Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (7)
Aktuelle Themen (6)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (7)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (2)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (1)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (5)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (7)

International (4)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (6)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (10)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (9)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (6)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
28.11.2021 19:07:50 [RT DE]
Warum die Datenlage gegen eine Corona-Impfpflicht spricht
Immer lauter rufen Politik und Medien nach einer Impfpflicht. Doch ihre Begründung, die Vakzine seien wirksam, sicher und geeignet, das Coronavirus einzudämmen, wankt mit Blick auf offizielle Daten gewaltig. Die Ängste von Millionen Menschen in Deutschland werden trotzdem abgewatscht. Die Palette an angedrohten Repressionen gegen Menschen, welche die COVID-19-Impfung ablehnen, wird von Tag zu Tag breiter. Von Bußgeldern über höhere Krankenkassenbeiträgen bis hin zu Zwangsimpfung, Haftstrafen und Führerscheinentzug ist alles dabei. Die Erzählung dahinter lautet: Die Impfungen seien sicher und hoch wirksam.

  
28.11.2021 19:05:08 [Neues Deutschland]
Minijobs: Rauf mit dem Mindestlohn, raus aus dem Mindestlohn
Das Dreierbündnis aus SPD, Grünen und FDP will den betrugsanfälligen Minijobsektor ausbauen. Einerseits soll der Mindestlohn auf zwölf Euro steigen. Andererseits wollen SPD, Grüne und FDP die Minijobgrenze erhöhen. Faktisch sichern sie Unternehmen damit eine Option, den höheren Mindestlohn zu umgehen. »Wir werden den gesetzlichen Mindestlohn auf zwölf Euro pro Stunde erhöhen«, versprechen die drei Parteien in ihrem Koalitionsvertrag. Ob das Ganze schnell geht, ist seit dieser Woche ungewiss. In dem Sondierungspapier des Dreierbündnisses vom Oktober hieß es noch, der Mindestlohn werde »im ersten Jahr« erhöht. Im Koalitionsvertrag fehlt diese zeitliche Festlegung.

  
28.11.2021 19:01:45 [ISW - sozial ökologische Wirtschaftsforschung]
„Bahn-Zerschlagung versus integrierte Bahn“ zementiert Status Quo.
Dass der Konzern Deutsche Bahn AG ein trauriges Bild abgibt, dürfte unbestritten sein. Das sollte in diesen Tagen der heftigen Bahn-Debatten erneut klargestellt werden: Der Konzern ist überschuldet. Er muss in immer stärkerem Maß mit Steuergeld alimentiert werden. Der Service lässt zu wünschen übrig. Geschlossene Schalter, vernagelte Bahnhöfe und verpisste Unterführungen prägen vielerorts das Infrastruktur-Bild. Der Konzern agiert als Gewerkschaftsfeind und kassiert damit Streiks, die er sich erneut mit Steuergeld bezahlen lässt. An seiner Spitze werkelt mit Richard Lutz und Ronald Pofalla eine Chaos-Truppe.

  
28.11.2021 18:59:15 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Die mächtigste Corona-Demo
Schweiz: Eine deutliche Mehrheit stützt die offizielle Pandemiepolitik. Höchste Zeit, dass der Bundesrat auf die dramatische Entwicklung der Pandemie reagiert, auch in globaler Sicht. Es war ein schriller wie hässlicher Abstimmungskampf: Die Gegner des Covid-19-Gesetzes riefen so laut «Diktatur» und «Unrechtsstaat», dass einem die Ohren weh taten, während Politiker, die die Vorlage verteidigten, bedroht wurden. Die grösste Partei des Landes phantasierte eine Spaltung herbei, die sie mit viel Geld über ihre Goal-Agentur selbst befeuerte – und agierte auf der Suche nach Proteststimmen nach Blochers altem Grundsatz: Rechts von der SVP darf es keine politische Kraft geben.

  
28.11.2021 18:57:42 [Ansage!]
Wie der Impfstaat die natürlich Genesenen in Gefahr bringt
Spät, viel zu spät nehmen sich auch Mainstream-Medien eines der größten Ärgernisse in dieser sogenannten Pandemie an: Der infektiologischen Einstufung und rechtlichen Behandlung der sogenannten „Genesenen“. Die aus der „großen Zeit der PCR-Tests“ vor über einem Jahr stammende völlig willkürliche Festlegung, wonach die Immunität Genesener nach überstandener Infektion höchstens für sechs Monate anhielte (Stichtag ist der erste positive PCR-Test), wurde nicht nur in der Praxis widerlegt.

  
28.11.2021 18:54:20 [Der Freitag]
Hat Bayern ein Loch in der Datenschutz-Grundverordnung?
Was nützen uns die schönsten Gesetze, wenn sich Behörden nicht daran halten? Ein Loch in der DSGVO? Der Bezirk Oberbayern ist für die „Eingliederungshilfen“ von Menschen mit Behinderungen / psychischen Erkrankungen zuständig. In der Öffentlichkeit inszeniert sich der Herr Bezirkstagspräsident gerne selbstverliebt als Wohltäter. Die Zustände in seiner Behörde sind ihm seit Jahren nachweislich bekannt, aber schlichtweg egal. Betroffene staunen jedoch nicht schlecht, wenn sie Akteneinsicht beantragen und sie tatsächlich auch mal erhalten.

  
28.11.2021 18:52:03 [ScienceFiles]
Omicron (-Xi): Vernunftkiller, auf den die Manischen gewartet haben
Die Vorsitzende der Südafrikanischen Medical Assoziation, Angelique Coetzee, hat gerade zu Protokoll gegeben, dass Omicron (-Xi) eine harmlosere Variante als bisherige SARS-CoV-2 Varianten sei. War Delta (b.1.617.2) schon harmloser als Alpha und Beta, so is Omicron harmloser als Delta: Eine Erkrankung an SARS-CoV-2/Omicron (-Xi) äußere sich in leichten Symptomen, Muskelschmerzen, Müdigkeit, die einen oder zwei Tage anhalten. Um es einmal deutlich auf den Punkt zu bringen: SARS-CoV-2/Omicron (-Xi) ist harmloser als Nebenwirkungen, die fast jeder Geimpfte zu spüren bekommen, von Kopfschmerzen bis zum Durchfall.

  
28.11.2021 18:49:24 [NachDenkSeiten]
Russland, seine Wirtschaft und die Kriegsgefahr
Die Themen „Wirtschaftsstagnation und Importabhängigkeit“ oder „Deutschland und Russland“ hat der aus Moskau berichtende Ulrich Heyden neben weiteren Fragen gerade in einem Vortrag für die Leipziger Bürgerinitiative „Für gute Nachbarschaft mit Russland“ betrachtet. Weil er ein Gegengewicht zur aktuellen Meinungsmache gegen Russland auch in deutschen Medien sein kann, geben wir den Vortrag hier wieder: Russland befindet sich in einer äußerst schwierigen Situation. Das Verhältnis zwischen Russland und dem Westen ist bis zum Äußersten gespannt. Immer häufiger wird darüber spekuliert, ob es zu einem Krieg kommen kann. Diplomatische Kontakte sind fast abgebrochen.

  
28.11.2021 18:47:22 [Krass & Konkret]
„Polen macht alles, um das Böse aufzuhalten, das Europa bedroht“
Der durch vermutlich manipulierte Wahlen im letzten Jahr wieder an die Macht gekommene ukrainische Präsident Aleksandr Lukashenko, der die darauf folgenden Proteste brutal unterdrückte, demonstrierte jetzt seine angebliche Sorge für die Migranten als fürsorglicher Landesvater, der selbst mit dem Problem nichts zu tun haben will. Er besuchte am Freitag das Logistikzentrum, das für 2000 Migranten und Geflüchtete, darunter 300-400 Kinder, als provisorische Unterkunft eingerichtet wurde, und erklärte, dass weitere 2000 oder 3000 aus dem Nahen Osten Geflüchtete sich noch im Land aufhalten würden.

  
28.11.2021 18:44:52 [Tichys Einblick]
Der Engpass, der unweigerlich kommt
Diesseits der großen „Weltkatastrophen“ braut sich über Deutschland eine ganz andere Krise zusammen. Wirtschaft und Staat verlieren elementare Fähigkeiten, während die „gehobenen Produkte“ und die „soft power“, auf die man sich verlegt hat, in der heutigen Welt immer weniger wert sind. Stellen wir uns vor, nur für einen Moment, es gäbe die „planetaren“ und „terminalen“ Krisen der Erdüberhitzung, des erzwungenen Massenexodus und der unendlichen Pandemien nicht mehr. Sie hätten sich als Zerrbilder und maßlose Übertreibungen erwiesen. Und wir hätten dann die Ruhe und den freien Blick, um die Lage neu zu bewerten.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (7)
  
28.11.2021 19:01:45 [ISW - sozial ökologische Wirtschaftsforschung]
„Bahn-Zerschlagung versus integrierte Bahn“ zementiert Status Quo.
Dass der Konzern Deutsche Bahn AG ein trauriges Bild abgibt, dürfte unbestritten sein. Das sollte in diesen Tagen der heftigen Bahn-Debatten erneut klargestellt werden: Der Konzern ist überschuldet. Er muss in immer stärkerem Maß mit Steuergeld alimentiert werden. Der Service lässt zu wünschen übrig. Geschlossene Schalter, vernagelte Bahnhöfe und verpisste Unterführungen prägen vielerorts das Infrastruktur-Bild. Der Konzern agiert als Gewerkschaftsfeind und kassiert damit Streiks, die er sich erneut mit Steuergeld bezahlen lässt. An seiner Spitze werkelt mit Richard Lutz und Ronald Pofalla eine Chaos-Truppe.

  
28.11.2021 18:49:24 [NachDenkSeiten]
Russland, seine Wirtschaft und die Kriegsgefahr
Die Themen „Wirtschaftsstagnation und Importabhängigkeit“ oder „Deutschland und Russland“ hat der aus Moskau berichtende Ulrich Heyden neben weiteren Fragen gerade in einem Vortrag für die Leipziger Bürgerinitiative „Für gute Nachbarschaft mit Russland“ betrachtet. Weil er ein Gegengewicht zur aktuellen Meinungsmache gegen Russland auch in deutschen Medien sein kann, geben wir den Vortrag hier wieder: Russland befindet sich in einer äußerst schwierigen Situation. Das Verhältnis zwischen Russland und dem Westen ist bis zum Äußersten gespannt. Immer häufiger wird darüber spekuliert, ob es zu einem Krieg kommen kann. Diplomatische Kontakte sind fast abgebrochen.

  
28.11.2021 17:12:22 [Jacobin]
Niemand will ins Metaverse – aber es will Dich
Mark Zuckerberg behauptet, sein »Metaversum« wird physische und virtuelle Welten miteinander verschmelzen. Tatsächlich erweitert Meta unsere Realität nicht. Es monetarisiert sie nur. Du loggst Dich ein und landest in einer virtuellen Bar, wo Dein Chef gerade Witze erzählt. Gleichzeitig verkauft ein Immobilienunternehmen überteuerte Immobilien im virtuellen London und Gamer konkurrieren um NFTs. Willkommen im »Zuckerverse« – einem Ort, den niemand gewollt hat, an dem wir aber alle bald vielleicht viel Zeit verbringen werden. Kürzlich änderte Facebook seinen Namen in Meta.

  
28.11.2021 15:41:11 [RT DE]
Das "gute" Deutschland – ein Schleuserparadies?
Deutschland verteilt gerne Vorwürfe gegen andere, wenn sich Flüchtlinge und Migranten in Bewegung setzen. An manchen Punkten bleibt es allerdings merkwürdig untätig. Wie groß ist eigentlich die deutsche Rolle? Was wird unterlassen? Am Mittwoch sind 27 Menschen, die versuchten, von Frankreich nach England zu gelangen, vor Dünkirchen im Ärmelkanal ertrunken, darunter sieben Frauen und drei Kinder. Zwei der Insassen überlebten, als das Schlauchboot sank, in dem sie unterwegs waren. Zu ihrer Rettung bedurfte es eines Großeinsatzes britischer und französischer Schiffe. Dieses bisher größte Unglück auf der Migrationsroute nach England hat die Franzosen tief erschüttert.

  
28.11.2021 12:14:24 [Public Eye]
Congo Hold-Up: Das Sparschwein des Kabila-Clans
In der Demokratischen Republik Kongo schöpft eine von Joseph Kabilas Clan kontrollierte Bank seit Jahren die Ressourcen des Landes ab und bereichert die engsten Vertrauten des ehemaligen Staatschefs. Als Teil eines Konsortiums internationaler Medien und NGOs erhielt "Public Eye" Zugang zu mehr als 3,5 Millionen Dokumenten, die die Korruptionsmechanismen rund um die kongolesische Tochtergesellschaft der BGFIBank aus Gabun, die von 2011 bis 2018 von Kabilas Adoptivbruder geleitet wurde, ausführlich darlegen. «Congo Hold-Up», das grösste Datenleck des afrikanischen Kontinents, legt auch die Rolle der Schweizer Finanzintermediäre und die Compliance-Versäumnisse der Banken – darunter der UBS – in dubiosen Finanz- und Immobiliengeschäften offen, mit denen Kongos Schätze veruntreut wurden.

  
28.11.2021 09:46:31 [RT DE]
Impfpflicht und Impfzwang gegen Corona
International stoßen die strengen Maßnahmen deutscher Politiker gegen COVID-19 nicht nur auf Zustimmung, sondern auch auf scharfe Kritik. So hat sich z. B. bis nach Indien herumgesprochen, dass Deutschland inzwischen zu einer Drei-Kasten-Gesellschaft geworden ist, in der "die Ungeimpften stigmatisiert" werden. So urteilte zumindest das in Neu-Delhi herausgegebenen "Journal für Geostrategie und Internationale Beziehungen" in einem seiner jüngsten Beiträge. Unter Berufung auf einen Artikel in der international renommierten wissenschaftlichen Medizin-Zeitschrift "The Lancet" (Das Skalpell) heißt es weiter, dass die Stigmatisierung, bzw. Ausgrenzung der Ungeimpften aus dem gesellschaftlichen Leben auf keinen Fall "rechtfertigt" werden könne.

  
28.11.2021 07:31:17 [Brave New Europe]
The tribal left’s a mirror image of the tribal right
Of course, I expect a backlash every time I write. It comes with the territory. There is no point being a Bari Weiss or a David Frum and crying out against “cancel culture”. Dissension is part of the rough and tumble of a modern world in which everyone – at least, for a little longer – gets their 15 minutes of sounding off, however ignorant their opinions. There are millions of people out there on social media, and some of them seem to have pretty disturbing views. But I don’t write just to be provocative, as some readers appear to imagine. I write to influence. Not so much what we think – though that’s a nice bonus – but how we go about the task of thinking.
 Aktuelle Themen (6)
  
28.11.2021 18:59:15 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Die mächtigste Corona-Demo
Schweiz: Eine deutliche Mehrheit stützt die offizielle Pandemiepolitik. Höchste Zeit, dass der Bundesrat auf die dramatische Entwicklung der Pandemie reagiert, auch in globaler Sicht. Es war ein schriller wie hässlicher Abstimmungskampf: Die Gegner des Covid-19-Gesetzes riefen so laut «Diktatur» und «Unrechtsstaat», dass einem die Ohren weh taten, während Politiker, die die Vorlage verteidigten, bedroht wurden. Die grösste Partei des Landes phantasierte eine Spaltung herbei, die sie mit viel Geld über ihre Goal-Agentur selbst befeuerte – und agierte auf der Suche nach Proteststimmen nach Blochers altem Grundsatz: Rechts von der SVP darf es keine politische Kraft geben.

  
28.11.2021 15:42:50 [Netzpolitik]
Europäische Spezialtruppe trainiert mit Sprengstoff-Drohne und Schreitroboter
Die Europäische Union baut ihren Zusammenschluss polizeilicher Spezialeinheiten weiter aus. Der sogenannte ATLAS-Verbund, in dem sich 38 Spezialeinsatzkommandos (SEK) aus den Schengen-Staaten koordinieren, arbeitet dazu mit Europol am Aufbau neuer Fähigkeiten. So steht es in einem Arbeitsprogramm für das Jahr 2023, das die britische Bürgerrechtsorganisation Statewatch veröffentlicht hat. Demnach ist auch Großbritannien nach dem Brexit weiter an der polizeilichen Kooperation beteiligt.

  
28.11.2021 15:36:58 [Telepolis]
Neuer Lockdown in Portugal - aber erst nach Weihnachten und Silvester
Es hat nicht lange gedauert, dass sich der Mythos vom "iberischen Impfwunder" definitiv als solcher entpuppt hat. Spanien und Portugal haben das Virus trotz hoher Impfquoten nicht im Griff, obwohl in Spanien schon etwa 80 Prozent vollständig geimpft sind und bei den portugiesischen Nachbarn sogar schon fast 90 Prozent. Da in beiden Ländern die Inzidenzen seit Wochen wieder deutlich steigen, will Portugals sozialistische Regierung nun die Reißleine ziehen und wird die Bevölkerung nach Weihnachten sogar wieder in einen Lockdown schicken, um eine Lage wie im Januar zu vermeiden, als das Coronavirus völlig außer Kontrolle war.

  
28.11.2021 13:56:25 [Brave New Europe]
What’s at Stake at the World Trade Organisation?
What irony: The WTO Ministerial meeting has been cancelled as a new, virulent strain of COVID, resulting from the lack of vaccines in underdeveloped nations – the handiwork of the WTO – starts to sweep the world. Too much is at stake at the upcoming 12th ministerial conference (MC12) of the World Trade Organization (WTO), set to take place from November 30 to December 3, in Geneva, Switzerland. One would think that every global institution, and particularly one whose rules govern trade in vaccines, medicines, and other medical products necessary to end COVID-19, would be doing everything in its power to contribute towards ending this horrendous pandemic.

  
28.11.2021 13:43:03 [Amerika 21]
Italien lässt Colonia-Dignidad-Verbrecher Reinhard Döring frei
Die italienische Justiz hat Reinhard Döring, Ex-Führungsperson der deutschen Folter-Sekte Colonia Dignidad in Chile, überraschend freigelassen. Am 22. September war Döring während seines Italien-Urlaubs in der Toskana festgenommen worden und seitdem in Gewahrsam (amerika21 berichtete). Seit 2005 wurde Döring mit internationalem Haftbefehl per Interpol für Verbrechen im Zusammenhang mit der Deutschensiedlung Colonia Dignidad ("Kolonie der Würde") gesucht. In Chile wird ihm unter anderem das Verschwindenlassen des chilenisch-italienischen Fotografen Juan Bosco Maino Canales, von Elizabeth de las Mercedes Rekas Urra und von Antonio Elizondo Ormaechea am 26. Mai 1976 vorgeworfen.

  
28.11.2021 12:02:49 [Telepolis]
"Omikron" bereits in Deutschland: infektiöser, aber milder?
In München ist nach Angaben des Max-von-Pettenkofer-Instituts für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie bei zwei Reiserückkehrern aus Südafrika die neue Variante des Coronavirus festgestellt worden. Die beiden Reisenden seien am 24. November mit einem Flug aus Südafrika eingetroffen, sagte Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) am Samstag, als die Reisebeschränkungen der Bundesregierung gerade erst in Kraft getreten waren. Nach Angaben des Institutsleiters und Virologen Oliver Keppler stand eine Genomsequenzierung der Proben beider Patienten zunächst noch aus.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (7)
  
28.11.2021 16:55:16 [Infosperber]
«Bill Gates als Brandstifter, der jetzt das Löschen sponsert»
Warum Milliardäre wie Bill und Melinda Gates die Probleme nicht lösen können, die sie mit verursacht haben. Bill Gates hat sich selber nicht verändert. Nur sein öffentliches Image hat sich verändert. Über sein persönliches Verhalten und sein Management der Gates Foundation wird immer kritischer berichtet. Die Frage ist, warum erst jetzt. Seit Jahren wird die Gates-Stiftung von einem ungewöhnlich kleinen Kuratorium geleitet, das sich aus Bill, seiner getrennten Frau Melinda und dem milliardenschweren Investor Warren Buffett zusammensetzt.

  
28.11.2021 15:35:13 [Netzwerk Steuergerechtigkeit]
Wo steht Deutschland bei der Verhinderung und Aufklärung von Cum-Ex & Co.?
Die Veröffentlichung der Cum-Ex-Files 2.0 und des ersten Buchs zu Cum-Ex – vom persönlich involvierten Journalisten Oliver Schröm – zeigen, wie aktuell die Thematik des Steuerbetrugs mit Kapitalertragsteuern ist. Und sie betonen dessen scheinbare Grenzenlosigkeit: Einerseits wörtlich im Bezug auf Ländergrenzen, denn auch zu steuergetriebenen Geschäften mit Kapitalertragsteuererstattungen in nicht-europäischen Ländern wie Japan und Südafrika gibt es neue Erkenntnisse; andererseits bildlich gesprochen, denn der geschätzte Steuerschaden steigt immer weiter.

  
28.11.2021 15:20:54 [Start Trading]
DAX-Ausblick: Der Crash hat Ziele
Am Aktienmarkt weicht die Euphorie der Angst. Der DAX verliert in wenigen Tagen viele Hundert Punkte und überrascht damit auch die härtesten Optimisten. Die neue Corona-Virusvariante hat den Anlegern die Börsenparty beendet, so die mediale Begleitmusik. Der Schreck über den Kurseinbruch, den man getrost auch als Crash bezeichnen kann, sitzt jetzt in den Knochen der Anleger. Denn nun werden sie sich mit tieferen Kurszielen auseinandersetzen müssen, als ihnen lieb ist. Die Börse handelt Hoffnungen (Jahresendrallye, Kursgewinne) und Sorgen (Inflation, Konjunktur, Corona und Kursverluste). Dabei geht es immer um Kursgewinne und nie um die Nachrichten. Diese sind Beiwerk.

  
28.11.2021 13:51:49 [Telepolis]
Die Wertschätzung einer Geldfiktion in der realen Finanzwelt
Der Bitcoin und seine Karriere (Teil 3 und Schluss): Die praktische Klarstellung, worum es sich bei den Bitcoins jedenfalls nicht handelt, liefern die Peers, die sie sich mit Satoshi Nakamotos Software geschöpft haben und nun als Eigentümer über ihr Werk verfügen: Sie selbst werfen ziemlich früh die Frage auf, wie aus ihrem Produkt, dem "freien Geld", das sie sich erzeugt haben, wirkliches Geld wird, und aus einem Vehikel zur "Übertragung von Eigentum", das in der Verfügung über Bitcoin als ebendieses Vehikel besteht, ein echtes Tauschmittel, das Zugriff auf wirklichen Reichtum erlaubt.

  
28.11.2021 13:39:48 [Makronom]
Wie Konzerne wieder stärker dem Gemeinwohl verpflichtet werden könnten
Im November 2021 häufen sich die Meldungen über neue Rekordgewinne deutscher Unternehmen. Und schon jetzt steht fest, dass die Aktionäre von den guten Ergebnissen übermäßig profitieren. Schon im Krisenjahr 2020 hatten die Aktionäre kaum zurückstecken müssen – es wurde prozentual mehr vom Gewinn ausgeschüttet. Und für 2021 rechnen Experten wieder mit deutlichen Dividendensteigerungen. Gleichzeitig ist absehbar, dass Deutschland seinen Beitrag zum Pariser 1,5 Grad-Ziel mit den bisherigen Maßnahmen nicht erbringen wird, während die soziale Ungleichheit weiter steigt.

  
28.11.2021 11:58:53 [Der Freitag]
Aktienrente: Ein kapitaler Holzweg
Am Ende könnten vor allem Geringverdiener draufzahlen. Warum die von der FDP gepushte Idee zur Altersvorsorge an der Börse schädlich, riskant und politisch folgenschwer ist. Nach den Wünschen von FDP, Banken und Versicherungen soll die Altersvorsorge durch das sozialstaatliche Umlageverfahren – bei der die Erwerbstätigen mit ihren Beiträgen die Renten der Alten finanzieren – durch eine Aktienrente ergänzt werden: "Zur langfristigen Stabilisierung von Rentenniveau und Rentenbeitragssatz" werde man "in eine teilweise Kapitaldeckung der gesetzlichen Rentenversicherung einsteigen, heißt es im Koalitionsvertrag der Ampel-Parteien.

  
28.11.2021 09:40:10 [Junge Welt]
Bausteine der BRD-Finanzpolitik
Ampelkoalition will schnelle Rückkehr zu strikter Haushaltsdisziplin. Privatrenditen, Austerität und Tricksereien sollen Investitionen ermöglichen. Die angehenden Koalitionäre werden nicht müde zu betonen, es brauche groß angelegte Zukunftsinvestitionen, um den Klimawandel abzumildern und die digitale Transformation zu stemmen. Zugleich bestätigt der Koalitionsvertrag, was bereits im Sondierungspapier angedeutet worden war: Alles steht unter Finanzierungsvorbehalt. Die wegen der Coronapandemie ausgesetzte Schuldenbremse soll ab 2023 wieder strikt eingehalten werden.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (2)
  
28.11.2021 11:57:20 [Rubikon]
Gebührenfinanzierte Tyrannei
Was das Erste Deutsche Fernsehen kürzlich ablieferte, ist das Letzte! In einem „Kommentar“ beschimpfte die MDR-Korrespondentin Sarah Frühauf Millionen Bundesbürger. Jene Bürger, die ihr qua Zwangsgebühren das Gehalt finanzieren. Alles Übel in diesem Land wirft sie den Nichtgeimpften an den offensichtlich noch denkenden Kopf. Belege für ihre Anschuldigungen bleibt sie den Beschimpften allerdings schuldig. Angesichts dieses Massen-Hate-Speechs im Öffentlich-Rechtlichen wäre es nun an der Zeit darüber nachzudenken, selbigen auf den medialen Müllhaufen zu werfen. Wenn man das Grundgesetz abschaffen kann, sollte die Abschaffung des gebührenfinanzierten Rundfunks doch ein Leichtes sein.

  
28.11.2021 09:50:56 [Heise]
Anti-Terror-Verordnung: Europol setzt auf Lösch-Plattform Perci
Der Kampf europäischer Behörden gegen terroristische Inhalte im Internet ist derzeit noch recht mühselig. Das Europäische Zentrum für Terrorismusbekämpfung von Europol (ECTC) hat dafür die sogenannte Internet Referral Unit (EU IRU) errichtet. Die IRU sammelt Ersuchen der Mitgliedsstaaten zum Löschen von Terrorpropaganda über die gemeinsame "Internet Referral Management Application" (Irma), an die etwa das BKA seit Oktober 2018 angeschlossen ist. Die Provider, die über die Schnittstelle angeschrieben werden, müssen bislang aber nicht zwingend reagieren.
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (1)
  
28.11.2021 18:54:20 [Der Freitag]
Hat Bayern ein Loch in der Datenschutz-Grundverordnung?
Was nützen uns die schönsten Gesetze, wenn sich Behörden nicht daran halten? Ein Loch in der DSGVO? Der Bezirk Oberbayern ist für die „Eingliederungshilfen“ von Menschen mit Behinderungen / psychischen Erkrankungen zuständig. In der Öffentlichkeit inszeniert sich der Herr Bezirkstagspräsident gerne selbstverliebt als Wohltäter. Die Zustände in seiner Behörde sind ihm seit Jahren nachweislich bekannt, aber schlichtweg egal. Betroffene staunen jedoch nicht schlecht, wenn sie Akteneinsicht beantragen und sie tatsächlich auch mal erhalten.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)
  
28.11.2021 15:52:33 [IMI-Online]
Elektromobilität als rüstungsindustrielles Programm?
Während bedingt durch die Fußball-Europameisterschaft 2021 täglich das Fußball- und Fernsehpublikum von VW und BMW in Werbespots davon überzeugt wurde, dass Autofahren Spaß macht und der „Way to Zero“ eben darin bestünde, sinnlos und alleine in sportlichen Elektro-Autos durch die Gegend zu fahren, gaben sich der grüne Ministerpräsident Baden-Württembergs und der grüne Oberbürgermeister Tübingens am 21. Juni 2021 – dem Tag der Sommersonnwende – ein Stelldichein mit Vorständen der Porsche AG. Gemeinsam wurde verkündet, dass Porsche in die Entwicklung und Produktion von Batteriezellen einsteigen würde und hierzu den Bau einer Fabrik in Tübingen plane.

28.11.2021 13:36:45 [Antikrieg]
USA verbreiten Fake News über russische Invasionspläne in der Ukraine
Die aggressive Rhetorik Kiews über den Einsatz des amerikanischen Panzerabwehrraketensystems Javelin im Donbass sowie die Anschuldigungen über russische Invasionspläne schaffen eine explosive Situation und fördern die Eskalation des Konflikts. Kyrylo Budanov, der Leiter des ukrainischen Militärgeheimdienstes, behauptete außerdem, dass die Kiewer Streitkräfte das amerikanische Javelin-System zum ersten Mal im Donbass eingesetzt hätten.
 Deutschland (5)
  
28.11.2021 16:57:00 [Heise]
Mehr gefälschte Impfpässe seit 2G
Fälle von gefälschten Impfpässen haben nach Angaben der Polizei in Niedersachsen und in Bremen in den vergangenen Wochen stark zugenommen. In den beiden Bundesländern laufen deswegen insgesamt mehrere hundert Ermittlungsverfahren. "Es ist zu vermuten, dass die Fallzahlen durch die verschärften 2G-Regeln erneut ansteigen könnten", teilte eine Sprecherin des Landeskriminalamtes (LKA) in Hannover der Deutschen Presse-Agentur mit. Seit einigen Tagen gelten in Niedersachsen und Bremen in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens die 2G-Regel. Zugelassen sind nur noch Geimpfte und Genesene. Durch das Vorzeigen von gefälschten Impfpässen wollen Ungeimpfte die Maßnahmen umgehen, hieß es.

  
28.11.2021 15:31:49 [TAZ]
Im Wartesaal: Verzweifelte Ortskräfte in Afghanistan
In Kundus sitzt ein Mann in seinem Haus und wartet auf eine E-Mail der Bundesregierung. Seit drei Monaten schon, von morgens bis abends. Etwas anderes, erzählt er am Telefon, gebe es für ihn ja nicht mehr zu tun. Sein Arbeitgeber, eine Hilfsorganisation, hat ihr Büro in der Stadt geschlossen und bezahlt ihn nur noch bis Ende November. Raus auf die Straße traut der Mann sich kaum noch. Von seinem Leben in Afghanistan erwartet er sich nichts mehr. Was bleibt: der Blick aufs Handy und die Hoffnung auf eine Antwort aus Deutschland. Gmail auf, Posteingang leer, Gmail zu und dann wieder von vorne.

  
28.11.2021 13:46:24 [Verfassungsblog]
Privilegien, Diskriminierung oder was?
Wie sich die Debatten wandeln. Im Frühjahr 2021 wurde intensiv über „Privilegien für Geimpfte“ diskutiert, die von vielen – einschließlich der Politik – als ungerechtfertigte Bevorzugung abgelehnt wurden (Stichwort: Neiddebatte). Jetzt haben sich die Zeiten gedreht: Die Pandemiebekämpfung setzt auf flächendeckenden Einsatz von 2G, will also Ungeimpfte im Gegensatz zu Geimpften (und ihnen gleichgestellten Genesenen) von weiten Bereichen des öffentlichen Lebens ausschließen. Hintergrund dieses Gesinnungswandels ist die Verfügbarkeit von Impfstoffen, die im Frühjahr nicht allen zugänglich waren, jetzt aber vielerorts zum Ladenhüter werden.

  
28.11.2021 12:00:28 [Junge Welt]
Zuviel Fortschritt
1946 stimmten die Bürger Hessens mehrheitlich für eine Verfassung, die Enteignungen der großen Industrie vorsah. Deren Umsetzung wurde verhindert. Warum sollte man sich nach 75 Jahren noch an die Hessische Landesverfassung erinnern? Mag sein, dass, wie üblich, zum Jubiläum das Loblied auf die Demokratie angestimmt werden wird. Kaum zu erwarten aber, dass beim offiziellen Festakt der tatsächlichen Geschichte dieses Dokuments Rechnung getragen wird. Denn würde man sich ernsthaft mit der Geschichte dieser »Pionierverfassung« beschäftigen, dann liefe man Gefahr, etwas über ein anderes Verständnis von Demokratie zu verraten.

  
28.11.2021 07:18:52 [Tichys Einblick]
Anne Spiegel versagte beim Ahr-Hochwasser und wird nun Bundesfamilienministerin
Debakel ebnen Anne Spiegels Weg; Anspruch und Wirklichkeit klaffen weit auseinander – spektakulär sichtbar geworden im Juli dieses Jahres während der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal. Beste Einstellungsvoraussetzungen für eine Bundesfamilienministerin. Politisch muss sie noch einen Untersuchungssausschuss in Rheinland-Pfalz absegnen. Der muss feststellen, dass die Ahrtal-Katastrophe unvermeidlich und gut gemanagt war, dass vielmehr Katastrophenhelfer von außerhalb von »rechts« kamen und daher mehr geschadet als genutzt haben und dass schließlich künftig mehr Geld in Klima-NGOs fließen muss.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (7)
  
28.11.2021 18:47:22 [Krass & Konkret]
„Polen macht alles, um das Böse aufzuhalten, das Europa bedroht“
Der durch vermutlich manipulierte Wahlen im letzten Jahr wieder an die Macht gekommene ukrainische Präsident Aleksandr Lukashenko, der die darauf folgenden Proteste brutal unterdrückte, demonstrierte jetzt seine angebliche Sorge für die Migranten als fürsorglicher Landesvater, der selbst mit dem Problem nichts zu tun haben will. Er besuchte am Freitag das Logistikzentrum, das für 2000 Migranten und Geflüchtete, darunter 300-400 Kinder, als provisorische Unterkunft eingerichtet wurde, und erklärte, dass weitere 2000 oder 3000 aus dem Nahen Osten Geflüchtete sich noch im Land aufhalten würden.

  
28.11.2021 16:50:39 [Tichys Einblick]
Rebellion in Polen und Ungarn ein Segen für die EU
Diejenigen, die die Europäische Union lieben, sollten Jaroslaw Kaczynski (PiS) und Viktor Orbán (Fidesz) dankbar sein. Der De-facto-Chef Polens und der Premierminister Ungarns argumentieren, dass die Macht des Gerichtshofs der EU begrenzt sei. Sie argumentieren auch, dass die Macht von Deutschland und Frankreich, den entscheidenden Mächten in der EU, und ihrer Durchführungsorganisation, der Europäischen Kommission, begrenzt ist. Diese Haltung von Kaczynski und Orbán hat sie in Konflikt mit dem Gerichtshofs der EU sowie mit Deutschland, Frankreich und der Europäischen Kommission gebracht.

  
28.11.2021 12:10:36 [Brave New Europe]
Scotland: The counter-revolution
As the SNP conference approaches, it’s hard not to dwell on what has happened in the last year as a result of last years’ conference. The picture is unedifying – to say the least. Since 2008 the SNP has been undergoing a process of relentless centralisation, de-democratisation of the Party and accrual of power by HQ and the Leader’s Office. This has been something of a culture shock to long-term SNP members, because the SNP had traditionally been a highly democratic and member-driven party. So there was some pushback.

  
28.11.2021 09:53:09 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Flüchtlingspolitik: «Frontex verfolgt eine Salamitaktik»
Der deutsche EU-Parlamentarier Erik Marquardt (Grüne) ist Mitglied eines Ausschusses, dem die Aufsicht über die Grenzschutzagentur Frontex obliegt. Ein Gespräch über deren Arbeitsweise und das Schweizer Referendum gegen ihren Ausbau. WOZ: Erik Marquardt, Sie haben sich kürzlich mit Frontex-Direktor Fabrice Leggeri getroffen. Wie ist das Gespräch verlaufen? Erik Marquardt: Wir sprechen regelmässig mit der Frontex-Leitung, das ist Teil unserer parlamentarischen Kontrollaufgabe. Die Kommunikation ist allerdings auch uns gegenüber nicht besonders transparent.

  
28.11.2021 09:49:00 [Der Freitag]
Russland: Lotterie für Willige
In Moskau geht die Stadtverwaltung zu zweifelhaften Kampagnen über, um die Impfskepsis der Bevölkerung zu brechen. Wegen einer bedenklich hohen Infektionsrate hatte Wladimir Putin für die Zeit vom 30. Oktober bis 7. November eine landesweite Arbeitsruhe angeordnet. Alle Moskauer Einkaufszentren mussten in dieser Zeit schließen, nur Lebensmittelgeschäfte blieben geöffnet. Für Schüler wurden Ferien angeordnet, für Studenten der Moskauer Hochschulen galt eine Homeoffice-Pflicht. Beim Besuch von Restaurants, Bars, Kinos – und in einigen Regionen Russlands auch Hotels – waren während dieser Ausnahmesituation QR-Codes vorgeschrieben, um sich im öffentlichen Raum bewegen zu dürfen.

  
28.11.2021 07:09:43 [Der Freitag]
Geflüchtete: Die EU macht es sich zu einfach
Die brenzlige Lage an der Grenze zwischen Belarus und Polen hat ihren Zenit überschritten, die Suche nach Ursachen aber dauert an. Politiker aus Polen und Deutschland wie auch viele Journalisten suchen sie in Moskau, obwohl das weitgehend unlogisch ist. Die Flüchtlingskrise geht maßgeblich auf Alexander Lukaschenko zurück. Den Flüchtlingsdruck aus dem Nahen Osten, besondere dem Irak, nutzend, wurden von weißrussischer Seite „Touristenvisa“ ohne die sonst obligatorischen Kontrollen ausgegeben. Weitere Vorwürfe gelten dem Lufttransport der Migranten, der in Minsk organisiert worden sei.

  
28.11.2021 07:05:23 [Achgut]
Éric Zemmour: Der Mann, der Präsident sein wollte
Könnte der schillernde Éric Zemmour, ein bekannter Journalist und Autor, im französischen Präsidentschaftswahlkampf antreten? Der Polemiker reizt gerade seine Rolle als politischer Störenfried aus. Wer ist Éric Zemmour? Diese Frage stellt sich in Frankreich nicht, denn jeder kennt Éric Zemmours Erscheinung bereits sehr gut. Éric Zemmour ist Journalist, Autor mehrerer Bücher und Initiator zahlreicher Polemiken. Er ist seit 20 Jahren Dauergast und Moderator im französischen Fernsehen, mit zwei Spezialitäten: zum einen, das Establishment heftig zu kritisieren und zum anderen, einen fast erbitterten Kampf gegen die political correctness zu führen.
 International (4)
  
28.11.2021 16:58:36 [Der Freitag]
USA: Ein Bein über dem Abgrund
Das Team des Präsidenten wandelt auf dünnem Eis. Seine Werte seien im Keller, weil er nicht links genug ist, heißt es. Oder, so die alternative Erklärung, zu links. Schaut man derzeit auf die USA, kann man nachträglich nur staunen, dass ein Demokrat wie Joe Biden Präsident werden konnte in einem Land, dessen Bevölkerung streckenweise weit rechts angesiedelt ist. Präziser formuliert: dessen weiße Bevölkerung oft weit rechts steht. Ein Jahr ist lang, für die Prognose, die Demokraten würden bei den Zwischenwahlen im November 2022 ihre dünne Mehrheit im Kongress verlieren, ist es zu früh. Eine Bestandsaufnahme zeigt freilich: Es ist schwierig für das Team Biden.

  
28.11.2021 15:48:12 [Amerika 21]
Wahlen in Honduras unter schlechten Vorzeichen
Heute sind circa fünf Millionen Honduraner aufgerufen, ihre Stimmen für eine neue einen Präsidenten, 128 Abgeordnete für den Nationalkongress, 298 Bürgermeister und 20 Abgeordnete des zentralamerikanischen Parlaments abzugeben. Die Stimmung im Land ist polarisiert und angespannt, nicht zuletzt wegen der Morde an Kandidaten, die sich für die Wahl aufstellen ließen. Bewohner in Tegucigalpa berichten gegenüber amerika21 über eine erhöhte Militärpräsenz in den Straßen.

  
28.11.2021 15:27:22 [Neues Deutschland]
Gestohlener Oktopus auf spanischen Tellern
Die Spuren des marokkanischen Raubbaus an den Naturressourcen der Westsahara führen bis Europa. Ende September erließ der Europäische Gerichtshof (EuGH) ein Urteil, das die Landwirtschafts- und Fischereiabkommen zwischen der EU und Marokko für null und nichtig erklärt. Grund dafür sind die wirtschaftlichen Aktivitäten in dem seit 1975 von Marokko besetzten Gebiet der Westsahara. Die Richter entschieden, dass einzig das dort lebende Volk der Sahrauis über die Nutzung der natürlichen Ressourcen zu entscheiden habe. Diese wurden jedoch nie gefragt.

  
28.11.2021 07:23:51 [Amerika 21]
Honduras vor den Wahlen: "Das Oppositionsbündnis hätte gute Chancen"
Am 28. November finden in Honduras Wahlen statt. Die Elite hat eine Hass- und Angstkampagne geführt, die zögerliche Wähler entmutigen soll, für das progressive Bündnis von Xiomara Castro zu stimmen. Die Nationale Partei Honduras (PNH) ist seit zwölf Jahren Regierungspartei und kontrolliert den Nationalkongress und das Justizsystem. Dazu kommt, dass sich die Menschenrechtslage extrem verschlechtert hat. Bei den vorherigen Wahlen gab es enorme Unregelmäßigkeiten, bei denen unter anderem öffentliche Gelder für die Wahlkampagne der PNH veruntreut wurden. Bei den Wahlen 2017 kam es zu einem massiven Wahlbetrug. Was zeichnete sich im Wahlkampf ab und welche Szenarien könnten eintreten?
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)
  
28.11.2021 17:09:57 [Krass & Konkret]
Ukrainischer Präsident: Am 1. oder 2. 12 soll ein Staatsstreich geplant sein
Während USA, Nato und westliche Staaten immer von der gefährlichen russischen Truppenkonzentration und manche von einer drohenden Invasion sprechen, ist Selenskij zurückhaltender und wirft auch dem Kreml nicht den Putschplan vor. Die ukrainische Regierung warnt vor einem angeblich bevorstehenden Angriff Russlands auf die Ukraine. Mittlerweile hat man in Kiew nur teilweise die amerikanischen Behauptungen von einer großen Truppenkonzentration an der ukrainische Grenze übernommen, nachdem man das zuerst einmal als nicht richtig erachtete. Rege Besuche zwischen ukrainischen und amerikanischen Militärs und Politikern könnten eine Änderung bewirkt haben.

  
28.11.2021 15:47:02 [NachDenkSeiten]
Und wie weiter?
Es wird immer kälter in Deutschland, in der Natur, in der Gesellschaft und in der Politik. Viele fragen sich, wie es weitergehen wird. Sollen die Corona-Notstandsmaßnahmen ewig andauern? Werden noch mehr Menschen ihre Arbeit verlieren? Wird es Krieg geben? Was wird aus unserem Geld? Werden wir den Winter über ausreichend Gas und Strom haben? Soll nun die Bevölkerung alle paar Monate mit einem genbasierten, unerprobten Vakzin durchgeimpft und im Falle der Weigerung dazu gezwungen werden? Gibt es wirklich keine anderen Möglichkeiten, einer Epidemie zu begegnen?

  
28.11.2021 07:27:34 [ScienceFiles]
Klage gegen Impfpflicht vor dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof
Die Bayerische Landesverfassung enthält einen interessanten Artikel: Artikel 98. In dessen viertem Satz steht: “Der Verfassungsgerichtshof hat Gesetze und Verordnungen für nichtig zu erklären, die ein Grundrecht verfassungswidrig einschränken.” Die Musik bei solchen Regelungen spielt gemeinhin bei der Frage, wer die Mühlen des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs in Bewegung setzen, eine Klage mit dem Ziel erheben kann, ein Gesetz, eine Verordnung für nichtig zu erklären bzw. gar nicht erst Realität werden zu lassen.

  
28.11.2021 07:08:03 [Reitschuster]
Impfpflicht über alles!
Immer häufiger kriechen sie nun aus ihren Löchern, die Freunde des totalitären Denkens und Handelns, und bringen das ans Licht, was sie bisher im Dunkeln gehalten hatten. Man erinnert sich noch gerne an die Worte des so unvergleichlichen wie unverzichtbaren Weltärztepräsidenten Montgomery von der „Tyrannei der Ungeimpften“, später noch ergänzt durch jene informative Aussage: „Übrigens, diese Impfstoffe sind die sichersten, die bestverträglichsten Impfstoffe, die wir jemals entwickelt haben.“ Bisher war mir gar nicht klar gewesen, dass Montgomery, wie das Wort „wir“ impliziert, bei der Entwicklung der Impfstoffe mitgewirkt hatte, aber das habe ich wohl wie die meisten anderen übersehen.
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (6)
  
28.11.2021 19:05:08 [Neues Deutschland]
Minijobs: Rauf mit dem Mindestlohn, raus aus dem Mindestlohn
Das Dreierbündnis aus SPD, Grünen und FDP will den betrugsanfälligen Minijobsektor ausbauen. Einerseits soll der Mindestlohn auf zwölf Euro steigen. Andererseits wollen SPD, Grüne und FDP die Minijobgrenze erhöhen. Faktisch sichern sie Unternehmen damit eine Option, den höheren Mindestlohn zu umgehen. »Wir werden den gesetzlichen Mindestlohn auf zwölf Euro pro Stunde erhöhen«, versprechen die drei Parteien in ihrem Koalitionsvertrag. Ob das Ganze schnell geht, ist seit dieser Woche ungewiss. In dem Sondierungspapier des Dreierbündnisses vom Oktober hieß es noch, der Mindestlohn werde »im ersten Jahr« erhöht. Im Koalitionsvertrag fehlt diese zeitliche Festlegung.

  
28.11.2021 17:02:06 [Telepolis]
Pflegereform im Ampel-Vertrag: Wenn das Glas nur "halb voll" ist
Die Koalition aus SPD, Grünen und FDP verspricht für die Pflege viel: "Alle Menschen in Deutschland sollen gut versorgt und gepflegt werden - in der Stadt und auf dem Land", heißt es in dem Koalitionsvertrag. Es werden höhere Löhne in der Pflege versprochen und bessere Arbeitsbedingungen. Sozialverbände zeigten sich von den Plänen nur mäßig begeistert. Denn eine ihrer zentralen Forderungen blieb unberücksichtigt: die solidarische Pflegevollversicherung. Der Sozialverband VdK begrüßte in einer Stellungnahme, dass die Koalitionäre an vielen richtigen Stellschrauben drehten.

  
28.11.2021 16:52:46 [Der Freitag]
Corona-Pandemie: Bloß nicht dichtmachen
Computersucht, Angststörungen, Panikattacken: Kontaktbeschränkungen haben ernsthafte Folgen für die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Bei den Rufen nach einem Lockdown werden die Kollateralschäden nicht ernst genommen. Dieser Text klingt wenig nüchtern, eher wirr, was an meiner Gefühlslage liegt, die zwischen Erschöpfung und Angespanntheit changiert, Sorge und Meinung wechseln in Livetickergeschwindigkeit. Müde bin ich, vielleicht leide ich am Fatigue-Syndrom, an einer Art Long Covid, ohne an Corona erkrankt gewesen zu sein.

  
28.11.2021 13:58:30 [Blätter]
Pflege am Limit: Die hausgemachte Katastrophe
Als einen „täglichen Ritt auf der Rasierklinge“ umschrieb der Geschäftsführer der Ameos-Kliniken in Sachsen-Anhalt, Freddy Eppacher, die Situation der Krankenhäuser im November. Planbare Operationen mussten abgesagt, Mitarbeiter aus anderen Bereichen abgezogen werden, um Intensivbetten für Corona-Patienten frei zu bekommen. Manchmal wurden Erkrankte 40 Kilometer weiter ins nächste Krankenhaus gefahren. „Es ist ein tägliches Jonglieren um einige wenige Betten.“ Zum Zeitpunkt des Interviews war die Zahl der Corona-Neuinfektionen erstmals seit Beginn der Pandemie auf über 50.000 gestiegen und alle Alarmglocken schrillten.

  
28.11.2021 11:55:19 [Berliner Zeitung]
Gorillas: Fahrradkuriere haben jetzt einen eigenen Betriebsrat
Es ist geschafft, wenn auch nach vielen Hindernissen: Die Gorillas haben einen eigenen Betriebsrat. Nach monatelangem Kampf der Fahrradkuriere um eine eigene Arbeitnehmervertretung bei dem Lieferdienst-Startup in Berlin schloss am Sonnabend um 15 Uhr das Wahllokal in Friedrichshain nach sechs Tagen Abstimmung. Nach der Auszählung sind dann insgesamt 19 Betriebsräte gewählt. Allerdings ging die Wahl nicht ohne Behinderungen von Unternehmensseite vonstatten. „Unter den gegebenen Umständen sind wir überhaupt froh, dass es einen Betriebsrat gibt“, sagt Anwalt Martin Bechert, der mehrere Gorillas-Kuriere in Arbeitsrechtsprozessen vor Gericht vertritt.

  
28.11.2021 09:58:47 [Ossietzky]
Scham, die für immer bleibt
Wer weiß, was Armut bedeutet? Weiß ich es, der ich in ärmlichen Verhältnissen groß geworden bin? Ich weiß vor allem eines: Armut versteckt sich. Sie ist da, aber man sieht sie nicht. Deutlich mehr als jeder Zehnte lebt unterhalb der Armutsgrenze. Bei jedem Besuch in der Stadt müssten mir also gleich mehrere Arme entgegenkommen, aber ich kann keinen zweifelsfrei erkennen. Armut, das weiß ich aus eigener Erfahrung, will nicht erkannt werden. Sie tut im Gegenteil alles, um nicht aufzufallen. Mein Vater war Bergmann, aber er war körperlich zu schwach, um dauerhaft dort zu arbeiten, wo im Bergwerk wirklich Geld verdient wurde. Als Hauer direkt vor Kohle nämlich.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)
  
28.11.2021 17:00:14 [Neues Deutschland]
Ungebrochener Widerstand
Im Atommüllzwischenlager Gorleben sind gut ein Viertel der 420 Stellplätze belegt, 113 Castorbehälter mit hoch radioaktivem Atomschrott stehen und strahlen in der Halle. Der letzte von insgesamt 13 Transporten kam vor zehn Jahren, am 27. November 2011, in Gorleben an. Es war zugleich der längste: 125 Stunden und 49 Minuten war die Fuhre unterwegs. Demonstrationen und Blockaden entlang der gesamten Strecke hatten sie immer wieder aufgehalten.

  
28.11.2021 15:30:17 [Blätter]
Warum die Natur Rechte braucht
Ganz offensichtlich sollte das historische Pariser Klimaabkommen von 2015 Pate stehen, als Mitte Oktober zum Abschluss des Weltnaturgipfels die „Kunming-Erklärung“ verabschiedet wurde. Unter dem Titel „Ökologische Zivilisation: Aufbau einer gemeinsamen Zukunft für alles Leben auf der Erde“ bekennen sich darin Minister von fast 200 Teilnehmerstaaten dazu, „die Entwicklung, Verabschiedung und Umsetzung eines wirksamen globalen Rahmens für die biologische Vielfalt für die Zeit nach 2020 sicherzustellen“. Fatalerweise werden in der Kunming-Erklärung – anders als im ursprünglichen Entwurf – jedoch keine konkreten Ziele festgelegt.

  
28.11.2021 12:06:11 [Infosperber]
Chile: Berge von unverkaufter Kleidung verschmutzt Wüste
Bei der Kleidung, die sich in der chilenischen Atacama-Wüste türmen, handelt es sich um billige Ware, die in Europa, den USA und Asien nicht verkauft werden konnte. Verschiedene Medien sprechen von einem rasant wachsenden Friedhof für «Fast Fashion». Der Begriff bezeichnet Kleidung, bei der die Kollektionen schnell und trendbezogen designt und dann billig hergestellt und verkauft wird. Damit spekulieren die Produzenten darauf, dass die Verbraucher schneller neue Kleidung kaufen, als es bei höherwertiger Ware der Fall wäre. Allerdings produzieren die Hersteller viel zu viel davon.

  
28.11.2021 09:42:24 [Telepolis]
COP 26: Die Erfolge von Glasgow und ihre Maßstäbe
Die Weltklimakonferenz COP 26 in Glasgow ging nach einer Verlängerung zu Ende, wobei das Echo sehr geteilt ist. Während die einen die Konferenz als einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Verhinderung der Weltklimaerwärmung feiern, zeigen sich andere vom Ergebnis enttäuscht, was in der Äußerung von Greta Thunberg gipfelte: "Blah, blah, blah". Dass die Urteile so unterschiedlich ausfallen, kann wohl kaum am Ergebnis der Konferenz selber liegen, sondern vielmehr an den unterschiedlichen Maßstäben, an denen es gemessen wird.

  
28.11.2021 07:02:40 [Eike]
Weltkulturerbe-Stadt Saint-Louis (Senegal) versinkt im Meer
Kaum ist COP26 beendet, zeigt das Klima unerbittlich die Folgen des dortigen BlaBlaBla: Schon wieder versinkt ein Ort im klimawandelbedingt steigendem Ozean, wie es die Deutsche Welle am 18. November berichtete. Diesmal an der Küste von Senegal in Westafrika die Stadt Saint-Louis, ein UNESCO-Weltkulturerbe und somit ein entsetzlicher Verlust. In inzwischen vielen Jahren Klimawandel-Folgenrecherchen hat der Autor noch keine Insel oder Gegend gefunden, bei denen eine Nachschau der Fakten den oft publizierten Untergang hauptsächlich aufgrund des sich stetig, diesmal aber schlimm wandelnden Klimas bestätigt hätte.

  
28.11.2021 07:00:18 [Klimareporter]
Ein "Gesundheitsausweis" für Böden
Die Böden sind wichtig als Anbaufläche für Lebensmittel, Wasser- und CO2-Speicher, Temperaturregulator, Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Doch sie sind in Gefahr, weltweit – und auch in Europa. Laut EU-Kommission befinden sich hier 70 Prozent der Böden in keinem guten Zustand – vor allem durch Überbauung, Erosion, Humusabbau, Verdichtung, Verschmutzung und schwindende Biodiversität. Brüssel will nun im Rahmen des "Green Deal" mit einer "europäischen Bodenstrategie" gegensteuern, deren Grundzüge kürzlich vorgestellt wurden.

  
28.11.2021 06:58:49 [Deutschlandfunk]
Die Hälfte aller Schildkrötenarten ist bedroht
357 Schildkrötenarten hat ein Forschungsteam beschrieben und in ihren Verbreitungsgebieten erfasst. Die Hälfte davon sei bedroht, sagte der Zoologe Uwe Fritz im Dlf. Nur wenn Zucht- und Naturschutzprogramme Hand in Hand gingen, könne eine Ausrottung verhindert werden. Lennart Pyritz: Welche Schildkrötenarten sind denn ganz besonders gefährdet? Uwe Fritz: Ja, es gibt mehrere Gefährdungsfaktoren, die leider zusammenwirken, und grundsätzlich gilt: Das Grundproblem bei diesen Tierarten, genau wie bei vielen anderen, ist, dass wir mittlerweile in einem direkten Wettbewerb zwischen Mensch und Natur stehen.

  
28.11.2021 06:57:18 [TAZ]
Problemfall Kettensäge
Natura-2000-Wälder sind nicht widerstandsfähiger gegen Trockenheit und Hitze als nicht geschützte Forste. Das zeigt die Studie „Der Wald in Deutschland auf dem Weg in die Heißzeit“, die am Dienstag vorgestellt wird. Erstellt hat sie die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde im Auftrag von Greenpeace. Natura 2000 ist das europäische Netz für Naturschutzgebiete, die durch die „Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie“ (FFH) geschützt sind. Sie bilden das Rückgrat des Naturschutzes in Deutschland; bei Diskussionen über Biodiversitäts- und Klimakrise verweisen die Umweltministerien häufig auf rund 67 Prozent der deutschen Waldfläche, die unter Naturschutz stehen.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (10)
  
28.11.2021 18:44:52 [Tichys Einblick]
Der Engpass, der unweigerlich kommt
Diesseits der großen „Weltkatastrophen“ braut sich über Deutschland eine ganz andere Krise zusammen. Wirtschaft und Staat verlieren elementare Fähigkeiten, während die „gehobenen Produkte“ und die „soft power“, auf die man sich verlegt hat, in der heutigen Welt immer weniger wert sind. Stellen wir uns vor, nur für einen Moment, es gäbe die „planetaren“ und „terminalen“ Krisen der Erdüberhitzung, des erzwungenen Massenexodus und der unendlichen Pandemien nicht mehr. Sie hätten sich als Zerrbilder und maßlose Übertreibungen erwiesen. Und wir hätten dann die Ruhe und den freien Blick, um die Lage neu zu bewerten.

28.11.2021 15:20:26 [Friedensblick]
Noch-Minister Spahn: Halbjährliches Boostern kommt
Israel – (k)eine Erfolgsstory? Am 22.12.2020 wurde der Impfstart Israels gemeldet. Und am 10.01.2021, dass bereits 20 Prozent aller Israelis geimpft seien. Gleichzeitig hatte Israel den bis dahin größten Anstieg an Neuinfektionen zu verzeichnen mit Rekordhöhe am 18.01.2021, wie der Grafik der Deutschen Welle zu entnehmen ist. Die gleiche Grafik zeigt: Bald sanken die Infektionen wieder und blieben in den Sommer-Monaten lange nahe am Nullpunkt.

  
28.11.2021 13:48:49 [ScienceFiles]
Ansichten eines Ungeimpften
Der tägliche Wahnsinn und die Gehässigkeit der Mitläufer. Die meisten von uns stehen derzeit vor der täglichen Aufgabe, das, was man weiß, wissen kann, wissen könnte, gegen den Ansturm der Horden irgendwie Interessierter zu verteidigen, die versuchen, durch die Verbreitung von Schwachsinn, ihre Interessen zu fördern, was in der Regel als psychologische Notdurft oder finanzielle Gier seinen Ausdruck findet. In einer Welt, die in Teilen von Irren beherrscht wird, nicht im Malstrom des Wahnsinns zu verschwinden, ist an sich schon eine harte Aufgabe.

  
28.11.2021 13:41:37 [Ansage!]
Mit Omikron und Ebola in den Abgrund
Die neue Corona-Mutante kommt wie gerufen, um das Impf-Abo weiter durchzudrücken. Wäre sie nicht „zufällig” jetzt ausgebrochen, da die Impfkampagne sich ihrem toten Punkt nähert – jedenfalls in den Staaten, die von ihr nicht mehr ablassen können -, so hätte man sie erfinden müssen. Denn selbst dem chemisch gereinigtsten, unverbrüchlichen und nibelungstreudoofsten Staatsgläubigen und Coronapolitikhörigen wird in nicht allzu ferner Zukunft dämmern, dass die angeblich von den Ungeimpften verschuldete „Impflücke“ (die sich ja täglich verringert) unmöglich der Grund für die immer weitersteigenden Inzidenzen sein kann, und dass die Masseninfektionen nicht trotz, sondern wegen der Impfung sowie des legalen 2G-Superspreadings durch die Decke schießen.

  
28.11.2021 13:38:07 [Achgut]
Mein kleiner Ampel-Führerschein
Fragen über Fragen, die sich zu Beginn einer neuen Regierungs-Episode stellen. Antworten können Spuren von Ironie enthalten. Fangen wir an: Kann sich die Demokratie durch den ständigen Ausbau des Wohlfahrtsstaates selber vernichten? Auf keinen Fall, weil niemand, weder die liberalen Ökonomen noch die linken Politiker, diese Möglichkeit in Erwägung zieht, und weil in Deutschland der eiserne Grundsatz gilt: Was nicht sein darf, kann auch nicht sein. Bekanntermaßen hatte dies der 9. November 1989 glasklar bewiesen. Noch niemals in der Geschichte gelangte das Undenkbare zur Wirklichkeit!

  
28.11.2021 12:17:38 [M 7]
Die Herrschaft der Sündenböcke?
NATO-Kriegsschiffe im Schwarzen Meer, vor der russischen Küste, NATO-Verbände in Polen und im Baltikum an der russischen Grenze, US-Kriegsschiffe im Südchinesischen Meer, in der Karibik und rund um Südamerika, US-Soldaten auf ca. 200 Stützpunkten auf dem ganzen Globus, immer weit entfernt vom eigenen Hoheitsgebiet – es sind Fakten, die den im Unrat der Propaganda gelandeten Leitmedien keine Zeile wert sind. So sind eben die Gesetze des Imperiums: es handelt sich um die Vorboten der Freiheit, die den Restschurken auf dem Planeten zeigen werden, wer die richtigen Werte hat.

  
28.11.2021 11:38:57 [Gift am Himmel]
Betreten Sie den Kaninchenbau
Der Kaninchenbau befindet sich an der Kreuzung der Frontalkollision von tiefer Politik und extremem Irrsinn. Es ist der psychische Abgrund, der sich auftut, wenn man Dinge über die Welt entdeckt, die wie Manifestationen des reinen Bösen erscheinen. Zum Beispiel, daß die Rockefellers ihr unrechtmäßig erworbenes Vermögen als Ölmonopolisten zur Finanzierung menschenfeindlicher Operationen wie MKUltra und Operation Gladio eingesetzt haben. Ich grabe nun sei fast dreißig Jahren im Kaninchenbau – seit ich als junger Journalist William Randolph Hearst Junior interviewt habe und mich mit dem schrecklichsten Beispiel der menschlichen Spezies konfrontiert sah, dem ich je begegnet bin.

  
28.11.2021 09:33:37 [Polit Platsch Quatsch]
Corona-Supervariante Omikron: Die Mörder-Mutante
Knapp 60 Millionen Einwohner, bisher etwa drei Millionen Infektionen - und doch verwandelte sich Südafrika kurz vor Thanksgiving, Wellenbrecherlockdown und Kanzlervereidigung schlagartig in ein "stark durchseuchtes Land". Ein zweites "afrikanisches Corona-Wunder" (Der Spiegel) binnen weniger Wochen, verursacht von B.1.1.529, einer neuen Corona-Mutation, von der niemand nichts Genaues weiß, außer dass sie im Vorbeigehen jeden menschlichen Anstand und jedes bisschen internationales Übereinkommen über die korrekte Bezeichnung von Virenvariationen im ersten Angriff wegspülte.

  
28.11.2021 09:31:51 [Peds Ansichten]
Die Menschen wollen keinen Impfzwang
Ob das die ferngesteuerten Lautsprecher aus Regierung, Institutionen und Medien so hinnehmen werden? Man hört es allenthalben, im eigenen Umfeld, ja selbst in den Kommentarforen der Massenmedien: Eine Mehrheit unterstützt Bestrebungen zur Einführung einer zwangsweisen Injektion, angeblich gegen Corona, NICHT. Sie dürfte in dieser ihrer Meinung durch die jüngsten Ereignisse, bei denen die Politik auf höchst zynische Art und Weise „Impfanreize“ setzte, eher bestärkt worden sein. Viele Menschen geraten regelmäßig in innere Konflikte, wenn Sie die Massenmedien konsumieren. Die eigenen Sichten werden konterkariert von den durch die Propaganda Vermittelten. Gleichzeitig empfindet man die eigene Haltung als die einer Minderheit.

  
28.11.2021 07:17:16 [Heise]
Von einem Weg, mit guten Absichten gepflastert
Die Wochenschau von Hal Faber: Fake News kennen wir ja alle zur Genüge. Bei Fake Poems scheint es anders zu sein. Anders ist es nicht zu erklären, warum ein gefälschtes Gedicht von Kurt Tucholsky a.k.a. Theobald Tiger aus der Weltbühne auf Twitter die Runde macht. Das hat der gute Mann, der größte deutsche Dichter nach Heine, einfach nicht verdient. Das ganovische "Knast" ist nicht seine Sprache, er redete Klartext vom Gefängnis und eben auch Klartext über die SPD. So gestimmt lohnt sich ein Blick auf die Ampel und ihren Koalitionsvertrag.
 Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)
  
28.11.2021 12:04:18 [Heise]
Das Rätsel Dunkle Materie – der unsichtbare Elefant der Kosmologie
Wie groß ist das Universum? Woraus besteht es? Wie ist es entstanden und wie wurde es so, wie wir es heute kennen? Mit diesen Themen beschäftigt sich die Kosmologie, die Lehre von der Entstehung und Entwicklung des Universums. Sie ist derzeit eine der spannendsten Disziplinen der Naturwissenschaft, und sie spannt einen Bogen von der Physik des Allerkleinsten zu den größten Strukturen, die wir kennen. Die neue Artikelreihe skizziert den derzeitigen Stand des Wissens und legt dar, warum die große Mehrheit der Kosmologen scheinbar so absurden Ideen anhängt wie von leerem Raum mit abstoßender Gravitation, der Entstehung des Universums aus dem Nichts und dem unsichtbaren Stoff, aus dem 95 Prozent des Universums bestehen.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (9)
  
28.11.2021 19:07:50 [RT DE]
Warum die Datenlage gegen eine Corona-Impfpflicht spricht
Immer lauter rufen Politik und Medien nach einer Impfpflicht. Doch ihre Begründung, die Vakzine seien wirksam, sicher und geeignet, das Coronavirus einzudämmen, wankt mit Blick auf offizielle Daten gewaltig. Die Ängste von Millionen Menschen in Deutschland werden trotzdem abgewatscht. Die Palette an angedrohten Repressionen gegen Menschen, welche die COVID-19-Impfung ablehnen, wird von Tag zu Tag breiter. Von Bußgeldern über höhere Krankenkassenbeiträgen bis hin zu Zwangsimpfung, Haftstrafen und Führerscheinentzug ist alles dabei. Die Erzählung dahinter lautet: Die Impfungen seien sicher und hoch wirksam.

  
28.11.2021 18:57:42 [Ansage!]
Wie der Impfstaat die natürlich Genesenen in Gefahr bringt
Spät, viel zu spät nehmen sich auch Mainstream-Medien eines der größten Ärgernisse in dieser sogenannten Pandemie an: Der infektiologischen Einstufung und rechtlichen Behandlung der sogenannten „Genesenen“. Die aus der „großen Zeit der PCR-Tests“ vor über einem Jahr stammende völlig willkürliche Festlegung, wonach die Immunität Genesener nach überstandener Infektion höchstens für sechs Monate anhielte (Stichtag ist der erste positive PCR-Test), wurde nicht nur in der Praxis widerlegt.

  
28.11.2021 18:52:03 [ScienceFiles]
Omicron (-Xi): Vernunftkiller, auf den die Manischen gewartet haben
Die Vorsitzende der Südafrikanischen Medical Assoziation, Angelique Coetzee, hat gerade zu Protokoll gegeben, dass Omicron (-Xi) eine harmlosere Variante als bisherige SARS-CoV-2 Varianten sei. War Delta (b.1.617.2) schon harmloser als Alpha und Beta, so is Omicron harmloser als Delta: Eine Erkrankung an SARS-CoV-2/Omicron (-Xi) äußere sich in leichten Symptomen, Muskelschmerzen, Müdigkeit, die einen oder zwei Tage anhalten. Um es einmal deutlich auf den Punkt zu bringen: SARS-CoV-2/Omicron (-Xi) ist harmloser als Nebenwirkungen, die fast jeder Geimpfte zu spüren bekommen, von Kopfschmerzen bis zum Durchfall.

28.11.2021 18:43:28 [Antikrieg]
Es ist eine Pandemie der Geimpften
Der Covid-Impfstoff macht anfälliger für die Erkrankung an Covid und allen anderen Viren und Krankheiten, weil der "Impfstoff" das angeborene Immunsystem zerstört. In Deutschland gibt es in den Bundesländern mit der höchsten Impfrate die meisten Todesfälle. Dr. Ute Bergner, Physikerin und Mitglied des Thüringer Landtags, hat Statistiker beauftragt, den Zusammenhang zwischen Impfung und Übersterblichkeit in den 16 deutschen Bundesländern zu untersuchen.

  
28.11.2021 17:07:21 [Report24]
Top-Infektiologe fordert Lockdown für alle Geimpften
Professor Christian Perronne, einer der renommiertesten französischen Experten für Infektionskrankheiten und langjähriger Regierungsberater, tritt seit langem als dezidierter Skeptiker der Covid-19-Impfpolitik auf – und das nicht nur in seinem Heimatland. Mit Blick auf die Lage in Israel und Großbritannien hat Perronne nun öffentlich gefordert, gegen Covid-19 geimpfte Personen sollten unter Quarantäne gestellt und von der Gesellschaft isoliert werden; faktisch wäre dies also ein „Lockdown für Geimpfte“. Die provokative Forderung stellt eine Umkehrung des bisherigen Narrativs dar.

  
28.11.2021 13:44:27 [Report24]
26 weitere Fälle von Herzentzündungen im Zusammenhang mit Pfizer-Impfung
In den Vereinigten Staaten gibt es wieder mehr bestätigte Fälle von Myokarditis. Diese stehen in Zusammenhang mit dem experimentellen Covid-Vakzin von Pfizer. Auch bei AstraZeneca gab es eine neue Meldung von gefährlichen Nebenwirkungen. Pfizer ist bereits in heller Aufregung, da die “aktuelle Covid-Variante” (Omicron-Variante) aus Südafrika neue Fragen zur Wirksamkeit seines Impfstoffs aufwirft. Immerhin wurden die beiden mit dieser Mutation entdeckten Fälle in Hongkong “vollständig” mit dem mRNA-Vakzin von Pfizer/BioNTech geimpft. Auch die vier Fälle in Botswana, möglicherweise die ersten, betrafen zweifach geimpfte Personen.

  
28.11.2021 09:37:27 [Reitschuster]
Das Dilemma der Booster-„Strategie“
Aha. Jetzt ist es amtlich. Es gibt eine neue Mutation. Sie trägt den etwas sperrigen Vornamen B.1.1.529. Schon seit zwei bis drei Monaten frage ich mich (und meinen Freundeskreis), warum wir eigentlich schon seit Monaten keine neue Variante des SARS-CoV-2 sehen. Immerhin sagte RKI-Chef Prof. Dr. Wieler schon am 29.1.2021: „Je mehr wir impfen, desto mehr Mutationen werden wir haben.“ Nach den ersten Varianten war dann aber Schluss. Noch in der vergangenen Woche waren 100 Prozent der Virusnachweise der Delta-Variante zugeschrieben worden.

  
28.11.2021 07:21:28 [Krass & Konkret]
Droht eine neue, noch gefährlichere Sars-CoV-2-Variante?
Es bestätigt sich, dass die reichen Länder sich in einer Pandemie nicht mit Impfungen in einer Festung einschließen können, wenn nicht der Rest der Welt auch geschützt wird. Erst kürzlich wurde bekannt, dass sich eine neue Variante aus Afrika nach Europa verbreitet hat. In den meisten Staaten Afrikas sind nur wenige Prozent der Bevölkerung geimpft, Sars-CoV-2 kann sich gut verbreiten und mutieren. Das ist gerade wieder in Südafrika geschehen. Dort wurde in der Provinz Gauteng eine neue Variante entdeckt: B1.1.529.

  
28.11.2021 07:14:50 [TKP]
Die Diskussion über die Impfpflicht soll von massiven Politikversagen ablenken
Die Medien und die Politik hetzen gegen Menschen, die nicht bereit sind, eine neuartige, experimentelle Gentherapie als Prävention freiwillig zu akzeptieren und begründen dies mit mangelnder Solidarität, vollen Krankenhäusern und knappen Intensivkapazitäten. Die aktuelle Situation ist vor allem auf politische Entscheidungen zurückzuführen. Zunächst eine Analyse, wie es mit abgebauten Intensivbetten und steigenden COVID-19 Intensivfällen tatsächlich aussieht. Leider haben politische Entscheidungen zu einer Reduktion der Intensivbetten geführt.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
28.11.2021 11:53:37 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Gymnasien? Überflüssig!
(Info: Carolin und Christoph Butterwegge: „Kinder der Ungleichheit“. Wie sich die Gesellschaft ihrer Zukunft beraubt. Campus Verlag, Frankfurt am Main 2021. 303 S., geb., 22,95 €.) In Deutschland, einem der reichsten Länder der Welt, leben etwa 2,8 Millionen Kinder in Armut. Trotz aller sozialpolitischer Maßnahmen werde die Armut regelrecht vererbt, sagt die Soziologin Carolin Butterwegge, die mit einer Dissertation über die Armut von Kindern mit Migrationshintergrund promoviert wurde und von 2010 bis 2012 Abgeordnete der Linksfraktion im nordrhein-westfälischen Landtag war.

  
28.11.2021 11:50:48 [Der Freitag]
Kurt Halder gegen den Staat
(Info: Halder. Kriminalroman. Max Bronski, Edition Nautilus 2021, 160 S., 16 €) Max Bronski erzählt die Geschichte eines rechten Ideologen. Zwei ältere Herren stellen eine Einkaufsliste zusammen: Grillanzünder und Spiritus dürfen nicht fehlen. Kurz zuvor ist bei einem Brandanschlag auf ein Polizeiauto ein Beamter ums Leben gekommen. Wer weiß, dass die beiden Senioren einst im Verdacht standen, aktiv mit der RAF zu sympathisieren, könnte nun hellhörig werden. Im Jahr 1974, als Michael Löwenberg und Fritz Uhlbeck erstmals ins Visier der Terrorfahnder gerieten, musste man sie mangels handfester Beweise wieder laufen lassen.

  
28.11.2021 11:47:41 [Süddeutsche Zeitung]
Großes Ohrenkino
Der Bariton Christian Gerhaher und sein Klavierpartner Gerold Huber bringen auf elf CDs das Liedwerk Robert Schumanns zu Gehör. Alle 299 Lieder. Man muss sagen: Ein Geschenk an die Welt. Das Liedpublikum, heißt es, sei ein besonderes - das wahre Publikum nämlich. Menschen, die in Liederabende gingen, suchten nicht Zerstreuung und Unterhaltung, sondern Wahrhaftigkeit, Innerlichkeit. Äußerlichkeiten interessierten sie nicht. Das Liedpublikum wolle Trost und sei bereit, zumindest für die Länge eines Abends, ganz loszulassen und sich den jeweiligen Protagonisten da vorn auf dem Podium - einem Sänger, einer Sängerin mit einem Pianisten - völlig anzuvertrauen.

  
28.11.2021 11:45:50 [Deutschlandfunk Kultur]
Evke Rulffes: „Die Erfindung der Hausfrau“
(Info: Evke Rulffes: „Die Erfindung der Hausfrau – Geschichte einer Entwertung“. HarperCollins, Hamburg 2021, 288 Seiten, 22 Euro) Die Ehefrau, die allein mit den Kindern zu Hause bleibt und den Haushalt schmeißt, ist für viele immer noch der Alltag. Erst in den letzten Dekaden ändert sich diese Realität langsam. Doch wie kam es überhaupt dazu? Damit hat sich die Kulturwissenschaftlerin Evke Rulffes in ihrem Buch „Die Erfindung der Hausfrau – Geschichte einer Entwertung“ befasst. Darin erklärt sie, dass die bürgerliche Hausfrau eine Entwicklung des 19. Jahrhunderts ist.

  
28.11.2021 11:42:43 [Neues Deutschland]
Stereo Total: Alle Lieder toll und witzisch
Die Musikerin Françoise Cactus fehlt, unheimlich doll sogar. Nach ihrem Tod erscheint nun eine Sammelbox Mit Liedern ihrer Band Stereo Total. Die ersten zehn Jahre Stereo Total in einer Box, mit einem schönen Buch mit Zeichnungen von Stereo-Total-Sängerin Françoise Cactus. Es ist schon seltsam, die Box war schon länger geplant, wirkt jetzt, nach dem frühen Tod von Françoise Cactus im Februar dieses Jahres, wie ein monumentaler Schlusspunkt. Und dann hört man diese Stücke wieder und alles Monumentale verfliegt. Die Musik ist, wie sie immer war, unheimlich »witzisch«, wie Cactus vielleicht gesagt hätte – und frei.

  
28.11.2021 11:40:40 [Zeit Online]
Stephen Sondheim: Ein Revolutionär der Musik
Stephen Sondheim machte als Komponist, Texter und Stofferfinder aus dem Musical eine wahre Kunstgattung. Nun ist er im Alter von 91 Jahren gestorben. Ein Nachruf: Geht es bei Musik vor allem um Unterhaltung? Oder ist da mehr, ein tieferer Sinn, ein psychologisches Regulativ, nicht ganz unähnlich einem gewaltigen emotionalen Dimmschalter, der das innere Licht im Menschen wahlweise grell strahlen lässt oder ins Dunkle führt? Hätte man Stephen Sondheim gefragt, hätte er gesagt, aus vollem Herzen: Da ist mehr.
 Sport (6)
  
28.11.2021 09:29:57 [Zeit Online]
Schach-WM: Magnus Carlsen 
flüstert e2-e4
Türzuschlagen, codierter Joghurt und jetzt Schachlausbubenstreiche auf großer Bühne – die zweite Runde der Weltmeisterschaft erinnert an den Kampf abseits des Brettes. Inwiefern die Duellanten auch jenseits des Brettes gegeneinander kämpfen, hat das Publikum bei Schachweltmeisterschaften immer beschäftigt. Da gab es 1995 das Kasparowsche Türzuschlagen im New Yorker World Trade Center gegen den unerfahrenen Viswanathan Anand oder den angeblich informierenden Joghurt, den Anatoli Karpow 1978 auf den Philippinen während der Partien gereicht bekam, was seinem Herausforderer Viktor Kortschnoi gar nicht schmeckte.

  
28.11.2021 09:27:53 [N-TV]
Ein Wahnsinniger zertrümmert die Liga
In der Bundesliga reift eine neue Erkenntnis: Den Bochumer Miloš Pantović, den lässt man besser nicht schießen. Dabei ist fürchterlich egal, wo sich der Mittelfeldmann des Aufsteigers befindet. Für den fassungslosen Freiburger Coach Christian Streich kommt dieses Wissen zu spät. Zu behaupten, Christian Streich wäre an diesem späten Samstagnachmittag bloß wütend oder gar nur enttäuscht gewesen, das wäre reichlich weit an der Wahrheit vorbei geschildert. Denn Christian Streich war fassungslos. Mindestens. Dass sein SC Freiburg beim VfL Bochum mit 1:2 (0:0) verloren hatte, das konnte der Coach nun gar nicht verstehen.

  
28.11.2021 09:26:19 [Deutschlandfunk]
Der Sport beschwört den Durchhaltewillen
In Sachsen hat die Landesregierung aufgrund der vierten Corona-Welle die Maßnahmen stark verschärft. Das hat auch Folgen für den Sport. Der Profisport rechnet mit starken finanziellen Verlusten. Im Breitensport wächst die Sorge vor dem Vereinssterben. „Im Sport ist alles untersagt“, fasst es Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) zusammen. Ausnahmen gibt es aber von dieser Regel, vor allem für die Kinder, die in den vergangenen 18 Monaten die größten Einschränkungen von allen hatten. „Schulsport, Dienstsport, Profisport mit 3G und die Öffnung für Kinder bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres.“

  
28.11.2021 09:24:23 [Zeit Online]
Klaus Peter Sauer: Der Rasenmeister
Seit 2015 ist Klaus Peter Sauer Greenkeeper des VfL Wolfsburg. Sein Platz wurde seitdem dreimal als bester der Bundesliga ausgezeichnet. Was ist sein Geheimnis? Auf dem Rasen des VfL Wolfsburg ist das ganze Jahr über Sommer. Auch wenn es dunkel ist, färben die breiten Lampenfahrzeuge, die nach den Spielen über den ganzen Platz verteilt sind, den Rasen in ein helles Orange. "Ohne diese Beleuchtung kommen wir einfach nicht mehr dahin, wo wir hinwollen", sagt Klaus Peter Sauer. Gerade jetzt, vor dem Länderspiel gegen Liechtenstein Anfang November, muss der Rasen in einem perfekten Zustand sein. Sauer, der Greenkeeper des VfL, ist der Mann, der den aktuellen Deutschen Meister pflegt.

  
28.11.2021 09:22:09 [N-TV]
Herrlich verrückte Bundesliga
Was ist da denn los? Hoffenheim gewinnt eine Tor-Party in Fürth, obwohl die SpVgg führt und dreimal trifft. Das erinnert fast an Hallenfußball. Bochum glänzt mit dem nächsten Fernschuss-Traumtor - und wieder ist es Milos Pantovic, der dem VfL den Sieg aus riesiger Distanz sichert. In einem wilden Wettschießen hat die TSG 1899 Hoffenheim der bedauernswerten SpVgg Greuther Fürth den nächsten brutalen Negativrekord in der Fußball-Bundesliga zugefügt. Der defensiv blamable fränkische Aufsteiger kassierte beim spektakulären 3:6 (1:2) am Samstag seine elfte Niederlage nacheinander - so erfolglos war noch kein anderer Verein zuvor gewesen.

  
28.11.2021 09:20:22 [N-TV]
Bundesliga diskutiert Saison-Unterbrechung
Ausverkauftes Haus beim rheinischen Derby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach, leere Ränge in Leipzig - und dazu die ersten Rufe aus der Politik nach einer Aussetzung des Bundesliga-Spielbetriebes. Die sich zuspitzende Corona-Krise in Deutschland erfasst auch den Profi-Fußball wieder mit voller Wucht und sorgt zunehmend für ungleiche Bedingungen an den 36 Standorten. Bremens Innensenator Ulrich Mäurer forderte wegen der rasant steigenden Corona-Zahlen sogar eine Unterbrechung der Saison.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum