Net News Express

 
       
1502981213    
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (7)
  
17.08.2017 15:09:29 [Telepolis]
"Die Truppe wächst wieder"
Bundeswehr spricht optimistisch von "Meilenstein". Angeblich ist die Bundeswehr bei Schülern nach Polizei und Adidas der drittbeliebteste Arbeitgeber. Erstmals seit langer Zeit kann die Bundeswehr einen Erfolg bei der Personalrekrutierung vermelden. Nachdem man 2 Jahre lang es nicht geschafft hatte, die angestrebte Marke von 170.000 Berufs- und Zeitsoldaten zu erreichen, habe man nun den "Meilenstein" im Juli geschafft und verkündet stolz: "Die Trendwende Personal entfaltet ihre Wirkung." Die hatte das Verteidigungsministerium von der Leyen im Mai 2016 verkündet.

  
17.08.2017 11:17:36 [Journal 21]
Jemen: Kein Ausweg aus dem Krieg
Geleakte Nachrichten aus dem Umfeld des saudischen Kronprinzen zeigen, dass Saudi-Arabien aus Jemen raus möchte. Doch der Krieg hat eine fatale Eigendynamik entwickelt. Eine Hackergruppe, die sich „Global Leaks“ nennt, hat E-Mails veröffentlicht, aus denen hervorgeht, dass der saudische Kronprinz, Mohammed Bin Salman, den Jemen-Krieg, den er Ende März 2015 ausgelöst hatte, beenden möchte. Der digitale Nachrichtendienst „Middle East Eye“ veröffentlicht die Indiskretion und macht ihre Bedeutung klar.

  
17.08.2017 11:08:18 [Wunderhaft]
Offener Brief: Taliban fordern von Trump den Abzug der Vereinigten Staaten aus Afghanistan
Die Taliban forderten Präsident Trump am Dienstag auf die Kriegsstrategie in Afghanistan zu überdenken und mit den Afghanen selbst in einen friedlichen Dialog zu treten, anstatt "korrupte" Politiker zu engagieren.

  
17.08.2017 09:48:01 [Ein Parteibuch]
Syrische Armee rückt vom Berg Shair nach Norden vor
Inoffiziellen Berichten zufolge ist es der syrischen Armee und ihren Partnern von den Fatemiyoun-Brigaden am Mittwoch im Kampf gegen die Terrorgruppe ISIS gelungen, vom nördlich der Straße von Homs nach Palmyra liegenden Bergzug Shair in der Provinz Homs ein Stück nach Norden zu kommen. Weiterhin gab es aus der Gegend Berichte, dass Einheiten der syrischen Armee gleichzeitig von Ithria aus versuchen, nach Süden in Richtung des Bergzuges Shair vorzurücken, womit eine geschlossene ISIS-Tasche östlich von Salamiyah entstehen würde.

  
17.08.2017 08:15:00 [Deutschlandfunk]
Krieg im Jemen: "Das sind wirklich Untergangsszenarien"
Seit mehr als zwei Jahren tobt ein Bürgerkrieg im Jemen. Rebellen kämpfen mit Hilfe aus dem Iran gegen die von den Saudis unterstützte Regierung – ein Konflikt weitgehend vergessen von der Weltöffentlichkeit. Das bitterarme Land versinkt im Chaos, eine Choleraepidemie bedroht vor allem die Schwachen in der Bevölkerung. Nur wenig Hilfe kommt aus dem Ausland, auch weil der internationale Flughafen in der Hauptstadt Sanaa geschlossen ist.

  
16.08.2017 16:17:39 [VoltaireNet]
Meinungsverschiedenheiten innerhalb des antiimperialistischen Lagers
Als sein Land von den Dschihadisten in 2011 angegriffen wurde, reagierte Präsident Bachar Al-Assad gegen die Strömung: statt die Befugnisse der Sicherheitsdienste zu stärken, hat er sie geschwächt. Sechs Jahre später geht sein Land aus dem wichtigsten Krieg seit dem von Vietnam als Sieger hervor. Die gleiche Art von Aggression findet jetzt in Lateinamerika statt, wo sie eine viel klassischere Reaktion hervorruft. Die Destabilisierung-Operation von Venezuela geht weiter voran. Zunächst haben gewalttätige Gruppen, die gegen die Regierung demonstrierten, Passanten, wenn nicht auch Bürger, die sich ihnen angeschlossen hatten, getötet.

16.08.2017 15:56:35 [RüstungsInformationsBüro]
Wende bei Heckle & Koch zeichnet sich ab.
Die sehr profitable H&K-Dependance in Saudi-Arabien wurde aufgelöst. Damit setzt sich Heckler & Koch – Deutschlands tödlichstes Unternehmen gemessen an den Opferzahlen – an die Spitze der deutschen Waffenschmieden, die die Rüstungsexportkontrolle von sich aus verschärfen. Diese Linie ist härter und konsequenter als die Genehmigungspolitik der Bundesregierung.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum