Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (6)
Aktuelle Themen (7)

US-Präsidentschaftswahl 2020 (3)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (4)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (3)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (4)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (1)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (3)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (6)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (7)

International (8)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (12)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (9)

Umwelt, Natur, Ökologie, Tierschutz, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik (9)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (16)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (2)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (1)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (9)

Sport (10)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Umwelt, Natur, Ökologie, Tierschutz, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik (9)
  
05.12.2020 07:09:36 [Brave New Europe]
Green Growth vs Degrowth: Are We Missing the Point?
It’s time to stop talking past each other and unite against the real enemies of environmental justice. The row about ecological limits to growth is back with a vengeance. On one side are those who are deeply sceptical about the idea of ‘infinite growth on a finite planet’. They argue that to be sure of offering a good life for all within planetary boundaries, we need to kick our addiction to consumption growth (in wealthy countries at least). These ‘green growth sceptics’ include those advocating for ‘degrowth’, ‘prosperity without growth’, ‘steady state economics’, ‘doughnut economics’ and ‘wellbeing economics’.

  
04.12.2020 13:27:45 [SoZ - Sozialistische Zeitung]
Ökolandwirtschaft? Die EU-Agrarwende ist abgesagt
Die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) ist der größte Haushaltsposten der Europäischen Union. 58 Milliarden Euro sind es allein in diesem Jahr, mehr als ein Drittel des Gesamtbudgets. Derzeit verhandelt die EU über die Fortsetzung der GAP in den nächsten sieben Jahren. Ökolandbau oder weiter wie bisher, also vor allem Förderung der industriellen Landwirtschaft: Die Verteilung dieses Geldes ist entscheidend. Ende März 2021 sollen die Verhandlungen abgeschlossen sein. Mitte Oktober haben das Europäische Parlament und der zuständige Ministerrat jeweils ihre Position zur GAP vorgelegt.

  
04.12.2020 11:01:17 [Amerika 21]
Empörung über Pläne der FAO zur Zusammenarbeit mit der Pestizidindustrie
Über 350 Organisationen der Zivilgesellschaft, Landwirtschaftsorganisationen, kirchliche Einrichtungen und Menschenrechtsgruppen aus 63 Ländern haben den Generaldirektor der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) in einem offenen Brief dringend aufgefordert, seine Pläne zu stoppen, eine formelle Partnerschaft mit CopLife International einzugehen und die Zusammenarbeit zu vertiefen. Die Unterzeichner vertreten Hunderttausende von Fischern, Landarbeiter und anderen Gemeinschaften sowie Institutionen für Menschenrechte und religiöse, ökologische und wirtschaftliche Gerechtigkeit.

  
04.12.2020 10:54:07 [Ausgestrahlt]
Radioaktive Irrfahrten
Wegen des Unfallrisikos und der möglichen Freisetzung von Strahlung sind Atomtransporte gefährlich. Das Minimierungsgebot der Strahlenschutzverordnung untersagt „unnötige“ Transporte. Doch zwischen Würgassen und Grafenrheinfeld sollen sie offenbar stattfinden. Anfang März verkündete die Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) völlig unerwartet, dass am Standort des ehemaligen Atomkraftwerks Würgassen, im östlichen Nordrhein-Westfalen, ein zentrales Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle errichtet werden solle. Die Pläne der BGZ sehen vor, dass ab 2027 der gesamte entsprechende Müll aus den derzeitigen Zwischenlagern in ganz Deutschland hauptsächlich per Schiene in dieses neue „Logistikzentrum“ gekarrt wird.

  
04.12.2020 10:52:14 [Klimareporter]
Versteckte Klimakosten
Bald jährt sich der Beschluss über das Pariser Klimaabkommen zum fünften Mal. Seit fünf Jahren gibt es einen verbindlichen internationalen Klimavertrag, es gibt starke Klimaziele, es gibt nationale Klimapläne. Der Ausstoß von Treibhausgasen ist dennoch weiter auf Rekordhoch. Auch Corona hat daran nur wenig geändert. Die Konzentration von CO2 in der Atmosphäre steigt weiter, wie die Auswertung neuer Daten der UN-Wetterorganisation WMO erst kürzlich zeigte. Gründe gibt es dafür viele. Einer besteht darin, dass klimaschädliche Produkte und Verhaltensweisen nach wie vor mit großen Vorteilen verbunden sind.

  
04.12.2020 10:50:38 [Tichys Einblick]
Kein Strom aus Sonne und Wind
In 400 Tagen müssen wir leider, leider auf Morgenkaffee und Rührei verzichten, wenn wieder typische herbstliche Hochdruckwetterlagen wie heute auftreten sollten. Straßenbahnen und Züge dürften nicht fahren, für stromverbrauchende Industrieanlagen bietet sich ein Lockdown an. Der Grund: In genau 400 Tagen werden die letzten Kernkraftwerke Deutschlands abgeschaltet, wie Horst Arlt von der Bürgerinitiative »Keine Windkraft im Emmerthal« hinweist. Ohne diese Stromerzeuger und ohne konventionelle Kohlekraftwerke hätten wir Freitag früh, 27. November, kaum mehr Strom gehabt. Kein Wind, wenig Sonne – nix! Typische herbstliche Wetterlage mit Flaute und verbreiteter Wolkendecke.

  
04.12.2020 10:49:08 [Telepolis]
Klima: 2020 so heiß wie nur wenige Jahre zuvor
Das laufende Jahr ist auf dem besten Wege eines der drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen zu werden. Dies stellte die Weltmeteorologieorganisation WMO in ihrer jüngsten Jahresbilanz fest. Die sechs Jahre 2015 bis 2020 waren zugleich die wärmsten in den meist rund 140 Jahre zurückreichenden Zeitreihen der globalen Durchschnittstemperatur. 2020 sei von extremen Hitzewellen, Busch- und Waldbränden, Überschwemmungen und der aktivsten atlantischen Hurrikan-Saison seit Menschengedenken gezeichnet gewesen. Über dem Nordatlantik gab es mit 30 die höchste je registrierte Zahl benannter Tropenstürme.

  
04.12.2020 10:47:48 [TAZ]
Rolle der Grünen bei Wald-Rodung
Haben die hessischen Grünen genug getan, um den Dannenröder Wald zu retten? Ein Pro und Contra. Der Kampf um den Dannenröder Wald hat gezeigt, was man von den Grünen erwarten kann, wenn sie regieren: nichts. Sie haben den Konflikt in Hessen ausgesessen, sich versteckt hinter Verwaltungsvorschriften und Entscheidungen, die getroffen wurden, als sie noch nichts zu melden hatten. Dass sie auch als kleinere Koalitionspartnerin durchaus Gestaltungsspielraum haben, verleugnen sie. Dabei hätte es Ansatzpunkte gegeben. Das Bun­des­verwaltungsgericht erklärte den Beschluss für den Ausbau der A 49 für fehlerhaft – auch wenn es den Beschluss selbst dadurch nicht infrage gestellt hat.

  
04.12.2020 09:22:55 [Novo Argumente]
Macht Euch das Klima untertan
Teil 2: Der Mensch hat immer danach gestrebt, die Naturgewalten zu beherrschen. Es gibt keinen Grund, warum wir vor dem Klima kapitulieren sollten. Panik ist bekanntlich das Gegenteil von überlegtem Handeln. Wie ist es so weit gekommen, dass ein Mädchen, das das Gegenteil von überlegtem Handeln fordert, von Wissenschaftsredakteuren – und nicht nur von ihnen – als Prophetin verehrt wird? Wie ist es so weit gekommen, dass man, wenn man diese Frage stellt, als genervter „Greta-Feind“ kategorisiert wird? Worin unterscheidet sich ein „Greta-Feind“ von einem „Klimaleugner“? Warum denken Menschen überhaupt in solchen Kategorien?
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum