Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (6)
Aktuelle Themen (7)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (9)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (3)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Totalitarismus, Sicherheit (2)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär, NATO (9)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (4)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (4)

International (6)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (2)

Arbeit, Gewerkschaft, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (3)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (9)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (10)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Medizin, Ernährung (4)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (9)

Sport (11)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
01.02.2023 18:52:09 [Egon W. Kreutzer]
Inflation und Leitzins
Morgen wird uns die EZB mit der nächsten Zinsentscheidung überraschen. Das Paradoxon, dass die Verteuerung des Geldes auf breiter Front zu Preissenkungen führen soll, ist nicht so leicht zu knacken. Wenn es sich tatsächlich um Inflation handelt, dann kann das durchaus gelingen. Wenn es sich allerdings um Teuerung handelt, die von Knappheitserscheinungen bei den Gütern und Waren ausgelöst ist, dann führen höhere Zinsen nur noch tiefer in den Schlamassel.

  
01.02.2023 18:49:04 [Anti-Spiegel]
Wie die Lösung des Ukraine-Konfliktes aus russischer Sicht aussehen könnte
Westliche Politiker und Medien behaupten, dass Russland Verhandlungen über eine diplomatische Lösung des Ukraine-Konfliktes ablehnt. Das ist bekanntlich gelogen, denn es war Kiew, das die im März 2022 laufenden Verhandlungen abgebrochen und im April 2022 verkündet hat, die Entscheidung müsse auf dem Schlachtfeld erfolgen. Zusätzlich hat der ukrainische Präsident Selensky etwas später Verhandlungen mit einem von Putin geführten Russland per Dekret unter Strafe gestellt. Unabhängig davon, wen man für den Ukraine-Konflikt verantwortlich macht, ist es unbestreitbar, dass es Kiew und nicht Moskau ist, das Verhandlungen ablehnt.

  
01.02.2023 18:46:51 [Amerika 21]
UN-Menschenrechtskommissar wirbt in Venezuela für Dialog
Der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Volker Türk, hat einen Arbeitsbesuch in Venezuela mit einer Reihe von Empfehlungen abgeschlossen. Neben einem entschiedenen Aufruf zum politischen und sozialen Dialog und Empfehlungen an die Regierung bezüglich einer Reform des Justizsystems betonte der UN-Funktionär die schädlichen Auswirkungen der Wirtschaftssanktionen der USA auf die Menschenrechtslage. Der Menschenrechtskommissar sprach, sowohl bei einem Treffen mit Präsident Nicolás Maduro als auch öffentlich, Probleme in Venezuelas Justizsystem an und forderte Reformen.

  
01.02.2023 18:44:54 [Infosperber]
Rohstoffkonzerne reissen sich um Australiens Kohle
Der Schweizer Rohstoffriese «Glencore» und der indische Konzern «Adani» wollen die Kohleförderung in Australien auf neue Rekordwerte treiben. Das dokumentiert eine Reportage der Menschenrechtsorganisation «Public Eye» im Online-Magazin vom Januar 2023. Infosperber fasst im Folgenden die wesentlichsten Fakten und Erkenntnisse daraus zusammen. Der Adani-Konzern plant, die Carmichael-Mine im nordostaustralischen Queensland zu einer der grössten Kohleminen der Welt auszubauen. Firmenchef Gautam Adani ist dank dem Kohleboom zum drittreichsten Mann der Welt aufgestiegen.

  
01.02.2023 18:43:02 [Tichys Einblick]
Münchens Diesel-Fahrer sollen leiden – die Auto-Industrie ist einverstanden
Am Mittwoch, 1. Februar, trat in München das erweiterte Fahrverbot für Diesel-Fahrzeuge in Kraft. Der die Stadt umringende Mittlere Ring ist nun auch Teil der Umweltzone. Hintergrund ist, dass die Luft an den viel befahrenen Straßen in der bayerischen Landeshauptstadt angeblich weiterhin zu schlecht sein soll. Die Grenzwerte für Stickstoffdioxid werden nicht eingehalten – vor allem die Messstationen am Mittleren Ring registrieren teils deutlich zu hohe Werte. Ob die Messstationen korrekt aufgestellt werden: Das wird nicht überprüft. Gemessen wird, was als Ergebnis herauskommen soll.

  
01.02.2023 18:40:42 [Frag den Staat]
Klage gegen Bundespräsidenten geht vor das Oberverwaltungsgericht
Der Bundespräsident kann Menschen begnadigen, die Straftaten begangen haben. Öffentlicher Kontrolle unterliegt er dabei nicht, urteilte das Berliner Verwaltungsgericht nach unserer Klage. Wir ziehen in die nächste Instanz. Ob Terrorismus oder Völkerstrafsachen, ob ausländische Agenten oder Beamte, die aus dem Beamtenverhältnis entfernt wurden: Der Bundespräsident kann in vielen Fällen Menschen begnadigen, die eigentlich rechtskräftig verurteilt wurden. Doch darüber, wen der Bundespräsident begnadigt, bekommt die Öffentlichkeit in der Regel nichts mit.

  
01.02.2023 18:38:12 [Telepolis]
Schienennetz oder auch Autobahnen schneller ausbauen?
Energie und Klima – kompakt: Die Ampelkoalition streitet darüber, welche Infrastrukturvorhaben beschleunigt werden sollen. Umweltverbände kritisieren die Pläne des Verkehrsministers, aber auch mangelnde Naturschutzvorgaben bei Energieprojekten. Planungs- und Genehmigungsverfahren in Deutschland sind oft langwierig, der Ausbau der erneuerbaren Energien wird immer wieder durch Klagen von Anwohnern behindert, aber auch der Bau von vor Jahrzehnten geplanten Autobahnen konnte von Umweltverbänden immer wieder verzögert werden.

  
01.02.2023 18:36:54 [Stefan Millius]
Wir sind nicht so wie die anderen
Die jüngsten Zeiten liefern unzählige Steilvorlagen für Schadenfreude. Man ist inzwischen sogar versucht, grausam zu sein. Aber diesen Gefallen dürfen wir den anderen nicht tun. Denn es würde uns auf ihr Niveau herunterziehen. Wir müssen grösser sein als sie. Ein aktueller Fall – und der Versuch einer Anleitung: Ich komme gleich zum Punkt. Aber diese Geschichte ist wichtig dafür. Jessica Weaver-Day aus Ohio in den USA war Mutter von zwei Zwillingstöchtern im Alter von sechs Jahren. Am 11. November 2021 liess sie ihre beiden damals fünfjährigen Kinder gegen Covid-19 impfen.

  
01.02.2023 18:33:52 [Neues Deutschland]
Polizeigewalt: Polizisten droht Anklage
Nach Angaben aus Justizkreisen stehen die Ermittlungen zum Tod eines 16-jährigen unbegleiteten Flüchtlings aus dem Senegal, der Anfang August 2022 in der Dortmunder Nordstadt von einem Polizisten erschossen wurde, vor dem Abschluss. Der Dortmunder Oberstaatsanwalt Carsten Dombert, der Presseanfragen lange ins Leere laufen ließ, sagte bereits Anfang des Jahres auf nd-Nachfrage, dass Ende Januar 2023 die »Abschlussentscheidung in diesem Verfahren voraussichtlich erfolgen wird«. Durchgesickert ist, dass fünf beschuldigten Beamten der Prozess gemacht werden soll.

  
01.02.2023 18:32:24 [RT DE]
Konflikt zwischen Iran und Israel nimmt globale Dimension an
Nach den Luftangriffen von bisher nicht identifizierten Mini-Drohnen auf eine militärische Einrichtung in der iranischen Stadt Isfahan berichteten mehrere US-amerikanische Medien unter Berufung auf Geheimdienstmitarbeiter, dass der Angriff in der Nacht zu Sonntag von Israel ausgegangen sei. Der Sprecher des Pentagons sagte allerdings, dass US-amerikanische Kräfte nicht an der Operation beteiligt gewesen seien. Israelische Behörden kommentierten die US-Medienberichte über eine israelische Urheberschaft der Attacke nicht.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (6)
  
01.02.2023 18:52:09 [Egon W. Kreutzer]
Inflation und Leitzins
Morgen wird uns die EZB mit der nächsten Zinsentscheidung überraschen. Das Paradoxon, dass die Verteuerung des Geldes auf breiter Front zu Preissenkungen führen soll, ist nicht so leicht zu knacken. Wenn es sich tatsächlich um Inflation handelt, dann kann das durchaus gelingen. Wenn es sich allerdings um Teuerung handelt, die von Knappheitserscheinungen bei den Gütern und Waren ausgelöst ist, dann führen höhere Zinsen nur noch tiefer in den Schlamassel.

  
01.02.2023 17:16:07 [RT DE]
Russlands Bericht über US-Biowaffenlabore im Wortlaut
Das russische Verteidigungsministerium hat in einem Pressebriefing neue Details zu den biologischen Forschungsaktivitäten der USA in der Ukraine und im Rest der Welt veröffentlicht. Wir veröffentlichen die Erklärung von Generalleutnant Igor Kirillow im Wortlaut: Das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation hat wiederholt auf Anzeichen für die Umsetzung von "Programmen mit doppeltem Verwendungszweck" durch die USA und deren Verbündete außerhalb ihres Hoheitsgebiets hingewiesen, auch im Rahmen des Betriebs der vom Pentagon oder seinen Auftragnehmern finanzierten Biolaboratorien.

  
01.02.2023 13:50:22 [NachDenkSeiten]
Ganser, Netrebko, Waters: Säubert die Bühnen!
Mit großer Doppelmoral sollen Auftritte von „umstrittenen“ Künstlern verhindert werden – teils mit offen politischer oder gar rassistischer Argumentation. Diese Versuche der Zensur sind auch deswegen so erfolgreich, weil viele Veranstalter schnell einknicken. Darum ist die aktuelle Reaktion eines Festivals, das die Versuche der politischen Einmischung auch endlich mal zurückweist, sehr erfreulich. Einmal mehr soll zwei „problematischen“ Künstlern die Bühne verwehrt werden. Wie etwa der Deutschlandfunk (DLF) berichtet, gibt es Widerstand von städtischer Seite gegen den Auftritt der russischen Opernsängerin Anna Netrebko bei den „Maifestspielen“ in Wiesbaden. Und: Der Rockmusiker Roger Waters (Pink Floyd) plant, in einer städtischen Halle in Frankfurt/Main zu spielen.

  
01.02.2023 11:51:57 [Brave New Europe]
Spamming the Regulator
Big Tech might be the EU’s biggest lobby spender by sector, but a little-known band of economic consultancies are still managing to fly under the radar on behalf of their tech clients. These consultancies are effectively ‘spamming the regulator’ with supposedly neutral reports to influence the EU’s competition policy and smooth the path for Big Tech monopolies and mergers. What’s worse, the Commission’s DG Competition in charge of competition policy enjoys a regular revolving door with these consultancies. Big Tech monopolies are defending their interests in the shaping and implementation of the EU’s competition policy with the help of so-called ‘economic consultancies’.

  
01.02.2023 11:40:20 [Tichys Einblick]
Wettlauf um Lithium: Der chinesische Igel ist dem deutschen Hasen voraus
Eine deutsche Firma, angeleitet und gefördert von der Bundesregierung, macht Verträge mit einem südamerikanischen Land um die Schlüsselressource Lithium abzubauen. Das soll die Zukunft der Elektromotor-Industrie in Deutschland sichern. Ein deutscher Minister jubelt über den „direkten Zugriff“ auf einen Rohstoff der Zukunft. In harter Konkurrenz mit den Chinesen setzt sich Deutschland durch. Der Staatschef gibt den Zuschlag. Das Land hieß Bolivien, der Minister Peter Altmaier und der Staatschef Evo Morales. Es war das Jahr 2018, das Unternehmen ACI aus Baden-Württemberg sollte in einem Joint Venture das begehrte „weiße Gold“ abbauen.

  
01.02.2023 07:14:02 [Norbert Häring]
WHO rät Regierungen Schleichwerber anzuheuern
In einem von der WHO empfohlenen Artikel in "Foreign Affairs" raten Gesundheitswissenschaftler und -funktionäre den Regierenden, denen große Teile der Bevölkerungen nicht mehr vertrauten, in vertrauenswürdige Institutionen und Personen zu „investieren“, damit diese für Pandemiemaßnahmen werben. Der stellvertrende Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO) der Division Gesundheitsnotlagen, Chikwe Ihekweazu, empfahl über Twitter dringend die Lektüre dieses „wichtigen Artikels“, der zeige, wie man in Gemeinschaften ohne Vertrauen die Menschen „zum Handeln mobilisiert“.
 Aktuelle Themen (7)
  
01.02.2023 18:43:02 [Tichys Einblick]
Münchens Diesel-Fahrer sollen leiden – die Auto-Industrie ist einverstanden
Am Mittwoch, 1. Februar, trat in München das erweiterte Fahrverbot für Diesel-Fahrzeuge in Kraft. Der die Stadt umringende Mittlere Ring ist nun auch Teil der Umweltzone. Hintergrund ist, dass die Luft an den viel befahrenen Straßen in der bayerischen Landeshauptstadt angeblich weiterhin zu schlecht sein soll. Die Grenzwerte für Stickstoffdioxid werden nicht eingehalten – vor allem die Messstationen am Mittleren Ring registrieren teils deutlich zu hohe Werte. Ob die Messstationen korrekt aufgestellt werden: Das wird nicht überprüft. Gemessen wird, was als Ergebnis herauskommen soll.

  
01.02.2023 15:47:54 [Tichys Einblick]
Ab nach Bali! Statt Gerichtstermin fliegen Klimakleber in den Urlaub
Sich für das Klima auf Straßen festkleben, Rettungswege blockieren, wertvolle Gemälde beschädigen, Konzerte stören, Schaufensterfronten besprayen, ins Finanzministerium eindringen, ständig in Talkshows herumtingeln, an keinem Mikrofon und an keiner Kamera vorbeigehen können, in Baumhäusern und in Erdhöhlen hausen, seine Notdurft von oben auf Polizisten loslassen, die Nachbarorte von Lützerath zuschei…, über Polizeigewalt und ausbleibende Deeskalation schwadronieren, sich mit Linksextremisten verbünden: Ja, das ist ein verdammt aufreibender Job. Da braucht man schon mal eine Auszeit, ehe einen der Burnout auf einer Psycho-Couch festklebt.

  
01.02.2023 13:52:34 [Achgut]
Deutschland zahlt 558 Millionen für russischen Atom-U-Boot-Friedhof
Wissen Sie, wo Murmansk liegt? Etwa 2.000 Kilometer Luftlinie von Berlin entfernt, im hohen Norden von Russland, noch 1.500 Kilometer von Moskau entfernt. Bis zu Norwegens nördlichster Grenze sind es 150 Kilometer. Dort gibt es einen riesigen Friedhof für ausgediente russische Atom-U-Boote. Eine große Anzahl von ihnen dümpelten und rosteten im eiskalten Wasser der Barentssee vor sich hin, bis sich der deutsche Steuerzahler zu Beginn der 2000er Jahre erbarmte und anfing, Hilfe für die Entsorgung der Schiffsreaktoren und der kontaminierten Schiffsanlagen zu leisten.

  
01.02.2023 11:59:22 [German Foreign Policy]
„Ein Ausdruck des Neokolonialismus“
Deutschland stützt sich bei seiner Versorgung mit grünen Energieträgern und zentralen Rohstoffen der Energiewende stärker als bisher auf Chile. Bundeskanzler Olaf Scholz hat bei seinem Aufenthalt in dem südamerikanischen Land eine schon seit zehn Jahren bestehende „Rohstoffpartnerschaft“ ausgebaut. Insbesondere soll der deutsche Zugriff auf Lithium und auf Kupfer gestärkt werden. Auch grünen, mit Hilfe erneuerbarer Energieträger produzierten Wasserstoff wird Berlin in großem Umfang aus Chile beziehen. Deutsche Konzerne sind an profitablen Wasserstoffvorhaben in dem Land beteiligt. Begleitend hat die EU am 9. Dezember ihr seit 2002 bestehendes Freihandelsabkommen mit Chile ausgeweitet.

  
01.02.2023 11:46:50 [Junge Welt]
Scholz in Brasilien: Brasilien will vermitteln
Brasilien wird der Ukraine keine Munition liefern und sich statt dessen um politische Vermittlung zwischen Kiew und Moskau bemühen. Das hat Präsident Luiz Inácio Lula da Silva am Montag (Ortszeit) anlässlich seines Treffens mit Bundeskanzler Olaf Scholz mitgeteilt. Lula erläuterte mit Blick auf die Bitte Berlins, der Ukraine Munition für »Gepard«- und »Leopard 1«-Panzer aus dem Besitz der brasilianischen Streitkräfte zur Verfügung zu stellen, sein Land habe »kein Interesse« daran: Man wolle »keinerlei Beteiligung an diesem Krieg, auch nicht indirekt«.

  
01.02.2023 10:10:14 [Junge Welt]
Ohrfeigen für Scholz: Bundeskanzler zu Besuch in Brasilien
Eine »Charmeoffensive«: So hatten Politik und Medien zu Jahresbeginn das peinlich schleimige Auftreten von Frank-Walter Steinmeier beim Amtsantritt seines brasilianischen Amtskollegen schöngeredet. Der Bundespräsident habe es doch tatsächlich geschafft, noch vor den offiziellen Feierlichkeiten zur Amtseinführung einen Gesprächstermin bei Luiz Inácio Lula da Silva zu ergattern, hörte man ein Privileg! Nach dem Treffen strahlte Steinmeier in die Kameras, tätschelte Lulas Unterarm, betonte gönnerhaft, es sei »gut zu wissen, dass Brasilien zurück ist auf der internationalen Bühne«: So sehen enge Partner aus, nicht wahr?

  
01.02.2023 06:46:45 [Lost in EUrope]
Ausblick 2023: Es wird einsam um EUropa
Kanzler Scholz hatte sich viel vorgenommen. Bei seiner Reise durch Lateinamerika wollte er Russland isolieren, neue Waffen für die Ukraine beschaffen und das geplante EU-Mercosur-Handelsabkommen voranbringen. Auch seinen internationalen “Klimaclub” wollte er bewerben. Doch nun kommt er mit leeren Händen zurück. Die Staats- und Regierungschefs Brasiliens, Argentiniens und Chiles lehnten es ab, Waffen zu liefern. Brasiliens Präsident Lula gab der Ukraine erneut eine Mitschuld am Krieg; der Klimaclub und der Mercosur-Deal kommen auch kaum voran.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (9)
  
01.02.2023 18:44:54 [Infosperber]
Rohstoffkonzerne reissen sich um Australiens Kohle
Der Schweizer Rohstoffriese «Glencore» und der indische Konzern «Adani» wollen die Kohleförderung in Australien auf neue Rekordwerte treiben. Das dokumentiert eine Reportage der Menschenrechtsorganisation «Public Eye» im Online-Magazin vom Januar 2023. Infosperber fasst im Folgenden die wesentlichsten Fakten und Erkenntnisse daraus zusammen. Der Adani-Konzern plant, die Carmichael-Mine im nordostaustralischen Queensland zu einer der grössten Kohleminen der Welt auszubauen. Firmenchef Gautam Adani ist dank dem Kohleboom zum drittreichsten Mann der Welt aufgestiegen.

  
01.02.2023 17:09:02 [Junge Welt]
Wirtschaftskrieg: Weitere Eskalation gegen Huawei
Es ist weiteres Signal der USA vor dem ersten China-Besuch von US-Außenminister Antony Blinken am Sonntag. Wie verschiedene US-Medien am Montag (Ortszeit) berichteten, hat die Regierung von Präsident Joseph Biden die Sanktionen gegen den chinesischen Konzern Huawei verschärft und die Vergabe von Exportlizenzen für US-Unternehmen an Huawei gestoppt. Wie die Financial Times mit Berufung auf Insider berichtete, solle damit ein »vollständiges Verkaufsverbot amerikanischer Technologie« an den Techkonzern durchgesetzt werden.

  
01.02.2023 17:05:28 [Tagesschau]
Weiterer Kahlschlag in Tech-Branche: PayPal entlässt 2.000 Mitarbeiter
Der amerikanische Online-Bezahldienst PayPal hat die Entlassung von etwa sieben Prozent seiner Beschäftigten verkündet. Dies entspricht etwa 2000 Vollzeit-Beschäftigten. Das Unternehmen begründete den Schritt mit einem herausfordernden Geschäftsumfeld. Das in Kalifornien ansässige Unternehmen erklärte, die Entlassungen würden über mehrere Wochen gestreckt. Einige Bereiche würden stärker betroffen sein als andere - PayPal ist der Mutterkonzern von Marken wie Venmo, Xoom und Honey.

  
01.02.2023 15:37:15 [Telepolis]
Volle Gasspeicher in Deutschland zu welchem Preis?
Die deutsche Angst davor, im Winter ohne Gas dazustehen, hat die Politik in der zweiten Jahreshälfte 2022 geradezu beflügelt. Mit Summen, mit welchen man zahlreiche bisherige LNG-Kunden auf dem Weltmarkt ausstechen konnte, hat Deutschland seine gemieteten Speicher sehr schnell auffüllen können. Da Deutschland offensichtlich jeden geforderten Preis bezahlt hat, mussten Länder wie Pakistan oder Bangladesch in dieser Situation auf den üblichen Gaseinkauf verzichten. Welche politischen Folgen die deutsche Einkaufstour in Südasien zeitigte, wird in Deutschland bislang noch viel zu wenig wahr genommen.

  
01.02.2023 15:30:06 [TKP]
Fünf Währungsprojekte zur Beendigung der Dominanz des Dollars im Welthandel
Die Dominanz des Dollars im Welthandel und bei den Investitionsströmen sieht sich einer Reihe neuer Veränderungen gegenüber, da viele Länder Pläne zur Förderung der Verwendung alternativer Währungen vorantreiben. Der Wirtschaftskrieg gegen Russland, China, Iran und andere – oft verniedlichend als Sanktionen bezeichnet – zeigt nur zu deutlich, wie der Dollar als Waffe genutzt wird um die Hegemonie der USA zu festigen und ihre Krieg zu finanzieren. Mit jedem neuen Sanktionspaket beschleunigt jedoch sich die Entwicklung weg vom Dollar.

  
01.02.2023 14:01:54 [Antikrieg]
Washingtons Macht wird mit dem Dollar schwinden
Die jüngste Ankündigung Saudi-Arabiens, dass die Regierung bereit ist, Zahlungen für Erdöl in anderen Währungen als dem Dollar zu akzeptieren, ist eine wichtige Ankündigung, die von den Presseorganen ignoriert wird. Das Ende des Petrodollars hätte schwerwiegende negative Auswirkungen auf den Wert des Dollars sowie auf die Inflation und die Zinssätze in den USA. Ein halbes Jahrhundert lang hat der Petrodollar den Wert des US-Dollars gestützt und die Finanzierung der großen amerikanischen Haushalts- und Handelsdefizite sichergestellt.

  
01.02.2023 13:44:27 [Wirtschaftliche Freiheit]
Europäische Zentralbank: Viele Tauben, wenig Falken
Es wird spekuliert, ob die EZB auf der übernächsten Sitzung im März das Zinserhöhungstempo anders als von EZB-Präsidentin Lagarde avisiert auf 25 Basispunkte senken wird. Dazu könnte es kommen, wenn die Falken im EZB-Rat – also diejenigen, die grundsätzlich eine straffe Geldpolitik befürworten – moderatere Töne anschlagen würden. Um die Äußerungen der EZB-Ratsmitglieder einordnen zu können, haben wir diese in unserem „Hawkometer“ in Tauben, Falken und „neutrale“ Mitglieder eingeteilt. EZB-Chefin Lagarde und der Lette Kazaks zeigen sich mittlerweile etwas „kantiger“ als bei unserem letzten Hawkometer vor zwölf Monaten.

  
01.02.2023 11:44:55 [Telepolis]
Ölmacht USA: Klimapolitik gegen Konkurrenz aus dem globalen Süden
"Öko-Imperialismus" und Neuordnung der politischen Kraftverhältnisse. Ölkrisen und neue Allianzen für den Klimaschutz (Teil 2): 50 Jahre nach der Ölpreiskrise haben sich die Kräfteverhältnisse auf dem Erdölmarkt deutlich verschoben. Obwohl sie nicht mehr den Großteil des schwarzen Golds fördern, gehören die Nachfolgekonzerne der "alten" Seven Sisters (Exxon Mobil, Chevron, Shell, BP) noch zu den umsatzstärksten weltweit – weil sie nicht nur am Öl-, sondern auch am Kraftstoff-Markt verdienen. Doch die Musik spielt schon lange nicht mehr nur im Westen.

  
01.02.2023 10:00:33 [TAZ]
Die Axt am europäischen Binnenmarkt
Mehr europäische Schulden oder mehr nationale Beihilfen? Über diese Frage ist ein erbitterter Streit in der EU entbrannt. Die EU-Kommission will am Mittwoch ihre Antwort auf das massive Subventionsprogramm der USA für „grüne“ Industrien vorstellen. Doch schon vor der Veröffentlichung der Pläne gibt es Widerstand. „Mehr als 170 Milliarden Euro“ Investitionen seien bis 2030 nötig, um mit den USA mitzuhalten, heißt es in dem Entwurf. Dabei gehe es um die Förderung von Sonnen- und Windkraft, Batterien, Wärmepumpen und Wasserstoff. Allerdings will die EU-Kommission diese enorme Summe nicht durch neue Schulden finanzieren.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (3)
  
01.02.2023 17:29:16 [RT DE]
Lust auf Eskalation: Deutsche Medien fordern Kampfjets für Kiew
Noch erteilt die Regierung der Forderung nach Kampfjets durch die Ukraine eine Absage. Deutsche Medien setzen jedoch den Hebel an und schreiben die nächste Eskalationsstufe herbei. Um Mäßigung bemühte Stimmen kommen nicht zu Wort, die Worte "Verhandlung" und "Diplomatie" sucht man vergebens. Es hatte nur wenige Minuten gedauert, die Berichte über das Einknicken von Olaf Scholz hinsichtlich der Lieferung von Kampfpanzern des Typs Leopard 2 waren kaum bestätigt worden, da stand gleich die nächste Forderung im Raum. Kampfjets sollten es nun sein. Der Vizeaußenminister und ehemalige Botschafter der Ukraine in Deutschland Andrei Melnyk preschte mit noch einer weiteren Idee vor: Ein U-Boot hätte er gern.

  
01.02.2023 15:44:18 [NachDenkSeiten]
„Kriegsberichterstattung“ im Fernsehen
Mit der Dauer des Ukrainekrieges nimmt auch die „Kriegsberichterstattung“ im deutschen Fernsehen zu. Es stellt sich die Frage, warum? Geht es um Information, Manipulation oder Verdummung der Bevölkerung? Der Oberst a.D. Jürgen Hübschen geht hier nochmals genauer und auch unter Aspekten der militärischen Logik auf einen Bericht dieser Ausgabe des „Heute Journals“ ein: ein Besuch bei der „Panzerhaubitze 2000“ in der Ukraine. Die Journalistin erklärt einleitend, dass das Team im Morgengrauen einem Fahrzeug mit ukrainischen Soldaten auf dem Weg zu einer Artilleriestellung folge, die sich in der Nähe der Frontlinie bei Bachmut befinde.

  
01.02.2023 06:52:25 [Christian Jakubetz]
Die letzten Jahre der gedruckten Zeitungen
Ich mag ja immer noch Papier. Sogar dann, wenn man darauf Tageszeitungen druckt. Bis ins letzte Jahr hinein hatte ich sowas Alterstümliches tatsächlich im Postkasten stecken. Und ich fand es immer noch ein bisschen aufregend, morgens das gute Ding aus dem Briefkasten zu holen und dann zu schmökern. Vor allem an den Wochenenden, das konnte ich mir bislang ohne Papiergeraschel schlecht vorstellen. Vorbei, das Jahr 2023 ist mein erstes seit Menschengedenken, in dem ich tatsächlich keine Tageszeitung mehr abonniert habe, nicht mal in digitaler Form (Online-Angebote wie Webseiten jetzt mal nicht eingerechnet).
 Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Totalitarismus, Sicherheit (2)
  
01.02.2023 17:12:39 [Heise]
Britischer Geheimdienst MI5 hat massenhaft Daten rechtswidrig gespeichert
Juristischer Erfolg für die Bürgerrechtsorganisationen Liberty und Privacy International (PI): Das Investigatory Powers Tribunal (IPT), das für die Kontrolle der britischen Sicherheitsbehörden zuständig ist, hat am Montag entschieden, dass der MI5 zwischen 2014 und 2019 wissentlich große Mengen personenbezogener Kommunikationsdaten rechtswidrig gespeichert hat. Das Gericht stellte fest, der Inlandsgeheimdienst habe die Anforderungen an die ordnungsgemäße Aufbewahrung, Überprüfung und Löschung nicht erfüllt.

  
01.02.2023 11:43:29 [Heise]
Mexikanische Armee muss Pegasus-Spionageverträge offenlegen
In Mexiko muss das Verteidigungsminsiterium der Öffentlichkeit Kopien der Verträge aushändigen, die es mit dem Unternehmen Comercializadora Antsua, dem Lieferanten der Spionagesoftware Pegasus des israelischen Unternehmens NSO Group, abgeschlossen hat. Dies hat nun die nationale Datenschutzbehörde INAI entschieden. Mexiko ist eines der Schlüsselländer des Pegasus-Skandals. Auf seiner Sitzung in der vergangenen Woche wies die unabhängige Datenschutzbehörde darauf hin, dass es nicht nur darum geht, die Verwendung öffentlicher Mittel transparent zu machen, sondern auch Eingriffe in private Kommunikation, die nicht ohne gerichtliche Genehmigung erfolgen dürfe.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär, NATO (9)
  
01.02.2023 18:49:04 [Anti-Spiegel]
Wie die Lösung des Ukraine-Konfliktes aus russischer Sicht aussehen könnte
Westliche Politiker und Medien behaupten, dass Russland Verhandlungen über eine diplomatische Lösung des Ukraine-Konfliktes ablehnt. Das ist bekanntlich gelogen, denn es war Kiew, das die im März 2022 laufenden Verhandlungen abgebrochen und im April 2022 verkündet hat, die Entscheidung müsse auf dem Schlachtfeld erfolgen. Zusätzlich hat der ukrainische Präsident Selensky etwas später Verhandlungen mit einem von Putin geführten Russland per Dekret unter Strafe gestellt. Unabhängig davon, wen man für den Ukraine-Konflikt verantwortlich macht, ist es unbestreitbar, dass es Kiew und nicht Moskau ist, das Verhandlungen ablehnt.

  
01.02.2023 17:22:30 [NachDenkSeiten]
Vermittlung unerwünscht
Mit seinem Versuch, den neu gewählten brasilianischen Präsidenten Lula zu Waffenlieferungen für die Ukraine zu überreden, ist Bundeskanzler Scholz bei seinem gestrigen Brasilien-Besuch gescheitert. Stattdessen kündigte Lula eine große Friedensinitiative an. Zusammen mit Indonesien, Indien und China will Brasilien nun vermitteln und den blutigen Krieg in Europas Osten durch Verhandlungen beenden. Wäre man nun naiv, könnte man meinen, dass Deutschland diesen Vorstoß begrüßt. Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Offenbar akzeptiert der Westen nur Vermittler, die voll und ganz die Positionen des Westens teilen; nur dass es so nie zu Verhandlungen kommen wird.

  
01.02.2023 13:59:13 [Telepolis]
"Nach den Panzern ist noch lange nicht Schluss"
"Wir liefern keine Waffen. Brasilien ist ein Land des Friedens." Mit diesen klaren Worten wies der brasilianische Präsident Lula die Versuche von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zurück, das größte Land Südamerikas in die Front gegen Russland einzureihen. Das war keine Überraschung, hatte doch nicht nur Lula schon im Wahlkampf klargemacht, dass er im Russland-Ukraine-Konflikt die Verantwortung auf beiden Seiten sieht. Selbst sein rechter Vorgänger Bolsonaro war in dem Konflikt neutral geblieben. Besonders düpiert dürfte Scholz sein, weil Lula auf der Pressekonferenz anlässlich des Scholz-Besuchs eine Vermittlungsinitiative ankündigte und sogar China mit ins Boot holen will.

  
01.02.2023 13:55:53 [RT DE]
Italien droht Russland mit Drittem Weltkrieg
Während die ganze Welt immer wieder betont, dass die aktuell wichtigste Aufgabe darin bestehe, einen Weltkrieg zu verhindern, scheinen in Italien die Uhren anders zu gehen. Jetzt hat der neue italienische Verteidigungsminister Guido Crosetto Russland gedroht: Sollten russische Panzer nach Kiew oder bis "an die Grenzen Europas" kommen, würde der Dritte Weltkrieg ausbrechen. Crosetto im Wortlaut: "Der Dritte Weltkrieg könnte beginnen, wenn russische Panzer in Kiew und an den Grenzen Europas eintreffen. Sie nicht kommen zu lassen, ist die einzige Möglichkeit, dies zu verhindern."

  
01.02.2023 11:48:26 [RT DE]
Welche Aufgaben hat die Fregatte
Die Russische Fregatte "Flottenadmiral der Sowjetunion Gorschkow" hat im Westatlantik Übungen mit dem Hyperschall-Seezielflugkörper Zirkon abgehalten. Dies teilte das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation mit. "Im Setting eines Trainings führte die Fregatte 'Flottenadmiral der Sowjetunion Gorschkow' die Organisation zum Einsatz der Hyperschallrakete Zirkon gegen ein maritimes Ziel durch, das ein über 900 Kilometer entferntes feindliches Schiff simulierte", steht auf der Webseite der entsprechenden Dienststelle.

  
01.02.2023 09:50:33 [RT DE]
Hilft die NATO der Ukraine gegen Russland?
Oder benutzt sie die Ukraine gegen Russland? Der NATO-Block könnte jederzeit dazu beitragen, den Konflikt zu beenden, indem er sich um die Probleme rund um seinen Plan einer weiteren Expansion kümmert. Die Allianz hat jedoch lieber dazu beigetragen, dass der Konflikt entsteht und dass er nun weiter fortgesetzt wird. Die westliche Öffentlichkeit ist, wie alle anderen, entsetzt über das menschliche Leid und den Schrecken des ukrainischen Krieges. Die Empathie ist eine der großen Tugenden der Menschheit, die sich in diesem Fall in die Forderung übersetzt, den Ukrainern zu helfen.

  
01.02.2023 09:43:37 [Telepolis]
Human Rights Watch: Kiew soll verbotene Landminen eingesetzt haben
Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hat die Ukraine am Dienstag aufgefordert, Vorwürfe über den Einsatz verbotener Landminen zu untersuchen. Hintergrund sind Berichte, wonach das ukrainische Militär Tausende Antipersonenminen in und um die östliche Stadt Isyum gelegt haben soll, als russische Truppen das Gebiet besetzten. HRW dokumentierte zahlreiche Fälle, in denen Raketen mit Antipersonenminen, auch "Schmetterlingsminen" oder "Blattminen" genannt, auf die von Russland besetzten Gebiete abgefeuert wurden.

  
01.02.2023 07:21:26 [Brave New Europe]
A Costly, Prolonged Cold War Seems a Certainty
No one knows how the war in Ukraine will end, but there is one post-war certainty: there will be a prolonged and costly Cold War between the United States and Russia. In an interview with David Ignatius of the Washington Post, who has been doing the bidding of the Pentagon and the Central Intelligence Agency for several decades, Secretary of State Antony Blinken emphasized the importance of a “long-term goal of deterrence.” Ignatius took this to mean that the Biden administration will make sure that Russia “should not be able to rest, regroup and reattack.”

  
01.02.2023 06:53:49 [Telepolis]
Britische Panzer für die Ukraine
Mitte Januar gab der britische Premier Rishi Sunak bekannt, dass 14 Challenger-2-Panzer an die Ukraine geliefert werden würden. Damit befeuerte er früh die Diskussion über westliche Panzerlieferungen und schien sich in seiner Rolle während der Parlamentsdebatte zu gefallen. Offenbar gedachte er die westlichen Partner mit der britischen Lieferung in Zugzwang zu bringen und hatte damit dann auch Erfolg. Der damit vollzogene Tabubruch, aktuelle Waffensysteme aus dem eigenen Arsenal in den Krieg zu entsenden, wurde in Großbritannien nur verhalten kritisch kommentiert.
 Deutschland (4)
  
01.02.2023 18:33:52 [Neues Deutschland]
Polizeigewalt: Polizisten droht Anklage
Nach Angaben aus Justizkreisen stehen die Ermittlungen zum Tod eines 16-jährigen unbegleiteten Flüchtlings aus dem Senegal, der Anfang August 2022 in der Dortmunder Nordstadt von einem Polizisten erschossen wurde, vor dem Abschluss. Der Dortmunder Oberstaatsanwalt Carsten Dombert, der Presseanfragen lange ins Leere laufen ließ, sagte bereits Anfang des Jahres auf nd-Nachfrage, dass Ende Januar 2023 die »Abschlussentscheidung in diesem Verfahren voraussichtlich erfolgen wird«. Durchgesickert ist, dass fünf beschuldigten Beamten der Prozess gemacht werden soll.

  
01.02.2023 17:18:00 [Telepolis]
Wehrpflicht-Debatte: High-Tech-Armee oder militärischer Drill für ganze Generation?
In den Parteien der Ampel-Koalition gibt es offenbar Meinungsverschiedenheiten über die Frage, ob eine hochprofessionelle High-Tech-Armee ohne Wehrpflichtige auf die Dauer besser wäre als der Versuch, möglichst große Teile der jungen Generation einzuspannen und gegebenenfalls auch im großen Stil eigene Staatsbürger an die Front zu schicken. Nachdem SPD-Chefin Saskia Esken schon vor knapp einem Jahr einen Schlussstrich unter die Debatte ziehen wollte, hat nun vergangene Woche der neue Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) die 2011 erfolgte Aussetzung der Wehrpflicht als Fehler bezeichnet.

  
01.02.2023 17:11:17 [Tichys Einblick]
Wie Karl Lauterbach versucht, sich aus der Verantwortung zu stehlen
Schweden hatte recht. Deutschland lag mit Lauterbach falsch. Lauterbach tritt zurück. Damit könnte der Beitrag hier enden. Alles ist gesagt. Aber so leicht möchte ich es Herrn Lauterbach nicht machen. Zu viel ist passiert. Zu oft hat er Angst, Panik und vor allem fachlichen Unsinn verbreitet. Lauterbach hat wie fast kein anderer Politiker gespalten und verächtlich über Kritiker oder Kollegen gesprochen. Er hat weite Teile der Bevölkerung in eine tiefe Psychose gestürzt – wir sehen die Auswirkungen noch immer, wenn Menschen an der frischen Luft oder alleine im Auto Maske tragen. Obwohl Masken für das Infektionssgeschehen im Öffentlichen Raum keinen positiven Einfluss haben.

  
01.02.2023 11:53:35 [Tagesschau]
Mecklenburg-Vorpommern: Polizeigesetz teils verfassungswidrig
Die ausgeweiteten Ermittlungsbefugnisse der Polizei in Mecklenburg-Vorpommern sind teilweise verfassungswidrig. Das urteilte das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Die Vorschriften zu heimlichen Überwachungsmaßnahmen seien nicht genau genug und genügten den Anforderungen an die Verhältnismäßigkeit nicht. Beanstandungen gibt es unter anderem beim Einsatz von V-Leuten und verdeckten Ermittlern zur Abwehr von Gefahren. Sie seien unter bestimmten Umständen gerechtfertigt. Im Ergebnis genügten die vorgesehenen Eingriffsschwellen jedoch nicht den Anforderungen der Verhältnismäßigkeit, urteilten die Karlsruher Richter.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (4)
  
01.02.2023 14:04:22 [RT DE]
Polens Hunger nach Land und Rohstoffen
Je weiter die antirussische Stimmung angeheizt wird, desto seltsamere Blüten treibt sie, und polnische Großmachtfantasien gehören dazu. Polens ehemalige Außenministerin Anna Fotyga möchte gern Russland aufteilen, weil es so imperialistisch sei. Wenn man den Beitrag der polnischen Europaabgeordneten und ehemaligen Außenministerin Anna Fotyga zu Russland liest, ist eines unübersehbar – die Geschichte der USA stand bei ihr nie auf dem Lehrplan. Auch die mehrjährigen Aufenthalte in den Vereinigten Staaten haben sie nichts darüber gelehrt. Und weder die britische noch die französische oder gar die belgische Kolonialgeschichte scheinen ihr vertraut.

  
01.02.2023 13:54:02 [Junge Welt]
Manager und Arbeiterfeind: Rishi Sunaks 100 Tage
Am Donnerstag residiert Rishi Sunak bereits seit 100 Tagen als britischer Regierungschef in seinem Büro in der Downing Street. Doch bereits am Sonntag erreichte seine Regentschaft ihren bisherigen Tiefpunkt: Wegen einer Steueraffäre entließ Sunak den Generalsekretär seiner Partei, Nadhim Zahawi, der auch Minister ohne Portefeuille in seinem Kabinett war. Es war nur eine unter vielen Negativmeldungen, die in den vergangenen Monaten in immer kürzeren Abständen vernommen werden.

  
01.02.2023 07:07:50 [TAZ]
Prozess gegen Flüchtlingshelfer: Warten auf ein freies Leben
Wer vor der griechischen Küste Menschenleben rettet, muss mit Anklagen und Gefängnis rechnen. Sean Binder sitzt in seiner Londoner Wohnung am Küchentisch, das Licht scheint durchs Fenster auf sein Gesicht, eine schwarze Katze läuft immer wieder vor die Zoomkamera. „Was ich jetzt mache?“, fragt er. „Warten. Ich werde jetzt warten.“ Genau wie in den fünf Jahren zuvor: Warten auf Entlassung aus der Haft, warten auf die Anklage, warten auf einen Prozesstermin, auf die Verhandlung, das Urteil. Aus der Untersuchungshaft wurde Sean Binder 2018 entlassen, trotzdem kann er bis heute nicht frei über sein Leben bestimmen.

  
01.02.2023 06:55:52 [Junge Welt]
Macrons »Rentenreform«: So geht Klassenkampf
Der Protest war noch heftiger als vor zwei Wochen: Deutlich mehr als zweieinhalb Millionen Menschen protestierten in Frankreich gegen das Rentendiktat des rechten Präsidenten Emmanuel Macron und seiner Premierministerin Élisabeth Borne. Am »schwarzen Dienstag«, ausgerufen von den acht vereinigten Gewerkschaften des Landes, hatte die Staatsmacht in Paris, Marseille und anderen großen Städten 11.000 Polizisten gegen den Widerstand mobilisiert. Die parlamentarische Linke (NUPES) versucht seit Montag, den Gesetzentwurf, den aktuell 75 Prozent der Franzosen ablehnen, mit mehr als 6.000 Änderungsanträgen zu Fall zu bringen.
 International (6)
  
01.02.2023 18:46:51 [Amerika 21]
UN-Menschenrechtskommissar wirbt in Venezuela für Dialog
Der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Volker Türk, hat einen Arbeitsbesuch in Venezuela mit einer Reihe von Empfehlungen abgeschlossen. Neben einem entschiedenen Aufruf zum politischen und sozialen Dialog und Empfehlungen an die Regierung bezüglich einer Reform des Justizsystems betonte der UN-Funktionär die schädlichen Auswirkungen der Wirtschaftssanktionen der USA auf die Menschenrechtslage. Der Menschenrechtskommissar sprach, sowohl bei einem Treffen mit Präsident Nicolás Maduro als auch öffentlich, Probleme in Venezuelas Justizsystem an und forderte Reformen.

  
01.02.2023 18:32:24 [RT DE]
Konflikt zwischen Iran und Israel nimmt globale Dimension an
Nach den Luftangriffen von bisher nicht identifizierten Mini-Drohnen auf eine militärische Einrichtung in der iranischen Stadt Isfahan berichteten mehrere US-amerikanische Medien unter Berufung auf Geheimdienstmitarbeiter, dass der Angriff in der Nacht zu Sonntag von Israel ausgegangen sei. Der Sprecher des Pentagons sagte allerdings, dass US-amerikanische Kräfte nicht an der Operation beteiligt gewesen seien. Israelische Behörden kommentierten die US-Medienberichte über eine israelische Urheberschaft der Attacke nicht.

  
01.02.2023 15:50:13 [GlobalBridge]
Hunger und Armut in Syrien – die Folge westlicher Blockadepolitik
Januar 2023. Am libanesisch-syrischen Grenzübergang Masnaa herrscht Gedränge. Eine lange Schlange syrischer Taxis wartet auf die Abfertigung. In einer zweiten Schlange stehen libanesische Fahrzeuge, die Reisende nach Syrien bringen. Die syrischen Taxis liegen trotz weniger Fahrgäste tief auf der Straße. Ihre Tanks sind bis oben gefüllt, im Kofferraum liegt eine Gasflasche. Einen vollen Tank und eine Gasflasche vom Libanon nach Syrien zu transportieren ist nur den Taxis erlaubt. Mangels Fahrgästen hat sich der Transport von Benzin im eigenen Tank und einer Gasflasche für die syrischen Taxifahrer zu einer guten Einkommensquelle entwickelt.

  
01.02.2023 15:45:43 [Junge Welt]
Horn von Afrika: Beschwiegene Front
Was passiert eigentlich in Somalia? Aus dem Land im äußersten Osten des afrikanischen Kontinents schaffen es nur noch selten Nachrichten in die deutschen Medien, seit im März 2018 die letzten Bundeswehr-Soldaten – 20 Ausbilder – von dort abgezogen wurden. Bis dahin galt ihr Einsatz als unentbehrlich, weil Deutschland nicht nur am Hindukusch verteidigt werden muss. Nun meldete am Sonntag das somalische Informationsministerium, dass Regierungstruppen in einer zweitägigen Militäroperation mindestens 136 »Terroristen« – angeblich Kämpfer der islamisch-fundamentalistischen Organisation Al-Schabab – getötet und weitere 90 verletzt hätten.

  
01.02.2023 15:38:22 [Amerika 21]
Kommunal- und Regionalwahlen in Ecuador von Gewalt überschattet
Der aktuelle Wahlkampf in Ecuador ist von Gewalt geprägt. Am 5. Februar werden in dem südamerikanischen Land neue Bürgermeister und Präfekte gewählt. Ecuadorianische Medien berichten von Gewaltaktionen und Einschüchterungsversuchen gegen Kandidaten und ihre Familienmitglieder. Die Angriffe richten sich gegen Politiker unterschiedlichster politischer Parteien. Bisher wurden drei Tötungsdelikte in Zusammenhang mit den Wahlen registriert. Besonders betroffen sind die Küstenprovinzen des Landes.

  
01.02.2023 09:45:19 [Junge Welt]
Breites Bündnis in Lima
Begleitet von neuen Protesten, hat der peruanische Kongress am Dienstag (Ortszeit) die Debatte über einen Gesetzentwurf zur Vorverlegung der Parlamentswahlen auf 2023 fortgesetzt. Mehrere Abgeordnete hatten den Entwurf eingebracht, um die Blockaden und Streiks in zahlreichen Regionen des Landes zu beenden. Bei den seit Wochen anhaltenden Protesten gegen die De-facto-Präsidentin Dina Boluarte war am Wochenende ein weiterer Demonstrant durch Polizeigewalt ums Leben gekommen. Bisher sind nach Angaben des Nachrichtensenders "Telesur" mehr als 60 Menschen von Einsatzkräften getötet und Hunderte verletzt worden.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (2)
  
01.02.2023 18:40:42 [Frag den Staat]
Klage gegen Bundespräsidenten geht vor das Oberverwaltungsgericht
Der Bundespräsident kann Menschen begnadigen, die Straftaten begangen haben. Öffentlicher Kontrolle unterliegt er dabei nicht, urteilte das Berliner Verwaltungsgericht nach unserer Klage. Wir ziehen in die nächste Instanz. Ob Terrorismus oder Völkerstrafsachen, ob ausländische Agenten oder Beamte, die aus dem Beamtenverhältnis entfernt wurden: Der Bundespräsident kann in vielen Fällen Menschen begnadigen, die eigentlich rechtskräftig verurteilt wurden. Doch darüber, wen der Bundespräsident begnadigt, bekommt die Öffentlichkeit in der Regel nichts mit.

  
01.02.2023 06:59:42 [RT DE]
Wie Deutschland und Russland mit den Ländern Afrikas umgehen
Russland und Deutschland verfolgen in Afrika unterschiedliche Strategien. Während Deutschland Werte exportieren will, vermeidet Russland Einmischung und vor allem Bevormundung. Russlands Strategie scheint erfolgreicher. Ein Tweet des Auswärtigen Amtes, der die Verhöhnung des russischen Außenministers Sergej Lawrow zum Ziel hatte, der zu diesem Zeitpunkt gerade Afrika besuchte, steht symbolisch für die unterschiedlichen Afrika-Strategien von Deutschland und Russland. Deutschland verliert auf dem afrikanischen Kontinent massiv an Einfluss.
 Arbeit, Gewerkschaft, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (3)
  
01.02.2023 13:47:45 [Neues Deutschland]
Belegschaft gegen lautlose Schließung
Beim traditionsreichen Automobilzulieferer GKN in Sachsen sind über 800 Arbeitsplätze bedroht. Am Anfang stand der Trabant. In dem populären DDR-Kleinwagen sorgten Gelenkwellen aus Mosel bei Zwickau für die »Kraftübertragung des Antriebsdrehmoments« vom Motor auf die Vorderräder. So heißt es in einem Kurzfilm von 1985, in dem das vier Jahre zuvor neu errichtete Gelenkwellenwerk des VEB Sachsenring Zwickau vorgestellt wird. Es handle sich um einen Betrieb mit einem Automatisierungsgrad von 80 Prozent und einer »freundlichen Gestaltung der Arbeitswelt«, die sich bei den 1000 Beschäftigten »leistungsfördernd« auswirke.

  
01.02.2023 09:57:57 [Heise]
Big-Tech-Massenkündigungen: Die fetten Jahre sind vorbei
Grotesker Lifestyle: "Ein Tag im Leben einer 23-jährigen Produktmanagerin bei Meta", lautete der Titel eines 30-sekündigen Videos, das eine Mitarbeiterin namens Riley Rojas im vergangenen Herbst gepostet hatte – bezeichnenderweise bei TikTok, nicht bei Instagram. Rojas schien das Leben zu leben, wie es sein sollte: "Ich führe Tagebuch am Morgen. Dann gehe ich schnell zum Workout. Ich ziehe mich an. Ich versuche jeden Tag hübsch auszusehen." Es folgen Erklärungen zum Kaffee am Morgen und der Arbeit auf der Terrasse, einem Shuttle nach Hause, der tollen Aussicht und dem Dinner mit Freunden.

  
01.02.2023 06:48:29 [TAZ]
Convivo meldet Insolvenz an
Die Bremer Convivo-Gruppe betreibt Pflegeeinrichtungen an über 100 Standorten. Die Insolvenz des Unternehmens ist kein Einzelfall in der Branche. Selbstdarstellungen sind oft Rohrkrepierer. „Zufriedenheit“ sei „das, was wir erreichen möchten“, sagt der in Bremen ansässige Wohn- und Pflegeheimbetreiber Convivo auf seiner Website. Er stuft sich als „einen der größten Pflegebetreiber in Deutschland“ ein; rund 4.800 Mitarbeiter arbeiten für ihn. Aber die 18.000 Menschen, deren Betreuung die „Dienstleisterin des Lebens“ an mehr als 100 Standorten sicherstellt, stationär wie ambulant, leben derzeit in Unruhe.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (9)
  
01.02.2023 18:38:12 [Telepolis]
Schienennetz oder auch Autobahnen schneller ausbauen?
Energie und Klima – kompakt: Die Ampelkoalition streitet darüber, welche Infrastrukturvorhaben beschleunigt werden sollen. Umweltverbände kritisieren die Pläne des Verkehrsministers, aber auch mangelnde Naturschutzvorgaben bei Energieprojekten. Planungs- und Genehmigungsverfahren in Deutschland sind oft langwierig, der Ausbau der erneuerbaren Energien wird immer wieder durch Klagen von Anwohnern behindert, aber auch der Bau von vor Jahrzehnten geplanten Autobahnen konnte von Umweltverbänden immer wieder verzögert werden.

  
01.02.2023 15:35:40 [Achgut]
Nachruf Kernenergie: Deutschlands destruktiver Sonderweg
Teil 2: Wie konnte es dazu kommen, dass Deutschland als einziges Land auf der Erde aus der Kernenergie ausgestiegen ist? Wie konnte man zulassen, dass selbst die Forschung an sicheren Kernkraftwerken verboten wurde? Was für ein Armutszeugnis, dass eine Gesellschaft sich so etwas gefallen lässt. Warum wurde alles im Zusammenhang mit Nuklear in Deutschland so systematisch zerstört, dass man, wenn überhaupt in ferner Zukunft, KKWs von Korea, China oder USA kaufen, bauen und betreiben lassen müsste? Wie kann es sein, dass eine Partei, die nur jeder zehnte Wahlberechtigte gewählt hat, über die Geschicke des ganzen Landes entscheidet? Irgendwann ist Deutschland falsch abgebogen.

  
01.02.2023 11:41:44 [Infosperber]
Das Leben im Mittelmeer ist von allen Meeren am meisten bedroht
Das Mittelmeer ist nicht nur eines der beliebtesten Urlaubsziele der Welt, es bietet auch Lebensraum für zehn Prozent aller weltweit existierenden Arten. Doch Erderwärmung, Industrie und Tourismus gefährden dieses fragile Ökosystem zunehmend. Das «Mare Nostrum» erwärmt sich um 20 Prozent schneller als der weltweite Durchschnitt der Ozeane. Im Sommer erreicht es Rekordwerte von fast 30 Grad Celsius. Auch der pH-Wert des Wassers sinkt schneller als in anderen Meeren, es wird immer saurer. Erwärmung und Versauerung bedrohen die Existenz vieler mariner Lebewesen.

  
01.02.2023 10:03:17 [Tichys Einblick]
Die Bundesregierung beseitigt Umweltschutzvorgaben für die Windindustrie
Die Bundesregierung will die Genehmigungsverfahren für Windkraftanlagen extrem verkürzen. Das Bundeskabinett hat am Montag den von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) vorgelegten Entwurf zur Umsetzung der sogenannten EU-Notfallverordnung beschlossen. Die Neuregelung soll für alle Genehmigungsverfahren von Windenergieanlagen an Land, Windenergieanlagen auf See und Stromnetze ab einer Leistung von 110 kV gelten, die vor dem 30. Juni 2024 begonnen werden. Auch bereits begonnene Genehmigungsverfahren können nach Ministeriumsangaben von den Erleichterungen profitieren.

  
01.02.2023 09:52:32 [Brave New Europe]
Fuel to the Fire
Keeping fuel prices low causes huge environmental and economic damage while providing no meaningful help for the poor. A total of 18 European Union countries have reduced transport fuel taxes or introduced price caps on fuel and some have done both in response to the energy crisis. The Hungarian government fixed the consumer price of petrol and diesel at HUF 480 or about €1.2 from November 2021 while market prices have been much higher and even exceeded HUF 800, for example. The government reduced the excise duty on fuels by HUF 25, or €0.06 even before that.

  
01.02.2023 06:44:31 [Heise]
EU: Angst vor Abwanderung der Wasserstoffwirtschaft wird geschürt
Einige sich die Europäische Union nicht schnell und großzügig auf wasserstofffreundliche Rahmenbedingungen, drohe erneut ein Abwandern einer grünen Zukunftstechnologie nach China und in die USA. So lautet einem Spiegel-Bericht zufolge der Tenor aus der deutschen Wasserstoff-Wirtschaft. Wie das Magazin berichtet, verliere Deutschland in Sachen Produktion von Technik für die Herstellung von Wasserstoff zunehmend an Boden.

  
01.02.2023 06:41:13 [Klimareporter]
Klima: Von der Kür zur Pflicht
2020 lag er noch auf Platz drei. 2021 verhinderte nur Corona den Aufstieg auf Platz eins. Aber 2022 war ihm der Spitzenplatz nicht mehr zu nehmen. Der Klimaschutz ist das wichtigste aktuelle Handlungsfeld der Kommunen, waren sich letztes Jahr die Oberbürgermeister in Deutschland einig. Dass das Klima 2022 mit Abstand auf Platz eins rangierte, hatte die jährliche, im Januar und Februar durchgeführte Umfrage des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu) unter den Stadtoberhäuptern ergeben, die Kommunen ab 50.000 Einwohner regieren.

  
01.02.2023 06:39:56 [TAZ]
Mit Batterie und Blaulicht
Polizeiautos, Rettungswagen und Kehrmaschinen als Elektrofahrzeuge – geht das? An manchen Orten ist das längst Realität. Ein stürmischer Julitag auf Borkum. Unerbittlich peitscht die Nordsee gegen die Hafenmole, dicke Wolken treiben Regenschauer über die Insel. Weil es in den Strandkörben zu ungemütlich ist, sind viele Touristen aufs Fahrrad umgestiegen. Kreuz und quer radeln sie durch die Innenstadt, vorbei an Bollerwagen und Fußgängern, die übers Kopfsteinpflaster hasten. Markus Zarncke schüttelt den Kopf. „Die Leute lassen die Verkehrsregeln auf dem Festland zurück“, sagt der Polizist.

  
01.02.2023 06:38:12 [Eike]
Elektrofahrzeuge: gut oder schlecht?
Das große Thema des Jahres 2023 könnte die Auseinandersetzung zwischen denjenigen sein, die Elektrofahrzeuge vorschreiben, und denjenigen, bei denen ein Elektrofahrzeug nicht auf der Einkaufsliste steht. Die [US-]Bundesregierung, viele Landesregierungen und ein Großteil der Automobilindustrie – und ihre Pendants weltweit – haben verfügt, dass die Welt den Verbrennungsmotor zugunsten des (oft mit Kohle befeuerten) Elektrofahrzeugs aufgibt. Verordnungen zum Verbot des Neuverkaufs konventioneller Fahrzeuge sind ebenso zahlreich wie Pläne, die weitere Produktion „böser“ fossiler Brennstoffe zu verbieten, die in wenig mehr als einem Jahrhundert zu einer völligen Umgestaltung der Weltwirtschaft geführt haben.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (10)
  
01.02.2023 18:36:54 [Stefan Millius]
Wir sind nicht so wie die anderen
Die jüngsten Zeiten liefern unzählige Steilvorlagen für Schadenfreude. Man ist inzwischen sogar versucht, grausam zu sein. Aber diesen Gefallen dürfen wir den anderen nicht tun. Denn es würde uns auf ihr Niveau herunterziehen. Wir müssen grösser sein als sie. Ein aktueller Fall – und der Versuch einer Anleitung: Ich komme gleich zum Punkt. Aber diese Geschichte ist wichtig dafür. Jessica Weaver-Day aus Ohio in den USA war Mutter von zwei Zwillingstöchtern im Alter von sechs Jahren. Am 11. November 2021 liess sie ihre beiden damals fünfjährigen Kinder gegen Covid-19 impfen.

  
01.02.2023 18:30:22 [Konjunktion]
Auf ein Drittes!
Lässt sich Deutschland ein drittes Mal durch angelsächsiche Interessen in den Untergang treiben? Blickt man dieser Tage in die deutsche Hochleistungspresse überschlagen sich die Buchstabenaneinanderreiher darin gegen Russland zu hetzen. Kein Tag ohne verbale Entgleisungen der Schreibtischtäter. Kein Tag, an dem die deutsche, angelsächsisch angeleitete Politkaste nicht Säbel rasselnd gen Moskau zeigt. Dieser täglich gelebte Irrsinn spiegelt sich in Forderungen nach Kampfpanzern (abgeknickt), Kampfjets (wohl bald eingeknickt) und am Ende deutschen Soldaten (wird dann auch abgenickt) wieder.

  
01.02.2023 17:20:08 [M 7]
Brasilianische Wahrheiten
Mal eben zweihundert Milljönchen zur Rettung des Amazonas auf den Tisch werfen, und alles ist in Butter! Nach dem Motto schien die Reise des Kanzlers nach Südamerika konzipiert zu sein. Neben der innigen Umarmung unter Sozialisten im Falle Lulas, gestaltete sich der Trip nach Südamerika doch komplizierter als gedacht. Ich Chile ging es um seltene Erden, in Argentinien um Metalle und Fleisch und in Brasilien um geopolitische Manöver. So könnte man die Agenda auch umschreiben.

01.02.2023 17:03:24 [Politische Analyse]
Die bekannte Welt gibt es nicht mehr
Die politische Ordnung, die wir bisher gekannt haben, existiert nicht mehr. Seit dem Beginn des militärischen Konflikts in der Ukraine ist die Welt nicht wieder zu erkennen. Welche Veränderungen rief der Krieg hervor, welche Entwicklung nahm er und was sind seine Perspektiven? Nirgendwo wird der Wandel, den dieser Krieg hervorgerufen hat, deutlicher als in der Haltung der Grünen und so manch anderer selbsterklärter Friedensaktivisten. Aus huldvoll lächelnden Friedensaposteln, die den Krieg durch bewusste Ernährung und Konfliktvermeidung aus der Welt tanzen wollten, sind die schärfsten Kriegsbefürworter geworden.

  
01.02.2023 15:32:49 [Petra Erler]
Deutschland in Erklärungsnot: Was ist eine völkerrechtswidrige Aggression?
Gedanken dazu, wie Schröder, Scholz und Putin Völkerrecht interpretieren und was das Grundgesetz von uns verlangt. Sind nun internationale bewaffnete Konflikte (Anm.: Staaten vermeiden seit dem Zweiten Weltkrieg in der Regel eine förmliche Kriegserklärung) „aktuelle Anlässe“? Man sollte es meinen, jedenfalls dann, wenn die Weltpresse Notiz nimmt und die deutsche und internationale Politik kommentiert. Wir wollen ja nicht annehmen, dass die Bundesregierung immer erst redet und dann denkt.

  
01.02.2023 13:45:54 [Ansage!]
Augenfällige Parallelen zwischen Corona und Ukraine-Krieg
Erst sagten sie, Masken würden nicht helfen, dann wurden sie sogar Pflicht. Erst galt der Lockdown als Verschwörungstheorie, dann kam er doch. Monate später galt erneuter Komplett-Shutdown als Verschwörungstheorie, dann wurde er abermals Realität. Monatelang wurde eine Impfpflicht als Fake-News abgetan, dann wurde sie allenthalben gefordert und wäre fast Realität geworden.

01.02.2023 11:19:55 [Meine Meinung Meine Seite]
Schelte für den Kanzler
Das wird ihm auch nicht mehr viel ausmachen. Er wurde ja schon vom – mittlerweile abberufenen – ukrainischen Botschafter als „beleidigte Leberwurst“ geschmäht. Er wurde vom ukrainischen Präsidenten mehr als kritisiert wegen seiner zögerlichen Zusagen zu Waffenlieferungen. Er wurde von US- Präsident biden vorgeführt, als dieser bei einer gemeinsamen Pressekonferenz sagte, bei einem russischen Einmarsch in die Ukraine „wird es kein Nord Stream 2 mehr geben“. Er wurde bezüglich Panzerlieferungen von seinen „Freunden“ über den Tisch gezogen. In der Heimat rasseln die Umfragewerte in den Keller.

  
01.02.2023 09:41:55 [Polit Platsch Quatsch]
Vigilantismus: So gefährdet Klimaaktivismus die Demokratie
Sie tragen Flecktarn und Adidas, sie werfen mit Molotow-Cocktails, planen Angriffe auf die verfassungsmäßige Ordnung und fordern die Einrichtung von sogenannten "Gesellschaftsräten" nach dem Vorbild der russischen Sowjets, die den gewählten Volksvertretern vorgesetzt sein sollen. Selbsternannte Aktivisten träumen vom Durchregieren im Namen höherer Klimaziele, sie wünschen sich öffentlich einen Systemwechsel hin zu einem Kollektivwirtschaft, in der der Einzelne nichts zählt, und sie stellen auch das Gewaltmonopol des Staates infrage, um die Behörden zu zwingen, das zu zeigen, was sie für deren "wahres Gesicht" halten.

  
01.02.2023 07:03:46 [Neue Debatte]
Ein Rant auf die Gestalter des andauernden Kriegsterrors
Diese pseudo-humanitären (Kriegs-)Einsätze, wo es tatsächlich immer nur um Wirtschaftsinteressen geht, sind eine Schande der Menschheit. Eine kleine Truppe durchgeknallter Gestalten will uns alle zu Konkurrenten und im Zweifelsfall auch Feinden machen. Es macht mich fassungslos, dass meine Regierung, die so bescheuert ist, dass sie unmöglich meine Regierung sein kann, nun dazu beitragen will, dass der Krieg weiter eskaliert. Was meinen die denn, was die russische Kriegsgestaltung dazu sagen wird? Wie durchgedreht kann man eigentlich sein?!

  
01.02.2023 06:36:20 [Elynitthria]
Alles ist aus, Scholzimaus!
Was alle auf diesem Planeten, die politischen Entwicklungen folgen, sehen konnten, wissen könnten, ohne dass darüber gesprochen oder geschrieben hätte werden müssen: Olaf Scholz ging nach Lateinamerika als Bittsteller! Im Auftrag der deutschen Wirtschaft, um irgendwelche Surrogate zu finden, für das, was Rot-Grün-Gelb seit Regierungsantritt vergeigt haben. Aber noch viel wichtiger: als Kanzler Deutschlands, der für das Zelenskyy-Regime Munition und Waffen erbetteln soll.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Medizin, Ernährung (4)
  
01.02.2023 17:07:20 [Telepolis]
Ende der Maskenpflicht – gefühltes Ende der Pandemie
Mit der Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln fällt morgen die letzte große, für die breite Masse spürbare Corona-Maßnahme. Im Einzelhandel endete sie bereits im Frühjahr 2022, im ÖPNV in manchen Bundesländern dann Ende des Jahres. Nun soll sie bundesweit im öffentlichen Nah- und Fernverkehr enden. Was genau sie bewirkt hat oder hätte bewirken können, wenn die Atemschutzmasken immer sachgemäß verwendet worden wären, war seit ihrer Einführung im April 2020 immer wieder Thema. Passend zu ihrem bundesweiten Ende hat das Wissenschaftsnetzwerk Cochrane am Montag eine Analyse experimenteller Studien veröffentlicht, die sich damit befassten, ob "physikalische Maßnahmen" wie das Tragen von Masken die Ausbreitung von Atemwegsviren stoppen oder verlangsamen.

  
01.02.2023 15:40:35 [ScienceFiles]
Britische Regierungsdaten zeigen, dass Booster-“Impfungen” Schaden anrichten
Dr. John Campbell hat Daten ausgegraben, die es in sich haben. Etwas zum Hintergrund: Am 25. Oktober 2022 haben sich die Mitglieder des Joint Committee on Vaccination and Immunisation (JCVI), das britische Gegenstück zur deutschen STIKO, Daten der Health Safety Agency präsentieren lassen, in denen die Effektivität von Boosterimpfungen, also dritten und vierten mRNA-Dosen berechnet wurde, und dann auf Grundlage dieser Daten die Booster-Impfung rundum empfohlen.

  
01.02.2023 11:56:04 [Zeit Online]
Österreich schafft Ende Juni alle Corona-Maßnahmen ab
In Österreich werden im ersten Halbjahr 2023 stufenweise alle Corona-Maßnahmen beendet. Wie die Regierung in Wien beschloss, soll am 30. April zunächst die Maskenpflicht in Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeheimen auslaufen. Damit endet auch die sogenannte Risikogruppenfreistellungsverordnung, die es Menschen ermöglicht, sich von Dienst freistellen zu lassen, wenn sie am Arbeitsplatz nicht ausreichend geschützt sind und nicht im Homeoffice arbeiten können.

  
01.02.2023 10:06:44 [TKP]
Cochrane Review zeigt neuerlich: Masken schützen nicht
Die Cochrane Reviews sind der höchste erreichbare Standrad in der medizinischen Forschung. Sie beruhen auf der peniblen Auswertung anderer Studien, die nach Zuverlässigkeit klassifiziert und eingeordnet werden. Die Erkenntnis ist mittlerweile ohnehin erdrückend, dass Masken nicht schützen. Eine neue Cochrane Review belegt es neuerlich. Die Schäden durch Masken haben eine Reihe anderer Studien ebenso bewiesen. In die Untersuchung wurden 11 neue RCTs (RCT = Randomized Controlled Trial, randomisierte kontrollierte Studie) und Cluster-RCTs (610.872 Teilnehmer) in diese Aktualisierung aufgenommen, so dass sich die Gesamtzahl der RCTs auf 78 erhöht.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (9)
  
01.02.2023 11:37:56 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Wenders-Ausstellung in Berlin: Die dritte Dimension der Einsamkeit
(Info: Wim Wenders: Two or Three Things I Know about Edward Hopper. Galerie Bastian, Berlin, bis 4. März) Unendliche Bezüge zwischen Welt, Kunst und Kino: In der Berliner Galerie Bastian versetzt Wim Wenders die Bilder Edward Hoppers in Bewegung. Woran denken die Menschen auf den Bildern Edward Hoppers, diese Gestalten, die meistens allein, nur in Begleitung ihrer Schatten, und immer schweifend, auch wenn sie in Begleitung sind, in den Gemälden stehen oder sitzen und so wirken, als ob sie sich selbst in den eigenen Schlafzimmern wie Fremde fühlten? Was bewegt sie, wovon träumen sie?

  
01.02.2023 11:35:26 [Süddeutsche Zeitung]
"Ein Mann namens Otto" im Kino: Innen drin Tom
Würde man es glauben, wenn Tom Hanks supergrimmig guckt und einen wirklichen Stinkstiefel spielt? "Ein Mann namens Otto" stellt diese Frage - doch lieber nicht. Wenn ein Mann schon in der ersten Szene so richtig grantig ist, ein echter Menschenfeind, kann man ein wenig Mitleid mit ihm haben. Alle wissen es, nur er selbst eben nicht, dass er sich in einer Besserungsanstalt namens Kino befindet. Dort wird man zwangsläufig zur Menschenliebe zurückgeführt. Nicht nur in Hollywood übrigens, es gibt da Beispiele aus aller Welt, besonders schöne etwa aus den grantigsten Regionen Skandinaviens. Der schwedische Film "Ein Mann namens Ove" war so ein Fall vor acht Jahren.

  
01.02.2023 11:33:57 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Ugo Rondinone stellt Genfer Museum auf den Kopf
(Info: When the sun goes down and the moon comes up. Musée d’art et d’histoire, Genf; bis zum 18. Juni. Ein Künstlerbuch liegt aus.) Im Genfer Musée d’art et d’histoire, dem zweitgrößten Museum der Schweiz, bekommt der Künstler Ugo Rondinone eine Carte blanche – und verzaubert den Ausstellungsraum. Man beleidigt Ugo Rondinone nicht, wenn man ihn einen Romantiker nennt. Der 1964 im schweizerischen Brunnen geborene und in New York arbeitende Künstler ist nicht erst aktuell einer der innovativsten überhaupt. Rondinone wurde bekannt dafür, alteingeführte Sichtweisen durch radikale Perspektivwechsel auf den Kopf zu stellen.

  
01.02.2023 11:32:04 [Junge Welt]
Den Kopf verloren
(Info: »Der Untertan. Heinrich Mann. Über Autorität und Gehorsam«, Buddenbrookhaus, Lübeck, bis 31.3.2023) Eine Lübecker Ausstellung über die Aktualität von Heinrich Manns Roman »Der Untertan«. Das Plakat zur Ausstellung »Der Untertan. Heinrich Mann. Über Autorität und Gehorsam« in Lübeck ist gut gemacht: viel Rosa und eine Pickelhaube aus Marmor, heruntergefallen von einem Denkmal. Tatsächlich scheint aber die Ausstellung selbst den Kopf verloren zu haben. Sie irrlichtert, Manns Roman und sein ekelhafter Antiheld Diederich Heßling hätten etwas zu tun mit »dem grausamen Vorgehen der russischen Armee in der Ukraine«. Wie konnte dazu kommen?

  
01.02.2023 11:29:41 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Händel in Frankfurt: Zwischen den Grenzen der Geschlechter
Balzende Schäferinnen, verletzliche Soldaten, verwirrte Ritter, beherrschte Prinzessinnen: An der Oper Frankfurt inszeniert Ted Huffman Georg Friedrich Händels „Orlando“. Es ist, sprechen wir es umstandslos aus, ein klingendes Fest weiblicher Balz und Lust: Monika Buczkowska als Schäferin Dorinda flötet und girrt mit ihrem bezaubernden Sopran wie ein liebestolles Nachtigallenhähnchen, und ihre Schweller – die in der Lautstärke langsam anwachsenden, vor Sehnsucht bebenden Tonwiederholungen – suchen in der Nachahmung der Natur zugleich deren Überbietung.

  
01.02.2023 11:27:47 [Süddeutsche Zeitung]
"Pacifiction" im Kino: Halluzination in der Südsee
Der Schönheit Tahitis verfallen, aber ganz ohne Exotismus - sowas kann nur der Filmemacher und Documenta-Teilnehmer Albert Serra: "Pacifiction" ist ein Triumph. Zum Beispiel die Szene mit der Welle. Der Hochkommissar de Roller, Vertreter des französischen Staates auf Französisch-Polynesien, unternimmt einen Ausflug aufs Wasser. Um Präsenz zu zeigen, den Top-Surfern der Insel Gefälligkeiten anzubieten. Oder um aus dem Büro rauszukommen, in dem man ihn während des Films kein einziges Mal sieht. De Rollers Büro ist die Insel selbst, mit ihren Bungalows und Nachtclubs, ihrer Vegetation und dem Ozean.

  
01.02.2023 11:26:09 [Neues Deutschland]
Mick Jagger: Harp, aber fair
Was macht man, wenn man 79 ist, hunderte Millionen verdient oder auf dem Konto hat oder beides? Wenn man eigentlich nichts Relevantes mehr zu singen hat? Man erinnert sich an die Zeit, als es noch nicht so war. Ende der 50er Jahre lernte Mick Jagger Mundharmonika spielen. Und jetzt steigt er ins Mundharmonika-Geschäft ein, denn er hofft, dass junge Menschen sich für dieses Instrument ebenso begeistern könnten wie er früher. In limitierter Auflage hat der Sänger der Rolling Stones Mundharmonikas designt, für die Firma von Lee Oskar.

  
01.02.2023 11:24:34 [Der Tagesspiegel]
Asiatische Kampfkunst trifft auf gallische Keilerei
„Asterix im Reich der Mitte“ kommt am Mittwoch in Frankreich ins Kino. In Deutschland startet der Film erst im Mai. „Bald bin ich der neue Kaiser von China“ schwört Cäsar, um seine streitlustige Kleopatra zu beeindrucken. Doch er ist nicht der einzige, der ins Reich der Mitte ziehen will. Auch Asterix und Obelix zieht es dorthin, um die Mutter einer hübschen Prinzessin zu befreien - und sich dabei in die eine oder andere Keilerei verwickeln zu lassen. Es ist der erste Asterix-Film seit elf Jahren, der am Mittwoch in Frankreich und im Mai in Deutschland in die Kinos kommt. „Asterix im Reich der Mitte“ ist hochkarätig besetzt, und das nicht nur mit Schauspielern.

  
01.02.2023 11:22:15 [Junge Welt]
Der Geruch von Napalm am Morgen
(Info: Gerhard Henschel: Soko Börsenfieber. Hoffmann und Campe, Hamburg 2022, 288 Seiten, 18 Euro) Biberschwanzgroße Brauen: Gerhard Henschels neuer Überregionalkrimi »Soko Börsenfieber«. Seinen von F. W. Bernstein illustrierten, 1994 erschienenen ersten Krimi »Die gnadenlose Jagd« hatte er bereits vor 50 Jahren in der Grundschule verfasst. Vor einem guten Vierteljahrhundert verpasste er im Duett mit Wiglaf Droste in »Der Barbier von Bebra« der betroffenheitsbärtigen, bürgerbewegten deutschen Prominenz eine ordentliche Rasur, bevor er sie aufs literarische Schafott führte.
 Sport (11)
  
01.02.2023 09:40:03 [Kontext Wochenzeitung]
Von Formel 1 bis Fanprojekt: Gegen den Strich
Aufregen ist wichtig. Über den Wahnsinn der um die Welt fliegenden Formel 1. Über die Rote im Stadion und das schlecht gezapfte Bier. Noch wichtiger freilich ist es, niemals zu vergessen. Neulich haben sie den Formel-1-Autorennkalender für die Saison 2023 vorgestellt, und da ist mir wieder eingefallen, dass wir ja nicht nur die Heizung runterdrehen sollen wegen Putin, sondern auch nicht mehr fliegen wegen Klima. Kurzstrecke ganz abschaffen, alle zum Bahnhof zack zack – und interkontinental quasi Tabellenführer unter den Todsünden.

  
01.02.2023 09:38:11 [Neues Deutschland]
DFM-Pokal: Wo ist der FC Bayern?
Am Dienstag konnte der FC Bayern nach seinem Fehlstart in der Bundesliga mit den drei Unentschieden in Leipzig sowie gegen Köln und Frankfurt mal wieder einen Erfolg vermelden, allerdings nur auf dem Transfermarkt. Außenverteidiger João Cancelo wurde am letzten Tag der Wechselperiode von Manchester City ausgeliehen, obwohl Hasan Salihamidzic jüngst angekündigt hatte, nichts mehr zu unternehmen. Doch nun fühlte man sich dazu offenbar gezwungen. »Kreativität, Spielwitz, Dynamik und Vorwärtsdrang« soll der 28-jährige Portugiese dem Sportvorstand zufolge einbringen – also all das, was den Münchnern zuletzt fehlte.

  
01.02.2023 09:36:22 [TAZ]
Wintersport in Thüringen: Für Oberhof ist nichts zu doof
Mit Rodeln und Biathlon kommt das thüringische Wintersportzentrum Oberhof derzeit groß raus. Und auch die thüringische Landespolitik möchte groß rauskommen, wenn am 8. Februar die Biathlon-WM beginnt. Am vergangenen Wochenende konnte zum Abschluss der 51. Rodel-WM schon mal besichtigt werden, wie das funktioniert: Nicht nur die siegreichen Sportler betraten über einen langen Laufsteg die große Bühne, auch Ministerpräsident Bodo Ramelow und sein Sportminister Helmut Holter (beide Linke) sowie Finanzministerin Heike Taubert (SPD) wurden vom Moderator lautstark angekündigt und ließen sich feiern. Es wirkte in Teilen wie eine effektheischende Wahlkampfshow.

  
01.02.2023 09:34:29 [Junge Welt]
American Football: Mama gewinnt immer
Mit den Kansas City Chiefs und den Philadelphia Eagles treffen im Super Bowl die beiden besten Teams der regulären NFL-Saison aufeinander. Joseph Ossai, Defensive End der Cincinnati Bengals, war nach der 20:23-Niederlage seines Teams am 30. Januar gegen die Kansas City Chiefs untröstlich. Wenige Sekunden vor Schluss stieß der 22jährige im AFC Championship Game der National Football League (NFL) den gegnerischen Quarterback Patrick Mahomes zu Boden, als dieser bereits die Seitenaußenlinie überschritten hatte. Die fällige Strafe wurde spielentscheidend, rückten die Chiefs doch beim Stand von 20:20 dadurch in Reichweite eines Field Goals.

  
01.02.2023 09:32:17 [Sportschau]
Spanische Justiz stützt Super League
Das Landgericht Madrid untersagte dem Weltverband FIFA und der Europäischen Fußball-Union UEFA, jene Vereine oder Personen zu bestrafen, die an der Gründung der Super League arbeiteten. Zudem werden auch alle Maßnahmen verboten, die die Entwicklung des Vorhabens direkt oder indirekt behindern. Die spanischen Topklubs FC Barcelona und Real Madrid sind neben dem italienischen Rekordmeister Juventus Turin die stärksten Befürworter des Projekts. Das Gericht gab damit einem Einspruch der Agentur "A22 Sports Management" gegen eine frühere Entscheidung des Handelsgerichts statt.

  
01.02.2023 09:30:49 [Süddeutsche Zeitung]
Isco-Transfer zu Union kommt doch nicht zustande
Klub und Berateragentur sehen die Schuld bei der jeweils anderen Seite. Frankfurt holt erneut einen Profi von PSV, Dortmund gibt einen Spieler Richtung Niederlande ab . Eine Auswahl kleiner Transfergeschichten zum Deadline Day. Nein, es lag nicht an einem kaputten Faxgerät, aber dieser geplatzte Transfer dürfte lange nachhallen. Isco, der wuselige Spanier mit den vielen Titeln aus seiner Zeit bei Real Madrid, befand sich am Dienstag bereits in Berlin. Medizincheck in der Charité. Erste Fotos, er war es wirklich. Der 30-Jährige sollte das große Statement von Union Richtung Bundesliga-Konkurrenz werden.

  
01.02.2023 09:29:14 [N-TV]
Schiri-Legende fordert Regel-Revolution
Der frühere Top-Schiedsrichter Urs Meier aus der Schweiz hat sich erneut für die Einführung von Zeitstrafen bei Fußballspielen ausgesprochen. "Eine Zeitstrafe wäre unglaublich hilfreich, zumal die Gelbe Karte, bezogen auf die laufende Partie, ja keine schlimme Strafe ist", sagte Meier der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" und ergänzte: "Könnte der Schiedsrichter dagegen in der Schlussphase wegen einer Unsportlichkeit, Reklamierens oder Spielverzögerung eine zehnminütige Zeitstrafe aussprechen, würde sich viel verändern."

  
01.02.2023 09:27:49 [TAZ]
Neue Ethik-Karte im Fußball
Belohnung für Fairplay: Die flächendeckende Einführung der Weißen Karte für Wohltäter könnte den Fußball, nun ja, revolutionieren. In Australien brauchen Arbeiter eine White Card, um auf den Baustellen des Landes zu arbeiten. Eine Green Card gilt als Eintrittsbillet in den US-amerikanischen Arbeitsmarkt. Der Sport hat eigene Signalfarben, allen voran Gelb und Rot für Regelverstöße im Fußball. Hier gab es aber auch einmal die Grüne Karte. Sie wurde bei einem bedeutungslosen Turnier jenen Spielern vor die Nase gehalten, die ein Foul begangen hatten, das irgendwo zwischen Gelb und Rot lag, also quasi im Bereich von Orange.

  
01.02.2023 09:25:43 [Sportschau]
Klub-WM startet - und wird bald der neue Geldbringer der FIFA
Sieben Mannschaften treten bei der Klub-WM in Marokko an. In dieser Form wird es das Turnier nicht mehr lange geben - bald soll es mit 32 Teams stattfinden und viel Geld einbringen. Das erste Spiel ist das am wenigsten zu beachtende bei dieser WM. Al Ahly aus Ägypten trifft am Mittwoch (01.02.2023/20 Uhr MEZ) im marokkanischen Tanger auf Auckland City aus Neuseeland. Die beiden Teams spielen einen Teilnehmer der zweiten Runde aus, aus der zwei Klubs hervorgehen, um im Halbfinale gegen die bereits qualifizierten Teams von Real Madrid aus Spanien und Flamengo aus Brasilien zu spielen. Das Endspiel in Rabat findet am 11. Februar statt.

  
01.02.2023 09:22:33 [Deutschlandfunk]
Fußball-WM 2026: Chaos im US-Veband
Die USA sind neben Kanada und Mexiko die Gastgeber der Fußball-Weltmeisterschaft 2026. Und dann soll, so der Plan, Soccer endlich den Durchbruch in Amerika schaffen. Die Voraussetzungen dazu sind derzeit allerdings nicht gut: Denn der US-Verband steht ohne drei wichtige Entscheidungsträger da. Alexi Lalas ist eines der bekanntesten Gesichter des Soccer in Amerika. Einst als robuster Verteidiger mit roten Locken und gleichfarbigem Ziegenbart in den Neunzigern und seit vielen Jahr als Fernseh-Experte. Und als eben solcher ist Lalas recht kritisch. Das bekam in seiner Zeit als US-Nationaltrainer auch Jürgen Klinsmann häufig zu spüren. Derzeit gibt es für Lalas jede Menge zu beanstanden.

  
01.02.2023 09:20:34 [Der Tagesspiegel]
German Masters im Snooker
Die Snooker-Weltelite versammelt sich von Mittwoch an wieder im Berliner Tempodrom. Längst ist das Turnier zu einem Ereignis geworden. Barry Hearn hat es einst als „Flaggschiff unter den Turnieren außerhalb Großbritanniens“ bezeichnet. Und ab Mittwoch ist es wieder so weit – das German Masters wird Snookerfans aus ganz Deutschland ins Berliner Tempodrom ziehen. Was irgendwie nach kleinem Nischensport klingt (und was Snooker hierzulande in gewisser Weise auch ist), entpuppt sich beim Blick auf die reinen Zahlen als eines der größten Sportevents der Hauptstadt.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum