Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (5)
Aktuelle Themen (6)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (1)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (2)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (5)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (4)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (4)

International (4)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (8)

Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (3)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (7)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (8)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (7)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (6)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
27.06.2022 15:51:37 [NachDenkSeiten]
LINKE: War’s das?
Beim Parteitag der LINKEN haben die Delegierten es versäumt, überlebenswichtige Signale zu senden. Um die NATO-Kritik abzuschwächen, wurde auch mit fragwürdigen Inszenierungen gearbeitet. Immerhin: Nun herrscht Klarheit. Die Parteitagsbotschaft des „Weiter so!“ ist nach den Wahlschlappen und einem generellen Abwärtstrend der Partei ein Affront für alle, die noch Hoffnungen in die Selbsterhaltungskräfte der Partei gesetzt haben. Für den Niedergang der Partei in den letzten Jahren ist eindeutig eine tonangebende Gruppe um die Ex-Parteichefin Katja Kipping verantwortlich. Diese Verantwortung wurde vom Parteitag aber nicht festgestellt, stattdessen praktizierten die Verantwortlichen eine erfolgreiche Vorwärtsverteidigung.

  
27.06.2022 15:49:36 [Brave New Europe]
China to the rescue?
The war between Russia and Ukraine, which has already lasted more than a hundred days with no end in sight, has been nothing short of disastrous. It has resulted in thousands (probably more than a hundred thousand) deaths and injuries, more than five million refugees, destruction of significant parts of Ukrainian territory and likely losses in gross domestic product of more than a third in Ukraine and around 10 per cent in Russia. It has exacerbated inflation in Western Europe and the United States. Ideologically, it has led to a Tsarist-like revival of Russian nationalism and a return to a 1950s-style cold-war mentality in the West.

  
27.06.2022 15:46:59 [RT DE]
Wie Polizisten in Mariupol nach der Befreiung arbeiten
Die Menschen im befreiten Mariupol kehren ins zivile Leben zurück: Beschädigte Häuser werden repariert; Krankenhäuser, Schulen und kommunale Einrichtungen – einschließlich der Polizei-Dienststellen – werden wiedereröffnet. Auch viele ukrainische Polizisten sind unter der Leitung des Innenministeriums der Donezker Volksrepublik (DVR) an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt. RT sprach mit mehreren Mitgliedern der Polizeibehörde des Bezirks Primorskij von Mariupol, um herauszufinden, was sich seit der Befreiung der Stadt in deren Arbeit verändert hat. Neben anderen Dienststellen hat auch die Polizei von Primorskij ihre Arbeit wiederaufgenommen.

  
27.06.2022 15:44:58 [Infosperber]
Lieferprobleme bei zwei lebenswichtigen Medikamenten
Wer 2022 oder 2023 einen Schlaganfall oder eine Lungenembolie hat, kann nur hoffen, dass der Hersteller genügend Wirkstoff liefert. «Wie konnte das passieren?», fragt das «arznei-telegramm», eine Fachzeitschrift für Ärzte. Ende April hatte der Pharmahersteller Boehringer Ingelheim deutsche Ärzte informiert, dass bei zwei lebenswichtigen Medikamenten ab Mai ein «Lieferengpass bis hin zu vorübergehender Lieferunterbrechung» bevorstehe. Die Versorgungslage bleibe voraussichtlich «in den nächsten zwei Jahren weltweit angespannt». Am 10. Mai setzte Boehringer Ingelheim auch Schweizer Mediziner von temporären Lieferunterbrüchen in Kenntnis.

  
27.06.2022 15:43:05 [Ansage!]
Neuer impfkritischer Ärzte-Berufsverband „Hippokratischer Eid“ gegründet
Maßgeblich aus Protest gegen die Corona-Impfungen und die mangelnde Aufklärung der Bevölkerung über deren Gefahren hat sich am 11. Juni in Hamburg ein neuer Berufsverband für Ärzte unter dem programmatischen Namen „Hippokratischer Eid“ gegründet. Diesem gehören unter anderem die bekannten Corona-Maßnahmen-Kritiker Professor Dr. Sucharid Bhakdi und Dr. Wolfang Wodarg an. Als Grund für die Neugründung teilte die neue Berufsvertretung in einer Presseerklärung mit: „Dieser neue Berufsverband eint bundesweit alle Ärzte aller Fachrichtungen, die eine freie Impfentscheidung, die Abschaffung der institutsbezogenen Impfpflicht, und eine echte evidenzbasierte Aufklärung der Bevölkerung über die hohen Risiken der genetisch manipulierenden mRNA- und Vektor-Technologien wollen.“

  
27.06.2022 15:37:12 [TKP]
Bachmannpreis-Rede: Corona-Demonstranten sind Nazis
In der diesjährigen Eröffnungsrede von Anna Baar trat jenes überkommene politische Selbstverständnis der heimischen Kulturszene deutlich zutage, das den heutigen Mächtigen nur allzu lieb sein kann. Von denen wurde darin nämlich keiner kritisiert, dafür Jörg Haider und Kärntner Altnazis, Personen, die allesamt gar nicht mehr leben. Coronamaßnahmenkritiker sowie Friedensdemonstranten wurden gleich in einem Aufwischen mit ihnen an den Pranger gestellt. Am Mittwoch, dem 22. Juni, eröffnete die Schriftstellerin Anna Baar mit einer Rede den diesjährigen Bachmannpreis-Wettbewerb. Damit man die tiefe Problematik einzelner Passagen ihres Vortrags verstehen kann, muss man den brisanten politischen Hintergrund kennen, vor dem das Event diesmal stattfand.

  
27.06.2022 15:34:01 [Telepolis]
Covid-Impfung: Risiko von Nebenwirkungen stärker als das Risiko der Hospitalisierung?
Eine brisante Meta-Studie von Peter Doshi, die eine erweiterte Liste von Nebenwirkungen berücksichtigt, - und Reaktionen. Vergangene Woche veröffentlichte eine Forschergruppe um Peter Doshi, dem bekanntesten unter den Wissenschaftlern, eine Studie zu Nebenwirkungen von mRNA-Impfungen, die sich in randomisierten Versuchen zeigten. Im Ergebnis überrascht ein Satz, der es in sich hat. Vorneweg: Die Studie wurde noch nicht extern begutachtet, es liegt noch keine Peer-Review vor, weswegen das Paper auf SSRN (Social Science Research Network) veröffentlicht wurde.

  
27.06.2022 15:31:43 [Junge Welt]
Bahnstreiks in Großbritannien: »Direct action works«
Eine ganze Woche lang standen in England, Schottland und Wales die Eisenbahnen still, am Dienstag auch die Londoner U-Bahnen. Richtig gestreikt wurde zwar nur an drei Tagen – die Transportarbeiter hatten für Dienstag, Donnerstag und Sonnabend zum Ausstand aufgerufen. Doch auch an den nicht bestreikten Tagen waren die 15 betroffenen privaten Eisenbahnkonzerne nicht in der Lage, ihre Fahrpläne zu reaktivieren. Der Ausstand war somit ein deutliches Zeichen organisierter gewerkschaftlicher Macht. »Direct action works« (»Direkte Aktionen bringen Erfolg«) war ein von Streikenden und Unterstützern oft geäußerter Satz.

  
27.06.2022 15:30:14 [RT DE]
Kühlere Wohnungen sind laut "Welt" gesünder
Das Springer-Blatt "Welt" bringt seinen Lesern in einem langen Artikel nahe, warum "kühlere Wohnungen gesünder sind". Vor einigen Wochen schon wusste das Boulevardblatt Bild aus demselben Hause zu berichten, dass es genüge, vier Körperstellen zu waschen, und dass sich die Haut schon selbst reinige, wenn man sie nur lasse. Man ahnt schon, was in den nächsten Monaten noch alles auf die Leser zukommen dürfte: Laufen ist gesünder als Fahren, auch ohne Arbeit kann man glücklich sein und überleben, ohne eigene Wohnung lernt man viele neue Leute kennen. Und natürlich, der Verzicht auf tierische Lebensmittel verlängert das Leben.

  
27.06.2022 15:27:51 [Presseportal]
Neue Erkenntnisse spielen für Verfassungsgericht keine Rolle
Das Bundesverfassungsgericht nimmt eine weitere Verfassungsbeschwerde zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht nicht zur Entscheidung an. 14 Beschwerdeführende aus allen Teilen Deutschlands hatten, das Gericht angerufen. Unterstützung erhielten sie von dem Verein Ärzte für individuelle Impfentscheidung (ÄFI). Die Begründung des Gerichts: Keine Aussicht auf Erfolg. Nachdem das BVerfG erstmals am 27. April Klagen gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht abgewiesen hatte, ließ das Gericht nun eine Verfassungsbeschwerde unter Berufung auf ebenjene Entscheidung gar nicht erst zu. Die Beschwerde "habe keine Aussicht auf Erfolg", heißt es in dem Beschluss ohne weitere Begründung.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (5)
  
27.06.2022 13:34:31 [Anderwelt Online]
Flugchaos: Die Airlines trifft nur wenig Schuld
Die Abfertigung an den Flughäfen leidet unter Personalmangel und die Warteschlangen sind so lang wie noch nie. Passagiere kommen zu spät zu ihrem Flug und das bringt noch mehr Chaos. Leider hatte ich mit meiner Vorhersage vor zwei Jahren Recht behalten, denn für den Flugverkehr gelten eigene Regeln. Zur Zeit gilt besonders: Wer eine Reise macht, der hat etwas zu erzählen – allerdings zur Zeit nichts Gutes. Kaum jemand kommt an Verspätungen von einigen Stunden bis zu einigen Tagen vorbei. Die alarmierendsten Nachrichten kommen vom Düsseldorfer und Kölner Flughafen, aber auch auf den anderen sieht es nicht viel besser aus. Einzig vom Münchner oder Hamburger Flughafen gibt es kaum Meldungen vom Chaos am Boden. Warum ist das so?

  
27.06.2022 12:14:48 [GlobalBridge]
Der Krieg fiel nicht vom Himmel! (Teil 4)
Die zweite große Rede, die der russische Präsident Wladimir Putin in Deutschland am 9. Februar 2007 auf der Münchner Sicherheitskonferenz hielt, fiel nicht nur im Inhalt, sondern auch im Ton deutlich anders aus, als seine erste Rede, die er kurz nach 9/11 am 25. September 2001, überwiegend in deutscher Sprache, in Berlin im Deutschen Bundestag gehalten hatte. Putins erste Rede war ein leidenschaftliches Angebot Russlands zur Kooperation mit dem Westen, insbesondere mit Deutschland, nach dem glücklichen Ende des Kalten Krieges gewesen. Wer ihm genauer zuhörte, konnte zwar bereits zu diesem Zeitpunkt ein gewisses Unbehagen über den Umgang des Westens mit seinem Land heraushören.

  
27.06.2022 07:28:48 [Brave New Europe]
A Cold War with China, Global Warming...
...and why we can’t have nice Things. I’ve had some exchanges with people in recent weeks where I raised the prospect that a new Cold War with China would seriously undermine our efforts to deal with climate change. Incredibly, most people did not see the connection. Maybe I have been an economist for too long, but to me the connection is pretty damn direct, and should be hitting us all in the face. The basic story is that cold wars cost money, lots of it. If we spend large sums of money building up our military to meet the challenge of our Cold War adversary, we won’t have the money needed to address climate change.

  
27.06.2022 07:22:07 [RT DE]
Die EU kämpft gegen Desinformation?
Von wegen, sie will nur das Monopol darauf! Es gibt die Notlüge, die einfache Lüge und die Statistik. Und dann gibt es noch die EU. Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell hat gerade mal wieder gezeigt, wie man es schafft, jeder Wahrheit erfolgreich aus dem Weg zu gehen. Nun hatte Borrell einst Luftfahrttechnik und Wirtschaftswissenschaften studiert. Man müsste also annehmen, dass er auf der einen Seite imstande ist, chemische, und auf der anderen, wirtschaftliche Prozesse zu begreifen. Im Gegensatz zu Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck, dessen Verständnis von Ökonomie nach vier Jahren im Ministeramt vielleicht ausreicht, eine einfache Bilanz zu lesen.

  
26.06.2022 18:02:07 [Telepolis]
Mit dem Neun-Euro-Ticket über Bad Kleinen
Über die Willkürlichkeit des Augenblicks: Ein Durchkommen ist nur durch das halbleere Abteil der ersten Klasse möglich. Abfahrt 11:24 Uhr von Gleis 14, RE nach Wismar. Um 11:32 Uhr ist der Zug immer noch nicht eingefahren, immerhin wird inzwischen eine 15-minütige Verspätung angekündigt. Und direkt hinterher die Ankündigung über den Ausfall des ICEs nach Hamburg, der am selben Gleis hätte abfahren sollen. Vor mir schütteln zwei Frauen fassungslos den Kopf. Das ist schon der zweite ICE, der ersatzlos gestrichen wird. Es ist Freitag, der 3. Juni, vom gegenüberliegenden Bahnsteig macht eine Frau ein Video von uns. Wir, das bin die Menschenmenge und ich, die auf Gleis 14 dicht aneinander gedrängt Platz zu finden versucht.
 Aktuelle Themen (6)
  
27.06.2022 13:36:42 [Report24]
“Unendliche” Waffenlieferungen für die Ukraine werden versprochen
Auf dem G7-Gipfel im Schloss Elmau in den bayerischen Alpen haben die führenden Politiker dieser Länder beschlossen, die Ukraine weiterhin und quasi “so lange wie es nötig ist” mit Waffen zu versorgen. Wollen sie bis zum letzten Ukrainer gegen Russland kämpfen? Erwartungsgemäß spielt der Krieg in der Ukraine auf dem G7-Gipfel im Fünf-Sterne-Hotel Schloss Elmau in Bayern eine gewichtige Rolle. Die Staats- und Regierungschefs der sieben wichtigsten Industrienationen der Welt sehen es als ihre Mission an, die Ukraine weiter mit allen Mitteln (vor allem militärisch und finanziell) zu unterstützen und gleichzeitig den wirtschaftlichen und finanziellen Druck auf Russland deutlich zu erhöhen.

  
27.06.2022 09:54:57 [Heise]
Meta verbietet Angestellten Austausch über Abtreibungsrecht in den USA
Um "ein feindliches Arbeitsumfeld" zu vermeiden, untersagt der US-Konzern Meta seinen Angestellten, die am Freitag bekannt gewordene Supreme-Court-Entscheidung zu Abtreibungen in den USA im internen Firmen-Netz zu diskutieren. Würde Abtreibung "offen diskutiert", könnte dies Mitarbeiter aufwühlen und agitieren. Der Konzern betreibt die bekannten Plattformen Facebook, Instagram und Messenger. Er vertritt schon seit früheren Diskussionsprozessen unter Angestellten, die für ihn negativ verliefen, eine verschärfte Kontrolle von Gesprächsinhalten.

  
27.06.2022 09:43:30 [Tichys Einblick]
Proteste weltweit und aufflammende Unruhen
In Paris und Lyon wurde am Sonnabend erneut für die Abschaffung des „pass vaccinal“ demonstriert, wie jedes Wochenende mit breiter Unterstützung der Gelbwesten, die allein in der Hauptstadt an jedem Samstag seit Monaten zwei Demonstrationszüge organisieren. Freigestellte Krankenpfleger und Feuerwehrleute berichten, wie sie von einem Tag auf den anderen ohne Bezüge waren. In Toronto ist die Freiheitsparade, wenn auch auf kleinerer Flamme auch im Sommer aktiv. Derweil setzten sich kanadische Landwirte in Bewegung, um den Nationalfeiertag Canada Day mit einem erneuten „Freedom Convoy“ zu begehen.

  
27.06.2022 09:41:32 [Telepolis]
G7-Gipfel und Proteste: Die Welt zu Gast in Söderland
Immerhin: Für Markus Söders geplatzte Kanzlerträume ist dieser G7-Gipfel auf Schloss Elmau im oberbayerischen Landkreis Garmsich-Partenkirchen ein angemessener Trost. Als der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef die anreisenden Staats- und Regierungsschefs via Facebook und Twitter begrüßte, schien er sogar vergessen zu haben, dass er nicht Bundeskanzler ist – denn der tatsächliche Amtsinhaber Olaf Scholz (SPD) fehlte auf der Fotomontage, die Söders Social-Media-Team mit dem Schriftzug "Grüß Gott in Bayern" und CSU-Logo verbreitete.

  
27.06.2022 07:16:08 [Telepolis]
"Massaker von Melilla": Viele Tote an spanischer EU-Außengrenze
Das Entsetzen ist groß über das, was in der Nacht zum Samstag an der marokkanisch-spanischen Grenze passierte. Mindestens 37 Asylsuchende starben bei dem Versuch, aus Marokko die spanische Exklave Melilla zu erreichen. Die Bilder und Videoaufnahmen von dem, was an den sechs Meter hohen Grenzzäunen, die Afrika von der EU trennen, geschah, sind verstörend. Sie dokumentieren, wie marokkanische Sicherheitskräfte sogar auf der spanischen Seite der "Mauer" Jagd auf Schwarzafrikaner machen, sie dort festnehmen und mit Gewalt zurück auf das marokkanische Territorium bringen, wie in einem Video zu sehen ist, das u.a. die Online-Zeitung "Público" veröffentlicht hat.

  
26.06.2022 16:38:07 [Tichys Einblick]
Große Corona-Maßnahmen-Demo in Frankfurt – bundesweit Demos am Montag
Einen erstaunlichen Erfolg verzeichnete die Corona-Maßnahmen kritische Demonstration in Frankfurt am Samstag. Auf der „Million March II“-Demonstration am Samstagnachmittag wurden zahlreiche Botschaften präsentiert, wobei es sich mittlerweile auch um allgemeinpolitische Parolen handelt. Auf Transparenten und Plakaten waren Aussagen wie „Impfschäden offenlegen“, „Unsere Freiheit ist unantastbar“, „Stoppt den Pandemievertrag – Nieder mit der WHO“ zu lesen, aber auch Protest gegen Inflation, Krieg und Sozialismus geäußert. Unter den Demonstrierenden fanden sich auch viele Zugereiste; offenbar sogar aus Frankreich, aus der Schweiz, aus Österreich.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)
  
27.06.2022 15:49:36 [Brave New Europe]
China to the rescue?
The war between Russia and Ukraine, which has already lasted more than a hundred days with no end in sight, has been nothing short of disastrous. It has resulted in thousands (probably more than a hundred thousand) deaths and injuries, more than five million refugees, destruction of significant parts of Ukrainian territory and likely losses in gross domestic product of more than a third in Ukraine and around 10 per cent in Russia. It has exacerbated inflation in Western Europe and the United States. Ideologically, it has led to a Tsarist-like revival of Russian nationalism and a return to a 1950s-style cold-war mentality in the West.

  
27.06.2022 12:06:14 [Tichys Einblick]
Die Europäische Zentralbank gesteht ihr Versagen ein
Die magere Zinserhöhung im Euroraum auf 0,25 Prozent, die im Juli erfolgen soll, hat den Hintergrund, dass ein höheres Zinsniveau für hochverschuldete Eurostaaten im Süden gravierende Folgen haben würde. Bei derzeit 8,1 Prozent Inflation in der Eurozone wäre es an der Zeit, die Zinsen entsprechend anzuheben. Da wird eine weitere Zinserhöhung im September, die ebenfalls 0,25 Prozent, höchstens jedoch mit 0,5 Prozent ausfallen dürfte, nicht weiterhelfen. EZB-Chefin Lagarde stellte die mögliche Zinserhöhung im Herbst in Aussicht, falls sich der „Inflationsausblick bis dahin nicht verbessert“.

  
27.06.2022 09:48:02 [Konjunktion]
Von Benzin, Nahrungsmittelpreisen, Inflation und Stagflation
Nach einer einzigen Zinserhöhung der Federal Reserve um 75 Basispunkte kann man einen Trend unter den Mainstream-Ökonomen beobachten, die ihre Kristallkugeln aufpolieren und eine fast sofortige Rückkehr zu deflationären Bedingungen vorhersagen. Ihrer Ansicht nach wird eine Rezession “alles ausgleichen”. Den meisten dieser Leute würde ich raten, ihre Kristallkugeln im Schrank zu lassen; sie haben sich ständig geirrt, und es ist an der Zeit, dass sie den Mund halten. Wenn Sie letztes Jahr vorausgesagt haben, dass die Inflation “vorübergehend” sein würde, dann haben sie kein Recht, sich heute als Wirtschaftswissenschaftler aufzuspielen.

  
27.06.2022 07:23:52 [Junge Welt]
Risse in der Währungsunion
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) schwört die Bevölkerung auf eine »lange Phase mit Entbehrungen« ein. Wegen der hohen Energiepreise drohe eine »ernstzunehmende Wirtschaftskrise«. Deshalb sollen die Beschäftigten noch mehr Überstunden leisten. Oberstes Ziel müsse die Bekämpfung der Inflation sein. Hierfür müssten auf nationaler Ebene ab 2023 wieder die »Schuldenbremse« greifen und in der Euro-Zone »im Laufe des Jahrzehnts« die Vorgaben des Maastricht-Vertrags, d. h. eine Staatsverschuldung von maximal 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts, eingehalten werden.

  
27.06.2022 07:08:28 [Tichys Einblick]
Der Marktausblick: Bärenmarktrally im Abwärtstrend?
Es war der Reflex auf Spekulationen, dass die US-Notenbank bei ihrem Zinserhöhungskurs etwas den Fuß vom Gas nehmen könnte, sollte die Wirtschaft in eine Rezession rutschen und die Inflation sich etwas abkühlen. Skeptiker warnen am Freitagabend vor einer Bärenmarktrally, also einem nur kurzen Aufbäumen in einem längeren Abwärtstrend. Der Dow Jones schloss mit kräftigen Kursgewinnen auf einem Zweiwochen-Hoch bei 31.501 Punkten. Der Kursgewinn belief sich damit auf 2,7 Prozent. Erstmals seit Ende Mai gab es wieder ein Wochenplus; mit 5,4 Prozent fiel dieses gleich deutlich aus.

  
26.06.2022 18:10:11 [Achgut]
G7-Staaten wollen russisches Gold boykottieren
Großbritannien, die USA, Japan und Kanada haben eine Ausweitung ihrer Sanktionen gegen Russland wegen des Ukraine-Kriegs angekündigt, meldet deutschlandfunk.de. Wie die britische Regierung vor Beginn des G7-Gipfels im bayerischen Elmau mitgeteilt habe, wollten die vier Länder ein Verbot für die Einfuhr von russischem Gold in Kraft setzen. Premierminister Johnson habe gesagt, der Schritt würde die russischen Oligarchen und die Kriegsmaschinerie von Präsident Putin direkt treffen. Gold wäre demnach Russlands wichtigstes Exportgut außerhalb des Energiebereichs.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (1)
  
27.06.2022 12:03:10 [RT DE]
Microsoft: US-Zensur russischer Medien ist gescheitert
Die Bemühungen des Silicon Valley, im Namen der Ukraine Nachrichten und Informationen zu unterdrücken, die als "russische Propaganda" klassifiziert sind – insbesondere von Medien wie RT und Sputnik –, haben zwar deren Reichweite verringert. Laut einem Bericht von Microsoft über den an der Seite der Ukraine geführten Internet-Krieg werden diese Medien jedoch inzwischen von mehr Amerikanern genutzt als vor dem Ausbruch der Kämpfe zwischen Moskau und Kiew. Kiew verlässt sich bei seiner Cyber-Abwehr auf eine "Koalition von Ländern, Unternehmen und NGOs" und verlagerte seine digitale Infrastruktur in im Westen betriebene Clouds.
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (2)
  
26.06.2022 16:42:19 [Netzpolitik]
Chatkontrolle erstmals im Bundestag
Die umstrittene Chatkontrolle hat den Bundestag erreicht. Als erste Partei hat die Linke einen Antrag zum Thema ins Parlament (PDF) eingebracht. Darin fordert sie die Bundesregierung auf, „sich in den Verhandlungen auf EU-Ebene für ein klares Verbot aller Varianten von Client-Side-Scanning (Durchsuchung und ggf. Ausleitung von Kommunikation auf den Endgeräten von Nutzern) einzusetzen“. Am Freitagmorgen wurde zudem ein Antrag der CDU mit dem Titel „Kinderschutz vor Datenschutz“ im Bundestag beraten, in dem die Union einmal wieder die anlasslose Vorratsdatenspeicherung von IP-Adressen für sechs Monate forderte.

  
26.06.2022 16:39:52 [Golem]
Datenschutzbehörde rügt Impfterminvergabe über Doctolib
Bei der Onlinevergabe von Impfterminen in der Coronakrise hat der Berliner Senat mit der Ärzteplattform Doctolib zusammengearbeitet und dabei aus Sicht der Datenschutzbeauftragten des Landes zu wenig auf den Datenschutz geachtet. Grundsätzlich sei nichts dagegen einzuwenden, dass die Senatsverwaltung mit der Online-Impfterminvergabe ein Privatunternehmen beauftragt habe, heißt es im aktuellen Bericht der Berliner Beauftragten für Datenschutz, der in diesen Tagen veröffentlicht wurde.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (5)
  
27.06.2022 15:46:59 [RT DE]
Wie Polizisten in Mariupol nach der Befreiung arbeiten
Die Menschen im befreiten Mariupol kehren ins zivile Leben zurück: Beschädigte Häuser werden repariert; Krankenhäuser, Schulen und kommunale Einrichtungen – einschließlich der Polizei-Dienststellen – werden wiedereröffnet. Auch viele ukrainische Polizisten sind unter der Leitung des Innenministeriums der Donezker Volksrepublik (DVR) an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt. RT sprach mit mehreren Mitgliedern der Polizeibehörde des Bezirks Primorskij von Mariupol, um herauszufinden, was sich seit der Befreiung der Stadt in deren Arbeit verändert hat. Neben anderen Dienststellen hat auch die Polizei von Primorskij ihre Arbeit wiederaufgenommen.

  
27.06.2022 13:46:49 [Heise]
Ukraine-Krieg: G7 planen weitere Sanktionen gegen Russland
Wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine wollen die USA und die anderen G7-Staaten nach Angaben der US-Regierung weitere Sanktionen gegen Moskau verhängen. Diese richteten sich unter anderem gegen militärische Produktions- und Lieferketten, teilte die US-Regierung am Montag auf dem G7-Gipfel in Bayern mit. Die Staats- und Regierungschefs der G7 würden ihre Sanktionen abstimmen und ausweiten, um den Zugang Russlands zu wichtigen Materialien, Dienstleistungen und Technologien aus ihren Volkswirtschaften weiter einzuschränken. Dabei gehe es vor allem darum, die Basis der russischen Rüstung und Technologie zu treffen, geht aus einer Mitteilung der US-Regierung hervor.

  
27.06.2022 09:47:01 [Infosperber]
Deutschland bekräftigt seine Ablehnung des Atomwaffenverbots
Die Vertragsstaaten des UNO-Abkommens zum Atomwaffenverbot vereinbaren weitere Massnahmen. Kein Nato-Staat ist daran beteiligt. Nicht erst seit dem Überfall Russlands auf die Ukraine vor vier Monaten stehen die Zeichen auf atomare und konventionelle Aufrüstung. Insbesondere in Europa, USA, Russland und China. Das belegen die jährlichen Berichte des Stockholmer Internationalen Friedensforschungsinstituts (SIPRI). Der Ukraine-Krieg und die Drohung des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit dem Einsatz von Atomwaffen haben diesen Aufrüstungstrend noch einmal deutlich verstärkt.

  
26.06.2022 18:15:03 [GlobalBridge]
Wann endlich erwacht Europa?
Graham E. Fuller war vor seiner Pensionierung Vizepräsident des «National Intelligence Council at CIA», zuständig für die geheimdienstliche Beurteilung der globalen Situation. Und er beobachtet die geopolitische Situation als einer der erfahrensten Kenner auch heute noch sehr intensiv. Jetzt hat er zum Krieg in der Ukraine und zur verheerenden – um nicht zu sagen selbstmörderischen – Politik Europas eine kurze Analyse ins Netz gestellt: Der Krieg in der Ukraine hat sich nun lange genug hingezogen, um erste klare Tendenzen zu erkennen. Zuerst zwei grundlegende Tatsachen: Putin ist dafür zu verurteilen, dass er diesen Krieg angezettelt hat – wie praktisch jeder Führer, der einen Krieg anzettelt. Putin kann als Kriegsverbrecher bezeichnet werden – in guter Gesellschaft mit George W. Bush, der allerdings weitaus mehr Menschen getötet hat als Putin.

  
26.06.2022 17:46:50 [RT DE]
Wer braucht die NATO?
Zwei Wochen vor dem NATO-Gipfel in Madrid, der vom 28. bis 30. Juni stattfinden soll, machte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg die Konturen einer neuen Strategie zur Abschreckung Russlands an der Ostflanke kenntlich. Er verlautbarte die Pläne der euro-atlantischen Verbündeten, die Zahl der vorgeschobenen Kampfgruppen in jedem der osteuropäischen Länder von der Bataillons- auf die Brigadeebene zu erhöhen. Aus den Ausführungen von Jens Stoltenberg geht hervor, dass die NATO mit den Vorbereitungen für eine weitere langfristige Konfrontation mit dem Nachfolgestaat der Sowjetunion beginnt.
 Deutschland (4)
  
27.06.2022 15:30:14 [RT DE]
Kühlere Wohnungen sind laut "Welt" gesünder
Das Springer-Blatt "Welt" bringt seinen Lesern in einem langen Artikel nahe, warum "kühlere Wohnungen gesünder sind". Vor einigen Wochen schon wusste das Boulevardblatt Bild aus demselben Hause zu berichten, dass es genüge, vier Körperstellen zu waschen, und dass sich die Haut schon selbst reinige, wenn man sie nur lasse. Man ahnt schon, was in den nächsten Monaten noch alles auf die Leser zukommen dürfte: Laufen ist gesünder als Fahren, auch ohne Arbeit kann man glücklich sein und überleben, ohne eigene Wohnung lernt man viele neue Leute kennen. Und natürlich, der Verzicht auf tierische Lebensmittel verlängert das Leben.

  
27.06.2022 12:00:44 [Telepolis]
Bundestag: Sitzt ein Geheimnisverräter in der CDU-Fraktion?
Mit einer beachtlichen Meldung hat es der Linken-Bundestagsabgeordnete Ali Al-Dailami in das aktuelle Heft des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" geschafft. Im Verteidigungsausschuss des Bundestags, so heißt in dem auch online verbreiteten Kurztext, gebe es "Unmut" über den Verteidigungspolitiker, weil er "Fragen zu den genauen Standorten von Überwachungsbooten der deutschen Marine gestellt, von denen eines nach dem russischen Überfall auf die Ukraine in die Ostsee ausgelaufen war". So weit, so parlamentarisch-langweilig.

  
26.06.2022 17:52:51 [Tichys Einblick]
Warum Schwesig trotz der Nord-Stream-2-Stiftung noch Ministerpräsidentin ist
Normalerweise wäre der Rücktritt von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) längst überfällig. Sie hatte eine landeseigene Tarnstiftung gegründet, die „Klima- und Umweltschutz MV“ hieß, aber eigentlich den Zweck hatte, US-Sanktionen gegen den Bau der russischen Gaspipeline Nord Stream 2 in der Ostsee zu umgehen. Schon vor Beginn des russischen Angriffskrieges war das in hohem Maße fragwürdig. Seither ist sie damit eigentlich untragbar geworden. Doch bekanntlich stürzen führende Politiker nicht über ihre Fehler oder Untaten selbst, sondern erst, wenn sie bei den eigenen Leuten, sprich in ihrer Partei den Rückhalt verlieren.

  
26.06.2022 16:36:36 [Ansage!]
Rauchverbot im Auto: Die Freiheit krepiert zentimeterweise
Die durch Corona in Gang gesetzte Entrechtungs- und Fremdbestimmungsspirale dreht sich immer schneller: Trotz Ukraine-Krieg, Preisexplosionen, drohender Energieknappheit und Inflation lässt sich der deutsche Obrigkeitsstaat in seinem unaufhörlichen Bestreben, sich in das Privatleben seiner Bürger einzumischen, um sie vor sich selbst zu schützen, nicht aufhalten: Bereits im März haben Nordrhein-Westfalen, Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein im Bundesrat eine Änderung des Bundesnichtraucherschutzgesetzes (BNichtrSchG) angestoßen. Sollte diese Initiative durchkommen, wäre das Rauchen in Fahrzeugen in Anwesenheit von Schwangeren und Minderjährigen zukünftig untersagt.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (4)
  
27.06.2022 13:54:39 [German Foreign Policy]
„Willkommen in Guantanamo!“
Litauische Grenzbeamte und Lagerwächter misshandeln regelmäßig nichtweiße Flüchtlinge und brechen dabei mit ihrem Vorgehen das Völkerrecht. Das belegt eine neue Untersuchung, die Amnesty International heute veröffentlicht. Demnach wurden Flüchtlinge bei der illegalen Zurückweisung an Litauens Grenze zu Belarus etwa in einen Fluss mit brusthohem Wasser getrieben. Andere wurden mit Stöcken und mit Elektroschockern malträtiert. Die Lebensbedingungen in Litauens Internierungszentren kommen laut Amnesty „Folter gleich“. Explizit prangert die Organisation die Diskriminierung nichtweißer gegenüber ukrainischen Flüchtlingen an, die mit offenen Armen empfangen werden.

  
27.06.2022 13:45:20 [Anti-Spiegel]
Wie in Russland über die Blockade Kaliningrads berichtet wird
Am 18. Juni hat Litauen den Eisenbahntransit nach Kaliningrad geschlossen. Sie sagen, im Rahmen der anti-russischen Sanktionen der EU. Bis zu 50 Prozent der Waren sind per Bahn in die russische Enklave gekommen, und die Region wird es schwer haben. Der Sekretär des russischen Sicherheitsrates Nikolai Patruschew traf am Dienstag in Kaliningrad ein. Er erklärte: Litauen hat gegen Normen und Grundsätze des Völkerrechts verstoßen, so dass die Reaktion Russlands auf diese offen feindseligen Handlungen sehr bald folgen wird. Die Sprecherin des Außenministeriums, Maria Sacharowa, stellte bei einer Pressekonferenz am Donnerstag klar, dass die Reaktion nicht mehr diplomatisch, sondern „praktisch“ sein werde.

  
27.06.2022 13:39:54 [RT DE]
Der Status der Ukraine als EU-Beitrittskandidat ist ein PR-Gag
Für die Führung der Europäischen Union ist die Empfehlung, dass die 27 Mitglieder der EU dafür stimmen sollen, der Ukraine den Status eines Beitrittskandidaten zu gewähren, in etwa so, als würde man seinen zwielichtigen neuen Verlobten den Eltern vorstellen, die daraufhin ein falsches Lächeln aufsetzen, weil sie genau wissen, wie gering die Chancen sind, dass er jemals mit der Tochter den Gang zum Traualtar beschreiten wird. Schlimmer noch, es wäre so, als würde man den Eltern erklären: "Ich kann ihn ändern!" Aber inzwischen weiß jeder, dass der Neue ein viel weniger attraktiver Partner ist, als die vorherigen, die sie hatte – und mit denen sie den Gang zum Traualtar auch nicht beschritt.

  
26.06.2022 16:45:49 [World Economy]
Der Weg in den Untergang
Dass der Krieg ein Stellvertreterkrieg zwischen USA und Russland ist, ist kein Geheimnis mehr. Es war schon immer ein Vergnügen der Amerikaner, bequem an ihren sicheren Schreibtischen in den USA zu sitzen, und die anderen meist tausende Kilometer entfernten Länder Krieg führen zu lassen. Begründet wurde dies mit dem heiligen Prinzip der Demokratie, die gerade in Amerika nicht besonders ausgebildet ist, wenn man feststellen darf, dass Mordanschläge gegen Unschuldige, vielfach Kinder, an der Tagesordnung sind und dass das Rassenproblem nach dem Bürgerkrieg vor 150 Jahren immer noch nicht gelöst ist.
 International (4)
  
27.06.2022 13:38:10 [Amerika 21]
Lula da Silvas Programm für Brasilien
Der linksgerichtete Präsidentschaftskandidat Luiz Inácio Lula da Silva (Lula) von der Arbeiterpartei PT hat sein Wahl- und Regierungsprogramm für Brasilien vorgestellt. Als Ziel ist darin formuliert, den brasilianischen Staat neu aufzubauen. Die wichtigsten Maßnahmen dafür: Die Wiederaufnahme von Sozialprogrammen, die Erholung der Wirtschaft sowie der Kampf gegen soziale Ungleichheit und Hunger im Land, unter anderem mittels einer erweiterten Sozialhilfe für bedürftige Familien (Bolsa Familia). Das Programm "Junt@s pelo Brasil" (Gemeinsam für Brasilien) wurde jetzt in der Wirtschaftsmetropole São Paulo als Kurs für das Land nach einem Sieg Lulas bei der Wahl im Oktober 2022 vorgestellt.

  
27.06.2022 09:57:40 [Junge Welt]
Alles auf Risiko: Die G7 im globalen Machtkampf
»Wie die USA den neuen kalten Krieg verlieren könnten«: Unter dieser Überschrift wies in der vergangenen Woche Joseph Stiglitz, ehemaliger Chefökonom der Weltbank und Wirtschaftsnobelpreisträger des Jahres 2001, auf eklatante Schwächen der Vereinigten Staaten in ihrem Machtkampf gegen China hin. Um den zu gewinnen, benötigten die USA Verbündete auch unter den Schwellen- und Entwicklungsländern, konstatierte Stiglitz. Diesen aber müsse man, wolle man sie für sich gewinnen, schon etwas bieten. Was aber tue Washington?

  
27.06.2022 09:37:45 [Neues Deutschland]
Krise in Ecuador: »Ohne Sozialprogramme kein Frieden«
Der indigene Politiker Yaku Pérez über die Ursachen der massiven Proteste in Ecuador. Die am 13. Juni vom indigenen Dachverband Conaie ausgerufenen sozialen Proteste in Ecuador ebben nicht ab. Am 20. Juni starb ein Mensch, nachdem eine Tränengas-Granate ihn am Kopf getroffen hatte, am 23. Juni ein weiterer. Warum gibt es immer noch keine Verhandlungen zwischen Regierung und Protestbewegung? Die Regierung in Quito agiert doppeldeutig. Auf der einen Seite mahnt sie zum Dialog, auf der anderen Seite diffamiert sie die Protestbewegung, geht repressiv gegen sie vor und versucht sie zu spalten.

  
26.06.2022 17:56:56 [RT DE]
US-Regierung will Russland aufspalten und "dekolonisieren"
Eine US-Regierungsbehörde hielt im Kongress ein Briefing ab, in dem Wege skizziert wurden, Russland als Land im Namen einer angeblichen "Dekolonisation" zu spalten. Dies berichtete die Nachrichtenseite "Multipolarista". Die Teilnehmer forderten eine stärkere Unterstützung der USA für separatistische Bewegungen in Russland. Sie boten an, die Unabhängigkeit zahlreicher Republiken in der Russischen Föderation zu fördern, darunter Tschetschenien, Tatarstan und Dagestan sowie historische Gebiete, die schon vor Jahrhunderten bestanden, wie Tscherkessien.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (8)
  
27.06.2022 15:51:37 [NachDenkSeiten]
LINKE: War’s das?
Beim Parteitag der LINKEN haben die Delegierten es versäumt, überlebenswichtige Signale zu senden. Um die NATO-Kritik abzuschwächen, wurde auch mit fragwürdigen Inszenierungen gearbeitet. Immerhin: Nun herrscht Klarheit. Die Parteitagsbotschaft des „Weiter so!“ ist nach den Wahlschlappen und einem generellen Abwärtstrend der Partei ein Affront für alle, die noch Hoffnungen in die Selbsterhaltungskräfte der Partei gesetzt haben. Für den Niedergang der Partei in den letzten Jahren ist eindeutig eine tonangebende Gruppe um die Ex-Parteichefin Katja Kipping verantwortlich. Diese Verantwortung wurde vom Parteitag aber nicht festgestellt, stattdessen praktizierten die Verantwortlichen eine erfolgreiche Vorwärtsverteidigung.

  
27.06.2022 15:37:12 [TKP]
Bachmannpreis-Rede: Corona-Demonstranten sind Nazis
In der diesjährigen Eröffnungsrede von Anna Baar trat jenes überkommene politische Selbstverständnis der heimischen Kulturszene deutlich zutage, das den heutigen Mächtigen nur allzu lieb sein kann. Von denen wurde darin nämlich keiner kritisiert, dafür Jörg Haider und Kärntner Altnazis, Personen, die allesamt gar nicht mehr leben. Coronamaßnahmenkritiker sowie Friedensdemonstranten wurden gleich in einem Aufwischen mit ihnen an den Pranger gestellt. Am Mittwoch, dem 22. Juni, eröffnete die Schriftstellerin Anna Baar mit einer Rede den diesjährigen Bachmannpreis-Wettbewerb. Damit man die tiefe Problematik einzelner Passagen ihres Vortrags verstehen kann, muss man den brisanten politischen Hintergrund kennen, vor dem das Event diesmal stattfand.

  
27.06.2022 15:27:51 [Presseportal]
Neue Erkenntnisse spielen für Verfassungsgericht keine Rolle
Das Bundesverfassungsgericht nimmt eine weitere Verfassungsbeschwerde zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht nicht zur Entscheidung an. 14 Beschwerdeführende aus allen Teilen Deutschlands hatten, das Gericht angerufen. Unterstützung erhielten sie von dem Verein Ärzte für individuelle Impfentscheidung (ÄFI). Die Begründung des Gerichts: Keine Aussicht auf Erfolg. Nachdem das BVerfG erstmals am 27. April Klagen gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht abgewiesen hatte, ließ das Gericht nun eine Verfassungsbeschwerde unter Berufung auf ebenjene Entscheidung gar nicht erst zu. Die Beschwerde "habe keine Aussicht auf Erfolg", heißt es in dem Beschluss ohne weitere Begründung.

  
27.06.2022 09:51:59 [Der Freitag]
Der Brexit und die Auslieferung
Die britische Regierung braucht einen Freihandelspakt mit den USA. Die Abschiebung Assanges kommt ihr da gerade recht. Als die britische Regierung die Auslieferung Julian Assanges absegnete, tat sie so, als sei es reine Formsache. „In diesem Fall haben die britischen Gerichte nicht festgestellt, dass es gewaltsam, ungerecht oder ein Prozessmissbrauch wäre, Herrn Assange auszuliefern“, ließ das britische Innenministerium verlauten. Auch stehe die Überstellung in die USA nicht im Widerspruch zu seinen Menschenrechten: Dort würde ihm eine „angemessene Behandlung“ zuteil. Entsprechend habe die Regierung keinen Anlass, die Auslieferung zu blockieren.

  
27.06.2022 07:04:50 [Achgut]
Essen mit teuren Genossen
Es ist bei der SPD nicht ganz neu: Wem es ein paar Tausend Euro wert ist, kann sich eine Begegnung mit einem Spitzengenossen buchen. Neu im Angebot war jüngst - so wird berichtet - der Bundeskanzler. Für den Dienstag konnte man sich bei einer Werbeagentur eine Bootsfahrt einschließlich Spargelessen mit Bundeskanzler Olaf Scholz buchen, berichtet Bild. Es sei dabei um die Vermarktung von Plätzen bei der traditionellen Spargelfahrt des „Seeheimer Kreises“ der SPD gegangen. Der Kanzler ist mit dabei und etliche Vertreter von Firmen und Verbänden bekamen dem Bericht zufolge von der PR-Agentur „Republic Affairs“ ein Angebot zur Teilnahme an diesem Beisammensein.

27.06.2022 06:46:19 [Post von Horn]
Schwindende Scheinblüte
Was denken sich die Wähler? Vor einem Jahr gaben sie der SPD bei Forsa 14 Prozent. Drei Monate später, bei der Bundestagswahl, machten sie die Partei mit 25,7 Prozent zur stärksten Kraft. Da die Union handlungsunfähig war, konnte SPD-Kandidat Scholz Kanzler werden. Heute, neun Monate nach der Wahl, befindet sich seine Partei auf dem Abstieg. Während Union und Grüne in Umfragen die absolute Mehrheit erreichen, ist die Kanzlerpartei auf dem Rückweg unter die 20-Prozent-Marke. Bei Forsa hat sie es bereits geschafft.

  
26.06.2022 17:51:21 [Telepolis]
G-7-Proteste in Elmau: Der große Auftaktflopp der Linken
Ein großes Polizeiaufgebot rund um die Münchner Theresienwiese kündigte am Samstag in der bayerischen Landeshauptstadt die zentrale Demonstration gegen den G-7-Gipfel an, der in Elmau begonnen hat. Viele Medien wiesen später darauf hin, dass die Teilnehmerzahl mit knapp 7.000 Personen hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist. Die "Süddeutsche Zeitung" fügte hinzu, der Schwarze Block habe sich zurückgehalten. Noch einige Tage zuvor waren Brandstiftungen in München von der Polizei umgehend mit dem G-7-Gipfel in Verbindung gesetzt, obwohl in der eigenen Pressemitteilung ausdrücklich darauf hingewiesen wurde, dass die Hintergründe noch gar nicht geklärt sind.

  
26.06.2022 17:48:42 [Neues Deutschland]
Anspruch und Wirklichkeit
Ex-Abgeordnete von AfD und FDP bilden eine eigene Parlamentarische Gruppe im Thüringer Landtag. Es sind Worte, die immer fallen, wenn sich in der Welt der Politik Dinge ändern. Worte, die eigentlich Versprechen sind. So wie diese hier: »Wir stehen dazu, was wir unseren Wählern versprochen haben.« Oder: »Aufeinanderzugehen und nicht spalten, das ist unsere Devise.« Oder: »Im Mittelpunkt muss unser Bürger stehen.« Die ersten zwei Sätze sagt die Ex-FDP-Frau Ute Bergner am Donnerstag in Erfurt, in einem Beratungsraum des Thüringer Landtages. Der dritte Satz, gesagt ebenfalls an diesem Ort, stammt von Birger Gröning, ein Ex-AfD-Mann.
 Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (3)
  
27.06.2022 15:31:43 [Junge Welt]
Bahnstreiks in Großbritannien: »Direct action works«
Eine ganze Woche lang standen in England, Schottland und Wales die Eisenbahnen still, am Dienstag auch die Londoner U-Bahnen. Richtig gestreikt wurde zwar nur an drei Tagen – die Transportarbeiter hatten für Dienstag, Donnerstag und Sonnabend zum Ausstand aufgerufen. Doch auch an den nicht bestreikten Tagen waren die 15 betroffenen privaten Eisenbahnkonzerne nicht in der Lage, ihre Fahrpläne zu reaktivieren. Der Ausstand war somit ein deutliches Zeichen organisierter gewerkschaftlicher Macht. »Direct action works« (»Direkte Aktionen bringen Erfolg«) war ein von Streikenden und Unterstützern oft geäußerter Satz.

  
27.06.2022 12:08:25 [Reitschuster]
29 Prozent Rentenbeitrag: Verrat an der jungen Generation
Ampelkoalition treibt die verkorkste Rentenpolitik ihrer Vorgänger auf die Spitze. Die meisten jungen Menschen haben sich hierzulande längst von der Idee verabschiedet, ihren Ruhestand mit einer staatlichen Rente finanzieren zu können. Zwar geht es der heutigen Rentnergeneration so gut wie keiner vor ihr. Doch damit könnte es bald vorbei sein. Die Bundesbank schlägt Alarm. Im Jahr 2070 müssen Arbeitnehmer und Arbeitgeber damit 29 Prozent des Bruttolohns an die Rentenkasse zahlen, rechnen die Währungshüter in ihrem aktuellen Monatsbericht vor. Zudem müssten die Zuschüsse aus dem Bundesetat in einem Maß steigen, das sechs Prozentpunkten Mehrwertsteuererhöhung entspricht.

  
27.06.2022 11:54:37 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Ein Datenfriedhof namens Bildungsbericht
Alle zwei Jahre werden Politik und Bildungsverantwortliche mit einem großen Datenfriedhof namens Bildungsbericht beglückt. Die 375 Seiten Zahlen, Daten und Effekte wird kaum ein Politiker lesen, obwohl sie manche Anknüpfung für grundlegende Debatten böten: Wie kann es sein, dass nur Hamburg die Verpflichtung zur Sprachstandserhebung vor der Schule einlöst und sie mit einer verpflichtenden Förderung verbindet? Berlin drückt sich in bewährt widerständiger Weise auch davor. Die Pflicht gibt es, aber sie wird nicht eingehalten. Dann muss sich nur niemand wundern, dass 200.000 Kinder am Ende der vierten Klasse nicht die kulturellen Grundfertigkeiten beherrschen.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (7)
  
27.06.2022 13:41:32 [Telepolis]
Run auf Algerien-Gas in Europa?
Im Europaparlament wurde die vergangene Woche eine merkwürdige Entscheidung gefällt. Der Titel der Presseerklärung dazu war noch merkwürdiger: "Parlament billigt Pläne zur Auffüllung der Gasspeicher vor dem Winter", wird darin ausgeführt. Beschlossen wurde, dass die Gasspeicher bis zum 1. November 2022 "zu mindestens 80 Prozent gefüllt" sein müssen, um die "Bevölkerung und Unternehmen" zu schützen, "falls die Gasversorgung unterbrochen wird". Sorgen soll dafür "eine neue Verordnung, auf die sich die Minister der EU schon geeinigt haben". Wie das geschehen soll, dazu erfährt man wenig. Schon auf eine gemeinsame Beschaffung, wie sie Belgien gefordert hatte, konnte man sich in Brüssel nicht einigen.

  
27.06.2022 12:12:18 [Junge Welt]
Reizthema Kohlekraftwerke
Kohlekraftwerke sind die letzte Hoffnung der Bundesregierung: Die aus Gründen des Klimaschutzes gescholtenen Stromerzeuger sollen wieder ans Netz gehen, damit Gaskraftwerke abgeschaltet werden können. Ein entsprechendes Gesetz wurde am Freitag erstmals im Bundestag behandelt. Einig waren sich die Parteien dabei nur in einem Punkt: Der Gasverbrauch solle so schnell wie möglich gesenkt werden. Doch bei der Frage, wie rigoros der Staat beim Abschalten der gasbetriebenen Anlagen vorgehen soll, hörte die Einigkeit auf. Die Grünen zeigten sich von dem Gesetzentwurf nicht überzeugt, obwohl sie ihn selber mit eingebracht hatten.

  
27.06.2022 06:55:35 [Eike]
Ein offener Brief an Minister Robert Habeck
Sehr geehrter Herr Minister Robert Habeck, als Wirtschafts- und Klimaminister arbeiten Sie an der Energiewende und an der „Dekarbonisierung“ Deutschlands zur Abwendung der „Klimakatastrophe“. Ihr Ziel ist 100% „Erneuerbare“ in wenigen Jahren. Ihr „Osterpaket“ zur Energiewende lässt viele Fragen offen. Der Anteil von Wind- und Solarenergie beträgt nur 5% am Primärenergieverbrauch (2021) in Deutschland. Durch den Doppelausstieg aus Kohle und Kernenergie entsteht eine gewaltige Versorgungslücke. Zudem explodieren die Kosten der Energiebeschaffung. Sie trauen sich dennoch zu, die „Energiewende“ zu schaffen und sind überzeugt die notwendigen Kompetenzen zu haben.

  
27.06.2022 06:52:46 [TAZ]
Die Bahn wird zur Chefsache
Bundesverkehrsminister Volker Wisssing (FDP) nimmt die Zügel bei der Deutschen Bahn stärker in die Hand. Er will die aktuellen Sanierungsprobleme des Konzerns zur „Chefsache“ machen und die Einflussmöglichkeiten des Bundes auf die Deutsche Bahn vergrößern. Das Schienennetz wurde über Jahre auf Verschleiß gefahren, das rächt sich jetzt. Die nötigen Sanierungen führen momentan zu massiven Störungen. Wegen der umfangreichen Bauarbeiten kommt es immer wieder zu erheblichen Verspätungen, Züge fallen aus oder sind – nicht nur wegen des 9-Euro-Tickets – überfüllt. Nach Wissings Angaben stehen 200 Güterzüge still.

  
27.06.2022 06:50:59 [Klimareporter]
Kohle-"Brücke" reißt das Klima-Budget ein
Kein Jahr ist es her, da stritt die Politik darüber, ob Erdgas eine "Brücke" in die grüne Energiewelt sein könne. Vor knapp zwei Wochen beschloss das Ampel-Kabinett nun ein Gesetz, das die Kohle de facto zu einer "Brücke" erklärt, die die zurückgehenden russischen Gaslieferungen abfedern und Deutschlands Gasversorgung über den nächsten Winter bringen soll. Tritt das sogenannte Ersatzkraftwerke-Bereithaltungsgesetz wie geplant nächsten Monat in Kraft, wird es den Gasverbrauch zur Stromerzeugung sofort und erheblich reduzieren, bescheinigen Experten der Regierung.

  
27.06.2022 06:48:54 [NukeKlaus]
Was ist los in Dänemark?
Was geschieht im schönen Dänemark, daß sich gleich zwei junge Unternehmen (Seaborg Technologies und Copenhagen Atomics) mit der Entwicklung von Kernreaktoren der Generation IV beschäftigen? War doch bisher für alle „Ökos“ Dänemark das Paradies für Windkraft und Bioenergie. Konnte man sich doch bisher einen schlanken ökologischen Fuß machen, da die Bevölkerung nicht einmal doppelt so groß ist wie die von Berlin und 76% der Arbeitnehmer in der Dienstleistung tätig sind und damit 79% des BIP erwirtschaften.

  
26.06.2022 18:05:23 [Der Freitag]
Energiecharta-Vertrag: In den Fesseln der Fossilen Industrie
Die aktivistische Klimagerechtigkeitsbewegung erhält vermehrt Zulauf von Wissenschaftlern, die längst nicht mehr all ihre Hoffnung in das Erforschen und Vermitteln von Klimawissenschaft legen. Sie sind frustriert, sauer, und verärgert, dass die Fakten, die sie über die Klima- und Biodiversitätskrise tagtäglich an die Öffentlichkeit bringen, nicht die politischen Konsequenzen herbeiführen, die es bedarf, um die schlimmsten Folgen noch aufzuhalten und die am stärksten bedrohten Gesellschaften und Ökosysteme zu schützen.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (8)
  
27.06.2022 13:32:49 [Glitzerwasser]
Parteien und Werkzeuge
Noch nie habe ich eine Europa-, eine Bundestags- oder Landtagswahl versäumt, außer in den Jahren, als ich im Ausland lebte. Dabei bin ich kein Anhänger einer Partei, schon gar nicht Mitglied, im Grunde lassen sie mich alle kalt und wenn manchmal im Fernsehen zu sehen ist, wie Parteivorsitzende auf Parteitagen bejubelt werden, dann empfinde ich das eher als Peinlichkeit. Natürlich verstehe ich die Emotionen, Fans eines Fußballvereins verehren auch ihre Idole, in meinen Augen ist das in etwa gleichzusetzen. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich auch kein Anhänger irgendeines Vereines bin, schon gar nicht, wenn es mit Sport zu tun hat. Zum Nichtwähler bin ich dennoch nicht geworden, obwohl mich Parteien kaltlassen.

  
27.06.2022 11:58:18 [Polemica]
...und plötzlich waren wir Schwurbler
Da bin ich also angelangt – im Paralleluniversum der Ausgestoßenen. Welche Kräfte da gewirkt hatten, dass ich mich dort wiederfinde, kann ich im Einzelnen nicht mehr wiedergeben. Klar ist jedoch, dass ich jetzt vollständig im politischen Niemandsland gelandet bin, bei all den Überrumpelten, Enttäuschten, Zynischen und letztlich den schlimmsten Verschwörungsmystikern, denen der Planet und deren ganzes Leben nur ein Planspiel von Außerirdischen ist. Die gehen sogar so weit zu glauben, ihre Existenz sei das Ergebnis irgendwelcher mystischen oder astronomischen Puppenspieler.

  
27.06.2022 09:39:31 [Ceiberweiber]
Michael Ludwig und der falsche Klitschko
Ein falscher Kiewer Bürgermeister Vitali Klitschko rief soweit bisher bekannt drei europäische Bürgermeister an. Nur Michael Ludwig aus Wien kam allerdings nichts merkwürdig vor am Deep Fake bestehend aus echten älteren Aufnahmen, über die man neuen Text mit Übersetzung spielte. Inzwischen ist auch der sogenannte Streisand-Effekt zu bemerken, weil Florian Klenk vom Falter Ludwig als armes Opfer hinstellt; Ludwig will jetzt offenbar nicht so recht mit dem Staatsschutz kooperieren. Freilich war er sehr stolz auf sein vermeintliches Gespräch mit Klitschko und tat dies auch auf Twitter kund; es wird nicht besser dadurch, dass der Verfassungsschutz kurz vorher vor Deep Fakes warnte.

  
27.06.2022 09:35:45 [Polit Platsch Quatsch]
Ernüchternde Bilanz: Bilder einer traurigen Jugend
Backen ohne Zucker, Kochen ohne Salz, Heizen ohne Öl, Baden ohne Schaum, Sonnen ohne Sonne, Schnaps ohne Alkohol und Zigaretten ohne Rauch, Krieg ohne Kampf, Wohlstand ohne Leistung, Fleisch ohne Tier, Autos ohne Auspuff, keine Drogen ohne Beratung und kein Genuss ohne Reue: Deutschlands Jugend schwört langsam allem ab, was Mutter und Vater, Oma und Opa in ihren jungen Jahren an Exzessen ausgekostet haben. Zwar qualmt und dampft es überall, wo sie die nachwachsende Steuerzahlergeneration zusammenfindet, es klirren die kaputten Flaschen und es riecht unverkennbar nach Legalisierung, die nicht mehr auf die Zustimmung der Behörden wartet.

  
27.06.2022 07:00:55 [Mathias Broeckers]
Notizen vom Ende der unipolaren Welt
Teil 34: “Projektion” ist laut Lexikon der Psychologie “ein zentraler Abwehrmechanismus, das unbewußte Übertragen von Affekten und Impulsen auf ein Gegenüber”. Wie dieser Mechanismus bei dem deutschen Vizekanzler und Wirtschaftsminister Robert Habeck am Werke ist, hat ein Interview mit ihm gerade wunderbar gezeigt. “Putin will, das sich unser Land zerlegt”, behauptet er und ist doch gerade selbst dabei, in “dienender Führungsrolle” (Habeck) der Sanktionspolitik der USA zu folgen und den Industriestaat Deutschland an die Wand zu fahren.

  
27.06.2022 06:58:11 [Hinter der Fichte]
Nun ist langsam Schluß mit Slawa Ukraini
Wie lange will die NATO noch Ukrainer opfern? In einem Krieg der jetzt schon verloren ist. Sky News berichtet ziemlich offen über eine ukrainische Armeeeinheit. Der Kommandeur gesteht ein: „Meine Einheit bestand zu 100 % aus Berufssoldaten, die über viel Erfahrung verfügten. Jetzt sind 80 % durch schwere Verletzungen oder den Tod außer Gefecht gesetzt." Der Mann ist ja kein einzelner Unglücksrabe. Die reguläre Armee der Ukraine steht praktisch kurz vor der kompletten Auflösung. Viele Truppen meutern, beschweren sich über mangelnde Ausbildung, Waffenversorgung oder Verpflegung und weigern sich an die Front zu gehen.

  
27.06.2022 06:45:08 [QPress]
Selenskyjs gemeingefährliche Traumtänzerei
Auf dem Magazin OVERTON erschien eine treffende Charakterisierung des ukrainischen Präsidenten Selenskyj des Autors Éric Denécé. Der Aufsatz trug den Titel „Die unhaltbaren Reaktionen von Selenskij“. Dem kann mich nur vollends anschließen, als er feststellte: „Die Kommunikatoren in Kiew und Washington haben es geschafft, in der Öffentlichkeit die Vorstellung zu verbreiten, dass alles, was Selenskyj sagt, wahr ist, infolgedessen ist jede objektive Analyse des Konflikts unmöglich geworden.“

  
26.06.2022 18:07:37 [TKP]
Der Krieg gegen die Ungeimpften ist verloren
Wäre Covid ein Schlachtfeld, wäre es noch warm von den Leichen der Ungeimpften. Zum Glück lässt der Druck nach und beide Seiten des Krieges kehren zur neuen Normalität zurück. Die Ungeimpften sind die Helden der letzten zwei Jahre, denn sie haben es uns allen ermöglicht, eine Kontrollgruppe in dem großen Experiment zu haben und die Unzulänglichkeiten der Covid-Impfstoffe aufzuzeigen. Die Ungeimpften tragen viele Kampfnarben und Verletzungen davon, da sie die Menschen sind, die wir versucht haben, mental zu brechen, doch niemand will darüber sprechen, was wir ihnen angetan haben und was sie „die Wissenschaft“ gezwungen haben, zu enthüllen.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (7)
  
27.06.2022 15:44:58 [Infosperber]
Lieferprobleme bei zwei lebenswichtigen Medikamenten
Wer 2022 oder 2023 einen Schlaganfall oder eine Lungenembolie hat, kann nur hoffen, dass der Hersteller genügend Wirkstoff liefert. «Wie konnte das passieren?», fragt das «arznei-telegramm», eine Fachzeitschrift für Ärzte. Ende April hatte der Pharmahersteller Boehringer Ingelheim deutsche Ärzte informiert, dass bei zwei lebenswichtigen Medikamenten ab Mai ein «Lieferengpass bis hin zu vorübergehender Lieferunterbrechung» bevorstehe. Die Versorgungslage bleibe voraussichtlich «in den nächsten zwei Jahren weltweit angespannt». Am 10. Mai setzte Boehringer Ingelheim auch Schweizer Mediziner von temporären Lieferunterbrüchen in Kenntnis.

  
27.06.2022 15:43:05 [Ansage!]
Neuer impfkritischer Ärzte-Berufsverband „Hippokratischer Eid“ gegründet
Maßgeblich aus Protest gegen die Corona-Impfungen und die mangelnde Aufklärung der Bevölkerung über deren Gefahren hat sich am 11. Juni in Hamburg ein neuer Berufsverband für Ärzte unter dem programmatischen Namen „Hippokratischer Eid“ gegründet. Diesem gehören unter anderem die bekannten Corona-Maßnahmen-Kritiker Professor Dr. Sucharid Bhakdi und Dr. Wolfang Wodarg an. Als Grund für die Neugründung teilte die neue Berufsvertretung in einer Presseerklärung mit: „Dieser neue Berufsverband eint bundesweit alle Ärzte aller Fachrichtungen, die eine freie Impfentscheidung, die Abschaffung der institutsbezogenen Impfpflicht, und eine echte evidenzbasierte Aufklärung der Bevölkerung über die hohen Risiken der genetisch manipulierenden mRNA- und Vektor-Technologien wollen.“

  
27.06.2022 15:34:01 [Telepolis]
Covid-Impfung: Risiko von Nebenwirkungen stärker als das Risiko der Hospitalisierung?
Eine brisante Meta-Studie von Peter Doshi, die eine erweiterte Liste von Nebenwirkungen berücksichtigt, - und Reaktionen. Vergangene Woche veröffentlichte eine Forschergruppe um Peter Doshi, dem bekanntesten unter den Wissenschaftlern, eine Studie zu Nebenwirkungen von mRNA-Impfungen, die sich in randomisierten Versuchen zeigten. Im Ergebnis überrascht ein Satz, der es in sich hat. Vorneweg: Die Studie wurde noch nicht extern begutachtet, es liegt noch keine Peer-Review vor, weswegen das Paper auf SSRN (Social Science Research Network) veröffentlicht wurde.

  
27.06.2022 13:50:44 [Tichys Einblick]
Hendrik Streeck soll die Corona-Immunität in der Bevölkerung erfassen
Das Bundesforschungsministerium (BMBF) hat eine repräsentative Studie angekündigt, um den Grad der Immunität gegen Sars-CoV-2 in der Bevölkerung zu messen und um festzustellen, bei welchen Gruppen die Impflücken besonders groß sind. Leiten soll die Studie der Virologe Hendrik Streeck, Direktor des Instituts für Virologie am Universitätskrankenhaus Bonn (UKB). Die ersten Ergebnisse werden für September erwartet. „Zwar sind nach offiziellen Zahlen 33 Millionen Menschen in Deutschland von COVID-19 genesen, jedoch gibt es ein erhebliches Maß an Untererfassung, die je nach Phase der Pandemie, auf das 1,5 bis 4-fache der erfassten Fälle geschätzt wird“, sagte Streeck.

  
27.06.2022 12:18:15 [Fassadenkratzer]
Steigende „Corona-Infektionen“ – die angstmachende Täuschung
„Gesundheits“-Minister Karl Lauterbach, der unaufhörlich mit Angst- und Panikmache um eine breite Schwächung des Immunsystems mit der Folge neuer Erkrankungen bemüht ist, ruft wieder mit jammernder Stimme seine „Besorgnis“ über sprunghaft ansteigende „Corona-Zahlen“ über die Lande. Die „Sommerwelle ist Realität geworden“ tönt er tausendfach verstärkt aus den Propaganda-Medien1 und fordert zu freiwilligem Tragen von Masken in Innenräumen und zur vierten Impfung auf. Die PCR-Test erzeugten „anschwellenden Infektionen“, die das mediale Aufblasen einer normalen Grippe-Variante zur Corona-Pandemie erst möglich gemacht hatten, halten sie immer wieder am Köcheln.

  
27.06.2022 07:19:10 [Ansage!]
Die Covid-Impfungen sind der größte Medizinskandal aller Zeiten
Niemand, der sich noch einen Rest von humaner und charakterlicher Integrität bewahrt hat, vermag angesichts der mittlerweile vorliegenden Beweise noch zu bestreiten, dass die Corona-Impfstoffe nicht nur wirkungslos, sondern auch gefährlich für ihre Empfänger sind: Nicht nur häufen sich Komplikationen und Nebenwirkungen, sondern sie schwächen einerseits das Immunsystem und machen es dadurch anfälliger für Erkrankungen wie Krebs und Infektionen. Dies hat letztlich die ebenso irrsinnigen wie in der Medizingeschichte wohl beispiellose Situation herbeigeführt, dass Geimpfte durch einen Impfstoff erstmals kränker und anfälliger gegen die zu bekämpfende Krankheit wurden als Ungeimpfte.

  
27.06.2022 07:06:58 [TKP]
Studie aus USA: Impfung riskanter als Infektion
Eine neue Studie unter anderem vom Mitherausgeber des renommierten Fachjournals „BMJ“ Peter Doshi hat es in sich: Das Risiko, einen schwerwiegenden Impfschaden durch die mRNA-Behandlung zu erleiden, ist größer als die Wirksamkeit der Impfung, Krankenhausaufenthalte aufgrund von Covid-19 zu reduzieren. Kurz: Die Impfung ist gefährlicher als Covid. Im Abstract der Untersuchung findet sich der entscheidende Satz: „Das übermäßige Risiko für schwerwiegende unerwünschte Ereignisse von besonderem Interesse übertraf die Risikoreduktion für COVID-19-Krankenhausaufenthalte im Vergleich zur Placebogruppe sowohl in der Pfizer- als auch in der Moderna-Studie (2,3 bzw. 6,4 pro 10.000 Teilnehmer).“
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
27.06.2022 11:52:02 [TAZ]
Katalanische Sängerin Marina Herlop: Ineinander fallende Fantasiegebilde
In ihrem dritten Album „Pripyat“ wagt sich die katalanische Musikerin Marina Herlop auch in die ihr bislang fremde Klangwelt der Musik-Software. „Break out“ singt Marina Herlop in „Lyssof“; Der zunächst sanfte Wellen schlagende, dann zunehmend soghafte Track findet sich auf dem dritten Album der spanischen Künstlerin – „Pripyat“. Mach’ dich frei, wirf alle Fesseln ab – sonst ein abgelutschter Topos der Popmusik. Doch bei der Sängerin aus Barcelona klingt die Aufforderung nicht nach hohler Phrase, sondern wie die Einladung zu einer Entdeckungsreise. Eine, die für die 30-Jährige ebenso Offenbarungen bereit hielt, wie die dabei entstandene Musik für die Hörer.

  
27.06.2022 11:50:27 [Neues Deutschland]
Coming-of-Age: Täter statt Opfer
(Info: Hendrik Bolz: Nullerjahre. Jugend in blühenden Landschaften. Kiepenheuer & Witsch, 336 S., geb., 20 €.) Im Konkurrenzkampf der marktabhängigen Kulturproduzenten waren in den letzten beiden Jahren Musiker klar im Nachteil. Die unzähligen Absagen von Konzertterminen in der Pandemie schmälerten ihre Einkünfte enorm, weshalb nicht wenige auf die Idee kamen, mit der Veröffentlichung eines Buches diese Verluste finanziell zumindest etwas auszugleichen. So auch Hendrik Bolz, seines Zeichens unter dem Namen Testo Rapper der 2010 gegründeten Gruppe Zugezogen Maskulin. Der 1988 in Leipzig geborene Musiker legt nun mit »Nullerjahre« seinen Debütroman vor.

  
27.06.2022 11:47:27 [Süddeutsche Zeitung]
Cellist Heinrich Schiff: Der Energiespender
Heinrich Schiff war einer der prägenden Cellisten und Musiker der vergangenen Jahrzehnte - eine 21-CD-Box präsentiert nun seine wichtigsten Aufnahmen. Will man Heinrich Schiffs Celloton beschreiben, dann fällt eine Grunderregtheit auf, der es in allerletzter Konsequenz ein wenig an klanglicher Gelassenheit fehlt, was nicht als Makel verstanden sein, sondern nur der Differenzierung dienen soll. Innerhalb dieses Tonbildungsraums verfügte Schiff allerdings über ein grenzenloses Variationspotenzial von heftigster Attacke bis zu tonlosem Ersterben, von romantischem Fieber bis zu konstruktiver Klarheit, von barocker Leichtigkeit bis zum mitreißenden Wärmestrom.

  
27.06.2022 11:45:09 [TAZ]
Bachmannpreis für Ana Marwan: Ist das noch zu fassen?
46. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt. Es ging um unwirkliche Welten. Ausgezeichnet wurde die Autorin der Erzählung „Wechselkröte“. So viel Merkwürdiges war selten beim Bachmannwettbewerb. Es begann damit, dass sich nach den Eröffnungsreden das Buffet nicht leeren wollte. Waren die Häppchen in den vergangenen Jahren, also vor den pandemiebedingten digitalen Sonderausgaben, nach kurzer Zeit verputzt, gab es dieses Mal schier unermesslichen Nachschub, der vom versammelten Literaturbetrieb auch spät in der Nacht noch nicht bewältigt war.

  
27.06.2022 11:42:30 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Rheingau Musik Festival: Hüter, ist die Nacht bald hin?
Zum ersten Mal wieder große Chorsinfonik in der Basilika von Kloster Eberbach: Der MDR-Rundfunkchor und das hr-Sinfonieorchester sorgen für einen klangmächtigen Auftakt mit Mendelssohn. Dass die Fanfare, die beim Rheingau Musik Festival im Kloster Eberbach seit vielen Jahren immer als Lautsprecher-Signal zum Konzertbeginn und Pausenende ertönt, nun ebendort in der Basilika zur Eröffnung des Festivals live in Originalgestalt erklang, hatte einen gewissen Symbolwert. Denn die Melodie, die Mendelssohn wie ein Signum an den Anfang seiner halb als Kantate angelegten Sinfonie Nr. 2 B-Dur („Lobgesang“) stellt und auf die der Chor später die Psalmverse „Alles was Odem hat, lobe den Herrn“ singt, verbindet sich mit Freude, Hoffnung, Gotteslob und dem romantisch-kunstreligiösen Glauben an die ureigene Kraft der Musik.

  
27.06.2022 11:39:16 [Neues Deutschland]
»The Black Phone«: Die Toten kommen nicht zurück
»The Black Phone« ist ein dunkler, aber nie sadistischer Horrorfilm, der von einem liebevollen Blick für die Außenseiter und Besonderen bestimmt ist. Man ist von den ersten Bildern an im Stephen-King-Land: ein Kleinstadt-Setting, in dem die Gewalt gärt, gemobbte Schüler, prügelnde Väter, ein Monster, das Kinder entführt und Luftballons am Tatort fliegen lässt. In diesem Fall sind es schwarze Ballons, keine klassisch-roten wie in Kings »Es«. Und der Kindermörder ist kein Monsterclown, sondern ein Mensch mit schlimmer Maske, der als Zauberer durch die Gegend fährt.
 Sport (6)
  
27.06.2022 09:34:24 [Junge Welt]
Tennis: Die Sonntagsfrage
Wer gewinnt in diesem Jahr in Wimbledon? Bei Damen wie Herren scheint die Lage so unvorhersehbar wie selten zuvor. Am Montag beginnen die 135. Championships des All England Lawn Tennis and Croquet Club in Wimbledon. Auf dem »neuen« Centre Court an der Church Road wird zum 100. Mal gespielt – immer noch in Weiß, beim bedeutendsten Tennisturnier der Welt ist man bekanntlich traditionsbewusst. Nur mit einer Tradition wird in diesem Jahr gebrochen. Am ersten Turniersonntag (am 3. Juli) – dem bisher spielfreien »Middle Sunday« – wird Tennis gespielt werden. Wie schon beim ersten Major dieses Jahres, den Australian Open, ist bei den Herren die Nummer eins der Welt nicht am Start.

  
27.06.2022 09:32:08 [Süddeutsche Zeitung]
Wimbledon-Start: Ein Ameisenhaufen namens Aorangi Park
Aorangi Park heißt das Trainingsgelände von Wimbledon, das nur die Profis und Arbeitskräfte, die mit dem Turnier zu tun haben, betreten dürfen - nirgends ist die Dichte an Tennisprominenz größer als in diesem abgetrennten Areal im All England Club. Es macht "Piep!", bevor man das Gelände mit der größten Dichte an prominenten Tennisprofis betritt. Der Security Check muss sein, auch wenn alle, die schon auf der Anlage des All England Clubs sind, bereits eine Kontrolle am Eingang über sich hatten ergehen lassen müssen. Das Trainingsgelände des berühmten Tennisturniers ist noch mal ein ganz eigener Sicherheitstrakt.

  
27.06.2022 09:29:37 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Ironman-EM in Frankfurt: Chevrots Sternstunde
Über acht Brücken musst du gehen. Zumindest als Athlet beim Ironman in Frankfurt, der Europameisterschaft dieser Disziplin. Und was auf der 42,2 Kilometer langen Laufstrecke zwischen den Brücken über den Main passierte, war am Sonntag ein spannender Schlagabtausch der Profis. Es war in diesem Jahr nicht die erste Garde der Langdistanz-Triathleten, die sich in Frankfurt maß. Doch sehenswerter Sport und vom Rennverlauf dramatischer als in vielen anderen Jahren in Besetzung mit mehr Weltklasse-Athleten war es dennoch. Zum Sieger im stimmungsvollen Zielkanal auf dem Römerberg krönte sich nach beeindruckender Laufleistung (2:38 Stunden für den Marathon) der Franzose Dennis Chevrot.

  
27.06.2022 09:28:02 [Neues Deutschland]
Deutsche Schwimmer so erfolgreich wie lange nicht mehr
Florian Wellbrock holt bei der WM nach zwei Medaillen im Becken gleich Gold mit der Staffel im Freiwasser. Unangenehme Bekanntschaft mit Bobby Finke machte Florian Wellbrock vor zehn Monaten schon mal in Tokio. Beim olympischen Medaillenwettstreit rauschte das schwimmende Ungetüm aus den USA über 800 und 1500 Meter Freistil auf der letzten Bahn jeweils an seinem deutschen Konkurrenten vorbei – zu Doppel-Gold. Unter anderem mit Wellbrock, bei Olympia nach Rang vier über 800 Meter noch mit Bronze auf der Marathondistanz dekoriert, kam es bei den Weltmeisterschaften in Budapest nun zu einem Wiedersehen.

  
27.06.2022 09:26:16 [TAZ]
Spätstarter überzeugt bei Turn-DM: Es geht auch ganz anders
Bei den Finals 2022 gewinnt Glenn Trebing die erste Mehrkampfmedaille. Sein Erfolg trotz späten Einstiegs ins Turnen widerspricht allen Lehrmeinungen. „Es ist schon sehr motivierend, einen alten Mann vor der Nase zu haben.“ Das sagt Glenn Trebing, 22, über Andreas Toba, knapp 32. Er sagt auch: „Ich glaube, ohne den würde ich nicht hier sein“ – und meint das „ganz ernst“. Bei den Meisterschaften in Berlin stehen die beiden am Wochenende nebeneinander und verfolgen den Frauenwettbewerb. Am Tag zuvor hatte der junge Mann mit Bronze seine erste Mehrkampfmedaille gewonnen, der alte Mann hatte ihm bei der Umarmung nach dem Wettkampf gesagt: „Ich bin so stolz auf dich!“ Er selbst war Sechster geworden.

  
27.06.2022 09:24:29 [N-TV]
Ex-Ultra Kay Bernstein ist neuer Hertha-Präsident
Die Mitglieder von Hertha BSC wagen die kleine Revolution. Mit 1670 von 3016 gültigen Stimmen haben sie am Sonntag den Kommunikationsmanager und Ex-Ultra Kay Bernstein zum neuen Präsidenten ihres Clubs gewählt. Der 41-Jährige will beim Hauptstadtclub eine drastische inhaltliche Neuausrichtung anstoßen. "Unsere Alte Dame liegt auf der Intensivstation. Jetzt können wir sie von innen ganzheitlich heilen und gesund machen", sagte er im City Cube der Berliner Messe nach seiner Wahl. Es ist ein Sieg für die aktive Fan-Szene und eine krachende Niederlage für das Establishment des Clubs.
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
  
27.06.2022 12:20:18 [Egon W. Kreutzer]
Aus der Welt der Wissenschaft
(Satire): Vieles wird uns heute als neu und sensationell verkauft, und entpuppt sich bei näherem Hinsehen doch als ein alter Hut. Denken Sie nur an die schöne alte Redewendung: "Ob so oder so, dass ist doch Rock wie Hose!" Schöner als mit diesem Satz kann man kaum beweisen, dass die Austauschbarkeit der Geschlechter schon banales Allgemeinwissen war, als die Verfechter der freien Geschlechtswahl noch nicht einmal in die Windeln geschissen haben. Nun gibt es tatsächlich etwas Neues unter der Sonne: Wenn schon die Geschlechter austauschbar sind, dann sollte das doch mit X und Y, Alpha und Omega, mit Genie und Wahnsinn auch möglich sein. Stimmt. Es funktioniert.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum