Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (8)
Aktuelle Themen (5)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (2)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Totalitarismus, Sicherheit (0)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (3)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (5)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (3)

International (7)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)

Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (3)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (4)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Medizin (9)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (6)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
13.08.2022 14:46:45 [Net News Express]
Sommerpause auf NNE vom 13.8. 2022 bis einschließlich 21.8.2022
Liebe Leserinnen und Leser: Am Samstag beginnt unsere Sommerpause. Bitte beachten Sie den gelben Mitteilungs-Kasten auf der rechten Seite. In Eigenregie werden mein Ehemann und ich umfangreiche Umbau- und Renovierungsarbeiten in unserem Haus vornehmen. Aus diesem Grund wird es auf NNE dann ziemlich holperig und unrund zugehen. Aber bitte glauben Sie mir: ich werde mein Bestes geben, damit es auf NNE einigermaßen gut läuft. Herzlich Grüße, Julie Kreutzer

  
13.08.2022 14:44:21 [Junge Welt]
Wirtschaftskrise: Verzweiflung im Libanon
Um inmitten der schweren Wirtschaftskrise im Libanon eingefrorene Ersparnisse freizupressen, hat ein Mann in einer libanesischen Bank über Stunden mehrere Geiseln festgehalten. Am Donnerstag drang der 42jährige Bassam Al-Scheikh Hussein in Beirut in eine Filiale der Federal Bank of Lebanon ein und gab zwei Warnschüsse ab, berichtete "Reuters". Demnach verlangte er die Auszahlung seiner Ersparnisse im Wert von mehr als 200.000 US-Dollar (etwa 193.000 Euro). Als die Bankangestellten sich weigerten, nahm er fünf Personen als Geisel und drohte damit, sich mit Benzin anzuzünden, sollte das Geldhaus von Einsatzkräften gestürmt werden.

  
13.08.2022 14:41:09 [Tichys Einblick]
Gelöschte E-Mails: Scholz weiter unter Druck
Lücken in den Datensätzen der Hamburgischen Finanzverwaltung weisen auf gezielte Löschungen hin. Sie stehen im Zusammenhang mit den Cum-Ex-Geschäften der Warburg-Bank. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Die Kölner Staatsanwaltschaft hat demnach ein „auffälliges Ungleichgewicht“ bei der Untersuchung digitaler Kalender und E-Mail-Postfächer festgestellt. Im Zeitraum 2020 seien „kaum noch Mails zu den Themen Cum-Ex oder Warburg aufzufinden“, obwohl „zahlreiche Hinweise“ in den Kalendereinträgen vorhanden seien.

  
13.08.2022 14:37:58 [Overton-Magazin]
Offene staatliche Mordliste
Warum kann der al-Qaida-Chef auf Befehl des US-Präsidenten in der „regelbasierten Ordnung“ ermordet werden? Und was ist mit den Verantwortlichen für Angriffskriege mit zahlreichen Opfern? Für gewöhnlich werden Morde juristisch verfolgt, weil man jede Form der Selbstjustiz vermeiden will. Das war einmal eine kleine Errungenschaft in einer bürgerlichen Gesellschaft. Darin nehmen der Staat und seine Institutionen eine besondere Rolle ein. Mithilfe des „Gewaltmonopols“ soll er Morde, Morddrohungen und Gewalt verhindern. Nur für diesen Fall gibt das Volk seine Waffen ab. Das nannte man einmal einen Gesellschaftsvertrag.

  
13.08.2022 14:34:18 [Report24]
Wissenschaftler zerlegen Impfstoffsicherheit
Eine Gruppe von Professoren schaut bei den Covid-Impfstoffen ganz genau hin – anders als die in Deutschland dafür zuständige Behörde, das Paul-Ehrlich-Institut. Die Wissenschaftler hatten sich zunächst mit kritischen Fragen an BioNTech direkt gewandt, später aber auch dem PEI ihre Bedenken zur Sicherheit des Comirnaty-Impfstoffs mitgeteilt. Die Antworten der Behörde auf die detaillierten Nachfragen der Professoren fielen bis heute nicht zufriedenstellend aus. In ihrem jüngsten Kommentar kommen sie daher zu einem vernichtenden Fazit.

  
13.08.2022 14:29:38 [Achgut]
Energie und Inflation – die „Rechten” hatten recht
Haben die „Rechten“ das Recht, gegen Inflation und Energiekrise auf die Straße zu gehen? Angst geht um in der Ampelkoalition, die Angst vor dem, was uns im Herbst und Winter bevorsteht. Allerdings: Nach all dem, was aus der Bundesregierung verlautet, beschäftigt sie weniger die Sorge über das, was die Bevölkerung derzeit am meisten beunruhigt: dass nämlich einerseits die Inflationsrate durch die Decke schießt, andererseits die Anzeigen der Energiespeicher und Durchleitungen für Strom und Gas Richtung Null tendieren; dass es leer wird im Portemonnaie und kalt in den Wohnungen.

  
13.08.2022 14:27:11 [Rubikon]
Die Normalisierung des Wahnsinns
In Zeiten, in denen Lüge und brutale Umerziehung für uns Alltag geworden sind, besteht die größte Gefahr darin, uns zu gewöhnen. Nein, Deutschland ist nicht das einzige Land, in dem versucht wird, den Corona-Alarmismus bis Ultimo zu verlängern. Aber es ist eines der schlimmsten. Vielleicht will man an einer Bevölkerung, deren Fügsamkeit legendär ist, ein Exempel statuieren, sie zur Speerspitze neunormaler Umgestaltung machen. Es ging nie um sinnvollen Gesundheitsschutz — in einer Phase, in der der Unsinn von Lockdowns und Impf-Apartheid längst durchschaut ist, geht es nur mehr um die Zurschaustellung von Dressurerfolgen.

  
13.08.2022 14:25:23 [Reitschuster]
Lauterbach entlarvt sich vor laufender Kamera
Es ist mit dem Verstand nicht zu fassen. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach, der entscheidend mitgewirkt hat daran, dass sich jedermann in Deutschland selbst beim Restaurantbesuch nackt machen musste, was Gesundheitsdaten wie die Impfung angeht, wollte zunächst das Datum der eigenen letzten Impfung nicht offenbaren. Nun lüftete er heute auf der Bundespressekonferenz das Geheimnis. Seine vierte Impfung, von der er früher bereits erzählt hatte ohne Datumsnennung, sei im April erfolgt. Und dann das: Der Minister hielt seinen digitalen Impfpass am Freitag auf der Bundespressekonferenz vor die Kameras.

  
13.08.2022 14:23:21 [TKP]
Überraschung in Innsbruck: Impfkampagne eingestampft
Der grüne Bürgermeister in Innsbruck wurde düpiert, denn plötzlich ist auch die ÖVP gegen eine neue Impfkampagne. Diese hofft nun sogar auf einen „Dominoeffekt“. Ob es am Tiroler Wahlkampf liegt? Es ist Wahlkampf in Tirol und die ÖVP steht vor einer historische Niederlage. Angesichts katastrophaler Umfragewerte (die Volkspartei könnte sich in einem ihrer Kernländer halbieren), geht plötzlich einiges. So überrumpelte die Innsbrucker-ÖVP und ihre Tochterliste „Für Innsbruck“ den grünen Bürgermeister und stampfte die aktuelle „kommunale Impfkampagne“ ein.

  
13.08.2022 14:21:48 [Ansage!]
Eine App, sie alle zu knechten: Sozialkontrolle per Farbcode
Die unfassbaren Bestrebungen der Bundesregierung – wieder einmal maßgeblich vorangetrieben insbesondere von SPD-Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach -, Menschen nunmehr unter anderem auf Basis ihres Impfstatus eine farbliche Markierung über die Corona-Warn-App (eine Smartphone-Anwendung, die in Deutschland eigentlich zu Recht aus dem öffentlichen Blick und Alltagsgebrauch verschwundenen war) zuzuweisen, lassen keinen Zweifel zu, dass ein schleichender Umbau in eine totalüberwachte Untertanengesellschaft für Deutschland vorgesehen ist, wenn auch nicht offiziell, dann zumindest informell oder klandestin.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (8)
  
13.08.2022 14:46:45 [Net News Express]
Sommerpause auf NNE vom 13.8. 2022 bis einschließlich 21.8.2022
Liebe Leserinnen und Leser: Am Samstag beginnt unsere Sommerpause. Bitte beachten Sie den gelben Mitteilungs-Kasten auf der rechten Seite. In Eigenregie werden mein Ehemann und ich umfangreiche Umbau- und Renovierungsarbeiten in unserem Haus vornehmen. Aus diesem Grund wird es auf NNE dann ziemlich holperig und unrund zugehen. Aber bitte glauben Sie mir: ich werde mein Bestes geben, damit es auf NNE einigermaßen gut läuft. Herzlich Grüße, Julie Kreutzer

  
13.08.2022 14:27:11 [Rubikon]
Die Normalisierung des Wahnsinns
In Zeiten, in denen Lüge und brutale Umerziehung für uns Alltag geworden sind, besteht die größte Gefahr darin, uns zu gewöhnen. Nein, Deutschland ist nicht das einzige Land, in dem versucht wird, den Corona-Alarmismus bis Ultimo zu verlängern. Aber es ist eines der schlimmsten. Vielleicht will man an einer Bevölkerung, deren Fügsamkeit legendär ist, ein Exempel statuieren, sie zur Speerspitze neunormaler Umgestaltung machen. Es ging nie um sinnvollen Gesundheitsschutz — in einer Phase, in der der Unsinn von Lockdowns und Impf-Apartheid längst durchschaut ist, geht es nur mehr um die Zurschaustellung von Dressurerfolgen.

  
13.08.2022 14:21:48 [Ansage!]
Eine App, sie alle zu knechten: Sozialkontrolle per Farbcode
Die unfassbaren Bestrebungen der Bundesregierung – wieder einmal maßgeblich vorangetrieben insbesondere von SPD-Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach -, Menschen nunmehr unter anderem auf Basis ihres Impfstatus eine farbliche Markierung über die Corona-Warn-App (eine Smartphone-Anwendung, die in Deutschland eigentlich zu Recht aus dem öffentlichen Blick und Alltagsgebrauch verschwundenen war) zuzuweisen, lassen keinen Zweifel zu, dass ein schleichender Umbau in eine totalüberwachte Untertanengesellschaft für Deutschland vorgesehen ist, wenn auch nicht offiziell, dann zumindest informell oder klandestin.

  
13.08.2022 12:44:52 [Tichys Einblick]
Lauterbachs bizarre Show vor der Bundespressekonferenz
Nach seiner Covid-Infektion hatte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) am Freitag wieder einen Auftritt bei der Bundespressekonferenz. Es war die erste offizielle Rückmeldung nach der Vorstellung des 7-Punkte-Planes, den er mit Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) ausgearbeitet hatte. Und es war eine bizarre Vorstellung, wie man sie seit Beginn der Corona-Krise bei ihm gewöhnt ist, ob in Talkshows oder im Bundestag. Lauterbach verkündete den langsamen Rückgang der Sommerwelle. Doch das Ende der Sommerwelle ist für den Minister nur das Vorspiel zur Herbstwelle. Beim Lieblingsthema „neue Impfstoffe“ freut sich Lauterbach. „Angepasste Impfstoffe“ seien im September verfügbar.

  
13.08.2022 12:32:04 [Achgut]
Die Maske für immer!
Nun ist die Katze also aus dem Sack: Als eine der zentralen Anticoronaschutzmaßnahmen soll in Deutschland die Maskenpflicht erhalten bleiben, von O wie Oktober bis O wie Ostern. Darauf haben sich der Bundesjustizminister Buschmann und der Bundesgesundheitsminister Lauterbach in einem Entwurf für die Novellierung des am 23. September 2022 auslaufenden Infektionsschutzgesetzes verständigt. Und „Maskenpflicht“ soll nach dem Willen der beiden Minister heißen: In Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen und im Fernverkehr von Bus und Bahn wird die Maskenpflicht ohne Weiteres weiterhin gelten; die Länder dürfen darüber hinaus im öffentlichen Bereich eine Maskenpflicht für Innenräume und dann auch in Schulen ab der fünften Klasse für Schüler und Lehrer anordnen, „wenn das Pandemiegeschehen dies erfordert“.

  
13.08.2022 10:43:52 [Tichys Einblick]
In allen Lüften hallt es wie Geschrei
Von Wolfgang Herles: Die Prophetie dieser trotz aller Katastrophen witzigen Zeilen ist gespenstisch. Die Klimakatastrophe kommt vor, gleich zweifach. Von der echten „liest man“ nur, das genügt bereits. Und metaphorisch gilt: Es steigt die Flut des Zorns, um die dicken Dämme der Mächtigen zu erdrücken. Haha! Der Leisetreter-Kanzler glaubt, es werde keine Unruhen geben. Wishfull thinking. Wenn die Tage kürzer und kälter werden und alles rationiert wird – das Gas, das Geld, der Strom, die Vernunft, die Wahrheit, die Freiheit –, geht wahrscheinlich immer mehr Bürgern der Hut hoch. Mit Geld vom Staat, also ihrem eigenen, lassen sie sich nicht mehr veralbern. Und was dann?

  
13.08.2022 06:26:22 [GlobalBridge]
Die Stimme aus dem Donbass
Teil 5: Getreideernte im Visier ukrainischer Soldaten. Schon seit acht Jahren kann die Flut oft wissentlich falscher Angaben über Kriegshandlungen und Schlachten im Donbass in den westlichen Massenmedien niemanden mehr überraschen. Aber es gibt eine besondere Schlacht, die in der friedlichen Zeit den Wortschatz der slawischen Sprachen bereichert hat, aber zeitweise in unserer leidgeprüften Region eine zusätzliche und lebenswichtige Bedeutung erworben hat: die „Schlacht um die Ernte“. Es lohnt sich überhaupt nicht, den Ukrainern, die erst im Jahr 2022 – und nicht, wie wir im Donbass schon 2014 (!) – verstanden haben, wie es ist, in dem von ihnen entfesselten Krieg zu leben: zu erklären, dass man trotz der Kriegshandlungen weiter leben und überleben muss!

  
12.08.2022 18:48:11 [Net News Express]
Sommerpause auf NNE vom 13.8. 2022 bis einschließlich 21.8.2022
Liebe Leserinnen und Leser: Am Samstag beginnt unsere Sommerpause. Bitte beachten Sie den gelben Mitteilungs-Kasten auf der rechten Seite. In Eigenregie werden mein Ehemann und ich umfangreiche Umbau- und Renovierungsarbeiten in unserem Haus vornehmen. Aus diesem Grund wird es auf NNE dann ziemlich holperig und unrund zugehen. Aber bitte glauben Sie mir: ich werde mein Bestes geben, damit es auf NNE einigermaßen gut läuft. Herzlich Grüße, Julie Kreutzer
 Aktuelle Themen (5)
  
13.08.2022 14:41:09 [Tichys Einblick]
Gelöschte E-Mails: Scholz weiter unter Druck
Lücken in den Datensätzen der Hamburgischen Finanzverwaltung weisen auf gezielte Löschungen hin. Sie stehen im Zusammenhang mit den Cum-Ex-Geschäften der Warburg-Bank. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Die Kölner Staatsanwaltschaft hat demnach ein „auffälliges Ungleichgewicht“ bei der Untersuchung digitaler Kalender und E-Mail-Postfächer festgestellt. Im Zeitraum 2020 seien „kaum noch Mails zu den Themen Cum-Ex oder Warburg aufzufinden“, obwohl „zahlreiche Hinweise“ in den Kalendereinträgen vorhanden seien.

  
13.08.2022 14:25:23 [Reitschuster]
Lauterbach entlarvt sich vor laufender Kamera
Es ist mit dem Verstand nicht zu fassen. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach, der entscheidend mitgewirkt hat daran, dass sich jedermann in Deutschland selbst beim Restaurantbesuch nackt machen musste, was Gesundheitsdaten wie die Impfung angeht, wollte zunächst das Datum der eigenen letzten Impfung nicht offenbaren. Nun lüftete er heute auf der Bundespressekonferenz das Geheimnis. Seine vierte Impfung, von der er früher bereits erzählt hatte ohne Datumsnennung, sei im April erfolgt. Und dann das: Der Minister hielt seinen digitalen Impfpass am Freitag auf der Bundespressekonferenz vor die Kameras.

  
13.08.2022 12:38:15 [RT DE]
Gesundheitsministerium distanziert sich von Lauterbachs Twitter-Account
Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) unter dem amtierenden Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) mit Sitz in Berlin überrascht in einem Antwortschreiben bezüglich der Einschätzung des Ministeriums zu den Twitter-Aktivitäten des aktuell kontrovers diskutierten Hausherrn. Der Schweizer Journalist und Autor Michael Ziesmann hatte um Erläuterung des Problems gebeten, dass Minister Lauterbach nachweislich auch Journalisten auf seinem Twitter-Account blockiert und ihnen damit die Möglichkeit verwehrt, Einblick in die veröffentlichten Inhalte zu erhalten.

  
13.08.2022 06:20:28 [Deutschlandfunk]
25 Jahre Anti-Korruptionsgesetz
Am 13. August 1997 trat in Deutschland das erste Gesetz zur Korruptionsbekämpfung in Kraft. Es regelt Fälle von Bestechung in Verwaltung und Justiz, nicht aber die von Abgeordneten. Anti-Korruptionskämpfer fordern, Schlupflöcher endlich zu stopfen. „Wir sind hier direkt beim Café Einstein...“ – Auf einem Rundgang durch das Berliner Regierungsviertel. Martin Jähnert vom Verein Lobbycontrol zeigt auf das Gebäude vor ihm, verweist auf die räumliche Nähe von Wirtschaft und Politik. „Besonders interessant ist hier, dass in dem Haus über dem Café Einstein eben auch Lobbyisten sitzen. (..) Und direkt nebenan das Otto-Wels-Haus, eines der Gebäude, in denen die Abgeordneten des Deutschen Bundestages ihre Büros haben.“

  
12.08.2022 18:29:30 [TauBlog]
Phantom Sommerwelle
Die Infektionszahlen sind eigentlich kein Parameter mehr, werden aktuell aber immer noch als Maßstab verwandt. Nur hatten wir gar keine Sommerwelle bei den Krankenhauseinweisungen und bei den Intensivstationen, sagt der Medizinstatistiker Gerd Antes im "Deutschlandfunk". Insofern kann man auch nicht von dem Ende einer Welle sprechen. In Deutschland gebe es keine bedrohliche Situation, sagt die dänische Epidemiologin Lone Simonson. Aber was weiß die schon? Aus dem Ausland werden nur Studien, aber keine Einschätzungen akzeptiert. Wir müssen alarmiert bleiben. So etwas wie eingeschränkten Optimismus gibt es nur dann, wenn das Abklingen einer Welle verkündet werden kann, die ohne die Testerei gar nicht auffallen würde.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)
  
13.08.2022 12:39:45 [Junge Welt]
Energieversorgung: Zurück zur Kohle
Seit Donnerstag ist die Einfuhr von Kohle aus Russland in die Europäische Union verboten. Bis dahin durften gemäß dem Boykottbeschluss des EU-Rats vom 8. April noch die vorher geschlossenen Lieferverträge abgewickelt werden. Das Verbot war Teil des fünften Schubs der Sanktionen, mit denen die westliche Allianz Russland seiner Exporteinkünfte berauben und wirtschaftlich in die Knie zwingen will. Internationale Experten sind sich allerdings einig, dass dieses Ziel bisher verfehlt wurde. Wie bei Erdgas und Öl wirkt auch der Boykott gegen russische Kohle enorm preistreibend.

  
13.08.2022 10:39:39 [Telepolis]
"Chip 4"-Allianz ohne Südkorea?
Chips und andere elektronische Bauteile werden im Rahmen der Digitalisierung immer wichtiger. Die USA, die bislang noch die meisten Rechte in diesem Bereich halten, versuchen China nicht nur bei der Aufholjagd zu behindern, sondern der Digitalisierung in China grundsätzlich Knüppel zwischen die Beine zu werfen. Dazu hat man im März eine strategische Allianz namens Chip 4 angestoßen, die neben den Vereinigten Staaten die Verbündeten Japan, Taiwan und Südkorea umfassen sollte. Wie nicht anders zu erwarten, haben die beiden Inselstaaten schnell zugesagt, sich an der Allianz beteiligen zu wollen.

  
13.08.2022 08:31:40 [Wirtschaftliche Freiheit]
Deutschlands Leistungsbilanz: Das Ende der Kritik
Deutschlands Leistungsbilanz verändert sich. Aktuell reduziert der „Terms of Trade“-Schock den Überschuss in der Güterbilanz. Aber auch strukturelle Faktoren wie eine geringere Bedeutung der Industrie und die Demografie deuten geringere Überschüsse an. Zudem erwarten wir ein weiteres Abschmelzen der Defizite in der Dienstleistungsbilanz. Die Überschüsse aus der Primär- und Sekundärbilanz dagegen dürften weiter zulegen. In Summe wird insbesondere gemessen am BIP die Leistungsbilanzquote im Jahr 2022 kräftig fallen und auch danach tendenziell deutlich niedriger liegen als in der Vergangenheit. Entsprechend dürfte die Kritik an Deutschlands Überschüssen zunehmend verstummen.

  
13.08.2022 06:32:21 [Der Freitag]
Lindners Inflationsausgleichsgesetz: Warum das der falsche Plan ist
Was Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) als große Entlastung verkauft, entpuppt sich schnell als Niete für die Kassiererin, den Koch und die Kellnerin. Die Rede ist vom Inflationsausgleichsgesetz. Ein Wortungetüm, hinter dem sich ein noch komplizierter Begriff versteckt: die kalte Progression. Damit sind Steuererhöhungen durch die Hintertür gemeint. Ein Beispiel macht das klar: Ein Ingenieur bekommt zwar eine Gehaltserhöhung, gewinnt aber wegen der hohen Inflation nicht an Kaufkraft. Da die Löhne gerade langsamer steigen als die Preise, sind davon Millionen Beschäftigte betroffen.

  
13.08.2022 06:08:52 [Tagesschau]
Cum-Ex-Geschäfte: Staatsanwaltschaft fordert 190 Millionen Euro zurück
Im Zusammenhang mit Cum-Ex-Geschäften hat die Staatsanwaltschaft Bonn Zahlungsaufforderungen in Höhe von insgesamt rund 190 Millionen Euro an die Hamburger Warburg Bank und einen britischen Aktienhändler geschickt. Etwa 176,6 Millionen Euro davon entfallen auf die Privatbank. Justizsprecher Sebastian Buß sagte, es handele sich um die Umsetzung des ersten rechtskräftig gewordenen Urteils des Landgerichts Bonn in der Cum-Ex-Affäre. Ein Sprecher der Warburg Bank teilte allerdings mit: "Mit den durch Warburg geleisteten Rückzahlungen an das Finanzamt in Hamburg (im Steuerverfahren) sind die wegen der sogenannten Cum-Ex-Aktiengeschäfte der Warburg Bank für die Jahre 2007 bis 2011 vom Finanzamt festgesetzten Steuern vollständig beglichen."
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (2)
  
13.08.2022 12:35:28 [Ansage!]
Führt der Schlesinger-Skandal zur Kernschmelze des öffentlich-rechtlichen Rundfunks?
Die Suppe, die Ex-RBB-Intendantin Patricia Schlesinger dem zwangsgebührenfinanzierten Staatsfunk zur absoluten Unzeit eingebrockt hat, dürfte nur schwer ohne Folgeschäden auszulöffeln sein. Inmitten einer ohnehin bestehenden massiven Vertrauenskrise in die Seriosität eines von zunehmendem Kampagnenjournalismus geprägten Medienbetriebs, die mit einer bedrohlichen Inflation, Energie- und Wirtschaftskrise zusammenfällt, leistet sich eine ÖRR-Chefin ausgerechnet im Pleite-Shithole Berlin Eskapaden im unappetitlichen Dunstkreis von Korruption und Günstlingswirtschaft.

  
13.08.2022 06:15:33 [Medienwoche]
Abschied aus den Medien
Journalismus war mein Traumberuf seit ich 15 war. Jetzt, mit 31 Jahren, verlasse ich diese Branche, die mir grandiose Erfahrungen, aber auch viel Frust beschert hat. Eine ernüchternde Bilanz über fehlende Führungskultur und andere strukturelle Defizite. Wenn mich jemand vor fünf Jahren gefragt hätte, ob ich mir einen Job ausserhalb des Journalismus vorstellen könne, hätte ich ohne zu zögern verneint. Dabei wusste ich genau, worauf ich mich einlasse. Die Medien sind ein stressiges Berufsfeld, getrieben von Disruption und der tosenden Nachrichtenflut. Und dennoch zog mich dieser Strudel an. Ich wollte Teil der Veränderungen sein und die Zukunft des Journalismus mitprägen.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (3)
  
13.08.2022 08:38:55 [RT DE]
NATO trainiert Reaktion auf chemische, biologische und nukleare Angriffe
In einer Reihe von Übungen hat die NATO ihre Reaktion auf Zwischenfälle mit chemischen, biologischen, radiologischen und nuklearen Stoffen trainiert. Chemische, biologische, radiologische und nukleare (CBRN) Waffen gehören zu den gefährlichsten Waffen der Welt. Angesichts der derzeitigen geopolitisch eher unsicheren Lage muss daher sichergestellt werden, dass Soldaten sowie Ersthelfer auf den möglichen Einsatz solcher Massenvernichtungswaffen vorbereitet sind. Vor diesem Hintergrund haben Militärexperten aus 13 Nationen bei einer gemeinsamen NATO-Übung Anfang August in der Tschechischen Republik die Bewältigung der Folgen eines CBRN-Angriffs trainiert.

  
13.08.2022 06:18:32 [Junge Welt]
Kiew probt den Super-GAU
Moskau lehnt die Übergabe des AKW-Komplexes Saporischschja an die ukrainischen Behörden ab. Die Anlage war am vorigen Wochenende und am Donnerstag mit Artillerie und Raketen beschossen worden. Beide Seiten machen sich gegenseitig für die Angriffe verantwortlich. Eine unabhängige Untersuchung der Vorfälle hat bisher nicht stattgefunden und wird anscheinend von den westlichen Verbündeten der Regierung in Kiew auch gar nicht gewünscht. Indessen ist offensichtlich, dass Russland keinen logischen Grund hat, das Atomkraftwerk anzugreifen, das seit März von seinen Soldaten kontrolliert wird.

12.08.2022 18:21:32 [Antikrieg]
Nukleare Katastrophe in der Ukraine gewinnt an Fahrt
Neben dem immer wahrscheinlicher werdenden atomaren Schlagabtausch zwischen den USA und Russland zeichnet sich in den letzten Tagen in der Ukraine ein weiteres Szenario für eine nukleare Katastrophe ab. Laut dem Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO), Rafael Mariano Grossi, "unterstreicht der Beschuss von Europas größtem Kernkraftwerk Saporischja das sehr reale Risiko einer nuklearen Katastrophe, die die öffentliche Gesundheit und die Umwelt in der Ukraine und darüber hinaus bedrohen könnte." Es stellt sich natürlich die Frage, wer für diesen Beschuss verantwortlich ist.
 Deutschland (5)
  
13.08.2022 10:55:55 [Ossietzky]
Deutschlands Abhängigkeiten
Im politischen Sprachgebrauch der derzeitigen deutschen Ampel-Regierung haben besonders die Begriffe »Abhängigkeit« und »Zeitenwende« Hochkonjunktur. Deutschland muss sich, so dröhnt es aus dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen und in Politikerreden im Deutschen Bundestag, aus Russlands Abhängigkeit befreien. Die Verträge mit Lieferungen von Öl, Gas, Kohle und Getreide aus Russland hätten die Bundesrepublik in ihrer außenpolitischen Beweglichkeit eingeschränkt. Bequeme Belieferungen über Pipelines aus Russland wurden gekündigt. Ministeriale Amateure unserer Ampelregierung jetten durch die Welt, um anderswo um Gas, Öl und Kohle, selbst bei »Diktatoren« und in »Autokratien«, zu betteln und teurer einzukaufen.

  
13.08.2022 08:40:32 [Junge Welt]
Anschein von Willkür
Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) geht gerichtlich gegen den Bundestag vor. Der 78jährige will mit seiner Klage erreichen, dass ihm die im Mai mit Blick auf seine Lobbyistentätigkeit für russische Energiekonzerne und seine vermeintliche Nähe zum russischen Präsidenten Wladimir Putin entzogenen Sonderrechte wieder eingeräumt werden. Konkret geht es um ein Büro im Bundestag samt Mitarbeitern, das üppig aus Steuermitteln finanziert wird. Die Klage sei nun beim Berliner Verwaltungsgericht eingereicht worden, sagte der Hannoveraner Rechtsanwalt Michael Nagel am Freitag der "dpa".

  
13.08.2022 08:36:38 [Kontext Wochenzeitung]
Boris Palmer: "Wir müssen uns warm anziehen"
Ein Grüner, der sich für eine Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke einsetzt? Für den Tübinger OB ist das kein Problem – und auch keine Scheindebatte. Ein Gespräch mit Boris Palmer über eine drohende industrielle Kernschmelze und kältere Schulen und Hallenbäder. Herr Palmer, bald beginnt die heiße OB-Wahlkampfphase in Tübingen. Gegenüber Ihren Mitbewerberinnen haben Sie schon jetzt durch bundesweite Schlagzeilen gepunktet: Als erster Promi der Grünen, der einstigen Anti-Atom-Partei wohlgemerkt, haben Sie längere Laufzeiten für die verbliebenen drei Atomkraftwerke in Deutschland ins Spiel gebracht. Die grüne Bundestagsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt nennt dies eine Scheindebatte.

  
13.08.2022 06:28:41 [Tichys Einblick]
Grüne wollen Silvester-Konzert von Rammstein in München verbieten
Rammstein ist so ziemlich alles, was die Grünen nicht mögen: aggressiver Rock mit anzüglichen Texten – das Gegenteil von politisch korrekt. Dann setzen sie Pyrotechnik ein Lichtshow, die Wirtschaftsminister Robert Habecks (Grüne) Stromsparkampagne ad absurdum führen würde. An Silvester wollen die Grünen einen solchen Auftritt verhindern – aus Sorge um die Polizei. Rammstein ging aus Feeling B hervor, die heute als „erste Punkband der DDR“ gilt. Mitte der 90er setzten sie sich unter dem neuen Namen durch – mit deutschen Texten, von denen der ein oder andere auf dem Index landete.

  
12.08.2022 18:40:42 [Ansage!]
Maaßen fordert überfällige MPU für Lauterbach
In einem Interview mit „Hallo Meinung” hat der frühere Chef des Bundesverfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach die geistige Gesundheit abgesprochen, indem er als erster prominenter politischer Beobachter das artikulierte, was sich wohl jeder zur Restvernunft befähigte Deutsche seit langem insgeheim dachte. Maaßen wörtlich: „Wenn man sich Äußerungen von Herrn Lauterbach anhört oder anschaut, teilweise ist er kaum in der Lage, einen Satz fehlerfrei zu Ende zu sprechen, muss man sich wirklich fragen, ob der Mann noch die notwendigen geistigen Kräfte hat, um seinen Dienst als Minister auszuüben, oder ob der Bundeskanzler ihn nicht einer amtsärztlichen Untersuchung zuführen müsste."
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (3)
  
13.08.2022 14:23:21 [TKP]
Überraschung in Innsbruck: Impfkampagne eingestampft
Der grüne Bürgermeister in Innsbruck wurde düpiert, denn plötzlich ist auch die ÖVP gegen eine neue Impfkampagne. Diese hofft nun sogar auf einen „Dominoeffekt“. Ob es am Tiroler Wahlkampf liegt? Es ist Wahlkampf in Tirol und die ÖVP steht vor einer historische Niederlage. Angesichts katastrophaler Umfragewerte (die Volkspartei könnte sich in einem ihrer Kernländer halbieren), geht plötzlich einiges. So überrumpelte die Innsbrucker-ÖVP und ihre Tochterliste „Für Innsbruck“ den grünen Bürgermeister und stampfte die aktuelle „kommunale Impfkampagne“ ein.

  
13.08.2022 10:50:42 [Overton-Magazin]
„Eiserner EU-Vorhang“ für die russische Mittelschicht?
Es gibt Bemühungen, russischen Staatsbürgern, weil sie den Krieg unterstützen, den Zugang zum Territorium der EU zu verwehren. Nach dem Willen der finnischen Premierministerin Sanna Marin, soll dies bald geschehen. „Es ist nicht in Ordnung, dass Russland einen aggressiven, brutalen Krieg führt, während Russen ein normales Leben führen, in Europa herumreisen, Touristen sein können“, sagte die Sozialdemokratin, die aufgrund der russischen Invasion den NATO-Beitritt ihres Landes mitbeantragt hat. Finnland gilt als Hauptziel russischer Touristen aus dem Mittelstand, die Metropolregion St Petersburg ist nicht entfernt. Begüterte Russen fliegen über Istanbul nach Europa.

  
13.08.2022 06:35:35 [Brave New Europe]
Will Poland’s opposition contest election as single bloc?
Although opposition parties know that contesting the next election as separate lists favours the right-wing incumbent, a single united bloc remains extremely unlikely given their diverse electorates and because it would mean accepting the largest grouping’s hegemony. Most have adopted a wait-and-see approach, and final decisions about the configuration of opposition lists may not to be taken until next spring. In recent weeks there has been a vigorous debate as to whether Poland’s opposition should contest the next parliamentary election, scheduled for autumn 2023, as a single joint list. In addition to the radical right ‘Confederation’ (Konfederacja), the opposition currently comprises four main parties.
 International (7)
  
13.08.2022 14:44:21 [Junge Welt]
Wirtschaftskrise: Verzweiflung im Libanon
Um inmitten der schweren Wirtschaftskrise im Libanon eingefrorene Ersparnisse freizupressen, hat ein Mann in einer libanesischen Bank über Stunden mehrere Geiseln festgehalten. Am Donnerstag drang der 42jährige Bassam Al-Scheikh Hussein in Beirut in eine Filiale der Federal Bank of Lebanon ein und gab zwei Warnschüsse ab, berichtete "Reuters". Demnach verlangte er die Auszahlung seiner Ersparnisse im Wert von mehr als 200.000 US-Dollar (etwa 193.000 Euro). Als die Bankangestellten sich weigerten, nahm er fünf Personen als Geisel und drohte damit, sich mit Benzin anzuzünden, sollte das Geldhaus von Einsatzkräften gestürmt werden.

  
13.08.2022 14:37:58 [Overton-Magazin]
Offene staatliche Mordliste
Warum kann der al-Qaida-Chef auf Befehl des US-Präsidenten in der „regelbasierten Ordnung“ ermordet werden? Und was ist mit den Verantwortlichen für Angriffskriege mit zahlreichen Opfern? Für gewöhnlich werden Morde juristisch verfolgt, weil man jede Form der Selbstjustiz vermeiden will. Das war einmal eine kleine Errungenschaft in einer bürgerlichen Gesellschaft. Darin nehmen der Staat und seine Institutionen eine besondere Rolle ein. Mithilfe des „Gewaltmonopols“ soll er Morde, Morddrohungen und Gewalt verhindern. Nur für diesen Fall gibt das Volk seine Waffen ab. Das nannte man einmal einen Gesellschaftsvertrag.

  
13.08.2022 10:41:15 [Junge Welt]
Gespräche in Kuba
Kolumbiens neue Regierung hält sich nicht lange auf. Nur vier Tage nach der Amtseinführung des Präsidenten Gustavo Petro ist am Donnerstag (Ortszeit) eine Delegation nach Kuba gereist, um sich mit Vertretern der linken Guerillaorganisation Nationale Befreiungsarmee (ELN) zu treffen. Angeführt wurde die Gruppe vom neuen Außenminister Álvaro Leyva, auch der Hochkommissar für Frieden, Danilo Rueda, sowie der linke Senator Iván Cepeda machten sich auf den Weg nach Havanna. Per Twitter bestätigte Leyva später die Reise. Zu einem auf dem Flugplatz von Bogotá aufgenommenen Foto der Gruppe schrieb er: »Der totale Frieden ist nicht nur national, sondern überwindet Grenzen.«

  
13.08.2022 08:33:51 [Telepolis]
US-Präsidentschaft: Die Macht des Amtes
Warum Ermittlungen den früheren Präsidenten Donald Trump in Schwierigkeiten bringen, aber er sich politisch nicht sehr fürchten muss. Trump gab in den letzten Monaten immer wieder zu verstehen, er würde seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahl 2024 noch vor November bekannt geben. Ein früh begonnener harter Wahlkampf, bestehend aus einer Unmenge an Auftritten in Stadien, gilt als die Lieblingsbeschäftigung des ehemaligen US-Präsidenten. Sein potenzielles Wahlkampfteam könnte allerdings in Planungsschwierigkeiten kommen. Denn es sieht ganz so aus, als hätte Trump beide Hände voll damit zu tun, seine Firmengruppe The Trump Organization vor dem Zugriff des Staates zu retten.

  
13.08.2022 08:29:51 [Neues Deutschland]
Südafrika: Systemrelevantes Morden
Der Streik der Bergleute von Marikana vor zehn Jahren war der versuchte Ausbruch aus Südafrikas kolonialem Wirtschaftssystem. Er endete im Kugelhagel der Polizei. Marikana war der Sündenfall des demokratischen Südafrika. Am 16. August 2012 schossen Polizeikräfte mit scharfer Munition aus halbautomatischen Schnellfeuerwaffen eine Versammlung streikender Bergarbeiter der Marikana-Mine nahe der gleichnamigen Kleinstadt im sogenannten Platingürtel nieder. 34 Bergleute fanden den Tod, 78 weitere wurden teils schwer verletzt. Gestreikt hatten die Arbeiter nicht nur für eine Erhöhung ihrer extrem niedrigen Löhne, sondern auch für bessere Lebensbedingungen.

  
13.08.2022 06:11:28 [Neues Deutschland]
Bergarbeit in Südafrika
Die Lebensbedingungen in Südafrikas Bergarbeitergemeinden haben sich kaum verbessert, sagt der Soziologe Crispen Chinguno. Am 16. August jährt sich das Massaker von Marikana zum zehnten Mal. 34 streikende Bergarbeiter des Platinproduzenten Lonmin starben damals, als Polizeikräfte mit scharfer Munition das Feuer eröffneten. Was hat Südafrika aus der Tragödie gelernt? Die erste Erkenntnis ist, dass wir noch immer mit dem Erbe von Apartheid und Kolonialismus zu kämpfen haben. Wir sind noch stark an das Bergbausystem gebunden, das auf der Ausbeutung von Rohstoffen und zugleich auf der Ausbeutung billiger schwarzer Arbeitskräfte beruht.

  
12.08.2022 18:32:02 [TKP]
Neue Allianzen verändern geopolitische Kräfteverhältnisse
Durch den Konflikt in der Ukraine und die Sanktionen der USA und der EU gegen Russland verschiebt sich das geopolitische Kräfteverhältnis immer rascher. Es entstehen neue Allianzen und es ist weltweit eine Abwendung von Staaten vom „Westen“ zu beobachten. Die BRICS+ Allianz wird laufend gestärkt aber auch die Shanghai Cooperation Organization (SCO). Die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) ist eine zwischenstaatliche Organisation, die sich aus China, Russland, Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan und Usbekistan zusammensetzt und im Jahr 2001 in Shanghai gegründet wurde.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)
  
13.08.2022 12:49:42 [Anderwelt Online]
Die EU hat sich sowjetisiert
Schon von Beginn an habe ich mich über Titel für EU-Funktionsträger gewundert. „Kommissare“ kannte ich nur aus dem Sowjetreich. Im Lauf der Zeit wurde immer deutlicher sichtbar, dass EU-Posten genauso undemokratisch vergeben werden, wie die Besetzung des Moskauer Politbüros. Das Sanktionsregime gegen Russland bringt jetzt die EU in dieselbe Lage, wie die einst sanktionierte UdSSR, mit dem Unterschied, dass die EU diese Sanktionen gegen sich selbst verhängt. Die Bürger des Ostblocks wussten es: Wer einen Zipfel der Wahrheit erhaschen wollte, musste zwischen den Zeilen der offiziellen Medien lesen.

  
13.08.2022 10:38:25 [RT DE]
Albanischer Kriegsschrei aus Pristina
...mit erkennbar amerikanischem Akzent. Wie sehr sich die Ukraine-Krise und die russische Sondermilitäroperation auf dem Balkan widerspiegeln, wird vielleicht am besten durch einige, wenn auch nicht übermäßig laute Ankündigungen aus Kiew bestätigt, dass Selenskijs Regierung ihren früheren Status der Nichtanerkennung der Unabhängigkeit der selbsternannten serbischen Provinz Kosovo überdenken könnte. Befürwortungen dieser Art werden immer lauter, insbesondere durch die häufigen öffentlichen Auftritte des ukrainischen Parlamentariers Alexei Goncharenko, der sich auf seinem Twitter-Account damit rühmte, dass er an das Parlament seines Landes eine offizielle Anfrage über die Anerkennung der Unabhängigkeit Pristinas gerichtet hat.

  
12.08.2022 18:43:15 [NachDenkSeiten]
Baerbocks 180-Grad-Wende in der deutschen Außenpolitik
Die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock hat Anfang August an der New School in New York eine „Grundsatzrede“ zu den transatlantischen Beziehungen gehalten. Dabei erinnerte sie an die Philosophin Hannah Arendt, die an eben jener Universität gelehrt und auch über das „Denken ohne Geländer“ gesprochen habe. Das werde heute gebraucht, sagte Baerbock: „Wir müssen frische Ideen entwickeln.“ Die „frischen Ideen“, die die deutsche Außenministerin in ihrer „Grundsatzrede“ entwickelte, waren nicht weniger als eine 180-Grad-Kehrtwendung deutscher Außenpolitik.

  
12.08.2022 18:23:22 [Telepolis]
Rationales Misstrauen und die Sorgen des Verfassungsschutzes
Braucht es "ausländische Akteure" und Rechte, um das Vertrauen in den Staat zu zerstören, oder schaffen das die Regierenden auch ohne sie? Thüringens Verfassungsschutzchef ist besorgt: "Wir haben es aber nach der Pandemie und den Weltgeschehnissen der letzten Monate mit einer hochemotionalisierten, aggressiven, zukunftspessimistischen Stimmung in der Bevölkerung zu tun, deren Vertrauen in den Staat, seine Institutionen und politisch Handelnden zumindest in einigen Teilen von massiven Zweifeln behaftet ist", sagte Stephan Kramer diese Woche dem ZDF. Er äußerte die Sorge, dass "Extremisten" bevorstehende Proteste "unterwandern" könnten.
 Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (3)
  
13.08.2022 08:27:51 [Unsere Zeit]
Systematische Überlastung
Immer mehr Beschäftigte arbeiten am Limit. Sie werden im wahrsten Sinne des Wortes von ihren „Arbeitgebern“ krank gespart. Kein Wunder, dass der Ruf nach Entlastung unter den Kollegen lauter wird, ob in der Pflege, an Flughäfen, bei der Bahn oder im Bildungs- und Erziehungsbereich. Schon vor Krise und Pandemie war ihr Arbeitsalltag von hohem Zeitdruck, zunehmender Arbeitsverdichtung und quantitativer Überlastung geprägt. Im Rahmen des „DGB-Index Gute Arbeit“ – einer repräsentativen Befragung von mehr als 6.500 Lohnabhängigen – gab jeder Vierte an, dass die zu bewältigende Arbeitsmenge nicht in der dafür vorgesehenen Zeit zu bewältigen sei.

  
12.08.2022 18:34:23 [Reitschuster]
Pflegeheim will Bewohnern Elektrogeräte verbieten
(Gesellschaft): Neben den Jüngeren haben vor allem die Alten massiv unter der Corona-Politik gelitten. Faktische Isolation und Vereinsamung in den Heimen waren dabei nur die Spitze des Eisbergs. Das Leiden traf die Menschen, die mit ihrer Lebensleistung den Wohlstand geschaffen haben, von dem wir heute zehren und den die linksgrünen Kulturkrieger gerade gegen die Wand fahren. Ausgerechnet diese Generation muss nun weiter leiden. Im konkreten Fall im Elmshorner Senioren- und Pflegeheim „Haus Thomsen“. Kaffeemaschine – verboten. Ventilator – untersagt. Auch Eierkocher, Wasserkocher und Kühlschränke dürfen die Bewohner auf ihren Zimmern ab dem 1. September nicht mehr benutzen.

  
12.08.2022 18:24:50 [TAZ]
Arbeitskampf bei Lieferdiensten: Einmal Betriebsrat bitte
Die Gewerkschaft Verdi hat am Mittwoch beim Arbeitsgericht die Einsetzung eines Wahlvorstands für den Berliner Lebensmitteldienst Hellofresh beantragt, wie die taz exklusiv erfuhr. Zuvor hatten die Kandidaten für den Wahlvorstand mit 49,5 Prozent der Stimmen knapp die erforderliche Mehrheit verfehlt. Verdi führt das auf eine Desinformationskampagne des Managements zurück. „Es wird versucht, betriebliche Mitbestimmung zu verhindern, indem gezielt Falschinformationen gestreut werden“, sagte Gewerkschaftssekretärin Franziska Foullong am Donnerstag zur taz.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)
  
13.08.2022 12:43:04 [Telepolis]
Europäische Energiepolitik
Eine Krise, wie wir sie derzeit erleben, hat nicht nur Schattenseiten. Gut daran ist, dass sie schonungslos bisher versteckt dahingärende Probleme offenlegt. Das zeigt sich etwa an der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB), die uns im Euroraum fast schon zweistellige Inflationsraten beschert. Sie wird uns, wie es aussieht, in eine gefährliche Stagflation drücken, da die hohe Inflation der Bevölkerung Kaufkraft raubt und die Konjunktur abwürgt. Ein besonders schwieriges Problemfeld, das eng mit der Inflation verknüpft ist, ist die Energiepolitik. Die Energieknappheit trägt dazu bei, dass die Energiepreise steigen. Sie treiben die Inflation besonders und nachhaltig an.

  
13.08.2022 12:29:30 [Radio FM4]
„100 Prozent erneuerbare Elektrizität ist der Schlüssel“
Die ganze Welt nur mit erneuerbaren Energien versorgen - geht das? Ist das nicht viel zu teuer? Darum sorgen sich viele, die die Maßnahmen gegen den Klimawandel kritisch sehen. Jetzt gibt es zu dem Thema eine Studie von Wissenschaftlern von 15 Universitäten aus der ganzen Welt. Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Die Studie ist eine sogenannte Metastudie, das heißt, die Forscher haben sich hunderte Studien aus der ganzen Welt zum Thema angeschaut. Und die Wissenschaft ist sich weitgehend einig: Ja, man kann die ganze Welt nur mit Erneuerbaren versorgen, das geht auch bis spätestens 2050, und das ist nicht nur billiger als unsere derzeitige Energieversorgung, sondern auch stabiler.

  
13.08.2022 08:44:18 [Junge Welt]
Grünes Fracking, schwarze AKW
Die energiepolitische Debatte in Deutschland hat in den vergangenen Monaten bizarre Wendungen genommen. Die Grünen unterstützen nun den Import von sogenanntem Frackinggas aus den USA und wollen dafür Flüssiggas- oder LNG-Terminals bauen lassen. Die Förderung des mit viel Wasser, allerlei Chemikalien und Sand aus kleinen Gesteinsporen im Untergrund herausgepressten Gases ist nicht nur wegen der Gefährdung von Trinkwasserreservoirs hochriskant, sondern auch wegen der dabei freigesetzten Treibhausgase in Form von Methan. Anders als konventionelles Erdgas ist es wegen dieser Emissionen mindestens so klimaschädlich wie Kohle.

  
13.08.2022 06:06:08 [Berliner Zeitung]
Umweltkatastrophe an der Oder: „Da wird massiv vertuscht“
An der Oder ist es zu einer gewaltigen Umweltkatastrophe gekommen. Bis zu zehn Tonnen Fischleichen sollen bereits geborgen worden sein. Man habe so etwas noch nie gesehen, sagen örtliche Fischermeister. Wir haben mit Christiane Schröder, der Geschäftsführerin des Nabu Brandenburg, über die bisher festgestellten Schäden, die möglichen Ursachen und die Folgen für die Menschen am Fluss gesprochen. Berliner Zeitung: Frau Schröder, was genau ist an der Oder gerade los?

  
13.08.2022 06:03:42 [Heise]
Gaskrise: Wie funktioniert Fracking?
Angesichts der unübersehbaren und sicherlich im übernächsten Winter direkt spürbaren Energiekrise wird händerringend nach neuen Erdgas-Quellen gesucht. Da ist plötzlich Fracking wieder in der Diskussion. Ins Spiel brachte die Gasförder-Technik zuletzt Ende Juli der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung". Es gebe vor allem große Erdgasfelder in Niedersachsen, äußerte der Politiker. Doch dieser Ansatz zur Gasförderung ist umstritten und umweltschädlich. Wie genau funktioniert das Verfahren? Nichtkonventionelles Gas – so nennen Geologen etwas vage Erdgasvorkommen in Ton- oder Schwarzschiefer.

  
13.08.2022 06:02:10 [ORF]
Nächstes Problem für Europas Stromnetz
Wie viele andere Länder kämpft Norwegen seit Monaten mit schwerer Trockenheit. Nach einem niederschlagsarmen Winter und Frühling sind die Wasservorräte in den am schlimmsten getroffenen Regionen um rund die Hälfte geschrumpft. Betroffen ist vor allem der Süden des Landes. Dort sind die Wasserreservoirs für die Energieerzeugung derzeit nur zu 45 Prozent gefüllt, durchschnittlich wären in der Saison etwa 75 Prozent. So wurde in Südnorwegen heuer auch um 18 Prozent weniger Strom aus Wasserkraft produziert.

  
13.08.2022 06:00:23 [Heise]
Bayern droht bei Reform der Windkraftgesetze erneutes Regelungschaos
Bei der Reform der Windkraftgesetze droht Bayern in den kommenden Monaten ein vorübergehendes Regelungschaos. Der Entwurf der Staatsregierung für die neue Bayerische Bauordnung sieht für den Bau der dringend benötigten Windräder in den sogenannten Vorranggebieten für Windkraft zwischenzeitlich eine zusätzliche Hürde mit einem Mindestabstand von 1000 Metern zur nächsten Wohnbebauung vor, bis dann ab dem 1. Juni 2023 das von der Ampel-Regierung im Bund beschlossene Wind-an-Land-Gesetz jegliche Mindestabstände untersagt.

  
12.08.2022 18:36:30 [Achgut]
Lebenslügen der Energiewender, vom ZDF zerrupft
Teil 2: Mit den überschlägigen Berechnungen in Teil 1 dieses Beitrags ist das ganze dümmliche „Energiewende“-Propagandageschwätz der Regierenden und ihrer Aktivisten-Front schon hinreichend entlarvt, es bleibt dabei: Man kann Deutschland nicht mit Windkraft antreiben, ergänzt um Solarstrom tagsüber, weil beide viel zu stark schwanken im Jahresverlauf, während der Strombedarf alles in allem ziemlich konstant bleibt. Selbst wenn Wind und Solar an schlechten Tagen nicht nur bei vielleicht etwa 5 GW herumdümpeln, sondern nach massivem Ausbau (naiv hypothetisch) sogar beim Dreifachen, dann hätten wir mit 15 GW immer noch nicht mal ein Viertel (!) von dem, was Deutschland an Strom im Durchschnitt braucht, das ganze Jahr hindurch – heute schon.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (4)
  
13.08.2022 14:29:38 [Achgut]
Energie und Inflation – die „Rechten” hatten recht
Haben die „Rechten“ das Recht, gegen Inflation und Energiekrise auf die Straße zu gehen? Angst geht um in der Ampelkoalition, die Angst vor dem, was uns im Herbst und Winter bevorsteht. Allerdings: Nach all dem, was aus der Bundesregierung verlautet, beschäftigt sie weniger die Sorge über das, was die Bevölkerung derzeit am meisten beunruhigt: dass nämlich einerseits die Inflationsrate durch die Decke schießt, andererseits die Anzeigen der Energiespeicher und Durchleitungen für Strom und Gas Richtung Null tendieren; dass es leer wird im Portemonnaie und kalt in den Wohnungen.

  
13.08.2022 10:35:59 [Polemica]
Ausgekotzt und umgedreht
Es bringt schon was, sich ab und zu ordentlich auszukotzen. Hat mir schon öfter den Blutdruck unten gehalten, und manchmal kommt es mir so vor, als müsste man all den Mist mit einer katastrophalen Verschlechterung sich selbst gegenüber intensivieren, und – plopp! - wird es danach auch schon wieder besser. Wenn Sie sich erinnern: ich habe die Nase voll von meinem jetzigen Betrieb. Es hatte nur das Personalgespräch und noch einen zeitnahen, kleinen Vorfall gebraucht, und schon saß ich wieder vor den einschlägigen Portalen und suchte nach Arbeit. Meine Zuversicht wurde auch schnell belohnt, denn man kann sich – und das ist gar nicht mal so übertrieben – vor Stellen kaum retten.

  
13.08.2022 08:26:28 [Rationalgalerie]
Siegesfeier in Kiew?
Geberkonferenz in Kopenhagen - 1,5 Milliarden Euro für die Ukraine“. So lautet die aktuelle Ukraine-Schlagzeile. Mal wieder trafen sich diverse NATO-Länder; diesmal in Kopenhagen, um weitere Waffenlieferungen zu beschließen: Man will 1,5 Milliarden Euro an das Regime in Kiew überweisen. Es ist nur logisch, dass die NATO-Staaten für einen NATO-Krieg spenden. Auch logisch war, dass die vorige Geberkonferenz auf dem US-Luftwaffenstützpunkt in Ramstein stattfand. In dem Ort, von dem die USA ihre Mörder-Drohnen in jedes mißliebige Land der Erde steuern. Dort, wo jeden Tag klar gemacht wird, dass Deutschland ein besetztes Land ist und der Zwangskumpan der USA beim Völkermorden.

13.08.2022 05:57:23 [Meine Meinung Meine Seite]
Ein ungleicher Machtkampf
Der Streit zwischen der EU- Kommission und Ungarn ist eigentlich schon ein alter Hut. Genau genommen geht es in diesem Streit – da geht es um verschiedene Themen – aber nicht einfach so gegen das EU- Mitgliedsland Ungarn, sondern da geht es gegen den ungarischen Ministerpräsidenten Orban. Der ist für Brüssel so etwas wie ein rotes Tuch, der reizt die dortigen Bürokraten bis zur Weißglut. Er gewinnt eine Wahl nach der anderen und das auch noch mit überwältigender Mehrheit. Nicht einmal die vereinte Opposition kommt gegen ihn an. Aber aus der Sicht der „Brüsselokraten“ ist er der falsche Kandidat, den die Ungarn wählen.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Medizin (9)
  
13.08.2022 14:34:18 [Report24]
Wissenschaftler zerlegen Impfstoffsicherheit
Eine Gruppe von Professoren schaut bei den Covid-Impfstoffen ganz genau hin – anders als die in Deutschland dafür zuständige Behörde, das Paul-Ehrlich-Institut. Die Wissenschaftler hatten sich zunächst mit kritischen Fragen an BioNTech direkt gewandt, später aber auch dem PEI ihre Bedenken zur Sicherheit des Comirnaty-Impfstoffs mitgeteilt. Die Antworten der Behörde auf die detaillierten Nachfragen der Professoren fielen bis heute nicht zufriedenstellend aus. In ihrem jüngsten Kommentar kommen sie daher zu einem vernichtenden Fazit.

  
13.08.2022 12:33:46 [Reitschuster]
Epidemiologin zerlegt deutsche Corona-Politik
Während Deutschland gerade den Grundstein für eine Impfung im Dreimonatstakt ab Oktober legt, verzichten andere EU-Staaten reihenweise gänzlich auf weitere Beschränkungen. Dänemark wies bereits Anfang Februar den Weg aus der Pandemie, als die Skandinavier sämtliche Maßnahmen aufgehoben hatten. Die führende dänische Epidemiologin Lone Simonsen ist zuversichtlich, dass Corona nun unter Kontrolle ist. „Wir haben uns dafür entschieden, zu sagen, die Bedrohung durch Corona ist ähnlich wie die der saisonalen Influenza“, sagte die Pandemie-Forscherin an der Universität Roskilde „t-online“.

  
13.08.2022 12:27:31 [TKP]
So verhindert Impfung die Herdenimmunität
Vierfach geimpfte Politiker werden krank, sogar sechsfach geimpfte, wie der thailändische Gesundheitsminister, erkranken. Dabei hatte die WHO noch im Oktober 2020 behauptet, Impfung sei das einzige Mittel um Herdenimmunität zu erlangen. Das ist grottenfalsch. Was ist der Grund dafür? Zunächst einige Beobachtungen aus jüngst erschienenen Studien und Artikeln in Medien. Erhöhtes Risiko einer Infektion mit der Beta-, Gamma- und Delta-Variante von SARS-CoV-2 im Vergleich zur Alpha-Variante bei geimpften Personen.

  
13.08.2022 10:57:47 [RT DE]
Lauterbachs Farbenleere: Logik weggespritzt?
Evidenz? Hat Karl Lauterbach noch nie interessiert. Eher Effizienz, wenn es zum Beispiel um die Schließung zahlreicher Krankenhäuser geht, die der derzeitige Gesundheitsminister sich noch kurz vor Beginn des Corona-Dramas gewünscht hatte. Jetzt spuken in Lauterbachs Kopf Farben herum, aber nicht nur das. Er argumentiert auf eine Weise, die in jedem anderen Fall am Geisteszustand des Betreffenden zweifeln ließe. Lauterbachs Plan sieht so aus: Ab Herbst kommt die Maskenpflicht zurück. Also jene Maßnahme, die sich nicht nur als unwirksam, sondern zuweilen auch als schädlich herausgestellt hat.

  
13.08.2022 10:49:01 [Report24]
Australischer Arzt warnt Kollegen vor der Covid-Impfung
Die weltweite Impfpropaganda läuft weiter, entgegen den tatsächlichen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Mehr denn je braucht es jetzt Leuchttürme, die für Aufklärung sorgen. Einer dieser mutigen Menschen ist der australische Arzt Dr. William Bay, der vor wenigen Tagen eine Ärzteversammlung der „Australian Medical Association“ unterbrochen und seine Kollegen angefleht hat, sich endlich auf die Seite der Wissenschaft zu stellen. Aktuell kämpft Dr. William Bay darum, seine Registrierung als Arzt behalten zu dürfen: Die Australische Regulierungsbehörde für Gesundheitspraktiker betrachtet ihn nach seiner Aktion als “Gefahr für die öffentliche Gesundheit”.

  
13.08.2022 10:46:22 [Infosperber]
Medis: Pharmafirmen müssen keinen relevanten Nutzen nachweisen
Swissmedic lässt teure Medikamente zu, ohne dass ein – für Patienten relevanter – Nutzen vorliegt. Die Kassen wehren sich nicht. Betroffen sind vor allem krebskranke Patienten, die häufig bereits Bestrahlung und Chemotherapie hinter sich haben. Diese – und auch die Prämienzahlenden – gehen davon aus, dass die Zulassungsbehörde Swissmedic Medikamente nur bewilligt, und dass das Bundesamt für Gesundheit BAG Medikamente nur dann kassenpflichtig macht, wenn eine Pharmafirma mit einer Studie nachweisen konnte, dass das neue Medikament das Leben von Patienten wenigstens um einige Wochen oder Monate verlängert oder wenigstens deren Lebensqualität verbessert.

  
13.08.2022 08:42:25 [Report24]
Warum wurden die Versuchstiere kurz nach den Covid-Impftests getötet?
Eigentlich sollte man erwarten, dass gerade bei den Versuchstieren für Impfstoffe diese so lange wie möglich am Leben erhalten werden, um mögliche längerfristige Nebenwirkungen zu erkennen. Dies ist im Falle der experimentellen Covid-Impfstoffe nicht geschehen. Egal ob man Tierversuche befürwortet oder auch nicht, so ist es eine Tatsache, dass die experimentellen Covid-Impfstoffe auch an diesen Lebewesen ausgetestet wurden. Angesichts dessen, dass die mRNA-Technologie höchst experimentell ist, wollten die Hersteller wohl sichergehen, dass die menschlichen Testpersonen in den ersten Testläufen nicht gleich allesamt kurz nach der Verabreichung dieser “Gentherapien” wegsterben. Deshalb wurden entsprechende Tests zuerst an Tieren durchgeführt.

  
13.08.2022 06:17:19 [TKP]
Kanada: Drei junge Ärzte sterben wenige Tage nach vierter Covid-Impfung
Ein kleines kanadisches Krankenhaus hat innerhalb von drei Tagen drei junge Ärzte verloren, kurz nachdem das vierte C19-Impf-Mandat für Beschäftigte im Gesundheitswesen erlassen worden war. Trillium Health Partners in Ontario, Kanada, verschickte im Abstand von nur drei Tagen drei Mitteilungen an seine Mitarbeiter, in denen der Verlust von drei Ärzten beklagt wurde. Die Memos enthüllten nicht die Ursache dieser plötzlichen und unerwarteten Todesfälle, da das Krankenhaus weiterhin sein viertes C19-Vax-Mandat für Beschäftigte im Gesundheitswesen durchsetzt.

  
12.08.2022 18:26:34 [RT DE]
Wissenschaftler stellen Fragen zur Impfstoff-Qualität
Fünf Professoren aus dem Bereich Chemie und Physik hatten sich Anfang des Jahres mit dem COVID-Impfstoff der Pharmaunternehmen BioNTech/Pfizer beschäftigt und in diesem Zusammenhang auch Fragen an BioNTech und an das für die Zulassung für Impfstoffe in Deutschland zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI) geschickt. Zunächst hatte die "Berliner Zeitung" den Schriftverkehr zwischen den Wissenschaftlern, dem Unternehmen und der Behörde dokumentiert. Die Antworten BioNTechs zur Konsistenz und Qualität der Impfstoffe waren jedoch eher unbefriedigend, so die Wissenschaftler.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
13.08.2022 10:32:13 [Zeit Online]
Anne Heche: Immer außerweltlich
Anne Heche war gerade in den Neunzigerjahren eine der eindrucksvollsten Filmschauspielerinnen. Sie verkörperte oft das Schräge, manchmal auch das Strenge. Ein Nachruf: "Wir leben nicht nur in dieser Welt, sondern gleichzeitig in tausend anderen Welten." Mit diesen Worten kündigt der NBC-Moderator Bill Wolff in den Sechzigerjahren die Episoden der Seifenoper Another World an, die sehr viel später, Ende der Achtzigerjahre, noch immer fortgeführt wird und Anne Heche zu ihrem Eintritt ins Showgeschäft verhelfen wird. Es ist nicht nur eine, sondern es sind gleich zwei Rollen, die Heche darin spielt: die Zwillinge Vicky und Marley, und so ist die Schauspielerin von Anfang ihrer Karriere an nicht nur in einer, sondern mindestens in zwei Welten zu Hause, in der realen Welt und einer anderen, fernen, entrückten.

  
13.08.2022 10:29:57 [Der Tagesspiegel]
Dirigentin Simone Young: Nennt mich nicht Maestra
Immer und überall die Erste: Eine Biografie zeichnet den steinigen Karriereweg der australischen Dirigentin Simone Young bis an die Spitze der Klassikwelt nach. Eine Probe zu Richard Strauss Oper „Die Frau ohne Schatten“ beim Melbourne Festival 1996: In einer kurzen Pause unterhalten sich einige russische Musiker aus der 1. Geigengruppe. Wer ihre Sprache versteht, hört laut und deutlich, wie sie mit Blick auf die Dirigentin sagen: „Sie sollte besser an den Herd zurück und kochen.“ Woraufhin Simone Young auf Russisch antwortet: „Ich kann auch gut kochen, aber jetzt nicht. Jetzt wollen wir bitte weiterarbeiten.“

  
13.08.2022 10:25:47 [M 7]
Empfohlene Lektüre für den Strandkorb
Simon Scarrow, Young Bloods. Revolution 1769 – 1795. Two Soldiers. One Destiny. In Zeiten, in denen es wichtiger denn je wäre, sich mit der Geschichte des eignen Kontinents zu befassen, um bestimmte bis heute anhaltende Verhaltensmuster zu verstehen und die Dynamik historischer Prozess erkennen zu können, ist es umso schlimmer, auf ein nahezu kollektives Desinteresse an Geschichte zu stossen. Wer sich mit dem Phänomen befasst, gilt bereits als Mensch auf Abwegen.

  
13.08.2022 10:23:02 [Der Tagesspiegel]
Young Euro Classic: Tumult am Pult
Im "Chineke! Junior Orchestra" musizieren People of Colour gemeinsam. Beim Young Euro Classic-Festival bringen sie das Konzerthaus zum Beben. Als Patin des Abends berührt die Schauspielerin Meike Droste gleich zu Beginn ihrer Begrüßungsworte einen wunden Punkt: Warum haben wir im Deutschen keine adäquate Entsprechung für den Begriff People of Colour? Im „Chineke! Junior Orchestra“, das beim Young Euro Classic-Festival im Konzerthaus auftritt, spielen nämlich nur nichtweiße Nachwuchstalente. 2015 in London gegründet, parallel zu einem Klassikprofi-Ensemble, soll es Musiker of Colour eine Plattform geben.

  
13.08.2022 10:21:05 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Berlinale-Sieger „Alcarràs“
Die Auszeichnung mit dem Goldenen Bären der Berlinale war hochverdient: Carla Simóns Familiendrama „Alcarràs“ ist großes europäisches Kino aus Spanien. enn man in Bildern erklären wollte, wo dieser Film spielt, müsste man zuerst die Obstabteilung in einem deutschen Supermarkt zeigen, in der die begehrten spanischen Plattpfirsiche liegen, und dann den Lkw, der die Pfirsiche auf der Autobahn hergebracht hat. Dann müsste man den Weg des Obsttransports zurückverfolgen bis in die katalanische Provinz Lleida am Südhang der Pyrenäen, in den Landkreis Segrià, der seinen Namen von einem Nebenfluss des Ebro hat, und in das Städtchen Alcarràs, das laut Wikipedia im Jahr 2019 knapp zehntausend Einwohner und eine Kirche aus dem vierzehnten Jahrhundert hatte.

  
13.08.2022 10:18:45 [Radio FM4]
Bald kommt das erste Solo-Album von Marcus Mumford
Marcus Mumford hat bisher mit seiner Indie-Folk-Band Mumford And Sons vier Alben veröffentlicht. Mumford And Sons gehören zu den erfolgreichsten britischen Bands. Jetzt ist es Zeit für ein erstes Solo-Album von Marcus Mumford. Es ist bereits fertig, Mitte September wird es veröffentlicht. Marcus Mumford hatte viel Zeit zum Nachdenken während der Lockdowns der Pandemie. Sehr persönliche Dinge aus der Vergangenheit sind dabei bei ihm auch hochgekommen. Als er dann seinen Bandkollegen von Mumford And Sons Skizzen von Songs, die er geschrieben hatte, zeigte, befanden diese - und auch Marcus selbst -, dass sie wohl eher für ein Soloalbum geeignet seien als für die Band.
 Sport (6)
  
13.08.2022 08:24:40 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Zweimal Gold fürs Bahnradteam
Erst setzte der Gold-Vierer der Frauen seine Siegesserie fort, dann rasten die Sprinterinnen ebenfalls zum Titel: Die deutschen Bahnrad-Sportler haben bei den Europameisterschaften in München einen glänzenden Einstand gefeiert. Zum Abschied von Lisa Brennauer verteidigte das Olympiasieger- und Weltmeister-Quartett mit Franziska Brauße (Öschelbronn), Lisa Klein (Erfurt) und Mieke Kröger (Bielefeld) über 4000 Meter am Freitag seinen Titel. Anschließend jagten auch die Sprinterinnen Emma Hinze (Cottbus), Pauline Grabosch (Chemnitz) und Lea Sophie Friedrich (Cottbus) auf der 200-Meter Bahn im Team zu Gold.

  
13.08.2022 08:23:25 [TAZ]
BMX-Europameisterschaften: Der fliegende Mechatroniker
Am Samstagabend ist alles vorbei. Dann kann der hölzerne Freestyle-Park, der für die European Championships in München auf eine Wiese am Olympiaberg gesetzt worden ist, wieder abgebaut werden. Die Finals um die Europameisterschaftstitel der Artisten mit den kleinen BMX-Rädern sind dann gelaufen. Die Bahn wird an einem anderen Ort irgendwo auf der Welt wieder aufgebaut, bei einem Actionsport-Event oder einem Wettbewerb unter der Ägide der Radsportverbände. Die Radartistik, die sich als Jugendkultur in den Skateparks der Städte entwickelt hat, ist in den Olymp des Sports aufgenommen worden. In Tokio 2021 ist das erste Mal im Freestyle um olympisches Gold über die Rampen gesprungen worden.

  
13.08.2022 08:22:08 [N-TV]
Die FIFA knickt vor Katar ein
Der FIFA ist ja eh alles egal. Also warum nicht einfach auch die WM verschieben. Gut, es geht nur um einen Tag. Nun startet das Turnier eben am 20. November, am Totensonntag. Und nicht erst tags drauf mit dem Auftaktspiel Niederland gegen Senegal und dem erst viel später am Tag folgenden Eröffnungsspiel Ecuador gegen Katar. Auch irgendwie eine tolle Pointe dieser umstrittenen Großveranstaltung. Und die nächste Absurdität auf einer langen Liste, die mit der Wahl des Ortes begann, sich über den Zeitpunkt (Winter) fortsetzte und nun vorerst bei der Terminverschiebung endet. Warum der ursprüngliche Zeitplan gar kein richtiges Eröffnungsspiel vorgesehen hatte, das ist übrigens völlig unklar.

  
13.08.2022 08:20:44 [Süddeutsche Zeitung]
Start der Serie A: Die Rabattliga träumt
In Italien war Fußball schon immer eng verstrickt mit der Politik. Brot und Spiele eben, wie bezirzt man nochmal das Volk? Und dafür war den neuzeitlichen Kaisern, den Berlusconis und Agnellis, den Morattis und Sensis, kein Preis je zu hoch, kein Finanztrick zu billig. Das Geklotze der Präsidenten und Mäzene gehörte dazu, es sollte den Anhängern als Gewähr dienen, dass die Herrschaften da oben alle ihre Träume wahr machen können. Wenn nun vor der neuen Saison der Serie A vor allem die Sparer gefeiert werden, die vernünftigen Buchhalter an den Spitzen der hoch verschuldeten Vereine, dann muss man schon fast von einem Paradigmenwechsel reden.

  
13.08.2022 08:19:31 [Neues Deutschland]
Kafala im Geheimen
Die Menschenrechtslage in Katar bleibt auch 100 Tage vor der Fußball-WM kritisch. Die Bauarbeiten für die acht Stadien sind längst abgeschlossen. Die modernen Metrolinien in der Hauptstadt Doha sind seit Jahren in Betrieb. Und im Geschäftsbezirk »West Bay« eröffnen Hotels, Einkaufszentren und Firmenzentralen. Dieses Wachstum wäre ohne die Fußballweltmeisterschaft der Männer, die in genau 100 Tagen beginnen soll, undenkbar gewesen. Doch es hatte auch einen hohen Preis: viele ausgebeutete, teils sogar auf Baustellen im Land gestorbene Arbeiter. Darüber wird seit langer Zeit debattiert, doch eine entscheidende Frage ist: Hat der internationale Druck seit der WM-Vergabe vor zwölf Jahren den Alltag der Arbeitsmigranten in Katar erleichtert?

  
13.08.2022 08:18:00 [TAZ]
Kleine Typologie der Rückkehrer
Timo Werner ist wieder in Leipzig, Mario Götze ist zurück in Deutschland – schön, nicht wahr? Aber beileibe nicht jedes Comeback macht froh. Er ist wieder da. Timo Werner, der nicht Messias, sondern doch bloß Timo Werner genannt werden will, ist zurück in Leipzig. Der in Chelsea Gescheiterte soll dem bisher – gemessen am Millioneneinsatz – sportlich dramatisch erfolglosen RB-Projekt endlich seinen ersten Meistertitel liefern. Wahrscheinlich wird es auch dieses Jahr dafür nicht reichen. Aber Leipzigs Anhang versinkt in Euphorie, und um eine WM-Fahrkarte geht es ja auch.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum
 Netz
NNE-Mitteilung

Liebe Leserinnen und Leser

NNE legt vom 13.8.2022 bis einschließlich 21.8.2022 eine Sommerpause ein.

Es wird jeden Tag neue Artikel zu lesen geben, aber deutlich weniger als üblich. Die Aktualisierungen werden in diesen Tagen zu wechselnden Zeiten erfolgen. Mal mehr am Vormittag, mal mehr nachmittags oder abends.

Ab dem 22.8.2022 geht dann alles wieder seinen normalen Gang.


Beste Grüße

Julie Kreutzer und
Jens Blecker








Kursanbieter: L&S RT, RTFX Forex Trading