Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (6)
Aktuelle Themen (5)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (3)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (2)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (9)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (3)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (3)

International (7)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (8)

Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (4)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (6)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (7)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (6)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (8)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
20.05.2022 07:14:38 [Brave New Europe]
Again, miscarriage of justice by Spanish government
Although today’s EU is quite unlikely to question Spain’s status as a law-abiding democracy, the judicial minefield that #Catalangate had now placed the Spanish government in has led to a new scenario that few had envisaged as little as a month ago. While the EU’s political institutions seemed to have been quite happy to continue turning a blind eye – a gammy one, at least – to Spain’s handling of the Catalan issue, doubts have begun to arise as to the lasting “immunity” of Spain’s political and judiciary behaviour in the face of recent developments.

  
20.05.2022 07:08:49 [CRI-Online]
USA süchtig nach Entfesselung von Unruhen weltweit
Die USA sind weltweit die einzige Supermacht. Manchmal sind sie wie ein Geizhals, manchmal wie ein verschwenderischer Billionär, und manchmal wie ein räuberischer Schurke. Am 10. Mai hat das US-Repräsentantenhaus ein Programm zur Hilfe an die Ukraine in Höhe von zirka 40 Milliarden US-Dollar angenommen, darunter militärische Hilfe von zirka 25 Milliarden US-Dollar. Gleichzeitig kritisierte der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador, während der vierjährigen Verhandlungen hätten die USA keine Kapitalmittel für die Entwicklung an zentralamerikanische Länder bereitgestellt.

  
20.05.2022 07:06:39 [Anti-Spiegel]
Moldawien: Der nächste Krisenherd nahe der Ukraine?
Moldawien ist ein kleines Land mit einer kurzen, aber schwierigen Geschichte. Das Land liegt zwischen der Ukraine und Rumänien und ist eine ehemalige Sowjetrepublik, in der es nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion einen Bürgerkrieg gegeben hat. Seitdem ist das Land geteilt und besteht aus dem völkerrechtlich anerkannten Moldawien und der abtrünnigen Republik Transnistrien. Der Bürgerkrieg konnte seinerzeit durch ein Abkommen zwischen Moldawien und Russland beendet werden und seit nun fast 20 Jahren sichern russische Friedenstruppen die ehemalige Frontlinie.

  
20.05.2022 07:04:18 [RT DE]
Das Zerbröckeln des "Asow"-Mythos leitet den Zerfall des ukrainischen Staates ein
Seit nun schon mehr als acht Jahren erfüllen die Angehörigen des sogenannten "Asow-Regiments" eine Reihe wichtiger Funktionen innerhalb des ukrainischen Staates. Zu allererst war es aber die Funktion der "Kettenhunde", die stellvertretend für das damals noch junge nationalistische Regime das "Problem der separatistischen Regionen" im Südosten selbst in die Hand nehmen sollten. So ist Asow aus den damaligen Charkower Neonazis und Fußball-Ultras gewachsen, die bereits am Ersten Mai 2014 als Gruppe eines bewaffneten und maskierten "schwarzen Korps" in ihrem "Begrüßungsvideo" versprach, kurzerhand alle "Separatisten verschwinden zu lassen".

  
20.05.2022 07:02:28 [Report24]
Australien: Maskenpflicht nun auch bei Grippe
Die Unsitten, die weltweit in den letzten beiden Jahren Einzug hielten, dürften den Menschen noch lange erhalten bleiben. Es gibt zwar kein Land der Welt, in dem statistisch nachzuweisen wäre, dass Mund-Nasen-Schutzmasken eine Ausbreitung von Viren signifikant verhindert hätte, dass weniger Menschen erkrankt oder verstorben wären – der Politik ist das allerdings völlig egal. Im Bundesstaat Victoria (6,68 Mio. Einwohner) wurden bisher rund 5.000 Grippeinfektionen verzeichnet. Grund genug für Alarmisten, in Panik zu verfallen. Besonders perfide: Es wird darauf hingewiesen, dass im Jahr 2021 ja quasi „keine“ Grippefälle zu beklagen waren (offizielle Zahl 110).

  
20.05.2022 07:00:17 [ScienceFiles]
Twitter vor dem Ende?
Einsichten in ein linksextremes Shithole. Der Deal ist on hold, ausgesetzt, ist wohl die beste Übersetzung – der Deal, mit dem Elon Musk Twitter kaufen will: 44 Milliarden US-Dollar stehen auf dem Spiel, aber es ist kein Spiel. Das Twitter-Spektakel entwickelt sich immer mehr zu einem tiefen Einblick in ein linksextremes Shithole, in die Art und Weise, wie versucht wird, den Markplatz politischer Ideen zu manipulieren, falsche Eindrücke zu verbreiten, zu lügen und zu betrügen, um des ideologischen Vorteils willen. Längst haben ideologische Auseinandersetzungen den Boden der Normalität verlassen.

  
20.05.2022 06:57:34 [TAZ]
Hartz-IV-Sanktionen: Vernarrt ins Bestrafen
Die Ampel-Koalition setzt Hartz-IV-Sanktionen weitestgehend aus. Das reicht aus, um Panik vor vermeintlich Arbeitsunwilligen auszulösen. Auf meiner Schule gab es Kinder, die sich nicht für Geschichte interessierten. Nicht, weil sie sich grundsätzlich nicht dafür interessierten. Sie konnten schlicht nichts mit dem faden Unterricht eines autoritären Geschichtslehrers anfangen. Also sprachen sie im Unterricht über andere Dinge, und nachmittags erledigten sie anderes als Hausaufgaben. Der Lehrer ärgerte sich und sanktionierte sie. Er bestellte sie regelmäßig zum Nachsitzen. Warum erzähle ich das? Weil es diese Woche wieder mal um Hartz-IV-Sanktionen geht.

  
20.05.2022 06:55:14 [Hadmut Danisch]
Deutschland digital und auch sonst zu doof
Oder anders gesagt: Irgendwie geht hier gar nichts mehr geradeaus, alles wird irgendwie kaputtkompliziert und gelähmt. Ich war im Ausland, in einem Land, das als deutlich kleiner, schwächer, weniger modern gilt als Deutschland. Am – zugegebenermaßen sehr kleinen, aber trotzdem internationalen – Flughafen saßen zwei Beamte an der Passkontrolle. Zwei für den gesamten Flughafen. Und das hat völlig gereicht, man hatte höchstens zwei Personen vor sich in der Schlange, und es ging ruck-zuck durch. Warum? Sie haben da – gezählt habe ich sie nicht – so zwanzig oder dreißig Automaten rumstehen, zu denen man vorher geht. Die haben einen Touchscreen, einen Scanner für den Ausweis oder Reisepass, eine Kamera mit Beleuchtung und einen Thermodrucker, wie Bondrucker.

  
20.05.2022 06:53:03 [Amerika 21]
Die Migrationsfrage in Mesoamerika
Von der strukturellen Krise bis zur Einmischung der USA. In den letzten Jahren hat sich die Migrationskrise in den Ländern Mesoamerikas1 verschärft. Von der Region Darien ‒ an der Grenze zwischen Panama und Kolumbien ‒ bis zur Grenze zwischen Mexiko und den USA sind die irregulären Migrationsströme aufgrund der strukturellen Krise, die die Länder der Region durchmachen und noch verstärkt durch die Covid-19-Pandemie angewachsen. Zunehmende Ungleichheiten, Armut und soziale Gewalt, gepaart mit der institutionellen Krise und den verheerenden Auswirkungen der Klimakrise sind die Hauptfaktoren, die Zehntausende von Menschen in die Migration treiben.

  
20.05.2022 06:50:14 [Krass & Konkret]
Sergijenko: Noch ist der Krieg in der Ukraine ein Kleinkrieg
Im Augenblick sieht es so aus oder wird der Anschein erweckt, als würde die russische Offensive nicht mehr vorankommen. Der Sieg der Ukraine wird immer mehr beschworen. Kürzlich prophezeite der ukrainische Militärgeheimdienstchef, der Krieg werde Ende des Jahres zu Ende sein, Mitte August käme es zu einer entscheidenden Wende. Gerade wurde eine russische Pontonbrücke über den Fluss Siverskyi Donets von ukrainischer Seite bombardiert, angeblich gab es unter den russischen Soldaten viele Tote, es sei auch viel Material zerstört worden. Das ist natürlich alles Information aus der Ukraine und dem Westen. Wie ist denn der Eindruck von der Lage in der Ukraine in Russland?

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (6)
  
19.05.2022 19:07:57 [Egon W. Kreutzer]
Fleischverzehr statt Ehebruch
Gebote und Verbote als Herrschaftsinstrumente überdauern die Zeiten - nur die Inhalte ändern sich mit den jeweiligen Moden. Ihre Wirksamkeit beziehen sie aus einer großen Erzählung, an deren Anfang eine Macht steht, die dem Normalsterblichen verborgen bleibt. Gottkönige, Propheten und weltliche Herrscher verkünden die Befehle dieser Macht - und nennen sie GOTT, oder KLIMA oder NATO oder CORONA. Götter sind, das hat uns Nietzsche gelehrt, sterblich - und wir sind ihre Mörder. So kam es denn, dass Bill Gates als erstem Menschen die Ankunft des Gottes CORONA verheißen wurde, der im fernen China damit beginnen würde, seine Wundertaten zu vollbringen. Bald war auch die WHO überzeugt, ein neuer Gott sei erschienen.

  
19.05.2022 17:07:37 [Golem]
Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
Wenn in unserer digitalisierten Welt noch auf etwas Verlass ist, dann sind es die Phishing-Betrüger bei Ebay-Kleinanzeigen.de. Um zu testen, wie sie agieren, haben wir ein Lockangebot eingestellt: einen vergammelten Schrank für 300 Euro. Nur wenige Minuten nach dem Freischalten des Inserats ploppen schon die ersten Anfragen auf Whatsapp bei uns ein. "Hallo, noch nicht verkauft?" Natürlich nicht, denn dieses Angebot würde kein normaler Mensch annehmen. Doch trotz der Verbreitung des Phänomens stehen Polizei und Ebay-Kleinanzeigen dem Treiben der Betrüger mehr oder weniger machtlos gegenüber. Eine Verkettung verschiedener Phishing-Techniken erschwert die Ermittlungen.

  
19.05.2022 17:01:59 [Vera Lengsfeld]
Das Verfassungsgericht beugt das Grundgesetz
Gestern, als ich schrieb, Corona soll eine Endlos-Geschichte werden, weil der Beschluss, die Pandemie nicht mit medizinischen, sondern mit politischen Mitteln zu bekämpfen, den Politikern ungeahnte Machtmittel in die Hand gegeben hat, die sie ungern wieder hergeben wollen, ahnte ich nicht, dass unser höchstes Gericht die Politik auf ihrem Weg zu Willkürmaßnahmen stärkt. Heute kam die Meldung, dass das Bundesverfassungsgericht eine endgültige Entscheidung zum umstrittenen Infektionsschutzgesetz getroffen hat. In den gleichlautenden Meldungen von „Spiegel“ bis „Bild“ heißt es, das höchste deutsche Gericht hätte die Pflege-Impfpflicht bestätigt und eine Verfassungsbeschwerde von mehr als vierzig Klägern zurückgewiesen.

  
19.05.2022 15:36:11 [Junge Welt]
Erdogan droht mit Veto: Gefundenes Fressen
Türkei gibt vor, NATO-Beitritt Schweden und Finnlands blockieren zu wollen. Vor allem will Ankara Profit daraus schlagen. Dass der NATO-Beitritt Schwedens und Finnlands ernsthaft an der Türkei scheitern könnte, ist unwahrscheinlich, das ist aber für westliche Zeitungen kein Grund, nicht tagelang Drohszenarien aufzubauen. Was war passiert: Vergangenen Freitag erklärte der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan über eine mögliche NATO-Mitgliedschaft der beiden nordischen Länder, man habe »keine positive Meinung dazu«. Skandinavische Länder seien geradezu »Gasthäuser für Terrororganisationen« wie die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), so der Staatschef.

  
19.05.2022 11:49:29 [Blätter]
Ein Fuß in der Tür: Gewerkschaften vs. Amazon
Es ist ein historisches Ereignis, so jedenfalls will es die Berichterstattung: Der „wichtigste erfolgreiche Arbeitskampf seit den 1930er Jahren“ hieß es etwa im Magazin „Jacobin“, nachdem eine neue Gewerkschaft am 1. April eine Vertretungswahl beim Amazon-Lagerhaus JFK8 in Staten Island, New York, deutlich gewann. Das Unternehmen hat ungefähr 538 US-Dollar pro Beschäftigtem ausgegeben, um diese erste gewerkschaftliche Vertretung an einem Amazon-Standort in den USA zu verhindern. Teilte man in der Konzernzentrale also die mediale Wahrnehmung, dass dies „potentiell einer der größten Gewerkschaftserfolge seit den 1930er Jahren“ („The New Yorker“) ist? Eher nicht, kostspielige anti-gewerkschaftliche Kampagnen sind schlicht Routine.

  
19.05.2022 09:57:40 [Junge Welt]
Krise in Sri Lanka: In Abhängigkeit gefangen
Seit einigen Monaten leidet der Inselstaat Sri Lanka unter der schwersten Wirtschaftskrise seit seiner Unabhängigkeit 1948. Die Bevölkerung ist einem akuten Mangel an Treibstoff, Lebensmitteln, Medikamenten und Düngemitteln sowie Stromausfällen ausgesetzt. Das Land hat keine Devisenreserven mehr, so dass es seine Auslandsschulden nicht mehr bedienen und die wichtigsten Güter nicht mehr importieren kann. Aufgrund anhaltender Proteste trat vergangene Woche Premierminister Mahinda Rajapaksa zurück, der frühere fünfmalige Ministerpräsident Ranil Wickremesinghe übernahm das Amt.
 Aktuelle Themen (5)
  
19.05.2022 15:45:23 [Telepolis]
Bundesverfassungsgericht: Sektorale Impfpflicht rechtens
Das Bundesverfassungsgericht hat eine Beschwerde gegen die einrichtungsbezogene Corona-Impfpflicht zurückgewiesen. Die Regelung, nach denen sich Mitarbeitende in Krankenhäusern, Pflege- und Altenheimen oder auch ambulanten Einrichtungen den Nachweis einer Covid-19-Impfung oder der Genesung von der Krankheit vorlegen müssen, um weiterarbeiten zu dürfen, ist damit rechtens. In dem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts (AZ: 1 BvR 2649/21) heißt es, der Gesetzgeber durfte angesichts der dynamischen Entwicklung der Coronapandemie und dem dadurch erforderlichen Schutz besonders kranker und pflegebedürftiger Menschen eine entsprechende Regelung erlassen.

  
19.05.2022 13:54:51 [German Foreign Policy]
NATO oder Neutralität
Parallel zum bevorstehenden NATO-Beitritt Finnlands und Schwedens bereitet die Schweiz ihre weitere Annäherung an den westlichen Militärpakt vor. Man strebe „neue Formen der Zusammenarbeit“ zwischen der Schweiz und der NATO an, erklärt Verteidigungsministerin Viola Amherd; das sei trotz der offiziellen Neutralität des Landes ohne weiteres möglich. Konkrete Vorschläge für einen Ausbau der Kooperation sollen im September vorgelegt werden. Ungeachtet ihrer Neutralität arbeitet die Schweiz seit den 1950er Jahren mit der NATO zusammen, freilich zunächst vor allem informell und erst seit ihrem Beitritt zum Partnership for Peace-Programm des westlichen Bündnisses 1996 in aller Form.

  
19.05.2022 12:02:50 [Tichys Einblick]
Anwalt der Beschwerdeführer kritisiert Verfassungsgerichtsurteil zur Impfpflicht
Das Bundesverfassungsgericht hat die einrichtungsbezogene Impfpflicht bestätigt. Das höchste deutsche Gericht hat eine Verfassungsbeschwerde gegen entsprechende Teile des Infektionsschutzgesetzes zurückgewiesen (Az. 1 BvR 2649/21, Beschluss vom 27. April 2022). Die Karlsruher Richter bewerten den Schutz vulnerabler Gruppen durch die Impfung für verfassungsrechtlich bedeutender als die Beeinträchtigung der Grundrechte für das Pflege- und Gesundheitspersonal.

  
19.05.2022 10:08:35 [Junge Welt]
Norderweiterung des Kriegspakts: NATO-Beitritt wäre fatal
Im Blitztempo hat das Bundeskabinett am Mittwoch einem NATO-Beitritt Schwedens und Finnlands zugestimmt. Im Juni bereits soll dieser fatale Schritt im Bundestag ratifiziert werden. Sollte der Beitritt in allen Mitgliedstaaten ratifiziert werden, entgegen allen gegebenen Zusagen aus dem Westen, dann wären nach 1990 zusätzlich insgesamt 16 Länder dem Militärpakt beigetreten. Die NATO würde sich ein weiteres Mal direkt an die Grenzen Russlands ausdehnen. Vor gut 30 Jahren klang das noch ganz anders: »Wir waren uns einig, dass nicht die Absicht besteht, das NATO-Verteidigungsgebiet auszudehnen nach Osten.

  
19.05.2022 10:02:36 [Tichys Einblick]
Lauterbach denkt über Corona-Spürhunde nach
Seit rund eineinhalb Monaten, seit dem Scheitern der Impfpflicht im Bundestag, ist es still geworden um Karl Lauterbach. Corona ist im Alltag der Menschen längst vorbei, und das mediale Bewusstsein hat bei allem, was rund um die Ukraine passiert, auch keine Zeit mehr für Pandemie. Der Gesundheitsminister jedoch arbeitet weiter an dem einen Thema, das seine politische Existenz dominiert. Anstatt zwei Jahre Pandemie und die bisherigen Maßnahmen auszuwerten, bereitet sich Lauterbachs Haus auf den Herbst vor – seinen Blick auf eine mögliche neue Corona-Welle könnten böse Zungen als hoffnungsvoll bezeichnen. Endlich wieder Relevanz, Schlagzeilen und Talkshow-Auftritte.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)
  
19.05.2022 17:21:40 [Junge Welt]
Folgen des Ukraine-Kriegs: Gegen Russland und China
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) empfing am Mittwoch im Steigenberger Grandhotel auf dem Petersberg bei Bonn die Finanzminister und Notenbankchefs der G7-Staaten. Bei den dreitägigen Beratungen soll zunächst einmal das Vorgehen gegen Russland und China abgestimmt werden. »Ich bin politisch offen für die Idee, Auslandsvermögen der russischen Zentralbank zu beschlagnahmen. Wir führen diese Diskussion bereits in der G7«, erklärte Lindner vorab im Gespräch mit dem Handelsblatt und drei weiteren europäischen Zeitungen (Mittwochausgaben). Seit Februar ist dieses Vermögen eingefroren.

  
19.05.2022 12:06:53 [Brave New Europe]
A Junk Economics Perspective
I want to talk about what inflation is not – but what the neoliberal economic mainstream wants to blame it on: on labor, on government social spending, and of course on Russia seeking to break away from America’s unipolar international economic order. Inflation is the excuse that right-wing governments have for trying to lower wage levels by blaming the inflation in rising wages. Federal Reserve chairman Paul Volcker raised interest rates to 20% in 1980 to cause a recession that would lead to less hiring and thus stop labor’s wage gains of the 1970s.

  
19.05.2022 11:47:24 [Zeit Online]
Wer schützt uns vor den Kryptospekulanten?
Kryptowährungen haben ihren bisher brutalsten Absturz erlebt, seit diese digitalen Finanzinstrumente vor rund 14 Jahren erfunden wurden. Die Investoren flohen und vernichteten dabei allein zwischen dem vergangenen Montag und Freitag rund 300 Milliarden Dollar. Seit dem Allzeithoch im November hat Bitcoin, die wohl bekannteste Kryptowährung, 60 Prozent verloren. Für Kryptoskeptiker ist es sicher ein Moment der Schadenfreude. Aber das verkennt, dass die Risiken der Kryptos inzwischen auch zunehmend Gefahren für das traditionelle Finanzsystem darstellen.

  
19.05.2022 11:27:53 [Start Trading]
DAX: Anleger ziehen die Notbremse
Die Verkäufer haben wieder das Zepter an der Börse übergenommen. Der DAX gibt stark nach, nachdem die US-Indizes den ganzen gestrigen Handel nachgegeben haben. Immer klarer wird nun, dass eine Rezession in den USA (sicher) und in der Welt (wahrscheinlich) nicht mehr abzuwenden ist. Dies ist für den informierten Börsenbeobachter nicht neu, doch nun tritt diese Gefahr ins Scheinwerferlicht. Anleger reagieren nun schnell, sie verkaufen ihre Aktien und ziehen damit die Notbremse.

  
19.05.2022 09:51:04 [Relevante Ökonomik]
Say’s Law und das fundamentale Versagen der Wirtschaftswissenschaften
Man sollte meinen, dass „Experten“, die vorgeben, eine Sache besonders gut zu verstehen und diese Sache sogar der Wirtschaftspolitik empfehlen, die logische Basis dessen, was sie da sagen, wenigstens nachvollziehen können. Das ist aber seit Jahrzehnten bei den sogenannten Angebotstheoretikern nicht der Fall. Sie berufen sich zwar gerne auf den (dem Franzosen Jean Baptiste Say aus dem 19. Jahrhundert zugeschriebenen) Satz, wonach sich das Angebot seine Nachfrage schaffe, aber die zwingende Logik hinter diesem Satz haben sie bis heute nicht verstanden.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (3)
  
19.05.2022 18:36:58 [Junge Welt]
Pressefreiheit: Besatzung tötet
Kopfschuss und Knüppel in Palästina: Wie Schirin Abu Akle von einer Reporterlegende zur Märtyrerin wurde. Auch in der »Tagesschau« war es zu sehen: In voller Kampfmontur attackierten israelische Polizisten am vergangenen Freitag in Jerusalem den Trauerzug mit dem Leichnam der palästinensischen Reporterin Schirin Abu Akle. Gummigeschosse, Blendgranaten und Schlagstöcke kamen zum Einsatz. Sargträger, darunter Angehörige der Toten, wurden getreten und geschlagen, bis der Sarg kippte, beinahe zu Boden stürzte und gerade noch aufgefangen werden konnte.

  
19.05.2022 15:57:02 [NachDenkSeiten]
An ihren Worten sollt Ihr sie erkennen
Von einem Journalismus, der sich mit nichts und niemandem gemein machen sollte, spricht heute niemand mehr. Moderne Journalisten zeigen Haltung und das nicht nur in ihren Kommentaren. Über die Sprache greift der Haltungsjournalismus bis weit in den Nachrichtenteil über. Der Zuschauer bzw. Leser bekommt dies meist noch nicht einmal wissentlich mit. Die manipulative Nutzung von Begriffen wirkt im Unterbewusstsein. Das macht sie wirkungsvoll. Nach einer zermürbenden Kesselschlacht haben sie sich in einem Industriekomplex verschanzt und da ein Ausbruch aus dem Kessel nicht möglich ist, kapitulieren sie nun und begeben sich in Kriegsgefangenschaft.

  
19.05.2022 13:42:56 [Telepolis]
Das deutsche Wir und der Ukraine-Krieg
Angesichts der neuen Kriegslage stehen die Medien, die "Vierte Gewalt" im Staate Gewehr bei Fuß. Hier finden sich sogar programmatische Erklärungen in Sachen Kriegspropaganda und geben damit Auskunft über die Rolle, die der "Qualitätsjournalismus" neuerdings ganz selbstbewusst einnimmt. So in einem Kommentar der Westdeutschen Allgemeinen zum Ukrainekrieg (Jan Jessen, Waz, 13.5.22): "Die Opfer sichtbar machen." Begeistert hat den Waz-Autor die Äußerung von Außenministerin Annalena Baerbock (Bündnis 90/ Die Grünen) in Butscha: "Diese Opfer könnten wir sein." Nun befindet sich Deutschland offiziell nicht im Krieg mit Russland, warum sollten dessen Truppen daher deutsche Bürger erschießen?
 Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (2)
  
19.05.2022 19:04:09 [Neues Deutschland]
Schwarze Liste für Palmölkonzerne
Der malaysische Konzern Sime Darby Plantations rühmt sich, weltgrößter Produzent nachhaltigen Palmöls zu sein. Doch seit fast anderthalb Jahren hält ein Streit mit US-Behörden an, die Vorwürfen nachgehen, auf den Plantagen des Konzerns gebe es Fälle von Schuldknechtschaft und Zwangsarbeit. Die Praktiken sollen von Täuschung über psychische und sexuelle Gewalt bis hin zu Einschüchterung und Drohungen sowie zum Zurückhalten von Ausweispapieren reichen. Die Enthüllungen haben weitreichende Folgen: Kürzlich hat auch der italienische Süßwarenproduzent Ferrero mittels Mail an die Nachrichtenagentur Reuters verkündet, vorerst kein Palm- und Palmkernöl von dem Konzern und dessen Tochterunternehmen mehr zu beziehen.

  
19.05.2022 15:41:43 [ScienceFiles]
WHO als Spinne im Netz zukünftigen Freiheitsentzugs
Geht es Ihnen auch so, dass sie offizielle Texte meist schon ab Überschrift nicht ertragen können? Blödsinn wie der folgende, findet sich mittlerweile selbst in einst als renommiert geltenden Zeitschriften: “An International Agreement on Pandemic Prevention and Preparedness”, so lautet der Titel eines Textes den Lawrence O. Gostin, Sam F. Halabi und Kevin A. Klock im Oktober 2021 im Journal of the American Medical Association (JAMA) veröffentlicht haben. Titel, wie dieser gehören eigentlich in die Mülltonne. Was nun? Soll zukünftigen Pandemien vorgebeugt werden (Pandemic Prevention) oder sollen Vorkehrungen für deren Eintritt (Preparedness), also für den Fall, dass die Prävention viel Geld verschlungen und wie so vieles, was im Kontext des Steuergeldschmarotzens, auch Rent Seeking genannt, erfunden wird, aber NUTZLOS war, getroffen werden?
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (3)
  
19.05.2022 17:28:14 [Norbert Häring]
Telefonieren bald nur noch mit Bürgernummer?
Weltbank-Versuchskaninchen Nigeria zeigt, was uns blühen könnte. Nigerias Regierung verlangt seit Neuestem, dass alle SIM-Karten mit der Nationalen Identifikationsnummer (Bürgernummer) verknüpft werden. 73 Millionen SIM-Karten wurden im April blockiert. So wird das globale Überwachungsprogramm ID2020 durchgesetzt. Auch ein digitales Zentralbankgeld hat Nigeria mit IWF-Unterstützung schon. Bei uns geht auch alles in diese Richtung. In einer Presseerklärung der Nationalen Kommission für das Identitätsmanagement (NIMC) vom 4. April lobte der nigerianische Minister für Kommunikation und digitale Wirtschaft die Einwohnern des Landes „für ihre Unterstützung bei der Verknüpfung der nationalen Identifikationsnummer (NIN) mit dem Teilnehmeridentifikationsmodul (SIM)“.

  
19.05.2022 15:43:23 [Tagesschau]
Spionage: Geheime Hilfe für die Ukraine
Die Ukraine bekommt neben Waffen auch Geheimdienstinformationen aus dem Westen. Über diese heimliche Unterstützung soll nichts bekannt werden - denn sie gilt bislang als großer Erfolg. In dem Bild, das an der Wand im Büro des ukrainischen Militärgeheimdienstchefs Kyrylo Budanov hängt, steckt viel Symbolik. Das Gemälde zeigt eine Eule, die eine Fledermaus in den Fängen hält. Die Eule ist das Wappentier von Budanovs Truppe, die Fledermaus ist das Symbol des Gegners, des russischen Militärgeheimdienstes GRU. Nicht Wladimir Putins Spione sind hier die Jäger, so die Botschaft des Bildes, sie sind vielmehr die Beute.

  
19.05.2022 13:37:52 [Netzpolitik]
Mit der Chatkontrolle droht die Alterskontrolle
Die EU-Kommission hat vergangene Woche einen Gesetzesvorschlag vorgestellt, mit dem sie gegen Darstellungen sexualisierter Gewalt an Kindern und Grooming vorgehen will. Daraufhin gab es viele Reaktionen: Menschen gingen auf die Straße, starteten eine Petition, Politiker und Verbände lehnten den Vorstoß empört ab. Im Fokus der Sorge: Der Vorschlag könnte eine sogenannte Chatkontrolle bringen. Das heißt, Anbieter müssten auch private Nachrichten durchleuchten. Eine solche massenhafte Überwachung würde vertrauliche Kommunikation im Netz schwächen.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (9)
  
20.05.2022 07:06:39 [Anti-Spiegel]
Moldawien: Der nächste Krisenherd nahe der Ukraine?
Moldawien ist ein kleines Land mit einer kurzen, aber schwierigen Geschichte. Das Land liegt zwischen der Ukraine und Rumänien und ist eine ehemalige Sowjetrepublik, in der es nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion einen Bürgerkrieg gegeben hat. Seitdem ist das Land geteilt und besteht aus dem völkerrechtlich anerkannten Moldawien und der abtrünnigen Republik Transnistrien. Der Bürgerkrieg konnte seinerzeit durch ein Abkommen zwischen Moldawien und Russland beendet werden und seit nun fast 20 Jahren sichern russische Friedenstruppen die ehemalige Frontlinie.

  
20.05.2022 07:04:18 [RT DE]
Das Zerbröckeln des "Asow"-Mythos leitet den Zerfall des ukrainischen Staates ein
Seit nun schon mehr als acht Jahren erfüllen die Angehörigen des sogenannten "Asow-Regiments" eine Reihe wichtiger Funktionen innerhalb des ukrainischen Staates. Zu allererst war es aber die Funktion der "Kettenhunde", die stellvertretend für das damals noch junge nationalistische Regime das "Problem der separatistischen Regionen" im Südosten selbst in die Hand nehmen sollten. So ist Asow aus den damaligen Charkower Neonazis und Fußball-Ultras gewachsen, die bereits am Ersten Mai 2014 als Gruppe eines bewaffneten und maskierten "schwarzen Korps" in ihrem "Begrüßungsvideo" versprach, kurzerhand alle "Separatisten verschwinden zu lassen".

  
20.05.2022 06:50:14 [Krass & Konkret]
Sergijenko: Noch ist der Krieg in der Ukraine ein Kleinkrieg
Im Augenblick sieht es so aus oder wird der Anschein erweckt, als würde die russische Offensive nicht mehr vorankommen. Der Sieg der Ukraine wird immer mehr beschworen. Kürzlich prophezeite der ukrainische Militärgeheimdienstchef, der Krieg werde Ende des Jahres zu Ende sein, Mitte August käme es zu einer entscheidenden Wende. Gerade wurde eine russische Pontonbrücke über den Fluss Siverskyi Donets von ukrainischer Seite bombardiert, angeblich gab es unter den russischen Soldaten viele Tote, es sei auch viel Material zerstört worden. Das ist natürlich alles Information aus der Ukraine und dem Westen. Wie ist denn der Eindruck von der Lage in der Ukraine in Russland?

  
19.05.2022 18:56:56 [World Economy]
Arktis: Eisiges Schweigen im Hohen Norden
Nur die NATO-Militärs laufen heiß. In der Arktis herrscht eisiges Schweigen. Angrenzende NATO-Länder und neutrale Staaten haben den Kontakt zu Russland im „Arktischen Rat“ abgebrochen. Da nicht mehr miteinander geredet wird, könnte vielleicht schon bald zu anderen Mitteln gegriffen werden, zumal der Westen massiv aufrüstet, was als Reaktion auf entsprechende Maßnahmen Russlands begründet wird. Wegen des Konflikts in der Ukraine verweigern alle anderen Mitglieder des Arktischen Rates die Teilnahme an Veranstaltungen der russischen Präsidentschaft.

  
19.05.2022 18:34:40 [Augen geradeaus!]
Neues Gesetz soll schnellere Beschaffung von Rüstungsgütern ermöglichen
Mit zahlreichen Ausnahmen von geltenden gesetzlichen Regelungen will die Bundesregierung die schnellere Beschaffung von Rüstungsgütern für die Bundeswehr ermöglichen. Ein geplantes "Bundeswehrbeschaffungsbeschleunigungsgesetz" soll sich dafür an einem bereits vorliegenden Gesetzentwurf für einen schnelleren Einsatz von verflüssigtem Erdgas orientieren, sieht aber auch weiter gehende Ausnahmen vom Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) vor. Im Kern soll der Gesetzentwurf die im Vergaberecht vorgesehenen Nachprüfverfahren beschleunigen – faktisch also bei einer Vergabe unterlegenen Unternehmen weniger Möglichkeiten geben, auf die Entscheidung über den Lieferanten nachträglich einzuwirken.

  
19.05.2022 17:11:52 [Junge Welt]
»Anti-IS-Koalition«: Wieder keine Schuld
Es ist die altbekannte Leier: Kriegsverbrechen begehen aus Sicht der USA immer nur die anderen. Im März 2019 schauten Mitarbeiter einer Kampfeinsatzzentrale der Air Force in Katar »fassungslos« zu, wie ein US-amerikanischer »F-15«-Kampfjet eine große Bombe auf eine Gruppe von Frauen und Kindern in Syrien abwarf. Kurz nach dem Angriff stellten die Mitarbeiter fest, dass es etwa 70 Opfer gab. Sie berieten sich mit einem Anwalt der Air Force, der nach Prüfung der Einzelheiten entschied, dass der Luftangriff möglicherweise ein Kriegsverbrechen darstellte. Das berichtete im vergangenen November die US-Tageszeitung "New York Times", verbunden mit dem Vorwurf, dass Washington die Tötung von Zivilisten vertuschen wolle.

  
19.05.2022 15:38:25 [RT DE]
Nukleares Finnland – NATO-Beitritt als Bruch des Pariser Friedensvertrages von 1947
Dass Finnlands Führung beim Zerren ihres Landes in die NATO mitspielt, lässt ahnen: In Helsinki ist man sich der ökonomischen, aber auch der militärpolitischen Folgen (für die ganze Region) überhaupt nicht bewusst. Uns hat sich hier ein gewisses Problem abgezeichnet: Finnland wird rasch in die NATO hineingezerrt. Also ist es buchstäblich nur eine Frage weniger Tagen – zack, schon ist es Mitglied. Um ehrlich zu sein, ist allerdings nicht ganz klar: Ist das nun Russlands Problem – oder aber Finnlands?

  
19.05.2022 13:48:11 [RT DE]
Kiews militärische PR-Niederlagen
Der Versuch der kiewtreuen Truppen, die Schlangeninsel zu erstürmen, war von vornherein und für alle Beteiligten sichtbar dem Misserfolg geweiht. Er lässt sich daher einzig als verzweifelte PR-Aktion qualifizieren, die Selenskij auch im Namen der westlichen Handlanger befahl. Nachdem sich das Kiewer Regime sich dem Westen andienend bereit erklärte, der politisch-militärische Bauer in dessen Kampf gegen Russland zu sein, muss es nun seiner wenig beneidenswerten Rolle gerecht werden. Zumindest irgendwelche "Erfolge" gilt es nachzuweisen, um nicht von der Verpflegungsliste zu fliegen.

  
19.05.2022 10:06:43 [Anti-Spiegel]
Immer mehr Asow-Kämpfer im Stahlwerk kapitulieren
Nachdem das neonazistische Asow-Bataillon endlich alle Zivilisten aus dem Stahlwerk gelassen hat, verschanzen sich Schätzungen zufolge noch etwa 2.000 Asow-Kämpfer in den Katakomben des Stahlwerks. Deren Versorgung geht zur Neige, weshalb erwartet wurde, dass sie sich bald ergeben würden. Das scheint nun begonnen zu haben, denn am Montag haben sich die ersten etwa 260 Kämpfer der russischen Armee ergeben, darunter waren etwa 50 Verwundete. Am folgenden Tag ergaben sich weitere über 600 Kämpfer.
 Deutschland (3)
  
19.05.2022 18:52:04 [Tichys Einblick]
Lauterbach bestellt neuen Corona-Impfstoff für 830 Millionen Euro
Corona und kein Ende: Gesundheitsminister Karl Lauterbach bestellt Impfstoff für „alle Eventualitäten“. Ab 1. Oktober sind nur noch dreimal Geimpfte „vollständig geimpft“, die vierte Impfung soll jeder erhalten, der sie wünscht. In den Hochburgen der Corona-Politik arbeitet man eifrig an der Herbstoffensive. Dass die Gesundheitsminister der Länder bereits jetzt einen „Masterplan“ für die Corona-Herbstwelle fordern, erinnerte daran, dass die nun im Frühsommer gelockerten Bänder bald wieder zuschnappen könnten. Auch Lauterbachs krude Einlassung über Corona-Spürhunde machte deutlich, dass der Bundesgesundheitsminister nicht nur mediale Aufmerksamkeit sucht, sondern von seinem liebsten Kind nicht lassen will.

  
19.05.2022 15:49:12 [Tichys Einblick]
Auf Gaskunden rollt eine neue Preislawine zu
Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat bereits die erste Stufe des Notfallplans Gas ausgerufen. Nun sollen rechtliche Grundlagen geschaffen werden, damit Versorger die Gaspreise schnell und deutlich erhöhen können. Demnächst sollen sofortige Preiserhöhungen für Gas über die gesamte Lieferkette bis zum Endkunden möglich sein. Das "Handelsblatt" berichtet über Pläne im Bundeswirtschaftsministerium, das geltende Energiesicherungsgesetz (EnSiG) von 1975 zu ändern. Hintergrund ist, dass es im Fall eines Gasmangels zu Schieflagen besonders bei Großimporteuren kommen könnte, die eine „Kaskade in der Energiewirtschaft“ auslösen könnten.

  
19.05.2022 09:54:35 [Reitschuster]
Söder: mit Maßkrug, aber ohne Maske und Abstand
Wasser predigen und Wein trinken. Die Redewendung aus Heinrich Heines Gedicht „Ein Wintermärchen“ eignet sich exzellent, um das heuchlerische Verhalten der bayerischen Polit-Granden auf den Punkt zu bringen. Mit Markus Söder und Klaus Holetschek zeigten sich jüngst gerade die glühendsten bundesdeutschen Verfechter einer FFP2-Maskenpficht besonders leger. Im Rahmen seiner Sympathie-Offensive kochte der bayerische Ministerpräsident in einer Berufsschule, präsentierte sich bei der Freiwilligen Feuerwehr und zeigte sich volksnah in diversen Bierzelten. Frei nach dem CSU-Motto „Näher am Menschen“. Für Söder bedeutet dies: „Ganz nah ran!“ – doch ohne Abstand und ohne Maske.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (3)
  
20.05.2022 07:14:38 [Brave New Europe]
Again, miscarriage of justice by Spanish government
Although today’s EU is quite unlikely to question Spain’s status as a law-abiding democracy, the judicial minefield that #Catalangate had now placed the Spanish government in has led to a new scenario that few had envisaged as little as a month ago. While the EU’s political institutions seemed to have been quite happy to continue turning a blind eye – a gammy one, at least – to Spain’s handling of the Catalan issue, doubts have begun to arise as to the lasting “immunity” of Spain’s political and judiciary behaviour in the face of recent developments.

  
19.05.2022 17:24:40 [Le Monde Diplomatique]
Die EU nach Merkel
Die Meisterin des Aufschiebens hat die zentralen Fragen zur Zukunft Europas unbeantwortet gelassen. Als Angela Merkel nach 16 Jahren im Amt abtrat, hinterließ sie eine bemerkenswert lange Liste offener Fragen, ungelöster Konflikte und latenter Krisen, die fast alle einen gemeinsamen Ursprung hatten: die komplexe Verschränkung von Problemen und Strategien der deutschen Innenpolitik mit denen der internationalen Politik auf europäischer Ebene. Beispiele sind – in unsystematischer Reihenfolge – die Migrations- und Asylpolitik; das Verhältnis von nationaler Souveränität und einer angestrebten supranationalen Souveränität der Union; die Konstruktion der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) und deren fiskalisches Regime, insbesondere das Schuldenregime.

  
19.05.2022 11:58:11 [Report24]
Österreichische Regierungskommission: Masken dienen psychologischer, sozialer Gewöhnung
Kurz nachdem der amtierende österreichische Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) bei seinem Parteitag verkündete, dass die Viren jetzt niemanden mehr kümmern würden, legt Katarina Reich, Leiterin der Gecko-Kommission im Bundeskanzleramt eins nach: Die Menschen sollen in Österreich – als einzigem Land der Welt (!) über den Sommer weiterhin Gesichtsmasken tragen – wegen der psychologischen, sozialen Gewöhnung. Kann man die Bevölkerung noch mehr verspotten? Dass Gesichtsmasken gesundheitlich keinen Nutzen haben, wenn man nicht Maler und Anstreicher, Tischler oder sonst ein Handwerker ist, der Sprühnebel, Abrieb oder Späne nicht einatmen soll, wissen viele gut informierte Menschen schon länger.
 International (7)
  
20.05.2022 07:08:49 [CRI-Online]
USA süchtig nach Entfesselung von Unruhen weltweit
Die USA sind weltweit die einzige Supermacht. Manchmal sind sie wie ein Geizhals, manchmal wie ein verschwenderischer Billionär, und manchmal wie ein räuberischer Schurke. Am 10. Mai hat das US-Repräsentantenhaus ein Programm zur Hilfe an die Ukraine in Höhe von zirka 40 Milliarden US-Dollar angenommen, darunter militärische Hilfe von zirka 25 Milliarden US-Dollar. Gleichzeitig kritisierte der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador, während der vierjährigen Verhandlungen hätten die USA keine Kapitalmittel für die Entwicklung an zentralamerikanische Länder bereitgestellt.

  
20.05.2022 06:53:03 [Amerika 21]
Die Migrationsfrage in Mesoamerika
Von der strukturellen Krise bis zur Einmischung der USA. In den letzten Jahren hat sich die Migrationskrise in den Ländern Mesoamerikas1 verschärft. Von der Region Darien ‒ an der Grenze zwischen Panama und Kolumbien ‒ bis zur Grenze zwischen Mexiko und den USA sind die irregulären Migrationsströme aufgrund der strukturellen Krise, die die Länder der Region durchmachen und noch verstärkt durch die Covid-19-Pandemie angewachsen. Zunehmende Ungleichheiten, Armut und soziale Gewalt, gepaart mit der institutionellen Krise und den verheerenden Auswirkungen der Klimakrise sind die Hauptfaktoren, die Zehntausende von Menschen in die Migration treiben.

  
19.05.2022 18:53:43 [ISW - sozial ökologische Wirtschaftsforschung]
G7 – Globales Regime der Reichen Welt
Die G7, Gruppe von sieben führenden Wirtschaftsnationen des „Westens“ – USA, Japan, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Kanada – trifft sich zusammen mit Vertretern der EU jährlich, um globale Fragen im Interesse der Reichen Welt anzugehen und in ihrem Sinn zu lösen. Während des Jahres treffen sich regelmäßig die Außen- und Finanzminister, und Sherpas und Sous-Sherpas sind ständig mit der Abklärung der Meinungen und Interessen befasst. Seit ihrer Gründung in Paris vor 47 Jahren hat sich so ein engmaschiges Netz der Kontrolle der internationalen Politik gebildet: die global governance, das globale Regiment der Reichen Welt.

  
19.05.2022 13:52:31 [NachDenkSeiten]
Koreanische Halbinsel: Rückfall in die Konfrontation
Seit dem 10. Mai amtiert mit dem früheren Generalstaatsanwalt Yoon Suk-Yeol (61) ein neuer Präsident der Republik Korea (ROK – Südkorea) in Seoul. Während sein Vorgänger Moon Jae-In wenigstens darauf bedacht war, gegenüber der Demokratischen Volksrepublik Korea (DVRK – Nordkorea) einen sorgsam austarierten Kurs der Versöhnung und Annäherung zu verfolgen, polterte Yoon bereits im Wahlkampf martialisch gegen die DVRK. Kein verheißungsvoller Start seiner fünf Jahre währenden Amtszeit. Unvergessen sind und bleiben die schrillen Kriegstöne, die Yoon als Kandidat der konservativen People Power Party während einer Präsidentschaftsdebatte im Februar anschlug.

  
19.05.2022 13:36:21 [Amerika 21]
Kolumbien: "In den ländlichen Gebieten machen die Sicherheitskräfte, was sie wollen"
Gespräch mit Yuri Quintero vom Netzwerk für Menschenrechte in Putumayo über das jüngste Massaker in der Region, den Friedensprozess und die Präsidentschaftswahlen. Worin besteht die Arbeit des Netzwerks für Menschenrechte in Putumayo und wie werdet ihr von den Konflikten beeinflusst, beispielsweise durch die Anwesenheit unterschiedlicher bewaffneter Akteure in der Region? Das Netzwerk für Menschenrechte entstand 2011 als ein notwendiger Prozess im bäuerlichen Sektor, um unsere Rechte zu verteidigen.

  
19.05.2022 11:55:12 [RT DE]
US-Amerikaner glauben ihrem Präsidenten Biden nicht mehr
Die US-Amerikaner ächzen unter den steigenden Kosten für Benzin, Lebensmittel und Mieten, die bereits seit Beginn der Pandemie allesamt kontinuierlich gestiegen waren. US-Präsident Joe Biden hat nun befunden, einfach mal den russischen Präsidenten Wladimir Putin für diese Misere verantwortlich zu machen. Er nennt das "Putins Preisschock" – aber die Bürger glauben ihm das einfach nicht. Tatsächlich erntet Biden an allen Fronten Missbilligung, und viele Amerikaner stimmen seinem Einsatz für die Ukraine nicht zu.

  
19.05.2022 10:04:36 [Amerika 21]
Nach Umweltkatastrophe: Peru verklagt Öl-Konzern Repsol auf Schadensersatz
Als Reaktion auf die Umweltkatastrophe, die sich im Januar vor der Küste Perus ereignete, hat der Staat zivilrechtliche Schritte gegen den spanischen Ölkonzern Repsol eingeleitet. Das Nationale Institut für die Verteidigung des Wettbewerbs und den Schutz des geistigen Eigentums (Indecopi) hat Repsol auf 4,3 Milliarden Euro für Verbraucherschäden und kollektiven immateriellen Schaden verklagt. Bei der Katastrophe vor der Raffinerie Pampilla waren ein Küstenabschnitt von mehr als 1.800 Quadratkilometer Strand und 7.139 Quadratkilometer Meer verschmutzt worden.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (8)
  
19.05.2022 18:47:47 [NachDenkSeiten]
Assange: Das Ticken der Auslieferungsuhr ist seit gestern lauter
Wie auf den NachDenkSeiten berichtet, war gestern der letzte Tag, an dem Assanges Anwaltsteam bei der britischen Innenministerin Priti Patel Einwände gegen seine Auslieferung an die USA einreichen konnte. Bei dieser liegt nun die Entscheidung, ob Julian Assange ausgeliefert werden kann. Assanges Frau, Stella Moris, sprach aus diesem Anlass vor dem Innenministerium in London und rief zu verstärkten Protesten auf. Auch in Deutschland gibt es wieder zahlreiche Aktionen zur Unterstützung von Julian Assange, diesem schwer misshandelten Menschen und Symbol für Presse(un)freiheit in den sogenannten westlichen Demokratien. Der angehängte Newsletter von Berliner Mahnwachenden gibt einen guten Überblick über den Stand der Dinge in diesem Fall.

  
19.05.2022 18:42:55 [TKP]
„Gespenstisch“: Impfpflicht im Gesundheitswesen verfassungskonform
Die Impfpflicht im Gesundheitsbereich in Deutschland ist verfassungskonform. Das gab das deutsche Verfassungsgericht am Donnerstag bekannt. Die Entscheidung hatte das Gericht bereits Ende April getroffen, aber erst mehr als drei Wochen später wurde sie veröffentlicht. Eine mündliche Verhandlung hatte es keine gegeben. Beschäftige im Gesundheitswesen und der Pflege dürfen in Deutschland also zur Covid-Spritze gezwungen werden. Doch dieser Eingriff in die Grundrechte, sei „verfassungsrechtlich gerechtfertigt“, verkündet der oberste Gerichtshof am Donnerstag per Pressemitteilung. Die Richter stärkten der deutschen Politik mit dem Urteil eindrucksvoll den Rücken.

  
19.05.2022 17:15:46 [TKP]
Abrechnung mit der Pandemie der Lügen in PubMed
Es ist immer seltener geworden in den vergangenen beiden Jahren, dass Wissenschaftler kritische Meinungen und der offiziellen Politik widersprechende wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlichen konnten. Die Zensur schlägt nicht nur zu in den sozialen Medien, sondern auch massiv in den wissenschaftlichen Publikationen und da besonders in den mit Medizin verbundenen. Es gibt aber bemerkenswerte Ausnahmen wie der eben in PubMed Surgical Neurology International erschienene Artikel mit dem Titel „COVID UPDATE: What is the truth?“ (COVID UPDATE: Was ist die Wahrheit?) zeigt.

  
19.05.2022 17:00:28 [RT DE]
Linken-Geschäftsführer auf NATO-Linie – und mit Distanz zur Friedensbewegung
In die ZDF-Sendung "Berliner Runde" zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 15. Mai 2022 war auch der Bundesgeschäftsführer der Linken, Jörg Schindler, eingeladen – wie andere Vertreter der Bundestagsparteien auch. Denn noch gibt es ja eine Linksfraktion im Bundestag: Aufgrund der errungenen Direktmandate schaffte die Partei den Wiedereinzug in das Reichstagsgebäude, den sie ansonsten mit 4,9 Prozent knapp, aber sicher verfehlt hätte. Als die ZDF-Runde am Sonntag aufgezeichnet wurde, war bereits absehbar, dass die Linke auch diesmal nicht wieder in den Düsseldorfer Landtag kommen würde.

  
19.05.2022 16:59:02 [Tichys Einblick]
Bundestagsabgeordnete im Hauruck-Modus
Am Donnerstag werden mehrere wichtige Gesetze verabschiedet. Es geht um Beschleunigung von LNG-Terminals, ein Sanktionsmoratium für Langzeitarbeitslose, Senkung der Tankstellenpreise oder Corona-Steuerhilfen – welcher Abgeordnete hat noch einen Überblick, was in den Gesetzen wirklich steht? Spätestens seit der Finanz- und Eurokrise hat der Bundestag eine unrühmliche Entwicklung genommen. Legendär sind bis heute die mehrere Hundert Seiten umfassenden Kataloge zur Griechenlandhilfe, die die Bundestagsabgeordneten wenige Tage vor der Abstimmung auf den Tisch gedonnert bekamen. Transparenz, selbstbestimmtes Abgeordnetenmandat – wie soll ein Mensch über ein Gesetz entscheiden, das er gar nicht durchdringen kann?

  
19.05.2022 15:34:08 [Telepolis]
Grundrechte in der Krise
Corona, Klima, Pushbacks, Horrormieten: Bürgerrechtsorganisationen listen zum 26. Mal Defizite auf – ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Von einer "multiplen Grundrechtskrise" ist bereits im Vorwort die Rede – deshalb könne dieser Report nur unvollständig sein. Es sei unmöglich "alle wesentlichen Grundrechtsverletzungen und -gefährdungen im Berichtszeitraum adäquat aufzunehmen", schreiben die Herausgeber des Grundrechte-Reports 2022 zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland, der am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde.

  
19.05.2022 13:50:03 [Jacobin]
Die Linkspartei nervt – aber sie könnte uns noch fehlen
Wer in diesen Tagen mit Menschen über die Linkspartei spricht, stößt wahlweise auf resigniertes Achselzucken oder spöttischen Galgenhumor. Der Grundtenor: »Die sind am Ende«. Diese Stimmung fußt zum einen auf Wahlergebnissen – der Ausgang der Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen belegte diese Enttäuschung noch einmal in Prozenten. Zum anderen ist sie auch das Ergebnis einer Dynamik, die sich zwischen inneren Konflikten und einem Außen, das der Linken nicht gerade wohlgesonnen ist, entspinnt. Zusammengenommen mündet das in eine selbsterfüllende Prophezeihung: DIE LINKE ist am Boden, weil sie am Boden ist. Und Verantwortung übernimmt kaum jemand.

  
19.05.2022 11:51:17 [Junge Welt]
Rechter Richtungsstreit: Hauen und Stechen
Machtkampf in der AfD nach Wahlniederlagen. Es war die zehnte Wahl seit Anfang 2020 in Folge, in der die AfD Verluste hinnehmen musste: Mit 5,4 Prozent der Stimmen zog die Rechtsaußenpartei am Sonntag nur knapp erneut in den nordrhein-westfälischen Landtag ein, nachdem sie eine Woche zuvor aus dem schleswig-holsteinischen Landesparlament geflogen war. Gegenüber der vorherigen NRW-Landtagswahl hatte sie zwei Prozent eingebüßt und knapp 238.000 Wähler verloren. Schon zeigen sich weitere Zerfallserscheinungen. Am Dienstag erklärte die gesamte AfD-Ratsfraktion in Bochum ihren Parteiaustritt.
 Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (4)
  
20.05.2022 06:57:34 [TAZ]
Hartz-IV-Sanktionen: Vernarrt ins Bestrafen
Die Ampel-Koalition setzt Hartz-IV-Sanktionen weitestgehend aus. Das reicht aus, um Panik vor vermeintlich Arbeitsunwilligen auszulösen. Auf meiner Schule gab es Kinder, die sich nicht für Geschichte interessierten. Nicht, weil sie sich grundsätzlich nicht dafür interessierten. Sie konnten schlicht nichts mit dem faden Unterricht eines autoritären Geschichtslehrers anfangen. Also sprachen sie im Unterricht über andere Dinge, und nachmittags erledigten sie anderes als Hausaufgaben. Der Lehrer ärgerte sich und sanktionierte sie. Er bestellte sie regelmäßig zum Nachsitzen. Warum erzähle ich das? Weil es diese Woche wieder mal um Hartz-IV-Sanktionen geht.

  
19.05.2022 13:45:23 [Junge Welt]
Schiffbau: Keine klaren Zusagen
Beschäftigten der MV-Werften droht Ende Juni Erwerbslosigkeit. Mit einer Kundgebung vor dem Landtag in Schwerin haben am Mittwoch Beschäftigte der insolventen MV-Werften für mehr Unterstützung von Bund und Ländern demonstriert. Konkret geht es ihnen dabei um ein längeres Bestehen der Transfergesellschaft, bei der noch rund 1.500 Beschäftigte angestellt sind. Wird sie nicht weitergeführt, droht ihnen Ende Juni der Verlust des Arbeitsplatzes. Um sich bei der Landespolitik Gehör zu verschaffen, reisten von den Standorten in Rostock und Wismar Delegationen in die Landeshauptstadt.

  
19.05.2022 12:09:05 [Telepolis]
Eingeschränkt, nicht aufgehoben: Hartz-IV-Sanktionen
Die steigende Inflation vor allem bei den Energiepreisen belastet Menschen, die Arbeitslosengeld II beziehen, besonders stark. Von "Energiearmut" bei Menschen mit geringen Einkommen ist die Rede. Das ist nicht verwunderlich: Nach Berechnungen von Experten sind die Regelsätze beim Arbeitslosengeld II seit Einführung der Hartz-IV-Gesetze um 30 Prozent, allein die Energiekosten aber im gleichen Zeitraum um mehr als 80 Prozent gestiegen. Solange der Stromkostenanteil im Regelsatz nicht in gleichem Maße steigt, müssen Leistungsempfänger ihren Energiebedarf durch immer größere Einschränkungen in anderen Lebensbereichen querfinanzieren.

  
19.05.2022 09:56:08 [Zeit Online]
Sozialarbeiter und Erzieher: Einigung im Tarifstreit
Im Tarifstreit zwischen Erziehern städtischer Kitas sowie Arbeitgebern hat es eine Einigung gegeben. In Berlin verständigten sich beide Seiten nach mehr als zwölfstündigen Verhandlungen auf mehr Geld und Entlastungstage für die rund 330.000 Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst geeinigt. Von dem Abschluss profitieren Beschäftigte in kommunalen Kindertagesstätten, in Behindertendiensten und in der Jugendhilfe. Ab dem 1. Juli bekommen Erzieher im kommunalen öffentlichen Dienst damit monatlich 130 Euro mehr. Für Sozialarbeiter gibt es ebenfalls ab Juli 180 Euro mehr, wie die Gewerkschaft ver.di, der Deutsche Beamtenbund und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) bekannt gaben.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (6)
  
20.05.2022 06:47:20 [Junge Welt]
Klimakrise weiter verschärft
UN-Generalsekretär António Guterres schlägt Alarm. Der Klimawandel habe 2021 erschreckende neue Rekordwerte erreicht, mahnte er am Mittwoch in einer Videobotschaft. Das Versagen der Menschheit im Umgang mit der Klimakrise sei bedrückend. Anlass seiner Klage war die Vorstellung des jährlichen Klimazustandsberichts der Weltmeteorologie-Organisation (WMO), dem Dachverband der nationalen Wetterdienste. 2021 war es im globalen Mittel 1,11 Grad Celsius wärmer als in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die als grober Maßstab für die vorindustrielle Zeit genommen wird.

  
20.05.2022 06:46:02 [TAZ]
Wie lange bis zur +1,5-Grad-Grenze?
Demnächst wird erstmals ein Jahr 1,5 Grad Celsius heißer sein als der Durchschnitt vor der Industrialisierung. Was für das alltägliche Wetter wie eine kleine Zahl klingt, ist für das Klima erheblich, denn an vielen Orten hat sich die Welt seit der Industrialisierung weit stärker erhitzt. In Deutschland hat die Erderhitzung beispielsweise bereits +1,6 Grad erreicht, in der Arktis sind es sogar mehr als +3 Grad. Das baldige Überschreiten der +1,5-Grad-Marke ist symbolträchtig, denn im Pariser Abkommen haben die Mitgliedsstaaten der UN sich verpflichtet, die Erderhitzung möglichst unter dieser Marke zu halten.

  
20.05.2022 06:44:34 [Eike]
Klima-Alarmismus verkleidet als wissenschaftliche Bildung für Kinder
Die neuen und so genannten Next Generation Science Standards (NGSS) sind nun für etwa ein Drittel der amerikanischen Kinder Gesetz. Sie legen fest, was in jeder Klasse von der ersten Klasse bis zur High School gelehrt werden soll. Mindestens 20 Staaten haben sie angenommen. In den anderen Staaten gelten weiterhin die traditionellen Standards. Diese schreiben im Allgemeinen vor, dass Klimawissenschaft im Erdkundeunterricht der High School unterrichtet wird. Geowissenschaft ist ein Wahlfach, kein Pflichtfach, und selbst dann ist Klima nur ein untergeordnetes Thema.

  
20.05.2022 06:43:00 [Klimareporter]
Drückt sich die Bundesregierung um gemachte Zusagen?
Die Erfüllung des Pariser Klimaabkommens beruht auf dem implizit gegebenen Versprechen aller Länder zu einer neuen Dimension globaler Kooperation – für die gegenseitiges Vertrauen die wohl wichtigste Zutat ist. Dazu gehört, sich darauf verlassen zu können, dass gesetzte Ziele erreicht und gegebene Zusagen eingehalten werden. Das gilt gerade auch für die Zusagen der Industrieländer zur finanziellen Unterstützung bei der Bewältigung des Klimawandels in den ärmeren Ländern – zu der die Industrieländer nach dem Paris-Abkommen auch völkerrechtlich verpflichtet sind.

  
19.05.2022 15:51:28 [Heise]
Klimawandel: Vier Indikatoren laut Welt-Wetterorganisation 2021 auf Rekordniveau
Vier wichtige Indikatoren für den Klimawandel haben nach dem jüngsten Klimazustandsbericht der Weltwetterorganisation (WMO) Rekordwerte erreicht: die Konzentration an Treibhausgasen – vor allem von CO₂ – in der Atmosphäre, der Anstieg des Meeresspiegels, die Erwärmung der Ozeane und deren Versauerung. Das unterstreiche die verheerenden Folgen der menschlichen Aktivitäten für die Ökosysteme, die eigentlich das Überleben der Menschheit sichern, berichtete die WMO am Mittwoch in Genf. Die globale Durchschnittstemperatur lag 2021 etwa 1,11 °C über dem vorindustriellen Niveau (1850-1900).

  
19.05.2022 11:45:35 [Tagesschau]
Bundeswehr verfehlt Klimaziele
Die Bundeswehr verfehlt ihre Klimaziele, wie aktuelle Daten zeigen, die dem RBB exklusiv vorliegen. Dabei erfasst die Statistik nicht mal alle Bereiche. Das Militär ist ein blinder Fleck der Klimaforschung. Wenn ein Tornado der Bundeswehr vom Fliegerhorst Büchel in Rheinland-Pfalz abhebt, stößt er 14,6 Tonnen CO2 pro Flugstunde aus. Der etwas modernere Eurofighter, stationiert beispielsweise auf dem Fliegerhorst Laage in der Nähe von Rostock in Mecklenburg-Vorpommern, kommt immer noch auf einen CO2-Ausstoß von 11 Tonnen pro Flugstunde.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (7)
  
20.05.2022 07:00:17 [ScienceFiles]
Twitter vor dem Ende?
Einsichten in ein linksextremes Shithole. Der Deal ist on hold, ausgesetzt, ist wohl die beste Übersetzung – der Deal, mit dem Elon Musk Twitter kaufen will: 44 Milliarden US-Dollar stehen auf dem Spiel, aber es ist kein Spiel. Das Twitter-Spektakel entwickelt sich immer mehr zu einem tiefen Einblick in ein linksextremes Shithole, in die Art und Weise, wie versucht wird, den Markplatz politischer Ideen zu manipulieren, falsche Eindrücke zu verbreiten, zu lügen und zu betrügen, um des ideologischen Vorteils willen. Längst haben ideologische Auseinandersetzungen den Boden der Normalität verlassen.

  
20.05.2022 06:55:14 [Hadmut Danisch]
Deutschland digital und auch sonst zu doof
Oder anders gesagt: Irgendwie geht hier gar nichts mehr geradeaus, alles wird irgendwie kaputtkompliziert und gelähmt. Ich war im Ausland, in einem Land, das als deutlich kleiner, schwächer, weniger modern gilt als Deutschland. Am – zugegebenermaßen sehr kleinen, aber trotzdem internationalen – Flughafen saßen zwei Beamte an der Passkontrolle. Zwei für den gesamten Flughafen. Und das hat völlig gereicht, man hatte höchstens zwei Personen vor sich in der Schlange, und es ging ruck-zuck durch. Warum? Sie haben da – gezählt habe ich sie nicht – so zwanzig oder dreißig Automaten rumstehen, zu denen man vorher geht. Die haben einen Touchscreen, einen Scanner für den Ausweis oder Reisepass, eine Kamera mit Beleuchtung und einen Thermodrucker, wie Bondrucker.

  
19.05.2022 15:30:54 [Elynitthria]
Deutschland marschiert mit Siebenmeilenstiefeln in den Untergang!
Die Ansprache des Scholz war die schlimmste und unwürdigste Rede, die bisher ein Bundeskanzler Deutschlands, egal welche Partei, gehalten hat! Ich bin mir auch zu 99% sicher, dass diese Rede von Melniks Redenschreibern verfasst wurde! Die Aussage, Russland wolle die „ukrainische Identität ausrotten“, ist wörtlich der Duktus der ukrainischen, Bandera-verehrenden Ethno-Nationalisten! Diesen Satz las ich bereits in deren Pamphleten von 2014.

19.05.2022 15:29:36 [Antikrieg]
Putins Irrtum
Wladimir Putin, der Präsident Russlands, ist die am meisten verteufelte Person in der westlichen Welt seit Osama bin Laden und Adolf Hitler. Hillary Clinton sagt, Putin sei "der neue Hitler". US-Präsident Biden sagt, Putin sei zu böse, um im Amt bleiben zu dürfen. Trotz dieser harten Charakterisierungen des russischen Führers hat der Kreml erst vor kurzem die Friedensverhandlungen mit dem Westen und mit der westlichen Marionette in der Ukraine aufgegeben. Es ist in der Tat unklar, ob der Kreml die Zeichen der Zeit bereits erkannt hat.

  
19.05.2022 11:43:45 [Telepolis]
Kritik des Sofa-Bellizismus
Der grassierende Sofa-Bellizismus überschlägt sich mittlerweile in Ton und rüstungspolitischen Postulaten. Dass dabei im schlimmsten Fall nichts weniger als ein Atomkrieg in Europa riskiert wird, beweist nicht etwa Mut, sondern die erschreckende Apokalypse-Blindheit der Verantwortlichen in Medien und Politik. Es ist die Zeit der galoppierenden Radikalisierung. Und die Zeit der schamlosen Bagatellisierungen. Seit Wochen liefern sich die Leitmedien und die von ihnen gehetzte Politik einen atemberaubenden Überbietungswettbewerb, die anzustrebenden westlichen Kriegsziele in der Ukraine betreffend.

  
19.05.2022 09:52:53 [Ansage!]
„Spasten und Cineasten”: Die Ukraine-Festspiele von Cannes
Inzwischen gibt es bald keine sportliche, kulturelle oder gesellschaftliche Veranstaltung mehr, die ohne rituelle Ukraine-Andacht auskommt, ohne einleitende Haltungs-Honneurs für die Helden im antirussischen Abwehrkampf oder am besten gleich die obligatorische Live-Schalte nach Kiew, wo sich der Kriegspräsident Selenskyi nach kurzen Teleprompterfloskeln mit Standing Ovations abfeiern lässt. Selbst die altehrwürdigen Filmfestspiele zu Cannes sind inzwischen zum Teil dieser penetranten Schmierenkomödie geworden, einer Inszenierung die es selbst wohlmeinenden Zeitgenossen und entschiedenen Kritikern der russischen Invasion schwer macht, Sympathien für dies Opferseite und ihre westlichen Solidarität-Groupies zu empfinden.

  
19.05.2022 09:49:02 [Polit Platsch Quatsch]
Staatliche Verständnisvorgabe: Umdeutung der Heimat
Das Wort hat einen unheilvollen Klang. Es macht Angst, es verbreitet Furcht. Wird es ausgesprochen, sorgt es häufig für spontane Abwehrreaktionen. Von Gänsehaut bis Schüttelfrost, von tränenden Augen über Brechreiz bis hin zu Fluchtreflexen sind weltweit zahlreiche Nebenwirkungen beobachtet worden, die keinen Zweifel daran lassen, dass diese sechs Buchstaben eine besonders brutale, hinterlistige Form von Gewalt sind. "Heimat", wohl nicht zufällig ein Wort mit H wie Hitler, ebenso lang und zur Hälfte aus denselben Zeichen zusammengesetzt, klingt drohend, dunkel und düster, ein deutscher Stiefel, der auf alles Fremde tritt, der ausschließt, exkludiert und Mauern baut.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (6)
  
20.05.2022 07:02:28 [Report24]
Australien: Maskenpflicht nun auch bei Grippe
Die Unsitten, die weltweit in den letzten beiden Jahren Einzug hielten, dürften den Menschen noch lange erhalten bleiben. Es gibt zwar kein Land der Welt, in dem statistisch nachzuweisen wäre, dass Mund-Nasen-Schutzmasken eine Ausbreitung von Viren signifikant verhindert hätte, dass weniger Menschen erkrankt oder verstorben wären – der Politik ist das allerdings völlig egal. Im Bundesstaat Victoria (6,68 Mio. Einwohner) wurden bisher rund 5.000 Grippeinfektionen verzeichnet. Grund genug für Alarmisten, in Panik zu verfallen. Besonders perfide: Es wird darauf hingewiesen, dass im Jahr 2021 ja quasi „keine“ Grippefälle zu beklagen waren (offizielle Zahl 110).

  
19.05.2022 18:40:01 [Tichys Einblick]
Die Gesundheitsminister der G7 spielen „tödliche Killervariante“
Zum Kindergeburtstag, so will es die Tradition, darf sich der kleine Jubilar das Motto aussuchen. Und auch das, was gespielt wird. Die Gesundheitsminister der G7 sind zu Gast in Deutschland, also bei Karl Lauterbach (SPD). Und folglich geht es am ersten Tag darum, eine Tödliche Killervariante durchzuspielen. Spoileralarm: Am Ende fordern die Gesundheitsminister mehr Geld. Das Spiel hat ein Drehbuch: Stell’ dir vor, ein Tiger trägt die tödliche Killervariante in sich. Dann beißt er einen Menschen. Daraufhin verbreitet sich die tödliche Killervariante rasend schnell. Wie, steht nicht im Drehbuch.

  
19.05.2022 17:19:06 [Telepolis]
Charité will umstrittene Studie "Impfsurv" zu Nebenwirkung nach Corona-Impfung prüfen
Derzeit offline: Das Berliner Universitätsklinikum Charité will eine in die Kritik geratene Studie zu Corona-Impfnebenwirkungen binnen zwei Wochen erneut untersuchen und dann über den weiteren Umgang mit dem Fall entscheiden. "Aktuell gehen wir davon aus, dass diese Prüfung innerhalb der nächsten 14 Tage abgeschlossen ist", sagte Charité-Sprecher Markus Heggen auf Telepolis-Anfrage. Bis dahin werde eine Charité-Internetseite, auf der die Studie "Impfsurv" des Berliner Gastroenterologen Harald Matthes beworben worden war, offline bleiben. Bei der Impfsurv-Studie handelt es sich um eine Befragung, die seit Juli 2021 läuft.

  
19.05.2022 13:33:42 [ScienceFiles]
Ultrakurzschutz mit BNT162b2
Einmal mehr haben Dänen eine Studie produziert, die zeigt, dass COVID-19 Impfstoffe, hier geht es um die Gentherapie von Pfizer/Biontech BNT162b2 nichts taugen. Nachdem wissenschaftlich belegt ist, dass COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien (1) nicht vor Ansteckung mit SARS-CoV-2, (2) nicht vor Übertragung von SARS-CoV-2 und (3) nicht vor schwerer Erkrankung an oder gar Tod durch COVID-19 schützen, bestenfalls die Wahrscheinlichkeit für schwere Erkrankung und Tod ein wenig und nur kurz senken, kommen nun langsam Studien in die Fachzeitschriften, die zeigen, woran das liegt: Neutralisierende Antikörper, also die Antikörper, wegen denen der ganze Impfzirkus veranstaltet wird, sie verschwinden schneller als man sie messen kann.

  
19.05.2022 13:31:46 [Report24]
Schwere Nebenwirkungen auch nach Novavax
Für den empathischen Professor Bhakdi ist die Zulassung des Novavax-Vakzins das nächste „Meisterverbrechen“: Auch dieser Impfstoff wurde unter dem gleichen Vorwand ohne ausreichende Prüfung von Wirksamkeit und Sicherheit bedingt zugelassen – nämlich dem, dass es einen Notfall gibt, der dies rechtfertigen würde. Bhakdi konstatiert: Es gibt keinen Notfall, keine Notsituation. Warum also dürfen diese Stoffe zugelassen werden? Der Experte, der seit mehr als zwei Jahren unermüdlich Aufklärungsarbeit leistet, zeigt sich extrem enttäuscht darüber, dass die Menschen nicht aufstehen und Nein sagen.

  
19.05.2022 09:31:32 [Konjunktion]
“Gesundheits”terror: Die Pläne der WHO und Affenpocken
Während offenbar im Hintergrund die nächste “Seuchensau” namens Affenpocken vorbereitet wird, macht Bill Gates’ WHO Nägel mit Köpfen und schafft – bei den ratifizierenden Staaten – Restdemokratie (wenn es diese je gegeben hat) und die jeweiligen Regierungen per Putsch-von-Oben ab. Mann kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die ersten Berichte von einer “Häufung von Affenpocken” mit einem “Besorgnis erregenden Trend” die Bevölkerung in die nächste Plandemie bzw. in den nächsten “Virus-Hoax” treiben sollen, um somit weiter die illegalen Zwangsmaßnahmen rechtfertigen zu können.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
19.05.2022 11:42:14 [Junge Welt]
Überall ist Wiese
Wie früher: King Hannahs lakonisches Rockalbum »I’m Not Sorry, I Was Just Being Me«. Na so was. Da dachte man jahrelang, »Indierock« sei mausetot – und dann kommen doch immer wieder neue Bands aus der Coronapause und ziehen das Genre auf links. Waren es in den vergangenen Jahren Snail Mail oder Goat Girl, sind es in der Klasse von 2022 die fulminanten Wet Leg und die nicht minder tollen King Hannah, die ansprechende Gitarrenmusik mit Schrägheit und dem bitteren Humor, der heutzutage nötig ist, gekonnt verbinden. King Hannah sind ein einigermaßen verlebt aussehendes junges Paar, das keines ist, und zwei weitere Musiker. Bei dem Paar, das keines ist, handelt es sich um Hannah Merrick und Craig Whittle.

  
19.05.2022 11:40:13 [Radio FM4]
Future macht die „negativste inspirierende Musik“ von allen
Auf seinem 9. Studioalbum „I Never Liked You“ bringt Future nochmal zum Ausdruck wie sehr seine Musik Rap in den letzten zehn Jahren beeinflusst hat und warum es für die meisten noch immer nur zum Ausleeren seines Hermès Aschenbechers reicht. In der Dokumentation zu „The Wizrd“, die 2019 erscheint, erwähnt Andre 3000 von Outkast einen Satz zu Future, der wahrscheinlich treffender seine Musik beschreibt als jeder Essay. Laut Andre 3000 macht Future die „negativste inspirierende Musik“ von allen Künstlern. Die Musik sei einerseits inhaltlich abstoßend, weil was der Typ rappt, ist nichts womit man unbedingt irgendwas zu tun haben will.

  
19.05.2022 11:37:47 [TAZ]
Vernichtet Keilschrift und Twitter
(Info: Richard Ovenden: „Bedrohte Bücher. Eine Geschichte der Zerstörung und Bewahrung des Wissens“. Aus dem Englischen von Ulrike Bischoff. Suhrkamp Verlag 2021, 416 Seiten, 28 Euro) Richard Ovenden ist Direktor der Bodleian Library in Oxford. Er berichtet über das Zerstören, um Geschichte auszulöschen. Wenn es um die Geschichte des Erinnerns und des Wissens geht, dann spielen seit Jahrtausenden der Menschheitsgeschichte schriftliche Zeugnisse eine überragende Rolle. Weil das so ist, sind es auch diese Zeugnisse, deren Erhalt oder Zerstörung zu bestimmten Anlässen geboten erscheint. Zerstörung, um eine Erinnerung zu vertilgen und durch eine neue zu ersetzen, Erhalt, um anhand des Wissens neue Erkenntnisse zu gewinnen.

  
19.05.2022 11:35:09 [Junge Welt]
König der Versager
(Info: »Slow Horses«, USA/UK 2022, Staffel 1, 6 Episoden, bei Apple TV+) In der Fernsehserie »Slow Horses« triumphiert Gary Oldman als abgefuckter Chef einer Spionageabteilung auf dem Abstellgleis. Das eindrücklichste Bild der Fernsehserie »Slow Horses« bei Apple TV+ ist kein abgehackter Kopf und auch keine Bombenexplosion am Flughafenterminal: Gary Oldman lümmelt in seiner Rolle als Jackson Lamb auf seinem Stuhl, die Füße in durchlöcherten Socken auf dem Schreibtisch zwischen einem überquellenden Aschenbecher und allerlei gestapelten Papieren. Oldman sieht aus, als hätte er sich für diese Rolle ein Leben lang nicht gewaschen.

  
19.05.2022 11:32:14 [Neues Deutschland]
Film "One of These Days": Hauptpreis Würdelosigkeit
(Info: »One Of These Days«: Deutschland/USA 2020, Regie: Bastian Günther. Mit: Carrie Preston, Joe Cole, Callie Hernandez, Chris Gann. 120 Minuten, Start: 19.5.) Der Film »One of These Days« zeigt Menschen als zugerichtete Konkurrenzwesen, die für einen Autogewinn alles tun. Im Jahr 1992 erfand ein so windiger wie findiger Autohändler in Texas ein Event, das später als »Hand on a Hardbody« einige Berühmtheit erlangen sollte, insbesondere als 2005 eine der Nachfolgeveranstaltungen aus dem Ruder lief. Es handelt sich dabei um einen Wettbewerb, bei dem, so die schlichte Idee, mehrere Kandidaten um einen Neuwagen herumstehen, diesen mit der Hand berühren und derjenige, der das am längsten durchhält, gewinnt das Auto.

  
19.05.2022 11:29:54 [Süddeutsche Zeitung]
"Sechs Tage unter Strom" im Kino: Die Drei von der Baustelle
Drei Klempner in Barcelona spielen sich selbst, und ihr Leben hat Spielfilmformat: "Sechs Tage unter Strom" von Neus Ballús. Sie kennen weder Burn-out noch Bore-out, ihre Arbeit ist lösungsorientiert und abwechslungsreich. Sie kommen viel herum, lernen ständig neue Leute kennen und sind abends trotzdem rechtzeitig zu Hause: Valero, Pep und Moha scheinen einiges richtig zu machen. Aber taugen die Helden des spanischen Films "Sechs Tage unter Strom - Unterwegs in Barcelona" auch als Vorbilder? Das hängt wohl vom Dünkel des Betrachters ab.
 Sport (8)
  
19.05.2022 09:47:38 [Zeit Online]
Europa League: Das Unikat eines Finales
Eintracht Frankfurt gewinnt gegen die Glasgow Rangers den Europacup. Im Gedächtnis wird weniger das Spiel bleiben, sondern vielmehr die Einzigartigkeit des Abends. Dass Kevin Trapp diesen Ball noch halten würde: unwahrscheinlich. Dass Eintracht Frankfurt, der Club, der die Nerven seiner Anhänger stets bis zum Äußersten reizt und deshalb die "Diva vom Main" genannt wird, ein Elfmeterschießen, ja sogar einen Europapokal gewinnt: sehr unwahrscheinlich. Dass dieses Finale in dieser Konstellation stattgefunden hat: eigentlich nicht mehr vorgesehen. Doch nun steht es da, fein eingraviert in den großen silbernen Pokal, Sportgemeinde Eintracht Frankfurt, Europa League Sieger 2022.

  
19.05.2022 09:44:25 [Sportschau]
Europa League: Die Nacht von Sevilla wird Frankfurts Geschichte verändern
Es begann mit Blut und endete mit Freudentränen: Eintracht Frankfurt holt im Finale den Europa-League-Titel. Dieser 18. Mai wird lange nachhallen. Es war schon weit nach Mitternacht in dieser historischen Nacht von Sevilla, als Oliver Glasner noch einmal richtig Anlauf nahm. Der Trainer von Eintracht Frankfurt rief seine Spieler dazu auf, eine Gasse zu bilden. Dann setzte der Österreicher zum Diver an und rutschte auf dem Bauch in Richtung Siegerehrung. Einmal kurz geschüttelt, versichert, dass die Hose nicht wie in Barcelona kaputtgegangen war, dann gab es die verdiente Medaille. In Gold. Für den Titel in der Europa League. Ein episches Ereignis für Stadt, Club und Fans.

  
19.05.2022 09:42:54 [Junge Welt]
Tennis: Ladet die Laserkanonen
Diese Woche läuft in Paris die Qualifikation für die diesjährigen French Open, das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres. Der Hauptwettbewerb beginnt am Sonntag. Das Turnier setzt diesmal ein Zeichen für Inklusion. Alle dürfen mitmachen, sogar Ungeimpfte und Russen. Der Weltranglistenerste Novak Djokovic verpasste nach einer zum weltpolitischen Ereignis aufgebauschten Farce die Australian Open im Januar, weil er keinen Covidimpfnachweis vorweisen konnte. Sein direkter Verfolger Daniil Medwedew wird das Turnier in Wimbledon im Juli verpassen, weil dort Sportler aus Russland und Belarus nicht willkommen sind.

  
19.05.2022 09:41:08 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
FIFA soll Millionen für Arbeiter in Qatar zahlen
enschenrechtsorganisationen und Fußball-Fans fordern vom Weltverband FIFA Entschädigungszahlungen in Millionenhöhe für Arbeitsmigranten in Qatar. Für zahlreiche Menschenrechtsverstöße seit der Vergabe der Fußball-WM im Jahr 2010 müssten mindestens 440 Millionen US-Dollar (etwa 420 Millionen Euro) bereitgestellt werden, heißt es in einem am Donnerstag veröffentlichten, offenen Brief mehrerer Organisationen an FIFA-Präsident Gianni Infantino. Diese Summe entspreche den Preisgeldern bei der Endrunde Ende des Jahres.

  
19.05.2022 09:39:32 [Neues Deutschland]
Relegation: Der neue Hamburger SV gegen die Alte Dame Hertha BSC
Die Zweitligafußballer des HSV und der Erstligist aus Berlin suchen auf verschiedenen Wegen den Erfolg in der Relegation. »Ich bin, wie ich bin«, erklär­te Tim Wal­ter am Dienstag sein Erfolgsgeheimnis. Und der Trainer des Hamburger SV scheint ein Freund des klaren Wortes zu sein. Die Relegation hätte sich irgendwer einmal ausgedacht, »weil es dann noch etwas mehr Fernsehgeld gibt«, kritisierte er. Diese zwei Spiele brauche man nicht. »Am Ende einer Saison sieht man immer, wer etwas verdient hat und wer nicht.« Das waren aber auch die einzig negativen Worte von Walter auf der Pressekonferenz vor dem Relegationshinspiel an diesem Donnerstag bei Hertha BSC.

  
19.05.2022 09:37:48 [Süddeutsche Zeitung]
Relegation zwischen Hertha und Hamburg: Legende in der falschen Stadt
Kaum jemand verkörpert die große Zeit des Hamburger SV so sehr wie Felix Magath. Nun muss er als Hertha-Trainer verhindern, dass der HSV in die erste Liga zurückkehrt. So viel Nostalgie bringt wohl nur einen nicht aus dem Konzept: Felix Magath. Der Tag, an dem Felix Magath zur Legende des Hamburger SV werden sollte, begann mit einer Überraschung. Es fehlten nur noch Stunden bis zum Anpfiff des Finales um den Europapokal der Landesmeister gegen Juventus Turin in Athen. Und Ernst Happel, seinerzeit Trainer des HSV, bat die Mannschaft nach dem Frühstück nicht zum üblichen Spaziergang.

  
19.05.2022 09:35:50 [TAZ]
Die Hoffnung heißt Tennis Borussia
Wenn der BFC Dynamo die schlimmste Version einer Vergangenheit wäre und Hertha die triste Gegenwart, dann droht mit Union eine furchtbare Zukunft. Berlin ist eine der wenigen europäischen Hauptstädte, deren Strahlkraft nicht durch einen maximal erfolgreichen Fußballklub verstärkt wird. Das heißt nicht, dass die Hauptstadtklubs uninteressant wären, aber sie haben nur ein überschaubares Publikum. Das passt schon zu einer Stadt, die im Grunde nichts anderes ist als zwölf Dutzend zusammenhängender Dörfer sehr unterschiedlichen Gepräges, die sich zufälligerweise einen gemeinsamen ÖPNV teilen.

  
19.05.2022 09:34:13 [N-TV]
Der FC Bayern langweilt einfach
Zuschauerzahlen im Free-TV? Sinken. Stars? Wollen ins Ausland wechseln. Meister? Immer derselbe. Die Bundesliga verliert an Attraktivität und das macht viele Entscheidungsträger nervös. Die neue Chefin der Deutschen Fußball-Liga vertraut auf Digitalisierung. Donata Hopfen macht sich Gedanken, Philipp Lahm plagen Sorgen, Hans-Joachim Watzke sieht Gefahren. Der Kampf der Fußball-Bundesliga um ihre Attraktivität beschäftigt die Protagonisten wie nie zuvor. Im Spannungsfeld zwischen abwandernden Stars, zurückkehrenden Großklubs, Kommerz-Kritik und Langweile-Debatte muss die Eliteklasse ihren Weg in die Zukunft finden.
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
  
19.05.2022 15:32:28 [Der Postillon]
Wegen Pocken: Lauterbach plant Maskenpflicht für Affen
(Satire): Sicher ist sicher: Angesichts der zunehmenden Verbreitung des Affenpocken-Erregers in Europa hat Gesundheitsminister Karl Lauterbach heute eine Maskenpflicht für Affen angekündigt. "Noch wissen wir nicht wirklich viel über die Affenpocken", erklärte Lauterbach. "Aber die werden ja nicht umsonst so heißen. Daher wäre eine Maskenpflicht für Affen sicherlich eine effiziente Maßnahme, die gleichzeitig eine nicht allzu große Einschränkung ihrer Grundrechte bedeuten würde."
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum