Net News Express

 
       
1566420040    
 Kategorien:
Topthemen (9)
Aktuelle Themen (7)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (12)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (1)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (5)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (1)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (4)

Europa, Brüssel, EU allgemein (8)

International (9)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (8)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (6)

Umwelt, Ökologie, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (15)

Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (11)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (5)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (2)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (11)

Sport (11)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (3)
 Umwelt, Ökologie, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (15)
  
21.08.2019 21:23:57 [KenFM]
Happy Birthday Skolstrejk för Klimatet
Am 20. August ist Greta Thunberg zum ersten Mal für mehr Klimaschutz der Schule ferngeblieben und hat dadurch für mehr Klimaschutz protestiert. Herzlichen Glückwunsch dafür! Als ich im Alter der heutigen Jugend war, wurde allerorten darüber berichtet, dass der Wald aussterben wird, dass die Fluorchlorkohlenwasserstoffe, das FCKW, die Ozonschicht des Planeten immer weiter auffressen wird, dass durch den Grundwasserverbrauch Wasserknappheit droht, dass uns eine neue Eiszeit bevorstünde und dass der Golfstrom umkippen wird. Das war vor über 35 Jahren.

  
21.08.2019 16:12:20 [Junge Welt]
Ehemaliges Endlager: »Asse« ohne Aufsicht
Die Abwicklung des Atommüllagers »Asse« in Niedersachsen dürfte den Staat noch mehr kosten, als dieser ohnehin schon für die verstrahlten Hinterlassenschaften der Atomindustrie aufwenden muss. In einem am vergangenen Mittwoch bekannt gewordenen Bericht des Bundesrechnungshof (BRH) warnte dieser vor einer Kostensteigerung bei der Rückholung des radioaktiven Abfalls aus dem ehemaligen Salzbergwerk »Asse II«. Der BRH übte auch scharfe Kritik an der Arbeit des Bundesumweltministeriums (BMU) und des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS).

  
21.08.2019 14:14:02 [Telepolis]
Ist die deutsche Autoindustrie noch zu retten?
Die Energie- und Klimawochenschau: Vom bevorstehenden und selbstverschuldeten Niedergang einer deutschen Schlüsselindustrie. Wie wäre es mit einem Pkw, der auf der Stelle drehen kann? Die deutschsprachige Ausgabe von Technology Review schreibt über einen japanischen Hersteller, der demnächst einen Radnabenmotor auf den Markt bringen will. Mit dem könnten dann alle vier Räder einzeln angesteuert werden, sodass sie sich in unterschiedlichen Richtungen drehen. Das mit ihnen ausgestattete Auto könnte seitwärts in die Parklücke fahren oder auch auf der Stelle wenden.

  
21.08.2019 11:41:18 [Golem]
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Mit Lasern, Radar und Kameras für sichtbares oder infrarotes Licht tasten zahlreiche Satelliten permanent die Erdoberfläche ab. Diese Fernerkundung offenbart nicht nur die Folgen des Klimawandels. Auch die erneuerbaren Energien profitieren von dem immensen Datenschatz der Satelliten in ihren Umlaufbahnen um die Erde. Die besten Standorte für Wind- oder Solarparks und Biomasse-Anlagen lassen sich identifizieren, kurz- und mittelfristige Wettervorhersagen erleichtern die wirtschaftliche Betriebsführung und das Zusammenspiel mit dem Stromnetz.

  
21.08.2019 11:39:34 [Informationsdienst Gentechnik]
EU-Kommission lässt zehn Gentech-Pflanzen zu
Die scheidende Europäische Kommission hat sieben neue Ackerpflanzen als Lebens- und Futtermittel genehmigt, die teils mehrfach gentechnisch verändert (gv) wurden, darunter allein fünf Maissorten. Bei zwei Gentech-Pflanzen verlängerte sie die Zulassung. Mehr als 40 Verbände hatten die Kommission Ende Mai aufgefordert, die GVO nicht vor dem Ende ihrer Amtszeit noch schnell durchzuwinken, sondern ihre Risiken sorgfältig zu prüfen. Wie die EU-Kommission Ende Juli mitteilte, dürfen neben dem Mais eine neue Sojalinie und eine gv-Baumwolle für zehn Jahre als Lebens- oder Futtermittel in die Europäische Union (EU) importiert werden.

  
21.08.2019 11:37:17 [Klimareporter]
Symbolischer Klimaschutz, Öl-Lobbyismus und subventionierende Alleinerziehende
Klimareporter: Herr Willenbacher, was ist für Sie als Gründer und Geschäftsführer von Wiwin, einer Online-Plattform für nachhaltiges Investieren, und neues Mitglied im Klimareporter-Kuratorium das wichtigste Problem, das derzeit auf dem Tisch liegt? Matthias Willenbacher: Der Klimawandel! Wir können nicht länger warten, effektive Maßnahmen zum Klimaschutz zu ergreifen. Wir stehen vor dem sprichwörtlichen brennenden Haus, in dem unsere Kinder sind, und müssten den ganzen Wassertank des Feuerlöschzugs draufspritzen, um das Feuer zu löschen und unsere Kinder zu retten. Doch die Groko sagt weiterhin: "Nein, wir löschen nur ein bisschen, wir können das Wasser noch für etwas anderes gebrauchen."

  
21.08.2019 11:35:35 [Süddeutsche Zeitung]
Erneuerbare Energien: Strom aus 500 Meter Höhe
Fliegende Windkraftwerke sollen über der Meeresoberfläche günstig Energie erzeugen. Manche Ideen brauchen eben ein bisschen länger. Dass man mit einer Art Lenkdrachen eine Kutsche ziehen lassen konnte, das hatte Anfang des 19. Jahrhunderts schon ein Schuldirektor aus Bristol demonstriert. Der Wind muss bei dem Versuch ganz schön geblasen haben, denn George Pocock soll in seinem Gefährt immerhin mit 20 Meilen die Stunde dahingesaust sein, 32 km/h. In jüngeren Zeiten wurde mit Segeln an Frachtschiffen experimentiert, die helfen sollten, diese über die Meere zu ziehen.

  
21.08.2019 11:33:59 [Deutschlandfunk Kultur]
Rügen: Inselbewohner kämpfen um ihren Naturcampingplatz
Im Süden der Ostseeinsel Rügen gibt es einen urwüchsigen Naturcampingplatz: Ein Hamburger Investor wollte dort 44 Ferienhäuser bauen. Dagegen wehren sich die Einheimischen mit einem Bürgerentscheid, den sie erstmals auf der Insel selbst durchsetzten. „Wenn es diesen wahnsinnigen Aufschrei, den wirklich dieser Ort – und ich glaube die ganze Insel – noch nie erlebt hat, wenn es diesen Aufschrei nicht gegeben hätte, wäre das Ding hier sang- und klanglos zugepflastert worden“, sagt Andreas Meyer, Wahl-Rüganer seit vielen Jahren mit Wohnsitz im Städtchen Garz.

  
21.08.2019 11:32:39 [TAZ]
Crashkurs zum Klimaziel
Mit einem Sofortkonzept haben sich am Freitag die deutschen Umweltverbände in die Debatte über ein Klimaschutzgesetz eingeschaltet. Nach ihren Vorstellungen soll die Bundesregierung in einem umfassenden Gesamtpaket unter anderem schnell die Einführung eines CO2-Preises beschließen, früher als geplant Kohlekraftwerke stilllegen, die erneuerbaren Energien energischer ausbauen und umweltschädliche Subventionen streichen.

  
21.08.2019 11:31:23 [Deutschlandfunk]
„Rettet die Bienen“: Volksbegehren im Ländle auch unter Öko-Bauern umstritten
Das erfolgreiche Volksbegehren „Rettet die Bienen“ aus Bayern ist nun auch in Baden-Württemberg zulässig. Demnach müssten Bauern die Menge an Pflanzenschutzmittel deutlich reduzieren. Die Initiatoren treffen auf Widerstand – auch aus der Ökoszene. Er ist explizit gegen das, was das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ in Baden-Württemberg fordert. Markus Maier, Obstbauer aus Markdorf im Bodenseekreis: „Es wird kein Weinbau mehr am Bodensee geben, es wird keinen Obstbau mehr geben am Bodensee. Das ist die logische Konsequenz, die sich daraus ergibt.“

  
21.08.2019 11:29:42 [Eike]
Grüne Klimakiller
Teil 2: Die massenhafte Installation regenerativer Energieerzeuger wird uns von Politik, Medien und Lobby schmackhaft nahegebracht. Glitzernde Solar-Paneele vor reinem Himmel, lautlos drehende Rotoren von Windkraftanlagen vor wogenden Getreidefeldern. So ist die Welt in Ordnung, so soll sie überall sein, das ist die Botschaft dahinter. Was bedeuten die „Erneuerbaren“ wirklich für Umwelt und Klima? Wie bei der Windenergie hat auch der Entzug von Naturenergie für Solaranlagen Folgen für die Natur. Die Sonne stellt jeden Augenblick 10.000 bis 15.000mal so viel Energie zur Verfügung, wie alle Menschen verbrauchen. Was passiert mit all dem Sonnenschein?

  
21.08.2019 11:17:52 [Goldreporter]
Russlands Goldreserven auch im Juli gestiegen
Die Bank of Russia hat Angaben zu den Währungsreserven per Ende Juli 2019 bekanntgegeben. Demnach beliefen sich die Gesamtreserven Russlands zuletzt auf 519,79 Milliarden US-Dollar. Gegenüber Vormonat ergibt sich eine Zunahme um 0,2 Prozent oder 1,43 Milliarden US-Dollar. Die russischen Goldreserven werden mit 71,3 Millionen Unzen beziffert. Das entspricht 2.217,67 Tonnen Gold. Im Juli sind damit 300.000 Unzen oder 9,33 Tonnen Gold hinzugekommen. Der Wert der Goldreserven zum Zeitpunkt der Rechnungslegung: 101,92 Milliarden US-Dollar.

  
21.08.2019 10:12:36 [Eike]
Was Sie schon immer über CO2 wissen wollten
Teil 4 – die Klimasensitivität. CO2 ist für sichtbares Licht durchlässig und somit unsichtbar. Es absorbiert in bestimmten Frequenzbereichen Infrarotstrahlung (IR), trägt daher zum sogenannten Treibhauseffekt bei und wird infolgedessen als „Treibhausgas“ bezeichnet. Aus physikalischen Gründen müssen Treibhausgasmoleküle aus mindestens drei Atomen bestehen. CO2 ist solch ein Molekül. Es ist linear, die beiden Sauerstoffatome und das Kohlenstoffatom liegen auf einer Linie. CO2 ist kein Dipol.

21.08.2019 10:05:54 [Netzfrauen]
Jagd auf Elefanten und Nashörner sollen wieder legal werden!
Der Handel mit Elfenbein boomt. In Singapur wurden 8,8 Tonnen Elfenbein sichergestellt. Es ist der größte Fund, der international bisher gemacht wurde. Fast 90 Elefanten wurden in Botswana tot wegen Elfenbein aufgefunden. Doch nicht nur der Handel mit Elfenbein boomt, sondern auch die Haut des Elefanten für Schmuck und traditionelle Medizin. Weil sich auch mit Trophäenjagd viel Geld verdienen lässt, hat Botswana das Verbot der Elefantenjagd aufgehoben.

  
21.08.2019 10:03:10 [Idea]
Evangelischer Theologieprofessor kritisiert „Klimahysterie“
Vor einer „Klimahysterie“ und „Klimahäresie“ hat der evangelische Nürnberger Theologieprofessor Ralf Frisch in einem Beitrag gewarnt. Anlass ist die Atlantiküberquerung der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg auf einer Hochseeyacht in die USA. Dort will sie im September in New York am UN-Klimagipfel teilnehmen.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum