Net News Express

 
       
1576461143    
 Kategorien:
Topthemen (6)
Aktuelle Themen (8)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (7)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (6)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (2)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (3)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (4)

Europa, Brüssel, EU allgemein (13)

International (9)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (2)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (8)

Umwelt, Ökologie, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (10)

Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (7)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (1)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (1)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (10)

Sport (1)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (2)
 Umwelt, Ökologie, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (10)
  
15.12.2019 15:33:51 [TAZ]
Greta Thunberg fährt Deutsche Bahn
Die Klimaaktivistin sitzt im ICE auf dem Boden vor der Klotür – und bewegt damit die deutsche Twittergemeinde. Warum eigentlich? Ein Brief an Greta: Liebe Greta Thunberg, du hast das möglicherweise noch nicht mitbekommen, weil du mittlerweile zu Hause bei deiner Familie angekommen bist. Oder weil du nach strapaziöser Reise vom UN-Klimagipfel gen Stockholm in einem Zug der schwedischen Bahn im Takt der Schienen eingeschlafen bist. Aber hier in Deutschland geht gerade die Post ab wegen eines Fotos, das du aus einem Zug der Deutsche Bahn AG getwittert hast. Du kauerst da auf dem Boden aus grauem Teppichfilz und schaust müde schräg nach oben aus dem Fenster.

  
15.12.2019 13:24:00 [Infosperber]
Das Atomgrab der USA bricht auf – Ozean in Gefahr
In einem Bunker auf den Marshall-Inseln lagern die USA Atommüll, der bald den Ozean verseuchen könnte. Niemand will zuständig sein. Die rund drei Kilometer lange und knapp 300 Meter breite Runit-Insel ist eine von etwa vierzig Inseln des Eniwetok-Atolls und gehört damit zu den Marshall-Inseln im pazifischen Ozean. Die Insel könnte mit ihrer zwar spärlichen aber doch grünen Vegetation, den weissen Sandstränden und dem türkisfarbenen Meer für ein Foto in einem Ferien-Prospekt herhalten – eigentlich.

  
15.12.2019 13:20:23 [Eike]
Realität und Verzweiflung kollidieren an der Klimafront
Es vergeht kaum ein Tag, ohne dass selbst ernannte Experten oder Gruppen proklamieren, dass der Welt nur noch ein Jahr, zwei Jahre, 10 Jahre usw. verbleiben, um den Verbrauch fossiler Treibstoffe substantiell zu verringern, widrigenfalls es zu spät sein wird, um eine Kaskade globaler Katastrophen zu verhindern, gegen welche die biblischen Plagen Ägyptens verblassen. Und doch zeigt sich immer deutlicher, dass die Menschen diesen Klimabetrug immer weniger mitmachen. Das hat die Alarmisten sich wie Verkäufer von Gebrauchtwagen verhalten lassen, die immer schrillere und lautere Töne anschlagen, um die Menschen dazu zu bewegen, ihre „Produkte“ zu kaufen, welche jedoch nur dazu dienen, noch aufdringlicher Kontrolle über ihr Leben zu erlangen.

  
15.12.2019 13:17:55 [TAZ]
Zum Ende der Klimakonferenz in Madrid: Gegen „kriminelle Klimapolitik“
Zufrieden sieht anders aus. „Die großen Umweltverschmutzer haben die COP25 korrumpiert“, beschwert sich Tom Kucharz, einer der Sprecher des „Sozialen Klimagipfels“, der parallel zur UN-Klimakonferenz in Madrid stattfand, „um denen eine Stimme zu geben, die von der COP25 ignoriert wurden“. „Die Vereinigten Staaten, die Europäische Union, Australien und Canada haben die schwächsten Länder ein Jahr mehr unter Druck gesetzt und erpresst“, erklärt der Soziologe, der in der spanischen Umweltschutzorganisation Ecologistas en Acción für Globalisierung und internationale Solidarität zuständig ist, zum Ende der UN-Klimakonferenz in Madrid.

  
15.12.2019 13:16:28 [Der Freitag]
Unterm Rad
Windkraft ist das wichtigste Standbein der Energiewende – und das umstrittenste. Jetzt sorgt Peter Altmaier für neue Aufregung. Ein Kilometer. In Berlin ist das die Entfernung zwischen Dom und Alexanderplatz, zu Fuß schafft man das in 15 Minuten, mit dem Fahrrad in drei. Mindestens so weit sollen neue Windräder künftig von Siedlungen entfernt stehen. So sieht es das Klimapaket der Bundesregierung vor. Die Definition von „Siedlung“ allerdings sorgte zuletzt für Wirbel. Ein Entwurf zur Umsetzung dieser Regelung aus dem Haus von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht vor, dass bereits fünf Häuser als „Siedlung“ gelten. Gegen Altmaiers Entwurf gibt es vehementen Widerstand, nicht nur aus dem SPD-geführten Umweltministerium und aus den Ländern.

  
15.12.2019 13:14:21 [Addendum]
Wie die Stromwende die Landschaft verändern würde
Österreich: Seit den Protesten der „Fridays for Future“-Bewegung versuchen sich die Parteien beim Einsatz für den Klimaschutz gegenseitig zu überbieten. Zumindest was die politischen Bekundungen betrifft. Das Schlagwort „Energiewende“ ist in aller Munde. Doch was heißt das eigentlich und was würde damit auf uns zukommen? Als Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek am 4. November den nationalen Energie- und Klimaplan (NEKP) präsentierte, war die Aufregung groß. Mit diesem Fahrplan wolle man die Treibhausgase in den kommenden Jahrzehnten nachhaltig reduzieren, um aus der „Klimakrise“ keine „Klimakatastrophe“ werden zu lassen.

  
15.12.2019 13:07:49 [Konjunktion]
Wie die großen Ölfirmen die Umweltschutzbewegung erschufen
Maurice Strong. Ein Name, der nur sehr wenigen Menschen etwas sagen wird. Und doch ist dieser Name engstens verwoben mit solch “Großprojekten” wie der Stockholm Environmental Conference, die als Startschuss für die von den Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) so “geliebten Agendas 21 und 2030”. Maurice Strong war wohl eine der drei wichtigsten Personen, wenn es um die “moderne Umweltschutzbewegung” geht. Der Aufstieg des in Oak Lake, Manitoba (Kanada) geborenen Strongs, der in bescheidenen Verhältnissen aufwuchs, das von ihm “aufgebaute Vermögen” und insbesondere sein politischer Einfluss sind schlicht bemerkenswert.

  
15.12.2019 08:27:30 [Polit Platsch Quatsch]
Wärmewende: Wie die Heißzeit gegen die Klimakatastrophe kämpft
Deutschland ist, abgesehen von den seltenen Warmer-Pullover-Tagen in deutschen Schulen und Kidnergärten („Kita“), ein Heizungsland. Verzärtelt über Jahrhunderte, haben die Menschen hier es sich angewöhnt, ihre Wohnungen bei 21, oft sogar bei 22 oder 24 Grad zu halten. Das besorgen in fast der Hälfte aller Haushalte Gasheizungen, dahinter liegen mit 24 Prozent die vor dem Verbot stehenden Ölheizung auf Rang zwei. Erneuerbare Energien sind bisher nur ein Randphänomen, gerade sechs Prozent der Deutschen heizen mit Holz und Holzpellets, die gute Solarthermie oder Erdwärme werden sogar nur von zwei Prozent genutzt.

  
15.12.2019 08:25:17 [Kontext Wochenzeitung]
Der Ökostrom-Nepp
Ein Hirschkopf vor einem Panorama grüner Hügel, Berge und Täler: Wer den Internetauftritt von Schwarzwald Energy aufruft, blickt zunächst auf eine Idylle. "Ihr Ökoanbieter aus dem Schwarzwald", heißt es gleich, kurz darunter lautet eine Überschrift aber: "Dein Ökoanbieter aus dem Schwarzwald", obwohl im dazugehörigen Text wieder gesiezt wird: "Gemeinsam mit Ihnen – aus dem Schwarzwald für den Schwarzwald und natürlich für ganz Deutschland." Ein ganzes Segment des Internetauftritts beschäftigt sich mit "New Energy". Sogar eine Erklärung, wie aus der Kraft des Wassers Strom gewonnen wird, findet sich, zusammen mit dem Bild einer entsprechenden Anlage.

  
15.12.2019 07:12:17 [Telepolis]
Jurists For Future!
Noch immer ist kein Durchbruch in Sicht. Zwar fordert mittlerweile der überwältigende Teil internationaler WissenschaftlerInnen von der Politik einschneidende und weitestgehende Maßnahmen gegen die menschengemachte Klimaerhitzung und gegen andere Gefahren für die natürlichen Lebensgrundlagen. Doch diese antwortet weiterhin nur mit Symbolpolitik und völlig unzureichenden Beschlüssen. Die deutsche Bundesregierung ist mit ihrem jüngsten "Klimaschutzprogramm 2030" lediglich zu lächerlich niedrigen Kostenaufschlägen für die emittierte Tonne CO2 bereit.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum