Net News Express

 
       
1475251398    
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
30.09.2016 16:46:52 [Frankfurter Rundschau]
Gericht urteilt gegen
Der jahrelange Rechtsstreit um die «Tagesschau»-App ist mit einer Entscheidung zugunsten der Zeitungsverlage und gegen die ARD vorerst zu Ende gegangen. Die «Tagesschau»-App, so wie sie am Beispieltag 15. Juni 2011 abrufbar gewesen sei, sei presseähnlich und damit unzulässig, urteilte am Freitag das Oberlandesgericht Köln. Es verbot den ARD-Sendern, die App in dieser Form zu verbreiten. Damit hatte die Klage von elf Zeitungsverlagen weitgehend Erfolg. Eine Revision wurde nicht zugelassen.

30.09.2016 16:35:54 [Telepolis]
Bankenkrise zurück in Deutschland?
Dass die europäische Bankenkrise nie vorbei war, ist klar. Deutlich sichtbar schwelte sie in einigen Ländern wie Portugal und Italien weiter. Man konnte aufhorchen, wie auch am Europäischen Gerichtshof in Luxemburg schon gegen Verbraucherrechte argumentiert wird, weil spanische Banken in Schieflage kommen würden, wenn sie illegal eingenommene Milliarden zurückzahlen müssten. Gerne wird bei den Problemen auf Banken "insbesondere im Süden Europas" fokussiert. Plötzlich rückt aber die Deutsche Bank als möglicher Rettungsfall ins Licht - und das strahlte sofort auch auf die Commerzbank aus, die in der Finanzkrise schon teilweise verstaatlicht wurde. Verantwortlich für die Lage der Banken wird auch die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) gemacht, weshalb der deutsche Bankenverband eine Abkehr von der Nullzinspolitik fordert.

  
30.09.2016 16:34:21 [Spiegel Online]
EuGH-Entscheidung: Warum Dobrindts Maut nie kommen wird
"Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben", sagte Angela Merkel einst. Ihr Versprechen dürfte Wirklichkeit werden, ohne dass die Kanzlerin irgendetwas dafür getan hat. Das Prestigeprojekt des Verkehrsministers wird nicht zu retten sein. Diskussionen mit dem Verkehrsminister können eine Freude sein: Anders als das Bild von Alexander Dobrindt in der Öffentlichkeit vermuten lässt, ist der CSU-Mann ein überaus kluger und sehr strategisch denkender Politiker. Es dürfte kaum ein halbwegs relevantes politisches Thema geben, zu dem er nicht alle möglichen Szenarien durchgespielt hat.

30.09.2016 16:31:23 [Die Freiheitsliebe]
Schimon Peres: Der Friedensstiftermythos
Vor wenigen Tagen starb Schimon Peres, israelischer Politiker und Friedensnobelpreisträger. Wer die Nachrufe liest, der könnte vermuten ein Held oder Pazifist sei gestorben, dies ist mitnichten so. Die Nachrufe auf Schimon Peres erschienen schnell, sie wurden zweifellos schon verfasst, als bekannt wurde, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Das Urteil über sein Leben ist eindeutig und wurde schon von dem US-Präsidenten Barack Obama formuliert: Peres war ein Mann, der sich unablässig für Frieden im Nahen Osten einsetzte und so den Gang der Geschichte veränderte.

30.09.2016 16:29:54 [Tichys Einblick]
Geld: Seit einem halben Jahrhundert nichts gelernt
Jahrzehntelang war das Aktiengeschäft in Deutschland verkaufsgetrieben. Höchste Zeit, dass Anleger es nicht mehr den Banken, Sparkassen und Finanzvertrieben überlassen, sondern selbst die Initiative ergreifen. Das geht nur mit einem Schuss Spekulation. „Deutsche Angst kostet 200 Milliarden Euro“, titelte neulich die FAZ. Nanu, wollte sie damit auf die Preisentwicklung der Antidepressiva anspielen? Nein, viel einfacher: Auf die vermeintlich dummen deutschen Sparer, die ihr Geld lieber über Konten verstreuen, statt es in Aktien oder Aktienfonds anzulegen. So nachzulesen im Weltreichtumsbericht der Allianz.

30.09.2016 16:28:40 [Frankfurter Rundschau]
Sprengstoff
Den Verbandsbossen bis in die oberste Etage des Deutschen Olympischen Sportbundes droht eine für sie schmerzhafte Entmachtung. Gibt es in Deutschland ein Problem, wird die Lösung gerne mit dem Aufruf „Lasst uns eine Kommission gründen“ angegangen. Der deutsche Spitzensport, das haben nicht nur die Olympischen Spiele in Rio gezeigt, hat ein Problem, mit den Topnationen mitzuhalten. Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat weiten Teilen des Hochleistungssports nur noch Mittelmäßigkeit bescheinigt. Das Problem ist erkannt, es muss sich etwas tun, will Sport-Deutschland nicht endgültig von der Spitze abgehängt werden. Was tun Politik und Sport? Richtig! Sie gründen eine Kommission.

  
30.09.2016 16:27:06 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Formel 1 in Malaysia: Duell im absoluten Grenzbereich
Nico Rosberg oder Lewis Hamilton? Es sind Details, die diese WM in der Formel 1 entscheiden: Technik, Training, Starts. Vor dem Rennen in Sepang liegen die Vorteile beim Deutschen. Doch für eine Schrecksekunde sorgt zunächst ein Däne. Das Duell geht in seine 16. Runde, und das ist gut so. Die Formel 1 lebt von dem Zweikampf Lewis Hamilton gegen Nico Rosberg. Alle anderen sind abgehängt. Ohne das Titelrennen der beiden Mercedes-Fahrer müsste die Königsklasse jetzt noch sechs Grand Prix für die Galerie überstehen. So gibt es wenigstens Gesprächsstoff, der die Zuschauer vor die TV-Schirme lockt.

30.09.2016 15:53:05 [Start Trading]
DAX: Durchblick bewahren
Der DAX strauchelt schon wieder. In den letzten Wochen wechseln sich Heiß- und Kaltphasen sehr schnell ab. Anleger verlieren dadurch schnell den Durchblick. Das ist kaum verwunderlich, wenn man die zügigen, Bewegungen betrachtet, manche sogar um viele hundert Punkte. Mal geht’s hoch hinaus, um dann wieder in sich zusammenzufallen. Im Moment wurde im Chartbild eine wichtige Schlüsselmarke gebrochen. Solange diese nicht zurückerobert werden kann, ist eine Fortführung des Abverkaufs wahrschei

  
30.09.2016 15:43:03 [RT Deutsch]
Landgericht Tübingen: Zwangsvollstreckung von GEZ-Beiträgen nicht rechtens
Jubel im Lager der Verweigerer der Beitragspflicht für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk: Während deutsche Gerichte bislang stets zu Gunsten der GEZ, die vor einiger Zeit euphemistisch in „Beitragsservice“ umbenannt wurde, entschieden haben, sorgt ein Urteil des Landgerichts Tübingen nun für Aufsehen. Die Richter gaben einer klagenden Bürgerin recht, die sich gegen eine Zwangsvollstreckung des öffentlich-rechtlichen Beitragskonglomerats zur Wehr gesetzt hatte.

30.09.2016 15:39:50 [Contra Magazin]
Syien: Ende der Gespräche zwischen Russland und USA – Droht jetzt ein direkter Krieg?
Inzwischen sind die Gespräche zwischen Russland und den USA in der Syrien-Frage beendet. Nachdem der Ton immer rauer wurde und sich beide Seiten gegenseitig die Vorwürfe an den Kopf geworfen haben, zeichnet sich nun eine diplomatische Eiszeit ab. Aber könnte es bald zu einer direkten militärischen Auseinandersetzung kommen? Zumindest der Informationskrieg zwischen Ost und West dürfte in die nächste Runde gehen.
 Featured Multimedia
9/11: Historische Entscheidung! Aufdeckung der Kollaboration westlicher Geheimdienste

September 2016: Eine Entscheidung, die in ihrer historischen Dimension gar nicht hoch genug eingeschätzt werden könnte, bewertete die BüSo-Bundesvorsitzende Helga Zepp-LaRouche heute abend in einer ersten Stellungnahme die Abstimmungen in beiden Häusern des amerikanischen Kongresses.


Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (6)
  
30.09.2016 14:52:23 [NachDenkSeiten]
Kriegstreiber in Latzhosen
Früher war nicht alles besser, aber früher war doch sehr vieles einfacher. Linke Journalisten plädierten für Abrüstung und Frieden, während das reaktionäre Lager gerne dem Hurra-Patriotismus frönte. Sicher, die Pickelhaubenträger in den Redaktionen von WELT, BILD und FAZ sind nicht ausgestorben. Sie haben jedoch Zuwachs aus einer Ecke bekommen, die man nicht unbedingt mit Militarismus verbinden würde – dem linksliberalen Latzhosenmilieu der ehemals linken Tageszeitung taz. Deren „Ressortleiter Ausland“ heißt Dominic Johnson und Johnson ist in puncto Militarismus einer der schärfsten Kriegstreiber der Branche. Freilich geht es ihm dabei nicht um Kriege aus „egoistischen Gründen“, sondern um die militaristische Durchsetzung universeller Menschenrechte. Ist das noch Naivität oder schon als Naivität getarnte Kriegstreiberei? Diejenigen, die liebend gerne Kriege aus egoistischen Gründen führen wollen, können sich jedenfalls für so viel Schützenhilfe von links nur bedanken.

  
30.09.2016 14:45:38 [Neue Rheinische Zeitung]
Clinton am roten Knopf
Der finale Jugoslawien-Krieg (verniedlicht „Kosovo-Konflikt“, 1999) ist das Werk des smarten, allzeit lächelnden Bill Clinton. Kilotonnenweise Bomben befahl er täglich auf die jugoslawische Stammrepublik Serbien – vornehmlich auf zivile Ziele. Was in diesem Inferno aus Lügen, Intrigen und Mordkumpanei als für die Menschenrechte notwendig dargestellt werden sollte, könnte sich als Geburtsstunde einer vielköpfigen Hydra von Politikerinnen erweisen. „Die Chaos-Königin Hillary Clinton und die Außenpolitik der selbsternannten Weltmacht“ von Diana Johnstone greift passend zum diesjährigen US-Wahlkampf tief in die Asservaten-Kammer. The Show must go on...

30.09.2016 14:36:00 [Le Bohémien]
Manifest zur Erneuerung der Sozialdemokratie
Die Sozialdemokratie wird mehr denn je gebraucht. Doch ihr droht die Bedeutungslosigkeit. Um wieder eine gestaltende politische Rolle spielen zu können, benötigt sie ein neues intellektuelles Fundament. Die Bausteine dafür gibt es bereits. Die Sozialdemokratie Europas liegt in Trümmern. Mit ihr, das ist mit dem Fall der Mauer, spätestens aber seit der Finanzkrise 2007/2008 offenbar, befindet sich die gesamte kulturelle Linke in einer existenziellen Orientierungskrise. Doch wie kann sie aus den Ruinen wieder auferstehen?

  
30.09.2016 11:32:27 [Junge Welt]
Corbyn macht Hoffnung
Großbritannien: Linker Labour-Chef wiedergewählt. Parteirechte will Votum nicht akzeptieren und plant seine Demontage. Nur selten werden Politiker von Fußballfans im Stadion gefeiert. Am Samstag, den 24. September, widmete die Heimkurve des FC Liverpool dem gerade wiedergewählten Labour-Vorsitzenden Jeremy Corbyn und dessen engstem Vertrauten und Schattenfinanzminister John Mc Donnell ein großes Transparent. »Uns eint mehr, als uns trennt« und die einfache Aussage »Hoffnung« waren darauf zu lesen. Diese Episode ist beispielhaft für den Enthusiasmus, der durch den Wahlerfolg Corbyns unter vielen jungen Menschen und bei wachsenden Teilen der britischen Arbeiterbewegung ausgelöst wurde.

  
30.09.2016 07:27:53 [RT Deutsch]
Arbeitskämpfe in Frankreich oder warum in diesem Europa die Falschen angeklagt werden
In Bobigny sitzen 15 Arbeiter auf der Anklagebank, weil sie zwei Air-France-Manager bedrängt haben sollen. Auch die Arbeitskämpfe bei Alstom werfen die Frage auf, ob die Rechtsbrecher tatsächlich aufseiten der Protestierenden zu finden sind. Wie der Zufall so spielt: Am 27. September haben sich gleich zwei symbolhafte soziale Bewegungen in die französischen Nachrichten gedrängt. Zum einen sind zahlreiche Mitarbeiter von Air France zur Unterstützung jener 15 Kollegen gekommen, die vor Gericht erscheinen mussten. Ihnen wird vorgeworfen, in einem Tumult anlässlich von Protestaktionen Manager körperlich bedrängt und Kleidungsstücke beschädigt zu haben.

30.09.2016 07:15:43 [Zebralogs]
Obergrenze? Ja, für Steuerflüchtlinge!
Wie verlogen ist eigentlich die Debatte um eine Obergrenze für Flüchtlinge, während sich die Politik zeitgleich über Steuerflucht ausschweigt? Was Deutschland braucht, ist keine (noch) unmoralischere Flüchtlingspolitik. Was Deutschland braucht, ist keine Obergrenze des Rechts auf Asyl. Es braucht eine Obergrenze für Steuerflüchtlinge. Denn diese Flüchtlinge kosten den Staat jährlich dutzende Milliarden Euro. Und sie fliehen nicht aus Armut oder Krieg, sondern aus lauter Gier.
 Aktuelle Themen (6)
  
30.09.2016 16:46:52 [Frankfurter Rundschau]
Gericht urteilt gegen
Der jahrelange Rechtsstreit um die «Tagesschau»-App ist mit einer Entscheidung zugunsten der Zeitungsverlage und gegen die ARD vorerst zu Ende gegangen. Die «Tagesschau»-App, so wie sie am Beispieltag 15. Juni 2011 abrufbar gewesen sei, sei presseähnlich und damit unzulässig, urteilte am Freitag das Oberlandesgericht Köln. Es verbot den ARD-Sendern, die App in dieser Form zu verbreiten. Damit hatte die Klage von elf Zeitungsverlagen weitgehend Erfolg. Eine Revision wurde nicht zugelassen.

30.09.2016 16:31:23 [Die Freiheitsliebe]
Schimon Peres: Der Friedensstiftermythos
Vor wenigen Tagen starb Schimon Peres, israelischer Politiker und Friedensnobelpreisträger. Wer die Nachrufe liest, der könnte vermuten ein Held oder Pazifist sei gestorben, dies ist mitnichten so. Die Nachrufe auf Schimon Peres erschienen schnell, sie wurden zweifellos schon verfasst, als bekannt wurde, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Das Urteil über sein Leben ist eindeutig und wurde schon von dem US-Präsidenten Barack Obama formuliert: Peres war ein Mann, der sich unablässig für Frieden im Nahen Osten einsetzte und so den Gang der Geschichte veränderte.

  
30.09.2016 15:43:03 [RT Deutsch]
Landgericht Tübingen: Zwangsvollstreckung von GEZ-Beiträgen nicht rechtens
Jubel im Lager der Verweigerer der Beitragspflicht für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk: Während deutsche Gerichte bislang stets zu Gunsten der GEZ, die vor einiger Zeit euphemistisch in „Beitragsservice“ umbenannt wurde, entschieden haben, sorgt ein Urteil des Landgerichts Tübingen nun für Aufsehen. Die Richter gaben einer klagenden Bürgerin recht, die sich gegen eine Zwangsvollstreckung des öffentlich-rechtlichen Beitragskonglomerats zur Wehr gesetzt hatte.

  
30.09.2016 12:30:00 [Junge Welt]
Brutalste Heuchelei: Die westliche Öffentlichkeit und Aleppo
Eines vorab: Die nachfolgenden Argumente sollen nicht bestreiten, dass die Lage für die in Aleppo verbliebene Zivilbevölkerung schrecklich ist. Krieg ist immer brutal, auch wenn er für vertretbare Ziele geführt wird. Der beste Krieg ist der, der vermieden wird. Wenn die westliche Politik und die ihr sekundierenden Medien jetzt angesichts der russisch-syrischen Angriffe auf die von bewaffneten Gruppen gehaltenen Stadtviertel von Aleppo von »Barbarei« sprechen, ist das in mehrfacher Hinsicht geheuchelt.

29.09.2016 22:10:32 [Law Blog]
Gericht unterstützt die GEZ-Rebellen
Gegner des Rundfunkbeitrags werden sich über eine aktuelle Entscheidung des Landgerichts Tübingen freuen. Ein Einzelrichter hatte darüber zu entscheiden, ob der Südwestrundfunk (SWR) aus Gebührenbescheiden gegen einen GEZ-Rebellen vollstrecken darf. Nach Meinung des Richters ist das in diesem Fall nicht zulässig. Die Begründung reicht aber weit über den Einzelfall hinaus, weil sie grundsätzlich für jede Rundfunkanstalt gilt. Nach Auffassung des Gerichts dürfen nur Behörden eigene Gebührenbescheide erlassen und vollstrecken. Den SWR betrachtet der Richter aber nicht als Behörde. Hierfür führt er diverse Gründe auf.

29.09.2016 20:14:26 [ISW - sozial ökologische Wirtschaftsforschung]
CETA: Wie weiter nach dem Einknicken der SPD?
Ist es die Lust an der Inszenierung des eigenen Untergangs? Oder was treibt die SPD? Da demonstrieren 320.000 Menschen gegen CETA, da unterschreiben in Bayern 50.000 Menschen an einem Tag das Volksbegehren ‚CETA im Bundesrat ablehnen‘ und Sigmar Gabriel sagt nach der Zustimmung des SPD-Konvents zu CETA, das sei „ein guter Tag“ für die SPD gewesen.
 Wirtschaft, Finanzen, Geldsystem, Währung, Banken, Börse (10)
30.09.2016 16:35:54 [Telepolis]
Bankenkrise zurück in Deutschland?
Dass die europäische Bankenkrise nie vorbei war, ist klar. Deutlich sichtbar schwelte sie in einigen Ländern wie Portugal und Italien weiter. Man konnte aufhorchen, wie auch am Europäischen Gerichtshof in Luxemburg schon gegen Verbraucherrechte argumentiert wird, weil spanische Banken in Schieflage kommen würden, wenn sie illegal eingenommene Milliarden zurückzahlen müssten. Gerne wird bei den Problemen auf Banken "insbesondere im Süden Europas" fokussiert. Plötzlich rückt aber die Deutsche Bank als möglicher Rettungsfall ins Licht - und das strahlte sofort auch auf die Commerzbank aus, die in der Finanzkrise schon teilweise verstaatlicht wurde. Verantwortlich für die Lage der Banken wird auch die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) gemacht, weshalb der deutsche Bankenverband eine Abkehr von der Nullzinspolitik fordert.

30.09.2016 16:29:54 [Tichys Einblick]
Geld: Seit einem halben Jahrhundert nichts gelernt
Jahrzehntelang war das Aktiengeschäft in Deutschland verkaufsgetrieben. Höchste Zeit, dass Anleger es nicht mehr den Banken, Sparkassen und Finanzvertrieben überlassen, sondern selbst die Initiative ergreifen. Das geht nur mit einem Schuss Spekulation. „Deutsche Angst kostet 200 Milliarden Euro“, titelte neulich die FAZ. Nanu, wollte sie damit auf die Preisentwicklung der Antidepressiva anspielen? Nein, viel einfacher: Auf die vermeintlich dummen deutschen Sparer, die ihr Geld lieber über Konten verstreuen, statt es in Aktien oder Aktienfonds anzulegen. So nachzulesen im Weltreichtumsbericht der Allianz.

30.09.2016 15:53:05 [Start Trading]
DAX: Durchblick bewahren
Der DAX strauchelt schon wieder. In den letzten Wochen wechseln sich Heiß- und Kaltphasen sehr schnell ab. Anleger verlieren dadurch schnell den Durchblick. Das ist kaum verwunderlich, wenn man die zügigen, Bewegungen betrachtet, manche sogar um viele hundert Punkte. Mal geht’s hoch hinaus, um dann wieder in sich zusammenzufallen. Im Moment wurde im Chartbild eine wichtige Schlüsselmarke gebrochen. Solange diese nicht zurückerobert werden kann, ist eine Fortführung des Abverkaufs wahrschei

30.09.2016 13:40:25 [Tagesanzeiger]
Globalisierung bedroht die Demokratie
Eine zu weit gehende wirtschaftliche Öffnung bedroht die Demokratie und ist ein gefährlicher Nährboden für Abschottung und Protektionismus. Geplante umfassende Freihandelsabkommen wie das TTIP zwischen der EU und den USA oder das Ceta zwischen der EU und Kanada sind vom Scheitern ­bedroht. In der Kritik steht auch das ­geplante Tisa-Abkommen zum Abbau von Schranken bei Dienstleistungen, in das die Schweiz direkt involviert ist.

30.09.2016 13:38:24 [Makroskop]
Warum Staatsverschuldung die zukünftigen Generationen nicht (finanziell) belastet
Diese Behauptung, dass Staatsschulden zukünftige Generationen belasten, entbehrt der Logik, oder besser noch, sie ignoriert die Grundlagen der doppelten Buchführung. Die Schulden des Staates sind die Vermögen der Haushalte und Unternehmen, denn diese besitzen ja die Staatsanleihen und vererben sie auch weiter. Die globale Finanzkrise, die im Jahr 2007 mit der „sub-prime crisis“ in den USA begann, jährt sich nächstes Jahr bereits zum zehnten Mal. Dies ist insbesondere für Europa kein Grund zum Feiern, denn in der Eurozone hat die Wirtschaft seitdem zuerst mit negativen und dann mit sehr niedrigen Wachstumsraten oder Stagnation zu kämpfen. Viele Länder haben das Niveau ihres Bruttoinlandprodukts von 2007 noch nicht oder nur knapp wieder erreicht.

30.09.2016 10:20:03 [Konjunktion.Info]
Finanzsystem: Ein langes Wochenende und die Deutsche Bank
Wie sagte einst unser über dem Gesetz stehender (Stichwort: ESM-Gouverneur) Finanzminister Wolfgang Schäuble einmal so schön: "Bankeinlagen sind eine sensible Sache, da muss man schnell handeln, daher macht man es am Wochenende." Warum kommt mir gerade diese Aussage im Zusammenhang mit der Deutschen Bank (DeuBa) und dem anstehenden verlängerten Wochenende in den Sinn?

  
30.09.2016 09:41:51 [WSWS]
Deutsche Bankenkrise verschärft sich
Nachdem der Aktienkurs der Deutschen Bank zum Wochenanfang um 7,5 Prozent einbrach und damit auf den tiefsten Stand seit 1983 fiel, kündigte am Donnerstag auch die zweitgrößte deutsche Bank ein drastisches Umstrukturierungsprogramm an. Die Commerzbank streicht jeden fünften Arbeitsplatz, insgesamt 9600 Stellen. Commerzbank-Chef Martin Zielke bemühte sich den Arbeitsplatzabbau als Teil einer technischen Umstrukturierung darzustellen. Die Bank werde zu einem „digitalen Technologieunternehmen“ umgebaut, heißt es in einer Presseerklärung. Das Unternehmen werde sich künftig „konsequent auf ihre Kerngeschäfte konzentrieren, 80 Prozent ihrer relevanten Prozesse digitalisieren und dadurch signifikante Effizienzgewinne erziele“, teilte die Commerzbank mit.

  
30.09.2016 08:35:22 [Bankhaus Rott + Frank Meyer]
Wann kommt die Deutsche Post- und Commerzbank?
Die vergangenen Wochen haben erneut gezeigt wie gefährlich Emotionen an den Finanzmärkten sein können. Kaum steigen die Kurse der europäischen Bankaktien an, schwafeln schlichte Gemüter wieder von der Gesundung des Sektors. Ausgerechnet von einem Zinsanstieg erhoffen sich die Hobbyanalysten die Rettung. Wer sich einige Jahre mit den Finanzmärkten beschäftigt hat schon so manches Problem und so manchen Heilsbringer erlebt. In der Tech-Blase zur Jahrtausendwende wurden angesichts lächerlicher Bilanzen frisch erfundene Kennzahlen wie die „Price-to-Clicks-Ratio“ oder auch das kostenlose Anbieten von Dienstleistungen zur Bewertung herangezogen.

29.09.2016 22:08:02 [Herdentrieb]
Schwaches Wachstum der Produktivität verteuert Finanzaktiva
Nach traditionellen Analyseverfahren sind die heutigen Aktienkurse schon wieder sehr hoch. Die Notenbanken in den OECD-Ländern fluten die Banken mit Liquidität, da aber sowohl Haushalte als auch Firmen wenig Lust auf zusätzliche Schulden haben, wandern die Anlage suchenden Mittel in die Aktienmärkte und treiben dort die Kurse. Das sieht auf den ersten Blick nicht gesund aus. Es besteht die Gefahr neuer Vermögensblasen.

  
29.09.2016 20:08:12 [RT Deutsch]
Deutsche Bank in der Krise: Am Horizont wird es immer dunkler
Nach einem weiteren Ausverkauf ist der Börsenwert der Deutschen Bank zum Wochenstart auf ein neues Rekordtief gefallen. Schon befürchten Analysten, das Institut könnte die jüngsten Verwerfungen nicht überleben – und dabei weite Teile der globalen Wirtschaft mit in den Abgrund reißen. Gerade einmal noch 10,18 Euro zahlten Anleger am Dienstag pro Aktie der Deutschen Bank. Vom Allzeithoch bei 100,78 Euro aus bedeutet dies einen Wertverlust von ziemlich genau 90 Prozent in den vergangen acht Jahren. Insgesamt liegt der Wert des Unternehmens bei nur noch 14,5 Milliarden Euro. Für eine der bis dato führenden Banken im internationalen Finanzsystem eine eher kleine Summe.
 Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Medien, Journalismus, Propaganda (5)
29.09.2016 22:18:41 [Netzpolitik]
Leistungsschutzrecht: Günther Oettinger twittert sich um Kopf und Kragen
Urheberrecht: EU-Kommissar Oettinger kämpft auf allen Ebenen für ein Leistungsschutzrecht. Er macht Druck auf Verleger, bringt krude Vergleiche, twittert sich um Kopf und Kragen – und präsentiert Fakten, die keine sind. EU-Digitalkommissar Günther Oettinger kämpft für das Leistungsschutzrecht für Presseverleger. In diesem Kampf fordert er zum Beispiel Verleger auf, kritische Journalisten auf Linie zu bringen. Und nicht nur das. Günther Oettinger kämpft auch auf Twitter selbst.

29.09.2016 22:15:55 [Übermedien]
„funk“: ARD und ZDF machen Youtuber fett
Dank ARD und ZDF ist das, was Rayk Anders im Internet macht, keine brotlose Kunst mehr. Das ist wörtlich zu verstehen. Mit seinem Youtube-Kanal, auf dem er aktuelle Nachrichten für junge Leute erklärt und kommentiert, hat er zwar einige Aufmerksamkeit errungen. Aber das Geld, das er damit verdient hat, sagt er, habe manchmal kaum zum Essen gereicht. Und „zum Amt“ gehen wollte er nicht. Richtig schmal sei er geworden. Und zuletzt habe vor der Frage gestanden, ob er den Kanal überhaupt weiterführt – oder den Traum aufgibt, vom Produzieren seiner Webvideos leben zu können. Rayk Anders hat zugenommen. Von seinen Kommentatoren habe er sich schon dumme Sprüche anhören müssen deswegen, sagt er. Und alles von unseren Rundfunkgebühren.

29.09.2016 19:15:18 [EJO - European Journalism Observatory]
Exklusiv, ganz exklusiv
Den Medien fehlt das Publikum. Journalisten schreiben darum nur noch für andere Journalisten. Wer hätte das gedacht? Kaufen ist billiger als mieten. Das belegte „eine Studie, die Sonntagsblick exklusiv vorliegt“. Wer hätte das gedacht? Eine PR-Agentur aus Zürich machte Werbung für die AfD, „wie Spiegel-Recherchen ergaben“. Wer hätte das gedacht? Italiens Behörden ermittelten gegen acht Schlepperringe, wie die Sonntagszeitung mit „Recherchen in Palermo, Catania und Agrigento“ belegt.

29.09.2016 18:53:37 [Meedia]
Cicero nach der Trennung von Ringier: ermutigende Zahlen und hässliche Vorwürfe
Es gibt sie noch, die guten Geschichten aus der gebeutelten Medienwelt. Die Geschichte des Politik-Magazins Cicero könnte so eine werden. Anfang des Jahres verschenkte der Schweizer Ringier Verlag Cicero samt dem Kunstmagazin Monopol an die Chefredakteure Christoph Schwennicke und Alexander Marguier. Seither steigt die Auflage und die Zahlen machen Mut. Die Magazinmacher müssen sich aber auch mit Vorwürfen auseinandersetzen, ihr Blatt nach rechts gerückt zu haben.

  
29.09.2016 17:44:24 [Rationalgalerie]
Die Tagesschau wirbt für Katar-Kombattanten
Programmbeschwerde: Glorifizierung der „Weißhelme“ statt vollständiger Information. Werte Damen und Herren Rundfunkräte, werter Herr Intendant, die Berichterstattung über die Vergabe des Alternativen Nobelpreises u.a. an die „Weißhelme“ in Syrien darf als klassisches Beispiel für den Satz genommen werden, dass die Verbreitung der halben Wahrheit einer ganzen Lüge gleichkommt. Konkret: Einer umfassenden Propagandalüge über angeblich neutrale, rein humanitär engagierte White Helmets, die in den Trümmern zerbombter Städte ihr Leben für die Rettung Verschütteter riskieren. Ein plattes Propagandamärchen. Mit keinem Wort machte die Tagesschau in der genannten Zeit kenntlich, dass es sich bei den „Weißhelmen“ nicht um eine Gründung von Syrern zwecks Hilfe für Syrer handelt. Die Tagesschau informierte nicht über alle Aspekte der Arbeit dieser Organisation, sondern kaprizierte sich lediglich auf ein paar Videos über die Rettung verschütteter Kinder.
 Gold, Silber, Oel, Rohstoffe, Ressourcen, Energie, Atomkraft, Atomenergie (3)
30.09.2016 14:33:06 [Goldseiten.de]
Gold in Euro - Dieses Jahr noch 1.300 EUR Pro Unze?
Die europäischen Goldanleger haben weiterhin gut Lachen. Die schon seit fast drei Jahren andauernde Aufwärtsbewegung nimmt weiter Fahrt auf. Mit fast 22% im laufenden Jahr steht der Goldpreis in Euro zum jetzigen Zeitpunkt glänzend da. Und der nächste Rallyschub bahnt sich auch schon wieder an!

30.09.2016 11:36:30 [Deutschlandfunk]
Gashandel zwischen Israel und Jordanien: Das Milliardenabkommen in der Kritik
Israel soll Jordaniens wichtigster Gaslieferant werden. Deswegen haben die ehemals verfeindeten Länder nun einen Milliardendeal über das riesige, noch unergründete Leviathan-Gasfeld im Mittelmeer abgeschlossen. Innerhalb der israelischen und jordanischen Bevölkerung stößt das Projekt allerdings auf Kritik. Denn profitieren werden wahrscheinlich nur die großen Energiekonzerne.

30.09.2016 11:30:09 [Goldreporter]
Golden Week: Chinesen im Goldkaufrausch
In der kommenden Woche stürmen die Chinesen die Goldgeschäfte. Das gehört zur Tradition am chinesischen Nationalfeiertag.
 Üœberwachung, Zensur, Daten, Geheimdienste, Bevölkerungskontrolle (3)
30.09.2016 14:47:57 [ScienceFiles]
Land der Ahnungslosen: Deutschland ist Zensurweltmeister
Deutschland ist nicht nur Exportweltmeister, sondern auch Zensurweltmeister. Wie Daten zeigen, ist die Zensur ist in Deutschland rund viermal so intensiv wie im Südsudan, rund 12 Mal intensiver als im Vatikan und in Afghanistan. Wer wissen will, was vor sich geht, der muss in die Schweiz oder nach Österreich reisen, ja selbst im Vatikan ist man informierter als in Deutschland.

30.09.2016 13:45:27 [Netzpolitik]
Bundesjustizministerium plant Gesetz für Abhörmaßnahmen aus dem europäischen Ausland
Mit der Umsetzung einer EU-Richtlinie wollen die EU-Mitgliedstaaten die Rechtshilfe in Strafsachen vereinfachen. Ein Anordnungsstaat darf bei einem Vollstreckungsstaat bestimmte Ermittlungen anfordern. Geregelt werden die Überwachung von Bankgeschäften und Telekommunikation sowie der Einsatz verdeckter ErmittlerInnen. Auch Einsätze von Trojanern wären EU-weit möglich. Das Bundesjustizministerium hat den Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der EU-Ermittlungsanordnung in Strafsachen (EEA) vorgelegt. Ein Anordnungsstaat soll damit einen Vollstreckungsstaat in der Europäischen Union auffordern können, bestimmte Ermittlungen zu veranlassen.

29.09.2016 20:13:36 [Netzpolitik]
Überwachungssoftware: EU-Kommission stellt Pläne für Exportkontrollen vor
Die EU-Kommission geht Exporteuren von Überwachungstechnologien an den Kragen. Europäischen Firmen wie FinFisher, Trovicor und Hacking Team soll es künftig nicht mehr so einfach möglich sein Spähsoftware zu verkaufen, mit der Menschenrechte verletzt werden können. Die EU-Kommission hat diese Woche ihre Vorschläge für eine Reform der Dual-Use-Verordnung vorgelegt. Damit werden bestimmten Gütern Hürden beim Export auferlegt, die für militärische Zwecke genutzt werden können. Neu ist, dass für die Ausfuhr von Überwachungstechnik eine Lizenz beantragt werden muss. Damit möchte die EU-Kommission verhindern, dass mit Technologien von europäischen Herstellern Menschenrechtsverletzungen begangen werden.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Terrorismus, Rüstung, Militär (10)
30.09.2016 15:39:50 [Contra Magazin]
Syien: Ende der Gespräche zwischen Russland und USA – Droht jetzt ein direkter Krieg?
Inzwischen sind die Gespräche zwischen Russland und den USA in der Syrien-Frage beendet. Nachdem der Ton immer rauer wurde und sich beide Seiten gegenseitig die Vorwürfe an den Kopf geworfen haben, zeichnet sich nun eine diplomatische Eiszeit ab. Aber könnte es bald zu einer direkten militärischen Auseinandersetzung kommen? Zumindest der Informationskrieg zwischen Ost und West dürfte in die nächste Runde gehen.

30.09.2016 12:22:39 [WSWS]
USA drohen Russland mit Abbruch der Syrien-Gespräche
Am Mittwoch drohte US-Außenminister John Kerry seinem russischen Amtskollegen Sergei Lawrow, Washington werde möglicherweise die Syrien-Gespräche mit Moskau einstellen, wenn die Kämpfe nicht beendet würden. Davor hatten Streitkräfte des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad mit russischer Luftunterstützung eine Großoffensive gegen Aleppo eröffnet und offenbar große Teile des Stadtzentrums eingenommen. Wie Russia Today unter Berufung auf das syrische Staatsfernsehen berichtete, sollen die Rebellen aus einigen Stadtteilen geflohen sein und schweres Kriegsgerät zurückgelassen haben. Diese Berichte sind jedoch bisher unbestätigt.

30.09.2016 11:31:12 [WSWS]
EU-Gipfel in Bratislava: Großbritannien lehnt Pläne für europäische Militärunion ab
Bei einem informellen Gipfel der Verteidigungsminister der Europäischen Union (EU) am Dienstag in Bratislava sprach sich der britische Verteidigungsminister Michael Fallon gegen deutsch-französische Pläne für eine europäische Militärunion und den Aufbau einer europäischen Armee aus. „Einige Mitgliedstaaten wünschen sich gemeinsame Streitkräfte. Das klingt nach einer europäischen Armee, und damit sind wir nicht einverstanden“, sagte er Reportern. „Die Nato muss der Eckpfeiler unserer Verteidigung und der Verteidigung Europas sein.“ Fallon beharrte darauf, dass es Aufgabe der Nato, nicht der EU sei, Europa gegen Russland zu verteidigen. Er wandte sich scharf gegen Pläne von Berlin und Paris, ein gemeinsames militärisches Hauptquartier der EU zu schaffen: „In Europa gibt es zahlreiche Hauptquartiere, und wir brauchen ganz bestimmt nicht noch eines.“ Er gelobte, „auch in Zukunft eine EU-Armee und ein EU-Hauptquartier abzulehnen. Das würde die Nato nur untergraben.“

30.09.2016 10:47:46 [Gegenfrage]
USA wollen sog. syrische Rebellen mit Flugabwehrsystemen gegen Russland ausrüsten
US-Kampfjets haben am Mittwoch gezielt zwei Brücken in Syrien zerstört, melden syrische Staatsmedien. Gleichzeitig beschuldigen die USA die Regierung in Damaskus, Angriffe auf zivile Ziele durchzuführen und diskutieren die Möglichkeit, sog. Rebellen mit Flugabwehrsystemen und anderen Waffen mit hoher Reichweite gegen Russland auszurüsten.

30.09.2016 09:55:14 [RT Deutsch]
Von der Leyen: Deutsche Soldaten "rotieren" ab 2017 durch Litauen
Im nächsten Jahr sollen erstmals Kampfverbände der NATO an der Ostgrenze des Bündnisses stationiert werden. Dabei müssen die Deutschen die NATO-Russland-Grundakte mit geschickten Worten umgehen. Die Opposition ist empört und die USA scheren sich nicht um Wortklauberei. Die deutschen Kampftruppen, die als Teil des jüngsten NATO-Vorhabens nach Litauen verlegt werden, sollen im ersten Halbjahr 2017 einsatzbereit sein. Die NATO möchte mit dieser Maßnahme Russland abschrecken. "Das Bataillon wird im Frühjahr 2017 aufwachsen und soll noch im ersten Halbjahr einsatzbereit sein", so die Verteidigungsministerin am Donnerstag.

30.09.2016 09:46:02 [Deutsche Wirtschafts Nachrichten]
USA erwägen den direkten Kampf gegen Russland in Syrien
Die US-Regierung erwägt einem Bericht des WSJ zufolge, die CIA zu ermächtigen, syrische und russische Artilleriepositionen mit schwerem Kriegsgerät anzugreifen. Damit würde der Krieg in Syrien zu einer direkten militärischen Auseinandersetzung zwischen den USA und Russland. Die Söldner sind durch den Vorstoß der von den Russen unterstützten syrischen Armee in Aleppo in Defensive geraten. Nach einem irrtümlichen Angriff der US-Koalition auf die syrische Armee haben Russland und Syrien beschlossen, den Kampf gegen die Söldner auf syrischem Boden fortzusetzen und sich zunächst auf keinen weiteren Waffenstillstand einzulassen.

30.09.2016 07:32:26 [Netzpolitik]
Bundeswehr beschafft Nano-Drohnen
In der Fragestunde des Bundestages beauskunftete das Bundesverteidigungsministerium (BMVg) vergangene Woche den Bestand seiner Drohnenflotte. Demnach betreibt die Bundeswehr 567 Drohnen in verschiedenen Bauweisen, Größen und Gewichtsklassen, weitere Beschaffungen sind geplant. Hierzu gehören beispielsweise die Riesendrohnen „Triton“ oder die (wenn der Kauf klappt) bald auf der israelischen Basis „Tel Nof“ stationierten fünf Kampfdrohnen des Typs „Heron TP“.

30.09.2016 07:23:40 [LinksNet]
Weiter Syrien
Als Russland und die USA einen Waffenstillstand zu Syrien ausgehandelt hatten, keimte Hoffnung auf, für die leidende Bevölkerung dortzulande und in der Welt. Zumindest in jenem Teil, der einen Frieden für das geschundene Land erstrebt. Dann wurde diese Hoffnung gewaltsam enttäuscht. Wer aber war an dieser Enttäuschung interessiert? In den großen Medien tobte sofort eine scharfe Auseinandersetzung. Die Regierungen der USA, Frankreichs und Großbritanniens beschuldigten Russland und Syrien, am 19. September den Hilfskonvoi des Roten Kreuzes und Roten Halbmondes beziehungsweise der UNO bombardiert zu haben, 18 von den 31 Lastwagen wurden zerstört, mindestens 20 Menschen kamen ums Leben. Das russische Verteidigungsministerium erklärte, dass zu der fraglichen Zeit in dem fraglichen Gebiet weder russische noch syrische Kampfflugzeuge unterwegs waren.

  
29.09.2016 22:02:13 [Einartysken]
US-“Operations-Raum“ von russischen Raketen zerstört und Aleppo vor dem Fall
Prof. Michel Chossudovsky hat schon am 26. September diese Nachricht von der iranischen FARS Nachrichten Agentur gebracht. Darin hieß es, dass dreißig israelische, amerikanische, britische, türkische, saudische und katarische Geheimdienstoffiziere getötet worden seien. Die USA hatten mitten im von Terroristen gehaltenen Gebiet westlich von Aleppo in den Bergen einen geheimen „Feldoperationsraum“ eingerichtet.

29.09.2016 19:13:52 [Neue Rheinische Zeitung]
Deutsche Regierung: endlich zum Frieden beitragen
Die US-Regierung Barack Obamas hat fortgesetzt, was bereits sein Vorgänger George W. Bush verheerenderweise tat, nämlich mit allen internationalen Normen zu brechen, d.h. mit dem internationalen Recht, mit dem sich die Zivilisation bewahren will. Daher entstand die inakzeptable Unordnung, das Chaos und die willkürlichen Regeln, die die USA einseitig diktieren wollen, um ihre Interessen sogar wie eine organisierte Mafia mit Gewalt und Terror in der Welt durchzusetzen. Keineswegs dürfen aber die gemeinsamen Regeln der Vereinten Nationen (UN), das heißt, die festgelegte internationale Ordnung mit der Willkür einer friedensstörenden US-Macht verwechselt werden.
 Katastrophen, Unglücksfälle (1)
  
30.09.2016 10:30:52 [Neues Deutschland]
Zwei Tote bei Großbrand in Bochumer Krankenhaus
Bei einem Großbrand in einem Bochumer Krankenhaus sind in der Nacht zum Freitag mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. 15 Menschen wurden nach offiziellen Angaben verletzt, 3 von ihnen schwer. Die Feuerwehr kämpfte stundenlang gegen die Flammen in der bekannten Klinik Bergmannsheil. Das Feuer war im sechsten Stock in einem Patientenzimmer der Abteilung zur Behandlung von Infekten ausgebrochen. Die Brandursache war zunächst unklar.
 Deutschland (4)
  
30.09.2016 16:34:21 [Spiegel Online]
EuGH-Entscheidung: Warum Dobrindts Maut nie kommen wird
"Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben", sagte Angela Merkel einst. Ihr Versprechen dürfte Wirklichkeit werden, ohne dass die Kanzlerin irgendetwas dafür getan hat. Das Prestigeprojekt des Verkehrsministers wird nicht zu retten sein. Diskussionen mit dem Verkehrsminister können eine Freude sein: Anders als das Bild von Alexander Dobrindt in der Öffentlichkeit vermuten lässt, ist der CSU-Mann ein überaus kluger und sehr strategisch denkender Politiker. Es dürfte kaum ein halbwegs relevantes politisches Thema geben, zu dem er nicht alle möglichen Szenarien durchgespielt hat.

30.09.2016 14:58:41 [Neues Deutschland]
Bauarbeiter streiken für afghanischen Kollegen
Es ist ein Zeichen der Solidarität mit einem guten Kollegen und geschätzten Freund: An diesem Freitag sind die insgesamt 220 Mitarbeiter des bayerischen Bauunternehmens Strasser für zwei Stunden in den Streik getreten. Auf insgesamt 30 Baustellen ruhte zwischen 10 und 12 Uhr die Arbeit. Grund für den Protest sind nicht etwa Forderungen nach einem höheren Lohn oder gegen schlechte Arbeitsbedingungen. Die Beschäftigten wollen sich mit der Aktion für einen afghanischen Kollegen einsetzen, dem nicht nur ein Arbeitsverbot, sondern im schlimmsten Fall die Abschiebung droht.

29.09.2016 20:09:50 [Der Freitag]
Murks der Macht
Erbschaft: Der Versuch, die Steuer verfassungsfest zu machen, zeigt, wie kaputt die Koalition von Angela Merkel und Sigmar Gabriel ist. Es gibt Momente, da kommt nach dem blauen Brief noch eine allerletzte Mahnung. Wenn sie eintrifft, haben moralische wie pekuniäre Schuldnerberater eine einfache Empfehlung: Senden Sie ein Zeichen! Gehen Sie auf den zu, der auf Ihre Zuwendung, Ihr Geld oder einfach auf Sie wartet, und signalisieren Sie: Ich habe verstanden. Und liefern Sie!

29.09.2016 17:32:57 [Zeit Online]
Große Koalition bringt Erbschaftsteuer gegen Widerstand durch
Der Bundestag hat gegen die Stimmen der Oppositionsparteien die Erbschaftsteuerreform verabschiedet. Das Gesetz ist ein Kompromiss, der Firmenerben weit entgegen kommt. Eine Reform der Erbschaftsteuer wurde notwendig nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Dezember 2014. Die Richter erklärten damals die bisherigen Regelungen für verfassungswidrig, weil ihnen die Privilegien für Betriebserben zu weit gingen. Eine Neuregelung wurde bis Ende Juni 2016 verlangt, doch einem kurz vor Fristende im Bundestag beschlossenen Gesetz verweigerte der Bundesrat die Zustimmung. Deshalb wurde ein Vermittlungsausschuss eingeschaltet. Der aktuelle Reformvorschlag ist ein Kompromiss, den der Vermittlungsausschuss erzielt hat.
 Europa, Brüssel, EU allgemein (3)
30.09.2016 07:15:29 [Griechenland-Blog]
Europa lässt Griechenland im Flüchtlingsproblem hängen
Günter Burckhardt, Geschäftsführer der Organisation Pro Asyl, moniert, die deutsche Regierung treibe gemeinsam mit anderen Staaten der EU Griechenland im Flüchtlingsproblem in eine hoffnungslose Lage.

29.09.2016 17:38:54 [IPG - Internationale Politik und Gesellschaft]
Stärkung der zivil-militärischen Strukturen
Helga Schmid, Generalsekretärin des Europäischen Auswärtigen Dienstes, über europäische Diplomatie. Welche Rolle kann Diplomatie im Zeitalter der zurückkehrenden Geopolitik spielen? Gerade in Zeiten, in denen Konflikte wieder zunehmend geopolitisch aufgeladen sind, braucht es eine starke Diplomatie. Deswegen hat die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini dieses Thema auch in den Mittelpunkt der neuen Globalen Strategie für die europäische Außen- und Sicherheitspolitik gestellt. Diplomatie verstehen wir dabei als Teil eines ganzheitlichen Ansatzes zu Konfliktprävention, Krisenbewältigung und Friedensförderung.

29.09.2016 17:36:38 [LobbyControl]
Transparenz in der EU: Berlin blockiert
Wer blockiert eigentlich beim Thema Transparenz in Brüssel am meisten? Es sind nicht nur die EU-Kommission und Teile des Parlaments. Vor allem auch die Regierungen der EU-Mitgliedstaaten – darunter Deutschland – verhindern bislang Transparenz in der EU. Das zeigt eine neue Studie von Transparency International EU exemplarisch anhand der Verhandlungen zu Fischfangquoten im Rat der EU, dem Gremium der Mitgliedstaaten.
 International (7)
30.09.2016 14:43:34 [Tichys Einblick]
USA, Trump und so weiter: Blond Blau Blöd ?
Grade machte der grosse Graublonde mit den pfälzischen Wurzeln wieder durch die Aussage von sich Reden, dass die Ausschreitungen von Charlotte auch auf Drogenmissbrauch zurückzuführen seien. Für die Meinungsführer im deutschen Journalismus ist natürlich sofort klar, dass der Präsidentschaftsanwärter damit einmal mehr seine plumpe Voreingenommenheit unter Beweis gestellt hat. Vieles deutet aber darauf hin, dass The Donald in diesem Fall weiß, wovon er redet, denn nicht nur sind die USA ein beklagenswerter Drogensumpf.

30.09.2016 13:37:28 [RT Deutsch]
Propagandakrieg am Persischen Golf: USA und Golfstaaten versus Iran
Der Persische Golf verschwindet langsam von den Karten und wird als "Arabischer Golf" deklariert. Die Iraner sehen sich zunehmend durch die Golfstaaten und die US-amerikanische Militärpräsenz vor Ort aus ihrem Territorium verdrängt. Der Persische Golf trennt den Iran von den Golfstaaten: Kuwait, Saudi-Arabien, Bahrain, Oman und Vereinigte Arabische Emirate. Diese streben die Vorherrschaft über die Wasserstraße an. Der Persische Golf ist eine wichtige Verkehrsader, in welcher auch das US-amerikanische Militär in erheblichem Ausmaß präsent ist.

  
30.09.2016 13:33:31 [Telepolis]
Afrikanischer Präsident als "Rassist des Jahres" ausgezeichnet
Die Organisation Survival International, die sich um kleine Völker sorgt, verleiht jedes Jahr den Negativpreis "Rassist des Jahres". Dieses Jahr geht er an Ian Khama. Der Sohn eines Tswana-Häuptlings und der Tochter einer englischen Teehändlers wurde 2009 Präsident von Botswana und 2014 wiedergewählt. Zur Begründung führt Survival International an, Khama habe die Minderheit der San (Buschleute) "herabwürdigend beschrieben" weil er meinte, sie führten, ein "primitives Leben voller Entbehrungen", ein "urzeitliches Leben einer vergangenen Ära" und "eine sehr rückständige Form des Lebens".

  
30.09.2016 09:47:53 [Junge Welt]
Erdogan stoppt Schlümpfe
Türkischer Sicherheitsrat beschließt Verlängerung des Ausnahmezustands. Prokurdische und alevitische Fernsehsender abgeschaltet. Der unter dem Vorsitz von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan zusammengetretene Nationale Sicherheitsrat hat sich am Mittwoch für eine Verlängerung des Ausnahmezustandes in der Türkei ausgesprochen. Nach dem gescheiterten Putschversuch vom 15. Juli war dieser für zunächst drei Monate verhängt und dem Staatspräsidenten waren so exekutive Vollmachten gegeben worden.

  
30.09.2016 08:32:45 [Amerika 21]
Die abtrünnige Republik Anguilla
Nach einer Volksbefragung war die Karibikinsel von 1967 bis 1969 unabhängig von Großbritannien. Vor fünfzig Jahren erklärte die politische Führung der Karibikinsel Anguilla die Unabhängigkeit. Das von damals gerade einmal 5.500 bis 6.000 Menschen bewohnte Eiland im Norden der Karibik wollte sich somit von Großbritannien abspalten, was jedoch nicht dauerhaft gelang. Die Insel der Kleinen Antillen liegt ein paar Kilometer nördlich der Insel Saint-Martin/Sint Marteen, welche zur Hälfte eine französische und zur Hälfte eine niederländische Kolonie ist (damals wie heute). Noch weiter südlich liegt heute der Staat Saint Kitts and Nevis und westlich von Anguilla wiederum die Britischen und US-amerikanischen Jungferninseln.

  
29.09.2016 20:10:45 [Amerika 21]
Diktaturopfer in Chile erreichen Freigabe von Akten
Gut ein Dutzend Opfer des Regimes von Augusto Pinochet (1973-1990) in Chile haben erstmalig eine Freigabe von Akten erreicht. Diese enthalten wichtige Informationen in Zusammenhang mit den Folterungen und Misshandlungen der Menschen, die während der Diktatur von Agenten des Militärregimes verhaftet wurden.

29.09.2016 18:54:53 [Der Freitag]
Neustart auf Zeit
Jordanien: Im größten Flüchtlingscamp im Nahen Osten haben sich alle mit den Zuständen abgefunden. Es gibt sogar ein bisschen Luxus. „Treten Sie ein und lassen Sie sich überraschen!“ Muhanad grinst fröhlich, als er hinaus auf die staubigen Champs-Élysées tritt, um eine junge Frau mit geblümten Kopftuch und ihren künftigen Ehemann in seine kleine Braut-Boutique zu bitten. Drinnen ist es stickig und heiß, die nach hinten gegelten Haare kleben verschwitzt in Muhanads Nacken. Im Zelt sind Schaufensterpuppen aufgestellt, die Brautkleider mit langen weißen Schleppen und silbernen Ornamenten auf dem Dekolleté tragen.
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (5)
30.09.2016 13:35:56 [Journal 21]
Bald nur noch Reiche am Gymnasium
Anna Püntener, eine Zürcher Maturandin, schreibt der Zürcher Bildungsdirektorin Silvia Steiner und wirft ihr vor, das Bildungssystem zu ruinieren. „Treten Sie zurück, Frau Steiner.“ Anna Püntener ist Maturandin am Realgymnasium Rämibühl in Zürich und Mitglied der Schülerinnen- und Schüler-Organisation des RG. Liebe Frau Steiner, ich gehöre zu denjenigen, die Ihre AHV finanzieren werden. Ich gehöre zu denjenigen, die mit den Konsequenzen des Klimawandels umgehen müssen. Ich gehöre zu denjenigen, die in einer zunehmend komplexeren Welt zurechtkommen müssen; einer Welt, in der Ihre Generation gerade recht erfolgreich Kriege führt und Flüchtlingsströme verursacht.

30.09.2016 10:24:56 [NachDenkSeiten]
Die Mühen der Integrations-Ebene
Vor rund einem Jahr fiel Merkels berühmter Satz „Wir schaffen das!“ Die Euphorie der Willkommenskultur ist schnell verflogen, die geflüchteten Menschen sind geblieben. Die Auseinandersetzung, wie mit ihnen umgegangen werden soll, spaltet zunehmend die Gesellschaft. Die auftretenden Schwierigkeiten und Zwischenfälle mit Migranten leiten Wasser auf die Mühlen der Rassisten und Rechtspopulisten. Am Beispiel eines kleinen nordhessischen Dorfes und einer dort untergebrachten afghanischen Familie berichtet Götz Eisenberg von den Höhen und Tiefen des Integrations-Alltags.

  
30.09.2016 08:26:26 [Junge Welt]
Ringen um die Reste
Tafelrationen werden kleiner: Immer mehr Bedürftige sind auf Lebensmittelspenden angewiesen. Welkes Gemüse, Brot und Käse kurz vor dem Verfallsdatum: Rund zwei Millionen Menschen versorgen sich inzwischen regelmäßig über die gut 2.100 Ausgabestellen der mittlerweile fast 1.000 Tafeln in Deutschland mit Nahrung. Und es werden immer mehr, wie der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutsche Tafel, Jochen Brühl, am Dienstag warnte. Dies bestätigten Ergebnisse einer aktuellen Umfrage des Verbandes. Das Spendenaufkommen an Lebensmitteln, die nicht mehr verkauft werden können, ist demnach deutlich weniger gewachsen als die Anzahl Bedürftiger. Ergo: Es gibt weniger für alle.

29.09.2016 19:00:47 [Quergedacht]
Gedanken zum Schulsystem
Stellen wir zunächst einmal fest, was eigentlich falsch läuft. Die heutige Schule nimmt auf die natürliche Entwicklung der Kinder (und damit verbunden auf Konzentrations- sowie Lernfähigkeit und auf die Bedürfnisse) kaum Rücksicht. Die Kinder werden als “kleine Erwachsene” und nicht als kindliche Individuen betrachtet. Bei denen gilt es, binnen eines vorgegebenen Zeitrahmens mit dem aus dem Jahr 1763 stammenden Frontalunterricht eine gewisse Menge an Wissen unterzubringen, gerade so, als würde man ein Gefäß mit irgendwas befüllen. Methodisch – und da brauchen wir uns nichts vormachen – spielt bei der Art dieses Befüllungsvorgangs die soziale Herkunft die entscheidende Rolle. Sprich: Kinder von höherer sozialer Herkunft werden bevorzugt und erhalten auch bessere Empfehlungen für die weiterführende Schullaufbahn. Tatsächliche Fähigkeiten und Talente sind dabei eher von untergeordneter Bedeutung. Zudem hat die Lehrkraft durchaus Möglichkeiten, das alles so hinzudrehen, dass seine selbsterfüllende Prophezeihung dabei herauskommt, frei nach dem Schema: “Ich hab’s Ihnen doch gleich gesagt!”

  
29.09.2016 17:34:54 [Frankfurter Rundschau]
Oktoberfest: Die Bavarisierung ist nicht aufzuhalten
Das Oktoberfest ist fast überall. Das freut das Partyvolk. Doch massenhaftes Grapschen im Kontext eines Partytraditionalismus gehört genauso dazu wie das Dirndl. Deutschland wird im Herbst bayrisch. Da braucht ein Horst Seehofer nicht mit der Spaltung der christlichen Einheitsunion und ergo bundesweiten Flutung der Christradikalen zu drohen: Die Unterwanderung läuft bereits vorpolitisch subtil unter dem Deckmäntelchen eines bombastischen Biergelages von Nord bis Süd, von West nach Ost. „Oans, zwoa, gsuffa“, schreit es allenthalben im Spätsommer, hochkulturelle Errungenschaften sind von Berlin bis Passau für die Tonne, Holzbänke unter Plastikplanen der „Place to be“.
 Natur, Umwelt, ֖kologie, Klima, Agrarwirtschaft, Gentechnik (2)
  
29.09.2016 22:12:14 [Zeit Online]
"Findet Dorie": Tödliche Jagd
Der Erfolg des Disney-Films "Findet Dorie" bedeutet für die Tropenfische unmittelbare Gefahr. Der Heilige Gral der Fischzüchter wird 30 Zentimeter lang, schwimmt mit azurblauer Anmut durch die tropischen Meere vor Ostafrika, Südostasien und Australien und wollte sich bisher partout nicht in Gefangenschaft vermehren: der Paletten-Doktorfisch – in freier Natur eine berührende Schönheit, im Zeichentrickfilm die fürchterlich vergessliche Titelheldin Dorie. Schon in Freiheit ist die Vermehrung der blauen Tropenfische ziemlich kompliziert. Zu den "pelagischen Laichern" zählen Fachleute die Doktorfische. Die Tiere geben Eizellen und Spermien einfach ins offene Wasser ab.

  
29.09.2016 22:06:11 [Informationsdienst Gentechnik]
EU lässt elf weitere Gentech-Maissorten zu
Die Europäische Kommission hat kürzlich elf weitere Sorten gentechnisch veränderten Maises als Lebens- und Futtermittel zugelassen. Dabei handelt es sich um verschiedene Kombinationen der genmanipulierten Maisvarianten Bt11, MIR162, MIR604 und GA21, teilte die Kommission mit. Die Produkte der Firma Syngenta sind resistent gegen bestimmte Spritzmittel und produzieren selbst ein Gift gegen den Schädling Maiszünsler. Die Zulassung gilt für zehn Jahre. Der Anbau bleibt in Europa weiter verboten.
 Meinung, Debatte, Diskussion, Hintergrund, Ansichtssache (9)
30.09.2016 15:38:38 [Barth-Engelbart]
Mit Drohen & troikanischen Pferden zu seltenen Erden
Die hier aufgelisteten Kriegs-Opfer der Kaputt-Baallianz, selbst die Opfer an der Heimatfront kennt man kaum mehr: Heidelberg, MAN-Roland, Schlecker, Quelle … wo die Chinesen unterdrücken müssen unsre Jungs einrücken, Pipeline-Trassen für das “eigene” Kapital erobern & schützen. Ungezählt die zu erwartenden Kollateralschäden. Kaputt-Baals Luftschläge gelten als Naturkatastrophen.

30.09.2016 12:28:15 [Kontext Wochenzeitung]
Riskant, aber richtig
Die beiden AfD-Fraktionen im Landtag nutzen parlamentarische Minderheitenrechte schamlos aus. Die Fraktionen von Grünen, CDU, SPD und FDP wollen die Populisten nun in ihre Schranken weisen und riskieren dafür sogar eine Niederlage vor Gericht. Das verdient Anerkennung. Der Grat ist schmal, die Debatte dementsprechend heftig. Dürfen Demokraten zu zweifelhaften Mittel greifen, um den Rechtsnationalisten das schärfste parlamentarische Schwert der Opposition aus der Hand zu schlagen – das sie nur dank ihrer Spaltung in zwei Fraktionen nutzen können?

30.09.2016 12:24:07 [Bankhaus Rott + Frank Meyer]
Geopolitische Spannungen nehmen zu
Es kristallisiert sich immer stärker eine Auseinandersetzung zwischen den USA und Russland ab. Syrien ist neben der Ukraine der Hotspot dieser Spannungen. Sofern dieses Thema der Syrienkrise sachlich beordnet werden soll, gilt es, grundsätzliche Fragen zu stellen. Es gilt zu klären, wer diesen Konflikt vom Zaun gebrochen hat! Werden die richtigen Fragen gestellt? Wir machen einen Versuch: Wer finanziert und bewaffnet die Terroristen, die manche Rebellen nennen?

  
30.09.2016 10:20:51 [Querdenkende]
Deutschland – das Land der Vernichter und Henker
Welch bekannte Phrasen, die so dermaßen unklug vielleicht fanatisch gesinnte Gesellen anlocken, sich in deren Hirnwindungen andocken, doch jeder Mensch mit Überblick und Restverstand hat längst erkannt, daß solch Gedankengut ein alter Hut. Den will niemand mehr, egal unter welchen Namen, ob indentitär oder jede andere Mär.

30.09.2016 08:24:03 [Ludwig von Mises Institut Deutschland]
„Das System ist unreformierbar“
Interview mit Bruno Bandulet zu seinem neuen Buch „Beuteland“. Herr Bandulet, Sie sagen, in der neueren Geschichte sei kein besiegtes Land so gründlich ausgeplündert worden wie Deutschland nach 1945. Was haben unsere Regierungen falsch gemacht? Nach 1945 hatten die Deutschen zunächst keine eigene Regierung. Auf die Parteidiktatur des Nationalsozialismus folgte die Militärdiktatur der Alliierten, was übrigens die Behauptung widerlegt, die Siegermächte hätten 1945 Deutschland die Demokratie gebracht. In diesen Nachkriegsjahren wurden die vier Besatzungszonen in einem Ausmaß geplündert, das mich bei meinen Recherchen selbst überrascht hat. Allein was an Forschungsergebnissen, Betriebsgeheimnissen, Patenten und auch an Wissenschaftlern ins Ausland geschafft wurde, summierte sich zum größten Wissenstransfer aller Zeiten.

30.09.2016 08:23:22 [Wunderhaft]
Ist "der Holocaust" eurozentrisch?
Und wird die University of Lethbridge nicht aus dem Westen Stammende ihres Campus verweisen? Im Westen – Europa und den gemäßigten Ländern, die Europa durch Völkermord kolonialisiert und besiedelt hat – glauben die meisten Menschen, daß zwischen 1942 und 1945 sechs Millionen Juden, und ungezählte andere, von der Regierung in Nazi–Deutschland, meist in Gaskammern mit Blausäure, systematisch vernichtet worden sind.

  
29.09.2016 22:22:52 [Egon W. Kreutzer]
Kaputt: Was ist nur mit den Südkoreanern los?
Dass Akkus mal in Brand geraten, und das so oft und so intensiv, dass Paketdienste sich weigern, das Gefahrgut zur Rücksendung anzunehmen, daran haben wir uns ja schon gewöhnt. Aber das, heute Morgen frisch gemeldet, dass jetzt auch Waschmaschinen der Marke Samsung in die Luft fliegen...? Ach ja: Die Brücken sind kaputt, die Straßen sind kaputt, die Kanalisation ist kaputt, die Schulen sind kaputt, die Krankenhäuser sind kaputt, die Transall sind alle kaputt, die G36 sind kaputt, die GroKo ist kaputt, die SPD ist kaputt, die CDU ist kaputt, die Rente ist spätestens 2050 kaputt, VW ist fast kaputt, Audi wird gerade kaputt gemacht, die Pkw-Maut ist kaputt, das Betreuungsgeld ist kaputt, die Obergrenze ist kaputt, bevor sie errichtet wurde, das Grundgesetz ist kaputt, die selbstfahrenden Teslas gehen jetzt auch schon auf deutschen Autobahnen kaputt, wenn der Unfallgegner ein Bus, also größer und schwerer ist; Labbadia ist schon, Gisdol noch nicht kaputt - und der FC Bayern hat schon wieder in Spanien verloren. Müller kaputt, Ribery kaputt.

29.09.2016 20:12:41 [Der Heppenheimer Hiob]
Weiter so kontraproduktiv
Über die Sorge der Bundesregierung, der Aufschwung der Rechten würde die deutsche Wirtschaft abwürgen. Die Bundesregierung sorgte sich letzte Woche. Der erstarkende rechte Geist in der Gesellschaft würde den Aufschwung aufs Spiel setzen. Nun muss man ja zunächst mal fragen: Welcher Aufschwung denn? Dass so viele Bürger ins Fahrwasser von AfD und Pegida geraten, hat ja gerade damit zu tun, dass sie nicht aufschwingen, d.h. nicht teilhaben können, daher wirtschaftlich benachteiligt sind. Und als zweite Frage drängt sich auf: Wieso sorgt man sich aufgrund eines solchen kontraproduktiven Verhaltens?

  
29.09.2016 19:01:52 [Ad Sinistram]
Umschlagplätze
Zwei Herren stiegen auf Höhe der »Frankfurter Allgemeinen« in die Linie 21 ein. Sie unterhielten sich geschäftig, ein bisschen so, wie es Wichtigtuer gerne haben, wenn sie ihre Sachlichkeit mit hochtrabender Ernsthaftigkeit garnieren. Sie sprachen von der Korruption, die es bei uns hier nicht gäbe, schließlich lebten wir in Deutschland. Das konnte echt kein Zufall sein, denn deren Gespräch klang wie der Kommentarteil jener Tageszeitung, auf deren Höhe sie sich in die Tram hievten. Dort liest man auch viel vom Glück, das uns widerfahren sei, nicht in Griechenland unser aller Dasein fristen zu müssen. Wie nennen die Griechen noch gleich diese Umschläge, in denen Schmiergeld steckt?, fragte Schnösel Nummer eins den Schnösel Nummer zwei. Ihm läge es auf der Zunge. Irgendwas mit K. Der andere zuckte mit den Achseln und wies darauf hin, dass man mal nach Afrika oder Südamerika schauen müsse. Nur Bananenrepubliken, ohne Schmierage machen die keinen Staat.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Parteien, Wahlen, Umfragen, Demokratie, Menschenrechte (6)
30.09.2016 09:40:14 [Contra Magazin]
USA: So viele Möglichkeiten zur Wahlmanipulation - und sie werden zugunsten Clintons genutzt
Die Vorfälle in Colorado waren erwartungsgemäß nicht die einzigen, nun ermittelt das FBI in Virginia, weil auch dort Tote als Wähler registriert werden. Aber da gibt es noch viel mehr... Der Kampf um die "Swing States" führt zur Anwendung unlauterer Mittel.

30.09.2016 08:30:10 [Telepolis]
Grüne schärfen ihr Profil als Verbotspartei
Früher galten die Grünen einmal als Anti-Atomkraft- und als Friedenspartei. Dann beteiligten sie sich unter Außenminister Joseph Fischer maßgeblich am ersten deutschen Angriffskrieg nach 1945 und eine Koalition aus CDU, CSU und FDP beschloss einen Atomausstieg. Auf der Suche nach einem neuen Profil fördert die Partei seitdem immer wieder neue Verbotsideen zutage. In einem Antrag für ihren Parteitag im November präsentieren die deutschen Grünen nun eine weitere Verbotsidee: Sie möchten, dass ab 2030 – also schon in 14 Jahren – keine Benzin- und Dieselautomobile mehr zugelassen werden. Diese seien nämlich die "größten Bedrohungen für [das] Klima und [die] menschliche Gesundheit" und außerdem ein "Auslaufmodell", weil man den "Umstieg auf klimafreundliche Elektromobilität, angetrieben durch erneuerbare Energien" nach der Aufdeckung der Manipulation von Diesel-Abgaswerten und dem Pariser Klimaabkommen für "überfällig" hält.

  
30.09.2016 07:25:38 [WSWS]
Italien: Renzi verkündet Verfassungsreferendum im Dezember
Am Montag gab der italienische Regierungschef Matteo Renzi (PD) den Zeitpunkt für das Referendum über eine tiefgreifende Verfassungsreform bekannt. Unter Bedingungen einer tiefen Krise des europäischen und italienischen Kapitalismus wird es nun zum spätest-möglichen Zeitpunkt am 4. Dezember stattfinden. Das „Referendum Renzi-Boschi“ – benannt nach Renzi und seiner Reformministerin Maria Elena Boschi – ist ein Schritt hin zu autoritären Herrschaftsformen und soll die Voraussetzungen für heftige Angriffe auf die italienischen Arbeiter schaffen. Mit der Reform will sich die Regierung künftig auf stabile Mehrheiten in einem straff geführten Parlament stützen. Dazu sollen das traditionelle Zweikammersystem Italiens aufgebrochen, der Senat deutlich entmachtet und die Entscheidungsprozesse im Parlament vereinfacht und beschleunigt werden.

30.09.2016 07:19:48 [Junge Welt]
"Perverser Zeitgeist"
AfD-Propaganda: Neben Flüchtlingen und Linken geraten zunehmend Lesben und Schwule ins Visier. Die AfD verstärkt ihre Stimmungsmache gegen die Gleichstellung von Lesben und Schwulen mit Heterosexuellen. Gleich mehrere Protagonisten der Partei sind dabei, gegen eine gleichberechtigte Darstellung unterschiedlicher Lebensweisen im Schulunterricht mobil zu machen. In Hessen, wo die Landesregierung behutsam den Sexualkundeunterricht modernisieren will, pöbeln die Rechten gemeinsam mit christlichen Fundamentalisten, »besorgten Eltern« und anderen Ewiggestrigen gegen diese Pläne.

  
29.09.2016 18:57:42 [Der Tagesspiegel]
Berliner SPD: Von der Volkspartei zur Staatspartei
Wenn sich die SPD nicht radikal erneuert, wird sie mittelfristig nicht mehr gebraucht. Ein Essay des Berliner Fraktionschefs. Mit 21,6 Prozent hat die SPD Berlin ein historisch schlechtes Ergebnis eingefahren. Ein Ergebnis, das in vielerlei Hinsicht infrage stellt, was die SPD heute ist und was sie sein sollte. Ihren Status als Volkspartei hat die SPD in vielen Teilen Berlins verloren, in Marzahn-Hellersdorf lag sie auf Platz vier, in manchen Gegenden an den Rändern Berlins war die AfD stärkste Kraft. Ich habe noch lange nicht alle Antworten auf das Wahlergebnis, aber manches war in den letzten Monaten doch spürbar.

  
29.09.2016 17:41:48 [LinksNet]
Nur Sieger. Überall.
Sie kennen das: „Der will doch nur spielen!“ Wenn man diesen Satz hört, sollte man auf deutlichen Abstand gehen. Hat man das Vieh erst einmal an der Wade, lässt es so schnell nicht wieder los. In der Politik ist das nicht anders. Am 18. September wurde in Berlin gewählt. Die Wahlzettel waren lang und die Stimmabgabe kompliziert. Das hat damit zu tun, dass diese Stadt genaugenommen aus zwölf überdimensionierten Dörfern, den „Bezirken“, besteht, politisch einen auf dicke Backe macht und sich Bundesland nennt. Damit leistet man sich auch einen Ministerpräsidenten, den nennt man aber „Regierender Bürgermeister“, und gefühlt heißt der für viele Berliner immer noch Klaus Wowereit. Es ist aber der als Person ganz nette, politisch dennoch recht farblose Michael Müller von der SPD.
 Sport (9)
30.09.2016 16:28:40 [Frankfurter Rundschau]
Sprengstoff
Den Verbandsbossen bis in die oberste Etage des Deutschen Olympischen Sportbundes droht eine für sie schmerzhafte Entmachtung. Gibt es in Deutschland ein Problem, wird die Lösung gerne mit dem Aufruf „Lasst uns eine Kommission gründen“ angegangen. Der deutsche Spitzensport, das haben nicht nur die Olympischen Spiele in Rio gezeigt, hat ein Problem, mit den Topnationen mitzuhalten. Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat weiten Teilen des Hochleistungssports nur noch Mittelmäßigkeit bescheinigt. Das Problem ist erkannt, es muss sich etwas tun, will Sport-Deutschland nicht endgültig von der Spitze abgehängt werden. Was tun Politik und Sport? Richtig! Sie gründen eine Kommission.

  
30.09.2016 16:27:06 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Formel 1 in Malaysia: Duell im absoluten Grenzbereich
Nico Rosberg oder Lewis Hamilton? Es sind Details, die diese WM in der Formel 1 entscheiden: Technik, Training, Starts. Vor dem Rennen in Sepang liegen die Vorteile beim Deutschen. Doch für eine Schrecksekunde sorgt zunächst ein Däne. Das Duell geht in seine 16. Runde, und das ist gut so. Die Formel 1 lebt von dem Zweikampf Lewis Hamilton gegen Nico Rosberg. Alle anderen sind abgehängt. Ohne das Titelrennen der beiden Mercedes-Fahrer müsste die Königsklasse jetzt noch sechs Grand Prix für die Galerie überstehen. So gibt es wenigstens Gesprächsstoff, der die Zuschauer vor die TV-Schirme lockt.

  
30.09.2016 13:42:47 [120 Minuten]
Die Angst pfeift immer mit? Aggressionen gegen Schiedsrichter
Immer wieder liest man über Angriffe auf Schiedsrichter im Amateurbereich. Selten stehen dabei die Unparteiischen und ihr Umgang mit Drohungen und Gewalt im Mittelpunkt. In seiner Masterarbeit hat sich Adrian Sigel genau dieser Frage gewidmet, eine Reihe aufschlussreicher Interviews geführt und eine großangelegte Umfrage unter Schiedsrichtern durchgeführt. „Eeyyy!!!“ ein langgezogener Schrei vom Platz und von den Rängen. Kurz darauf legen die Zuschauer nach: „meine Fresse, du pfeifst sonst jeden Scheiß!“ Die Schreie gelten unmissverständlich dem Schiedsrichter, ein junger Mann in seinen Zwanzigern, der gerade entschieden hat, dass ein Rempler im Strafraum nicht eines Elfmeters würdig ist. Es ist ein x-beliebiges Spiel der Kreisoberliga Ende Mai.

30.09.2016 12:25:14 [Deutschlandfunk]
Rio de Janeiro: Olympia-Anlagen werden recycelt
In Rio wird nach dem Ende der Olympischen Spiele und Paralympics aufgeräumt. Dazu gehört auch, dass provisorische Sportstätten weiter verwendet werden - unter anderem als Schulgebäude. Doch der Abbau schreitet nur langsam voran.

  
30.09.2016 11:34:41 [Neues Deutschland]
Wo Golf wie Fußball ist
Beim Kontinentalvergleich Ryder Cup ticken Fans und Spieler aus. Task Force, Heimvorteil, 150 000 frenetische Fans. Die Verantwortlichen im US-amerikanischen Golfsport hatten alles durchgeplant, um den wichtigsten Mannschaftspokal nach acht Jahren Pause endlich wieder nach Hause zu holen. Doch dann starb Arnold Palmer. Am Sonntag, nur fünf Tage vor dem Start des 41. Ryder Cups an diesem Freitag, verzögerte die Nachricht vom Tod der vermutlich größten Golflegende den geplanten Großangriff der Amerikaner auf Europa. Statt markiger Sprüche wurden nun erst mal Schweigeminuten eingelegt.

30.09.2016 07:29:59 [Zeit Online]
Spitzensport: Im Goldrausch
Medaillen, Medaillen, Medaillen! Die angedachte Reform des deutschen Spitzensports hat nur ein Ziel: Erfolg. Das könnte in dieser Zeit ein wenig zu kurz gedacht sein. Neulich hat sich wieder jemand selbst geehrt. Der britische Sprinter Andrew Steele war gerade beim Shoppen in New York, als er erfuhr, dass der russischen 4-mal-400-Meter-Staffel ihre Bronzemedaille der Olympischen Spielen 2008 in Peking aberkannt wurde. Einer der Läufer wurde bei einem Dopingnachtest erwischt, wodurch Steele und seine Briten auf Rang drei vorrückten. Steele stellte sich im Central Park auf einen Stein, riss jubelnd die Arme in die Höhe und ließ ein Foto von sich knipsen. Eine echte Siegerehrung gab es für Steele nie.

  
29.09.2016 22:04:41 [Spiegel Online]
Sommerspiele 2024: Rom verzichtet auf Olympiakandidatur
Der Rückzug Roms aus dem Bewerbungsprozess um die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2024 ist besiegelt. Der Stadtrat in Rom stimmte im Rahmen einer Sondersitzung mit 30:12 Stimmen gegen die Bewerbung und hielt sich damit an die Vorgaben von Bürgermeisterin Virginia Raggi. Raggi hatte bereits vergangene Woche ihre Ablehnung der Olympia-Bewerbung angekündigt. Nach der Entscheidung des römischen Stadtparlaments ist die Kandidatur nun endgültig gescheitert.

  
29.09.2016 19:09:51 [Süddeutsche Zeitung]
FC Bayern: Wie auf dem Zahnarztstuhl
Das neuerliche 0:1 bei Atlético Madrid wirft Fragen auf: Waren die Münchner beim missglückten Auslandsdebüt von Trainer Ancelotti einfach nur schludrig? Oder ist ihr taktischer Plan nicht mehr so präzise wie früher? Der Kulturbegriff ist aus gutem Grund weit gefasst, und deshalb hat Karl-Heinz Rummenigge schon Recht gehabt, als er sich in einem Hotelsaal in Madrid das Mikrofon reichen ließ. Der Vorstandschef begrüßte Carlo Ancelotti zu dessen "Debüt beim Bankett" - und dieses Bankett, das der Münchner Klub auf all seinen Auslandsreisen ausrichtet, "ist Kultur beim FC Bayern", ließ Rummenigge den neuen Trainer nun wissen. Kultur, ein ebenso schönes wie angemessenes Wort. Die bajuwarische Bankett-Kultur geht in etwa so, dass man sich, egal, wo auf der Welt man ist, einen Hotelsaal immer auf die gleiche Weise herrichten lässt und dann so tut, als sei man daheim in Bayern.

  
29.09.2016 17:30:18 [Racing Blog]
Formel Eins: Vorschau GP von Malaysia 2016
Ungewohnter Termin und dazu noch viel Neues in Malaysia. Das Rennen am Wochenende wird unberechenbar und schwierig. Daran, dass der GP von Malaysia nun im Herbst stattfindet, muss man sich auch erst mal gewöhnen. Aber der neue Termin ist nicht das einzige, das in Malaysia neu ist. Über die letzten Monate hat man die Strecke, die ja erst 1999 eröffnet wurde, einer gründlichen Renovierung unterzogen. Zum einen hat man sich des lästigen Problems der Drainagen zugewendet. Stehendes Wasser auf der Strecke hat schon mehrfach für einen Abbruch des Rennens gesorgt.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Bücher, Fernsehen, Film, Musik (7)
  
30.09.2016 14:41:15 [Der Freitag]
Seitenwechsel
Campusroman: Zora del Buono verknüpft geschickt den NSA-Skandal mit einer Amour fou. Nein, "Hinter Büschen, an eine Hauswand gelehnt" ist nicht der große Roman über den NSA-Skandal, und es ist auch kein Skandalbuch über eine verbotene Liebe. Aber Zora del Buono hat einen packenden, schlicht daherkommenden, also wahrhaft durchtriebenen kleinen Roman geschrieben, der die beiden Themen engführt. Erzählt wird die Geschichte der Dozentin Vita Ostan und ihres Schülers Zev Swartz, wir befinden uns im Sommer 2013 an einem amerikanischen College, in einem Kurs für Journalismus.

  
30.09.2016 09:52:59 [Süddeutsche Zeitung]
Autobiografie "Born to Run": Bruce Springsteen entzaubert sich selbst ein bisschen
Eines vorweg: Bruce Springsteens beinahe 700 Seiten starke Autobiografie "Born to Run" erfüllt all das, was man von dem Mann erwartet, der in seinen stundenlangen Live-Shows James Brown den Titel hardest working man in show business abgekämpft hat. Verschwitzte Note für verschwitzte Note. "Born to Run" ist Roadmovie, großer amerikanischer Roman, Schundheftchen und wildes, lebensbejahendes Fest. Eine Legende, geschrieben von der Legende selbst. Weshalb man genau hinschauen muss. Es gibt dieses Bild von Bruce Springsteen, das wie kein anderes die Essenz des Boss einfängt - zumindest für diejenigen da draußen, die noch nicht zu Mitgliedern der Church of Springsteen bekehrt wurden.

  
30.09.2016 09:50:24 [Spiegel Online]
"Findet Nemo"-Fortsetzung: Etwas von Dorie ist verloren gegangen
Das Pixar-Meeresabenteuer "Findet Nemo" gilt als Animationsfilmklassiker. Die Fortsetzung will noch mehr: Bei "Findet Dorie" geht es nicht nur um Familie, sondern auch um Selbstfindung. Wer im Laufe der vergangenen 13 Jahre vergessen haben sollte, wer eigentlich Dorie ist, dem hilft der Disney-Konzern seit Monaten kräftig auf die Sprünge. Die blaue Doktorfisch-Dame war schon im Sommer am Strand auf den Badetüchern junger Schwimmer zu sehen, an innerstädtischen Laternenmasten hängen Dorie-Vermisstenanzeigen, und zum Filmstart kommt auch ein "Findet Dorie"-Magazin an den Kiosk.

  
30.09.2016 07:22:00 [Kontext Wochenzeitung]
Holy Hooligans
Massenséance, professionelles Geldeintreiben oder harmloses Jugend-Event um Glaubensfragen? Ein unglaublicher Abend undercover bei der Holy Spirit Night des Gospel Forums Stuttgart. Als Todd White gerade auf dem Cannstatter Wasen gegenüber war und diese hedonistischen Typen, diese Schnapsleichen hat rumtorkeln sehen, hat er gedacht: "Alter, so war ich auch drauf." 22 Jahre Drogen, Alkohol, Pornosucht, ein astreines Rock-'n'-Roller-Leben als Frontmann einer Band, kiffen, saufen, Männermagazine, bis dieser Drogendealer kam, er zieht eine Waffe, feuert auf Whites Auto – boom, boom, boom! –, und die Kugeln gehen glatt durch das Metall, und in diesem Moment hört White eine Stimme, die Stimme von Gott, die sagt: "Ich habe diese Kugeln für dich aufgefangen. Bist du bereit, für mich zu leben?!"

30.09.2016 07:18:40 [Der Freitag]
Lauter letzte Kämpfe
55 Romane hat Stephen King nun geschrieben, inklusive „Mind Control“, dem neuen Wurf. Die Erzählmaschine läuft also rund, und das ist schon okay. Wie soll man einen Roman von Stephen King rezensieren, ohne ein unverzeihliches Spoiler-Verbrechen zu begehen? Lesern der ersten beiden Bände der Mr-Mercedes-Trilogie, die mit Mind Control – im Original weniger eindeutig End of Watch – abgeschlossen wird (oder vielleicht doch nicht ganz?), sind zumindest die Hauptpersonen bekannt: der Böse, der einmal mehr mit einer Clownsmaske eingeführt wurde, Brady, aus Inzest und Misserfolg entstandenes Monster; der Gute, der Detective beziehungsweise Ex-Detective Kermit William Hodges, in die Jahre gekommen und im Wesen herzensgut; seine Partnerin, die vom Leben und der Familie gezeichnete Holly. Und Nebenfiguren mit klaren Konturen und benennbaren Problemen.

  
29.09.2016 18:51:39 [Spiegel Online]
Disney-Klassiker: "Der König der Löwen" wird neu verfilmt
Der Zeichentrickfilm "Der König der Löwen" wird neu verfilmt. Das gab der Disney-Konzern bekannt. Als Regisseur ist Jon Favreau vorgesehen, der bereits vom Klassiker "Das Dschungelbuch" eine moderne Version inszeniert hatte. Disney teilte mit, die Produktion solle schnell realisiert werden, einen Starttermin nannte der Konzern aber nicht.

  
29.09.2016 17:26:29 [Ceiberweiber]
Angelina Jolie und die Flüchtlingskrise
Auf den ersten Blick ist die Trennung von Angelina Jolie und Brad Pitt nur für Menschen interessant, die das Leben von Stars verfolgen. Doch Pitt ist durch seine strenggläubigen Eltern geprägt, während Jolie eine Familie haben wollte, die mit drei eigenen und drei adoptierten Kindern auf der ganzen Welt zuhause ist. Als Jolie bei den Dreharbeiten zu „Lara Croft“ im Jahr 2001 Interesse für humanitäre Fragen entwickelte und sich an das UNHCR wandte, wurde sie UNHCR-Good Will Ambassador, später Sonderbotschafterin.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum
 Netz


Staatsschulden pro Kopf in Deutschland

Goldcharts

Silbercharts

DAX



Kursanbieter: L&S RT, RTFX Forex Trading