Net News Express

 
       
1503178398    
 Bundestagswahl 2017 (4)
  
19.08.2017 20:10:55 [Spektrum]
Bundestagswahl 2017: Wie stehen die Parteien zur Wissenschaft?
Was sagen CDU, SPD und Co zu Themen wie Umweltschutz, Bildung und Chancengleichheit? Wissenschaftliche Fachgesellschaften haben nachgefragt und eine Übersicht erstellt.

19.08.2017 20:04:11 [KenFM]
Christian Lindner und das Ende der Politik
Im langweiligsten Wahlkampf aller Zeiten wird in den hippen Medien ein Phänomen gefeiert: Christian Lindner und seine FDP. „Party Crasher“ so titeln Mode-Journalien über den jungen adretten Mann, der die verweste Leiche der FDP wieder zum Leben erweckt hat. Er spricht sehr ruhig, aber entschieden, in seiner Sache, ist motiviert bleibt aber sehr sachlich, scheint immer dem Gegenüber zuzuhören und aufgeschlossen zu sein, geradezu um Konsens bemüht und wirklich motiviert Deutschland zu modernisieren und erfolgreicher zu machen.

  
19.08.2017 12:18:49 [The European]
Spitzenkandidaten bei der Bundestagswahl: Schwätzer Schulz gegen Angela „Grüne“ Merkel
Erfunden hat Merkel diese Anpasserei an den grünen Zeitgeist nicht. Beweis: 1994 schrieb ich in meinem Buch „Wohin treibt unsere Republik?“: „Bei vielen Fragen ist es heute schon so, dass die Grünen die Richtung vorgeben, dann die SPD nachzieht und schließlich die Union mit einem deutlichen Verzögerungseffekt nachhinkt. Die Einwirkungen der grünen Partei gehen weit über ihre Beteiligung an Landesregierungen und die in Wahlen dokumentierten Erfolge hinaus.

  
19.08.2017 07:47:23 [Tichys Einblick]
Der Irrsinn des Jahres: Wählen in Deutschland
Die Theorie vom kleinsten Übel gilt nicht mehr, weil das kleinste Übel längst unübersehbaren Schaden anrichtet und den Großschaden für eine grandiose Bilanz hält. Wählen Sie, was sie wollen - aber wählen Sie Merkel ab! Sonst wählen Sie diese Republik ab. Die schlimmste Partei sind die Grünen. Geistige Urheber der drei größten Anschläge auf den Wohlstand der Bundesrepublik: Öffnung für alle Elenden der Welt, Zerstörung der Landschaft im Namen der Ökologie (vulgo: Energiewende) und nun die Verkehrswende.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum