Net News Express

 
       
1406119979    
 Aktuell, TISA, TTIP, Ukraine, Irak, (11)
23.07.2014 11:29:25 [WSWS]
Gazastreifen: Zahl der Todesopfer verdoppelt sich in vier Tagen
Die Zahl der Todesopfer im Gazastreifen durch israelische Gewalt näherte sich laut Berichten von Krankenhäusern und Notdienstbeschäftigten in dem belagerten Gebiet bis Dienstagmorgen Ortszeit der 600-Marke. Die UN schätzt, dass drei Viertel der Toten Zivilisten waren, darunter mehr als einhundert Kinder jeden Alters.

23.07.2014 11:07:45 [German Foreign Policy]
Urteil ohne Gericht: Neue EU-Sanktionen und Machtkampf gegen Russland
Berlin und die EU stellen neue Sanktionen gegen Russland in Aussicht. Im Gespräch sind erstmals ein Waffenembargo und Kampfmaßnahmen auf dem Finanzsektor. Es sei möglich, Russland mit Finanzsanktionen "die Luft abzuschneiden", heißt es; ergänzend werden massive Eingriffe in außenwirtschaftliche Aktivitäten deutscher Unternehmen verlangt. Alternative Vorschläge laufen auf eine freiwillige Unterordnung Moskaus unter die westliche Hegemonie hinaus. Für den Machtkampf instrumentalisiert wird seit letztem Donnerstag insbesondere der Abschuss eines malaysischen Zivilflugzeugs mit 298 Todesopfern. Der Hinweis, es sei nach wie vor nicht klar, wer den Abschuss zu verantworten habe, sei ein lediglich "formaljuristischer" Einwand und nicht von Bedeutung, behauptet ein prominenter Autor auf der Website einer führenden deutschen Wochenzeitschrift: "Ein politisches Urteil" genüge vollauf, um dem russischen Präsidenten die Schuld am Tod der 298 Flugpassagiere zuzuschreiben. Die offene Absage an grundlegende Rechtsprinzipien und ihre Ersetzung durch politische Willkür erfolgt zu einer Zeit, da die weltweite Dominanz des Westens erste Brüche zeigt: Nicht zuletzt im Konflikt um die Ukraine versagt ihm eine zunehmende Zahl von Staaten weltweit die Gefolgschaft.

23.07.2014 09:31:52 [Friedensblick]
MH17 – Plüschtier: Wie unsere Medien die Opfer verhöhnen
Das Foto ging um die Welt. Ein Rebell hält an der Absturzstelle ein Plüschtier in die Höhe. Die Medien schreien auf: Er hätte das Opfer verhöhnt. Doch was wird nicht gezeigt: Dann legte er das Plüschtier auf den Boden zurück, nahm seine Mütze ab und bekreuzigte sich. Klar ersichtlich wird, dass der Rebell tief bewegt ist.

23.07.2014 07:49:46 [Stefan L. Eichner's Blog]
EU-Außenministertreffen: Keine neuen Sanktionen gegen Moskau wegen Flug MH17
Bisher weisen die Regierungen der USA und der Ukraine die Verantwortung für den Absturz des Passagierflug-zeuges der Malaysia Airlines über der Ostukraine den Separatisten und Russlands Regierung zu. Mehr noch beharrten sie bereits kurz nach dem Absturz darauf, die Maschine sei von den Separatisten mit einer Rakete abgeschossen worden. Die US-Geheimdienste, das Pentagon und auch Außenminister Kerry gaben gegenüber der Presse und den Medien wiederholt an, sie hätten eindeutige Hinweise darauf.

23.07.2014 06:51:16 [Epoch Times]
Malaysia Airlines Flug MH17 Update: Putin ist nicht schuld am Abschuss
Am Dienstag wurde in Washington seitens der amerikanischen Geheimdienste erklärt, dass sie keine Beweise dafür haben, dass die prorussischen Separatisten den Malaysia Airlines Flug MH17 über der Ostukraine abgeschossen haben. Die CIA sagte, dass sie nicht ausschließen könne, dass die Maschine von Schützen aus der Ukraine abgeschossen wurde.

23.07.2014 04:53:51 [nordkurier.de]
USA ohne Beweise für russische Mitwirkung an Flugzeugabschuss
Der US-Geheimdienst hat nach Medienberichten bislang keine Beweise für eine direkte Beteiligung Russlands an dem mutmaßlichen Abschuss eines Passagierflugzeuges in der Ostukraine. Dass die Rebellen die Malaysia-Airlines-Maschine mit einer Boden-Luft-Rakete vom Typ SA-11 vom Himmel geholt hätten, gehe wahrscheinlich auf einen Fehler zurück, hieß es nach Angaben des TV-Senders NBC und anderer US-Medien aus Geheimdienstkreisen.

22.07.2014 19:35:01 [WSWS]
Israels Angriff auf den Gazastreifen: Ein historisches Verbrechen
Nachdem Israel am Sonntag seinen brutalen Land- See- und Luftkrieg gegen den Gazastreifen verschärft hat, wurden mindestens 100 Palästinenser getötet. Alleine in Shejaiya, einem Stadtteil im Osten von Gaza, wurden durch israelische Bomben und Artilleriegeschosse mindestens 62 Menschen getötet und fast 300 weitere verwundet. Unter den Toten waren siebzehn Frauen, vierzehn Kinder und vier Alte. Die Leichen von Frauen und Kindern lagen auf den Straßen von Shejaiya, die Menschen flohen zu Fuß oder in überladenen Fahrzeugen.

22.07.2014 17:44:46 [Sicht vom Hochblauen - Evelyn Hecht-Galinski]
Evelyn Hecht-Galinskis Berliner Rede zu Gaza
...Evelyn Hecht-Galinski nahm auch auf der ersten zentralen Mahnwache in Berlin kein Blatt vor den Mund und bezeichnete den aktuellen Gaza-Krieg als Völkermord, der in Den Haag vor dem Kriegsverbrechertribunal verhandelt werden sollte. Für sie kann der Apartheidstaat Israel nur auf dem gleichen Weg wie das damalige Regime in Südafrika zum Einlenken gebracht werden: Boykott auf der ganzen Linie. Frau Hecht-Galinski gehört zu den mutigsten und ausdauerndsten Menschen in diesem Land. Eine

22.07.2014 16:16:48 [Hintergrund]
Propagandaschlacht um Flugzeugabsturz
Seit dem mutmaßlichen Abschuss des malaysischen Passagierflugzeugs am vergangenen Donnerstag läuft die westliche Sensationsmedienmaschinerie heiß. Die niederländische Boulevardzeitung De Telegraaf hatte die Täter sofort ausgemacht: „Moordenaars“ („Mörder“) war am Samstag über und neben Fotos von Anführern der prorussischen Separatisten, darunter Igor Strelkow, ihren Kommandeur und Verteidigungsminister der Volksrepublik Donezk, zu lesen.

22.07.2014 16:15:51 [WSWS]
MH17 und 9/11
In einem Gespräch mit seinem französischen Amtskollegen François Hollande hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko den Abschuss des malaysischen Linienflugs MH17 mit 9/11 verglichen, den Terroranschlägen vom 11. September 2001, denen in New York und Washington fast 3.000 Menschen zum Opfer fielen.

22.07.2014 14:33:37 [Außenministerium der Russischen Föderation]
Erklärung des Außenministeriums Russlands zur Untersuchung der Gründe für den Absturz des malaysischen Flugzeugs im Luftraum der Ukraine
1. Die Machthaber der Ukraine nannten sofort die Volksmilizen als Schuldige der Tragödie. Auf welcher Grundlage basieren diese Schlussfolgerungen? 2. Kann das offizielle Kiew alle Einzelheiten des Einsatzes des Flugabwehrraketensystems „Buk“ im Gebiet der Kampfhandlungen mitteilen? Das Wichtigste – warum sind diese Systeme dort stationiert, da die Volksmilizen doch keine Flugzeuge haben?
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum