Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (8)
Aktuelle Themen (5)

Frei lassen für aktuelle Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (1)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (2)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (2)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (4)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (4)

International (8)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (3)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (6)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (11)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (2)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (10)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
13.06.2021 19:12:21 [Aktuelle Sozialpolitik]
Es geht wieder aufwärts. Leider auch mit der Kinderarbeit
Der „Child Labour“-Bericht, der alle vier Jahre veröffentlicht wird, verdeutlicht, dass die Fortschritte bei der Überwindung von Kinderarbeit zum ersten Mal seit 20 Jahren ins Stocken geraten sind. Damit hat sich der bislang positive Trend umgekehrt: Zwischen 2000 und 2016 war die Zahl der Mädchen und Jungen in Kinderarbeit noch um 94 Millionen gesunken, berichtet UNICEF. Die Zahl der jungen Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren in Kinderarbeit ist deutlich angestiegen, so dass diese Altersgruppe nun weltweit etwas mehr als die Hälfte der von Kinderarbeit betroffenen Kinder stellt.

  
13.06.2021 19:08:45 [M 7]
Grüne Schattenspiele
Allein das Räsonnement ist heikel. Aber fangen wir mit einem Bericht an, den kürzlich ein Vertreter eines modernen, international operierenden IT-Unternehmens erstattete. Er selbst ist ein international sozialisierter, moderner Mensch, dem man nicht nachsagen kann, er stünde für antiquierte Lebenskonzepte oder ein traditionelles, eingestaubtes Rollenverständnis. Er erzählte, dass es in seinem Konzern, dort vor allem in Skandinavien, mittlerweile Usus sei, gemäß einer selbst gewählten Quote Frauen auf Vorstandsposten zu setzen.

  
13.06.2021 19:06:07 [IMI-Online]
Militarisierung des Mittelmeers
Die interkontinentale Mittelmeerregion verbindet Afrika, Asien und Europa, den Indischen Ozean, den Atlantik und das Schwarze Meer. Ian Chambers zeigt in seinem Buch „Mediterranean Crossings“ auf, wie das Mittelmeer Anfang des 19. Jahrhunderts – bevor es als Konzept in den europäischen Sprachgebrauch drang – ein durch die Fluidität des Austausches geprägter Raum war. Menschen, Waren, Melodien und Gedanken bewegten sich zwischen den Küsten. Heute sind Menschen, die einfach nur mit ihren Gedanken und Melodien übersetzen wollen, gewaltsamen Push-Backs, der Gefahr des Ertrinkens und der drohenden Inhaftierung bei Ankunft in der EU ausgesetzt.

  
13.06.2021 18:57:45 [Heise]
Grünen-Wahlprogramm: Staatstrojaner wieder gekippt – aber Kampfdrohnen "prüfen"
Beim Parteitag von Bündnis 90/Die Grünen hat die Parteibasis eine Änderung im Wahlprogramm durchgesetzt und sich damit klar gegen die Online-Durchsuchung elektronischer Geräte ausgesprochen (auch als Quellen-TKÜ oder Staatstrojaner bekannt). Die rein digital stattfindende Bundesdelegiertenkonferenz votierte mehrheitlich für einen Änderungsantrag im Kapitel 5 ("Zusammen leben") des Entwurfs zum Wahlprogramm für die Bundestagswahl am 26. September. Durch die Änderung unterliegt die vom Bundesvorstand der Partei vorgelegte Version, in der sich die Grünen eigentlich mit einer "rechtsstaatlich ausgestalteten Quellen-TKÜ" zum Einsatz eines Staatstrojaners bekannt hatten.

  
13.06.2021 18:54:36 [Wirtschaftswunder]
Angst vor steigenden Preisen – Vorsicht, Inflationsbetrüger!
Wenn die Preise steigen, werden immer jene Warner laut, die deshalb gleich Gespenster und Geißeln prophezeien. Dabei kommt der Alarm immer aus einer Richtung – und ist ganz offenbar politisch motiviert. Wer gerade eine Reise bucht, weiß, wovon die Rede ist. Wer Holz für die Hütte braucht, auch. Beim Tanken drehen die Zahlen seit Januar ohnehin schneller. Die Preise steigen. Offiziell gemessen liegt die Inflation bei 2,5 Prozent. Was zwar früher üblich war, es jetzt aber jahrelang nicht gab.

  
13.06.2021 18:50:07 [Tichys Einblick]
Maskenpflicht: Kubicki fordert Ende, Lambrecht Überprüfung
Die Maske ist das Symbol der Pandemie – und ihr Nutzen bis heute umstritten. Während mittlerweile gesichert ist, dass Stoffmasken die Übertragung durch Aerosole kaum aufhalten können, gibt es bei medizinischen Masken zumindest die theoretische Möglichkeit – allerdings nur bei korrekter Tragweise, die bei FFP2-Masken die Atmung allerdings erheblich erschwert – daher tragen sie die meisten Menschen die meiste Zeit falsch. Eine neue Studie aus den USA zeigt, dass das allgemeine Maskenmandat das Infektionsgeschehen insgesamt kaum verändern kann. Dem folgend trennen sich immer mehr Staaten von dieser letzten Pflicht wie z.B. Dänemark.

  
13.06.2021 18:46:37 [Heise]
Gegen Drohnen unterlegen: Bundeswehr hätte "kaum eine Chance gehabt"
Deutschland ist nach einer Analyse der Bundeswehr-Denkfabrik GIDS kaum gerüstet gegen die immer komplexer werdende Technik für Angriffe mit Kampfdrohnen. Die Experten des Hamburger Thinktanks haben dazu den internationalen Markt sowie den Verlauf der Kämpfe um Berg-Karabach untersucht, wo Aserbaidschan im vergangenen Jahr Armenien mit Drohnen besiegt hatte. "Um es mal ganz drastisch auszudrücken: Wenn die Bundeswehr in diesem konkreten Konflikt gegen Aserbaidschan hätte kämpfen müssen, hätte sie kaum eine Chance gehabt", stellt Oberstleutnant Michael Karl fest, GIDS-Experte für moderne Kriegsführung und neue Technologien.

  
13.06.2021 18:41:27 [Neues Deutschland]
G7-Gipfel: Vereint gegen China
China war auf dem G7-Gipfel in Cornwall zwar nicht vertreten, stand aber im Mittelpunkt der Gespräche: In der Abschlusserklärung ihres Gipfels im südenglischen Cornwall kritisierten die führenden westlichen Industrienationen ungewöhnlich deutlich die Volksrepublik China für unfaire Handelspraktiken, Menschenrechtsverstöße gegen Uiguren in der Provinz Xinjiang und das harte Vorgehen gegen die Opposition in Hongkong. Auch fordern die G7-Staaten eine vertiefte Untersuchung der Weltgesundheitsorganisation zum Ursprung der Corona-Pandemie.

  
13.06.2021 18:39:54 [Anderwelt Online]
Fußball EM: Christian Eriksen wurde vor zwei Wochen gegen Corona geimpft
„Die Mannschaft“ von Herrn Löw durfte sich vor der EM nicht impfen lassen. Man befürchtete Ausfälle wegen möglicher Nebenwirkungen. Wie der beinahe tödliche Zusammenbruch des dänischen Nationalspielers Christian Eriksen jetzt gezeigt hat, wurde wahrscheinlich sogar Schlimmeres verhindert. Eriksen wurde vor zwei Wochen geimpft. Die Impfschäden durch die Corona-Impfungen werden nicht breit veröffentlicht. Tatsache ist aber, dass die Todesfälle nach der Impfung bereits die 1.000 übersteigen und gravierende Impfschäden in mehr als 10.000 Fällen dokumentiert sind. Dabei sollte nicht übersehen werden, dass die Anzahl der Impftoten unvollständig ist, weil zu wenig Obduktionen durchgeführt werden und mit aller Finesse weggelogen.

13.06.2021 18:38:08 [Vera Lengsfeld]
Die Inzidenz sinkt und sinkt – die Bundesnotbremse bleibt
Die Corona-Meldungen in MDR-Kultur klangen richtig gut: In Sachsen und Sachsen-Anhalt liegt die Zahl inzwischen deutlich unter 20, Thüringen bei knapp über 20. Dabei, das kann man nur immer wieder betonen, werden alle positiv Getesteten, auch jene, bei denen lediglich nicht infektiöse Virentrümmer entdeckt wurden, als „Neuinfektion“ gezählt. Auch bei den rapide sinkenden Todeszahlen, wird nicht mehr „an und mit“ unterschieden. Allen diesen Tricksereien zum Trotz ist die Pandemie am Ende. Die Bundesregierung war sogar gezwungen, Reisewarnungen zurückzunehmen. Man könnte in viele Länder wieder unbesorgt reisen, wovon die Regierung aber abrät.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (8)
  
13.06.2021 19:08:45 [M 7]
Grüne Schattenspiele
Allein das Räsonnement ist heikel. Aber fangen wir mit einem Bericht an, den kürzlich ein Vertreter eines modernen, international operierenden IT-Unternehmens erstattete. Er selbst ist ein international sozialisierter, moderner Mensch, dem man nicht nachsagen kann, er stünde für antiquierte Lebenskonzepte oder ein traditionelles, eingestaubtes Rollenverständnis. Er erzählte, dass es in seinem Konzern, dort vor allem in Skandinavien, mittlerweile Usus sei, gemäß einer selbst gewählten Quote Frauen auf Vorstandsposten zu setzen.

  
13.06.2021 17:13:06 [Kontext Wochenzeitung]
Corona-Opening: Keine Chance für die Krake Amazon
Der Verkauf von Büchern macht nicht reich, aber zufrieden. "Es ist ein toller Beruf", sagt Beate Hiller von "Buch im Süden" in Stuttgart-Heslach. Gegen Amazon setzt sie sich erfolgreich zur Wehr, Corona hat sie passabel überstanden. Seit 1989 ist "Buch im Süden" Beate Hillers Laden. 2015 erhielt sie den Preis "ausgezeichnete Buchhandlung" und ihre Kunden danken ihr für ihr Engagement fürs gute Buch. Als Hiller wegen Corona schließen musste, nutzte ihre Kundschaft den Webshop, bestellte also bei ihr und Hiller sowie ihre Mitarbeiterinnen lieferten die Bücher aus. Dass ihre Kunden bei ihr und nicht bei "der Krake Amazon", wie sie sagt, bestellen, habe sie sehr gefreut. "Und das machen die auch ganz bewusst", erzählt sie im Gespräch mit Stefan Siller.

  
13.06.2021 15:06:06 [Deutschlandfunk]
50 Jahre Pentagon Papers: Von Lügen und Verheimlichungen der US-Politik
Das US-Verteidigungsministerium selbst hatte mit den Pentagon Papers dokumentieren lassen, wie die amerikanische Öffentlichkeit während des Vietnamkriegs belogen wurde. Die Veröffentlichung dieser Dokumente hat bis heute Folgen für das Vertrauen der Amerikaner in die Politik. Daniel Ellsberg war seit 1969 beim regierungsnahen think tank der Rand Corporation angestellt. Zusammen mit seinen Kollegen arbeitete er an einem streng geheimen Konvolut. Im Zentrum stand die Vietnam-Politik wechselnder amerikanischer Regierungen aus über drei Jahrzehnten. Daraus entstand eine voluminöse Sammlung von Dokumenten aus dem Verteidigungsministerium, genannt: die Pentagon Papers.

  
13.06.2021 14:59:01 [Buchkomplizen]
Afghanistan: Pentagon entwickelt nach Abzug der Truppen ein neues Konzept des Fernkriegs
Während die US-Truppen und auch die übrigen Nato-Verbände nach der Entscheidung des US-Präsidenten Joe Biden bis zum symbolträchtigen 11.9. spätestens abgezogen sein sollen, rücken in manchen Regionen bereits die Taliban vor und sichern sich die Kontrolle über weitere Regionen. 20 Jahre nach Beginn des Krieges scheint der militärische Einsatz nur einen Aufschub bis zur Wiederkehr einer womöglich etwas veränderten Taliban-Herrschaft geleistet zu haben. Die Taliban haben schon einmal weitere Friedensgespräche ausgesetzt, bis alle ausländischen Truppen das Land verlassen haben, weitere 7000 Gefangene freigelassen werden, die UN-Sanktionen fallen und sie als legitime Regierung anerkannt werden.

  
13.06.2021 12:34:50 [Egon W. Kreutzer]
Mit der Lieferkette um den Hals …
Es gab Zeiten, da war die Welt eingeteilt in die „freie Welt“ und in die „kommunistischen“ Staaten. Heute gibt es, wie es scheint, nur noch Kommunisten. Damals war für aller Augen sichtbar, dass freies Wirtschaften erfolgreicher war als gelenktes, vorgeplantes, vorgeschriebenes Wirtschaften. Das führte dazu, dass die Reichen in der freien Welt sehr viel reicher wurden als die Nomenklatura in den kommunistischen Staaten, und dass die Armen in den kommunistischen Staaten sehr viel ärmer waren als die Arbeitslosen in der freien Welt, obwohl die Einkommensunterschiede bei den Kommunisten sehr viel geringer waren als bei den Kapitalisten.

13.06.2021 12:08:35 [Ceiberweiber]
Türkis-rote Korruption: viel Arbeit für die Justiz
Die Korruptionsstaatsanwaltschaft hat viel Arbeit, und es kommt noch mehr auf sie zu, wenn sie dem gesamten Umfang politischer Korruption auf Basis ihrer bisherigen Ermittlungen nachgeht. Man kann beim Ibiza-U-Ausschuss und bei den Casinos Austria ansetzen und auf weitere Verbindungen hinweisen. Dabei ist, was für türkise Politiker gelten soll, natürlich jene Latte, an der alle anderen gemessen werden müssen. Auch weist türkise Korruption auf Verstrickungen anderer politischer Lager hin, sodass man diese auch nicht exakt voneinander abgrenzen kann. Daher muss man besonders aufmerksam sein, wenn z.B. von Falschaussagen in U-Ausschüssen die Rede ist, von Kickbacks aller Art oder Veruntreuung und Postenbesetzungen.

  
13.06.2021 10:04:25 [Telepolis]
Clan-Kriminalität: Der Thriller vor der Haustür
"Telepolis" berichtete verschiedentlich über Clan- und Mafiakriminalität, machte aber auch schon darauf aufmerksam, dass vor allem NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) das Thema gern dazu dient, mediale Präsenz zu zeigen. Da kommt ein Clan-Aufreger von Zeit zu Zeit ganz gut. Vergangene Woche gab es eine solche Gelegenheit: Großrazzia in Nordrhein-Westfalen (NRW). In NRW – mit dem Schwerpunkt Ruhrgebiet – hat sich die organisierte Kriminalität in den vergangenen Jahrzehnten zu einem Problem erster Ordnung ausgewachsen: Ein Eldorado der Sonderklasse, die Polizei sprach schon von einem Mafiaparadies. Jetzt war das Sondereinsatzkommando (SEK) im Bundesland im Einsatz. Worum ging es?

  
13.06.2021 07:21:56 [Brave New Europe]
G20: hypocrisy, cynicism and indecency
The G20 summit in Italy ended with the signing of the “Rome Declaration” as a “voluntary orientation for current and future action for global health” – and one knows how effective voluntary policy is. 1. The Declaration never, not even once, refers to the ‘universal right to health’. It does not mention it, confirming what the dominant groups have been doing for years: erasing it from the world political agenda and with it the principle that guaranteeing health universally, i.e. for all, is an institutional obligation for the public authorities, the states, and not a political option of magnanimity or compassion towards ‘the poor’ on the part of world leaders.
 Aktuelle Themen (5)
  
13.06.2021 18:57:45 [Heise]
Grünen-Wahlprogramm: Staatstrojaner wieder gekippt – aber Kampfdrohnen "prüfen"
Beim Parteitag von Bündnis 90/Die Grünen hat die Parteibasis eine Änderung im Wahlprogramm durchgesetzt und sich damit klar gegen die Online-Durchsuchung elektronischer Geräte ausgesprochen (auch als Quellen-TKÜ oder Staatstrojaner bekannt). Die rein digital stattfindende Bundesdelegiertenkonferenz votierte mehrheitlich für einen Änderungsantrag im Kapitel 5 ("Zusammen leben") des Entwurfs zum Wahlprogramm für die Bundestagswahl am 26. September. Durch die Änderung unterliegt die vom Bundesvorstand der Partei vorgelegte Version, in der sich die Grünen eigentlich mit einer "rechtsstaatlich ausgestalteten Quellen-TKÜ" zum Einsatz eines Staatstrojaners bekannt hatten.

  
13.06.2021 18:41:27 [Neues Deutschland]
G7-Gipfel: Vereint gegen China
China war auf dem G7-Gipfel in Cornwall zwar nicht vertreten, stand aber im Mittelpunkt der Gespräche: In der Abschlusserklärung ihres Gipfels im südenglischen Cornwall kritisierten die führenden westlichen Industrienationen ungewöhnlich deutlich die Volksrepublik China für unfaire Handelspraktiken, Menschenrechtsverstöße gegen Uiguren in der Provinz Xinjiang und das harte Vorgehen gegen die Opposition in Hongkong. Auch fordern die G7-Staaten eine vertiefte Untersuchung der Weltgesundheitsorganisation zum Ursprung der Corona-Pandemie.

  
13.06.2021 15:08:11 [Augen geradeaus!]
Knappe Mehrheit billigt im Grünen-Wahlprogramm mögliche Beschaffung bewaffneter Drohnen
Die Grünen haben sich in ihrem Wahlprogramm zur Bundestagswahl im September darauf festgelegt, die Beschaffung von bewaffneten Drohnen für die Bundeswehr grundsätzlich zu ermöglichen. Mit der knappen Mehrheit von vier Stimmen billigte die Bundesdelegiertenkonferenz der Partei einen Antrag, der solche Systeme unter bestimmten Umständen zum Schutz der Soldaten zulassen soll. Mit der online-Abstimmung auf dem virtuellen Parteitag lehnten die Delegierten äußerst knapp einen Antrag ab, mit dem die Beschaffung der bewaffneten unbemannten Systeme für die Bundeswehr grundsätzlich ausgeschlossen werden sollte.

  
13.06.2021 12:15:46 [Stern]
Der Betrug mit den Intensivbetten ist Freiheitsberaubung
Seit Januar weiß das Gesundheitsministerium in Berlin, dass die Zahlen der gemeldeten Intensivbetten falsch sind. Das RKI hatte bereits im Januar dieses Jahres Alarm geschlagen und darüber informiert, erklärt der Bundesrechnungshof in seinem Bericht. Und weiter konstatierte das RKI: Die Intensivbelegung sei "nicht mehr für eine Bewertung der Situation geeignet". Trotzdem wurden auf Grundlage dieser falschen Zahlen die dramatischsten Einschränkungen der bürgerlichen Freiheiten in Deutschland nach dem Krieg beschlossen und durchgesetzt. Obwohl man wusste, dass die Zahlen nicht verlässlich sind.

  
13.06.2021 07:12:01 [RT DE]
Zwei Gesichter der Haager (Un-)Gerechtigkeit
Für einige ging der serbische General Ratko Mladić direkt vom Haager Tribunal ins Reich der Legenden ein. Andere bedauern, dass das Urteil nicht zur Erfüllung der Forderungen geführt hat, dass Mladić Völkermord auch an anderen Orten als Srebrenica "zugeschrieben" wird. Der Bürgerkrieg im ehemaligen Jugoslawien hat viele Helden und Kriminelle hervorgebracht. Während die Kriminellen immer aus den Reihen "der Anderen" kommen, sind die Helden nach der Regel immer Vertreter "meines Volkes". In diesem Sinne sollte auch das rechtskräftige Urteil gegen den General Ratko Mladić betrachtet werden.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)
  
13.06.2021 18:54:36 [Wirtschaftswunder]
Angst vor steigenden Preisen – Vorsicht, Inflationsbetrüger!
Wenn die Preise steigen, werden immer jene Warner laut, die deshalb gleich Gespenster und Geißeln prophezeien. Dabei kommt der Alarm immer aus einer Richtung – und ist ganz offenbar politisch motiviert. Wer gerade eine Reise bucht, weiß, wovon die Rede ist. Wer Holz für die Hütte braucht, auch. Beim Tanken drehen die Zahlen seit Januar ohnehin schneller. Die Preise steigen. Offiziell gemessen liegt die Inflation bei 2,5 Prozent. Was zwar früher üblich war, es jetzt aber jahrelang nicht gab.

  
13.06.2021 17:14:51 [Tichys Einblick]
Macht und Ohnmacht in der Autoindustrie
Macht ist vergänglich, auch in der Autoindustrie. Der Fall von Ex-VW-Chef Martin Winterkorn macht das sehr deutlich – eine Warnung für alle Wirtschafts-Mächtigen. Winterkorn war auf dem Höhepunkt seiner Macht Herrscher über mehr als 600.000 Mitarbeiter und 12 selbständige Automobilunternehmen mit allem, was auf Land Räder hatte, und einem Jahressalär im ansehnlichen zweistelligen Millionenbereich. In dem Reich, das er mit einer Verdopplung des Konzern-Absatzes auf 10 Millionen Automobile in seiner Amtszeit selber geschaffen hat – so viel Fairness muss sein – ging die „Sonne niemals unter“ – wobei Winterkorn einem on-dit zufolge Sonnenaufgänge meist im Flieger erlebte beim Studium von Vorstands-Vorlagen.

  
13.06.2021 14:40:32 [Start-Trading]
DAX-Ausblick: Der Irrsinn der Zentralbanken
Die Aktienmärkte befinden sich in ruhigem Fahrwasser. Der DAX notiert wieder in der Nähe seines Allzeithochs. Trotz der vielen Diskussionen am Markt, um Tapering, Inflation oder ein mögliches Ende der Niedrigzinsphase, steigen die Kurse steigen munter weiter. Zu dieser Entwicklung haben die Zentralbanken FED und EZB beigetragen. Sie haben es geschafft, dass kein Staubkorn die Aussichten an den Börsen trüben kann. Anleger lassen sich nicht lange bitten und kaufen Aktien. Ein wenig irritierend wirkt diese mediale Aufmachung der Zentralbanksitzungen schon.

  
13.06.2021 12:10:42 [Junge Welt]
Wettkampf um Hightechproduktion: Aufholen ohne einzuholen
Es ist die nächste Kampfansage der US-Regierung an China: das eine Viertelbillion US-Dollar schwere Investitionspaket, das der Senat in dieser Woche beschlossen hat, und das nur noch vom Repräsentantenhaus abgesegnet werden muss. Es stellt, verteilt über die kommenden fünf Jahre, rund 250 Milliarden Dollar bereit, um Forschung und Entwicklung in zentralen Hightechsparten von Halbleitern und Telekommunikation über künstliche Intelligenz bis zu Robotik zu fördern. »Wir wollen nicht, dass Amerika in diesem Jahrhundert eine mittelmäßige Nation wird«, erläuterte Charles Schumer, demokratischer Mehrheitsführer im Senat, das Ziel des Programms: »Wir wollen nicht, dass die Tage unter unserer Regie zu Ende gehen.«

  
13.06.2021 10:11:42 [Junge Welt]
Krise im Libanon: Der alltägliche Mangel
Im Libanon verschlechtert sich wirtschaftliche Lage zusehends. Strom und Lebensmittel sind kaum erschwinglich. Hinter dem Empfangstresen des Hotels in Beirut in dem Aschraf arbeitet, sieht der junge Mann bei diesem Besuch noch schmaler und blasser aus als sonst. »Mein Monatslohn ist auf 80 US-Dollar geschrumpft«, umgerechnet sind das ungefähr eine Million Libanesische Pfund (LBP). »Das Geld zerfließt einem in den Händen, wenn man einkaufen geht«, erzählt er im Gespräch mit jW. »Ein Liter Milch kostet 15.000 Pfund, Milchpulver ist kaum zu bekommen. Fleisch können wir vergessen, ein Kilo kostet 100.000 Pfund.«
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (1)
  
13.06.2021 15:12:16 [Telepolis]
Recherche schafft Relevanz
Medienkritik zum Corona-Journalismus (Teil 7): Publizierte Nachrichten ist normalerweise nicht anzusehen, wie relevant sie sind, weil die zur Einordnung notwendigen Angaben fehlen, aus welchem Pool sie geschöpft wurden. Die Tageszeitungen enthalten seit über einem Jahr täglich Polizeimeldungen zu mutmaßlichen Verstößen gegen Corona-Auflagen. Diese Nachrichten stammen keineswegs nur aus dem Verbreitungsgebiet, sondern aus ganz Deutschland, Europa oder sogar der Welt. Ist nun aber die aufgelöste "Corona-Party" eine der ganz wenigen und gerade deshalb ungeheuerlichen Regelwidrigkeiten?
 Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (2)
  
13.06.2021 15:15:36 [Deutschlandfunk]
Entschädigungszahlung: Volkswagen simuliert Aufklärung
(Anm. v. NNE: Klassenjustiz pur! Für den Ex-Konzernchef teure Spitzenjuristen als Deal-Anwälte, für die Betroffenen Entschädigungen am St. Nimmerleinstag in Deutschland! Das Ganze dann noch geschickt medial unters Volk gebracht nach dem Motto: wir tun was für die Gerechtigkeit. Gut, dass der Deutschlandfunk-Kommentator darauf nicht hereingefallen ist.) Artikeltext: Dieselgate – klingelt da was? Der millionenfache Betrug mittels manipulierter Abgasreinigung von Dieselmotoren flog im September 2015 auf. Er ist der ewige Wiedergänger unter den großen Industrieskandalen. Geduld war in dieser Sache von der ersten Stunde an eine gefragte Tugend.

  
13.06.2021 14:57:05 [ScienceFiles]
Facebook will dafür sorgen, dass Sie sich impfen lassen
Facebook hat vor drei Tagen im Facebook-Blog eine “Allianz” mit “führenden Gesundheitsorganisationen” angekündigt, darunter Merck, die WHO und die Weltbank, alle für ihre hervoragende Expertise in Sachen Gesundheit bekannt. Ziel der “Allianz”, die von Facebook und Merck mit jeweils 20 Millionen US-Dollar finanziert wird, ist es zunächst, gegen “vaccine hesitancy”, also gegen diejenigen, die sich nicht impfen lassen wollen, vorzugehen. Und natürlich geht es auch um Gleichheit, darum, den armen Menschen in der Dritten Welt, dem, was man früher tinpot little African countries genannt hat, das Heil westlicher Impfung zu bringen, damit keine “Impf-Apartheid” entsteht.
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (2)
  
13.06.2021 17:10:38 [Heise]
Trump-Regierung spähte führende Oppositionspolitiker via Apple aus
Die Regierung des früheren US-Präsidenten Donald Trump schreckte während einer Untersuchung geleakter Verschlusssachen rund um eine potenzielle Einmischung Russlands in den Wahlkampf zugunsten des Republikaners nicht vor einem höchst ungewöhnlichen Schritt zurück: Staatsanwälte des US-Justizministeriums forderten 2017 und 2018 von Apple Daten von den Konten von mindestens zwei Demokraten im Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses sowie ihrer Mitarbeiter und Familienmitglieder an – eines davon war minderjährig.

  
13.06.2021 12:20:04 [Heise]
Trotz Lockdown: Bundeskriminalamt hat 2020 deutlich mehr Fluggastdaten erfasst
Obwohl der Flugverkehr im Corona-Jahr 2020 deutlich abnahm und die Zahl der Passagiere hierzulande laut dem Statistischen Bundesamt um 75 Prozent gegenüber 2019 sank, hat das Bundeskriminalamt (BKA) im vergangenen Jahr deutlich mehr Fluggastdaten gesammelt. So verarbeitete die zuständige Fluggastdatenzentralstelle bei der Polizeibehörde 2020 insgesamt rund 105 Millionen Datensätze über Passagiere, die in Deutschland starten oder landen. Im Vorjahr waren es circa 78 Millionen gewesen, also rund 35 Prozent weniger.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)
  
13.06.2021 19:06:07 [IMI-Online]
Militarisierung des Mittelmeers
Die interkontinentale Mittelmeerregion verbindet Afrika, Asien und Europa, den Indischen Ozean, den Atlantik und das Schwarze Meer. Ian Chambers zeigt in seinem Buch „Mediterranean Crossings“ auf, wie das Mittelmeer Anfang des 19. Jahrhunderts – bevor es als Konzept in den europäischen Sprachgebrauch drang – ein durch die Fluidität des Austausches geprägter Raum war. Menschen, Waren, Melodien und Gedanken bewegten sich zwischen den Küsten. Heute sind Menschen, die einfach nur mit ihren Gedanken und Melodien übersetzen wollen, gewaltsamen Push-Backs, der Gefahr des Ertrinkens und der drohenden Inhaftierung bei Ankunft in der EU ausgesetzt.

  
13.06.2021 18:46:37 [Heise]
Gegen Drohnen unterlegen: Bundeswehr hätte "kaum eine Chance gehabt"
Deutschland ist nach einer Analyse der Bundeswehr-Denkfabrik GIDS kaum gerüstet gegen die immer komplexer werdende Technik für Angriffe mit Kampfdrohnen. Die Experten des Hamburger Thinktanks haben dazu den internationalen Markt sowie den Verlauf der Kämpfe um Berg-Karabach untersucht, wo Aserbaidschan im vergangenen Jahr Armenien mit Drohnen besiegt hatte. "Um es mal ganz drastisch auszudrücken: Wenn die Bundeswehr in diesem konkreten Konflikt gegen Aserbaidschan hätte kämpfen müssen, hätte sie kaum eine Chance gehabt", stellt Oberstleutnant Michael Karl fest, GIDS-Experte für moderne Kriegsführung und neue Technologien.
 Deutschland (4)
  
13.06.2021 18:50:07 [Tichys Einblick]
Maskenpflicht: Kubicki fordert Ende, Lambrecht Überprüfung
Die Maske ist das Symbol der Pandemie – und ihr Nutzen bis heute umstritten. Während mittlerweile gesichert ist, dass Stoffmasken die Übertragung durch Aerosole kaum aufhalten können, gibt es bei medizinischen Masken zumindest die theoretische Möglichkeit – allerdings nur bei korrekter Tragweise, die bei FFP2-Masken die Atmung allerdings erheblich erschwert – daher tragen sie die meisten Menschen die meiste Zeit falsch. Eine neue Studie aus den USA zeigt, dass das allgemeine Maskenmandat das Infektionsgeschehen insgesamt kaum verändern kann. Dem folgend trennen sich immer mehr Staaten von dieser letzten Pflicht wie z.B. Dänemark.

  
13.06.2021 10:08:37 [RT DE]
NRW hält an Masken und Pflichttests für Schüler fest
Der Sommer hält Einzug in Deutschland, das offenkundig saisonale Coronavirus SARS-CoV-2 macht sich rar. Die vom Robert Koch-Institut (RKI) berechneten Sieben-Tage-Inzidenzen befinden sich im Sinkflug. Am Donnerstag war dieser Wert für ganz Deutschland auf 19,3 Positivfälle pro 100.000 Einwohner gefallen. So lockern die Bundesländer ihre Corona-Maßnahmen: Gastronomie und Freizeitparks öffnen, größere Veranstaltungen werden erlaubt, der Präsenzunterricht startet. Gelockert wird vielerorts auch die Testpflicht. Nur Schulkinder stehen weiter hintan.

  
13.06.2021 10:01:20 [TAZ]
Hamburg bekämpft öffentliches Feiern: Die neuen Trinkregeln
In Hamburg werden Orte, an denen junge Menschen Alkohol trinken, zu „Hotspots“ erklärt und von der Polizei geräumt – aber Kneipen dürfen öffnen. Es klang gut, was der Erste Bürgermeister seinen Hamburgern in dieser Woche zu sagen hatte, nach Mutmachen am vorläufigen Ende der Entbehrungen, wie wir sie kannten: „Wir können den Sommer genießen“, sagte Peter Tschentscher (SPD) und schaffte es damit prompt auf die Titelseite des "Hamburger Abendblatts". Und dann folgten allerlei Lockerungen des Pandemie-Regimes. Unter freiem Himmel dürfen sich wieder zehn Menschen treffen, Sport treiben, Veranstaltungen wie der „Hamburger Dom“ sollen möglich sein.

  
13.06.2021 09:47:55 [TAZ]
Hamburgs Polizei: Mehr Taser, mehr Gewalt
Dass Taser nicht zwangsläufig Leben retten, hat sich gerade erst vor zwei Wochen gezeigt: Ein Hamburger Polizist erschoss Omar, einen Palästinenser, der aus dem Libanon geflohen war. Sowohl die Streifenpolizei als auch ein Spezialeinsatzkommando (SEK) waren vor Ort. Sie haben nach eigener Darstellung zuerst Pfefferspray und dann das erwähnte „Distanz-Elektroimpulsgerät“ (DEIG) gegen ihn eingesetzt – jedoch ohne Erfolg. Auf den ersten Blick schienen die Voraussetzungen für den Elektroschocker-Einsatz perfekt zu sein: Mehr als zehn Beamte waren vor Ort. Omar war allein und trug keine Schusswaffe bei sich. Ob er überhaupt bewaffnet war, ist umstritten.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (4)
  
13.06.2021 15:19:20 [Brave New Europe]
Europe home alone
There was something painfully neurotic about Boris Johnson’s recent G7 interview. A psychoanalyst might have seized on how Britain’s “special relationship” with America became a “deep and meaningful” then an “indestructible” relationship. This impulse to reaffirm an Anglo-American marriage only serves to highlight the opposite: the strains on transatlantic relations and America’s growing exasperation with EU-UK shenanigans. In the heat of the Brexit debate, Remainers painted a hellscape of an Anglo-American world of authoritarian populism where everyone eats chlorinated chicken for breakfast, lunch and dinner.

  
13.06.2021 14:50:53 [Amerika 21]
Konträre Einschätzungen zu Kuba im Europäischen Parlament
Vier Europaabgeordnete zweier rechtskonservativer Parteien aus Spanien haben eine Plenardebatte im Europäischen Parlament (EU) über deren eigene Resolution mit dem Titel "Die Politische Situation und die Menschenrechte in Kuba" initiiert. Sie verwiesen darin ausschließlich auf die "Künstler und Intellektuellen" im Stadtteil San Isidro von Havanna, die sich als Bewegung (MSI) bezeichnen und so auch in westlichen Medien bekannt gemacht worden sind. Die Gruppe MSI ist höchst umstritten, weil sie nachweislich von den USA finanziell, politisch und medial unterstützt wird, und es gibt Hinweise, dass einige Vorkommnisse inszeniert und provoziert worden sind.

  
13.06.2021 12:31:08 [Brave New Europe]
The slow suicide of the European left-wing parties
The crisis of the European left and the emergence of a double right-wing policy. Over the past decade, many eurozone governments have had variable lifespans, but what they have in common is their instability, showing the volatility of the voters, ready to change their choices. Since the changes are the reflection of popular electoral attitude, one can deduce that this is the volatility of an electorate and public opinion ready to take a position and in a short time deny it. But is it really so? The Italian case stands out in this game of change, but it is not a singular case.

  
13.06.2021 12:17:50 [Tichys Einblick]
Die EU-Kommission rüstet zum finalen Feldzug gegen Karlsruhe
Die EU-Kommission hat einen Unterwerfungskampf gegen die Nationalstaaten begonnen. Im Mai 2020 fällte das deutsche Verfassungsgericht ein damals zunächst aufsehenerregendes Urteil zu den Anleihenkäufen der EZB. Es äußerte nicht nur die Vermutung, dass diese Käufe ohne weitere einleuchtende Begründung illegal sein könnten, es erteilte auch dem EuGH eine Ohrfeige, dem es bescheinigte, der EZB faktisch einen juristischen Blankocheck ausgestellt zu haben ohne Rücksicht auf das geltende europäische Recht. Dass sich die Karlsruher Richter damit in Luxemburg, dem Sitz des EuGH, nicht gerade beliebt machten, kann man sich leicht denken.
 International (8)
  
13.06.2021 17:09:25 [Amerika 21]
Hüterinnen des Widerstands: "Mamas der Ersten Reihe" in Kolumbien
Die Gründe der Mütter, auf der Straße zu bleiben, sind so umfangreich wie die Wut, die sich in all den Jahren des kriegerischen Neoliberalismus angesammelt hat. Bis vor wenigen Wochen waren sie die typischen Allrounderinnen, die den Tag damit verbrachten, häusliche Pflichten zu erledigen, zwischen prekären Beschäftigungsverhältnissen zu pendeln, ihre Kinder alleine aufzuziehen, jonglierend den Kraftakt zu stemmen, keinen Hunger zu leiden. Anonyme Frauen. Mütter, Jugendliche, Haushaltsvorsteherinnen, Arme. Kämpferische Mamas. Hunderte wie sie, die in den dicht besiedelten Vierteln im Südwesten Bogotás leben, Tausende, die auf kolumbianischem Boden leben, Millionen, die Lateinamerika bevölkern.

  
13.06.2021 17:07:52 [Infosperber]
Erdoğans Charme-Offensive vor dem Treffen mit Joe Biden
Eine knappe Woche vor dem NATO-Treffen Mitte Juni in Brüssel machte die Türkei ihren westlichen Alliierten ein äusserst verlockendes Angebot: Sein Land könnte auch nach dem Abzug der NATO-Truppen aus Afghanistan den sicheren Betrieb des internationalen Flughafens von Kabul gewährleisten, erklärte der türkische Verteidigungsminister Hulusi Akar. Die Sicherheit am Flughafen würde Staaten wie den USA ermöglichen, ihre diplomatische Präsenz in Afghanistan aufrechtzuerhalten, fügte er hinzu. Akar knüpfte sein Angebot an die «politische, finanzielle und logistische Unterstützung der Bündnispartner», nannte diese aber nicht näher.

13.06.2021 14:42:28 [Antikrieg]
Taiwan „begeistert“ von Blinkens Ankündigung
China intensivierte seine Diplomatie mit den Vereinigten Staaten von Amerika, um die Freude Taiwans zu dämpfen, nachdem Außenminister Anthony Blinken die Möglichkeit der Wiederaufnahme von Handelsgesprächen mit der Insel ankündigte, die Peking als rebellische Provinz betrachtet. Während einer Anhörung des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten des Repräsentantenhauses zum Jahresbudget des US-Außenministeriums wurde Blinken nach der Position der Administration zu einem bilateralen Handelsabkommen mit Taiwan gefragt. "Ich müsste Sie an Katherine Tai, die US-Handelsbeauftragte, verweisen, aber ich weiß, dass wir Gespräche mit Taiwan über eine Art Rahmenabkommen führen oder bald führen werden, und diese Gespräche sollten beginnen", sagte Blinken.

  
13.06.2021 12:26:32 [RT DE]
Paradigmenwechsel in den russisch-amerikanischen Beziehungen?
Teil 2: Die USA wollen neuerdings "ein stabiles und berechenbares Verhältnis zu Russland". Ist das Show, ein Trick oder ernst gemeint? Was steckt dahinter und ist mit unberechenbaren Partnern wie der Ukraine ein "stabiles und berechenbares Verhältnis" zwischen den USA und Russland überhaupt möglich? Putin ist nicht mehr allein, sondern jetzt fordern auch Biden und die anderen G7-Außenminister, dass "Frankreich und Deutschland sich im Rahmen des Normandie-Prozesses um die vollständige Umsetzung der Minsker Vereinbarungen bemühen, um auf diesem diplomatischen Weg eine politische Lösung des Konflikts und einen dauerhaften Frieden zu gewährleisten".

  
13.06.2021 10:13:25 [Der Freitag]
Kurznachrichten Libyen - 12.06.2021
Ein Suizid-Attentat mit einer Autobombe wurde auf einen Check-Point in Sebha verübt. Bei dem Anschlag wurdem zwei hochrangige Polizeibeamte getötet und mehrere Personen verletzt. Das Parlament verurteilte den Terroranschlag, zu dem sich der IS bekannte, auf das Schärfste. Auch Premierminister Dabaiba sprach den Angehörigen seine Anteilnahme aus. Auch die UN, USA und etliche andere Staaten verurteilten den Anschlag. Seit dem Nato-Krieg und der Ermordung Muammar al-Gaddafis ist Libyen ein failed state. Aufgrund der desaströsen Sicherheitslage v.a. im Süden Libyens konnten Dschihadisten wie der IS in Libyen Fuß fassen.

  
13.06.2021 09:56:48 [Amerika 21]
Nicaragua: Ausschaltung aussichstreicher Kandidaten für Präsidentschaftswahl?
Mehrere Führungspersonen oppositioneller Organisationen sind in Nicaragua innerhalb kurzer Zeit festgenommen worden. Dieses aktuell nicht erwartete Vorgehen im Vorfeld der Wahlen bescherte dem Land ein noch größeres Medieninteresse als die Strafverfolgung der Chamorro-Stiftung wegen Geldwäsche. In Folge der Ermittlungen war Cristiana Chamorro, die zuvor ihren Wunsch auf eine Kandidatur bei den Präsidentschaftswahlen angemeldet hatte, am 4. Juni unter Hausarrest gestellt worden.

  
13.06.2021 09:55:35 [Der Freitag]
Zwischen den Fronten
Mansur Abbas ist als arabischer Politiker der Königsmacher einer Koalition ohne Benjamin Netanjahu. Verrat werfen ihm seine Gegner vor, für historisch hingegen halten die Anhänger von Mansur Abbas das Bündnis, das der Vorsitzende der Vereinigten Arabischen Liste eingegangen ist: Neben dem rechtsnationalistischen Ministerpräsidenten Naftali Bennett und einem liberalen Außenminister wie Yair Lapid bildet der 47 Jahre alte palästinensisch-israelische Politiker die vielleicht entscheidende Stütze der ersten jüdisch-arabischen Koalition seit der Staatsgründung Israels 1948.

  
13.06.2021 06:57:17 [Mosaik]
Kolumbien: „Die Regierung tötet uns“
Politische Morde häufen sich, Korruption und Corona-Maßnahmen verschlimmern die Armut und es gibt keine Arbeit in Kolumbien. Der Bevölkerung reicht es, seit Ende April protestiert sie gegen den Zustand des Landes. Die Regierung antwortet mit Militär- und Polizeigewalt. „Die Regierung tötet uns.“ Das ist der Schlachtruf kolumbianischer Jugendlicher an die Regierung, gegen deren Repression sich die Protestbewegung seit ihrem Entstehen am 28. April zur Wehr setzt. Damals riefen alle Gewerkschaftsverbände zu einem landesweiten Streik auf. Die Bevölkerung strömte in der Nacht auf die Straße und errichtete Barrikaden in der Stadt. Die Polizei antwortete mit Schüssen auf Protestierende. Der Terror sollte die Bewegung entmutigen.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)
  
13.06.2021 17:24:46 [Reitschuster]
Masken fürs Volk, Freiheit für die Regierenden
Erstaunliche Bilder vom G7-Gipfel, die in Deutschland kaum gezeigt werden. Selbst jetzt im Sommer müssen Kinder in Deutschland in den Schulen mit Masken sitzen, auch wenn es ihnen schwerfällt. In den Städten, wie etwa in Berlin, muss man in bestimmten Bereichen ebenfalls noch Masken tragen, trotz der hohen Temperaturen. Die Politiker selbst dagegen nehmen es mit den Regeln, die sie anderen auferlegen, offenbar nicht so genau. Das zumindest legen Bilder vom G7-Gipfel in Cornwall in Großbritannien nahe. Auf den offiziellen Fotos demonstrieren die Staats- und Regierungschefs zwar die Einhaltung der Mindestabstände. Sobald die Situation dann aber ungezwungen wird, wirken sie auf den Aufnahmen, als gäbe es kein Corona.

  
13.06.2021 17:05:58 [Tichys Einblick]
Baerbocks Absage an die Marktwirtschaft und Deutschland
Eigentlich braucht man, die Rede von Annalena Baerbock nicht zu kommentieren, schließlich wird gerade von Benedikt Brechtken auf Twitter Folgendes kolportiert: „Alle Grünen außer Baerbock: „Oh, es läuft so toll, natürlich haben wir Gegenwind erwartet, wir sind aber erst am Anfang des Wahlkampfs und werden gewinnen. Wir stehen alle hinter Annalena!“ Baerbock selbst: „Scheiße“.“ Damit wäre eigentlich alles gesagt. Neues hat Baerbock nämlich nicht geliefert – und besonders gut abgeliefert hat sie das Altbekannte auch nicht.

  
13.06.2021 09:51:22 [Tichys Einblick]
Die Ökodiktatur als höchstzumutbare Form von Freiheit
Robert Habeck hat die Eröffnungsrede zum Parteitag der Grünen „unter dem Applaus von 100 Neumitgliedern im Publikum“ gehalten. Nach dem man das jubelnde, glückliche Parteivolk wie zu einer Bionade–Fahrt versammelt hat, fehlt den Grünen eigentlich nur noch eine Hymne, die fanfarenschmetternd den Auftritt der Parteiführer vorbereitet. Da die grüne Pressestelle sich nicht in der Lage sah, ein Redemanuskript bereitzustellen, da der „Herr Habeck frei gesprochen hat“, sahen sich die Beobachter gezwungen, genauer der „freien Rede“ des Parteivorsitzenden zu folgen.

  
13.06.2021 07:07:41 [Tichys Einblick]
Parteiausschlüsse: Der Umgang mit Wagenknecht müsste alarmieren
Deutschlands arrivierte Parteien werden immer mehr zu „closed shops“, in denen Andersdenkende oder gar Abweichler nichts zu suchen haben. Das dürfte einer der Gründe sein, warum die Mitgliederzahlen seit 25 Jahren im Sturzflug sind. Die CDU fiel von 657.000 Mitgliedern im Jahr 1995 auf zuletzt 399.000; die SPD im gleichen Zeitraum von 817.000 auf 404.000. Die Zahl aller in einer Partei eingeschriebenen Bürger machte 1995 rund 1,90 Millionen, zuletzt 1,2 Millionen aus. Parteistrategen verschließen davor die Augen; sie lügen sich in die Tasche, wenn sie diesen Aderlass mit Veränderungen in den Milieus erklären.
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (3)
  
13.06.2021 19:12:21 [Aktuelle Sozialpolitik]
Es geht wieder aufwärts. Leider auch mit der Kinderarbeit
Der „Child Labour“-Bericht, der alle vier Jahre veröffentlicht wird, verdeutlicht, dass die Fortschritte bei der Überwindung von Kinderarbeit zum ersten Mal seit 20 Jahren ins Stocken geraten sind. Damit hat sich der bislang positive Trend umgekehrt: Zwischen 2000 und 2016 war die Zahl der Mädchen und Jungen in Kinderarbeit noch um 94 Millionen gesunken, berichtet UNICEF. Die Zahl der jungen Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren in Kinderarbeit ist deutlich angestiegen, so dass diese Altersgruppe nun weltweit etwas mehr als die Hälfte der von Kinderarbeit betroffenen Kinder stellt.

  
13.06.2021 12:13:53 [Kontext Wochenzeitung]
Geld und Corona-Skeptiker: Was nun, Herr "Querdenker"?
Gesellschaft: Impfquoten steigen, Inzidenzen sinken, Lockdowns werden gelockert. Was viele Menschen aufatmen lässt, sind schlechte Nachrichten für Corona-Skeptiker. Raubt ihnen das doch die "Geschäftsgrundlage". Umso mehr, je normaler das Leben wieder läuft. Eine Folge zeigte sich bereits an Fronleichnam in Karlsruhe. Trotz schönstem Wetter kamen zur Kundgebung mit dem Motto "Finger weg von unseren Kindern" rund 800 Teilnehmer. Genehmigt waren bis zu 1.500 Menschen. Selbst "Querdenken"-Gründer Michael Ballweg aus Stuttgart sorgte nur für ein halbvolles Haus auf der grünen Wiese in den Günther-Klotz-Anlagen.

  
13.06.2021 07:02:59 [Kontrast]
EU: Schlechte Löhne im Osten, Lohndruck im Westen
Mit der EU-Osterweiterung wurde die Angleichung der Löhne zwischen den Ländern versprochen – gekommen ist sie nie. In Polen verdienen Arbeiter ziemlich genau ein Drittel (33,2%) dessen, was Arbeiter in Österreich verdienen. Marginal mehr als noch vor 10 Jahren (30,3%). 3 Prozentpunkte in 10 Jahren – in dem Tempo liegen die Löhne im Jahr 2250 auf dem selben Niveau. Mehr Bewegung gibt es woanders: Immer mehr Fabriken wandern in den billigeren Osten ab; immer mehr Arbeitskräfte kommen aus dem Osten.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (6)
  
13.06.2021 14:48:55 [Tichys Einblick]
Rot-Rot-Grün beschließt „mittelfristiges“ Verbrennerverbot
Am Dienstag hat der Berliner Senat einen Maßnahmenplan „in Anerkennung der Klimanotlage“ beschlossen. Das Papier wurde von Umweltsenatorin Regine Günther (Grüne) vorgelegt und sieht unter anderem „mittelfristig“ eine „Null-Emissions-Zone“ innerhalb des Berliner S-Bahnrings vor, in der Diesel- und Benzinfahrzeuge grundsätzlich nicht mehr fahren dürfen. Günther möchte das in nicht einmal 10 Jahren durchsetzen. Ein Verbrennerverbot in ganz Berlin soll folgen. Das Leben in Berlin ist gerade wieder schöner geworden. Die Sonne scheint, die Berliner dürfen ohne Test draußen in Cafés und Restaurants sitzen, in Bars und Freibäder gehen.

  
13.06.2021 14:47:43 [TAZ]
Streit über Umweltgesetze in der Schweiz
In der Schweiz wird am Wochenende über drei Vorlagen abgestimmt, die Auswirkungen auf Natur und Umwelt haben. Der Kampf ist schmutzig. Christian ist eigentlich ein ausgeglichener Mensch. Sonnige Junimorgen verbringt er in seinem Weinberg nahe der Rhône. Doch wenn die Sprache auf das Pestizidverbot kommt, über das die Schweizer an diesem Wochenende abstimmen, ist es mit der inneren Ruhe vorbei. “Wenn das durchkommt, dann können viele von uns dicht machen“, sagt der Winzer. Von den 20.000 Tonnen Pflanzenschutzmitteln, die jährlich in der Schweiz verbraucht werden, verbrauchen Weintrauben den größten Anteil.

  
13.06.2021 14:46:19 [Deutschlandfunk]
Wie Wolf, Luchs, Elch und Co. sich wieder ansiedeln
Vor rund 20 Jahren schwammen einige Wölfe durch Oder und Neiße und gründeten nach langer Zeit die ersten Wolfsrudel in Deutschland. Heute leben hierzulande mehr als 1.000 Wölfe. Elche folgen ihnen aus dem Osten, auch Luchse breiten sich aus. Die Rückkehr von Wildtieren bringt aber auch Probleme mit sich. Anfang Mai sind die Nächte noch eisig im Herzen von Mecklenburg. Seit fast drei Stunden wartet und friert Waldeigentümer Holger Weinauge auf seiner Jagdkanzel. Rehwild wollte er schießen in seinem Naturwald Kalebsberg. Fahles Mondlicht dringt durchs Dickicht, schemenhaft ist jetzt eine Gestalt zu erkennen, die aus dem Gebüsch auf eine kleine Lichtung tritt.

  
13.06.2021 14:44:43 [TAZ]
R2G-Klimapaket: Nur ein Klimapäckchen
Heiße Luft ist schädlich für das Klima: Die Erde erwärmt sich, der Meeresspiegel steigt, die Pole schmelzen ab. Darum gibt es ja auch das Ziel der Pariser Klimakonferenz, den Anstieg der Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Das am Dienstag vom rot-rot-grünen Senat beschlossene Klimapaket enthält zwar nur im übertragenen Sinne zu viel von dieser heißen Luft, hilft dem Klima damit aber auch bloß in beschränktem Maße, weshalb sich die Einstufung als Klimapäckchen durchaus aufdrängt. Ja, sicher, die Busse alle auf Elektrostrom umzustellen hilft weiter, genauso, den öffentlichen Nahverkehr auszubauen oder Solaranlagen für Neubauten vorzuschreiben.

  
13.06.2021 07:17:18 [Junge Welt]
Existenznot: Vor dem Kollaps
Die Situation ist dramatisch. Zahlreiche Milchviehbauern stehen hierzulande vor dem Kollaps. »Seit zehn Jahren und mehr können Erzeuger nicht mehr kostendeckend arbeiten«, betonte Berit Thomsen, Referentin für internationale Agrarpolitik der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), am Freitag gegenüber jW. Die AbL organisierte gleichentags mit der Verbändeallianz »Milchdialog« Proteste vor drei Standorten von Großmolkereien. In den niedersächsischen Orten Edewecht und Zeven vor den Werkstoren der genossenschaftlichen Deutsche Milchkontor (DMK) und in Heimenkirch im Allgäu vor der Zentrale von Hochland, einem der größten privaten Käsehersteller Europas.

  
13.06.2021 07:14:26 [Telepolis]
"Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft": Wer zahlt für die Klimakrise?
Erdgas sollte eine Brücke sein, bis die Gesellschaft ganz auf fossile Energieträger verzichten kann. In einer neuen Studie fordert das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS), die Brücke solle möglichst kurz sein: Schon im Jahr 2030 könnte genug erneuerbare Wärme erzeugt werden, um kurzfristig aus der Nutzung von Erdgas aussteigen zu können. Allerdings dürften die Heizkosten bis dahin deutlich ansteigen.Im Auftrag der EWS Elektrizitätswerke Schönau hat das FÖS berechnet, welche Herausforderung Erdgas für den Klimaschutz bedeutet.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (11)
  
13.06.2021 18:39:54 [Anderwelt Online]
Fußball EM: Christian Eriksen wurde vor zwei Wochen gegen Corona geimpft
„Die Mannschaft“ von Herrn Löw durfte sich vor der EM nicht impfen lassen. Man befürchtete Ausfälle wegen möglicher Nebenwirkungen. Wie der beinahe tödliche Zusammenbruch des dänischen Nationalspielers Christian Eriksen jetzt gezeigt hat, wurde wahrscheinlich sogar Schlimmeres verhindert. Eriksen wurde vor zwei Wochen geimpft. Die Impfschäden durch die Corona-Impfungen werden nicht breit veröffentlicht. Tatsache ist aber, dass die Todesfälle nach der Impfung bereits die 1.000 übersteigen und gravierende Impfschäden in mehr als 10.000 Fällen dokumentiert sind. Dabei sollte nicht übersehen werden, dass die Anzahl der Impftoten unvollständig ist, weil zu wenig Obduktionen durchgeführt werden und mit aller Finesse weggelogen.

13.06.2021 18:38:08 [Vera Lengsfeld]
Die Inzidenz sinkt und sinkt – die Bundesnotbremse bleibt
Die Corona-Meldungen in MDR-Kultur klangen richtig gut: In Sachsen und Sachsen-Anhalt liegt die Zahl inzwischen deutlich unter 20, Thüringen bei knapp über 20. Dabei, das kann man nur immer wieder betonen, werden alle positiv Getesteten, auch jene, bei denen lediglich nicht infektiöse Virentrümmer entdeckt wurden, als „Neuinfektion“ gezählt. Auch bei den rapide sinkenden Todeszahlen, wird nicht mehr „an und mit“ unterschieden. Allen diesen Tricksereien zum Trotz ist die Pandemie am Ende. Die Bundesregierung war sogar gezwungen, Reisewarnungen zurückzunehmen. Man könnte in viele Länder wieder unbesorgt reisen, wovon die Regierung aber abrät.

  
13.06.2021 18:36:54 [Gift am Himmel]
The Novichok Chronicles: A Tale of Two Hoaxes
Die neuen Kalten Krieger, welche die Haß erzeugenden, illusorischen Narrative fördern, verbindet eine gemeinsame Art von James Bond-Ideologie. Interview: JEA: Würden Sie unseren Lesern die These ihres Buches darlegen? NK: Der Fall Skripal ist vom Britischen Geheimdienst inszeniert worden, um Rußland unter dem Vorwand hereinzulegen, daß es zwei russische Staatsbürger mit irgendeinem imaginären Gift namens ‚Nowitschok‘ vergiftet haben soll. Der Vorfall hat sich im Mai 2018 in der englischen Stadt Salisbury ereignet.

  
13.06.2021 17:26:52 [Polit Platsch Quatsch]
Am Ende nur "Scheiße": Grüner Sturm aufs Kanzleramt
Am Ende war es denkbar knapp. Mit 98,5 Prozent der Stimmen schaffte Annalena Baerbock doch nicht ganz das Traumergebnis ihres Vorgängers Martin Schulz als Wunschkandidat der deutschen Medien für das Bundeskanzler:/*Innenamt - der "Gegenwind" (Robert Habeck), den rechte Biografieforscher, Wissenschaftsleugner und ja, auch Teile der plötzlich umgekippten demokratischen Presse heraufbeschworen hatten, zeigte seine Wirkung. Doch 1,5 Prozent Zweifler, Meckerer und Kritiker in den eigenen Reihen, das ist nur ganz knapp unter dem Wert der letzten demokratischen Volkswahlen in der DDR. Damit wird eine grüne Kanzlerin gut leben können.

  
13.06.2021 17:19:35 [Dushan Wegner]
Der Mut, den Fingerzeigen zu folgen
Politiker spielen Coronatheater fürs Foto – und dann legen sie die Masken ab, umarmen einander und schäkern. Es ist ein Machtbeweis. Wir sollen spüren, dass für sie, die Mächtigen, andere Regeln gelten. Was sagen sie uns NOCH alles »zwischen den Zeilen«? Wir sehen Regierungschefs, die fürs Foto etwas »Coronatheater« spielen. Man lässt das Volk spüren, dass die Regeln, die dem Pöbel von der Polizei eingeprügelt werden, für »die da oben« naturgemäß nicht gelten. Man spielt nicht nur Coronatheater – man betont, dass man Coronatheater spielt. Es ist, als wollte man das Fundament legen, um später sagen zu können: »Warum habt ihr denn nicht zwischen den Zeilen gelesen? Wir haben es doch deutlich genug dahin geschrieben!«

  
13.06.2021 17:17:06 [Telepolis]
Der Antisemitismusvorwurf in Aktion
Beim Staat Israel gilt ein Kritikverbot. Wer sich als Deutscher mit Bedenken zum Staat Israel und dessen politisch-militärischen Aktivitäten äußert, läuft rasend schnell Gefahr, als Antisemit abgestempelt zu werden. Denn immer wieder wird die Kritik an Israel mit einer rassistischen Kritik an Juden, mit Judenhass, gleichgesetzt. Dann hören die Differenzierungen, die die Experten natürlich kennen, sofort auf. In der hiesigen Öffentlichkeit wird dann der Unterschied zwischen der generellen Verurteilung von Juden - gleich Antisemitismus - und einer kritischen Beurteilung israelischer Politik oder der Räson dieses Staates - gleich Antizionismus - zielstrebig zum Verschwinden gebracht.

  
13.06.2021 15:01:33 [Neuland Rebellen]
Eine Rede, die nie gehalten werden durfte
„Pfingsten in Berlin“ war eine geplante Demonstration in Berlin, die den Zweck hatte, gegen die Corona-Politik ihre Stimme zu erheben und die Rückkehr zu den Grundrechten verlangte. Daraus wurde bekanntlich nichts, die Demo wurde verboten, aus Gründen, die sich im Bereich des Konjunktivs ansiedeln lassen. Im Vorfeld der Veranstaltung wurde ich gebeten, eine Rede auf eine der Bühnen in Berlin zu halten. Auch daraus wurde folgerichtig nichts. Doch die Rede soll, sie muss gehalten werden, denn sie ist heute aktueller denn je.

13.06.2021 15:00:14 [Anderwelt Online]
Wie uns das System zermürbt mit ständigen Wiederholungen
Kein vernünftiger Mensch wird während einer Diskussion das gleiche Argument fünfmal wiederholen. Die Systemmedien hingegen bringen das, was uns eingetrichtert werden soll, in Endlosschleife. Das ist Zermürbungstaktik zur Verhinderung rationaler Diskussionskultur. Wer es sich noch antut, Polittalks im ÖRR-Fernsehen anzusehen, kann die eine herausragende Fähigkeit der ewig gleichen Politikdarsteller nicht übersehen: Sie sind geschult, selbst direkte Fragen nicht zu beantworten. Wenn eine Frage an die Substanz ihrer Glaubwürdigkeit geht, ergehen sie sich in Redeschwällen, die mit der Frage nichts zu tun haben. Solange, bis der Zuhörer vergessen hat, dass eine und welche Frage überhaupt gestellt worden ist.

  
13.06.2021 09:59:32 [Heise]
Von Tafeln, Trojanern und Stellungnahmen
Die Wochenschau von Hal Faber: Differenzen muss man wahrnehmen, Differenzen gilt es auszuhalten. Deshalb ist die Moses-Baerbock-Collage nicht antisemitisch oder antijüdisch, sondern einfach nur dumm. Aber es passt zur Aufregung über den Parteitag der Grünen, der Baerbock zur Kanzlerinnen-Kandidatin ausgerufen hat. Dort war die Publizistsin Carolin Emcke zugeschaltet und sagte über den nun beginnenden Wahlkampf: "Es wird sicher wieder von Elite gesprochen werden. Und vermutlich werden es dann nicht die Juden und Kosmopoliten, nicht die Feministinnen und die Virologen sein, vor denen gewarnt wird, sondern die Klimaforscher."

13.06.2021 09:30:51 [Friedensblick]
Tatrekonstruktion und operative Fallanalyse
Heilbronner Polizistenüberfall Teil 7: Noch am Tattag schrieb Joachim T., dass beide Opfer sitzend aufgefunden wurden und „im Dienstfahrzeug sitzend erschossen“1 wurden. Welche Spuren könnten ihm den Eindruck vermittelt haben, dass beide Opfer im Wagen saßen, als sie überfallen wurden? Die Spurensicherung kam gegen 14:45 am Tatort an. Sie durchsuchten den Tatort und dokumentierten die Funde sichergestellter Beweismittel. Die Hülsen lagen neben dem Opferfahrzeug. Gleichfalls fanden noch am Tattag die Spurentechniker zwei Projektile.

  
13.06.2021 07:05:28 [Neue Debatte]
Keine “Krise”. Ein Krieg!
Wenn ihr wissen wollt, was Krieg gegen die Bevölkerung ist, hier ist er zu besichtigen. Vom Krieg gegen die Bevölkerung wird vorzugsweise über das Ausland berichtet, und dabei wiederum vorzugsweise über das nicht befreundete. Die Nachrichten sprechen dann gerne von “Diktaturen” oder gar von “Faschismus”, wohl übergehend, dass es auch in sich als Demokratien verstehenden Staaten Einschränkungen der verfassungsmäßig garantierten demokratischen Freiheitsrechte, Zensur, schreiende Ungerechtigkeiten gibt, die denen in “Diktaturen” in ihrer Schwere kaum nachstehen.
 Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)
  
13.06.2021 06:59:46 [Gegenblende]
Die Gefahren der KI-Revolution
Das Potenzial von Künstlicher Intelligenz zur Bewältigung des Klimaproblems liegt nicht in der Optimierung von Systemen. Es liegt in der Erweiterung der Fähigkeiten der Menschen, zu Verwaltern der Biosphäre zu werden. Dabei müssen sie auch soziale Fragen im Blick haben. Aus Silicon Valley hört man allenthalben, dass die vierte industrielle Revolution uns ungeahnte Vorteile bringen werde. Ja, sie sei bereits im Gange und beschleunige sich, angetrieben durch künstliche Intelligenz und andere Technologien. Wenn wir da nicht mitmachen, so heißt es weiter, werden wir das Nachsehen haben.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (2)
  
13.06.2021 15:21:49 [Multipolar]
Zur Wirksamkeit von Influenza- und Corona-Schutzimpfungen
Das weltweite Marktvolumen des Geschäftes mit Impfstoffen liegt im zweistelligen Milliarden Dollar-Bereich und erfährt derzeit eine steiles Wachstum. Nur vier Pharmaunternehmen kontrollieren 90 Prozent des Marktes. Sie haben ein großes wirtschaftliches Interesse daran, dass sich die Wirksamkeit der von ihnen vertriebenen Impfstoffe in den von ihnen selbst finanzierten Studien als besonders hoch herausstellt. Umso wichtiger ist es, dass unabhängige Institutionen diese Studien vergleichen sowie auf ihre wissenschaftliche Evidenz überprüfen und dass auch medizinische Laien sich damit vertraut machen, welchen Studien sie trauen können und wie man ihre Ergebnisse hinsichtlich der Wirksamkeit der Impfstoffe interpretieren muss. Denn letztendlich landen die Wirkstoffe dieser Vakzine in ihren Körpern und können dort unter Umständen mehr Schaden anrichten, als sie Nutzen bringen.

  
13.06.2021 06:54:38 [Laufpass]
Schlimmer als die Krankheit?
Operation Warp Speed brachte in den Vereinigten Staaten zwei mRNA-Impfstoffe auf den Markt, die von Pfizer und Moderna hergestellt werden. Vorläufige Daten deuteten auf eine hohe Wirksamkeit dieser beiden Impfstoffe hin, was zur Legitimierung der Emergency Use Authorization (EUA) durch die FDA beitrug. Die außergewöhnlich schnelle Entwicklung dieser Impfstoffe durch kontrollierte Studien und in den Masseneinsatz wirft jedoch zahlreiche Sicherheitsbedenken auf. In diesem Bericht beschreiben wir zunächst die Technologie, die diesen Impfstoffen zugrunde liegt, im Detail.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
13.06.2021 12:02:32 [Untergrund-Blättle]
Gegen das Verschwinden
(Info: Ronya Othmann: Die Sommer. Hanser Verlag, München 2020. 288 Seiten, ISBN 978-3-446-26760-2) Die minutiöse Darstellung einer kindlichen Erinnerungswelt, die hochpolitisch wird. Das Ende dieser Geschichte ist bekannt und doch nicht bekannt. Wenn eine sich an ihre Kindheit erinnert und diese in einem êzîdischen Dorf spielt, dann wissen wir, dass da noch etwas passieren wird. Dass die Welt irgendwie hereinbrechen wird über dieses Kindheitsidyll. „Eine Geschichte erzählt man immer vom Ende her, auch wenn man mit dem Anfang beginnt“

  
13.06.2021 11:58:40 [Norbert Häring]
Rezension von „Kapital und Ressentiment“ von Joseph Vogl
(Info: Joseph Vogl:„Kapital und Ressentiment: Eine kurze Theorie der Gegenwart“. C.H. Beck. April 2021. 224 S. Hardcover 18,- Euro) Der Literaturwissenschaftler Joseph Vogl hat mit „Kapital und Ressentiment: Eine kurze Theorie der Gegenwart“ ein Buch vorgelegt, das verstehen hilft, welche Macht sich durch die Verkettung von Finanzkapital und Internet-Plattformen zusammengeballt hat; eine Macht, der die Menschheit in ihrer Rolle als Nutzer der Netzwerke ausgeliefert ist. Mehr oder weniger unbemerkt wird die Menschheit zur Erzeugung des „Verhaltensmehrwerts“ für die Reichen und die Mächtigen ausgebeutet.

  
13.06.2021 11:55:33 [Junge Welt]
Avantgarde: Immer neue Triebe
Wie es schlingert: Der Komponist und Dirigent Enno Poppe verlässt gewohnte Wege. Reden wir einmal nicht von Beethoven. Reden wir von Enno Poppe. 199 Jahre nach Beethoven geboren, macht er nicht mehr, aber auch nicht weniger, als Beethoven machte: Er verlässt gebahnte Wege. Und findet neue. Er fordert sein Publikum heraus, indem er ihm zwei Jahrhunderte nach Beethoven etwas offenbar schier Äußerstes zumutet, etwas, das er selbst dem Vernehmen nach seit frühester Jugend kennt: sich auf radikal Neues einzulassen.

  
13.06.2021 11:53:43 [Zeit Online]
Kazuo Ishiguro: Die einfühlsamen Roboter
(Info: Kazuo Ishiguro: "Klara und die Sonne". Roman; a. d. Engl. v. Barbara Schaden; Karl Blessing Verlag, München 2021; 352 S., 24,– €, als E-Book 18,99 €) Das menschliche Herz könne man sich vielleicht wie ein Haus mit vielen Räumen vorstellen, sagt Klara. Und in jedem Raum ist ein weiterer Raum. Lauter Räume in Räumen in Räumen. Ist es möglich, alle Räume zu erkunden? In Kazuo Ishiguros neuem Roman "Klara und die Sonne" geht es um nicht weniger als um die Frage, ob der Mensch einzigartig ist – und um die Angst davor, er könnte es nicht sein. Die Erzählerin heißt Klara und ist ein menschenähnlicher Roboter, der auf künstlicher Intelligenz basiert.

  
13.06.2021 11:51:17 [Deutschlandfunk Kultur]
Del Amitri mit neuem Album
Del Amitri lieferte bis Mitte der 90er-Jahre zuverlässig Popsongs, die sich gegen alle Charttrends behaupten konnten. Nach langer Pause ist mit „Fatal Mistake“ ein neues Album der schottischen Band auf dem Markt. Die Band Del Amitri macht Pop, der auch nach über 30 Jahren noch entwaffnet: Da ist der federleichte Beatles-Pop, die zuckersüßen Melodien, das klassische Songwriting und die sonore, leicht klagende Stimme von Justin Currie. Aus der Sicht des deutschen Pop-Radios gehört dieser Sound quasi zum immateriellen Kulturerbe.

  
13.06.2021 11:49:41 [TAZ]
Biopics auf der Berlinale: Im Schwung der Lieder
Auch 2021 werden auf der Berlinale neue Musikfilme gezeigt. „Tina“ und „Per Lucio“ porträtieren die Stars Tina Turner und Lucio Dalla. Dokumentarfilme boomen und mit ihnen biografische Werke, besonders über solche Künstler, Sportler und andere Berühmtheiten, zu denen viel Bildmaterial ver­fügbar ist. Hagiografisch sind diese Filme oft, was so richtig wie banal ist: Welcher Filmemacher will schon mehrere Jahre seiner Karriere mit einem Subjekt verbringen, das er nicht schätzt?
 Sport (10)
  
13.06.2021 17:31:08 [Blätter]
Fußball als Herrschaftsinstrument
Die EM als Spielfeld für Autokraten und Nationalisten. Zwischen dem 11. Juni und 11. Juli findet die 16. Fußball-Europameisterschaft statt, und der austragende europäische Fußballverband Uefa feiert sein kontinentales Turnier mit einer Menge Pathos als Symbol der Völkerverständigung. Überall wird man die Spiele als Fest der Vielfalt und Menschenrechte begehen. Doch das ist nur die eine, die plakativ vordergründige Seite. Denn hinter der Glitzerfassade der multikulturellen Fußballindustrie wirkt der beliebteste Sport der Welt als willkommenes Machtinstrument. Und auch in Europa bietet der Fußball eine fast perfekte Bühne für die Inszenierung von Autokraten, Nationalisten und Separatisten.

  
13.06.2021 12:06:13 [Polit Platsch Quatsch]
EM: Auf den Schultern der Diktatoren
Was auf der Bande flackert, während die besten Fußballspieler Europas sich bei der Fußball-Europameisterschaft in zehn Staaten Europas und einem in Asien um den überfälligen Meistertitel des Jahrgangs 2020 wetteifern, ist ein Kurzlehrgang in Weltmacht. Hisense. Gazprom. Quatar Airways. Vivo. Tiktok. Alipay. Minutenlang rollen die Bälle hin und her, ohne dass ein einziges europäisches Unternehmen auftaucht. Dann FedEx aus den USA. Booking.com, früher mal holländisch. Und schließlich doch noch VW, Heinecken und Just Eat, in bescheidener Frequenz. Der Wettbewerb mag überwiegend noch europäisch sein. Die Finanzierung aber fest in asiatischer Hand.

  
13.06.2021 09:45:51 [Zeit Online]
Belgien – Russland: Es gab auch Gutes im russischen Spiel
Unterlegen in Spielwitz, Torgefahr, Abwehrverhalten: Russland verliert klar gegen Belgien. Der zweite Spieltag der Fußballeuropameisterschaft war ein denkwürdiger. Der dänische Spieler Christian Eriksen war in der Partie gegen Finnland auf dem Platz zusammengebrochen und musste reanimiert werden. Alsbald wurde dann vermeldet, dass er wach und stabil sei. Dennoch lag über dem weiteren Fußballabend ein grundsätzliches Unbehagen. War es nötig, derart schnell wieder zum halbwegs üblichen Betrieb überzugehen? Die Show ging jedenfalls weiter.

  
13.06.2021 09:43:56 [Süddeutsche Zeitung]
Neue Regel bei der EM: Was Hand ist und was nicht
Keine Fußballregel war in den vergangenen Jahren so umstritten und so unklar definiert wie die Handspielregel. Zur Fußball-EM hat das International Football Association Board, kurz IFAB, das für Änderungen von Fußball-Regeln zuständig ist, die Bestimmungen wieder "präzisiert", wie das Gremium selbst sagt. Im Kern ist es eine Rückkehr zu alten Grundsätzen. Entscheidend für einen Pfiff ist nun wieder die Absicht. Das heißt: Wollte ein Spieler den Ball mit der Hand spielen um sich damit einen Vorteil zu verschaffen oder wollte er das nicht?

  
13.06.2021 09:42:21 [TAZ]
DFB-Teamquartier mit den drei Streifen: Gammbo Bahia
Sie wird derzeit oft bemüht, die Parallele des aktuellen EM-Quartiers der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Herzogenaurach zum WM-Quartier „Campo Bahia“ 2014 an der brasilianischen Küste. Nun liegt Herzogenaurach nicht am Atlantik, sondern am kleinen Flüsschen Aurach in Mittelfranken. Und gegrüßt wird hier nicht mit einem verheißungsvoll klingenden „Bom dia!“, sondern schlicht mit „Servus“ oder „Grüß Gott“. Ansonsten aber wirkt der „Home Ground“, das neue, am Dienstag bezogene EM-Quartier auf dem Firmengelände von Sportartikelhersteller Adidas, tatsächlich ein wenig wie abgekupfert. „Es erinnert schon auch an das Campo Bahia“, sagte Bundestrainer Joachim Löw.

  
13.06.2021 09:41:05 [Deutschlandfunk]
Schweizer EM-Spiel in Aserbaidschan: Kulisse für Despoten
Den Abschied von Sponsor SOCAR hat die Europäische Fußball-Union still und leise vollzogen. Stattdessen sponsort jetzt der russische Energiekonzern Gazprom die Europameisterschaft. Nach Medienberichten aus Aserbaidschan und Russland ersetzt das Unternehmen SOCAR. Nach langem Schweigen hat der aserbaidschanische Ölkonzern erst Stellung bezogen, als die UEFA den Ausstieg bestätigt hat. Auf Deutschlandfunkanfrage begründet der Staatskonzern den Rückzug damit, schon im Jahr 2019 einen Strategiewechsel im Hinblick auf die sich schnell verändernde Weltwirtschaft und die Energiewende eingeleitet zu haben.

  
13.06.2021 09:38:34 [Süddeutsche Zeitung]
DFB-Gegner Frankreich: Ein grimmiger Halbsatz und seine Folgen
"Die Bälle kommen nicht": Ersatzstürmer Olivier Giroud wirft vor dem EM-Auftakt öffentlich die Frage auf, ob Frankreichs Leistungsträger Kylian Mbappé vor dem Tor zu eigensinnig ist. Der "Faktencheck" ist inzwischen eine etablierte journalistische Stilform, insofern war es keine Überraschung, dass die französische Sportzeitung L'Équipe prompt dem Wahrheitsgehalt jenes Halbsatzes auf den Grund gegangen ist, der nun doch noch ein bisschen Unruhe in die französische Nationalelf getragen hat, wenige Tage vor dem EM-Auftakt gegen die Deutschen. Also, Faktencheck: "Wurde Olivier Giroud gegen Bulgarien wirklich so schlecht bedient?" Es folgen umfassende Ermittlungen.

  
13.06.2021 09:36:19 [Zeit Online]
Dänemark – Finnland: Das Glück des Lebens
Dänemark unterliegt EM-Neuling Finnland 0:1. Die Sensation ist unbedeutend, gemessen am menschlichen Drama um Christian Eriksen. Was hat der Tod in unserem Spiel zu suchen? Dänemark gegen Finnland: Vorfreude auf mein Herzensderby. Dänen-Fan bin ich seit der mexikanischen WM 1986, als "die Wikinger" mit dem Sturm-Orkan Preben Elkjær Larsen Uruguays Tretertruppe 6:1 in die Schranken wiesen. Und seit der Kindheit wünschte ich, Finnland möge wenigstens einmal ein großes Turnier erreichen. Nun war es soweit. 16.000 leibhaftige Zuschauer empfingen in Kopenhagen die Sterne des Nordens.

  
13.06.2021 09:34:43 [Süddeutsche Zeitung]
French Open: Krejcikova erkämpft sich den Titel
Die Tschechin Barbora Krejcikova hat die French Open in Paris gewonnen. Die 25 Jahre alte Tennisspielerin setzte sich am Samstag im Überraschungsfinale gegen die leicht favorisierte Russin Anastasia Pawljutschenkowa mit 6:1, 2:6, 6:4 durch und feierte damit den ersten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere. Für beide Spielerinnen war es das erste Endspiel bei einem der vier wichtigsten Turniere. Krejcikova verwandelte nach 1:58 Stunden ihren vierten Matchball. Am Sonntag hat Krejcikova im Stade Roland Garros sogar noch die Chance auf einen weiteren Titel. Dann steht sie mit ihrer Landsfrau Katerina Siniakova im Doppel-Finale.

  
13.06.2021 09:33:03 [TAZ]
Duell der EM-Favoriten: Oberklasse, diese Typen!
Wer gewinnt dieses EM-Turnier? Ein Blick auf die Marktwerte der einzelnen Mannschaften offenbart Erstaunliches. Da Tippspiele noch nicht aus der Mode gekommen sind, haben sich in den vergangenen Tagen viele Sportsfreundinnen und überhaupt viele Zocker den Kopf darüber zerbrochen, wer wohl diese Europameisterschaft gewinnen wird. Die Methoden sind verschieden: Man kann auf sein Bauchgefühl hören, wider besseres Wissen fest zu seiner slowakischen oder schwedischen Auswahl stehen – oder auf die Wettquoten schauen. Sinnvoller ist ein Blick auf die Marktwerte der einzelnen Mannschaften, denn die prognostizieren einen sehr wahrscheinlichen Zieleinlauf im Rennen um die beste Fußballmannschaft des Kontinents.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum