Net News Express

 
       
1553058137    
 International (5)
  
19.03.2019 18:04:05 [Amerika 21]
Venezuela: Guaidó ruft zu Marsch auf Präsidentenpalast auf
Venezuelas Parlamentspräsident Juan Guaidó, der sich am 23. Januar selber zum "Interimspräsidenten" des Landes proklamierte, hat seine Anhänger zu einem "Marsch auf (den Präsidentenpalast) Miraflores" aufgerufen. Zum Zweck der Mobilisierung begann er am Samstag eine Tour durch verschiedene Bundesstaaten des südamerikanischen Landes. Die Wendung "Marsch auf Miraflores" hat in Venezuela eine besondere politische Brisanz, weil mit einer so bezeichneten Demonstration im Jahr 2002 der kurzzeitig erfolgreiche Putsch gegen den damaligen Präsidenten Hugo Chávez eingeleitet wurde.

  
19.03.2019 15:42:48 [Linke Zeitung]
Ölpläne von Venezuelas Staatsstreichführer enthüllt
Guaidó will die Privatisierung der staatlich kontrollierten Industrie. Der von den USA ernannte Staatsstreichführer Juan Guaidó und seine rechten Wirtschaftsberater entwarfen Pläne zur Privatisierung der Ölindustrie Venezuelas und zur Öffnung des ölreichen Landes für ausländische Unternehmen, berichtete Reuters. Die internationale Nachrichtenagentur Reuters hat bestätigt, dass Venezuelas von den USA ernannter Staatsstreichführer Juan Guaidó und seine rechten Wirtschaftsberater einen Plan zur Privatisierung der Erdölindustrie des Landes und zur Öffnung des ölreichen südamerikanischen Landes für ausländische Unternehmen ausgearbeitet haben.

  
19.03.2019 15:30:22 [Amerika 21]
Havanna kritisiert neue Visa-Bestimmungen der USA
Kubas Regierung hat die Entscheidung der Regierung von US-Präsident Donald Trump zurückgewiesen, kubanischen Bürgern nur noch deutlich verkürzte Touristenvisa auszustellen. Eine Stellungnahme des Außenministeriums betont, Kuba sei weiterhin bereit, mit den USA zusammenzuarbeiten um die große Zahl an Reisenden auch in Zukunft »in beide Richtungen regelmäßig, geordnet und sicher“ zu regeln.

  
19.03.2019 12:13:41 [Deliberation daily]
Modern Monetary Framing
An der Peripherie des linken Lagers in den USA gewinnt gerade die so genannte „Moderne Geldtheorie“ (Modern Monetary Theory, MMT) an Popularität. Dabei handelt es sich um eine ziemlich umfassende Wirtschafts- und Geldtheorie, die radikal mit diversen Konsensregeln bricht. Grob vereinfacht besagt MMT, dass Defizite irrelevant sind und dass Staaten, die über ihre eigene Währung verfügen (wie die USA) ihre Ausgaben durch Ausgabe dieser Währung decken können (und sollen).

  
19.03.2019 08:28:57 [Junge Welt]
Friedensdialog Nicaragua: Dialog in Gefahr
Der Anfang des Monats begonnene Dialogprozess zwischen der Regierung des ehemaligen Revolutionsführers Daniel Ortega und des Oppositionsbündnisses »Alianza Cívica« wird durch neue Zwischenfälle torpediert. Am Sonnabend waren mehrere Oppositionelle nach Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei in Managua vorübergehend festgenommen worden. Teile der Opposition forderten einen Abbruch der Friedensgespräche, die sie bereits in der letzten Woche verlassen hatten.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum