Net News Express

 
       
1474852527    
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
25.09.2016 22:34:52 [QPress]
Gemäßigte Terroristen kommen zur Kur nach Europa
Natürlich sind die Dinge in der Realität meist anders als unsere Regierung sie uns weismachen möchte. Das betrifft auch den so genannten Bürgerkrieg in Syrien. Viele der gemäßigten Terroristen vertreten dort absolut amerikanisch-europäische Interessen. Nur dürfen wir nicht laut über diese Interessen reden. Selbst der IS und al-Qaida sind völlig nach den Wünschen der USA, nur formal kann es niemand zugeben, weil dann die Basis des Krieges gegen den Terror wackeln würde.

25.09.2016 22:33:52 [RT Deutsch]
Kolumbien: Friedensprozess als Chance und Herausforderung für das geschundene Land
Präsident Santos hat dem UN-Sicherheitsrat den Text des Friedensabkommens zwischen Regierung und FARC-EP überreicht. Eine UN-Mission wird dessen Einhaltung überwachen. Am Montag wird die Bevölkerung über die Annahme des Abkommens abstimmen. Eine Mehrheit für das Friedens-Referendum gilt als sicher.

25.09.2016 22:32:57 [Der Nachrichtenspiegel]
Die SPD: ihre Fachkraft für Sozialrassismus
War ja eine sensationelle Nachricht die Tage: Müntefering, der alte Knochen aus dem Sauerland, verzichtet auf knapp 7000 Euro Rente. Wollte die Jubelmeldung selber bringen: wäre ja ein schönes Signal an die vielen „Parasiten und Schmarotzer“ (Originalton Sozialdemokrat), die von unseren Steuergeldern leben – vor allem die in Parlamenten – das man das Mandat auch als Ehrenamt begreifen kann, für das man gar kein Geld bekommen braucht. Was würden wir sparen, wenn sich all die Leute an den Geldtöpfen mit 600 Euro im Monat bescheiden würden?

25.09.2016 22:31:50 [Analyse & Kritik]
Indien in Bewegung
Am 2. September protestierten 180 Millionen Arbeiter gegen die Politik der rechtsnationalistischen Modi-Regierung. Es handelte sich vermutlich um den größten Streik der jüngeren Geschichte - in jedem Fall um den größten Generalstreik in Indien seit Beginn der Liberalisierung der indischen Wirtschaft 1991. Längst ist die Indische Republik eine kapitalistische Marktwirtschaft und militärische Großmacht. Während sie mit anderen Billiglohnstandorten konkurriert, versuchen Unternehmen anderer Staaten, sich dort einen Wettbewerbsvorsprung zu sichern; die EU arbeitet seit Jahren an einem Freihandelsabkommen mit Indien.

25.09.2016 22:16:38 [Ein Parteibuch]
Eliminierung von Terroristen in Aleppo geht weiter
Auch am heutigen Sonntag gingen die Kämpfe zur Eliminierung der Terroristen in den von Terroristen befallenen Gebieten der nordsyrischen Metropole Aleppo weiter. Der heutige Sonntag begann mit der überraschenden Nachricht, dass die syrische Armee und ihre Partner sich in Reaktion auf einen von drei Seiten erfolgten Angriff von Terroristen unter Führung von Al Kaida aus dem erst gestern vom Terrorismus befreiten Bezirk Camp Handarat im Norden Aleppos größtenteils wieder zurückgezogen hat.

25.09.2016 22:07:56 [Makroskop]
Finanzalchemie radikal eindämmen, aber nicht durch Vollgeld
Alle schweren Krisen der vergangenen 45 Jahre wurden durch massive Bewertungsänderungen von Devisen, Rohstoffen, (Staats)Anleihen und Aktien mitverursacht. So entwerteten die Dollarabwertungen 1971/73 und 1977/79 die realen Erlöse der Erdölexporteure, zumal gleichzeitig die Preise der sonstigen Rohstoffe massiv stiegen. Darauf reagierte die OPEC 1973 und 1979 mit den beiden „Ölpreisschocks“, die zwei Rezessionen nach sich zogen.

  
25.09.2016 22:06:22 [Junge Welt]
Ranziges Frankreich
Die Pariser Tageszeitung Libération brachte es am Donnerstag morgen auf den Punkt: Unter dem Titel »Ranziges Frankreich – die Ultrarechte existiert«, kommentierte sie auf ihrer Seite eins die Tatsache, dass sämtliche Parteien im laufenden Präsidentschaftswahlkampf auf Themen der extremen Rechten setzen. Sieben Monate vor dem Ende der laufenden Legislaturperiode will die sozialdemokratische Regierung des Staatschefs François Hollande und seines Ministerpräsidenten Manuel Valls mehr als eine Milliarde Euro für den Bau von mindestens 10.000 neuen Gefängniszellen in den Haushalt 2017 einplanen. Bis zum Jahr 2025 sollen sogar ganze 2,1 Milliarden für dann insgesamt 16.000 zusätzliche Plätze im Strafvollzug zur Verfügung stehen. Gespart wird derweil bei den Sozialdiensten.

25.09.2016 22:05:04 [WSWS]
International Socialist Organization unterstützt NATO-Eskalation im Syrienkrieg
Die pseudolinke International Socialist Organization (ISO) in den Vereinigten Staaten unterstützt den Krieg der USA und der NATO für einen Regimewechsel in Syrien. Die Argumentation der ISO unterscheidet sich praktisch überhaupt nicht von der CIA-diktierten Propaganda, die die New York Times verbreitet. Der Artikel „Anti-Imperialismus und die syrische Revolution“ von Ashley Smith, der am 25. August auf socialistworker.org, der Webseite der ISO, erschien, liefert ein aktuelles und, offen gesagt, besonders schmutziges Beispiel für die Methode, mit der die ISO den Standpunkt der CIA und des Pentagons propagiert.

25.09.2016 22:02:47 [Tichys Einblick]
Feindbild Mensch: die grüne Falle
Mit der Strategie "Risikovermeidung statt Gefahrenabwehr" konnte die grüne Bewegung in den letzten Jahrzehnten Deutschland prägen. Weil bei allzu vielen Menschen hierzulande die Angst vor dem Verlust größer ist, als die Lust auf den Gewinn. Dabei haben wir so viele Chancen auf eine bessere Zukunft, wie noch keine Generation vor uns. Um diese auch in Verantwortung für unsere Nachkommen nutzen zu können gilt es, ökologistische Denkverbote und Dogmen zu überwinden.

25.09.2016 22:00:49 [Telepolis]
Armutsrisiko ist gewachsen
Große Koalition schafft nicht, die Menschen am wachsenden Wohlstand zu beteiligen. Das ist ein schwerer Schlag für die Große Koalition, die in den letzten Landtagswahlen bereits viele Federn gelassen hat. Die Union und die SPD, die beide beanspruchen, trotz des schwindenden Rückhalts weiterhin Volksparteien zu sein, haben es nach einer Veröffentlichung des Statistischen Bundesamts nicht geschafft, die Spaltung der Gesellschaft aufzuhalten oder gar zu reduzieren.
 Featured Multimedia
Es geschah vor 40 Jahren - 20.09. bis 26.09.1976

Querdenkende TV begrüßt Sie recht herzlich zur 30. Sendung „Es geschah vor 40 Jahren“ – ein Nachrichtenrückblick ohne anspruchsvolle Informationserklärung, vielmehr der Unterhaltung dienend, manchesmal mit zwinkernden Augen zu betrachten.


Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (7)
  
25.09.2016 18:06:35 [Recentr]
Forscher können mit WiFi Emotionen lesen und Personen identifizieren
Wissenschaftler des MIT haben ein System entwickelt namens EQ-Radio, welches menschliche Emotionen und Personen identifizieren kann mit Hilfe von reflektierter WiFi-Strahlung. Es werden Herzschlag und Atmung gemessen und interpretiert; diese Daten sind individuell wie ein Fingerabdruck. So lassen sich auch Ansammlungen von Menschen zuverlässig messen und Daten individuell zuordnen.

25.09.2016 14:47:23 [NachDenkSeiten]
Deutschland in der Kritik
Deutschland scheint geläutert vor seiner Geschichte zu stehen: Man gedenkt routiniert der Vergangenheit, spricht sich staatsoffiziell gegen Antisemitismus aus, preist sich, Lehren aus der jüngsten Vergangenheit gezogen zu haben und tut, wie man behauptet, alles nur Mögliche für Weltfrieden und gegen Armut. Aber ist dem wirklich so – oder ist nicht vielmehr die politische Linke inzwischen weitgehend in das neoliberale Projekt integriert und zu radikaler Kritik daher gar nicht mehr in der Lage?

25.09.2016 14:45:52 [Der Spiegelfechter]
Ein Grund unter anderen, warum sich die Linke schwertut
Alle möglichen Leute waren da am Samstag unterwegs. Aus jeder gesellschaftlichen Schicht. Aus verschiedenen Berufsständen. Die Freihandelsabkommen sind nicht, wie das manche Medienanstalt gerne behauptet, der Angriffspunkt einer sektiererischen Splittergruppe. Die Ablehnung ist breiter Konsens. Egal, was man sonst auch denken mag bei den Gegnern, bei CETA und TTIP ist die Sache relativ klar. Beides wird als Generalangriff auf Demokratie, Transparenz und Lebensqualität angesehen. Wie gesagt, alle möglichen Leute waren da. Und dann noch die Antifa. Oder der schwarze Block oder wie diese Mädels und Jungs sich auch bezeichnen.

25.09.2016 12:19:37 [Norbert Häring]
Griechischer Notenbankchef missbraucht sein Amt um sich gegen Vorwurf des Amtsmissbrauchs zu wehren
Auf der Website der Bank von Griechenland ist seit 22. September eine ebenso bemerkenswerte wie fragwürdige Presseerklärung in teilweise etwas gebrochenen Englisch zu lesen. Die Notenbank ergreift darin Partei für die Ehefrau des Notenbankchefs, gegen die Untersuchungen wegen Korruption laufen, und ihren Mann. Unter der Überschrift „Erklärung der Bank von Griechenland“, also nicht als Erklärung des Notenbankchefs Yannis Stournaras, heißt es, "in Reaktion auf rasende (frenzied) Berichte in den Medien" dementiere ihr Gouverneur kategorisch, dass er sich als Finanzminister in die Untersuchung der beruflichen Angelegenheiten seiner Frau eingemischt oder diese jemals behindert habe.

  
25.09.2016 12:15:47 [RT Deutsch]
Deutschland als "Ordnungsmacht" in der Ukraine - Altes Spiel mit zwei Optionen
Nicht nur innerhalb der EU insgesamt, sondern auch in Deutschlands politischer Führung zeichnen sich Bruchstellen in der Politik gegenüber der Ukraine und Russland ab: So geriet Außenminister Steinmeier kürzlich unter Beschuss der FAZ. Dass die Kritik eines nicht namentlich genannten Beraters des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko am deutschen Außenminister in Deutschlands drittauflagenstärkster Tageszeitung mit wohlwollendem Kommentar erscheint, ist ein Novum.

25.09.2016 09:59:08 [Post von Horn]
Krafts Glanz
Hannelore Krafts Stern ist seit der NRW-Wahl 2012 stark verblasst. Nun versucht die NRW-SPD, ihn aufzupolieren. Auf dem Landesparteitag in Bochum wurde sie am Wochenende mit DDR-ähnlichen 98,45 Prozent als SPD-Landesvorsitzende bestätigt.

25.09.2016 08:05:52 [Frankfurter Rundschau]
Gesundheitsreform: Obamacare vor dem Kollaps
Alle Amerikaner sollten endlich eine Krankenversicherung erhalten. Das funktioniert schlecht, wie FR-Autor Sebastian Moll erfahren musste. Als Barack Obama gleich im ersten Jahr seiner Präsidentschaft eine umfassende Gesundheitsreform durch den damals noch mehrheitlich demokratischen Kongress boxte, gehörte ich zu den lautesten Jublern. Endlich, so dachte ich, gemeinsam mit Millionen amerikanischer Linksliberaler, hatten die USA einen Präsidenten, der sich traut, dem Neoliberalismus die Stirn zu bieten und der über Jahrzehnte vergötterten Marktwirtschaft zum Trotz der gesamten amerikanischen Bevölkerung eine medizinische Grundversorgung zu sichern.
 Aktuelle Themen (5)
  
25.09.2016 19:31:50 [KenFM]
Wie eine Umfrage zu dem Ergebnis gekommen ist, dass „70% der Befragten vor Assad fliehen“
Wie nicht anders zu erwarten ist, werden während eines Krieges missverständliche Aussagen von interessierter Seite ausgeschlachtet. Im Fall der syrischen Flüchtlinge in Europa hat eine in den USA ansässige Organisation mit Namen ‚The Syria Campaign‘ solche Missverständnisse gefördert,

25.09.2016 13:51:10 [Makroskop]
Obergrenze? Ja, für Steuerflüchtlinge!
Wie verlogen ist eigentlich die Debatte um eine Obergrenze für Flüchtlinge, während sich die Politik zeitgleich über Steuerflucht ausschweigt? Was Deutschland braucht, ist keine (noch) unmoralischere Flüchtlingspolitik. Was Deutschland braucht, ist keine Obergrenze des Rechts auf Asyl. Stattdessen braucht es endlich eine ehrliche Diskussion über Steuerflucht. Es braucht eine Obergrenze für Steuerflüchtlinge. Denn diese Flüchtlinge kosten den Staat jährlich dutzende Milliarden Euro.

25.09.2016 13:32:31 [Telepolis]
Tusk: Westbalkan-Route muss "für illegale Migration für immer geschlossen" bleiben
Wiener Gipfel beschließt Aufstockung der Frontex-Mittel. Gestern trafen sich in Wien elf Staats- und Regierungschefs sowie Minister aus Slowenien, Kroatien, Serbien, Albanien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Mazedonien, Deutschland und Österreich, um über die Migrationskrise zu sprechen. Außerdem nahmen an dem Treffen, zu dem der österreichische Bundeskanzler Christian Kern eingeladen hatte, EU-Migrationskommissar Avramopoulos und EU-Ratspräsident Tusk teil. Tusk erklärte dabei, man müsse "praktisch und politisch sicherstellen, dass die Westbalkan-Route für illegale Migration für immer geschlossen ist." Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hatte sich im Februar das Schließen dieser Route heftig kritisiert.

25.09.2016 11:21:00 [Neues Deutschland]
Rechtsradikale Gewalt hat sich verdoppelt
Die Zahl der Gewalttaten von Rechtsradikalen und Rassisten hat drastisch zugenommen. Laut dem »Spiegel« sind von Januar bis Mitte September bereits über 500 Fälle ausländerfeindlicher Gewalt offiziell registriert worden. Damit habe sich die Zahl gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt, meldet das Magazin. »Demnach legten Neonazis und Asylgegner in diesem Jahr schon 78 Mal Feuer, die Polizei zählte sieben Tötungsdelikte«, heißt es in einer Vorabmeldung.

  
25.09.2016 10:00:53 [RT Deutsch]
TiSA – Wie das Dienstleistungs-TTIP heimlich umgesetzt werden soll
Während die Öffentlichkeit gegen TTIP und CETA kämpft, verhandeln die USA, die EU und 21 weitere Staaten an einem Freihandelsabkommen im Dienstleistungsbereich. Doch obwohl TiSA die beiden Vorbilder noch in den Schatten stellen könnte, regt sich bisher kaum Protest. Es wirkt ein wenig wie das Rennen zwischen Hase und Igel: Kaum scheint es, als haben die hunderttausenden Gegner der Freihandelspolitik einen wichtigen Etappensieg erreicht, steht an der Ziellinie schon das nächste Kürzel mit vier Buchstaben, welches entfesselte Märkte und den schwindenden Einfluss von Staaten auf Konzerne verheißt.
 Wirtschaft, Finanzen, Geldsystem, Währung, Banken, Börse (9)
25.09.2016 22:07:56 [Makroskop]
Finanzalchemie radikal eindämmen, aber nicht durch Vollgeld
Alle schweren Krisen der vergangenen 45 Jahre wurden durch massive Bewertungsänderungen von Devisen, Rohstoffen, (Staats)Anleihen und Aktien mitverursacht. So entwerteten die Dollarabwertungen 1971/73 und 1977/79 die realen Erlöse der Erdölexporteure, zumal gleichzeitig die Preise der sonstigen Rohstoffe massiv stiegen. Darauf reagierte die OPEC 1973 und 1979 mit den beiden „Ölpreisschocks“, die zwei Rezessionen nach sich zogen.

25.09.2016 14:40:23 [Start Trading]
DAX-Ausblick: Käufer wollen es richten
In nur zwei Handelstagen hat sich das Bild im DAX komplett gedreht. Dabei hat sich fundamental überhaupt nichts geändert, dennoch sind plötzlich die Sorgen der Marktteilnehmer verschwunden. Sie kaufen hemmungslos Aktien. Verkäufer haben den Markt verlassen und Käufer dominieren auf dem Parkett. Solch ein Stimmungsumschwung lässt neue Anleger in den Markt strömen, die ebenfalls an der positiven Entwicklung profitieren wollen. Investoren verfolgen folgende Zielmarken.

  
25.09.2016 13:35:39 [Junge Welt]
Mehrheit würde ökonomisch verlieren
Studie: 200.000 Arbeitsplätze werden durch Handelsabkommen CETA allein in der EU bis 2023 vernichtet. Ein Gespräch mit Roland Süß. Für die politischen und wirtschaftlichen Eliten ist ausgemacht, dass vom »freien« Welthandel alle profitieren: die Industrie, Dienstleister sowie einfache Beschäftigte. Jetzt prognostiziert eine Studie der Tufts University in Boston, dass mit dem CETA-Abkommen zwischen der EU und Kanada bis zu 230.000 Arbeitsplätze verlorengehen werden. Wie gelangen die Forscher zu dem Befund? Die Autoren hantieren nicht, wie die ganzen Mainstreamökonomen, mit diesem unrealistischen Simulationsmodell, das auf zwei Annahmen beruht: Vollbeschäftigung und darauf, das Abkommen werde sich nicht auf die Einkommensentwicklung auswirken.

  
25.09.2016 12:18:11 [Die Welt]
Ikea wird größter privater Waldbesitzer Rumäniens
Der Möbelkonzern Ikea bedient sich aus Prokons Konkursmasse und kauft rund 13.000 Hektar rumänischen Wald. Er erreicht damit etwas, was der Ex-Chef des Windkraftbetreibers immer vor Augen hatte.

25.09.2016 11:53:11 [Frankfurter Rundschau]
VW: Winterkorn soll Betrug gedeckt haben
Der wegen des Dieselskandals zurückgetretene frühere VW-Konzernchef Martin Winterkorn soll einem Bericht zufolge vor Bekanntwerden der Abgas-Affäre von Manipulationen gewusst und diese zunächst gedeckt haben. Nach Informationen der «Bild am Sonntag» wurde der damalige Vorstandsvorsitzende Ende Juli 2015 von Entwicklern über illegale Software in der Abgastechnik unterrichtet - knapp zwei Monate, bevor VW die Nutzung eines solchen Programms am 20. September auf Druck von US-Behörden hin einräumte.

25.09.2016 11:24:09 [Blog Arbeit-Wirtschaft]
Solidarische Wirtschaftspolitik
In der ökonomischen Literatur wird immer häufiger von „Well-Being“ (OECD) und „gutes Leben“ gesprochen. Mäßiges Wirtschaftswachstum, das nur den oberen Schichten zugute kommt, ist eine Farce. Wirtschaftswachstum sollte dazu dienen, Vollbeschäftigung, ausreichende Einkommen, hohe Lebenserwartung und Umweltqualität zu erreichen. Solidarische Wirtschaftspolitik ist ein Instrument, um alle diese Ziele zu erreichen.

  
25.09.2016 10:05:55 [Bankhaus Rott + Frank Meyer]
Schade um die verplemperte Zeit
Die US-Leitzinsen bleiben bei Null, werden aber steigen, wenn nichts dazwischenkommt. Ha! Ha! Ha! Und es wird etwas dazwischenkommen! Etwas Gewichtiges… All das Gerede der letzten Wochen war Unsinn. Jedes Zins – oder Geldsignal taugt nicht mal für eine Lichtorgel. Wer damit Auto fährt, landet im Graben. Es gibt durchaus Experten, die den hohen Leuten alles glauben, sogar wenn sie sagten, der Mond bestünde aus Käse. Dann würden sie untersuchen, um welche Sorte es handelt und ihre Sparschäfchen in Käse-Aktien jagen.

25.09.2016 10:02:46 [Time Pattern Analysis]
Bargeldverbot und negative Zinsen – wo treibt das hin?
Die Versuche, den Gebrauch von Bargeld zurückzudrängen, nehmen zu. Gleichzeitig werfen mehr als ein Drittel aller Anleihen weltweit negative Zinsen ab. Beide Entwicklungen wurden in der Bewältigung der Folgen der Finanzkrise 2008 angestoßen. Sogenannte Star-Volkswirte liefern dazu die „wissenschaftliche“ Begleitmusik. Der sogenannte „War on cash“ wird in erster Linie damit begründet, Kriminellen, Terroristen und Steuerhinterziehern das Handwerk zu legen. Die Steuerhinterziehung der besonderen, vornehm „Steueroptimierung“ genannten Art funktioniert ganz legal, z.B. durch die Verlegung des Firmensitzes in die Heimat von EU-Kommissionspräsident Juncker, Luxemburg. Durch die Zurückdrängung des Bargeldes wird nur ein sehr kleiner Teil der Schattenwirtschaft ausgetrocknet.

25.09.2016 09:26:30 [Wirtschaftswunder]
Präsident Trump als Gefahr für die Weltwirtschaft
Lange Zeit sah es im US-Präsidentschaftswahlkampf nach einem sicheren Sieg für Hilary Clinton aus. Lediglich um den Nominierungsparteitag der Republikaner herum konnte Trump in den Umfragen deutlich zulegen und lag kurzzeitig vor Clinton. Seitdem sich die Gerüchte um ihre Gesundheit aber nicht mehr als komplett haltlos herausgestellt haben, schrumpft der Vorsprung nicht nur, in einigen Umfragen liegt Trump bereits vorne. Während bei Clinton wirtschaftspolitisch mehr oder weniger eine Fortsetzung der aktuellen Regierungspolitik erwartet werden kann, dürfte sich bei einem Präsidenten Trump einiges ändern. Da die USA nach wie vor die mit Abstand größte Volkswirtschaft der Welt sind und zudem Deutschlands wichtigster Handelspartner stellt sich die Frage, welche Auswirkungen das für den Rest der Welt haben könnte.
 Europa: Finanz- und Wirtschaftskrise, Schuldenkrise, Krisenfolgen (2)
25.09.2016 19:06:13 [FAZ]
IWF hält Schuldenerlass für Griechenland für unumgänglich
Selbst wenn Griechenland alle geplanten Strukturreformen und Sparmaßnahmen umsetzt, ist ein weiterer Schuldenerlass seitens der Gläubiger aus Sicht des Internationalen Währungsfonds (IWF) unumgänglich. Dies ist das Ergebnis einer Prüfung des hoch verschuldeten Landes durch den IWF in der vergangenen Woche.

25.09.2016 07:59:07 [Griechenland-Blog]
Griechenland ist OECD-Champion bei Steuern
Griechenland war das einzige OECD-Land, das 2015 die Besteuerung der Unternehmen erhöhte, mit offensichtlichen Auswirkungen auf Unternehmertum und Investitionen, die dem Land aus der Krise helfen könnten.
 Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Medien, Journalismus, Propaganda (3)
25.09.2016 17:13:23 [Infosperber]
Zeitungsleser: das Aussterben einer Gattung
Das machen wahrscheinlich nicht viele Leute: Eine Zeitung kaufen, die sie nicht lesen können. Claus Peymann macht es. Peymann ist Regisseur und künstlerischer Leiter des Berliner Ensembles und kauft in jeder Stadt, in der er sich aufhält, eine Zeitung, selbst dann, wenn er ihren Inhalt nicht versteht, wie etwa in Moskau oder Tokio.

25.09.2016 14:42:21 [EJO - European Journalism Observatory]
Die Zukunft des Journalismus reloaded
Medienberater Christian Jakubetz beschreibt in seinem neuen Buch „Universalcode 2020“, wie der Journalismus von morgen aussehen wird und gibt viele handwerkliche Tipps. Mal wieder ein Werk über die Zukunft des Journalismus, mal wieder ein Werk, das in seinem Titel die scheinbar magische Jahreszahl „2020“ enthält. Vor ein paar Monaten hat die Deutsche Gesellschaft Qualitätsjournalismus den Almanach „Journalismus 2020. Die Macht der Medien von morgen“ herausgegeben

25.09.2016 11:25:47 [Carta]
Glaubwürdigkeitskrise ist noch ein Euphemismus
Die vielzitierte Glaubwürdigkeitskrise etablierter Medien ist real. Und ein Symptom dafür, in welch gefährlichen Fahrwassern wir uns gesellschaftlich bewegen. Wir leben in einer Zeit, in der Menschen auf die Straße gehen und historisch belastete Parolen wie „Lügenpresse“ auf Plakate schreiben. Nicht der Blick auf derartige Transparente, auch das Lesen so mancher Feeds und Threads erschreckt mich. Fassungslos schaue ich auf pure Wut, grenzenlose Entrüstung sowie blanken Hass.
 Konzerne, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (3)
  
25.09.2016 14:48:47 [Der Freitag]
Die neuen Machtzentren
Bayer will Monsanto kaufen und gewinnt so eine dominante Stellung auf dem globalen Agrarmarkt. Damit kommen wir der globalen Konzernherrschaft einen Schritt näher. Monsanto wird weltweit, von Indien bis in die USA, für seinen Umgang mit Landwirten kritisiert, sein Kassenschlager Nr. 1 ist das umstrittene Unkrautbekämpfungsmittel Glyphosat im Doppelpack mit gentechnisch verändertem Saatgut. Keine landwirtschaftliche Produktionsweise vernichtet mehr Artenvielfalt als dieses System, keine schafft mehr Resistenzen, keine schädigt mehr die langfristige Fruchtbarkeit des Ackerbodens. Bayer kauft sich also für viel Geld große Probleme.

25.09.2016 12:21:28 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Der Monsanto-Bayer-Deal: Da warens nur noch drei
So gross hat noch nie eine deutsche Firma im Ausland eingekauft: Der Chemiekonzern Bayer übernimmt den US-Agroindustrieriesen Monsanto. Letzte Woche sind die beiden einig geworden. Doch zum Kaufpreis von 66 Milliarden US-Dollar gehört auch ein Berg Schulden. Denn Monsanto hat Probleme. Ziemlich große. Nicht nur in Europa, nicht nur bei kritischen KonsumentInnen, für die der Konzern längst als Synonym für ein rücksichtsloses Gift-und-Gentechnik-Agrarmodell steht, ist der Ruf ruiniert. Nein, Monsanto hat auch dort Probleme, wo man bis heute an dieses Modell glaubt: zu Hause, im Mittleren Westen der USA. Dort erlitten diesen Sommer Nutzpflanzen von Reis bis Pfirsich schwere Schäden oder starben gleich ganz ab.

  
25.09.2016 11:30:25 [Pravda TV]
Die Wassergeschäfte der Firma Nestlé
Die Dritte Welt wird zur Ader gelassen. Wer in Deutschland oder anderswo Lebensmittel einkauft, kommt an einem Unternehmen praktisch nicht vorbei: Nestlé. Neben den klassischen Schokoladentafeln und Kaffeesorten gibt es Frühstücksflocken, Nudeln, Milcherzeugnisse und eine Vielzahl weiterer Produkte, hinter all denen sich die Firma Nestlé verbirgt. Schon diese Eroberung immer größerer Marktanteile in den westlichen Industriestaaten ist in Bezug auf die Sicherstellung einer gewissen Vielfalt bei der Ernährung kritisch zu sehen.
 Üœberwachung, Zensur, Daten, Geheimdienste, Bevölkerungskontrolle (1)
  
25.09.2016 13:55:59 [Netzpolitik]
Wir brauchen ein Sonderstrafrecht für Geheimdienst-Mitarbeiter
Geheimdienst-Mitarbeiter müssen sich strafbar machen, wenn sie Vorgesetzte und Kontrollgremien nicht, falsch oder irreführend informieren. Das fordert der ehemalige Richter am Bundesgerichtshof Wolfgang Nešković. Die von der Bundesdatenschutzbeauftragten festgestellten Gesetzesbrüche müssen Konsequenzen haben. Der jüngste Bericht der Bundesdatenschutzbeauftragten offenbart, mit welcher erschreckenden Hemmungslosigkeit die Nachrichtendienste Gesetzesbrüche und Grundrechtsverletzungen begehen. Nichts und niemand scheint sie dabei aufhalten zu können. Weder der Gesetzgeber noch das Kanzleramt, aber auch nicht das Parlamentarische Kontrollgremium und eine empörte Öffentlichkeit scheinen in der Lage zu sein, Gesetzes- und Grundrechtstreue der Nachrichtendienste sicherstellen zu können.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Terrorismus, Rüstung, Militär (8)
25.09.2016 22:16:38 [Ein Parteibuch]
Eliminierung von Terroristen in Aleppo geht weiter
Auch am heutigen Sonntag gingen die Kämpfe zur Eliminierung der Terroristen in den von Terroristen befallenen Gebieten der nordsyrischen Metropole Aleppo weiter. Der heutige Sonntag begann mit der überraschenden Nachricht, dass die syrische Armee und ihre Partner sich in Reaktion auf einen von drei Seiten erfolgten Angriff von Terroristen unter Führung von Al Kaida aus dem erst gestern vom Terrorismus befreiten Bezirk Camp Handarat im Norden Aleppos größtenteils wieder zurückgezogen hat.

25.09.2016 20:54:17 [DWN]
Schlacht um Aleppo: Syrien und Russland verstärken Angriffe gegen Söldner
Die syrische Armee hat mit russischer Unterstützung die Angriff auf Stellungen von islamistischen und internationale Söldner verstärkt, um die Stadt Aleppo von den Söldner-Milizen zu befreien. Die Westmächte werfen Russland im UN-Sicherheitsrat vor, Kriegsverbrechen zu begehen.

25.09.2016 17:40:42 [Blauer Bote]
Al Kaida stellt 1,5 Millionen Syrern die Wasserversorgung ab
In Syrien tobt der Kampf um Aleppo. Der Osten der Stadt ist von einer “Rebellen”-Koalition unter Kontrolle der Terrorgruppe Al Kaida besetzt, die mit dem Westen verbündet ist und auch für den Anschlag auf den Hilfskonvoi aus den Gebieten der syrischen Regierung nach Ost-Aleppo vor wenigen Tagen verantwortlich ist.

25.09.2016 17:00:05 [ceiberweiber]
Der ganz andere Hintergrund des IS
Zuerst finanzierten die USA Al Qaida, hervorgegangen aus der Rekrutierung von Mujaheddin für den Kampf gegen die Sowjetunion in Afghanistan. Heute wird zugegebenen, dass der IS von den USA gegründet wurde, doch warum nannte man ihn zuerst ISIS?`Ist die Namensgleichheit mit der ägyptischen Göttin Isis Zufall? IS(IS) soll aber auch von den USA bekämpft werden, jedenfalls wenn es nach Wortmeldungen und Ankündigungen geht.

25.09.2016 16:24:51 [Theeuropean]
Nicht alle Muslime sind Terroristen, die meisten Terroristen jedoch Muslime
Das kardinale Mißverständnis von Angst und Furcht zeigt, wie weit sich die abgeschirmten politisch-klerikalen Eliten inzwischen von den Gefühlen und Gedanken der „einfachen Leute“ verabschiedet haben.

25.09.2016 13:42:25 [Neue Rheinische Zeitung]
Maßnahmen hinsichtlich US-Rechtsbrüchen in Syrien
Das große Problem und Haupthindernis für den Frieden in Syrien ist der Wahn des Westens und einiger reaktionären arabischen Staaten gegenüber Damaskus. Das übersieht völlig der SZ-Journalist Paul-Anton Krüger, dessen Hauptdenkfehler darin besteht, die destabilisierenden Kräfte, nämlich bewaffnete Rebellen und Dschihadisten mit der Armee der Regierung Syriens gleichzusetzen und daher die völkerrechtsmäßige Position Russlands an der Seite der legalen amtlichen Regierung Syriens mit der völkerrechtswidrigen US-Position an der Seite der Gewalttätigen gleichzusetzen. Aufgrund dieses Denkfehlers erscheinen alle Überlegungen des SZ-Journalisten Paul-Anton Krüger in seinem Artikel „Syrien - Ein Schrecken ohne Ende“ (19.9.2016) wacklig, ohne Kopf und Fuß.

25.09.2016 12:05:55 [Zeit Online]
Syrien: "Aleppo wird ausgelöscht"
Nach heftigen Luftangriffen ist die Wasserversorgung in der syrischen Stadt zusammengebrochen. Der UN-Sicherheitsrat trifft sich zu einer Dringlichkeitssitzung. In der umkämpften syrischen Stadt Aleppo sind nach Angaben der UN knapp zwei Millionen Menschen von der Wasserversorgung abgeschnitten. Syrische Regierungstruppen hatten zuletzt mit Luftangriffen einen weiteren Teil der Stadt unter ihre Kontrolle gebracht. Dabei soll nach Informationen von Unicef ein Wasserwerk beschädigt worden sein. Als Vergeltungsmaßnahme hätten die Rebellen eine Pumpanlage abgestellt. Bei den Angriffen kamen mindestens 27 Menschen ums Leben.

25.09.2016 09:58:56 [fit4Russland]
Nach dem Terrorangriff auf Hodeidah
Die Folgen des Luftangriffs Saudi-Arabiens auf die jemenitische Stadt Hodeidah, infolge dessen mehr als 100 Menschen getötet oder schwer verletzt wurden ( 25 Tote, 76 Verletzte) zeigen Fotos: Vorsicht, sehr streng 18+. Bereits kurz nach diesem Bombardement handelte der US-Senat wie gewöhnlich, indem er jegliche kleinlichen Beschränkungen für die Lieferung von Waffen an Saudi-Arabien ablehnte.
 Deutschland (6)
25.09.2016 14:50:30 [Telepolis]
Verteidigungsfähigkeit Deutschlands - mangelhaft
Ich mahne eine massive Vernachlässigung der im Grundgesetz verankerten Verteidigungsfähigkeit Deutschlands an. Im Folgenden werde ich mich der Frage widmen, warum die Bundesrepublik Deutschland eine Armee benötigt die im Ernstfall die Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik Deutschland schützen kann. Erstmals nach Beendigung des sogenannten Kalten Krieges befinden wir uns in einer gefährlichen Konfliktsituation zwischen den ehemaligen Supermächten. Die Annexion der Krim durch Russland stellt ein völkerrechtlich schwerwiegendes Problem dar.

  
25.09.2016 13:45:10 [Correctiv]
Wie das Hotelportal HRS seine Kunden manipuliert
Hotelportale sind populär, weil sie es Reisenden einfach machen, Unterkünfte zu vergleichen. Doch die Ranglisten sind manipuliert. Das deutsche Portal HRS listet jene Hotels höher auf, die zusätzliche Provision zahlen – ohne das offenzulegen. Das ist illegal. Im August 2016 klingelt das Telefon von Robert Schaller*, Inhaber eines Hotels in Nordrhein-Westfalen. Schaller hebt ab. Am anderen Ende ist – wieder einmal – ein Mitarbeiter der Hotelbuchungsplattform HRS. Schaller kennt den Mann, er sei sein „persönlicher Betreuer“, rund alle zehn Tage melde er sich mittlerweile. Mit dem immer gleichen Vorschlag, den er laut Schaller auch an diesem Tag wieder vorgetragen habe: Schaller solle HRS für ein Wochenende nicht 15, sondern 19 Prozent des Zimmerpreises als Provision überweisen. Dafür stehe sein Hotel dann weiter oben in der Liste seiner Stadt.

  
25.09.2016 11:27:30 [The European]
Die unendliche Erbschaftsteuergeschichte
Die Union will mehrheitlich mit der Erbschaftsteuer ein wenig Robin-Hood-Glanz erhaschen. Vor knapp zwei Wochen hat das Koalitionsspitzentrio durchsickern lassen, dass in der scheinbar unendlichen Debatte um die Erbschaftsteuer nun doch eine Lösung gefunden wurde. Nicht welche, nur dass. Dann kann man hinterher jedenfalls sagen, dass es genauso gekommen ist, wie man es geplant hatte. In den letzten Tage wurden dann die Strippen im Stillen gezogen, auf dass der Vermittlungsausschuss heute die Causa auch wirklich zu Ende bringt.

25.09.2016 10:04:06 [Junge Welt]
Rassistische Menschenjagd
Nach den Übergriffen von Bautzen: Flüchtlingshelfer und Linke-Politiker üben deutliche Kritik am Verhalten der Polizei. Die Auseinandersetzungen zwischen Neonazis, der Polizei und Flüchtlingen vor gut einer Woche in Bautzen reihen sich nahtlos in die zahlreichen rassistischen Vorfälle ein, die Sachsen immer wieder bundesweit in die Schlagzeilen bringen. Die tagelangen Ausschreitungen vor der noch nicht belegten Erstaufnahmeunterkunft in Heidenau im Sommer 2015, die rechten Aufmärsche vor einer Flüchtlingsunterkunft in Freital oder der rechte Hass in Clausnitz und Löbau sind nur einige Beispiele dafür, was Asylsuchende in manchen Orten des Freistaates erwartet. Und nun Bautzen: Zeugen sprechen von regelrechten Jagdszenen auf Flüchtlinge rings um den zentral gelegenen Kornmarkt. Dennoch wiegelten Polizei und Stadtspitze ab.

  
25.09.2016 08:13:51 [Der Freitag]
Politik der Bierdeckel
Derzeit überbieten sich die Parteien mit Ideen für eine Steuerreform. Aber eines fehlt: der Blick für den sozialen Zusammenhalt. Es erschien einmal so einfach wie die Lottozahlen: 12-24-36 – und fertig war die schöne neue Steuerwelt des Friedrich Merz, der versprach, dass bald jede Steuererklärung auf einen Bierdeckel passen würde. Das war vor zwölf Jahren, und hätte, einmal realisiert, den Staat 30 Milliarden Euro gekostet, von denen vor allem Gutverdiener profitiert hätten. Nun hat der politische Einfluss von Friedrich Merz heutzutage bekanntlich nicht einmal mehr die Ausmaße des besagten Bierdeckels. Es waren die Grünen, die zehn Jahre später erneut erleben mussten, wie man auf dem Steuerglatteis auf die Nase fallen kann.

  
25.09.2016 08:03:32 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Wohnungsnot: Wir müssen anders bauen
In den Großstädten fehlen bezahlbare Wohnungen. Das lässt sich ändern. Warum fangen wir nicht an? Wer auf den Immobilienportalen im Internet nach einer Wohnung in einer deutschen Großstadt sucht, dem vergeht schnell die Lust auf den Umzug. Ein Inserat in Frankfurt-Bockenheim verspricht „Wohnen wie im Paradies“ und zeigt eine triste graue Hausfassade. Vier Zimmer sollen monatlich 2366,70 Euro Miete kosten. Den Garten Eden stellt man sich anders vor, irgendwie grüner.
 Europa, Brüssel, EU allgemein (4)
  
25.09.2016 22:06:22 [Junge Welt]
Ranziges Frankreich
Die Pariser Tageszeitung Libération brachte es am Donnerstag morgen auf den Punkt: Unter dem Titel »Ranziges Frankreich – die Ultrarechte existiert«, kommentierte sie auf ihrer Seite eins die Tatsache, dass sämtliche Parteien im laufenden Präsidentschaftswahlkampf auf Themen der extremen Rechten setzen. Sieben Monate vor dem Ende der laufenden Legislaturperiode will die sozialdemokratische Regierung des Staatschefs François Hollande und seines Ministerpräsidenten Manuel Valls mehr als eine Milliarde Euro für den Bau von mindestens 10.000 neuen Gefängniszellen in den Haushalt 2017 einplanen. Bis zum Jahr 2025 sollen sogar ganze 2,1 Milliarden für dann insgesamt 16.000 zusätzliche Plätze im Strafvollzug zur Verfügung stehen. Gespart wird derweil bei den Sozialdiensten.

  
25.09.2016 13:38:32 [IPG - Internationale Politik und Gesellschaft]
Reisend Europa retten
Alle jungen Menschen in Europa sollten einen kostenfreien Interrailpass bekommen. Das könnte Europa aus der Sinnkrise befreien. Wie wäre es, wenn jeder junge Mensch in Europa einen kostenfreien Interrailpass zum 18. Geburtstag bekommen würde? Was als fixe Idee vor zwei Jahren bei einem Abendessen mit Robert Menasse in Wien begann, hat längst den Weg in die Köpfe und Herzen von immer mehr Menschen in ganz Europa gefunden. #FreeInterrail hat das Potential, Europa nachhaltig zu verändern und vor seinen aktuellen Herausforderungen zu retten.

  
25.09.2016 12:22:40 [Preußische Allgemeine Zeitung]
Renzi entpuppt sich als zweiter Tsipras
Üblicherweise werden Namen wie Viktor Orbán oder Marine Le Pen genannt, wenn es um eine Gefährdung des Projekts EU geht. Ausgeblendet wird dabei allerdings, dass europaweit ein neuer Links­populismus immer einflussreicher wird. Vor allem Italiens Premier Matteo Renzi entwickelt sich in der EU immer mehr zu einer Gallionsfigur einer linksgerichteten EU-Kritik. Erneut deutlich wurde dies nach dem EU-Sondergipfel von Pressburg (Bratislava), Während Angela Merkel gemeinsam mit dem französischen Präsident Fran­çois Hollande vor die Presse trat, zerpflückte Renzi wie mittlerweile üblich im Soloauftritt die Ergebnisse des Treffens.

25.09.2016 09:23:29 [Wunderhaft]
Kolumne: Korruption in der Europäischen Union
Historisch betrachtet, hat die Korruption in der EU eine große Bandbreite an Formen angenommen, die an den aufeinanderfolgenden Fällen von Bankenskandalen, Steuerhinterziehung und der Menge an Amtsmißbrauch und Betrugsfällen bei den geheimen TTIP-Verhandlungen, welche die öffentlichen Belange umgehen, deutlich werden.
 International (7)
25.09.2016 22:33:52 [RT Deutsch]
Kolumbien: Friedensprozess als Chance und Herausforderung für das geschundene Land
Präsident Santos hat dem UN-Sicherheitsrat den Text des Friedensabkommens zwischen Regierung und FARC-EP überreicht. Eine UN-Mission wird dessen Einhaltung überwachen. Am Montag wird die Bevölkerung über die Annahme des Abkommens abstimmen. Eine Mehrheit für das Friedens-Referendum gilt als sicher.

25.09.2016 22:05:04 [WSWS]
International Socialist Organization unterstützt NATO-Eskalation im Syrienkrieg
Die pseudolinke International Socialist Organization (ISO) in den Vereinigten Staaten unterstützt den Krieg der USA und der NATO für einen Regimewechsel in Syrien. Die Argumentation der ISO unterscheidet sich praktisch überhaupt nicht von der CIA-diktierten Propaganda, die die New York Times verbreitet. Der Artikel „Anti-Imperialismus und die syrische Revolution“ von Ashley Smith, der am 25. August auf socialistworker.org, der Webseite der ISO, erschien, liefert ein aktuelles und, offen gesagt, besonders schmutziges Beispiel für die Methode, mit der die ISO den Standpunkt der CIA und des Pentagons propagiert.

25.09.2016 20:58:25 [Neues-Deutschland]
Schweizer stimmen für Machtzuwachs des Geheimdienstes
Ergebnis: 65 Prozent der Bürger unterstützten Regierungsvorhaben / Amnesty International: »unverhältnismäßige Überwachung« gefährde Privatsphäre und Meinungsfreiheit

25.09.2016 18:58:17 [Internetz-Zeitung]
Anti-US-imperialistische Befreiungsbewegungen treffen sich in Moskau -- Puerto Rico will raus aus den USA
Ziel ist eine multipolare statt eine unipolare Welt und Unabhängigkeit von den USA. Wie in alten Zeiten, wo die Sowjetunion damals vorwiegend marxistische-leninistische Befreiungsbewegungen im Kampf gegen den US Imperialismus unterstützte, will Moskau auch jetzt wieder Separatisten unterstützen, die sich von US Vorherrschaft befreien wollen.

  
25.09.2016 16:26:06 [einartysken]
Was hat das BRICS-Mitglied Indien wirklich vor?
Ihr habt wahrscheinlich nie von LEMOA gehört. Nach Begriffen des Globalen Südens ist LEMOA (Logistics Exchange Memorandum Agreement) eine ziemlich große Sache; es wurde Ende August vom indischen Verteidigungs-Minister Mohan Parrikar und dem Pentagon Oberboss Ash Carter unterzeichnet. Wie Carter schon vier Monate vor der Unterzeichnung gejubelt hat, legt LEMOA fest, dass US-Streitkräfte unter gewissen Umständen nach Indien entsandt werden können.

25.09.2016 13:37:03 [VoltaireNet]
Neue Kampagne für Legalität
Als die brasilianische parlamentarische Opposition durch Ermittlungsverfahren wegen Korruption bedroht war, organisierte sie – mit Unterstützung der Vereinigten Staaten und Israels – die Amtsenthebung der Präsidentin Dilma Rousseff. Dafür benutzten die Parlamentarier ein Impeachment-Verfahren, das laut Verfassung nur im Fall von Verbrechen angewandt werden darf. 8 000 brasilianische Juristen haben soeben eine „Kampagne für Rechtmäßigkeit“ gestartet.

25.09.2016 08:09:00 [Telepolis]
Korea: Süden droht dem Norden
Ein vorgebliches Verteidigungskonzept und die Art, wie es vorgestellt wird, versprechen die Spannungen weiter zu verstärken. Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel halten an. Zur Abwechslung ist es diesmal der Süden, der ordentlich Öl ins Feuer gießt. Die Zeitung Korea Times berichtet von drastischen Drohungen des südkoreanischen Verteidigungsministers Han Min-koo. Man überlege den Aufbau einer Spezialeinheit, die gegebenenfalls den Auftrag bekommen könnte, Kim Jong-un, den nordkoreanischen Staatschef umzubringen.
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (6)
25.09.2016 22:00:49 [Telepolis]
Armutsrisiko ist gewachsen
Große Koalition schafft nicht, die Menschen am wachsenden Wohlstand zu beteiligen. Das ist ein schwerer Schlag für die Große Koalition, die in den letzten Landtagswahlen bereits viele Federn gelassen hat. Die Union und die SPD, die beide beanspruchen, trotz des schwindenden Rückhalts weiterhin Volksparteien zu sein, haben es nach einer Veröffentlichung des Statistischen Bundesamts nicht geschafft, die Spaltung der Gesellschaft aufzuhalten oder gar zu reduzieren.

  
25.09.2016 17:28:02 [Gegen-Hartz]
Hartz-IV-Betroffene soll Schultransport zahlen
Frauke Huber (Name geändert) aus Schwarzenberg in Sachsen beantragte einen Zuschuss für die Schülerbeförderung für ihr Kind, das in die fünfte Klasse geht. Der Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen erstattet dafür seit 2016 32,50.

25.09.2016 16:13:18 [Aktuelle-Sozialpolitik]
Ein "neuer" sozialer Arbeitsmarkt?
Nordrhein-Westfalen ist nicht nur das bevölkerungsreichste Bundesland in Deutschland, es leidet auch unter einer in manchen Regionen überdurchschnittlich hohen Arbeitslosigkeit, die sich dort dann oftmals in Form eines hohen Anteils langzeitarbeitsloser Menschen ausformt. Im Jahr 2015 lag der jahresdurchschnittliche Bestand aller Arbeitslosen in NRW bei 744.000 Menschen.

  
25.09.2016 14:43:47 [Makroskop]
Wohnungsmangel und Mieten: Pfusch am Bau oder verfehlte Regionalpolitik?
Wohnungsmangel und explodierende Mieten sind zentrale politische Themen. Öffentliche Bauförderung und Maßnahmen wie die Mietpreisbremse sollen die Situation verbessern. Funktionieren wird das allerdings nicht, weil die gängige Wohnungspolitik nicht Lösung, sondern Teil des Problems ist. Bekanntlich ist Wohnungsknappheit eine regionale Erscheinung. Es gibt Ballungsgebiete mit starkem Bevölkerungswachstum, allen voran München, aber auch Stuttgart oder Berlin und weitgehend entleerte Regionen mit abnehmender Bevölkerung.

  
25.09.2016 11:22:07 [Kontext Wochenzeitung]
Raumwunder gibt es immer wieder
Die Stadt Stuttgart will verhindern, dass die Zahl der Sozialwohnungen weiter sinkt. Und doch lässt sie zu, dass ihre eigene Wohnungsgesellschaft Häuser abreißt, deren Miete noch unter Sozialwohnungs-Niveau liegt. Die Künstlerin Martina Geiger-Gerlach nutzt solche Häuser wenigstens bis zu ihrem Abriss. "Die SWSG reißt keine Sozialwohnungen ab, die SWSG baut Sozialwohnungen", sagt Peter Schwab, Pressesprecher der Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft empört, angesprochen auf die Räumung der Häuser in der Lübecker und Dessauer Straße am Hallschlag.

25.09.2016 11:17:27 [RT Deutsch]
Neues aus den Unterklassen: Brot, Wasser, Straße
Die Bundesregierung streicht die Existenzsicherung für Bedürftige zusammen. Mit statistischen Tricks wurde dafür gesorgt, dass Armen auch künftig 'zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel' bleibt. Dieser Tage peitschen Bundesregierung und Bundesrat Steuererleichterungen für Firmenerben durch. Die Ärmsten sollen damit verbundene Verluste für den Fiskus ausgleichen: Behinderte, Kranke und Rentner im Grundsicherungsbezug, Niedriglöhner und Erwerbslose mit Hartz-IV-Bedarf sowie Asylbewerber, denen schon jetzt 23 bis 50 Euro weniger zustehen als Ersteren. Für die einen gibt es marginale Erhöhungen, die nicht einmal die Inflation ausgleichen. Den anderen werden die Bezüge gekürzt. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) verkauft ihre Gesetzesvorhaben als "sozialen Ausgleich".
 Natur, Umwelt, ֖kologie, Klima, Agrarwirtschaft, Gentechnik (2)
25.09.2016 17:18:21 [Neues-Deutschland]
Müllsammelschiff »Seekuh« soll Weltmeere von Abfall befreien
Am Sonntag wurde ein vollkommen neuer Schiffstyp im Germania-Hafen von Kiel getauft. Was kann die »Seekuh« und wofür wurde sie entwickelt? Die »Seekuh« ist ein Katamaran, der Plastikmüll aus dem Meer fischen kann, aber auch forschen kann. Wir verfügen an Bord auch über ein Labor, um die Wasserqualität zu überprüfen. Sie kann die Konzentration der Vermüllung in der Region feststellen, und somit können wir wichtige Daten an andere Organisationen und Behörden liefern.

25.09.2016 08:07:59 [Junge Welt]
Spät dran beim Klimaschutz
Bundestag und Bundesrat ratifizieren Pariser Abkommen vom November. Kritik an Entwurf für nationalen Plan zur Umsetzung der Ziele. Nach dem Bundestag hat am Freitag auch der Bundesrat im Eilverfahren dem Gesetz zur Ratifizierung des Pariser Klimaabkommens zugestimmt. Damit ist Deutschland spät dran. Das Bundeskabinett hatte den Entwurf bereits im Sommer verabschiedet, sich dann allerdings mit der Einbringung in den Bundestag Zeit gelassen. Im Vorfeld der derzeit in New York tagenden UN-Generalversammlung hat sich in der deutschen Regierung jedoch offenbar die Erkenntnis durchgesetzt, dass es für die Bundesrepublik eine Blamage wäre, wenn sie hier die dringendsten Hausaufgaben nicht erledigt hätte.
 Meinung, Debatte, Diskussion, Hintergrund, Ansichtssache (14)
25.09.2016 22:32:57 [Der Nachrichtenspiegel]
Die SPD: ihre Fachkraft für Sozialrassismus
War ja eine sensationelle Nachricht die Tage: Müntefering, der alte Knochen aus dem Sauerland, verzichtet auf knapp 7000 Euro Rente. Wollte die Jubelmeldung selber bringen: wäre ja ein schönes Signal an die vielen „Parasiten und Schmarotzer“ (Originalton Sozialdemokrat), die von unseren Steuergeldern leben – vor allem die in Parlamenten – das man das Mandat auch als Ehrenamt begreifen kann, für das man gar kein Geld bekommen braucht. Was würden wir sparen, wenn sich all die Leute an den Geldtöpfen mit 600 Euro im Monat bescheiden würden?

25.09.2016 22:02:47 [Tichys Einblick]
Feindbild Mensch: die grüne Falle
Mit der Strategie "Risikovermeidung statt Gefahrenabwehr" konnte die grüne Bewegung in den letzten Jahrzehnten Deutschland prägen. Weil bei allzu vielen Menschen hierzulande die Angst vor dem Verlust größer ist, als die Lust auf den Gewinn. Dabei haben wir so viele Chancen auf eine bessere Zukunft, wie noch keine Generation vor uns. Um diese auch in Verantwortung für unsere Nachkommen nutzen zu können gilt es, ökologistische Denkverbote und Dogmen zu überwinden.

25.09.2016 21:01:13 [Faszination Mensch]
„Hinter mir stehen mehr und mehr Weltfremde …“
Auch du warst mal ein Kind und auch ich war mal klein. Und auch uns ham sie was erzählt. Und dann macht man das alles und versucht so zu sein. Und dann merkt man, das einem was fehlt. Und dann verlernt man, sich richtig zu spüren oder man flüchtet sich in Kunst oder Konsum. Und während ihr fleißig Pläne macht, lachen die Götter sich krumm.

25.09.2016 20:51:55 [Lars Schall]
Die Woche im Rückspiegel betrachtet
Jede Woche am Sonntag stelle ich eine Auslese der zehn bemerkenswertesten Geschichten und Veröffentlichungen vor, über die ich bei meinen Streifzügen durch die Tiefen und Weiten des weltumspannenden Informationsnetzes gestolpert bin. Willkommen bei Die Woche im Rückspiegel betrachtet. Mit diesem Format möchte ich Ihnen immer wieder des Sonntags im Schnelldurchlauf Geschichten und Veröffentlichungen zu 10 Themenbereichen präsentieren.

  
25.09.2016 19:22:17 [Freitum]
Allen Durchhalteparolen zum Trotz: Europa bleibt Europa und scheitert erneut
Nach dem Brexit herrschte in den EU-Ländern die Ansicht, dass Europa jetzt zusammenwachsen müsse. Es gäbe kein Zurück mehr, wir bräuchten eine stärkere Gemeinschaft und weniger Engstirnigkeit.

25.09.2016 18:03:37 [Geolitico]
Der Anti-AfD-Wahn der Jasager
Das ist nicht neu: Wie schön und einfach könnte die Welt ohne all ihre Irren sein. Eine Aussage, die weder durch den Fortschritt noch durch die Aufklärung an Bedeutung verloren hat.

25.09.2016 14:40:56 [Contra Magazin]
Dritter Weltkrieg: Und Deutschland ist dann mittendrin statt nur dabei
Während sich die deutsche Bundesregierung weiterhin auf die Seite Washingtons stellt und eine aggressive Außenpolitik in Richtung Russland vollzieht, macht sie damit das ganze Land zur Zielscheibe. Denn die US-Militäreinrichtungen in Deutschland sind garantiert ein Erstschlagsziel. Es ist Zeit für eine geopolitische Neuausrichtung.

25.09.2016 13:49:01 [Dorfling]
Sozialwidriges Verhalten im einem asozialen System
Lieber Mitmensch, da ich ein wenig Zeit habe, wollte ich ein paar Zeilen an Dich richten. Wird wohl wieder eine Menge Text. Aber auch dieses Thema lässt sich nicht kurz fassen. Außerdem ist es nicht schlecht, wenn man sich vom 140-Zeichen-Modus verabschiedet. Um es vorwegzunehmen: Der folgende Text dreht sich nicht um das, was die Medien oft als Lohngefälle, Lohnspreizung u.ä. bezeichnen, nicht um unterschiedlichen Lohn von Besserverdienern und Geringverdienern. Die Thematik ist eine Täuschung und wäre am Start einer Geldordnung interessanter, weil hohe (Arbeits)Einkommen eine hohe Sparquote, und damit Vermögensbildung, ermöglichen.

25.09.2016 13:47:07 [Tichys Einblick]
Feindbild Ostdeutsche?
Beim "Fremdenhass" im Osten führen wir wieder nur Scheingefechte, statt die tatsächlichen Probleme zu benennen und zu realisieren, dass wir und die Investoren aus dem In- und Ausland (!) es am Ende sein werden, die an die Türen des Ostens klopfen. „Fremdenhass ist Gefahr für Wirtschaft im Osten“, schreibt der Tagesspiegel. Die Bundesregierung lässt unterdessen über die Medien verlauten: „Fremdenhass gefährdet den sozialen Frieden.“ Sie merken schon: Das Ost-Bashing hat angesichts kaum noch zu leugnender negativer Konsequenzen der merkelschen Flüchtlingspolitik wieder Hochkonjunktur.

25.09.2016 13:39:54 [Quergedacht]
Kostenfaktor Krieg?
Momentan lese ich einen interessanten SF-Roman, nämlich “Entwicklungskrieg” von David Brin. Es geht dabei um einen bestimmten Regeln folgenden Krieg, den Aliens gegen Terraner führen. Was der Autor aber immer wieder durchblicken lässt, ist der Grundsatz, dass Krieg auf den wirtschaftlichen Interessen einiger Weniger beruht und für die ein bloßer Kostenfaktor ist. Er wird geführt, wenn man sich Gewinn davon verspricht und eben nicht aus irgendwelchen höheren Motiven heraus, die für das gemeine Volk vorgeschoben werden. Was David Brin schreibt, lässt sich m. E. sehr gut auf das Hier und Jetzt übertragen. Denn wahrscheinlich sind auch heutige Kriege reine, profitorientierte Unternehmungen. Ein paar Beispiele gefällig?

  
25.09.2016 11:16:07 [Die Wahrheit brennt]
Wer kauft hier wen? - oder entsorgt sich Monsanto und Bayer gleich mit?!
Irgendwie kräuseln sich mir die Fußnägel wenn ich dieses Gelaber der Konzernvorstände bei der Bayerübernahme von Monsanto höre. Alles nur Blabla - Worthülsen sonst nichts! Ich kenne zwar die Vertragstexte nicht, allerdings wird Bayer mit ziemlicher Sicherheit Rechtsnachfolger von Monsanto und damit auch (berechtigter Weise) Zielscheibe aller Klagen und Schadensersatzforderungen gegen Monsanto auf der ganzen Welt werden....und nicht nur das...

  
25.09.2016 11:00:21 [Querdenkende]
Gesellschaft: Völlerei und Maßlosigkeit unterstreichen Dekadenz
Gnadenlos wird ausgeschöpft, was sich zu Geld machen läßt, rücksichtslos ohne jedwede Skrupel der Umwelt, den betroffenen Menschen vor Ort gegenüber, es zählt einzig und allein der Profit. Braucht es eine selbstverursachte Erschöpfung, wenn Finanzkrisen folgen, gar Kriege taktisch inszeniert werden?

25.09.2016 08:10:38 [Kontext Wochenzeitung]
Hass ist eine Seuche
Hass fressen Seele auf. Und Gehirn dazu. Die Krankheit ist ansteckend. In Redaktionen laufen die Online-Postfächer mit unflätigen Beschimpfungen voll, Lehrkräfte schlagen Alarm mit einem Manifest. Und im NSU-Ausschuss machen Extremismusforscher einmal mehr klar, wie unerreichbar viele Anhänger des rechten Populismus mittlerweile sind. Eine Pandemie ist eine sich kontinentübergreifend ausbreitende Krankheit. Von der FPÖ in Österreich bis zu den Rechtsnationalen in Australien, die nicht an fehlenden Wählern, sondern regelmäßig nur am ganz speziellen Wahlsystem scheitern. Von Donald Trump bis Andreas Scheuer reichen die beunruhigenden Diagnosen eines mehr oder weniger rabiaten völkischen Egoismus.

25.09.2016 07:57:45 [Berliner Taxibund e.V.]
Uber spielt Theater in Pittsburgh, während Investoren das Budget für „Innovation“ annullieren
„Sie müssen eine „Schöne neue Welt“ vergegenwärtigen und dann die Konsumenten tatkräftig dahin schubsen. Und sie brauchen Gewinne – irgendwann.“ Während die arbeiterfeindliche Neocon-Globalistenpresse Ubers Robo-Taxi-Theater in Pittsburgh mitinszeniert, wenden wir uns mal lieber einem Artikel zu, der interessant andeutet, daß die supergeizigen, sogenannten Investoren – also „Geld“besitzer – diesem Juristenverein das Vertrauen entziehen, sofern es um ein Utopia ginge, in dem Roboter chaotische Systeme heuer zu beherrschen in die Lage versetzt werden könnten. Sie wollen eher mehr Engagement seitens Uber, die Sozialsysteme von „Staaten“ zu ihren Gunsten zu penetrieren. Deshalb mache ich mich daran, diesen Artikel von „Quartz“ ins Deutsche zu übersetzen.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Parteien, Wahlen, Umfragen, Demokratie, Menschenrechte (5)
  
25.09.2016 11:47:48 [Infosperber]
Das Verschwinden der Piraten – ein Nachruf
Die Wahlen in Berlin zeigen: Die Piratenpartei ist in Deutschland klinisch tot. Es könnte einer der düsteren Schwedenkrimi sein: In Berlin begeht der Abgeordnete Gerwald Claus-Brunner von der Partei der Piraten Selbstmord. Doch nicht nur das. Bei ihm wird eine zweite männliche Leiche tot aufgefunden. Claus-Brunner hat einen Lebensgefährten ermordet, den er gestalkt hat, weil der nichts von ihm wissen wollte. Seine letzte Nachricht: «Meine Liebe, mein Leben, für dich, lieber Wuschelkopf, für immer und ewig!» Hatte es zuerst geheissen, sein Suizid hänge damit zusammen, dass er unheilbar krank sei, so verflüchtigte sich diese Begründung nach dem Mord.

25.09.2016 11:20:08 [WSWS]
Berlin: Rot-Rot-Grün geht in die nächste Sondierungsrunde
Nach den Berlinwahlen vom letzten Sonntag fanden in dieser Woche erste Sondierungsgespräche zwischen den Parteien statt. SPD, Grüne und Linkspartei ließen keinen Zweifel daran, dass ein rot-rot-grüner Senat eine extrem rechte Agenda verfolgen würde und verständigten sich auf weitere Treffen. Bei den Wahlen wurden SPD und CDU mit massiven Stimmenverlusten abgewählt und auch Linkspartei, Grüne und SPD bekamen zusammen so wenig Stimmen wie seit 1999 nicht mehr. Die große Mehrheit der Berliner nutzte die Wahl, um ihre Unzufriedenheit mit der Politik der Kürzungen und der Staatsaufrüstung auszudrücken.

25.09.2016 09:28:20 [Tichys Einblick]
Merkels zerknirschter Starrsinn
Was haben Europa und die Bundesrepublik davon, wenn Merkel eigene Fehler einräumt, die sie sogleich herunter minimiert, um den übrig bleibenden Rest ihrer eingeräumten Fehler noch in derselben Rede (vom 19.9.2016 zur Berliner Wahl) vor der Hauptstadtpresse im Konrad-Adenauer-Haus rückstandsfrei wieder einzukassieren. Merkel hat definitiv nichts gesagt, keine harten Fakten benannt, sondern ausschließlich zerknirscht starrsinnige Selbstkritik zur Schau gestellt und ein bisschen Publikumsveralberung abgeliefert. So ausgehungert sind die Medien in der Hauptstadt offenbar, dass sie sich auch noch auf das letzte Geschwurbel einer Versagerkanzlerin eilfertig und ein bisschen anbiedernd werfen.

  
25.09.2016 09:25:13 [Arbeitermacht]
US-Präsidentschaftswahlen: Zwei Übel treten an
Mit der endgültigen Nominierung von Clinton und Trump gehen Demokraten und Republikaner den Wahlen im November entgegen. Besonders die Nominierung von Trump bleibt die bisherige Überraschung. Die Konvention, wie die Nominierungsparteitage genannt werden, wurde zu einer großen rechtspopulistischen Show, wie sie selbst bei den Republikanern eher selten vorkommt. Seitdem hat Trump auch nichts unversucht gelassen, um nicht mindestens eine Schlagzeile pro Tag zu produzieren. Dieses Verhalten dürfte uns auch von der AfD bekannt sein. Sei es die von Michelle Obama abgeschriebene Rede seiner Frau Melania Trump, seien es die indirekten Attentatsvorschläge gegenüber Hillary Clinton oder die Verwendung des reichlich bestückten Atomwaffenarsenals, Trump bleibt der Schlagzeilenkandidat, was ihm im republikanischen Vorwahlkampf viel geholfen hat.

25.09.2016 07:59:52 [TauBlog]
Das Geschacher hat wieder begonnen
Wie der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, haben sich die Spitzen der Großen Koalition (GroKo) darauf verständigt, einen gemeinsamen Kandidaten für die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck zu nominieren. Die Entscheidung ist beim letzten Gipfeltreffen im Kanzleramt gefallen, auf dem eigentlich die Fetzen wegen der Flüchtlingspolitik hätten fliegen sollen. Das geschah bekanntlich nicht. Denn das wichtigste Thema der kommenden Wochen wird eben nicht die Flüchtlingspolitik sein, sondern welcher Kandidat oder welche Kandidatin das geringere Übel für das Ansehen der drei GroKo-Größen darstellt.
 Widerstand, Revolution, Protest, Demos, Streiks (2)
25.09.2016 22:31:50 [Analyse & Kritik]
Indien in Bewegung
Am 2. September protestierten 180 Millionen Arbeiter gegen die Politik der rechtsnationalistischen Modi-Regierung. Es handelte sich vermutlich um den größten Streik der jüngeren Geschichte - in jedem Fall um den größten Generalstreik in Indien seit Beginn der Liberalisierung der indischen Wirtschaft 1991. Längst ist die Indische Republik eine kapitalistische Marktwirtschaft und militärische Großmacht. Während sie mit anderen Billiglohnstandorten konkurriert, versuchen Unternehmen anderer Staaten, sich dort einen Wettbewerbsvorsprung zu sichern; die EU arbeitet seit Jahren an einem Freihandelsabkommen mit Indien.

  
25.09.2016 16:22:35 [Esgehtanders.de]
Bürger stemmen sich gegen CETA, TTIP & TiSA
Es gibt wohl kaum eine Stadt in Deutschland, die prädestinierter für den Protest gegen die sogenannten Freihandelsabkommen CETA, TTIP und TiSA sein kann als Frankfurt am Main. Als Finanzmetropole Deutschlands ist sie Ausdruck eines ungezügelten Finanzkapitalismus, der völkerverachtender nicht sein kann.
 Wissenschaft, Technik, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)
25.09.2016 19:04:30 [Quergedacht20]
Autonomes Fahren?
Dem Technik-Hype sind offenbar keinerlei Grenzen gesetzt. In Hannover läuft z. Zt. gerade die 66. IAA “Nutzfahrzeuge” und das Thema schlechthin ist auf dieser Messe das so genannte “autonome Fahren”. D. h. im Endeffekt das selbstlenkende, selbststeuernde, selbstdenkende Auto ohne Fahrer.
 Sport (3)
  
25.09.2016 11:50:56 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Marathon in Berlin: Wie Usain Bolt – nur unter 9,3 Sekunden
Ein Wissenschaftler und ein Athleten-Manager wollen den Weltrekord unter zwei Stunden drücken – mit einer Menge verrückter Ideen. „Dies ist der Beweis: Ich bin kein verrückter Professor.“ Sagt der verrückte Professor. Yannis Pitsiladis, Sportwissenschaftler an der Universität von Brighton, verfolgt mit Eifer das Ziel, so lange an so vielen Stellschrauben zu drehen, dass schon bald der erste Marathonläufer in weniger als zwei Stunden am Ziel ist. 42 195 Meter in weniger als 120 Minuten, das bedeutet: jeden einzelnen Kilometer in nicht mehr als 2:51 Minuten zu laufen.

  
25.09.2016 11:46:06 [Spiegel Online]
Fußballbundesliga: HSV trennt sich von Trainer Labbadia
Der Hamburger SV und Trainer Bruno Labbadia sind ab sofort geschiedene Leute. Der Verein hat sich von dem 50-Jährigen nach nur fünf Saisonspieltagen getrennt. Das hat der Verein am Vormittag bestätigt. Der HSV reagierte dabei auf die sportliche Krise, der HSV ist mit nur einem Punkt derzeit Tabellenvorletzter. Am Samstag hatte das Team trotz starker Leistung 0:1 gegen den FC Bayern verloren, es war die vierte Niederlage am Stück gewesen.

  
25.09.2016 08:01:44 [TAZ]
Ex-Fußballer konnte Katar nicht verlassen: „Sie haben mein Leben zerstört“
Fünf Jahre lang hielt ein Club den Ex-Fußballprofi Zahir Belounis in Katar gefangen. Nun fällt es ihm schwer, wieder Fuß zu fassen. Es gibt Fußballer, die derartig stark mit einem Begriff assoziiert werden, dass sich ihre gesamte Karriere darauf zu reduzieren scheint. Eine Spezialität, zum Markenzeichen geworden, so wie einst der Fallrückzieher bei Klaus Fischer. Ein Verein wie der FC Liverpool für Steven Gerrard. Bei Zahir Belounis ist es ein Martyrium, das sein Bild bestimmt. Es trägt den Namen kafala, und als es endlich vorbei war, sagte Belounis: „Ich hatte keine Ahnung, dass es im 21. Jahrhundert ein System wie kafala gibt, das dein Leben zerstören kann.“
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Bücher, Fernsehen, Film, Musik (1)
  
25.09.2016 11:18:49 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Deinem Vater wäre das nicht passiert, Albus Potter!
Die Fans von Harry Potter müssen tief durchatmen: J. K. Rowling und ihre Mitstreiter zerlegen den Hogwarts-Mythos. Sie fragen sich: Hätte die Geschichte nicht ganz anders verlaufen können? Spielt es eine Rolle, in welches Abteil man sich setzt, solange es nur der richtige Zug ist? Natürlich spielt es eine Rolle, sagt Rose, die Tochter von Ron Weasley und Hermine Granger, als sie sich anschickt, zum ersten Mal den Hogwarts-Express zu besteigen, der sie in das Zaubererinternat bringen soll, in dem schon ihre Eltern das magische Handwerk gelernt haben. Schließlich war es in just diesem Zug, in dem sich ihre Eltern kennenlernten, sich mit dem später so berühmten Harry Potter anfreundeten und zugleich den Keim zur ewigen Feindschaft mit dem blasierten Draco Malfoy legten.
 Satire, Glosse, Humor, Kabarett, Kolumne (4)
  
25.09.2016 22:34:52 [QPress]
Gemäßigte Terroristen kommen zur Kur nach Europa
Natürlich sind die Dinge in der Realität meist anders als unsere Regierung sie uns weismachen möchte. Das betrifft auch den so genannten Bürgerkrieg in Syrien. Viele der gemäßigten Terroristen vertreten dort absolut amerikanisch-europäische Interessen. Nur dürfen wir nicht laut über diese Interessen reden. Selbst der IS und al-Qaida sind völlig nach den Wünschen der USA, nur formal kann es niemand zugeben, weil dann die Basis des Krieges gegen den Terror wackeln würde.

  
25.09.2016 19:00:51 [Politplatschquatsch]
Innovative Geschäftsideen: Die Rückkehr des Zigarettenbilderalbums
Sie waren der große Trend des ersten Weltkrieges und erlebten eine Renaissance im Zweiten: Zigarettenbilderalben schilderten einer begeisterten Bevölkerung die heorischen Taten der Frontkämpfe, deutsche Superwaffen wie die dicke Berta wurde farbenfroh ins Bild gerückt und zackige Offiziere zeigte sich in ihren schneidigen Uniformen. Es wurde fleißig geraucht und gesammelt, in jeder Packung klebte ein Bild, das sich auf der richtigen Seite des Sammelalbums einkleben ließ, bis die eigene Kollektion endlich komplett war.

  
25.09.2016 17:57:33 [Der Postillon]
Über 60.000 Hektoliter Nervengift von unbekannten Terroristen auf Oktoberfest geschmuggelt
München (Archiv) - Terroralarm auf dem Münchner Oktoberfest! Trotz verstärkter Polizeipräsenz und Präventivmaßnahmen ist es unbekannten Terroristen gelungen, rund 60.000 Hektoliter einer zu 6 bis 7 Prozent mit dem tödlichen Nerven- und Zellgift Ethanol versetzten gelblichen Flüssigkeit auf die Wiesn zu schmuggeln. Zahllose Festbesucher klagten über Übelkeit oder mussten sich übergeben.

  
25.09.2016 12:24:16 [QPress]
UN-Generalsekretär verurteilt US-Gewalt scharf
Nun, wer weiß es nicht, Gewalt ist nicht gleich Gewalt. Es ist immer eine Frage dessen wer da gerade gewalttätig ist, wem es erlaubt ist Gewalt auszuüben. Zur Schaffung einer gesunden Volksmeinung in Sachen “Bomben auf Zivilisten”, hat sich jüngst der UN-Generalsekretär zu Worte gemeldet. Peinlicher weise wurden da irgendwie die Seiten vertauscht, was aber in einer aufgeklärten Gesellschaft nicht zu einem Problem mutieren muss. Schließlich verfügen wir über gefestigtes FeindBILD.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum
 Netz


Staatsschulden pro Kopf in Deutschland

Goldcharts

Silbercharts

DAX



Kursanbieter: L&S RT, RTFX Forex Trading