Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (7)
Aktuelle Themen (5)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (5)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (7)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (1)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (3)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (3)

International (9)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (5)

Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (5)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (5)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (6)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (12)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (7)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
18.01.2022 19:08:45 [Egon W. Kreutzer]
Norbert Häring – Endspiel des Kapitalismus
Rezension: Der Titel: „Endspiel des Kapitalismus“ ist eine Zustandsbeschreibung. Auch der halbe Untertitel, „Wie die Konzerne die Macht übernahmen“, gehört in den Bereich des Nachprüfbaren, wobei der Autor eine Fülle von Belegen liefert, die das Nachvollziehen erleichtern. Die andere Hälfte des Untertitels, „und wie wir sie zurückholen“, erweckt die Hoffnung, Häring habe das Patentrezept gefunden und nun könne es endlich damit losgehen, die Macht zurück zu erobern. Ich nehme an, wissen kann ich es nicht, dass dieser visionäre Anklang im Untertitel von den Marketingstrategen des Verlags hinzugefügt wurde, um einen Kaufanreiz für diejenigen zu schaffen, die sich nach einer siegreichen Revolution sehnen.

  
18.01.2022 19:05:41 [Neuland Rebellen]
Primaten auf e-Bikes
Da saß ich nun auf dem Sofa, der Hunger kam nach meinen schlechten Corona-Tagen zurück und ich brauchte Lebensmittel. Also was tun? Bei Rewe bestellen? Das tat ich auch. Aber auf die Lieferung hätte ich lange gewartet. Und dann gab es da noch diesen einen Lieferdienst, der wie eine Horde Primaten klingt: Gorillas. Und dann kam der Appetit zurück. Mit voller Wucht. Tagelang hatte ich kaum was gegessen. Vielleicht mal eine Banane oder ein Stückchen trockenes Brot. Mehr brachte ich nicht herunter. Kaum hatte ich es aber runtergewürgt, rumorten Magen und Darm. Nun aber war ich auf den Weg der Besserung. Es gelüstete mir nach frischem Brot, etwas Käse und ja, ein, zwei Scheiben Schinken.

  
18.01.2022 19:01:11 [ScienceFiles]
Anstieg von Hospitalisierungen bei Säuglingen
Im Vergleich zu einem anderen Zeitraum ist der BS-Gehalt beim Ärzteblatt um 100% angestiegen. Falls Ihnen die Zahlenangabe und die Zeile, in der sie enthalten ist, etwas sagt, dann teilen Sie mit “rme”, ein Problem. “rme” ist ein Kürzel, hinter dem sich ein Autor verbirgt, der für das Ärzteblatt schreibt, u.a. den Beitrag: “Omikron: Anstieg von Hospitalisierungen bei Säuglingen in Großbritannien“, in dem es um das CO-CIN Update vom 6. Januar 2022 geht, in dem es wiederum um Omikron bei Personen unter 18 Jahren geht. Was den Beitrag von “rme” so besonders und so nichtssagend macht: Er handelt ausschließlich von Prozentwerten, die offenkundig genutzt werden, um ein wenig Herz-Schmerz-Panik zu verbreiten.

  
18.01.2022 18:56:10 [Übermedien]
Ein schlechtes Magazin für Leute, die wissen, dass sie die Guten sind
„Stern TV“ ist nicht „Stern TV“. Das, was da am Sonntagabend auf RTL lief, war auf vielen Ebenen misslungen. Es fing schon damit an, dass diese Fernsehsendung wirkte, als sei sie von Leuten gemacht worden, die noch nie eine Fernsehsendung gemacht hatten. Es ist sicher kein Zufall, dass die „Stern TV“-Produktionsfirma i&u sich noch während der Sendung distanzierte und in den sozialen Medien über die Kanäle von „Stern TV“ darauf hinwies, dass diese Ausgabe nicht von ihr hergestellt wurde, sondern von RTL selbst, „als Gast“ im i&u-Studio.

  
18.01.2022 18:53:44 [Telepolis]
Tödliche Energiearmut in Griechenland
In Griechenland haben nach Angaben der Feuerwehr innerhalb eines Monats – vom 20. November bis zum 20. Dezember – 16 Menschen ihr Leben verloren, weil sie mutmaßlich beim Versuch, ihre Wohnung zu heizen, einen Brand ausgelöst haben. Allein am 20. Dezember starben vier Personen. Die jüngsten Opfer waren zwölf und dreizehn Jahre alt. Sie starben, weil die Holzöfen über Nacht einen Brand auslösten. An kalten Tagen herrscht in Athen, in der Hafenstadt Piräus und in den anderen Großstädten ein gespenstisches Szenario. Verarmte Menschen versuchen mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln ihre Wohnung zu heizen.

  
18.01.2022 18:48:39 [Netzpolitik]
Israelische Polizei soll Spähsoftware Pegasus illegal eingesetzt haben
Die israelische Polizei soll mit der Spähsoftware Pegasus unrechtmäßig Bürger in Israel überwacht haben, berichtet das israelische Fachmedium Calcalist exklusiv. Unter den Opfern sollen sich Bürgermeister, ehemalige Staatsbedienstete und politische Gegner des ehemaligen Premiers Benjamin Netanyahu befinden. Eine richterliche Genehmigung für die Online-Durchsuchung soll dabei nicht eingeholt worden sein, ebenso habe die sonst übliche Aufsicht gefehlt, so Calcalist. Es sei unklar, wie die abgezogenen Daten der Überwachten verarbeitet wurden und ob sie an andere staatliche Behörden weitergegeben worden seien, etwa an israelische Sicherheits- oder Finanzbehörden.

  
18.01.2022 18:45:34 [TKP]
Zur Verkürzung des Genesenenstatus auf 3 Monate in Deutschland
Am 4. Januar 2022 reichte das MWGFD-Mitglied Prof. Dr. Werner Müller eine Klage beim Verwaltungsgericht Darmstadt ein, mit der er die Gleichbehandlung von Genesenen mit Geimpften verlangte. Die Verkürzung der Gültigkeit des Genesenennachweises mit Wirkung vom 15. Januar 2022 hat ihn zu einer Stellungnahme an das Gericht veranlasst. Aus diesen Argumenten hat er folgenden Gastbeitrag verfasst: Die Verordnung zur Änderung der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung und der Coronavirus-Einreiseverordnung vom 14. Januar 2022 muss wegen eines Verstoßes gegen das Rechtsstaatsgebot des Art. 20 GG für verfassungswidrig und damit als nichtig eingeschätzt werden.

  
18.01.2022 18:41:07 [Vera Lengsfeld]
Der Bundestag als Verfassungsfeind?
Was sich derzeit in der „Herzkammer“ unserer Demokratie abspielt, ist besorgniserregend. Die Linke-Abgeordnete Sahra Wagenknecht hat es sogar verfassungswidrig genannt. Das frisch gewählte Bundestagspräsidium hat neue Corona-Regeln beschlossen. Die richten sich vor allem gegen die einzige wirkliche Oppositionspartei AfD. Ist es die Angst vor den Argumenten, die Unfähigkeit kontroverse Debatten zu führen oder einfach Machtmissbrauch gegen einen politischen Gegner, der trotz aller Bemühungen, ihn mit Nazi-Vergleichen zu diskreditieren, von den Wählern wieder in den Bundestag geschickt wurde?

  
18.01.2022 18:38:31 [RT DE]
Virologe Stöhr über das Ende der Pandemie und
In den vergangenen zwei Jahren war während der Corona-Krise gern von Teams die Rede. Da gab es etwa ein #TeamLauterbach, hinter dem sich die Anhänger der Einschätzungen des heutigen Gesundheitsministers Karl Lauterbach scharten. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder sah sich als Teil des "Teams Vorsicht" und begründete damit eine rigide bayerische Maßnahmenpolitik und Forderungen nach strengsten Corona-Regeln. Nun teilte Söder mit, in letzter Zeit "viel nachgedacht" zu haben. In Folge streift er sich nun auch das Corona-Trikot des "Teams Augenmaß" über.

  
18.01.2022 18:34:48 [Reitschuster]
Unbefristet großer Hofstaat für Bundeskanzlerin a.D.
Ist die Bundesrepublik die Bundeskanzlerin a.D. vollumfänglich losgeworden? Dieser Frage ging jetzt der Bundestagsabgeordnete Jürgen Braun (AfD) mit einer kleinen Anfrage (20/213) zum Budget der Ex-Kanzlerin an die Bundesregierung nach. Der Abgeordnete wollte unter anderem wissen: „Ist es zutreffend, dass der ehemaligen Bundeskanzlerin neun Mitarbeiter zur Verfügung stehen werden und wenn ja, welche Besoldungsstufen werden diese haben?“

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (7)
  
18.01.2022 19:08:45 [Egon W. Kreutzer]
Norbert Häring – Endspiel des Kapitalismus
Rezension: Der Titel: „Endspiel des Kapitalismus“ ist eine Zustandsbeschreibung. Auch der halbe Untertitel, „Wie die Konzerne die Macht übernahmen“, gehört in den Bereich des Nachprüfbaren, wobei der Autor eine Fülle von Belegen liefert, die das Nachvollziehen erleichtern. Die andere Hälfte des Untertitels, „und wie wir sie zurückholen“, erweckt die Hoffnung, Häring habe das Patentrezept gefunden und nun könne es endlich damit losgehen, die Macht zurück zu erobern. Ich nehme an, wissen kann ich es nicht, dass dieser visionäre Anklang im Untertitel von den Marketingstrategen des Verlags hinzugefügt wurde, um einen Kaufanreiz für diejenigen zu schaffen, die sich nach einer siegreichen Revolution sehnen.

  
18.01.2022 17:32:03 [Norbert Häring]
Die Ungeboosterten werden zu den neuen Ungeimpften
Die handstreichartige Verkürzung des Genesenenstatus durch das RKI und die Aberkennung der erimpften Grundrechte für Janssen-Geimpfte durch das PEI waren nur ein erster Schritt hin zu einem dauerhaften Impf- und Ausweispflichtregime ohne rote Linien. Der bereits vorbereitete nächste Schritt ist die Verkürzung des Geimpftenstatus auf höchstens sechs Monate. Das alles war nachweislich schon lange in Arbeit und absehbar. Die Aktionen von RKI und PEI, beides Behörden unter der Ägide von Gesundheitsminister Lauterbach, kamen zwar für die meisten überraschend, waren aber offenkundig im Ministerium und den Behörden schon länger geplant.

  
18.01.2022 17:05:04 [Ständige Publikumskonferenz]
Folter in Syrien unter US-Schirmherrschaft
Wer erinnert sich eigentlich noch an die Zeit, bevor Baschar al Assad in den Augen westlicher Staaten und ihrer Handlanger in Konzern-Presse und Rundfunkanstalten vom modernen Reformer zum »Schlächter von Damaskus« mutierte? Es war diese Zeit, als die Vorzeige-Syrien-Expertin Kristin Helberg noch wohlwollend über die »vorbildlichen« Reformanstrengungen der syrischen Staatsführung und die Vorzeigeprojekte berichtete, die in Syrien gemeinsam mit europäischen Unternehmen auf den Weg gebracht wurden.

  
18.01.2022 13:47:07 [M 7]
Der Umbruch, seine Lasten und die Einfalt
Der Prozess wirkt schleichend, aber er ist rasend schnell. Was der individuellen Befindlichkeit gemächlich erscheint, hat sich blitzschnell verändert. Die drastische Begrenzung der direkten, unmittelbaren Interaktion hat sich auf allen Feldern bereits ausgewirkt. Um es zu überzeichnen: der Zwischenhandel ist liquidiert, die Flotten des monopolisierten Lieferservice fluten die Wohngebiete, der Markt für Büroimmobilien ist ruiniert, dort liegt die Zukunft bei voll automatisierten Logistikhallen und der Wohnungsbau stellt komplett neue Ansprüche, in der Gastronomie beginnt das exklusive Zeitalter der Ketten, die Tauschbörsen an de Ecke liegen in Schutt und Asche, die Orte der Kultur sind verödet, ganze Branchen sind verschwunden.

  
18.01.2022 11:29:42 [Ceiberweiber]
Das C-Regime: Leben in der Lüge
Bundeskanzler Karl Nehammer verwendet wegen C gerne den militärischen Begriff vom Leben in der Lage. Er meint damit jedoch Leben in der Lüge, wie er und der Rest der Regierung mit dem Impfzwang jeden Tag aufs Neue unter Beweis stellen. Wer möchte, kann sich innerhalb des C-Narrativs kritisch informieren, doch es ging bei C nie um ein Virus, sondern immer um eine verdeckte Operation. Immerhin erkennen viele, dass etwas anderes im Hintergrund passieren muss und bemerken, wie desorientiert die Regierung wirkt. Man bekommt sie längst nicht mehr so leicht persönlich zu Gesicht, sondern muss sich mit Livestreams und Videos begnügen.

  
18.01.2022 09:47:22 [IMI-Online]
Schifffahrt in der Arktis
Herausforderungen, Konkurrenz und das Ringen um Einfluss. Die weltweite Klimaerwärmung ist insbesondere in der Arktis deutlich erkennbar mit Rekordtemperaturen, schmelzenden Gletschern und auftauenden Permafrostböden. Das Meereis, das in den Sommern der 1970er Jahre noch eine durchschnittliche Ausdehnung von sieben Millionen km² hatte, bedeckt in heutigen Sommern nur noch etwa vier oder fünf Millionen km² der Meeresfläche. Das Minimum lag im Jahr 2012 bei knapp 3,3 Mio. km². Dieser Trend bietet aber auch zeitweise eisfreie Meere für die Schifffahrt und die Aussicht auf kürzere Seewege zwischen Europa und Asien.

  
18.01.2022 07:39:57 [Brave New Europe]
The US Strategy for Vaccinating the World
Earlier this month, Dr. Peter Hotez announced that his team of researchers at Texas Children’s Hospital and Baylor University had developed an effective vaccine against the coronavirus. In limited clinical trials, it showed effectiveness comparable to the mRNA vaccines produced by Pfizer and Moderna and better than the Johnson and Johnson and widely used AstraZeneca vaccines. What makes this development so important is that Hotez is making his vaccine freely available to the world.
 Aktuelle Themen (5)
  
18.01.2022 17:24:58 [Telepolis]
Baerbock in Moskau: Vorsicht und Misstrauen
Der Besuch der deutschen Außenministerin Annalena Baerbock bei ihrem Amtskollegen Sergej Lawrow in Moskau ist in den russischen Medien kein so zentrales Thema wie in Deutschland. Das gilt sowohl für die großen Staatskanäle als auch für andere – selbst liberale – Anbieter, ganz im Gegensatz zu den jüngsten Verhandlungen mit den USA, die die Hauptschlagzeilen dominierten. Trotz der von den Russen als feindselig empfundenen US-Außenpolitik schätzen der Kreml und Experten die US-Amerikaner als Verhandlungspartner aktuell von der Bedeutung höher als die Deutschen ein.

  
18.01.2022 13:35:43 [Krass & Konkret]
Baerbock: Keine Waffen für die Ukraine
Die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock stand bei ihrem Besuch in Kiew unter Druck, dass Deutschland ebenfalls wie andere Nato-Staaten Waffen an die Ukraine liefert. Estland und Lettland haben dies etwa gerade angekündigt, alle baltischen Staaten wollen überdies eine Aufstockung der Nato-Truppen in ihren Ländern. Im Dezember hatte der ukrainische Verteidigungsminister Oleksiy Reznikov der deutschen Regierung vorgeworfen, dass sie Waffenlieferungen über die Nato blockiere. Am Wochenende vor Baerbocks Reise forderte der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk in einem Bild-Interview endlich deutsche Waffen für die Ukraine

  
18.01.2022 11:48:48 [Tichys Einblick]
Montagsspaziergänge: Erneut Hunderttausende auf den Straßen
Am Montag demonstrierten erneut Hunderttausende Menschen gegen die Corona-Politik und die Impfpflicht. Allein in Thüringen demonstrierten Polizeiangaben zufolge 21.000 Menschen, in Nürnberg allein 5.500 für die „Wiederherstellung der Grundrechte“, 3.000 demonstrierten in Pforzheim, Tausende in München und Köln, in Cottbus 2.500, mehrere Tausend in Berlin bei verschiedenen Aufzügen. Über 1.000 Veranstaltungen wurden deutschlandweit angekündigt. Teilnehmer sprechen von deutlich höheren Teilnehmerzahlen.

  
18.01.2022 11:34:54 [Junge Welt]
Baerbock in Kiew
Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) hat sich bei ihrem Antrittsbesuch in Kiew für eine Verhandlungslösung im »Ukraine-Konflikt« ausgesprochen. Diplomatie sei der einzig gangbare Weg, sagte die Ministerin. Die Bundesregierung sei auch bereit zum Dialog mit Russland, sie habe einen langen Atem. Von der Ukraine geforderte deutsche Waffenlieferungen lehnt Baerbock zumindest zum jetzigen Zeitpunkt ab. Der ukrainische Botschafter in der BRD, Andrij Melnyk, hatte solche Lieferungen in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa erneut gefordert.

  
18.01.2022 09:51:11 [German Foreign Policy]
Baerbock-Besuch in Moskau: „Gleiches Recht auf Sicherheit“
Vor dem heutigen Gespräch zwischen Außenministerin Annalena Baerbock und ihrem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow wird Kritik am bisherigen Konfrontationskurs Berlins und Washingtons gegenüber Moskau laut. Die lediglich „auf Abschreckung setzende“ westliche Russlandpolitik sei „nicht erfolgreich“ gewesen, urteilt der Politikwissenschaftler Johannes Varwick in einem Beitrag für eine führende deutsche Tageszeitung. Ausführliche Verhandlungen mit Moskau seien unumgänglich; dabei solle man auch eine „Neutralität“ der Ukraine („Finnlandisierung“) in Betracht ziehen.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)
  
18.01.2022 16:02:38 [Brave New Europe]
Do higher public debt ratios reduce economic growth?
Few economic studies have had as big an impact on the lives of millions as ‘Growth in a time of debt’, published in 2010 by Carmen Reinhart and Kenneth Rogoff. The two professors’ paper came to the conclusion, drawing on historical data series on government debt and economic growth, that a ratio of public debt to GDP of more than 90% was associated with significantly reduced growth rates. This invited a causal interpretation: high public debt/GDP ratios are bad for growth. It was not long before this had a political impact. Especially in Europe, influential policy makers referred to Reinhart and Rogoff to argue for strict austerity.

  
18.01.2022 13:37:01 [Telepolis]
Warum kann Europa mit dem Zurückholen ausgelagerter Produktionen nur verlieren?
In Europa, zuerst im Vereinigten Königreich und später in Deutschland, wurden über lange Zeit technische Innovationen entwickelt. Mit dem Zweiten Weltkrieg verlagerte sich die Entwicklung und Umsetzung von technischen Innovationen in die "Neue Welt" jenseits des Atlantiks. In Europa tat man sich mit der Umsetzung in vermarktbare Produkte immer schwerer. Da waren andere schneller und sind inzwischen kaum noch einzuholen. Zuerst übernahmen die USA die Führung im Marketing und dann auch bei der Übernahme der Rechte an europäischen Entwicklungen.

  
18.01.2022 11:46:57 [Streifzüge]
Wachstum – dystopischer Wahn
Der Kapitalismus ist ein Erfolgsmodell. Dumm ist nur, dass Bestandteil dieses Erfolgs ist, die natürlichen Lebensgrundlagen – uns darin eingeschlossen – zu zerstören. Dabei geht es nicht nur um die Klimakatastrophe, die der Kapitalismus erfolgreich produzierend in die Welt gesetzt hat. Viel weniger Aufmerksamkeit bekommen andere Verherungen, etwa die geozeitlich gesehen sechste Welle des Artensterbens, die Meeresversauerung und Überfischung, das Aufbrauchen der Süßwasservorräte, die Zerstörung der Böden und Wälder, die Vergiftung der Biosphäre usw.

  
18.01.2022 11:13:51 [Konjunktion]
Stagflation Voraus in 2022?
Blickt man auf die aktuellen Wirtschaftsdaten, dann kann man die weiter zunehmende Gefahrenlage für die Weltwirtschaft zu Beginn des Jahres 2022 kaum mehr überbewerten. Während die meisten Menschen in der Plandemie und deren gewollten Folgen gefangen sind, droht der Welt eine ECHTE Bedrohung in Form einer Stagflation. Die Hochleistungspresse versucht (noch), die Schuld auf “Unterbrechungen in den Lieferketten” zu schieben, aber das ist eine falsche Darstellung des Problems.

  
18.01.2022 09:45:04 [Junge Welt]
Coronapandemie: Goldrausch für Milliardäre
Es ist wieder soweit: Einmal mehr schickt sich die Crème de la Crème aus Politik und Wirtschaft an, die Welt zu retten. Seit Montag läuft das diesjährige Weltwirtschaftsforum – wie schon 2021 trifft sich der erlauchte Kreis pandemiebedingt nicht in den Schweizer Bergen von Davos, sondern im Internet. Die Konferenz sei »der Startpunkt einer Kooperation, die es im Jahr 2022 braucht«, betonte Forumsgründer Klaus Schwab. Schließlich gibt es viele globale Probleme zu lösen, wie der Risikobericht zeigt, der traditionell im Vorfeld der Tagung präsentiert wird. Die »Risiken« sind die gleichen wie im vergangenen Jahr: Pandemie, Klimawandel und Armut.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (5)
  
18.01.2022 18:56:10 [Übermedien]
Ein schlechtes Magazin für Leute, die wissen, dass sie die Guten sind
„Stern TV“ ist nicht „Stern TV“. Das, was da am Sonntagabend auf RTL lief, war auf vielen Ebenen misslungen. Es fing schon damit an, dass diese Fernsehsendung wirkte, als sei sie von Leuten gemacht worden, die noch nie eine Fernsehsendung gemacht hatten. Es ist sicher kein Zufall, dass die „Stern TV“-Produktionsfirma i&u sich noch während der Sendung distanzierte und in den sozialen Medien über die Kanäle von „Stern TV“ darauf hinwies, dass diese Ausgabe nicht von ihr hergestellt wurde, sondern von RTL selbst, „als Gast“ im i&u-Studio.

  
18.01.2022 15:49:28 [Tichys Einblick]
Bei Hart aber Fair: Verschwörungstheorien gegen Impfpflicht-Gegner
Frank Plasberg sprach mit seinen Gästen mal wieder über die Impfpflicht. Aber scheinbar ist es in seinen Augen schon so heikel, überhaupt nur darüber zu diskutieren, ob die Impfpflicht notwendig ist, dass er die Sendung gleich mit einer vorgeschobenen Rechtfertigung einleitete: „Es ist immer gut zu wissen, auf welcher Basis man in einer Sendung wie ‚hart aber fair‘ diskutiert – auf einer wissenschaftlichen Basis. Es gilt: Die Antwort auf Corona heißt impfen. Zu diskutieren gibt’s da allenfalls, wen und wann. Aber wie ist die Antwort auf die Frage, ob der Staat seine Bürger verpflichten soll? Diese Antwort ist weniger eindeutig.“

  
18.01.2022 15:40:40 [RT DE]
Baerbock äußert sich zu RT DE: Keine Einmischung seitens Bundesregierung
Vor dem Hintergrund der angespannten deutsch-russischen Beziehungen und der Ukrainekrise hat sich Annalena Baerbock erstmals im Amt der Außenministerin mit dem russischen Spitzendiplomaten Sergei Lawrow in Moskau getroffen. Am Dienstag gaben die Minister nach ihrem Gespräch eine gemeinsame Pressekonferenz. Sie beantworteten Fragen von Journalisten zu bilateralen und internationalen Herausforderungen. Zur Sprache kam auch das Schicksal des russischen Auslandssenders RT in Deutschland.

  
18.01.2022 09:33:22 [Heise]
300.000-Dollar-Klage gegen Mark Zuckerberg in Peru
Überraschend lässt eine peruanische Richterin die Klage eines Anwalts gegen Facebook-Gründer und Meta-Chef Mark Zuckerberg zu: Juan Mejía Seminario fordert 300.000 US-Dollar Schadenersatz, weil sein Facebook-Konto für 30 Tage gesperrt wurde, nachdem er Verschwörungserzählungen über den Ursprung der Corona-Pandemie verbreitet hatte. Richterin Lila Fuentes vom Vierten Zivilgericht des Obersten Gerichtshofs von Piura, einer Region im Norden Perus, lädt den klagenden Anwalt sowie den Beklagten zu einer Anhörung per Telefonkonferenz am 17. Juni 2022 über die Plattform Google Meet, einem direkten Konkurrenten Facebooks.

  
18.01.2022 07:11:08 [Infosperber]
Neuer Angriff auf die BBC
Im kommenden Oktober kann die BBC ihren 100. Geburtstag feiern. Erinnerungen an ihre Geschichte hält sie bereits auf einer Website bereit. Doch die Festfreude trübt eine Nachricht der britischen Regierung. Diese stellt die Finanzierung des öffentlichen Medienhauses in Frage. Gemäss Medienberichten soll das Gebührensystem im Jahr 2027 beendet werden. Dann läuft die derzeitige BBC-Lizenz (Royal Charter) aus. Derzeit müssen die Briten jährlich 159 Pfund (200 Franken) für die BBC bezahlen. Bekannte Radio- und Fernsehmoderatoren protestierten gegen die Schwächung der BBC.
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (7)
  
18.01.2022 18:48:39 [Netzpolitik]
Israelische Polizei soll Spähsoftware Pegasus illegal eingesetzt haben
Die israelische Polizei soll mit der Spähsoftware Pegasus unrechtmäßig Bürger in Israel überwacht haben, berichtet das israelische Fachmedium Calcalist exklusiv. Unter den Opfern sollen sich Bürgermeister, ehemalige Staatsbedienstete und politische Gegner des ehemaligen Premiers Benjamin Netanyahu befinden. Eine richterliche Genehmigung für die Online-Durchsuchung soll dabei nicht eingeholt worden sein, ebenso habe die sonst übliche Aufsicht gefehlt, so Calcalist. Es sei unklar, wie die abgezogenen Daten der Überwachten verarbeitet wurden und ob sie an andere staatliche Behörden weitergegeben worden seien, etwa an israelische Sicherheits- oder Finanzbehörden.

  
18.01.2022 17:14:30 [Golem]
Überwachung: Polizei beschlagnahmt VPN-Dienst
Europol nimmt einen weiteren VPN-Dienst vom Netz mit der Begründung, dass dieser vornehmlich von Kriminellen genutzt worden sei. Mehrere Strafverfolgungsbehörden seien "gegen den kriminellen Missbrauch von VPN-Diensten vorgegangen" und hätten "die Nutzer und die Infrastruktur von VPNLab.net ins Visier genommen", schreibt Europol in einer Pressemitteilung. Der VPN-Dienst sei unter anderem für die Verbreitung von Ransomware genutzt worden, so die Begründung. Unter Leitung der Polizeidirektion Hannover haben demnach Strafverfolgungsbehörden aus zehn Ländern in einer koordinierten Aktion die 15 Server des VPN-Dienstes "beschlagnahmt oder gestoppt".

  
18.01.2022 13:33:44 [Amerika 21]
El Salvador: Spähsoftware Pegasus gegen sozial Aktive und Medienschaffende
Eine Untersuchung der Organisationen Access Now und Citizen Lab hat den massiven Einsatz der Spionagesoftware Pegasus gegen Journalistenen und Mitglieder zivilgesellschaftlicher Organisationen in El Salvador festgestellt. Technische Experten des Sicherheitslabors von Amnesty International haben den Bericht einem Peer Review-Verfahren unterzogen und unabhängig forensische Beweise für den Missbrauch von Pegasus verifiziert.

  
18.01.2022 11:51:47 [Heise]
"Polens Watergate": Experte hat Hinweise auf weitere Spyware-Opfer in Polen
In dem auf "Polens Watergate" getauften Skandal um Spionageangriffe gegen die Opposition dürfte es weitere Zielpersonen geben, die mit der Pegasus-Malware überwacht wurden. Dafür hat zumindest John Scott-Railton vom Citizen Lab Hinweise, sagte er am Montag vor einem Untersuchungsausschuss im Senat, zitiert Reuters. Diesen hatte die Opposition eingerichtet, die in der zweiten Kammer des Parlaments eine Mehrheit hat. Die Regierungspartei PiS (Recht und Gerechtigkeit) hatte sich geweigert, den Skandal in der ersten Kammer aufzuarbeiten.

  
18.01.2022 11:44:31 [Anti-Spiegel]
Bundesregierung spielt soziales Punktesystem nach chinesischem Vorbild für Deutschland durch
China wird dafür kritisiert, dass es angeblich ein soziales Punktesystem eingeführt hat, das Bürger für gutes Verhalten belohnt und für schlechtes Verhalten bestraft. So etwas wird auch im Bundesforschungsministerium diskutiert. Das soziale Punktesystem in China ist, das sei vorausgeschickt, eine Legende. Es handelt sich dabei um ein Projekt, das in einer chinesischen Stadt getestet, aber keineswegs in ganz China eingeführt wurde, auch wenn in Deutschland das Gegenteil berichtet wird. Ich weiß aus erster Hand, dass Chinesen, die man nach dem sozialen Punktesystem fragt, das China angeblich eingeführt hat, noch nie davon gehört haben.

  
18.01.2022 09:26:24 [Reitschuster]
Erneut unerlaubte Datenabfragen bei der Luca-App
Wieder hat die Polizei versucht, an von der Luca-App gesammelte Daten zu gelangen. Vor wenigen Tagen hatte sich der Betreiber der App zu Wort gemeldet, er arbeite mit seinem Team an einer Zusammenlegung von Personal- und Impfausweis. Zuerst war ein Fall aus Mainz bekannt geworden. Die Polizei hatte zur Ermittlung eines Zeugen gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Datenabfragen durchgeführt. Nun erfahren wir von zwei weiteren Fällen aus Baden-Württemberg. In den Landkreisen Heidelberg und Breisgau-Hochschwarzwald versuchte die Polizei ebenfalls an die begehrten Informationen zu gelangen.

  
18.01.2022 07:19:00 [Netzpolitik]
Britische Regierung plant Angstkampagne gegen Verschlüsselung
Die britische Regierung plant eine Kampagne gegen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, in der sie den Schutz von Kindern in den Vordergrund stellen will, berichtet der Rolling Stone. Hierfür hat das britische Innenministerium die Agentur M&C Saatchi angeheuert. Die Kampagne soll in den nächsten Tagen anlaufen und richtet sich offenbar gegen Facebook und dessen Ankündigung, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auf alle seine Produkte auszudehnen. „Wir haben M&C Saatchi beauftragt, die vielen Organisationen zusammenzubringen, die unsere Besorgnis über die Auswirkungen der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auf unsere Fähigkeit, Kinder zu schützen, teilen“, sagte ein Sprecher des Innenministeriums laut des Rolling Stone in einer Erklärung.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (1)
  
18.01.2022 11:36:42 [RT DE]
Militäranalyst über den angeblichen "russischen Einmarsch"
Am 11. Januar begannen etwa 3.000 Soldaten des Westlichen Militärbezirks mit Militärübungen auf den kombinierten Waffenübungsplätzen in den Gebieten Woronesch, Belgorod, Brjansk und Smolensk, nicht weit von der Grenze Russlands zur Ukraine und zu Weißrussland. Der Schritt war für den Westen eine Quelle der Besorgnis, vorneweg bei den USA, die eine Stellungnahme Russlands zu den Übungen einforderten. Bei den Übungen werden bis zu 300 Einheiten militärischer Ausrüstung eingesetzt, darunter T-72B3-Panzer und BMP-2-Schützenpanzer. Aber ist das viel?
 Deutschland (3)
  
18.01.2022 18:34:48 [Reitschuster]
Unbefristet großer Hofstaat für Bundeskanzlerin a.D.
Ist die Bundesrepublik die Bundeskanzlerin a.D. vollumfänglich losgeworden? Dieser Frage ging jetzt der Bundestagsabgeordnete Jürgen Braun (AfD) mit einer kleinen Anfrage (20/213) zum Budget der Ex-Kanzlerin an die Bundesregierung nach. Der Abgeordnete wollte unter anderem wissen: „Ist es zutreffend, dass der ehemaligen Bundeskanzlerin neun Mitarbeiter zur Verfügung stehen werden und wenn ja, welche Besoldungsstufen werden diese haben?“

  
18.01.2022 15:53:05 [Telepolis]
Häusliche Gewalt und Corona-Lockdowns: Ursache nicht erkannt?
Wiederholt wurde in den letzten zwei Jahren der Verdacht geäußert, während der Corona-Lockdowns sei es zu einem Anstieg der häuslichen Gewalt gekommen. Selbsthilfegruppen für Frauen und Beratungsstellen für häusliche Gewalt berichteten weltweit, ihre Hilfen seien zwischen 25 und 80 Prozent öfter in Anspruch genommen worden. Und tatsächlich zeigt auch der Bericht des Bundeskriminalamtes (BKA) für das Jahr 2020 einen Anstieg für Deutschland. Ob er allerdings auf die Corona-Lockdowns zurückzuführen ist, geht aus diesen Daten nicht klar hervor; denn sie zeigen einen kontinuierlichen Anstieg seit 2016.

  
18.01.2022 15:37:30 [Junge Welt]
Befugnisse der Polizei: Recht und Rassismus
Fall mit Signalwirkung: Nach erfolgreicher Klage gegen Racial Profiling von Polizisten wird Berufung der Hamburger Innenbehörde verhandelt. Barakat H. ist oft auf dem Kiez. Das ist auch nicht verwunderlich, denn der gebürtige Togolese wohnt seit einigen Jahren auf St. Pauli, dem Hamburger Stadtteil, der auch als Kiez bezeichnet wird. In diesem Viertel macht die »Taskforce Drogen«, eine Spezialtruppe der Polizei, ebenso wie im Schanzenviertel und in St. Georg seit April 2015 regelrecht Jagd auf schwarze Kleindealer, während sie sich für deren meist weiße Kunden wenig interessiert.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (3)
  
18.01.2022 18:53:44 [Telepolis]
Tödliche Energiearmut in Griechenland
In Griechenland haben nach Angaben der Feuerwehr innerhalb eines Monats – vom 20. November bis zum 20. Dezember – 16 Menschen ihr Leben verloren, weil sie mutmaßlich beim Versuch, ihre Wohnung zu heizen, einen Brand ausgelöst haben. Allein am 20. Dezember starben vier Personen. Die jüngsten Opfer waren zwölf und dreizehn Jahre alt. Sie starben, weil die Holzöfen über Nacht einen Brand auslösten. An kalten Tagen herrscht in Athen, in der Hafenstadt Piräus und in den anderen Großstädten ein gespenstisches Szenario. Verarmte Menschen versuchen mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln ihre Wohnung zu heizen.

  
18.01.2022 13:41:36 [Tichys Einblick]
Österreich: Sonntagsschwur auf die Impfpflicht
Kanzler Nehammer trat für die Wiener Presseschar, die sonst jedes Polithusten hört, bevor es ertönt, völlig überraschend am heiligen Sonntag per ORF-Kamera vor das Volk und legte quasi einen Sonntagsschwur auf die Impfpflicht ab und darauf, dass sie im Februar kommt. Leute, die es wissen müssen, bestätigten meinen Eindruck: Nehammer ergriff vor den weiter zunehmenden Protesten auf Österreichs Straßen die Flucht nach vorn. Er und die Seinen möchten damit Protestwillige vom weiteren Demonstrieren abhalten nach dem Motto: Leut‘, es nutzt eh nix mehr, bleibt’s daham.

  
18.01.2022 13:39:06 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Roberta Metsola zur neuen EU-Parlamentspräsidentin gewählt
Das Europäische Parlament hat am Dienstag im ersten Wahlgang Roberta Metsola aus Malta zu seiner neuen Präsidentin gewählt. Die christdemokratische Abgeordnete bekam 458 Stimmen und damit die notwendige absolute Mehrheit in der Kammer, die bei 309 Stimmen liegt. Politisch wurde sie von ihrer eigenen EVP-Fraktion, von Sozialdemokraten und Liberalen getragen, die 423 Sitze auf sich vereinen. Auch die nationalkonservative EKR-Fraktion sagte ihr Unterstützung zu.
 International (9)
  
18.01.2022 17:22:09 [Krass & Konkret]
Russland: Wie wäre es mit Truppen oder Raketen in Lateinamerika?
Die russische Regierung verfolgt normalerweise die Strategie, symmetrisch auf Aktionen des Westens zu reagieren. In Vertragsentwürfen wurden Zusagen gefordert, die Sicherheitsinteressen Russlands anerkennen: keine weitere Osterweiterung der Nato mehr, keine Stationierung von Raketensystemen an der Grenze und der Rückzug der Nato-Truppen aus den osteuropäischen Ländern. Unmöglich heißt es unisono aus dem Westen, also von den USA, der Nato und der EU. Man könne keinem souveränen Staat verwehren, welchem Bündnis er sich anschließen will.

  
18.01.2022 17:18:52 [Junge Welt]
Wahljahr in Lateinamerika: Linke Hoffnungsträger
Mit den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Brasilien und Kolumbien könnte Lateinamerika in diesem Jahr vom einstigen »Hinterhof« der USA erneut zu einer Region werden, deren Politik fast ausschließlich von progressiven oder zumindest sozialdemokratischen Regierungen bestimmt wird. Die Wahlsiege linksliberaler Präsidentschaftskandidaten in Chile, Honduras und Peru haben die Position des rechten Blocks in Lateinamerika 2021 weiter geschwächt. Sollte sich dieser Trend 2022 in Brasilien und Kolumbien fortsetzen, wie derzeitige Umfragen vermuten lassen, würden die acht größten Staaten der Region mit mehr als 85 Prozent der lateinamerikanischen Bevölkerung von progressiven Regierungen geführt.

  
18.01.2022 17:01:51 [RT DE]
Der Präsident, der nicht widerstehen kann, sich mit den USA anzulegen
Kürzlich habe ich an der Amtseinführung des Sandinistenführers Daniel Ortega als nicaraguanischer Präsident teilgenommen und ihn jetzt, nachdem sein Land seine Beziehungen zu China wieder normalisiert hat, in einer optimistischen Stimmung erlebt, in der er die Heuchelei der USA offen kritisierte. Seit 1987 komme ich regelmäßig nach Nicaragua, um Solidarität mit einer aufstrebenden Gruppe inspirierender Männer und Frauen zu zeigen, die als Sandinisten bekannt sind.

  
18.01.2022 13:51:14 [VoltaireNet]
Washington weigert sich, auf Russland und China zu hören
Die ganze Woche über hat Moskau auf eine Antwort auf seinen Vertragsvorschlag zur Friedensgarantie gewartet. Washington hat ihn nie erwähnt. Stattdessen beschuldigte es Russland, sich auf einen Angriff auf die Ukraine vorzubereiten und eine Operation unter falscher Flagge zu planen, um ihn zu rechtfertigen. Russland kann nicht mehr nachgeben, aber jede Aktion seinerseits riskiert, einen dritten Weltkrieg zu eröffnen. Die westliche Presse ist nicht imstande, die Beziehungen zwischen den großen Drei (China, den Vereinigten Staaten und Russland) zu verfolgen, weil sie sie in Segmente teilt.

  
18.01.2022 13:31:53 [RT DE]
Antony Blinkens bornierte Vision von Russland
"Eine Lehre aus der jüngeren Geschichte ist, dass es manchmal sehr schwierig ist, wenn die Russen einmal in Ihrem Haus sind, sie dazu zu bewegen, es wieder zu verlassen." Das Maß an überheblicher Ignoranz, das ein angeblich intelligenter, gut informierter Mensch benötigt, um eine solche Aussage öffentlich und in offizieller Funktion zu machen, geht über politische Parodie hinaus. Und doch äußerte der amerikanische Außenminister Antony Blinken diese Worte am Ende einer Pressekonferenz, in der er die Legitimität der russischen Entsendung militärischer Streitkräfte nach Kasachstan in Frage stellte.

  
18.01.2022 11:55:32 [NachDenkSeiten]
Kasachstan – Der fehlende Part: Die Stimme der Arbeiter
Als am 5. Januar in Kasachstan gewalttätige Unruhen losbrachen, rätselte die ganze Welt darüber, wie es soweit kommen konnte. Erst am 2. Januar hatte die Regierung bekanntgegeben, die Subventionen auf Benzin und Gas aufzuheben und die Preisfindung dem „Markt“ zu überlassen. Das war der letzte Tropfen, der ein Fass zum Überlaufen brachte. Die Arbeiter in Schangaösen traten zuerst in den Streik. Präsident Tokajew versuchte, die aufgebrachte Bevölkerung zu beruhigen. Er kündigte an, mit seinem Kabinett zurückzutreten und das Parlament aufzulösen, und nahm die Benzin- und Gaspreiserhöhung wieder teilweise zurück.

  
18.01.2022 09:35:53 [Amerika 21]
US-Kongress ordnet Untersuchung des Mordes an Haitis Präsident Moïse an
Der US-Kongress hat eine Untersuchung des Außenministeriums zur Ermordung des ehemaligen haitianischen Präsidenten Jovenel Moïse im Juli 2021 angeordnet. Dies berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP. Der Senat des Zweikammer-Parlaments beschloss demnach am vergangenen Donnerstag einstimmig, dass innerhalb von 180 Tagen ein Bericht mit einer "detaillierten Beschreibung" der Umstände der Ermordung von Moïse vorzulegen ist. Zuvor hatte das Repräsentantenhaus bereits einen entsprechenden Beschluss gefasst.

  
18.01.2022 07:24:03 [Jacobin]
Ein brasilianisches Blutbad
Der Sturz von Lula und seiner Arbeiterpartei begann mit Fehlern in der Kriminalitätsbekämpfung. Damit sich die Geschichte nicht wiederholt, muss die brasilianische Linke aus diesem Scheitern lernen. Die Münder weit geöffnet, die Augen geschlossen, die Gesichter voller Blutspritzer. Zwei frisch abgetrennte Köpfe liegen auf einem schmutzigen Untergrund. Ein Schubkarren voller lebloser Gliedmaßen steht vor einer Wand aus Eisenstangen, im Hintergrund schreien Männerstimmen. Diese in wackeligen Handyvideos festgehaltenen Szenen sind nur einige unter vielen, die im Januar 2017 in Brasilien verbreitet wurden.

  
18.01.2022 07:13:07 [Amerika 21]
Überwindung von Ungleichheiten
Otro Beta ist ein selbstorganisiertes Projekt, das sich an Jugendliche aus den Barrios von Venezuela richtet. Anfangs lag der Schwerpunkt auf Kultur und Sport, und auch heute noch sind Basketball- und Breakdance-Turniere für Otro Beta wichtig. Neue Schwerpunkte des Projekts sind jedoch die technische Ausbildung und die Beratung von Opfern von Macho-Gewalt. Mit unterschiedlichen Ansätzen hat Otro Beta immer versucht, die Jugendlichen des Barrios aus den Sackgassen des Kapitalismus herauszuholen. Otro Beta will sie einbeziehen in die neuen Horizonte der persönlichen und gemeinschaftlichen Entwicklung, die die Bolivarische Revolution eröffnet hat.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (5)
  
18.01.2022 18:45:34 [TKP]
Zur Verkürzung des Genesenenstatus auf 3 Monate in Deutschland
Am 4. Januar 2022 reichte das MWGFD-Mitglied Prof. Dr. Werner Müller eine Klage beim Verwaltungsgericht Darmstadt ein, mit der er die Gleichbehandlung von Genesenen mit Geimpften verlangte. Die Verkürzung der Gültigkeit des Genesenennachweises mit Wirkung vom 15. Januar 2022 hat ihn zu einer Stellungnahme an das Gericht veranlasst. Aus diesen Argumenten hat er folgenden Gastbeitrag verfasst: Die Verordnung zur Änderung der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung und der Coronavirus-Einreiseverordnung vom 14. Januar 2022 muss wegen eines Verstoßes gegen das Rechtsstaatsgebot des Art. 20 GG für verfassungswidrig und damit als nichtig eingeschätzt werden.

  
18.01.2022 18:41:07 [Vera Lengsfeld]
Der Bundestag als Verfassungsfeind?
Was sich derzeit in der „Herzkammer“ unserer Demokratie abspielt, ist besorgniserregend. Die Linke-Abgeordnete Sahra Wagenknecht hat es sogar verfassungswidrig genannt. Das frisch gewählte Bundestagspräsidium hat neue Corona-Regeln beschlossen. Die richten sich vor allem gegen die einzige wirkliche Oppositionspartei AfD. Ist es die Angst vor den Argumenten, die Unfähigkeit kontroverse Debatten zu führen oder einfach Machtmissbrauch gegen einen politischen Gegner, der trotz aller Bemühungen, ihn mit Nazi-Vergleichen zu diskreditieren, von den Wählern wieder in den Bundestag geschickt wurde?

  
18.01.2022 17:12:20 [Telepolis]
Covid: Das Endspiel
Omikronwelle: Der "Lockdown-Guru" Pueyo gibt halbe Entwarnung: "Wir sollten anfangen, uns zu entspannen". Die Corona-Pandemie gehe mit der Virus-Variante Omikron ins Endspiel, genauer: ins "end(emische) Spiel", schreibt Tomas Pueyo unter dem Titel: "Game over". Er zählt eine Reihe von Gründen auf, weshalb die Omikronawelle die vermutlich die letzte besorgniserregende sein wird und die Pandemie binnen weniger Wochen für beendet erklärt werden wird und Covid sich als um das Zehnfache weniger letal als eine normale Grippe erweise.

  
18.01.2022 17:07:52 [Tichys Einblick]
Die Ampel lädt zum Büffet
Über 300 neue Mitarbeiter, 37 Parlamentarische Staatssekretäre und zusätzlich die Verwandtschaft des Graichen-Clans. So großzügig wie die neue Bundesregierung war nicht einmal der päpstliche Nepotismus zu seinen Günstlingen. Die moderne Demokratie lebt vom Anspruch der Gleichheit und Gleichberechtigung. Wenn nicht-westliche, autoritäre Staaten zum Thema der Nachrichten werden, liegt der Vergleich zur eigenen Staatsform nie fern. Nahezu jede autoritäre Herrschaft sei korrupt, von Vetternwirtschaft gekennzeichnet und versage Grundrechte, wie etwa die Versammlungsfreiheit.

  
18.01.2022 09:29:33 [TKP]
„Gott schütze Österreich“ – Juristische Fundamentalkritik an Impfpflicht
Die Impfpflicht ist weder erforderlich noch geeignet und widerspricht unter anderem drei Artikel der Europäischen Menschenrechtskonvention. So argumentiert der Kärntner Rechtsexperte David Suntinger in seiner Stellungnahme zur Impfpflicht. Sie ist eine Fundamentalkritik an der Legislative. Nicht nur Nebenwirkungen sind registriert worden: Alleine in der Europäischen Union verstarben bis zum Stichtag 20.11.2021 16.506 Personen in einem unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang mit einem der „vier zentral zugelassenen Impfstoffe“.
 Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (5)
  
18.01.2022 19:05:41 [Neuland Rebellen]
Primaten auf e-Bikes
Da saß ich nun auf dem Sofa, der Hunger kam nach meinen schlechten Corona-Tagen zurück und ich brauchte Lebensmittel. Also was tun? Bei Rewe bestellen? Das tat ich auch. Aber auf die Lieferung hätte ich lange gewartet. Und dann gab es da noch diesen einen Lieferdienst, der wie eine Horde Primaten klingt: Gorillas. Und dann kam der Appetit zurück. Mit voller Wucht. Tagelang hatte ich kaum was gegessen. Vielleicht mal eine Banane oder ein Stückchen trockenes Brot. Mehr brachte ich nicht herunter. Kaum hatte ich es aber runtergewürgt, rumorten Magen und Darm. Nun aber war ich auf den Weg der Besserung. Es gelüstete mir nach frischem Brot, etwas Käse und ja, ein, zwei Scheiben Schinken.

  
18.01.2022 13:44:37 [Reitschuster]
Globale Freiheitsbewegungen – Gibt es sie?
(Gesellschaft): Wenn irgendwo nach Freiheit gerufen wird, hat man sich schon daran gewöhnt, nach den Hintergründen zu fragen. „Friede, Freiheit, keine Diktatur“ war der Slogan vor allem niederländischer, junger Demonstranten, die besonders hartnäckig gegen die Freiheitseinschränkungen in der Pandemie protestierten. Der Slogan wurde in den meisten europäischen Ländern übernommen. Die gewalttätigsten Auseinandersetzungen mit dem Staat gab es aber in Frankreich, sowohl während der Pandemie als auch davor im Rahmen der zweijährigen, intensiven Proteste der Gelbwesten-Bewegung.

  
18.01.2022 13:29:47 [Junge Welt]
Armutsregime: Im Kalten sitzen gelassen
Die Bundesregierung will noch in diesem Monat einen Heizkostenzuschuss auf den Weg bringen. Dieser soll Haushalte mit niedrigen Einkommen angesichts der explodierenden Energiepreise entlasten. Für Sozialverbände und Verbraucherschützer greift der einmalige Zuschuss zu kurz. Der Paritätische Wohlfahrtsverband erklärte vergangene Woche, dass der Heizkostenzuschuss nicht allen Bedürftigen zugute kommt. Denn wer Leistungen der Grundsicherung beziehe, habe keinen Anspruch auf Wohngeld und falle einmal mehr durchs Raster.

  
18.01.2022 11:50:19 [A&W-Blog]
Pflegereform gut organisiert: Die Lösung liegt so nah
Der Pflegebedarf in Österreich steigt, das Personal ist schon jetzt überlastet. Bei der seit vielen Jahren angestrebten Neugestaltung der Langzeitpflege sind nach wie vor zentrale Fragen ungelöst: Wie kann der Personalbedarf gedeckt werden? Wie kann der notwendige Ausbau von Pflegedienstleistungen finanziert werden? Das Resultat: ein veritabler Reformstau. Die wachsende Versorgungskrise erfordert viele, rasch zu ergreifende Maßnahmen. Der Schlüssel zum Erfolg ist der Pflegefonds als bundeseinheitliches Steuerungs- und Finanzierungswerkzeug.

  
18.01.2022 11:42:04 [TAZ]
Schule zieht Zaun gegen Obdachlose
Überdacht und mitten im Ausgeh-Kiez – die Arkaden der Struensee-Schule sind ein guter Aufenthaltsort für Obdachlose in Hamburg. Doch seit kurzem ist dieser Ort für sie versperrt. Die Schule hat einen Gitterzaun installieren lassen. Abgerissene Plakate erinnern an den Unmut von Kiez-Bewohnern darüber, dass die Obdachlosen ausgesperrt werden. Auf einem grünen Karton steht: „Ey Nachbar – Zaun weg = etwas cooler hier“. Schulleiter Frank Berend ist erkennbar angefasst wegen der Kritik. „Wir haben das Problem, dass hier offen Drogen konsumiert werden“, berichtet er fröstelnd auf der Straße.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (5)
  
18.01.2022 11:53:16 [Telepolis]
Frankreich immer näher am Blackout
Am Montag konnte sich der Kurs der Aktien des französischen Stromkonzerns EDF an der Börse auf niedrigem Niveau stabilisieren, nachdem die Kurse am Freitag sogar um mehr als 20 (!) Prozent in die Tiefe gerauscht waren. Am späten Donnerstag hatte die französische Atomaufsichtsbehörde (ASN) - wieder einmal - ein Sicherheitsproblem eingeräumt. "Die Mängel, die bei den Reaktoren der letzten Generation festgestellt wurden, sind auch bei einem anderen Reaktor in Penly in Nordfrankreich aufgetaucht", sagte die stellvertretende Leiterin des französischen Instituts für Strahlenschutz und Atomsicherheit (IRSN), Karine Herviou.

  
18.01.2022 07:30:58 [Achgut]
Unter Presse-Jubel ins Energie-Fiasko
Bei der Energiewende entwickelte sich die „Vierte Gewalt“ zur fünften Kolonne von grünen Ideologen. In diesem Beitrag möchte ich unter Auslassung der politischen Verantwortlichkeit das epische Komplettversagen der Medien beleuchten, das Deutschland in eine veritable Energiekrise mit noch ungeahnten Auswirkungen auf den Wohlstand und die Demokratie verführt hat. Zu Anfang möchte ich klarstellen, dass es Ausnahmen gibt. Es gibt sie: die guten Journalisten, die gebildet sind, und ihre Berufung ernst nehmen, ihre Kunden darüber zu informieren, was ist. Die Presse ist eine Macht – man nennt sie gern die Vierte Gewalt.

  
18.01.2022 07:05:30 [Telepolis]
Atomkraft: Nur was für Bombenbauer
Einigen Staub hat Ende des Jahres die Abschaltung der vorletzten drei deutschen Atomkraftwerke aufgewirbelt. Die AKW Brokdorf (1.410 Megawatt Nettoleistung), Grohnde (1.316 MW) und Gundremmingen C (1.288 MW) gingen wie 2011 im Atomgesetz (Paragraf 7) festgehalten vom Netz. Ende 2022 werden Ohu 2 (1.410 MW), Emsland (1.335 MW) und Neckarwestheim 2 (1.310 MW) folgen. Erwartungsgemäß sorgte das für allerlei Wind im Feuilleton. Lobby-Organisationen und sonstige Freunde großtechnischer, von Konzernen kontrollierter Technologien haben offenbar zum letzten Gefecht geblasen.

  
18.01.2022 07:04:15 [Eike]
Klimaschutz der EU ernst gemeint?
Daß die Europäische Union EU heutzutage nur noch ein bürokratisches Monstrum ist, in dem sich Beamte wegen fehlender demokratischer Kontrolle mit kontinentweiten Spitzengehältern bedienen, und Partikularinteressen winziger Interessensgruppen hinter den Kulissen durchgedrückt werden, wird kein Kritiker mehr bezweifeln wollen. Auch nicht, daß in Brüssel die rechte Hand kaum mehr weiß, was die Linke tut. So verwundert es nicht, daß die EU Luftfahrtgesellschaften zwingt, ihre Maschinen ohne einen einzigen Passagier an Bord spazieren zu fliegen.

  
18.01.2022 07:02:18 [TAZ]
Monstergeschäft mit Monsterkrabbe
Das stachelige langbeinige Tier hat sich mittlerweile auch in Deutschland den Ruf einer Delikatesse erworben: die norwegische Königskrabbe. Mit einem Ladenpreis von rund 150 Euro pro Kilo, das Beinfleisch im Glas mehr als das doppelte, ist sie auch eine recht teure Delikatesse. Für die norwegischen Fischer an der Barentsseeküste ist es mittlerweile der mit Abstand einträglichste Fang überhaupt, den sie derzeit machen können. Auf umgerechnet rund 60 bis 70 Euro war der Kilopreis für die Fischer Ende des vergangenen Jahres geklettert.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (6)
18.01.2022 18:32:35 [Antikrieg]
Die letzten Tage des Covid-Kults
Das wird nicht schön werden, Leute. Der Untergang eines Todeskults ist das selten. Es wird Heulen und Zähneknirschen geben, zusammenhangloses fanatisches Gelaber, massenhaftes Löschen von peinlichen Tweets. Es wird einen regelrechten Tsunami verzweifelter Rationalisierungen, anstrengender Leugnungen, schamloser Schuldzuweisungen und anderer Formen der Arschsicherung geben, wenn plötzlich ehemalige Mitglieder des Covid-Kults in letzter Minute in den Dschungel flüchten, bevor die vollgeimpften und aufgeputschten "Safe and Effective Kool-Aid"-Server sie erreichen.

  
18.01.2022 15:55:28 [Der Freitag]
Pandemie: So wächst das Misstrauen
In der Pandemie profitieren die Reichen und multinationale Konzerne. Denn Rücksicht gibt es für die Wirtschaft, nicht aber für die Menschen. Das hat fatale Folgen. Rund 30 Prozent der Bevölkerung haben noch Vertrauen in die Parteien Deutschlands, so gibt es der „Standard Eurobarometer“ der Europäischen Kommission 2021 an. 66 Prozent haben also keins. Vielleicht wurde deshalb ein Bundeswehr-General zum Leiter des Corona-Krisenstabs der Bundesregierung gemacht. Das funktioniert in Katastrophenfilmen ja auch immer. Tatsächlich stehen die Chancen gut, dass General Breuer es besser hinbekommt. Der Umkehrschluss dieser Vermutung legt Verzweiflung nahe.

  
18.01.2022 15:47:52 [Achgut]
Rückzug im „Krieg gegen das Virus“?
Ich habe den Eindruck, dass im viel zitierten „Krieg gegen das Virus“ mit der Impfpflicht als Wunderwaffe die Phase des Rückzugs bereits eingeläutet worden ist und erste größere Absetzbewegungen in Politik und Medien stattfinden. In den letzten Wochen sind einige Frontbegradigungen vorgenommen worden, was dazu führte, dass die einzig aktive Verteidigungslinie die (noch) existiert, die Behauptung ist, der Impfstoff helfe zumindest gegen einen schweren Verlauf einer Infektion. Das ist sozusagen die letzte „Igelstellung“ der Kämpfer für eine mRNA-Impfung, als auch einer staatlich verordneten Impfpflicht, wobei der Begriff Zwang für letztere präziser wäre.

  
18.01.2022 11:30:56 [Polit Platsch Quatsch]
Nasentanz und Mummenschanz: Staatsfeind Spaziergänger
In Magdeburg begannen sie zu tanzen, als die Polizei es endlich geschafft hatte, die widerrechtlich Demonstrierenden einzukesseln. Aus anderen Orten kommen Filme, die Diskussionen zeigen, Menschen, die miteinander reden, aber auch miteinander Parolen rufen. "Frieden, Freiheit, keine Diktatur". Als wäre nicht der Umstand, dass sie das beinahe ungestört und in den meisten Städten und Dörfern auch uneingekesselt tun dürfen, der Beweis dafür, dass Deutschland keine Diktatur ist. Und als erwüchse nicht auch dem Nichtvorhandensein einer Diktatur die Pflicht, niemals "keine Diktatur" zu rufen.

  
18.01.2022 09:11:09 [Gift am Himmel]
Nun bedient sich der Staat Agents Provocateurs
Bei Agents Provocateurs, in Polizeikreisen unter anderem auch „Zylinderkräfte“ genannt, handelt es sich entweder zumeist um in Gruppen bei Demonstrationen positionierte, als Demonstranten verkleidete Polizeibedienstete selbst oder um andere vom Staat bezahlte Gewaltverbrecher und Randalierer, die oft politisch motiviert eingesetzt werden, um während Demonstrationen Randale zu stiften oder, wie heute ganz offensichtlich in Rostock geschehen, der Polizei einen Anlaß zu geben, gewaltsam gegen friedliche Demonstranten vorzugehen.

  
18.01.2022 07:00:29 [Gift am Himmel]
CNN: Rußland marschiert in die Ukraine ein!
Wie töricht wäre es, zu behaupten, daß die Vereinigten Staaten in Kalifornien einmarschieren? Jim W. Dean würde sagen, „das kann sich schlicht niemand ausdenken.“ Zionistische Nachrichtenkanäle wie CNN denken immer noch, daß „Rußland sich auf eine Operation zur Rechtfertigung eines Einmarsches in die Ukraine vorbereitet.“1 Was für eine Operation soll das sein? Es ist „eine Operation unter falscher Flagge.“2 Gönnen Sie mir eine Pause. Zunächst stellt sich die Frage, ob Operationen unter falscher Flagge für die Vereinigten Staaten [VS] etwas völlig neues sind? Haben die Speichellecker bei CNN den Einmarsch in den Irak vergessen?
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (12)
  
18.01.2022 19:01:11 [ScienceFiles]
Anstieg von Hospitalisierungen bei Säuglingen
Im Vergleich zu einem anderen Zeitraum ist der BS-Gehalt beim Ärzteblatt um 100% angestiegen. Falls Ihnen die Zahlenangabe und die Zeile, in der sie enthalten ist, etwas sagt, dann teilen Sie mit “rme”, ein Problem. “rme” ist ein Kürzel, hinter dem sich ein Autor verbirgt, der für das Ärzteblatt schreibt, u.a. den Beitrag: “Omikron: Anstieg von Hospitalisierungen bei Säuglingen in Großbritannien“, in dem es um das CO-CIN Update vom 6. Januar 2022 geht, in dem es wiederum um Omikron bei Personen unter 18 Jahren geht. Was den Beitrag von “rme” so besonders und so nichtssagend macht: Er handelt ausschließlich von Prozentwerten, die offenkundig genutzt werden, um ein wenig Herz-Schmerz-Panik zu verbreiten.

  
18.01.2022 18:38:31 [RT DE]
Virologe Stöhr über das Ende der Pandemie und
In den vergangenen zwei Jahren war während der Corona-Krise gern von Teams die Rede. Da gab es etwa ein #TeamLauterbach, hinter dem sich die Anhänger der Einschätzungen des heutigen Gesundheitsministers Karl Lauterbach scharten. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder sah sich als Teil des "Teams Vorsicht" und begründete damit eine rigide bayerische Maßnahmenpolitik und Forderungen nach strengsten Corona-Regeln. Nun teilte Söder mit, in letzter Zeit "viel nachgedacht" zu haben. In Folge streift er sich nun auch das Corona-Trikot des "Teams Augenmaß" über.

  
18.01.2022 17:27:33 [ScienceFiles]
Begründung verkürzter Dauer des Genesenstatus’ basiert entweder auf Lüge oder Inkompetenz
Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat den Genesenestatus effektiv auf 62 Tage (90 Tage nach Test, der wiederum mindestens 28 Tage zurückliegen muss) verkürzt und diese Verkürzung mit bisheriger “wissenschaftlicher Evidenz” begründet, die darauf hinweise, dass Ungeimpfte durch Omikron noch “stärker begrenzten Schutz” hätten als es für Delta der Fall gewesen sei: “Die Dauer des Genesenenstatus wurde von 6 Monaten auf 90 Tage reduziert, da die bisherige wissenschaftliche Evidenz darauf hinweist, dass Ungeimpfte nach einer durchgemachten Infektion einen im Vergleich zur Deltavariante herabgesetzten und zeitlich noch stärker begrenzten Schutz vor einer erneuten Infektion mit der Omikronvariante haben.”

  
18.01.2022 15:59:43 [NachDenkSeiten]
Omikron ist die goldene Gelegenheit für einen Exit
Omikron hat Europa erobert. Wie vorherzusehen war, explodierten die Inzidenzen in den meisten europäischen Ländern in den letzten Wochen. Doch das ist kein Grund zur Besorgnis, da die Daten auf breiter Basis nun klar belegen, dass die Krankheitsschwere durch die Mutation sehr deutlich zurückgegangen ist. Während Länder wie Dänemark „trotz“ einer Inzidenz von mehr als 3.000 ihre Maßnahmen herunterfahren und Omikron auch kommunikativ positiv als Chance begreifen, bereitet sich Deutschland auf eine Verschärfung der Maßnahmen vor und verkürzt mal eben ohne Debatte den Impfstatus. Das ist dramatisch, da Omikron der Politik eine goldene Gelegenheit bietet, aus der ganzen Sache ohne großen Gesichtsverlust wieder herauszukommen.

  
18.01.2022 15:46:04 [Reitschuster]
Bis zu 29 Prozent der Corona-Toten starben nicht an Corona
Regierung will Zahlen jedoch nicht offenlegen. Der Verdacht steht schon lange im Raum, jetzt ist er quasi amtlich: „Viele Verstorbene, die in den offiziellen Statistiken als Corona-Tote gezählt werden, sind nicht an Corona gestorben“, schreibt jetzt die BILD, seit dem Weggang ihres kritischen Chefredakteurs Julian Reichelt jeglicher „überzogener“ Kritik an der Bundesregierung und ihrer Corona-Politik unverdächtig. In dem Blatt heißt es: „Eine Bild-Umfrage bei den Gesundheitsministerien der Länder ergibt zum Teil deutliche Abweichungen. Besonders hoch war die Anzahl der Verstorbenen, die nicht am Virus starben, aber als Corona-Tote vermeldet wurden, in Sachsen-Anhalt.“

  
18.01.2022 15:43:58 [TKP]
Für die Auflösung der Ärztekammer zum Schutz der Patienten
Die Ärztekammern üben einen ihnen nicht zustehenden Einfluss auf die medizinische Behandlung von Menschen aus. Das schon seit längerer Zeit und in den vergangenen zwei Jahren ist das massiv und besonders schädlich zu Tage getreten. Bei allen medizinischen Eingriffen ist der behandelte Mensch die letzte und oberste Instanz, die über eine Behandlung zu entscheiden hat. Man nennt dies informierte Zustimmung, manchmal auch vorab in Patientenverfügungen festgelegt. Diese Entscheidungsfreiheit schränkt die Ärztekammer mit ihren Stellungnahmen und Verboten für Ärzte ein.

  
18.01.2022 09:31:44 [Ansage!]
Totgeschwiegenes Sterben
Seit Beginn der mRNA-Impfkampagnen Ende 2021 explodieren vor allem unter Leistungssportlern die Fälle von kardiovaskulären Komplikationen und auch Todesfällen – und nein, bei dieser zweifelsfreien statistischen Auffälligkeit kann es sich nicht um eine Folge von Corona handeln, weil die Häufung auch bei überhaupt nicht mit dem Virus infiziert gewesenen geschweige denn erkrankten Athleten auftritt, und der Beginn des gravierenden Fallanstiegs unmittelbar mit dem Anfang der Impfungen korreliert. So ist etwa die Zahl der Fußballspieler, die an Herzattacken starben, gegenüber 2020 um das fünfzehnfache gestiegen.

18.01.2022 09:09:53 [Fassadenkratzer]
„Plötzlich und unerwartet“
Die langen Listen von Todesfällen und schweren Nebenwirkungen nach mRNA-„Impfung“. Sie werden unterdrückt, verheimlicht, ignoriert, verharmlost und nur selten auf ihre Kausalität untersucht: die schweren Nebenwirkungen und Todesfälle nach einer Verabreichung der experimentellen mRNA-Stoffe. Die Medien erwähnen nur besondere Einzelfälle, und dem Paul-Ehrlich-Institut werden nur ca. 5% der Fälle gemeldet. Der riesige Impfskandal wird auf kriminelle Weise vertuscht.

  
18.01.2022 07:34:14 [Ansage!]
Genesenen-Status auf faktisch 2 Monate verkürzt: Das Impf-Kartell jubelt
Nur aus diesem Grund behauptet die Politik weiter wahrheitswidrig, das Boostern schütze vor Omikron, nur aus diesem Grund diffamiert Gesundheitsminister Karl Lauterbach die Ansteckung mit Omikron als „schmutzige Impfung”, nur aus diesem Grund ignoriert die deutsche Politik hartnäckig die ermutigende Entwicklung anderer, erfolgreich „durchseuchter“ Staaten von Südafrika bis Großbritannien. Und nur deshalb wird nun behördlich-bürokratisch, durch Verkürzung der Genesenenzertifikat-Geltungsdauer, dafür gesorgt, dass der Impfkampagne nicht ein erheblicher Teil der Bevölkerung im Zuge der hohen Infektionszahlen als Genesene von der Nadel zu gehen droht.

  
18.01.2022 07:27:23 [Reitschuster]
Immer mehr Herzprobleme bei Spitzensportlern: Nur ein Zufall?
Herz-Sorgen um Bayern-Star Alphonso Davies. Sein Teamkollege Kingsley Coman musste im September wegen Herzmuskelstörungen operiert werden. Malis Nationalspieler Ousmane Coulibaly erlitt vor kurzem einen Herzinfarkt und musste sofort notärztlich versorgt werden. Barcelona-Star Sergio Agüero hat seine Fußballschuhe an den Nagel gehängt, nachdem bei ihm nach einem Spiel gegen Deportivo Alaves, bei dem er schwere Atemprobleme hatte, eine Herzrhythmusstörung diagnostiziert wurde. Wegen beim aktuellen Afrika-Cup attestierter Herzprobleme nur aussetzen muss der frühere Dortmund-Profi und heute in Diensten des FC Arsenal kickende Pierre-Emerick Aubameyang.

  
18.01.2022 07:15:52 [Report24]
Auch Viertimpfung in Israel zeigt keine wesentliche Wirkung
Vierte Dosis: “Gut, aber nicht ausreichend”, titelt ORF-Online. Israelische Studie: Vierte Impfung gegen Omikron nicht ausreichend, kann man im Kurier lesen. “Nicht ausreichend” also – die Bevölkerung kann schon einmal den Ärmel hochkrempeln, denn das bedeutet, das Experiment muss wohl mit einer fünften Impfung fortgeführt werden. Weder ORF noch Kurier finden es die Mühe wert, die Studie zu verlinken, über welche berichtet wird. Das muss man als Systemmedium vermutlich auch nicht, wer so viele Millionen an Steuergeldern kassiert ist vermutlich grundsätzlich “seriös”.

  
18.01.2022 07:09:30 [Tichys Einblick]
„2020 wurden wir beklatscht, 2022 stehen wir vor der Kündigung“
Interview: Sie sind in der ambulanten Pflege im Norden Deutschlands tätig. Welche Auswirkungen wird die Corona-Impfpflicht im medizinischen Sektor Ihren Eindrücken nach haben? Viele alte Menschen sind sehr verunsichert durch die medial betriebene Spaltung. Manche sagen auch, sie hätten gerne nur noch geimpftes Personal, das zu ihnen kommt. Nur wären wir dann bei Weitem nicht genug hier, um alle zu versorgen. Das ist eine dünnbesiedelte Region, das Pflege-Angebot ist jetzt schon sehr knapp und das spüren auch viele Kunden und Patienten. Die alten Menschen auf dem Land, die jetzt schon merken, dass Versorgungsengpässe da sind, die haben Panik, die haben Angst.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
18.01.2022 11:27:19 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Haben wir alles dabei: Geld, Messer, Trinkflasche, Amulett?
(Info: Roms fließende Grenzen: Leben am Limes. LVR-Landesmuseum Bonn; bis 29. Mai. Der gemeinsame Katalog aller fünf Ausstellungen kostet 40 Euro.) Endlich Welterbe: Eine Bonner Ausstellung untersucht das römerzeitliche Leben am Rhein. Und bringt uns dabei den Alltag der versunkenen Epoche verblüffend nahe. Das Römerlager Gelduba hat eine bewegte Geschichte. Auf dem Gelände am Rhein, im Gebiet des heutigen Krefeld gelegen, wurde zwei Jahre nach der blutigen Bataverschlacht 71 nach Christus ein Auxiliarlager errichtet, das später mehrfach zerstört und neu erbaut worden ist, was archäologische Forschungen aus den letzten Jahren weiter ausgeleuchtet haben.

  
18.01.2022 11:24:42 [Süddeutsche Zeitung]
Die Wahrheit in der Hand des Pianisten
Johann Sebastian Bachs "Die Kunst der Fuge" fordert jede Pianistengeneration neu heraus. Nun erspielt sich ein junger Italiener den Zugang zur großen Aufführungstradition des Werkes. Ihm ist die Musik der Bach-Zeit vertraut, er hat bereits ein Album mit Musik der Bach-Familie veröffentlicht. Jetzt widmet sich der immer hochmotiviert musizierende französische Cembalovirtuose Jean Rondeau einem der zentralen Werke des barocken Großmeisters Johann Sebastian Bach, nämlich dessen Goldberg-Variationen (Erato).

  
18.01.2022 11:21:46 [TAZ]
Theater und Klimakrise: „Gretas Panik“ und „Bills Hoffnung“
Frontalunterricht oder Kunst? Die Klimakrise ist kein einfacher Stoff für das Theater, wie „2027 – Die Zeit, die bleibt“ in Mannheim wieder zeigte. Sieben Jahre, sechs Monate und etliche Tage, Minuten und Sekunden in konstanter Bewegung: Für die große runde Scheibe auf der Bühne des Nationaltheater Mannheim läuft die Zeit ab. Und nicht nur für sie. Bald ist nach Berechnung des Mercator Research Institute of Global Commons and Climate Change der Punkt erreicht, an dem die Erde kein Kohlenstoffdioxid mehr absorbieren kann.

  
18.01.2022 11:19:53 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Oper Frankfurt mit Schönberg: Was sind das: moderne Menschen?
Vier Stücke von Arnold Schönberg und Frank Martin werden an der Oper Frankfurt durch David Hermann zu einem Abend verschmolzen. Überraschend wird das ein großer Wurf. Gewiss haben sich Gertrud und Arnold Schönberg etwas dabei gedacht, als sie 1929 die Schlussfrage ihres gemeinsamen Ehedramas „Von heute auf morgen“ in den Mund des Kindes legten: „Mama, was sind das: moderne Menschen?“. Das Kind ist in diesem einstündigen Konversationsstück hilfloser und verstörter Zeuge eines Ehe-Zerrüttungsexperiments, das mit einer Restauration des bürgerlichen Rechtsverhältnisses abgebrochen wird.

  
18.01.2022 11:17:46 [TAZ]
Matthias Brandt am Berliner Ensemble: Solo für Gantenbein
(Info: „Mein Name sei Gantenbein“ im Berliner Ensemble. Weitere Vorstellungen am 18., 19., 23., 24. und 25. Januar) Geschichten anprobieren wie Kleider: Brandt feiert am BE mit Max Frischs „Mein Name sei Gantenbein“ die Rückkehr auf die Bühne nach 20 Jahren. Da steht er, der ehemalige „Polizeiruf“-Kommissar, mit Hut und Trenchcoat, inmitten eines sich ins Schwarz verflüchtigenden Guckkastens, umrahmt von Neonleuchten, die mal blau, mal rosa, mal grün aufstrahlen, sich zwischendurch verdoppeln und verdreifachen wie Spiegelbilder. Hier schauen wir Matthias Brandt beim Neusortieren der Gedanken zu. Als Erzähler des „Gantenbein“-Romans probiert er Geschichten aus, die sein Leben sein könnten.

  
18.01.2022 11:15:31 [Süddeutsche Zeitung]
Kunstmessen in Frankreich: Der geheimnisvolle Dritte
Seit Beginn der Pandemie gleicht das Tableau der internationalen Kunstmessen einem Dominospiel. Zwingt der nächste Lockdown eine Messe zur Absage, kippt die ganze Termin-Phalanx eines Jahres. Manchmal fallen Kunstmessen aber auch Machtspielen zum Opfer. Das zeigt jetzt das Beispiel der Fiac und der Paris Photo, zwei der wichtigsten französischen Kunstmessen. Wie dieser Tage bekannt wurde, plant das Grand Palais, in dessen Hallen die beiden privaten Messen seit vielen Jahren stattfinden, diese sehr kurzfristig bereits für dieses Jahr neu zu vergeben.
 Sport (7)
  
18.01.2022 09:41:21 [Telepolis]
Muhammad Ali: Gibt es eine Poesie der Brutalität?
"Rumble in the Jungle" und "Thrilla in Manila": Gewaltorgien vor dem Hintergrund politischer Diktaturen – und was den Boxsport vom Kapitalismus unterscheidet. (Teil 2 und Schluss): Die Begleitumstände der zwei größten Kämpfe, die Muhammad Ali ausfocht, am 30. Oktober 1974 in der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa und am 1. Oktober 1975 in Manila auf den Philippinen, sind in vielerlei Hinsicht bizarr. Aus politisch-emanzipatorischer Sicht waren Alis Auftritte in diesen Ländern mehr als das – sie waren katastrophal. Für Ali und seine Entourage ging es bei den beiden Fights fernab von den USA darum, US-Steuern zu vermeiden und den eigenen Gewinn zu mehren.

  
18.01.2022 09:37:48 [Telepolis]
Nieder mit dem Doping-Pranger!
Einnahme leistungssteigernder Mittel im Sport wird hochmoralisch bewertet. Aber wie kommt das Kontrollregime zustande, wer macht die Regeln? Eine Betrachtung anlässlich der anstehenden Winterspiele in Peking (Teil 2 und Schluss): Grundlage für die heute geltenden Regeln im Kampf gegen das Doping ist der sogenannte World-Anti-Doping-Code (WADC), in der neben einigen grundsätzlichen Bestimmungen und Begründungen vor allem die Liste der verbotenen Substanzen und Methoden eine essenzielle Rolle spielen. Geregelt wird auch, was maßgeblich zu beachten ist, wenn man als Athlet Medikamente zu sich nimmt.

  
18.01.2022 09:22:10 [Zeit Online]
China lässt nur noch amtliche Ticketverteilung für Winterspiele zu
Die Eintrittskarten für die Olympischen Winterspiele in Peking werden doch nicht an die allgemeine Öffentlichkeit verkauft, sondern nur über die Behörden organisiert verteilt. Zur Begründung verwies das Organisationskomitee auf die ernste und komplizierte Lage durch die Corona-Pandemie. Es sei notwendig, dass die Zuschauer sich vor, während und nach den Wettkämpfen streng an die Anforderungen hielten. Ausländische Zuschauer sind ohnehin nicht zugelassen. Die Teilnehmer an den Spielen vom 4. bis zum 20. Februar dürfen sich nur in hermetisch abgeriegelten, geschlossenen Bereichen bewegen, um eine Einschleppung des Coronavirus zu verhindern.

  
18.01.2022 09:20:12 [Der Tagesspiegel]
Warum Florian Kohfeldt Trainer in Wolfsburg bleiben sollte
Florian Kohfeldt sieht es offensichtlich als seine Hauptaufgabe aktuell beim VfL Wolfsburg in Optimismus zu machen. Gute Miene zum bösen Spiel, das kennt er bereits aus seiner Zeit bei Werder. Acht Spiele ohne Sieg sind es nun und Tabellenplatz 14 – das ist ein miserabler Lauf für Wolfsburg und den Trainer. Und trotzdem sollten die Niedersachsen an Kohfeldt festhalten. Im Moment jedenfalls wäre es falsch, ihn ziehen zu lassen. 2017 begann Kohfeldts Karriere als Cheftrainer, nachdem Alexander Nouri im Oktober bei Werder Bremen entlassen wurde.

  
18.01.2022 09:17:56 [Neues Deutschland]
Aus der gleichen Handball-Schmiede
Beide deutsche EM-Torhüter wurden in Wetzlar ausgebildet. Ihre Entwicklung aber unterscheidet sie. Jasmin Camdzic muss vor Stolz fast geplatzt sein. Der gebürtige Bosnier ist 51 Jahre alt, hat fast sein halbes Leben in Deutschland verbracht und kümmert sich als ehemaliger Handballtorwart seit mehr als zehn Jahren um die Keeper beim Bundesligisten HSG Wetzlar. Camdzic ist in Mittelhessen längst heimisch geworden und saß am Sonntag vor dem Fernseher, als einer seiner aktuellen Schützlinge zum ersten Mal auf der ganz großen Handballbühne auftrumpfte, während er von einem ehemaligen Talent Camdzic’ von der Bank aus angefeuert wurde.

  
18.01.2022 09:16:10 [Süddeutsche Zeitung]
Erster Tag der Australian Open: "Was zur Hölle geht hier vor?"
Am Tag eins nach dem Drama um Djokovic wird bei den Australian Open tatsächlich Tennis gespielt. In bester Atmosphäre überzeugt vor allem der Deutsche Yannick Hanfmann. Alexander Zverev indes hadert trotz eines Sieges. An diesem Montagmorgen, an dem tatsächlich einige Wölkchen die Frechheit besaßen, es sich über der Stadt Melbourne gemütlich zu machen, eröffnete der Fernsehsender 9News den Tag mit ungewöhnlichen Bildern. Es wurden keine Menschen gezeigt, die vor einem heruntergekommenen Hotel protestierten und Schilder mit Aufschriften wie "Free Novak" hochhielten.

  
18.01.2022 09:14:11 [TAZ]
Hoffnung im deutschen Wintersport: Mehr Diversität?
Die 19-jährige Annika Morgan holt überraschend einen Podestplatz im Freestyle-Snowboarding. Lange war sie noch als Eiskunstläuferin erfolgreich. Mit dem Bekanntheitsgrad von Francesco Friedrich, Felix Loch oder Natalie Geisenberger kann sich der von Annika Morgan freilich nicht messen. Deutsche Wintersportmeldungen aus dem Bob- und Rodelsport verkaufen sich schließlich am besten. Dank deutscher Ingenieurskunst sind die Trainingsbedingungen und das Material so einzigartig wie die sportliche Ausbeute. Mit dem Schießen und Laufen klappte es bei den deutschen Biathleten lange Zeit auch recht gut.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum