Net News Express

 
       
1524547686    
 International (12)
24.04.2018 06:19:56 [Antikrieg]
Die Kurzdarstellung Venezuelas in den westlichen Medien vermittelt und verdeckt so viel
Ein Reuters-Artikel (4/18/18) berichtet, dass die Europäische Union "weitere Sanktionen gegen Venezuela verhängen könnte, wenn sie glaubt, dass die Demokratie dort untergraben wird". Diese Zeile veranschaulicht schön die Art von journalistischer Kurzdarstellung, die die westlichen Medien im Laufe jahrelanger Wiederholung entwickelt haben, um Verzerrungen und grobe imperiale Heuchelei über Venezuela zu vermitteln. Eine flüchtige Bemerkung kann so viel vermitteln und verbergen.

  
23.04.2018 21:57:14 [DWN]
Schuss ins eigene Knie: USA rudern bei Russland-Sanktionen zurück
Die US-Regierung hat festgestellt, dass die Sanktionen gegen den russischen Aluminium-Produzenten Rusal vor allem den westlichen Verbündeten geschadet haben.

  
23.04.2018 21:56:19 [N-TV]
„Wahnsinniger Druck“ aus Syrien: WFP: Wieder 500.000 neue Vertriebene
Auch wenn es kaum möglich scheint: Die Lage in Syrien verschlimmert sich weiter, für die Nachbarländer ist das eine "massive Belastung". Kurz vor der Geberkonferenz zu Syrien drängt das WFP auf klare Hilfszusagen.

  
23.04.2018 19:58:14 [Alles Schall und Rauch]
Armenien, Vorbild eines friedlichen Volksaufstand
Der armenische Premierminister Sersch Sargsjan ist heute nach nur einer Woche Amtszeit zurückgetreten, da er von der Mehrheit der Bevölkerung abgelehnt wurde. Wie haben die Armenier seine Entfernung so schnell und erfolgreich bewerkstelligt? In dem sie einen Ungehorsam gegenüber dem Staat gezeigt, alle Wege blockiert und massenweise auf die Strasse gegangen sind. Alles ist friedlich, ohne Gewalt, Zerstörung und Blutvergiessen abgelaufen. Das ist ein Vorbild für die europäischen Länder, die auch von einem korrupten und verräterischen Regime regiert werden, wo Wahlen keinen Politikwechsel bewirken. Passiver Widerstand, bis das korrupte und kriminelle System aufgibt.

  
23.04.2018 14:36:50 [Telepolis]
Überlebt die Atomvereinbarung mit Iran?
Das gegenseitige Misstrauen bestimmt das Feld: Der iranische Außenminister ist sich sicher, dass die USA den Regime Change in Iran wollen. Für den Fall, dass US-Präsident Trump am 12. Mai Wirtschafts-Sanktionen gegen Iran verhängt und damit die Atomvereinbarung (JCPO mit Iran zwar nicht formell, aber faktisch aufkündigt, habe sich Iran eine Anzahl von Optionen überlegt und vorbereitet, kündigt der iranische Außenminister Javad Zariv in einem aktuellen Interview mit dem US-Sender CBS an.

  
23.04.2018 14:23:12 [Infosperber]
Letzte Herausforderung in Fernost
Nordkoreas Marschall Kim Jong-un wird am 27. April den südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in an der Demarkationslinie im südlichen Teil des Waffenstillstandsdorfs Panmunjom treffen. Ende Mai oder Anfang Juni will dann der «kleine fette Raketenmann» Kim mit dem «senilen Greis» Trump die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel besprechen. Wo das sein wird, ist noch immer unklar. Die UNO-Stadt Genf wäre möglich, schliesslich ging Kim doch einige Jahre in der Schweiz zur Schule.

23.04.2018 12:25:12 [RT Deutsch]
USA planen bis zu 65 Millionen US-Dollar für "Neuformatierung" des Donbass
Die US-Agentur für internationale Entwicklung (USAID) lobt Aufträge bis zu 65 Millionen US-Dollar für den "wirtschaftlichen Wiederaufbau" des Donbass aus. Experten sprechen von einem verklausulierten Versuch, die Region von Russland loszureißen. Im entsprechenden Dokument, das im April veröffentlicht wurde, heißt es, die Mittel für die Stärkung der Handelsbeziehungen der Region mit der West-Ukraine und der EU sollten verwendet werden, um die Abhängigkeit des Donbass von Russland zu verringern.

23.04.2018 12:23:53 [WSWS]
Soziale Ungleichheit und Oligarchie in den USA und Europa
Der französische Ökonom Thomas Piketty veröffentlichte im März eine Studie, aus der hervorgeht, dass es sich bei den „demokratischen“ politischen Systemen in den USA, Frankreich und Großbritannien um Oligarchien handelt. Alle großen Parteien sind Werkzeuge der Superreichen, in deren Auftrag sie die Bevölkerung manipulieren und Widerstand von unten niederhalten. Die Studie mit dem Titel „Brahmin Left vs. Merchant Right: Rising Inequality and the Changing Structure of Political Conflict“ zeigt, dass die traditionellen „linken“ Parteien des politischen Establishments – die Demokratische Partei in den USA, die Labour Party in Großbritannien und die Parti Socialiste (PS) in Frankreich –zu den bevorzugten Parteien bedeutender Teile der herrschenden Eliten geworden sind und sich von Sozialreformen verabschiedet haben.

23.04.2018 10:36:22 [Gegenfrage]
Saudi-Arabien: Zahl der Enthauptungen um 72% gestiegen
Die Zahl der Enthauptungen in Saudi-Arabien ist im ersten Quartal 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 72 Prozent gestiegen, heißt es in einem neuen Bericht einer gemeinnützigen Organisation.

23.04.2018 08:35:54 [WSWS]
US-Demokraten vermengen in Klageschrift Trump und Assange als Agenten Russlands
Das Nationalkomitee der Demokraten (DNC) hat am Freitag Klage gegen die russische Regierung, Donald Trumps Wahlkampfteam, WikiLeaks und Julian Assange eingereicht, weil diese 2016 den Wahlkampf von Hillary Clinton sabotiert hätten, um Trump den Wahlsieg zu sichern. Der Vorwurf lautet im Wesentlichen auf Landesverrat und kommt einer deutlichen Eskalation der Kampagne gegen Russland und die Trump-Regierung gleich. Die 66-seitige Zivilklage vor dem US-Bezirksgericht Manhattan, mit der eine Entschädigung in Millionenhöhe gefordert wird, enthält keine neuen Informationen über die angeblichen Hackerangriffe oder die Zusammenarbeit Russlands mit Trumps Wahlkampfteam.

  
23.04.2018 06:42:32 [Rubikon]
Weltherrschaft um jeden Preis
US-amerikanische Außenpolitik zielt auf weltweite Vormachtstellung. Um diese durchzusetzen, sind alle Mittel recht, ist kein Preis zu hoch. Getreu nach Thomas Jefferson, einem der Gründerväter der USA: “Truth is treason in an empire of lies.” – „Die Wahrheit ist Verrat in einem Staat, der auf Lügen aufbaut.“ Um Syrien militärisch anzugreifen, braucht es denn auch nicht mehr als windige Behauptungen.

  
23.04.2018 06:35:14 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Südkorea stoppt Propaganda an der Grenze
Kurz vor dem Gipfeltreffen der beiden verfeindeten koreanischen Nachbarstaaten hat Südkoreas Regierung den vorläufigen Stopp ihrer Lautsprecher-Propaganda an der Grenze zu Nordkorea verkündet. Der Schritt solle dazu dienen, „militärische Spannungen zwischen dem Süden und dem Norden abzubauen und ein Klima für friedliche Gespräche zu schaffen“, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul am Montagmorgen mit. Die Staatschefs beider Länder wollen am Freitag im Grenzort Panmunjom zum dritten gesamtkoreanischen Gipfeltreffen seit Ende des Korea-Kriegs (1950-1953) zusammenkommen.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum