Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (8)
Aktuelle Themen (5)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (3)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (1)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (1)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (5)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (6)

International (6)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (6)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (7)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (9)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (8)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (4)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (6)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
28.11.2021 12:17:38 [M 7]
Die Herrschaft der Sündenböcke?
NATO-Kriegsschiffe im Schwarzen Meer, vor der russischen Küste, NATO-Verbände in Polen und im Baltikum an der russischen Grenze, US-Kriegsschiffe im Südchinesischen Meer, in der Karibik und rund um Südamerika, US-Soldaten auf ca. 200 Stützpunkten auf dem ganzen Globus, immer weit entfernt vom eigenen Hoheitsgebiet – es sind Fakten, die den im Unrat der Propaganda gelandeten Leitmedien keine Zeile wert sind. So sind eben die Gesetze des Imperiums: es handelt sich um die Vorboten der Freiheit, die den Restschurken auf dem Planeten zeigen werden, wer die richtigen Werte hat.

  
28.11.2021 12:14:24 [Public Eye]
Congo Hold-Up: Das Sparschwein des Kabila-Clans
In der Demokratischen Republik Kongo schöpft eine von Joseph Kabilas Clan kontrollierte Bank seit Jahren die Ressourcen des Landes ab und bereichert die engsten Vertrauten des ehemaligen Staatschefs. Als Teil eines Konsortiums internationaler Medien und NGOs erhielt "Public Eye" Zugang zu mehr als 3,5 Millionen Dokumenten, die die Korruptionsmechanismen rund um die kongolesische Tochtergesellschaft der BGFIBank aus Gabun, die von 2011 bis 2018 von Kabilas Adoptivbruder geleitet wurde, ausführlich darlegen. «Congo Hold-Up», das grösste Datenleck des afrikanischen Kontinents, legt auch die Rolle der Schweizer Finanzintermediäre und die Compliance-Versäumnisse der Banken – darunter der UBS – in dubiosen Finanz- und Immobiliengeschäften offen, mit denen Kongos Schätze veruntreut wurden.

  
28.11.2021 12:10:36 [Brave New Europe]
Scotland: The counter-revolution
As the SNP conference approaches, it’s hard not to dwell on what has happened in the last year as a result of last years’ conference. The picture is unedifying – to say the least. Since 2008 the SNP has been undergoing a process of relentless centralisation, de-democratisation of the Party and accrual of power by HQ and the Leader’s Office. This has been something of a culture shock to long-term SNP members, because the SNP had traditionally been a highly democratic and member-driven party. So there was some pushback.

  
28.11.2021 12:06:11 [Infosperber]
Chile: Berge von unverkaufter Kleidung verschmutzt Wüste
Bei der Kleidung, die sich in der chilenischen Atacama-Wüste türmen, handelt es sich um billige Ware, die in Europa, den USA und Asien nicht verkauft werden konnte. Verschiedene Medien sprechen von einem rasant wachsenden Friedhof für «Fast Fashion». Der Begriff bezeichnet Kleidung, bei der die Kollektionen schnell und trendbezogen designt und dann billig hergestellt und verkauft wird. Damit spekulieren die Produzenten darauf, dass die Verbraucher schneller neue Kleidung kaufen, als es bei höherwertiger Ware der Fall wäre. Allerdings produzieren die Hersteller viel zu viel davon.

  
28.11.2021 12:04:18 [Heise]
Das Rätsel Dunkle Materie – der unsichtbare Elefant der Kosmologie
Wie groß ist das Universum? Woraus besteht es? Wie ist es entstanden und wie wurde es so, wie wir es heute kennen? Mit diesen Themen beschäftigt sich die Kosmologie, die Lehre von der Entstehung und Entwicklung des Universums. Sie ist derzeit eine der spannendsten Disziplinen der Naturwissenschaft, und sie spannt einen Bogen von der Physik des Allerkleinsten zu den größten Strukturen, die wir kennen. Die neue Artikelreihe skizziert den derzeitigen Stand des Wissens und legt dar, warum die große Mehrheit der Kosmologen scheinbar so absurden Ideen anhängt wie von leerem Raum mit abstoßender Gravitation, der Entstehung des Universums aus dem Nichts und dem unsichtbaren Stoff, aus dem 95 Prozent des Universums bestehen.

  
28.11.2021 12:02:49 [Telepolis]
"Omikron" bereits in Deutschland: infektiöser, aber milder?
In München ist nach Angaben des Max-von-Pettenkofer-Instituts für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie bei zwei Reiserückkehrern aus Südafrika die neue Variante des Coronavirus festgestellt worden. Die beiden Reisenden seien am 24. November mit einem Flug aus Südafrika eingetroffen, sagte Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) am Samstag, als die Reisebeschränkungen der Bundesregierung gerade erst in Kraft getreten waren. Nach Angaben des Institutsleiters und Virologen Oliver Keppler stand eine Genomsequenzierung der Proben beider Patienten zunächst noch aus.

  
28.11.2021 12:00:28 [Junge Welt]
Zuviel Fortschritt
1946 stimmten die Bürger Hessens mehrheitlich für eine Verfassung, die Enteignungen der großen Industrie vorsah. Deren Umsetzung wurde verhindert. Warum sollte man sich nach 75 Jahren noch an die Hessische Landesverfassung erinnern? Mag sein, dass, wie üblich, zum Jubiläum das Loblied auf die Demokratie angestimmt werden wird. Kaum zu erwarten aber, dass beim offiziellen Festakt der tatsächlichen Geschichte dieses Dokuments Rechnung getragen wird. Denn würde man sich ernsthaft mit der Geschichte dieser »Pionierverfassung« beschäftigen, dann liefe man Gefahr, etwas über ein anderes Verständnis von Demokratie zu verraten.

  
28.11.2021 11:58:53 [Der Freitag]
Aktienrente: Ein kapitaler Holzweg
Am Ende könnten vor allem Geringverdiener draufzahlen. Warum die von der FDP gepushte Idee zur Altersvorsorge an der Börse schädlich, riskant und politisch folgenschwer ist. Nach den Wünschen von FDP, Banken und Versicherungen soll die Altersvorsorge durch das sozialstaatliche Umlageverfahren – bei der die Erwerbstätigen mit ihren Beiträgen die Renten der Alten finanzieren – durch eine Aktienrente ergänzt werden: "Zur langfristigen Stabilisierung von Rentenniveau und Rentenbeitragssatz" werde man "in eine teilweise Kapitaldeckung der gesetzlichen Rentenversicherung einsteigen, heißt es im Koalitionsvertrag der Ampel-Parteien.

  
28.11.2021 11:57:20 [Rubikon]
Gebührenfinanzierte Tyrannei
Was das Erste Deutsche Fernsehen kürzlich ablieferte, ist das Letzte! In einem „Kommentar“ beschimpfte die MDR-Korrespondentin Sarah Frühauf Millionen Bundesbürger. Jene Bürger, die ihr qua Zwangsgebühren das Gehalt finanzieren. Alles Übel in diesem Land wirft sie den Nichtgeimpften an den offensichtlich noch denkenden Kopf. Belege für ihre Anschuldigungen bleibt sie den Beschimpften allerdings schuldig. Angesichts dieses Massen-Hate-Speechs im Öffentlich-Rechtlichen wäre es nun an der Zeit darüber nachzudenken, selbigen auf den medialen Müllhaufen zu werfen. Wenn man das Grundgesetz abschaffen kann, sollte die Abschaffung des gebührenfinanzierten Rundfunks doch ein Leichtes sein.

  
28.11.2021 11:55:19 [Berliner Zeitung]
Gorillas: Fahrradkuriere haben jetzt einen eigenen Betriebsrat
Es ist geschafft, wenn auch nach vielen Hindernissen: Die Gorillas haben einen eigenen Betriebsrat. Nach monatelangem Kampf der Fahrradkuriere um eine eigene Arbeitnehmervertretung bei dem Lieferdienst-Startup in Berlin schloss am Sonnabend um 15 Uhr das Wahllokal in Friedrichshain nach sechs Tagen Abstimmung. Nach der Auszählung sind dann insgesamt 19 Betriebsräte gewählt. Allerdings ging die Wahl nicht ohne Behinderungen von Unternehmensseite vonstatten. „Unter den gegebenen Umständen sind wir überhaupt froh, dass es einen Betriebsrat gibt“, sagt Anwalt Martin Bechert, der mehrere Gorillas-Kuriere in Arbeitsrechtsprozessen vor Gericht vertritt.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (8)
  
28.11.2021 12:14:24 [Public Eye]
Congo Hold-Up: Das Sparschwein des Kabila-Clans
In der Demokratischen Republik Kongo schöpft eine von Joseph Kabilas Clan kontrollierte Bank seit Jahren die Ressourcen des Landes ab und bereichert die engsten Vertrauten des ehemaligen Staatschefs. Als Teil eines Konsortiums internationaler Medien und NGOs erhielt "Public Eye" Zugang zu mehr als 3,5 Millionen Dokumenten, die die Korruptionsmechanismen rund um die kongolesische Tochtergesellschaft der BGFIBank aus Gabun, die von 2011 bis 2018 von Kabilas Adoptivbruder geleitet wurde, ausführlich darlegen. «Congo Hold-Up», das grösste Datenleck des afrikanischen Kontinents, legt auch die Rolle der Schweizer Finanzintermediäre und die Compliance-Versäumnisse der Banken – darunter der UBS – in dubiosen Finanz- und Immobiliengeschäften offen, mit denen Kongos Schätze veruntreut wurden.

  
28.11.2021 09:46:31 [RT DE]
Impfpflicht und Impfzwang gegen Corona
International stoßen die strengen Maßnahmen deutscher Politiker gegen COVID-19 nicht nur auf Zustimmung, sondern auch auf scharfe Kritik. So hat sich z. B. bis nach Indien herumgesprochen, dass Deutschland inzwischen zu einer Drei-Kasten-Gesellschaft geworden ist, in der "die Ungeimpften stigmatisiert" werden. So urteilte zumindest das in Neu-Delhi herausgegebenen "Journal für Geostrategie und Internationale Beziehungen" in einem seiner jüngsten Beiträge. Unter Berufung auf einen Artikel in der international renommierten wissenschaftlichen Medizin-Zeitschrift "The Lancet" (Das Skalpell) heißt es weiter, dass die Stigmatisierung, bzw. Ausgrenzung der Ungeimpften aus dem gesellschaftlichen Leben auf keinen Fall "rechtfertigt" werden könne.

  
28.11.2021 07:31:17 [Brave New Europe]
The tribal left’s a mirror image of the tribal right
Of course, I expect a backlash every time I write. It comes with the territory. There is no point being a Bari Weiss or a David Frum and crying out against “cancel culture”. Dissension is part of the rough and tumble of a modern world in which everyone – at least, for a little longer – gets their 15 minutes of sounding off, however ignorant their opinions. There are millions of people out there on social media, and some of them seem to have pretty disturbing views. But I don’t write just to be provocative, as some readers appear to imagine. I write to influence. Not so much what we think – though that’s a nice bonus – but how we go about the task of thinking.

  
27.11.2021 19:05:23 [Egon W. Kreutzer]
Bundeswehr fliegt Covid-Patienten im Land herum
Intensivpatienten aus Bayern werden per Luftfracht in andere Bundesländer verlegt. Es soll vorläufig eine „mittlere zweistellige Zahl“ werden, also irgendetwas zwischen 30 und 70. Nun verfügt Bayern aktuell über 3.200 betreibbare Intensivbetten. Das entspricht 14,6 Prozent der aktuell insgesamt in Deutschland verfügbaren Intensivbetten. Von diesen 3.200 bayerischen Intensivbetten sind im Augenblick 328 frei. Das entspricht 13,9 Prozent aller aktuell in Deutschland insgesamt freien Intensivbetten. Die Zahl der freien Intensivbetten in Deutschland dümpelt in den letzten 10 Tagen zwischen 2256 und 2.794 herum, steht aktuell bei 2.362 – und das sind 106 freie Intensivbetten mehr als gestern!

  
27.11.2021 17:05:32 [Ceiberweiber]
Erwacht endlich aus der Corona-Trance!
Völlig zu Recht empören sich alle darüber, dass Regierung und Bundespräsident bei „Licht ins Dunkel“ im ORF zu „Life is life“ von Opus feierten. Es vereint Gegner des Narrativs mit denen, die an „die Pandemie“ glauben und jetzt vielleicht merken, dass man sie betrogen hat. Doch man kann der Lüge auch buchstäblich an jeder Hausecke auf die Spur kommen, etwa wenn Lockdown und Black Friday zusammen auftreten und im Einkaufszentrum eine Schlange bei der Impfstrasse steht, zugleich aber viele die wenigen offenen Geschäfte besuchen. In Wolfgang Fellners „Österreich“ wird am 26. November auf einer Doppelseite mit lachenden Frauen für ein Lieferservice geworben, an dem Fellner beteiligt ist.

  
27.11.2021 15:33:59 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Unter dem Diktat von Biontech
Trotz internationaler Appelle spendet die Schweiz kaum von ihrem überzähligen Impfstoff an die Länder des Globalen Südens. Wird sie von den Pharmafirmen daran gehindert? Das Bundesamt für Gesundheit verstrickt sich auf Anfrage in Widersprüche. Die Schweiz schwimmt im Impfstoff. Bis Ende Jahr wird der Bund nach eigenen Angaben allein von Moderna und Pfizer/Biontech 19,5 Millionen Dosen erhalten haben, für 2022 sind weitere 14 Millionen bestellt. Bisher wurden insgesamt 11,2 Millionen Dosen verimpft, bleiben also bis Ende 2022 gut 22 Millionen.

  
27.11.2021 15:15:14 [VoltaireNet]
Zu den Waffen! Der Feind ist vor unserem Tor
Die Vereinigten Staaten werden von niemandem bedroht, sie brechen von innen heraus zusammen. Um also ihre Vormundschaft über ihre Verbündeten aufrechtzuerhalten, versuchen sie, die Asiaten von einer chinesischen Gefahr und die Europäische Union von einer russischen Bedrohung zu überzeugen. Gelingt ihnen dies im Fernen Osten auch nicht, so finden sie in den herrschenden Klassen Europas eine positive Aufnahme. Alles eignet sich für ihren Diskurs, umso leichter, als die europäischen Staats- und Regierungschefs die unmittelbare Geschichte ignorieren.

  
27.11.2021 13:25:11 [NachDenkSeiten]
Corona-Politik: Sind Faschismus-Vergleiche jetzt angemessen?
Parallelen zwischen Corona-Politik und Faschismus werden von Medien und Politikern zurückgewiesen. Aber jene, die solche Mahnungen in der Corona-Debatte als „NS-Verharmlosung“ oder gar „antisemitisch“ bezeichnen, haben das Mittel selbst ausgiebig genutzt. Die Mahnung an die Lehren aus dem Faschismus waren zudem lange nicht so begründet wie heute. Aber der Gebrauch von direkten Nazi-Vergleichen birgt auch die Gefahr, unseriös über das Ziel hinauszuschießen. Die Frage der Nazi-Vergleiche und der Mahnungen an den Faschismus wird seit der Pandemie-Ausrufung häufig diskutiert. Und seitdem gibt es auch Bestrebungen, dieses Mittel zu diffamieren oder gar als „antisemitisch“ darzustellen.
 Aktuelle Themen (5)
  
28.11.2021 12:02:49 [Telepolis]
"Omikron" bereits in Deutschland: infektiöser, aber milder?
In München ist nach Angaben des Max-von-Pettenkofer-Instituts für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie bei zwei Reiserückkehrern aus Südafrika die neue Variante des Coronavirus festgestellt worden. Die beiden Reisenden seien am 24. November mit einem Flug aus Südafrika eingetroffen, sagte Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) am Samstag, als die Reisebeschränkungen der Bundesregierung gerade erst in Kraft getreten waren. Nach Angaben des Institutsleiters und Virologen Oliver Keppler stand eine Genomsequenzierung der Proben beider Patienten zunächst noch aus.

  
27.11.2021 15:29:18 [Krass & Konkret]
Lage in der Ostukraine heizt sich auf
Die ukrainischen Truppen haben nicht nur eine türkische Bayraktar-Kampfdrohne eingesetzt, um eine Mörserstellung der Separatisten im Donbass unter Verletzung des Waffenstillstands anzugreifen (vermutlich ging die abfeuerte Rakete daneben), sondern haben offenbar jetzt auch amerikanische Javelin-Antipanzer-Raketen auf die Separatisten abgefeuert, wie der ukrainische Brigadegeneral Kyrylo Budanow vor einer Woche Military Times erzählte. Er sagte allerdings nicht, wann dies geschehen sein soll und was damit angegriffen wurde. Zur Begründung meinte er, das habe einen „psychologischen Abschreckungseffekt“.

  
27.11.2021 15:21:13 [Junge Welt]
Sie reden doch: Diplomatie zwischen Russland und EU
Manchmal muss man unterscheiden zwischen dem, was geredet wird – und dass überhaupt geredet wird. In den letzten Tagen sind die sprichwörtlichen Telefondrähte zwischen Moskau, Berlin, Paris und Brüssel ein bisschen warmgelaufen. Vom Inhalt der Gespräche kann man das nicht sagen: In der Ukraine-Frage gab es keinerlei Bewegung, sondern neue Sanktionsdrohungen von der Kanzlerin in ihren letzten Amtstagen. Und Angela Merkel ließ ihren Sprecher verkünden, sie bedaure es sehr, dass Russland nicht »zum Ende ihrer Amtszeit« einem Gespräch im Normandie-Format über den Ukraine-Konflikt zugestimmt habe.

  
27.11.2021 15:14:06 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Ein Lockdown in Raten
Die Beschränkungen für Restaurants, Hotels und Kultur nehmen zu, die wirtschaftlichen Sorgen auch. Die Corona-Hilfen werden nun verlängert. Kaum ein Tag vergeht, ohne dass ein Bundesland seine Corona-Regeln nachschärft. Mit jeder neuen Verordnung wachsen die Sorgen unter Gastronomen, Einzelhändlern und Kulturveranstaltern. Kommt nach 2 G und 2 G plus im öffentlichen Leben bald der Lockdown für alle, wie er in Österreich schon gilt? Noch hält das selbst der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach für „zu früh“. Aber die vergangenen anderthalb Jahre haben auch gelehrt, wie schnell sich die Lage ändern kann.

  
27.11.2021 13:28:52 [Netzpolitik]
EU-Polizeien wollen versteckte Kameras an Stränden installieren
Mit mehreren Polizeiaktionen wollen die Anrainer des Ärmelkanals unerwünschte Überfahrten von Migranten verhindern. Bis zu 27.000 Menschen könnten allein in diesem Jahr ohne Passkontrolle über den Ärmelkanal nach Großbritannien gekommen sein, damit hätte sich deren Zahl gegenüber dem Vorjahr verdreifacht. Überfahrten mit Schlauchbooten erfolgen mitunter mehrmals täglich und meistens sehr früh am Morgen, beliebte Abfahrtsorte sind die französischen Küsten von Bray-Dunes und Dünkirchen an der belgischen Grenze. Großbritannien und Frankreich hatten bereits mehrere Verabredungen zur gemeinsamen Migrationsabwehr geschlossen.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)
  
28.11.2021 11:58:53 [Der Freitag]
Aktienrente: Ein kapitaler Holzweg
Am Ende könnten vor allem Geringverdiener draufzahlen. Warum die von der FDP gepushte Idee zur Altersvorsorge an der Börse schädlich, riskant und politisch folgenschwer ist. Nach den Wünschen von FDP, Banken und Versicherungen soll die Altersvorsorge durch das sozialstaatliche Umlageverfahren – bei der die Erwerbstätigen mit ihren Beiträgen die Renten der Alten finanzieren – durch eine Aktienrente ergänzt werden: "Zur langfristigen Stabilisierung von Rentenniveau und Rentenbeitragssatz" werde man "in eine teilweise Kapitaldeckung der gesetzlichen Rentenversicherung einsteigen, heißt es im Koalitionsvertrag der Ampel-Parteien.

  
28.11.2021 09:40:10 [Junge Welt]
Bausteine der BRD-Finanzpolitik
Ampelkoalition will schnelle Rückkehr zu strikter Haushaltsdisziplin. Privatrenditen, Austerität und Tricksereien sollen Investitionen ermöglichen. Die angehenden Koalitionäre werden nicht müde zu betonen, es brauche groß angelegte Zukunftsinvestitionen, um den Klimawandel abzumildern und die digitale Transformation zu stemmen. Zugleich bestätigt der Koalitionsvertrag, was bereits im Sondierungspapier angedeutet worden war: Alles steht unter Finanzierungsvorbehalt. Die wegen der Coronapandemie ausgesetzte Schuldenbremse soll ab 2023 wieder strikt eingehalten werden.

  
27.11.2021 17:28:43 [Public Eye]
Im Notfall die Blockchain ziehen!
Die multinationalen Konzerne in der Lebensmittel-, Öl- und Luxusindustrie haben eine Leidenschaft für die Blockchain entwickelt, diese unentwirrbare digitale Rohrleitung, das dezentralisierte Buchungsregister, das als unfälschbar gilt. Für jedes beliebige Problem in der globalisierten Wertschöpfungskette nennen sie die «Blockchain» als Lösung, als würden diese zwei magischen Silben alle Übel der Welt ausmerzen können. Die Cloud-Ökonomie steckt tief im Blockchain-Washing drin. Die Wege der Blockchain sind fälschungssicher. Das ist mehr oder weniger der Grundstein, auf dem die Religion Satoshi Nakamotos gebaut wurde, dem Erfinder dieses digitalen und dezentralen Buchungsregisters, das es erlaubt, Informationen zu speichern und zu übertragen, ohne dass sie nachträglich verändert werden können.

  
27.11.2021 17:23:50 [Brave New Europe]
Trying to figure out Adam Smith, the person
Dennis Rasmussen’s book The infidel and the professor is a pleasure to read. It is an excellent introduction to the thinking and the friendship of David Hume (le bon David as he was dubbed by the philosophes during his wildly successful sojourn in France) and Adam Smith. I had a book recommended to me by a friend, and I read it with two objectives in mind: first, to get a bit more of a feeling for Adam Smith as a person, and second, to learn more about his relations with the physiocrats while he lived in France, On both accounts, I learned nothing. Still, the book was a pleasure to read: it is well structured, not overly technical, and very well written.

  
27.11.2021 17:19:41 [Tichys Einblick]
Marode Republik Deutschland
„In Deutschland wird schon seit vielen Jahrzehnten deutlich zu wenig in die öffentliche Infrastruktur investiert“, bringt es das Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie auf den Punkt. „In einigen Bereichen, insbesondere beim Aus- und Umbau der Strom-, Gas- und Wasserstoffnetze und der digitalen Infrastruktur, sind große Anstrengungen notwendig, um die Herausforderungen der Energiewende und der digitalen Revolution zu meistern. Um dies zu erreichen, ist eine Erhöhung der Mittel für öffentliche Investitionen notwendig.“ Das Gutachten stammt zwar aus dem Jahr 2020, ist aber immer noch Stand der Dinge im Jahr 2021.

  
27.11.2021 13:14:05 [Wirtschaftliche Freiheit]
Droht uns ein German Subprime?
„Finanzstabilitätsbericht“ – ein Wort, das bei aller Freude an stabilen Finanzen schon aus sich heraus den Charme eines verstaubten Archivs mit papierenen Kontoauszügen aus dem letzten Jahrtausend vermittelt. Gleichwohl wird damit die jährlich aktualisierte Darstellung der Bundesbank zu diesem Thema betitelt und in diesem Jahr hatte ihre Vizepräsidentin Claudia Buch die Aufgabe, die jüngsten Ergebnisse der interessierten Öffentlichkeit näherzubringen. Dass dies alles nichts mit einem verstaubten Archiv zu tun haben soll, versteht sich von selbst, kann man doch sowohl den Bericht als auch Frau Buchs Eingangsstatement von der Homepage der Bundesbank herunterladen.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (3)
  
28.11.2021 11:57:20 [Rubikon]
Gebührenfinanzierte Tyrannei
Was das Erste Deutsche Fernsehen kürzlich ablieferte, ist das Letzte! In einem „Kommentar“ beschimpfte die MDR-Korrespondentin Sarah Frühauf Millionen Bundesbürger. Jene Bürger, die ihr qua Zwangsgebühren das Gehalt finanzieren. Alles Übel in diesem Land wirft sie den Nichtgeimpften an den offensichtlich noch denkenden Kopf. Belege für ihre Anschuldigungen bleibt sie den Beschimpften allerdings schuldig. Angesichts dieses Massen-Hate-Speechs im Öffentlich-Rechtlichen wäre es nun an der Zeit darüber nachzudenken, selbigen auf den medialen Müllhaufen zu werfen. Wenn man das Grundgesetz abschaffen kann, sollte die Abschaffung des gebührenfinanzierten Rundfunks doch ein Leichtes sein.

  
28.11.2021 09:50:56 [Heise]
Anti-Terror-Verordnung: Europol setzt auf Lösch-Plattform Perci
Der Kampf europäischer Behörden gegen terroristische Inhalte im Internet ist derzeit noch recht mühselig. Das Europäische Zentrum für Terrorismusbekämpfung von Europol (ECTC) hat dafür die sogenannte Internet Referral Unit (EU IRU) errichtet. Die IRU sammelt Ersuchen der Mitgliedsstaaten zum Löschen von Terrorpropaganda über die gemeinsame "Internet Referral Management Application" (Irma), an die etwa das BKA seit Oktober 2018 angeschlossen ist. Die Provider, die über die Schnittstelle angeschrieben werden, müssen bislang aber nicht zwingend reagieren.

  
27.11.2021 13:35:38 [Neuland Rebellen]
Die dunkelsten Stunden des deutschen Journalismus
Die Mainstreammedien haben schon seit Jahren keinen besonders guten Ruf genossen. Die einen nannten sie Lücken-, die anderen Lügenpresse. Aber dass der Journalismus dazu fähig ist, die gesellschaftliche Spaltung nicht nur durch mangelnde Berufsauffassung indirekt zu verursachen, sondern sie sogar noch lauthals als Planziel zu fordern, hätten nicht mal die kühnsten Medienkritiker für möglich gehalten. Ich muss tatsächlich zugeben, dass ich eine ganze Weile damit gerungen habe, wie ich diesen kurzen Artikel beginnen soll, denn mir fehlen etwas die Worte.
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (1)
  
27.11.2021 17:11:51 [Infosperber]
Covid-Zertifikat als Türöffner – auch für die elektronische ID
Anders als behauptet, werden sensible Daten bei den Ausstellern gespeichert. Das ist aber noch nicht alles. Viele Länder haben ein Covid-19-Zertifikatssystem eingeführt, das Reisen und in vielen Fällen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben bis hin zum Zugang zur Arbeit ermöglicht. Diese dreiteilige Serie von Re-Check in Zusammenarbeit mit dem niederländischen investigativen Journalisten Jannes van Roermund durchleuchtet ein noch nie dagewesenes Instrument, das medizinische Daten mit Bewegungsfreiheit verknüpft. In dieser ersten Folge erfahren Sie, was «function creep» bedeutet.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (1)
  
27.11.2021 15:31:06 [Netzpolitik]
Rheinmetall steigt wieder ins Geschäft mit Drohnen ein
Der Rüstungskonzern Rheinmetall übernimmt wesentliche Teile des insolventen Drohnenherstellers EMT aus Penzberg in Bayern. Das teilte die Düsseldorfer Firmenzentrale diese Woche in einer Pressemitteilung mit. Die 1978 von dem Diplomingenieur Hartmut Euer gegründete Gesellschaft hat die taktische Drohne LUNA für die Bundeswehr gebaut. Ursprünglich sollte Rafael Advanced Defence Systems aus Israel die Konkursmasse der Firma aufkaufen, diese Option ist demnach vom Tisch. Rheinmetall will die vier EMT-Standorte in Bayern und Schleswig-Holstein erhalten und mit den rund 200 Mitarbeiter in die Konzernstruktur integrieren.
 Deutschland (5)
  
28.11.2021 12:00:28 [Junge Welt]
Zuviel Fortschritt
1946 stimmten die Bürger Hessens mehrheitlich für eine Verfassung, die Enteignungen der großen Industrie vorsah. Deren Umsetzung wurde verhindert. Warum sollte man sich nach 75 Jahren noch an die Hessische Landesverfassung erinnern? Mag sein, dass, wie üblich, zum Jubiläum das Loblied auf die Demokratie angestimmt werden wird. Kaum zu erwarten aber, dass beim offiziellen Festakt der tatsächlichen Geschichte dieses Dokuments Rechnung getragen wird. Denn würde man sich ernsthaft mit der Geschichte dieser »Pionierverfassung« beschäftigen, dann liefe man Gefahr, etwas über ein anderes Verständnis von Demokratie zu verraten.

  
28.11.2021 07:18:52 [Tichys Einblick]
Anne Spiegel versagte beim Ahr-Hochwasser und wird nun Bundesfamilienministerin
Debakel ebnen Anne Spiegels Weg; Anspruch und Wirklichkeit klaffen weit auseinander – spektakulär sichtbar geworden im Juli dieses Jahres während der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal. Beste Einstellungsvoraussetzungen für eine Bundesfamilienministerin. Politisch muss sie noch einen Untersuchungssausschuss in Rheinland-Pfalz absegnen. Der muss feststellen, dass die Ahrtal-Katastrophe unvermeidlich und gut gemanagt war, dass vielmehr Katastrophenhelfer von außerhalb von »rechts« kamen und daher mehr geschadet als genutzt haben und dass schließlich künftig mehr Geld in Klima-NGOs fließen muss.

  
27.11.2021 18:46:49 [RT DE]
Wo ist das Geld, sind die IT-Leute, die Bauarbeiter?
Dieser Koalitionsvertrag ist eine schwierige Lektüre. Nicht nur, weil er 178 Seiten umfasst, sondern auch, weil die Formulierungen in vielen Fällen die eigentliche Aussage kaschieren und erst einmal entschlüsselt werden wollen. Ein kleines Beispiel dafür. Da steht: "Das Postgesetz wollen wir novellieren und dabei sozial-ökologische Standards weiterentwickeln sowie den fairen Wettbewerb stärken. Wir nutzen das Bundesfinanzierungsgremium, um regelmäßig zu überprüfen, ob die mit der Beteiligung verfolgten Ziele auch erreicht werden und ob sie noch zur öffentlichen Daseinsvorsorge benötigt werden."

  
27.11.2021 15:27:04 [Telepolis]
Extremismus der Mitte von oben
Kurz vor dem 50. Jahrestag des "Radikalenerlasses" von 1972 planen die "Ampel"-Parteien eine Art Neuauflage: "Um die Integrität des Öffentlichen Dienstes sicherzustellen, werden wir dafür sorgen, dass Verfassungsfeinde schneller als bisher aus dem Dienst entfernt werden können", heißt es im Unterkapitel "Verwaltungsmodernisierung" im Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP. In der Rubrik "Innere Sicherheit" heißt es: "Die in anderen Bereichen bewährte Sicherheitsüberprüfung von Bewerbern weiten wir aus und stärken so die Resilienz der Sicherheitsbehörden gegen demokratiefeindliche Einflüsse."

  
27.11.2021 13:18:51 [Tichys Einblick]
Claudia Roth vor ihrer großen Chance
Die abtretende Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat wahrlich genug angerichtet. Und jetzt ausgerechnet Claudia Roth! Nüchtern betrachtet haben die Kulturstaatsminister in Merkels Vor-Ampel-Regierungen in Deutschland bisher weniger Kultur und Literatur, als die Bildung einer Gruppe von „Kulturschaffenden“ unterstützt, die nicht kulturell, nicht literarisch, nicht in der Schaffung außergewöhnlicher Filme oder Theaterinszenierungen sich hervor getan haben, sondern in der Ersetzung von Kultur und Kunst durch Ideologie.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (6)
  
28.11.2021 12:10:36 [Brave New Europe]
Scotland: The counter-revolution
As the SNP conference approaches, it’s hard not to dwell on what has happened in the last year as a result of last years’ conference. The picture is unedifying – to say the least. Since 2008 the SNP has been undergoing a process of relentless centralisation, de-democratisation of the Party and accrual of power by HQ and the Leader’s Office. This has been something of a culture shock to long-term SNP members, because the SNP had traditionally been a highly democratic and member-driven party. So there was some pushback.

  
28.11.2021 09:53:09 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Flüchtlingspolitik: «Frontex verfolgt eine Salamitaktik»
Der deutsche EU-Parlamentarier Erik Marquardt (Grüne) ist Mitglied eines Ausschusses, dem die Aufsicht über die Grenzschutzagentur Frontex obliegt. Ein Gespräch über deren Arbeitsweise und das Schweizer Referendum gegen ihren Ausbau. WOZ: Erik Marquardt, Sie haben sich kürzlich mit Frontex-Direktor Fabrice Leggeri getroffen. Wie ist das Gespräch verlaufen? Erik Marquardt: Wir sprechen regelmässig mit der Frontex-Leitung, das ist Teil unserer parlamentarischen Kontrollaufgabe. Die Kommunikation ist allerdings auch uns gegenüber nicht besonders transparent.

  
28.11.2021 09:49:00 [Der Freitag]
Russland: Lotterie für Willige
In Moskau geht die Stadtverwaltung zu zweifelhaften Kampagnen über, um die Impfskepsis der Bevölkerung zu brechen. Wegen einer bedenklich hohen Infektionsrate hatte Wladimir Putin für die Zeit vom 30. Oktober bis 7. November eine landesweite Arbeitsruhe angeordnet. Alle Moskauer Einkaufszentren mussten in dieser Zeit schließen, nur Lebensmittelgeschäfte blieben geöffnet. Für Schüler wurden Ferien angeordnet, für Studenten der Moskauer Hochschulen galt eine Homeoffice-Pflicht. Beim Besuch von Restaurants, Bars, Kinos – und in einigen Regionen Russlands auch Hotels – waren während dieser Ausnahmesituation QR-Codes vorgeschrieben, um sich im öffentlichen Raum bewegen zu dürfen.

  
28.11.2021 07:09:43 [Der Freitag]
Geflüchtete: Die EU macht es sich zu einfach
Die brenzlige Lage an der Grenze zwischen Belarus und Polen hat ihren Zenit überschritten, die Suche nach Ursachen aber dauert an. Politiker aus Polen und Deutschland wie auch viele Journalisten suchen sie in Moskau, obwohl das weitgehend unlogisch ist. Die Flüchtlingskrise geht maßgeblich auf Alexander Lukaschenko zurück. Den Flüchtlingsdruck aus dem Nahen Osten, besondere dem Irak, nutzend, wurden von weißrussischer Seite „Touristenvisa“ ohne die sonst obligatorischen Kontrollen ausgegeben. Weitere Vorwürfe gelten dem Lufttransport der Migranten, der in Minsk organisiert worden sei.

  
28.11.2021 07:05:23 [Achgut]
Éric Zemmour: Der Mann, der Präsident sein wollte
Könnte der schillernde Éric Zemmour, ein bekannter Journalist und Autor, im französischen Präsidentschaftswahlkampf antreten? Der Polemiker reizt gerade seine Rolle als politischer Störenfried aus. Wer ist Éric Zemmour? Diese Frage stellt sich in Frankreich nicht, denn jeder kennt Éric Zemmours Erscheinung bereits sehr gut. Éric Zemmour ist Journalist, Autor mehrerer Bücher und Initiator zahlreicher Polemiken. Er ist seit 20 Jahren Dauergast und Moderator im französischen Fernsehen, mit zwei Spezialitäten: zum einen, das Establishment heftig zu kritisieren und zum anderen, einen fast erbitterten Kampf gegen die political correctness zu führen.

  
27.11.2021 15:17:32 [Makroskop]
Die gefährliche Doktrin vom „hybriden Krieg“
Es war eine bemerkenswerte Meldung, die Reuters am 18. November brachte. Trotz der EU-Sanktionen zieht der Handel zwischen Belarus und Deutschland kräftig an, meldete die Nachrichtenagentur unter Verweis auf das Statistische Bundesamt. In den ersten drei Quartalen dieses Jahres betrug der Zuwachs 51 Prozent, allein im September nahmen die Ausfuhren um mehr als 12 Prozent zu. Das passt so gar nicht zu den vollmundigen Drohungen von Außenminister Heiko Maas. Der SPD-Politiker hatte im Frühsommer angekündigt, den belorussischen Machthaber Alexander Lukaschenko mit harten Wirtschaftssanktionen in die Knie zwingen zu wollen.
 International (6)
  
28.11.2021 07:23:51 [Amerika 21]
Honduras vor den Wahlen: "Das Oppositionsbündnis hätte gute Chancen"
Am 28. November finden in Honduras Wahlen statt. Die Elite hat eine Hass- und Angstkampagne geführt, die zögerliche Wähler entmutigen soll, für das progressive Bündnis von Xiomara Castro zu stimmen. Die Nationale Partei Honduras (PNH) ist seit zwölf Jahren Regierungspartei und kontrolliert den Nationalkongress und das Justizsystem. Dazu kommt, dass sich die Menschenrechtslage extrem verschlechtert hat. Bei den vorherigen Wahlen gab es enorme Unregelmäßigkeiten, bei denen unter anderem öffentliche Gelder für die Wahlkampagne der PNH veruntreut wurden. Bei den Wahlen 2017 kam es zu einem massiven Wahlbetrug. Was zeichnete sich im Wahlkampf ab und welche Szenarien könnten eintreten?

  
27.11.2021 18:59:34 [Amerika 21]
Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen in Lateinamerika
Der Gedenk- und Protesttag am Donnerstag gegen häusliche und sexualisierte Gewalt sowie geschlechtsspezifische Ungleichheit ist zugleich Beginn einer internationalen Kampagne, die am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte endet. Der Tag wurde ursprünglich eingeführt, um an die Ermordung der Schwestern Patria, Minerva und María Mirabal aus der Dominikanischen Republik im Jahr 1960 zu erinnern. Die drei politischen Aktivistinnen und Mitglieder des "Movimiento Revolucionario 14 de Junio" wurden durch Militärangehörige des damaligen Diktators Rafael Leónidas Trujillo ermordet, ihre Schwester Dedé Mirabal überlebte den Anschlag.

  
27.11.2021 18:48:39 [Junge Welt]
Blutige Krawalle im Inselstaat
Der Machtkampf der Vereinigten Staaten gegen China droht die Salomonen in einen blutigen Stellvertreterkonflikt zu stürzen. In Honiara, der Hauptstadt des knapp 2.000 Kilometer nordöstlich von Australien gelegenen Inselstaats, dauerten am Freitag Unruhen und Plünderungen an. Bereits am Mittwoch hatten Demonstranten versucht, das Parlament zu stürmen. Anschließend begannen Angriffe auf Honiaras Chinatown, wo mit Messern und Äxten bewaffnete Menschen Geschäfte plünderten sowie Gebäude in Brand setzten. Australien hat bereits am Donnerstag mehr als 100 Soldaten und Polizisten auf die Insel Guadalcanal entsandt, auf der die Hauptstadt Honiara liegt.

  
27.11.2021 15:19:21 [Amerika 21]
Kuba eröffnet "Centro Fidel Castro Ruz"
In der kubanischen Hauptstadt ist am Donnerstag das "Centro Fidel Castro Ruz" eröffnet worden, genau fünf Jahre nach dem Tod des Revolutionsführers und langjährigen Staatschefs. Die Einrichtung soll dem "Studium und Verbreitung der Ideen und des Werks von Fidel" dienen und richtet sich besonders an Jugendliche. Bei der Einweihung war neben Präsident Miguel Díaz-Canel und Raúl Castro auch der venezolanische Staatschef Nicolás Maduro anwesend. Das Zentrum verfügt über mehrere Ausstellungsräume, eine Bibliothek sowie eine kleine Bühne für öffentliche Veranstaltungen.

  
27.11.2021 13:31:03 [Junge Welt]
Bewaffneter Aufstand Äthiopien: Verteidigung um jeden Preis
Der Premierminister an der Front, Diplomaten verlassen nach Anordnung das Land, Ausländer, die sich in Äthiopien aufhalten, werden zur Ausreise aufgefordert: Die Lage in dem Land, dessen gewählte Regierung seit gut einem Jahr gegen den bewaffneten Aufstand der Miliz »Volksbefreiungsfront von Tigray« (TPLF) ankämpft, scheint sich immer weiter zuzuspitzen. Am Dienstag hatte das US-Außenministerium eine Warnung vor möglichen »terroristischen Anschlägen« ausgegeben. Daraufhin forderte jedoch der äthiopische Kommunikationsminister Kebede Dessisa von Washington, die Verbreitung von Unwahrheiten über das Land einzustellen.

  
27.11.2021 13:20:07 [Amerika 21]
Proteste in Argentinien wegen Verhandlungen mit dem IWF
Die derzeit laufenden Nachverhandlungen der argentinischen Regierung mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) haben zu größeren Protesten sozialer Bewegungen geführt. Während die Regierung versucht, die Rückzahlung des vom IWF erteilten Rekordkredits auf einen längeren Zeitraum strecken zu können, forderten Demonstrierende in dieser Woche in der Hauptstadt Buenos Aires die komplette Aussetzung der Rückzahlung. In dem Aufruf zu den Protesten am Dienstag heißt es, dass auch eine neue und überarbeitete Übereinkunft mit dem IWF zu schlechterer Bezahlung, mehr Prekarisierung und zu mehr Armut führen werde.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (6)
  
28.11.2021 07:27:34 [ScienceFiles]
Klage gegen Impfpflicht vor dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof
Die Bayerische Landesverfassung enthält einen interessanten Artikel: Artikel 98. In dessen viertem Satz steht: “Der Verfassungsgerichtshof hat Gesetze und Verordnungen für nichtig zu erklären, die ein Grundrecht verfassungswidrig einschränken.” Die Musik bei solchen Regelungen spielt gemeinhin bei der Frage, wer die Mühlen des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs in Bewegung setzen, eine Klage mit dem Ziel erheben kann, ein Gesetz, eine Verordnung für nichtig zu erklären bzw. gar nicht erst Realität werden zu lassen.

  
28.11.2021 07:08:03 [Reitschuster]
Impfpflicht über alles!
Immer häufiger kriechen sie nun aus ihren Löchern, die Freunde des totalitären Denkens und Handelns, und bringen das ans Licht, was sie bisher im Dunkeln gehalten hatten. Man erinnert sich noch gerne an die Worte des so unvergleichlichen wie unverzichtbaren Weltärztepräsidenten Montgomery von der „Tyrannei der Ungeimpften“, später noch ergänzt durch jene informative Aussage: „Übrigens, diese Impfstoffe sind die sichersten, die bestverträglichsten Impfstoffe, die wir jemals entwickelt haben.“ Bisher war mir gar nicht klar gewesen, dass Montgomery, wie das Wort „wir“ impliziert, bei der Entwicklung der Impfstoffe mitgewirkt hatte, aber das habe ich wohl wie die meisten anderen übersehen.

  
27.11.2021 17:07:30 [Der Freitag]
Ende einer Ära
Angela Merkel hat stets gute Beziehungen zu Emmanuel Macron gepflegt. Doch die neue Bundesregierung wird andere Schwerpunkte setzen. Bei allem angesagten Modernisierungsfuror kommt die Ampelkoalition an angemessener Brauchtumspflege nicht vorbei. Gilt sie dem deutsch-französischen Verhältnis, wird dann ein Denkmal gehegt? Auf dem Sockel eine Kompromissmaschine, die manchmal stottert, selten stockt. Wer wirft den ersten Stein auf ein Auslaufmodell? Keiner? Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die scheidende Kanzlerin Angela Merkel am 3. November in Burgund mit einem würdigen Adieu bedacht.

27.11.2021 16:57:40 [Antikrieg]
Österreichs Impfzwang verstößt gegen internationales Recht
Obwohl Impfstoffe eine wichtige Rolle im Kampf gegen die aktuelle Pandemie spielen können, verstößt es gegen jeden Aspekt der menschlichen Freiheit, für die viele Generationen von Männern und Frauen gekämpft haben, diesen medizinischen Eingriff zu erzwingen. Die westlichen Medien haben mit schockierender Gleichgültigkeit auf die Ankündigung Österreichs reagiert, als "erstes europäisches Land" die Impfung gegen Covid 19 verpflichtend vorzuschreiben, wobei bei Nichteinhaltung Gefängnisstrafen drohen. Können wir eine zweite Meinung einholen?

  
27.11.2021 13:33:32 [Telepolis]
"Ampel"-Postengeschacher: Aufbruch vor allem für die Startup-Szene
Von der breiten Öffentlichkeit eher mäßig beachtet wurde der Koalitionsvertrag der Regierung der liberalen Mitte aus SPD, Grünen und FDP ausgehandelt. Damit ist es vorbei. Kaum wurden die Vereinbarungen am letzten Donnerstag veröffentlicht, trafen schon die Stellungnahmen verschiedener Interessenverbände ein, die überwiegend von Schritten in die richtige Richtung sprachen, die aber nicht groß genug seien. Als Beispiel sei die Pressemitteilung der Initiative "Aufschrei" genannt, die sich gegen Rüstungsexporte aus Deutschland einsetzt. Dort begrüßt man das im Koalitionsvertrag festgeschriebene Rüstungskontrollgesetz, betont aber im nächsten Abschnitt, jetzt komme es darauf an, was drinstehen werde.

  
27.11.2021 13:23:12 [Verfassungsblog]
Unabhängige Richterauswahl durch Kompetenzprüfung und Los
Am kommenden Sonntag, den 28.11.2021, stimmen die Wahlberechtigten in der Schweiz unter anderem über die Vorschläge der „Justiz-Initiative“ ab. Kern der Vorschläge der Initiative ist die Reform der Wahl der Richter nach Art. 168 Abs. 1 der Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft (BV) für das höchste Gericht in der Schweiz: Das Bundesgericht (vgl. Art. 188 Abs. 1 BV). Die Diskussion ist nicht nur für die Schweiz relevant, sondern für ganz Europa, wo die Auswahl unabhängiger Richter heute vielerorts in Gefahr ist. Dabei stellt sich immer wieder die Frage, wie Richter auf Grundlage objektiver Kriterien und ohne politische Einflussnahme ausgewählt werden.
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (7)
  
28.11.2021 11:55:19 [Berliner Zeitung]
Gorillas: Fahrradkuriere haben jetzt einen eigenen Betriebsrat
Es ist geschafft, wenn auch nach vielen Hindernissen: Die Gorillas haben einen eigenen Betriebsrat. Nach monatelangem Kampf der Fahrradkuriere um eine eigene Arbeitnehmervertretung bei dem Lieferdienst-Startup in Berlin schloss am Sonnabend um 15 Uhr das Wahllokal in Friedrichshain nach sechs Tagen Abstimmung. Nach der Auszählung sind dann insgesamt 19 Betriebsräte gewählt. Allerdings ging die Wahl nicht ohne Behinderungen von Unternehmensseite vonstatten. „Unter den gegebenen Umständen sind wir überhaupt froh, dass es einen Betriebsrat gibt“, sagt Anwalt Martin Bechert, der mehrere Gorillas-Kuriere in Arbeitsrechtsprozessen vor Gericht vertritt.

  
28.11.2021 09:58:47 [Ossietzky]
Scham, die für immer bleibt
Wer weiß, was Armut bedeutet? Weiß ich es, der ich in ärmlichen Verhältnissen groß geworden bin? Ich weiß vor allem eines: Armut versteckt sich. Sie ist da, aber man sieht sie nicht. Deutlich mehr als jeder Zehnte lebt unterhalb der Armutsgrenze. Bei jedem Besuch in der Stadt müssten mir also gleich mehrere Arme entgegenkommen, aber ich kann keinen zweifelsfrei erkennen. Armut, das weiß ich aus eigener Erfahrung, will nicht erkannt werden. Sie tut im Gegenteil alles, um nicht aufzufallen. Mein Vater war Bergmann, aber er war körperlich zu schwach, um dauerhaft dort zu arbeiten, wo im Bergwerk wirklich Geld verdient wurde. Als Hauer direkt vor Kohle nämlich.

  
27.11.2021 19:02:19 [Neues Deutschland]
Bürgergeld: Mit Würde in Armut gehalten
Von einer grundlegenden Reform der Grundsicherung ist im Koalitionsvertrag nichts zu finden. Im Wahlkampf von SPD und Grünen war von einer grundlegenden Abkehr von Hartz IV die Rede. Schon Monate zuvor hatte die SPD beschlossen, dass Hartz IV ersetzt werden müsse, die Rede war von einem »neuen Sozialstaat«. Die Grünen betonten auf ihrer Pressekonferenz zur Überwindung von Hartz IV Anfang des Jahres, das Anliegen sei ihnen »sehr ernst«. Im Bundestagswahlkampf forderten sie eine Erhöhung der Regelsätze um 50 Euro, und das nur in einem ersten Schritt. Außerdem sollten die Sanktionen weg.

  
27.11.2021 18:51:10 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Geschichte der Pflege: Zwischen Liebesdienst und Broterwerb
Von der selbstlosen Krankenschwester im 19. Jahrhundert zur engagierten Pflegefachfrau von heute: eine kleine Sozialgeschichte vor der Abstimmung über die Pflegeinitiative. Die Krankenpflege als Frauentätigkeit war bis weit ins 20. Jahrhundert von Abhängigkeit, Ausbeutung und Unsichtbarkeit geprägt. Ein Weg, der so nicht zwingend vorgezeichnet war. Noch im 19.  Jahrhundert umfasste die Gesundheitsversorgung ein breites Feld ohne klare berufliche Abgrenzungen. Pflegekenntnisse und -praktiken wurden mündlich und durch Erfahrung am Krankenbett gelernt und weitergegeben.

  
27.11.2021 17:17:17 [Telepolis]
Fehlstart für "Jahrzehnt der Bildungschancen"
Im Juli hatte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) gesagt, die Pandemie habe die Schwachstellen im Bereich der Digitalisierung "schonungslos offengelegt", und diese seien dringend zu beseitigen. Die Worte verhallten offenbar - wenn schon nicht ungehört, dann ohne beherzigt worden zu sein. Im zweiten Corona-Winter hat sich an den Schulen in Deutschland wenig verändert: Wieder fehlen Lehrer, wieder fällt Unterricht aus und Online-Unterricht wäre für viele Kinder und Jugendliche nach wie vor nur sehr eingeschränkt möglich, sollten die Schulen ein weiteres Mal geschlossen werden. Es hat sich wenig getan in Deutschland.

  
27.11.2021 17:15:14 [Junge Welt]
Werkschließung: Druckmittel am Ende
Plötzlich ist es traurige Gewissheit: Das zum Bertelsmann-Konzern gehörende Tiefdruckwerk von Prinovis in Dresden mit 470 festen Beschäftigten sowie weiteren 150 Angestellten wird Ende 2022 geschlossen. Dies wurde auf einer kurzen Informationsveranstaltung am 18. November bekanntgegeben. In Dresden war man im Frühjahr noch hoffnungsvoll, obwohl der Konzern zuletzt anderswo zahlreiche Drucker entlassen hatte. Nachdem 2014 bereits ein Standort im holsteinischen Itzehoe geschlossen worden war, gingen am 30. April dieses Jahres in Nürnberg die Lichter aus.

  
27.11.2021 13:16:27 [Gegen Hartz]
Hartz IV-Widerspruch: Jobcenter nötigen immer öfter zur Rücknahme
Trotz der Hartz IV-Erleichterungen während der Corona-Krise verweigern Jobcenter wichtige Mehr- oder Sonderbedarfe. Anträge werden einfach per Ablehnungsbescheid zurückgewiesen. Wer sich dann mit einem Widerspruch wehrt, erlebt unglaubliche Zustände. Immer öfter versuchen Jobcenter zur Rücknahme von Widersprüchen zu überreden. Dabei sind nach Berechnungen der Kanzlei “rightmart” fast 50 Prozent der Bescheide rechtswidrig. Immer mehr Hartz IV Beziehende überprüfen ihre Bescheide und wehren sich mit einem Widerspruch.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (9)
  
28.11.2021 12:06:11 [Infosperber]
Chile: Berge von unverkaufter Kleidung verschmutzt Wüste
Bei der Kleidung, die sich in der chilenischen Atacama-Wüste türmen, handelt es sich um billige Ware, die in Europa, den USA und Asien nicht verkauft werden konnte. Verschiedene Medien sprechen von einem rasant wachsenden Friedhof für «Fast Fashion». Der Begriff bezeichnet Kleidung, bei der die Kollektionen schnell und trendbezogen designt und dann billig hergestellt und verkauft wird. Damit spekulieren die Produzenten darauf, dass die Verbraucher schneller neue Kleidung kaufen, als es bei höherwertiger Ware der Fall wäre. Allerdings produzieren die Hersteller viel zu viel davon.

  
28.11.2021 09:42:24 [Telepolis]
COP 26: Die Erfolge von Glasgow und ihre Maßstäbe
Die Weltklimakonferenz COP 26 in Glasgow ging nach einer Verlängerung zu Ende, wobei das Echo sehr geteilt ist. Während die einen die Konferenz als einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Verhinderung der Weltklimaerwärmung feiern, zeigen sich andere vom Ergebnis enttäuscht, was in der Äußerung von Greta Thunberg gipfelte: "Blah, blah, blah". Dass die Urteile so unterschiedlich ausfallen, kann wohl kaum am Ergebnis der Konferenz selber liegen, sondern vielmehr an den unterschiedlichen Maßstäben, an denen es gemessen wird.

  
28.11.2021 07:02:40 [Eike]
Weltkulturerbe-Stadt Saint-Louis (Senegal) versinkt im Meer
Kaum ist COP26 beendet, zeigt das Klima unerbittlich die Folgen des dortigen BlaBlaBla: Schon wieder versinkt ein Ort im klimawandelbedingt steigendem Ozean, wie es die Deutsche Welle am 18. November berichtete. Diesmal an der Küste von Senegal in Westafrika die Stadt Saint-Louis, ein UNESCO-Weltkulturerbe und somit ein entsetzlicher Verlust. In inzwischen vielen Jahren Klimawandel-Folgenrecherchen hat der Autor noch keine Insel oder Gegend gefunden, bei denen eine Nachschau der Fakten den oft publizierten Untergang hauptsächlich aufgrund des sich stetig, diesmal aber schlimm wandelnden Klimas bestätigt hätte.

  
28.11.2021 07:00:18 [Klimareporter]
Ein "Gesundheitsausweis" für Böden
Die Böden sind wichtig als Anbaufläche für Lebensmittel, Wasser- und CO2-Speicher, Temperaturregulator, Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Doch sie sind in Gefahr, weltweit – und auch in Europa. Laut EU-Kommission befinden sich hier 70 Prozent der Böden in keinem guten Zustand – vor allem durch Überbauung, Erosion, Humusabbau, Verdichtung, Verschmutzung und schwindende Biodiversität. Brüssel will nun im Rahmen des "Green Deal" mit einer "europäischen Bodenstrategie" gegensteuern, deren Grundzüge kürzlich vorgestellt wurden.

  
28.11.2021 06:58:49 [Deutschlandfunk]
Die Hälfte aller Schildkrötenarten ist bedroht
357 Schildkrötenarten hat ein Forschungsteam beschrieben und in ihren Verbreitungsgebieten erfasst. Die Hälfte davon sei bedroht, sagte der Zoologe Uwe Fritz im Dlf. Nur wenn Zucht- und Naturschutzprogramme Hand in Hand gingen, könne eine Ausrottung verhindert werden. Lennart Pyritz: Welche Schildkrötenarten sind denn ganz besonders gefährdet? Uwe Fritz: Ja, es gibt mehrere Gefährdungsfaktoren, die leider zusammenwirken, und grundsätzlich gilt: Das Grundproblem bei diesen Tierarten, genau wie bei vielen anderen, ist, dass wir mittlerweile in einem direkten Wettbewerb zwischen Mensch und Natur stehen.

  
28.11.2021 06:57:18 [TAZ]
Problemfall Kettensäge
Natura-2000-Wälder sind nicht widerstandsfähiger gegen Trockenheit und Hitze als nicht geschützte Forste. Das zeigt die Studie „Der Wald in Deutschland auf dem Weg in die Heißzeit“, die am Dienstag vorgestellt wird. Erstellt hat sie die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde im Auftrag von Greenpeace. Natura 2000 ist das europäische Netz für Naturschutzgebiete, die durch die „Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie“ (FFH) geschützt sind. Sie bilden das Rückgrat des Naturschutzes in Deutschland; bei Diskussionen über Biodiversitäts- und Klimakrise verweisen die Umweltministerien häufig auf rund 67 Prozent der deutschen Waldfläche, die unter Naturschutz stehen.

  
27.11.2021 18:45:20 [Heise]
Erneuerbare Energien: Wie ambitioniert ist der Koalitionsvertrag?
So, nun steht er also, der Koalitionsvertrag. Dass die einen ihn zu ambitioniert finden und die anderen nicht ambitioniert genug, war ja zu erwarten. Halten wir uns also an die Zahlen. Das zentrale Ziel lautet: 80 Prozent Erneuerbare an der Stromversorgung bis 2030. Zum Vergleich: 2020 lag der Anteil knapp über 50 Prozent, im laufenden Jahr sank er wieder etwas ab, vor allem wegen des Wetters. Heißt also: 30 Prozentpunkte mehr sind in den nächsten acht Jahren zu erreichen. Klingt ambitioniert, aber irgendwie noch machbar.

  
27.11.2021 17:02:17 [Kontext Wochenzeitung]
Verkehrswende rückwärts
Die Bundesstraße 27 auf den Fildern bei Stuttgart soll ausgebaut werden. Weil das vor zwölf Jahren so geplant worden ist. In der Region regt sich Widerstand, zuletzt per Rad und Traktor. "Es ist super zu sehen, wie die Leute die Mobilitätswende wollen", bilanziert Joachim Schleicher vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) Esslingen, der die Fahrrad- und Trekker-Demo auf und gegen den Ausbau der B27 mit organisiert hat. "Es macht mega Spaß, mit so vielen engagierten Leuten zusammenzuarbeiten." 18 Organisationen waren dabei, von den Fridays for Future und Extinction Rebellion über zahlreiche Fahrrad- und Umweltverbände oder -initiativen bis hin zur Schutzgemeinschaft Filder.

  
27.11.2021 17:00:16 [Ansage!]
Grüner Verkehr ohne ländlichen Raum?
Was ist eigentlich Realpoltik? So ziemlich das Gegenteil dessen, wofür die Einheitsfront der Gutmenschen und ökologischen Weltenretter steht. Durch eine neue deutsche Ampel-Regierung und der EU-Drohkulisse des nachgerade bösartigen „Green Deal” stehen wir vor einem großem Wandel und entsprechenden „Herausforderungen”: Die Basiskrieger der einst kommunistischen „Nee“-Bewegung haben erfolgreich die Luft verpestet mit ihren wahnhaften Ideen. Unterstützung kommt inzwischen auch von sinistren Kreisen aus dem Ausland, einem Netzwerk der Einfluß-Reichen (etwa der „Open Society Foundation” des obskuren Milliardärs George Soros), welches von den USA bis tief in die europäischen Staaten hineinreicht.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (8)
  
28.11.2021 12:17:38 [M 7]
Die Herrschaft der Sündenböcke?
NATO-Kriegsschiffe im Schwarzen Meer, vor der russischen Küste, NATO-Verbände in Polen und im Baltikum an der russischen Grenze, US-Kriegsschiffe im Südchinesischen Meer, in der Karibik und rund um Südamerika, US-Soldaten auf ca. 200 Stützpunkten auf dem ganzen Globus, immer weit entfernt vom eigenen Hoheitsgebiet – es sind Fakten, die den im Unrat der Propaganda gelandeten Leitmedien keine Zeile wert sind. So sind eben die Gesetze des Imperiums: es handelt sich um die Vorboten der Freiheit, die den Restschurken auf dem Planeten zeigen werden, wer die richtigen Werte hat.

  
28.11.2021 11:38:57 [Gift am Himmel]
Betreten Sie den Kaninchenbau
Der Kaninchenbau befindet sich an der Kreuzung der Frontalkollision von tiefer Politik und extremem Irrsinn. Es ist der psychische Abgrund, der sich auftut, wenn man Dinge über die Welt entdeckt, die wie Manifestationen des reinen Bösen erscheinen. Zum Beispiel, daß die Rockefellers ihr unrechtmäßig erworbenes Vermögen als Ölmonopolisten zur Finanzierung menschenfeindlicher Operationen wie MKUltra und Operation Gladio eingesetzt haben. Ich grabe nun sei fast dreißig Jahren im Kaninchenbau – seit ich als junger Journalist William Randolph Hearst Junior interviewt habe und mich mit dem schrecklichsten Beispiel der menschlichen Spezies konfrontiert sah, dem ich je begegnet bin.

  
28.11.2021 09:33:37 [Polit Platsch Quatsch]
Corona-Supervariante Omikron: Die Mörder-Mutante
Knapp 60 Millionen Einwohner, bisher etwa drei Millionen Infektionen - und doch verwandelte sich Südafrika kurz vor Thanksgiving, Wellenbrecherlockdown und Kanzlervereidigung schlagartig in ein "stark durchseuchtes Land". Ein zweites "afrikanisches Corona-Wunder" (Der Spiegel) binnen weniger Wochen, verursacht von B.1.1.529, einer neuen Corona-Mutation, von der niemand nichts Genaues weiß, außer dass sie im Vorbeigehen jeden menschlichen Anstand und jedes bisschen internationales Übereinkommen über die korrekte Bezeichnung von Virenvariationen im ersten Angriff wegspülte.

  
28.11.2021 09:31:51 [Peds Ansichten]
Die Menschen wollen keinen Impfzwang
Ob das die ferngesteuerten Lautsprecher aus Regierung, Institutionen und Medien so hinnehmen werden? Man hört es allenthalben, im eigenen Umfeld, ja selbst in den Kommentarforen der Massenmedien: Eine Mehrheit unterstützt Bestrebungen zur Einführung einer zwangsweisen Injektion, angeblich gegen Corona, NICHT. Sie dürfte in dieser ihrer Meinung durch die jüngsten Ereignisse, bei denen die Politik auf höchst zynische Art und Weise „Impfanreize“ setzte, eher bestärkt worden sein. Viele Menschen geraten regelmäßig in innere Konflikte, wenn Sie die Massenmedien konsumieren. Die eigenen Sichten werden konterkariert von den durch die Propaganda Vermittelten. Gleichzeitig empfindet man die eigene Haltung als die einer Minderheit.

  
28.11.2021 07:17:16 [Heise]
Von einem Weg, mit guten Absichten gepflastert
Die Wochenschau von Hal Faber: Fake News kennen wir ja alle zur Genüge. Bei Fake Poems scheint es anders zu sein. Anders ist es nicht zu erklären, warum ein gefälschtes Gedicht von Kurt Tucholsky a.k.a. Theobald Tiger aus der Weltbühne auf Twitter die Runde macht. Das hat der gute Mann, der größte deutsche Dichter nach Heine, einfach nicht verdient. Das ganovische "Knast" ist nicht seine Sprache, er redete Klartext vom Gefängnis und eben auch Klartext über die SPD. So gestimmt lohnt sich ein Blick auf die Ampel und ihren Koalitionsvertrag.

  
27.11.2021 18:54:36 [Ansage!]
Sachsen macht seine Lehrer zu Schnüfflern und Denunzianten
Gesinnungsschnüffelei und Stasi-Methoden sind jetzt auch ganz offiziell zurück im „Frei“-Staat Sachsen: In einem gestrigen Rundbrief des Chemnitzer Landesamts für Schule und Bildung, der an alle sächsischen Schulleiter verschickt (und dankenswerterweise über soziale Medien durchgestochen) wurde, fordert die Behörde das Schulpersonal auf, verdächtige Hinweise auf Aktivitäten „sogenannter Reichsbürger und Selbstverwalter” ohne Umschweife ans Landesamt für Verfassungsschutz zu denunzieren. Der Wortlaut des Schreibens hätte von Anetta Kahanes Amadeu-Antonio-Stiftung nicht schöner formuliert sein können.

  
27.11.2021 18:43:38 [Der Freitag]
Wer sind denn nun die Ungeimpften?
Im Kampf gegen die Pandemie sind die Nicht-Geimpften als Gegner ausgemacht. Dabei haben Politik und Medien ein falsches Bild dieser Menschen. Höchste Zeit für eine differenzierte Sicht. In den Debatten darum, wie die Linke auf die aktuelle Situation reagieren soll, taucht immer wieder die Frage auf: „Wer sind eigentlich die Ungeimpften?“. Dabei gehen die meisten – gerade auch viele Linke – von der Auffassung aus, alle nicht geimpften Personen seien eine festgefahrene und ideologisch gehärtete Gruppe. Aus dieser angenommenen Tatsache erhebt sich die Forderung nach einer allgemeinen Impfpflicht und die Rechtfertigung für „hartes“ Vorgehen gegen Ungeimpfte.

  
27.11.2021 13:11:17 [Meine Meinung Meine Seite]
Die Ampel
An das Ergebnis der deutschen Bundestagswahl erinnert sich im Detail kaum noch jemand; die „Hauptdarsteller“ der Parteien waren ja nicht gerade das, was man unter „Medienstars“ versteht. Tatsache war: Die Union kam unter die Räder, ein Farbwechsel stand an. Die parteiinternen Besprechungen, die dann zwecks eventueller Bereitschaft zu einer Regierungsbeteiligung geführt wurden und in der Folge die sogenannten Sondierungsgespräche liefen ab, ohne besonderes Interesse auszulösen. Ja klar, eine Ampel wird es; was sonst. Die Koalitionsverhandlungen begannen unspektakulär und blieben es auch.
 Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)
  
28.11.2021 12:04:18 [Heise]
Das Rätsel Dunkle Materie – der unsichtbare Elefant der Kosmologie
Wie groß ist das Universum? Woraus besteht es? Wie ist es entstanden und wie wurde es so, wie wir es heute kennen? Mit diesen Themen beschäftigt sich die Kosmologie, die Lehre von der Entstehung und Entwicklung des Universums. Sie ist derzeit eine der spannendsten Disziplinen der Naturwissenschaft, und sie spannt einen Bogen von der Physik des Allerkleinsten zu den größten Strukturen, die wir kennen. Die neue Artikelreihe skizziert den derzeitigen Stand des Wissens und legt dar, warum die große Mehrheit der Kosmologen scheinbar so absurden Ideen anhängt wie von leerem Raum mit abstoßender Gravitation, der Entstehung des Universums aus dem Nichts und dem unsichtbaren Stoff, aus dem 95 Prozent des Universums bestehen.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (4)
  
28.11.2021 09:37:27 [Reitschuster]
Das Dilemma der Booster-„Strategie“
Aha. Jetzt ist es amtlich. Es gibt eine neue Mutation. Sie trägt den etwas sperrigen Vornamen B.1.1.529. Schon seit zwei bis drei Monaten frage ich mich (und meinen Freundeskreis), warum wir eigentlich schon seit Monaten keine neue Variante des SARS-CoV-2 sehen. Immerhin sagte RKI-Chef Prof. Dr. Wieler schon am 29.1.2021: „Je mehr wir impfen, desto mehr Mutationen werden wir haben.“ Nach den ersten Varianten war dann aber Schluss. Noch in der vergangenen Woche waren 100 Prozent der Virusnachweise der Delta-Variante zugeschrieben worden.

  
28.11.2021 07:21:28 [Krass & Konkret]
Droht eine neue, noch gefährlichere Sars-CoV-2-Variante?
Es bestätigt sich, dass die reichen Länder sich in einer Pandemie nicht mit Impfungen in einer Festung einschließen können, wenn nicht der Rest der Welt auch geschützt wird. Erst kürzlich wurde bekannt, dass sich eine neue Variante aus Afrika nach Europa verbreitet hat. In den meisten Staaten Afrikas sind nur wenige Prozent der Bevölkerung geimpft, Sars-CoV-2 kann sich gut verbreiten und mutieren. Das ist gerade wieder in Südafrika geschehen. Dort wurde in der Provinz Gauteng eine neue Variante entdeckt: B1.1.529.

  
28.11.2021 07:14:50 [TKP]
Die Diskussion über die Impfpflicht soll von massiven Politikversagen ablenken
Die Medien und die Politik hetzen gegen Menschen, die nicht bereit sind, eine neuartige, experimentelle Gentherapie als Prävention freiwillig zu akzeptieren und begründen dies mit mangelnder Solidarität, vollen Krankenhäusern und knappen Intensivkapazitäten. Die aktuelle Situation ist vor allem auf politische Entscheidungen zurückzuführen. Zunächst eine Analyse, wie es mit abgebauten Intensivbetten und steigenden COVID-19 Intensivfällen tatsächlich aussieht. Leider haben politische Entscheidungen zu einer Reduktion der Intensivbetten geführt.

  
27.11.2021 15:23:20 [ScienceFiles]
b.1.1.529: Zurück auf Los – Alle Impfung umsonst?
Die MS-Medien, die ohnehin schon seit Tagen von einem “bislang höchste Inzidenz-Orgasmus” in den nächsten fallen, haben ein neues Spielzeug: “Schlimmste Variante” (Welt), “Neue Variante mit vielen Mutationen … die schlimmer sein könnte [als was auch immer]” (ARD). Rechtszeitig zu Weihnachten schickt der Weihnachtsmann die nächste Variante von Südafrika aus auf die Reise. Sie gehört zur selben Pango Lineage zu der auch BETA (b.1.351), die bisherige “südafrikanische Variante” gehört und ist als b.1.1.529 eingeordnet worden.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
28.11.2021 11:53:37 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Gymnasien? Überflüssig!
(Info: Carolin und Christoph Butterwegge: „Kinder der Ungleichheit“. Wie sich die Gesellschaft ihrer Zukunft beraubt. Campus Verlag, Frankfurt am Main 2021. 303 S., geb., 22,95 €.) In Deutschland, einem der reichsten Länder der Welt, leben etwa 2,8 Millionen Kinder in Armut. Trotz aller sozialpolitischer Maßnahmen werde die Armut regelrecht vererbt, sagt die Soziologin Carolin Butterwegge, die mit einer Dissertation über die Armut von Kindern mit Migrationshintergrund promoviert wurde und von 2010 bis 2012 Abgeordnete der Linksfraktion im nordrhein-westfälischen Landtag war.

  
28.11.2021 11:50:48 [Der Freitag]
Kurt Halder gegen den Staat
(Info: Halder. Kriminalroman. Max Bronski, Edition Nautilus 2021, 160 S., 16 €) Max Bronski erzählt die Geschichte eines rechten Ideologen. Zwei ältere Herren stellen eine Einkaufsliste zusammen: Grillanzünder und Spiritus dürfen nicht fehlen. Kurz zuvor ist bei einem Brandanschlag auf ein Polizeiauto ein Beamter ums Leben gekommen. Wer weiß, dass die beiden Senioren einst im Verdacht standen, aktiv mit der RAF zu sympathisieren, könnte nun hellhörig werden. Im Jahr 1974, als Michael Löwenberg und Fritz Uhlbeck erstmals ins Visier der Terrorfahnder gerieten, musste man sie mangels handfester Beweise wieder laufen lassen.

  
28.11.2021 11:47:41 [Süddeutsche Zeitung]
Großes Ohrenkino
Der Bariton Christian Gerhaher und sein Klavierpartner Gerold Huber bringen auf elf CDs das Liedwerk Robert Schumanns zu Gehör. Alle 299 Lieder. Man muss sagen: Ein Geschenk an die Welt. Das Liedpublikum, heißt es, sei ein besonderes - das wahre Publikum nämlich. Menschen, die in Liederabende gingen, suchten nicht Zerstreuung und Unterhaltung, sondern Wahrhaftigkeit, Innerlichkeit. Äußerlichkeiten interessierten sie nicht. Das Liedpublikum wolle Trost und sei bereit, zumindest für die Länge eines Abends, ganz loszulassen und sich den jeweiligen Protagonisten da vorn auf dem Podium - einem Sänger, einer Sängerin mit einem Pianisten - völlig anzuvertrauen.

  
28.11.2021 11:45:50 [Deutschlandfunk Kultur]
Evke Rulffes: „Die Erfindung der Hausfrau“
(Info: Evke Rulffes: „Die Erfindung der Hausfrau – Geschichte einer Entwertung“. HarperCollins, Hamburg 2021, 288 Seiten, 22 Euro) Die Ehefrau, die allein mit den Kindern zu Hause bleibt und den Haushalt schmeißt, ist für viele immer noch der Alltag. Erst in den letzten Dekaden ändert sich diese Realität langsam. Doch wie kam es überhaupt dazu? Damit hat sich die Kulturwissenschaftlerin Evke Rulffes in ihrem Buch „Die Erfindung der Hausfrau – Geschichte einer Entwertung“ befasst. Darin erklärt sie, dass die bürgerliche Hausfrau eine Entwicklung des 19. Jahrhunderts ist.

  
28.11.2021 11:42:43 [Neues Deutschland]
Stereo Total: Alle Lieder toll und witzisch
Die Musikerin Françoise Cactus fehlt, unheimlich doll sogar. Nach ihrem Tod erscheint nun eine Sammelbox Mit Liedern ihrer Band Stereo Total. Die ersten zehn Jahre Stereo Total in einer Box, mit einem schönen Buch mit Zeichnungen von Stereo-Total-Sängerin Françoise Cactus. Es ist schon seltsam, die Box war schon länger geplant, wirkt jetzt, nach dem frühen Tod von Françoise Cactus im Februar dieses Jahres, wie ein monumentaler Schlusspunkt. Und dann hört man diese Stücke wieder und alles Monumentale verfliegt. Die Musik ist, wie sie immer war, unheimlich »witzisch«, wie Cactus vielleicht gesagt hätte – und frei.

  
28.11.2021 11:40:40 [Zeit Online]
Stephen Sondheim: Ein Revolutionär der Musik
Stephen Sondheim machte als Komponist, Texter und Stofferfinder aus dem Musical eine wahre Kunstgattung. Nun ist er im Alter von 91 Jahren gestorben. Ein Nachruf: Geht es bei Musik vor allem um Unterhaltung? Oder ist da mehr, ein tieferer Sinn, ein psychologisches Regulativ, nicht ganz unähnlich einem gewaltigen emotionalen Dimmschalter, der das innere Licht im Menschen wahlweise grell strahlen lässt oder ins Dunkle führt? Hätte man Stephen Sondheim gefragt, hätte er gesagt, aus vollem Herzen: Da ist mehr.
 Sport (6)
  
28.11.2021 09:29:57 [Zeit Online]
Schach-WM: Magnus Carlsen 
flüstert e2-e4
Türzuschlagen, codierter Joghurt und jetzt Schachlausbubenstreiche auf großer Bühne – die zweite Runde der Weltmeisterschaft erinnert an den Kampf abseits des Brettes. Inwiefern die Duellanten auch jenseits des Brettes gegeneinander kämpfen, hat das Publikum bei Schachweltmeisterschaften immer beschäftigt. Da gab es 1995 das Kasparowsche Türzuschlagen im New Yorker World Trade Center gegen den unerfahrenen Viswanathan Anand oder den angeblich informierenden Joghurt, den Anatoli Karpow 1978 auf den Philippinen während der Partien gereicht bekam, was seinem Herausforderer Viktor Kortschnoi gar nicht schmeckte.

  
28.11.2021 09:27:53 [N-TV]
Ein Wahnsinniger zertrümmert die Liga
In der Bundesliga reift eine neue Erkenntnis: Den Bochumer Miloš Pantović, den lässt man besser nicht schießen. Dabei ist fürchterlich egal, wo sich der Mittelfeldmann des Aufsteigers befindet. Für den fassungslosen Freiburger Coach Christian Streich kommt dieses Wissen zu spät. Zu behaupten, Christian Streich wäre an diesem späten Samstagnachmittag bloß wütend oder gar nur enttäuscht gewesen, das wäre reichlich weit an der Wahrheit vorbei geschildert. Denn Christian Streich war fassungslos. Mindestens. Dass sein SC Freiburg beim VfL Bochum mit 1:2 (0:0) verloren hatte, das konnte der Coach nun gar nicht verstehen.

  
28.11.2021 09:26:19 [Deutschlandfunk]
Der Sport beschwört den Durchhaltewillen
In Sachsen hat die Landesregierung aufgrund der vierten Corona-Welle die Maßnahmen stark verschärft. Das hat auch Folgen für den Sport. Der Profisport rechnet mit starken finanziellen Verlusten. Im Breitensport wächst die Sorge vor dem Vereinssterben. „Im Sport ist alles untersagt“, fasst es Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) zusammen. Ausnahmen gibt es aber von dieser Regel, vor allem für die Kinder, die in den vergangenen 18 Monaten die größten Einschränkungen von allen hatten. „Schulsport, Dienstsport, Profisport mit 3G und die Öffnung für Kinder bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres.“

  
28.11.2021 09:24:23 [Zeit Online]
Klaus Peter Sauer: Der Rasenmeister
Seit 2015 ist Klaus Peter Sauer Greenkeeper des VfL Wolfsburg. Sein Platz wurde seitdem dreimal als bester der Bundesliga ausgezeichnet. Was ist sein Geheimnis? Auf dem Rasen des VfL Wolfsburg ist das ganze Jahr über Sommer. Auch wenn es dunkel ist, färben die breiten Lampenfahrzeuge, die nach den Spielen über den ganzen Platz verteilt sind, den Rasen in ein helles Orange. "Ohne diese Beleuchtung kommen wir einfach nicht mehr dahin, wo wir hinwollen", sagt Klaus Peter Sauer. Gerade jetzt, vor dem Länderspiel gegen Liechtenstein Anfang November, muss der Rasen in einem perfekten Zustand sein. Sauer, der Greenkeeper des VfL, ist der Mann, der den aktuellen Deutschen Meister pflegt.

  
28.11.2021 09:22:09 [N-TV]
Herrlich verrückte Bundesliga
Was ist da denn los? Hoffenheim gewinnt eine Tor-Party in Fürth, obwohl die SpVgg führt und dreimal trifft. Das erinnert fast an Hallenfußball. Bochum glänzt mit dem nächsten Fernschuss-Traumtor - und wieder ist es Milos Pantovic, der dem VfL den Sieg aus riesiger Distanz sichert. In einem wilden Wettschießen hat die TSG 1899 Hoffenheim der bedauernswerten SpVgg Greuther Fürth den nächsten brutalen Negativrekord in der Fußball-Bundesliga zugefügt. Der defensiv blamable fränkische Aufsteiger kassierte beim spektakulären 3:6 (1:2) am Samstag seine elfte Niederlage nacheinander - so erfolglos war noch kein anderer Verein zuvor gewesen.

  
28.11.2021 09:20:22 [N-TV]
Bundesliga diskutiert Saison-Unterbrechung
Ausverkauftes Haus beim rheinischen Derby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach, leere Ränge in Leipzig - und dazu die ersten Rufe aus der Politik nach einer Aussetzung des Bundesliga-Spielbetriebes. Die sich zuspitzende Corona-Krise in Deutschland erfasst auch den Profi-Fußball wieder mit voller Wucht und sorgt zunehmend für ungleiche Bedingungen an den 36 Standorten. Bremens Innensenator Ulrich Mäurer forderte wegen der rasant steigenden Corona-Zahlen sogar eine Unterbrechung der Saison.
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
  
27.11.2021 18:57:52 [Politica-Comment]
Grüne Tatjana Bussner, MdB: Jetzt sind wir dran und räumen auf
(Satire): Guten Tag Deutschland, guten Tag Grüne, ja, das waren anstrengende Tage, diese Koalitionsverhandlungen. Ich durfte daran teilnehmen, und ich kann Euch sagen: bei der aufreibenden Postenschacherei haben wir einen klaren Sieg davon getragen: Unser neuer Superminister und Vizekanzler Robby (Habeck) wird dafür sorgen, dass tausende neuer Windräder aufgestellt werden. Dem neuen Finanzminister FDP-Lindner wird gar nichts anderes übrigbleiben, als Robbys Geld-Forderungen nachzugeben, und Geld locker machen für viele Grüne Projekte. Dieser Lindner wird sich noch wundern, was er sich mit diesem Ministerium eingehandelt hat: Tag für Tag neue Geldforderungen, Tag für Tag Stress.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum