Net News Express

 
       
1503259148    
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Bücher, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (2)
20.08.2017 16:36:24 [Literaturkritik]
Welche staatliche Reaktion auf terroristische Erpressung ist richtig?
Anne Ameri-Siemens: Ein Tag im Herbst. Die RAF, der Staat und der Fall Schleyer. Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2017. 320 Seiten, 19,95 EUR. ISBN-13:9783871348341. In „Ein Tag im Herbst. Die RAF, der Staat und der Fall Schleyer“ lässt Anne Ameri-Siemens ein dramatisches Kapitel deutscher Zeitgeschichte aufleben. Am 16. Oktober 1977 fällte das Bundesverfassungsgericht, angerufen durch Hanns-Eberhardt Schleyer, den Sohn des zuvor entführten Arbeitgeberpräsidenten Hanns Martin Schleyer, ein mit beklemmender Spannung erwartetes Urteil. Im Eilverfahren entschied es, die Bundesregierung müsse nicht auf den von der Rote Armee Fraktion (RAF) geforderten Austausch ihrer inhaftierten Gesinnungsgenossen gegen Schleyer eingehen; sie sei frei in der Wahl ihrer Mittel, auf den Erpressungsversuch zu reagieren.

  
20.08.2017 16:32:10 [Neues Deutschland]
Die Weltaustrittserklärung
Andrei Kontschalowskis Film »Paradies«: KZ-Massenmord, Gottesgericht und Feindbilder. Nähme man Gott aus der Kunst, sie bräche zusammen - abgemagert auf die nackten Knochen des Vernünftigseins. Sich Gott zu schaffen, sagt Martin Walser, ist ein Talent. Nämlich: die Nichtbegreifbarkeit der Existenz zu akzeptieren, jedoch sich selber, trotz allem, sinnvoll zu wähnen. Es geht also um die Fähigkeit, im Vertrauen nicht nachzulassen. Ziel allen Glaubens. Aller Suche nach einer menschlichen Gesellschaft. Aller Kunst.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum