Net News Express

 
       
1508559662    
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (4)
  
20.10.2017 19:11:26 [Rubikon]
Der Digitalisierungswahn
Innovationsopportunisten blasen zum Angriff auf unsere Kultur. Eigentlich ist es absurd: In Deutschland werden Tausende in die Armut getrieben, durch miese Renten und Löhne, überhöhte Mieten, Steuern und Abgaben. Überall auf der Welt brennt es, sterben und verhungern Menschen – und Politiker halten es für vordringlich, zu fordern, dass mehr Informationseinheiten im Datenverkehr in Nullen und Einsen umgerechnet werden.

20.10.2017 15:31:55 [Neue Debatte]
Über die Polarisierung der Arbeit
Aufgrund des Entwicklungsflusses der Dinge, zunehmend smart und vernetzt, wird die von Menschen in der Produktion unbedingt zu erledigende und somit von der Wirtschaft bezahlte Arbeit weniger werden – und sie wird auch noch polarisiert. Die Pole spiegeln sich in einem großen Bild von Arbeit als „Sklavenarbeit“ (Hungerlohn und Monotonie) und „Laborarbeit“ (fairer Lohn und Erfüllung) wider. Dazwischen liegen Hobby und Fabrikarbeit. Will Politik das Auseinanderbrechen der Gesellschaften verhindern, muss sie Bedingungen für eine bessere Verteilung der Erträge finden.

  
20.10.2017 15:28:30 [Querdenkende]
Mensch am Scheideweg seiner Existenz
Es bedarf nur ein paar simple Handgriffe, um etwas zu zerstören. Die Mittel aggressiven Potentials sind unübersehbar vielfältig von Menschen ausgeheckt und entwickelt worden, kommen folglich ohne Umschweife zum Einsatz. Die Folgen: Zerstörung in all ihren grausamen Folgen, vom Beziehungskonflikt über Familiendramen, von Stalking, Mobbing zu Amokläufen und schließlich zu Terror und Kriegen.

20.10.2017 15:21:21 [DGB]
30 Organisationen fordern:"Gute Bildung für alle Menschen!“
Mit Blick auf die jetzt beginnenden Koalitionsverhandlungen appelliert ein großes Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen und Gewerkschaften an CDU/CSU, FDP und Grüne, mehr Geld für die Bildung bereit zu stellen. „Deutschland braucht mehr und bessere Bildung für alle Menschen. So soll das Menschenrecht auf Bildung mit Leben gefüllt werden. Der Bund muss künftig zusätzliche Mittel in die Bildung investieren".
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum