Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (8)
Aktuelle Themen (7)

Frei lassen für aktuelle Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (8)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (4)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (0)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (1)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (5)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (6)

International (5)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (6)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (6)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (10)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (7)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (2)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (1)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (9)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (3)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
23.06.2021 13:39:22 [NachDenkSeiten]
Julian Assange und der Zusammenbruch der Herrschaft des Rechts
Eine Rede von Chris Hedges: Eine Gesellschaft, die verhindert, dass die Wahrheit ausgesprochen werden darf, schafft die Möglichkeit ab, in Gerechtigkeit zu leben. Deshalb sind wir heute Abend hier. Ja, alle von uns, die Julian kennen und bewundern, beklagen sein langes Leiden und das Leiden seiner Familie. Ja, wir verlangen, dass es ein Ende hat mit den vielen Ungerechtigkeiten, mit denen man ihn überzogen hat. Ja, wir ehren ihn für seinen Mut und seine Redlichkeit. Aber beim Kampf um Julians Freiheit ging es schon immer um weit mehr als um die Verfolgung eines Herausgebers.

  
23.06.2021 13:36:24 [Aktuelle Sozialpolitik]
Eine Gefahr für Gefälligkeitstarifverträge weniger?
Nach acht langen Jahren bestätigt das Bundesarbeitsgericht die Nicht-Tariffähigkeit der „DHV – Die Berufsgewerkschaft“. »DHV – Die Berufsgewerkschaft e.V. vertritt die gewerkschaftlichen und berufspolitischen Interessen von etwa 73.000 Arbeitnehmern. Sie steht in der Tradition der christlichen Angestelltengewerkschaftsbewegung. Auch heute lässt sie sich in ihrem Handeln von den Grundprinzipien der christlichen Soziallehre, der Solidarität, Subsidiarität und des Pluralismus leiten.« Die DHV ist Mitglied im Christlichen Gewerkschaftsbund Deutschlands und dem internationalen Zusammenschluss christlicher Gewerkschaften WOW. So steht das noch auf der Website dieser „Gewerkschaft“.

  
23.06.2021 13:31:27 [Tichys Einblick]
Inflation: Warum sie die Wirtschaft ausbremsen könnte
Die Inflation zieht deutlich an – etwa die landwirtschaftlichen Erzeugerpreise. Laut dem Statistischen Bundesamt verteuerten sich Tomaten um 42,6 Prozent zwischen Mai 2020 und Mai 2021, Handelsgewächse wie Raps und Zuckerrüben um 30,7 Prozent, Getreide um 20,4 Prozent und Gemüse um 13,5 Prozent. Energie kostete innerhalb eines Jahres 10 Prozent mehr, wohl auch wegen der CO2-Steuer. Besonders verteuerten sich Heizöl (35,4 Prozent) und Kraftstoffe (27,5 Prozent). Insgesamt lag die Inflationsrate im Mai bei 2,5 Prozent. In den USA war die Teuerungsrate mit 5 Prozent so hoch wie seit der Finanzkrise 2008 nicht.

  
23.06.2021 13:29:32 [Tagesschau]
Wehrhafte-Demokratie-Gesetz gescheitert
Die SPD hat das von der Koalition geplante Wehrhafte-Demokratie-Gesetz für "endgültig gescheitert" erklärt. Die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Katja Mast und Dirk Wiese machten gegenüber tagesschau.de eine "Dauerblockade von CDU und CSU" dafür verantwortlich. "Alle Initiativen der SPD-Bundestagsfraktion der vergangenen Wochen und Tage wurden von der Unionsfraktion konsequent ausgebremst", so Mast und Wiese. Sie verwiesen dabei auf den jüngsten Verfassungsschutzbericht, der gezeigt habe, dass die "Demokratie noch wirksamer vor Extremisten" geschützt und "das vielfältige zivilgesellschaftliche Engagement" nachhaltig gestärkt werden müsse.

  
23.06.2021 13:26:46 [Welt]
Zu politisch – Uefa verbietet Fußballspiele zwischen Staaten
(Satire): Da war die Diskussion über die Beleuchtung der Münchner Arena in den Regenbogenfarben beim EM-Spiel zwischen Deutschland und Ungarn doch zu etwas gut! Nach einigen Überlegungen ist der europäische Fußballverband Uefa zu dem Schluss gekommen, dass sein Verbot lächerlich inkonsequent ist. Die Uefa hatte München untersagt, das Stadion als Zeichen für Toleranz und gegen Diskriminierung von Nicht-Heterosexuellen in den LGBTQ-Farben erstrahlen zu lassen, weil ihr die Aktion zu politisch erschien. „Das war leider nicht gut durchdacht von uns“, räumte Uefa-Präsident Aleksander Ceferin jetzt reumütig ein.

  
23.06.2021 13:25:06 [Telepolis]
Volatile Stromerzeugung und Flexibilitäten
Energiewirtschaft und Politik tasten sich derzeit an die Änderungen heran, die durch den Beschluss zur Energiewende ausgelöst wurden. Über viele Jahrzehnte war der Trend zu zentralen fossil befeuerten Großkraftwerken ungebrochen und führte aufgrund der damit verbundenen Kostendegression zur Stilllegung kleinerer dezentraler Stromerzeuger. Emissionen, die zur Bildung von saurem Regen und in Folge zum Waldsterben führten, wurden durch aufwendige Filteranlagen und technische Maßnahmen reduziert oder wie im Falle abgebrannter Brennstäbe einfach zwischengelagert.

  
23.06.2021 13:23:50 [RT DE]
Globale Mindestbesteuerung von Unternehmen
Die Finanzminister der G7-Staaten haben sich bei ihrem Treffen am 5. Juni auf die Grundzüge eines Projekts geeinigt, das die globale Besteuerung verändern soll. Dieser Konsens scheint den Weg für eine Reform zu ebnen, die allerdings viele Stufen durchlaufen müsste: innerhalb der OECD (die ursprünglich aus dem westlichen Block hervorgegangen ist und 38 Länder umfasst), der Europäischen Union sowie der G20. Für den 9. und 10. Juli ist ein Gipfeltreffen des letztgenannten Gremiums geplant: Dort soll dieses Thema diskutiert werden.

  
23.06.2021 13:21:02 [Junge Welt]
Arbeitskampf: Sachen gepackt
Sie wirkten etwas baff, damit hatten die Verhandlungsführer der IG Bauen, Agrar, Umwelt (IG BAU) nicht gerechnet. Die Vertreter der Kapitalverbände packten am Montag nachmittag kurzerhand ihre Sachen und verließen die Tarifrunde. Ein Affront. Das habe es noch nie gegeben, »dass die Arbeitgeberseite komplett konzeptlos in Gespräche gegangen ist und fluchtartig den Saal geräumt hat«, empörte sich Carsten Burckhardt, Bundesvorstandsmitglied der IG BAU und Vorsitzender der Verhandlungskommission, am Dienstag im jW-Gespräch.

  
23.06.2021 13:19:46 [Migazin]
Amnesty: Flüchtlinge in Griechenland Opfer systematischer Verbrechen
Amnesty International wirft griechischen Behörden systematische Misshandlungen und erzwungene Rückführungen von Flüchtlingen vor. Griechische Grenzbeamte hielten Schutzsuchende gewaltsam und rechtswidrig fest, um sie in die Türkei zurückzuzwingen, heißt es in einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht der Menschenrechtsorganisation. Solche illegalen „Push-Backs“ hätten System und geschähen an Land und auf See. „Der Organisationsgrad dieser Abschiebungen zeigt, wie weit Griechenland geht, um Menschen illegal zurückzuschicken und dies zu vertuschen“, kritisierte die Asylexpertin der deutschen Sektion der Menschenrechtsorganisation, Franziska Vilmar.

  
23.06.2021 13:18:07 [Polit Platsch Quatsch]
Gegen Schwarz, Rot und Gold: Kulturkampf unterm Regenbogen
Wenn die deutsche Herren-Nationalmannschaft im Fußball heute gegen das rückständige, sportlich limitierte und im Dienst des letzten Despoten der EU auftretende ungarische Team antritt, dann ist das nicht nur ein einfach ein weiteres Spiel, ein weiteres Kapitel Sport unter der Ägide der UEFA, die sich ihr Tun und Treiben von Diktatoren finanzieren lässt. Nein, diesmal ist die fußballnationalistische Auseinandersetzung eine grundsätzliche, die tiefer und weiter zielt als ins Achtelfinale. Ist Deutschland, ist die Welt schon bereit für Inklusion, Diversität, Buntheit und LGBTOI?

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (8)
  
23.06.2021 11:30:23 [Egon W. Kreutzer]
Merkels Erleuchtung
Die mächtigste Frau Merkel der Welt hat wieder einmal zu denken begonnen, vom Ende her, versteht sich, wie sie es immer tut. Nun stellt sich heraus, dass sie tatsächlich vom Ende her denkt - aber erst, wenn das Ende praktisch schon da ist. So ist sie nun also zu dem Ergebnis gekommen, dass es nützlich sei, eine Prognose über den Strombedarf Deutschlands im Jahre 2030 zu kennen. Es ist ja nicht so, dass es solche Prognosen nicht gäbe, aber bislang ging man im regierungsmaßgeblichen Wirtschaftsministerium davon aus, dass der Stromverbrauch bis 2030 konstant bleiben werde.

  
23.06.2021 11:18:10 [Telepolis]
Amazon und Säckeschmeißer: Verschwendung in neuer Dimension
Ein britischer Sender hat aufgedeckt, dass an einem Standort des Online-Giganten rund 130.000 Produkte pro Woche vernichtet werden. Hierzulande wird dergleichen steuerlich sogar forciert. Auf heimlich angefertigten Filmaufnahmen ist zu sehen, dass auch solche Geräte neben Büchern, Kopfhörern, Schmuck und Gesichtsmasken zur Entsorgung markiert wurden. ITV filmte mehrere Lastwagen, welche die Ware einerseits zu Recyclingzentren, andererseits aber auch auf Müllhalden transportierten. Ein anonymer Ex-Mitarbeiter gab dem Sender gegenüber an, dass wöchentlich rund 130.000 Produkte vernichtet würden.

  
23.06.2021 11:15:04 [Junge Welt]
Staatsknete, aber subito: Der BDI und sein Tag der Industrie
Der jährliche »Tag der Industrie«, den der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) seit Montag ausrichtet, ist Schaulaufen des politischen Personals bei Hofe. Es hat vorzuführen, was es zur fälligen Steigerung der Ausbeutung im eigenen Land und weltweit anzubieten hat. Letzteres bedeutet vor allem Niederringen von Konkurrenz, und das zu gewährleisten, war Konsens der Demokraten, die sich am Dienstag dem versammelten Gesamtkapital in Berlin präsentierten, darunter die amtierende Kanzlerin und die drei aus CDU, SPD und Grünen, die Angela Merkel beerben möchten.

  
23.06.2021 06:56:02 [Telepolis]
Russland: Impfkampagne mit Zwang und Sonderrechten
Angesichts sprunghaft steigender Inzidenzzahlen greifen Russlands Behörden bei Einschränkungen im öffentlichen Leben zu vergleichsweise milden Maßnahmen, um die Wirtschaft nicht zu schädigen. Bei der Steigerung der Impfwilligkeit ist man jedoch bedeutend härter und in Mitteleuropa heftig diskutierte Ideen wie Sonderrechte für Geimpfte und Impfpflichten werden rigide durchgesetzt. Beliebt waren in den letzten Wochen und Monaten bei deutschen Impfgegnern Berichte aus Moskau, wo in Zeiten des zweiten deutschen Lockdowns ein sichtbar freieres Leben möglich war.

  
22.06.2021 19:08:48 [Egon W. Kreutzer]
Die politische Willensbildung des Volkes
Wie sich das Volk seinen Willen zu bilden hat, und auf welches Ziel gerichtet der gebildete Wille des Volkes zu sein hat, das haben die Väter des Grundgesetzes wohlweislich nicht festgeschrieben. Die politische Willensbildung des Volkes ist ein Prozess, der mit wechselnden Rahmenbedinungen immer wieder neu gestartet werden muss, will das Volk nicht im Gestern versinken. Was dazu im Grundgesetz steht, ist ein Satz zu den Parteien: "Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit." Die Realität zeigt, dass es dabei nicht geblieben ist. Nicht nur dass ihr Verständnis von "Mitwirkung bei" zu "Mitwirkung an" gewechselt hat, sie stehen auch im Verdacht, die Willensbildung des Volkes zu behindern.

  
22.06.2021 19:07:26 [Zeit Online]
Überfall auf die Sowjetunion: Offen sein, trotz der Vergangenheit
Ein Gastbeitrag von Wladimir Putin: Vor genau 80 Jahren, am 22. Juni 1941, überfielen die Nationalsozialisten, nachdem sie ganz Europa erobert hatten, die UdSSR. Für das sowjetische Volk begann damit der Große Vaterländische Krieg, der blutigste in der Geschichte unseres Landes. Dutzende Millionen Menschen starben. Wirtschaft und Kultur trugen immense Schäden davon. Wir sind stolz auf den Mut und die Standhaftigkeit der Helden der Roten Armee und der Arbeiter daheim, die nicht nur die Unabhängigkeit und Würde ihres Vaterlandes verteidigten, sondern auch Europa und die ganze Welt vor der Versklavung retteten.

  
22.06.2021 17:01:05 [RT DE]
Bedrohung durch Cyberangriffe ist real und könnte im Atomschlag enden
In einer aktuellen Erklärung hat NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg deutlich gemacht, dass Cyberangriffe, ob nun tatsächliche oder behauptete, zu einem nuklearen Konflikt führen könnten, der selbst die schlimmste Cyberattacke im Vergleich dazu verblassen lässt. Während eines Besuches in Washington sagte Stoltenberg, die NATO habe beschlossen, dass Cyberangriffe Artikel 5 der NATO Charta den Bündnisfall auslösen können. Es spiele keine Rolle, ob es sich bei einem Angriff um einen kinetischen oder einen digitalen handelt. Man werde als Verbündete bewerten, ob diese Messlatte erreicht sei und sende damit auch eine Botschaft, dass die NATO Cyber-Verbündete sind.

  
22.06.2021 14:55:59 [Norbert Häring]
Die Bundeswehr und ihre kämpfenden Mensch-Maschinen
Als gemeinsames Projekt mit der britischen Armee hat die Bundeswehr die Möglichkeiten der transhumanistischen Optimierung von Soldaten untersucht. Unabhängig von ethischen Bedenken soll das offenbar vorangetrieben werden. Das größte ethische Problem: Hier wird an Mensch-Maschinen gearbeitet, die gegen Bevölkerungen kämpfen sollen, nicht gegen Armeen. Das Development, Concepts and Doctrine Centre (DCDC) der britischen Armee hat in Zusammenarbeit mit dem Amt für Wehrplanung der Bundeswehr die zukünftigen Auswirkungen der Human Augmentation (HA) untersucht, um eine Grundlage für detailliertere Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet zu schaffen.
 Aktuelle Themen (7)
  
23.06.2021 11:26:10 [German Foreign Policy]
Die zweite Berliner Libyen-Konferenz
Vor der heutigen Berliner Libyen-Konferenz attestieren Experten Deutschland und der EU lediglich eine "Statistenrolle" im Bemühen um eine Beendigung des Kriegs in dem nordafrikanischen Land. Der im Oktober 2020 geschlossene Waffenstillstand sowie die Regierungsbildung in Tripolis im März dieses Jahres seien letztlich zustande gekommen, nachdem auswärtige Truppen "ein militärisches Kräftegleichgewicht" in Libyen hergestellt hätten - "in offener Missachtung" der Beschlüsse der ersten Libyen-Konferenz von Anfang 2020, urteilt Wolfram Lacher, Libyen-Experte der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP).

  
23.06.2021 11:09:58 [Tichys Einblick]
Mieter bezahlen CO2-Mehrkosten doch allein
Mieter müssen jetzt doch sämtliche zusätzliche Kosten für den CO2-Preis für Öl und Gas bezahlen. Ursprünglich sollten sich Vermieter und Mieter die Kosten teilen. Doch die Einigung der Bundesregierung ist offenbar gescheitert. Die CDU argumentierte wie die Vermieter, sie hätten kaum Einfluss auf den Verbrauch von Gas oder Öl der Mieter und könnten sich deshalb nur schwerlich an den Kosten beteiligen. Die SPD wollte einen Kompromiss, dass die Mehrkosten halbiert werden sollen.

  
23.06.2021 09:22:36 [Telepolis]
Libyen und der große Fehler des Westens
Heute laden Bundesregierung und Vereinte Nationen zu einer Libyen-Konferenz in Berlin ein. Die Schwierigkeiten in dem Land sind Folge einer Regime-Change-Politik. Außenminister Heiko Maas (SPD) und Vertreter der Vereinten Nationen werden am heutigen Mittwoch in der Bundeshauptstadt die Teilnehmer des sogenannten Berliner Prozesses zur Beilegung des Konfliktes in Libyen an den Verhandlungstisch bringen. Thema ist das seit fast zehn Jahren von Kriegen zerrüttete Libyen. Es ist die zweite Konferenz in Berlin, ein erstes Treffen fand Anfang 2020 statt.

  
23.06.2021 09:15:59 [Amerika 21]
Klage gegen KfW Förderbank auf Informationszugang bei Investition in Paraguay
Die Menschenrechtsorganisation Fian (FoodFirst Informations- und Aktions-Netzwerk) hat mit Unterstützung des Europäischen Zentrums für Verfassungs- und Menschenrechte (ECCHR) beim Verwaltungsgericht Frankfurt am Main eine Auskunftsklage gegen die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) eingereicht. Der KfW-Konzern verweigere eine Einsichtnahme in die Umwelt- und Sozialaktionspläne des in Paraguay aktiven luxemburger Agrarinvestors Payco, heißt es zur Begründung. Die KfW-Tochter Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) hatte 2013 über 15 Prozent von Payco erworben.

  
22.06.2021 18:58:40 [Buchkomplizen]
Spanien begnadigt Katalanen nach Kritik vom Europarat
Die neun katalanischen Politiker und Aktivisten, die für die Durchführung des Unabhängigkeitsreferendums im Oktober 2017 zu langen Haftstrafen in Spanien zu verurteilt wurden, werden in den nächsten Tagen die Gefängnisse verlasen. Regierungschef Pedro Sánchez hatte ihre Begnadigung am schon Montag angekündigt und am Dienstag wurde die Maßnahme im Ministerrat beschlossen. Der Sozialdemokrat begründet den Schritt am Dienstag mit „Versöhnung“, um eine „neue Etappe im Zusammenleben zwischen Spanien und Katalonien“ einleiten zu können.

  
22.06.2021 18:47:03 [Neues Deutschland]
Libyen: Warten auf den Neustart
Am Mittwoch lädt Außenminister Heiko Maas zusammen mit Jan Kubis, dem Chef der Libyen-Mission der Vereinten Nationen, zur zweiten Libyen-Konferenz nach Berlin ein. Neben Diplomaten aus zwölf Ländern reisen auch der libysche Regierungschef Abdul Hamid Dbaiba und Außenministerin Nahla Mangoush an. Die Neuauflage der Konferenz vom Januar letzten Jahres will erreichen, dass aus dem Waffenstillstand ein langfristiger Frieden entsteht. Für Dezember sind Neuwahlen geplant, davor müssten allerdings die zahlreichen ausländischen Söldner abziehen, die mithilfe von Moskau und Ankara ins Land kamen.

  
22.06.2021 15:00:49 [Telepolis]
Politisches Fußballfieber: UEFA lehnt "Regenbogen-Arena" ab
Es war zu erwarten, dass die UEFA die Beleuchtung des Münchner Fußballstadions ("Allianz-Arena") in Regenbogenfarben zum EM-Spiel Deutschland gegen Ungarn ablehnen wird, wie heute bekannt wurde. Eine große Überraschung wäre es, wenn sich der Deutsche Fußballbund (DFB) über diese Entscheidung hinwegsetzen würde. Damit würde man ein starkes Zeichen in einem Sport setzen, in dem die Homophobie noch derart das Klima prägt, dass sich homosexuelle Spieler davor fürchten müssen, dass ihre sexuelle Orientierung bekannt wird.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (8)
  
23.06.2021 13:31:27 [Tichys Einblick]
Inflation: Warum sie die Wirtschaft ausbremsen könnte
Die Inflation zieht deutlich an – etwa die landwirtschaftlichen Erzeugerpreise. Laut dem Statistischen Bundesamt verteuerten sich Tomaten um 42,6 Prozent zwischen Mai 2020 und Mai 2021, Handelsgewächse wie Raps und Zuckerrüben um 30,7 Prozent, Getreide um 20,4 Prozent und Gemüse um 13,5 Prozent. Energie kostete innerhalb eines Jahres 10 Prozent mehr, wohl auch wegen der CO2-Steuer. Besonders verteuerten sich Heizöl (35,4 Prozent) und Kraftstoffe (27,5 Prozent). Insgesamt lag die Inflationsrate im Mai bei 2,5 Prozent. In den USA war die Teuerungsrate mit 5 Prozent so hoch wie seit der Finanzkrise 2008 nicht.

  
23.06.2021 13:23:50 [RT DE]
Globale Mindestbesteuerung von Unternehmen
Die Finanzminister der G7-Staaten haben sich bei ihrem Treffen am 5. Juni auf die Grundzüge eines Projekts geeinigt, das die globale Besteuerung verändern soll. Dieser Konsens scheint den Weg für eine Reform zu ebnen, die allerdings viele Stufen durchlaufen müsste: innerhalb der OECD (die ursprünglich aus dem westlichen Block hervorgegangen ist und 38 Länder umfasst), der Europäischen Union sowie der G20. Für den 9. und 10. Juli ist ein Gipfeltreffen des letztgenannten Gremiums geplant: Dort soll dieses Thema diskutiert werden.

  
23.06.2021 11:28:50 [Brave New Europe]
Will EU’s Non-Performing Loans strategy worsen crisis?
A good part of banks’ daily business is to provide loans to people and companies. But what happens when someone cannot reimburse the money owed to their bank? In financial jargon, when a person or a company has been unable to pay back a loan for more than 90 days, the loan is said to become ‘non-performing’. Non-performing loans (NPLs) mean trouble for both the debtors (consumers or companies) and creditors (banks). The debtor may face penalties for delayed payments, and in most difficult cases, a non-performing loan incurs losses for the bank.

  
23.06.2021 11:11:42 [Heise]
Nordkorea: Zufall verhinderte Milliarden-Diebstahl von Bangladeschs Zentralbank
Nur ein Zufall ist dafür verantwortlich, dass die Zentralbank von Bangladesch bei einem digitalen Diebstahl Anfang 2016 nicht fast eine Milliarde, sondern nur einige Dutzend Millionen US-Dollar verloren hat. Das geht aus einer Recherche der BBC hervor, die die Geschehnisse nachzeichnet. Demnach war der mutmaßlich aus Nordkorea von der "Lazarus Group" gesteuerte Beutezug zwar besonders ausgeklügelt, aber die größte Tranche des abgegriffenen Geldes sollte von einem Konto der Zentralbank bei der Federal Reserve Bank of New York an eine Bankfiliale in der "Jupiter Street" in der philippinischen Hauptstadt Manila überwiesen werden.

  
23.06.2021 09:24:42 [Junge Welt]
Tag der deutschen Industrie: Kapital will Taten sehen
Tag der deutschen Industrie: Weniger Steuern, mehr Subventionen für Konzerne.Grüne werben für Industriepakt. Schaulaufen beim Tag der deutschen Industrie. Kanzlerin und Politiker im Wartestand machten sich am Dienstag lieb Kind beim Kapital. Regierungschefin Angela Merkel (CDU) verwies auf die »Verletzlichkeit« des Wirtschaftszweigs. Erklärtes Ziel von Regierung und Industrie ist die Aufrechterhaltung der deutschen Exportwalze. Löhne müssen gedrückt werden, um andere Staaten niederzukonkurrieren. Merkel frohlockte, die deutsche Wirtschaft habe einen »großen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie geleistet«.

  
23.06.2021 09:03:31 [Stern]
Wall-Street-Heuschrecken kaufen alle Einzelhäuser weg
Die ganze Welt erlebt einen Immobilienboom. Angesichts der massiven Schuldenaufnahme der Regierungen und einer fortwährenden Null-Zinsen-Politik suchen Anleger nach Anlagemöglichkeiten. Es ist so viel Geld im Spiel, dass auch bisher unbeachtete Möglichkeiten ausgeschöpft werden. Es ist nicht neu, dass Großanleger in Immobilien investieren, so ist auch in Deutschland ein guter Teil des Bestandes von öffentlichen Trägern in die Hand von Großinvestoren gelangt. Nur bislang haben sich diese Anleger nicht mit Einzelhäusern abgegeben. In den USA kann man seit der Corona-Pandemie ein Umdenken erkennen.

  
22.06.2021 18:54:02 [TAZ]
Wirecard spaltet Große Koalition
Im Bundestagsgremium zum Bilanzskandal setzt sich die CDU von der SPD ab – und erhebt schwere Vorwürfe gegen Finanzminister Scholz. Wer trägt die politische Schuld am größten Bilanzbetrug in der deutschen Wirtschaftsgeschichte – und was können wir aus dem Wirecard-Skandal lernen? Antworten auf diese Fragen wurden am Dienstag bei der Übergabe des 4.500 Seiten dicken Abschlussberichts des parlamentarischen Untersuchungsausschusses an Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) vom aufziehenden Wahlkampf vernebelt.

  
22.06.2021 14:59:35 [Junge Welt]
Maritime Wirtschaft: Schlimmer als Suezblockade
Die elf größten Reedereien der globalen Containerschiffahrt haben im ersten Quartal dieses Jahres zusammen einen Rekordbetriebsgewinn (EBIT) von 16,2 Milliarden US-Dollar (etwa 13,6 Milliarden Euro) erzielt. Und trotzdem ächzen sie unter den aktuellen Anforderungen in der Branche: Die Blockade von mehreren hundert Schiffen im Suezkanal konnte zwar nach wenigen Tagen beendet werden, aber die Folgen für die Schiffsfahrpläne samt empfindlicher Staus in den Häfen dauern an. Zudem haben die Reedereien wachsende Probleme, die dramatischen Nachfrageschwankungen in Folge der Coronapandemie zu bewältigen.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (4)
  
23.06.2021 11:24:03 [Alles Schall und Rauch]
USA beschlagnahmen iranische Nachrichtenseiten
Das US-Imperium, der selbsternannte Verteidiger der Freiheit, hat wieder zugeschlagen, um die Meinungs- und Informationsfreiheit zu zerstören. US-Behörden haben die Web-Domains der internationalen iranischen Medien Press TV und Al-Alam beschlagnahmt, zusammen mit dem jemenitischen TV-Kanal Al Masirah, der von der Houthi-Fraktion betrieben wird, einem irakischen schiitischen Satellitenkanal und anderen. Besucher des iranischen Nachrichtensenders PressTV.com und einer Reihe anderer Webseiten wurden am Dienstag mit der Mitteilung begrüsst, dass sie nach US-Gesetzen beschlagnahmt wurden.

  
23.06.2021 09:01:40 [Übermedien]
„Welt“-Freiheitskämpferin halluziniert Gendergestotter
Die Meldung war eigentlich von überschaubarer Komplexität: Acht deutschsprachige Nachrichtenagenturen haben heute bekannt gegeben, dass sie sich gemeinsam nach und nach vom „generischen Maskulinum“ verabschieden wollen, aber vorerst auf den Einsatz von Sonderzeichen wie Stern, Unterstrich oder Doppelpunkt zum Gendern verzichten. Stattdessen sollen „viele andere Möglichkeiten“ genutzt werden, um diskriminierende Sprache zu vermeiden und Diversität sichtbar zu machen.

  
22.06.2021 14:52:19 [Tichys Einblick]
Auch das noch: Nachrichtenagenturen wollen gendergerecht werden
Die deutschsprachigen Nachrichtenagenturen namens Deutsche Presse-Agentur (DPA), die Austria-Presse-Agentur (APA), die nationale Nachrichtenagentur der Schweiz (Keystone-SDA), der Sport-Informations-Dienst (SID), die Katholische Nachrichtenagentur (KNA), der Evangelische Pressedienst (EPD) sowie die deutschsprachigen Ausgaben von Reuters (RTR) und Agence France-Presse (AFP) haben sich laut Mitteilung vom 21. Juni zu einer „diskriminierungssensiblen“ Sprache verabredet, um auch „nicht-binäre Geschlechtsidentitäten“ abzubilden. Man will das generische Maskulinum (“die Bürger“) schrittweise zurückdrängen.

  
22.06.2021 14:49:29 [Netzpolitik]
Bundesgerichtshof: Ende des Urheberrechtsstreits um „Framing“ in Sicht
Wer hat Zugang zum kulturellen Erbe in Deutschland und in Europa? Wenn es nach Verfechtern des freien Wissens geht, möglichst jeder. Doch die Frage ist eng mit der Auslegung des Urheberrechts verknüpft. Ein Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) soll die Ungewissheiten beseitigen, die das sogenannte Framing in der Debatte momentan noch bereitet. Beim Framing im rechtlichen Kontext geht es um das Einbetten externer, urheberrechtlich geschützter Inhalte auf Webseiten von Dritten. Wenn zum Beispiel ein Nachrichtenportal ein Video auf eine Plattform wie Youtube hochlädt und auf seiner Seite einbettet, kann auch eine andere Webseite dieses Video auf seiner Seite – sozusagen in seinen eigenen Rahmen oder „Frame“ – einbetten.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (1)
  
23.06.2021 09:13:24 [Infosperber]
Aserbaidschan und die Türkei zementieren ihr Militärbündnis
Nur einen Tag nach dem Brüsseler NATO-Treffen machte sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan auf, im Osten das kulturell verwandte Nachbarland Aserbaidschan zu besuchen. Gemeinsam mit seinem aserbaidschanischen Amtskollegen Ilham Alijew sind sie in die kriegserschütterte Region Bergkarabach gereist und haben in der historischen Stadt Schuscha, auf armenisch Schuschi, feierlich ein neues Kapitel ihrer strategischen Zusammenarbeit besiegelt. In der sogenannten «Schuscha-Erklärung» verpflichten sich beide Staaten erstmals in solch ungewöhnlicher Offenheit, im Falle eines Angriffs oder einer Bedrohung durch ein drittes Land zur Verteidigung des anderen zu eilen.
 Deutschland (5)
  
23.06.2021 13:29:32 [Tagesschau]
Wehrhafte-Demokratie-Gesetz gescheitert
Die SPD hat das von der Koalition geplante Wehrhafte-Demokratie-Gesetz für "endgültig gescheitert" erklärt. Die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Katja Mast und Dirk Wiese machten gegenüber tagesschau.de eine "Dauerblockade von CDU und CSU" dafür verantwortlich. "Alle Initiativen der SPD-Bundestagsfraktion der vergangenen Wochen und Tage wurden von der Unionsfraktion konsequent ausgebremst", so Mast und Wiese. Sie verwiesen dabei auf den jüngsten Verfassungsschutzbericht, der gezeigt habe, dass die "Demokratie noch wirksamer vor Extremisten" geschützt und "das vielfältige zivilgesellschaftliche Engagement" nachhaltig gestärkt werden müsse.

  
23.06.2021 09:18:14 [Junge Welt]
Staatsgewalt: »Extremisten« an jeder Ecke
Am Dienstag morgen stellte Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) zusammen mit NRW-Inlandsgeheimdienstchef Burkhard Freier im Düsseldorfer Landtag den Verfassungsschutzbericht 2020 für das Bundesland vor. Wurde im Report von 2019 noch der digitale Raum besonders hervorgehoben, nehmen Verschwörungserzählungen nun ein eigenes Kapitel ein. Das Landesamt für Verfassungsschutz (VS) führt dabei Verbindungen der »Querdenker«-Szene zu organisierten Neonazis, sogenannten Reichsbürgern und der Verschwörungsplattform »Q-Anon« aus.

  
23.06.2021 06:53:35 [Augen geradeaus!]
Verteidigungshaushalt soll stärker steigen als geplant
Der deutsche Verteidigungshaushalt soll im kommenden Jahr stärker als bisher geplant und erstmals auf mehr als 50 Milliarden Euro steigen; für die Jahre nach 2022 ist ebenfalls ein höherer Wehretat als bislang vorgesehen. Damit soll Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer mehrere neue große Rüstungsprojekte beginnen können. Allerdings werden damit auch die Rüstungsausgaben für den Haushalt des Wehrressorts in den nächsten Jahren vorbestimmt.

  
22.06.2021 19:04:56 [Jacobin]
Ein Pakt mit den Konzernen
Die Berliner SPD verkauft die Fusion von Vonovia und Deutsche Wohnen als Alternative zur Enteignung. Doch der »Sozialpakt« bringt den Mietern nichts. Denn er setzt auf die Selbstverpflichtung der Unternehmen, statt zu regulieren. Der Zukunfts- und Sozialpakt beinhaltet im Wesentlichen vier Elemente: Der neue Immobilienriese kündigte an, die Mieten in den Berliner Beständen in den kommenden drei Jahren um maximal 1 Prozent zu erhöhen und sie zwischen 2025 und 2027 an die Höhe des Inflationsniveaus anzupassen. Für die Zeit danach gibt es keine weiteren Einschränkungen.

  
22.06.2021 16:57:44 [Zeit Online]
Mieter müssen Kostensteigerung durch CO2-Preis allein bezahlen
Durch den CO2-Preis steigen die Kosten in Wohnungen für Öl und Gas – ursprünglich wollte die große Koalition Mieter deshalb entlasten. Daraus wird nichts. Mieter müssen die Zusatzkosten vorerst weiter allein tragen. Eine vor Wochen erzielte Einigung der Bundesregierung zur hälftigen Entlastung von Mietern ist nach übereinstimmenden Angaben der Fraktionen von SPD und Union gescheitert. Die Bundesregierung hatte Mitte Mai einen Kompromiss verkündet, nach dem künftig Vermieter die Hälfte der Kosten für den seit 1. Januar geltenden CO2-Preis auf Öl und Gas tragen sollen.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (6)
  
23.06.2021 13:19:46 [Migazin]
Amnesty: Flüchtlinge in Griechenland Opfer systematischer Verbrechen
Amnesty International wirft griechischen Behörden systematische Misshandlungen und erzwungene Rückführungen von Flüchtlingen vor. Griechische Grenzbeamte hielten Schutzsuchende gewaltsam und rechtswidrig fest, um sie in die Türkei zurückzuzwingen, heißt es in einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht der Menschenrechtsorganisation. Solche illegalen „Push-Backs“ hätten System und geschähen an Land und auf See. „Der Organisationsgrad dieser Abschiebungen zeigt, wie weit Griechenland geht, um Menschen illegal zurückzuschicken und dies zu vertuschen“, kritisierte die Asylexpertin der deutschen Sektion der Menschenrechtsorganisation, Franziska Vilmar.

  
23.06.2021 06:42:35 [Deutschlandfunk Kultur]
Wo Menschenleben weniger wert sind als Chrom
Albanien ist eines der rohstoffreichsten Länder Südosteuropas. Doch die Bergleute, die den begehrten Rohstoff nach oben schaffen, haben keine Lobby. Der Bergmann Elton Debreshi will das ändern und lässt sich nicht entmutigen. Die Straße, die zur Mine führt, ist nicht asphaltiert. Elton Debreshi, 32 Jahre, sitzt auf der Rückbank eines alten Mercedes Benz und blickt aus dem Fenster. Unzählige Male hat er diesen Weg zurückgelegt. Elton Debreshi war 18 Jahre alt, als er das erste Mal hierherkam, um Geld zu verdienen. Das Industrieareal ist der größte Arbeitgeber in der Region. Rund 2500 Menschen sind im Minensektor beschäftigt.

  
22.06.2021 17:14:50 [Brave New Europe]
UK: Bolt ignores court ruling - strike
Private hire drivers at Bolt, the second biggest ride-hail firm in the UK after Uber, are on a 24-hour strike today [22 June] to demand that the company respects the UK Supreme Court ruling in February on the labour status of Uber workers. The App Drivers & Couriers Union (ADCU), which has organised the strike, say the working conditions of Bolt and Uber drivers are “identical”, and therefore the company should provide the same protections, including holiday pay and a pension scheme, that UK Uber drivers now receive.

  
22.06.2021 16:51:21 [Sozialismus Aktuell]
Die erste Runde der Regionalwahlen in Frankreich
n Frankreich zeichnet sich nach dem ersten Durchgang der Regionalwahlen eine krasse Niederlage für Emmanuel Macron und seine Partei ab. Diese Niederlage des Staatspräsidenten wurde schon im Wahlkampf eingeleitet mit einer Ohrfeige eines jungen Arbeitslosen während einer Kundgebung. Eine Provinz-Stadträtin ließ sich auf Macrons Tour de France von den Leitmedien mit dem Satz zitieren, ihre Großmutter sei als Grundschuldirektorin eine Person gewesen, vor der alle Respekt gehabt hätten. »Es wäre schön, wenn es mit dem Präsidenten auch so wäre.« Das Problem fehlenden Respekts bekam Macron auch mit dem Rücktritt des ranghöchsten Offiziers zu spüren.

  
22.06.2021 14:58:13 [RT DE]
Es ist fraglich ob die EU lernfähig ist
Nach unzähligen Misserfolgen trinkt die EU in der Nachtbar "Zur letzten Chance" ihr letztes Glas und riskiert, selber ein COVID-19-Opfer zu werden. Ein vernichtender Bericht, der kürzlich von der Denkfabrik des Europäischen Rates für auswärtige Angelegenheiten veröffentlicht wurde, hat bestätigt, was viele schon seit einiger Zeit ahnten – die EU ist kaputt, vielleicht irreparabel kaputt. Wie die Autoren von "Crisis of Confidence: How Europeans See their Place in the World" (Vertrauenskrise: Wie die Europäer ihren Platz in der Welt sehen) betonen, "ist die Enttäuschung über die EU-Institutionen jetzt aus der Peripherie in der Mitte angekommen".

  
22.06.2021 14:53:35 [Infosperber]
EU-Gegner applaudieren der EU – auch das gibt es
Es scheint nichts zu geben, dass es nicht gibt in den Diskussionen über das Verhältnis der Schweiz zur EU. Die jüngste Debatte im Ständerat über die Europäische Grenz- und Küstenwache Frontex verleitet zu dieser Feststellung. Wer sonst gegen die EU auftritt, ihr Machtgehabe unterstellt und warnt, sich ja nicht Brüssel zu unterwerfen, rät nun plötzlich, im Verhältnis zur EU ja nicht «Geschirr zu zerschlagen». Wem umgekehrt oft vorgeworfen wird, zu viel Verständnis für die EU aufzubringen oder gar mit dem Beitritt zu liebäugeln, wirft der EU hingegen Versagen vor.
 International (5)
  
23.06.2021 06:50:18 [TAZ]
Guatemala: Wo der Klimawandel begonnen hat
Reportage: Dürren und Stürme zerstören in Guatemala die Ernte von Rotilia García Pérez. Zudem werden die Maya, zu denen sie gehört, rassistisch ausgegrenzt. Die Familie von Rotilia García Pérez lebt in Tansha, einem kleinen Bergdorf ganz im Osten Guatemalas. Hinter der Hügelkette in Sichtweite ihres Hauses beginnt schon Honduras. In Regionen wie dieser haben 70 bis 90 Prozent der Kinder volle Bäuche und sind trotzdem chronisch mangelernährt. Landesweit ist im Schnitt jedes zweite Kind betroffen. Nur wenige Staaten weltweit weisen ähnlich dramatische Zahlen auf, darunter Niger, Osttimor und der Jemen.

  
23.06.2021 06:36:47 [Qantara]
Arabische Frauen auf dem Vormarsch
Arabische Frauen waren führend an der Protestbewegung von 2011 beteiligt. Seitdem hat es einen gesellschaftlichen Wandel gegeben, der ihre Lebenswelten zunehmend verändert. Wie beurteilen sie ihre Situation zehn Jahre später? Fatema El Shafee erinnert sich noch an 2011, als wäre es gestern gewesen. Sie war damals in Assiut im Niltal, rund 400 Kilometer südlich von Kairo, mittendrin bei den Demonstrationen. Für die inzwischen 54-jährige Ingenieurin (der Name wurde geändert) war die Arabellion auch ein Aufbäumen gegen traditionelle Rollenbilder. "Vor 2011 haben ägyptische Frauen weder politisch noch im sozialen Leben eine Rolle gespielt. Manchmal durften wir noch nicht einmal über unser eigenes Leben bestimmen,“ sagt sie.

  
22.06.2021 18:52:04 [RT DE]
Chinas Neue Seidenstraße
G7 antworten mit fragwürdiger "Alternative". Wie zu erwarten war, wurde beim G7-Gipfel am vergangenen Wochenende ein besonders starker Fokus auf China gelegt. Zu den verabschiedeten Beschlüssen gehörte auch ein Plan, Pekings massivem, transkontinentalem Infrastruktur- und Investitionsvorhaben, der Belt and Road-Initiative (Neue Seidenstraße – BRI), mit einer vom Westen vorgeschlagenen "Alternative" entgegenzutreten. Der Plan mit dem Titel "Build Back Better" sieht vor, dass sich die Staats- und Regierungschefs der G7 dazu verpflichten, zur Eindämmung Chinas beizutragen und den Bedarf neuer Infrastruktur in Entwicklungsländern mit Geldern aus dem Privatsektor zu decken.

  
22.06.2021 17:16:06 [Der Freitag]
Kurznachrichten Libyen - 22.06.2021
Bereits einen Tag vor Beginn der Konferenz wurden die 51 Punkte, die im Abschlussdokument stehen sollen, bekannt: So wird der sofortige Abzug der ausländischen Söldner aus Libyen gefordert und die libyschen Behörden sollen bei der Vorbereitung der Dezemberwahlen unterstützt werden. Insgesamt soll das Abschlussdokument aus sechs Teilen bestehen: Einführung, Sicherheitspolitik, Reformen im Wirtschafts- und Finanzsektor, Einhaltung des Völkerrechts und der Menschenrechte, nachfolgende Maßnahmen.

  
22.06.2021 17:11:26 [Amerika 21]
Coca-Cola, Heineken und Carrefour „adoptieren“ Naturschutzgebiete in Amazonien
Brasiliens Regierung ermöglicht weitere Privatisierung. Die Rechte von Anwohnern werden ignoriert. Große Versprechungen hat Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro auf dem virtuellen Klimagipfel im April 2021 gemacht: Umweltkontrollen sollen intensiviert, die illegale Entwaldung bis 2030 gestoppt und das Land bis 2050 klimaneutral werden. Einen Weg dahin soll wohl das Programm "Adote um Parque" darstellen. Am 9. Februar 2021 gestartet, eröffnet es brasilianischen wie internationalen Unternehmen und Privatpersonen die Möglichkeit, die Patenschaft für ein Naturschutzgebiet zu übernehmen und so mit einer jährlichen Spende zum Umweltschutz beizutragen.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (6)
  
23.06.2021 13:39:22 [NachDenkSeiten]
Julian Assange und der Zusammenbruch der Herrschaft des Rechts
Eine Rede von Chris Hedges: Eine Gesellschaft, die verhindert, dass die Wahrheit ausgesprochen werden darf, schafft die Möglichkeit ab, in Gerechtigkeit zu leben. Deshalb sind wir heute Abend hier. Ja, alle von uns, die Julian kennen und bewundern, beklagen sein langes Leiden und das Leiden seiner Familie. Ja, wir verlangen, dass es ein Ende hat mit den vielen Ungerechtigkeiten, mit denen man ihn überzogen hat. Ja, wir ehren ihn für seinen Mut und seine Redlichkeit. Aber beim Kampf um Julians Freiheit ging es schon immer um weit mehr als um die Verfolgung eines Herausgebers.

  
23.06.2021 09:10:55 [Tichys Einblick]
Baerbock ist empört
Die Grünen im Saarland haben ihre Landesliste gewählt. Das sorgt jetzt für Wellen bis hoch in die Bundesparteiführung. Annalena Baerbock erklärt: „Wir haben uns das anders gewünscht“, und die Grüne Jugend Saar spricht von einem „Rollback in alte Zeiten und Ausgrenzung“. All diese Aufregung hat einen eigentlich ziemlich banalen Grund: Der Spitzenkandidat der Liste ist ein Mann. Auf Platz Eins ihrer Landesliste für die Bundestagswahl wählten die Saar-Grünen nämlich ihren früheren Parteichef Hubert Ulrich. Ulrich setzte sich auf dem Parteitag durch, nachdem die inzwischen abgelöste Landesvorsitzende Tina Schöpfer in allen drei Wahlgängen durchgefallen war und nicht die benötigten Stimmen erhielt.

  
23.06.2021 07:00:02 [Verfassungsblog]
Ein stumpfes Schwert
Warum die neuen Transparenzregeln für die Mitglieder des Deutschen Bundestages kaum etwas ändern dürften. Neue Tätigkeitsverbote, erweiterte Transparenzpflichten und eine Verschärfung der Strafbarkeit der Bestechung und Bestechlichkeit von Mandatsträgern: Das ist der Ertrag der Reform der Regeln für Abgeordnete im Abgeordnetengesetz (AbgG) und im Strafgesetzbuch (StGB). Ersichtlich getrieben von der Berichterstattung über bezahlte Lobbytätigkeiten von Bundes- und Landtagsabgeordneten hat der Bundestag am Freitag, den 11.6., den gemeinsamen Entwurf von CDU/CSU, SPD, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN1) in der Fassung des Rechtsausschusses angenommen.

  
23.06.2021 06:22:39 [Post von Horn]
Die Union spielt heile Welt
Seit der Flüchtlingskrise 2015 bekämpfen sich die Funktionäre der Unionsparteien. Nun, drei Monate vor der Bundestagswahl, spielen sie den Wählern und Mitgliedern heile Welt vor. CDU-Chef Laschet und CSU-Chef Söder stellten gerade das Wahlprogramm ihrer Union vor. Sie nutzten den Anlass, um Einvernehmen zu demonstrieren. Die zelebrierte Verbundenheit wirkt scheinheilig. Die Wähler wissen nur zu gut, dass sich die beiden Parteichefs – wie viele andere Politiker in den Unionsparteien – ganz und gar nicht grün sind. Die lange, hemmungslose Auseinandersetzung zwischen CDU und CSU hat das politische Geschehen in der Republik stark belastet, ihre Entwicklung blockiert und auch den beiden Schwesterparteien schwer geschadet.

  
22.06.2021 18:50:15 [Telepolis]
Grüne und Union: Kritik mit angezogener Handbremse
Die Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, hat das Wahlprogramm von CDU und CSU als mutlos und unsozial kritisiert, zugleich aber betont, sie sei über dessen Inhalt "verwundert". Letzteres war sie vielleicht nur, weil sie die Unionsparteien nicht für so ehrlich oder so dumm gehalten hatte, solche Pläne vor der Wahl zu veröffentlichen, aber das sagte sie nicht, als sie Montag vor die Kameras trat. Auch eine eindeutige Klarstellung, dass mit solchen Parteien keine Koalition möglich sei, blieb aus. Sie sprach von einer "Richtungsentscheidung" bei der Bundestagswahl im September, ohne darauf einzugehen, was passiert, wenn sich die Grünen zwischen einer Koalition mit den Unionsparteien und der Oppositionsbank entscheiden müssen.

  
22.06.2021 15:08:03 [IMI-Online]
Geopolitik vor Klimawandel
Zypern und Israel wollen ihr Gas in der EU loswerden. Griechenland ist dafür, die Türkei dagegen. Die Aufregung war groß, als die Untersuchungen verschiedener Energieunternehmen Ende der Nuller-Dekade mehrere Gasfelder in den Kontinentalschelfen von Ägypten, Israel und Zypern zutage brachten. Besonders in den beiden bisher importabhängigen Ländern Israel und Zypern versprach man sich neuen Reichtum durch die fossilen Energiereserven. Doch der Abbau von Gas in Meeresböden unter nahezu 2000 m tiefem Wasser ist aufwendig und kostenintensiv. Zudem wirken Zeit und Klima-Besorgte, die die Verbrennung fossiler Energieträger lieber gestern als morgen verboten sähen, in diesem Falle auch nicht als Wirtschaftsförderung.
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (6)
  
23.06.2021 13:36:24 [Aktuelle Sozialpolitik]
Eine Gefahr für Gefälligkeitstarifverträge weniger?
Nach acht langen Jahren bestätigt das Bundesarbeitsgericht die Nicht-Tariffähigkeit der „DHV – Die Berufsgewerkschaft“. »DHV – Die Berufsgewerkschaft e.V. vertritt die gewerkschaftlichen und berufspolitischen Interessen von etwa 73.000 Arbeitnehmern. Sie steht in der Tradition der christlichen Angestelltengewerkschaftsbewegung. Auch heute lässt sie sich in ihrem Handeln von den Grundprinzipien der christlichen Soziallehre, der Solidarität, Subsidiarität und des Pluralismus leiten.« Die DHV ist Mitglied im Christlichen Gewerkschaftsbund Deutschlands und dem internationalen Zusammenschluss christlicher Gewerkschaften WOW. So steht das noch auf der Website dieser „Gewerkschaft“.

  
23.06.2021 13:21:02 [Junge Welt]
Arbeitskampf: Sachen gepackt
Sie wirkten etwas baff, damit hatten die Verhandlungsführer der IG Bauen, Agrar, Umwelt (IG BAU) nicht gerechnet. Die Vertreter der Kapitalverbände packten am Montag nachmittag kurzerhand ihre Sachen und verließen die Tarifrunde. Ein Affront. Das habe es noch nie gegeben, »dass die Arbeitgeberseite komplett konzeptlos in Gespräche gegangen ist und fluchtartig den Saal geräumt hat«, empörte sich Carsten Burckhardt, Bundesvorstandsmitglied der IG BAU und Vorsitzender der Verhandlungskommission, am Dienstag im jW-Gespräch.

  
23.06.2021 06:33:04 [Streifzüge]
Lackierte Kampfhunde
Das Automobil als Waffe und männliche Selbstwertprothese. Es war an einem dieser heißen Sommertage. Ich war mit dem Rad auf dem Weg zur Lahn, um schwimmen zu gehen. Ich hielt an einer Ampel an der Westanlage. Zwei schwarze Limousinen kamen nebeneinander zu stehen ‒ mit abgedunkelten Scheiben und zu Schlitzen verengten Scheinwerfern. Musik wummerte aus beiden Wagen. Betont lässig hingen die Arme der Fahrer aus den geöffneten Fenstern. Die beiden jungen Männer nahmen Witterung auf und checkten ab, ob „etwas ging“. Reflexe schnappten ein und setzten einen Mechanismus in Gang, der kaum noch zu stoppen war. Sie betrieben ein nervöses Wechselspiel zwischen Kupplung und Gaspedal, so dass die Autos leicht vor und zurück wippten.

  
22.06.2021 19:01:57 [Telepolis]
Warum Firmen Zeiterfassung wirklich abschaffen
"Zukunft. Respekt. Europa." - so heißt das erste Kapitel im Wahlprogramm der SPD und ihres Kanzlerkandidaten Olaf Scholz. In seiner Rolle als Vizekanzler der Großen Koalition nimmt Scholz "Europa" und "Respekt" für Beschäftigte weniger ernst - denn der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat die Bundesregierung im Mai 2019 aufgefordert, eine gesetzliche Regelung zur Arbeitszeiterfassung in den Betrieben zu treffen. Bis heute ist keine solche Regelung in Sicht, dem Bundestag wurde kein Gesetzesentwurf vorgelegt. Eine spanische Gewerkschaft war damals mit ihrer Klage gegen die Deutsche Bank vorgegangen, um ein System zur Erfassung der geleisteten täglichen Arbeitszeit einzurichten.

  
22.06.2021 17:06:04 [Junge Welt]
Wilder Streik bei Gorillas: Falsche Glaubenssätze
Sie sind progressiv, kommen aus heiterem Himmel und treffen Unternehmen hart: wilde Streiks. Der Slogan, den die kämpfenden Beschäftigten des Lieferdienstes Gorillas auf ein Banner schrieben, spiegelt das wider: »Wir organisierten uns in weniger als 10 Minuten.« Für Vorgesetzte ist es der Schrecken. »Ich persönlich habe gestreikt, weil es inakzeptabel war, wie uns Gorillas ausbeutet, während sie den Anschein einer hippen, modernen, fairen Firma erwecken wollen. Ich hab’ so viele Verstöße gesehen, dass ich einfach nicht möchte, dass das Unternehmen ungeschoren davonkommt.«

  
22.06.2021 17:04:30 [Telepolis]
Ungleichheit als Strukturelement der Klassengesellschaft
Die von wirtschaftlichen und sozialen Verwerfungen begleitete Covid-19-Pandemie hat das Phänomen der Ungleichheit zwar nicht hervorgebracht, aber deutlicher sichtbar gemacht und weiter verschärft. Weil die Pandemie als ökonomischer, sozialer und politischer Spaltpilz wirkte, legte sie auch lange verschüttete Klassenstrukturen offen. Letztlich ist die soziale bzw. sozioökonomische Ungleichheit der Gegenwart nur unter Rückgriff auf die analytische Schlüsselkategorie der Klasse zu verstehen. Denn sie bildet ein Strukturelement jener Klassengesellschaft, in der wir leben.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (10)
  
23.06.2021 13:25:06 [Telepolis]
Volatile Stromerzeugung und Flexibilitäten
Energiewirtschaft und Politik tasten sich derzeit an die Änderungen heran, die durch den Beschluss zur Energiewende ausgelöst wurden. Über viele Jahrzehnte war der Trend zu zentralen fossil befeuerten Großkraftwerken ungebrochen und führte aufgrund der damit verbundenen Kostendegression zur Stilllegung kleinerer dezentraler Stromerzeuger. Emissionen, die zur Bildung von saurem Regen und in Folge zum Waldsterben führten, wurden durch aufwendige Filteranlagen und technische Maßnahmen reduziert oder wie im Falle abgebrannter Brennstäbe einfach zwischengelagert.

  
23.06.2021 13:14:51 [Informationsdienst Gentechnik]
Glyphosatzulassung: alte Studien, altes Ergebnis?
Auf europäischer Ebene haben die Hersteller des Unkrautvernichters Glyphosat einen Etappensieg errungen: Risikobewerter aus vier EU-Mitgliedsstaaten halten das Totalherbizid weiterhin für unschädlich für Gesundheit und Umwelt; es könne bis zum Jahr 2037 genehmigt werden. Der deutsche Bundesrat will den Glyphosat-Einsatz hierzulande dagegen am Freitag ab 2023 beschränken – eigentlich. Die zuständigen Behörden Frankreichs, Ungarns, der Niederlande und Schwedens – die von der EU-Kommission beauftragte Bewertungsgruppe für Glyphosat (Assessment Group of Glyphosate, AGG) – kommen auf rekordverdächtigen 11.000 Seiten zu der Einschätzung, dass das Pflanzengift weder krebserregend sei, noch Organe, den Hormonhaushalt oder die Fruchtbarkeit schädige.

  
23.06.2021 13:13:28 [Telepolis]
Union will den Sprit verteuern
Die Energie- und Klimawochenschau: Von Dürren, historischen Emissionen und einer den "Aufwuchspfad der CO2-Bepreisung straffenden" Union. Die jüngste Hitzewelle verabschiedet sich nun auch aus Ostdeutschland, aber nicht ohne eine für die Vegetation höchst heikle Situation zu hinterlassen. Vielerorts ist dort mal wieder im Oberboden nicht genug Wasser für die Pflanzen zu finden, und im Unterboden ist es nun schon seit Jahren viel zu trocken. Das Ergebnis kann man nicht nur in den Wäldern, sondern auch an den Straßenbäumen in den Städten beobachten, von denen viel stark angegriffen und einige bereits abgestorben sind.

  
23.06.2021 13:12:14 [Neues Deutschland]
»Irreversible« Folgen bei Erderwärmung über 1,5 Grad
Ein Verfehlen des 1,5-Grad-Ziels des Pariser Klimaabkommens hat nach Einschätzung des Weltklimarates IPCC »irreversible Auswirkungen auf Menschen und ökologische Systeme«. Im Entwurf zu einem umfassenden IPCC-Bericht, welcher der Nachrichtenagentur AFP vorliegt, gehen die Experten davon aus, dass eine Erderwärmung um zwei Grad 420 Millionen Menschen zusätzlich dem Risiko von Hitzewellen aussetzt. Bis zum Jahr 2050 bestehe - je nach Umfang des Treibhausgasausstoßes - ein Hungerrisiko für bis zu 80 Millionen Menschen zusätzlich. »Das Leben auf der Erde kann sich von einem drastischen Klimaumschwung erholen, indem es neue Arten hervorbringt und neue Ökosysteme schafft«, heißt es in dem Berichtsentwurf.

  
23.06.2021 13:10:58 [TAZ]
Klimapaket der GroKo: Reichlich Füllmaterial
Wie schön. In der letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause hat sich die Regierungskoalition von Union und SPD noch auf ein Energie- und Klimapaket geeinigt. Windräder können einfacher ersetzt werden, es gibt ein paar Erleichterungen für Unternehmen, grüner Wasserstoff wird von der EEG-Umlage befreit. Das ist alles sicher zielführend und hilft ein kleines bisschen. Doch dieses Paket wirkt nur so groß, weil es mit reichlich Füllmaterial und in nettem Seht-her-wir-tun-was-Papier der Koalition verpackt ist. Denn der Inhalt ist mehr als übersichtlich und reicht allenfalls für einen umfangreichen Brief. Als Blaupause für die große Reform taugt er nicht.

  
23.06.2021 13:09:39 [Heise]
Bundeskabinett gibt 8 Milliarden Euro für Klimaschutz-Sofortprogramm
Das Bundeskabinett hat ein Klimaschutz-Sofortprogramm mit einem Investitionsvolumen von 8 Milliarden Euro auf den Weg gebracht. Das Programm ist Teil des Bundeshaushalts 2022, den Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) am Mittag in Berlin vorstellt. Der Klima-Finanzplan soll helfen, den Umstieg auf klimafreundliche Technik zu fördern und die neuen Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen. Mit 4,5 Milliarden Euro in den kommenden zwei Jahren soll die größte Summe in die Förderung energieeffizienter Gebäude fließen.

  
23.06.2021 11:13:36 [Amerika 21]
Schwerer Dürre im Paraná-Becken
Der Schiffsverkehr in Paraguay auf dem für den Waren- und Gütertransport zentralen Paraná-Fluss ist wegen der Dürre im Großraum des Wassereinzugsgebiets des Paraná nahezu zum Erliegen gekommen. Daher einigten sich Paraguay, Argentinien und Brasilien darauf, für einen Zeitraum von sieben Tagen mehr Wasser aus dem Staudamm Itaipú zu entlassen, um den Wasserstand im Paraná ein wenig zu erhöhen. In den argentinischen Provinzen des Wassereinzugsgebiets des Paraná, Missiones und Corrientes, melden die Behörden Probleme mit der Trinkwasserversorgung wegen der Niedrigstände der Flüsse.

  
22.06.2021 18:48:56 [TAZ]
Abschusspläne für Wölfe: Alternative Fakten
Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will mal wieder Wölfe zum Abschuss freigeben, um den rechten Rand zu bedienen. Sie hat die Idee schon mehrfach in die politische Arena geworfen, das letzte Mal 2019 während der Beratungen zur Lex Wolf. Landwirtschaftsministerium und Umweltministerium einigten sich damals auf einen artenschutzrechtlich abgesicherten Kompromiss. Die Bundesländer dürfen seitdem Wölfe schießen, die regelmäßig Schafe reißen oder zu nah an Siedlungen kommen. Wolfsexperten und aufgeklärte Tierhalter sind sich einig, dass Elektrozäune und Herdenschutz die Schafe und Ziegen ausreichend vor Wölfen schützen.

  
22.06.2021 16:59:43 [Heise]
Klimapolitik: 170 Wissenschaftler sehen Rechenfehler beim Strommix
Elektroautos sollen helfen, die CO2-Bilanz zu verbessern. Die bisherigen Öko-Stromberechnungen berücksichtigen den steigenden Bedarf wohl nicht ausreichend. Hat sich die Politik beim Beitrag des Elektroautos fürs Klima grundlegend verrechnet? Leider ja, sagen 170 Wissenschaftler aus aller Welt. "Die Zahlen suggerieren ein Einsparpotenzial, das wir nicht haben", sagt Professor Thomas Koch vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) der dpa. Denn der Strommix sei schlicht falsch berechnet worden. "Die Frage ist nicht: Elektroauto oder Verbrenner. Die Frage ist: fossil oder nicht", sagte Koch.

  
22.06.2021 14:51:00 [Heise]
Experten: Reform des Klimaschutzgesetzes dürfte in Karlsruhe scheitern
Der Entwurf der Bundesregierung zur Novelle des Klimaschutzgesetzes widerspricht dem Geiste des Urteils des Bundesverfassungsgerichts zur Klimagerechtigkeit. Dies monierte Roda Verheyen von der Hamburger Rechtsanwaltskanzlei Günther, die einige der Beschwerdeführer in dem Verfahren vertreten hatte, auf das die Exekutive nun reagiert. Die Initiative sehe etwa kein Recht auf eine "schnelle, planbare und gerechte Transformation" vor, obwohl dieses auch für Unternehmen wichtig sei. Die von der Regierung geplante "ganz moderate Anpassung der Mechanismen" zum Klimaschutz reiche nicht aus, beklagte Verheyen.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (7)
  
23.06.2021 13:18:07 [Polit Platsch Quatsch]
Gegen Schwarz, Rot und Gold: Kulturkampf unterm Regenbogen
Wenn die deutsche Herren-Nationalmannschaft im Fußball heute gegen das rückständige, sportlich limitierte und im Dienst des letzten Despoten der EU auftretende ungarische Team antritt, dann ist das nicht nur ein einfach ein weiteres Spiel, ein weiteres Kapitel Sport unter der Ägide der UEFA, die sich ihr Tun und Treiben von Diktatoren finanzieren lässt. Nein, diesmal ist die fußballnationalistische Auseinandersetzung eine grundsätzliche, die tiefer und weiter zielt als ins Achtelfinale. Ist Deutschland, ist die Welt schon bereit für Inklusion, Diversität, Buntheit und LGBTOI?

  
23.06.2021 10:47:47 [Konjunktion]
Die Symbolik der “Delta-Variante”
Weltweit scheinen die Massenmedien umzuschwenken. Argumente der sogenannten Verschwörungstheoretiker, Schwurbler, Querdenker oder Covidioten tauchen plötzlich in der Hochleistungspresse auf. Man spricht von DiviGate, PCRGate oder CTGate. Selbst der Stern oder RTL greifen die Themen auf über die alternative Medien bereits vor 15 Monaten geschrieben haben. Dem US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt wird fälschlicherweise das Zitat zugeordnet, dass “In der Politik [nichts zufällig] passiert. Wenn es doch passiert, war es so geplant.”

  
23.06.2021 09:09:10 [Liberale Warte]
Was bringt das Verbot der Hamas-Flagge?
Endlich soll etwas geschehen. Viel zu lange hat die Politik zugesehen, wie sich der muslimische Hass auf Israel und die Juden immer aggressiver ausbreitete. Nun kann die Bundesregierung die Augen vor der Realität nicht mehr verschließen. Es gibt keine gedeihliche Koexistenz mit dem Hass, wenn man ihn gewähren lässt. Mit allerlei Ablenkungsmanövern hatten die Verantwortlichen jahrelang versucht, Hass und Hetze einseitig zu definieren. Doch seit im Frühjahr Muslime auf Deutschlands Straßen zu Zehntausenden ihren Judenhass hinausgeschrien und Israelfahnen angezündet hatten, war der Druck stetig gewachsen, endlich zu handeln.

  
23.06.2021 06:28:28 [Paul Christoph Gäbler]
Wieso ich nicht mehr über „Querdenken“ berichten werde
Ein Jahr lang „Querdenken“ hieß für mich: einmal pro Woche auf eine Demo, Gespräche führen, Fotos machen – und mich beschimpfen lassen. Damit ist jetzt Schluss. Ein Fazit: Es ist schon spät am Abend, als mir klar wird, dass es zu viel geworden ist. Ich liege im Bett, der Kopf brummt vom Tag und der Schlaf will nicht kommen. Einige Stunden zuvor, am Reutlinger Marktplatz, hatte ich einen Mann mit Trump-Mütze fotografiert, was ihm nicht sonderlich gefiel. Die „Querdenken“-Organisatoren sahen in der Mütze kein Problem, dafür aber in mir. Das Foto solle ich löschen, ich mich hier nie wieder blicken lassen. „Wir wissen, wo Sie wohnen“, hatte man mir gesagt.

  
23.06.2021 06:25:35 [2020 News]
Covid 19 und der PCR-Test
Unsere Welt, die einst vor Energie und Leben strotzte, ist heute eine dystopische Landschaft aus öden Straßen und maskierten Menschen mit einem Blick der Vorahnung in den Augen. Regierungen auf der ganzen Welt haben das Leben der Menschen in noch nie dagewesener Weise eingeschränkt und Lockdowns verhängt, die einen Großteil der Gesellschaft für Monate geschlossen haben. Sie hinderten Menschen daran, ihre Familie zu besuchen, isolierten ältere Menschen in Pflegeheimen und zerstörten die Lebensgrundlage von Millionen von Menschen.

  
22.06.2021 16:53:34 [Neuland Rebellen]
Alles Sozialismus, oder was?
Wo man auch geht und steht, immer wieder begegnet man der düster formulierten Warnung, unsere Gesellschaft würde sich zum Sozialismus entwickeln. Daran soll der Staat natürlich erheblichen Anteil haben, der die Freiheit beschneidet und sich in Planwirtschaft übt. Doch ist diese Befürchtung gerechtfertigt? Nicht nur für Markus Krall, dessen neues Buch „Freiheit oder Untergang“ ich im Zuge der Vorbereitung auf ein Interview mit ihm gelesen habe, stecken wir mittendrin im Sozialismus. Man hört und liest es auf verschiedenen Seiten, und es kommt von rechts und von links: „Das müssen wir verhindern!“ Doch um was genau geht es hier eigentlich?

  
22.06.2021 16:49:17 [Rationalgalerie]
Kinderquäler Lauterbach: Der Mutanten-Freund schlägt zu
Der Mann aus Düren liebt Kameras und Twitter. Der Mann aus Düren freut sich über jede Virus-Mutante, von der er was erzählen kann. Der Lauterbach liebt den Konjunktiv. Jüngst hat er die „Delta-Variante“ des Corona-Virus für sich entdeckt.: "Damit wird diese oder eine noch gefährlichere Variante irgendwann auch alle, die noch nicht geimpft sind, erreichen.“ Irgendwann - alle, geifert der Mann und hat doch keinen Beweis, keinen Hauch einer wissenschaftlichen Argumentation. Lauterbach hat nur eine Botschaft: Impfen, Impfen, Impfen!
 Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (2)
  
23.06.2021 09:07:17 [Süddeutsche Zeitung]
Smart-Home-Dystopie: Wenn Google das Thermostat steuert
In Texas beschweren sich Smarthome-Besitzer über Thermostate, die während Stromknappheit ein Eigenleben entwickelt haben. Tatsächlich hatten die Nutzer Google erlaubt, ihre Geräte zu steuern - es war ihnen nur bislang nicht aufgefallen. In einer der berühmtesten Szenen von Stanley Kubricks "2001: Odyssee im Weltraum" befiehlt Astronaut Dave dem Bordcomputer HAL, die Türen einer Raumkapsel zu öffnen. Doch die widerspenstige Maschine weigert sich: "Das kann ich nicht tun, Dave." Die Szene wird von Untergangsjüngern immer beschworen, wenn es darum geht, die bevorstehende Machtübernahme der Maschinen zu illustrieren.

  
23.06.2021 06:19:53 [Der Überflieger]
Die Dynamik, mit welcher eine Zivilisation, die gesamte Galaxie besiedeln könnte
Jason Wright von der Penn State University, Jonathan Carroll-Nellenback und Adam Frank von der University of Rochester und Caleb Scharf von der Columbia University, berichten in der Fachzeitschrift „Research Notes of the American Astronomical Society“ und zeigen in einer Simulation, wie schnell eine Zivilisation unsere Galaxie besiedeln könnte, wenn sie sich, basierend auf der Vorstellung raumfahrender Zivilisationen und bezugnehmend auf die Kardaschow-Skala, vom Typ II zum Typ III entwickelt.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (1)
  
23.06.2021 11:08:40 [ScienceFiles]
Ehemaliger Chefarzt fällt vernichtendes Urteil über COVID-Maßnahmen
Wer psychologische Literatur zu manischen Episoden kennt, der weiß, dass es von Episode zu Episode für die Manischen schwieriger wird, wieder von ihrem Trip herunter zu kommen. Betrachtet man die derzeitigen Polit-Darsteller, die sich unter dem Vorwand “SARS-CoV-2” eine Fülle neuer Zuständigkeiten selbst beschert haben, dann hat man den Eindruck einer steten Abfolge manischer Episoden beizuwohnen, die sich alle dadurch auszeichnen, dass die Schwelle für eklatante Übergriffe auf persönliche Freiheit immer tiefer angesetzt wird, die manischen Episoden von immer weniger ausgelöst werden.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
23.06.2021 11:04:50 [Tichys Einblick]
Robin Alexander über Merkels Ende und das Drama der deutschen Politik
(Info: Robin Alexander, "Machtverfall". Merkels Ende und das Drama der deutschen Politik, Siedler, 384 Seiten, 22,- €.) Robin Alexanders neues Buch ist eine Chronik über das Ende der Kanzlerschaft Merkels und über die deutsche Politik unter dem Vorzeichen der Corona-Pandemie. Alexander gehört zu den nicht mehr sehr zahlreichen Journalisten, die noch wirkliche Recherche betreiben und nicht einfach nur Moral und Meinungen im Angebot haben; Letzteres ist in der Produktion natürlich sehr viel billiger. Die Stärke des Buches liegt denn auch in den zahlreichen Details, die er – offenbar über Kontaktleute in der Politik bestens informiert – aufzubieten vermag.

  
23.06.2021 11:00:43 [Kontext Wochenzeitung]
"Weißbier im Blut": Ohne Hose, aber mit Inbrunst
(Info: Jörg Grasers "Weißbier im Blut" lief eigentlich schon am 27. Mai an. Inzwischen gilt als sicher, dass auch die letzten deutschen Kinos am Donnerstag, dem 1. Juli wieder öffnen dürfen. Welche Spielstätte den Film in Ihrer Nähe zeigt, sehen Sie auf kino-zeit.de) Sigi Zimmerschied als Kommissar Kreuzeder will sich in dem Bayern-Krimi "Weißbier im Blut" in die Frühpensionierung trinken. Ein Mähdrescher kommt ihm dazwischen. Die weißblaue Folklore aber grüßt in dieser Tragikomödie nur von fern. Im Wirtshaus hockt der Kommissar Kreuzeder. Hockt allein da im trüben Licht und zwar so, als gehöre er zum Inventar der schmucklos holzdominierten Stube, die ihre besten Zeiten hinter sich hat beziehungsweise noch gar nie solche hatte.

  
23.06.2021 10:57:15 [Junge Welt]
Der Schrecken des Urtextes
Produktiver Eigensinn: Tenor Markus Schäfer und Pianist Tobias Koch interpretieren Schuberts »Winterreise« neu. »Das Wesen des Frühlings erkennt man erst im Winter«, sagt Heinrich Heine, »und hinter dem Ofen dichtet man die besten Mailieder«. Es funktioniert aber auch umgekehrt. Denn eine bei näherer Betrachtung eigentlich sensationell andere Wege gehende Neuaufnahme von Franz Schuberts »Winterreise« erscheint exakt am Anfang eines sich von der Pandemie versuchsweise befreienden saft- und kraftvollen Sommers 2021.

  
23.06.2021 10:55:42 [Süddeutsche Zeitung]
Klassik-CDs: Geisterbeschwörer
Neue Aufnahmen von Étienne-Nicolas Méhul, Tomás Luis de Victoria und Schuberts "Winterreise". Im Dezember 1811, Napoléon und Marie-Louise hatten gerade geheiratet, erlebte das Brautpaar einen grandiosen Misserfolg mit: der Uraufführung von Étienne-Nicolas Méhuls Oper "Les Amazones" in der Pariser Opéra. Der kränkelnde Komponist, einer der bedeutenden Frühromantiker und Opernkomponisten, war verzweifelt, er starb sechs Jahre später. François-Xavier Roth ist ein neugieriger Dirigent, er ist Musikchef der Kölner Oper und hat ein eigenes Ensemble Les Siècles, das mit dem zu den Stücken passenden Instrumentarium spielt.

  
23.06.2021 10:52:07 [Vera Lengsfeld]
Buchneuerscheinung: „Die hysterische Republik“
(Info: Die hysterische Republik, ISBN: 978-3981955965, 15. Juni 2021, Ehrenverlag, 16,97 EUR) Überregulierung, Gängelei und Bevormundung: Richter Oliver Nölken lässt uns u. a. daran teilhaben, wie der Nanny-Staat aus „Vorsorge“ versucht, Menschen zu entmündigen. Gunter Weißgerber wird nachweisen, wie „persönliche Freiheit und uneingeschränkte Mobilität“ eine freie Gesellschaft und gegenseitiges Grundvertrauen kennzeichnen. Ein Exkurs zum Mittelalter inklusive. Psychotherapeutin Martina Christlieb beschreibt, wie freiheitsbeschränkende Maßnahmen menschliche Seelen zerstören und direkt in den Abgrund führen.

  
23.06.2021 10:49:50 [Deutschlandfunk Kultur]
„Blue“ von Joni Mitchell wird 50
Die kanadische Musikerin Joni Mitchell war Anfang der 70er ein Star. Wie schonungslos sie auf ihrem Album „Blue“ ihre Gefühle offenlegte, erschreckte zunächst viele. Nun wird das Album, das längst zu den wichtigsten der Popgeschichte zählt, 50 Jahre alt. „Songs are like Tattoos“: Songs sind wie Tätowierungen als Relikte einstiger Liebschaften, deren Anblick heute schmerzhaft an die gegenseitigen Verletzungen, an Eifersucht oder Verlust erinnert. Die erste Zeile des Titelsongs „Blue“ fasst Toni Mitchells ganzes Album präzise zusammen.
 Sport (9)
  
23.06.2021 08:58:56 [TAZ]
Toleranz im Sport: Ein politisches Spiel
Die Münchner EM-Arena wird nun doch nicht in den Regenbogenfarben erleuchtet. Ein typischer Uefa-Skandal und ein Image-Desaster. Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Lila – das sind die Farben dieser Fußball-Europameisterschaft. Die Arena in München wird am Mittwochabend zwar doch nicht in den Regenbogenfarben leuchten, wenn die deutsche Nationalmannschaft ihr finales Gruppenspiel gegen Ungarn bestreitet, doch die Farben der LGBTIQ+-Community bestimmen bereits jetzt die Wahrnehmung des Turniers. Da kann Europameister werden, wer will.

  
23.06.2021 08:57:13 [Süddeutsche Zeitung]
DFB: Plötzlich ist da ein Verfahren
Die Not ist immens an der Spitze des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) um Interimspräsident Rainer Koch. Sie muss sich des Vorwurfs erwehren, mit üblen Tricks die Ablösung des ihr unangenehmen Ethik-Chefs Bernd Knobloch durch die umstrittene Irina Kummert forciert und die Sprengung der eigenen Ethikkommission in Kauf genommen zu haben. Sogar im Amateurlager, lange Zeit Kochs Basis, ist der Unmut so immens, dass beim Treffen an diesem Mittwoch peinliche Fragen zu erwarten sind. Aber jetzt gibt es, passgenau vor der Zusammenkunft, eine neue, verblüffende Volte in der Causa.

  
23.06.2021 08:55:51 [Zeit Online]
Unterschätzt nur weiter alle die Tschechen!
Tschechien – England 0:1 (0:1). Das Spiel England gegen Tschechien hat gezeigt, wer im Turnier der wahre Underdog ist. Die eigentliche Sensation hat schon weit vor dem Anpfiff begonnen. Das tschechische Team ist im Achtelfinale. An diesem Abend in Wembley sollte sich nur noch entscheiden, an welcher Position. Ein Unentschieden gegen England hätte gereicht, um Gruppenerster zu werden – das allein: ein irres Setting in dieser Gruppe D, mit Kroatien und Schottland. Tschechien ist der echte Außenseiter dieser EM, ein Underdog im wahrsten Sinne.

  
23.06.2021 08:53:18 [Zeit Online]
Kroatien – Schottland: Doch noch mal Modrić Magic
Kroatien - Schottland 3:1 (1:1). Die Kroaten waren vor der EM sogar Favorit, ohne den Vorsatz "Geheim-". Aber sie sind alt geworden, und so spielen sie auch. Im Grunde war es das erste K.o.-Spiel dieser EM. Kroatien gegen Schottland. Der Sieger würde weiterkommen, der Verlierer wäre raus. So einfach ist das selten bei dieser EM, bei der es neben den ersten beiden jeder Gruppe auch die vier besten Gruppendritten ins Achtelfinale schaffen. Ein Unentschieden, auch das war klar, würde keinem etwas nutzen, dann wären mit je zwei Punkten beide Mannschaften ausgeschieden.

  
23.06.2021 08:51:25 [Junge Welt]
Olympia: Kampf um die Spiele
Einen Monat vor dem geplanten Olympia-Start in Tokio verhärten sich die Fronten. Im Streit um die Austragung der Olympischen Sommerspiele 2021 in Tokio, die in einem Monat beginnen sollen, haben sich die Fronten verhärtet. Die Gegner bezichtigen Japans Premierminister Yoshihide Suga, er sei bereit, für sein politisches Überleben Menschenleben zu riskieren. Durch die Einreise der rund 90.000 Athleten, Offiziellen und Journalisten, die aus dem Ausland erwartet werden, würden Virusvarianten aus der ganzen Welt nach Tokio gelangen.

  
23.06.2021 08:49:44 [Qantara]
Die Realität dämpft Palästinas Fußballträume
Palästina ist sportlich zwar in der Lage, in Asiens Fußball zu konkurrieren, aber Wachstum und Entwicklung werden durch die Situation in den Palästinensergebieten behindert. Die Explosion der Gewalt zwischen Israel und der Hamas im Mai hat die Situation noch verschlimmert. Die Fußball-Nationalmannschaft Palästinas besiegte den Jemen am 15. Juni mit 3:0 und belegt damit in der zweiten Runde der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022 aktuell den dritten Platz in der Gruppe D - hinter den sportlich deutlich höher eingeschätzten Teams aus Saudi-Arabien und Usbekistan.

  
23.06.2021 08:47:53 [Zeit Online]
Der deutsche Partyfußball
Früher stand die deutsche Nationalelf für Effizienz. Heute wird sie europaweit für ihr Spektakel bewundert. Das kann nach vorn und nach hinten losgehen. Leon Goretzka wollte auch mal. Weil kein Portugiese ihn angriff, stieß der Eingewechselte allein nach vorne. Sein harter Schuss berührte die Latte. Beinahe hätte es 5:2 für Deutschland gestanden. Oder 4:3. Kurz zuvor hatte Renato Sanches den Ball an den Pfosten geknallt, da konnte selbst Manuel Neuer nur zusehen und hoffen. Das Spiel zwischen Deutschland und Portugal kam nie zur Ruhe.

  
23.06.2021 08:45:37 [TAZ]
EM-Abschied in Nordmazedonien
Im nordmazedonischen Skopje feiert man den EM-Auftritt der Nationalspieler trotz der drei Niederlagen – weil man einfach Spaß an ihrem Fußball hat. Wenn Nordmazedonien eines beherrscht, dann Lässigkeit. Wenige Stunden vor dem letzten EM-Spiel des schon ausgeschiedenen Teams ist rein gar nichts los am zentralen Platz in Skopje. Der gigantische Alexander der Große bäumt sich einsam samt Gaul, unter ihm hat das Fernsehen ein kleines Fußballtor aufbauen lassen, das von einem Nordmazedonien-Maskottchen mit Entenkopf gehütet wird. Ein paar Kinder hocken in der schwülen Hitze drum herum. Ein Vater schießt erbarmungslos drauf, während die bemitleidenswerte Ente hierhin und dorthin stolpert im Versuch, einen Ball zu halten.

  
22.06.2021 18:45:38 [Zeit Online]
Regenbogen-Verbot: Die Scheinheiligkeit der Uefa
Es wäre ein starkes Zeichen gewesen: das Stadion in Regenbogenfarben gegen Ungarn. Doch die Uefa tritt nur dann für Menschenrechte ein, wenn sie niemandem wehtut. Die Diskrepanz zwischen Reden und Machen ist bei der Uefa mal wieder gewachsen. Denn gesprochen, auch geschrieben, wird beim Europäischen Fußballverband viel. Zum Beispiel von Respect – einem Begriff, der bei Spielen unter dem Uefa-Dach überall zu lesen ist, auch auf den Trikotärmeln der Spieler und Schiedsrichter. Oder vom #EqualGame, einer Kampagne, in der es um Inklusion und Diversität gehen soll.
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (3)
  
23.06.2021 13:26:46 [Welt]
Zu politisch – Uefa verbietet Fußballspiele zwischen Staaten
(Satire): Da war die Diskussion über die Beleuchtung der Münchner Arena in den Regenbogenfarben beim EM-Spiel zwischen Deutschland und Ungarn doch zu etwas gut! Nach einigen Überlegungen ist der europäische Fußballverband Uefa zu dem Schluss gekommen, dass sein Verbot lächerlich inkonsequent ist. Die Uefa hatte München untersagt, das Stadion als Zeichen für Toleranz und gegen Diskriminierung von Nicht-Heterosexuellen in den LGBTQ-Farben erstrahlen zu lassen, weil ihr die Aktion zu politisch erschien. „Das war leider nicht gut durchdacht von uns“, räumte Uefa-Präsident Aleksander Ceferin jetzt reumütig ein.

  
23.06.2021 06:18:12 [Opa Hempel]
Bernd Beutel-Die Zukunft ist jetzt!
Wir befinden uns in einer gar nicht mehr so fernen Zukunft. Die Welt wurde von einer verheerenden Seuche getroffen, die Millionen von Menschenleben kostete und nur durch drastischste Änderungen der Gesetze und des Lebens überhaupt besiegt werden konnte. Die Maulwurfgrippe (Influenca talpa) Die Maulwurfgrippe hatte das Leben aller Menschen auf der Erde in ein Trauma verwandelt, dass es bis dahin noch nie gab. Die Coronagrippe im Jahre 2021 war ein Witz, gegen das was die Maulwurfgrippe, ein paar Jahre später, am Menschen anrichtete.

  
22.06.2021 15:02:46 [Der Postillon]
"Homopropaganda!" – Ungarn verbietet Naturphänomen Regenbogen
(Satire): Alles zum Schutz der Kinder: Ab 1. Juli werden Regenbögen auf dem gesamten Staatsgebiet Ungarns verboten sein. Zuvor hatte die Fidesz-Partei des rechtsnationalistischen Regierungschefs Viktor Orbán ein Gesetz im ungarischen Parlament verabschiedet, das jegliche Art von "Werbung" für Homosexualität verbietet. Menschenrechtsgruppen und Meteorologen sind gleichermaßen entsetzt. Orbán rechtfertigte heute den drastischen Schritt: "Jeder, der behauptet, Regenbögen seien etwas völlig Natürliches oder gar von Gott gewollt, der lügt."
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum