Net News Express

 
       
1495800440    
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
26.05.2017 13:06:36 [Aktuelle Sozialpolitik]
Wie geht es den Niedriglöhnern?
Wie geht es den Niedriglöhnern? Neue Studien zwischen "besser" und "schlecht" und ihre mediale Teil-Verarbeitung. Einer der wichtigsten Punkte bei den offenen Fragen: Wie kann es eigentlich dazu kommen, dass wir es mit einer "U-förmigen" Lohnentwicklung zu tun haben, also »dass nach 2010 die Lohnsteigerungen in den mittleren Lohngruppen unterdurchschnittlich ausfallen«, während die unteren und die oberen Gruppen profitiert haben? Dazu schreiben die Wissenschaftler im Fazit ihrer Studie: »Immer mehr gefragt ist eine bessere Ausbildung, da die Anforderungen in der Arbeitswelt wachsen. Diese Entwicklung hätte eigentlich in einer zunehmenden Spreizung bei den Stundenlöhnen münden müssen. Warum das nicht der Fall war, konnte in der vorgelegten Untersuchung nicht hinreichend geklärt werden.«

  
26.05.2017 13:03:47 [Berliner Zeitung]
Baupfusch am Bundestag
Es ist schon fatal, was sich auf der Baustelle für die Erweiterung des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses des Deutschen Bundestags abspielt. Weil die Bodenplatte undicht ist, dringt Feuchtigkeit ein. Nun muss das Gebäude saniert werden. Der Fall zeigt, dass die Skandal-Baustelle des Flughafens BER keineswegs eine Ausnahme ist. Baupfusch droht überall – und die Gründe dafür sind komplex.

  
26.05.2017 13:01:21 [RT Deutsch]
Manchester: Die Heuchelei westlicher Politik
Nahezu einhellig verurteilen westliche Politiker die Terrorattacke in Manchester als Angriff auf „unsere Art zu leben“. In der arabischen Welt unterstützt der Westen hingegen genau die Kräfte, die dieser Lebensweise ein Ende bereiten wollen. Libyen und Syrien legen davon Zeugnis ab. „Unsere Art zu leben wird sich immer durchsetzen“, erklärte die britische Premierministerin Theresa May nach dem Terroranschlag in Manchester. Ihr Amtsvorgänger äußerte sich ähnlich: „Einer der besten Wege, den Terrorismus zu besiegen, ist unser normales Leben fortzusetzen“, meinte David Cameron.

  
26.05.2017 12:59:27 [Zeit Online]
Gesundheitsminister will Impfgegner melden lassen
Eltern von Kita-Kindern drohen Meldungen an das Gesundheitsamt, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das geht aus dem Epidemiologie-Gesetz hervor, das am 1. Juni im Bundestag abschließend beraten werden soll, berichtet die Bild-Zeitung. Die Bundesregierung will darin die Kitas verpflichten, den Gesundheitsämtern alle Eltern zu melden, die eine Impfberatung ausschlagen. Die Ämter könnten dann Strafen bis zu 2.500 Euro verhängen, was schon nach jetziger Rechtslage möglich ist.

  
26.05.2017 12:56:57 [Ein Parteibuch]
Syrischer Armee gelingt rapider Fortschritt in der Provinz Homs
SANA berichtete am gestrigen Donnerstag, dass die syrische Armee östlich der Stadt Qaryatayn die Gegend Bardeh vollständig eingenommen hat, den östlich von al-Bardeh gelegenen Berg Zaqaqiyeh Khalil auch und weiterhin Feuerkontrolle über den südlich von Bardeh gelegenen Ort Busairi erlangt hat. Das scheint aber längst noch nicht alles zu sein, was der syrischen Armee gestern im Osten der Provinz Homs im Kampf gegen die Terrorgruppe ISIS gelungen ist.

  
26.05.2017 12:55:08 [N-TV]
23 Tote bei Bus-Anschlag in Ägypten
Bei einem Angriff bewaffneter Männer auf einen Bus mit koptischen Christen sind in Ägypten mindestens 23 Menschen getötet worden. Es gebe zudem Dutzende Verletzte, hieß es aus Sicherheitskreisen. Unbekannte hätten in der Nähe der Stadt Al-Minja das Feuer auf das Fahrzeug eröffnet. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Ägyptens Christen waren bereits mehrfach Ziel von Anschlägen. Anfang April starben bei einem Doppelanschlag auf Kirchen in Alexandria und in Tanta mehr als 45 Menschen. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Taten für sich.

  
26.05.2017 12:53:15 [Fußball Wirtschaft]
10 Gründe, warum ich die Bundesligasaison 2016/17 nicht vergesse
Zum Abschluss der Bundesligasaison 2016/17 darf ein leicht verdaulicher Beitrag zu den letzten 34 Spieltagen nicht fehlen. Ich finde, wir blicken nicht nur auf ein spannendes Finale der Bundesligasaison 2016/17 zurück, sondern haben ein aufregendes Fußballjahr hinter uns. Natürlich ist die gesamte Fußballsaison noch nicht beendet. Es stehen noch die Finals der internationalen Wettbewerbe und des DFB-Pokals sowie die Relegationsspiele aus. Für den Großteil von Fußballdeutschland – mich eingeschlossen – ist der aufregende Teil der Saison jedoch beendet.

  
26.05.2017 12:51:40 [TAZ]
A windig's G'schäft
Relegation zur 2. Fußball-Bundesliga. Nein, man muss sich nicht für dieses Spiel interessieren. Der TSV 1860 München spielt gegen den SSV Jahn Regensburg um einen Platz in der 2. Fußballbundesliga. Wer sich in die taktischen Möglichkeiten, besser Beschränktheiten dieser Teams einarbeiten möchte, bitte sehr. Ein paar Nerds werden sich gewiss finden, die etwas sagen können über die Stärken von Jahn Regensburg oder das spezielle Unvermögen der Münchner Löwen. Sollen sie. Und doch gibt es gute Gründe, sich näher mit dieser Partie zu beschäftigen.

26.05.2017 12:49:49 [Geolitico]
Trump macht alte Medien stark
Alle Welt glaubt, Trump sei ein Segen für Twitter & Co. Weit gefehlt! Sein Populismus macht die alten TV-Sender und Zeitungen stärker und reicher als je zuvor.

26.05.2017 12:49:15 [Griechenland-Blog]
Steuerschock für Kleinvermieter in Griechenland
Infolge gesetzlicher Unklarheiten und behördlicher Willkür werden in Griechenland Steuerpflichtige mit minimalen Einkommen aus Mieteinnahmen und Sozialleistungen oder Gelegenheitsarbeiten auf Basis fiktiver Lebenshaltungskosten zu absurden Einkommensteuern veranlagt.
 Featured Multimedia
Rechtsanwalt Steinhöfel über Heiko Maas

Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel liest hier einen Text vor in dem er Position gegen das Netzwerkdurchsetzungsgesetz von Heiko Maas (SPD) bezieht. Für ihn ist die Tätigkeit von Heiko Maas (SPD) ein klarer Kampf gegen die Meinungsfreiheit. Die Vorlesung war beim 1. Mai Kolloqium des Instituts für Gesellschaftswissenschaften Walberg. Thema: "Zensur gefällig? - geplante Einschränkung der Meinungsfreiheit"


Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (4)
  
26.05.2017 11:45:36 [Neues Deutschland]
Die Partei, die Partei, die war immer rechts?
Das Göttinger Institut für Demokratieforschung ging für die Ostbeauftragte der Bundesregierung der Frage nach, woher ausgerechnet im Osten der Republik diese Affinität für rechtsradikale Ansätze kommt. Das Team um den Politikwissenschaftler Franz Walter hat im wesentlichen einen Faktor gefunden, der die Ostdeutschen tendenziell offen für AfD und Pegida macht: Die DDR. Sie präge die Denk- und Handlungsmuster der Ossis noch immer. Mal mehr, mal weniger. Grundsätzlich sei der Ostdeutsche aber ein verlorener Geselle, denn der SED-Staat habe ihm alles abgenommen, jetzt ist er in eine eigenverantwortliche Welt geworfen. Die DDR wirkt also nach.

25.05.2017 16:15:37 [Neuland Rebellen]
Kriminalität: Ein Spar- kein Einwanderungssymptom
Die Kriminalität hat offenbar momentan den Terrorismus als Hauptsorge der Deutschen abgelöst. Das lockt selbstverständlich die Hinterbänkler in die Talkrunden. Die Polizei kann indes nichts dagegen tun, sie hat keine Zeit einzuschreiten. Während in einer der vielen Talkshows darüber beraten wird, wie man die Kriminalität anhand schnellerer Abschiebeverfahren dezimieren kann, sitzen irgendwo in diesem Land Polizeibeamte am Schreibtisch und bearbeiten eine Anzeige wegen illegaler Einreise. Mit diesem Vergehen, das für Geflüchtete in Deutschland ja gewissermaßen zwangsläufig ist, geht fast ein halber Polizistenarbeitstag ins Land.

25.05.2017 14:40:33 [Norbert Häring]
Maas verteidigt sein Internet-Zensurgesetz mit tendenziöser Umfrage
Der von Juristen, Bürgerrechtlern und Journalisten auf sein Gesetz zur Facebook-Zensur einprasselnden Kritik begegnet Heiko Maas auf Facebook mit Verweis auf eine falsch interpretierte Meinungsumfrage und einem, eines Juristen unwürdigen, marktfundamentalistischen Argument. Auf Facebook freute sich Heiko Maas: "Dass laut einer Umfrage 70 Prozent der Bürgerinnen und Bürger den Gesetzentwurf für sinnvoll halten, ist eine ungewöhnlich hohe Zustimmung". Das ist falsch, auch wenn Meinungsforschungsinstitut YouGov das auch so schreibt.

  
25.05.2017 14:33:39 [Qantara]
Korrupte Regierungen kennen keine Rechtstaatlichkeit
Über vierzehn Jahre lang befand sich der Mauretanier Mohamedou Ould Slahi in Guantanamo. Weltbekannt wurde er durch sein "Guantanamo-Tagebuch". Nach langen juristischen Auseinandersetzungen wurde Slahi im Oktober 2016 frei gelassen. Im Gespräch mit Emran Feroz berichtet er über seine Erfahrungen als Gefangener. Wie haben Sie sich gefühlt, nachdem Sie erfahren haben, dass Ihre mehr als vierzehnjährige Haft in Guantanamo ein Ende finden wird und Sie freigelassen werden?
 Aktuelle Themen (12)
26.05.2017 08:34:17 [WSWS]
Manchester: Die offizielle Darstellung gerät ins Wanken
Die Behauptung der britischen Premierministerin Theresa May, der Selbstmordattentäter von Manchester Salman Ramadan Abedi sei dem Geheimdienst nur „bis zu einem gewissen Punkt“ bekannt gewesen, wurde in weniger als 24 Stunden als Lüge entlarvt. Aussagen von Abedis Bekannten und eine Reihe von Leaks aus dem amerikanischen und französischen Geheimdienst machen deutlich, dass der 22-Jährige bei den Geheimdiensten als ernsthafte Gefahr für die öffentliche Sicherheit bekannt war. Bei seinem Anschlag auf dem Konzert von Ariana Grande in der Manchester Arena am Montagabend riss er 22 Menschen mit in den Tod.

26.05.2017 08:33:17 [Ständige Publikumskonferenz]
Obama zu Gast beim Evangelischen Kirchentag
Er hat das von seinem Vorgänger übernommene faschistische KZ in Guantanamo weder aufgelöst noch die Leiden der dortigen Gefangenen gemindert. Er hat als Präsident der USA die umfassendste aggressive Kriegsführung – zu verantworten, als je ein Präsident der USA vor ihm. In seiner Regentschaft wurden die Einsätze der URAN-Munition weder vermindert noch ausgesetzt. Somit hat er Kriegsverbrechen derart umfassend zu verantworten, wie gegenwärtig kaum eine andere Person auf diesem Planeten. Und diesem Verbrecher schütteln sie die Hände – ja die Pfarrers-Tochter nutzt seine Anwesenheit für den eigenen Wahlkampf.

  
26.05.2017 08:30:47 [Qantara]
Große Symbolik, leere Versprechen
US-Präsident Trump war auf Monotheismus-Tournee und hat mit Saudi-Arabien, Israel und dem Vatikan zentrale Heimstätten dreier Weltreligionen besucht – drei monotheistische Religionen in sechs Tagen. Bei dieser Reise ist zwar ein durchaus wahrscheinlicher Super-Eklat ausgeblieben. Dennoch ist dieser Ausflug kein Grund zur Freude.

  
26.05.2017 08:28:24 [Junge Welt]
Laienpredigerin des Tages: Ursula von der Leyen
Am Mittwoch abend spielte die Big Band der Bundeswehr zum Auftakt des Evangelischen Kirchentages auf dem Berliner Gendarmenmarkt auf und eroberte die Herzen musikbegeisterter Besucher. Am heutigen Freitag nun wird Militärbischof Sigurd Rink in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche einen Gottesdienst vor ausgewählten Vertretern von Politik, Kirche und Militär abhalten. Die Predigt wird Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen persönlich halten. Trennung von Staat und Kirche? Davon ist bestenfalls im Grundgesetz die Rede. In der Realität machen beide Institutionen gemeinsame Sache, gerade wenn es um die Rechtfertigung von Kriegseinsätzen geht.

  
26.05.2017 06:51:04 [Augen geradeaus!]
Streit um Incirlik bleibt ungelöst, Merkel deutet Abzug an
Auch nach einem Gespräch zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan scheinen die zahlreichen Konfliktpunkte zwischen beiden Ländern ungelöst – vor allem aber: Der Streit um das Verbot der Türkei für Bundestagsabgeordnete, Bundeswehrsoldaten auf der türkischen Basis Incirlik zu besuchen, schwelt weiter. Merkel und Erdoğan waren am Donnerstag in Brüssel am Rande des NATO-Gipfeltreffens zusammengekommen.

  
25.05.2017 22:31:20 [Telepolis]
Britische Regierung ist wegen Leaks über US-Behörden wütend
Das ist außergewöhnlich. Die Polizei von Manchester teilt Informationen nicht mehr mit US-behörden über den Selbstmordanschlag, die britische Regierung ist verärgert. Grund seien Leaks, die die britische Regierung "wütend" gemacht habe. Regierungschefin Theresa May, die einst unterwürfig zu Donald Trump gereist war, um sich Brexit-Rückendeckung zu holen, will sich nun bei diesem beschweren. Die New York Times hatte forensische Fotos von Bombenteilen, einem Rucksack und Batterien veröffentlicht. Der Täter, so die NYT mit Verweis auf vorläufige Ergebnisse der britischen Behörden, soll eine Fernbedienung zur Sprengung der selbstgebauten Bombe in der linken Hand gehalten haben.

  
25.05.2017 22:27:24 [Polit Platsch Quatsch]
Kirchentag: Offene Herzen, offene Taschen
Es ist eine klassische Fake News, die den Anlass liefern, aus dem sich Deutschlands Evangeliker derzeit zum Kirchentag in Berlin und Wittenberg treffen. Der angebliche "Thesenanschlag", bei dem der Augustinermönch Martin Luther 1517 95 selbstausgedachte Anmerkungen an eine Kirchentür in Wittenberg genagelt haben soll, konnte in den 500 Jahren seitdem nicht belegt werden. Erstmalig erwähnt worden war er erst 30 Jahre nach dem vermeintlichen Geschehen - und das durch den zweifelhaften Zeugen Georg Rörer, der sich zur Tatzeit in Leipzig befand, nur nach Hörensagen berichtete und nach Luthers Tod als Verfälscher von dessen Schriften auffiel.

  
25.05.2017 20:10:29 [Telepolis]
EuGH bremst Freihandelsabkommen EUSFTA
Wie schon im Falle von CETA, dem Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada, gibt es auch beim 2013 paraphierten Freihandelsabkommen mit Singapur Streit um die Zustimmungspflicht der Parlamente der EU Mitgliedsstaaten. Denn wie bei CETA handle es sich beim Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und dem südostasiatischen Stadtstaat Singapur (EUSFTA) um ein sogenanntes gemischtes Abkommen. Diese Ansicht vertritt zumindest ein Gutachten des Gerichtshofs der Europäischen Union (EuGH) in Luxemburg.

  
25.05.2017 20:05:26 [Spiegel Online]
Höllendeal
Es geht nicht allein ums Geld, wenn der neue amerikanische Präsident am Donnerstagnachmittag in Brüssel bei der Nato eintrifft, also jenem Bündnis seine Aufwartung macht, das er vor Kurzem noch als "obsolet" bezeichnete. Donald Trump will vor allem erreichen, dass die Nato endlich ihre Nützlichkeit im Krieg gegen den Terror unter Beweis stellt. Aus der Militärallianz soll eine schlagkräftige Truppe im Antiterrorkampf werden, daher fordern die USA schon länger, dass die Nato der Koalition gegen die Terroristen des sogenannten Islamischen Staats (IS) beitritt.

  
25.05.2017 18:05:37 [Quergedacht!]
Vatertag
Vatertag. Das Tatü-Tata der RTWs und KTWs ist schon am Vormittag zu hören. Gröhlende Horden ziehen durch Ortschaft, Feldmark und Wald. War es früher nur der Bollerwagen mit obligatem Bierfässchen, der gezogen wurde, so muss es heute der kleine Gummiwagen mit aufgesetzter Brauerei und einer Musikanlage sein, die als bodengestützte Schallwaffe eigentlich schon unter die Kriegswaffengesetzgebung fällt. Zu allem Überfluss dröhnt aus den Lautsprechern dann auch noch Helene Fischer. Das ist so eine Art von fortgeschrittener Survival-Übung, denn wem davon nicht schlecht wird, der kann wirklich was vertragen!

25.05.2017 15:39:36 [TAZ]
Mindestens 34 Tote vor Libyens Küste
Bei einem erneuten Flüchtlingsdrama vor der Küste Libyens sind am Mittwoch mindestens 34 Menschen ertrunken, unter ihnen zehn Kinder und Kleinkinder. Nach Angaben der italienischen Küstenwache starben sie während einer Rettungsaktion rund 20 Seemeilen vor der Küste, nachdem ihr mit bis zu 700 Menschen völlig überladenes Boot in Seenot geraten war.

25.05.2017 14:41:59 [Telepolis]
Nato-Bündnisfall: Wenig Unterstützung in der deutschen Bevölkerung
Eine Studie des US-Meinungsforschungsinstituts Pew Research Center zum Image der Nato liefert ein paar interessante Momentaufnahmen. So wird zwar als genereller Trend festgestellt, dass die Zustimmung zur Nato gewachsen ist, aber bei den befragten Deutschen zeigen sich Grenzen der Bereitschaft, einen Bundeswehreinsatz im Bündnisfall zu unterstützen. Die Frage dazu lautet: "Gesetzt den Fall, dass Russland in einen ernsthaften Konflikt mit einem seiner Nachbarländer gerät, das unser Nato-Verbündeter ist, sollte Ihrer Meinung nach unser Land militärische Mittel einsetzen, um dieses Land zu verteidigen oder sollte es davon absehen?"
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (10)
  
26.05.2017 11:56:37 [Tichys Einblick]
EZB: Das Zeitalter der Falken muss anbrechen
Mario Draghi lobte 2011 die Stabilitätskultur der Deutschen Bundesbank, die Maastricht-Kriterien und die Unabhängigkeit der Notenbank. Er nahm uns die Angst, ein EZB-Präsident aus Italien würde den Euro in mediterrane Tradition führen. Er hat uns getäuscht. Seit bald sechs Jahren ist der Italiener Mario Draghi Präsident der Europäischen Zentralbank. Seine Amtszeit läuft noch bis 2019. Doch schon jetzt wird eine Diskussion darüber geführt, wer seine Nachfolge antreten soll. Der Bundesbankpräsident Jens Weidmann gilt als einer der Favoriten.

26.05.2017 11:54:57 [Sputnik]
Westdeutschland bekommt kein russisches Gas
Die Gasversorgung von mehr als fünf Millionen deutschen Haushalten ist gefährdet, da die Niederlande ihre Gaslieferungen an Deutschland einstellen. Anstelle einer kürzeren und preiswerteren Anbindung an die russische Pipeline Nord Stream soll nun für 600 Millionen Euro eine Pipeline zur Versorgung mit Flüssiggas aus den USA gebaut werden.

26.05.2017 11:52:55 [Finanzmarktwelt]
Die OPEC-Mitglieder verlieren gleich doppelt
Gestern war es nun endgültig soweit. Das zweimal jährlich stattfindende Spektakel in Wien, wo die OPEC-Mitglieder zu ihren offiziellen Treffen zusammenkommen, ist jedes Mal das Highlight am Ölmarkt. Letztes Mal im November wie auch gestern waren die Treffen um so wichtiger, weil diverse Nicht OPEC-Mitglieder (vor allem Russland) mit anwesend waren um eine größere Marktmacht zusammen zu bekommen. Der russische Öl-Minister saß gestern sogar neben seinem saudischen Kollegen auf dem Podium in der Pressekonferenz um die Entscheidungen der OPEC mit zu kommentieren.

  
26.05.2017 06:42:37 [Gegenblende]
Eine riskante Reform für den Mittelstand
Die EU-Kommission will bis zum Jahr 2019 den europäischen Finanz- und Kapitalmarkt stark umbauen. Hintergrund der „Kapitalmarktunion“ ist, dass Europa unter einer flächendeckend schwachen Investitionstätigkeit leidet und die EU-Kommission diese in erster Linie mit der restriktiven Kreditvergabe der Banken sowie zu hohen bürokratischen Hürden bei der Unternehmensfinanzierung begründet. Die Weichen hierfür sind bereits gestellt.

25.05.2017 22:05:57 [RT Deutsch]
Kritik an Frankreichs Zaudern bei Finanztransaktionssteuer
Eigentlich sollte es bei der EU-Finanzministertagung am Dienstag zur Einigung über die geplante Finanztransaktionssteuer (FTT) kommen. Doch Frankreichs neuer Finanzminister Bruno LeMaire bat um Aufschub. Er müsse sich zunächst mit der Materie vertraut machen. Bereits im Wahlkampf habe der Ex-Banker und nunmehrige Staatspräsident Emmanuel Macron erklärt, die Finanztransaktionssteuer habe für ihn keine Priorität. Daran erinnerte Peter Wahl, Vertreter des Vereins Weltwirtschaft Ökologie und Entwicklung e.V., anlässlich der Ernennung Bruno Le Maires zum neuen Finanzminister Frankreichs.

  
25.05.2017 19:24:20 [Makroskop]
Die europäische und deutsche Konjunktur im Frühjahr 2017
Nicht nur die Industrie, sondern auch die übrigen Indikatoren signalisieren keinen Aufschwung in Europa. Das einzige, was sich normal entwickelt, sind die Umsätze des Einzelhandels. Doch die sind angesichts des Drucks auf die Arbeitseinkommen nicht gesichert. Das Versagen der Wirtschaftspolitik ist eklatant, wird aber kaum problematisiert. Es ist nicht nur irreführend, was über die deutsche Wirtschaft fast regelmäßig in den deutschen Zeitungen steht. Nein, es ist wahnwitzig und die "WELT" hat dafür gerade ein herausragendes Beispiel geliefert. Man fragt sich, ob ein Redakteur, der solch einen Bericht zusammenphantasiert, jemals in seinem Leben eigenhändig eine relevante Statistik aufgemacht und angeschaut hat.

25.05.2017 18:01:54 [Ökonomenstimme]
Das Geld und das Nichts
In seinem Beitrag Von Nichts kommt nichts – auch nicht Geld greift Christian Müller Dirk Ehnts' Geld aus dem Nichts an. An dieser Stelle folgt eine Duplik, warum der Begriff sowohl richtig wie auch sinnvoll ist. Der Monatsbericht April 2017 der Bundesbank hat die Geldtheorie wieder in den Mittelpunkt der Diskussion gerückt, während gleichzeitig die europäische Politik um ein europäisches Finanzministerium mit Eurobonds streitet. Während ich in meinem Beitrag das Geld aus dem Nichts als Erkenntnis vorstellte, sieht Christian Müller dies in seinem Beitrag anders. Das klassische Beispiel der Buchgeldschöpfung wäre die Buchkreditgewährung: "Diesem klassischen Beispiel zufolge steht hinter jedem Kredit eine realwirtschaftliche Aktivität, die im besten Fall genug Mehrwert abwirft, um die Kreditzinsen zu begleichen. [..] Geld entsteht gerade nicht "aus dem Nichts". Geld entsteht nur als Gegengeschäft zu einem Kredit."

25.05.2017 18:00:27 [Blog Abeit-Wirtschaft]
Wettbewerbsfähigkeit durch Lohnzurückhaltung?
Internationale Wettbewerbsfähigkeit, Exportüberschüsse und Freihandel gelten fälschlicherweise als Synonyme für „gute“ Wirtschaftspolitik. Das aktuellste Beispiel in Österreich lieferte der ehemalige Vizekanzler Mitterlehner in seiner Rücktrittsrede. Die letzten drei Jahrzehnte zeigen jedoch, dass ein Schwerpunkt auf die internationale Wettbewerbsfähigkeit zu anhaltender hoher Arbeitslosigkeit, politischer Instabilität und letztendlich zur Gefährdung des europäischen Projekts führt.

25.05.2017 16:29:39 [Telepolis]
Die endlose Spirale der Troika
Kaum hat die griechische Regierung in der vergangenen Woche im Eilverfahren ein knapp 950 Seiten umfassendes Gesetzespaket durch das griechische Parlament gepeitscht, werden nach dem erneuten Scheitern der Verhandlungen bei der Eurogruppe vom Montag seitens der Kreditgeber neue Forderungen gestellt. Die Auszahlung der seit mehr als einem Jahr ausstehenden Tranche des dritten Kreditvertrags der gemeinhin Troika genannten internationalen Kreditgeber steht somit weiterhin aus. Im Statement der Eurogruppe werden die Anfang Mai mit Griechenland vereinbarten Schuldenerleichterungen zwar erwähnt, die Aussagen bleiben jedoch vage.

  
25.05.2017 14:44:33 [NachDenkSeiten]
"Exportüberschüsse": Merkel betreibt eine Politik gegen die eigene Bevölkerung
Erst in der letzten Woche haben die Macher der Anstalt dem Publikum vortrefflich erklärt, wie es zu den deutschen Exportüberschüssen kommt und warum diese Überschüsse ein Problem sind. Angela Merkel wird die Sendung wahrscheinlich nicht gesehen haben. Das legen zumindest die volkswirtschaftlichen Thesen nahe, die die ewige Kanzlerin vorgestern an einer Berliner Schule zum Besten gegeben hat. Wieder einmal kommt der Verdacht auf, dass Merkel mit der gesamten Thematik heillos überfordert ist. Kann oder will sie nicht verstehen, um was es bei den Exportüberschüssen geht?
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (5)
26.05.2017 11:34:14 [Friedensblick]
Einspruch gegen die Antwort des BR-Rundfunkrates zur Programmbeschwerde NSU-Komplex
Der Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunkes schmetterte die Programmbeschwerde zum Film NSU-Komplex ab, aus fadenscheinigen Gründen. Daher ist Einspruch eingelegt worden.

  
26.05.2017 09:52:48 [EJO - European Journalism Observatory]
Ein Beruf zum Träumen
Alle sagen, Journalismus habe keine Zukunft. Warum zum Teufel wollen dann alle Journalisten werden? Es war eine Hausmitteilung, und sie ging vorletzte Woche auch an die tausend Journalisten des Hauses. Die Hausmitteilung tönte recht harmlos: „Tamedia prüft verschiedene Szenarien für Zeitungsredaktionen.“ Nun sind die Journalisten des Medienhauses Tamedia inzwischen erfahren darin, harmlose Hausmitteilungen in Klartext zu übersetzen.

  
25.05.2017 22:08:09 [Cicero]
Martin Schulz und die Medien
Nach nicht einmal vier Monaten ist der „Schulzzug“ zum Stehen gekommen. Doch die eigentlichen Verlierer der letzten Wochen sind nicht Martin Schulz und seine orientierungslose SPD – es sind die Medien, wieder einmal. Kann sich noch jemand erinnern? Es war der 24. Januar dieses Jahres. Da präsentierte die SPD ihren Kanzlerkandidaten und Parteivorsitzenden in spe. Ein gut eingefädelter Schachzug des damaligen Vorsitzenden Sigmar Gabriel, keine Frage. Tatsächlich wurde die CDU kalt erwischt. Doch was dann folgte, sprengte alle Dimensionen.

  
25.05.2017 19:16:32 [Netzpolitik]
Breites Bündnis stellt sich gegen Hate-Speech-Gesetz
Die Ausschüsse des Bundesrates haben ihre Empfehlungen zum Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) abgegeben. In diesen gibt es teilweise scharfe Kritik am Gesetzesvorhaben der Bundesregierung. Die Ausschüsse fordern zahlreiche Nachbesserungen und Überprüfungen der Gesetzesvorlage. Die Empfehlungen werden im Bundesrat am 2. Juni abgestimmt. Aus dem Wirtschaftsausschuss heißt es beispielsweise, dass der „Gesetzentwurf ist in wichtigen Teilen durch unbestimmte und offene Formulierungen und Rechtsbegriffe gekennzeichnet“ sei.

  
25.05.2017 19:10:40 [Heise]
Ägypten sperrt 21 Webseiten – auch Al Jazeera betroffen
Ägypten hat 21 Webseiten gesperrt, darunter die des arabischen Nachrichtenkanals Al Jazeera. Nicht mehr zugänglich seien auch der Internetauftritt der in Ägypten verbotenen Muslimbrüder sowie anderer islamistischer Medien, meldete die Nachrichtenseite Al-Masry al-Youm am Donnerstag. Ebenfalls blockiert wurde demnach die arabische Version der Huffington Post sowie die unabhängige Seite Mada Masr, die in Kairo ihren Sitz hat.
 Konzerne, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (2)
25.05.2017 20:03:01 [LobbyControl]
Etikettenschwindel bei der EU-Handelspolitik
Dialog mit „Zivilgesellschaft“ ist Dialog mit Konzernen. Seitdem viele Bürgerinnen und Bürger in Europa kritisch auf Handelsabkommen wie TTIP, CETA oder JEFTA schauen, bemüht sich EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström um mehr Dialogbereitschaft. Dazu gehören auch regelmäßige sogenannte „zivilgesellschaftliche Dialoge.“ Das klingt gut. Doch ein genauer Blick verrät: Auch diese Treffen sind dominiert von Konzernlobbyisten.

  
25.05.2017 15:37:57 [Heise]
Weitere Anklage im Korruptionsskandal der Telekom Austria
Die jahrelange Korruption beim teilstaatlichen österreichischen Netzbetreiber Telekom Austria (TA) hat eine weitere Anklage zu Folge: Die Staatsanwaltschaft Wien beschuldigt den ehemaligen Festnetzchef der TA, Rudolf Fischer und den Ex-Lobbyisten Peter Hochegger der Untreue sowie der Geschenkannahme als Machthaber. Hochegger wird zusätzlich Falschaussage angelastet. Dem ehemaligen FPÖ-Politiker Walter Meischberger und dem ehemaligen TA-Manager und ehemaligen ÖVP-Mitarbeiter Michael Fischer wirft die Staatsanwaltschaft Geldwäsche vor.
 Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Bevölkerungskontrolle, Sicherheitspolitik (3)
  
26.05.2017 11:59:26 [Telepolis]
US-Geheimdienste sind zu Leakerdiensten geworden
Bislang haben die Leaks aus den Geheimdiensten und Sicherheitsbehörden in den USA eher versucht, der Trump-Regierung zu schaden. Möglicherweise haben sie mit der Übermittlung der Fotos der britischen Polizei vom Tatort des Selbstmordanschlags in Manchester den Bogen überspannt. Die Polizei stellt die Übermittlung weiterer Informationen an die US-Behörden ein, was seit langem der Brauch nicht nur im Antiterrorkampf war, um durch das Teilen von Informationen bessere Erkenntnisse zu haben.

  
26.05.2017 08:35:53 [Telepolis]
Google weiß, was Kunden mit Kreditkarten in Geschäften kaufen
Google weiß vieles, was die Menschen online machen. Was sie suchen, was sie online kaufen, wofür sie sich interessieren. Mit Google-Ads setzte der Konzern letztes Jahr fast 80 Milliarden US-Dollar um. Aber es darf ruhig mehr sein. Daher dehnt der Konzern in den USA seine Kundenüberwachung auch auf Offline-Käufe aus, um zu demonstrieren, dass Online-Werbung auch dann ihr Geld wert ist, wenn die Menschen zwar auf die Werbung klicken, aber online nichts kaufen.

25.05.2017 20:04:20 [Heise]
Ärztetag warnt vor Risiken in einem totalvernetzten Gesundheitswesen
Der im Hinblick auf den Datenschutz ohnehin schon kritische Deutsche Ärztetag hat nach der WannaCry-Epidemie vor einer Totalvernetzung in der Medizin gewarnt. Cyberangriffe auf Kliniken und Praxen gefährdeten die Sicherheit der Patienten, heißt es in einer Mitteilung. Die Medizindaten der Bürger sollten geschützt werden, indem sie dezentral bei den Ärzten und Patienten gespeichert werden und nicht zentral in der Cloud.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (10)
  
26.05.2017 13:01:21 [RT Deutsch]
Manchester: Die Heuchelei westlicher Politik
Nahezu einhellig verurteilen westliche Politiker die Terrorattacke in Manchester als Angriff auf „unsere Art zu leben“. In der arabischen Welt unterstützt der Westen hingegen genau die Kräfte, die dieser Lebensweise ein Ende bereiten wollen. Libyen und Syrien legen davon Zeugnis ab. „Unsere Art zu leben wird sich immer durchsetzen“, erklärte die britische Premierministerin Theresa May nach dem Terroranschlag in Manchester. Ihr Amtsvorgänger äußerte sich ähnlich: „Einer der besten Wege, den Terrorismus zu besiegen, ist unser normales Leben fortzusetzen“, meinte David Cameron.

  
26.05.2017 12:56:57 [Ein Parteibuch]
Syrischer Armee gelingt rapider Fortschritt in der Provinz Homs
SANA berichtete am gestrigen Donnerstag, dass die syrische Armee östlich der Stadt Qaryatayn die Gegend Bardeh vollständig eingenommen hat, den östlich von al-Bardeh gelegenen Berg Zaqaqiyeh Khalil auch und weiterhin Feuerkontrolle über den südlich von Bardeh gelegenen Ort Busairi erlangt hat. Das scheint aber längst noch nicht alles zu sein, was der syrischen Armee gestern im Osten der Provinz Homs im Kampf gegen die Terrorgruppe ISIS gelungen ist.

  
26.05.2017 12:55:08 [N-TV]
23 Tote bei Bus-Anschlag in Ägypten
Bei einem Angriff bewaffneter Männer auf einen Bus mit koptischen Christen sind in Ägypten mindestens 23 Menschen getötet worden. Es gebe zudem Dutzende Verletzte, hieß es aus Sicherheitskreisen. Unbekannte hätten in der Nähe der Stadt Al-Minja das Feuer auf das Fahrzeug eröffnet. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Ägyptens Christen waren bereits mehrfach Ziel von Anschlägen. Anfang April starben bei einem Doppelanschlag auf Kirchen in Alexandria und in Tanta mehr als 45 Menschen. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Taten für sich.

25.05.2017 20:12:08 [IMI-Online]
Komponenten des EU-Militärapparates
Im Berlin-Plus-Abkommen ist seit 2003 geregelt, dass die EU auf NATO-Ressourcen zurückgreifen kann. Bei Konflikten hat jedoch die NATO Vorrecht auf die Ressourcen. Das heißt, nur wenn die NATO nicht eingreifen will, kann die EU auf sie zurückgreifen. Voraussetzung des EU-Zugriffs ist somit die Zustimmung der NATO. Die EU ist also von der NATO abhängig. Vetorecht haben praktisch sechs NATO-Staaten, die nicht gleichzeitig auch EU-Mitglieder sind: darunter die USA und die Türkei. Deshalb ist das so genannte Kern-Europa – also Deutschland, Frankreich, Belgien und Luxemburg – 2003 bestrebt gewesen, ein großes EU-Hauptquartier für EU-geführte Operationen „ohne Rückgriff auf NATO-Mittel und -Fähigkeiten“ einzurichten.

  
25.05.2017 20:08:55 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Pentagon bestätigt mehr als 100 zivile Opfer in Mossul
Bei einem Luftangriff der Vereinigten Staaten auf den Westteil der irakischen Stadt Mossul am 17. März sind mindestens 105 Zivilisten getötet worden. Das teilte das amerikanische Verteidigungsministerium am Donnerstag nach einer Untersuchung mit. Weder die Kräfte der Koalition noch lokale Sicherheitskräfte im Irak hätten davon Kenntnis gehabt, dass sich in dem Gebäude Zivilisten versteckt hielten. Der Angriff sei mit Präzisionswaffen erfolgt.

  
25.05.2017 20:07:09 [RT Deutsch]
Salman Abedi, Großbritannien und Al-Kaida in Libyen
Der Terroranschlag von Manchester zeigt deutlich, wie derjenige Terror nach Europa zurückkommt, den die europäischen Staaten nach Nordafrika und den Nahen Osten schicken. Der Attentäter stammt aus einer Familie von Dschihadisten, die mit Unterstützung der britischen Geheimdienste die libysche Regierung angegriffen haben. Britische Sicherheitskräfte haben einen jungen Mann als Täter von Manchester identifiziert, der aus einer libyschen Familie stammt. Der 22-jährige Salman Abedi ist in Manchester geboren und wuchs in Großbritannien auf.

  
25.05.2017 18:03:46 [Alles Schall und Rauch]
Gaddafi warnte Europa 2011 vor Terrorangriffen
Der Terrorangriff in Manchester durch einen radikal islamischen Selbstmörder, sowie alle anderen tödlichen Terroranschläge in Europa, sind das direkte Resultat der kriegerischen Interventionspolitik der NATO in Nahen Osten und Nordafrika. Diese schrecklichen Konsequenzen müssen die Menschen in Europa endlich verstehen, dass ihre Regierungen die wirklichen Verursacher der Anschläge sind. Am 25. Februar 2011 hat nämlich Muammar Gaddafi in zwei Telefongesprächen Tony Blair vor islamistischen Attacken gewarnt, wenn die NATO ihn mit einem Angriffskrieg entfernt. Blair war nämlich seit 2007 der Sondergesandte des Nahost-Quartetts, bestehend aus Vereinigten Staaten, Russland, der Europäischen Union und den Vereinten Nationen.

  
25.05.2017 16:23:29 [RT Deutsch]
Trumps Kunst des Handels im Nahen Osten
Die Nahost-Tour des US-Präsidenten Donald Trump war ein Triumph der Rhetorik über die Realität. Während Trump sich als Friedensbringer feiern lässt, hat er tatsächlich die Aussaat für Jahrzehnte weiterer Gewalt in der vom Krieg erschütterten Region gesetzt. Es sind die Auswirkungen US-amerikanischer Außenpolitik, die sich alle um uns herum breitmachen. Sie reichen vom anhaltenden Territorialkonflikt zwischen Israel und den Palästinensern über die andauernden Kriege in Syrien, im Irak und im Jemen bis hin zum jüngsten Terroranschlag in Großbritannien, wo ein Selbstmordattentäter 22 Menschen während eines Konzerts in Manchester tötete.

25.05.2017 15:40:41 [WSWS]
Nato plant massive Erhöhung der Verteidigungsausgaben
Im Rahmen seiner ersten Auslandsreise als US-Präsident wird Donald Trump am heutigen Nato-Treffen in Brüssel teilnehmen. Zuvor trifft er am Vormittag EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker und Ratspräsident Donald Tusk. Bereits am Mittwoch war er von Papst Franziskus zu einer 20-minütigen Privataudienz im Vatikan empfangen worden. Am Wochenende wird Trump dann zum G7-Gipfel auf Sizilien erwartet. Trumps Reise findet unter Bedingungen einer tiefen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Krise statt, auf die die herrschende Klasse auf beiden Seiten des Atlantiks mit einer scharfen Rechtswende reagiert.

  
25.05.2017 14:35:50 [World Economy]
Mehr als nur ein Kampf
Seit Jahren sind die Terroristen des Islamischen Staates im Nahen Osten aktiv und eine Eindämmung dieser Gefahr ist nicht in Sicht. Wie könnte eine effektive Lösung gegen den IS aussehen? Der Islamische Staat ist keine gewöhnliche terroristische Organisation, wie Al Qaida, Taliban oder sonstige ähnliche Gruppierungen; er ist tatsächlich fast schon staatlich konstituiert. Die besetzen Gebiete liefern ausreichend finanzielle Ressourcen, um einen länger andauernden Krieg zu führen.
 Deutschland (3)
  
26.05.2017 13:03:47 [Berliner Zeitung]
Baupfusch am Bundestag
Es ist schon fatal, was sich auf der Baustelle für die Erweiterung des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses des Deutschen Bundestags abspielt. Weil die Bodenplatte undicht ist, dringt Feuchtigkeit ein. Nun muss das Gebäude saniert werden. Der Fall zeigt, dass die Skandal-Baustelle des Flughafens BER keineswegs eine Ausnahme ist. Baupfusch droht überall – und die Gründe dafür sind komplex.

25.05.2017 16:28:38 [Migazin]
Flüchtlinge zweiter Klasse
Geflüchtete aus Syrien, Irak, Eritrea, Somalia oder dem Iran haben vergleichsweise gute Chancen auf Asyl in Deutschland. Afghanen hingegen sind Flüchtlinge zweiter Klasse. Es ist Frühling! Die Tage werden länger und wärmer. Die Natur erwacht. Der Frühling ist die Zeit im Jahr, in der neues Leben entsteht, in der wir hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. Diese Hoffnung teilen wir mit Menschen, die im Verlauf der letzten zwei Jahre nach Deutschland gekommen sind. Menschen, die aus der Hoffnungslosigkeit ihrer kriegs- und terrorgebeutelten Heimat in unser friedliches, freies Deutschland geflohen sind. Deutschland, das Hoffnung versprach, die nun im Netz der Bürokratie gefangen bleibt. Ein Netz voller Fallstricke.

  
25.05.2017 16:25:39 [Blick nach rechts]
Verbotene Netzwerke weiter aktiv
Seit ihrer Gründung 1992 galt die Organisation „Combat 18“ als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks „Blood&Honour“. Trotz des Verbots in Deutschland im Jahr 2000 scheinen beide Gruppierungen unter anderem in Thüringen ihre Aktivitäten wieder fortzusetzen. Im November 2016 durchsuchte die Polizei Wohnungen von vier Neonazis in Suhl und Zella-Mehlis im Süden Thüringens. Der Vorwurf: Mit der Gruppierung „Blood&Honour Südthüringen“ sollen sie gegen das Vereinigungsverbot nach Paragraf 86 StGB verstoßen haben.
 Europa, Brüssel, EU allgemein (3)
26.05.2017 12:49:15 [Griechenland-Blog]
Steuerschock für Kleinvermieter in Griechenland
Infolge gesetzlicher Unklarheiten und behördlicher Willkür werden in Griechenland Steuerpflichtige mit minimalen Einkommen aus Mieteinnahmen und Sozialleistungen oder Gelegenheitsarbeiten auf Basis fiktiver Lebenshaltungskosten zu absurden Einkommensteuern veranlagt.

  
26.05.2017 06:40:30 [Makroskop]
GROKO à la française
Der französische Präsident hat seine Regierungsmannschaft zusammengestellt. Die Zusammensetzung der Ministerriege lässt einige Rückschlüsse auf den zukünftigen Kurs und das sozialpolitische Profil der neuen Regierung in Paris zu. Einschränkend muss man allerdings festhalten, dass das Kabinett sich nach der Wahl zur Nationalversammlung (11. und 18. Juni) schon wieder ändern könnte. Dann nämlich, wenn Macron keine Mehrheit der Abgeordneten hinter sich bekommt. Er wäre dann zur Kohabitation gezwungen und müsste neben programmatischen Kompromissen auch personelle Zugeständnisse machen. Das kann so weit gehen, dass er einen Premierminister ernennen muss, der ihm eine Parlamentsmehrheit anderer politischer Couleur diktiert.

  
25.05.2017 17:59:05 [Telepolis]
Katalanischer Putsch?
Da Katalonien am Unabhängigkeitsreferendum festhält, drohen nach Ansicht der spanischen Regierung ein "Putsch" und eine "Diktatur". Selten hat man den spanischen Regierungschef Mariano Rajoy so erregt gesehen. Seine Nervosität am Dienstag im Parlament hat sicher damit zu tun, dass sich seine Situation am Wochenende deutlich verschlechtert hat, da die Sozialdemokraten auf Linkskurs gehen und den Konservativen und dessen von Korruption zerfressene Volkspartei (PP) nun absägen wollen.
 International (6)
  
26.05.2017 10:02:33 [Telepolis]
Armut ist eine "Geisteshaltung"
Das Kabinett des mutmaßlichen Milliardärs Donald Trump ist eines der reichsten, das jemals in der amerikanischen Geschichte über die Geschicke des Landes geherrscht hat (Trumps politische Freakshow). Milliardäre sind nicht unbedingt Menschenfreunde, auch wenn sie geerbt haben, konnten sie ihr Vermögen in der Regel nur halten oder mehren, indem sie ihre Interessen durchsetzen. Und sie werden wenig tun, für eine gerechtere, weniger ungleiche und nachhaltigere Gesellschaft und Welt zu sorgen. Donald Trump hat schon klar gemacht, dass America First heißt, Deals zu machen, wobei es nicht darum geht, auf Umweltschutz oder Menschenrechte zu achten.

  
26.05.2017 09:54:22 [RT Deutsch]
Mindestens 46 Tote bei Kämpfen in philippinischer Stadt
Bei Kämpfen zwischen islamistischen Rebellen und Regierungstruppen in der südphilippinischen Stadt Marawi sind nach jüngsten Angaben des Militärs mindestens 46 Menschen ums Leben gekommen. Bürgermeister Majul Gandamra appellierte am Freitag an die Armee, Rücksicht auf die Bevölkerung zu nehmen. Wegen der Kämpfe sind nach Berichten von Augenzeugen Zehntausende auf der Flucht. Normalerweise zählt die Stadt auf der Insel Mindanao, der zweitgrößten Insel des Landes, mehr als 200.000 Einwohner.

  
26.05.2017 06:45:44 [N-TV]
Trumps Einreisebann landet vor Oberstem Gericht
Nach einer weiteren Niederlage vor Gericht steht nun fest: Donald Trumps umstrittener Einreisestopp wird den Supreme Court der USA beschäftigen. Zuvor hatte ein Berufungsgericht im US-Bundesstaat Virginia ein Urteil aus erster Instanz aufrechterhalten, womit das Einreiseverbot zunächst auf Eis bleibt. Justizminister Jeff Sessions teilte am Donnerstag (Ortszeit) mit, seine Behörde werde den entschiedenen Kampf für die Verteidigung der Macht und der Pflichten der Regierung fortsetzen - deswegen der Gang vor das Oberste Gericht. Einen Zeitpunkt für eine Befassung oder Verhandlung gibt es noch nicht.

  
25.05.2017 22:29:17 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Weißes Haus scheitert mit Berufung gegen Einreisestopp
Im Streit um die von ihm angestrebten Einreiseverbote für Bürger aus muslimischen Ländern hat der amerikanische Präsident Donald Trump eine weitere Niederlage vor Gericht erlitten. Ein Bundesberufungsgericht in Richmond im Bundesstaat Virgina entschied am Donnerstag, dass das entsprechende Dekret des Präsidenten weiterhin außer Kraft bleibt.

25.05.2017 22:18:05 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Donald Trump muss bleiben
Eigentlich ist es eine gute Nachricht: Washington kommt nicht zur Ruhe. US-Präsident Donald Trump verstrickt sich immer mehr in den Skandal um die russische Beeinflussung seiner Wahl. Am Montag berichtete die «Washington Post», dass Trump Druck auf Dan Coats und Michael Rogers ausgeübt habe. Der Direktor der nationalen Nachrichtendienste und der Chef des Geheimdiensts NSA sollten jede Verbindung zwischen seinem Wahlkampf und Russland dementieren. Diese hätten jedoch abgelehnt. Näheres wird man in den nächsten Tagen erfahren, wenn sie vor einem Untersuchungsausschuss des Kongresses auftreten.

  
25.05.2017 19:14:01 [Amerika 21]
Straflosigkeit im Mordfall Berta Cáceres in Honduras
Angehörige der ermordeten Menschenrechtsaktivistin Berta Cáceres, Mitglieder des Zivilen Rates der indigenen und Basisorganisationen von Honduras (COPINH) und deren Anwaltsteam haben am 17. Mai eine Stellungnahme über die anhaltende Straflosigkeit im Justizsystem des Landes veröffentlicht. Darüber hinaus fanden Arbeitstreffen mit der Interamerikanischen Menschenrechtskommission (CIDH) sowie zwei europäischen Entwicklungsbanken statt.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (3)
  
26.05.2017 09:59:51 [Makroskop]
382 Sitze, Herr Corbyn
John Curtice, Professor für Politik an der Universität Strathclyde, hatte erwartet, dass die Labour-Partei mehr als 100 Sitze verliert und ein Verlust von 150 Sitzen nicht im Bereich des Unmöglichen liegt. Curtice warnte, dass Labour überall an Boden verlieren würde. Tony Travers von der London School of Economics hielt es für möglich, dass Labour in Wales mehr Sitze als in England verlieren könnte und sah deren Mehrheit selbst in einigen ihrer Parteihochburgen in extremer Gefahr.

  
26.05.2017 09:48:15 [Ceiberweiber]
Kurz, Kern und die Illusion der Perfektion
Wenn Politiker von Medien gehypt werden und sich in den sozialen Medien inszenieren, erweckt dies bei vielen irreale Erwartungen. Es sieht fast so aus, als wollten die Menschen getäuscht werden, die zu viel in politische Akteure hineininterpretieren, um sich selbst zurücklehnen zu können. Wer gerade neu emporgehoben wird, kann damit rechnen, dass viele ihn schon allein deswegen als echte Alternative verstehen.

  
25.05.2017 19:04:06 [Der Freitag]
Unfallarmer Wohlstand
Drei Landtagswahlen hat die Union nun gewonnen. Die Kanzlerin mutiert zu einer Unbezwingbaren. Das liegt auch an trostlosen Gegnern. Nach den drei Landtagswahlen dieses Frühjahrs kann man sagen: Die Methode Merkel funktioniert. Die erst vom Flüchtlingsthema und dann vom Teilzeit-Messias Martin Schulz inspirierten politischen Nachrufe auf die CDU-Vorsitzende haben sich als voreilig erwiesen. Das hat natürlich mit dem Versagen der SPD und auch der Grünen zu tun. Aber auch eine CDU gewinnt Wahlen nicht allein deshalb, weil andere sie vergeigen. Was also hat sie – aus ihrer Sicht – richtig gemacht?
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (7)
26.05.2017 13:06:36 [Aktuelle Sozialpolitik]
Wie geht es den Niedriglöhnern?
Wie geht es den Niedriglöhnern? Neue Studien zwischen "besser" und "schlecht" und ihre mediale Teil-Verarbeitung. Einer der wichtigsten Punkte bei den offenen Fragen: Wie kann es eigentlich dazu kommen, dass wir es mit einer "U-förmigen" Lohnentwicklung zu tun haben, also »dass nach 2010 die Lohnsteigerungen in den mittleren Lohngruppen unterdurchschnittlich ausfallen«, während die unteren und die oberen Gruppen profitiert haben? Dazu schreiben die Wissenschaftler im Fazit ihrer Studie: »Immer mehr gefragt ist eine bessere Ausbildung, da die Anforderungen in der Arbeitswelt wachsen. Diese Entwicklung hätte eigentlich in einer zunehmenden Spreizung bei den Stundenlöhnen münden müssen. Warum das nicht der Fall war, konnte in der vorgelegten Untersuchung nicht hinreichend geklärt werden.«

26.05.2017 12:01:21 [Makroskop]
Entmenschlichte Flüchtlingspolitik
Die „Flüchtlingskrise“ ist nicht vorbei. Doch sie wurde mithilfe von Unternehmensberatungen bürokratisiert und aus der öffentlichen Wahrnehmung entfernt. Über fragwürdige Ablehnungsgründe und die zahlenfixierte Hochleistungsmaschine BAMF. Aus sichtbaren, menschlichen Schicksalen wurden Zahlen gemacht. Zahlen, die mithilfe von Methoden zur Effizienzsteigerung oder mit „Prozessbeschleunigungsmaßnahmen“ abgebaut werden sollen. Psychisch Kranke, Vergewaltigungsopfer und Kriegsflüchtlinge werden in den Mühlen der auf Effizienz getrimmten Behörden entmenschlicht und zurück ins Elend geschickt.

  
25.05.2017 22:23:00 [Journal 21]
Vom Wert pädagogischer Freiheit
Freiheit sei für die Bildung die erste Bedingung, noch wichtiger als die Neugier, schrieb Wilhelm von Humboldt. Doch beides erstickt zunehmend in engen Lernparadigmen und einer Fülle von Vorschriften. Das pädagogische Feld ist weit; doch in den Schulen wird es eng – und stressig: Der Druck steigt, der Freiraum schrumpft. Wie sonst lässt sich der Stresstest erklären, dem sich alle angehenden Lehrpersonen der PH Nordwestschweiz seit diesem Jahr zu unterziehen haben?

25.05.2017 22:19:50 [Annotazioni]
Kann Politik wirklich (fast) nichts für höhere Löhne tun?
Die enormen deutschen Exportüberschüsse sind ein Problem. Das spricht sich langsam auch in Kreisen herum, denen man das bis dato gar nicht zugetraut hätte. Kommen aber kräftige Lohnerhöhungen als die wohl wichtigste Maßnahme zur Senkung der Überschüsse zur Sprache, beginnt das intellektuelle Hüsteln. Mitte Mai veröffentlichte der Internationale Währungsfonds Politikempfehlungen für Deutschland.

  
25.05.2017 22:16:38 [Gegen Hartz]
NRW – Das Museum der Armut
Das Ruhrgebiet ist eine alte Bastion der Sozialdemokratie, und die SPD in NRW warb mit der niedrigsten Arbeitslosigkeit seit 1993. Jetzt erlitt sie eine große Niederlage. Zwar sinkt auch in Nordrhein-Westfalen die Arbeitslosigkeit, die ehemaligen Städte der Industriearbeiter sind jedoch nach wie vor Zentren der Armut, Erwerbs- und Hoffnungslosigkeit. Sachsen und Thüringen, die als ostdeutsche Bundesländer im Vergleich zum Westen als Problemzonen gelten, haben 2017 mit 7,3 % und 6,6 % eine niedrigere Quote an Erwerbslosen als Nordrhein-Westfalen, Brandenburg mit 7,6 % ebenso viele Arbeitslose.

  
25.05.2017 16:32:53 [Aktuelle Sozialpolitik]
Hartz IV-Sanktionen: Sub-Existenzen im Nirwana zwischen Minimum und Nichts
Hartz IV-Sanktionen: Sub-Existenzen im Nirwana zwischen Minimum und Nichts, konfrontiert mit einer sehr heterogenen Jobcenter-Welt. Das höchst brisante Thema Sanktionen im Hartz IV-System ist in diesem Blog in vielen Beiträgen behandelt worden. Die Sanktionen im Grundsicherungssystem werden in diesem Jahr hinsichtlich der behaupteten Verfassungswidrigkeit vom Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe überprüft. Das Verfahren ist bereits angelaufen. Immer wieder stellen Beobachter der Diskussion die nur scheinbar simple Frage, wie es denn sein kann, dass ein "Existenzminimum" noch weiter eingedampft werden kann.

25.05.2017 14:38:39 [Tichys Einblick]
Kinderlose Eliten und die (zeitlich) Abgehängten
Das Schlagwort der „Abgehängten“ als Zeichen moralischer Selbsterhebung Dieses Mantra ist so beliebt, weil es denen, die es verbreiten, moralische Absolution erteilt und vermeintliche intellektuelle Überlegenheit zuteilt. Denn aus Umfragen ist ja bekannt, dass die Journalisten in Deutschland keineswegs ein getreues Abbild der politischen Orientierung der Bevölkerung darstellen, sondern zu zwei Dritteln politisch zu Rot-Grün neigen und sich daher zu den „Progressiven“ zählen, die leider zu oft glauben, den Auftrag zu haben, den Rest der „dummen“ Bevölkerung auf den richtigen Weg zu führen.
 Umwelt, Ökologie, Agrarwirtschaft, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Klima, Oel, Rohstoffe, Gold und Silber (6)
  
26.05.2017 11:33:06 [Goldreporter]
Londoner Goldmarkt: Verhaltenskodex soll Händler disziplinieren
Skandale und Ungereimtheiten im Londoner Gold- und Silberhandel haben das Vertrauen in diesen Handelsplatz zuletzt immer wieder erschüttert. Ob der neue Verhaltenskodex der LBMA hier Abhilfe schafft?

  
26.05.2017 06:47:16 [Telepolis]
Mehr schwere Sturmfluten
Die Bundesnetzagentur hat eine Bilanz der ersten Ausschreibungsrunde für Windenergie an Land vorgelegt. Demnach erhielten von den eingereichten 256 Geboten mit einem Gesamtumfang von 2.137 Megawatt (MW) 70 einen Zuschlag, die eine Leistung von zusammen 807 MW errichten wollen. Im Durchschnitt werden die Betreiber 5,71 Cent pro Kilowattstunde bekommen, womit ihr Strom deutlich billiger als der aus einem neuen Kohlekraftwerk sein wird.

  
25.05.2017 22:11:30 [Novo Argumente]
Pyrrhussieg für die Schweizer Kernkraftgegner
Die Schweiz hat am Sonntag in einer Volksabstimmung über ihre künftige Energiepolitik entschieden. Nach jahrelanger Intensivberieselung der Bevölkerung mit Angstparolen – Angst vor „dem Atom“, Angst vor der „Klimakatastrophe“ – hat es eine Koalition aus Politik, profitorientierten Verbänden, „Umwelt“-Verbänden sowie den ihnen hörigen Medien geschafft, das Volk zu einem sehr eindeutigen „Ja“ zur sogenannten „Energiestrategie 2050“ zu überreden. Doch Grund zum Jubeln haben weder das Volk noch die Verantwortlichen, denn letztere sind jetzt in der Pflicht, Dinge zu liefern, über deren Machbarkeit und Kosten sie sich eigentlich ebenso wenig im Klaren sind wie die Bürger.

  
25.05.2017 19:29:56 [Informationsdienst Gentechnik]
US-Universität will genmanipulierte Kohlmotten freisetzen
Die Cornell Universität will im US-Bundesstaat New York gentechnisch veränderte (GVO) Kohlmotten freisetzen. Die zuständige US-Genehmigungsbehörde hat dazu nun eine positive Umweltverträglichkeitsprüfung veröffentlicht. Bio-Landwirte wehren sich gegen das Vorhaben. Die Kohlmotte – auf englisch diamondback moth – legt ihre Eier auf die Blattunterseite von Kohlgewächsen wie Brokkoli oder Weißkohl. Die geschlüpften Raupen fressen dann die Blätter, was sie bei den Gärtnern zu einem gefürchteten Schädling macht.

  
25.05.2017 19:21:16 [Tagesschau]
Steuergelder für "Bröckelreaktoren"
Tihange, Doel, Fessenheim - diese belgischen und französischen Atomkraftwerke gelten als extrem unsicher. Doch Deutschland liefert nicht nur Brennelemente, es trägt auch indirekt mit Steuergeldern finanziell zu ihrem Betrieb bei. Die Aufregung war groß, als Ende März bekannt wurde, dass Deutschland Brennelemente für den Atomreaktor Tihange liefert - jenen mit Rissen durchzogenen Risikoreaktor in Belgien, nur 70 Kilometer von Aachen entfernt. Bund, Land und grenznahe Kommunen fordern seit Langem die Stilllegung.

  
25.05.2017 14:19:04 [Goldreporter]
Gold-Lagerung: Wenn der private Schatz in fremde Hände fällt
Immer wieder werden von fremden Menschen private Wertdepots mit Gold, Silber und Geld entdeckt, lange Zeit nach denen sie vom Eigentümer versteckt wurden. Wer seinen Nachkommen etwas Gutes tun will, hinterlässt besser Hinweise auf deren Lagerort.
 Hintergrund, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (10)
26.05.2017 12:49:49 [Geolitico]
Trump macht alte Medien stark
Alle Welt glaubt, Trump sei ein Segen für Twitter & Co. Weit gefehlt! Sein Populismus macht die alten TV-Sender und Zeitungen stärker und reicher als je zuvor.

  
26.05.2017 11:49:20 [WiPoKuLi]
Evangelischer Kirchentag: “Mutti Merkel” landet einen Brüller!
Auf dem Evangelischen Kirchentag: die Kanzlerin sitzt mit Obama (I have a drone) auf dem Podium und schlägt “eine historische Brücke” davon berichtend, dass nicht nur die Reformation 500 Jahre her sei, sondern ja auch kurz vorher Kolumbus nach Amerika gelangt sei. Dann landet sie den Kracher: “damals begannen unsere guten Beziehungen mit Amerika”. Was wohl die indigenen Völker Amerikas dazu sagen?

  
26.05.2017 11:37:51 [Querdenkende]
Nato-Gipfel: Trumps Forderungen entsprechen seinem Regierungsstil
Da trifft Donald Trump bei seiner Auslandstour, die bereits seit Tagen die Medien beschäftigt, den Heiligen Vater, der wiederum eindrucksvoll seine Abneigung per eindeutiger Mimik zum Besten gibt, während an Christi Himmelfahrt Angela Merkel mit Barack Obama beim Evangelischen Kirchentag in Berlin plaudert, wenige Stunden später entsprechen Trumps Forderungen beim Nato-Gipfel seinem Regierungsstil: nicht kleckern, besser klotzen – nach uns die Sintflut.

  
26.05.2017 10:05:36 [Rubikon]
Nix zu tun außer Frieden
Eine Kurzgeschichte vom Lebensgefühl in der Festung Europa. Hab nix zu tun heute. Kein Datenauswertungs-, Callcenter-, Promotion-irgendwas-Job. Ist okay so. Hab schon das Geld zusammen, das ich für diesen Monat brauche, Miete, Telefon, Strom, Essen - kann ich alles bezahlen, ich bin ruhig. Der Monat hat noch sieben Tage. Wenn ich noch was verdiene, kann ich mir noch was kaufen, verdien ich nichts, hab ich Zeit. Ist doch auch gut. Schluss jetzt! Immer diese Rechnereien und Rechtfertigungen. Morgens nach dem Aufwachen ist es am schlimmsten. Da hilft nur Kaffeetrinken und an den Computer setzen.

  
26.05.2017 09:58:06 [Feynsinn]
Bullshit News Front Syrien
Sitzt ein Pferd auf dem Baum und strickt sich ein Fahrrad, kommt der Wärter vorbei und sagt: "Hier ist Grillen verboten!"; sagt das Pferd: "Wieso, ist doch erst sieben Uhr?" Ein quasi beliebiger Artikel zu Syrien: Die NATO ist der Anti-IS-Koalition beigetreten, dem Bündnis gegen die Terrormiliz IS. Inhaltlich von dem da oben kaum zu unterscheiden, nur weniger lustig. Ach ja, und die Leser fühlen sich informiert, was wirklich hohe Kunst ist. Erklären Sie eine beliebige Aussage aus dem Artikel, einschließlich aller Begriffe. Aua!

26.05.2017 09:46:19 [Konjunktion]
Cui bono? Nur 17 Tage vor Wahlen findet ein Terroranschlag in Großbritannien statt
Nur 17 Tage vor wichtigen und richtungsweisenden Neuwahlen in Großbritannien findet ein Selbstmordanschlag in Manchester statt. Die Verantwortung übernimmt der Daesh aka Islamische Staat, der in Person des 22-jährigen Salman Abedi, Brite, für den Tod von 22 Menschen verantwortlich sein will. Die britische Premierministerin Therese May setzt daraufhin umgehend die Gefahrenwarnung von „ernst (severe)“ auf „kritisch (critical)“ hoch.

  
26.05.2017 08:26:39 [Wunderhaft]
Odessa in diesen Tagen im Mai
Am 2. Mai jährt(e) sich der Tag einer der schrecklichsten und zynischsten Tragödien unserer Zeit zum dritten Mal – die Verbrennung von lebendigen Menschen im Gewerkschaftshaus im ukrainischen Odessa. Dieses blutige Ereignis spiegelte sich in vielen der heutigen Geschehnisse.

  
25.05.2017 19:22:39 [Querdenkende]
Zu viel Schaben schädigt Erschafftem
Ein Wort, das in den letzten Monaten häufig erwähnt wird in Zusammenhang mit sozialen, wirtschaftlichen, politischen Themen, ist „schäbig“. Besonders schäbig die Ausdrucksweise, sein Verhalten war schäbig, so oder ähnliche Sätze fließen in fast jeder Gesprächsrunde als Ausdruck für, eigentlich ist es unfaßbar, unvorstellbar, wie hier gehandelt, was hier gesprochen wurde.

  
25.05.2017 14:21:23 [Jasminrevolution]
Stichwort Rothschild-Banker: Macron regiert Paris
Rothschild, Rockefeller, Bilderberger -unsere Geld- und Machteliten haben einen neuen Liebling. Emmanuel Macron regiert als smarter Jung-Präsident Frankreich, die zweit reichste Euro-Nation. Aber woher kam das viele Geld, mit dem er seine neue Retorten-Partei aus dem Boden stampfte? Die Macron-Leaks wurden analysiert: Es kam von Rothschild & Co., von den Reichen und ihren Netzwerken, obwohl Macron als Retter der Arbeiter auftrat und von regierenden Sozialisten unterstützt wurde.

25.05.2017 14:19:52 [Radio Utopie]
Terrorkrieg 2.0
Nordatlantikpakt tritt nach Manchester-Attentat der Internationalen Kriegskoalition bei.
 Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (1)
  
26.05.2017 09:56:29 [Junge Welt]
Temer ruft das Militär
Szenen wie im Krieg in Brasiliens Hauptstadt: Rauchsäulen und Schüsse im Regierungsviertel. Ein Protestmarsch von Zehntausenden gegen das soziale Abbruchprogramm der Regierung, für den sofortigen Abtritt von Präsident Michel Temer und für Neuwahlen wurde am Mittwoch nachmittag (Ortszeit) nach friedlichem Beginn von Militärpolizei und Nationalgarde gewaltsam attackiert. Ziel der Demonstration unter dem Motto »Ocupa Brasília« war das Gebäude des Nationalkongresses an der Esplanade der Ministerien. Aufgerufen hatten Gewerkschaften und soziale Bewegungen.
 Wissenschaft, Technik, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)
  
25.05.2017 19:06:34 [Spektrum]
Galaxien am Ende des Universums
Noch aus mehr als zwölf Milliarden Jahren in der Vergangenheit erreicht uns das Licht von Quasaren, die riesige Schwarze Löcher beherbergen. Ein Rätsel für die Astronomen: Wie konnten die jungen Giganten so schnell wachsen? Die Studie einer Forschergruppe liefert neue Hinweise. Abgesehen von kurzzeitigen Ereignissen wie Gammablitzen sind Quasare die leuchtstärksten Objekte in unserem Universum. In ihrem Innersten enthalten sie wohl extrem massereiche Schwarze Löcher, die sich ständig Materie einverleiben und dabei enorme Energiemengen in Form von Strahlung aussenden.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (1)
  
26.05.2017 12:59:27 [Zeit Online]
Gesundheitsminister will Impfgegner melden lassen
Eltern von Kita-Kindern drohen Meldungen an das Gesundheitsamt, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das geht aus dem Epidemiologie-Gesetz hervor, das am 1. Juni im Bundestag abschließend beraten werden soll, berichtet die Bild-Zeitung. Die Bundesregierung will darin die Kitas verpflichten, den Gesundheitsämtern alle Eltern zu melden, die eine Impfberatung ausschlagen. Die Ämter könnten dann Strafen bis zu 2.500 Euro verhängen, was schon nach jetziger Rechtslage möglich ist.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Bücher, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
26.05.2017 11:37:21 [Gegenfrage]
Heiko Maas‘ Buch mit Top-Bewertungen auf Amazon
Heiko Maas‘ neues Buch „Aufstehen statt wegducken: Eine Strategie gegen Rechts“ konnte bis jetzt vier gute Bewertungen auf Amazon einstreichen.

  
26.05.2017 06:43:57 [Zeit Online]
Willi Fährmann gestorben
Der Kinder- und Jugendbuchautor Willi Fährmann ist tot. Der Schriftsteller starb am Donnerstag im Alter von 87 Jahren, wie sein Sohn Tom sagte. Fährmann war mehrmals im In- und Ausland für seine Arbeit ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, dem Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis und mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland.

  
26.05.2017 06:37:11 [Der Freitag]
Abgründige Moral
Buch: Wie beurteilt man einen Nazi, der den Holocaust bekämpfen will? „Der Fall des SS-Richters Konrad Morgen“. Kann es sein, dass sich die Geschichten aus der moralischen Grauzone häufen? So wurde in einer der ersten Kritiken des vorliegenden Bands auf das letzte Buch von Julian Barnes verwiesen. Darin ging es um Dmitri Schostakowitsch und die Frage, wie sich der Komponist Stalins und noch Chruschtschows Regime andienen musste, um seine Kunst ausüben zu können. Ohne Scham, Schuld und Versagen ist kein Werk im Totalitarismus zu haben.

  
26.05.2017 06:34:34 [Junge Welt]
Ein wiederkehrender Traum
Neue alte Bands machen sich schön für die Wiederholungsschleife: The Jesus and Mary Chain und Slowdive. Es gibt da dieses Wort: Generationenschranke. Ursprünglich hat das Wort eine psychologische, eine sexuelle Bedeutung. Das hat was mit dem Ödipuskomplex zu tun, oder damit, dass ältere Frauen etwas mit jüngeren Männern anfangen. Diese Schranke galt aber auch lange für alles, was mit Popkultur zu tun hatte: Die Kinder wollten alles, außer die Musik ihrer Eltern hören, und sie wollten auch nicht, dass die Eltern ihrerseits ihre Musik gutfanden. Hörten die Eltern Jazz, hörten die Kids Rock ’n’ Roll. Fanden die Eltern Hippiemusik gut, mussten die Kids Punk hören, usw. Um es kurz zu machen: Diese Schranken haben sich in Luft aufgelöst.

  
25.05.2017 19:26:19 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Eine zweite Chance für die Sozialdemokraten?
TV-Kritik: Sandra Maischberger. Der SPD-Kanzlerkandidat muss den Eindruck widerlegen, schon längst chancenlos zu sein. Das wird nur gelingen, wenn sich die Sozialdemokraten zur Abwechslung auch einmal mit dem politischen Gegner beschäftigen. Glücklich wirkte Martin Schulz gestern Abend nicht. Die vergangenen Wochen gaben dem SPD-Vorsitzenden auch wenig Anlaß für Glücksgefühle. Die Wahlniederlagen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen verhagelten die Stimmung und dem Kanzlerkandidaten erkennbar die gute Laune. Nun gewinnt man Wahlen nicht als Stimmungskanone, wie an der Bundeskanzlerin gut zu erkennen ist.

  
25.05.2017 17:57:03 [Netzpolitik]
„Unter Freunden“
„Unter Freunden“: Vorsitzender des NSA-Ausschusses versucht, sich die Deutungshoheit herbeizuschreiben. Der Vorsitzende des NSA-Untersuchungsausschusses Patrick Sensburg von der Unionsfraktion und der Journalist Armin Fuhrer haben ein Buch geschrieben, das von den Erfahrungen im Ausschuss erzählt. „Unter Freunden“ heißt es, der Untertitel: „Die NSA, der BND und unsere Handys – wurden wir alle getäutscht?“ Dabei ist ein Werk herausgekommen, das vor absurden Bildern strotzt und eine ganz andere Realität des Ausschusses propagiert, als sie überwachungskritische Beobachter wahrgenommen haben.
 Sport (9)
  
26.05.2017 12:53:15 [Fußball Wirtschaft]
10 Gründe, warum ich die Bundesligasaison 2016/17 nicht vergesse
Zum Abschluss der Bundesligasaison 2016/17 darf ein leicht verdaulicher Beitrag zu den letzten 34 Spieltagen nicht fehlen. Ich finde, wir blicken nicht nur auf ein spannendes Finale der Bundesligasaison 2016/17 zurück, sondern haben ein aufregendes Fußballjahr hinter uns. Natürlich ist die gesamte Fußballsaison noch nicht beendet. Es stehen noch die Finals der internationalen Wettbewerbe und des DFB-Pokals sowie die Relegationsspiele aus. Für den Großteil von Fußballdeutschland – mich eingeschlossen – ist der aufregende Teil der Saison jedoch beendet.

  
26.05.2017 12:51:40 [TAZ]
A windig's G'schäft
Relegation zur 2. Fußball-Bundesliga. Nein, man muss sich nicht für dieses Spiel interessieren. Der TSV 1860 München spielt gegen den SSV Jahn Regensburg um einen Platz in der 2. Fußballbundesliga. Wer sich in die taktischen Möglichkeiten, besser Beschränktheiten dieser Teams einarbeiten möchte, bitte sehr. Ein paar Nerds werden sich gewiss finden, die etwas sagen können über die Stärken von Jahn Regensburg oder das spezielle Unvermögen der Münchner Löwen. Sollen sie. Und doch gibt es gute Gründe, sich näher mit dieser Partie zu beschäftigen.

  
26.05.2017 11:43:35 [Süddeutsche Zeitung]
Relegation: Doppelhand in Wolfsburg
Im finalen Kampf um die Bundesliga-Zugehörigkeit hat der VfL Wolfsburg am Donnerstagabend einen wichtigen Etappensieg errungen: Im Hinspiel der Relegation besiegte der Bundesliga-Drittletzte Eintracht Braunschweig 1:0 (1:0). Das Tor erzielte Nationalstürmer Mario Gomez per Elfmeter (35.) - doch wegen der irregulären Entstehung dürfte es noch Diskussionsstoff geben.

  
26.05.2017 11:41:10 [Deutschlandfunk]
VW und der Fußball
Der Fußball hat ein Problem - und das nennt sich Mehrfachbeteiligungen. Am Beispiel des Relegationsspiels zwischen Wolfsburg und Braunschweig zeigt sich, dass Interessenkonflikte drohen, wenn ein Konzern in mehreren Vereinen engagiert ist. Klaas Reese im Gespräch mit Philipp May: Philipp May: Zwei Sorgen gibt’s im Vorfeld dieses Duells. Zum Einen: bleibt alles ruhig zwischen den Fanlagern bei diesem Nachbarschaftsduell, und zum anderen die Frage: Wie groß ist der Einfluss von VW auf den Ausgang? Wolfsburg – weiß jeder – ist der VW-Werksclub, und massiv gepampert.

  
26.05.2017 09:51:01 [Sportschau]
DFB-Pokalendspiel: Gestillte Frankfurter Sehnsucht
Ein DFB-Pokalfinale ist für einen Mittelklasseklub wie Eintracht Frankfurt ein Ausnahmeereignis - und entsprechend groß der Hype, der sich um das Endspiel gegen Borussia Dortmund spannt. Vermutlich sind 35.000 Anhänger am Wochenende in der Hauptstadt. Für einen Verein wie Eintracht Frankfurt muss das wohl so sein: Für das DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund werden die Hessen ein eigens entworfenes Finaltrikot tragen, das "einhundert Prozent schwarz-weiß" ist und "die Jahre der Pokalsiege verewigt" hat, wie es in einer extra Pressemitteilung hieß.

  
26.05.2017 06:32:44 [Deutschlandfunk]
"Es fallen gerade die letzten Bastionen"
Die Ermittlungen im FIFA-Skandal gehen weiter: Vor einem Gericht in New York hat sich Costas Takkas, ehemaliger Generalsekretär des Verbandes der Cayman-Inseln, für schuldig bekannt. Das zeige, dass gerade in der ersten Welle der FIFA-Ermittlungen durch die US-Justiz die letzten Bastionen fallen. Costas habe zu den letzten fünf von insgesamt 40 lateinamerikanischen Funktionären gehört, die sich bisher gegen die Korruptionsvorwürfe gewehrt hätten. "Dass er nun kooperiert, verstärkt die Hoffnung, dass es im ersten großen Prozess zu 'FIFA-Gate' in den USA ab dem 6. November zu weitreichenden Aussagen kommt."

  
26.05.2017 06:30:24 [Süddeutsche Zeitung]
America's Cup: Das Genie, das dem schwarzen Loch davonsegelt
Der Neuseeländer Dean Barker verlor vor vier Jahren auf dramatische Art und Weise beim America's Cup gegen Team USA. Das Team Neuseeland hat ihn danach vor die Tür gesetzt. Obwohl er außergewöhnliche Fähigkeiten besitzt. Nun will er mit Team Japan Revanche nehmen - gegen seinen alten Rivalen. Barker, 44, wird von diesem Freitag an erneut versuchen, den America's Cup zu holen. Er tritt in Bermuda als Skipper der neu gegründeten japanischen Crew gegen Teams aus Großbritannien, Schweden, Frankreich und Neuseeland an, um sich für eine Revanche gegen die Amerikaner und seinen Erzrivalen Jimmy Spithill zu qualifizieren.

  
25.05.2017 17:54:43 [Rote Brause Blogger]
Individuelle Zahlenrundumleuchte RB Leipzig 2016/2017
Sommerpause. Zeit für die entsprechenden Rückblicke auf die erste Saison von RB Leipzig in der Bundesliga. Los geht es heute mit dem ersten Teil mit Zahlen rund um die eingesetzten Spieler von RB Leipzig. Betrachtet werden nur die 34 Bundesligaspiele und nicht das DFB-Pokalspiel in Dresden. Teil 2 des Zahlenrundumblicks folgt dann irgendwann demnächst. Eingesetzt wurden bei RB Leipzig insgesamt 21 Spieler. Das sind im Vergleich zur Winterpause zwei mehr. Bzw. drei, denn Kyriakos Papadopoulos ist als Winterabgang in der Liste der RB-Spieler nicht mehr drin.

  
25.05.2017 17:52:32 [N-TV]
Der gefährliche Kampf der Katamarane
Der America's Cup bleibt zum dritten Mal in Serie in amerikanischer Hand - so sehen es zumindest die internationalen Buchmacher und ihre Kunden kurz vor dem Start der bekanntesten Segelregatta der Welt. Wer beim renommierten Wettanbieter William Hill 10 Euro auf Titelverteidiger USA setzt, bekommt im Siegfall 22 Euro. "Die besten Chancen hat das Oracle-Team", sagt auch der zweimalige Cup-Gewinner Jochen Schümann. Schlusslicht in der Gunst der Wetter ist das französische Groupama Team France. Für 10 Euro gibt es im Siegfall 81 Euro.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum
 Netz

SPONSOR


Staatsschulden pro Kopf in Deutschland

Goldcharts

Silbercharts

DAX



Kursanbieter: L&S RT, RTFX Forex Trading