Net News Express

 
       
1511612191    
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
25.11.2017 11:40:47 [YouTube]
Musikvideo: Es ist an der Zeit - Hannes Wader
Weit in der Champagne im Mittsommergrün, dort, wo zwischen Grabkreuzen Mohnblumen blühn, da flüstern die Gräser und wiegen sich leicht im Wind, der sanft über das Gräberfeld streicht. Auf deinem Kreuz finde ich, toter Soldat, deinen Namen nicht, nur Ziffern, und jemand hat die Zahl neunzehnhundertundsechzehn gemalt, und du warst nicht einmal neunzehn Jahre'alt.

  
25.11.2017 11:20:38 [Junge Welt]
Hannes Wader: Abschied von der Landstraße
»Für die Verdammten und für das Salz der Erde«: Hannes Wader auf seiner letzten Tournee. Seine Lieder werden die Zeiten überdauern. Der politische Liedermacher Wader hat sicher recht, wenn er sagt, angesichts der »Haken, die ich geschlagen habe und der Beleidigungen und der Angriffe, die ich auf Institutionen und Personen dieses Staates losgelassen habe«, sei die »Tatsache, dass ich noch da bin, schon ein Glücksfall«. Glück gehabt? Die Gewalttaten gegen ihn handeln von anderem, von ausgeschlagenen Zähne, Verhaftung, Medienboykotten, Ächtungen und üblen Beschimpfungen – sie handeln davon, dass dieser ach so zivilisierte und demokratische Staat kein Papiertiger ist.

25.11.2017 11:16:11 [WSWS]
Air-Berlin-Beschäftigte klagen Bundesregierung an
Mehr als tausend Beschäftigte der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin, teilweise mit Familien und Unterstützern aus der ganzen Bundesrepublik, versammelten sich am Mittwoch vor dem Berliner Hauptbahnhof zu einer Protestdemonstration gegen die bevorstehenden Massenentlassungen. Das Insolvenzverfahren war offiziell am 1. November eröffnet worden, nachdem sich die Lufthansa in einem Bieterverfahren 81 Flugzeuge, die Filetstücke der Air-Berlin-Flotte, mitsamt den Landerechten (Slots) an verschiedenen Flughäfen gesichert hatte.

25.11.2017 11:11:53 [Telepolis]
Deutschland und Russland sprechen wieder
Trotz anhaltender Spannungen zwischen Deutschland und Russland sind am Donnerstag und Freitag dieser Woche rund 300 Vertreter beider Staaten beim sogenannten Petersburger Dialog in Berlin zusammengekommen. Das jährliche stattfindende Forum ist darauf angelegt, gemeinsame Interessen auszuloten. In diesem Jahr fanden Arbeitsgruppen zu zehn Themenbereichen statt, darunter neben den offensichtlichen – Politik und Wirtschaft – auch zu Zivilgesellschaft, Medien und ökologischer Modernisierung.

  
25.11.2017 11:10:19 [Querdenkende]
Frenetischer Applaus oder gähnende Langeweile hierzulande
Satirischer Rückblick: Befaßt sich jener 100te bis zur letzten Zeile, welch Schande, oder sollte man besser sagen, statt sich interessiert zu beklagen, daß politische Pleiten bevorstehen, Probleme keineswegs von dannen gehen? Einerlei, am Anfang waren weder das Huhn noch das Ei, viel mehr das Wort, welches in einem fort sich zu artikulieren sucht. Verflucht, es sah darin keinen Sinn, jetzt ham Sie’s gelesen, da geht es hin...

25.11.2017 11:09:39 [Tichys Einblick]
Folgt der Schwampel die Mugakel?
Gelingt es der SPD nicht, neu zu definieren, was linke Politik heute bedeutet, wird es nichts mit der Erneuerung. Dann aber würde die Koalition nicht lange halten. Hält die Koalition, gibt es keine Erneuerung, sondern das nächste Wahldesaster. Sinnlos zu hoffen, dass „Gespräche“, bei denen es nichts mehr zu sondieren gibt, sondern bloß noch zu sortieren, scheitern könnten. Merkel ist jetzt zu allem bereit. Außer dazu zu gehen. Was wäre, wenn die SPD genau dies zur Bedingung machte? Warum sollte sie das tun? Sie kriegt eine Kanzlerin von ihren Gnaden, hinter der nur noch die untote Union herum geistert.

  
25.11.2017 11:05:22 [Fachjournalist]
Die Nachrichtensperre gekonnt umschiffen
Recherchestrategien, Teil 2: Am Ende einer Recherche sind handfeste Fakten gefragt. Doch was tun, wenn alle Verantwortlichen eisern schweigen? Nicht selten wird die Nachforschung für den Reporter vor Ort damit zu einer “Achterbahnfahrt” mit ungewissem Ausgang. Im zweiten Teil seiner Miniserie über geeignete Recherchestrategien bei heiklen Themen zeigt Uwe Herzog “sieben goldene Regeln” auf, mit deren Hilfe eine solche “Mauer des Schweigens” durchbrochen werden kann – und wie dadurch handfeste Informationen ans Licht kommen.

  
25.11.2017 11:03:14 [Arbeitsunrecht in Deutschland]
Fraport: Wann ermittelt die Staatsanwaltschaft?
Behinderung der Betriebsratsarbeit. Am Frankfurter Flughafen hat die Bundespolizei die Sicherheitskontrollen an den Security-Dienstleister I-SEC Deutsche Luftsicherheit GmbH ausgelagert. Die über 1.400 Beschäftigten der I-SEC haben – nach allem was man hört – einen sehr engagierten Betriebsrat (BR), der mit Nachdruck auf Verbesserungen der Arbeitsverhältnisse drängt. Gegen Untätigkeit und Verzögerungen auf Seite des Unternehmens setzt sich der BR regelmäßig mit Fristsetzungen und Einigungsstellen zur Wehr.

  
25.11.2017 11:01:09 [Neuland Rebellen]
Neoliberale Farbenleere: Worüber reden wir eigentlich?
Die FDP ist ausgestiegen. Na und? Deutschland, Europa, die Welt und ganz sicher auch Planeten, auf denen es Leben gibt, rätseln darüber, warum die FDP das tat. Aus Angst? Weil sie eigentlich personell an einem akuten Fachkräftemangel leidet und gar nicht in der Lage ist, an einer Regierung mitzuarbeiten? Aus Überzeugung? Weil die ihr ach so wichtigen liberalen Inhalte nicht umgesetzt wurden? So what?! Die FDP ist raus, und das ist verdammt gut so!

  
25.11.2017 10:59:11 [Polit Platsch Quatsch]
Stunde Null: "Spiegel" vergleicht Merkel mit Hitler
Als sei die Situation im politischen Berlin nach der missratenen Bundestagswahl nicht ohnehin schon angespannt genug, gießt nun auch der ehemals renommiert "Spiegel" weiter Öl ins Feuer: Mit dem aktuellen Titelbild "Stunde Null" zieht das frühere Nachrichtenmagazin Parallelen zwischen die komplizierte Mehrheitssituation und dem Zusammenbruch des Hitlerregimes im Mai 1945. War bisher die unmittelbare Nachkriegszeit in Deutschland und Österreichwar als "Stunde Null" bezeichnet worden, weil ein Machtvakuum nach der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht die Chance zu einem voraussetzungslosen Neuanfang bot, ist Deutschland heute von einer Regierungslosigkeit weit entfernt.
 Featured Multimedia
Die Katze lauert stumm und still, wenn sie Mäuse fangen will – Peter Grohmanns "Wettern der Woche"

Heißt die Katze Lindner oder ist die FDP das Mäusle? Gewonnen - beides ist richtig! Natürlich war die tägliche Show am Balkon nur üble Taktik von Christian Lindner - immer rechts neben Merkel …


Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (10)
25.11.2017 11:09:39 [Tichys Einblick]
Folgt der Schwampel die Mugakel?
Gelingt es der SPD nicht, neu zu definieren, was linke Politik heute bedeutet, wird es nichts mit der Erneuerung. Dann aber würde die Koalition nicht lange halten. Hält die Koalition, gibt es keine Erneuerung, sondern das nächste Wahldesaster. Sinnlos zu hoffen, dass „Gespräche“, bei denen es nichts mehr zu sondieren gibt, sondern bloß noch zu sortieren, scheitern könnten. Merkel ist jetzt zu allem bereit. Außer dazu zu gehen. Was wäre, wenn die SPD genau dies zur Bedingung machte? Warum sollte sie das tun? Sie kriegt eine Kanzlerin von ihren Gnaden, hinter der nur noch die untote Union herum geistert.

  
24.11.2017 19:54:10 [Egon W. Kreutzer]
Nein heißt nein, bis die Hündin auch heiß ist.
Es grummelte im Herzen der SPD als sich die CDU schnell von ihr abwandte und mit den kleinen Gelben und Grünen ins Bettchen hüpfen wollte, und als das scheiterte, sagte sie ganz schnell noch einmal nein. Doch dann wurde sie ganz schnell von vorne und hinten umgarnt: Es sei doch schon einmal so schön gewesen miteinander. Was sind das doch für erbärmliche Memmen! Und was ist das für ein Volk, von dem sie heute schon wissen, dass es so etwas, wie einen Wortbruch in einer kriegsentscheidenden Frage, in weniger als drei Wochen schon wieder vergessen haben wird.

24.11.2017 19:44:59 [IMI-Online]
Mali im Bundestag
Am Mittwoch (22.11.2017) debattierte der neue Bundestag das Mandat für den MINUSMA-Einsatz der Bundeswehr in Mali (siehe Plenarprotokoll 19/3). Dabei zeigte sich eine große Zustimmung der Fraktionen der CDU/CSU, FDP, SPD und Grünen zum aktuell gefährlichsten Einsatz der Bundeswehr. Einher ging das mit einer bemerkenswerten Leugnung der tatsächlichen Lage im Land. So meinte etwa Pascal Kober in seiner Rede: „Nach wie vor ist allerdings der Friedens- und Stabilisierungsprozess nicht abgeschlossen, auch wenn 90 Prozent der Binnenvertriebenen in ihre Heimat zurückkehren konnten und die humanitäre Lage grundsätzlich verbessert werden konnte… das alles sind konkrete und ermutigende Fortschritte auf dem Weg zu Sicherheit und Stabilität Malis und damit der ganzen Region.

  
24.11.2017 17:54:15 [World Economy]
It´s Stalingrad, stupid
Willy Wimmer: ''Da hat zum Volkstrauertag ein russischer Schüler im Plenum des Deutschen Bundestages zum deutschen Volk gesprochen. Seine Worte sind heute Gegenstand der Interpretation''. Es war der damals verantwortliche Bundeskanzler Gerhad Schröder, der davon sprach, daß er mit dem deutschen Angriffsbefehl gegen Belgrad das Völkerrecht gebrochen habe. Folgen? Natürlich keine, wie die dauernde deutsche Beteiligung an amerikanisch gesteuerten Kriegen zwischen Afghanistan und Mali jeden Tag unter Beweis stellt.

  
24.11.2017 17:50:08 [Rubikon]
Hurra, die Überwachungspille ist da!
Entmündigung kommt im Gewand des medizinischen Fortschritts daher. Es gibt Meldungen, die muten an wie unzeitgemäße Aprilscherze – und sind doch bittere Wahrheit. Obwohl unsere Gesellschaft längst an einem Übermaß von Überwachung leidet, kommt nun ausgerechnet aus dem Bereich, der die Bezeichnung „Gesundheitswesen“ trägt, eine weitere perfide Methode hinzu. Am 13. November 2017 gab die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) eine Pressemitteilung über die Zulassung eines neuen Medikaments heraus.

  
24.11.2017 16:29:30 [German Foreign Policy]
Chaos säen: Die Macht der Oligarchen
Vier Jahre nach dem Beginn der Maidan-Proteste werden schwere Vorwürfe gegen führende Aktivisten der damaligen prowestlichen Regierungsgegner laut. Demnach sind die Scharfschützen-Morde, die am 20. Februar ein Massaker auf dem Maidan auslösten, von der damaligen Opposition in Auftrag gegeben und mit praktischer Hilfe vorbereitet worden. Dies berichten drei Georgier, die sich selbst der Tatbeteiligung bezichtigen, gegenüber italienischen Medien. Ihre Aussagen bestätigen frühere, zum Teil öffentlich getätigte Geständnisse weiterer Scharfschützen.

24.11.2017 16:13:01 [NachDenkSeiten]
Medienkritik: Das große Staunen
Vor Kurzem hat sich der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen in einem Artikel auf Zeit Online unter der Überschrift „Das gefährliche Raunen“ über die Medienkritik dieser Tage beschwert. Der Tenor seines Beitrags lautet: bitte keine pauschale Systemkritik. Schnell wird deutlich: In der Sinnwelt des Artikels ist Realitätsverschleierung die zentrale Konstante. Der Tübinger Medienwissenschaftler ignoriert die komplexen Beziehungen zwischen Herrschaft, Macht und Medien und präsentiert stattdessen einen Schuldigen: die Gesellschaft.

  
24.11.2017 12:37:49 [Telepolis]
"Bigger, better, smarter"?
Das Golfemirat Dubai übt sich in architektonischen Höhenflügen, aber die Expo 2020 wirft auch Schattenseiten voraus. Längst haben sich die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) zu einem ökonomischen Schwergewicht entwickelt. Die Lage ist strategisch günstig zwischen Europa, Asien und Afrika, eine exzellent ausgebaute Infrastruktur lockt Investoren aus aller Welt. Dubai, dessen Wirtschaft vor allem dank der beiden Zugpferde Dienstleistungssektor und Bauwirtschaft boomt, gilt als besonders investitionsfreudig; etliche der ehrgeizigen, zum Teil schwindelerregenden Vorhaben sollen noch bis zur Expo 2020 fertig werden.

24.11.2017 12:31:19 [WSWS]
Saudi-Arabien verweigert 2,5 Millionen Menschen im Jemen sauberes Wasser
Nach Informationen des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes sind in Sanaa, der Hauptstadt des Jemens, und in der südlich gelegenen Stadt Bayda Pumpwerke und Abwassereinrichtungen durch die Blockade Saudi-Arabiens nicht mehr betriebsbereit. Damit haben 2,5 Millionen Menschen in dicht besiedelten städtischen Gebieten keinen Zugang zu sauberem Wasser mehr. Die saudische Blockade gegen das verarmte und vom Krieg verwüstete Land, die von den USA unterstützt wird, geht inzwischen in die dritte Woche.

  
24.11.2017 12:23:33 [Konjunktion]
Das Ende der Alten Ordnung und seiner Institutionen
Die Vorweihnachtszeit und insbesondere die Tage nach Weihnachten und zum Ende eines Jahres hin geben vielen Menschen die Gelegenheit über das vergangene Jahr nachzudenken, darüber zu reflektieren. Über persönliche Ereignisse, Probleme, die man gelöst hat, Fehler, die man begangen hat oder auch einmal eigene Erfolge zu feiern. Doch die wenigsten machen sich darüber hinaus auch Gedanken bzgl. geopolitischer Fragen, warum bestimmte Geschehnisse so abgelaufen sein könnten, wie sie es sind, wie auf den ersten Blick separate Ereignisse miteinander in Verbindung stehen.
 Aktuelle Themen (6)
  
25.11.2017 09:09:35 [Telepolis]
Ukraine: Machtkampf in der
Die Ukraine erlebt eine erneute Krisensituation. Ein Machtkampf in der sogenannten "Volksrepublik Luhansk" bzw. "Volksrepublik Lugansk" scheint vorerst zugunsten des dortigen "Innenministers" Igor Kornet ausgegangen zu sein. Wie die russische Zeitung Nowaja Gaseta am Donnerstag meldete, ist der bisherige "Gouverneur" des Gebietes, Igor Plonitzki, mit einem Autokonvoi Richtung Russland abgereist. Vermutlich wird er im Kreml um Beistand bitten - wenn er überhaupt sicher nach Moskau kommt, wie die Zeitung anmerkt.

  
25.11.2017 06:51:51 [Zeit Online]
Ägypten: Armee bombardiert mutmaßliche Terroristen
Die ägyptische Luftwaffe hat nach dem Anschlag mit weit über 200 Todesopfern auf eine Moschee auf der Sinai-Halbinsel nach Armeeangaben Angriffe auf Verstecke mutmaßlicher Terroristen geflogen. Dabei seien mehrere Fahrzeuge zerstört worden, die bei dem Anschlag benutzt worden seien, erklärte die Armee. Es seien zudem mehrere mutmaßliche Terroristen eliminiert worden, berichteten ägyptische Medien unter Berufung auf einen Militärsprecher.

  
25.11.2017 06:49:47 [Der Freitag]
Tarifverträge für die Welt
Die Streiks bei Amazon haben zentrale Bedeutung für die Zukunft der Arbeiterrechte im digitalen Kapitalismus. Seit viereinhalb Jahren kämpfen Amazon-Beschäftigte mit ihrer Gewerkschaft Verdi in den deutschen Versandzentren des größten Onlinehändlers der Welt für einen Tarifvertrag. Zählt man die Streiktage zusammen, kommt man auf mehr als ein halbes Jahr. In diesen Tagen, da das Weihnachtsgeschäft an Fahrt aufnimmt, türmt sich schon die nächste Streikwelle auf.

  
24.11.2017 17:46:52 [Tichys Einblick]
Siemens und die Götter der Energiewende
Ein Bild für die Götter: Ziemlich laut waren Martin Schulz und seine Spaßgesellen von der SPD draußen vor dem Reichstag zu demonstrierenden Siemens-Mitarbeitern. Sie tun das, was sie am liebsten tun, wenn sie draußen im Freien stehen: Auf den Kapitalismus schimpfen. Und auf die Millionäre. Da schimpft EU-Millionär Schulz auf die Millionäre, die so verantwortungslos handeln. Schulz hat mit Sicherheit nicht seine Genossin Christine Hohmann-Dennhardt angesprochen, die sich nach 13 Monaten Arbeit als Vorstand für »Integrität und Recht« bei VW mit 12 bis 15 Millionen € und rund 8.000 € pro Monat Rente verabschiedet hat.

  
24.11.2017 15:03:37 [Zeit Online]
Schulz sichert Basis Abstimmung über Regierungsbeteiligung zu
Die SPD will über eine mögliche Regierungsbeteiligung die Parteibasis abstimmen lassen. Das sagte Parteichef Martin Schulz. Die SPD sei sich ihrer Verantwortung für Deutschland und Europa bewusst und daher bereit zu Gesprächen mit CDU und CSU. Es gebe aber keinen Automatismus in irgendeine Richtung. Die SPD hatte nach der Niederlage bei der Bundestagswahl im September eine große Koalition mit der Union ausgeschlossen. Besonders eindeutig hatte sich der Parteichef selbst gegen eine Neuauflage ausgesprochen.

  
24.11.2017 12:41:23 [Rubikon]
Der Verfassungsfeind in Berlin
Ein Blick auf Facebook wenige Tage nach dem Start der Berliner Zensurkampagne. „Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums.“ Damit wirbt Die Linke auf ihrer Webseite um neue Mitglieder. Exekutiert in Berlin aber Verleumdung und Zensur. Man mag über Ken Jebsen denken, was man will. Man muss ihn nicht mögen. Er hat eine eigene Art des Auftritts, die vielen nicht gefällt. Das ist völlig legitim. Aber die Tatsache, dass er dem Staat Israel kritisch gegenübersteht, macht ihn noch nicht zu einem Antisemiten.
 Bundestagswahl 2017 (8)
25.11.2017 09:15:23 [NachDenkSeiten]
Die SPD soll eine Merkel-Minderheitsregierung tolerieren?
Jamaika ist gescheitert und nun ist es an der SPD, sich Gedanken darüber zu machen, ob man Sondierungen mit der Union aufnimmt oder Neuwahlen anstrebt. Mitten in diesen Denkprozess platzt nun jedoch eine recht skurrile Forderung des SPD-Europapolitikers Jo Leinen, die auch vom Vorwärts aufgegriffen wird und offenbar vor allem beim konservativen Flügel der SPD durchaus Unterstützung findet – die SPD solle zwar nicht mit der Union koalieren, aber man könne doch sehr wohl eine Minderheitsregierung der Union tolerieren.

24.11.2017 22:14:44 [Deliberation Daily]
Die Angst vor dem Wähler
Nach dem spektakulären Scheitern der Sondierungsgespräche orientieren sich nun die bisherigen Koalitionspartner von Union und SPD in großen Schritten aufeinander zu. Dabei stehen die Sozialdemokraten unter großem öffentlichem Druck, ihre zahlreichen Absichtserklärungen zukünftig nur Oppositionspartei sein zu wollen, wieder zu kassieren. Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz wackelt heftig, Gerüchte über seinen Rücktritt kursieren, immer höherrangige Parteifunktionäre wagen sich aus der Deckung und mahnen staatspolitische Verantwortung an.

  
24.11.2017 19:46:34 [TauBlog]
Die Möglichkeiten endlich nutzen
Es ist falsch gewesen, kurz nach 18 Uhr am Wahlabend zu verkünden, als Fraktion geschlossen in die Opposition zu gehen. Es wäre richtig gewesen, kurz nach 18 Uhr den ein oder anderen Rücktritt zu erklären, um den Weg für eine personelle und inhaltliche Erneuerung der SPD früh zu ebnen. Beides hätte in den Gesprächen um eine Regierungsbildung nützlich sein können. Stattdessen blieben alle im Amt und vergeudeten vor allem viel Zeit. Doch es ist noch nicht zu spät.

24.11.2017 19:43:17 [Wiesaussieht]
Im schmerzenden Schuh auf hoher See
Warum die SPD dämlich genug sein sollte, für Merkel auf die große, dunkle See hinauszufahren, und dafür nicht nur ihren Vorsitzenden final zu desavouieren, bleibt everybody‘s guess. „Schuh der Verantwortung“? Was für ein Schmarrn! Natürlich gibt es die nach wie vor geschäftsführenden (wenngleich in der Vergangenheit nicht geschäftstüchtigen) Regierungsmitglieder vom Typus Heiko Maas. Und natürlich fänden die es auch weiterhin recht kuschelig im Regierungslager, so als Minister und Staatssekretäre.

24.11.2017 16:25:07 [RT Deutsch]
SPD: Auf Trippelschritten zur Großen Koalition
Die SPD hat nach dem Treffen von Parteichef Martin Schulz mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ihre Gesprächsbereitschaft zur Lösung der Regierungskrise unterstrichen. Generalsekretär Hubertus Heil sagte in der Nacht zu Freitag nach achtstündigen Beratungen der SPD-Führung, gemeinsam habe man Hinweise des Bundespräsidenten ausgewertet. „Die SPD wird sich Gesprächen nicht verschließen“, sagte Heil. In der SPD mehren sich die Stimmen, notfalls zum dritten Mal seit 2005 ein Bündnis mit CDU und CSU einzugehen.

24.11.2017 16:22:53 [Radio Utopie]
SPD wählt Merkel erneut zur Kanzlerin und entlarvt die Demokratie-Simulation
Unter massivem Täuschkörper-Auswurf haben die Kader der "Sozialdemokratischen Partei Deutschlands" gestern ihr designiertes Bauernopfer für eine Neuauflage der Großen Koalition nach den Wahlen im September, Martin Schulz, faktisch entmachtet und sind dabei diese nun erneut vorzubereiten. Traditionell spielt übrigens der Parteitag bei der SPD keine Rolle. Man wird im Vorfeld des dreitägigen SPD-Bundesparteitages in Berlin den sowieso vorab gefilterten und nicht aus den Ortsvereinen gewählten Delegierten Artikel wie diesen vorlegen und ihnen dann mit großen Augen ins Gesicht hauchen: "Na dann doch lieber Merkel als sowas!".

  
24.11.2017 14:42:12 [N-TV]
Merkels Probleme lösen jetzt andere
Es ist paradox: Die SPD gerät wegen des Scheiterns der Jamaika-Gespräche in die Defensive. Und Kanzlerin Merkel kann bequem dabei zusehen, wie andere den Ausweg aus ihrem Dilemma suchen. Als die Liberalen in der Nacht zum Montag vor die Kameras treten, um das Aus der Jamaika-Gespräche zu verkünden, sieht Kanzlerin Angela Merkel angeblich vollkommen konsterniert am Fernseher zu, was Christian Lindner zu sagen hat. "Was ist denn jetzt der Grund?", wettert sie. So aufgebracht reagiert nur, wer mit dem Rücken zur Wand steht.

  
24.11.2017 14:23:24 [Spiegel Online]
Ein Traum von einem Parlament
Bevor sich die Grabplatte der Großen Koalition wieder über das Land legt und darunter alternativlos weiter gemerkelt wird bis in alle Ewigkeit, hier schnell noch eine irre Fantasie. Also, nur damit da keine Missverständnisse entstehen: Angela Merkel bleibt Kanzlerin, und sie wird weiter mit einer großen Koalition regieren. Da kann sich die SPD jetzt noch ein wenig winden, aber so wird es kommen, mit oder ohne Martin Schulz, entweder schon sehr bald, oder nach Neuwahlen, die aber auch kein deutlicheres Ergebnis haben werden als die vergangenen.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (2)
  
25.11.2017 08:53:02 [Junge Welt]
»Es gab schwarze Schafe, nun gibt es schwarze Herden«
In »Paradise Papers« steht nichts Neues, sie sind aber gut, Ausmaß der Steuervermeidung publik zu machen. Gespräch mit Karl-Martin Hentschel: Nach den Enthüllungen um die »Panama Papers« im April 2016 nun die Recherche zu den »Paradise Papers«. Welche Qualität hat der neuerliche Skandal? Anlässlich der Recherche um die Briefkastenfirmen in der Steueroase Panama wurde vor allem über Steuervermeidung und dubiose Geschäfte einzelner Milliardäre und Prominenter debattiert. Jetzt wird es interessanter, weil es auch um Praktiken einiger Weltkonzerne geht: Rohstofffirmen mit Sitz in der Schweiz sind von den Enthüllungen betroffen.

  
25.11.2017 06:40:44 [Tichys Einblick]
Angriff auf Bitcoin und den Dollar
Die digitale Privatwährung Bitcoin hat ein Problem: Die 2009 von anonymen Programmierern geschaffene „Kryptowährung“ ist zu begehrt – zumindest derzeit. Kürzlich hat sie die Marke von 8,.000 Dollar hinter sich gelassen und ihren Wert damit innerhalb von Jahresfrist vervierfacht. Es gab allerdings auch schon mehrere Episoden, in denen sie binnen kurzem den Großteil ihres Werts verlor. Eine Allianz aus Vertretern von Silicon Valley und Wall Street arbeitet an einer wertstabilen Alternative, die irgendwann sogar den Dollar als Weltwährung ablösen soll.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (8)
  
25.11.2017 11:05:22 [Fachjournalist]
Die Nachrichtensperre gekonnt umschiffen
Recherchestrategien, Teil 2: Am Ende einer Recherche sind handfeste Fakten gefragt. Doch was tun, wenn alle Verantwortlichen eisern schweigen? Nicht selten wird die Nachforschung für den Reporter vor Ort damit zu einer “Achterbahnfahrt” mit ungewissem Ausgang. Im zweiten Teil seiner Miniserie über geeignete Recherchestrategien bei heiklen Themen zeigt Uwe Herzog “sieben goldene Regeln” auf, mit deren Hilfe eine solche “Mauer des Schweigens” durchbrochen werden kann – und wie dadurch handfeste Informationen ans Licht kommen.

  
25.11.2017 09:12:37 [Tichys Einblick]
Der Spiegel Nr. 48 – „Stunde Null“
Was für ein Titelbild: Ein übergroßer Christian Lindner mit Dreitagebart verdüstert die kleine Angela. Eine rote Abendsonne beleuchtet die rechte Wange des FDP-Vorsitzenden. Der Bundeskanzlerin strahlt noch das helle Sonnenlicht. Aber es ist schon eine kalte Sonne. Ihre letzten Strahlen machen eine aschfahle Haut. Merkels Haupt ruht auf der linken Hälfte ihrer zur Faust geballten Raute. Nachdenklich. Schon resigniert. Man weiß es nicht. In Gedanken jedenfalls ganz weit weg.

  
25.11.2017 09:04:23 [Tagesanzeiger]
Die Medienrevolution
In der Deutschschweizer Medienlandschaft findet zurzeit, weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit, eine Revolution statt. Zwar verschwinden nach wie vor kaum grosse Zeitungen vom Markt, so wie das in den USA gang und gäbe ist. Doch immer mehr Verlage setzen auf sogenannte Mantelredaktionen, bei denen dieselben Journalisten immer mehr verschiedene Zeitungen bedienen. Statt neuer unabhängiger Redaktionen bei den meinungsbildenden Tageszeitungen wird es bald nur noch fünf geben. Bei Radio und Fernsehen geschieht genau dasselbe. Die wirtschaftliche Realität, vor allem die sinkenden Werbeeinnahmen – in den letzten Jahren hat sich das Werbevolumen halbiert –, zeigt Wirkung.

  
25.11.2017 08:56:41 [Journal 21]
Adblocker sind nur der Vorgeschmack
Tamedia sperrt neuerdings Nutzer von Adblockern auf 20min.ch und tagesanzeiger.ch aus: keine Werbung, keine Inhalte. Für viele Nutzer ist aber nicht nur die Werbung ein Problem, sondern auch die Datenaufzeichnung. Vermehrt blockieren Browser solches Tracking gleich automatisch. Und auch das Gesetz will die Datensammler bremsen. Die Beiträge auf den Websites tagesanzeiger.ch und 20min.ch können mit aktivem Adblocker nicht mehr aufgerufen werden, es sei denn, man zahlt zwei Franken pro Woche oder schaut sich vor der Lektüre ein Werbevideo an.

  
24.11.2017 22:33:17 [RT Deutsch]
Fragwürdige Personalrochaden
Zunächst ging im September Correctiv-Chef Markus Grill zum Investigativ-Netzwerk von WDR/NDR. Quasi im Austauch kommt nun Oliver Schröm vom NDR zum selbsternannten gemeinnützigen Recherchezentrum, welches in Deutschland auch als "Faktenchecker" für Facebook agiert. Dabei ist die Rolle der Öffentlich-Rechtlichen bei Correctiv hoch brisant. In Deutschland übernimmt das "erste gemeinnützige Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum", so die Selbstbenennung, im Auftrag von Facebook die Rolle des "objektiven Faktencheckers" für das monopolartige sozialen Netzwerk. Dafür bekommt Correctiv offiziell kein Geld von dem Social-Media-Giganten.

  
24.11.2017 19:37:15 [Meedia]
GroKo statt „Stunde Null“
Wie der Spiegel mit seinem Lindner-Bashing an der politischen Realität vorbeischrammt. Auf dem Cover der vorgezogenen Spiegel-Ausgabe dieser Woche zum Jamaika-Aus dräut ein dämonischer Christian Lindner überlebensgroß hinter der ratlosen Kanzlerin. „Stunde Null“ lautet die Zeile. In der Titelstory entwirft das Nachrichtenmagazin das Bild eines machtversessenen FDP-Chefs, der das Scheitern der Sondierungsgespräche inszenierte. Dabei spricht einiges dafür, dass den Spiegel bei der Ausgestaltung seiner Story auch eine gewisse Lust an der Inszenierung gepackt hat.

  
24.11.2017 16:11:42 [Meedia]
G20-Konsequenz: Bundespresseamt setzt Akkreditierungsbeauftragten für Journalisten ein
Im Bundespresseamt gibt es künftig einen Akkreditierungsbeauftragten. Er soll zum Ende des Jahres ernannt werden, teilte eine BPA-Sprecherin auf Anfrage am Freitag mit. "Der Akkreditierungsbeauftragte ist eine dauerhaft eingerichtete Stelle, die von einem hochrangigen Beamten und Volljuristen aus dem Bundespresseamt besetzt wird." Er werde in enger Abstimmung mit Ansprechpartnern im Bundesinnenministerium und den Sicherheitsbehörden zusammenarbeiten.

24.11.2017 14:44:56 [Spiegelkabinett]
ARD "faktenfinder": Faktenfreie Propagandaschleuder
Medieninstrument der Herrschenden. "faktenfinder" nennt die Tagesschau ihr Internetportal, das parallel zu den Seiten "Tagesschau.de" und "blog.tagesschau.de" das neueste Kind von ARD-Aktuell ist. Der Name lässt vermuten, dass es hier im Gegensatz zu "blog.tagesschau.de", der sich eher mit den Internas von ARD-Aktuell befasst, quasi eine Eigenbetrachtung ist, und "Tagesschau.de", die ein Teil von "ARD.de" ist und im Prinzip lediglich die Beiträge, die bereits im Fernsehen gelaufen sind noch einmal für die Internet-User zur Verfügung stellt, hier die Redaktion, losgelöst von der Tagesaktualität, neue, bisher unbekannte Fakten zu Themen von öffentlichem Interessse zur Verfügung stellt.
 Konzerne, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (1)
  
24.11.2017 22:26:29 [LobbyControl]
Jamaika: Fortschritt trotz Scheitern
Jamaika ist gescheitert. Dennoch bleibt etwas, worauf sich aufbauen lässt: Das Bekenntnis der an den Sondierungen beteiligten Parteien, ein verpflichtendes Lobbyregister einführen zu wollen. Damit solle mehr Transparenz über die Arbeit von Lobbyisten gegenüber Parlament und Regierung geschaffen werden, „ohne wirksames Regierungshandeln oder die freie Ausübung des parlamentarischen Mandats einzuschränken“, hieß es in dem gemeinsamen Papier von Schwarz-Gelb-Grün. Eine echter Fortschritt, hatten sich doch zuvor nur die Grünen für diese Forderung stark gemacht, Union und FDP hingegen blockiert.
 Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Bevölkerungskontrolle, Sicherheitspolitik (3)
  
24.11.2017 22:19:36 [Heise]
31 lückenhafte Banking-Apps
Forscher entlarven App-TAN-Verfahren abermals als unsicher. In insgesamt 31 Online-Banking-Apps steckt eine Sicherheitslücke, die es Angreifern ermöglicht, die Kontrolle über die Anwendungen zu übernehmen. Darauf weisen Sicherheitsforscher von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen hin. Der Süddeutschen Zeitung (SZ) demonstrierten sie "eine ganze Palette" von Angriffen auf Smartphones. Sie nutzten als Ausgangspunkt eine bereits bekannte, jedoch nicht näher ausgeführte Lücke in einem Smartphone. Um welches Gerät und Betriebssystem es sich dabei handelte, ist bislang unbekannt.

  
24.11.2017 18:06:23 [Cilip - Bürgerrechte & Polizei]
Digitalisierte Migrationskontrolle
Digitalisierte Migrationskontrolle: Wenn Technik über Asyl entscheidet. Sprachanalyse-Software, Fingerabdruckabgleich und Handydatenauswertung – das sind nur einige Maßnahmen, die das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in den letzten Monaten eingeführt hat. Asylverfahren werden digital, die Entscheidungen über menschliche Schicksale zunehmend Maschinen überlassen. Einen der ersten Schritte zum effizienteren „Management“ der Asylsuchenden stellte das sogenannte Kerndatensystem dar. Das Anfang 2016 in Kraft getretene Datenaustauschverbesserungsgesetz führte dazu, dass im Ausländerzentralregister wesentlich mehr Daten gespeichert werden als zuvor.

  
24.11.2017 14:27:27 [Süddeutsche Zeitung]
Hilfe für die Konzerne
Das EU-Parlament trifft mit den Cookie-Bestimmungen die Falschen. Gerade hat sich das Europäische Parlament auf neue Regeln für den Datenschutz geeinigt, die mittelfristig Gesetz werden sollen. Im Kern der Regeln steht eine Ermächtigung der Nutzer. Sie sollen in Zukunft die unmerkbaren Verfolgerprogramme, die so niedlich "Cookies" heißen, nicht mehr hinnehmen, sondern ihnen erst zustimmen müssen. Bei einer Ablehnung wäre es den Websites dann unmöglich, die Rasterfahndungs-ähnlichen Nutzerprofile zu erstellen.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (4)
25.11.2017 06:55:15 [Preußische Allgemeine Zeitung]
Greift Erdogan nach der Atomwaffe?
Derzeit entstehen in der Türkei die ersten zwei Kernkraftwerke des Landes. Das eine baut der russische Staatskonzern Rosatom in Akkuyu, etwa 300 Kilometer östlich des Badeortes Antalya, das andere wird vom japanisch-französischen Konsortium ATMEA bei Sinop an der Schwarzmeerküste errichtet. In beiden Fällen hat Ankara bemerkenswerterweise auf die sonst stets übliche Vertragsklausel verzichtet, nach der die ausländischen Firmen auch das Uran für den Betrieb bereitstellen und sämtliche verbrauchte Brennstäbe zurücknehmen beziehungsweise entsorgen. Die naheliegendste Erklärung hierfür ist, dass die Türkei das angereicherte Uran für die Reaktoren selbst herstellen und aus den verbrauchten radioaktiven Brennstäben Plutonium für den Bombenbau gewinnen will.

  
25.11.2017 01:12:42 [Kritisches-Netzwerk]
Die Schuldfrage und das Vermächtnis: Der Entwurf des neuen Traditionserlasses für die Bundeswehr
Als Traditionserlass werden die „Richtlinien zum Traditionsverständnis und zur Traditionspflege in der Bundeswehr“ bezeichnet. Nach ihrem Verständnis wird Tradition als die Überlieferung von Werten und Normen verstanden, die ein verbindendes Element zwischen den Generationen herstelle. Notwendig sei sie, um eine eigene Identität zu sichern. 1965 wurde vom damaligen Verteidigungsminister Kai-Uwe von Hassel (CDU) der erste Traditionserlass herausgegeben.

  
24.11.2017 22:36:00 [Telepolis]
Ägypten: Über 200 Tote bei einem Anschlag auf eine Moschee im Sinai
Präsident al-Sisi kündigt eine "brutale Reaktion" der Polizei- und Armeekräfte an. Als Hauptverdächtige gelten Milizen, die mit dem IS verbunden sind Es gibt am späten Freitagnachmittag europäischer Zeit noch kein Bekenntnis zu dem Anschlag auf die al-Rawdah-Moschee in dem hauptsächlich von Beduinen bewohnten Ort Bir al-Abd (auch Bir al-Abed). Er liegt auf der Hauptstraße im Norden der Sinai-Halbinsel, etwa 200 Kilometer von Kairo und 80 Kilometer von der al-Arisch entfernt.

24.11.2017 19:24:15 [Antikrieg]
Saudis brechen ihr Versprechen und setzen die Blockade des Hafens im Jemen fort
Obwohl sie Anfang dieser Woche versprochen hatten, die Blockade des Nordjemen am Donnerstag Mittag aufzuheben, kam der Zeitpunkt und verging, und die Schiffe der UNO und anderer humanitärer Hilfsorganisationen werden weiterhin daran gehindert, den Hafen von Hodeidah zu erreichen.
 Deutschland (5)
25.11.2017 11:11:53 [Telepolis]
Deutschland und Russland sprechen wieder
Trotz anhaltender Spannungen zwischen Deutschland und Russland sind am Donnerstag und Freitag dieser Woche rund 300 Vertreter beider Staaten beim sogenannten Petersburger Dialog in Berlin zusammengekommen. Das jährliche stattfindende Forum ist darauf angelegt, gemeinsame Interessen auszuloten. In diesem Jahr fanden Arbeitsgruppen zu zehn Themenbereichen statt, darunter neben den offensichtlichen – Politik und Wirtschaft – auch zu Zivilgesellschaft, Medien und ökologischer Modernisierung.

  
25.11.2017 09:00:31 [Blick nach rechts]
Hassmusik unter freiem Himmel
In Thüringen fanden in diesem Jahr durchschnittlich fast zwei Rechtsrock-Konzerte pro Monat unter freiem Himmel statt. Das geht aus einer Antwort des Thüringer Innenministeriums auf die Anfrage der Landtagsabgeordneten der Grünen, Madeleine Henfling, hervor. Demnach gab es zwischen Mitte April und Ende September dieses Jahres elf solcher Veranstaltungen, die als politische Versammlungen angemeldet wurden.

  
24.11.2017 19:32:41 [Junge Welt]
»Selten Grenzen gesetzt«
NSU-Prozess: »Akzeptierende Jugendarbeit« und V-Leute als Radikalisierer: Nebenklageanwalt beschreibt Nährboden des Terrors. Die Vor- und Frühgeschichte des NSU und nicht genutzte Gelegenheiten, die terroristische Vereinigung zu stoppen, waren am Donnerstag Thema weiterer Plädoyers im Prozess gegen Beate Zschäpe, Ralf Wohlleben, André Eminger, Holger Gerlach und Carsten S. Nebenklageanwalt Peer Stolle beschrieb vor dem Oberlandesgericht München zunächst den gesellschaftlichen Hintergrund, vor dem sich die Angeklagten in den 1990er Jahren in der rechten Szene Thüringens radikalisiert hatten, und stellte fest, »dass ihnen selten Grenzen gesetzt wurden«.

  
24.11.2017 14:17:38 [Junge Welt]
Abflug in den US-Bombenhagel
Bund und Länder wollen erneut 78 Afghanen abschieben, finden aber nicht genug Begleitbeamte. Afghanistan ist sicher, seit die Bundesregierung dies mit der Regierung in Kabul vereinbart hat. Polizisten, die abgelehnte Asylbewerber aus dem Land am Hindukusch auf dem Abschiebeflug begleiten, verlassen deshalb niemals das Flughafengelände und reisen so schnell wie möglich zurück. Am Donnerstag berichtete Spiegel online, dass Bund und Länder erneut eine »nationale Sammelrückführungsmaßnahme« vom Flughafen Frankfurt am Main nach Kabul planen.

  
24.11.2017 12:33:08 [Junge Welt]
Stabilitätsanker des Tages: Flughafen BER
Es gibt wenig, das so verlässlich ist wie der Flughafen Berlin-Brandenburg, besser bekannt unter seinem internationalen Kürzel BER, obwohl dort noch nie jemand gestartet oder gelandet ist. Er wird verlässlich nicht eröffnet, am heutigen Freitag hätte er bereits seit zweitausendundeinem Tag in Betrieb sein sollen. Das schont die Umwelt und die Anwohner in der Einflugschneise des Hauptstadtflughafens. Er wird verlässlich immer teurer.
 Europa, Brüssel, EU allgemein (3)
25.11.2017 01:11:02 [Griechenland-Blog]
Was das Geschrei gegen Steueroasen verbirgt
Steuerparadiese erbringen den gebeutelten Steuerzahlern des Westens einen riesigen Dienst und es sollte noch mehr und für Jedermann zugängliche Steueroasen geben, um den Steuerwahn der Regierungen zu bremsen.

  
24.11.2017 14:37:38 [TAZ]
Europas Doppelmoral in Afrika
Der Horror in Libyens Internierungslagern ist bekannt. Ruanda bietet an, internierte Flüchtlinge aufzunehmen. Auch weil Europa untätig bleibt. Jeder kennt die himmelschreienden Zustände in den Lagern und Gefängnissen, wo libysche Warlords, Banditen, Mafiabosse und Behördenvertreter afrikanische Flüchtlinge festhalten: Zu Hunderten im eigenen Kot zusammengepfercht; ohne Wasser und Nahrung; erpresst, gefoltert und vergewaltigt; und eben auch als Sklaven verkauft.

  
24.11.2017 12:36:06 [Tagesschau]
Passhandel in der EU: Staatsbürgerschaft für Superreiche
Pass-Handel für die Geld-Elite: Superreiche können sich durch Investitionen in europäischen Ländern eine EU-Staatsbürgerschaft einfach erkaufen. Der Handel boomt - und die Hintergründe sind durchaus fragwürdig. Die Staatsbürgerschaft, eigentlich die Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft, mit der Rechte und Pflichten einhergehen, ist zur schnöden Ware für Wohlbetuchte geworden, seit immer mehr Länder sogenannte "Citizenship by Investment"-Programme auflegen. Der Deal läuft immer ähnlich ab: Ein Investor steckt einen Haufen Geld in Immobilien, Firmen oder Staatsanleihen und erhält dafür nach einer gewissen Zeit den Pass des Landes.
 International (9)
  
25.11.2017 06:57:35 [Telepolis]
USA wollen Parallelregierung im Norden Syriens
Die Washington Post berichtet von Plänen der US-Regierung in Syrien. Der Kreml hält dies für keine verlässlichen Informationen. Die syrische Opposition bleibt bei der Forderung, dass Baschar al-Assad weichen muss. Dem Furor gegen Baschar al-Assad steht eine bezeichnende Stille gegenüber. Sie wird hörbar, wenn es um eine konkrete Antwort darauf geht, wer denn außer den bisherigen Machthabern in Syrien für Stabilität sorgen kann, für die Aufrechterhaltung von verlässlichen politischen Institutionen, für die Infrastruktur, das Gesundheitswesen, die Versorgung der Bevölkerung, für Schulen usw.

  
25.11.2017 06:46:00 [RT Deutsch]
Kubas unsterblicher Sohn: Ein Jahr ohne Fidel Castro
Kein Denkmal erinnert an den berühmtesten Sohn Kubas. Keine Straße und kein Platz auf der sozialistischen Karibikinsel ist nach dem „Comandante en jefe“ benannt. Er selbst hat es so verfügt. Aber natürlich ist Fidel Castro auch ein Jahr nach seinem Tod am 25. November 2016 noch immer präsent in Kuba. In den Schulen werden seine Ideen gelehrt, viele seiner Sprüche gehören zum Allgemeingut. In zahlreichen öffentlichen Gebäuden hängen Fotos von ihm.

  
25.11.2017 06:43:55 [Deutschlandfunk Kultur]
Honduras vor der Präsidentschaftswahl: Morde, Korruption und Landraub
Als Präsident hat Juan Orlando Hernández Honduras in einen Militärstaat verwandelt. Das Land versinkt in Chaos und Gewalt. Und obwohl ihm Verbindungen zur Drogenmafia nachgesagt werden, strebt Hernández eine zweite Amtszeit an - mit Billigung der USA. Die Lage in Honduras ist fatal. Das weiß niemand besser als Joaquín Mejía. Er betreibt einen der letzten regierungskritischen Sender, die im Land zu empfangen sind und ist Teil eines unabhängigen Think-Tanks des Jesuitenordens.

  
24.11.2017 22:24:50 [Basler Zeitung]
Geschichte einer argentinischen Katastrophe
Das vermisste U-Boot ist wohl explodiert. Hoffnungen auf Überlebende gibt es kaum mehr. Argentinien versinkt in Trauer, die Angehörigen erheben schwere Vorwürfe. Acht Tage lang ist Jesica Gopar hin- und hergerissen zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Seit gestern drucken argentinische Zeitungen und Onlineportale ihre Einträge auf Facebook und Twitter nach, und sie rühren damit die Öffentlichkeit zu Tränen. Gopar ist die Frau von Fernando Santilli, einem der 44 argentinischen Marineangehörigen, die sich an Bord des verunglückten U-Bootes Ara San Juan befinden.

24.11.2017 22:12:33 [Journal 21]
Türkei – USA: Zum Zerreissen gespannte Partnerschaft
Der Zarrab-Prozess belastet die Beziehungen der Nato-Partner Türkei und USA. Die Türkei fürchtet, der Angeklagte könnte in den USA zuviel reden. Reza Zarrab ist ein 34-jähriger Goldhandels-Fachmann. Er besitzt die iranische, aserbaidschanische und türkische Nationalität, wurde 2016 in Miami vom FBI (Federal Bureau of Investigation) festgenommen und sitzt seither im Gefängnis unter der Anklage von Vergehen gegen die Gesetze über den Boykott Irans, Bestechung, Geldwäsche und zahlreiche andere Gesetzesübertretungen ähnlicher Natur.

  
24.11.2017 17:44:59 [Telepolis]
Sklavenhandel in Libyen: Frankreich drängt auf UN-Sanktionen
Das CNN-Video über Migranten, die in Libyen in Auktionen als Arbeitssklaven verkauft werden, löst großen Wirbel aus. Der französische Präsident Macron spricht von einem "Verbrechen gegen die Menschheit", die durch das Video enthüllt würden. Frankreich ersucht um eine dringende Sitzung des UN-Sicherheitsrats. Wahrscheinlich wird sie nächste Woche abgehalten. Nach Informationen von Reuters drängt der Außenminister Frankreichs auf Eile und droht mit internationalen Sanktionen gegen die libysche Regierung.

  
24.11.2017 16:14:39 [Junge Welt]
Jagdszenen in Manus
Polizei von Papua-Neuguinea räumt Flüchtlingslager. Australien schottet sich ab. In Papua-Neuguinea hat die Polizei ein australisches Flüchtlingslager auf der Insel Manus gestürmt, das formell schon vor Tagen geschlossen worden war. Dutzende der rund 400 verbliebenen Bewohner seien in Bussen weggebracht worden, berichteten australische Medien am Donnerstag. Bewohner des Lagers berichteten von gewaltsamen Szenen bei der Stürmung. »Sie zerstören alles«, schrieb der iranische Flüchtling und Journalist Behrus Buschani auf Twitter. »Sie sind sehr aggressiv und stecken all unsere Habseligkeiten in Mülleimer.«

  
24.11.2017 14:35:06 [Amerika 21]
Polizeiliche Ermittler im Mordfall Cáceres in Honduras festgenommen
Im Fall um die ermordete Menschenrechts- und Umweltaktivistin Berta Cáceres sind zwei Ermittler der Polizei festgenommen worden. Sie sollen mit falschen und manipulierten Beweisen versucht haben, die Untersuchungen zum Mordfall bewusst in eine falsche Richtung zu lenken. Laut der honduranischen Staatsanwaltschaft und unabhängiger Nachrichtenorganisationen sollte das Motiv für den Mord verschleiert werden.

  
24.11.2017 12:21:03 [Gegenfrage]
Nordkorea und Kuba kritisieren „imperialistische“ USA
Bei einem Treffen der Außenminister betonten Kuba und Nordkorea ihre Ablehnung gegenüber der „Terrorliste“ der USA, auf der beide Staaten aufgeführt sind.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (5)
  
24.11.2017 22:30:48 [Cicero]
Markus Söder - Der tragische Held
Der Machtkampf um die Führung in Bayern ist in vollem Gang. Die Schlüsselfigur ist Markus Söder. Seinem Ziel, Ministerpräsident zu werden, steht fast nichts mehr im Wege. Doch die Erwartungen an ihn sind kaum erfüllbar. Vielleicht ist ein Gotteshaus tatsächlich der richtige Ort, um sich auf kommende Aufgaben einzustimmen. Besinnung nach harten innerparteilichen Auseinandersetzungen, nachdenkliche Worte statt scharfer Parolen. „Lobet den Herren“ singt die Gemeinde, der Lektor fragt mit dem Lukas-Evangelium: „Wann wird das Reich Gottes kommen?“

  
24.11.2017 17:57:05 [Deliberation Daily]
Die FPD auf dem Weg nach Rechts
In den vergangenen zwei Jahren wurde eine wahre Flutwelle an Druckerschwärze über der Erkenntnis vergossen, dass die CDU unter Merkel nach links gerückt ist und dabei die den rechten Rand freigegeben hat, weswegen sich dort die AfD etablieren konnte, was bislang keiner rechten Partei in der bundesdeutschen Geschichte gelungen ist. Ich denke nicht, dass dies ein Fehler Merkels war, aber das ist das Thema eines eigenen Artikels. Der FDP haben der Wahlkampf und der Wahlausgang 2017 gezeigt, dass hier ein Potenzial der ganz anderen Art entsteht.

  
24.11.2017 17:52:09 [Junge Welt]
Linke hoffen auf Sieg
Erste Runde der Parlaments- und Provinzwahlen in Nepal. Mina Dhakal ist verärgert. »Wir feiern uns, dass wir eine Frau als Präsidentin haben, aber Männer sind noch immer die eigentlichen Regenten«, sagte die Aktivistin der KP Nepals – Vereinigte Marxisten-Leninisten (UML) der Wochenzeitung Nepali Times. Ihre Kritik richtet sich auch an die eigenen Genossen, denn auch sie hatte vor den am Sonntag in Nepal anstehenden Parlaments- und Provinzwahlen den Platz für einen männlichen Kollegen freimachen müssen, der nun auf dem Stimmzettel steht.

24.11.2017 12:30:08 [Tichys Einblick]
Staatsrechtler bringt im ZDF-Interview „Notverordnungsrecht“ ins Spiel
Der Staatsrechtler Ulrich Battis gab dem heute journal am 21.11. ein Interview, das Marietta Slomka endlich einmal wieder Grund zur Freude bescherte. Der Professor sieht weder eine gescheiterte Regierungsbildung, noch Weimarer Verhältnisse. Beide Aussagen sind richtig, denn schließlich stellten die Jamaika-Sondierungen nur den ersten Versuch einer Regierungsbildung dar und ist die Situation wenn auch für Deutschland ungewohnt ein Normalfall der Demokratie.

24.11.2017 12:21:33 [Post von Horn]
Schulz verspielt seinen Kredit
Am 19. März wurde Martin Schulz mit 100 Prozent der Stimmen zum SPD-Chef gewählt. Damals ging es der SPD schlecht. Heute, acht Monate später, geht es der Partei noch schlechter. Die Wähler stutzten sie bei der Bundestagswahl im September auf 20,5 Prozent zurück. Sie verlor 20 Prozent ihrer Bundestagsmandate. Das reicht Schulz offenbar nicht. Seither veranstaltet er Bundeszauber und verspielt dabei seinen Kredit.
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (5)
25.11.2017 11:16:11 [WSWS]
Air-Berlin-Beschäftigte klagen Bundesregierung an
Mehr als tausend Beschäftigte der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin, teilweise mit Familien und Unterstützern aus der ganzen Bundesrepublik, versammelten sich am Mittwoch vor dem Berliner Hauptbahnhof zu einer Protestdemonstration gegen die bevorstehenden Massenentlassungen. Das Insolvenzverfahren war offiziell am 1. November eröffnet worden, nachdem sich die Lufthansa in einem Bieterverfahren 81 Flugzeuge, die Filetstücke der Air-Berlin-Flotte, mitsamt den Landerechten (Slots) an verschiedenen Flughäfen gesichert hatte.

  
25.11.2017 11:03:14 [Arbeitsunrecht in Deutschland]
Fraport: Wann ermittelt die Staatsanwaltschaft?
Behinderung der Betriebsratsarbeit. Am Frankfurter Flughafen hat die Bundespolizei die Sicherheitskontrollen an den Security-Dienstleister I-SEC Deutsche Luftsicherheit GmbH ausgelagert. Die über 1.400 Beschäftigten der I-SEC haben – nach allem was man hört – einen sehr engagierten Betriebsrat (BR), der mit Nachdruck auf Verbesserungen der Arbeitsverhältnisse drängt. Gegen Untätigkeit und Verzögerungen auf Seite des Unternehmens setzt sich der BR regelmäßig mit Fristsetzungen und Einigungsstellen zur Wehr.

  
25.11.2017 09:06:27 [WSWS]
Schulz und Hofmann: die falschen Freunde der Siemens-Arbeiter
„Hüte Dich vor Deinen Freunden“, lautet ein bekanntes Sprichwort. Das gilt auch für die Beschäftigten von Siemens, die gegen den Abbau von 6900 Arbeitsplätzen und die Schließung mehrerer Standorte kämpfen. Am Donnerstag demonstrierten in Berlin 2500 Siemens-Beschäftigte. Zu den Rednern, die sich an die Protestierenden wandten, gehörte auch der SPD-Vorsitzende Martin Schulz. Er verurteilte das Verhalten des Konzerns als „asozial“ und „verantwortungslos“. Er warf ihm vor, er folge der Devise: „Damit wir noch ein bisschen mehr Gewinn machen, schmeißen wir die Leute raus.“

  
24.11.2017 19:51:00 [Telepolis]
Arbeitslosengeld II und die Bettelarbeit
Die Frage, ob durch Betteln erlangte Gelder auf ALG II angerechnet werden sollten, ist nicht trivial - sie betrifft auch die Frage, wo überhaupt die Erwerbstätigkeit beginnt. "Jeden Tag hol ich den Presslufthammer aus der Werkzeugkammer ..." sang einst Torfrock und beschrieb damit die Routine eines Mannes, der wegen seiner Tätigkeit und seines Werkzeuges auch Presslufthammer-Bernhard genannt wurde. Michael Hansen (50) hat da, wenn es nach dem Jobcenter Dortmund geht, eine andere Routine, die ihm ein gewisses Einkommen verspricht, weshalb dieses Einkommen auch auf seine Arbeitslosengeld II-Bezüge (ALG II) angerechnet werden sollte: Er bettelt.

  
24.11.2017 16:27:03 [Aktuelle Sozialpolitik]
Personalausstattung in der Pflege als Thema im Bundestag
So geht es nicht weiter und es muss sich was ändern. Aber wie? Hinsichtlich der Altenpflege muss man die allgemein beobachtbare Hilflosigkeit und das Ausweichen auf Appelle, irgendwie mehr Personal zu gewinnen, auch bei dieser Debatte zur Kenntnis nehmen. Die FDP-Abgeordnete Christine Aschenberg-Dugnus warf die Frage auf, wo die Pflegekräfte überhaupt herkommen sollen. Und sie plädiert dafür, die Rückkehr von Teil- in Vollzeit zu erleichtern. Pflegehelfer sollten sich leichter zu Fachkräften weiterqualifizieren können. Der CSU-Abgeordnete Erich Irlstorfer will neue Pflegekräfte auch unter 40 bis 50-Jährigen suchen, die sich einen Berufswechsel vorstellen können.
 Umwelt, Ökologie, Agrarwirtschaft, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Klima, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (4)
  
24.11.2017 22:28:14 [Ausgestrahlt]
Einspruch gegen Atommüllpläne in der Schweiz
In der Schweiz wird seit 2008 nach jeweils einem Tiefenlager für schwach- und mittelradioaktive sowie einem für hochradioaktive Abfälle gesucht. Derzeit gibt es sechs mögliche Standorte für schwach- und mittelradioaktive Abfälle: Jura-Südfuss, Südranden, Wellenberg, Jura Ost, Nördlich Lägern und Zürich Nordost. Die drei letztgenannten Standorte kommen zusätzlich auch für eine Einlagerung hochradioaktiver Abfälle infrage. In der aktuellen „Etappe 3“ sollen diese jetzt vertieft untersucht werden.

  
24.11.2017 17:39:22 [Trading-Treff]
Der Dezember-Gold-Trade
Geehrte Leser, auf der Suche nach einem schönen Trade im großen Bild zum Jahresabschluss, habe ich den Goldmarkt ausgewählt. Im Gold gibt es seit dem Jahr 2011, also dem Jahr mit den Allzeithochs im Gold, ein wiederkehrendes Muster. Dieses Muster ist kein übliches Setup, sondern ein zyklisches Phänomen und ermöglicht den Dezember-Gold-Trade. Seit 2011 bietet der Goldmarkt kurz vor dem Jahreswechsel eine Möglichkeit große Abschnitte auf der Long-Seite mitzunehmen.

  
24.11.2017 14:20:55 [Süddeutsche Zeitung]
Hambacher Forst droht die Räumung
Umweltschützer vom BUND hatten gegen den Ausbau des Braunkohletagebaus Hambach geklagt. Aus ihrer Sicht seien die Pläne nicht ausreichend überprüft worden. Die Richter widersprechen: Bei der Zulassung seien alle nötigen Vorgaben berücksichtigt worden oder nicht mehr rechtlich überprüfbar. Damit darf der Energieversorger RWE weiter Braunkohle im Hambacher Forst fördern. Das von Kohlegegnern besetzte Waldstück könnte mittelfristig geräumt werden.

  
24.11.2017 12:20:28 [Goldreporter]
BlackRock-Manager rät zu Goldverkäufen
Ein Manager des Kapitalriesen BlackRock empfiehlt die Reduzierung des Goldanteils im Portfolio. Die Möglichkeiten steigender Realzinsen und eines steigenden US-Dollars sieht er als Belastungsfaktor für das Edelmetall an.
 Hintergrund, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache, Verschiedenes (5)
  
25.11.2017 11:01:09 [Neuland Rebellen]
Neoliberale Farbenleere: Worüber reden wir eigentlich?
Die FDP ist ausgestiegen. Na und? Deutschland, Europa, die Welt und ganz sicher auch Planeten, auf denen es Leben gibt, rätseln darüber, warum die FDP das tat. Aus Angst? Weil sie eigentlich personell an einem akuten Fachkräftemangel leidet und gar nicht in der Lage ist, an einer Regierung mitzuarbeiten? Aus Überzeugung? Weil die ihr ach so wichtigen liberalen Inhalte nicht umgesetzt wurden? So what?! Die FDP ist raus, und das ist verdammt gut so!

  
25.11.2017 10:59:11 [Polit Platsch Quatsch]
Stunde Null: "Spiegel" vergleicht Merkel mit Hitler
Als sei die Situation im politischen Berlin nach der missratenen Bundestagswahl nicht ohnehin schon angespannt genug, gießt nun auch der ehemals renommiert "Spiegel" weiter Öl ins Feuer: Mit dem aktuellen Titelbild "Stunde Null" zieht das frühere Nachrichtenmagazin Parallelen zwischen die komplizierte Mehrheitssituation und dem Zusammenbruch des Hitlerregimes im Mai 1945. War bisher die unmittelbare Nachkriegszeit in Deutschland und Österreichwar als "Stunde Null" bezeichnet worden, weil ein Machtvakuum nach der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht die Chance zu einem voraussetzungslosen Neuanfang bot, ist Deutschland heute von einer Regierungslosigkeit weit entfernt.

  
24.11.2017 22:16:48 [Neuland Rebellen]
Den Merkelismus in seinem Lauf …
Angela Merkel ist durch? Der Merkelismus am Ende? So behaupteten es jetzt eigentlich fast alle politischen Beobachter. Nur einer zeigte auf, dass das eine Fehleinschätzung ist: Andreas Frege, genannt Campino. Schwanengesang des Augenblicks: Es ist aus, die Bundeskanzlerin stehe vor ihrem politischen Ende.

24.11.2017 16:10:21 [Ossiblock]
Merkel und die SPD
Hat die SPD eigentlich einen Vorsitzenden? Ach ja, der Schulze aus Würselingen. Erst verneinte er die Kopulation mit den Christen von CDU/ CSU. Nun ist wieder alles offen. Steinmeier hat ein Machtwort gesprochen. So sieht das nach außen hin aus. Der parteilose SPD-Bundespräsident sorgt sich um sein Land. Recht hat der Steinmeier. Können die ihre Sandkastenstreitereien nicht später austragen - wenn die Pöstchen verteilt sind? Denn CXU und SPD passen zusammen - wie Topf und Deckel.

  
24.11.2017 14:31:40 [Rubikon]
Kann Veganismus die Welt retten?
Über Ernährung als Teil der kapitalistischen Wirtschaftsweise und Wege des Ausstiegs hieraus. Die Entscheidung, vegan zu leben, treffen Menschen aus den verschiedensten Gründen. Als „Nichtveganer“ bekommt man oft den Eindruck, dass es sich nur um einen weiteren Trend handelt. Es kursiert das Bild vom Gutverdiener, der im Bioladen einkauft, auf dem Weg in sein Büro einen Reismilch-Cappuccino schlürft und sich abends mit den Kollegen im angesagten veganen Restaurant zu Tofu-Burger an Süßkartoffelpommes trifft.
 Sport (6)
  
25.11.2017 10:54:32 [Süddeutsche Zeitung]
Peter Bosz beim BVB: Voetbal fatal
Im Derby gegen Schalke 04 geht es für BVB-Trainer Peter Bosz um seinen Job. Er könnte sich einreihen in die prominente Liste niederländischer Trainer, die ihr Versprechen in der Bundesliga nicht einlösen konnten - wie auch Louis van Gaal oder Rinus Michels. Als genialer Trainer wird man nicht geboren, und es reicht auch nicht, Niederländer zu sein. Man muss ein Genie sein und ein Universum für sich. Wie zum Beispiel der verstorbene Johan Cruyff, der seinen Kollegen Leo Beenhakker einmal spüren ließ, wer er ist.

  
25.11.2017 06:36:58 [RT Deutsch]
Aus Angst vor der FIFA: Perus Politiker stoppen Gesetzentwurf
Aus Angst vor einem möglichen Ausschluss Perus von der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland haben Parlamentarier in dem lateinamerikanischen Land ein umstrittenes Gesetzesvorhaben gestoppt. Das Projekt sah vor, dass der peruanische Fußballverband (FPF) einer Kontrolle durch das staatliche Sportinstitut (IPD) unterstellt werden solle. Das Sportblatt "Libero" sah dadurch Perus WM-Teilnahme gefährdet; denn der Weltverband FIFA lässt es nicht zu, dass staatliche Instanzen sich in die Belange nationaler Fußballverbände einmischen.

  
25.11.2017 06:35:29 [Süddeutsche Zeitung]
FC Bayern: Finanz-Rekorde
Der FC Bayern München hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr finanziell selbst übertroffen. Die FC Bayern AG setzte zwischen Juli 2016 und Juni 2017 den Spitzenwert von 640,5 Millionen Euro um, das sind 13,7 Millionen mehr als im bisherigen Rekordjahr 2015/2016. Das gab der deutsche Fußball-Rekordmeister am Freitag kurz vor seiner Jahreshauptversammlung bekannt.

  
24.11.2017 19:25:52 [Schwatzgelb - Das Fanzine]
Derbyfieber in der Matrix
Nach dem Spiel gegen Tottenham (ja, das ist die Gurkentruppe, die in zwei Spielen Real Madrid vernichtet hat) saß ich in der U-Bahn zum Bahnhof und meinte beiläufig zu meinem Gesprächspartner, dass wir das Derby gewinnen würden. Eine Nachbarin meinte daraufhin, dass wir froh sein können, wenn wir keine Klatsche bekommen. Ja, Klatsche. Du hast einen an der Klatsche! Ich schaute sie verwundert und ziemlich angepisst an und sah nach links und nach rechts.

  
24.11.2017 17:41:01 [N-TV]
Basketball: Der deutsche WM-Aufgalopp wird zur Farce
Es ist eine super Zeit, um Bundestrainer zu sein, sagt der Bundestrainer. Henrik Rödl war als Spieler bei fast allen großen Erfolgen der deutschen Basketballer seit den 90ern dabei, ist Europameister 1993, gewann an der Seite von Dirk Nowitzki 2002 WM-Bronze. Seit September coacht er die Nationalmannschaft, die er für so tief besetzt wie noch nie hält.

  
24.11.2017 14:29:26 [Racingblog]
Formel Eins: Vorschau GP von Abu Dhabi 2017
Das letzte Rennen des Jahres dürfte mal wieder eine enge Sachen werden. Denn in Abu Dhabi sollten Ferrari und Mercedes gleich auf liegen. Nach einer langen Saison sind Fahrer und Teams einigermaßen erschöpft und freuen sich auf die Winterpause. Aber im letzten Rennen geht es durchaus noch um etwas. Zum einen streiten sich Renault und Toro Rosso noch um Platz sechs und sieben in der WM-Wertung.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Bücher, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (9)
  
25.11.2017 11:40:47 [YouTube]
Musikvideo: Es ist an der Zeit - Hannes Wader
Weit in der Champagne im Mittsommergrün, dort, wo zwischen Grabkreuzen Mohnblumen blühn, da flüstern die Gräser und wiegen sich leicht im Wind, der sanft über das Gräberfeld streicht. Auf deinem Kreuz finde ich, toter Soldat, deinen Namen nicht, nur Ziffern, und jemand hat die Zahl neunzehnhundertundsechzehn gemalt, und du warst nicht einmal neunzehn Jahre'alt.

  
25.11.2017 11:20:38 [Junge Welt]
Hannes Wader: Abschied von der Landstraße
»Für die Verdammten und für das Salz der Erde«: Hannes Wader auf seiner letzten Tournee. Seine Lieder werden die Zeiten überdauern. Der politische Liedermacher Wader hat sicher recht, wenn er sagt, angesichts der »Haken, die ich geschlagen habe und der Beleidigungen und der Angriffe, die ich auf Institutionen und Personen dieses Staates losgelassen habe«, sei die »Tatsache, dass ich noch da bin, schon ein Glücksfall«. Glück gehabt? Die Gewalttaten gegen ihn handeln von anderem, von ausgeschlagenen Zähne, Verhaftung, Medienboykotten, Ächtungen und üblen Beschimpfungen – sie handeln davon, dass dieser ach so zivilisierte und demokratische Staat kein Papiertiger ist.

  
25.11.2017 10:56:26 [Die Kolumnisten]
In Verteidigung von Julia Engelmann
Julia Engelmann dürfte mittlerweile zu den meistverkauften deutschsprachigen LyrikerInnen der Gegenwart zählen. Verständlich, dass das manch eingefleischten Lyrikfreund befremdet (von denen gibt es nach meiner Zählung noch genau sieben. Nein, acht). Mich befremdet besonders die Engelmann Kritik, die sich derart in ihren Anwürfen verheddert, dass man mutmaßen muss, ach was, wissen kann, dass es auch dort mit dem Sinn für Ästhetik nicht so weit her ist. In mindestens drei Punkten macht sich die Engelmann-Kritik seit dem One-Day/Reckoning Text immer wieder lächerlich, als sei man in einer Zeitschleife gefangen.

  
25.11.2017 08:47:42 [Der Freitag]
Roter Teppich den Ideen
Das bekannteste deutsche Filmfestival sucht ab 2019 eine neue Leitung. Darin liegt die Chance auf eine wirkliche Erneuerung. Mitte Oktober erschien auf der Internetseite des Missy Magazine der Offene Brief einer Autorin, die sich Bernadine Harris nannte. Gerichtet war er an Dieter Kosslick, den Leiter der Berlinale. Der Brief handelte von sexistischen und rassistischen Schmierigkeiten Kosslicks gegenüber der Autorin, die selbst einmal für die Internationalen Filmfestspiele gearbeitet hatte.

  
25.11.2017 06:38:50 [Junge Welt]
Der Lärm der Arbeiterklasse
Als Deutschland Metal lernte: Ein Buch über die Geschichte von Noise Records. So um 1985 schickte ich Noise Records das im erweiterten Verwandtenkreis legendäre »Land of Fools«-Demo meiner damaligen Schüler-Metal-Band Adrenalin. Wir hatten bisher dreimal live gespielt, in einer irgendwie wahnhaften, allein unserer hormonellen Ausnahmesituation geschuldeten Hybris ein Studio angemietet, mit viel Hall und Spucke vier Songs eingetrümmert und fühlten uns jetzt folgerichtig qualifiziert für höhere Aufgaben.

  
24.11.2017 19:29:04 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
„Paddington 2“ im Kino: Bärige Barmherzigkeit
Die Abenteuer eines Bären von großem Verstand: Wer an einem kalten Novemberwochenende mit der ganzen Familie ins Kino möchte, der sollte sich in „Paddington 2“ wagen. Als der kleine Wuschel dem großen Schläger beigebracht hat, wie man sich auf der Welt nützlich macht, statt anderen immer nur Böses zu tun, krümeln dem Riesen zum vermutlich allerersten Mal im Leben ein paar zaghafte Worte der Selbstüberprüfung aus dem breiten Maul: „Ich hab ein eigenartiges warmes Kribbeln in meinem Bäuchlein.“ Sein Benimmlehrer, ein kluger, sprechender Bär namens Paddington, erklärt’s ihm: „Ich glaube, das nennt sich Stolz.“

  
24.11.2017 17:59:58 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
TV-Kritik Maybrit Illner: Deutsche Merkel-Rettungsgesellschaft
Die SPD hat laut Heiko Maas in der derzeitigen Regierungskrise vor allem eine Rolle inne. Der Sozialdemokrat arbeitet bei „Maybrit Illner“ das Alleinstellungsmerkmal seiner Partei heraus. Das weiß gar die politische Konkurrenz zu schätzen. Heiko Maas ist geschäftsführender Bundesjustizminister und Mitglied der SPD. Während sein Parteivorstand im Willy-Brandt-Haus tagte, um sich aus akuter politischer Seenot zu retten, widmete er sich bei Maybrit Illner der ins Schwimmen geratenen Bundeskanzlerin.

  
24.11.2017 17:43:24 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
„Battle of the Sexes“ im Kino : Der Schläger und die Schlägerin
In ihrem legendären Match gegen Bobby Riggs kämpfte die Tennisspielerin Billie Jean King 1973 um mehr Gleichberechtigung. Nun widmet sich das Kino dem historischen Spiel – mit einer ganzen Reihe von tollen Darstellern. Beim Tennis gibt es zwei Arten von Spielen: die, bei denen es um etwas geht, und die anderen, die vor allem für die Show gespielt werden, man nennt Letzteres „Exhibition“. Der Film „Battle of the Sexes“ von Jonathan Dayton und Valerie Faris erzählt von einer Exhibition, bei der es um sehr viel mehr ging als nur um Tennis.

  
24.11.2017 12:25:48 [Süddeutsche Zeitung]
Deutsche Filmemacher fordern eine Neuausrichtung der Berlinale
Insgesamt 79 deutsche Regisseure und Regisseurinnen, darunter Fatih Akin, Dominik Graf, Maren Ade und Volker Schlöndorff, fordern eine Neuausrichtung der Berlinale. Ziel müsse es sein, "das Festival programmatisch zu erneuern und zu entschlacken", verlangen die Filmemacher nach Angaben des Spiegels in einer gemeinsamen Erklärung. Anlass ist die derzeitige Suche nach einem Nachfolger für Berlinale-Chef Dieter Kosslick, dessen Vertrag 2019 ausläuft. Für die Wahl der nächsten Festivalleitung ist Kulturstaatsministerin Monika Grütters verantwortlich.
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (4)
  
25.11.2017 11:10:19 [Querdenkende]
Frenetischer Applaus oder gähnende Langeweile hierzulande
Satirischer Rückblick: Befaßt sich jener 100te bis zur letzten Zeile, welch Schande, oder sollte man besser sagen, statt sich interessiert zu beklagen, daß politische Pleiten bevorstehen, Probleme keineswegs von dannen gehen? Einerlei, am Anfang waren weder das Huhn noch das Ei, viel mehr das Wort, welches in einem fort sich zu artikulieren sucht. Verflucht, es sah darin keinen Sinn, jetzt ham Sie’s gelesen, da geht es hin...

  
25.11.2017 08:50:27 [KenFM]
Der Privatbundeskanzler
(Satire): Nachdem vor Kurzem erst unter großer öffentlicher Anteilnahme ein neuer Bundespräsident gewählt wurde, der in den nächsten Jahren durch einen direkten Nachfahren aus dem Hause Hohenzollern abgelöst werden soll, steht als Nächstes die Reform der Amtsgeschäfte des Bundeskanzlers an. Wie aus ungewöhnlich gut unterrichteten Kreisen verlautete, sollen die Geschäfte dem sogenannten Zeitgeist entsprechend demnächst auf privater Basis geführt werden.

  
24.11.2017 19:24:09 [Querdenkende]
Sluagh-ghairm, so offensichtlich, so geheim
Sluagh-ghairm, und noch ein Sluagh-ghairm, da auch, wohin man sieht, wohin man geht. Kaum ein Entkommen, höchstens in wirklich ländlichen Gegenden, und selbst dort tauchen sie auf, auf ausrangierten Anhängern zum Getreidetransport, auf großflächigen Tafeln versperren sie die Sicht auf die Landschaft, an Häuserfronten längs der Straßen, bisweilen in Konkurrenz mit Hinweisschildern für den Straßenverkehr.

  
24.11.2017 16:18:39 [Die Welt]
Die SPD will sich ausnahmsweise selber dulden
(Satire): Deutschland wird zu einer konstitutionellen Demokratie mit Angela Mugabe Merkel als weltlichem und geistlichem Oberhaupt auf Lebenszeit, Frank-Walter Steinmeier als oberstem Gesprächstherapeuten. Es gibt kein richtiges Regieren im Falschen, so wird die neue Inschrift über dem Reichstag lauten. Die gute Meldung: Die FDP wird nie wieder an einer Regierung teilnehmen, denn wer regiert, macht immer etwas falsch.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum