Net News Express

 
       
1484676606    
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (7)
17.01.2017 16:39:32 [Neuland-Rebellen]
Sich einen von dem Palmer wedeln
Herr Palmer hat großes Glück. Er kann sich bewegen. Selbst auf dem Fahrrad hat man ihn schon gesehen. Und seine Arme sind lang genug, um bei sich unter der Gürtellinie zu nesteln. Das ist leider nicht jedem beschieden. Der Geist wäre auch bei solchen Menschen willig, aber ihr Fleisch ist schwach. Oder einfach nur zu kurz gewachsen. Aus der Warte des gesunden und beweglichen Menschen heraus, ist es eine Leistung großer Arroganz, ein solches Thema wie die Sexualbegleitung in die Schmuddelecke stellen zu wollen, wie es der Bürgermeister des schwäbischen Großdorfs tat. Damit bediente er die typisch bürgerliche Pikiertheit, wenn Themen zur Sprache kommen, bei denen man sich gemeinhin nur heimlich einen runterholt, nach außen aber den prüden Sachwalter des Anstandes gibt.

  
17.01.2017 15:14:45 [Aktuelle Sozialpolitik]
Auch in Österreich wird an der Pflegeausbildung herumgedoktert
Die Reform der Pflegeberufe ist in Deutschland derzeit heftig umstritten und das Gesetzgebungsverfahren dazu hängt im Bundestag. Vor diesem Hintergrund ist der Blick in das Nachbarland Österreich von Interesse, denn auch dort wird gerade über eine Reform der Pflegeausbildung gestritten. Es gibt durchaus Analogien zu dem, was in Deutschland verhandelt wird, aber aufgrund der Systemunterschiede auch abweichende Entwicklungslinien, deren Verfolgung für die deutsche Diskussion interessant sein könnte. Im Juli 2016 konnte man solche Meldungen in der österreichischen Presse lesen: "Nationalrat beschließt neue Krankenpflege-Ausbildung". Die kompakteste Kurzfassung geht so: »Künftig gibt es drei Gruppen, neben einer Pflegeassistenz noch eine Pflegefachassistenz sowie die gehobenen Pflegefachkräfte«, wobei die gehobenen Pflegefachkräfte akademisch an Fachhochschulen ausgebildet werden (sollen).

17.01.2017 15:10:05 [Work Watch]
Komplettrausschmiss wegen Betriebsratsgründung
Die IG BAU informiert über einen kaum glaublichen Vorgang in einem Immobilienunternehmen. Wir drucken die Presseerklärung der IG BAU ab. Solidaritätserklärungen bitte an den Gewerkschaftssekretär Frank Lattrich unter per Email Frank.Lattich(at)IGBAU.de. „Von einem Tag auf den anderen gefeuert – weil sie einen Betriebsrat gründen wollten: Der Immobilienunternehmer Birger Dehne hat 87 von insgesamt 89 Beschäftigten seiner „Deutschen Grundstückservice GmbH“ zum 1. Februar gekündigt – kurz nachdem sie die Wahl einer Arbeitnehmervertretung organisiert hatten. Betroffen von den Entlassungen sind auch Mitarbeiter in Duisburg, wie die IG BAU Duisburg- Niederrhein mitteilt.

  
17.01.2017 10:45:56 [Querdenkende]
Gesellschaft: Arbeit und Freizeit keineswegs im Einklang
Wirtschaft hat sich nach dem Menschen zu richten und nicht umgekehrt. Selbstverständlich könnte Streß vermieden werden, wenn wir dessen Ursachen entlarven und gleich gar nicht zulassen. In der Theorie klingt das ziemlich simpel, real straft uns das Leben selbst bzw. lassen wir Streß aus unterschiedlichen Gründen zu.

  
17.01.2017 06:23:35 [Gegen Hartz]
Wegen Hartz IV-Klagen Sanktionen erhalten
Lassen sich Hartz-IV-Bezieher nicht alles vom Jobcenter gefallen, darf die Behörde ihnen wegen unbotmäßigen Verhaltens nicht eine dreiwöchige Urlaubsabwesenheit verweigern. Auch dass noch Bewerbungen offen sind und der Arbeitslose damit eine kleine Chance auf einen Arbeitsplatz hat, ist noch kein Grund, die Zustimmung zur Ortsabwesenheit abzulehnen, entschied das Sozialgericht Dortmund in einem am Montag, 16. Januar 2017, bekanntgegebenen Urteil (Az.: S 19 AS 3947/16). Konkret ging es um einen seit 2005 im Hartz-IV-Bezug stehenden Familienvater aus Iserlohn. Laut Eingliederungsvereinbarung sollte der Langzeitarbeitslose sechs Bewerbungen pro Monat schreiben.

  
16.01.2017 22:16:36 [Neues-Deutschland]
Fast die Hälfte ist für die Abschaffung von Hartz-IV-Sanktionen
Jährlich sprechen die Jobcenter im Schnitt rund eine Million Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger aus. Doch nicht einmal die Hälfte der Bevölkerung steht hinter diesen Strafmaßnahmen. 43 Prozent stimmen der Forderung der Linkspartei und der Sozialverbände nach Abschaffung der Sanktionen zu, wie eine Umfrage der Meinungsforscher von Yougov zeigt, deren Ergebnisse dem »neuen deutschland« vorliegen. Demnach sind genau so viele der 1001 Befragten für wie gegen die Abschaffung, 14 Prozent der Befragten enthielten sich.

  
16.01.2017 22:10:44 [Aktuelle-Sozialpolitik]
Reform der Pflegeausbildung: Noch auf der Kippe oder schon vor der Geburt verstorben?
Wie man auch immer die nun langsam auslaufende Legislaturperiode von CDU/CSU und SPD bewertet - das Thema Pflege war nicht nur auf der semantischen Ebene kontinuierlich vertreten. Der Gesundheits- und damit auch zuständigkeitshalber Pflegeminister Hermann Größe (CDU) hat einige gesetzgeberische Schneisen geschlagen, man denke an die Pflegeversicherungsreformen in mehreren Gesetzgebungspaketen.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum
 Netz


Staatsschulden pro Kopf in Deutschland

Goldcharts

Silbercharts

DAX



Kursanbieter: L&S RT, RTFX Forex Trading