Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (6)
Aktuelle Themen (5)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (6)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Totalitarismus, Sicherheit (2)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär, NATO (10)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (5)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (4)

International (7)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (3)

Arbeit, Gewerkschaft, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (5)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (7)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Medizin, Ernährung (7)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (7)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
27.01.2023 10:19:38 [Junge Welt]
EU-Abschottung: Vor die Tür gesetzt
Das Wohlwollen euro­päischer Staaten gegenüber den mittlerweile vier Millionen Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine soll zu Lasten aller anderen Asylsuchenden gehen. Am Donnerstag trafen sich die EU-Innenminister, um »angesichts überlasteter Asylsysteme«, wie es bei dpa hieß, zu beraten, wie »die notorisch niedrige Quote« bei Abschiebungen gesteigert werden kann. Während Menschen vor Krieg und Krisen – die unter anderem von der EU befördert werden – fliehen und viele nahezu täglich an den EU-Außengrenzen oder im Mittelmeer sterben, wird also nicht darüber debattiert, wie reguläre Migrationsrouten geschaffen werden können, sondern darüber, wie jene, die nach selbstgeschaffenen Regeln nicht bleibeberechtigt sind, wieder abgeschoben werden können.

  
27.01.2023 10:17:46 [Heise]
Zum Schutz oder zur Zensur? China erlässt Gesetz für Deepfakes
China geht bei der Regulierung von Deepfakes voran. Seit dem 10. Januar sind die "Vorschriften für die Verwaltung von Internet-Informationsdiensten in der Tiefensynthese" in Kraft, die die künstliche Erzeugung real wirkender Inhalte mit realen und virtuellen Personen regelt. Taiwan, England, Wales und einige US-Staaten gehen zwar schon gegen die Verwendung von künstlich erstellten Pornos vor, die reale Personen darstellen, die Europäische Union ist dabei, ihren Digital Services Act anzupassen. Aber Chinas Vorstoß ist das erste geltende Gesetz, das Phänomen von Deepfakes und mit KI erstellten Inhalten umfassend regelt.

  
27.01.2023 10:16:02 [Tichys Einblick]
Kliniken warnen vor zunehmender Gewalt in Notaufnahmen
Ärztevertreter und Kliniken warnen vor wachsender Aggressivität und Gewalt in Notaufnahmen. „In ganz Deutschland beobachten wir eine zunehmende Aggressivität gegenüber Rettungskräften. Das betrifft nicht nur Helfer im Rettungseinsatz, sondern auch das Personal in den Notaufnahmen“, sagte Felix Walcher, neuer Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). Beschäftigte in den Notaufnahmen berichteten über eine Zunahme von verbalen Attacken und Rüpeleien, es komme jetzt häufiger auch zu Handgreiflichkeiten.

  
27.01.2023 10:12:45 [Das Blättchen]
Die Lula-Regierung und ihre Herausforderungen
Die Präsidentenwahl am 30. Oktober 2022 in Brasilien gewann Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva mit seiner Wahlallianz „Coligacao Brasil de Esperanca“ (Koalition der Hoffnung) mit 50,9 Prozent (60,3 Mio.), der scheidende Präsident Jair Bolsonaro kam auf 49,1 Prozent (58,2 Mio.) der Stimmen. Als Vizepräsident wurde Geraldo Alckmin gewählt. Die Wahl Lulas zum Präsidenten verhinderte einen Erfolg der Rechtskräfte. Bolonaros Politik gefährdete die Interessen der brasilianischen Eliten. Er verlor ihre Unterstützung, was den Wahlsieg der Koalition ermöglichte. In den Legislativen dominieren ultrarechte Kräfte.

  
27.01.2023 10:10:21 [Brave New Europe]
Goodbye, nuclear power
In Fukushima, there was core meltdown after an earthquake a good 10 years ago. In Zaporizhzhia, Russia’s war of aggression puts a nuclear power plant at risk. Meanwhile, France was forced to shut down its reactors in summer. The reasons? Sudden hairline fractures and a lack of cooling water due to the heatwaves. Is nuclear power really safe and reliable? There are good reasons why a (second) decision to phase out nuclear power was taken in Germany. Safety is one of the most important considerations: we need only glance at Chernobyl or Fukushima to see the potentially catastrophic impacts of this technology.

  
27.01.2023 10:07:55 [Telepolis]
RWE: Die Profiteure der Heißzeit
Da dürften in Essen die Champagner-Korken geknallt haben. Der Braunkohlekonzern RWE, für den die schwarz-grüne Düsseldorfer Landesregierung gerade noch mit einem massiven Polizeieinsatz, viel Gewalt und bedenklichen Einschränkungen der Pressefreiheit den kleinen rheinländischen Weiler Lützerath räumen ließ, um den Weg für die Vernichtung wertvoller Ackerfläche und den weiteren Abbau von Braunkohle freizumachen, hat seine eigene Gewinnerwartung deutlich übertroffen. 2,1 bis 2,6 Milliarden Euro Reingewinn hatte man erwartet, schreibt der Nachrichtensender "n-tv", geworden seien es nach vorläufigen Zahlen jedoch 3,228 Milliarden Euro, mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr.

  
27.01.2023 10:05:50 [RT DE]
Die Allianz zwischen FBI und globaler Finanzelite
Auch der Boss der mächtigsten, kriminellen Geheimorganisation der USA, der Direktor des FBI Christopher Wray, durfte beim Weltwirtschaftsforum der US-geführten "regelbasierten internationalen Ordnung" im Schweizer Davos (WEF 23) nicht fehlen. Dort haben sich vor allem die westlichen Finanzeliten und ihre Propagandisten in Person der von ihnen gekauften und bezahlten Politiker, Wissenschaftler und Presstituierten ihr alljährliches Stelldichein zur geostrategischen Orientierung, zum Kennenlernen und allgemeinen Gedankenaustausch gegeben.

  
27.01.2023 10:04:11 [Junge Welt]
Wumms für Industrie
IG Metall-Jahreskonferenz: Gewerkschaft setzt auf Industriepolitik für Standortsicherung. Mitgliederzahlen rückläufig. Das »Jahr des Aufbruchs in eine sozial-ökologische Transformation« ist für die Industriegewerkschaft Metall (IGM) angebrochen. Die verheißungsvolle Worthülse, der sich der in diesem Jahr scheidende Vorstandsvorsitzende Jörg Hofmann auf der Jahrespressekonferenz der IGM am Donnerstag in Frankfurt am Main bediente, ist derzeit gut geeignet, beim Publikum Hoffnungen auf eine Verbesserung der Verhältnisse zu wecken. Denn der tatsächliche Umfang zu erwartender Veränderung und der Folgen sind von der Gegenwart aus noch unmöglich zu ermessen.

  
27.01.2023 10:02:30 [Neues Deutschland]
Colonia Dignidad: Scholz muss in Chile Farbe bekennen
Der deutsche Kanzler besucht das Museum der Erinnerung und der Menschenrechte. In der chilenischen Hauptstadt Santiago ist am Sonntag ein Programmpunkt zum Thema Menschenrechte geplant. Zusammen mit dem chilenischen Präsidenten Gabriel Boric will Olaf Scholz das Museum für Erinnerung und Menschenrechte besuchen, das an die Verbrechen der chilenischen Diktatur (1973–1990) erinnert. Von strategischer Bedeutung für die Pinochet-Diktatur war die 1961 in Südchile gegründete deutsche Sektensiedlung Colonia Dignidad.

  
27.01.2023 09:59:50 [TAZ]
Bürgergeld-Regelsatz zu niedrig: Ernährungsarmut wegschweigen
Reicht das Bürgergeld für gesundes Essen? Sechs Ministerien ringen um die Antwort – das Problem darf bloß nicht zu groß erscheinen. Die Botschaft war eigentlich unmissverständlich. Mitten im reichen Deutschland gebe es „armutsbedingte Mangelernährung und teils auch Hunger“, bilanzierte der Wissenschaftliche Beirat des Bundesernährungsministeriums (BMEL) 2020 in einem Gutachten. Knapp drei Jahre vergingen, bis mit dem Grünen Cem Özdemir ein erster Minister ähnlich deutliche Worte fand – allerdings nur dann, wenn er sich mit dem Rest der Bundesregierung nicht abstimmen musste, wie zuletzt in einem Gastbeitrag für die Welt, in dem er „Ernährungsarmut“ als Problem benannte.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (6)
  
27.01.2023 10:05:50 [RT DE]
Die Allianz zwischen FBI und globaler Finanzelite
Auch der Boss der mächtigsten, kriminellen Geheimorganisation der USA, der Direktor des FBI Christopher Wray, durfte beim Weltwirtschaftsforum der US-geführten "regelbasierten internationalen Ordnung" im Schweizer Davos (WEF 23) nicht fehlen. Dort haben sich vor allem die westlichen Finanzeliten und ihre Propagandisten in Person der von ihnen gekauften und bezahlten Politiker, Wissenschaftler und Presstituierten ihr alljährliches Stelldichein zur geostrategischen Orientierung, zum Kennenlernen und allgemeinen Gedankenaustausch gegeben.

  
26.01.2023 19:05:29 [Norbert Häring]
Individuelle CO2-Budgets als Herrschaftsinstrument
Wissenschaftler wie Hans Joachim Schellnhuber, Leitmedien und eine Milliardärslobby wollen uns weismachen, es würde dem Klima helfen, wenn unsere individuelle CO2-Verursachung gemessen und überwacht würde und wir mit unseren C02-Zuteilungen handeln dürften. Das ist Unsinn. Es handelt sich um ein Herrschaftsinstrument und sonst nichts. Wenn es nach dem Gründer und langjährigen Chef des Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), Hans Joachim Schellnhuber, geht, dann entspräche es einem „fundamentalen Gerechtigkeitsprinzip“, jedem Menschen bis Mitte des Jahrhunderts rund drei Tonnen CO2-Emissionen jährlich zur Verfügung zu stellen.

  
26.01.2023 15:52:24 [German Foreign Policy]
Die Panzerallianz
Mit der Entscheidung, Kiew westliche Kampfpanzer zu liefern, tritt faktisch eine von ukrainischen Militärs gesteuerte NATO-Panzertruppe in den Ukraine-Krieg ein. Kanzler Olaf Scholz hat die Entsendung von 14 Leopard 2A6 zugesagt, eines der modernsten Modelle. Gemeinsam mit Verbündeten werde man „rasch zwei Panzerbataillone“ bilden, teilt Scholz mit; das wären 80 bis 90 Kampfpanzer. Militärexperten urteilen, mit zweien dieser Bataillone könne es gelingen, an Teilen der Front Durchbrüche zu erzielen – etwa im Rahmen der geplanten ukrainischen Frühjahrsoffensive, von der manche fordern, sie solle die Rückeroberung der Krim anstreben.

  
26.01.2023 15:44:51 [NachDenkSeiten]
Es ist 90 Sekunden vor Mitternacht
Wer noch bei Verstand ist, sollte jetzt aufwachen. Es ist nur noch zum Verrücktwerden. Man muss nur den Fernseher einschalten, die Zeitung aufschlagen oder im Internet die großen Nachrichtenportale aufrufen – schon wird man geradezu erschlagen von einer Kriegseuphorie, wie sie unser Land wohl zuletzt im Sommer 1914 miterleben musste. Aus Helmen für die Ukraine wurden erst Drohnen, dann Raketenwerfer, dann Schützenpanzer und nun Kampfpanzer. Eine Rote Linie nach der anderen wird überschritten. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis die Rufe nach Kampfjets, Bombern und Langstreckenraketen laut werden; samt dem Personal, das zunächst Ukrainer ausbildet, sie dann vor Ort unterweist und am Ende selbst die Waffen bedient.

  
26.01.2023 13:36:18 [Tichys Einblick]
Merkel-Regierung lud Google und Facebook zu geheimem Treffen
Google, Facebook löschten während der Corona-Epidemie zahlreiche unliebsame Beiträge von Bürgern, Künstlern und sogar Wissenschaftlern, weil sie angeblich „falsch“ oder „Fake News“ waren. Nun stellt sich die Frage, ob die damalige Bundesregierung diese Einschränkung der Meinungsfreiheit selbst forcierte. Die Bild-Zeitung berichtet über einen „geheimen Corona-Gipfel zwischen der Bundesregierung und US-Konzernen, der den Kampf gegen vermeintlich falsche Informationen auf der Agenda hatte“, den eine parlamentarische Anfrage des Bundestagsvizepräsidenten Wolfgang Kubicki (FDP) ans Licht brachte

  
26.01.2023 12:10:26 [Achgut]
WHO-Richtlinien: Menschenwürde gestrichen
Die WHO überarbeitet aktuell ihre „Internationalen Gesundheitsvorschriften“. Die bislang vorgeschlagenen Änderungen lassen sich leicht zusammenfassen: Einschränkung der Befugnisse der Einzelstaaten, Ausdehnung der Macht der WHO. An einer Stelle soll sogar der Bezug auf die Menschenwürde gestrichen werden. Vor knapp einem Jahr, nämlich am 24. Februar 2022, fand das erste Treffen des Verhandlungsgremiums INB (Intergovernmental Negotiating Body) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Ausarbeitung eines internationalen Pandemievertrags statt.
 Aktuelle Themen (5)
  
27.01.2023 06:58:42 [Neues Deutschland]
Die fatale Logik des Krieges
Mit dem Beschluss zu Panzerlieferungen unterwirft sich die Bundesregierung ein weiteres Mal dem Diktat des Militärischen. Niemand in dieser Ampel-Regierung redet mehr von weniger Waffenexporten in Konfliktregionen, niemand mehr spricht von der Beschränkung auf Defensivwaffen, niemand vom Verzicht auf sogenannte schwere Waffen. All das wurde in kürzester Zeit zu Makulatur. Wann hat die deutsche Regierung eigentlich zum letzten Mal versucht, eine diplomatische Initiative zur Beendigung dieses Krieges in Gang zu setzen? Kennt man das Wort Diplomatie noch im Auswärtigen Amt, oder sitzen in Annalena Baerbocks Umgebung nur noch Kriegsexperten?

  
26.01.2023 19:01:58 [Tagesschau]
Corona-Pandemie: 13,1 Milliarden Euro für Impfdosen
Die bisherigen Corona-Impfstoff-Bestellungen haben 13,1 Milliarden Euro gekostet, das hat der Bund erstmals eingeräumt. BioNTech/Pfizer und Moderna hatten die Preise 2021 um rund 50 Prozent erhöht, wie aus Dokumenten hervorgeht, die NDR, WDR und SZ einsehen konnten. Im Jahr 2020 verhandelte die EU-Kommission mit verschiedenen Pharmakonzernen über die Lieferung von Corona-Impfstoffen. Die Verträge, die schließlich geschlossen wurden, sind geheim und bis heute sind nur bruchstückhaft Preise der Impfstoffe durchgesickert.

  
26.01.2023 15:46:49 [Lost in EUrope]
Scholz muß sich erklären
Vertrauen Sie mir, forderte Kanzler Scholz nach seinem Panzer-Deal mit der Ukraine und den USA. Doch damit ist es nicht getan. Er muß sich erklären, auch und vor allem vor den deutschen Bürgern. Es ist gekommen, wie es kommen mußte: Kaum, dass Scholz grünes Licht für den Panzer-Deal gegeben hat, werden schon die nächsten Forderungen laut. Kampfjets, Langstreckenraketen und sogar die geächtete Streumunition fordert sein Freund (?) Selenskyj. Schon wieder steht Deutschland unter Druck. Schon wieder ist die Regierungs-Linie unscharf.

  
26.01.2023 13:33:42 [Telepolis]
Neue Verfassungsbeschwerde gegen BND-Gesetz
Ihr Ziel sei es, "die Arbeit der Geheimdienste auf den Boden des Grundgesetzes zurückzuholen und damit die Pressefreiheit weltweit zu schützen" – das erklärten am Donnerstag die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF) und die Organisation Reporter ohne Grenzen zur Einreichung einer neuen Verfassungsbeschwerde gegen das BND-Gesetz beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Nach einer ersten Beschwerde beider Organisationen hatte das Gericht im Mai 2020 weite Teile der Auslandsüberwachung des Bundesnachrichtendienstes (BND) für grundrechtswidrig erklärt.

  
26.01.2023 12:25:10 [RT DE]
Baerbocks Krieg gegen Russland
"Was haben wir zu fürchten, wer es weiß, da niemand unsre Gewalt zur Rechenschaft ziehen darf?" Bei Lady Macbeth war es ein Mord. Baerbock nimmt Anlauf, will Macbeth weit hinter sich lassen. Für ihr Geplapper wird man künftige Generationen mit ihrem Namen erschrecken. Wenn die Gesichter der Menschen ihr tatsächliches Inneres zeigen würden, wie sähe dann das Gesicht von Bundesaußenministerin Annalena Baerbock aus? Könnte sie sich noch im Spiegel betrachten? Würde sich ihr noch irgendjemand nähern wollen? "Wir kämpfen einen Krieg gegen Russland." Darauf kann man nicht anders antworten als die Kammerfrau von Lady Macbeth: Ich möchte nicht ein solches Herz im Busen tragen, nicht für den Königsschmuck des ganzen Leibes.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (5)
  
27.01.2023 09:43:32 [Konjunktion]
Saudi-Arabien hat das Ende des Petrodollars eingeläutet
Weltwährungen kommen und gehen. In der merkantilistischen Periode des 16. Jahrhunderts war Gold die Weltwährung, dazwischen das britische Pfund Sterling und seit Bretton Woods 1944 der US-Dollar. Weltwährungen werden bis heute von Unternehmen und Regierungen als Reserve gehalten, um Hindernisse für den Außenhandel zu überwinden oder um bestimmte Güter, die ausschließlich in US-Dollar gehandelt werden (Stichwort bis dato Erdöl) kaufen zu können.

  
26.01.2023 18:52:53 [Overton-Magazin]
Deutschlands Industrie 5.0
Laut einer Studie und einem Ranking des Mannheimer Wirtschaftsforschungsinstituts ZEW hat Deutschland abermals Standortvorteile eingebüßt. Nur noch Ungarn, Spanien und Italien liegen laut ZEW hinter Deutschland – insgesamt wurden 21 Wirtschaftsstandorte beleuchtet. Die Vereinigten Staaten führen das Ranking vor Kanada an. Zwar sei auch die Energiekrise verantwortlich für diese Entwicklung, urteilt das ZEW, aber da gleichermaßen alle Länder davon betroffen seien, könne man das nicht als Erklärung heranziehen. In den Bereichen Steuerlast, Arbeitskosten und Regulierung liege Deutschland auf den hinteren Rängen.

  
26.01.2023 16:55:57 [Junge Welt]
Börsenspekulation: Ärger mit den Leerverkäufern
In diesen Tagen hat Elon Musk wenig Gelegenheit, den von ihm für 44 Milliarden US-Dollar übernommenen Messengerdienst Twitter weiter mit dramatischen Fehlentscheidungen Richtung Ruin zu treiben. Schließlich hat der mittlerweile nur noch zweitreichste Mann der Welt auch andere Probleme. Einen Betrugsprozess in San Francisco etwa, der auf das Jahr 2018 zurückgeht und wegen dem er Anfang der Woche sehr viele Stunden im Zeugenstand verbringen musste. Es kann teuer werden. Schließlich haben sich zahlreiche Spekulanten gegen Musk zusammengeschlossen, um via Sammelklage Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

  
26.01.2023 15:38:33 [Das Blättchen]
Inflationsgewinne und -verluste in Deutschland
Die wirtschaftliche Entwicklung folgt nicht immer strikt den ökonomischen Gesetzen, sie vollzieht sich aber nach bestimmten Mustern, die nur selten durchbrochen werden. Dem entspricht die Erfahrung, dass die Ungleichheit in der Gesellschaft infolge von Krisen oder Inflationen in der Regel zurückgeht, während sie in Phasen der Stabilisierung und Prosperität eher wächst. Dies war selbst während der großen Inflation nach dem Ersten Weltkrieg, der Hyperinflation 1922/23 in Deutschland, zu beobachten, indem diese mit einer „gewaltigen Umwälzung der Verteilung von Einkommen und Vermögen“ einherging, was, bedingt durch den Ruin der Mittelschichten, kurzzeitig zu „mehr Gleichheit“ in der Gesellschaft (Carl-Ludwig Holtfrerich) geführt hat.

  
26.01.2023 12:03:15 [TKP]
Ent-Dollarisierung am Beispiel Ägyptens
Die USA nutzen den Dollar als Waffe um ihre Hegemonie zu erhalten und als Mittel um ihre horrenden Militärausgaben vom Rest der Welt finanzieren zu lassen. Die Mehrheit der Staaten der Welt unterstützen aber immer mehr Bestrebungen den Handel in Dollar aufzugeben und durch neue goldbasierte Währungen oder direkt in den eigenen zu ersetzen. Insbesondere die arabische Welt blickt auf eine Reihe schlechter Erfahrungen und mörderischer Angriffskriege der USA zurück – man denke an Irak, Syrien, Libyen sowie diverse Putschversuche und die Einmischung in innere Angelegenheiten.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (6)
  
27.01.2023 10:17:46 [Heise]
Zum Schutz oder zur Zensur? China erlässt Gesetz für Deepfakes
China geht bei der Regulierung von Deepfakes voran. Seit dem 10. Januar sind die "Vorschriften für die Verwaltung von Internet-Informationsdiensten in der Tiefensynthese" in Kraft, die die künstliche Erzeugung real wirkender Inhalte mit realen und virtuellen Personen regelt. Taiwan, England, Wales und einige US-Staaten gehen zwar schon gegen die Verwendung von künstlich erstellten Pornos vor, die reale Personen darstellen, die Europäische Union ist dabei, ihren Digital Services Act anzupassen. Aber Chinas Vorstoß ist das erste geltende Gesetz, das Phänomen von Deepfakes und mit KI erstellten Inhalten umfassend regelt.

  
27.01.2023 07:06:25 [Neues Deutschland]
Zeitungssterben: Ein festes geistiges Band
Ende nach fast 145 Jahren: In Buenos Aires stellte das »Argentinische Tageblatt« sein Erscheinen ein. Es lag schon länger in der Luft. Doch dann ging alles Knall auf Fall – und die fast 145-jährige Geschichte meist kritischen Printjournalismus’ am Río de la Plata endete abrupt. Verleger Juan Alemann verkündete den Mitarbeitern des »Argentinischen Tageblatts« kurzfristig, dass die Ausgabe am 13. Januar die letzte sein würde. Vorausgegangen war der Tod des langjährigen Redaktionsleiters Stefan Kuhn wenige Tage zuvor.

  
26.01.2023 15:48:43 [Junge Welt]
Journalismus auf Kuba: »Stimme der Nation«
Austausch in Berlin: Vizepräsidentin von kubanischer Journalistenunion spricht über Pressearbeit in Kuba. Rosa Miriam Elizalde weiß, wovon sie spricht: Die renommierte kubanische Journalistin ist Vizepräsidentin der Union der Journalisten Kubas (UPEC). Sie klärt auf internationaler Ebene zu Herausforderungen der Digitalisierung im Pressebereich im Allgemeinen und dem Cyberkrieg der USA gegen Kuba im Besonderen auf. Auf der jüngsten Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz hatte sie zu den gesellschaftlichen Gefahren durch die enorme Machtkonzentration der Techkonzerne referiert.

  
26.01.2023 13:29:17 [TAZ]
Protest gegen Ausverkauf bei Gruner+Jahr
Beschäftigte von Gruner+Jahr haben in Hamburg mit einer „kreativen Mittagspause“ gegen den Ausverkauf des Verlagshauses protestiert. „Die Sorgen scheinen überhandzunehmen, eine allgemeine Verunsicherung schleicht sich in die Gesellschaft ein.“ Doch: „Wir haben mehr in der Hand, als es scheint.“ Mit diesen Worten beginnt ein Essay, der in der ersten Ausgabe des neuen Jahres der in Hamburg produzierten RTL-Zeitschrift Geo erschienen ist. Zehn Autoren präsentieren dort „neun Gründe“, weshalb wir trotz allem „mit Zuversicht ins neue Jahr blicken können“.

  
26.01.2023 12:20:04 [Netzpolitik]
Wenn Google und NGOs für das Gleiche streiten
Ein YouTuber befürchtet, dass politische Videos wie Rezos „Zerstörung der CDU“ bald nicht mehr möglich sein könnten, sein Video bekommt eine halbe Million Aufrufe. Nichtregierungsorganisationen schreiben offene Briefe und warnen ausgerechnet im Chor mit Google vor einer Gefährdung der Meinungsfreiheit. Währenddessen warnt eine wichtige EU-Abgeordnete vor Wirkungslosigkeit. Es geht um die Verhandlungen der EU über neue Regeln für politische Werbung, die lange unter dem Radar der öffentlichen Wahrnehmung flogen.

  
26.01.2023 11:39:37 [Der Freitag]
Der Ukraine-Krieg im Radio
Hilfe, ich halte meinen Lieblingssender nicht mehr aus! Bei mir war es schon vor der Panzer-Debatte so weit. Diese gibt jetzt auch einem Kollegen den Rest: Von welchem Radiosender kann man sich eigentlich noch wecken lassen, ohne ständig und einseitig über Angriffswaffen informiert zu werden? Bei mir war es schon vor der Panzerdebatte so weit: Ich habe meinen Lieblingsradiosender, den Deutschlandfunk (DLF), nicht mehr ausgehalten und werde einstweilen nicht mehr durch ihn geweckt. Dem ging ein zähes Ringen voraus. „Noch ein solcher Kommentar von der Dornblüth und es reicht“, steht in meinen Tagebuchnotizen, oder: „Das Buch von Sabine Adler wird vom eigenen Sender in geradezu hofschranzartiger Manier ‚besprochen‘.“
 Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Totalitarismus, Sicherheit (2)
  
26.01.2023 18:46:07 [Netzpolitik]
Frankreich will „intelligente“ Videoüberwachung ausweiten
Frankreich will vor den Olympischen und Paralympischen Spielen im Sommer 2024 aufrüsten und das sportliche Großereignis mit „intelligenter“ Videoüberwachung begleiten. Ein zeitlich begrenztes Gesetz soll den Behörden Spielraum eröffnen, um mit dieser Technik experimentieren zu können, berichtet "Politico". Zu sogenannter intelligenter Videoüberwachung zählt etwa automatisierte Gesichtserkennung, aber auch die Erkennung verdächtiger Gegenstände, etwa eines unbeaufsichtigten Koffers in einem Flughafen.

  
26.01.2023 17:07:52 [Golem]
Datenschutz-Bußgelder steigen auf 1,6 Milliarden Euro
Datenschutzbehörden in der EU und weiteren europäischen Ländern haben in den vergangenen zwölf Monaten Bußgelder in Höhe von 1,64 Milliarden Euro verhängt. Das geht aus einer Übersicht der Rechtsanwaltskanzlei DLA Piper hervor, die am 25. Januar 2023 veröffentlicht wurde. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von Ende Januar 2021 bis Ende Januar 2022 erhöhte sich die Bußgeldsumme demnach um 50 Prozent. Neben der EU bezieht der Bericht auch die Länder Großbritannien, Norwegen, Island und Liechtenstein mit ein.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär, NATO (10)
  
27.01.2023 07:32:17 [Brave New Europe]
U.S.Proves In Ukraine that It Forgot Lessons of Vietnam
Just as the Iraq invasion was a “mission accomplished” and Afghanistan an easy victory over the Taliban, not to mention the intervention in Libya, all these “successful” wars have turned into major defeats for US and its Western allies. Friday, January 27th, marks 50 years since the signing of the Paris Peace Accords by representatives from the United States, North and South Vietnam effectively ending American participation in the Vietnamese civil conflict. What the Georgetown University international relations scholar Charles Kuphan calls an “isolationist impulse” made a “significant comeback in response to the Vietnam War, which severely strained the liberal internationalist consensus.”

  
27.01.2023 07:03:51 [RT DE]
Der Westen bekennt sich offen zum Krieg gegen Russland
Motiviert durch das Treffen in Davos haben die euro-atlantischen Eliten entschieden, ihre wahren Absichten nicht länger durch heuchlerische Appelle zur "Rettung der jungen ukrainischen Demokratie für den Weltfrieden" zu verschleiern. Immer mehr Vertreter der sogenannten "goldenen Milliarde" im Westen offenbaren die wahren Ziele der militanten antirussischen Politik, die sie seit Jahrzehnten vorantreiben, nämlich die Zerstörung der Integrität der Russischen Föderation und die Kontrolle über riesige Ressourcen, die angeblich "durch eine historische Ungerechtigkeit an russische Barbaren" gefallen sind.

  
26.01.2023 18:55:20 [Global Research]
Russland bereitet neuen Plan zur Beendigung des Krieges vor
In den letzten Monaten hat das russische Militär ein intensives Training für etwa 300.000 neu mobilisierte Soldaten durchgeführt, zusätzlich zu anderen Vorbereitungen, die es ihm ermöglichen würden, einen endgültigen KO-Schlag zu liefern und die Feindseligkeiten in der Ukraine zu beenden. Der Einsatz wird jetzt noch höher , da Armeegeneral Valery Gerasimov , der Chef des Generalstabs der russischen Streitkräfte, das Gesamtkommando der russischen Gegenoffensive gegen NATOs „Quasi-Barbarossa“ übernimmt.

  
26.01.2023 17:11:24 [RT DE]
Friedensverhandlungen torpediert und Unterhändler vom ukrainischen Geheimdienst erschossen
Wie das Büro des ukrainischen Präsidenten Selenskij mitteilt, war der im März des vergangenen Jahres vom ukrainischen Geheimdienst erschossene Unterhändler Denis Kirejew doch kein russischer Spion. Kirejew war im vergangenen März in Kiew auf offener Straße vom ukrainischen Geheimdienst SBU erschossen worden, denn er hatte sich seiner Verhaftung widersetzt und wurde kurzerhand im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt getötet. Der ukrainische Geheimdienst hatte behauptet, Kirejew hätte bei den Verhandlungen in Weißrussland für die russische Seite spioniert und wollte ihn wegen Verdachts auf Hochverrat festnehmen.

  
26.01.2023 17:00:02 [RT DE]
Kiew fordert Kampfjets und Langstreckenraketen
Der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij hat die westlichen Länder aufgefordert, Kampfjets und Langstreckenmunition an Kiew zu liefern. Nur wenige Stunden zuvor hatten die Vereinigten Staaten von Amerika und die Bundesrepublik Deutschland offiziell die Lieferung schwerer Kampfpanzer zugesagt. Umgehend forderte der ukrainische Präsident noch mehr und andere schwere, weitreichende Waffen. Auch der frühere ukrainische Botschafter in Berlin, Andrei Melnyk, erklärte in einem Interview mit dem Fernsehsender NTV, dass sein Land nun weitere Waffen braucht.

  
26.01.2023 15:40:05 [Telepolis]
Scholz-Schwenk zu Panzer-Lieferungen stellt Verbündete bloß
Jetzt liefert Deutschland doch Leopard-2-Kampfpanzer an die Ukraine. Die Bundesregierung geht mit der Lieferung von Offensivwaffen einen Schritt Richtung Eskalation. Bundeskanzler Olaf Scholz will sein Vorgehen als einen Sieg darstellen und meint: "Diese Entscheidung folgt unserer bekannten Linie, die Ukraine nach Kräften zu unterstützen. Wir handeln international eng abgestimmt und koordiniert." Die enge Kooperation mit den Partnern sei das Prinzip, das diese Bundesregierung habe.

  
26.01.2023 13:40:41 [Ansage!]
Ukraine: Warten auf den großen Knall?
Der französische Schriftsteller Jean Raspail (1925-2020) beschreibt in seinem Roman „Die blaue Insel“, teilweise auf der Grundlage eigenen Erlebens, eindrücklich die Stimmung in Frankreich während der ersten Monate des Zweiten Weltkrieges. Der Krieg gegen Deutschland war zwar Anfang September 1939 erklärt worden, aber fand in der Realität zunächst nur als Drôle de guerre (wörtlich übersetzt: „seltsamer Krieg“) statt: Hinter der Front, an welcher kaum Kampfhandlungen stattfanden, bestätigten sich Regierung, Medien und Volk gegenseitig in dem Bewusstsein, militärisch überlegen zu sein, die Lage im Griff zu haben und einen deutschen Angriff mit Leichtigkeit zurückschlagen zu können.

  
26.01.2023 13:35:04 [Junge Welt]
»Juniper Oak 23.1«: Kriegsziel Iran
Seit Montag findet in Israel und im östlichen Mittelmeer die bilaterale israelisch-amerikanische Militärübung »Juniper Oak 23.2« statt. Ihre Dauer wird in nicht autorisierten Veröffentlichungen mit »einwöchig« beschrieben. Das lässt darauf schließen, dass die »Kriegsspiele« am Freitag vor Beginn der Schabbatruhe enden werden. Dieser einzelne Aspekt deutet aber auch darauf hin, dass die offiziell bestätigten Informationen über das Manöver, wie man wohl üblicherweise sagen würde, zu wünschen übriglassen.

  
26.01.2023 12:22:24 [Anti-Spiegel]
Ukraine: Die Zwangsmobilisierungen nehmen absurde Formen an
In der Zusammenfassung der Ereignisse der Ukraine vom 23. Januar, die ich übersetzt habe, wurden auch die Zwangsmobilisierungen erwähnt, die derzeit in der Ukraine stattfinden. Da in dem Land inzwischen niemand mehr freiwillig an die Front will, werden Männer auf den Straßen oft gewaltsam eingezogen, wovon es in sozialen Netzwerken viele Videos gibt. Ich hatte dazu Videos aus Odessa verlinkt, die in der Ukraine unter anderem deshalb viral gehen, weil man darauf sehen kann, wie ein Krankenwagen als Tarnung benutzt wird, aus dem unerwartet Uniformierte aussteigen, um Männer direkt von der Straße weg zur Armee einzuziehen.

  
26.01.2023 12:06:20 [IMI-Online]
FCAS: Ansatzpunkte für eine Kampagne am Beispiel Stuttgart
Mit einem geschätzten Gesamtvolumen von sagenhaften 500 Mrd. Euro ist das sog. Future Combat Air System (FCAS) eines der größten Rüstungsprojekte der Welt. Dabei geht es jedoch nicht alleine darum, in zukünftigen Konflikten „Luftüberlegenheit“1 oder allgemeiner die „europäische und transatlantische Verteidigungsfähigkeit“2 sicherzustellen. Nein, es handelt sich auch um ein industriepolitisches Programm, mit dem Deutschland, Frankreich und Spanien sich nicht zuletzt gegenüber dem Verbündeten USA im Bezug auf (militärische) Schlüsseltechnologien positionieren wollen.
 Deutschland (5)
  
27.01.2023 10:16:02 [Tichys Einblick]
Kliniken warnen vor zunehmender Gewalt in Notaufnahmen
Ärztevertreter und Kliniken warnen vor wachsender Aggressivität und Gewalt in Notaufnahmen. „In ganz Deutschland beobachten wir eine zunehmende Aggressivität gegenüber Rettungskräften. Das betrifft nicht nur Helfer im Rettungseinsatz, sondern auch das Personal in den Notaufnahmen“, sagte Felix Walcher, neuer Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). Beschäftigte in den Notaufnahmen berichteten über eine Zunahme von verbalen Attacken und Rüpeleien, es komme jetzt häufiger auch zu Handgreiflichkeiten.

  
27.01.2023 07:16:23 [Junge Welt]
Stellvertreterkrieg: »Leoparden« zu Ostern
NATO-Claqueure haben Grund zur Vorfreude: Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) hat am Donnerstag auf dem Truppenübungsplatz Altengrabow in Sachsen-Anhalt ein Lieferdatum für die 14 Kampfpanzer vom Typ »Leopard 2A6« verkündet. Möglichst zum Ende des ersten Quartals sollen sie in der Ukraine einrollen und bis »Ende März oder Anfang April« dort einsatzbereit sein. Die Bundesregierung will Kiews Truppen in die Lage versetzen, »erfolgreich« gegen die russischen Truppen zu kämpfen, erklärte der Minister.

  
26.01.2023 15:50:43 [Tichys Einblick]
Waffenlieferungen an die Ukraine: „Wir müssen mehr tun“
Deutschland liefert den Kampfpanzer Leopard an die Ukraine. Doch damit wird es nicht aufhören. Das hat eine Aktuelle Stunde im Bundestag gezeigt. Die SPD droht die Situation zu zerreißen. Die von der CDU/CSU-Fraktion beantragte Aktuelle Stunde im Bundestag trägt den Titel „Leopard-Blockade der Bundesregierung beenden“ und findet statt, nachdem Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) erklärt hat, Leopard-Panzer an die Ukraine liefern zu wollen. Angesichts dieser neuen Lage klingt der Titel der Aktuellen Stunde konfus, wirkt diese Aussprache überflüssig – doch genau mit dieser Widersprüchlichkeit spiegelt die Debatte die Widersprüchlichkeit der politischen Lage recht deutlich wider.

  
26.01.2023 13:43:17 [Anti-Spiegel]
Baerbock: „Wir kämpfen einen Krieg gegen Russland“
Wenn diese Dame öffentlich verkündet, Deutschland (oder die EU oder die NATO) kämpfe einen Krieg gegen Russland, dann ist Deutschland Kriegspartei gegen Russland. Baerbock verkündet Kraft ihres Amtes nun einmal die außenpolitische Position der Bundesregierung. Das ist wichtig zum Verständnis, denn woher sollen andere Staaten sonst erfahren, was die deutsche Position in der Außenpolitik ist, wenn nicht aus den Aussagen der dafür zuständigen Außenministerin Baerbock? Aber offensichtlich hat Baerbock noch niemand gesagt, welche Verantwortung sie Kraft ihres Amtes trägt, anders lassen sich solche öffentlichen Aussagen von ihr nicht erklären.

  
26.01.2023 13:39:02 [RT DE]
Bombenstimmung: Grünen-Mitglieder feiern Panzerlieferungen an die Ukraine
Parteimitglieder der Grünen haben in den sozialen Medien mit Begeisterung auf den Regierungsbeschluss zu Panzerlieferungen reagiert. Eine Mehrheit der Bürger im Land wollte keine weiteren Waffenlieferungen von Deutschland an die Ukraine. Viele Menschen, auch ehemalige Unterstützer und die Wählerschaft der Partei Bündnis 90/Die Grünen, sind weiter empört hinsichtlich des forcierten radikalen Weges einer ehemaligen Friedenspartei (bis zum Jugoslawien-Krieg in den 1990ern) hin zu der treibenden deutschen politischen Kraft im Ukraine-Krieg.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (4)
  
27.01.2023 10:19:38 [Junge Welt]
EU-Abschottung: Vor die Tür gesetzt
Das Wohlwollen euro­päischer Staaten gegenüber den mittlerweile vier Millionen Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine soll zu Lasten aller anderen Asylsuchenden gehen. Am Donnerstag trafen sich die EU-Innenminister, um »angesichts überlasteter Asylsysteme«, wie es bei dpa hieß, zu beraten, wie »die notorisch niedrige Quote« bei Abschiebungen gesteigert werden kann. Während Menschen vor Krieg und Krisen – die unter anderem von der EU befördert werden – fliehen und viele nahezu täglich an den EU-Außengrenzen oder im Mittelmeer sterben, wird also nicht darüber debattiert, wie reguläre Migrationsrouten geschaffen werden können, sondern darüber, wie jene, die nach selbstgeschaffenen Regeln nicht bleibeberechtigt sind, wieder abgeschoben werden können.

  
27.01.2023 07:14:07 [Telepolis]
Wiederaufbau der Ukraine mit russischem Vermögen
Das eingefrorene Vermögen der russischen Zentralbank kann von der Europäischen Union teilweise zur Finanzierung des Wiederaufbaus in der Ukraine genutzt werden. Das sei den EU-Ländern jetzt mitgeteilt worden, berichtete der Finanzdienst Bloomberg am Donnerstag. Der Juristische Dienst des Rates der Europäischen Union habe Diplomaten mitgeteilt, dass ein solcher Plan rechtlich möglich sei, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt würden. Demnach dürften die russischen Vermögenswerte nicht enteignet und es müsse ein Datum festgelegt werden, bis wann die Maßnahme beendet sein soll.

  
26.01.2023 16:53:27 [TAZ]
Misstrauensvotum in Griechenland: Eine Sache der Demokratie
Seine Intervention am Mittwochabend in der „Boule der Hellenen“, dem ehrwürdigen griechischen Parlament, dauerte genau 38 Minuten – und sie gipfelte in folgenden denkwürdigen Satz: „Das Parlament ist aufgerufen, eine Entscheidung zu treffen: Entweder ist es mit der Demokratie oder mit der Abkehr von ihr.“ Das sagte der Ex-Premier Alexis Tsipras, 48, Chef des Bündnisses der Radikalen Linken (Syriza). Seit Juli 2019 ist Tsipras der Athener Oppositionschef und mit diesen pathetischen Worten begründete er seinen Schritt, einen Misstrauensantrag gegen die konservative Regierung unter Premierminister Kyriakos Mitsotakis zu stellen.

  
26.01.2023 12:13:15 [Brave New Europe]
Scotland had one intellectual – and then he died
In some ways losing Tom Nairn is about more than just one person and their contribution to intellectual life in Scotland. His life and his experiences of this nation tell us rather a lot about where we are now – and where we ought to be. First, I want to add my own note of admiration for all Tom achieved in his life. It is hard to overstate how significant it was to get serious, globally-regarded intellectual consideration of the case for Scottish independence. In the post-war years Scottish independence had always been framed (by the British political establishment) as a fringe issue.
 International (7)
  
27.01.2023 10:12:45 [Das Blättchen]
Die Lula-Regierung und ihre Herausforderungen
Die Präsidentenwahl am 30. Oktober 2022 in Brasilien gewann Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva mit seiner Wahlallianz „Coligacao Brasil de Esperanca“ (Koalition der Hoffnung) mit 50,9 Prozent (60,3 Mio.), der scheidende Präsident Jair Bolsonaro kam auf 49,1 Prozent (58,2 Mio.) der Stimmen. Als Vizepräsident wurde Geraldo Alckmin gewählt. Die Wahl Lulas zum Präsidenten verhinderte einen Erfolg der Rechtskräfte. Bolonaros Politik gefährdete die Interessen der brasilianischen Eliten. Er verlor ihre Unterstützung, was den Wahlsieg der Koalition ermöglichte. In den Legislativen dominieren ultrarechte Kräfte.

  
27.01.2023 07:08:52 [Junge Welt]
Konfliktherd Nahost: Blockade gegen Damaskus
Turnusgemäß hat am Mittwoch der UN-Sicherheitsrat wieder einmal über die »politischen und humanitären Entwicklungen« in Syrien beraten. Informiert wurde das Gremium von dem UN-Sondergesandten für Syrien (»Special Envoy of the Secretary-General for Syria«), dem norwegischen Diplomaten Geir Otto Pedersen, und von Ghada Eltahir Mudawi, der amtierenden Direktorin des Amtes der Vereinten Nationen für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA), unter dessen Aufsicht alle UN-Hilfsoperationen in Syrien stattfinden.

  
26.01.2023 18:59:01 [Zeit Online]
Kanada: Offenbar erneut zahlreiche Gräber indigener Kinder entdeckt
Ihren Familien entrissen, sollten sie umerzogen werden: Zahlreiche indigene Kinder litten und starben in kirchlichen Internaten. Es kämen noch mehr Beweise für den "Horror und das Leiden" der indigenen Kinder ans Licht, sagte Willie Sellars von der indigenen Gemeinde Williams Lake First Nation auf der Pressekonferenz. Dem Bericht zufolge waren bereits im vergangenen Jahr auf dem Gelände 93 mutmaßliche Gräber mithilfe eines Bodenradars gefunden worden. Solche wiederholten Gräberfunde hatten in Kanada in den vergangenen Jahren zu zahlreichen Protesten geführt und auch weit über die Grenzen des Landes hinaus für Entsetzen und Empörung gesorgt.

  
26.01.2023 18:41:24 [Amerika 21]
Uruguay: Diktaturverbrecher wird doch nicht Militärattaché in Deutschland
Der Plan des uruguayischen Verteidigungsministeriums, den umstrittenen Marinekapitän Marcos Saralegui ab März 2023 zum Militärattaché an die deutsche Botschaft zu berufen, ist laut der uruguayischen Zeitung El Observador an der ablehnenden Haltung Deutschlands gescheitert. Die Ernennung Saraleguis war in Uruguay kritisiert worden, da er als Mitglied eines militärischen Ehrengerichts den Verbrecher der Militärdiktatur, Juan Carlos Larcebeau, als "Vorbild" bezeichnet hatte.

  
26.01.2023 17:06:19 [IPG - Internationale Politik und Gesellschaft]
Priorität: Kohle scheffeln
Australiens Labor-Regierung gibt sich grün, doch mit der allmächtigen Kohleindustrie will sie nicht brechen. Kann ein Skandal nun zum Umdenken führen? Über Jahre hinweg wurde Australien von Klimaleugnern regiert. Lange Zeit boykottierten führende Politiker sogar den globalen Kampf gegen den Klimawandel. Beispielsweise zeigten durchgesickerte Dokumente vor zwei Jahren, wie die frühere Regierung unter Premierminister Scott Morrison Lobbyarbeit geleistet hatte, um den UN-Klimareport abzuschwächen. Erst kurz vor dem Klimagipfel in Glasgow wollte das Land dann doch noch zum Rest der Welt aufschließen und verkündete ein Nullemissionsziel bis 2050.

  
26.01.2023 13:45:00 [Amerika 21]
EU bereitet Kursänderung in ihren Beziehungen zu Venezuela vor
Die Europäische Union (EU) hat große Veränderungen in der politischen Lage in Venezuela zur Kenntnis genommen und berät, wie sie sich darauf einstellen soll. Zu dem Wandel in den letzten Monaten gehören die Absetzung des "Interimspräsidenten" Juan Guaidó und die Wiederherstellung der Beziehungen zu Kolumbien und Brasilien. Diese und weitere Faktoren bewegen die EU, eine Änderung ihrer Position gegenüber Caracas einzuleiten. Auf dem Treffen der EU-Außenminister am 23. Januar in Brüssel, das vorrangig den Krieg in der Ukraine auf der Tagesordnung hatte, soll das Thema informell einigen Raum eingenommen haben.

  
26.01.2023 12:08:36 [Junge Welt]
Koloniale Vergangenheit: Tag der Trauer
In Down Under sehen immer weniger Menschen im »Australia Day« einen Grund zum Feiern – nicht nur Aborigines. In den Weiten Down Unders zwischen Darwin und Melbourne, Perth und Sydney, Adelaide und Cairns wird am 26. Januar wieder der »Australia Day« gefeiert. Der Nationalfeiertag, der an die Landung der elf Schiffe der »First Fleet« (Ersten Flotte) unter dem Kommando von Arthur Phillip 1788 in der Botany Bay, der heutigen Bucht von Sydney, erinnert, wird inzwischen landesweit mit sowenig Enthusiasmus begangen wie nie zuvor.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (3)
  
27.01.2023 10:02:30 [Neues Deutschland]
Colonia Dignidad: Scholz muss in Chile Farbe bekennen
Der deutsche Kanzler besucht das Museum der Erinnerung und der Menschenrechte. In der chilenischen Hauptstadt Santiago ist am Sonntag ein Programmpunkt zum Thema Menschenrechte geplant. Zusammen mit dem chilenischen Präsidenten Gabriel Boric will Olaf Scholz das Museum für Erinnerung und Menschenrechte besuchen, das an die Verbrechen der chilenischen Diktatur (1973–1990) erinnert. Von strategischer Bedeutung für die Pinochet-Diktatur war die 1961 in Südchile gegründete deutsche Sektensiedlung Colonia Dignidad.

  
27.01.2023 07:02:10 [ISW - sozial ökologische Wirtschaftsforschung]
„Demokratien gegen Autokratien“
Die neue Formel des imperialistischen Hegemonieanspruchs. Die Welt steht an einem Wendepunkt. Wie die USA auf die enormen Herausforderungen und die beispiellosen Möglichkeiten von heute reagieren, wird die Richtung der Welt und Sicherheit und Wohlstand des amerikanischen Volkes auf Jahrzehnte hinaus bestimmen. Wir sind inmitten einer strategischen Auseinandersetzung um die Zukunft der internationalen Ordnung.

  
26.01.2023 18:38:31 [NachDenkSeiten]
Dieses Weltreich spottet jeder Ironie
Ein euphorisches Gespenst geht um in der westlichen Wertegemeinschaft, das Gespenst des neuen Weltreiches unserer christlich-abendländischen Zivilisation. Mit Jahrhunderte bewährten Legitimationsmethoden unserer vergangenen Kaiserlich-Königlichen Herrschaftsgebilde und der demokratischen Kolonialmächte ist es nun gelungen, die mächtigen Demokratien des Westens als westliche Wertegemeinschaft zu vereinen und unsere fast in Vergessenheit geratene Verpflichtung zu beleben, als ein außerordentlich begabter Menschenschlag einer außerordentlichen Zivilisation die Menschheit mit unseren freiheitlichen Werten in eine regelbasierte Weltordnung zu führen.
 Arbeit, Gewerkschaft, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (5)
  
27.01.2023 10:04:11 [Junge Welt]
Wumms für Industrie
IG Metall-Jahreskonferenz: Gewerkschaft setzt auf Industriepolitik für Standortsicherung. Mitgliederzahlen rückläufig. Das »Jahr des Aufbruchs in eine sozial-ökologische Transformation« ist für die Industriegewerkschaft Metall (IGM) angebrochen. Die verheißungsvolle Worthülse, der sich der in diesem Jahr scheidende Vorstandsvorsitzende Jörg Hofmann auf der Jahrespressekonferenz der IGM am Donnerstag in Frankfurt am Main bediente, ist derzeit gut geeignet, beim Publikum Hoffnungen auf eine Verbesserung der Verhältnisse zu wecken. Denn der tatsächliche Umfang zu erwartender Veränderung und der Folgen sind von der Gegenwart aus noch unmöglich zu ermessen.

  
27.01.2023 09:59:50 [TAZ]
Bürgergeld-Regelsatz zu niedrig: Ernährungsarmut wegschweigen
Reicht das Bürgergeld für gesundes Essen? Sechs Ministerien ringen um die Antwort – das Problem darf bloß nicht zu groß erscheinen. Die Botschaft war eigentlich unmissverständlich. Mitten im reichen Deutschland gebe es „armutsbedingte Mangelernährung und teils auch Hunger“, bilanzierte der Wissenschaftliche Beirat des Bundesernährungsministeriums (BMEL) 2020 in einem Gutachten. Knapp drei Jahre vergingen, bis mit dem Grünen Cem Özdemir ein erster Minister ähnlich deutliche Worte fand – allerdings nur dann, wenn er sich mit dem Rest der Bundesregierung nicht abstimmen musste, wie zuletzt in einem Gastbeitrag für die Welt, in dem er „Ernährungsarmut“ als Problem benannte.

  
27.01.2023 07:18:17 [Reitschuster]
IW-Studie: Deutschland verliert Anschluss bei der Bildung
„Deutschland baut sich ab“, hieß es an dieser Stelle erst in der vergangenen Woche mit Blick auf eine Studie des ZEW Mannheim. In der neuen Ausgabe des „Länderindex Familienunternehmen“ des Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung belegt die Bundesrepublik den 18. Platz unter 21 Ländern – Viertletzter im aktuellen Ranking. „Der Industriestandort Deutschland hat dramatisch an Qualität verloren“, kommentierte Rainer Kirchdörfer, Vorstand der Stiftung Familienunternehmen, das desaströse Ergebnis.

  
26.01.2023 16:54:48 [Telepolis]
Kinderarmut auf Rekordniveau: Bertelsmänner vergießen Krokodilstränen
Die Zahl der in Deutschland von Armut "bedrohten" Kinder und Jugendlichen ist weiter gestiegen. Wie die Bertelsmann Stiftung am Donnerstag mitteilte, galten 2021 knapp 2,9 Millionen Heranwachsende sowie weitere 1,55 Millionen junge Erwachsene im Alter von 18 bis 25 Jahren als "armutsgefährdet". Dabei habe sich die Lage aufgrund der jüngsten Krisen – Corona und Rekordinflation – weiter zugespitzt. "Wer als junger Mensch in Armut aufwächst, leidet täglich unter Mangel, Verzicht und Scham und hat zugleich deutlich schlechtere Zukunftsaussichten", so Anette Stein, Direktorin für "Bildung und Next Generation" bei der Gütersloher Denkfabrik.

  
26.01.2023 12:01:38 [WSWS]
Tarifrunde öffentlicher Dienst: Verdi und SPD bereiten Ausverkauf vor
Am Montag gingen die Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi), der Beamtenbund dbb und die Vertreter der öffentlichen Arbeitgeber in Bund und Kommunen nach dreistündigen Beratungen erwartungsgemäß ohne Ergebnis auseinander. Die Gewerkschaften – Verdi vertritt auch die IG BAU, die GEW und die GdP – fordern für über 2,5 Millionen Beschäftigte Lohn- und Gehaltserhöhungen von 10,5 Prozent, mindestens aber monatlich 500 Euro bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Die Ausbildungsvergütungen sollen um 200 Euro monatlich erhöht werden.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)
  
27.01.2023 10:10:21 [Brave New Europe]
Goodbye, nuclear power
In Fukushima, there was core meltdown after an earthquake a good 10 years ago. In Zaporizhzhia, Russia’s war of aggression puts a nuclear power plant at risk. Meanwhile, France was forced to shut down its reactors in summer. The reasons? Sudden hairline fractures and a lack of cooling water due to the heatwaves. Is nuclear power really safe and reliable? There are good reasons why a (second) decision to phase out nuclear power was taken in Germany. Safety is one of the most important considerations: we need only glance at Chernobyl or Fukushima to see the potentially catastrophic impacts of this technology.

  
27.01.2023 10:07:55 [Telepolis]
RWE: Die Profiteure der Heißzeit
Da dürften in Essen die Champagner-Korken geknallt haben. Der Braunkohlekonzern RWE, für den die schwarz-grüne Düsseldorfer Landesregierung gerade noch mit einem massiven Polizeieinsatz, viel Gewalt und bedenklichen Einschränkungen der Pressefreiheit den kleinen rheinländischen Weiler Lützerath räumen ließ, um den Weg für die Vernichtung wertvoller Ackerfläche und den weiteren Abbau von Braunkohle freizumachen, hat seine eigene Gewinnerwartung deutlich übertroffen. 2,1 bis 2,6 Milliarden Euro Reingewinn hatte man erwartet, schreibt der Nachrichtensender "n-tv", geworden seien es nach vorläufigen Zahlen jedoch 3,228 Milliarden Euro, mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr.

  
27.01.2023 06:56:17 [Klimareporter]
Süden bei Windkraft weiter abgehängt
Seit ihrem Tiefpunkt im Jahr 2019 kämpft sich die Windkraft an Land in Deutschland aus der Talsohle, glaubt man einschlägigen Veröffentlichungen. 2020 legte die im Land installierte Windleistung real um rund 1.200 Megawatt zu, 2021 dann schon um fast 1.700 Megawatt. 2022 setzte sich das Wachstum beim Netto-Zubau nicht ganz so deutlich fort. Bis Ende des Jahres kam nach Angaben des Bundesverbandes Windenergie (BWE) ein Plus von rund 2.140 Megawatt zusammen, das sind 440 Megawatt mehr als im Jahr 2021.

  
27.01.2023 06:54:48 [Informationsdienst Gentechnik]
Neue Gentechnik: Ringen um Kurs der Ampel
Anfang Juni plant die Europäische Kommission einen Vorschlag vorzulegen, wie sie neue gentechnische Verfahren wie Crispr/Cas in der Pflanzenzüchtung künftig regulieren will. Über diesen müssen dann die EU-Mitgliedsstaaten abstimmen. In der deutschen Ampelkoalition mehren sich die Stimmen, die neuen Technologien genauso streng zu regeln wie alte Gentechnik. Auch die Bevölkerung ist mehrheitlich dafür. Vom grünen Koalitionspartner hat vergangene Woche Bundesumweltministerin Steffi Lemke bei einem Agrarkongress bekräftigt: „Wir müssen weg von der industrialisierten Landwirtschaft, die durch Gentechnik, seien es klassische oder neue gentechnische Methoden, noch befeuert werden soll, hin zu einem ganzheitlich nachhaltigen System".

  
27.01.2023 06:52:44 [TAZ]
Vergiftete Gletscher: „Auch Menschen gefährdet“
Längst verbotene chemische Verbindungen finden sich inzwischen überall, auch in den Gletschern der Arktis. Experte Zhiyong Xie warnt vor den Folgen. TAZ: Herr Xie, was ist über Chemikalien in den Eis- und Schneeschichten der Arktis bisher bekannt? Zhiyong Xie: Mit den Meeresströmungen werden die Stoffe aus Regionen wie Europa oder Nordamerika in die Arktis transportiert. Die niedrigen Temperaturen dort verlangsamen ihren Zersetzungsprozess, und sie reichern sich im Eis und im Schnee an. Im Sommer schmelzen sie dann und gelangen so in die Küstengewässer.

  
27.01.2023 06:51:00 [Eike]
„Keine Zeit verlieren“: Frankreich baut 14 neue AKWs
Während bei uns Ideologen den Ton angeben, wird in Frankreich seriös über Energiepolitik diskutiert. Dort will die Regierung Macron 14 neue Kernkraftwerke bauen und kann über den fatalen deutschen Sonderweg nur den Kopf schütteln. Wenn ich mir die Diskussion um die Energiepolitik der Zukunft in Deutschland ansehe, kommt mir als Fachmann das kalte Grausen. Die deutsche Energiepolitik wird bestimmt von Ideologie, Demagogie, Parteipolitik und Machtbestreben, und wird von den Politikern irgendwie in Wahlperioden gedacht, meist aber kürzer.

  
26.01.2023 15:36:59 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Energiewende: Dächer statt Freiflächen
Schweiz: Um mit einer positiven Nachricht zu beginnen: In der Energiebranche sind sich mittlerweile alle bewusst, wie gravierend die Klimakrise ist – und dass der Ausbau erneuerbarer Energien so schnell und so umfassend wie möglich umgesetzt werden muss. Am Stromkongress, dem Branchentreffen der Energiewirtschaft im Berner Kursaal vergangene Woche, wollte – oder konnte – nur eine Person die Klimakrise nicht klar benennen: der neue Energieminister Albert Rösti.

  
26.01.2023 11:41:24 [Telepolis]
Show must go on: Heile Agrar-Welt auf der Grünen Woche
Für eine bäuerliche Landwirtschaft, artgerechte Tierhaltung, konsequenten Klimaschutz und gentechnikfreie Lebensmittel demonstrierten am Samstag in Berlin rund zehntausend Bauern. Wie bereits die Jahre zuvor protestierten tausende Menschen aus ganz Deutschland gegen die herrschende Agrarpolitik – mit Transparenten, einer riesigem aufgeblasenem Insekt in Form einer Biene, die wohl auf das Insektensterben hinweisen sollte, und anderen Attrappen. Allein aus Brandenburg fuhren 55 Traktoren in Richtung Brandenburger Tor.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (7)
  
26.01.2023 16:52:03 [Stefan Millius]
Stell dir vor, es ist Krieg…
… und alle Pazifisten wollen mehr davon. Eine andere Sicht auf den Ukraine-Konflikt. Und die Frage, warum plötzlich ausgewiesene Friedenstauben gar nicht genug Panzer kriegen können. Ich möchte mich gar nicht beklagen. Der Widersinn, den ich seit Jahren beklage und der von einer lauten Twitterblase in Abrede gestellt wird, zeigt sich derzeit überdeutlich. Das hat ja auch etwas Befriegendes. Jedenfalls: Seit Russland die Ukraine überfallen hat, was man ja bei aller Ehre nicht anders bezeichnen kann, entpuppt sich die friedensliebende, ewig-pazifistische Blase auch in der Schweiz als wahrhaft kriegsverherrlichend.

26.01.2023 16:50:44 [Elynitthria]
Eine andere Welt als vorgestern
Heute, am 26.01.2023, 11:52h leben wir in einer vollkommen anderen Welt als am 24.01.2023 11:52h. Scholz ist keine Thema mehr, er ist Baerbocks Hasso, der jedem Stöckchen hinterher rennt, das Baerbock wirft. Es lohnt sich, Baerbocks Redebeitrag ganz anzusehen. Die Frau ist von der geistigen Reife einer Teenagerin. Das Englisch, welches sie benutzt, ist das von Party-Girls (Stichwort blame game statt accusation). Diese reifeverzögerte Person ist absolut unfähig, die Konsequenzen ihres Handels zu begreifen. Auch die Körpersprache zeigt das. Wie sie sich am Ende verhält, als habe sie in einer Bar etwas besonders Schlagfertiges ausgeteilt.

  
26.01.2023 15:42:49 [M 7]
Nachtfahrten
Wenn es ein jüngeres Musikalbum gibt, das aufgrund von Stimmung wie Thematik zu jedem dieser Tage passt, dann sind es Michael Wollnys Nachtfahrten. Da werden Sphären eingefangen, die im fahlen Licht ewiger Nacht aufscheinen und die Trauer, die das Dasein prägt, in verschiedenen Varianten aufbieten. Meine Bitte: Hören Sie sich diese großartige Musik an, und Sie wissen, was ich meine. Mir ihr im Ohr wird vieles von dem, was viele von uns nur noch als Wahnsinn deklarieren können, zumindest deutlicher, wenn auch nicht verständlich. Um das Thema, um das es geht, anzusprechen.

  
26.01.2023 15:41:31 [QPress]
Baerbock beendet Waffenstillstand mit Russland
Ja tatsächlich, Annalena Baerbock hat es jetzt ausgesprochen: „Wir führen einen Krieg gegen Russland“! Jetzt sollte man sich daran erinnern wie verbindlich solche Aussagen sind. Wenn gesagt wir wir liefern Panzer, dann machen wir das ja auch. Und so muss es dann auch sein, wenn die deutsche Außenministerin genau das feststellte. Wir sind also seit dem 24.1.2023 offiziell im Krieg mit Russland. Normalerweise deutet sich so etwas ja längerfristig an.

  
26.01.2023 13:31:49 [Dirty World]
Wie Bill Gates als wahrer Weltdiktator funktioniert
Bill Gates diktiert das Gesundheitswesen der Welt, manipuliert die Nachrichtenmedien, infiltriert die Lebensmittelindustrie, besticht Regierungen, treibt Wettermanipulation voran, fördert die GVO-Industrie, entwickelt Überwachungstechnologien, fordert digitale ID und vieles mehr. Bill Gates hat keine medizinische Ausbildung, aber er wurde auf der Weltgesundheitsversammlung zum Führer des globalen Impfplans 2012-2020 erklärt. Lassen Sie das auf sich wirken: Ein Mann ohne jegliche medizinische Ausbildung ist für die Impfung der gesamten Menschheit verantwortlich.

  
26.01.2023 11:43:09 [RT DE]
EU-Chefdiplomat Borrell stolpert über die
Mit wenigen Worten provozierte Lawrow die westlichen Gegner auf ihrem ideologischen Terrain und führte sie im Gefecht zwischen Russland und Europa vor. Am Wochenende bezeichnete das Außenministerium Russlands die Erklärung des Hohen Vertreters der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik Josep Borrell als heuchlerisch, in der er den Außenminister Sergei Lawrow für dessen Vergleich zwischen dem Vorgehen der USA und ihrer Verbündeten und den Verbrechen Adolf Hitlers kritisierte.

  
26.01.2023 11:37:09 [Konjunktion]
WEF: Hararis Vorstellung von Elysion
In der griechischen Mythologie gilt Elysion (auf deutsch “das Selige [Feld]”) als jene "'Insel der Seligen' im äußersten Westen des Erdkreises, die vom Okeanos umflossen wird. Auf diese Elysischen Gefilde werden jene Helden entrückt, die von den Göttern geliebt wurden oder denen sie Unsterblichkeit schenkten." Yuval Noah Harari, nach Beschreibung auf der Webseite des Weltwirtschaftsforums (WEF) Historiker, Philosoph und Autor, nach meiner Meinung “reines Transportvehikel” von Transhumanismus und Technokratie im Auftrag der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE), propagiert genau jenes Elysion für eine kleine Gruppe an “Auserwählten”.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Medizin, Ernährung (7)
  
27.01.2023 07:23:24 [Ansage!]
Maskenpflicht ade
...doch ein harter Kern schwört weiterhin auf den Maulkorb. Während man zu Hochzeiten der „Pandemie“ fast überall – sogar an der frischen Luft – eine Maske tragen musste, ist dies heute in immer weniger Einrichtungen Pflicht. Weder beim Einkaufen noch in der Schule oder im Flugzeug muss man sich noch den Maulkorb überstreifen, selbst in öffentlichen Verkehrsmitteln sind die Gesichtswindeln ab Anfang Februar Geschichte, ebenso in Arztpraxen (zumindest in Baden-Württemberg). Einerseits ist dies natürlich erfreulich. Andererseits stellt sich die Frage, wieso man diese Änderung mehrere Wochen im Voraus ankündigt, ehe man sie tatsächlich umsetzt.

  
26.01.2023 18:43:52 [ScienceFiles]
Übersterblichkeit: Ursache weder Hitze- noch Grippewelle
...sondern Massenimpfung und Corona-Maßnahmen. Zugegeben, wir haben uns geärgert. Gleich zweimal am heutigen Tag, gleich zweimal über Leute, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben, aber denken, sie könnten dennoch ihren Senf zu Dingen geben, von denen sie eben keine Ahnung haben. Der erste, der uns geärgert hat, ist Karl Lauterbach. Eigentlich sollte man sich über diesen Menschen nicht mehr ärgern. Wer die gesammelten Lauterbachiaden kennt, der hat ohnehin keine Fragen mehr zum geistigen Zustand dieses Herrn.

  
26.01.2023 18:40:17 [Report24]
“Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein”
“In der Fortschrittsfalle”: Die kritische Analyse des Gesundheitssystems von Prof. Dr. Klaus Dörner mit diesem Titel erschien schon im Jahr 2002 im Deutschen Ärzteblatt – doch nie sorgte sie so sehr für Wirbel wie im Jahr 2021, nach Beginn der Massenimpfungen. Der Irrsinn der modernen Medizin ist nun endgültig auch im Bewusstsein der Bevölkerung angekommen. Dabei schrieb Dörner schon 2002 über das profitorientierte Gesundheitssystem: “Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein”… Dörner, seines Zeichens selbst Mediziner, kritisierte in seinem Kommentar einen “kategorial falschen Umgang mit Gesundheit”.

  
26.01.2023 17:04:22 [Cicero]
Lauterbachs Fehler: Lach ich, oder was?
Karl Lauterbach ist erneut durch zweifelhafte Aussagen zu Corona aufgefallen. Angeblich hat ein technischer Übertragungsfehler den Fauxpas verursacht. Doch der Vorfall passt nur zu gut in das merkwürdige Verhältnis, das der Bundesgesundheitsminister zur Wahrheit pflegt. Eigentlich ist das Verhältnis des Bundesgesundheitsministers zur Wahrheit einzig noch als Posse zu ertragen. Ein Lachen für all die, die am Twitter-Account des Ministers immerfort das Gruseln lernen. Dabei ist die Coronakrise mit all ihren gesundheitlichen wie auch politischen Folgen alles andere als lustig.

  
26.01.2023 16:57:56 [TKP]
US-Aufdeckung: Pfizer macht für Impfgeschäft Covid-Mutationen
Mit der berüchtigten Gain-of-Function-Forschung experimentiert Pfizer selbstständig an Covid-Mutationen. Denn für neue Mutationen bräuchte es neue Impfstoffe. Für die Funktionsgewinnforschung hat man allerdings bei Pfizer einen anderen Namen gefunden. Pfizer-Enthüllung der US-amerikanischen Investigativjournalisten „Project Veritas“! In einem Video spricht der Forschungsdirektor des Pharmariesen, dass man daran arbeite, Covid kontrolliert mutieren zu lasen. So könne man dann neue Impfstoffe entwickeln. Und natürlich auch verkaufen.

  
26.01.2023 13:47:51 [Anderwelt Online]
Die Angst der Jünger Coronas vor fallenden Inzidenzen
Zur Beurteilung der Wirksamkeit einer Maßnahme gibt es vornehmlich zwei Zeitfenster. Den Beginn und das Ende. In beiden Fällen sollten sich die angestrebten Parameter verändern. Ist das nicht feststellbar, war die Maßnahme wirkungslos. Betrachten wir in diesem Sinn die Corona-Diktate. Seit einiger Zeit sind die Meldungen über „Corona-Inzidenzen“ aus den Medien verschwunden. Sie sinken und so kann mit ihnen keine Panik mehr geschürt werden. Seit etlichen Wochen ist in einigen Bundesländern die Maskenpflicht im ÖPNV gestrichen worden. Müssten jetzt nicht die Inzidenzen und die Berichterstattung darüber ansteigen?

  
26.01.2023 12:18:12 [Tichys Einblick]
Wielers verspätetes Eingeständnis: Schulschließungen waren unnötig
Wer wird zur Verantwortung gezogen? Lothar Wieler war einer der wichtigsten Ratgeber der deutschen Corona-Politik. Nun hat der Präsident des staatlichen Robert-Koch-Instituts (RKI) seinen vorzeitigen Rücktritt zum 1. April bekannt gegeben – und gleich darauf der Zeit ein Interview, das es in sich hat: Die monatelangen Schulschließungen, ein zentrales Element des „Lockdowns“, seien vermeidbar gewesen, sagt Wieler. Während der Monate des Lockdowns, die vor allem für Schüler schwerste Lern-Versäumnisse und außerdem für sie und ihre Familien fundamentale Einschränkungen ihrer Lebensumstände bedeutete, wurde jeder, der behauptete, die Maßnahmen seien unnötig, als verantwortungsloser Spinner oder gar als Gefährder des Allgemeinwohls stigmatisiert.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
26.01.2023 11:59:46 [Junge Welt]
Am offenen Sarg
(Info: »Till – Kampf um die Wahrheit«, Regie: Chinonye Chukwu, USA 2022, 130 Min., Kinostart: heute) Chinonye Chukwus Spielfilm »Till – Kampf um die Wahrheit« über den rassistischen Mord an Emmett Till. Die ganze Welt soll sehen, was Mamie Till-Mobley sich anschauen muss: die grauenvoll verstümmelte Leiche ihres Sohnes Emmett Till, der entführt, gefoltert und schließlich ermordet wurde, weil er – so heißt es – mit der weißen Inhaberin eines Gemischtwarenladens in Money, Mississippi, geflirtet haben soll. Emmett Till war da gerade einmal 14 Jahre alt und aus Chicago zu Besuch bei Verwandten.

  
26.01.2023 11:55:29 [Der Tagesspiegel]
Teodor Currentzis dirigiert Berg und Schostakowitsch
Das SWR Symphonieorchester und sein Chefdirigent gastieren in der Berliner Philharmonie. Ein Moment der Irritation, als er die Hände schon zum ersten Einsatz erhoben hat. Irgendwo auf den oberen Rängen fällt etwas mit leisem Klirren zu Boden. Und als könnte man mit einem eingeschworenen Orchester nicht darüber hinwegdirigieren, setzt er mit fast divinatorischer Gelassenheit noch einmal leicht ab, bevor er von Neuem ansetzt und die Philharmonie bis in den letzten Winkel in seine Geste einschließt. Teodor Currentzis weiß, was er „Dem Andenken eines Engels“, wie Alban Bergs einziges Violinkonzert im Untertitel heißt, schuldig ist.

  
26.01.2023 11:51:35 [TAZ]
Film „Return to Seoul“ über Adoption
Davy Chous Spielfilm „Return to Seoul“ erzählt eine komplexe Geschichte über Adoptivkinder aus Korea. Eine Französin sucht darin nach ihrer Identität. Zum ersten Mal seit ihrer Kindheit kommt Frédérique Benoît, Freddie, zurück nach Südkorea, in das Land, in dem sie geboren ist. Sie ist gekommen, ohne recht zu wissen, was sie sucht. Die junge Frau quartiert sich in einem Hotel ein und freundet sich mit Tena an, der Frau von der Rezeption. Tena wird für sie vor allem anfangs zum Türöffner zu einem unbekannten Land. Sie übersetzt für Freddie, sprachlich wie kulturell.

  
26.01.2023 11:49:34 [Neues Deutschland]
Dokumentarfilm "Kalle Kosmonaut": Kampf ums gute Leben
(Info: »Kalle Kosmonaut«, Deutschland 2022. Regie und Buch: Tine Kugler, Günther Kurt. 99 Min. Start: 26.1.) Der Dokumentarfilm »Kalle Kosmonaut« begleitet einen Marzahner Jugendlichen zehn Jahre lang. Die Allee der Kosmonauten verläuft quer durch die Ostberliner Trabantensiedlungen Marzahn und Hellersdorf und ist gesäumt von meist elfgeschossigen Plattenbauten. Ihr Name zeugt von Zeiten, die wenigstens den Anschein einer wie auch immer gearteten Vision eines gesellschaftlichen Fortschritts erwecken wollten.

  
26.01.2023 11:46:52 [Süddeutsche Zeitung]
"The Son" im Kino: Der fremde Sohn
Was können Eltern tun, wenn das Kind an einer schweren Depression leidet? Das Kinodrama "The Son" mit Hugh Jackman. So ein Debüt wie Florian Zeller, das gelingt wahrlich nicht jedem. Der erste Spielfilm des französischen Dramaturgen und Regisseurs war vor zwei Jahren ein beachtlicher Erfolg: "The Father", eine Adaption von Zellers gleichnamigem Bühnenstück über Demenz, das den Zuschauer in ein verwirrendes Labyrinth der Wahrnehmung einlud, wurde von der Kritik gelobt, vom Kinopublikum geliebt und mauserte sich zu einem Liebling bei den großen Filmpreisverleihungen.

  
26.01.2023 11:45:07 [Junge Welt]
Marshall Empowerment
(Info: »Heavy Metal Saved My Life«, Regie: Mariska Lief, Andreas Krieger, Deutschland 2022, zwei Teile à 45 Minuten. In der ARD-Mediathek verfügbar bis November 2024) Die zweiteilige Dokumentation »Heavy Metal Saved My Life« geht den kurativen Wirkungen des Genres nach. Viele Jahrzehnte war Heavy Metal für die unaufgeklärte Medienwelt so etwas wie das Sammelbecken menschlicher Dummheit und Amoralität. Mittlerweile scheint sich vor allem im Boulevard eine Gegenbewegung zu etablieren, die das Genre zu einer Art Heilsinstanz oder doch zumindest Allheilmittel für das Leiden an der Moderne hochfilibustert. Beides ist Unsinn.
 Sport (7)
  
27.01.2023 09:58:28 [TAZ]
Dopingfolgen im Profifußball: Todesfälle ohne Folgen
In Italien ist eine Diskussion über früh verstorbene Ex-Profifußballer entbrannt. Das hat fast schon Tradition – auch, dass Konsequenzen ausbleiben. Und wieder grüßt das Dopingmurmeltier. Stirbt in Italien ein früherer Fußballprofi an Krebs, Leukämie, ALS (amyotrophe Lateralsklerose) oder auch einem Herzinfarkt lange vor Erreichen der normalen Lebensendzeitzone, ist die Aufregung groß. Oft wird Doping dahinter vermutet, wie auch jetzt, im Nachtrab des Todes von Gianluca Vialli. Der frühere Nationalstürmer, von 1980 bis 1999 Profi, starb im Alter von 58 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Kurz vorher starb Sinisa Mihaijlovic, 53, von 1986 bis 2006 Profi, davon die meiste Zeit in Italien, an Leukämie.

  
27.01.2023 09:56:58 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Australian Open: „Lasst es uns tun, Leute!“
Stefanos Tsitsipas hat das Finale der Australian Open in Melbourne erreicht. Der Grieche bezwang in seinem Halbfinalmatch am Freitag den Russen Karen Chatschanow mit 7:6 (7:2), 6:4, 6:7 (6:8), 6:3 und steht damit zum zweiten Mal in seiner Karriere in einem Grand-Slam-Finale. Dort trifft der French-Open-Finalist von 2021 am Sonntag auf den Sieger des zweiten Halbfinals zwischen Turnierfavorit Novak Djokovic aus Serbien und dem US-Amerikaner Tommy Paul, die sich im Anschluss (9.30 Uhr MEZ/Eurosport) in der Rod Laver Arena gegenüberstehen.

  
27.01.2023 09:55:15 [Süddeutsche Zeitung]
Bielefeld in der zweiten Liga: Ein Mosaik des Schreckens
Der Arminia droht nach dem Abstieg aus der Bundesliga der direkte Sturz in die dritte Liga. Über einen Verein, der das Leiden perfektioniert hat: Die Fans von Arminia Bielefeld gelten als besonders sturmerprobt. Sie haben einfach schon viel mitgemacht. Allein in den vergangenen 15 Jahren ist ihr Klub drei Mal auf- und vier Mal abgestiegen. Er hat in dieser Zeit drei Mal in der ersten, drei Mal in der dritten und neun Mal in der zweiten Liga gespielt. Bevor am Sonntag gegen den SV Sandhausen die Rückrunde beginnt, steht der ostwestfälische Traditionsklub, im Sommer aus der Bundesliga abgestiegen, auch in der zweiten Liga bereits wieder im Tabellenkeller.

  
27.01.2023 09:53:06 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
„Glücklich und stolz“
Die Tennisspielerinnen Jelena Rybakina und Aryna Sabalenka stehen im Finale der Australian Open in Melbourne. Zuerst siegte die kasachische Wimbledon-Gewinnerin Rybakina am Donnerstag in ihrem Halbfinalmatch gegen Viktoria Asarenka aus Belarus 7:6 (7:4), 6:3. Wenig später machte die Belarussin Sabalenka dank des 7:6 (7:1), 6:2 gegen die polnische Außenseiterin Magda Linette ihr erstes Grand-Slam-Finale am Samstag perfekt. „Ich bin super glücklich und stolz“, sagte die 23-jährige Rybakina.

  
27.01.2023 09:49:03 [Schwatzgelb]
...und trotzdem Auswärtssieg
In einem eher schwachen Bundesligaspiel setzt sich der BVB letztlich mit einem späten Joker-Treffer von Gio Reyna durch. Last-Minute-Siege fühlen sich immer richtig gut an. Aber die Freude darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass Borussia in Teilen eine wirklich schlechte Leistung zeigte. Mittwochs um 18:30 Uhr ist aber auch eine reudige Zeit für ein Bundesligaspiel. Und ich bin nicht einmal hingefahren. Für viele Arbeitnehmer sind diese Spielezeiten undankbar, auch wenn man von zuhause schaut und nicht gerade Richtung Mainz düst. Um 18:30 Uhr hab ich normalerweise das Abendessen im Mund, doch heute kam ich überstürzt gerade passend zum Anpfiff nach Hause. Also Sky an und rein in die Partie!

  
27.01.2023 09:46:40 [N-TV]
Hunderte WM-Arbeiter fürchten Ausweisung aus Katar
In Katar droht offenbar rund 400 Sicherheitsmitarbeitern die Ausweisung. Das berichtet der britische "Telegraph". Demnach kamen die Gastarbeiter während der Fußball-WM 2022 vorrangig im Medienzentrum der FIFA zum Einsatz. Nach dem Ende des Turniers ist demnach ein Streit zwischen den Arbeitern und dem Sicherheitsunternehmen Stark Security entbrannt, nachdem die Sicherheitsfirma die bestehenden Verträge vorzeitig gekündigt hatte. Nach diesen Kündigungen kam es in Doha zu Massenprotesten mit bis zu 1000 Teilnehmern.

  
27.01.2023 09:45:23 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Die Entwertung einer Weltmeisterschaft
Immer mehr Teams, immer höhere Siege: Wie das Niveau der Handball-WM durch zweit- und drittklassige Teilnehmer verwässert wird. Und warum die Entwicklung trotzdem anhält. Pal Merkovszkys Traum hat sich erfüllt – 24:22 gegen Belgien. „Wir wollten zeigen, dass wir ein europäisches Team besiegen können“, sagte der Torwart, „das haben wir geschafft. Für uns ist es an der Zeit, zu feiern.“ Der Keeper mit dem ungarischen Namen spielt für die Nationalmannschaft Amerikas im „Team Handball“. Geboren 2000 in Myrtle Beach, South Carolina, verdient er sein Geld als Profi in Gyöngyös und besitzt auch einen ungarischen Pass.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum