Net News Express

 
       
1498599512    
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (8)
  
27.06.2017 21:51:09 [RT Deutsch]
Bundeswehr bestellt Ausrüstung und Kräne für über 500 Millionen Euro
Der Präsident des Bundesamts für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr, Harald Stein, hat am Dienstag in Koblenz erklärt, dass das deutsche Militär "in dieser Legislaturperiode erhebliche Haushaltsmittel erhalten hat, um der Truppe schnell, effizient und effektiv das Material zu liefern, das sie für ihre Aufträge braucht". Dafür wurden neue Ausrüstung und Kranfahrzeuge für mehr als eine halbe Milliarde Euro geordert. Der Bundestag hatte die Projekte gebilligt.

27.06.2017 19:41:20 [Süddeutsche Zeitung]
Mindestens 57 Tote bei Luftangriff in Syrien
Ein schwerer Luftangriff auf ein von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) betriebenes Gefängnis in Syrien hat Aktivisten zufolge mindestens 57 Menschen getötet. Die Opfer seien vor allem Häftlinge der Anstalt in al-Mayadin in Ostsyrien, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle bezieht ihre Angaben aus einem Netzwerk von Informanten in Syrien, ihre Angaben können von unabhängiger Seite nur schwer überprüft werden.

  
27.06.2017 17:03:34 [NachDenkSeiten]
Assads angeblicher Giftgasangriff und Trumps angeblicher Vergeltungsschlag
Der große alte Mann des investigativen politischen Journalismus hat wieder zugeschlagen. Seymour Hershs Artikel „Trump´s Red Line“ befasst sich mit dem angeblichen Giftgasangriff von Khan Scheikoun am 4. April 2017 und dem drei Tage später folgenden Luftangriff der USA auf einen syrischen Militärflugplatz. Laut Hersh, der sich wie gewohnt auf hochrangige Quellen im US-Sicherheitsapparat bezieht, gab es nie einen Giftgasangriff. Syriens Luftwaffe habe vielmehr ein hochrangiges Treffen von Kommandeuren islamistischer Gruppierungen mit einer konventionellen Bombe angegriffen. Die „Vergeltung“ der USA war demzufolge vor allem eine persönliche Entscheidung Trumps, bei der Militärberater das Schlimmste gerade noch verhindern konnten. Sehr interessant ist auch, dass Hershs jüngster Artikel exklusiv in der WELT am Sonntag erschienen ist. Sein alter Partner London Review of Books hat offenbar Angst, als prorussisch und prosyrisch zu gelten. Da muss man ausnahmsweise auch mal den Hut vor WELT-Herausgeber Stefan Aust ziehen, der dieses brisante Stück publizierte.

  
27.06.2017 17:00:08 [Telepolis]
Chemiewaffen: USA warnen syrische Regierung vor Vergeltungsschlag
Das Weiße Haus unterbreitete der staunenden Öffentlichkeit am Montagabend eine Behauptung aus Geheimdienstquellen, um die syrische Regierung, Russland und Iran vor der militärischen Schlagkraft der USA zu warnen. Der Pressesprecher Sean Spicer sprach davon, dass "die USA mögliche Vorbereitungen des Assad-Regimes für einen weiteren Angriff mit Chemiewaffen ausgemacht haben, der aller Wahrscheinlichkeit nach zu einem Massenmord an Zivilisten, einschließlich unschuldiger Kinder, führen würde".

  
27.06.2017 16:49:03 [Augen geradeaus!]
Vorerst keine bewaffnungsfähigen Drohnen für die Bundeswehr
Die geplante Beschaffung unbemannter Flugsysteme für die Bundeswehr, die bewaffnet werden können, ist vorerst gescheitert. SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann kündigte am (heutigen) Dienstag an, dass seine Partei im Haushaltsausschuss des Bundestages dem geplanten Leasing israelischer Heron-TP-Drohnen, das auch die Vorbereitung auf einen bewaffneten Einsatz vorsieht, nicht zustimmen werde. Damit wird angesichts der bevorstehenden Sommerpause vor der Bundestagswahl kein Beschluss fallen.

27.06.2017 13:26:42 [Gegenfrage]
Assad und Familie besuchen verwundete Soldaten in Hama
Syriens Präsident Baschar al-Assad, seine Frau Asma und ihre Kinder besuchten mehrere verletzte Soldaten der syrischen Armee in ihren Heimatdörfern. Im Dorf Tal Aafar besuchten der Präsident und seine Familie Mohammed Ahmad Khalil. Er wurde bei einem Einsatz schwer verletzt und ist heute querschnittsgelähmt.

  
27.06.2017 10:42:26 [Querdenkende]
Syrien-Krieg: Trumps USA drohen unverblümt Assad
Beste Voraussetzung ein derartiges Szenarium zu initiieren, wenn Assad erneut dabei unbeteiligt wäre, Hauptsache es finden sich entsprechende Gründe, militärisch wirkungsvoller einzugreifen, am Ende den rechtmäßig gewählten Präsidenten umzubringen. Jedoch könnte eine mögliche Kettenreaktion fatale Folgen haben, schließlich werden Russland und der Iran nicht seelenruhig die Amis gewähren lassen.

  
27.06.2017 07:01:18 [Telepolis]
Syrien: Rakka und das Tauziehen um Einfluss
Die Tage des Islamischen Staates scheinen gezählt. Die SDF (Syrian Democratic Forces) haben Rakka (Raqqa) umzingelt. Unterstützt werden sie durch Luftangriffe der Anti-IS-Koalition. Unterdessen sind in der Sheba-Region um Al-Bab und Azaz heftige Kämpfe zwischen den von der Türkei unterstützten Milizen ausgebrochen. Die Angriffe gegen den Kanton Afrin der "Demokratischen Föderation Nordsyrien" (die Rojava miteinschließt) durch türkische Proxytruppen gehen trotzdem weiter. Durch den neu intensivierten sunnitisch-schiitischen Konflikt um Einfluss in Syrien stehen der nordsyrischen Föderation schwierige Zeiten bevor.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum
 Netz

SPONSOR


Staatsschulden pro Kopf in Deutschland

Goldcharts

Silbercharts

DAX



Kursanbieter: L&S RT, RTFX Forex Trading