Net News Express

 
       
1516306363    
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
18.01.2018 19:59:45 [Egon W. Kreutzer]
Nicht bloß meckern, auch das Gute erkennen
Wie mir die Augen geöffnet wurden. Reflexartig immer wieder über Heiko Maas und sein Netzwerkdurchsetzungsgesetz loszuziehen, mag ja Spaß machen. Ausgewogen ist das allerdings nicht. Man darf nicht wahllos jede Löschung oder Sperrung von Beiträgen in den sozialen Netzwerken verurteilen. Hier gilt es fein zu differenzieren, die Berechtigung zu prüfen, und dann da, wo zu Recht eine falsche Meinung entfernt wurde, positiv darüber zu berichten. Dass das funktionieren kann und dabei nicht nur Spaß, sondern auch tiefinnig empfundene Freude machen kann, entnehme ich dem Schreiben meines seit 1992 aus dem Jenseits beobachtenden Blogbesuchers Rudolf Oebsger-Röder.

  
18.01.2018 19:56:54 [QPress]
Draghische Nähe der EZB zur Finanz-Mafia
Ab einem gewissen gesellschaftlichen Rang, der meist nur mühsam zu erreichen ist, haben für große Konzernlenker Begriffe wie “Moral” und “Ethik” schnell ausgedient. Wer sich über diverse Großbanken bis an die Spitze die EZB emporgebuckelt hat, ist denkbarerweise bereits gänzlich von derlei Attributen befreit. Deshalb muss ein Mann wie Mario Draghi auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn er seit Jahr und Tag in der G30 vertreten ist, die Lobby der beachtlichen Großbanken.

  
18.01.2018 19:54:24 [Netzpolitik]
EU-Militärmission im Mittelmeer
EU-Militärmission im Mittelmeer: Zugang zu Satellitenaufklärung vereinfacht. Die Erdbeobachtung spielt in der europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik eine immer größere Rolle. Zivile und militärische Fähigkeiten sollen zukünftig mehr voneinander profitieren. Als Testfeld dient die Migrationskontrolle: Die Satelliten klären unter anderem „Verstecke“ von Geflüchteten auf. Zu den Nutznießern gehört auch die Grenzagentur Frontex.

  
18.01.2018 19:52:01 [Ceiberweiber]
Darum geht die Sozialdemokratie unter
Es ist kein Naturgesetz, dass die Sozialdemokratie sich immer mehr selbst demontiert, sondern dies wurde so herbeigeführt. Und wer sich jetzt auf in seinen Augen unfähige Spitzenpolitiker einschießen will, sollte sich überlegen, was er oder sie zum Status Quo beigetragen hat. Denn jede Person, die einem gerade gekürten Spitzenkandidaten Martin Schulz oder Christian Kern zujubelte, trägt Mitverantwortung, wie unbedeutend sie sich auch vorkommen mag. In Deutschland wird gerne gespottet, dass Schulz für die Vizekanzlerschaft alles aufgibt, doch hatte er jemals Grundsätze? Und in Österreich scheint ein etwas kritischeres Interview von Armin Wolf in der Zeit im Bild mit Kern erstes Indiz für dessen baldigen Abgang zu sein.

  
18.01.2018 19:49:11 [Freisleben News]
US-gesteuerte NGOs zerstören Europas Nationen
NGOs schieben gerne Menschenrechte und gute Taten vor sich her. Doch dahinter verbirgt sich oft knallhartes politisches Kalkül, das „friedliche“ Umstürze und Regierungswechsel zum Ziel hat. Erfunden wurden die NGOs vom US-Geheimdienst CIA, der sie inzwischen weltweit verdeckt benützt, um die Interessen der US-Konzerne durchzusetzen.

  
18.01.2018 19:45:54 [Eike]
Deutsche Windenergie und der Morgenthau-Plan
Zur Zeit sind in Deutschland rund 27.000 Windräder installiert. Es wird darauf verzichtet, den gesamten Energie- und Materialaufwand zum Bau und zur Errichtung dieser Anlagen zu ermitteln, eine stellvertretende Großanlage wie die Enercon E-126 reicht zur Veranschaulichung völlig aus: 198,5 m Gesamthöhe, überstrichene Propellerfläche 12.668 m^2 = 1,267 ha, Gewicht ca. 3460 t plus 3500 t Stahlbetonfundament (hier, hier). Drei E 126 haben daher das Gesamtgewicht aller 300 Leopard II – Panzer von je 68 t der deutschen Bundeswehr.

  
18.01.2018 19:43:58 [Cicero]
Neuwahlen oder Groko - Trau dich, Basis!
Auch nach einem Nein zur Groko aus Sachsen-Anhalt und Berlin kämpft die SPD-Führung weiter. Denn sie hat Angst vor Neuwahlen und fürchtet um ihre Posten. Dabei bleibt noch immer eine dritte Option und die Basis könnte endlich die echte Erneuerung schaffen. Sollte eine erneute große Koalition an der SPD-Basis scheitern, müsste die Partei Neuwahlen nicht fürchten. Dennoch treibt viele Sozialdemokraten momentan vor allem eine Sorge um: Die Angst, sollte es zu Neuwahlen kommen, von den Wählerinnen und Wählern für das erneute Scheitern einer Regierungsbildung verantwortlich gemacht zu werden.

  
18.01.2018 19:41:52 [Wissensfieber]
Die Gehirnwäsche des Systems
Es ist schon beeindruckend, wie viele Schutzorganisationen unterschiedlichsten Coleur es auf der Welt gibt. Darüber hinaus Aktionen, Bewegungen und Demonstrationen. Und das seit durchaus Jahrzehnten, dahingehend die Probleme der jetzigen Generationen betreffend. Dennoch sind die tatsächlichen Erfolge scheinbar äußerst müßig aufzustellen. Warum aber ist das so? Müsste sich doch aber schon etwas verbessert haben durch den „guten Zweck“, die große Zahl der Befürworter und Anhänger dieser Greenpeaces oder Friedensbewegungen.

  
18.01.2018 19:39:52 [Wiesaussieht]
Alexa ist (noch lange nicht) K.I.T.
Seit Weihnachten gehöre ich auch zur wachsenden Alexa-Community. Zwar nicht direkt über eines der Amazon-Echo-Dingens, sondern nur über die abgespeckte Version im neuen Sonos One Lautsprecher. Der steht in der Küche und ist das einzige Alexa-enabled Teil im Haus, was bedeutet, dass ich die komplette Sonos-Anlage zwar aus der Küche über Sprachbefehle steuern kann, aber eben von keinem anderen Raum aus. Außerdem kann ich dort jetzt punktgenau Frühstückseier kochen mittels “Alexa, Timer auf 5 Minuten!”, das hat schon was… Naja, jedenfalls funktioniert das Ding so lala.

  
18.01.2018 19:37:42 [Tagesschau]
Bomben für die Welt
Die deutschen Rüstungsexportregeln zählen zu den strengsten der Welt. Doch der größte deutsche Rüstungskonzern will sich von diesen Regeln unabhängig machen. Über Umwege exportiert die Rheinmetall AG Bomben und komplette Munitionsfabriken in Länder wie Ägypten oder Saudi-Arabien. Und die Politik lässt dies ungehindert zu.
 Featured Multimedia
Dirk Müller über Kryptowährungen

Dirk Müller über Kryptowährungen.


Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (7)
  
18.01.2018 19:54:24 [Netzpolitik]
EU-Militärmission im Mittelmeer
EU-Militärmission im Mittelmeer: Zugang zu Satellitenaufklärung vereinfacht. Die Erdbeobachtung spielt in der europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik eine immer größere Rolle. Zivile und militärische Fähigkeiten sollen zukünftig mehr voneinander profitieren. Als Testfeld dient die Migrationskontrolle: Die Satelliten klären unter anderem „Verstecke“ von Geflüchteten auf. Zu den Nutznießern gehört auch die Grenzagentur Frontex.

  
18.01.2018 19:52:01 [Ceiberweiber]
Darum geht die Sozialdemokratie unter
Es ist kein Naturgesetz, dass die Sozialdemokratie sich immer mehr selbst demontiert, sondern dies wurde so herbeigeführt. Und wer sich jetzt auf in seinen Augen unfähige Spitzenpolitiker einschießen will, sollte sich überlegen, was er oder sie zum Status Quo beigetragen hat. Denn jede Person, die einem gerade gekürten Spitzenkandidaten Martin Schulz oder Christian Kern zujubelte, trägt Mitverantwortung, wie unbedeutend sie sich auch vorkommen mag. In Deutschland wird gerne gespottet, dass Schulz für die Vizekanzlerschaft alles aufgibt, doch hatte er jemals Grundsätze? Und in Österreich scheint ein etwas kritischeres Interview von Armin Wolf in der Zeit im Bild mit Kern erstes Indiz für dessen baldigen Abgang zu sein.

  
18.01.2018 16:21:10 [Zeit Online]
Medikamente: Wenn Krebs zum Geschäft wird
Es gibt sie, die Krebsmafia: gierige Ärzte und Apotheker, die für viel Geld das Leben von Patienten aufs Spiel setzen – mit abgelaufenen und unterdosierten Medikamenten. Stellen Sie sich vor, Sie haben Krebs und setzen all Ihre Hoffnung auf eine Chemotherapie – aber Sie bekommen nur wirkungsloses Kochsalz. Sie warten darauf, dass die Behandlung anschlägt, aber nichts passiert. Bald kümmern Sie sich um eine Bestattungsvorsorge, damit Ihre Liebsten sich nicht mit der Frage der richtigen Sarggröße rumschlagen müssen. Und dann erinnern Sie sich an den Apotheker, der manchmal die Infusionsbeutel persönlich brachte, mit einem kleinen Geschenk und der Frage: "Wie geht es Ihnen heute?"

  
18.01.2018 15:01:11 [Frankfurter Rundschau]
Der Tod ist ein Krämer aus Deutschland
Wie die Waffenschmiede Rheinmetall die Gesetzgeber austrickst und an der humanitären Katastrophe in Jemen verdient. Das Prinzip ist einfach. Ein Konzern gründet eine Firma im Ausland. Die liefert ihre Produkte in einen weiteren Staat – und der Konzern macht im Stammland den Profit. Das Prinzip ist so einfach, dass man sich wundert, dass der Gesetzgeber nichts dagegen unternommen hat. Denn die Produkte sind Waffen: Mörser, Bomben, Panzer. Die fallen unter das Gesetz über die Kontrolle von Kriegswaffen, will sagen, sie dürften laut bundesdeutscher Bestimmungen nicht exportiert werden in Länder, „die in bewaffnete Auseinandersetzungen verwickelt sind oder wo eine solche droht“.

18.01.2018 10:41:12 [Konjunktion]
Olympia: Die perfekte Gelegenheit für eine False Flag-Operation?
Die Kriegsrhetorik rund um Nord-Korea ist auf beiden Seiten des Pazifiks auf einem erneuten Höhepunkt angelangt. Das letzte Mal dürfte sie im Koreakrieg auf einem gleich hohen Niveau gewesen sein. Einige sehen in der ganzen Sache nichts weiter als eine Ablenkung, ein Ablenkungsmanöver, das nie in einen echten Krieg münden wird. Doch ist dem wirklich so, dass diese aggressive Haltung der USA gegenüber Nord-Korea nicht zu einem militärischen Schlagabtausch führen wird?

18.01.2018 09:08:55 [Fassadenkratzer]
Absurdes Lob des Reichtums weniger. Der blinde Fleck des Liberalismus
Am 19.11.2017 erschien auf dem Blog „ScienceFiles“, der sich einer „kritischen Wissenschaft“ verpflichtet fühlt, ein Artikel, in dem der ungleichen Verteilung von Einkommen und Vermögen auf Arme und Reiche ein enthusiastisches Loblied gesungen wird.1 Sie sei für die Gesellschaft geradezu überlebenswichtig. Man bezieht sich dabei auf den österreichischen Nationalökonomen Ludwig von Mises, einen Vertreter des klassischen Wirtschaftsliberalismus, der in seinem 1927 erschienenen Buch „Liberalismus“ die These vertreten hat, die Ungleichheit der Einkommens- und Vermögensverteilung habe grundlegend wichtige Funktionen für die gedeihliche ökonomische Entwicklung einer Gesellschaft.

18.01.2018 07:05:35 [NachDenkSeiten]
„Gegen Wagenknecht und Lafontaine“
Und was will das ISM stattdessen? Der Vorstoß in Richtung einer „linken Sammlungsbewegung“ sorgt für Furore. Während die Idee von Seiten der kritischen Öffentlichkeit vornehmlich begrüßt wird, reagieren die meisten Medien und Teile der Linkspartei geradezu hysterisch. Unter den immer wieder zitierten Gegnern einer solchen Sammlungsbewegung wird dabei vor allem das „Institut Solidarische Moderne“ (ISM) zitiert – ein Think Tank, der sich mit namhaften Personen aus dem linken Spektrum schmückt und ursprünglich selbst als eine Art „linke Sammlungsbewegung“ angetreten ist. Man wollte die verschiedenen Strömungen im linken Spektrum vereinen und damit eine rot-rot-grüne Alternative aufzeigen. Mittlerweile hat man sich jedoch voll auf die Seite einer Strömung geschlagen und spaltet, statt zu vereinen. Nun fürchtet man offenbar um die sich selbst zugeschriebene Deutungshoheit und torpediert dabei den eigenen Auftrag. Ein Trauerspiel.
 Aktuelle Themen (7)
  
18.01.2018 18:23:31 [NachDenkSeiten]
Papst Franziskus in Chile
Papst Franziskus in Chile: Über die Kunst, die indigenen Völker zu schützen und die anstößigste Kirche Lateinamerikas zu retten. Papst Franziskus landete am vergangenen 15. Januar zu einem dreitägigen Besuch in Chile, dem sich ein ebenso langer Besuch im benachbarten Peru anschließen wird. Der Auftritt in Chile steht unter der Missions-Devise „Meinen Frieden gebe ich Euch“. Der Besuch war bereits seit Jahren von der Regierung Michelle Bachelet mit Nachdruck erbeten worden, nachdem Franziskus Mitte 2015 Bolivien einen überwältigenden Besuch abgestattet hatte, dem sich damals jedoch kein Auftritt im benachbarten Chile anschloss.

  
18.01.2018 16:26:24 [Tagesschau]
50 Jahre Contergan-Skandal: Die Überlebenden kämpfen noch heute
Das Schlafmittel Contergan hat bei Neugeborenen schwere Missbildungen verursacht. Vor 50 Jahren wurde der Prozess gegen den Hersteller eröffnet. Die Überlebenden kämpfen noch heute. Andreas Meyer war sieben Jahre alt, als gegen den Contergan-Hersteller Grünenthal Anklage erhoben wurde. "Ich hab kurze Arme und kurze Beine", beschreibt sich der heute 57-Jährige selbst. "Der Prozess war für meine Eltern mit großen Hoffnungen verbunden: dass es zu einer Verurteilung der Firma Grünenthal kommen würde und dass daraus zivilrechtliche Ansprüche erwachsen könnten."

  
18.01.2018 14:47:07 [Telepolis]
"Intervention in Katalonien sofort beenden"
Es gab gestern keine wirkliche Überraschung während der konstituierenden Sitzung des katalanischen Parlaments in Barcelona. Obwohl sich der aus Spanien abgesetzte Regierungschef Carles Puigdemont und vier seiner Minister weiter im belgischen Exil in Brüssel befinden, konnten die drei Unabhängigkeitsparteien problemlos mit ihrer bei den Zwangswahlen erreichten Mehrheit erneut ihren Parlamentspräsidenten wählen. Sie konnten auch die wichtige Mehrheit im Präsidium verteidigen, obwohl ihre Sitzmehrheit durch die spanische Repression derzeit um fünf Stimmen dezimiert ist.

  
18.01.2018 14:45:22 [Junge Welt]
Kämpfen statt kuschen
IG Metall beweist in Tarifauseinandersetzung einen langen Atem. Zehntausende beteiligen sich an Warnstreiks. Der Kampf geht weiter. Am Mittwoch legten im Zuge der laufenden Tarifauseinandersetzung in der Metall- und Elektroindustrie mehr als 30.000 Beschäftigte zeitweilig die Arbeit nieder. Gewerkschafter aus rund 140 Betrieben zog es vor die Werkstore, erklärte die IG Metall in einer Pressemitteilung. Seit dem Ende der Friedenspflicht hätten sich bundesweit 468.000 Beschäftigte an den Warnstreiks beteiligt. Besondere Aufmerksamkeit fand der Protest beim Autobauer Opel.

18.01.2018 11:06:18 [German Foreign Policy]
Automatisierte Aggression
Die Bundeswehr testet autonom agierende Drohnen zur Absicherung von Luftlandeoperationen auf fremdem Territorium. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor. Demnach führte die Elektroniksystem- und Logistik-GmbH (ESG) auf einem Versuchsgelände des deutschen Militärs mehrere Probeflüge mit einem "Unbemannten Missionsausrüstungsträger" durch, um "Landezonen" für Hubschrauber in einem "unbekannten Gebiet" zu erkunden. Die Flüge hätten Ende vergangenen Jahres stattgefunden und seien "teilweise außerhalb der Sichtweite des Steuerers" erfolgt, heißt es. Die Aufgabenstellung korrespondiert mit den ebenfalls 2017 von der deutschen Heeresleitung in einem "Thesenpapier" kodifizierten Forderungen.

  
18.01.2018 07:07:35 [LobbyControl]
EZB-Chef Draghi soll Lobbygruppe G30 verlassen
Gute Neuigkeiten aus Brüssel: In Folge einer Beschwerde unserer Partnerorganisation Corporate Europe Observatory (CEO) empfiehlt die Europäische Bürgerbeauftragte O’Reilly, dass EZB-Chef Mario Draghi die Finanzlobbygruppe Group of Thirty (G30) verlassen soll. Eine derart institutionelle Nähe des Chefs der Europäischen Zentralbank zur Finanzlobby untergrabe die Integrität der mächtigen geldpolitischen Institution.

  
18.01.2018 06:58:31 [Zeit Online]
EU-Spitze trifft sich mit Erdoğan
Führende Vertreter der Europäischen Union wollen einem Bericht zufolge im März mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan zusammenkommen. Das Treffen stellt einen weiteren Versuch dar, ein besseres Verhältnis zwischen der EU und der Türkei zu schaffen. Wie die Welt unter Berufung auf EU-Diplomatenkreise berichtet, ist derzeit noch unklar, ob die Veranstaltung für Brüssel oder Sofia geplant ist.
 Bundestagswahl 2017 (6)
  
18.01.2018 19:43:58 [Cicero]
Neuwahlen oder Groko - Trau dich, Basis!
Auch nach einem Nein zur Groko aus Sachsen-Anhalt und Berlin kämpft die SPD-Führung weiter. Denn sie hat Angst vor Neuwahlen und fürchtet um ihre Posten. Dabei bleibt noch immer eine dritte Option und die Basis könnte endlich die echte Erneuerung schaffen. Sollte eine erneute große Koalition an der SPD-Basis scheitern, müsste die Partei Neuwahlen nicht fürchten. Dennoch treibt viele Sozialdemokraten momentan vor allem eine Sorge um: Die Angst, sollte es zu Neuwahlen kommen, von den Wählerinnen und Wählern für das erneute Scheitern einer Regierungsbildung verantwortlich gemacht zu werden.

  
18.01.2018 19:35:32 [Journal 21]
SPD: Eine Partei zerlegt sich
Parteichef Schulz kämpft für etwas, das er vor kurzem noch energisch bekämpft hat. Die SPD ist als Verliererin aus den Vor-Verhandlungen zur Bildung einer Grossen Koalition hervorgegangen. Eigentlich hätte sie der ebenfalls darbenden CDU den Tarif erklären können, denn die CDU braucht jetzt die SPD. Doch nichts dergleichen. Parteichef Schulz liess sich über den Tisch ziehen. Fast nichts konnte er durchsetzen. Das merkt die Partei erst jetzt. Nun verlangt sie Nachbesserungen. Und nun sagt die CDU: Kommt nicht in Frage.

  
18.01.2018 13:05:12 [Süddeutsche Zeitung]
Die Rettung der SPD liegt weder in der Regierung noch in der Opposition
Die 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Bonn entscheiden am kommenden Sonntag nicht nur darüber, ob es in Deutschland eine neue große Koalition gibt. Sie entscheiden damit auch über die Zukunft des Vorsitzenden Martin Schulz. Wenn der Parteitag dem Sondierungspapier nicht zustimmt, wenn er sich also den Koalitionsverhandlungen mit der CDU/CSU auf dieser Basis verweigert, dann wird Schulz am selben Tag zurücktreten müssen.

  
18.01.2018 13:03:02 [Spiegel Online]
Der Tod ist gar nicht so schlimm
Die SPD muss die Große Koalition stoppen. Sie bringt der Partei den Tod. Andererseits wäre dann der Weg frei für etwas Neues. Angela Merkel schleppt sich in ihre vierte Amtszeit. Was für ein deprimierendes Schauspiel! Wie Donald Trump angeblich in seinem Bademantel durchs Weiße Haus, so schlurft unsere Kanzlerin durch die Gänge der deutschen Politik: ohne Orientierung, ohne Ziel. Immerhin: Sie twittert nicht. Aber ohne Stütze der SPD würde sie stürzen. Sie hängt am Tropf der SPD.

18.01.2018 12:56:10 [WSWS]
SPD-Führung macht Druck für Große Koalition
Vor dem SPD-Sonderparteitag am 21. Januar in Bonn ist die sozialdemokratische Führung bemüht, die eigenen Reihen zu schließen, um den Weg für eine Neuauflage der Großen Koalition frei zu machen. Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz und die Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles bereisten in den vergangenen Tagen Nordrhein-Westfalen, um dort den mitgliederstärksten Landesverband auf ein erneutes Bündnis mit den Unionsparteien einzuschwören. Die Diskussion sei intensiv, emotional und auch kontrovers verlaufen, erklärte Schulz nach einer Debatte mit Parteitagsdelegierten in Düsseldorf. „Ermutigend“ sei gewesen, „dass wir durch den Austausch der Argumente mehr zusammenkommen als auseinandergehen“.

  
18.01.2018 08:55:39 [Cicero]
„Für Schulz beginnt jetzt der nächste Leidensweg“
Ein bisschen soziale Gerechtigkeit für die SPD, ein bisschen Obergrenze für die CSU – die Ergebnisse der Sondierungen sollen die eigenen Wähler bedienen. Eine politische Trendwende aber sucht man vergebens. Nur an der SPD-Basis kann die Große Koalition noch scheitern. Während die Spitzen von Union und SPD sich durch den Schlussmarathon der Sondierungsgespräche quälten, hatten viele Wähler ihr Kreuzchen längst im Kästchen „Neuwahlen“ gemacht. Sie wollten kein Theater, sondern eine Regierung. Sie wollten keine Wortklauberei in Koalitionspapieren, sondern endlich entschlossenes Handeln.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (8)
18.01.2018 18:21:35 [Blickpunkt WiSo]
Unternehmensinvestitionen: Erstens kommt es anders...
Seit Jahrzehnten versprechen Politik und Parteien, dass private Investitionen gefördert und Arbeitsplätze geschaffen würden, wenn Kosten und »Belastungen« der Unternehmen sinken. Die entsprechend ergriffenen politischen Maßnahmen haben aber ganz offensichtlich das gewünschte Ergebnis nicht gebracht. Immer wieder wurde und wird argumentiert, niedrigere Kosten für Unternehmen beförderten deren Investitionsbereitschaft. In diesem Sinne wurden in Deutschland und vielen anderen Ländern Maßnahmen ergriffen, die die Unternehmen von solchen Kosten »entlasten« sollten: Steuern auf Gewinne und hohe Einkommen wurden gesenkt. Arbeit wurde flexibilisiert.

  
18.01.2018 16:17:10 [Makronom]
Steuerpläne der Großen Koalition: Viel kleines Karo
Die Steuerpolitik ist eines der wenigen Felder, in denen die ideologischen Gegensätze zwischen der Merkel-Union und der Nach-Agenda-SPD noch hart aufeinandertreffen. Wie würden sich die Beschlüsse der Sondierungsgespräche im Falle einer Umsetzung auf unterschiedliche Einkommensklassen auswirken? Eine Analyse von Stefan Bach.

  
18.01.2018 11:01:58 [Die Wirtschaftsnews]
Die 5 größten Unternehmen aus Bayern
Bayern ist das wirtschaftlich stärkste deutsche Bundesland. Und auch im europäischen Vergleich spielt der Freistaat in der ersten Liga mit. Das verdankt Bayern allerdings nicht den dort angesiedelten Großkonzernen, sondern seinem enorm produktiven Mittelstand. Ein paar Branchenriesen segeln aber doch unterweiß-blauer Flagge. Dies sind größten Unternehmen mit Firmensitz in Bayern.

  
18.01.2018 10:55:21 [Tichys Einblick]
Nicht Spekulanten sind das Problem, sondern Zentralbanken
Spekulanten sind das moderne Monster Godzilla. Dabei sind sie eher die, die Probleme sichtbar machen. Die Zentralbanken im Kampf gegen Spekulanten retten die Welt vor Problemen, die sie durch die Blasenökonomie selbst schaffen. In den 60er Jahren gab es mal eine Serie japanischer Spielfilme, die sich um das Monster Godzilla drehten, einem turmhohen Abräumer moderner Stadtplanung oder was man damals dafür hielt. Irgendwann war klar, dass der einfache Neuaufguss des immer neu erwachenden und aus seiner Vulkanhöhle kriechenden Ungeheuers so fade schmeckte, wie der Grüne Tee nach dem 11. Aufguss und so mussten die Produzenten die Story erweitern.

  
18.01.2018 10:38:29 [Trading-Treff]
Wall Street Urgestein General Electric in tiefer Krise
Erst Anfang Dezember verkündete General Electric den Abbau von über 12000 Stellen in ihrer Power Division. Als internationaler Rivale des DAX-Konzern Siemens ist der Blick gerade für deutsche Aktionäre immer wieder interessant. Sind doch beide Konzerne in vergleichbaren Geschäftsfeldern tätig. Seit August 2017 steht dort ein neuer Manager an der Spitze des so genannten Misch-Konzerns. Wird damit alles gut oder setzt sich die Krise von General Electric fort?

  
18.01.2018 08:47:42 [Der Freitag]
Wie nach einem Krieg
Griechenland: Die Regierung Tsipras könnte bald dem Troika-Regime entkommen und beginnen, sich um das eigene politische Überleben zu kümmern. Kurz vor dem Jahreswechsel hat das griechische Parlament den Haushalt für 2018 angenommen – mit 153 gegen 144 Stimmen. Ein Erfolg für Premier Alexis Tsipras, der in der Debatte wieder und wieder beteuerte, dies werde der letzte Haushalt unter dem Joch der Hilfsprogramme. Das Wirtschaftswachstum werde im kommenden Jahr 2,5 Prozent erreichen, mehr als genug, um dem Auslaufen des aktuellen Stützungsprogramms im August 2018 mit Zuversicht entgegenzusehen und einen Teil der Kredite aus dem laufenden ESM-Fonds (86 Milliarden Euro) nicht mehr abrufen zu müssen.

  
18.01.2018 06:55:12 [Griechenland-Blog]
Griechenlands Golden Boys träumen von ewiger Hegemonie
Rund zwei Drittel der Führungskräfte großer griechischer Unternehmen wollen, das Griechenland weiterhin unter strenger Beaufsichtigung seiner Gläubiger bleibt. Noch härter als die Troika zeigen sich die sogenannten Golden Boys der griechischen Unternehmen, die in ihrer überwältigenden Mehrheit wollen, dass Griechenland auch nach dem Auslaufen des dritten Memorandums im August 2018 unter strenger Beaufsichtigung bleibt.

  
17.01.2018 22:12:44 [Gegenfrage]
Europäische Zentralbanken ersetzen Dollarreserven durch Yuan
Die deutsche Bundesbank, die französische Banque de France und auch die Europäische Zentralbank ersetzen Teile ihrer Dollarreserven durch den chinesischen Yuan.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (7)
  
18.01.2018 19:59:45 [Egon W. Kreutzer]
Nicht bloß meckern, auch das Gute erkennen
Wie mir die Augen geöffnet wurden. Reflexartig immer wieder über Heiko Maas und sein Netzwerkdurchsetzungsgesetz loszuziehen, mag ja Spaß machen. Ausgewogen ist das allerdings nicht. Man darf nicht wahllos jede Löschung oder Sperrung von Beiträgen in den sozialen Netzwerken verurteilen. Hier gilt es fein zu differenzieren, die Berechtigung zu prüfen, und dann da, wo zu Recht eine falsche Meinung entfernt wurde, positiv darüber zu berichten. Dass das funktionieren kann und dabei nicht nur Spaß, sondern auch tiefinnig empfundene Freude machen kann, entnehme ich dem Schreiben meines seit 1992 aus dem Jenseits beobachtenden Blogbesuchers Rudolf Oebsger-Röder.

  
18.01.2018 18:10:46 [Alles Schall und Rauch]
Und die Gewinner der Fake News Awards 2017 sind...
2017 war ein Jahr der unablässigen Einseitigkeit, der unfairen Berichterstattung und sogar der falschen Nachrichten. Studien haben gezeigt, dass über 90% der Berichterstattung der Medien über Präsident Trump negativ ist. Das trifft auf die Medien der Vereinigten Staaten wie auch auf die europäischen Medien zu. Speziell in Deutschland waren und sind die Medien gegen Trump eingestellt und lassen kein gutes Haar an ihm. Sie kopieren eins zu eins die Fake-News aus den USA und bringen diese dem deutschen Publikum.

  
18.01.2018 18:03:21 [Telepolis]
Trumps "Fake News Awards"
Der US-Präsident hat die Negativpreise nicht an ganze Medien, sondern an einzelne Berichte vergeben. Die berühmte Dr.-House-Catchphrase "everybody lies" gilt nicht nur im Gesundheitsbereich, sondern auch in der Politik - und in den mit ihr verflochtenen Medien. Insofern hatte Donald Trump bei der Suche nach Beispielen für Falschmeldungen in US-Massenmedien ebenso wenig Schwierigkeiten wie diese Massenmedien bei der Suche nach (ihrer Ansicht nach) Falschem in Trumps Äußerungen.

  
18.01.2018 16:34:23 [Junge Welt]
Rohrkrepierer Zensurgesetz
Am 1. Januar trat das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken; NetzDG) in Kraft. Seither vergeht kein Tag, an dem es nicht scharf kritisiert wird oder wenigstens seine gravierenden Schwächen bemängelt werden. Dabei ist nur das eingetreten, was Kritiker von Anfang an befürchtet hatten: Private Unternehmen fungieren als Ermittler, Ankläger und Richter in Personalunion und löschen alles, was ihnen bzw. anzeigenden »Nutzern« dubios erscheint.

  
18.01.2018 14:50:33 [RT Deutsch]
Wie das Handelsblatt russische Umfragen instrumentalisiert
Das Umfrageinstitut Lewada erneuerte im Januar seine Liste jener Staaten, die Russen für Feinde halten. Das Gefühl, "von Feinden umzingelt" zu sein, ging im Vergleich zu den Vorjahren zurück. Das Handelsblatt fand aber einen Weg, die Ergebnisse zu verdrehen. Es waren exakt zwei Fragen des Lewada-Zentrums, die das Interesse des Handelsblatts weckten. Eine davon lautete: "Was denken Sie: Hat Russland Feinde?" Diejenigen, die auf diese Frage mit "Ja" geantwortet haben - und das waren 66 Prozent der Befragten -, sollten anschließend im Wege einer offenen Frage selbst benennen, welche das wären. So entstand eine lange Liste, in der Länder, politische Gruppen oder Phänomene wie beispielsweise Korruption aufscheinen, wie sie von den Umfragenteilnehmern genannt wurden.

  
18.01.2018 10:49:56 [RT Deutsch]
Spiegel Online und der manipulative Umgang mit Quellen
Der Spiegel, selbsternanntes Sturmgeschütz der Demokratie, wird immer mehr zur NATO-Haubitze. Analysten zu Russland oder Syrien, die de facto direkt mit NATO- oder US-Thinktanks zusammenarbeiten, stellt SPON als unabhängig vor. Ein Ansatz mit Methode. Teil 2: Am 6. Januar griffen in einer koordinierten Aktion insgesamt 13 mit Bomben beladene Drohnen radikaler islamischer Terroristen den russischen Luftwaffenstützpunkt Hmeimim und die maritime Logistikbasis Tartus in Syrien an. Die Russland-Korrespondentin ohne vorherige Russisch-Kenntnisse von Spiegel Online, Christina Hebel, verfasste eine Woche später einen Artikel darüber mit dem Titel "Angriff des Drohnenschwarms".

  
18.01.2018 10:39:31 [Gegenfrage]
Fake News Award: Trump krönt CNN zum „Fake News“-Medium 2017
Der amerikanische Nachrichtensender CNN ist der unangefochtene Gewinner der mit Spannung erwarteten „Fake News Awards“, die von US-Präsident Donald Trump zusammengestellt wurden. Vier von elf „Fake News“-Stories wurden demnach von CNN erfunden.
 Konzerne, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (1)
18.01.2018 18:18:53 [Der Freitag]
Airbus in Korruptionsvorwürfe verstrickt
Libyen: Generaldirektor von Afriqija-Airways erhebt schwere Vorwürfe und tritt zurück. Der Generaldirektor der libyschen Fluggesellschaft Afriqija-Airways, Abu Bakr al-Forteja, hat in einem Interview mit einem Fernsehsender seinen Rücktritt erklärt. Dabei erhob er gegen den ‚Verteidigungsminister‘ der ‚Einheitsregierung‘ schwere Korruptionsvorwürfe: „Außenminister Mohammed Sajala und der Präsidialrat sind in einen Korruptionsvertrag mit Airbus verwickelt, der ein Volumen von 3,7 Milliarden Dollar hat.
 Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Bevölkerungskontrolle, Sicherheitspolitik (1)
  
18.01.2018 16:29:51 [Futurezone]
Spionagesoftware liest bei WhatsApp mit
Die Sicherheitsfirma Kaspersky hat die gefährliche Software zum Ausspionieren von Android und WhatsApp bereits im Oktober 2017 entdeckt. Die Sicherheitsfirma fand einige betroffene Nutzer in Italien und vermutet, dass die Software von einer italienischen IT-Firma entwickelt wurde, die auf Überwachungslösungen spezialisiert ist. Kaspersky gab dem Programm den Namen Skygofree. Es sei eines der mächtigsten Ausspäh-Werkzeuge für Android, die der Firma bisher untergekommen seien, heißt es in einer Analyse von Kaspersky.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (5)
  
18.01.2018 19:37:42 [Tagesschau]
Bomben für die Welt
Die deutschen Rüstungsexportregeln zählen zu den strengsten der Welt. Doch der größte deutsche Rüstungskonzern will sich von diesen Regeln unabhängig machen. Über Umwege exportiert die Rheinmetall AG Bomben und komplette Munitionsfabriken in Länder wie Ägypten oder Saudi-Arabien. Und die Politik lässt dies ungehindert zu.

  
18.01.2018 18:05:34 [RT Deutsch]
Deutsche Waffen für den Jemen
Die Gewinne Rheinmetalls im Jemen-Krieg. Der Krieg im Jemen brach 2015 aus. Die internationale Gemeinschaft verurteilte die Bombardierungen von Seiten der Saudis als eine Intervention, welche die Notlage der Menschen im Jemen verschlimmerte. Dem Iran wird vorgeworfen, die Huthis zu unterstützen. Saudi-Arabien führt im Jemen eine Militärallianz aus Ägypten, Bahrain, Katar, Kuwait, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Jordanien, Marokko, Sudan und dem Senegal an. Logistische Unterstützung erhalten sie von den USA, Frankreich und Großbritannien.

  
18.01.2018 16:38:46 [IMI-Online]
Gegen den Frieden sondiert! Die Große Koalition zur Aufrüstung
Am kommenden Wochenende werden die Delegierten beim SPD-Parteitag über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der CDU abstimmen. Während vielerorts – völlig zurecht – argumentiert wird, die Sozialdemokraten hätten sich in den meisten sozial- und wirtschaftspolitischen Fragen ziemlich unterbuttern lassen, wird den friedens- bzw. militärpolitischen Passagen des Sondierungspapiers leider wenig bis keine Beachtung geschenkt. Das Sondierungspapier beginnt mit Absätzen zur Europäischen Union, die als „historisch einzigartiges Friedens- und Erfolgsprojekt“ bezeichnet wird, das allerdings aufgrund zunehmender Großmachtkonflikte gezwungen sei, sein „Schicksal mehr als bisher in die eigenen Hände [zu] nehmen.“ Hierfür müsse die „europäische Außen- und Sicherheitspolitik […] im Sinne einer Friedensmacht Europa gestärkt werden.“

18.01.2018 14:48:37 [WSWS]
USA bilden 30.000 Mann starke „Grenzschutztruppe“ in Syrien
Die USA haben am 13. Januar die Bildung einer 30.000 Mann starken „Grenzschutztruppe“ (BSF) im syrischen Norden und Nordosten bekanntgegeben. Dieser Schritt erhöht unmittelbar die Spannungen mit der Türkei und mit Russland. Die neue Einheit soll in syrischen Enklaven operieren, die unter der Kontrolle von Assad-feindlichen US-Stellvertreterkräften stehen. Die BSF wird vor allem Kämpfer der kurdischen Volksschutzeinheiten YPG und Elemente verschiedener islamistischer Milizen umfassen. Obwohl der Islamische Staat (IS) offiziell praktisch besiegt ist, macht Washington keinerlei Anstalten, Syrien zu verlassen. Der jüngste Schritt wird nicht nur den Bürgerkrieg in Syrien verschärfen, sondern auch die USA in direkten Konflikt mit Russland und dem Iran bringen, die das Assad-Regime unterstützen, und mit der Türkei, die die YPG als militärische Bedrohung ansieht.

  
18.01.2018 09:03:56 [VoltaireNet]
Die russische Armee vernichtet die Gruppe, die den Drohnenschwarmangriff ausgeführt hat
Am 13. Januar 2018 haben russische Spezialeinheiten alle Mitglieder der Dschihadistengruppe beseitigt, die den Schwarm-Drohnenangriff gegen die Basen von Tartus und Hmeymim ausgeführt hat. Der russische Rückschlag fand in dem Dorf Muwazarra statt, im Bereich der Deseskalation von Idlib. Zur gleichen Zeit wurden die Montagestelle und der Lagerungsort der Drohnen der Dschihadisten zerstört. Zuvor bestand Präsident Wladimir Putin darauf, die Türkei von dem Verdacht zu befreien.
 Deutschland (7)
  
18.01.2018 14:58:36 [Spiegel Online]
Baden-Württemberg: Das Versicherungsgeschäft mit den Schülern
Lehrer in Baden-Württemberg verteilen jedes Jahr Angebote für Zusatzversicherungen an ihre Schüler - im Auftrag des Kultusministeriums. Verbraucherschützer sind alarmiert. "Den musst du ausfüllen, Mama." Mit diesen Worten legten die beiden Söhne von Juliane S. ihr jeweils einen hellgrünen Zettel hin. Sie kannte das schon. Am ersten Schultag nach den Ferien bringen die beiden, zehn und elf Jahre alt, immer diverse Schreiben der Schule nach Hause. Und einer ist immer hellgrün. Es ist ein "Versicherungsausweis für die Schüler-Versicherungen".

18.01.2018 10:59:28 [Unsere Zeit]
Die Rechten bei Daimler
In Stuttgart gibt es seit vielen Jahren Erfahrungen mit Rechten im Betriebsrat. Bereits 2009 hat sich die Liste „Zentrum Automobil“ gegründet. Bei den Betriebsratswahlen 2010 ist sie zum ersten Mal angetreten und mit zwei Mandaten in den Betriebsrat des Daimler-Werkes Untertürkheim eingezogen. Bei den Betriebsratswahlen 2014 holte sie mit knapp zehn Prozent Wählerstimmen vier Betriebsratsmandate. Bereits 2006 war der Gründer der Liste „Zentrum Automobil“, Oliver Hilburger, über die Liste der Christlichen Gewerkschaft Metall (CGM) in den Betriebsrat gelangt. Bei der CGM durchlief er eine typische Karriere als Funktionär, war im Landesvorstand der CGM Beisitzer, wurde auf Vorschlag der CGM Laienrichter beim Arbeitsgericht Stuttgart und Betriebsrat bei Daimler Untertürkheim.

  
18.01.2018 10:43:18 [Junge Welt]
»Brüder im Geiste«
Plädoyers im Prozess gegen Waffendealer des Münchner Amokschützen. »Giuliano war erst 19 Jahre alt, als fünf Projektile einer Glock 17 Generation 4 seinen Körper von hinten durchschlugen. Genausowenig hatten Armela S. (14 Jahre alt, drei Schüsse), Sabine S. (14 Jahre alt, vier Schüsse), Can L. (14 Jahre alt, zwei Schüsse), Roberto R. (15 Jahre alt, zwei Schüsse), Selcuk K. (15 Jahre alt, sechs Schüsse), der 17jährige Choussein D. (vier Schüsse), der 20jährige Dijamant Z. (zwei Schüsse) oder die 45jährige Sevda D. (ein Schuss) nur den Hauch einer Chance, das Massaker zu überleben.«

  
18.01.2018 09:06:32 [Süddeutsche Zeitung]
Deutsche Asylpolitik: Abschreckung aus Prinzip
Die Zahl der Asylanträge ist deutlich gesunken, das Tempo bei der Erledigung von "Altfällen" hat sich erhöht. Und beim Antragsstau wurden 2017 "Rückstände abgebaut" - wer dem Bundesinnenminister am Dienstag bei der Präsentation der Asylzahlen zuhörte, konnte sich schon mal vorkommen wie in einer Werbesendung. Knapp 187 000 Asylsuchende wurden vergangenes Jahr in Deutschland registriert, ein Drittel weniger als 2016 und vier Fünftel weniger als 2015. Beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist die Zahl anhängiger Verfahren wieder auf dem Stand von 2013.

  
18.01.2018 08:58:04 [Blick nach rechts]
NSU-Unterstützer in Franken?
In ihren Plädoyers im NSU-Prozess in München wiesen Vertreter der Nebenklage eindringlich auf eklatante Aufklärungslücken hin. Auch der Schwerpunkt Nürnberg mit drei rassistisch motivierten Morden und einem Anschlag rückte noch einmal in den Blickpunkt. Wenn der NSU-Prozess im Sommer 2018 mit dem offiziellen Fazit endet, für die rechtsextreme Terrorzelle, die zehn Morde, drei Anschläge und zahlreiche Raubüberfälle mit vielen Verletzten, waren im Kern nur Beate Zschäpe sowie die beiden verstorbenen Haupttäter Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos verantwortlich, dann sollten wichtige Hinweise und Indizien, die auf ein breiteres neonazistisches Mitwisser- und Unterstützerfeld verweisen, dennoch nicht in Vergessenheit geraten.

  
17.01.2018 22:12:26 [Sciencefiles]
Wie bescheuert kann man eigentlich sein: Flüchtlinge entlasten die Krankenkassen
Ich bekomme sicher wieder Prügel für die Überschrift, zumindest in der Redaktion, aber mir fällt angesichts dieser Meldung nichts anderes als „bescheuert“ ein: „Die Zuwanderung von EU-Bürgern und Flüchtlingen wirkt sich nach Angaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) positiv auf ihre finanzielle Stabilität aus. Die Vorstandsvorsitzende des GKV, Doris Pfeiffer, sagte, im Jahr 2016 seien vor allem junge Menschen zwischen 20 und 30 Jahren neu in die gesetzliche Krankenversicherung gekommen.

  
17.01.2018 22:01:31 [RT Deutsch]
Verfassungsschutz: Immer mehr gewaltbereite Salafisten in Berlin
Die Zahl der Salafisten in Berlin ist in vergangenen Jahren stark gestiegen. Rund 950 Menschen sollen der Szene angehören, mehr als doppelt so viele wie 2011. Fast die Hälfte wird als gewaltorientiert eingestuft. Die Zahl der Flüchtlinge in der Szene ist allerdings gering.
 Europa, Brüssel, EU allgemein (6)
  
18.01.2018 18:07:40 [Junge Welt]
Neue Schlappe für Spanien
Die von den prospanischen Parteien erhoffte Überraschung ist bei der konstituierenden Sitzung des katalanischen Parlaments am Mittwoch ausgeblieben. Die für eine Unabhängigkeit des Landes vom Königreich eintretenden Parteien setzten Roger Torrent als neuen Parlamentspräsidenten durch. Der Politiker der Republikanischen Linken Kataloniens (ERC) erhielt 65 Stimmen. Damit stimmten offenbar alle Parlamentarier der ERC, der linksradikalen CUP und der liberalen Fraktion »Gemeinsam für Katalonien« (JxCat) für den 38jährigen.

  
18.01.2018 16:23:43 [Süddeutsche Zeitung]
Macron wählt ein Ende mit Schrecken
Das Projekt, das Frankreichs Premierminister Edouard Philippe an diesem Mittwoch im Auftrag seines Präsidenten beerdigt, ist älter als die beiden Politiker. Seit 55 Jahren gibt es Pläne nahe der westfranzösischen Stadt Nantes einen Großflughafen zu bauen, ursprünglich für das Überschallflugzeug Concorde. Doch nach einer jahrzehntelangen erbitterten Diskussion ging es zuletzt um mehr als einen Flughafen. Es ging auch darum, was der Staat mit sich machen lässt. Der Widerstand gegen das Projekt war rasch über das gewohnte Maß hinausgegangen und spaltete die ganze Region.

18.01.2018 16:17:39 [Lost in EUrope]
Falsche Signale an den Sultan
Erst Berlin, nun Brüssel: Aus der EU kommen Signale der Entspannung in die Türkei. Sultan Erdogan wird sich bis zu einem offiziellen Gipfel zwar noch gedulden müssen. Aber er wird wieder hoffähig.

  
18.01.2018 12:54:37 [Telepolis]
Schweden: Einsatz von Militär zur Bekämpfung von Bandenkriminalität?
In Schweden wächst die Angst vor Kriminalität. Nach einer eben veröffentlichten Umfrage des Nationalen Rats zur Kriminalitätsprävention (Brå) sagen 29 Prozent, sie seien wegen der Kriminalität in Schweden besorgt. 2016 sagten dies 25 Prozent (allerdings wurde jetzt nur wieder der Stand von 2006 erreicht, als die Umfrage erstmals stattfand). Gleichzeitig geht das Vertrauen in das Rechtssystem, die Polizei und die Staatsanwälte zurück. Frauen haben größere Angst als Männer. 23 Prozent fürchten sich vor Einbrüchen, bei Männern sind es 17 Prozent. Einbrüche sind das Verbrechen, vor dem die Schweden die größte Sorge haben.

  
18.01.2018 07:00:42 [TAZ]
Jetzt kommt Torrent
Das katalanische Parlament hat einen Separatisten zum Parlamentspräsidenten gewählt. Das erhöht die Chancen von Ex-Regierungschef Puigdemont. Die Unabhängigkeitsbefürworter im katalanischen Regionalparlament haben ihre wiedererrungene Mehrheit von 70 der 135 Abgeordneten genutzt: Das Parlament hat bei seiner konstituierenden Sitzung am Mittwoch Roger Torrent zum Parlamentspräsidenten gewählt, der eine Unabhängigkeit der Region unterstützt. Der 38-jährige Bürgermeister des 5.000-Seelen-Ortes Sarrìa de Ter in der Provinz Girona gehört der Republikanischen Linken Kataloniens (ERC) an.

  
18.01.2018 06:56:48 [Süddeutsche Zeitung]
Britisches Unterhaus verabschiedet wichtiges Brexit-Gesetz
Das Unterhaus des britischen Parlaments hat ein wichtiges Brexit-Gesetz verabschiedet. Der am Mittwochabend mit 324 zu 295 Stimmen angenommene Gesetzentwurf beendet den Vorrang des EU-Rechts vor nationalem Recht. Gleichzeitig überträgt er alle aktuell geltenden EU-Gesetze in britisches Recht, um nach dem Ausstieg des Vereinigten Königreichs keine Rechtsunsicherheit entstehen zu lassen.
 International (9)
  
18.01.2018 14:53:48 [Junge Welt]
»Worauf warten wir noch?«
Wirtschaftskrise und zunehmend autoritäre Tendenzen der tunesischen Eliten im politischen Übergang führten zu Massenprotesten. Frustriert, aber friedlich und entschlossen begingen am Sonntag Tausende in Tunis auf der Prachtallee Avenue Bourguiba und in anderen Städten des Landes den siebten Jahrestag des Sturzes von Tunesiens Exdiktator Zine El Abidine Ben Ali. Am 14. Januar 2011 hatte sich dieser dem Druck wochenlanger landesweiter Massenproteste gebeugt und das Land fluchtartig in Richtung Saudi-Arabien verlassen.

18.01.2018 12:51:43 [Antikrieg]
Koreas olympische Entspannungspolitik stellt die US-Strategie auf den Kopf
Die über 20 Länder, die in Vancouver über Nordkorea sprachen, hörten wiederholt die gleiche Botschaft von den US-Regierungsvertretern: Achten Sie nicht auf die bilateralen Gespräche zwischen Nord- und Südkorea, wobei die Beamten suggerierten, dass sie sich von den Gesprächen nicht "täuschen" lassen sollten und behaupteten, dass bei diesen Gesprächen nichts herauskommen würde.

  
18.01.2018 10:45:58 [Telepolis]
Russland: Was steckt hinter dem Verbot der unabhängigen Gewerkschaft
Das Stadtgericht von St. Petersburg warf der Gewerkschaft vor, sie sei ein "ausländischer Agent" und "politisch tätig". Am 10. Januar verbot das Stadtgericht von St. Petersburg die "Interregionale Gewerkschaft Arbeiter-Allianz" (MPRA). Es ist das erste Mal im nachsowjetischen Russland, dass eine Gewerkschaft verboten wurde. Initiiert hatte die Klage der Staatsanwaltschaft der Rechtsanwalt Ilja Remeslo. Er gilt als Kämpfer gegen den westlichen Einfluss und legte sich auch schon mit Oppositionspolitiker Aleksej Nawalni an.

  
18.01.2018 09:11:42 [Justice Now!]
Die Heuchelei der USA – von Kairo bis nach Teheran
In einer Region, in der Tyrannei und Absolutismus die Norm sind, wäre Washington besser daran gelegen, gegen absolutistische Theokratien und brutale Diktaturen vorzugehen als gegen die iranische Semi-Demokratie. Die Wahrheit ist, dass, was auch immer unsere Vorbehalte gegenüber dem iranischen System sein mögen, es demokratischer ist als die der arabischen Verbündeten Washingtons in der Region.

  
18.01.2018 09:00:29 [Preußische Allgemeine Zeitung]
Musterbeispiel eines »Regime Change«
Im Iran geschieht, was die Welt als ein Muster des sogenannten Regime Change kennt, der gewaltsame Sturz einer Regierung durch Kräfte von außerhalb, die sich indes einheimischer Helfer bedienen. Seit Jahren wurde das Land durch Propaganda und Sanktionen angegriffen und für die abschließende Attacke vorbereitet. Prädestiniert ist es unter anderem, weil die Mullahs in Sachen Demokratie, Menschenrechte und westlicher Lebensstil völlig andere Auffassungen vertreten als der Westen. So verlängert nun der Iran die lange Liste der Länder, welche die USA – um der Freiheit willen – nach ihrer Vorstellung umzukrempeln suchen.

  
18.01.2018 08:49:45 [Amerika 21]
Ecuadors UN-Vertreter tritt wegen Unstimmigkeit mit Politik Morenos zurück
Der bisherige ständige Vertreter von Ecuador bei den Vereinten Nationen in Genf und ehemalige Außenminister unter Ex-Präsident Rafael Correa, Guillaume Long, ist von seinem Posten zurückgetreten. In einem an den Präsidenten gerichteten Brief begründete er seinen Rücktritt damit, dass er die bevorstehende Volksbefragung für verfassungswidrig hält. Er könne nicht mehr dabei zusehen, wie die amtierende Regierung einen Rechtsruck und damit einen "Verrat" an dem politischen Erbe der "Bürgerrevolution" der Regierungsjahre Correas begehe.

18.01.2018 06:44:03 [Antikrieg]
Treffen unter der Leitung der USA konzentriert sich auf neue Sanktionen gegen Nordkorea
Die laufenden bilateralen Gespräche zwischen Nord- und Südkorea konzentrierten sich schwerpunktmäßig auf den Abbau der Spannungen auf der koreanischen Halbinsel, aber in Vancouver, auf der anderen Seite des Pazifiks trafen sich 20 Staaten zu einer von den Vereinigten Staaten von Amerika geführten Diskussion über Nordkorea. Die Botschaft war eindeutig - so zu tun, als ob diese Gespräche nicht stattfinden würden.

  
17.01.2018 22:10:14 [Alles Schall und Rauch]
Trump zu CNN-Reporter nach geladenen Fragen -
Beim Empfang des Präsidenten von Kasachstan Nursultan Nasarbajew im Weissen Haus hat der CNN-Reporter Jim Acosta Trump geladenen Fragen über die Einwanderung gestellt, im Zusammenhang mit der angeblichen Äusserung von Trump über Länder die "shitholes" sein sollen. Obwohl die Medienvertreter gebeten wurden das Oval Office zu verlassen, hat Acosta auf diesem Thema aggressiv herumgeritten, was mit dem Staatsbesuch gar nichts zu tun hatte.

17.01.2018 22:00:20 [FAZ]
Steve Bannon schweigt zu vielen Fragen
Der Kongress befragt Steve Bannon zu Trumps Russlandkontakten. Vieles lässt der ehemalige Chefstratege im Weißen Haus unbeantwortet. Vor Sonderermittler Mueller will er angeblich aussagen. Steve Bannon ist im Kongress zur Russland-Affäre befragt worden. Zehn Stunden lang ist der frühere Chefstratege im Weißen Haus, doch auf viele Fragen verweigerte er die Antwort.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)
18.01.2018 13:13:08 [Anderwelt Online]
Wie Politiker ihre Verantwortung verleugnen und damit Sabotage betreiben
Können Sie sich noch erinnern, wer Philipp Rösler ist? Ja, das war der Mann, der die FDP aus dem Bundestag katapultiert hatte. In vollkommen falscher Einschätzung seines Werts für seine Partei hat er sich an seinen Posten geklammert, bis die FDP beinahe in der Bedeutungslosigkeit verendet ist. Es war nicht allein seine Schuld. Die amorphen, feigen Speichellecker in der zweiten Reihe haben ihren Beitrag dazu geleistet. Von Rösler redet heute niemand mehr, die Hauptakteure jetzt heißen Merkel, Schulz und Lindner. In ihrer Hybris stehen sie dem Ex-FDP-Chef jedoch nichts nach.

18.01.2018 12:58:29 [Verfassungsblog]
Final Thoughts on Mnemonic Constitutionalism
Yesterday’s essay by Ionna Tourkochoriti about recent memory politics in Greece marks the conclusion of our first online symposium on memory laws, jointly conducted by the T.M.C. Asser Institute (The Hague) and Verfassungsblog. Twelve scholars from eight countries have offered their critical perspectives on the legal governance of historical memory, categorised under the common heading of “memory laws”. One aspect crystalized by this symposium is that despite their multiple forms (punitive and declarative, constitutional and administrative, legislative and judicial, etc.), the adoption of such memory regulations has been on a tremendous rise in Europe.

  
17.01.2018 22:09:14 [Blog der Republik]
Bei der SPD steht es Spitz auf Knopf ? Große Koalition spaltet die Partei
Man kann viele Bilder benutzen, um den Zustand der SPD kurz vor ihrem Sonderparteitag am Sonntag in Bonn zu beschreiben: für den einen hat die Partei die Wahl zwischen Pest und Cholera, andere bedienen sich eines klassischen Vergleichs aus der Antike und sehen die SPD zwischen den Meeresungeheuern Scylla und Charybdis, wer es einfacher vorzieht, spricht von einer Zwickmühle, in der sich die Partei befindet. Wie auch immer man das Blatt wendet:

  
17.01.2018 22:05:30 [The European]
Was wird aus der SPD? Martin Schulz hätte zurücktreten müssen
Es ist das fehlende Vertrauen, Dummkopf! Seit dem 7. November 1989 bin ich Mitglied der SPD, habe tolle Höhen und ebenso unschöne Tiefen erlebt. Die Zahl der Höhen ist größer, doch was nützt dieses Wissen, wenn ich mich jetzt in einer abstrusen Situation sehe, die vor wenigen Jahren einfach undenkbar war. Schon 1990 war ich überrascht, wie wenig die SPD auf gravierende Situationsänderungen zu reagieren vermochte.
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (3)
  
18.01.2018 18:14:42 [Zeit Online]
Ryanair: Angriff auf das Billigsystem
Ryanair beschäftigt Piloten unter zweifelhaften Bedingungen, es ist ein Grund für den Erfolg der Airline. Jetzt wehren sie sich, und der Zeitpunkt ist günstig. Über den Wolken wird bei Ryanair jeder gleich behandelt. Nicht einmal zwischen Passagier und Pilot existieren Klassenunterschiede. "Auch wir müssen dafür bezahlen, wenn wir aus dem Bordservice nur ein Wasser trinken möchten", sagt ein junger Co-Pilot der Fluggesellschaft. Und das sei lediglich eine von vielen Spesen, für die das fliegende Personal der Billigairline selbst aufkommen müsse. Sogar Hotels und Transfers zahlen die Piloten demnach aus der eigenen Tasche.

18.01.2018 13:11:18 [Makronom]
Der Arbeitsmarkt der Eurozone hat einen Meilenstein erreicht
Die Arbeitslosenquote im Euroraum ist erstmals unter den Vorkrisen-Durchschnitt gesunken. Allerdings gibt es zwischen den einzelnen Ländern immer noch erhebliche Unterschiede. Es gibt einen alten irischen Witz über einen Mann, der sich verlaufen hat, und einen Einheimischen nach dem Weg zu einem kleinen Dorf fragt. Der Einheimische hält kurz inne und antwortet: Wenn ich dorthin gehen wollen würde, würde ich sicherlich nicht von hier aus loslaufen. Etwas Ähnliches gilt auch für den europäischen Arbeitsmarkt. Dessen Zustand war lange Zeit so erschreckend, dass es schwierig war zu glauben, er könnte je wieder ans Ziel kommen.

17.01.2018 22:08:10 [Neues-Deutschland]
Sanktionen führen in die Armut
Strafen für Hartz-IV-Bezieher im September so stark gestiegen wie nie. Der Paritätische Wohlfahrtsverband fordert einen generellen Verzicht auf Hartz-IV-Sanktionen, die Arbeitsämter und Jobcenter gegen Arbeitslose aussprechen. Durch die Sanktionen würden viele Menschen in »existenzielle Not« gestürzt, sagte Arbeitsmarktreferentin Tina Hofmann dem MDR. Das könne zu Obdachlosigkeit führen. Demzufolge werden rund eine Million Sanktionen pro Jahr ausgesprochen.
 Umwelt, Ökologie, Agrarwirtschaft, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Klima, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (6)
  
18.01.2018 19:45:54 [Eike]
Deutsche Windenergie und der Morgenthau-Plan
Zur Zeit sind in Deutschland rund 27.000 Windräder installiert. Es wird darauf verzichtet, den gesamten Energie- und Materialaufwand zum Bau und zur Errichtung dieser Anlagen zu ermitteln, eine stellvertretende Großanlage wie die Enercon E-126 reicht zur Veranschaulichung völlig aus: 198,5 m Gesamthöhe, überstrichene Propellerfläche 12.668 m^2 = 1,267 ha, Gewicht ca. 3460 t plus 3500 t Stahlbetonfundament (hier, hier). Drei E 126 haben daher das Gesamtgewicht aller 300 Leopard II – Panzer von je 68 t der deutschen Bundeswehr.

  
18.01.2018 16:32:39 [Umweltinstitut München]
Gutachten zum Garchinger Atommüll
Das Nationale Begleitgremium (NBG) ist eine vom Bundestag und Bundesrat einberufene Kommission, die den Prozess für die Suche nach einem Endlager für hochradioaktiven Atommüll in Deutschland begleitet. Das Gremium hat die besondere Problematik des Garchinger Atommülls aus dem Forschungsreaktor FRM-II aufgegriffen. Die Brisanz liegt darin, dass auch die abgebrannten Brennelemente noch eine hohe Urananreicherung haben und damit waffenfähig sind. Das NBG hatte in seiner 6. Sitzung im Mai 2017 das Umweltinstitut München dazu konsultiert und daraufhin beschlossen, gutachterliche Stellungnahmen für eine sichere Lagerung dieses speziellen Atommülls einzuholen.

  
18.01.2018 13:07:17 [Der Freitag]
Aufbruch, ja bitte!
Protest: Vertreterinnen der „Wir haben es satt!“-Bewegung zeichnen ein düsteres Bild der deutschen Agrarpolitik. Wann wird umweltpolitisch endlich umgedacht? Der Grundtenor ist klar: So kann es nicht weitergehen. Die Unzufriedenheit und Besorgnis der Bauernschaft, Experten und Unternehmerinnen hinsichtlich des bisherigen Kurses der Landwirtschaftspolitik ist unüberhörbar. Daran ändert auch das Versprechen im Sondierungspapier von Union und SPD nichts, den „Einsatz von glyphosathaltigen Pflanzenschutzmitteln deutlich einschränken“ zu wollen.

  
18.01.2018 10:38:44 [Querdenkende]
Luftverschmutzung in Städten: EU-Kommission setzt Ultimatum
Das kommt davon, wenn man etwas auf die lange Bank schiebt. Darin scheint auch die Bundesregierung gut geübt, stets neue Ausreden parat zu haben. Die deutsche Automobilindustrie täte sich schwer, so viele Dieselfahrzeuge könne man nicht einfach so umrüsten, jetzt liegt die geschäftsführende Regierung als Argument auf deren Lippen. Unterm Strich bleibt alles beim Alten, die Luftverschmutzung in deutschen Städten und Ballungsgebieten hält an.

  
18.01.2018 07:03:05 [Ausgestrahlt]
Atomindustrie im Untergang
Die internationale Atomindustrie ist weiter auf Talfahrt. Es findet ein „Ausverkauf“ statt, denn die Geschäfte laufen längst nicht mehr rentabel. Belgien prüft hingegen die Kosten für den Neubau eines AKW. Die Idee für ein neues Atomkraftwerk stehe im Raum, schrieb die Zeitung „La Libre Belgique“ vor ein paar Tagen. Die Regierung lasse einen Neubau für 2040 prüfen. Die Meldung sorgte schnell für Unruhe unter Kritiker*innen. Es gehe darum, „den Energiepakt zu beziffern“, so Olivier Chastel, Vorsitzender der Mouvement Réformateur im Parlament. Man lasse jetzt diverse Szenarien durchrechnen, darunter auch die Möglichkeit, neue Reaktoren zu bauen.

  
17.01.2018 22:06:26 [Eike]
Neue Studien bestätigen, dass die Kosten für Naturkatastrophen kein Beweis für eine Globale Erwärmung sind
Naturkatastrophen haben im Jahr 2017 Schäden in Höhe von 330 Milliarden US-Dollar angerichtet, hauptsächlich aufgrund der Hurrikane, die in diesem Herbst die USA getroffen haben. Laut der Rückversicherungsbranche war dies das zweit-kostenträchtigste Jahr seit 2011.
 Hintergrund, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache, Verschiedenes (4)
  
18.01.2018 19:49:11 [Freisleben News]
US-gesteuerte NGOs zerstören Europas Nationen
NGOs schieben gerne Menschenrechte und gute Taten vor sich her. Doch dahinter verbirgt sich oft knallhartes politisches Kalkül, das „friedliche“ Umstürze und Regierungswechsel zum Ziel hat. Erfunden wurden die NGOs vom US-Geheimdienst CIA, der sie inzwischen weltweit verdeckt benützt, um die Interessen der US-Konzerne durchzusetzen.

  
18.01.2018 19:41:52 [Wissensfieber]
Die Gehirnwäsche des Systems
Es ist schon beeindruckend, wie viele Schutzorganisationen unterschiedlichsten Coleur es auf der Welt gibt. Darüber hinaus Aktionen, Bewegungen und Demonstrationen. Und das seit durchaus Jahrzehnten, dahingehend die Probleme der jetzigen Generationen betreffend. Dennoch sind die tatsächlichen Erfolge scheinbar äußerst müßig aufzustellen. Warum aber ist das so? Müsste sich doch aber schon etwas verbessert haben durch den „guten Zweck“, die große Zahl der Befürworter und Anhänger dieser Greenpeaces oder Friedensbewegungen.

  
18.01.2018 19:39:52 [Wiesaussieht]
Alexa ist (noch lange nicht) K.I.T.
Seit Weihnachten gehöre ich auch zur wachsenden Alexa-Community. Zwar nicht direkt über eines der Amazon-Echo-Dingens, sondern nur über die abgespeckte Version im neuen Sonos One Lautsprecher. Der steht in der Küche und ist das einzige Alexa-enabled Teil im Haus, was bedeutet, dass ich die komplette Sonos-Anlage zwar aus der Küche über Sprachbefehle steuern kann, aber eben von keinem anderen Raum aus. Außerdem kann ich dort jetzt punktgenau Frühstückseier kochen mittels “Alexa, Timer auf 5 Minuten!”, das hat schon was… Naja, jedenfalls funktioniert das Ding so lala.

18.01.2018 08:54:01 [KenFM]
Die Krise des politischen Systems und die Gretchenfrage
Mehr Wachstum, mehr Konkurrenz, mehr Wahnsinn, mehr Verlierer – mehr Angst: Das politische System krankt an seinen eigenen Widersprüchen. Zu erkennen sind diese überall: Auf der Straße, in der Arbeitswelt, in der Politik. Vier Monate nach der Bundestagswahl zeigt sich überdeutlich auch die Spaltung in der SPD. Soll es ein Weiter so im Interesse der Wirtschafts- und Finanzmächtigen geben, mit einem Neuaufguss der Großen Koalition? Hin zur weiteren Verarmung und Entrechtung von Millionen Rentnern und Erwerbslosen? Hin zu noch mehr Aufrüstung für sattere Profite, zu weiteren Markteroberungskriegen mit endloser Ausplünderung der Peripherie?
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (2)
  
18.01.2018 16:14:57 [Info-Welt]
Der "neue" K(r)ampf mit medizinischem Cannabis
Wenn Geld wichtiger ist als das Wohl der Patienten. Seit März 2017 ist medizinisches Cannabis in Deutschland legal. Was anfangs von Patienten als großer Sieg gefeiert wurde erweist sich nun mehr und mehr als ein Desaster für die Betroffenen. Warum das so ist und aus welchen Gründen das Gesetz bisher für die Betroffenen keine spürbare Besserung der Lage bringt will ich versuchen in diesem Artikel zu erklären.

  
18.01.2018 13:00:10 [Novo Argumente]
Mythen über Palmöl
Produkte werden damit beworben, kein Palmöl zu enthalten. Dabei besteht kein Anlass für Gesundheitsbedenken und sein Anbau ist vergleichsweise effizient. In unseren Supermärkten haben sich allerlei Produktaufschriften durchgesetzt, die vom fairen Handel bis zu verschiedenen Umweltstandards reichen. „Ohne Palmöl“ ist eine Beschriftung, die mittlerweile auf einer großen Menge von Produkten zu finden ist. Verbraucher fragen sich vielleicht: Was ist so schlimm an Palmöl? Palmöl ist ein Pflanzenöl, das aus den Früchten von Palmen gewonnen wird, die ursprünglich aus Westafrika stammen, aber überall angepflanzt werden können, wo es Hitze und Regen gibt.
 Sport (5)
  
18.01.2018 18:00:39 [Hertha Base]
Hertha – BVB: Die Alte Dame im Duell mit dem Lieblingsgegner
Wie schön waren die Wochen in der Winterpause, als man sich als Hertha-Fan ausmalte, was mit diesem Kader und dem positivem Moment aus dem Hinrundenabschluss möglich wäre. Um etwa 17:20 am zurückliegenden Samstagnachmittag erhielten diese Träumereien einen ersten Dämpfer. Trotz einer guten Auswärtspartie kehrten die Blau-Weißen mit leeren Händen zurück aus Stuttgart. Dass mit Niklas Stark einer von Herthas Besten an diesem Tag das spielentscheidende Eigentor schoss, macht die Sache nicht weniger bitter.

  
18.01.2018 14:41:18 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Olympia 2018: Streit um vereintes koreanisches Eishockeyteam
Sarah Murray liegt das Eishockey in den Genen. Ihr Vater Andy war unter anderem Cheftrainer der Los Angeles Kings und der St. Louis Blues in der nordamerikanischen Profiliga NHL und der Kölner Haie in der DEL. Seine Tochter spielte selbst, an der Universität von Minnesota und in der Schweiz, wurde schließlich auch Trainerin. Sarah Murray, 29 Jahre alt, betreut die koreanischen Frauen-Eishockeynationalmannschaft, die südkoreanische Nationalmannschaft, wohlgemerkt. Zuletzt war sie mit ihren Spielerinnen in Nordamerika: Trainingslager, Vorbereitung auf Olympia 2018 in Pyeongchang.

  
18.01.2018 14:39:33 [Zeit Online]
Kim Ekdahl Du Rietz: Nur Handball ist doch kein Leben
Warum gibt jemand die Annehmlichkeiten eines Profisportlerlebens auf? Weil er frei sein wollte. Die Geschichte von Kim Ekdahl Du Rietz: Die Entscheidung fiel im Urlaub. Irgendwann im Sommer 2016 gestand sich der Handballer Kim Ekdahl Du Rietz ein, dass er lieber kein Handballer mehr sein wollte. Wenige Wochen zuvor hatte der Schwede mit den Rhein-Neckar Löwen die erste Meisterschaft in der Vereinshistorie gefeiert, nach seinem Urlaub bat er die Verantwortlichen, seinen bis 2018 gültigen Vertrag ein Jahr vor Ende aufzulösen. Eine letzte Spielzeit noch, dann sollte Schluss sein.

  
18.01.2018 06:49:44 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Tennis Australian Open: Petkovic erleidet kolossalen Einbruch
Andrea Petkovic hat ihren ersten Drittrunden-Einzug bei einem Grand-Slam-Turnier seit knapp zweieinhalb Jahren verpasst. Die 30 Jahre alte Tennisspielerin aus Darmstadt verlor am Donnerstag bei den Australian Open gegen die Amerikanerin Lauren Davis nach einem heftigen Leistungseinbruch 6:4, 0:6, 0:6. Bei Temperaturen von etwa 37 Grad Celsius musste sich die Hessin nach 1:40 Stunden geschlagen geben und schied als sechste von anfangs sieben deutschen Spielerinnen in Melbourne aus.

  
18.01.2018 06:46:47 [Zeit Online]
Handball-EM: Deutschland verpasst knapp den Gruppensieg
Die deutschen Handballer ziehen trotz Rückkehrer Finn Lemke und stark verbesserter Torhüter nur als Gruppenzweiter in die Hauptrunde der EM in Kroatien ein. Im abschließenden Gruppenspiel kam der Titelverteidiger wegen schwacher Angriffsleistung nicht über ein 25:25 (12:11) gegen Mazedonien hinaus. Dadurch sind bereits vor dem Start in die nächste Turnierphase am Freitag die Chancen auf den Einzug ins Halbfinale gesunken. Neben den überzeugenden Torhütern Andreas Wolff und Silvio Heinevetter zeigte vor allem Steffen Weinhold mit sieben Treffern eine starke Leistung.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Bücher, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (4)
  
18.01.2018 17:58:29 [Qantara]
Uralte Traditionen intellektueller Unabhängigkeit
Als Demokratie ist Tunesien unter den arabischen Ländern eine Ausnahme. Dass der Wandel von der Diktatur nach dem Arabischen Frühling gelang, hat tiefe historische Ursachen, meint Safwan M. Masri in seinem aufschlussreichen Sachbuch. In seinem kürzlich erschienenen Buch "Tunisia – An Arab anomaly" erläutert er die vielen Unterschiede zwischen Tunesien und anderen arabischen Ländern. Ihm zufolge reichen die Gründe dafür, dass Tunesien eine besondere nationale Identität und eine lebendige Zivilgesellschaft hat, weit in die Geschichte zurück.

  
18.01.2018 14:43:36 [Deutschlandfunk Kultur]
Klanglandschaften und lyrische Altersweisheit
Jazz-Neuerscheinungen im Test. Kit Downes: "Obsidian". Kit Downes gilt als wichtige Stimme der zeitgenössischen britischen Jazzszene. Warum, das hat er jüngst in verschiedenen Konstellationen beim Berliner Jazzfest gezeigt, dort war er auch als Solist an der Orgel der Gedächtniskirche zu hören. Nun gibt es auch ein ganzes Orgel-Album von ihm: "Obsidian" – so der Titel - ist der Begriff für schwarzes Glas vulkanischen Ursprungs. Die gleichnamige Einspielung zeigt Downes nun an verschiedenen Orgeln seiner britischen Heimat - mit eigenen Kompositionen und Improvisationen, die eine zarte Kraft ausstrahlen.

  
18.01.2018 12:50:36 [Info-Welt]
Das Fest der Fogaceiras – über 500 Jahre Tradition im Schatten der Burg
In Santa Maria da Feira gibt es jedes Jahr ein großes Stadtfest, das Fest der Fogaceiras, zu Ehren des Heiligen Sebastian (São Sebastião). Im Jahre des Herren, anno 1505, wütete eine Pest (Gelbfieber) in den Terras de Santa Maria. Die Stadtväter wandten sich in ihrer Not an den Heiligen São Sebastião. Sie legten ein Gelübde ab, dass sie zu seinen Ehren die Armen speisen würden, wenn sie von der Pest verschont blieben. So war es denn auch, dass die Pest an der Vila da Feira vorüber ging.

  
18.01.2018 06:52:26 [Junge Welt]
Vorwurf Antisemitismus
Abraham Melzer: Die Antisemitenmacher. Wie die neue Rechte Kritik an der Politik Israels verhindert. Westend-Verlag, Frankfurt am Main 2017, 288 S., 18 Euro. Der jüdische Autor Abraham Melzer setzt sich mit der deutschen Staatsräson auseinander. Der »Kampf gegen den Antisemitismus« ist Teil der offiziellen deutschen Staatsräson. Dabei kann man sicher sein, dass die meisten deutschen Politiker und Journalisten nur eine schwache Vorstellung davon haben, was Antisemitismus bedeutet, wie der Begriff im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts in Deutschland entstanden oder wie er gegenwärtig zu definieren und abzugrenzen ist.
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (2)
  
18.01.2018 19:56:54 [QPress]
Draghische Nähe der EZB zur Finanz-Mafia
Ab einem gewissen gesellschaftlichen Rang, der meist nur mühsam zu erreichen ist, haben für große Konzernlenker Begriffe wie “Moral” und “Ethik” schnell ausgedient. Wer sich über diverse Großbanken bis an die Spitze die EZB emporgebuckelt hat, ist denkbarerweise bereits gänzlich von derlei Attributen befreit. Deshalb muss ein Mann wie Mario Draghi auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn er seit Jahr und Tag in der G30 vertreten ist, die Lobby der beachtlichen Großbanken.

  
18.01.2018 16:40:35 [QPress]
GroKo Sondierung wird jetzt bis 2021 fortgesetzt
Um den Deutschen ein Gefühl von Sicher- und Geborgenheit zu vermitteln, ist es angezeigt, die Sondierungsrunde zur GroKo wiederzueröffnen. Gleichzeitig sollte die Terminvorgabe nicht zu knapp gefasst werden. Eine Ausdehnung bis in den Herbst 2021 macht aus diversen Gründen Sinn. In jedem Fall hilft es Merkel bei der Realisierung neuer Rekorde und das ist was zählt.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum