Net News Express

 
       
1506024666    
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
21.09.2017 20:31:15 [QPress]
Kim Jong-un kündigt neue US-Sanktionen an
Das Säbelrasseln zwischen Nordkorea und den USA soll die Weltgemeinschaft ein wenig erlahmen lassen. Die beiden Hauptprotagonisten, Kim Jong-un und Donald Trump, bürgen dafür, dass ein maximales Eskalationspotenzial aufgebaut wird. Es ist eine selten gefährliche Konstellation, dass zeitgleich beide Nationen gerade von Irren befehligt werden. Jetzt geht es ferner darum, die richtige Ideologie-Zone zu beachten, um das passende Verständnis für den nachfolgenden Text zu entwickeln.

  
21.09.2017 20:29:20 [Ceiberweiber]
SPÖ: Der Pusch gegen Christian Kern
Ehe sich Bundeskanzler Christian Kern einreden ließ, Tal Silberstein sei der richtige Berater für ihn, hätte er sich mit kritischer Berichterstattung in Israel und Rumänien befassen müssen. Dies nicht nur, weil sich da bereits Silbersteins Festnahme im August 2017 abzeichnete, sondern auch, weil man Silbersteins Umgang mit Regierungspolitikern kennt.

  
21.09.2017 20:25:34 [Rubikon]
Rechtsruck in Deutschland
Teil 2: Psychosoziale Ursachen und Bewältigungsmöglichkeiten. Die Verbreitung „rechten“ Gedankenguts in Deutschland wird seit langem in soziologischen Untersuchungen erforscht. Sollten die 1933 in seiner „Massenpsychologie des Faschismus“ veröffentlichten Erkenntnisse des Psychoanalytikers Wilhelm Reichs – siehe Teil 1 – noch immer zutreffen, müssten solche Auffassungen auch außerhalb der Anhängerschaft „rechter“ Parteien zu finden sein: Die von ihm beschriebene autoritär-gefühlsunterdrückende Sozialisierung wirkt schließlich auf die gesamte Bevölkerung ein.

  
21.09.2017 20:22:21 [Die Kolumnisten]
Gesoffen wird immer
Teil 6: Wer trocken werden will, muss sich von liebgewonnenen Angewohnheiten trennen und sein Leben von Grund auf umkrempeln. Sobald man körperlich entgiftet hat – was natürlich in Abhängigkeit von der vorherigen Dosis unterschiedlich lange dauern kann –, ist der Rest Kopfsache. Da der Alkoholiker nicht auf eine kurze Drogenkarriere, sondern im Normalfall zwei, drei Jahrzehnte Substanzmissbrauch zurückblickt, steht er allerdings vor dem Problem, dass er sich sein Leben ohne Bier, Wein und Wodka beim besten Willen nicht vorstellen kann.

  
21.09.2017 20:18:27 [Infosperber]
Trumps Kehrtwende in Afghanistan
Ende August machte US-Präsident Donald Trump eine Kehrtwende um 180 Grad. Er verkündete eine von seiner Administration als «neu» verkaufte Strategie der USA in Afghanistan. Der Präsident überraschte seine Wähler mit der Absicht, die Zahl der am Hindukusch stationierten US-Soldaten von 8400 auf über 12‘000 zu erhöhen. Um das dortige «Drehkreuz für Terroristen» zu zerstören, «müsse der Kampf gegen Al-Kaida und die Terrormiliz IS verschärft und eine Übernahme des Landes durch die Taliban aktiv verhindert werden», erklärte Trump.

  
21.09.2017 20:16:08 [Telepolis]
"Hundegebell", Angst vor Ermordung - und ein "Schurken-Neuling"
Am Dienstag hielt US-Präsident Donald Trump eine Rede vor den Vereinten Nationen, in der der Venezuela, den Iran und vor allem Nordkorea scharf angriff. Aus allen drei Ländern gibt es nun Reaktionen darauf. Ri Yong Ho, der Außenminister Nordkoreas, dem Trump mit der "totalen Zerstörung" seines Landes gedroht hatte, reagierte auf die Worte des US-Präsidenten mit der Bemerkung: "Falls er denkt, er kann uns mit dem Klang von Hundegebell ängstigen, dann ist das tatsächlich der Traum eines Hundes".

  
21.09.2017 20:14:07 [Junge Welt]
Essen oder Strom bezahlen
Hartz-IV-Regelsätze decken reale Energiekosten nicht. Die Kluft zum tatsächlichen Bedarf wird immer größer. Steigende Mieten und Lebensmittelpreise, hohe Stromkosten: Für 6,4 Millionen Hartz-IV-Bezieher und gut eine Million Sozialhilfeberechtigte wird die Teuerung immer mehr zum Problem. Ganze sieben Euro mehr gesteht die Bundesregierung Alleinstehenden ab 2018 insgesamt zu. Im Regelsatz von 416 Euro werden dann lediglich 35 Euro für den Posten »Wohnen, Energie und Wohninstandhaltung« enthalten sein – 58 Cent mehr als bisher.

  
21.09.2017 20:12:05 [Informationsdienst Gentechnik]
Verbände: Für CRISPR-Cas muss Gentechnikrecht gelten
Sieben gentechnikkritische Verbände haben die Bundesregierung aufgefordert, sich für eine strikte Regulierung neuer Gentechnik-Verfahren nach Gentechnikrecht einzusetzen. „Das Vorsorgeprinzip ist zu stärken und die neuen Gentechnik-Verfahren gehören auf den Prüfstand“, so Annemarie Volling von der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V.. Die holländische Regierung hatte jüngst vorgeschlagen, mit Verfahren wie CRISPR-Cas erzeugte Pflanzen dann nicht als gentechnisch verändert einzustufen, wenn in der Pflanze keine fremden Gene mehr nachweisbar sind.

21.09.2017 20:10:25 [NachDenkSeiten]
Vom bewaffneten Kampf zur Strategie des Glücks
„Es dauerte lange, bis ich in meinem Fühlen und Denken zulassen konnte, dass die Tötung zweier Geiseln auf grausame Weise, für die ich mitverantwortlich bin, ein Verbrechen ist, das durch nichts zu rechtfertigen ist“, notiert Lutz Taufer in seiner Autobiographie Über Grenzen. Er beschreibt den Weg aus der badischen Provinz in die antiautoritäre Revolte und nach deren Auflösung in den bewaffneten Kampf der RAF. Im Gefängnis setzten Lernprozesse ein und es wurde ihm klar, dass die befreite Gesellschaft bereits in den Mitteln erkennbar sein muss, die zu ihrer Erreichung angewandt werden.

21.09.2017 20:08:45 [Süddeutsche Zeitung]
Verdächtiger Geldfluss
Das EU-Parlament hat die Aserbaidschan-Verbindungen mehrerer europäischer Politiker deutlich kritisiert. Die Mehrheit der Abgeordneten stimmte für einen Antrag, der "in Anbetracht der jüngsten Enthüllungen zur Geldwäsche in Aserbaidschan aufs Schärfste verurteilt, dass Aserbaidschan und weitere autokratische Regimes mit unerlaubten Mitteln Einfluss auf europäische Entscheidungsträger ausüben wollten". Die Süddeutsche Zeitung hatte am Dienstag berichtet, dass die Bundestagsabgeordnete Karin Strenz (CDU) Geld von einer Firma namens Line M-Trade bekam, die offenbar staatlich bezahlte Lobbyarbeit für die umstrittene Regierung Aserbaidschans macht.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (7)
21.09.2017 20:10:25 [NachDenkSeiten]
Vom bewaffneten Kampf zur Strategie des Glücks
„Es dauerte lange, bis ich in meinem Fühlen und Denken zulassen konnte, dass die Tötung zweier Geiseln auf grausame Weise, für die ich mitverantwortlich bin, ein Verbrechen ist, das durch nichts zu rechtfertigen ist“, notiert Lutz Taufer in seiner Autobiographie Über Grenzen. Er beschreibt den Weg aus der badischen Provinz in die antiautoritäre Revolte und nach deren Auflösung in den bewaffneten Kampf der RAF. Im Gefängnis setzten Lernprozesse ein und es wurde ihm klar, dass die befreite Gesellschaft bereits in den Mitteln erkennbar sein muss, die zu ihrer Erreichung angewandt werden.

  
21.09.2017 18:24:54 [Junge Welt]
Lauwarmer Herbst
Frankreichs Präsident Macron geht den Bossen zur Hand. Das neue Arbeitsrecht ist nur der Anfang. An sich ist die Sache klar: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und seine Partei »La Republique en marche« können ihr wirtschaftsliberales Programm in den fünf Jahren der laufenden Legislaturperiode durchsetzen, und keiner kann sie letztlich daran hindern. In der Nationalversammlung schenkten ihnen die Wähler im vergangenen Juni 359 der 577 Sitze – das ist die absolute Mehrheit und eine Überzahl von 141 Mandaten.

  
21.09.2017 18:17:14 [Ständige Publikumskonferenz]
Fluchtgründe
„Unsere Art zu leben“ ist insbesondere in Wahlkampfzeiten eine vielbeschworene Formel. Aber was heißt „unsere Art zu leben“ genau? Hat „unsere Art zu leben“ mit Kolonialkriegen, Ressourcenraub, Raubbau an Natur und Menschen, Drohnenkrieg, Regimechange und Profitmaximierung seitens der Globalisten zu tun? Die Mehrzahl der insgesamt etwa 200 Kriege seit 1945 wurde in der sogenannten „Dritten Welt“ ausgetragen, mit geschätzt über 40 Millionen Kriegstoten.

  
21.09.2017 13:58:42 [The Guardian]
Who’s the world’s leading eco-vandal? It’s Angela Merkel.
Which living person has done most to destroy the natural world and the future wellbeing of humanity? Donald Trump will soon be the correct answer, when the full force of his havoc has been felt. But for now I would place another name in the frame: Angela Merkel. What? Have I lost my mind? Angela Merkel, the “climate chancellor”? The person who, as German environment minister, brokered the first UN climate agreement, through sheer force of will? The chancellor who persuaded the G7 leaders to promise to phase out fossil fuels by the end of this century?

  
21.09.2017 12:10:55 [World Economy]
Das deutsche Volk kocht
Die Wahlen werden nur zum Teil von einer fehlenden Diskussion über Krieg und Frieden bestimmt. Es gibt großen Unmut darüber, dass in den Fernsehdiskussionen die beiden großen Parteien über ihre jeweiligen Vertreter - Herrn Schulz und Frau Dr. Merkel - sich mit diesen Fragen nicht beschäftigt haben und keine plausiblen Antworten gegeben haben und das obwohl die Welt brennt. Es ist eine Defizitsituation, die in Deutschland weitestgehend beklagt wird, aber die zentrale Auseinandersetzung in Deutschland, die läuft über die Migrationsetnwicklung.

  
21.09.2017 08:27:40 [Neue Rheinische Zeitung]
Wahlkrampf 2017
Wahlkampfschrott, Elitendemenz und parlamentarisches Elend. Deutschland und die politischen Systeme der „westlichen Wertegemeinschaft“ seien Demokratien, heißt es. Das steht in allen Zeitungen und dröhnt täglich hundertfach aus tausenden Lautsprechern. Unsere Karlspreiskaiserin, jene transatlantische Einflussagentin, Trägerin bunter Hosenanzüge und Rautenkanzlerin in Personalunion weiß es noch genauer: Deutschland ist eine marktkonforme Demokratie.

  
21.09.2017 07:01:05 [NachDenkSeiten]
Kolumbien: FARC mausert sich als legale Partei im spröden Frieden
Kolumbien versucht, sich einen Albtraum vom geschundenen Leib zu schütteln. Der Krieg, der vor fast 60 Jahren zwischen bürgerlichen Konservativen und Liberalen ausbrach und über Jahrzehnte von ihren Nachfolgern – Großgrundbesitzer- und Narcomilizen im häufigen Verbund mit den konventionellen Streitkräften gegen linke Guerillas – ausgefochten wurde, forderte zwischen 220.000 und 260.000 Tote und 60.000 Verschwundene.
 Aktuelle Themen (9)
21.09.2017 20:08:45 [Süddeutsche Zeitung]
Verdächtiger Geldfluss
Das EU-Parlament hat die Aserbaidschan-Verbindungen mehrerer europäischer Politiker deutlich kritisiert. Die Mehrheit der Abgeordneten stimmte für einen Antrag, der "in Anbetracht der jüngsten Enthüllungen zur Geldwäsche in Aserbaidschan aufs Schärfste verurteilt, dass Aserbaidschan und weitere autokratische Regimes mit unerlaubten Mitteln Einfluss auf europäische Entscheidungsträger ausüben wollten". Die Süddeutsche Zeitung hatte am Dienstag berichtet, dass die Bundestagsabgeordnete Karin Strenz (CDU) Geld von einer Firma namens Line M-Trade bekam, die offenbar staatlich bezahlte Lobbyarbeit für die umstrittene Regierung Aserbaidschans macht.

  
21.09.2017 20:04:31 [Neues Deutschland]
Katalanen kündigen »dauerhafte Mobilmachung« an
Hafenarbeiter blockieren Schiffe der Polizei / Proteste zur Durchsetzung des katalanischen Unabhängigkeitsreferendums halten an. Im spanischen Parlament in Madrid haben sich fast 100 Parlamentarier am Donnerstag hinter die Katalanen gestellt und ebenfalls die Freiheit der Gefangenen gefordert. Derweil hat Spaniens Finanzminister Cristóbal Montoro der katalanischen Regierung den Geldhahn abgedreht. Auch deshalb spricht Regierungschef Carles Puigdemont davon, dass faktisch längst die Autonomie ausgesetzt ist.

21.09.2017 15:25:49 [Süddeutsche Zeitung]
Regierung führte vor Air-Berlin-Pleite Geheimgespräche mit Lufthansa
Schon kurz, nachdem Air Berlin Insolvenz angemeldet hatte, gab es Vorwürfe, wonach die Bundesregierung die Lufthansa im Bieterprozess bevorzuge. Dokumente zeigen nun: Vertreter der Bundesregierung führten schon vor der Air-Berlin-Pleite Gespräche mit beiden Airlines. Die Nachricht lief am 15. August, einem Dienstag, über die Agenturen: Die Fluggesellschaft Air Berlin ist insolvent. Es war ein Schock für die Kunden, für die Piloten, das Kabinenpersonal. Doch es gab Menschen, die schon sehr viel früher darüber Bescheid wussten, was da dräut: in der Bundesregierung - und auch beim Konkurrenten Lufthansa, jenem ehemaligen Staatskonzern, der nun anstrebt, die besten Teile von Air Berlin zu übernehmen.

21.09.2017 12:21:42 [German Foreign Policy]
Mit deutschen Waffen: Deutsche Unterstützung für irakisch-kurdischen Separatismus
Das für Montag angekündigte Referendum zur Abspaltung der kurdischsprachigen Gebiete des Irak gründet auf jahrelanger Unterstützung der Bundesregierung für die dortige Autonomieregion. Der Barzani-Clan, der die Regionalregierung kontrolliert, unterhält schon seit Jahrzehnten gute Verbindungen zu führenden Politikern von CDU und CSU. Die Autonomieregion selbst wird seit 2005 von Berlin systematisch gefördert - durch wirtschaftliche Hilfen, durch den Aufbau deutscher Institutionen und jüngst durch die Ausbildung und Aufrüstung der Peschmerga zu einer schlagkräftigen Truppe.

  
21.09.2017 10:51:01 [Junge Welt]
CETA: Er hat uns verraten
SPD-Kanzlerkandidat als Wegbereiter: EU-Kanada-Handelsabkommen tritt »vorläufig« und zum Teil in Kraft. In den Chefetagen der Konzernwirtschaft knallen heute die Champagnerkorken. An diesem Donnerstag tritt CETA in Kraft, das Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Kanada – noch nicht ganz, aber fast. »Vorläufig« kommen zunächst rund 90 Prozent der in fünfjährigen Verhandlungen getroffenen Vereinbarungen zur Anwendung. Der Rest soll später folgen, sobald die nationalen Parlamente aller EU-Mitgliedsstaaten den Vertrag ratifiziert haben.

21.09.2017 10:40:25 [WSWS]
Spanische Regierung droht Katalonien wegen Referendum mit Militärgewalt
Um die Abstimmung zu verhindern, droht Premierminister Mariano Rajoy, eine Notfallklausel der spanischen Verfassung anzuwenden. Am 15. September reiste Rajoy nach Barcelona und erklärte, an die Katalanen gewandt: „Ihr macht einen Fehler. Ihr zwingt uns, einen Weg zu gehen, den wir nicht gehen wollen.“ In der letzten Woche hatten der Sprecher der PP-Fraktion Rafael Hernando und Justizminister Rafael Catalá unabhängig voneinander verlangt, den entsprechenden Paragraphen 155 der Verfassung anzuwenden.

21.09.2017 06:58:11 [Der Freitag]
Furor des Wahns
Trumps Nordkorea-Rede: Wie dünn die Glasur unserer Zivilisation tatsächlich ist, zeigt der Auftritt, den der US-Präsident gerade vor der UN-Generalversammlung hingelegt hat. Auf Anstiftung zum Massenmord lief hinaus, was Donald Trump in seiner Brandrede vor der diesjährigen UN-Generalversammlung verkündet hat. Einen solchen Auftritt gab es vor diesem Forum bisher wohl noch nie. Der Redner schien auf vorsätzlichen Tabubruch erpicht, um zivilisatorische Normen zu verhöhnen, wie sie menschlicher Kriegs- und Leiderfahrung über die Jahrhunderte hinweg zu verdanken sind.

  
21.09.2017 06:39:42 [Antikrieg]
Weitere Gedanken zu Trump's UN-Kriegserklärung gegen Iran und Nordkorea
Trump's UN-Rede macht deutlich, dass Trump's Präsidentschaft in Bezug auf sein Wahlkampfversprechen, Washington aus der Rolle des "Weltpolizisten" zu entfernen, den Nahen Osten zu verlassen und die geschädigten Beziehungen zu Russland zu reparieren, vorbei ist. Die CIA und der Militär-/Sicherheitskomplex haben die volle Kontrolle über die US-Regierung. Trump hat seine Gefangenschaft und seine zugewiesene Rolle als Vollstrecker der Hegemonie Washingtons über jedes andere Land akzeptiert. Washington über alles ist die einzige Außenpolitik, die Washington verfolgt.

  
20.09.2017 21:41:35 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Bundesarbeitsgericht stärkt Position von Schichtarbeitern
Mehr als zweieinhalb Jahre nach Mindestlohn-Einführung hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) die Position Tausender Schichtarbeiter gestärkt. Die höchsten deutschen Arbeitsrichter stellten mit einem Urteil am Mittwoch klar, dass für Nachtzuschläge, die nach dem tatsächlichen Stundenverdienst berechnet werden, der Mindestlohn als untere Basis gilt.
 Bundestagswahl 2017 (7)
  
21.09.2017 18:35:48 [Egon W. Kreutzer]
Bundestagswahl: Denkanstöße für Unentschlossene
Die Wahl zum Deutschen Bundestag am 24. September ist für viele Wahlberechtigte immer noch eher Qual als Wahl. Die Ursachen dafür sind vielgestaltig. Dieser eher sanfte Artikel versucht, die Wahlentscheidung zu erleichtern, indem absolut neutral herausgearbeitet wird, worauf der Wähler sich bei seiner Entscheidung - trotz fehlender und falscher Informationen - stützen sollte. Vielleicht können Sie, die Sie längst wissen, was Sie wählen werden, diese Argumentation nutzen, um Unentschlossenen oder resignierten Nichtwählern in Ihrem Umfeld den Weg zur eigenen Entscheidung zu weisen, ohne dabei auf die Argumente und Versprechen der Parteien, die sich zur Wahl stellen, überhaupt eingehen zu müssen.

  
21.09.2017 13:53:11 [Tichys Einblick]
Zigtausende Türk-Deutsche können illegal wählen
Es ist kurios: Geschätzt etwa 50.000 Türk-Deutsche können am 24. September zur Bundestagswahl gehen, obwohl sie eigentlich gar kein Wahlrecht haben. Sie haben Kraft Gesetz die Deutsche Staatsangehörigkeit verloren, weil sie die Türkische heimlich wiedererlangten. Doch die Türkei weigert sich, der Bundesregierung Namen oder aktuelle Zahlen zu nennen. Der genannte Grund: Datenschutz.

  
21.09.2017 12:08:10 [Klaus Peter Krause]
Bitte, gehen Sie wählen
Bleiben Sie am kommenden Sonntag nicht zuhause. Gehen Sie wählen – falls Sie das nicht schon per Brief zuhause getan haben. Denn diese Wahl zum neuen Bundestag wird für Deutschland zu einer Schicksalswahl. Das klingt übertrieben dramatisch und aufgebauscht. Nahezu täglich lesen wir nämlich, es wird uns geradezu eingehämmert: Deutschland geht es doch soooo gut. Aber in einem Drama befinden wir uns längst. Auf eine Tragödie für Deutschland läuft es hinaus. Dass es uns soooo gut geht, ist nur die Oberfläche, der schöne Schein. Auch ist nicht nur Deutschland allein bedroht.

21.09.2017 10:26:14 [Idea]
Politiker sollten die Ängste der Deutschen ernst nehmen
Die deutsche Politik sollte die Ängste der Bevölkerung ernster nehmen. Darin waren sich die Gäste der Sendung „Peter Hahne“ zum Thema „Die Macht der Angst – Instrumentalisierung oder Realität?“ einig. Hintergrund sind der Anstieg von terroristischen Anschlägen in Europa, die zunehmende Kriminalität in deutschen Städten sowie Übergriffe von Zuwanderern. Für den Psychiater Christian Peter Dogs (Ravensburg) sind Aussagen von Politikern wie „Wir haben keine Angst“ Worthülsen und „dummes Zeug“.

  
21.09.2017 08:38:33 [Oskar Lafontaine via Facebook]
Die systembedingte Täuschung der Wählerinnen und Wähler
Seit Langem weise ich darauf hin, dass Deutschland von einem neoliberalen Ein-Parteien-System mit vier Flügeln (CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen) regiert wird. Dazu gesellt hat sich die ebenfalls neoliberale AfD, deren besonderes Kennzeichen es ist, dass sie Halb-Nazis oder gar Nazis in ihren Reihen hat. Ich denke an Höcke („Denkmal der Schande“), Gauland („in Anatolien entsorgen“) und die saarländische AfD-Funktionärin Jeanette Ihme (Flüchtlingsboote „samt Inhalt“ versenken). Alle neoliberalen Parteien werden von der Wirtschaft finanziert, in erster Linie von Banken und Konzernen.

  
21.09.2017 08:29:31 [Netzwerk Flüchtlingsforschung]
Flüchtlingspolitik in Wahlprogrammen zur Bundestagswahl 2017
Selten wurde auf parteipolitischer und Bundesebene so viel über Migrations- und Flüchtlingspolitik diskutiert wie in den letzten zwei Jahren. Seit dem Sommer 2015, der zum Symbol der sogenannten ‚Flüchtlingskrise‘ wurde, nehmen alle Parteien zu den Themen Migration und Flucht Stellung. So ist es kaum überraschend, dass migrations- und flüchtlingspolitische Fragen auch in den Wahlprogrammen zur Bundestagswahl 2017 eine zentrale Rolle einnehmen.

  
21.09.2017 08:19:54 [Cicero]
Kurz vorm Kolbenfresser
Die SPD wird bei dieser Bundestagswahl wohl die dritte schlimme Niederlage in Folge einfahren. Zuvor aber dreht die Parteispitze nochmal richtig auf und greift verzweifelt zu den letzten Mitteln. Innerparteilich aber bestimmt längst eine andere Frage die Debatte. Um wenigstens die „2“ vorne im Ergebnis zu halten, greifen Schulz und Gabriel verzweifelt zu den letzten Mitteln. Wovon die SPD hingegen im gesamten Wahlkampf nie Gebrauch gemacht hat: Den Unmut an der Kanzlerin als Wasser auf die eigenen Mühlen zu lenken.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (13)
  
21.09.2017 18:12:56 [Makronom]
Wie ein makroökonomisches Modell die Spaltung der Eurozone befördert
Die fiskalpolitischen Empfehlungen der EU-Kommission basieren stark auf einem fehlerbehafteten Modell, das Boom-Krise-Zyklen und die Desintegration der Eurozone verschärft – und ein Musterbeispiel dafür ist, dass makroökonomische Modelle und Theorien ganz konkrete Auswirkungen auf das Leben von Millionen von Menschen haben. Dabei wäre die nötige Generalüberholung auch politisch durchaus machbar.

21.09.2017 15:23:39 [Makroskop]
Globalisierung, Finanzmärkte und Lohnentwicklung
Bereits in den 1970er Jahren begann Hyman Minsky von finanziellen Unruhen in den USA zu sprechen, die vergleichbar mit der Instabilität der Vorkriegszeit seien. Minsky’s Theorie der finanziellen Instabilität erhielt nach der Finanzkrise 2008 posthum viel Beifall. Er gehörte zu den keynesianisch geprägten Ökonomen, die der Auffassung waren, man habe bei der Standard-Interpretation von Keynes‘ General Theory wesentliche Teile übersehen oder fehlinterpretiert. Der wesentliche Beitrag Keynes sei ihm zu Folge die theoretische Fundierung eines Kapitalismus, der auf hochentwickelten Finanzinstitutionen basiert.

  
21.09.2017 15:17:48 [Konjunktion]
Fed-Bilanzreduzierung
Das bewusste Abschalten der Lebenserhaltungsmaßnahmen für das Finanzsystem. Als Mitte 2013 die Federal Reserve (Fed) Überlegungen anstellte, ihre „quantitative Lockerung (quantitative easing, QE)“ herunterfahren zu wollen, war der allgemeine Tenor der Analysten (sowohl im Mainstream als auch bei alternativen Beobachtern), dass die Fed diesen Schritt niemals tun würde. Manche sprachen gar davon, dass es die Fed „nicht wagen würde“ ein solches Programm wirklich durchzuziehen. Schließlich würde die Fed damit die US-Wirtschaft abwürgen.

21.09.2017 11:56:38 [Makroskop]
Die Hüter der Gegenreform
Zentralbanken sollen keine Politik betreiben? Eine Illusion. Welche Folgen das Dogma ihrer „Unabhängigkeit“ haben kann, bewies schon die Deutsche Bundesbank. Was sich am 1. März 1973, einem wolkigen und verschneiten Donnerstag, im Zentralbankrat der Deutschen Bundesbank zutrug, sollte als ideologischer Kurswechsel mit großer Tragweite in die Zeitgeschichte eingehen. Bis dato war die stabilitätspolitische Debatte in Frankfurt von den Problemen des Bretton-Woods-System beherrscht.

21.09.2017 10:45:12 [Time Pattern Analysis]
Juncker will Geschichte seit 2000 wiederholen
Der Präsident der europäischen Kommisson, Juncker, hat kürzlich sein Konzept vorgestellt, wie es mit der EU weitergeht. Er will offenbar die Konvergenzkriterien hinsichtlich der Aufnahme in die Eurozone aufweichen und scheut auch nicht davor zurück, den Beitritt mit finanziellen Anreizen zu versüßen. Im Kern laufen seine Vorschläge darauf hinaus, die Geschichte seit 2000 zu wiederholen. Damals haben die Volkswirtschaften im Süden Europas begonnen, sich übermäßig zu verschulden, weil sich die Kredite mit der Ausdehnung der Eurozone dorthin deutlich verbilligt haben.

  
21.09.2017 10:36:32 [Freisleben News]
Wie die Banken Geld aus Luft erzeugen
Bei jeder Kreditvergabe erzeugen Banken Geld aus dem Nichts. In den Lehrbüchern steht es anders. Doch der deutsche Finanz-Professor Richard Werner hat es 2014 empirisch nachgewiesen. Jetzt publiziert endlich auch die Deutsche Bundesbank auf ihrer Website die Wahrheit. Das muss Konsequenzen haben. Es kann doch nicht sein, dass die Nationalökonomen die Geldschöpfung der Banken ignorieren und ratlos zusehen, wie eine Krise entsteht und 10 Jahre andauert.

  
21.09.2017 10:33:14 [GiB - Gemeingut in Bürgerhand]
ÖPP kracht gegen die Wand des Finanzministeriums
35 Aktive der Initiative Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB) haben heute vor dem Bundesfinanzministerium den Frontalunfall eines Autos inszeniert. Der Wagen mit der Aufschrift „ÖPP“ fuhr direkt gegen die Wand des Ministeriums. Der Bürgerprotest richtete sich gegen die ausnahmslos gemeinwohlschädlichen Folgen Öffentlich-Privater Partnerschaften (ÖPP). GiB sieht sich in seiner jahrelangen Kritik bestätigt. Der nun bekannt gewordene Skandal beim ÖPP-Projekt Autobahn A 1 Hamburg-Bremen zeigt die negativen Auswirkungen von ÖPP in ihrer ganzen Bandbreite.

  
21.09.2017 10:20:19 [Trading-Treff]
New World Order das Ende vom King Dollar
Die Folgen der Handlungen der letzten Jahre, die von den BRICS unternommen wurden, muss der Westen zum einen erst einmal bemerken und anschließend verdauen. Beides ist nicht gerade leicht, zum einen den Macht Verlust einzugestehen, der durch die systemische Krise des westlichen Systems, dessen Anfang in der Finanzkrise zu finden ist, zum anderen die Neuen Regeln, Akteure und Chancen zu akzeptieren und sich dann in die neue Multilaterale Welt einzugliedern.

  
21.09.2017 08:33:12 [Investment Research Dynamics]
Will the Fed really “Normalize” its Balance Sheet?
To begin with, how exactly does one define “normalize” in reference to the Fed’s balance sheet? The Fed predictably held off raising rates again today. However, it said that beginning in October it would no longer re-invest proceeds from its Treasury and mortgage holdings and let the balance sheet “run off.” Here’s the problem with letting the Treasuries and mortgage just mature: Treasuries never really “mature.” Rather, the maturities are “rolled forward” by refinancing the outstanding Treasuries due to mature.

  
21.09.2017 06:40:45 [Griechenland-Blog]
Der IWF muss aufhören, Griechenland zu foltern
Kyle Bass vertritt, der IWF habe von Anfang an gewusst, seine Kredite an Griechenland nie zurückbekommen zu werden, und müsse endlich aufhören, das Land zu foltern. Kyle Bass, Investitions-Leiter der Hayman Capital Management, führt in seinem Artikel bei Bloomberg an, der Internationale Währungsfonds (IWF) müsse Griechenlands Schuld streichen und keine neue Rekapitalisierung der griechischen Banken verlangen.

  
20.09.2017 21:44:39 [Süddeutsche Zeitung]
"Undemokratisches Durchpeitschen"
Für die EU-Kommission ist es ein Grund zur Freude: Obwohl es erst von einer Handvoll Staaten der Europäischen Union ratifiziert ist, tritt an diesem Donnerstag das umstrittene Freihandelsabkommen mit Kanada (Ceta) vorläufig in Kraft. 590 Millionen Euro werde die EU von nun an jährlich sparen, erklärte die Behörde am Mittwoch in Brüssel. Dies sei der Betrag, den Firmen bisher an Zöllen für nach Kanada ausgeführte Güter zahlen müssten.

  
20.09.2017 21:39:18 [Tagesschau]
US-Notenbank macht Ernst
Die US-Notenbank Fed beginnt mit dem Abbau ihrer in den Jahren nach der Finanzkrise auf 4,5 Billionen Dollar angeschwollenen Bilanz. Die Währungshüter gaben in Washington bekannt, dass das bereits seit langem vorbereitete Manöver ab Oktober anlaufen soll. Die Fed macht damit einen Schritt hin zur Normalität, da sie lange die Konjunktur mit einer Geldflut gestützt hat. Diese wird nun erstmals etwas eingedämmt.

  
20.09.2017 21:37:35 [Makronom]
Kann Bitcoin gegen die Zentralbanken bestehen?
Die wachsende Popularität von Kryptowährungen beschäftigt längst auch Regulierungsbehörden und Zentralbanken – und letztlich entscheiden diese darüber, ob Bitcoin und Co. weiter an Bedeutung gewinnen oder einen natürlichen Tod sterben werden.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (6)
  
21.09.2017 18:14:34 [EJO - European Journalism Observatory]
Der Kampf der Breie
Zentralisierte Zeitungsredaktionen, wie neuerdings bei Tamedia, fördern Qualität und Meinungsvielfalt. Zuerst etwas deutsche Grammatik. Im Singular heißt es: der Brei. Im Plural heißt es: die Breie. Damit sind wir mitten in der aktuellen Diskussion der Medienbranche. Es geht um den sogenannten Einheitsbrei. Im August stellte Tamedia ihr neues Journalismusmodell vor.

21.09.2017 16:45:20 [Die Propagandaschau]
Wie der WDR ein russisches Manöver zu einer Bedrohung umdeutet
Immer wenn es darum geht, der deutschen Öffentlichkeit ein Feindbild in die Köpfe zu hämmern, westlichen Im­pe­ri­a­lismus, Aufrüstung, mörderische Sanktionen, Waffenexporte oder Krieg zu rechtfertigen, werden in den Staatssendern in geballter Form Lügen und Propaganda verbreitet. Zu Wort kommen dann nahezu ausschließlich transatlantische Bellizisten, NATO-Propagandisten, „Think-Tank“-Büttel, ver­meint­liche „Experten“ und Politiker, von denen man weiß, dass sie die gewünschten, kriegstiftenden Erzählungen und Verleumdungen in Kameras und Mikrofone sprechen. Im Fall des weißrussisch-russischen Manövers ZAPAD 2017 ist den „Öffentlich-Rechtlichen“ wieder einmal jede Lüge recht.

21.09.2017 12:16:02 [Meedia]
Indien: Erneut kritische Journalistin ermordet
Die bedrohte Pressefreiheit in der Boom-Region IndienAm 5. September wurde indische Journalistin Gauri Lankesh auf ihrem Heimweg in der Stadt Bengaluru (ehemals Bangalore) aus nächster Nähe von Unbekannten auf einem Motorrad erschossen. Der Mord löste Entsetzen in indischen Medien und Proteste in mehreren Städten aus. Aber er ist kein Einzelfall. Reporter ohne Grenzen wirft der indischen Regierung vor, ein Klima der Angst gegen den freien Journalismus zu schüren.

  
21.09.2017 12:01:21 [WSWS]
Britische Regierung unterstützt Trumps Forderung nach Internetzensur
Nach dem Bombenanschlag auf eine Londoner U-Bahn am letzten Freitag treiben die herrschenden Eliten weltweit ihre Pläne voran, das Internet zu zensieren und den Zugang einzuschränken. Bereits wenige Minuten nach dem Anschlag in der U-Bahnstation Parsons Green, bei dem 30 Menschen verletzt wurden, forderte US-Präsident Donald Trump die Abschaltung des Internets. Wenige Stunden später schlossen sich führende Vertreter der britischen Regierung seiner Forderung mit hysterischeren Worten an. Die Regierung von Premierministerin Theresa May nahm den Bombenanschlag schnell zum Anlass, um die Terrorwarnstufe von „ernst“ auf „kritisch“ zu erhöhen, die höchste Stufe.

  
20.09.2017 21:58:39 [Preußische Allgemeine Zeitung]
Erbärmliche Kampagnen
Am 24. September stimmen 61,9 Millionen Wahlberechtigte über die Zusammensetzung des 19. Bundestages ab. Angesichts von Terrorgefahr, Islamisierung, ungebremsten Zuwandererströmen und anderen drängenden Problemen erscheint der Entscheid über die zukünftig Regierenden wichtig wie nie zuvor. Deutschlands Medien aber betreiben Meinungsmache pur. Kein Schwindel scheint ihnen zu dreist, kein Gerücht zu unglaubhaft.

  
20.09.2017 21:53:26 [Novo Argumente]
Zensur-Lehrstunde für die Linke
Das Verbot der Webseite linksunten.indymedia erinnert daran, dass die Meinungsfreiheit entweder für alle oder für niemanden gilt. Vergangene Woche hat der Prozess gegen die Betreiber der rechten Plattform Altermedia begonnen, die im Jahr 2016 vom Bundesinnenminister verboten wurde. Wie bei der linken Website linksunten.indymedia, die vor einigen Wochen ebenfalls verboten wurde, waren auf Altermedia illegale Gewaltaufrufe und Hassmails erschienen.
 Konzerne, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (1)
  
21.09.2017 12:19:18 [LobbyControl]
FDP als Türöffner für Wirtschaftsinteressen an Schulen
LobbyControl beobachtet die im Koalitionsvertrag in NRW geäußerten Vorstellungen der Landesregierung im Themenbereich Schule mit Sorge. Wir haben uns deshalb heute in einer Stellungnahme an die NRW-Schulministerin gewandt, um unsere Bedenken mitzuteilen. Stiftungen und andere außerschulische Akteure zur Schulfinanzierung heranziehen, Laien als Lehrer einsetzen sowie das Fach Wirtschaft einführen: Was im Koalitionsvertrag der schwarz-gelben Regierung als Schulfreiheit verkündet wird, könnte zu einer schwerwiegenden Umwälzung an NRWs Schulen führen.
 Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Bevölkerungskontrolle, Sicherheitspolitik (1)
  
21.09.2017 14:01:50 [Netzpolitik]
Chronik des Überwachungsstaates
Seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland erlassen Regierungskoalitionen vielfach Gesetze, die Überwachung ausbauen und Freiheiten einschränken. Die Chronik des Überwachungsstaates dokumentiert diese Entwicklung. Vor allem seit der Jahrtausendwende erlassen Bundesregierungen Gesetze, die kontinuierlich Grund- und Freiheitsrechte abbauen, indem Überwachung ausgedehnt wird. Diese Politik erfolgte häufig im Namen der Sicherheit, wenn Politiker sich aufgefordert sahen, auf Gefährdungslagen zu antworten.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (9)
  
21.09.2017 20:18:27 [Infosperber]
Trumps Kehrtwende in Afghanistan
Ende August machte US-Präsident Donald Trump eine Kehrtwende um 180 Grad. Er verkündete eine von seiner Administration als «neu» verkaufte Strategie der USA in Afghanistan. Der Präsident überraschte seine Wähler mit der Absicht, die Zahl der am Hindukusch stationierten US-Soldaten von 8400 auf über 12‘000 zu erhöhen. Um das dortige «Drehkreuz für Terroristen» zu zerstören, «müsse der Kampf gegen Al-Kaida und die Terrormiliz IS verschärft und eine Übernahme des Landes durch die Taliban aktiv verhindert werden», erklärte Trump.

  
21.09.2017 20:06:35 [Ein Parteibuch]
Irak beginnt mit Beseitigung der ISIS-Tasche um Hawija
Irakische Sicherheitskräfte haben am heutigen Donnerstag mit der Beseitigung der von der Terrorgruppe ISIS beherrschten Tasche um die Stadt Hawija südwestlich von Kirkuk begonnen und dabei auch gleich erhebliche Fortschritte gemacht. Des Weiteren haben irakische Sicherheitskräfte in der westirakischen Provinz Anbar heute den Bezirk Anah vollständig von der Terrorgruppe ISIS befreit. Die Terrorgruppe ISIS steht damit im Irak genau wie in Syrien vor der vollständigen Eliminierung.

  
21.09.2017 18:22:43 [RT Deutsch]
USA stellen 500 Mio. Dollar zur Aufrüstung ukrainischer Armee bereit
Kiew wird 500 Millionen Dollar aus Washington für Sicherheit und Verteidigung sowie tödliche Waffen und militärische Ausrüstung erhalten. Das verkündete der ukrainische Präsident. Russland betont, dass die Entscheidung zu einer Eskalation des Konflikts im Südosten der Ukraine führen könnte.

  
21.09.2017 18:19:04 [Telepolis]
Erdogans militarisierte Außenpolitik irritiert den Westen
Man könnte es als ein gutes Zeichen nehmen, wenn die Türkei ihr neues Flugabwehrsystem ausgerechnet in Russland kauft. Denn einen Krieg zwischen dem atlantischen Bündnis und Russland erwartet aktuell offenbar niemand - sonst würde die Türkei, seit 1952 Mitglied der NATO, ja kaum beim künftigen Kriegsgegner einkaufen. Und Russland würde den feindlichen Soldaten wohl kaum Abwehrsysteme verkaufen.

  
21.09.2017 16:47:28 [World Economy]
Nuklearwaffen als ein Bestandteil der Politik?
Ist die Welt wirklich gefährlicher geworden oder ist es nur Säbelrasseln? Darüber kann man natürlich stundenlang spekulieren. Das Problem Nordkorea ist wirklich nicht neu. Neu ist lediglich, wie die USA darauf reagieren und neu ist sicherlich auch, dass Nordkorea jetzt einige technologische Sprünge gemacht hat. Die Sprengkraft der Atombombentests hat sich vervierfacht, wenn nicht verfünffacht. Das heisst, wir haben es hier nicht mehr mit einer „einfachen“ Atombombe der Größenordnung Hiroshima oder Nagasaki zu tun, sondern mit 100 Kilotonnen

21.09.2017 16:39:27 [Antikrieg]
Erinnern an die Wahrheit über Vietnam
„Von Ia Drang bis Khe Sanh, von Hue bis Saigon und die zahllosen Dörfer dazwischen stießen sie vor durch Dschungel und Reisfelder, Hitze und Monsun, und kämpften heldenhaft für die Ideale, die uns als Amerikanern lieb und teuer sind. Durch mehr als ein Jahrzehnt des Kampfes in der Luft, auf dem Land und im Meer haben diese stolzen Amerikaner die höchsten Traditionen unserer Streitkräfte aufrecht erhalten."

  
21.09.2017 15:38:55 [VoltaireNet]
Nach dem Kalifat, Rojava
Während die syrische arabische Armee, die russische Luftwaffe und die Hisbollah im Begriff sind Daesch auszulöschen, plant das Pentagon einen neuen Krieg gegen Syrien, diesmal aber mit kurdischen Truppen. So wie es vorher die Aufgabe des Kalifats war, ein Sunnistan beiderseits der irakischen und syrischen Grenze zu schaffen, so soll auch der "Rojava"-Krieg ein Kurdistan beiderseits der beiden Staaten schaffen, so, wie es das Pentagon seit vier Jahren öffentlich wahrnehmbar plant.

  
21.09.2017 08:35:39 [Telepolis]
Syrien: Aufstand des Westens gegen fast vollendete Tatsachen
"Der militärische Sieg und Astana reichen nicht": Wie die USA, Großbritannien und Frankreich die Zukunft Syriens mitbestimmen wollen. Wie viel westliche Unterstützung braucht eigentlich Syrien noch? Das ist die zentrale Frage, die sich nach jüngsten US-amerikanischen, britischen und französischen Äußerungen zur nächsten Zukunft des geostrategisch wichtigen Landes stellt, dessen Machthaber sich in eine ganz andere Richtung orientiert.

21.09.2017 06:36:40 [Blauer Bote Magazin]
Russischer Generalstab: Al Qaida greift im Auftrag der USA syrische Regierungstruppen in Idlib an
Die Botschaft Russlands in Südafrika postete in diesen Stunden bei Twitter offizielle Aussagen des russischen Generalobersts Sergej Rudskoy vom russischen Generalstab, nach denen von der Al-Nusra-Front (syrische Al Qaida) angeführte Jihadistenkämpfer initiiert vom US-Geheimdienst in Syrien eine Großoffensive um Hama gestartet haben, um durch diese Gegenoffensive den Vormarsch der syrischen Truppen im Osten (nahe der Ölfelder) durch diesen neuerlichen Druck im Norden zu stoppen.
 Deutschland (7)
  
21.09.2017 20:25:34 [Rubikon]
Rechtsruck in Deutschland
Teil 2: Psychosoziale Ursachen und Bewältigungsmöglichkeiten. Die Verbreitung „rechten“ Gedankenguts in Deutschland wird seit langem in soziologischen Untersuchungen erforscht. Sollten die 1933 in seiner „Massenpsychologie des Faschismus“ veröffentlichten Erkenntnisse des Psychoanalytikers Wilhelm Reichs – siehe Teil 1 – noch immer zutreffen, müssten solche Auffassungen auch außerhalb der Anhängerschaft „rechter“ Parteien zu finden sein: Die von ihm beschriebene autoritär-gefühlsunterdrückende Sozialisierung wirkt schließlich auf die gesamte Bevölkerung ein.

  
21.09.2017 18:20:51 [Blick nach rechts]
„Pegida München“ kokettiert mit Neonazi-Terror
In Augsburg marschiert der Kopf der Münchner Pegida mit der Neonazi-Partei „Der III. Weg“ – und fällt mit einer Referenz auf den NSU auf. Es war wie üblich eine freundliche Begrüßung per Handschlag, über die sich die Handvoll Anhänger der Neonazi-Partei „Der III. Weg“ am Samstag bei ihrer Ankunft auf der Versammlung von „Pegida München“ in Augsburg freuen durften. Das bereits anwesende Häuflein von 30 „Pegida“-Anhängern freute sich offenbar seinerseits über den Besuch von Karl-Heinz Statzberger, dem erneut das Rednerpult für eine Rede überlassen wurde.

  
21.09.2017 15:31:16 [Die Welt]
G-20-Gipfel: Entscheidung für Hamburg fiel ohne Rücksprache mit Behörden
Die Entscheidung für Hamburg als Austragungsort des G-20-Gipfels fiel ohne Einbeziehung von Bundespolizei und Bundesamt für Verfassungsschutz. Das berichtet die WELT unter Berufung auf Sicherheitskreise. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte dagegen bei der Abschlusspressekonferenz des Treffens der Staats- und Regierungschefs im Juli erklärt, der Ort sei „gemeinsam mit den Sicherheitsbehörden“ ausgesucht worden.

  
21.09.2017 15:24:35 [WSWS]
Wie Berlin die ethnische Säuberung der Rohingya unterstützt
Kaum ein Ereignis entlarvt den deutschen Menschenrechtsimperialismus kurz vor der Bundestagswahl deutlicher, als das Schicksal von hunderttausenden muslimischen Rohingya, die derzeit vor der brutalen Gewalt des burmesischen Militärs aus Myanmar fliehen. Obwohl es eindeutige Hinweise darauf gibt, dass die burmesische Armee systematisch Dörfer niederbrennt, foltert und vergewaltigt, weigert sich die deutsche Regierung, die ethnischen Säuberungen beim Namen zu nennen, geschweige denn sie scharf zu verurteilen.

  
21.09.2017 08:42:13 [Migazin]
Wie eine Mahnwache gegen Abschiebungen Bamberg zusammenschweißt
Wie ein kleines gallisches Dorf im Seehofer-Bayern. Am Bamberger Gabelmoo wird seit 33 Wochen mit einer Mahnwache gegen Abschiebungen nach Afghanistan protestiert. Das tut nicht nur den Bambergern gut. Pünktlich um 18 Uhr kommen rund 200 Menschen zusammen, seit bald einem dreiviertel Jahr. Mehrere bekannte Bamberger Persönlichkeiten sind hier bereits aufgetreten, am bekanntesten vielleicht die Trägerin des Ingeborg-Bachmann-Preises, Nora Gomringer.

  
21.09.2017 08:24:31 [Kontext Wochenzeitung]
Leisetreten ums Whistleblowing
Überraschende Kehrtwende im Strafverfahren gegen den Aufruf zum Whistleblowing bei Heckler und Koch: Die Staatsanwaltschaft nimmt ihre Anklage zurück und das Amtsgericht hebt den Verhandlungstermin auf. Weil Freispruch drohte? Einen Tag vor einer öffentlichen Verhandlung hat die Staatsanwaltschaft Rottweil eine Klage gegen Hermann Theisen zurückgenommen. Theisen hatte im Mai 2015 zwei Mal Flugblätter auf dem Parkplatz vor dem Heckler und Koch Werk in Oberndorf verteilt.

  
21.09.2017 06:54:31 [Junge Welt]
Strafverfolger mit kalten Füßen
Oberndorf: Unmittelbar vor Verhandlung nimmt Staatsanwaltschaft Klage gegen Friedensaktivisten zurück. Sie hatte ihm Aufruf zu Straftaten vorgeworfen. Hermann Theisen ist bei der Justiz kein Unbekannter. Immer wieder hat der unermüdliche Friedensaktivist in den letzten Jahren Strafbefehle am Hals gehabt. Am Dienstag sollte erneut eine seiner Flugblattverteilaktionen verhandelt werden. Doch unmittelbar vor dem öffentlichen Termin am Amtsgericht Oberndorf am Neckar zog die Staatsanwaltschaft Rottweil eine seit Mai 2016 anhängige Klage gegen Theisen zurück, die Verhandlung wurde abgesagt.
 International (9)
  
21.09.2017 20:16:08 [Telepolis]
"Hundegebell", Angst vor Ermordung - und ein "Schurken-Neuling"
Am Dienstag hielt US-Präsident Donald Trump eine Rede vor den Vereinten Nationen, in der der Venezuela, den Iran und vor allem Nordkorea scharf angriff. Aus allen drei Ländern gibt es nun Reaktionen darauf. Ri Yong Ho, der Außenminister Nordkoreas, dem Trump mit der "totalen Zerstörung" seines Landes gedroht hatte, reagierte auf die Worte des US-Präsidenten mit der Bemerkung: "Falls er denkt, er kann uns mit dem Klang von Hundegebell ängstigen, dann ist das tatsächlich der Traum eines Hundes".

  
21.09.2017 16:56:25 [Marx 21]
Nordkorea und die USA: Was ist der Grund für den Konflikt?
Die Haltung der USA gegenüber Nordkorea ist Teil ihrer Strategie, um sich gegen China und ihre anderen imperialistischen Konkurrenten durchzusetzen. Unser Autor Young-ik Kim aus Südkorea erklärt, warum die rivalisierenden Interessen der vier Mächte USA, China, Japan und Russland ein Hindernis für Frieden in der Region sind.

  
21.09.2017 16:53:23 [Infosperber]
«Wenn du nicht ruhig bist, kommst du in den Knast»
Hunderte Kinder sitzen zusammen mit ihren Müttern in türkischen Gefängnissen. Traumatisiert, verstört – ihrer Kindheit beraubt. Sie kamen im Morgengrauen, und sie kamen mit Gewalt. Türkische Anti-Terror-Polizisten brachen am 30. April gegen vier Uhr morgens die Istanbuler Wohnung auf, in der die deutsche Journalistin Meşale Tolu mit ihrem zweijährigen Sohn schlief. Sie warfen die Frau zu Boden und richteten Maschinengewehre auf sie. Tolus kleinen Sohn schrien sie an: «Wenn du nicht ruhig bist, kommst du in den Knast, genau wie deine Mutter!»

  
21.09.2017 12:03:26 [Cicero]
Was, wenn Trump jetzt handeln muss?
Die Rede des US-Präsidenten vor den Vereinten Nationen war ein außenpolitischer Paukenschlag. Er drohte Nordkorea mit der „völligen Zerstörung“ und dem Iran mit der Aufkündigung des Atom-Deals. Das schafft eine Dynamik, aus der sich Trump und die Welt nicht mehr befreien könnten.

  
21.09.2017 11:55:04 [Gegenfrage]
„Trump bellt wie ein Hund“, sagt Nordkoreas Außenminister
Nordkoreas Außenminister bezeichnete die Drohung Trumps, das asiatische Land „völlig zu vernichten“, als ein absurdes „Hundebellen“. Börsenexperte Dirk Müller glaubt, dass die USA nun haben was sie wollen und der Nordkorea-Konflikt bald endet.

  
21.09.2017 08:44:34 [Internationaler Versöhnungsbund]
Hintergründe zu Nord- und Südkorea, USA, Japan, China und Russland
Am 6.9.2017 warnte UNO-Generalsekretär Antonio Guterres vor einer Eskalation in Südostasien und einem daraus entstehenden möglichen Weltkrieg mit ungewöhnlichen Worten: "Wenn man sich die Geschichte des Ersten Weltkrieges anschaut, passierte alles Schritt für Schritt. Die eine Partei tat dieses, die nächste reagierte mit jenem. Und plötzlich stellten alle fest: Wir sind im Krieg", so der Uno-Generalsekretär, der ergänzte: "Dieses Risiko müsse in Bezug auf Nordkorea unbedingt vermieden werden". Er selbst bot sich als Konfliktvermittler an.

21.09.2017 08:17:34 [Journal 21]
Indiens Oberstes Gericht fordert Modi heraus
In einem epochalen Grundsatzurteil hat das Oberste Gericht Indiens den Anspruch auf eine Privatsphäre zu einem fundamentalen Recht erklärt - ein Rettungsring für die schrumpfenden Individualrechte. Vor acht Jahren gab sich Nandan Nilekani eine Herausforderung, die nur im Misserfolg enden konnte. Der IT-Unternehmer und Software-Ingenieur machte sich anheischig, allen Indern, damals 1’200 Millionen, eine verbriefte individuelle Identität zu vermitteln.

21.09.2017 06:56:39 [Ein Parteibuch]
Der Iran-Deal ist sicher
Während Trump trotz seiner Karikatur einer Neocon-Rede augenscheinlich zaudert, Netanjahu Trump öffentlich lobt und gleichzeitig für einen Bruch mit dem Iran-Deal plädiert, verteidigte der französische Präsident Macron den Iran-Deal auf der UNO-Hauptversammlung mit entschlossenen Worten. Der Iran-Deal ist so gestrickt, dass USA und EU sich einig sein müssen, um ihn zu beenden. Der einzig plausible Weg, aus dem Iran-Deal rauszukommen, führt darüber, dem Iran eine gravierende Verletzung des Deals vorzuwerfen, und basierend darauf die UNO-Sanktionen „zurückscnappen“ zu lassen.

  
20.09.2017 21:50:40 [Telepolis]
Einwanderungspolitik: Neue alternative Fakten aus dem Weißen Haus
US-Präsident Donald Trump will nicht nur eine Mauer bauen, um Migranten daran zu hintern, aus Mexiko in die USA zu gelangen, er wollte nicht nur die Aufnahme, sondern auch die Einreise von Flüchtlingen aus bestimmten muslimischen Ländern stoppen und die Zahl der Flüchtlinge, die insgesamt aufgenommen werden, auf maximal 50.000 senken. 2016 waren 85.000 aufgenommen worden, davon gerade einmal etwas mehr als 12.000 aus Syrien, Obama hatte 110.000 angestrebt.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (10)
  
21.09.2017 20:29:20 [Ceiberweiber]
SPÖ: Der Pusch gegen Christian Kern
Ehe sich Bundeskanzler Christian Kern einreden ließ, Tal Silberstein sei der richtige Berater für ihn, hätte er sich mit kritischer Berichterstattung in Israel und Rumänien befassen müssen. Dies nicht nur, weil sich da bereits Silbersteins Festnahme im August 2017 abzeichnete, sondern auch, weil man Silbersteins Umgang mit Regierungspolitikern kennt.

  
21.09.2017 16:43:02 [Preußische Allgemeine Zeitung]
Vertane Chancen, problematische Urteile
Ist der hohe Numerus Clausus für Medizinstudenten gerechtfertigt? Darf ein Nachrichtenmagazin auf Straftaten eines Menschen hinweisen, die Jahrzehnte zurückliegen? Dürfen Beamte streiken? Dies sind nur einige Fragen, die für Deutschlands höchstes Gericht derzeit auf der Tagesordnung stehen. In der Theorie heißt es, „das Bundesverfassungsgericht wacht über die Einhaltung des Grundgesetzes“. In der Praxis gebärden sich dessen Mitglieder aber oft als eine Art Überpolitiker. Viele Chancen, Deutschland positiv zu gestalten, bleiben gleichzeitig ungenutzt.

  
21.09.2017 15:36:18 [Telepolis]
Le Pen stellt Chefstrategen der "Dediabolisierung" ins Aus
Florian Philippot verliert den Machtkampf im Front National und tritt aus der Partei aus. Hintergrund ist ein Richtungsstreit. Die Nummer 2 des Front National (FN), Florian Philippot, verlässt nach einem Machtkampf die Partei. Der FN-Vorzeige-Absolvent von Eliteschulen ("Enarc") war seit Ende 2011 Chef-Stratege der Partei, verantwortlich für die Präsentation der Partei im Wahlkampf zu den Präsidentschaftswahlen 2012 und 2017.

21.09.2017 11:59:20 [Prabels Blog]
Wie die AfD mit der Regierung umgehen sollte
Frau Dr. Merkel hat über die Lügenpresse verlautbaren lassen wie sie im Bundestag mit der AfD umgehen will. Wahlweise wie im Kindergarten oder auf der Isolierstation. Jede Medaille hat jedoch zwei Seiten, jede Wurst zwei Enden. Also ist die interessantere Frage, wie die AfD mit der CDU und mit der SPD sowie mit der Restopposition umgehen sollte. Ich habe da ein paar Erfahrungen, denn ich sitze für die AfD jetzt schon drei Jahre in einem thüringischen Kreistag. Natürlich versucht die CDU alle Initiativen der AfD auszubremsen.

  
21.09.2017 10:47:36 [Telepolis]
Nicht Werte bestimmen Merkels Politik, sondern Interessen
Wegen ihrer Unfähigkeit zur Politik-Analyse haben viele große Medien am wahrscheinlichen Wahlerfolg von Angela Merkel und dem Aufstieg der AfD einen großen Anteil. "Die Bundeskanzlerin hat also nicht aus Gefühlen, Launen oder Kalkülen heraus gehandelt, sondern im Einklang mit den heiligen Werten des Westens." So könnte ein Abschnitt eines Schulaufsatzes über die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel in den Jahren 2015 bis 2017 enden.

  
21.09.2017 10:38:13 [Wissensfieber]
Hoffnungslos verwählt
Politisch passiert hier immer noch nichts zufällig. Wir stehen vor gravierenden gesellschaftlichen Verwerfungen und Konflikten. Das wird vor allem in der heißen Phase des Bundestagswahlkampf und übergeordnet an den bürgerlichen Reaktionen auf die europäischen zentralistischen Pläne, deren „Rettungsprogramm“, deutlich. Viele befürchten eine noch tiefergreifendere systemische Krise, doch die Entwicklung bis dahin scheint dabei völlig vernebelt.

21.09.2017 06:37:27 [Ceiberweiber]
Eurofighter: Der getäuschte U-Ausschuss
Wie leicht man einen ganzen U-Ausschuss über den Tisch ziehen kann, sieht man gerade in Wien, wo das Parlament über den Ausschuss zu den Eurofightern diskutierte. Dabei kommen mehrere Faktoren zusammen, etwa die subjektive Parteisichtweise; deshalb meldeten sich in der Debatte auch zahlreiche SPÖ-Abgeordnete, die Unterstützung für Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil gegen den Rüstungskonzern Airbus einforderten, was objektiv wenig Aussicht auf Erfolg hat.

  
21.09.2017 06:35:26 [Mars von Padua]
Bundestagswahl 2017: Lafontaine und Wagenknecht auf einer Kundgebung in Saarbrücken
Am Dienstagabend hielten die Politiker der Partei „Die Linke“, Oskar Lafontaine und Sahra Wagenkecht, eine etwa 60 minütige Kundgebung in der Saarbrücker Innenstadt ab. Bei immer besser werdendem Wetter würde über die Bundestagswahl, Innenpolitik, Sozialpolitik und Wirtschaftspolitik und über politische Gegner sowie die derzeit aggressive Außenpolitik in der nähe des Saarbrücker Bahnhofs gesprochen, wo sich eine Menschentraube ansammelte. Auf folgendem Video die Rede im Wortlaut.

  
20.09.2017 22:03:10 [Rubikon]
Die Wahrheit über die Demokratie
Parlamentswahlen spielen offenkundig in kapitalistischen Demokratien für alle grundlegenden politischen Entscheidungen keine Rolle mehr. Die großen politischen Entscheidungen werden zunehmend von Instanzen und Akteuren bestimmt, die nicht der Kontrolle der Wähler unterliegen. Während also die Hülse einer repräsentativen Demokratie weitgehend formal intakt erscheint, wurde sie ihres demokratischen Kerns nahezu vollständig beraubt. Demokratie birgt also für die eigentlichen Zentren der Macht keine Risiken mehr.

20.09.2017 21:46:43 [Post von Horn]
Wo Schulz den Erfolg sucht
SPD-Chef Schulz will Kanzler werden. Sein Wahlkampf läuft dieser Absicht zuwider. Jüngstes Beispiel: die Mietpreisbremse. Sie kam auf Drängen der SPD zustande. Das Gesetz formulierte ihr Justizminister. Es soll den starken Anstieg der Mieten verhindern. Doch es bremst nicht. Die Mieten steigen unvermindert. Und was tut Schulz? Er kündigt an, als Kanzler werde er das Gesetz, das nicht bremst, verschärfen.
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (9)
  
21.09.2017 20:22:21 [Die Kolumnisten]
Gesoffen wird immer
Teil 6: Wer trocken werden will, muss sich von liebgewonnenen Angewohnheiten trennen und sein Leben von Grund auf umkrempeln. Sobald man körperlich entgiftet hat – was natürlich in Abhängigkeit von der vorherigen Dosis unterschiedlich lange dauern kann –, ist der Rest Kopfsache. Da der Alkoholiker nicht auf eine kurze Drogenkarriere, sondern im Normalfall zwei, drei Jahrzehnte Substanzmissbrauch zurückblickt, steht er allerdings vor dem Problem, dass er sich sein Leben ohne Bier, Wein und Wodka beim besten Willen nicht vorstellen kann.

  
21.09.2017 20:14:07 [Junge Welt]
Essen oder Strom bezahlen
Hartz-IV-Regelsätze decken reale Energiekosten nicht. Die Kluft zum tatsächlichen Bedarf wird immer größer. Steigende Mieten und Lebensmittelpreise, hohe Stromkosten: Für 6,4 Millionen Hartz-IV-Bezieher und gut eine Million Sozialhilfeberechtigte wird die Teuerung immer mehr zum Problem. Ganze sieben Euro mehr gesteht die Bundesregierung Alleinstehenden ab 2018 insgesamt zu. Im Regelsatz von 416 Euro werden dann lediglich 35 Euro für den Posten »Wohnen, Energie und Wohninstandhaltung« enthalten sein – 58 Cent mehr als bisher.

  
21.09.2017 18:32:14 [Miese Jobs]
Hohes Nominallohnplus hebt Reallöhne im zweiten Quartal 2017
Seit dem zweiten Quartal 2016 zeigt die Entwicklung bei den Nominallöhnen wieder einen klaren Aufwärtstrend. Der gipfelte im zweiten Quartal 2017 in einer Lohnsteigerung von 2,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, das berichtet das Statistische Bundesamt (DESTATIS) in einer heute veröffentlichten Pressemitteilung zur Lohnentwicklung bei den vollzeit-, teilzeit- und geringfügig beschäftigten Arbeitnehmern im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich.

  
21.09.2017 18:29:34 [Aktuelle Sozialpolitik]
Jenseits der Schaumschlägereien: Die Entlohnung in "der" Pflege
Es gibt ja viele, die den bisherigen Wahlkampf dahingehend kritisiert haben, dass gesellschaftspolitisch wichtige Themen kaum oder nur in Spurenelementen behandelt worden sind. Beispielsweise die Pflege. So auch meine Kritik an der thematischen Verirrung beim sogenannten "TV-Duell" zwischen Merkel und Schulz, die ich unter die Überschrift Realitätsverweigerung gestellt habe.

21.09.2017 16:52:04 [Neues Deutschland]
Abgefahren: Gerechte Löhne für Zugewanderte
Ich stelle fest, dass die sozialdemokratischen Zusagen für Deutschland nur Deutschen zusagen. Gerechte Löhne, gute Schulen, sichere Renten, Demokratie und Frieden: Wer hätte das nicht gerne? Diesen Zielkatalog würde wohl jede Partei in den kommenden Koalitionsvertrag schreiben. Oder sagen wir fast jede, denn Wirtschaftsliberale sehen die erstgenannten Ziele natürlich außerhalb der öffentlichen Verantwortung, Gevatter Markt wird das schon zur Zufriedenheit richten. Und mit Demokratie und Frieden haben es ja nun wahrlich nicht alle und vielleicht sogar zunehmend weniger Parteien so richtig. Aber egal, klingt natürlich dennoch gut und schmückt jedes Regierungsabkommen, unabhängig davon, was man dann im Regierungsalltag daraus macht.

  
21.09.2017 15:34:32 [Inge Hannemann]
SPD und Hartz IV – Ignoranz gegen Arme
SPD ignoriert Hartz IV. Im Regierungsprogramm gibt es den Begriff „Hartz IV“ gar nicht, das zuständige Sozialgesetzbuch II wird fünfmal erwähnt und zu den Hartz-IV-Regelsätzen äußert sich das Programm ebenso wenig. Schulz, der dem rechten Flügel der SPD zugehört, vertritt vielmehr die Ansicht, dass Sanktionen keine Schikanen seien und Bezieher von Hartz IV sich an bestimmte Spielregeln halten müssen. Stattdessen unterstützt er die Idee, dass die schärferen Sanktionen für junge Menschen unter 25 Jahren entschärft werden sollen.

  
21.09.2017 13:54:56 [Süddeutsche Zeitung]
Deutlich mehr Verstöße gegen den Mindestlohn
Sie tauchen unangemeldet auf Baustellen oder in Gaststätten auf, inspizieren Pflegeheime oder untersuchen Spediteure. Die "Finanzkontrolle Schwarzarbeit" (FKS) des Zolls prüft, ob Arbeitgeber den Mindestlohn einhalten, Schwarzarbeiter beschäftigen und Sozialversicherungsbeiträge korrekt zahlen. Nun zeigen neue Zahlen der Bundesregierung: Die Zahl der Kontrollen hat im ersten Halbjahr 2017 deutlich zugenommen.

  
21.09.2017 13:48:32 [Junge Welt]
Unerforscht, aber wirkungsvoll
Erneut melden sich Piloten kollektiv krank. An der Kampfform zeigen Gewerkschaften wenig Interesse, denn sie stellt ihre Lenkungsfunktion in Frage. In Deutschland macht eine überwunden geglaubte Aktionsform von sich reden: der wilde Streik durch kollektives Krankfeiern. Am Dienstag, 12. September, meldeten sich 200 von insgesamt 1.500 Piloten der insolventen Air Berlin kurzfristig krank. Mehr als 200 Flüge fielen an diesem und den darauffolgenden Tagen bundesweit aus. Ab Donnerstag ebbte die Welle stark ab, am Freitag endete das Bieterverfahren um die Pleitelinie offiziell.

  
21.09.2017 10:27:33 [Annotazioni]
Arbeitgeber: „Sachgrundlose Befristungen sind unverzichtbar” – wirklich?
In den Wahlprogrammen mehrerer Parteien werden sachgrundlose Befristungen als Problem beschrieben, das man angehen müsse - das sieht die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände anders. Sie hat vor einiger Zeit ein Argumentationspapier vorgelegt, in dem sie sich nachdrücklich dafür aussprechen, Arbeitsverträge sachgrundlos befristen zu können. Die darin vorgetragenen Gründe allerdings überzeugen nicht.
 Umwelt, Ökologie, Agrarwirtschaft, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Klima, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (6)
  
21.09.2017 20:12:05 [Informationsdienst Gentechnik]
Verbände: Für CRISPR-Cas muss Gentechnikrecht gelten
Sieben gentechnikkritische Verbände haben die Bundesregierung aufgefordert, sich für eine strikte Regulierung neuer Gentechnik-Verfahren nach Gentechnikrecht einzusetzen. „Das Vorsorgeprinzip ist zu stärken und die neuen Gentechnik-Verfahren gehören auf den Prüfstand“, so Annemarie Volling von der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V.. Die holländische Regierung hatte jüngst vorgeschlagen, mit Verfahren wie CRISPR-Cas erzeugte Pflanzen dann nicht als gentechnisch verändert einzustufen, wenn in der Pflanze keine fremden Gene mehr nachweisbar sind.

  
21.09.2017 17:02:07 [Cives]
Angela Merkel ist der größte Umwelt-Vandale auf diesem Planeten
Vergessen Sie ihren Ruf als Unterstützerin von Initiativen zur Stärkung der Umwelt. Die Leistungsbilanz der deutschen Kanzlerin für ihre Umweltpolitik ist ein einziges Desaster. Welcher lebende Mensch hat am meisten getan, um die Natur dieser Welt und das zukünftige Wohlergehen der Menschheit zu zerstören? ‚Donald Trump‘ wird bald die richtige Antwort sein, wenn die ganze Wucht seiner Verwüstungen spürbar geworden ist. Aber im Moment würde ich noch einen anderen Namen in den Raum stellen: Angela Merkel.

  
21.09.2017 16:59:02 [Informationsdienst Gentechnik]
Sojaanbau in Brasilien
Experten finden Verschmutzung, Wassermangel und Landraub. 30 Menschenrechts- und Entwicklungsexperten haben im Bundesstaates Piauí im Nordosten Brasiliens die Auswirkungen großer Landinvestitionen auf die soziale, ökologische und menschenrechtliche Lage dokumentiert. Sie prangern „ein verheerendes Ausmaß von agrochemischen Verschmutzungen, Wassermangel und Landraub“ durch den expandierenden Sojaanbau an.

  
21.09.2017 12:05:09 [Telepolis]
Saudis wollen Atomkraftwerke bauen lassen
Südkorea, China, Frankreich und Russland konkurrieren um Auftrag. Bei der 2010 ins Leben gerufene saudische Atombehörde KACARE können sich Medienberichten nach ab Oktober Unternehmen für den Bau von zwei Kernkraftwerken bewerben. Die Behörde selbst bestätigt bislang lediglich technische und ökonomische Machbarkeits- und Standortstudien, deren Grundlage sein soll, dass die Kraftwerke in dünn besiedelten Gebieten fernab großer Städte errichtet werden.

  
21.09.2017 10:26:14 [Goldreporter]
Indien und China erhalten weniger Gold aus der Schweiz
Im vergangenen August haben Schweizer Raffinerien deutlich weniger Gold ins Ausland geliefert als in den Vormonaten. Nach Indien und China ging jeweils rund 30 Prozent weniger Gold als vor einem Jahr.

  
21.09.2017 06:45:08 [Telepolis]
Diesel: Das Ende ist nah
Der zurückliegende August war im globalen Maßstab der zweitwärmste seit mindestens den 1880er Jahren, also seit jener Zeit, in der erstmals ausreichende systematische Aufzeichnungen gemacht wurden, um den Zustand des globalen Klimasystems zu erfassen. Das berichtet das Goddard Institute for Space Studies (GISS) der US-Raumfahrtagentur NASA. Demnach war nur der August 2016 wärmer. Im vergangenen Monat lag im globalen Mittel die Temperatur um 0,85 Grad Celsius über dem Mittelwert der Jahre 1951 bis 1980.
 Hintergrund, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (6)
21.09.2017 16:41:36 [Dorfling]
Wähle Dich selbst
Lieber Mitmensch, ich hoffe, es geht Dir, den Umständen entsprechend, gut. Die »Wahlen« stehen vor der Tür und ich dachte, dass ich auch einmal meinen Senf dazu gebe. Wie immer ist es schwierig, das Einfache in Worte zu fassen. Vor allem dann, wenn sich der Verstand dagegen wehrt, die Banalitäten zu akzeptieren. Politik ist eine dieser Banalitäten, die die Menschheit nicht wirklich braucht. In einer kooperierenden Gesellschaft wäre sie komplett überflüssig. Sie ist die »Spalttablette« der Gesellschaft. Ideologen, Propagandisten, staatliche Institutionen, Regierung, Parlament, Parteien, Denkfabriken und Medien des »Systems« halten Dich ruhelos in Beschäftigung und Bewegung und lenken Dich von Themen ab, welche die Gesellschaft tatsächlich humanistisch werden lassen könnten.

  
21.09.2017 15:16:26 [Info-Welt]
Juncker sucht den Superstar – Schäuble als Eurofinanzminister? Nein Danke!
Der Präsident der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker nahm an Schäubles Geburtstagsfeier Teil und lobte den 75-jährigen Offenburger als einen „Mann der Lösungen...“ In Anschluss an seine Rede zur Lage der Union, gab er seinen „Favoriten“ für das Amt des Eurofinanzministers preis: Wolfgang – die schwarze Null – Schäuble.

  
21.09.2017 13:50:40 [Neuland Rebellen]
Wie Linke Rechte stärken
Wenn die Engstirnigen aus der Welt von gestern auflaufen, setzt linker progressiver Geist Kontrapunkte. Was oft richtig ist, kann aber ins Gegenteil verkehren. Wie neulich in Freiburg, als ein Flüchtling, der zum Vergewaltiger und Mörder wurde, laute linke Fürsprache erhielt. Als vor etwas mehr als zwei Wochen Hussein K. in Freiburg vor Gericht stand, weil er sich erst an einer jungen Frau vergangen und sie dann getötet hatte, fanden sich vor der Toren des Gerichtsgebäudes einige AfD-Anhänger ein, die den Prozess als bittere Folge der Flüchtlingspolitik anmahnten.

21.09.2017 12:13:53 [Fliegende Bretter]
Wahl-O-Mat light, zwei und zwei
Na, sind Sie auch schon gespannt wie ein Flitzebogen, wer am Sonntag wohl das Rennen machen wird und Angela Merkel die nächsten vier Jahre bei der endgültigen Installation der neoliberalen Elitendemokratie den Steigbügel halten und die Tasche tragen darf? Huiii! Sind Sie auch so frustriert, weil der blöde Wahl-O-Mat auch nach dem fünften Durchlauf 'AfD' ausspuckt, obwohl Sie doch eigentlich Grünen-Stammwähler sind und sich selbst für ganz schön links halten (und man doch schließlich kein Nazi ist, bloß weil man ein Problem damit hat, dass im heimatlichen Kiez eine Flüchtlingsunterkunft steht und man den ökovegan ernährten Nachwuchs ausschließlich in private Einrichtungen gibt)?

21.09.2017 06:33:48 [Barth-Engelbart]
Gutachterterror & Leiharbeit sorgen als “Berufsverbot-PLUS” ...
... für gewerkschaftsfreie Zonen nicht nur in Muttis sogenannten “systemischen” Industriebetrieben vom AIRBUS bis zum Zeppelin. Mittlerweile wird “gewerkschaftsverdächtiges Personal” eingeschüchtert & ausgelesen durch endlos verlängerte Probezeiten, verdeckte Arbeitgeber- & ARGE-Vernetzung sowie Leiharbeits-Vertragsketten in allen privaten Bereichen – wie im öffentlichen Dienst.

20.09.2017 21:48:58 [Wolfgang Michal]
Nazis im Bundestag
Kurz vor der Wahl übermannte Vizekanzler Sigmar Gabriel eine Mischung aus Zorn und Wehmut. In einem Interview mit T-Online sagte er, „zum ersten Mal nach 1945“ bestehe die reelle Möglichkeit, dass wieder „echte Nazis“ im Reichstag reden. Hat Gabriel Recht? Oberflächlich betrachtet hat Gabriel Recht. Allerdings nur, wenn man seine Bemerkung auf das Gebäude bezieht – nicht auf die Versammlung der Abgeordneten. Das Reichstagsgebäude wird erst seit dem 8. September 1999 für Bundestagssitzungen genutzt. In den Jahrzehnten davor tagte das Parlament in Bonn. Und dort saßen sehr wohl Nazis und Ex-Nazis auf den Abgeordnetenbänken.
 Wissenschaft, Technik, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)
21.09.2017 10:24:38 [Spektrum]
Glatte Oberflächen blenden Fledermäuse
Weil sie Spiegeloberflächen mit ihrem Biosonar nur schlecht orten können, verletzen Fledermäuse sich häufig bei Kollisonen mit Fenstern.
 Sport (3)
  
21.09.2017 13:38:49 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Sport-Funktionäre: Alles Lug und Trug
Der unter Korruptionsverdacht stehende Scheich Ahmad al Sabah lässt sich für unschuldig erklären. IOC-Präsident Thomas Bach offenbart einen fragwürdigen Zeitplan. Warum nur schaffen es Sportfunktionäre so selten, ehrlich zu sein? Es ist realistisch und nicht etwa paranoid, wenn man Leuten, die vorgeblich den Fair-Play-Gedanken leben, nichts mehr glaubt. Das beweisen die Nachrichten eines beliebigen Mittwochs. Die erste kam aus Ashgabat in Turkmenistan, wo gerade die Asiatischen Martial Art Games stattfinden, also so etwas wie Kampfspiele.

  
21.09.2017 13:36:56 [Süddeutsche Zeitung]
Wer war nochmal Dembélé?
Der BVB siegt 3:0 in Hamburg, bester Spieler ist der ukrainische Zugang Andrej Jarmolenko. Am Ende war Mergim Mavraj der Mann mit dem Drehwurm. Der HSV-Verteidiger hatte ehrlich versucht, seinen heranstürmenden Gegenspieler zu stoppen. Doch der hieß leider Andrej Jarmolenko. Der Ukrainer entschied sich in vollem Lauf zu zwei Übersteigern, erst links, dann rechts, legte sich den Ball dann auf den rechten Fuß - zu viel für Mavraj.

  
21.09.2017 06:46:51 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Korruption im Sport: Jetzt auch Sergej Bubka
Eine weitere Schlüsselfigur der internationalen Sportpolitik ist ins Zwielicht geraten: Sergej Bubka aus der Ukraine, ehemaliger Weltrekord-Stabhochspringer. Wie die französische „Le Monde“ enthüllte, gibt es eine verdächtige finanzielle Verbindung zwischen Bubka, Exekutivmitglied des Internationalen Olympischen Komitees und Vizepräsident des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF, und der zentralen Figur zweier Korruptions-Systeme, Papa Massata Diack aus Senegal.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Bücher, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (5)
  
21.09.2017 18:11:33 [Einartysken]
„Stimmen aus Syrien“: Syriens Krieg für die Menschheit
Mark Taliano ist Autor und ein unabhängiger investigativer Reporter, der 2016 durch Syrien reiste mit der Dritten Internationalen Friedenstour durch Syrien. In seinem Buch verbindet er jahrelange Untersuchungen mit Beobachtungen vor Ort, um eine informierte und gut dokumentierte Analyse bietet und die Mainstream-Märchen über den schmutzigen Krieg in Syrien zurückweist.

  
21.09.2017 15:28:55 [Junge Welt]
Landnahme in großem Stil
Gegen das verdummende Bild von Afrika in den Mainstreammedien: Heute beginnt das »Afrika Film Festival Köln«, das es seit 25 Jahren gibt. Afrika meldet sich kulturell, philosophisch, vor allem aber politisch mit neuem Selbstbewusstsein zurück. Gleichzeitig hat eine neue Auseinandersetzung im Umgang mit dem Kontinent begonnen, in der sich vor allem die Staaten des Westens und China gegenüberstehen.

  
21.09.2017 13:46:17 [Kontext Wochenzeitung]
Schuld und Sühne eines Mobbers
Der japanische Zeichentrickfilm "A Silent Voice" erzählt von einem Jungen, der eine gehörlose Mitschülerin durch üble Streiche von der Schule ekelt. Als junger und selber zum Außenseiter gewordener Mann trifft er sein früheres Opfer wieder. Die Geschichte eines Mobbers? Die Geschichte seines Opfers? Die Geschichte eines gescheiterten Inklusionsversuchs? Ja, all dies. Und doch noch viel mehr. Ohne falsche Rücksichtnahme, aber immer mit großer Empathie schildert die japanische Regisseurin Naoko Yamada in ihrem Anime "A Silent Voice", wie schwer es für Shoko ist, sich in dieser Klasse einzugliedern oder gar Freunde zu finden.

  
21.09.2017 13:42:41 [Telepolis]
Stephen Kings "Es"
Am 15. September 1986, vor über 31 Jahren, veröffentlichte Stephen King (der morgen 70 Jahre alt wird) den Roman, der bis heute sein bekanntester ist: "It", zu deutsch "Es". Der Clown, durch den sich die uralte Grauensentität dort offenbarte, war damals noch kein so fester Bestandteil des Gruselkanons wie heute, obwohl der Serienmörder John Wayne Gacy als kinderbespaßender "Pogo" bereits zwischen 1972 und 1978 insgesamt 33 Knaben und junge Männer in sein Haus gelockt, vergewaltigt und umgebracht hatte.

  
21.09.2017 06:51:18 [Süddeutsche Zeitung]
Gebt ihm den Nobelpreis!
Warum es mein Glück war, Stephen King erst als Erwachsener entdeckt zu haben. In meiner Kindheit erschien mir alles maximal. Maximal schön die Freundschaft mit einem sonderbaren Jungen aus der Neubausiedlung, maximal intensiv die Sommer im Wald. Maximal auch die Ängste, Angst vor der Dunkelheit, vor den Lehrern, vor radioaktiven Wolken aus dem Osten. Als ich eines Tages am Dorfkino vorbeikam, wurden meine Ängste um eine Nuance erweitert. Das Plakat zeigte einen Friedhof, durch den eine Katze strich, darüber aufgerissene Augen: "Stephen King's Friedhof der Kuscheltiere".
 Kirchen, Religionen, Esotherik, Grenzwissenschaften und ܜbersinnliches (1)
  
20.09.2017 21:55:54 [RT Deutsch]
Seltener Einblick in die Welt der Zeugen Jehovas
Im Rahmen der jüngsten Erkenntnisse und der Debatte um das Verbot der Zeugen Jehovas in Russland machten wir uns auf die Suche nach den Tatsachen zu der kontroversen Religionsgemeinschaft. Wir trafen Menschen, die uns einen tieferen Einblick in die berüchtigte Organisation geben konnten. Das Wissen über die Zeugen Jehovas in der breiten deutschen Gesellschaft schwankt sehr und bleibt bei der öffentlichen Debatte oft auf der Oberfläche. Meist werden sie als ein legitimer Abzweig des weltweiten Christentums angesehen und kurz darauf ad acta gelegt.
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (2)
  
21.09.2017 20:31:15 [QPress]
Kim Jong-un kündigt neue US-Sanktionen an
Das Säbelrasseln zwischen Nordkorea und den USA soll die Weltgemeinschaft ein wenig erlahmen lassen. Die beiden Hauptprotagonisten, Kim Jong-un und Donald Trump, bürgen dafür, dass ein maximales Eskalationspotenzial aufgebaut wird. Es ist eine selten gefährliche Konstellation, dass zeitgleich beide Nationen gerade von Irren befehligt werden. Jetzt geht es ferner darum, die richtige Ideologie-Zone zu beachten, um das passende Verständnis für den nachfolgenden Text zu entwickeln.

  
21.09.2017 17:04:40 [QPress]
Französinnen mit Durchblick: „Merkel muss weg“
Merkel-Bashing ist hipp. Eine besonders beliebte Ausdrucksform auf ihren Wahlkampfveranstaltungen. Wobei die Bundeskanzlerin einen Trick kennt, wie sie die emotionalen Äußerungen der Zuhörer für sich uminterpretieren kann. Dessen ungeachtet haben unsere französischen Nachbarinnen eine charmante Art gefunden, ihr den Weg zu weisen.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum