Net News Express

 
       
1513236300    
 International (9)
  
13.12.2017 20:04:59 [Telepolis]
Hizbollah-Chef droht Israel mit dem "Anfang vom Ende"
Nasrallah unterstützt die Intifada. Mit der Unterstützung radikaler Sunniten durch die USA und Verbündete wie Saudi-Arabien wurde die Zugkraft des iranischen Blocks gefördert. Die Reaktionen, die in Deutschland im Zuge des Jerusalem-Politikums zu sehen waren, sind hierzulande mit einer besonderen Geschichte verwoben. Die Lehre dieser Geschichte heißt: Antisemitismus führt in Deutschland zu Mord und Totschlag. Die Konsequenz ist absolute Nulltoleranz für Fahnenverbrenner, für Israel-Hass-Rufer und für Hamas-oder Hizbollah-Anhänger, die hierzulande Krawall machen und fanatische Gefühlsbäder nehmen.

13.12.2017 19:45:16 [Amerika 21]
Schwere politische Krise in Honduras nach Wahlen
Auch zwei Wochen nach den Präsidentschaftswahlen vom 26. November ist ein endgültiges Ergebnis durch das Oberste Wahlgericht (TSE) nicht in Sicht. Salvador Nasralla, Präsidentschaftskandidat des Mitte-Links Wahlbündnisses Allianz der Opposition fordert die Auszählung der mehr als 18.000 Wahldokumente unter Aufsicht von internationalen Beobachtern. Beim TSE waren insgesamt 47 Anfechtungen der Wahlergebnisse eingegangen. Eine Sonderauszählung von 4.753 Wahlurnen wurde am Samstag beendet.

  
13.12.2017 18:22:59 [Junge Welt]
Rückenwind für die Junta
Die Europäische Union will ihre Beziehungen zu Thailand wieder normalisieren. Nach dem Putsch im Mai 2014 hatte sie diese teilweise eingefroren. In einer amtlichen Erklärung vom Montag hat der Rat für außenpolitische Angelegenheit deutlich gemacht, dass mit der offiziellen Verkündung eines Wahltermins im kommenden November eine solide Grundlage für eine Rückkehr zu demokratischen Verhältnissen in dem südostasiatischen Land gegeben sei.

  
13.12.2017 18:20:14 [Einartysken]
Auf welcher Basis kann Nordkorea den USA trauen?
Die Amerikaner lernen, dass Nordkorea ein Aggressor ist, der gegen internationale Vereinbarungen verstößt und nicht verhandelt. Solange das Land nicht seine Atomwaffen abschafft, wird uns gesagt, müssen die USA ihre Friedensvorschläge weiterhin ablehnen. Immerhin zog sich Nordkorea 2003 aus dem Vertrag von 1968 über die Nichtverbreitung von Kernwaffen (NVV) zurück.

13.12.2017 18:18:52 [Der Goldberg]
Referenzpunkt Alabama
Als ich heute Morgen in aller Frühe erfuhr, dass seit 25 Jahren mit Doug Jones zum ersten Mal seit 1992 einen Demokrat für Alabama in den US-Senat einziehen wird, war ich überrascht. Denn ich hatte eigentlich nicht mehr damit gerechnet, dass der republikanische Gegner Roy Moore das Rennen verlieren würde. Zumal US-Präsident Donald Trump sich für diesen trotz der Beschuldigung von mehreren Frauen, Moore habe sie sexuell belästigt, bis zuletzt gegen die Bedenken moderater Republikaner eingesetzt hatte.

13.12.2017 15:32:02 [Anderwelt Online]
Donald Trump, Jerusalem und die Zweistaatenlösung
Seit 100 Jahren ist das einst friedvolle Palästina ein Ort unablässiger Konflikte. Diese sind keineswegs indigen, sondern wurden vorsätzlich hergestellt durch das British Empire, nachdem das Osmanische Reich von den Briten zerschlagen worden war. Mit der Gründung des States Israel am 14. Mai 1948 eskalierte das lokale Morden zu mehreren veritablen Kriegen. Alle Versuche, Frieden in die Region zu bringen, sind gescheitert. Kann die Zweistaatenlösung wirklich den Erfolg bringen?

  
13.12.2017 15:10:04 [Neue Zürcher Zeitung]
USA: Immer mehr Obdachlose
Der Wirtschaftsboom hat zu einem rasanten Anstieg der Miet- und Immobilienpreise geführt. Viele Menschen können sich das nicht mehr leisten und werden obdachlos. Besonders in Los Angeles wächst das Problem rasant. Die Obdachlosigkeit in den USA hat laut dem jüngsten Bericht des Washingtoner Ministeriums für Wohnungsbau (Department of Housing and Urban Development, HUD) im Zeitraum von Januar 2016 bis Januar 2017 zum ersten Mal seit 2010 leicht – um knapp ein Prozent – zugenommen.

  
13.12.2017 13:38:24 [Junge Welt]
»Zum tausendsten Mal«
Palästinensische Gruppen zeigen sich kämpferisch. Abbas sagt Treffen mit US-Vizepräsidenten ab. Die israelische Luftwaffe hat am Dienstag Ziele im Gazastreifen angegriffen. Das Militär erklärte, damit auf einen Raketenbeschuss in der Nacht reagiert zu haben, für den die radikal-islamische Hamas verantwortlich gemacht wird. Nach palästinensischen Angaben kamen zwei Hamas-Mitglieder bei dem Luftangriff um. Seitdem die USA Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt haben, eskaliert die Gewalt in Palästina.

  
13.12.2017 10:45:43 [Der Freitag]
Libyen: Wahlen und bewaffneter Kampf
2018 ein Schicksalsjahr für Libyen? Die politische und militärische Stärke der Großen Stämme und der Rückhalt Saif al-Islam Gaddafis im Ränkespiel der Global Players. Laut dem Aktionsplan des UN-Sondergesandten für Libyen Ghassan Salamé soll in Libyen im nächsten Jahr wieder gewählt werden. Während ursprünglich die Wahl erst am Ende eines Vier-Stufen-Plans im Dezember 2018 vorgesehen war, werden nun Wahlen bereits im Frühjahr ins Auge gefasst. Laut der Nationalen Wahlkommission begann die Wählerregistrierung in Libyen am 6. Dezember. Im Ausland lebende Libyer können sich ab dem 1. Februar über das Internet registrieren lassen.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum