Net News Express

 
       
1408761206    
 Aktuell, TISA, TTIP, Ukraine, Irak, (15)
22.08.2014 22:37:21 [Die Freiheitsliebe]
Die Verhandlung zu TTIP müssen gestoppt werden – Ein Interview mit Maja Volland
Die Kritik am Freihandelsabkommen nimmt in ganz Europa zu, was sowohl an der neoliberalen Akzentuierung als auch an der mangelnden Berücksichtigung der VerbraucherInneninteressen liegt. Wir haben mit Maja Volland, beim BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) zustaendig fur TTIP, über die Gründe der Ablehnung und mögliche Folgen des Abkommens gesprochen.

22.08.2014 17:02:11 [WSWS]
Ukraine: Ausweitung des Kriegs und Sozialangriffe im ganzen Land
Die ukrainische Armee hat ihre Offensive gegen die von Separatisten kontrollierten Städte Donezk und Luhansk ausgeweitet und liefert sich schwere Häuserkämpfe mit Rebellenverbänden. Während die Opferzahlen unter der Zivilbevölkerung und auf beiden Seiten der Front steigen, spricht die Regierung von wichtigen Gebietsgewinnen.

  
22.08.2014 15:45:52 [ceiberweiber.at]
Russlands Angebot an Europa
Während davon die Rede ist, was die von den USA der EU und Russland aufoktroyierten Sanktionen auch die europäische Wirtschaft kosten, wird die russische Sichtweise kaum thematisiert. Tatsächlich bietet Russland Europa schon länger an, einen gemeinsamen Wirtschaftsraum von Lissabon bis Wladiwostok zu schaffen. Dies stellt auch eine Alternative dar zum amerikanischen Konzept, eine Linie zwischen Riga und Odessa zu ziehen und alles westlich davon als eine Art Kolonie in politischer, wirtschaftl

22.08.2014 15:45:17 [Contra Magazin]
Grenzübertritt: Ukraine wertet russische Hilfslieferung als Invasion
145 der 280 mit dringend benötigten Hilfsgütern beladene Lastwagen sind nun auf dem Weg nach Lugansk. Aus Kiew kamen scharfe Worte.

22.08.2014 14:40:29 [Deutsche Wirtschafts Nachrichten]
Ukraine wertet Weiterfahrt des russischen Hilfskonvois als „Invasion“
Die Ukraine bezeichnet den Grenzübertritt des russischen Hilfskonvois als „Invasion“, will aber nicht mit Gewalt gegen die Lastwagen vorgehen. Kiew fordert von den Alliierten, die „Invasion“ zu verurteilen. Wäre der Konflikt für die Zivilbevölkerung nicht so verheerend, könnte man das Gebaren der vom Westen geförderten Regierung als peinliche Farce bezeichnen.

22.08.2014 14:10:57 [Außenministerium der Russischen Föderation]
Erklärung des Außenministeriums Russlands zum Beginn der Lieferung von humanitärer Hilfe an die Bewohner des ukrainischen Südostens, welche durch die Kampfhandlungen in Mitleidenschaft gezogen wurden
Wir begrüßen die erzielte endgültige Einigung über alle Parameter der dringlichen Lieferung von russischer humanitärer Hilfe in den ukrainischen Südosten über die Fahrtroute Iswarino – Lugansk. Dieser gingen angestrengte und vielfältige Bemühungen voraus, welche nicht nur die praktische Organisation des Transports einer großen Menge von Lebensmitteln, Medikamenten, Gegenständen des alltäglichen Bedarfs und Elektrogeneratoren beinhalteten, was alleine schon vom logistischen Standpunk

22.08.2014 12:43:20 [Süddeutsche]
Russischer Hilfskonvoi auf dem Weg nach Luhansk
Die ersten LKW rollten am Freitag ohne Freigabe durch die ukrainischen Behörden ins Land. Der Konvoi hatte eine Woche an der russisch-ukrainischen Grenze festgesessen.

  
22.08.2014 11:22:18 [0815-Info]
Die Deutsche Außenpolitik zum Nordirak und zur Ukraine
Offensichtlich stört es NATO/EU-Kreise ungemein, dass Russland humanitäre Hilfe für die Ostukraine organisiert und leistet, während die sogenannte "Wertegemeinschaft" sich angesichts der Leiden der Menschen bis jetzt keinen Finger rührt.

22.08.2014 08:19:39 [Tagesschau]
Nationalisten in der ukrainischen Armee Mit Ultra-Rechten in den Kampf
Im Kampf gegen die Separatisten ist die ukrainische Armee nicht wählerisch. Sie setzt auch auf Freiwillige, die dem radikalen "Rechten Sektor" angehören. Doch Experten warnen: Die paramilitärischen Verbände könnten sich verselbstständigen.

22.08.2014 07:17:16 [Telepolis]
Der russische Hilfskonvoi als Provokation
Nachdem Kiew die die Fahrt in die Ukraine lange verzögert hat, könnten nun die ersten LKWs Richtung Donezk fahren.

22.08.2014 07:16:11 [Luftpost]
Washington hat im Irak das Tor zur Hölle aufgestoßen: Und jetzt sind die Furien losgelassen!
David Stockman, der lange Jahre für die Republikaner im US-Repräsentantenhaus saß, sieht in der verfehlten Irak-Politik der USA und des gesamten Westens die Hauptursache für das Erstarken des ISIS.

22.08.2014 05:01:41 [Telepolis]
Malaysia will die für den Abschuss von MH17 Verantwortlichen verfolgen
Unklarheit besteht weiterhin über die Ergebnisse der internationalen Untersuchung.

22.08.2014 04:58:19 [Alles Schall und Rauch]
Aufstand der Mütter und Veteranen in der Ukraine
Immer mehr ukrainische Eltern und Verwandte der jungen Männer die in den Krieg gegen die Bevölkerung der Ostukraine geschickt werden, begehren auf und verlangen eine Erklärung von den verantwortlichen Offizieren, was mit ihren Männern passiert ist.

22.08.2014 04:57:02 [Deutsche Wirtschafts Nachrichten]
Zahlungsunfähig: Ukraine verwendet EU-Steuergelder für den Schuldendienst
Die Ukraine will die ersten Milliarden an internationalen Steuergeldern, die das Land vom IWF erhält, nicht für die Linderung der Not der Zivilbevölkerung verwenden. Die Regierung in Kiew hat angekündigt, dem Schuldendienst Vorrang geben zu wollen. Die Banken sollen ruhig gestellt werden. Denn eigentlich ist das LAnd längst ruiniert und zahlungsunfähig. Doch davon unbeeindruckt, werden auch Steuergelder aus der EU in die Ukraine gepumpt - ohne jegliche Transparenz oder Kontrolle.

  
22.08.2014 04:51:46 [einartysken]
EBOLA-KRAWALLE - DOLCHSTOß DES IRANS GEGEN RUSSLAND? - ERGEBNISSE DER UNTERSUCHUNG ÜBER MH-17 BLEIBEN GEHEIM - VIDEO-INTERVIEW MIT SERGEI GLASJEW
Eine Reihe von üblen Nachrichten liegen wieder auf meinem Desktop, auf die ich kurz verweisen will, aber am Ende kommt eine sehr gute Analyse von Sergei Glasjew, Putins Berater und Freund, über die aktuelle Weltlage. Sie ist vorerst noch mit englischen Untertiteln, aber die deutschen sind auch schon fertig, müssen aber erst noch "eingebaut" werden. Ich werde sie auf jeden Fall nachreichen.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum