Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (8)
Aktuelle Themen (4)

US-Präsidentschaftswahl 2020 (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (4)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (5)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (1)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (8)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (5)

International (11)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (3)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (5)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (11)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (6)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (10)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Deutschland (8)
  
18.01.2021 16:43:24 [Telepolis]
Runter auf Null, aber solidarisch
"Zero Covid" – wie schön das wäre. Möglich scheint es ja zu sein: Länder wie Australien, China und Neuseeland haben es vorgemacht. Die "Zero-Covid"-Initiative will jetzt das Gleiche für Europa. Man kann sich lange darüber unterhalten, was wäre, wenn es den jetzigen, halbherzigen und widersprüchlichen Lockdown in Deutschland nicht gäbe. Aller Wahrscheinlichkeit nach wäre dann das Gesundheitssystem schon längst zusammengebrochen, und die grausige Bilanz, die den Deutschen mittlerweile eine höhere Todesrate pro Tag und Million Einwohner als in den USA beschert hat, würde noch viel ernüchternder ausfallen.

  
18.01.2021 14:38:40 [ÄrzteZeitung]
Deutschland im Corona-Blindflug
Eine Analyse des iGES legt nun nahe: In Deutschland wurden massive Einschränkungen zur Pandemie-Bekämpfung beschlossen, ohne dass dafür geeignete Daten vorgelegen haben. Im neuen Jahr scheint alles noch viel schlimmer: So berichtet etwa die „FAZ“ am 14. Januar: „Abermals neuer Höchststand an Corona-Todesfällen. Binnen 24 Stunden wurden 1244 weitere Todesfälle gezählt, wie das Robert Koch-Institut unter Berufung auf die Gesundheitsämter mitteilte.“ Was aber, wenn sich die zitierten 1244 Todesfälle gar nicht in den vergangenen 24 Stunden ereignet haben? Was aber, wenn diese Zahlen rund vier Wochen alt sind und jetzt erst beim RKI „aktenkundig“ werden?

  
18.01.2021 11:28:36 [Telepolis]
Das große Amri-Handy-SIM-Karten-Rätsel
Obwohl das Bundeskriminalamt dem Untersuchungsausschuss des Bundestags nach wie vor viele Fragen nicht beantworten kann, hält es dogmatisch an seiner Täterversion vom Breitscheidplatz fest. Handytelefone, die am Tatort zurückgelassen wurden, ohne SIM-Karte oder mit einer SIM-Karte, die nicht benutzt wurde. - Ein Täterhandy, das außen im Tat-LKW steckte. - Fotos auf einem Handy, die nach dem Anschlag gemacht wurden und deren Herkunft nicht klar ist. - SIM-Karten, deren Nutzer man nicht kennt. - Ein Mobiltelefon des angeblichen Attentäters, das nach seinem Tod nicht gefunden worden sein soll. Ein abenteuerlicher Ermittlungsbefund zum Tatgeschehen vom Berliner Breitscheidplatz.

  
18.01.2021 11:21:04 [TAZ]
Brandanschlag in Lübeck 1996: Hoyerswerda, Solingen, Lübeck!
Am 18. Januar 1996 starben zehn Menschen bei einem Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Lübeck. Bis heute ist er juristisch nicht aufgeklärt. Ein Ort, zwei Versuche, das Geschehen präsent zu halten: Die Straßenecke mit einem Gedenkstein und einer Gedenkplatte an der Ecke Hafenstraße 52/Kon­stinstraße dürfte nicht nur im Winter und zu Coronazeiten trostlos wirken. Hier, am Rande der Lübecker Innenstadt im Hafenindustriegebiet, kommt einfach kaum jemand vorbei. Vor 25 Jahren, am 18. Januar 1996, starben in einer Flüchtlingsunterkunft an dieser Straßenecke zehn Menschen durch einen Brandanschlag. Die beiden Denkmäler stehen für die bis heute politisch nicht abgeschlossene Einordnung wie auch für das Fehlen strafrechtlicher Aufarbeitung des Geschehens.

  
18.01.2021 11:07:02 [Süddeutsche Zeitung]
Lockdown-Pläne: Die Grenzen der Freiheit
Während Heiko Maas schon mal Lockerungen für Geimpfte fordert und damit den Regierungspartner CDU irritiert, wächst in Deutschland die Angst vor mutierten Corona-Viren. Mehrere Bundesländer wollen Quarantäne-Verweigerer zwangsweise isolieren. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat sich dafür ausgesprochen, Corona-Einschränkungen für Geimpfte zu lockern und damit Meinungsverschiedenheiten in der Bundesregierung erkennen lassen. "Geimpfte sollten wieder ihre Grundrechte ausüben dürfen", sagte Maas der Bild am Sonntag. Zwar sei noch nicht abschließend geklärt, inwiefern Geimpfte andere infizieren könnten.

  
18.01.2021 08:42:23 [Süddeutsche Zeitung]
Nordrhein-Westfalen: Der König scheut den Kronprinzen
Armin Laschets Nachfolge in der Landes-CDU ist alles andere als geregelt. Es gibt nur Gerüchte, die aber reichlich. Nie war die NRW-CDU so mächtig wie heute: Armin Laschet, der neue Chef im Adenauer-Haus, ist bekennender Rheinländer, sein Vize Jens Spahn pflegt seine Wurzeln im Münsterland. Generalsekretär Paul Ziemiak hat seinen Wahlkreis im Ruhrgebiet, und Ralph Brinkhaus, der mächtige Fraktionschef von CDU und CSU im Bundestag, stammt aus Ostwestfalen. Die Christdemokraten aus Nordrhein-Westfalen, diesem "starken Stück Deutschland" (Eigenwerbung), sie strotzen vor Kraft.

  
18.01.2021 08:37:35 [Tichys Einblick]
Laschet: Von der „Pizza-Connection“ zur GrüKo
Erwartungsgemäß heißt der neue Parteivorsitzende der CDU seit dem 16. Januar 2021 Armin Laschet. Das Wahlergebnis der 1.001 Parteitags-Delegierten zugunsten Laschets (521 Stimmen) gibt, wie schon bei der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer im Dezember 2018, die Kräfteverhältnisse unter den Funktionären der CDU eindrücklich wieder: etwas mehr als die Hälfte steht für die Weiterführung des seit 2005 von Angela Merkel eingeschlagenen Kurses einer „Modernisierung“ der Partei durch die schrittweise Aufgabe liberal-konservativer und die Übernahme sozialdemokratischer und grüner Positionen.

  
18.01.2021 06:30:55 [Belltower]
Wie „Querdenken“ mit Verschwörungen Geld verdient
Geld verdienen in Zeiten der Krise? „Querdenken“ macht es vor. „Querdenken“ ist offenbar auch weiterhin eine One-Man-Show um den Baden-Württemberger Michael Ballweg, der seine Unterstützer zu Schenkungen aufruft. Offenbar lässt sich der „Querdenken“-Chef auch für Auftritte bezahlen. Währenddessen berichtet ein Aussteiger von sechsstelligen Umsätzen von „Honk for Hope“, einer „Querdenken“-nahen Initiative von Busunternehmen, die Corona-Demonstranten durch die Republik bewegen. „Querdenken“ ist weder Verein, Firma, noch Stiftung. Dem rbb sagte Gründer Michael Ballweg, es handele sich um eine „demokratische Bewegung“. In einem Interview mit dem Verschwörungsideologen Ken Jebsen spricht er von einer Organisation ohne Spitze.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum