Net News Express

 
       
1534919961    
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
22.08.2018 06:50:02 [Neue Debatte]
Kriegsgebiet Weltwirtschaft
Gegenwärtig werden fünf Länder mit Verhältnissen konfrontiert, die in der Vergangenheit nur im Hinterhof der USA angetroffen wurden. Mit welchen Hauptrisiken ist das Kapital verbunden? Es existiert überwiegend als fiktives Kapital ohne ausreichende Waren- oder andere Wertdeckung. In seiner Form als Derivate u.ä. stecken Unsicherheiten, wie auch in den hochspekulativen Handlungsvarianten der Hedgefonds. Banken halten zur Abdeckung der Risiken zu wenig Eigenkapital in den Bilanzen, stellten externe Crash Tests fest. Zudem sind Banken untereinander eng vernetzt.

  
22.08.2018 06:46:48 [Der Freitag]
Als sogar Pharaonen fielen
Ägypten: Das Post-Mubarak-Regime unter dem General Abd al-Fattah as-Sisi hat die Revolution von 2011 nicht verraten, sondern nur beerbt. Im Dezember 2010 zündete sich ein tunesischer Straßenhändler namens Mohammed Bouazizi selbst an. Sein Tod löste einen Flächenbrand des Aufruhrs aus, der sich von Nordafrika über den östlichen Mittelmeerraum bis zu den Golfstaaten ausbreitete. Am 11. Februar 2011 zwangen Massenproteste und der Wegfall der Unterstützung durch die USA den ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak zur Demission – nach drei Jahrzehnten an der Macht war ein Pharao gefallen.

  
22.08.2018 06:44:53 [Eike]
Auf dem Planeten ist eine unerklär­liche wesent­liche Abkühlung im Gange
Ein höchst bemerkenswertes Klima-Phänomen entfaltet sich gerade direkt vor unseren Augen, erregt aber niemandes Aufmerksamkeit. Wie fast jeder weiß, erwärmt sich der Planet. Da sich die kurzfristige Rate der Temperaturänderung nicht wesentlich verändert hat, geht die Erwärmung im Wesentlichen darauf zurück, dass der Planet weniger Zeit damit zubringt, sich abzukühlen, als sich zu erwärmen. Folglich sind Perioden mit Abkühlung kürzer geworden und haben zu weniger Abkühlung geführt. In der Abbildung unten kann man die 10 stärksten Abkühlungs-Perioden erkennen in Gestalt eines Temperaturrückgangs seit 1950.

  
22.08.2018 06:42:48 [Graswurzelrevolution]
Wehrpassverbrennung - eine fast vergessene Aktion
Es ist nicht mehr gewiß, daß es bei der "Aussetzung" der Wehrpflicht bleiben wird: Rekrutierungsprobleme der Bundeswehr und zunehmende internationale Spannungen könnten uns mit Problemen konfrontieren, die wir seit Jahren nicht mehr hatten. Für Frankreich wurde von Coastliner in der GWR 419 (Mai 2017) "Eine Renaissance des Kriegsdienstzwangs" vorhergesagt. Tatsächlich hat Macron jetzt die Einführung eines "service national universel" für Anfang 2019 angekündigt. Deshalb ist eine Erinnerung an Konflikte und Aktionen sinnvoll, an denen Graswurzelrevolutionäre und andere Antimilitaristen früher beteiligt waren. Das mag sogar Widerstand vorbereiten oder eine abschreckende Wirkung haben, wenn Zwangsdienste wieder ins staatliche Kalkül geraten. Vor 40 Jahren haben einige von uns ihre Wehrpässe öffentlich verbrannt.

  
22.08.2018 06:38:14 [KenFM]
Schaut nicht auf die Uhr, sondern schaut euch um
In keinem Land der Welt gibt es pro Einwohner mehr Uhren im öffentlichen Raum als in Deutschland. Was sagt uns das? Dass es zu unseren Grundbedürfnissen gehört, immer zu wissen, was die Stunde geschlagen hat? Wohl kaum. Dass wir ohne die permanente zeitliche Verortung unsere Orientierung verlieren? Ich weiß es nicht. Welche Orientierung gäbe es denn zu verlieren? Es würde ja bedeuten, dass wir ein Ziel hätten, dass wir wüssten wohin die Reise gehen soll. Mal ehrlich, haben Sie den Eindruck, dass unsere zerrissene, dem Abgrund entgegen taumelnde Gesellschaft ein solches Ziel auch nur ansatzweise ins Auge gefasst hat? Gerechtigkeit zum Beispiel.

  
22.08.2018 06:36:17 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Für Europa: «Es steht zu viel auf dem Spiel»
Der Schriftsteller Jonas Lüscher und der Philosoph Michael Zichy wollen fünf Millionen Menschen gegen den Nationalismus auf die Strasse bringen. Ein Gespräch über das Schreiben, das Handeln und den richtigen Zeitpunkt. WOZ: Herr Lüscher, Herr Zichy, Sie planen auf den 13. Oktober in ganz Europa Kundgebungen, an denen fünf Millionen Menschen teilnehmen sollen. Das ist eine mutige Ansage – haben Sie schon schlaflose Nächte? Michael Zichy: Durchaus. Es ist uns bewusst … Jonas Lüscher: … dass es ein ambitioniertes Ziel ist … Zichy: … hochgegriffen. Wobei fünf Millionen noch nicht einmal ein Prozent der europäischen Bevölkerung sind.

  
22.08.2018 06:33:18 [Gewerkschaftsforum]
Arbeitskämpfe im Ausnahmezustand
Zur Situation der türkischen Gewerkschaftsbewegung seit dem Militärputsch 2016. Eine der Achillesfersen des derzeitigen AKP-Regimes in der Türkei ist die Situation der Werktätigen. Zwar gibt es kaum verlässliche Zahlen zur Reallohnentwicklung; die wenigen, die es jedoch gibt, weisen im besten Fall auf eine Lohnstagnation im Durchschnitt der AKP-Periode hin. Parallel zu dieser Stagnation ist die Verschuldung der Haushalte regelrecht explodiert. Für die Werktätigen noch schlimmer sind allerdings die erst in der AKP-Periode vollständig deregulierten und «flexibilisierten» Arbeitsverhältnisse, während die Schwarzarbeit immer noch einen Drittel der Beschäftigung ausmacht.

  
22.08.2018 06:30:41 [Hertha Base]
Valentino Lazaro – Herthas vielseitiger Schlüsselspieler
Der Transfersommer 2017 war aus Herthaner Sicht ein ganz besonderer. Durch den Abgang von John Anthony Brooks, der für rund 18 Millionen Euro den Weg in die Autostadt nahm, ermöglichten sich für Michael Preetz und sein Team ganz neue Möglichkeiten. Plötzlich konnte man Geld in die Hand nehmen – und genau das tat Hertha. Für insgesamt 14 Millionen sicherten sich die Berliner die Dienste von Davie Selke, Mathew Leckie, Karim Rekik und Valentino Lazaro. Letzterer war mit einer Leihgebühr von einer halben Millionen Euro noch ein echtes Schnäppchen.

  
22.08.2018 06:28:57 [Junge Welt]
Das Muster von Dublin
Nach den Lebenszeichen die deutschen Schwimmer und Leichtathleten bei den Europameisterschaften der Nichtbehinderten sind nun die Handicap-Sportler dabei, noch einen draufzusetzen. Bis Sonntag fand in Dublin die Schwimm-EM der Behinderten statt, am Montag begann im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark die EM-Woche der Leichtathleten mit Beeinträchtigung. In Dublin waren 19 Athleten des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) am Start, in Berlin werden es 40 sein.

  
22.08.2018 06:27:31 [Griechenland-Blog]
Griechenland hat die wenigsten unehelichen Geburten
Einer Studie des Statistikamts der Europäischen Union (Eurostat) zufolge werden in Griechenland weiterhin die niedrigsten Quoten außerehelicher Geburten in den 28 Mitgliedsländern der EU verzeichnet. Spezieller bezog sich in Griechenland im Jahr 2016 ein Anteil von 9,4% (gegenüber 8,8% im Jahr 2015) auf nicht verheiratete Paare und Ein-Eltern-Familien. Nach Griechenland folgen Kroatien mit 18,9% und Zypern mit 19,1%.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (4)
  
21.08.2018 13:59:36 [Ausgestrahlt]
Fukushima: Radioaktive Hotspots gefunden
Sieben Jahre nach Beginn der Reaktorkatastrophe von Fukushima haben Wissenschaftler alarmierende Funde gemacht. Der Betreiber glänzt hingegen mit Lobbyarbeit und will die Havarie ins Museum verbannen. Bislang waren sich Betreiber und Expert*innen einig, dass ein Großteil der freigesetzten Radioaktivität - darunter Cäsium-134 und -137 - ins Meer gespült wurde. Dort bindet es sich an tonhaltige Materialien, wird weggeschwemmt und stark verdünnt. An der amerikanischen Küste wurden beispielsweise Konzentrationen gemessen, die nur aus Japan stammen können. Das Risiko für den Menschen durch das Cäsium wurde auf diese Weise kleingeredet.

  
21.08.2018 13:51:56 [RT Deutsch]
Über die Russenpeitsche und das Rätsel der russischen Seele
Teil 2: Zwischen Russophilie und Russophobie. In einem vierteiligen Essay zeichnet RT Deutsch die Geschichte des Russlandbildes im Westen nach. Teil 2 beschreibt das Bild Russlands als einem Ort der Sehnsucht, Schwärmerei und Utopie - Russland als Alter-Ego des Westens. Von Winston Churchill ist der Ausspruch überliefert, Russland sei ein Rätsel innerhalb eines Geheimnisses, umgeben von einem Mysterium. Auch Heinrich Böll beschwor die Existenz einer russischen Seele, die sich ihrer komplexen Natur wegen jedoch einer näheren Beschreibung entzöge. Der 1974 nach seiner Ausweisung bei ihm in seiner Sommerresidenz zeitweilig untergebrachte Alexander Solschenizyn galt übrigens auch als "Slawophiler", einem Zweig der russischen Geistesgeschichte des 19 Jahrhunderts mit Ablegern nach Deutschland, welche durchaus als Vorläufer der späteren, sogenannten "Russophilen" gelten können.

  
21.08.2018 12:39:07 [Anderwelt Online]
Der Brückeneinsturz in Genua macht die Grenzen des Wachstums offenkundig
Als man John Young, den ersten Kommandant eines Space-Shuttle, fragte, wie er sich so fühle, antwortete dieser: Wie würden Sie sich fühlen, wenn man sie mit etwas in den Weltraum schießt, das nur aus den billigsten Teilen zusammengebaut ist, die man kriegen konnte? Mit dieser Antwort hat John Young eines der Grundprobleme des Kapitalismus genial beschrieben und der hohe Anteil an verunglückten Spaceshuttles gibt seinen Worten eindringliche Relevanz. Inwieweit lässt sich das auf die Katastrophe von Genua übertragen?

  
21.08.2018 10:36:46 [Zeit Online]
Soziale Ungleichheit: Linken zuhören, statt mit Rechten zu reden
Der Rechtsruck in Europa ist nicht das Resultat einer Flüchtlingspolitik. Er ist die Folge der Sparpolitik der EU, die unbeirrbar am wirtschaftsliberalen Kurs festhält. Die Autoren Janis Emmanouilidis und Fabian Zuleeg veröffentlichten 2016 ein Thesenpapier zur konfliktreichen Lage der EU. Die beiden arbeiten für die EU-nahe Denkfabrik EPC – European Policy Center und so bieten ihre Problemanalysen eine Binnenperspektive darauf, wie in Brüssels bürokratischen Zirkeln die eigene Politik reflektiert wird. Die Autoren erkennen seit 2008 einen mehrfachen Krisenzustand, ein Zusammenspiel aus wirtschaftlichen, geopolitischen und sozialen Krisen.
 Aktuelle Themen (5)
  
21.08.2018 19:27:47 [Netzpolitik]
Killer-Roboter als Völkerrechtsbruch
Expertenbericht warnt vor Verrohung durch autonome Waffensysteme. Roboter töten ohne ethische Bedenken, da kein Gewissen ihnen Grenzen setzt. Damit verletzt autonomes Kriegsgerät die bisherigen Normen internationaler Verträge – zu diesem Schluss kommt ein Bericht von Human Rights Watch. Die NGO fordert nun das völlige Verbot der Entwicklung und des Einsatzes von Killer-Robotern.

  
21.08.2018 14:01:38 [Telepolis]
Griechenland: Die Memoranden der Austerität sind tot
Als die Griechen 2010 den Gang zu den institutionellen Kreditgebern suchten, hatten sie Ende 2009 Staatsschulden in Höhe von 127,9 Prozent des Bruttoinlandprodukt, 299,7 Milliarden Euro, angehäuft. Dies galt damals als nicht mehr kreditwürdig und in keinem Fall tragbar. Heute beträgt die Schuldenquote 180,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (323 Milliarden Euro). Denn die Austerität ging einher mit einer beispiellosen Rezession eines Landes in Friedenszeiten. Griechenland erwirtschaftet Primärüberschüsse, die Schulden steigen aber weiter. Zwölf EU-Staaten verzeichneten laut EuroStat im letzten Quartal 2017 eine Erhöhung der Staatsschulden.

21.08.2018 12:41:42 [German Foreign Policy]
Wiederaufbau in Syrien
Deutschland soll einer exklusiven Gruppe aus vier Staaten zur "Stabilisierung" Syriens angehören. Dies bestätigen russische Regierungskreise nach dem Treffen zwischen Kanzlerin Angela Merkel und Russlands Präsident Wladimir Putin vom vergangenen Wochenende. Demnach wollen Russland, Deutschland, Frankreich und die Türkei im Rahmen eines Abgleichs ihrer Interessen eine Grundlage für den Wiederaufbau Syriens schaffen. Nicht beteiligt sind die Vereinigten Staaten - zum ersten Mal seit 1945 bei einem strategisch bedeutenden Umbruch im Nahen und Mittleren Osten. Washington solle die gut 2.000 Soldaten, die es - ohne jegliche völkerrechtliche Grundlage - in den kurdisch kontrollierten Gebieten in Syriens Nordosten stationiert habe, nutzen, um Einfluss geltend zu machen, rät ein früherer britischer Außenminister.

  
21.08.2018 10:27:34 [Junge Welt]
Düstere Prophezeiung: Athen aus »Hilfsprogrammen« entlassen
Im Sommer 2008 lag die Industrieproduktion in Griechenland bei einem Wert von 130, gemessen mit einem Index auf der Basis 2015 von 100. Im Sommer 2018, zum Abschluss der Programme, die Griechenland helfen sollten, hatte die Industrieproduktion den Wert 107 erreicht, nachdem sie zwischenzeitlich auf etwas unter 100 gefallen war. Der Umsatz des Einzelhandels lag 2008 bei 150 und liegt seit 2013 unverändert bei 100. Die offizielle Arbeitslosenquote lag im Sommer 2008 bei sieben Prozent und liegt heute, zehn Jahre später, bei 20 Prozent, nachdem sie zwischenzeitlich auf einen Wert von über 25 Prozent gestiegen war.

  
21.08.2018 08:23:17 [Junge Welt]
Keine angenehme Wahl: 50 Jahre »Prager Frühling«
Die »Reformer« in der CSSR wollten den Sozialismus überwinden. Das militärische Eingreifen der UdSSR und ihrer Verbündeten am 21. August 1968 war der Versuch, einer Konterrevolution zuvorzukommen. Unermüdlich wird seit 1968 die These kolportiert, dass der in der zweiten Hälfte der 1960er Jahre sich anbahnende internationale Entspannungsprozess durch die militärische Intervention der Staaten des Warschauer Vertrags am 21. August 1968 in der CSSR einen Rückschlag erlitten habe.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (15)
  
22.08.2018 06:50:02 [Neue Debatte]
Kriegsgebiet Weltwirtschaft
Gegenwärtig werden fünf Länder mit Verhältnissen konfrontiert, die in der Vergangenheit nur im Hinterhof der USA angetroffen wurden. Mit welchen Hauptrisiken ist das Kapital verbunden? Es existiert überwiegend als fiktives Kapital ohne ausreichende Waren- oder andere Wertdeckung. In seiner Form als Derivate u.ä. stecken Unsicherheiten, wie auch in den hochspekulativen Handlungsvarianten der Hedgefonds. Banken halten zur Abdeckung der Risiken zu wenig Eigenkapital in den Bilanzen, stellten externe Crash Tests fest. Zudem sind Banken untereinander eng vernetzt.

  
21.08.2018 21:29:35 [Junge Welt]
Frisierte Abgaswerte: Sag kein Wort!
Volkswagen kündigt Ingenieur, der als Kronzeuge im Dieselskandal ausgesagt hat. Der Vorgang hat längst die Konzernspitze erreicht. Am 19. Juli erhielten die Juristen von VW Einsicht in die Ermittlungsakten der Braunschweiger Staatsanwaltschaft, die gegen 49 Personen ermittelt. Dazu gehört der Aufsichtsratsvorsitzende Hans Dieter Pötsch, der Vorstandsvorsitzende Herbert Diess und seine Vor- und Vorvorgänger Matthias Müller und Martin Winterkorn. Aber es sind nicht nur diese Ermittlungsakten, die das Unternehmen unter Druck setzen.

  
21.08.2018 19:21:48 [RT Deutsch]
Wie Airbnb in Brüssel gegen Auflagen europäischer Kommunen lobbyiert
Zahlreiche Städte weltweit haben seit einigen Jahren ein Problem: Die zunehmende touristische Vermietung von Wohnungen führt zum Verlust von Wohnraum und zu steigenden Mieten. Der größte Akteur auf diesem Gebiet ist die US-amerikanische Vermittlungsplattform Airbnb. Vor zehn Jahren gegründet, hat sich Airbnb mittlerweile zu einem mächtigen Konzern entwickelt, der fünf Millionen Wohnungen in 81.000 Städten in 191 Ländern vermittelt und einen Marktwert von 30 Milliarden Dollar erreicht hat.

  
21.08.2018 19:13:31 [Trading-Treff]
Kryptowährung Envion vor der Pleite? 100 Millionen Dollar vor dem Untergang
Bei Envion erlebt man in den Medien hautnah den Kampf zwischen Gründer und Vorstand. Steht damit die Geschäftsidee mit den mobilen Krypto-Mining-Containern vor dem Aus? Immerhin geht es um 100 Millionen Dollar Kapital.

21.08.2018 19:12:59 [Antikrieg]
Völkermord an der griechischen Nation
Die politische und mediale Vertuschung des Völkermords an der griechischen Nation begann gestern (20. August) mit der Ankündigung der Europäischen Union und anderen politischen Erklärungen, dass die griechische Krise vorbei ist. Was sie meinen ist, dass Griechenland vorbei, tot und erledigt ist. Es wurde bis an die Grenze ausgenutzt, und der Kadaver wurde den Hunden vorgeworfen.

  
21.08.2018 17:14:05 [Cicero]
Spurwechsel: „Ungelernte Kräfte fehlen besonders“
Sollen abgelehnte Asylbewerber bleiben dürfen, wenn sie ihr eigenes Geld verdienen? Mit diesem Vorschlag hat der CDU-Politiker Daniel Günther die Kontroverse um Zuwanderung neu entfacht. Im Interview erklärt ein Unternehmer, warum ein Spurwechsel für die Wirtschaft überlebensnotwendig ist. Herr Härle, Sie beschäftigen drei junge Afrikaner und einen Syrer in Ihrer Brauerei. Sind die besonders günstig? Nein, kann man nicht sagen. Wir zahlen denen genau das Gleiche, was ein deutscher Mitarbeiter bei gleicher Qualifikation verdient. 2000 Euro brutto, deutlich über dem Mindestlohn.

  
21.08.2018 15:11:40 [A&W-Blog]
Griechenlands Ökonomie am Scheideweg
Nach der langen Phase einschneidender makroökonomischer Anpassungen bleibt die wirtschaftliche Entwicklung nach wie vor schwach. Obwohl Griechenland im vergangenen Jahr mit einem realen BIP-Wachstum von 1,4 % aus der Rezession kam, ist der Aufwärtstrend fragil. So stabilisiert sich zwar die wichtigste Einzelkomponente des BIP, der reale private Konsum, der von 2009 bis 2012 stark zurückging. Allerdings ist das Niveau nach wie vor um ein Viertel unter jenem von 2008. Noch schlechter haben sich die realen Investitionen entwickelt, die nicht einmal mehr zwei Dritteln des Vorkrisenniveaus entsprechen.

  
21.08.2018 13:49:01 [Stern]
Wie Manager und Unternehmer versuchen, ihren Reichtum zu schützen
Mein Schaaaatz", nennt Gollum den funkelnden Ring, der Macht verleiht. Er tut alles, um das Schmuckstück zu behalten. In der Fantasy-Saga "Herr der Ringe" ist Gollum ein krötenartiges Wesen, vom Besitzdrang besessen. In der Realität sind es Menschen, die ihre Schätze sichern oder unsichtbar machen wollen – vor Gläubigern, Ex-Partnern oder dem Fiskus. Die Versuchung ist gerade bei denen groß, die viel zu verlieren haben. Und denen Unheil droht. Martin Winterkorn, der ehemalige VW-Chef, ist daher ein idealer Kunde für ein verschwiegenes Gewerbe: "Asset Protection" oder Vermögensschutz nennt sich die Dienstleistung, die spezialisierte Berater und Anwälte anbieten.

  
21.08.2018 12:36:44 [Wirtschaftliche Freiheit]
Die neuen Regelungen zur Bankenabwicklung
Zum 1. Januar 2015 ist die neue Europäische Bankenabwicklungsrichtlinie („Bank Recovery and Resolution Directive, BRRD“) in Kraft getreten, die es den Aufsichtsbehörden in der Europäischen Union erlauben soll, eine Bank gegen den Willen der Eigentümer abzuwickeln, ohne dass dabei Steuergelder aufgewendet werden. Das neue Abwicklungsverfahren wurde notwendig, weil zu wenig Zeit zur Verfügung steht, um für Banken eine Liquidation nach gültigem Insolvenzrecht durchzuführen. Deshalb verblieb den Aufsichtsbehörden oftmals nur die Bankenrettung, wozu erhebliche öffentliche Finanzhilfen notwendig wurden.

21.08.2018 12:33:42 [Finanzmarktwelt]
Griechenland – kein Grund für Jubelgesänge
Längst scheint vergessen zu sein, dass Griechenland den Eintritt in die Eurozone erschlichen hat. Hierzu dienten manipulierte Daten (sogenannte Zinstausch (Swap)-Geschäften die griechischen Defizitzahlen zu verschleiern) und die Hilfe der US-Investmentbank Goldman Sachs, deren Vizepräsident damals in Europa interessanterweise Mario Draghi hieß. Jetzt verkünden Europäische Politiker freudig, dass es in dem faktisch bankrotten Staat aufwärts geht und Griechenland nicht mehr auf Hilfe angewiesen ist und den Rettungsschirm verlässt.

  
21.08.2018 12:24:26 [Zebralogs]
Scholz Rentenkonzept und die Unternehmenslobby
Scholz Rentenkonzept wird heute auf den Titelseiten aller Zeitungen stehen. Die Süddeutsche Zeitung schreibt auf Seite 1: „Massive Kritik an SPD Rentenplänen – Unfinanziert und unfair: Führende Ökonomen sind dagegen, das heutige Rentenniveau bis 2040 zu garantieren“. Die beiden „führenden Ökonomen“, die dann zu Wort kommen, sind jedoch beide mit der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) verbandelt.

  
21.08.2018 12:23:12 [Start Trading]
DAX: Die Gefahr steigt
Sieht man sich den Kursverlauf des DAX in den letzten beiden Tagen an, dann überkommt den Beobachter ein positives Bild. Offenbar steigt die Zuversicht der Anleger, dass sich die Themen Handelsstreit und Abverkauf der türkischen Lira in Wohlwollen auflösen werden. Marktteilnehmer sollten sich jedoch nicht von dem Kursanstieg einlullen lassen. Der Index befindet sich weiterhin in einem Abwärtstrend und ein Großteil der Korrekturbewegung ist bereits gelaufen.

  
21.08.2018 10:32:39 [Sozialismus]
Eine neue Etappe – die Zukunft Griechenlands
Wenig überraschend die Ermahnung aus Brüssel: Zum Ende der Griechenland-Programme fordert der Euro-Rettungsschirm ESM von der Regierung in Athen die strikte Einhaltung aller Vereinbarungen mit den Kreditgebern. »Wir sind ein sehr geduldiger Gläubiger, aber wir wollen schon unser Geld zurück haben«, sagte ESM-Chef Klaus Regling. »Deshalb werden wir die Entwicklung in Griechenland sehr genau verfolgen.« Regling verweist auf vereinbarte engmaschige Kontrollen und Besuche von Experten der Gläubiger alle drei Monate. »Es gibt sicher mehr Vertrauen als noch vor ein paar Jahren«, sagte Regling. »Aber in einigen unserer Mitgliedsstaaten ist das Vertrauen womöglich noch nicht wieder voll hergestellt.«

  
21.08.2018 10:30:47 [Telepolis]
Venezuela: Eine neue Währung als revolutionäre Handlung
Die Regierung will sich vom Dollar unabhängiger machen und sich auf die neue Staatliche Kryptowährung Petro stützen. Es ist eine verzweifelte Aktion der Regierung von Venezuela, die "gegen den perversen Kapitalismuskrieg" gegen Venezuela als "magische Formel" eine neue Währung im Rahmen des Programms für "Recuperación, Crecimiento y Prosperidad Económica" am Montag eingeführt hat. Fünf Stellen wurden vom Bolivar gestrichen. Für die Einführung des Bolívar Soberano war der Montag zum Feiertag erklärt worden - die Banken waren geschlossen. Der neue Bolivar hat einen festgesetzten Wert von 100.000 alten Bolivar.

  
21.08.2018 08:34:54 [Brave New Europe]
Crashed: How a Decade of Financial Crises Changed the World
Yanis Varoufakis: Every so often humanity manages genuinely to surprise itself. Events to which we had previously assigned zero probability push us into what the ancient Greeks referred to as aporia: a state of intense bafflement urgently demanding a new model of the world we live in. The Crash of 2008 was such a moment. Suddenly, the world ceased to make sense in terms of what, a few weeks before, passed as conventional wisdom – even McDonald’s, for goodness’ sake, could not secure an overdraft from Bank of America!
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (6)
  
21.08.2018 21:35:52 [Netzpolitik]
Digitalrat: Diese zehn sollen Merkels verkorkste Netzpolitik retten
Seit 13 Jahren ist Angela Merkel Bundeskanzlerin, seit 13 Jahren hat sie digtalpolitisch wenig bewegt. Für die vermutlich letzten drei Jahre ihrer Kanzlerschaft holt sie sich jetzt international anerkannte Unterstützung. Wir haben uns die Expertinnen und Experten angeschaut, die morgen in den Digitalrat der Bundesregierung berufen werden sollen. Chris Boos: Er studierte einige Semester Informatik und wird in den Medien als „deutscher KI-Pionier“ beschrieben. Über seine mittelständische Firma Arago lassen sich jenseits der firmeneigenen Werbung nur wenig Informationen finden, sie wurde 1995 gegründet und automatisiert mit Hilfe von KI Unternehmensprozesse.

  
21.08.2018 15:09:57 [Deutschlandfunk]
Wenn die Frauenzeitschrift zur Werbebroschüre wird
Der Ausverkauf journalistischer Grundsätze bei Frauenzeitschriften an die Mode-, Gesundheits- und Kosmetikindustrie ist nicht neu. Die Anpreisung einer Sonnencreme in der "Brigitte" aber kommt besonders unverblümt daher. Der Ausverkauf journalistischer Grundsätze bei Frauenzeitschriften an die Mode-, Gesundheits- und Kosmetikindustrie ist nicht neu. Auch nicht bei anderen Redaktionen. Doch selten kommt er so unverblümt daher. Die gute alte Schule des Servicejournalismus wäre gewesen, nicht so zu tun, als hätte Biotherm mit der Sonnencreme etwas Sensationelles erfunden, nämlich eine, die die Korallenriffs nicht schädigt. Sondern einfach zu sagen, dass alle Cremes, die auf chemische Sonnenfilter verzichten diesen Effekt haben.

  
21.08.2018 13:44:54 [Deutschlandfunk]
Sport-Dokus: Nicht mit Journalismus zu verwechseln
Unter den Neuerscheinungen bei Netflix oder Amazon Prime befinden sich derzeit viele Sportdokumentationen. Fans können mit diesen Filmen ihre Stars hautnah erleben. Doch bei den Formaten handelt es sich mehr um Vermarktung als um Journalismus. Verwackelte Kamera, schlechter Ton und rhetorisch nicht ganz sauber: So unvermittelt wie in dieser Szene zeigte sich 2006 "Deutschland ein Sommermärchen". Eine Dokumentation über das deutsche Team bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Sönke Wortmann filmte dabei vieles mit seinem kleinen Camcorder und zeigte nie da gewesene Einblicke in das Innenleben der Nationalelf.

  
21.08.2018 12:31:01 [Amerika 21]
Kuba startet Testphase des mobilen Internets
In Kuba hat landesweit die Erprobungsphase des mobilen Internets begonnen. Wie mehrere Medien berichten, ist diese vollumfänglich gebührenfrei und kann von jedem Kunden des Internetservices des staatlichen Telefonanbieters Empresa de Telecomunicaciones de Cuba S.A. (Etecsa), Nauta, in Anspruch genommen werden. Derzeit hat Kuba etwa fünf Millionen Handynutzer, von denen viele die lang angekündigte Inbetriebnahme des Datennetzes bereits sehnlichst erwartet haben. Für viele weitere dürfte seit Mitte August erstmals die Ära des Internets richtig angebrochen sein.

  
21.08.2018 10:43:07 [Ständige Publikumskonferenz]
Niger – Hofberichte voller Doppelmoral
Hofberichte voller Doppelmoral – Berlin schmiert afrikanische Potentaten für menschenrechtswidrige Flüchtlingsabwehr, und die Tagesschau verschleiert den Skandal. Qualitätsjournalismus vom Allerfeinsten bekommt der deutsche TV-Konsument besonders gerne dann vorgeführt, wenn ARD-aktuell aus Berlin über einen Staatsbesuch „informiert“. Da bewährt sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk als Verächter demokratischen Selbstverständnisses und erweist sich als regierungsfrommer Staatsfunk. Er vermittelt Bilder und Eindrücke nicht gemäß der Realität, sondern gemäß der Sichtweise, die Bundeskanzlerin Merkel für wählerwirksam und politisch wünschenswert erachtet.

  
21.08.2018 08:20:39 [Analyse & Kritik]
Die Tageszeitung "Neues Deutschland" kämpft um ihr Überleben
Damit hatten sie nicht gerechnet: Außerplanmäßig enterten auf dem Parteitag der LINKEN Anfang Juni in Leipzig zwölf Mitarbeiter_innen der parteinahen Tageszeitung neues deutschland (nd) die Bühne und richteten einen Appell an die Parteitagsdelegierten. »Wir sind heute hier, weil wir um unsere Arbeitsplätze kämpfen - und kämpfen müssen.« Die Mienen der Parteivorderen wirkten etwas überrascht. Das lag sicherlich an der Form des Protestes. Denn das, was die Redakteurin verlas, war für die Parteispitze keineswegs neu. Ein entsprechender Beschluss zur Solidarität mit dem nd war bereits angenommen worden - doch eine dauerhafte Lösung des Konfliktes ist damit noch nicht in Sicht.
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (1)
  
21.08.2018 19:25:42 [Heise]
Handy-Wanzen: Wie Nutzer per Smartphone überwacht werden können
Anbieter von Spionage-Apps für Smartphones geben eifersüchtigen (Ex-)Partnern, übersorgenden Eltern und kontrollsüchtigen Arbeitgebern Werkzeuge an die Hand, Standortdaten, Chat-Verläufe, Fotos, Gespräche und vieles mehr in Echtzeit zu überwachen. Der Einsatz von FlexiSpy, mSpy und Co. ist in aller Regel verboten, doch das schert viele Kunden nicht. So wirbt beispielsweise der thailändische App-Hersteller Vervata für sein bedienungsfreundliches Handy-Trojaner-Set FlexiSpy.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (3)
  
21.08.2018 17:17:48 [Junge Welt]
Krieg ohne Sieger
Vor 30 Jahren endete die bewaffnete Konfrontation zwischen Irak und Iran. Die Auseinandersetzung forderte bis zu einer Million Tote. Am 20. August 1988 trat zwischen Irak und Iran ein von der UNO vermittelter und überwachter Waffenstillstand in Kraft. Vorausgegangen war ein Krieg, der praktisch ohne Unterbrechungen sieben Jahre, zehn Monate, vier Wochen und einen Tag gedauert hatte. Es war bei weitem der längste und schlimmste Krieg, der jemals zwischen zwei Staaten der sogenannten dritten Welt geführt wurde. Wie viele Menschen bei dieser militärischen Konfrontation getötet oder – oft mit schweren Folgen für ihr ganzes weiteres Leben – verletzt wurden, wird wohl nie auch nur annähernd genau zu ermitteln sein.

21.08.2018 10:23:45 [Konjunktion]
NATO: Angriffsbündnis führt bislang größtes Manöver in Lettland durch
In Lettland findet aktuell das größte in diesem Land jemals durchgeführte Manöver statt. Die NATO-Übung, die volle vier Jahre lang geplant wurde, beinhaltet das militärische und polizeiliche Eingreifen bei “spontanen Unruhen” in Städten mit überwiegend russischstämmiger Bevölkerung.

  
21.08.2018 08:25:27 [Telepolis]
Afghanistan: Waffenstillstandsangebot an die Taliban
Weiter keine guten Nachrichten aus Afghanistan: Für den zweittödlichsten Konflikt der Welt nach Syrien gibt es keine guten Aussichten nach jahrzehntelangem Krieg. Fast vierzig Jahre sind seit der militärischen Intervention der Sowjetunion vergangen und bald 17 Jahre seit der US-geführten Intervention, beide scheiterten bzw. scheitern an den Islamisten (im Fall der sowjetischen Militärintervention wurden die Mudschahedin auch den USA unterstützt). Gegenwärtig steht es so, dass die Taliban auf Eroberungskurs sind - auch wenn Regierungsberichte in Afghanistan wie auch in Deutschland wie überhaupt interessierte Lager versuchen, die Situation im Land günstiger darzustellen, als sie ist.
 Deutschland (5)
  
21.08.2018 21:33:52 [Blick nach rechts]
Braune „Böhse Onkelz“-Cover-Band
Am vergangenen Wochenende fand zum zweiten Mal das Metal-Open-Air „Megalith“ in Grevesmühlen statt. Im Vorfeld wurde in diesem Jahr die „Böhse Onkelz“-Cover-Band „Gehasst.Verdammt.Vergöttert.“ beworben. In ihrem öffentlichen Auftritt versucht sich die Band unpolitisch zu geben. Allerdings weisen die einzelnen Mitglieder von „Gehasst.Verdammt.Vergöttert.“ allesamt Verbindungen in die braune Szene auf. Falk P. (Schlagzeug) spielte bei den Rechtsrock-Combos „Oidoxie“ und „Strafmaß“ mit. „Oidoxie“ steht in enger Verbindung zu „Combat 18“.

  
21.08.2018 17:07:00 [Der Rechte Rand]
»Der Block«
Auf der Leipziger Buchmesse 2018 übte die extreme Rechte den Schulterschluss: NPD, Neue Rechte, Nazi-Schläger und Freunde der Verschwörungstheorie. Dieter Stein war empört. Der Chef der neu-rechten Wochenzeitung »Junge Freiheit« (JF) sagte wenige Tage vor Beginn der Leipziger Buchmesse Mitte März 2018 die Teilnahme seines Blattes auf der Schau ab. Die Messeleitung hatte entschieden, die bekannten rechten Verlage in einer Ecke der Halle drei zu sammeln. Das sei eine »einseitige und ungünstige Standplatzierung in einem von der Messe konstruierten ‹rechtsextremen Block› von Verlagen«, klagte die JF.

  
21.08.2018 15:17:20 [Blick nach rechts]
„III. Weg“ mobilisiert gegen den CSD
Wie schon in Darmstadt und Siegen will die Neonazi-Partei „Der III. Weg“ auch in Erfurt die Demonstration am Samstag zum „Christopher Street Day“ (CSD) mit einer Kundgebung stören. In einer Mitteilung heißt es, mit dem CSD „propagiert ein Sammelsurium aus Medien, Politik und Genderfetischisten ein völlig kaputtes Familienbild“. Die mehrstündige braune Kundgebung am 25. August steht unter dem Motto „Familien schützen! – Homo-Propaganda stoppen!“ und soll ausgerechnet am Endpunkt der Erfurter CSD-Parade stattfinden. Dort will das organisierende CSD-Bündnis ein anschließendes Straßenfest feiern.

  
21.08.2018 13:55:05 [Handelsblatt]
Baustellen: Milliardenprojekten droht der Stillstand
(Anm. v. NNE: Die Grundgesetzänderung wurde klar mit der Intension durchgeführt, die Privatisierung öffentlichen Eigentums voranzutreiben und privaten Investoren angesichts historisch niedriger Zinsen neue Renditeoptionen zu eröffnen. Initiiert wurde das Ganze übrigens vom damaligen Wirtschaftsminister Gabriel) Artikeltext: Bei dem Mammutprojekt, die Autobahnverwaltung zu zentralisieren, geht es chaotisch zu. Nun drohen Bauprojekte im Wert von 14 Milliarden Euro unter die Räder zu kommen. Normalerweise arbeitet die „Deutsche Einheit Fernstraßen-Planungs- und Baugesellschaft mbH“ (Deges) so unspektakulär wie der Name vermuten lässt.

  
21.08.2018 13:46:32 [Junge Welt]
»Zum Handlanger von Pegida gemacht«
Die Linksfraktion im Sächsischen Landtag verlangt die Einsetzung einer unabhängigen Expertenkommission, um das Verhalten der Polizei bei Aufmärschen des rassistischen Pegida-Bündnisses aufzuklären. »Imagepflege für einzelne Polizeieinsätze« sei nicht der Job des Ministerpräsidenten Michael Kretschmer, erklärte die Fraktion am Montag mit Blick auf die Polizeimaßnahme gegen Fernsehjournalisten auf Zuruf von Pegida-Anhängern am Donnerstag vergangener Woche.
 Europa, Brüssel, EU allgemein (5)
  
22.08.2018 06:36:17 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Für Europa: «Es steht zu viel auf dem Spiel»
Der Schriftsteller Jonas Lüscher und der Philosoph Michael Zichy wollen fünf Millionen Menschen gegen den Nationalismus auf die Strasse bringen. Ein Gespräch über das Schreiben, das Handeln und den richtigen Zeitpunkt. WOZ: Herr Lüscher, Herr Zichy, Sie planen auf den 13. Oktober in ganz Europa Kundgebungen, an denen fünf Millionen Menschen teilnehmen sollen. Das ist eine mutige Ansage – haben Sie schon schlaflose Nächte? Michael Zichy: Durchaus. Es ist uns bewusst … Jonas Lüscher: … dass es ein ambitioniertes Ziel ist … Zichy: … hochgegriffen. Wobei fünf Millionen noch nicht einmal ein Prozent der europäischen Bevölkerung sind.

  
22.08.2018 06:27:31 [Griechenland-Blog]
Griechenland hat die wenigsten unehelichen Geburten
Einer Studie des Statistikamts der Europäischen Union (Eurostat) zufolge werden in Griechenland weiterhin die niedrigsten Quoten außerehelicher Geburten in den 28 Mitgliedsländern der EU verzeichnet. Spezieller bezog sich in Griechenland im Jahr 2016 ein Anteil von 9,4% (gegenüber 8,8% im Jahr 2015) auf nicht verheiratete Paare und Ein-Eltern-Familien. Nach Griechenland folgen Kroatien mit 18,9% und Zypern mit 19,1%.

  
21.08.2018 21:38:12 [Tagesschau]
Kollektive Verantwortungslosigkeit
Das war schon eine paradoxe Situation: ausgerechnet einem Schiff der italienischen Küstenwache wurde tagelang die Einfahrt in einen italienischen Hafen verweigert. Aber vieles ist zur Zeit paradox: Obwohl seit Jahresbeginn so wenige Migranten über das Mittelmeer nach Italien gekommen sind wie schon lange nicht, nämlich etwa 19.000, setzt vor allem Innenminister Matteo Salvini auf Eskalation. Entweder gebe es Hilfe und eine sofortige Umverteilung, oder man mache das einzige, was helfen würde die Schlepper und deren Geschäft zu stoppen: diese Leute nach Libyen zurückbringen, so Salvini.

  
21.08.2018 17:15:47 [Telepolis]
Belgien liefert Rapper nicht automatisch an Spanien aus
Der Rapper aus Mallorca kann sich im September vor einem unabhängigen Gericht verteidigen. Spanien ist erneut mit einem Auslieferungsantrag innerhalb der EU gescheitert. Nun hat Belgien deutlich gemacht, dass es den mallorquinischen Rapper Valtonyc ohne genaue Prüfung der Vorwürfe nicht nach Spanien ausliefern wird. Damit ist die "automatische Auslieferung" auch in diesem Fall abgelehnt worden. Das hat der Rapper per Twitter mitgeteilt, der mit bürgerlichem Namen Josep Miquel Arenas heißt. "Ich habe das Glück, mich in einem Prozess verteidigen zu können", erklärt er mit Blick auf andere, die in Spanien wie er wegen Meinungsäußerungen zu Haftstrafen verurteilt wurden.

  
21.08.2018 10:34:23 [Blog der Republik]
Der Fall Genua: Ein Land am Abgrund
Bei der Anwesenheit der höchsten Amtsinhaber des Staates hat am Wochenende in Genua die staatliche Trauerfeier für die Opfer des fatalen Autobahnbrückeneinstürzes in einer Messehalle stattgefunden. Eine Katastrophe in einer Stadt, die aber ganz Italien erfasst und wieder einmal deutlich macht, dass das Land am Abgrund steht. 43 Opfer sind bisher geborgen, aber in der Halle standen nur 19 Särge. Viele Familien haben durch ihr Fernbleiben ihr fehlendes Vertrauen in den Staat manifestieren wollen. Und gleichzeitig wollten sie den Politikern die Möglichkeit nehmen, die Trauerfeier als ihren vielleicht hundertsten Laufsteg zu missbrauchen.
 International (11)
  
22.08.2018 06:46:48 [Der Freitag]
Als sogar Pharaonen fielen
Ägypten: Das Post-Mubarak-Regime unter dem General Abd al-Fattah as-Sisi hat die Revolution von 2011 nicht verraten, sondern nur beerbt. Im Dezember 2010 zündete sich ein tunesischer Straßenhändler namens Mohammed Bouazizi selbst an. Sein Tod löste einen Flächenbrand des Aufruhrs aus, der sich von Nordafrika über den östlichen Mittelmeerraum bis zu den Golfstaaten ausbreitete. Am 11. Februar 2011 zwangen Massenproteste und der Wegfall der Unterstützung durch die USA den ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak zur Demission – nach drei Jahrzehnten an der Macht war ein Pharao gefallen.

  
21.08.2018 21:31:53 [RT Deutsch]
"Die politische und militärische US-Strategie in Afghanistan ist völlig gescheitert"
Im Gespräch mit RT Deutsch widerspricht Terrorismus-Analyst Noor Dahri der westlichen Darstellung eines stabilisierten Afghanistan. Die USA seien militärisch und politisch gescheitert. Mithilfe von Nachbarstaaten eroberten die Taliban stetig mehr an Land. Die Taliban haben jüngst gleichzeitig mehrere Städte in Afghanistan, darunter Kabul, innerhalb weniger Tage angegriffen. Was ist der Grund für diese Blitzoffensive? Die Taliban wollen ihre Macht zur Schau stellen und sich letztlich an der Regierung des Landes beteiligen. Dafür wollen sie beweisen, dass sie die wahren Vertreter der Bevölkerung des Landes sind. Sie kontrollieren inzwischen bis zu 80 Prozent des Staatsgebietes von Afghanistan.

  
21.08.2018 21:27:56 [Marx 21]
Iran: Am Rande des Zusammenbruchs
Unser Interviewpartner beschreibt den Iran als ein Land, das von den Herrschenden im In- und Ausland zerstört wurde. marx21: Alireza, es gibt neue Proteste im Iran. Wogegen sind die gerichtet? Alireza: Schon letztes Jahr gab es in den großen und in vielen kleinen Städten eine Welle von spontanen Demonstrationen. Jetzt wieder. Hinzu kommt ein Streik der Lastwagenfahrer. Die Proteste richten sich gegen Armut und Arbeitslosigkeit, Preisanstiege, Polizeigewalt, die Regierung, den iranischen Krieg in Syrien, gegen fast alles, was den iranischen Staat ausmacht. Es gibt keine klare Agenda, sondern vor allem große Wut.

  
21.08.2018 21:23:37 [Linke Zeitung]
Wirtschaftskrieg gegen Iran bedeutet Krieg gegen die Eurasische Integration
Hysterie herrschte, nachdem die erste Runde der US-Sanktionen gegen den Iran in der vergangenen Woche wieder aufgenommen wurde. Es gibt viele Kriegsszenarien, und doch wurde der Schlüsselaspekt des von der Trump-Administration entfesselten Wirtschaftskrieges übersehen: Der Iran ist eine wichtige Figur in einem viel größeren Schachbrett. Die US-Sanktionsoffensive, die nach dem einseitigen Ausstieg Washingtons aus dem Atomabkommen mit dem Iran gestartet wurde, sollte als ein Vorstoß in das Neue Große Spiel interpretiert werden, in dessen Mittelpunkt Chinas Neue Seidenstraße – das wohl bedeutendste Infrastrukturprojekt des 21 – steht.

21.08.2018 21:19:31 [Antikrieg]
Nordkorea steht vor Nahrungsmittelkrise - US-Sanktionen blockieren Hilfe
Große diplomatische Fortschritte zwischen Nordkorea und seinen Nachbarn haben die regionale geopolitische Situation auf den Kopf gestellt. Aber die Probleme Nordkoreas sind über die militärischen Fragen hinaus allgegenwärtig, und das bedeutet regelmäßige Lebensmittelkrisen.

21.08.2018 17:10:20 [WSWS]
Soziale Ungleichheit und die Krise der amerikanischen Demokratie
Am Donnerstag berichtete das Economic Policy Institute, dass die durchschnittliche Vergütung der Vorstandschefs in den 350 größten amerikanischen Unternehmen zwischen 2016 und 2017 um 17,6 Prozent gestiegen ist. Die Bezüge eines Geschäftsführers belaufen sich auf durchschnittlich 18,9 Millionen Dollar. Der Lohn eines normalen US-Arbeiters stieg dagegen nur geringfügig um 0,3 Prozent. Ein CEO in den USA verdient heute 312 Mal soviel wie der durchschnittliche Arbeiter. In den 1960er Jahren lag dieses Verhältnis noch bei etwa 20 zu 1. Das bedeutet, dass ein Konzernchef an einem einzigen Tag im Schnitt fast soviel verdient wie ein Arbeiter in einem ganzen Jahr.

  
21.08.2018 17:04:45 [Amerika 21]
Amtseinführung von Präsident Abdo Benítez in Paraguay
Der neue Präsident von Paraguay, Mario Abdo Benítez ist am 15. August vereidigt worden. Zu der Feier kamen mehrere lateinamerikanische Staatschefs, so Mauricio Macri (Argentinien), Michel Temer (Brasilien), Tabaré Vázquez (Uruguay), Evo Morales (Bolivien) und Iván Duque (Kolumbien). Auf den Straßen der Hauptstadt Asunción versammelten sich kurz vorher mehrere tausend Menschen, um mehr Demokratie und ein Ende der Korruption zu fordern.

  
21.08.2018 15:22:08 [Blätter für deutsche und internationale Politik]
Saudi-Arabien: Die Revolution des Kronprinzen
Die vergangenen Wochen hätten nicht besser laufen können für den saudischen Thronfolger Mohammed Bin Salman Al Saud. Wohlwollende Presse von Washington bis Paris – wann gab es das zuletzt über ein Land, das Menschen öffentlich hinrichten lässt? Allein von Januar bis Juni waren es mehr als fünfzig. Doch das scherte die Weltöffentlichkeit wenig ob der frohen Kunde aus dem wahhabitischen Wüstenreich: Saudi-Arabiens Frauen dürfen endlich Auto fahren! Bis das Fahrverbot im Juni fiel, war ihnen das als einzigen auf der Welt nicht erlaubt. Das Ende dieses globalen Alleinstellungsmerkmals ist eine gute Nachricht.

  
21.08.2018 12:29:30 [RT Deutsch]
Pompeos neue "Iran Action Group" weckt Erinnerungen an Vorbereitung zum Irakkrieg 2003
Was heute in Washington geschieht, erinnert fatal an die Zeit zwischen den Anschlägen vom 11. September 2001 bis zur US-Invasion des Irak. Vizepräsident Dick Cheney und Verteidigungsminister Donald Rumsfeld misstrauten den eigenen Geheimdiensten wie CIA und DIA, weil diese ihrer Meinung nach weder den Zusammenbruch der Sowjetunion noch die Anschläge vom 11. September vorausgesehen hatten. Deshalb gründeten sie einen eigenen Dienst, Office of Special Plans, der ihnen aus den zur Verfügung stehenden Daten der offiziellen Nachrichtendienste das liefern sollte, was sie am Ende gerne hören wollten.

  
21.08.2018 08:32:00 [Cashkurs]
USA: Die Entwicklung einer polizeistaatlichen Abriegelung
Es ist viel zu einfach geworden, diese Nation abzuriegeln. Vor fünf Jahren wurde die ganze Stadt Boston abgeriegelt, während die örtlichen Polizeikräfte eine militärisch anmutende Jagd auf Verdächtigte hinsichtlich der so genannten Boston-Marathon-Explosionen im Jahr 2013 veranstalteten. Vor vier Jahren wurde die Stadt Ferguson im US-Bundesstaat Missouri abgeriegelt. In diesem Zuge entsendeten Regierungsoffizielle zahlenmäßig unvorstellbar große SWAT-Teams, ein gepanzertes Transportfahrzeug sowie Männer in Tarnuniformen, die mit Artiellerie-Gerätschaften an dem Ort der Geschehnisse auf die Menge zielten.

21.08.2018 08:15:52 [WSWS]
Israel verschärft Vorgehen gegen prominente Kritiker seiner rassistischen Politik
In den letzten Tagen wurden am internationalen Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv, dem wichtigstem Einreisepunkt für ausländische Besucher, mehrere liberale Juden von Flughafenbeamten festgehalten und über ihre politischen Aktivitäten und ihre Opposition gegen die Besetzung der Palästinensergebiete befragt. Darunter befanden sich auch israelische Staatsbürger. Diese Kampagne gegen jüdische Kritiker ist Teil eines härteren Vorgehens gegen alle, die sich der Unterdrückung der Palästinenser und dem rassistischen Kurs der israelischen Regierung von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu widersetzen.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (6)
  
21.08.2018 19:31:32 [Telepolis]
Die heimatfeindliche Ausrichtung der AfD
Wie sich AfD-Positionen in zentralen Politikfeldern zum Schutz von "Heimat" verhalten. Parteien auf der rechten Seite des politischen Spektrums haben sich selbst immer gern als Fürsprecher der "Heimat" empfohlen. Die NPD nannte sich "Heimatpartei". Der Verein, der in Cottbus Demonstranten organisierte, heißt "Zukunft Heimat". Auch bei der AfD spielt dieses Wort eine große Rolle. Engagement für "Heimat" versteht die AfD in den letzten drei Jahren zuallererst als Kampf gegen die Zuwanderung und in zweiter Linie als Kampf gegen die EU. Dazu ist bereits viel gesagt und geschrieben worden. Dieser Artikel fragt, wie sich AfD-Positionen in anderen zentralen Politikfeldern zum Schutz von "Heimat" verhalten.

  
21.08.2018 19:29:41 [TAZ]
AfD verliert gegen AfD-Kandidaten
Die AfD hat in Bayern einen ihrer eigenen Spitzenkandidaten verklagt – und nun verloren. Der Fall zeigt, wie gespalten die Partei ist. Saal E204 am Berliner Landgericht ist ein unscheinbarer Raum, die Prozessbeteiligten sind nicht erschienen. Das Urteil von Richterin Julia Mayr, das an diesem Dienstag Mittag verkündet wird, könnte einen langen Disput in der bayrischen AfD beenden. Wahrscheinlicher aber ist, dass der Kampf um Einfluss und Macht, der die bayrischen Rechtspopulisten seit Langem spaltet, nach der Landtagswahl im Münchener Maximilianeum weiter geht.

  
21.08.2018 17:08:37 [Der Freitag]
Die Rente kann sicher sein
SPD-Vize Olaf Scholz wagt es, die Altersvorsorge als dezidiert politische Frage zu benennen – mit einem stabilen Niveau als Ziel. Das Echo darauf ist bezeichnend. Wer hören will, wie tief der Neoliberalismus über Jahrzehnte hinweg in die Köpfe eingesickert ist, muss nur über die gesetzliche Rente diskutieren. Vor allem im Kreise derer, die den Großteil ihres Erwerbslebens noch vor sich haben, wird dann schnell und viel und laut und zynisch – und resignierend – gelacht: "Eine sichere, gesetzliche Rente – für uns, in ein paar Jahrzehnten? Wovon träumst du nachts?!" Das ist die gegenwärtige gesellschaftliche Grundlage, auf der es Marktradikalen gelingt, noch jede für eine Rennaissance der öffentlichen Altersvorsorge erhobene Stimme zum Schweigen zu bringen.

  
21.08.2018 15:13:41 [Telepolis]
Wir brauchen endlich ein Whistleblower-Schutzgesetz
Über menschliches und systemisches Versagen durch den Staat im Gesundheits- und Umweltbereich. Im Bottroper Medizinskandal um massenhaft gepanschte Krebsmedikamente hat das Landgericht Essen am 6. Juli 2018 den Apotheker Peter Stadtmann zu zwölf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt, und zwar wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz in knapp 14.500 Fällen und wegen Betrugs in 59 Fällen. Außerdem verhängte es gegen ihn ein Berufsverbot als Apotheker auf Lebenszeit. Ferner ordnete das Gericht eine Abschöpfung nachgewiesenermaßen von ihm durch die Straftaten erzielter Vermögensgewinne in Höhe von rund 17 Millionen Euro an.

  
21.08.2018 15:07:02 [Der Freitag]
Wie zu Zeiten Willy Brandts
Hessen will Anwärter auf das Richteramt vom Verfassungsschutz prüfen lassen. Das gab es schon einmal. Bei vielen von denen, die direkt und unmittelbar betroffen sind, gibt es bist heute psychische Einschränkungen bis hin zur Depression.“ Das schreibt Jutta Rübke, Beauftragte zur Aufarbeitung des „Radikalenerlasses“, in ihrem Bericht für den niedersächsischen Landtag. Jener Erlass von 1972, unter dem Eindruck der Studierendenrevolte und der RAF, geht auf das Konto der Regierung Willy Brandt. Er sah vor, „nicht verfassungstreue Elemente“ aus dem Staatsdienst zu entfernen.

  
21.08.2018 08:28:21 [Der Volksverpetzer]
Viel Lärm um Nichts
Wie das Bundesinnenministerium auf Anfrage der Linken.-Abgeordneten Ulla Jelpke zugab, gab es von 43.000 abgeschlossenen Prüfverfahren nur 307 Fälle, in denen ein bereits gewährter Asylstatus wieder widerrufen wurde. Das sind damit nur 0,7% der Fälle. Eine sehr magere Bilanz für die große mediale Aufregung des „Bamf-Skandals“ von vor einigen Monaten. Der Fall ist ein großes mediales Versagen. Verurteilungen rechter und rechts fischender Politiker erweisen sich als heiße Luft.
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (3)
  
22.08.2018 06:33:18 [Gewerkschaftsforum]
Arbeitskämpfe im Ausnahmezustand
Zur Situation der türkischen Gewerkschaftsbewegung seit dem Militärputsch 2016. Eine der Achillesfersen des derzeitigen AKP-Regimes in der Türkei ist die Situation der Werktätigen. Zwar gibt es kaum verlässliche Zahlen zur Reallohnentwicklung; die wenigen, die es jedoch gibt, weisen im besten Fall auf eine Lohnstagnation im Durchschnitt der AKP-Periode hin. Parallel zu dieser Stagnation ist die Verschuldung der Haushalte regelrecht explodiert. Für die Werktätigen noch schlimmer sind allerdings die erst in der AKP-Periode vollständig deregulierten und «flexibilisierten» Arbeitsverhältnisse, während die Schwarzarbeit immer noch einen Drittel der Beschäftigung ausmacht.

  
21.08.2018 19:19:32 [Junge Welt]
»Personalmangel wird mit Azubis kompensiert«
Streik der Beschäftigten der Uniklinik Essen für »Tarifvertrag Entlastung« kommt in zehnte Woche. Ein Gespräch mit Jonas Schwabedissen: Die erste Verhandlungsrunde ist am 25. Juli gescheitert. Seitdem gab es »vorbereitende« Gespräche zwischen Verdi und den Vorständen der Unikliniken Düsseldorf und Essen. Der Gewerkschaft zufolge wollen diese seit letztem Dienstag nun gar nicht mehr über Entlastung verhandeln. Hat der Streik der Beschäftigten genau das Gegenteil bewirkt?

  
21.08.2018 15:05:12 [IAB-Forum]
Bildung und Betriebe im digitalen Zeitalter
Im Videointerview spricht IAB-Forscher Prof. Lutz Bellmann über die Digitalisierung in Betrieben und darüber, wie technologische Entwicklungen die Aus- und Weiterbildung verändern. Lutz Bellmann leitet am IAB den Forschungsbereich „Betriebe und Beschäftigung“ und das IAB-Betriebspanel. So ist er nah an den betrieblichen Entwicklungen. Zudem ist er Inhaber eines Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Arbeitsökonomie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Lutz Bellmann erläutert im Interview mit dem IAB-Forum, welche Branchen zu den Gewinnern und welche zu den Verlierern der schnellen technologischen Entwicklungen gehören, und wie Betriebe den Wandel meistern können.
 Umwelt, Ökologie, Agrarwirtschaft, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Klima, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (8)
  
22.08.2018 06:44:53 [Eike]
Auf dem Planeten ist eine unerklär­liche wesent­liche Abkühlung im Gange
Ein höchst bemerkenswertes Klima-Phänomen entfaltet sich gerade direkt vor unseren Augen, erregt aber niemandes Aufmerksamkeit. Wie fast jeder weiß, erwärmt sich der Planet. Da sich die kurzfristige Rate der Temperaturänderung nicht wesentlich verändert hat, geht die Erwärmung im Wesentlichen darauf zurück, dass der Planet weniger Zeit damit zubringt, sich abzukühlen, als sich zu erwärmen. Folglich sind Perioden mit Abkühlung kürzer geworden und haben zu weniger Abkühlung geführt. In der Abbildung unten kann man die 10 stärksten Abkühlungs-Perioden erkennen in Gestalt eines Temperaturrückgangs seit 1950.

22.08.2018 06:26:34 [Der Überflieger]
Der Klimawandel - die Erkenntnisse des Jahres 1912
In Neuseeland hat man vor 106 Jahren über die Zukunft unseres Planeten diskutiert. Eine rosige Zukunft wurde uns damals nicht prophezeit. Am 14. August 1912 hat die Zeitung „The Rodney and Otamatea Times, Watiemata and Kaipara Gazette“ folgenden Artikel in der Rubrik Wissenschaft veröffentlicht.

  
21.08.2018 21:25:06 [Sein]
Der erste Bio-Staat der Welt
Eine ganze Region ohne Pestizide oder chemischen Dünger und eine rein ökologische Landwirtschaft – das gibt es: der indische Bundesstaat Sikkim zeigt, dass sich sogar ein ganzer Bundesstaat der nachhaltigen und verträglichen Landwirtschaft verschreiben kann – und das mit Erfolg. Sikkim liegt im Nordosten von Indien in der Region des Himalaya-Gebirges zwischen Nepal, China und Bhutan. Seit Anfang 2016 wird in dem nördlichen Bundesstaat nur noch Öko-Landwirtschaft betrieben. Kunstdünger, Pestizide oder Gentechnik sind per Gesetz verboten. Die etwa 66.000 Bauern nutzen stattdessen pflanzliche Insektenschutzmittel, organischen Dünger oder Kompost.

  
21.08.2018 21:22:04 [Eike]
Der Kampf gegen die globale Ergrünung
Etwas Merkwürdiges ereignete sich zwischen April 2017 und Juli 2018. Ich habe nicht genau ausmachen können, was der Auslöser war, aber der ziemlich gute Autor und Journalist Carl Zimmer scheint sich um 180 Grad gedreht zu haben. Nun ja, zumindest kehrte er seinen Standpunkt zur Globalen Ergrünung um. Bei der Analyse des Eises haben Dr. Campbell und seine Kollegen entdeckt, dass Pflanzen während des vorigen Jahrhunderts mit einer größeren Rate gediehen sind als zu jeder anderen Zeit während der letzten 54.000 Jahre. Sie berichten, dass Pflanzen 31% mehr Kohlendioxid in organisches Material umwandeln als es vor der industriellen Revolution der Fall war.

  
21.08.2018 19:23:59 [Neue Debatte]
Der Erde ist es egal!
Jedes einzelne Extremwetter ist kein Beweis für den Klimawandel, die Gesamtsicht, der globale Umfang und die stetig steigende Zahl dieser Ereignisse schon. Na, schon genug von diesem Hitze-Sommer? Gleich vorweg sei erwähnt, dass es der Erde schnurzpiepegal ist, wie warm sie ist und auch die grüne Suppe des Lebens auf der Erde wird so lange fortbestehen, bis in mehreren Milliarden Jahren sämtliches Wasser auf dem Planeten durch die sich aufblähende Sonne verdunstet sein wird. Die Frage, die sich stellt, ist einzig, ob sich einzelne Spezies einem Wandel des Klimas anpassen können, wie flexibel sie in ihrem Anpassungsprozess reagieren können, wenn sich die Lebensgrundlagen ändern und wie teuer es kommt das alles zu organisieren, egal ob Eisbär, Koralle oder Mensch.

  
21.08.2018 10:29:29 [Rubikon]
Der Ökokrieger
Viele träumen vom Aussteigen aus dem System. Jim Self wagte den Schritt. Ein Waldgebiet in Estland. Zelte, Holzhütten und Baumhausklos. Es ist der gelebte Traum des Engländers Jim Self und seiner estnischen Freundin Marjaa von einem nachhaltigen, naturnahen und kostengünstigen Leben, das es ihnen ermöglicht, selbst zu bestimmen, womit sie ihre Zeit verbringen. Als die zwei das Gelände bezogen, gab es kein fließendes Wasser. Damals schleppten sie eimerweise Wasser vom Bach zu einer alten, gusseisernen Badewanne, unter der sie ein Feuer entfachten.

  
21.08.2018 10:22:30 [Goldreporter]
Schweiz lieferte im Juli 85 t Gold nach Fernost
Die Verschiebung von physischem Gold von „West“ nach „Ost“ geht munter weiter. China hat seit Januar bereits 292 Tonnen Gold aus der Schweiz erhalten, 100 Tonnen mehr als vor einem Jahr. Aus UK sind im gleichen Zeitraum 201 Tonnen Gold abgewandert.

  
21.08.2018 08:17:23 [Rubikon]
Klimawandel, was denn sonst?
Nicht jedes Argument wider den „Mainstream“ hat Hand und Fuß. Mit Erstaunen las ich den Beitrag von Doris Schultz. Darin beklagt die Autorin den Alarmismus um den Klimawandel. Außerdem moniert sie, dass die Andersdenkenden stigmatisiert und begrifflich als Klimaleugner denunziert werden. Ich nehme das Anliegen, populäre Aussagen kritisch zu hinterfragen, sehr ernst. Deshalb habe ich neugierig und gespannt den Beitrag von Schultz gelesen, in der Hoffnung, Neues zu lernen und meinen Wissensstand über die Argumente der Kritiker des Klimawandels zu erweitern. Doch war ich am Ende eines Besseren belehrt. Neu waren mir ihre Argumente keineswegs.
 Hintergrund, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache, Verschiedenes (6)
  
22.08.2018 06:42:48 [Graswurzelrevolution]
Wehrpassverbrennung - eine fast vergessene Aktion
Es ist nicht mehr gewiß, daß es bei der "Aussetzung" der Wehrpflicht bleiben wird: Rekrutierungsprobleme der Bundeswehr und zunehmende internationale Spannungen könnten uns mit Problemen konfrontieren, die wir seit Jahren nicht mehr hatten. Für Frankreich wurde von Coastliner in der GWR 419 (Mai 2017) "Eine Renaissance des Kriegsdienstzwangs" vorhergesagt. Tatsächlich hat Macron jetzt die Einführung eines "service national universel" für Anfang 2019 angekündigt. Deshalb ist eine Erinnerung an Konflikte und Aktionen sinnvoll, an denen Graswurzelrevolutionäre und andere Antimilitaristen früher beteiligt waren. Das mag sogar Widerstand vorbereiten oder eine abschreckende Wirkung haben, wenn Zwangsdienste wieder ins staatliche Kalkül geraten. Vor 40 Jahren haben einige von uns ihre Wehrpässe öffentlich verbrannt.

  
22.08.2018 06:38:14 [KenFM]
Schaut nicht auf die Uhr, sondern schaut euch um
In keinem Land der Welt gibt es pro Einwohner mehr Uhren im öffentlichen Raum als in Deutschland. Was sagt uns das? Dass es zu unseren Grundbedürfnissen gehört, immer zu wissen, was die Stunde geschlagen hat? Wohl kaum. Dass wir ohne die permanente zeitliche Verortung unsere Orientierung verlieren? Ich weiß es nicht. Welche Orientierung gäbe es denn zu verlieren? Es würde ja bedeuten, dass wir ein Ziel hätten, dass wir wüssten wohin die Reise gehen soll. Mal ehrlich, haben Sie den Eindruck, dass unsere zerrissene, dem Abgrund entgegen taumelnde Gesellschaft ein solches Ziel auch nur ansatzweise ins Auge gefasst hat? Gerechtigkeit zum Beispiel.

  
21.08.2018 15:15:08 [Polit Platsch Quatsch]
Schlag gegen Staatsskeptiker: Pazifismus rettet Rente
Im Kampf um die kommende SPD-Kanzlerkandidatur hat der bisher getreue Nahles-Mann Olaf Scholz die Rentenkarte gespielt, recht früh und ohne Not angesichts von Milliardenrücklagen, auf denen der Sozialdemokrat als Finanzminister sitzt. Doch Scholz, geachtet als Bürokrat und berühmt geworden mit seiner Kampfansage, dass die SPD bei der nächsten Bundestagswahl wieder stärkste Partei werden wolle, denkt tiefer nach und weiter als normale Bürger.

21.08.2018 13:36:50 [Konjunktion]
Die fortschreitende (Selbst-)Zensur im Internet
Eigentlich ist es inzwischen müssig geworden über das, was die meisten Menschen als Verschwörungstheorie bezeichnen, zu schreiben. Denn im Grunde genommen ist alles gesagt und geschrieben worden. Unzählige Artikel sind auf diversen Plattformen und in alternativen Medien veröffentlicht worden, die alle das Ziel hatten und auch noch haben, die Menschen wach zu rütteln. Sie darauf aufmerksam zu machen, was wirklich im Hintergrund gespielt wird, welche Machenschaften und Seilschaften im Verborgenen verfolgt werden.

21.08.2018 12:38:04 [Zettels Raum]
Der Rechtstaat und der Mob
„Die Unabhängigkeit von Gerichten ist ein hohes Gut. Aber Richter sollten immer auch im Blick haben, dass ihre Entscheidungen dem Rechtsempfinden der Bevölkerung entsprechen“ Diese beiden Sätze, die der amtierende Innenminister von NRW, Herbert Reul, von sich gab, sind derzeit eine prima Vorlage um seine politische Karriere zu beenden. Seit er sie von sich gab findet ein vergleichsweise nettes Kesseltreiben gegen ihn statt und Verteidiger hat er dabei nicht auf seiner Seite. Naheliegend also, dass er inzwischen zu Kreuze kriechen musste und sich von seiner eigenen Aussage zu distanzieren sucht, mithin erklärt er nicht damit gerechnet zu haben "missverstanden" zu werden.

  
21.08.2018 10:22:41 [Querdenkende]
Polizei Handlanger gewaltbereiter Pegida-Demonstranten
Pressefreiheit wird in Sachsen außer Kraft gesetzt. Da helfen weder ein Untersuchungsausschuß noch lamentierende Rechtfertigungen, die Polizei habe vor Ort einen eskalierenden Streit stoppen wollen, faktisch unterstützte die Ordnungsmacht die gezielte Provokation eines Pegida-Teilnehmers, der dadurch Fernseh-Journalisten an der Berichterstattung hinderte. Ziel erreicht, obendrein mediale Aufmerksamkeit jener rechtsradikalen Klientel verschafft.
 Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (3)
  
21.08.2018 15:19:29 [Junge Welt]
Sklaverei beenden
In Haftanstalten von 17 US-Bundesstaaten wollen Gefangene ab heute bis zum 9. September die Arbeit niederlegen. »Die Sklaverei wurde nie beendet«, lautet das zentrale Motto der Protestaktion, zu der das landesweit aktive Gefangenenkollektiv »Jailhouse Lawyers Speak« aufgerufen hat. Das bezieht sich darauf, dass nach dem Bürgerkrieg zwischen den Nord- und Südstaaten zwar mit dem 13. Zusatzartikel zur US-Verfassung Sklaverei und Zwangsarbeit offiziell verboten wurden, als Ausnahme jedoch die »rechtskräftige Verurteilung wegen einer Straftat« gilt.

  
21.08.2018 13:42:43 [Amerika 21]
Argentinien: Streik bei staatlicher Nachrichtenagentur dauert an
Die Proteste bei der staatlichen argentinischen Nachrichtenagentur Telenoticiosa Americana (Télam) gegen die Entlassung von 357 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehen auch nach 57 Tagen unvermindert weiter. Am 26. Juni hatte der Vorstand von Télam erklärt, man habe aufgrund einer Entscheidung der Behörden "nach einer gründlichen Prüfung in jedem Bereich beschlossen, Mitarbeiter zu entlassen, die nicht dem Profil einer staatlichen Nachrichtenagentur entsprechen, welche eine bessere und effizientere Arbeitsweise" benötige.

  
21.08.2018 12:35:18 [WSWS]
Mit klassischer Musik gegen den Verfassungsschutz
Gestern haben rund 70 Musikerinnen und Musiker, Sängerinnen und Sänger mit klassischer Musik vor der Zentrale des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) in Köln protestiert. Der Konzertprotest der Gruppe „Lebenslaute“ stand unter dem Motto „Mit Suite und Kantate gegen den Staat im Staate – Geheimdienste abschalten!“. Sie blockierte den Haupteingang und die vier Nebeneingänge des Komplexes, in dem der Großteil der 3100 Geheimdienst-Beschäftigten arbeitet. Bereits um 5:15 Uhr hatten die Musiker und Sänger alle Zufahrten und Zugänge blockiert und mit ihrer Konzertmusik begonnen. Verfassungsschutzmitarbeiter – und später auch Lieferanten – konnten nicht wie gewohnt auf das Gelände der Inland-Geheimdienst-Zentrale gelangen.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Bücher, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (8)
  
21.08.2018 19:34:19 [Brave New Europe]
The Political Economy of Italy’s Decline
Book review by Mathew D. Rose: Andrea Capussela has a tale to tell – and he does it well. This book could not have appeared at a more opportune moment as it seeks to illuminate Italy’s Byzantine world of politics and economics, providing lucid insights. It is a sobering account and the author pulls no punches with his straightforward narrative. But first, a warning: the book is written in academic format. The first four chapters (approximately a third of the book) are about methodology. Of course one can ignore them and go straight to the analysis. But Capussela is not writing from an academic ivory tower, he has both feet planted firmly on the ground.

  
21.08.2018 19:17:44 [Spektrum]
Europa im Ausnahmezustand
Nach dem Ende des Mittelalters stürzte der Kontinent in eine tiefe Krise, die alle Lebensbereiche erfasste. Es gibt Bücher, die treffen den Nerv der Zeit. »Das verlorene Paradies – Europa 1517-1648« aus der Feder des britischen Neuzeithistorikers Mark Greengrass ist so eines. Darin beschreibt der Gelehrte, der an der University of Sheffield tätig ist, die gewaltigen gesellschaftlichen Umwälzungen, die Europa im Zeitraum zwischen Reformation und Dreißigjährigen Krieg erfassten, und deren Auswirkungen auf die frühneuzeitliche Gesellschaft.

  
21.08.2018 19:15:09 [Der Freitag]
Nackte Chancen
Der französische Film „Ein Dorf zieht blank“ zeigt die ganz normale Dauerkrise auf dem Land. Es bereitet beträchtliche Freude, in ihrer Gesellschaft zu sein. Die Bauern von Mêle-sur-Sarthe sind bodenständig, aber eine gewisse Aufgeschlossenheit ist ihnen durchaus zuzutrauen. Natürlich halten sie an den Gewissheiten der Vergangenheit fest, lehnen den Fortschritt aber nicht kategorisch ab. Normalerweise stellen sie sich die Zukunft als Fortsetzung der Gegenwart vor – würde ihnen diese nicht gerade aus den Händen gleiten.

  
21.08.2018 12:28:00 [Junge Welt]
Es ist, wie es ist
Kapitalistischer Realismus: »Teen Titans Go! To the Movies«. Was ist ein Superheld? Was kann oder darf ein Film (noch) sein? Was macht ein Franchise aus? Wie ist es dazu gekommen, dass DC Comics trotz Batman und Superman den Kulturkampf gegen die ewigen Rivalen von Marvel so haushoch verloren haben? (Zumindest bisher, der Kampf geht weiter.) Und was, zur Hölle, ist eigentlich ein Teen Titan? Alles gewichtige Fragen, die in »Teen Titans Go! To the Movies«, dem Kinofilm zur Kindertrickserie »Teen Titans« (2003–2006), zumindest indirekt gestellt werden. Die Antwort liegt auf der Hand. Es ist, wie es ist: Wir machen weiter.

  
21.08.2018 12:26:17 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Der braucht keine Rolltreppe zum Himmel
Southern-Rock mit Zuckerguss: Der Wahl-Texaner Israel Nash hat für sein Album „Lifted“ einen Imagewandel durchlaufen und sieht nun aus wie der kleine Hipster-Bruder von Gregg Allman. Man darf aber hoffen, dass er seine Wurzeln noch kennt. Wie man sich im weiten Feld der Americana-Musik zwischen altem und neuem Country, traditionellem und „weird“ Folk, zünftigem und alternativem Rock positioniert, ist oft nicht nur eine künstlerische Frage, sondern auch eine der Vermarktung. Es hat schon ein paar erstaunliche Wandlungen gegeben – im ganz populären Bereich Taylor Swift, im zumindest in Amerika sehr erfolgreichen etwa Kacey Musgraves, um nur zwei Beispiele zu nennen.

  
21.08.2018 10:40:54 [Der Freitag]
Transit
Die Suchenden. Rodrigue Péguy Takou Ndie Inga Frohn, Lena Müller (Übers.), Afrique-Europe-Interact (Hrsg.), Unrast- Verlag 2018, 176 S., 14 €. „Die Suchenden“ erzählt von den Schrecken der Flucht und der quälenden Apathie des Wartens. Bücher von Geflüchteten selbst gibt es hierzulande noch wenig. Bekanntester Fall dürfte wohl der irakischstämmige Schriftsteller Abbas Khider mit seinem Roman Ohrfeige (der Freitag 09/2016) sein. Dagegen gibt es kaum literarische Erzählungen von afrikanischen Geflüchteten, die hier in Deutschland leben. Insofern schließt der jetzt im Unrast-Verlag erschienene gut 170 Seiten lange und überaus flott erzählte Roman Die Suchenden des 1981 in Kamerun geborenen und aufgewachsenen Rodrigue Péguy Takou Ndie regelrecht eine Lücke.

  
21.08.2018 08:14:28 [Deutschlandfunk Kultur]
Jens Beckert: "Imaginierte Zukunft". Die Unberechenbarkeit der Märkte.
Jens Beckert: "Imaginierte Zukunft – Fiktionale Erwartungen und die Dynamik des Kapitalismus". Suhrkamp Verlag Berlin, 569 Seiten. Wie sich die Wirtschaft entwickelt, dazu erscheinen beinah täglich neue Prognosen, Zahlen oder Statistiken. Alles Makulatur, erklärt Jens Beckert in seinem neuen Buch "Imaginierte Zukunft". Denn der Kapitalismus bleibe in seinem Wesen unberechenbar. Es gehört zu jedem Partytalk, dass das Spekulieren an der Börse eine Wette auf die Zukunft ist, dass man sich dabei kräftig verzocken kann. Nichts ist hier voraussagbar. Das ist die eine Seite.

  
21.08.2018 08:11:31 [Der Freitag]
Nimm und kauf!
Inside AfD: Der Bericht einer Aussteigerin Franziska Schreiber Europa Verlag 2018, 224 S., 18 €. Franziska Schreiber scheint die Frau der Stunde zu sein. Denn selten hört man Berichte aus dem inneren Machtkreis der AfD. Doch hält ihr Buch, was es verspricht? Bekanntlich ist die Mutter aller Aussteigertexte der Brief des Paulus an die frühchristliche Gemeinde in Rom. Darin schildert er, wie er vom Christenverfolger zum eifrigen Propagandisten des Christentums, vom Saulus zum Paulus wurde. Aussteiger aus der extremen Rechten folgen diesem Narrativ der Erzählung einer Erleuchtung mit nachfolgender Läuterung ebenso: Ingo Hasselbach, Bela E. Althans, DVU-Fischer oder Greger. Für alle gilt: Wer schreibt, der bleibt.
 Sport (6)
  
22.08.2018 06:30:41 [Hertha Base]
Valentino Lazaro – Herthas vielseitiger Schlüsselspieler
Der Transfersommer 2017 war aus Herthaner Sicht ein ganz besonderer. Durch den Abgang von John Anthony Brooks, der für rund 18 Millionen Euro den Weg in die Autostadt nahm, ermöglichten sich für Michael Preetz und sein Team ganz neue Möglichkeiten. Plötzlich konnte man Geld in die Hand nehmen – und genau das tat Hertha. Für insgesamt 14 Millionen sicherten sich die Berliner die Dienste von Davie Selke, Mathew Leckie, Karim Rekik und Valentino Lazaro. Letzterer war mit einer Leihgebühr von einer halben Millionen Euro noch ein echtes Schnäppchen.

  
22.08.2018 06:28:57 [Junge Welt]
Das Muster von Dublin
Nach den Lebenszeichen die deutschen Schwimmer und Leichtathleten bei den Europameisterschaften der Nichtbehinderten sind nun die Handicap-Sportler dabei, noch einen draufzusetzen. Bis Sonntag fand in Dublin die Schwimm-EM der Behinderten statt, am Montag begann im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark die EM-Woche der Leichtathleten mit Beeinträchtigung. In Dublin waren 19 Athleten des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) am Start, in Berlin werden es 40 sein.

  
21.08.2018 17:01:51 [TAZ]
Streit um Marke „Die Mannschaft“
Zu künstlich sei der Begriff „Die Mannschaft“ für die DFB-Elf, sagt Verbandspräsident Grindel – und will ihn streichen. Ist das eine gute Idee? Ja, sagt Markus Völker. Denn die Kreation dieser „Wort-Bildmarke“ war ein Marketingflop. Der Manager der Nationalmannschaft, Oliver Bierhoff, hatte ja schon so ein komisches Gefühl, als er den Schriftzug „Die Mannschaft“ überall in Fußballland plakatieren ließ. Vorsichtshalber sagte er, es gehe „nicht primär um Verkaufsziele“, sondern „um Identifikation, um Werte, für die die Mannschaft steht“. Im Wertebaukasten befanden sich allerlei Teile: „Leistung, Respekt, Fair-Play, Toleranz, Spielfreude, Leidenschaft und Integration.“

  
21.08.2018 17:00:11 [Zeit Online]
Japan: Die Legende des Koushien
Einmal im Jahr werden unbekannte Schüler in Japan zu Superstars. Bei den Baseballmeisterschaften der Oberschulen schauen Millionen zu. Japanischer geht es nicht. Die Tour de France, die French Open, alle zwei Jahr ein großes Fußballturnier oder wie jüngst eines, das sich um Leichtathletik dreht. So sieht ein Sportsommer in Europa aus. In Japan interessiert das alles kaum. Zumindest nicht, wenn alles auf deren sportliches Highlight des Sommers zuläuft: auf den Koushien, die Oberschulmeisterschaften im Baseball. Ja, genau: Es geht um Schüler – und doch um so viel mehr.

  
21.08.2018 13:41:14 [TAZ]
Dienstjahre in Sportvereinen? Freiwillig in die Pflicht genommen
Der organisierte Sport in Deutschland profitiert von Freiwilligen. Jetzt wird über Wehrpflicht und Dienstjahr diskutiert. Welche Folgen kann das haben? Als im Jahr 2011 die allgemeine Wehrpflicht ausgesetzt wurde, endete damit automatisch auch der Zivildienst. Soziale Einrichtungen sahen sich plötzlich vor Probleme gestellt, denn die in aller Regel engagierten jungen Männer, die nicht zur Bundeswehr wollten, fehlten plötzlich. Nun wird über die Einführung eines verpflichtenden Dienstjahres für junge Menschen diskutiert, das nicht nur in Kindergärten, Altenheimen und Jugendzentren absolviert würde, sondern auch in Sportvereinen und -organisationen.

  
21.08.2018 13:38:33 [Rote Brause Blogger]
DFB-Pokal: Viktoria Köln vs. RB Leipzig 1:3
Erste Runde im DFB-Pokal. Viel zu gewinnen, gibt es da im Normalfall nicht als Bundesligist. Zumal wenn du gegen einen Viertligisten antrittst. Kommst du weiter, ist alles normal. Kommst du nicht weiter, erntest du Häme (hallo Frankfurt..). Vorteil für RB diesmal, dass man vor dem Spiel in Köln schon vier Pflichtspiele bestritten hatte, statt einen Kaltstart hinlegen zu müssen. In die Partie ging man mit den zu erwartenden Veränderungen. Lediglich Werner musste auch diesmal wieder passen.
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (3)
  
21.08.2018 21:39:43 [QPress]
UN äußerst besorgt wegen ausbleibendem Machtwechsel in Syrien
Die UNO die ist richtig wichtig und gut, so die Schulweisheit. Sie setzt sich vornehmlich für alle Menschen auf diesem Planeten ein, soweit sie die Interessen ihrer größten Beitragszahler auskömmlich bedient hat. Der Syrien-Plan ist durcheinander geraten. Da wird bereits an Wiederaufbau gedacht, wo sich die Investitionen in die Zerstörung des Landes noch gar nicht rentiert haben. Das führt zu ganz komischen Handlungen der UN.

  
21.08.2018 17:03:25 [Der Postillon]
Vor Pokalspiel gegen Fürth: BVB verpflichtete heimlich Bayern-Dusel für 28 Millionen Euro
(Satire): Das erklärt einiges! Wie die Vereinsleitung in Dortmund heute auf Anfrage des "Postillon" eingestehen musste, hat der BVB noch vor seinem Pokalspiel gegen Greuther Fürth heimlich den legendären Bayern-Dusel vom FC Bayern München verpflichtet. Beim 2:1-Sieg gegen die Franken kam der Dusel, für den die Dortmunder 28 Millionen Euro zahlten, bereits zu seinem ersten Einsatz.

  
21.08.2018 15:25:11 [QPress]
Mit Auslieferung 95-jähriger Rentner Zeichen setzen
Der aktuellen Merkel Regierung ist mit der Auslieferung eines 95-jährigen Polen aus den USA einmal mehr ein veritabler Schlag gegen die Nazi-Verbrechen gelungen. Zwar kann man dem Mann nicht wirklich eine Beteiligung an irgendwelchen KZ-Morden nachweisen, aber die Symbolik ist einfach viel zu wichtig, um mit dem alten Polen, der einstmals als Hilfsscherge bei der SS arbeitete, keine Holocaust-Propaganda zu betreiben. Ein unerlaubtes Vergessen muss verhindert werden.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum