Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (7)
Aktuelle Themen (7)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (7)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (11)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (4)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (1)

International (5)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (5)

Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (2)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (7)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (8)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (3)

Sport (6)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
20.01.2022 11:28:17 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Sky-Serie „L' Ora
Die Sky-Serie „L’ Ora – Worte gegen Waffen“ erzählt die Geschichte einer mutigen Zeitungsredaktion in Palermo. Hier zahlen Journalisten für ihre Recherchen schlimmstenfalls mit dem Leben. Im Mai 2014 strahlte der Abosender Sky in Italien die erste Folge der ersten Staffel von „Gomorrha“ aus. Die zunächst auf drei Staffeln mit je zwölf Episoden angelegte Serie, die auf dem gleichnamigen dokumentarischen Roman von Roberto Saviano aus dem Jahre 2006 beruht, war bei Publikum und Kritik so erfolgreich, dass sie 2019 um eine vierte Staffel erweitert wurde. Die fünfte (und letzte?) Staffel ist in Italien im vergangenen November angelaufen.

  
20.01.2022 09:50:13 [Junge Welt]
Wirtschaftskrise: Die Gentlemen bitten zur Kasse
Die Weltwirtschaft ist ein Kartenhaus, nun gibt es wieder einmal erste Wackler. Anleger bekommen seit mehr als zwei Jahren erstmals wieder Geld für ihre Kredite an den deutschen Staat. Aus Furcht vor einer raschen Abfolge von Zinserhöhungen der großen Notenbanken warfen sogenannte institutionelle Investoren – vor allem Staats- und Pensionsfonds – in den letzten Tage Staatsanleihen aus ihren Depots. Das brachte die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe am Mittwoch erstmals seit Mai 2019 wieder über Null auf plus 0,025 Prozent. In den vergangenen Jahren nahmen diese Anleger in Kauf, für Kredite an Deutschland zu bezahlen.

  
20.01.2022 09:48:02 [TauBlog]
Papa Schlumpf muss es nun richten
Die Sache ist gelaufen. Corona ist durch. Die Maßnahmen können weg. Omikron macht es möglich. Viele Länder, die tatsächlich Daten in dieser Pandemie erheben, haben das inzwischen begriffen und rüsten ab, nur Deutschland geht einen anderen Weg, auch weil es eine Kassandra zum Gesundheitsminister machte. Karl Lauterbach hat in der Krise seine Karriere renoviert. Im Amt zeigt er dagegen, dass er nur ein völlig überschätzter Wirrkopf ist. Er wäre daher besser ein Twitter-Troll geblieben.

  
20.01.2022 09:45:26 [Telepolis]
Digitalisierung: Europa muss führen, nicht imitieren
Eine Polemik zur "europäischen Idee" und deren aktuellen Folgen (Teil 2): Dass die Europäische Union bei der "Digitalisierung" vorankommen "muss", erscheint vollkommen klar – und schließlich ganz friedlich. Außerdem haben doch "wir alle" etwas davon, unser Leben hierzulande und mit unserem Nachbarn wird doch leichter? Wer die Standards bestimmt für die Informations- und Kommunikationstechnik, profitiert von einer ziemlich exklusiven und somit umfangreichen Auftragslage – ohne die Technik sind Unternehmen global nicht konkurrenzfähig, sie sind auf sie essenziell angewiesen.

  
20.01.2022 09:42:13 [Reitschuster]
Ostdeutschland wird zum Corona-Musterland
Statistiken lügen selten, viel öfter sind die Interpretationen der Daten unzulässig, politisch motiviert und verzerrt dargestellt. Der Osten Deutschlands ist böse, staatsfeindlich und voller Corona-Leugner. Speziell Sachsen ist verloren für die Gemeinschaft, dort leben nur noch diktatursozialisierte Querköpfe und Nazis – nein, man muss nicht lange suchen, solche Grundauffassungen in etablierten Kreisen zu entdecken. Marco Wanderwitz (CDU), der ehemalige Ostbeauftragte der Bundesregierung, sorgte mit anti-ostdeutschen Äußerungen für Empörung, sein Nachfolger Carsten Schneider blies gleich zum Einstand ins selbe Horn. Fast so, als wolle er die Anwürfe von Wanderwitz noch einmal neu aufwärmen.

  
20.01.2022 09:40:21 [Ansage!]
Corona in Schulbüchern: Schamlose Indoktrination
Der Corona-Staat, dieses Synonym eines dystopischen Pandemie-, Hygiene- Test- und Impfregimes für die Ewigkeit, zu dem unser einst freiheitliches Land immer rasanter verkommt, greift zunehmend in die totalitäre Trickkiste, um die Kindeserziehung und Jugend aus der Obhut eigenverantwortlich handelnder Eltern zu nehmen und sukzessive in die Hände der Obrigkeit zu legen. Behörden und staatlich wohlgelittene Aktivisten infiltrieren die Grund- und weiterführenden Schulen fortan auch im Bereich Corona und „solidarischer“ Gesundheitsschutz – und hieven damit nach Klima- und Genderwahn die nächste weltanschauliche Marotte auf die Bildungsebene.

  
20.01.2022 09:39:01 [Heise]
Infofreiheit: EU-Kommission will SMS und Direktnachrichten nicht herausgeben
Immer wieder kommt es zum Streit, ob die europäischen Vorgaben zur Informationsfreiheit auch für interpersonelle Kommunikation etwa via SMS, Twitter-Direktnachrichten und Chats über WhatsApp & Co. gelten. Die für Werte und Transparenz zuständige Vizepräsidentin Věra Jourová hat nun klargestellt, dass die Kommission Text- und Sofortnachrichten "aufgrund ihrer Kurzlebigkeit und Flüchtigkeit" generell nicht speichert. Solche direkten, meist übers Smartphone ausgeübten Kommunikationsformen seien "nicht dazu bestimmt, wichtige Informationen über die Politik, Tätigkeiten und Entscheidungen der Kommission zu enthalten", erklärte Jourová in einer jetzt veröffentlichten Antwort auf eine Anfrage der niederländischen EU-Abgeordnete Sophie in 't Veld.

  
20.01.2022 09:36:55 [Jacobin]
Die Superreichen sind in der Pandemie noch reicher geworden – dank der Zentralbanken
Fast 500 Menschen sind im Laufe der Pandemie zu Milliardären geworden. Die Aktienkurse sind unaufhaltsam gestiegen, während die Arbeitslosigkeit zunahm und die Reallöhne stagnierten. Die Immobilienpreise, von denen viele glaubten, dass sie aufgrund des Rückgangs ökonomischer Aktivität endlich sinken würden, sind stabil geblieben. Auf den ersten Blick ergibt der Aufschwung an den Aktienmärkten wenig Sinn. Die Preise von Vermögenswerten sollen die Erwartungen an künftige Erträge widerspiegeln, sei es in Form von Dividenden, Mieten, Zinsen oder Kapitalgewinnen.

  
20.01.2022 09:34:35 [Amerika 21]
Brasilien: Lula da Silva will Zusammenarbeit innerhalb Lateinamerikas stärken
Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat im Interview mit der staatlichen argentinischen Nachrichtenagentur Télam und TV Pública über seine Visionen für die Förderung der Integration, der Menschen und der Wirtschaft Lateinamerikas gesprochen. Bernarda Llorente, Leiterin von Télam, Politologin und Journalistin, begann das Interview mit der Frage nach Lulas Prioritäten für das Jahr 2022. Er erklärte, dass er vor allem die linken und demokratischen Kräfte vereinen möchte, um rechten Regierungen entgegenhalten zu können.

  
20.01.2022 09:33:09 [Netzpolitik]
Elektronische Gesundheitskarte: Warum Sie nur noch geerdet zum Arzt gehen sollten
In der schönen, neuen Welt der digitalen Gesundheit sollten den elektronischen Gesundheitskarten (eGK) eine entscheidende Rolle zukommen. Versicherte können die neuen Karten schon jetzt bei ihrer Krankenkasse anfordern oder bekommen automatisch eine neue Karte, wenn die alte abläuft. Es gibt da nur ein kleines Problem. Die neuen Karten könnten die Wartezeit auf das ärztliche Gespräch verlängern. Eine elektrostatische Ladung reicht offenbar aus, um zuerst das Lesegerät und dann die IT der Praxis lahmzulegen. Schon Ende des letzten Jahres gab es vermehrt Meldungen über Probleme mit den neuen Gesundheitskarten.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (7)
  
20.01.2022 07:22:49 [Lost in EUrope]
Wie SWIFT von den USA zur Waffe umfunktioniert wurde – mit EU-Hilfe
Die USA wollen den Finanzdienstleister SWIFT nutzen, um Russland abzuschrecken und vom Finanzsystem abzuklemmen. Umsetzen soll diesen Plan die EU – dabei hatte die ursprünglich einmal geplant, die Bankdaten vor dem US-Zugriff zu schützen. Nun werden die EUropäer zu Komplizen. Es war 2009, als ich zum ersten Mal mit SWIFT – der Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication mit Sitz in La Hulpe in Belgien – in Berührung kam. Ein Insider steckte mir den Entwurf eines brisanten Abkommens zu.

  
20.01.2022 07:18:06 [Junge Welt]
Washingtons Interessen: US-Außenminister in Kiew
Man sollte in der Diplomatie nur dann »nie« sagen, wenn man auch »nie« meint. Die Kommentare von Sergej Lawrow und seinem Stellvertreter Sergej Rjabkow über die »Sinnlosigkeit« weiterer Gespräche, bevor nicht die USA schriftlich den Bedingungen Russlands zugestimmt hätten, hatten eine Haltbarkeit von einer knappen Woche. Am Freitag trifft sich Lawrow in Genf abermals mit seinem US-Kollegen Antony Blinken. Vor der Begegnung mit Lawrow war Blinken am Mittwoch in Kiew und trifft sich an diesem Donnerstag in Berlin mit Ministerin Annalena Baerbock sowie Vertretern aus Großbritannien und Frankreich.

  
19.01.2022 19:00:54 [Egon W. Kreutzer]
Amtlich bestallte Genesungsleugner
Der genesungsverkürzende Erlass aus dem Hause Lauterbach, in Tateinheit mit dem impfschutzverkürzenden Erlass von ebenda, deutet darauf hin, dass im Kabinett Scholz die Wirtschaftskompetenz an das Gesundheitsministerium übertragen wurde, wo sie, kaum auf fruchtbaren Boden gefallen, schon die schönsten Blüten treibt. Es sollte niemanden verwundern, wenn aus den Fristenlösungen zur Impf- und Testmarktbelebung demnächst ein Dauerzustand wird, in dem es weder Ungeimpfte noch Geimpfte, weder Ungenesene noch Genesene geben wird, sondern nur noch – genderneutral – dauerhaft und nachhaltig „Genesende“, für die der einzige EXIT, der aus diesem Hamsterrad von Test und Pieks, Pieks und Test noch herausführt, der EXITUS sein wird.

  
19.01.2022 18:56:02 [Ceiberweiber]
Impfzwang-Beschluss: Widerstand jetzt erst recht!
Österreich: Am 20. Januar werden vier Parteien von fünf einen gesetzlich vorgeschriebenen Zwang beschliessen, sich „gegen C impfen“ zu lassen. Dies ist schon deswegen vorgeschoben, weil es sich um ein Genexperiment handelt und es auch darum geht, jeden per App zu überwachen, wie es ja Kanzlerberaterin Antonella Mei-Pochtler angekündigt hat. Statt von einem Leben in der Lage, wie es Karl Nehammer gerne unter Bezugnahme auf seine Zeit beim Bundesheer nennt zu sprechen, ist Leben in der Lüge der korrekte Begriff.

  
19.01.2022 17:23:05 [NachDenkSeiten]
Impfwahn – wie die Bevölkerung noch kränker wird
Ein Artikel von Werner Rügemer: Der US-Autor Robert F. Kennedy jr. hat im Dezember 2021 eine umfangreiche Dokumentation über das Gesundheits- bzw. besser das Krankheitssystem der USA und dessen globalen Ausgriff veröffentlicht, beginnend mit der neoliberalen Deregulierung unter Präsident Ronald Reagan. Kennedy, Vorsitzender der Organisation "Children’s Health Defense" (Verteidigung der Gesundheit von Kindern) und Umweltaktivist insbesondere im Bereich sauberen Wassers (Waterkeepers), vertrat als Anwalt hunderte Klagen von Geschädigten gegen Öl- und Kohleunternehmen und Behörden sowie gegen die Agrobusiness-Konzerne Monsanto und DuPont.

  
19.01.2022 15:45:59 [VoltaireNet]
Der US-Plan für ein Afghanistan innerhalb Europas
Die Vereinigten Staaten selbst kündigen an, dass sie in der Ukraine gegen Russland das tun könnten, was sie in Afghanistan gegen die UdSSR organisiert hatten. Am Rande sei darauf hingewiesen, dass die Rolle, die in Asien die Islamisten von Osama bin Laden spielten, in Europa den Neonazis des Maidan-Platzes zukommen würde. Soldaten in Kampfausrüstung und gepanzerte Fahrzeuge wurden von Schweden nach Gotland entsandt, der Insel in der Ostsee, die 90 Kilometer von der Ostküste entfernt liegt. Das Verteidigungsministerium sagt, es habe dies getan, um die Insel vor der Bedrohung durch russische Landungsschiffe zu schützen, die vor der Küste kreuzen.

  
19.01.2022 11:44:15 [World Economy]
Lawrov und Blinken in Genf: high noon am See
Die Dinge treiben auf die Spitze zu. Nicht für Russland, nicht für die USA, es geht um uns alle. Scheitern die Gespräche, scheitern wir. Dahin hat die Welt es kommen lassen. Dabei liegen die Dinge, um die es geht, seit langem auf dem Tisch. Sie wurden vor der deutschen Wiedervereinigung klar und sind es seit Versailles 1919 ohnehin. Es waren die USA selbst, die das Verhalten der Sowjetunion/Russlands einordneten. Das geschah zum Entsetzen der Bonner Politik im Sommer 1988 im CIA-Hauptquartier in Langley bei Washington.
 Aktuelle Themen (7)
  
20.01.2022 07:13:18 [Zeit Online]
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Bundesvorstand der Grünen
Wegen umstrittener Corona-Sonderzahlungen hat die Berliner Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen den kompletten Bundesvorstand der Grünen eingeleitet. Es gehe um den Anfangsverdacht der Untreue zum Nachteil der Partei, sagte der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Berlin, Martin Stelter, dem Spiegel und der Nachrichtenagentur AFP. Ermittelt werde gegen alle sechs Mitglieder des Bundesvorstands der Partei Bündnis 90/Die Grünen, darunter die beiden Parteichefs Annalena Baerbock und Robert Habeck. Die Ermittlungen wurden demnach durch Strafanzeigen von Privatpersonen angestoßen, die sich auf Medienberichte über die Zahlungen bezogen.

  
20.01.2022 07:11:17 [N-TV]
Tschechien kippt beschlossene Impfpflicht
Tschechien macht seine Entscheidung für eine Impfpflicht für Senioren und bestimmte Berufsgruppen wieder rückgängig. Es werde unter seiner Regierung keine Impfpflicht geben, versicherte der neue Ministerpräsident Petr Fiala nach einer Kabinettssitzung in Prag. Man wolle die Gräben in der Gesellschaft nicht vertiefen, führte der liberalkonservative Politiker zur Begründung an. Die Vorgängerregierung unter Andrej Babis hatte die begrenzte Impfpflicht im Dezember als eine ihrer letzten Handlungen beschlossen. Die Verordnung sollte eigentlich im März in Kraft treten.

  
20.01.2022 07:04:26 [Der Freitag]
Ukraine-Konflikt: Weitermachen, wo Willy Brandt aufgehört hat
Die neue Außenministerin Annalena Baerbock täte gut daran, im Umgang mit Russland an die Entspannungspolitik des Altkanzlers anzuknüpfen. Helfen könnte dabei ausgerechnet eine ökologische Umdeutung von Nord Stream 2. Die „plötzliche“ Konfrontation zwischen den USA und Russland – fast acht Jahre nach der „Einfrierung“ des Konflikts in der Ostukraine und auf der Krim – mag viele überrascht haben. Denn bislang konnte das Schlimmste immer verhindert werden. Die OSZE-Beobachtermission hangelte sich von Waffenstillstand zu Waffenstillstandsverletzung und die Außenpolitiker der EU erinnerten immer mal wieder pflichtschuldig an die Minsker Vereinbarung, die es strikt einzuhalten gelte.

  
19.01.2022 18:28:24 [Achgut]
Noch mehr Fragen zu Risiken und Nebenwirkungen?
Während eine langsam zunehmende Anzahl an Ländern aktuell erste – wenn auch kleine – Schritte zurück Richtung Normalität unternimmt, glänzt die deutsche Politik mit immer willkürlicheren und unsinnigeren „Corona-Maßnahmen“ wie 2G+ in Restaurants oder seit neuestem im Plenarsaal des Deutschen Bundestags. Wobei das Aussperren eines Teils der Abgeordneten tatsächlich auf eine Pandemie zurückgehen dürfte, nämlich den pandemischen Mangel an geschichtlicher Bildung deutscher Politiker.

  
19.01.2022 17:18:53 [BR24]
2G-Regel im bayerischen Einzelhandel gekippt
Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat die grundsätzliche Beschränkung des Zugangs zu Einzelhandelsgeschäften auf Geimpfte und Genesene (2G) vorläufig außer Vollzug gesetzt. Die Richter gaben dem Eilantrag der Inhaberin eines oberbayerischen Lampengeschäfts statt, wie der BayVGH mitteilte. Ende des Jahres hatte der Verwaltungsgerichtshof bereits klargestellt, dass die 2G-Regel nicht für Bekleidungsgeschäfte in Bayern gelten dürfe, da sie genauso wie Buchhandlungen oder Blumenläden der "Deckung des täglichen Bedarfs" dienten. Schon vor Weihnachten durften Spielzeugläden die 2G-Schilder abhängen.

  
19.01.2022 11:58:41 [German Foreign Policy]
„Eine Atombombe für die Kapitalmärkte“
In der Debatte um westliche Russland-Sanktionen ist das Abschneiden des Landes vom globalen Zahlungsdienstleister SWIFT laut einem Bericht vom Tisch. Hieß es kürzlich noch, man ziehe es in Betracht, Russland im Fall einer weiteren kriegerischen Eskalation des Ukraine-Konflikts faktisch vom globalen Zahlungssystem auszuschließen, so gilt dies laut Regierungsquellen nun nicht mehr als realistische Option; allzu schwer wögen die zu erwartenden Schäden für den Westen selbst. So könnten die Staaten der EU, darunter Deutschland, Erdgaseinfuhren aus Russland nicht mehr bezahlen; mit einem Lieferstopp wäre zu rechnen.

  
19.01.2022 11:36:59 [Tichys Einblick]
Genesenen-Status: Lauterbach informierte den Bundesrat kurz vor der Änderung nicht
In einer Sondersitzung am 14. Januar billigte der Bundesrat einstimmig die Änderung der sogenannten COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung – der Verordnung der Bundesregierung, welche unter anderem die rechtliche Definition des Genesenen-Status liefert. Durch die Änderung obliegt die Definition den Instituten des Gesundheitsministeriums, dem Robert-Koch-Institut und dem Paul-Ehrlich-Institut. Künftig entscheidet also nicht mehr das Parlament über die Frage, wie lange Genesene vollständig Geimpften gleichgestellt werden, sondern Behörden des Bundes.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (7)
  
20.01.2022 09:50:13 [Junge Welt]
Wirtschaftskrise: Die Gentlemen bitten zur Kasse
Die Weltwirtschaft ist ein Kartenhaus, nun gibt es wieder einmal erste Wackler. Anleger bekommen seit mehr als zwei Jahren erstmals wieder Geld für ihre Kredite an den deutschen Staat. Aus Furcht vor einer raschen Abfolge von Zinserhöhungen der großen Notenbanken warfen sogenannte institutionelle Investoren – vor allem Staats- und Pensionsfonds – in den letzten Tage Staatsanleihen aus ihren Depots. Das brachte die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe am Mittwoch erstmals seit Mai 2019 wieder über Null auf plus 0,025 Prozent. In den vergangenen Jahren nahmen diese Anleger in Kauf, für Kredite an Deutschland zu bezahlen.

  
20.01.2022 09:36:55 [Jacobin]
Die Superreichen sind in der Pandemie noch reicher geworden – dank der Zentralbanken
Fast 500 Menschen sind im Laufe der Pandemie zu Milliardären geworden. Die Aktienkurse sind unaufhaltsam gestiegen, während die Arbeitslosigkeit zunahm und die Reallöhne stagnierten. Die Immobilienpreise, von denen viele glaubten, dass sie aufgrund des Rückgangs ökonomischer Aktivität endlich sinken würden, sind stabil geblieben. Auf den ersten Blick ergibt der Aufschwung an den Aktienmärkten wenig Sinn. Die Preise von Vermögenswerten sollen die Erwartungen an künftige Erträge widerspiegeln, sei es in Form von Dividenden, Mieten, Zinsen oder Kapitalgewinnen.

  
20.01.2022 07:30:08 [Brave New Europe]
A clash of paradigms
Update on discussion of Steve’s "The New Economics Manifesto". My reports focused on Australia for the simple reason that I am Australian and was trying to warn Australian authorities of the dangers they were facing. My warnings were of course ignored–I was presenting them to politicians who, without necessarily knowing it, were schooled in Neoclassical economics, and advised by Neoclassical economists. This sort of behaviour irks me. Before the crisis, when my warnings received lots of media attention, I was described as being “in a minority of one” in warning of an impending financial crisis–for Australia and the USA, which were the only countries I then had decent private debt data for.

  
19.01.2022 18:50:05 [ISW - sozial ökologische Wirtschaftsforschung]
Pandemie – ein Vermögensbeschleuniger für Milliardären
In einem Wirtschaftssystem, das die zwanghafte Akkumulation von Kapital unter Konkurrenzbedingungen uneingeschränkt als ökonomische Grundlage für die Organisation gesellschaftlicher Entscheidungsprozesse betreibt, führen selbst bedrohliche Seuchen wie die aktuelle Pandemie zu einer weiteren Anhäufung von Vermögen und Reichtum einer gesellschaftlichen Minderheit. Die Superreichen in Deutschland sind noch viel reicher als bisher angenommen. Nach jüngsten Ergebnissen der Ungleichheitsforschung, in der verfügbare Statistiken mit Umfragestudien zusammenfasst sind, belief sich das geschätzte Gesamtvermögen der reichsten fünf Prozent der Deutschen 2012 auf ca. 2,9 Billionen Euro.

  
19.01.2022 17:00:38 [Junge Welt]
EU-Finanzpolitik: Zuchtmeisters Duftmarke
Im Mittelpunkt der Diskussionen zwischen den Finanzministern der Euro-Länder stand am Montag die Suche nach einer Strategie für die wirtschaftliche Erholung nach der Coronakrise. Einig waren sich die Beteiligten, dass öffentliche Wirtschaftshilfen bald nicht mehr pauschal ausgeschüttet, sondern nur noch in konkreten Fällen bereitgestellt werden sollen. Zoff gab es hingegen bei den Gesprächen über die von der EU-Kommission geplante Reform der EU-Schuldenregeln. Erstmals mit dabei war der neue Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP), der gleich eine deutliche Duftmarke hinterließ.

  
19.01.2022 15:36:12 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Schweiz: Der grosse Dividendenregen
Vor Abstimmungen nehmen es einige mit der Wahrheit nicht immer so genau. So auch die Befürworter einer Teilabschaffung der Stempelsteuer, die im Hinblick auf den bevorstehenden Urnengang kürzlich in Bern ihre Kampagne lancierten: SVP-Nationalrat Lars Guggisberg behauptete, bei der Steuer handle es sich um eine «KMU-Steuer», von der er die Kleinen befreien wolle. Guggisberg und seine Mitstreiter aus FDP, Mitte und GLP wissen, dass ein Steuergeschenk an Grosskonzerne nach zwei Jahren Coronakrise auf wenig Verständnis stossen dürfte.

  
19.01.2022 11:48:53 [Tichys Einblick]
Wie aus der Preissteigerung eine echte Inflation wird
EZB-Direktorin Isabel Schnabel hat vor kurzem in der Süddeutschen Zeitung ein bemerkenswertes Interview unter der Überschrift gegeben: „Geldpolitik kann den Gaspreis nicht senken“. Das stimmt! Soll sie auch nicht, mag einerseits Wirtschaftsminister Robert Habeck gedacht haben, könnte sie das bloß, andererseits sein Kabinettskolleg Christian Lindner. Wie passt das zusammen? Zielsetzung des Interviews war die Klärung der Frage nach den Bedingungen, ob und ab wann, die EZB ihre Geldpolitik aus Gründen der Inflationsbekämpfung verschärfen und die Zinsen anheben wird.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (11)
  
20.01.2022 09:45:26 [Telepolis]
Digitalisierung: Europa muss führen, nicht imitieren
Eine Polemik zur "europäischen Idee" und deren aktuellen Folgen (Teil 2): Dass die Europäische Union bei der "Digitalisierung" vorankommen "muss", erscheint vollkommen klar – und schließlich ganz friedlich. Außerdem haben doch "wir alle" etwas davon, unser Leben hierzulande und mit unserem Nachbarn wird doch leichter? Wer die Standards bestimmt für die Informations- und Kommunikationstechnik, profitiert von einer ziemlich exklusiven und somit umfangreichen Auftragslage – ohne die Technik sind Unternehmen global nicht konkurrenzfähig, sie sind auf sie essenziell angewiesen.

  
20.01.2022 09:39:01 [Heise]
Infofreiheit: EU-Kommission will SMS und Direktnachrichten nicht herausgeben
Immer wieder kommt es zum Streit, ob die europäischen Vorgaben zur Informationsfreiheit auch für interpersonelle Kommunikation etwa via SMS, Twitter-Direktnachrichten und Chats über WhatsApp & Co. gelten. Die für Werte und Transparenz zuständige Vizepräsidentin Věra Jourová hat nun klargestellt, dass die Kommission Text- und Sofortnachrichten "aufgrund ihrer Kurzlebigkeit und Flüchtigkeit" generell nicht speichert. Solche direkten, meist übers Smartphone ausgeübten Kommunikationsformen seien "nicht dazu bestimmt, wichtige Informationen über die Politik, Tätigkeiten und Entscheidungen der Kommission zu enthalten", erklärte Jourová in einer jetzt veröffentlichten Antwort auf eine Anfrage der niederländischen EU-Abgeordnete Sophie in 't Veld.

  
20.01.2022 09:33:09 [Netzpolitik]
Elektronische Gesundheitskarte: Warum Sie nur noch geerdet zum Arzt gehen sollten
In der schönen, neuen Welt der digitalen Gesundheit sollten den elektronischen Gesundheitskarten (eGK) eine entscheidende Rolle zukommen. Versicherte können die neuen Karten schon jetzt bei ihrer Krankenkasse anfordern oder bekommen automatisch eine neue Karte, wenn die alte abläuft. Es gibt da nur ein kleines Problem. Die neuen Karten könnten die Wartezeit auf das ärztliche Gespräch verlängern. Eine elektrostatische Ladung reicht offenbar aus, um zuerst das Lesegerät und dann die IT der Praxis lahmzulegen. Schon Ende des letzten Jahres gab es vermehrt Meldungen über Probleme mit den neuen Gesundheitskarten.

  
20.01.2022 07:15:55 [TAZ]
Handelsabkommen zu E-Commerce: Industrieparadies in Planung
In der Welthandelsorganisation verhandeln die Staaten über einen Vertrag zu digitalem Handel. Geht es nur um mehr Macht für die Konzerne? Onlineplattformen, die sich nicht darum kümmern müssen, ob Nutzer Hassbotschaften oder Illegales posten. Niedrige Datenschutzstandards. Ein Verbot für Gesetzgeber und Behörden, Einsicht in Algorithmen oder Programmiercodes zu fordern: Was klingt wie ein Paradies für Internetkonzerne, ist ein Schreckensszenario für Nutzer und die Demokratie. Und, so befürchten es NGOs, ein gar nicht mal so unrealistisches.

  
20.01.2022 06:58:45 [Ansage!]
SPIEGEL TV und die „unabhängigen Faktenchecker“ von Correctiv
Das ZDF bezahlt Komparsen 80 Euro dafür, daß sie sich als Gegendemonstranten gegen eine Corona-Demo ausgeben und als solche auch filmen lassen. Die Jobvermittlungsagentur „Stagepool“ sucht Protagonisten für die Rolle von „Impfskeptikern, die sich dann doch haben impfen lassen für Kampagne (1.400 Euro)”. Keine Räuberpistole, kein Fake. Das ist tatsächlich so. Wer die Geschichte von den Gegendemonstranten, die das ZDF via „SPIEGEL TV“ für einen Dreh am 18.01.2021 in Neustadt an der Waldnaab gefunden hatte und mit letzten Instruktionen per E-Mail versorgte, kommentarlos per Screenshot der entsprechenden Mail bei Facebook veröffentlichte, bekam dennoch eine Nachricht von den „unabhängigen Faktencheckern“: Bemängelt wurde darin „fehlender Kontext”.

  
19.01.2022 18:36:04 [Ansage!]
Klinik-Post gelöscht: Facebook unterdrückt wissenschaftliche Debatte
In welchem ungeheuerlichem Ausmaß der das Big-Tech-Kartell und insbesondere der Zuckerberg-Konzern Meta (Facebook) mittlerweile die öffentliche Debatte zu immer mehr politischen Themen kontrollieren wollen und hierfür vor Zensur nicht zurückschrecken, zeigt aktuell der Fall des Klinikunternehmens Acura aus Baden-Baden: Auf ihrer Facebook-Seite hatte es die Klinik gewagt, objektive, frei zugängliche und offizielle Corona-Daten, die von der John Hopkins University, von Destasis und auch vom Robert-Koch-Institut verwendet werden, zu posten, verbunden mit der Aufforderung an jeden einzelnen, für sich individuell abzuwägen, ob er sich impfen lassen will.

  
19.01.2022 17:08:01 [Netzpolitik]
EU-Informationsfreiheit: Blöd der Lobbyist, der jetzt noch E-Mails schreibt
Die EU-Kommission stuft SMS und Nachrichten über Messenger wie WhatsApp und Signal grundsätzlich nicht als Dokumente ein – und nimmt sie damit von der Informationsfreiheit aus. Solche Nachrichten enthielten keine wichtigen Informationen über die Politik und Entscheidungen der Kommission, schreibt EU-Kommissionsvizechefin Věra Jourová in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der niederländischen Abgeordneten Sophie in ‚t Veld. Sie müssten daher weder im Dokumentenarchiv der EU aufbewahrt noch auf Anfrage herausgegeben werden.

  
19.01.2022 17:05:56 [Tichys Einblick]
Servus TV: Wie man einen erfolgreichen Konkurrenten zu Fall zu bringen versucht
Dieser Tage schlug Ulrich Deppendorf auf Twitter Revolutionäres vor: „Wie wäre es mit einer 60 minütigen ARD-Sondersendung über die Problematik der Impfpflicht. Mit Pro und Contra !“ So, als ob die Debatte um eine mögliche Impfpflicht nicht schon seit über einem Jahr Thema wäre. Und vor allem so, als ob das Darstellen von Pro und Contra im Journalismus nicht eigentlich selbstverständlich sein sollte. Für die, die ihn nicht kennen. Deppendorf ist kein Querdenker oder einer, der „Lügenpresse“ ruft – er war Leiter und Chefredakteur des ARD-Hauptstadtstudios und Fernsehdirektor im WDR. Nur wenige kennen das Geschäft so gut wie er.

  
19.01.2022 15:32:18 [RT DE]
Liebe Facebook-Zensoren, ihr lernt es einfach nicht
Eben erst musstet ihr euch dafür entschuldigen, mal eben die Facebook-Seite der russischen Delegation bei den Wiener Gesprächen gesperrt zu haben, da schlagt ihr wieder zu und löscht ein Video einer Bundestagsrede. Es habe gegen die Gemeinschaftsstandards verstoßen. Es geht um eine Rede des AfD-Abgeordneten Martin Sichert am vergangenen Donnerstag, die RT DE auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht hatte. Klar, Facebook mag es nicht, wenn man die Corona-Politik kritisiert, und versieht jeden Text, in dem das Stichwort Impfung auftaucht, gleich mit einem Warnhinweis. Und Sichert hat böse Dinge gesagt; unter anderem darauf hingewiesen, dass Bremen mit seiner hohen Impfquote eine höhere Inzidenz hat als Sachsen mit seiner niedrigen. Aber das ist nicht gelogen, das sind ganz offizielle Zahlen.

  
19.01.2022 13:50:35 [NachDenkSeiten]
„Spiegel“ und andere Medien: SPD unter „Friedens-Verdacht“
Transatlantische Redakteure haben Teile der SPD als „Problem“ ausgemacht bei dem Vorhaben, die Konfrontation gegen Russland in immer neue Höhen zu treiben. Zwar haben auch Sozialdemokraten bei der Russland-Frage bereits schwer enttäuscht – dennoch liegt in der aktuellen politischen Konstellation die Hoffnung auf außenpolitische Restvernunft bei dem kritischen Teil der SPD. Darum soll dieser Teil nun medial diffamiert werden. In der aktuellen Kampagne gegen Russland, die sich auch gegen zentrale Interessen der deutschen Bevölkerung richtet, haben transatlantisch orientierte Redakteure eine Gruppe besonders ins Visier genommen: jene Teile der SPD, die sich noch einer Verständigung mit Russland verpflichtet fühlen.

  
19.01.2022 13:34:47 [Telepolis]
Fernziel: ARD umwandeln
Da hat sich jemand weit aus dem Fenster gelehnt. Der parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, Markus Kurze, sprach gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung davon, "'Das Erste" als eigenständigen Kanal abzuschaffen". Gestern ruderte er zurück. Er hätte sich besser ausdrücken sollen, so Kurze. Das Wort "abschaffen" sei nicht zutreffend, wie Kurze später gegenüber der dpa einräumte, stattdessen sei "Umwandeln" richtig. In ihrem Update berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" von einer Pressemitteilung der CDU-Landtagsfraktion vom Montagabend, wonach diese "eine Absicht zur Abschaffung des ARD-Hauptprogramms" bestreite.
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (3)
  
19.01.2022 16:59:04 [Heise]
Auch in Israel Opposition mit Pegasus-Spyware überwacht?
Auch im Heimatland des Herstellers NSO werden jetzt Vorwürfe laut, dass die Pegasus-Spyware von staatlicher Seite nicht zum Kampf gegen Terrorismus und schwere Kriminalität, sondern gegen die politische Opposition eingesetzt wurde. Die Zeitung Calcalist (כלכליסט) hatte Anfang der Woche berichtet, dass einzelne Polizeibehörden dort eigenmächtig auf die Spyware zurückgegriffen haben, um Personen auszuspionieren, die Proteste gegen den damaligen Premierminister Benjamin Netanjahu angeführt hätten. Omer Bar-Lev, der aktuelle Minister für öffentliche Sicherheit, hat dem nun widersprochen.

  
19.01.2022 15:41:05 [Netzwoche]
Datenschutzbehörde: Google Analytics verstösst gegen DSGVO
Der Einsatz von Google Analytics auf EU-Websites verstösst gegen die europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) – zu diesem Schluss kommt die österreichische Datenschutzbehörde (DSB). Sie sehe insbesondere die allgemeinen Grundsätze der Datenübermittlung gemäss Artikel 44 DSGVO verletzt, da mit dem Analytics-Tool persönliche Nutzerinformationen an die Google-Konzernzentrale in den USA weitergegeben würden. Die DSB entschied aufgrund einer Musterbeschwerde, die der vom österreichischen Datenschützer Max Schrems gegründete Verein Noyb im August 2020 eingereicht hatte.

  
19.01.2022 13:41:12 [Golem]
Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
Die Frage ist nicht, ob man gehackt wird, sondern wann. Jetzt höre ich viele dagegenhalten: Ich bin doch viel zu klein als Unternehmen. Das lohnt sich nicht für Kriminelle. Unsere Security ist doch mehr als ausreichend. Und ich bin sicher überhaupt nicht im Fokus! Aber das stimmt nicht. Jeder läuft Gefahr, gehackt zu werden. Ich habe es als IT-Consultant eines Providers selbst erlebt. Ich lebe in der Schweiz, wo sich in den letzten Jahren viele Unternehmen sicher gewähnt haben: Ich bin ja gar nicht interessant genug, um gehackt zu werden. Das hat sich geändert, nicht nur in der Schweiz.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)
  
19.01.2022 17:09:52 [Krass & Konkret]
Nato und Russland steuern auf einen militärischen Konflikt zu
Russland und Weißrussland haben gemeinsame Militärübungen vom 10. bis 20. Februar. Das könnte die Spannung zwischen Russland und seinem Verbündeten und dem Westen weiter steigen lassen, da angeblich schon Russland mehr als 100.000 Soldaten und militärisches Gerät in das Grenzgebiet zur Ukraine verlegt hat. Im Nordwesten Russlands nehmen gerade mehr als 2000 Soldaten an Schießübungen u.a. mit Panzern und Granatwerfern teil. Moskau drängt, was damit in Zusammenhang stehen könnte, auf die detaillierte Beantwortung der Vorschläge zu einer Sicherheitsarchitektur, die russische Interessen berücksichtigt.

  
19.01.2022 11:53:06 [Telepolis]
Wie Atomkraftwerke zu Atombomben werden
Die EU verteidigt die Kernenergie und nimmt zugleich militärische Auseinandersetzungen in Kauf. Eine gefährliche Kombination. Seit Monaten ringen die EU-Kommission und die Regierungsspitzen der EU-Staaten um die Vorlage einer sogenannten "Taxonomie", also auch darüber, ob sie Atomkraft und Erdgas als nachhaltig einstufen. Der Vorschlag bezieht sich auf die Idee, dass beim Entstehen einer Kilowattstunde maximal 100 Gramm CO₂-Äquivalente entstehen. Die Oberflächlichkeit der Rechnung ergibt sich schon daraus, dass angesichts der Halbwertzeiten von Atommüll die Entsorgungsbelastungen der nächsten tausenden Generationen in dieser Rechnung unberücksichtigt bleiben – und damit auch die ökologischen Belastungen der Biosphäre auf der Erde.
 Deutschland (4)
  
20.01.2022 09:42:13 [Reitschuster]
Ostdeutschland wird zum Corona-Musterland
Statistiken lügen selten, viel öfter sind die Interpretationen der Daten unzulässig, politisch motiviert und verzerrt dargestellt. Der Osten Deutschlands ist böse, staatsfeindlich und voller Corona-Leugner. Speziell Sachsen ist verloren für die Gemeinschaft, dort leben nur noch diktatursozialisierte Querköpfe und Nazis – nein, man muss nicht lange suchen, solche Grundauffassungen in etablierten Kreisen zu entdecken. Marco Wanderwitz (CDU), der ehemalige Ostbeauftragte der Bundesregierung, sorgte mit anti-ostdeutschen Äußerungen für Empörung, sein Nachfolger Carsten Schneider blies gleich zum Einstand ins selbe Horn. Fast so, als wolle er die Anwürfe von Wanderwitz noch einmal neu aufwärmen.

  
20.01.2022 07:09:50 [Tichys Einblick]
Die Corona-Politik der Wahrheitsleugner zerstört das Staatsvertrauen
Das ist ein Tiefschlag für Millionen von Bürgern, die der Impfpolitik vertraut hatten: Diejenigen, die sich mit dem Vakzin von Johnson&Johnson haben behandeln lassen, verlieren ihren Status als Vollgeimpfte. Ohne Begründung und ohne öffentlichen Hinweis hat Gesundheitsminister Karl Lauterbach für mehrere Millionen Genesener die Befreiung von der faktischen Impfpflicht aufgehoben. Durch die Einführung von 2G+ werden Doppeltgeimpfte plötzlich eingesperrt, nachdem man ihnen versprochen hatte, dass eine zweifache Impfung den Weg zurück aus den Beschränkungen für sie führe.

  
19.01.2022 18:47:36 [Tichys Einblick]
Deutsche Kassenärzte wollen Impfpflicht nicht umsetzen
Offenbar mucken immer mehr Ärzte auf – intern in den Verbänden zumindest. Denn jetzt steigen auch die Kassenärzte auf die Barrikaden und sagen Gesundheitsminister Lauterbach den Kampf an. So berichtet jedenfalls Bild und zitiert den Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen. Der ruft laut, die rund 100.000 niedergelassenen Mediziner in Deutschland werden die Impfpflicht – sollte sie kommen – nicht umsetzen. Gassen wörtlich: »Wir werden unseren Ärzten nicht zumuten, eine Impfpflicht gegen den Willen der Patienten zu exekutieren«. Die Praxen seien kein Ort, um staatliche Maßnahmen durchzusetzen, denn sie lebten vom Vertrauen zwischen Arzt und Patient.

  
19.01.2022 11:46:37 [Multipolar]
Proteste deutschlandweit stabil: am Montag wieder 300.000 auf der Straße
Die Demonstrationen gegen die Impfpflicht und die Corona-Politik reißen nicht ab. Die Landesregierungen und die Städte reagieren mit Versammlungsverboten, vereinzelt aber auch mit ersten Dialogangeboten. Nicht so in Rostock, wo Multipolar wieder vor Ort war. Wurde die Eskalation dort seitens der Behörden gezielt herbeigeführt? Erneut gingen in der vergangenen Woche wieder Tausende Menschen gegen die Corona-Politik auf die Straße. Die größten Proteste fanden in Düsseldorf, Freiburg, Saarbrücken, Hamburg sowie in Frankfurt am Main statt. In Düsseldorf kam es laut Polizei zu einer weitgehend störungsfreien und friedlichen Versammlung, an der etwa 7.000 Menschen teilnahmen.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (1)
  
19.01.2022 18:33:53 [TKP]
Das Ende der Demokratie in Österreich – wo war die Verfassung?
Die „Eleganz der österreichischen Bundesverfassung“ zeigt uns seit nunmehr zwei Jahren, dass sie vielleicht für Regierungskrisen (dabei handelte es sich immer um parteipolitische Konflikte) durchaus tauglich sein kann, allerdings nicht für veritable Staatskrisen, wie jene die uns derzeit, ausgelöst durch die weltweite Pandemie, bedroht. Schon mehrere Male hat die von vielen Seiten gelobte österreichische Verfassung, die der sehr geschätzte Hans Kelsen, im Verbund mit anderen Kollegen seines Faches, nur als Provisorium 1920 zur Diskussion gestellt hatte (die jedoch anstatt über sie ernsthaft zu diskutieren, von der Politik einfach angenommen wurde, 1.10.1920), vollkommen versagt.
 International (5)
  
20.01.2022 09:34:35 [Amerika 21]
Brasilien: Lula da Silva will Zusammenarbeit innerhalb Lateinamerikas stärken
Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat im Interview mit der staatlichen argentinischen Nachrichtenagentur Télam und TV Pública über seine Visionen für die Förderung der Integration, der Menschen und der Wirtschaft Lateinamerikas gesprochen. Bernarda Llorente, Leiterin von Télam, Politologin und Journalistin, begann das Interview mit der Frage nach Lulas Prioritäten für das Jahr 2022. Er erklärte, dass er vor allem die linken und demokratischen Kräfte vereinen möchte, um rechten Regierungen entgegenhalten zu können.

  
19.01.2022 15:43:42 [Anti-Spiegel]
Wie die USA rund um die Ukraine den dritten Weltkrieg riskieren
Westliche Medien stellen es so dar, als plane Russland einen Angriff auf die Ukraine und verschweigen gleichzeitig, wie die USA Öl ins Feuer gießen und die Lage bis hin zur Gefahr eines großen Krieges eskalieren. Um zu verstehen, worum es bei der aktuelle Eskalation zwischen dem Westen uns Russland geht, müssen wir sechs Wochen zurückgehen. Anfang Dezember gab es ein Telefonat zwischen Putin und Biden, bei dem Putin Sicherheitsgarantien gefordert hat. Man einigte sich darauf, dass Russland seine Vorschläge zu Papier bringt, was Russland Mitte Dezember getan hat. Und nicht nur das, Russland hat sie sogar veröffentlicht, sodass sie der Weltöffentlichkeit bekannt sind

  
19.01.2022 15:29:59 [Junge Welt]
Libyen: Zurück auf los
Die ersten allgemeinen Wahlen in Libyen seit 2014 sind in noch weitere Ferne gerückt. Der Vorsitzende des im ostlibyschen Tobruk tagenden Parlaments forderte am Montag die Ablösung der Übergangsregierung, die im März 2021 unter starker Beteiligung der sogenannten internationalen Gemeinschaft eingesetzt worden war. Ihr Mandat sei am 24. Dezember abgelaufen, erklärte Aguila Saleh zur Begründung. Eine internationale Konferenz hatte im Februar 2021 beschlossen, dass an diesem Tag die Wahl eines neuen Parlaments und eines neuen Präsidenten stattfinden sollte.

  
19.01.2022 13:36:20 [Amerika 21]
30 Jahre Friedensvertrag in El Salvador – (k)ein Grund zum Feiern?
Tausende Menschen sind anlässlich des Jahrestags der Unterzeichnung des Friedensvertrags in El Salvador auf die Straße gegangen. Am 16. Januar 1992 schlossen Regierung und das linke Guerillabündnis Nationale Befreiungsfront Farabundo Martí (FMLN) ein Friedensabkommen, das mit Beratung und Unterstützung der Vereinten Nationen zustande kam und einen Bürgerkrieg beendete, der mehr als 70.000 Todesopfer forderte. Die Hoffnungen auf den Beginn eines friedlichen Zusammenlebens und auf Wahrheit und Gerechtigkeit waren groß.

  
19.01.2022 13:28:40 [RT DE]
Warum greifen Huthi-Kämpfer Abu Dhabi an?
Die von Saudi-Arabien geförderte Militärkoalition im Jemen brachte in den vergangenen Tagen die Provinz Schabwa unter ihre Kontrolle. Diese Meldung sorgte für Aufsehen in den westlichen Medien, da die saudische Koalition endlich "Huthi-Rebellen" zurückdrängen konnte. Die frohe Stimmung der Feierlichkeit wurde allerdings getrübt, als die Ansarullah-Bewegung (Huthi-Milizen) am 17. Januar erfolgreich einen Drohnenangriff auf die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate durchführte. In Abu Dhabi wurden nach Polizeiangaben drei Menschen getötet, als Benzintanks explodierten und ein Feuer am Flughafen ausbrach.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (5)
  
20.01.2022 09:48:02 [TauBlog]
Papa Schlumpf muss es nun richten
Die Sache ist gelaufen. Corona ist durch. Die Maßnahmen können weg. Omikron macht es möglich. Viele Länder, die tatsächlich Daten in dieser Pandemie erheben, haben das inzwischen begriffen und rüsten ab, nur Deutschland geht einen anderen Weg, auch weil es eine Kassandra zum Gesundheitsminister machte. Karl Lauterbach hat in der Krise seine Karriere renoviert. Im Amt zeigt er dagegen, dass er nur ein völlig überschätzter Wirrkopf ist. Er wäre daher besser ein Twitter-Troll geblieben.

  
19.01.2022 18:40:37 [Junge Welt]
Außenministerin in Russland: Berlin will mitreden
In einem Punkt sind sich Russlands Außenminister Sergej Lawrow und seine deutsche Amtskollegin Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) überraschend einig: Es gebe »keine Alternative« zu guten (Lawrow) oder doch zumindest stabilen (Baerbock) Beziehungen zwischen Moskau und Berlin, teilten beide am Dienstag nach ihrem ersten Zusammentreffen in der russischen Hauptstadt mit. Die weitere Eskalation des Konflikts zwischen dem Westen und Russland soll demnach vermieden werden.

  
19.01.2022 17:17:04 [Telepolis]
Lobbyverband im CDU-Vorstand: Parteimitglied will notfalls klagen
Luke Neite lebt in Leipzig, ist Schauspieler, bisher nicht öffentlich als CDU-Mitglied in Erscheinung getreten. Nach eigenen Angaben trat er 2021 in der zweiten Jahreshälfte, aber noch vor der Bundestagswahl in die Partei ein, um Teil ihrer "Erneuerung" zu sein. Nun erwägt er, gegen das ständige Gastrecht des Lobbyverbands "Wirtschaftsrat der CDU" im Parteivorstand zu klagen. Vergangene Woche hatte der Verein LobbyControl e. V. in einem Offenen Brief alle CDU-Mitglieder dazu aufgefordert, ihre Auskunftsrechte wahrzunehmen, "die Beendigung des rechtswidrigen Zustands" zu fordern und wenn nötig vor das Parteigericht zu ziehen.

  
19.01.2022 15:57:07 [RT DE]
Selten gab es so wenig befähigtes politisches Personal
Die Machtverhältnisse in der Welt verändern sich, aber die deutsche Politik scheint unfähig, das wahrzunehmen. Statt die Verhältnisse realistisch zu sehen, wird einer Illusion gefolgt, die aus Hollywood stammen könnte. Die Aussichten, Wege aus den vielen Krisen zu finden, sind schlecht. Wer gehofft hatte, nur Annalena Baerbock sei außerstande, die globalen Realitäten zu sehen, sieht sich mit den Aussagen, die Bundeskanzler Olaf Scholz in Spanien machte, eines Schlechteren belehrt. Russland müsse deeskalieren, erklärte er, ohne genauer auszuführen, wie weit im Landesinneren russische Truppen stehen müssten, damit sie seiner Meinung nach nicht mehr bedrohlich sind.

  
19.01.2022 13:31:04 [Tichys Einblick]
Eine ungewöhnlich ernste Annalena Baerbock und ein höflicher Lawrow
Die unerfahrene aber prinzipienfeste deutsche Außenministerin und der altgediente Chefdiplomat Russlands können wohl aufs erste mit dem Treffen zufrieden sein. Nur über die Geschichte des eigenen Landes offenbarte Baerbock öffentlich ihre Unkenntnis. Über die Maßen selbstbewusst, immer einen Takt zu schnell sprechend, etwas überdreht wirkend, dabei immer ein bisschen frech und herausfordernd – so kennt man Deutschlands Außenministerin Annalena Baerbock aus Talkshows und anderen öffentlichen Auftritten. Nach ihrem Gespräch mit Putins Außenminister Sergej Lawrow war das anders. Baerbock wirkte wesentlich konzentrierter als sonst.
 Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (2)
  
19.01.2022 18:42:40 [A&W-Blog]
Fachkräfte der Sozialen Arbeit
Soziale Arbeit und der österreichische Sozialstaat haben das gemeinsame Ziel, sozialen Ausgleich zu schaffen sowie Teilhabe und Inklusion zu fördern. Voraussetzungen für qualitätsvolle Soziale Arbeit sind einerseits qualifizierte Fachkräfte und andererseits gesetzliche Rahmenbedingungen. Zweitere fehlen in Österreich. Es fehlt an einem bundeseinheitlichen Berufsgesetz für Soziale Arbeit. Bislang hat es an politischem Willen gefehlt, bundeseinheitliche bzw. europäische Standards in den Bereichen Qualitätssicherung und Qualifikationsvoraussetzungen umzusetzen. Das hat fatale Folgen für die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten – und für die Leistungsfähigkeit des Sozialstaats selbst.

  
19.01.2022 15:47:45 [Der Freitag]
Mindestlohn: Win-win Situation
Arm zu sein, das hat in unserer Gesellschaft einen schlechten Beigeschmack. Darüber konnten die anerkennenden Worte nicht hinwegtäuschen, mit denen in der Pandemie Menschen aus dem Niedriglohnsektor bedacht wurden. Es ist überfällig, dass der Mindestlohn, wie im Koalitionsvertrag versprochen, von 9,82 auf 12 Euro angehoben wird. Was in der Politik noch immer revolutionär klingt, wurde von der gesellschaftlichen Linken und Gewerkschaften aber nicht nur gefordert, um die Lebenslagen Einzelner zu verbessern.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)
  
20.01.2022 06:53:23 [Telepolis]
Vogelgrippe & Co.: Aviäre Erkrankungen und wie sie sich verbreiten
Die Geflügelpest geht um – wie beinahe jedes Jahr um diese Zeit. Von Finnland über die Faröer bis nach Irland, von Russland bis Portugal wurden infizierte Tiere gefunden. Auch aus Kanada, Indien und Ostasien kamen die Meldungen. Der aktuelle Ausbruch überträfe sogar das Seuchengeschehen der letzten Jahre, heißt es. Seit Anfang Oktober wurden in Deutschland rund 400 Infektionen bei Wildenten, -gänsen, Schwänen und Möwen erfasst, in Schleswig-Holstein vor allem entlang der Küste. In ganz Schleswig-Holstein wurde mittlerweile eine Stallpflicht verhängt.

  
20.01.2022 06:52:03 [Heise]
Wie Geoengineering den gigantischen Thwaites-Gletscher retten soll
Schlechte Nachrichten aus der westlichen Antarktis: Im Dezember meldeten Forscher, dass sich im östlichen Schelfeis des Thwaites-Gletschers, einer Eismasse von der Größe Floridas, die sich über rund 120 Kilometer erstreckt, große Risse gebildet haben. Die Risse scheinen zu wachsen. Die Forschergruppe warnte davor, dass die schwimmende "Zunge" des Gletschers in nur fünf Jahren abreißen und ins Meer treiben könnte, wodurch die Klammer, die den Thwaites-Gletscher derzeit stützt, herausgerissen würde.

  
20.01.2022 06:50:19 [TAZ]
„Verzicht rettet die Welt nicht“
Polar- und Tiefseeforscherin Antje Boetius sieht noch Chancen, die Weltmeere vor den Folgen des Klimawandels zu schützen – und damit die Menschheit. TAZ: Frau Boetius, angesichts dessen, was der Mensch dem Meer antut, von der Überfischung bis zur Ölbohrung, vom Dünger bis zum Atommüll: Wie vermeidet eine Meeresbiologin da eine Depression? Antje Boetius: Zu verstehen, was mit dem Ozean und uns geschieht, die Prozesse, die Faktoren, wirkt bei mir eigentlich eher aktivierend.

  
20.01.2022 06:48:33 [Heise]
Atomaufsicht: Jüngste belgische Reaktoren könnten länger laufen
Die belgische Atomaufsichtsbehörde FANC meint, dass die beiden jüngsten Reaktoren des Landes, die seit 1985 laufenden Doel 4 und Tihange 3, länger laufen könnten als bisher geplant – allerdings müsse schnell gehandelt werden. Das hat sie der belgischen Regierung berichterstattet, die darüber nachdenkt, die Atomkraft über den eigentlich beschlossenen Ausstieg im Jahr 2025 hinaus zu nutzen. Belgien hatte 2003 beschlossen, die sieben belgischen Reaktoren (drei in Tihange, vier in Doel) jeweils vierzig Jahre nach Beginn des kommerziellen Betriebs abzuschalten.

  
20.01.2022 06:47:18 [Telepolis]
Was tun gegen hohe Strompreise?
Die Energie- und Klimawochenschau: Von Hitzewellen, einsichtigen Liberalen, Energiepreisen und streikenden Ölarbeiterinnen und -arbeitern in Kasachstan. Das fängt ja wirklich gut an, das neue Jahr. Nein, gemeint ist nicht die aktuelle Corona-Wand, auf die das Land gerade zufährt. Auch nicht dieser Tennis-Star, der rumheulte, weil für ihn keine Ausnahme gemacht wurde, und er daher für ein paar Tage in einem Hotel absteigen musste, in dem weniger vom Glück geküsste Jugendliche viele Jahre festgehalten werden. Vielmehr sind die 50,7 Grad Celsius gemeint, die zur gleichen Zeit, am 13. Januar, am anderen Ende Australiens in Onslow am Indischen Ozean gemessen wurden.

  
19.01.2022 13:47:51 [Brave New Europe]
Scottish Greens follow their European friends to the Right
The mocking epithet of Green parties as ‘Neoliberals with Windfarms’ was never so apt. In Scotland, the backing of the Greens for a giant auction of renewable energy assets to big oil and multinationals confirms that the party shares the curse of its European co-traditionists. They have finally joined the club of the Irish, Austrian, German and other national parties who have established their politics in the governing centre and to the benefit of capital. The ScotWind development (17 January) issued leases to some of the world’s biggest corporations for windfarm development all around the Scottish coast.

  
19.01.2022 13:26:52 [Junge Welt]
Agrarpolitik: Grüne Phrasendrescher
Wenn es um Sonntagsreden geht, scheint die liberale »Ökopartei« Bündnis 90/Die Grünen unschlagbar. Nachdem bereits vergangene Woche Wirtschaftsminister Robert Habeck versprochen hatte, den »Turbo« beim Klimaschutz zünden zu wollen, kündigten nun seine Parteikollegen Cem Özdemir und Steffi Lemke einen »neuen Aufbruch« in der Agrarpolitik an. »Diese Regierung ist angetreten als Fortschrittsbündnis für Gerechtigkeit, für Freiheit, für Nachhaltigkeit und für eine klimaneutrale, nachhaltige Zukunft. Auch in der Landwirtschaft wollen wir einen neuen Aufbruch anstoßen«, sagte Bundesumweltministerin Lemke am Dienstag im Vorfeld des Agrarkongresses 2022.

  
19.01.2022 11:38:57 [Der Freitag]
EU-Taxonomie: Mehr als nur Greenwashing
Erdgas und Atomkraft gelten nun als „grün“. Ein fatales Signal – und ein Geschenk an Frankreich, das mit uralten und maroden Meilern ein gefährliches Spiel treibt. Die EU-Taxonomie, das Kernstück eines EU-Regelwerks, mit dem Finanzströme in Europa in nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten gelenkt werden sollten, war in ihrer ursprünglichen Form durchaus ambitioniert. Sie hätte auf dem Finanzmarkt ein einheitliches grünes Siegel schaffen und damit die Gefahr des Greenwashings angeblich nachhaltiger Finanzprodukte unterbinden können. Mit der Aufnahme von Atomkraft und Erdgas in die Regularien wird dieses Ziel in sein Gegenteil verkehrt.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (7)
  
20.01.2022 09:40:21 [Ansage!]
Corona in Schulbüchern: Schamlose Indoktrination
Der Corona-Staat, dieses Synonym eines dystopischen Pandemie-, Hygiene- Test- und Impfregimes für die Ewigkeit, zu dem unser einst freiheitliches Land immer rasanter verkommt, greift zunehmend in die totalitäre Trickkiste, um die Kindeserziehung und Jugend aus der Obhut eigenverantwortlich handelnder Eltern zu nehmen und sukzessive in die Hände der Obrigkeit zu legen. Behörden und staatlich wohlgelittene Aktivisten infiltrieren die Grund- und weiterführenden Schulen fortan auch im Bereich Corona und „solidarischer“ Gesundheitsschutz – und hieven damit nach Klima- und Genderwahn die nächste weltanschauliche Marotte auf die Bildungsebene.

  
20.01.2022 06:45:15 [Gift am Himmel]
Die totalitäre Paranoia läuft Amok
Es war einmal eine Regierung, die so versessen auf ihren Machterhalt gewesen ist, daß sie alles und jeden als Bedrohung empfunden und als Grund für die Ausweitung ihrer Machtbefugnisse erachtet hat. Unglücklicherweise haben die Bürger dieser Nation ihrer Regierung alles geglaubt, und sie haben darunter gelitten. Als Terroristen das Land angegriffen haben, und die Regierung massive Gesetze erlassen hat, um den Weg in einen Überwachungsstaat zu ebnen, haben die Bürger geglaubt, daß dies alles zu ihrem Schutz geschehe.

  
19.01.2022 17:03:48 [Rationalgalerie]
Doktor Pharma: Nur Kranke sind gesund
Genesen? Das hieße ja, dass man gesund wäre. Das geht zu weit. Jedenfalls dem verlängerten Arm der Pharma-Industrie, dem Robert Koch-Institut. Das hat gerade entschieden: Bisher galt der ehemalige Corona-Kranke nach seiner Genesung sechs Monate lang als genesen, ab jetzt nur noch drei Monate. Hat er schon wieder Corona? Nein. Ist er krank? Nein. Aber er könnte ja vielleicht krank sein, oder? Weiß man es? Schließlich könnten ja manche nur so tun als wären sie gesund. Um sich den Genesenen-Status zu erschleichen, der Status mit dem du wieder reinkommst: In die Kneipe, das Kino, zum Sport.

  
19.01.2022 15:54:25 [Deliberation Daily]
Die Freiheit, die wir meinen
Aus liberaler Sicht war Corona zumindest in einer Hinsicht eine äußerst fruchtbare Zeit: seit Langem wurde nicht mehr so viel und ausführlich über Freiheit diskutiert wie während der Pandemie. Leider ist das Niveau dieser Debatte nicht besonders hoch, und besonders die Wortführer tauchen durch geradezu beleidigend simplistische und provokative Thesen auf, die eher dazu da sind, Klicks für ihre Hausmedien zu generieren denn Beiträge zu einer Debatte zu sein. „Freiheit“ ist ein Begriff, dem eine festgefügte Definition abgeht. Das war schon immer so; andernfalls hätten sich die amerikanischen Gründerväter vermutlich schwer getan, im gleichen Atemzug „Liberty“ und Sklaverei zu verteidigen, was für die meisten von ihnen kein Widerspruch war.

19.01.2022 13:38:42 [Anderwelt Online]
Ich bitte um Gnade für Todgeweihte
Die Statistik liefert mal wieder Zahlen, die nachdenklich machen sollten. Für den durchschnittlichen Deutschen entfallen 90 Prozent seiner Krankheitskosten auf das letzte Lebensjahr. Das heißt aber auch, dass diese Patienten diese teuren Behandlungen nicht länger als ein Jahr überleben. Welche Konsequenzen müssen aus dieser Erkenntnis gezogen werden? Die Kosten für unser Gesundheitssystem gehen gerade durch die Decke. Reihenweise erhöhen die Krankenversicherungen ihre Tarife. Angesichts allgemein steigender Kosten für Krankenhäuser und Medikamente kann man da schwer Einspruch erheben. Aber muss das so sein?

19.01.2022 13:24:51 [Meine Meinung Meine Seite]
Heikle Daten, heikle Klagen
In Österreich schlägt ja der sogenannte „Chat- Skandal“, ausgelöst durch abgenommene und ausgelesene Smartphones und veröffentlichte Chats, seit einer gefühlten kleinen Ewigkeit hohe Wellen. Aber nicht nur das; es geht auch in einem U- Ausschuss des Parlaments um dieses Thema und darum, dass bei den Veröffentlichungen nichts Privates berücksichtigt wurde. Das alles ist eigentlich eine Folge des sogenannten „Ibiza- Skandals“, der zwar Strache als Politiker und auch als Privatperson ruinierte und auch der FPÖ großen Schaden zufügte (was ja auch beabsichtigt war), sonst aber eigentlich nichts Aufsehen erregendes zu bieten hatte.

  
19.01.2022 11:55:37 [Ansage!]
Der Corona-Protest und die politische Rechte
Das unerwartete Auftreten einer breiten Protestbewegung gegen die Corona-Politik hat – wahrscheinlich nicht nur für mich – den Eindruck einer Wiederauferstehung des deutschen Volkes als einer politischen Kraft hervorgerufen. Mehr als tausend Demonstrationen pro Woche, in einigen Großstädten mit fünfstelligen Teilnehmerzahlen, aber auch mit einer deutlich sichtbaren Präsenz in vielen Klein- und Mittelstädten und sogar in Dörfern, das hat es seit der Novemberrevolution von 1918 in der deutschen Geschichte allenfalls in Gestalt gelenkter Kundgebungen in Diktaturen gegeben.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (8)
  
20.01.2022 09:30:13 [ScienceFiles]
Geschichten aus 1001 Nacht: ARD erklärt Haftung bei “Impfschäden”
Es ist immer besonders lustig, wenn in der ARD Texte verbreitet werden, zu einem Thema, das es eigentlich für die ARD nicht gibt. Linksextreme Gewalttäter zum Beispiel, die in Berlin leben und Autos anzünden. Das kommt nur ausnahmsweise und wenn, dann nur mit beschwichtigendem und verharmlosendem Unterton vor. Ebenfalls nur ausnahmsweise und versteckt im unteren Teil des Internetauftritts wird heute in einem “Hintergrund-Artikel” etwas aufgegriffen, was es eigentlich nicht gibt: Impfschäden. Ja. Impfschäden. Die ARD erklärt Ihnen die Haftung im Falle von Impfschäden. Also wer zahlt, wenn das, was es eigentlich nicht, nein sagen wir ganz ganz selten, zitieren wir einfach Michael-Matthias Nordhardt, “doch mal” gibt, doch gibt?

  
20.01.2022 07:02:25 [Reitschuster]
Gravierende Mängel in der Zulassungsstudie von BioNTech/Pfizer
„Covid-19: Forscherin lässt Datenerfassungsprobleme bei Pfizer-Impfstoffstudie auffliegen“, so lautete am 2. November 2021 die Überschrift eines Artikels im British Medical Journal (BMJ). Das 1840 gegründete BMJ ist eine der renommiertesten Fachzeitschriften im Bereich der Humanmedizin. Gemessen am wissenschaftlichen „Impact Factor“, der sich u.a. daraus berechnet, wie oft ein Artikel zitiert wird, rangiert das BMJ weltweit auf Platz Nummer vier der allgemeinmedizinischen Zeitschriften. Es ist also kein Käseblatt. Genauso wenig ist der Autor des Artikels ein Nobody.

  
19.01.2022 18:38:42 [Reitschuster]
Das Ende der solidarischen Impfung
Warum das Fremdschutz-Argument inzwischen versagt. „Mit einer Impfung schützen Sie sich und andere“, verkündete beispielsweise der Ministerpräsident aus Baden-Württemberg noch im vergangenen September im Brustton der Überzeugung. Die Botschaft scheint klar: Wer sich impfen lässt, verhindert nicht nur eine Erkrankung der eigenen Person, sondern vermeidet auch die Ansteckung seines Umfelds. Und wer sich nicht impfen lässt, musste sich folgerichtig eben klarmachen, dass er durch sein Verhalten vermeidbares Leid über die Bevölkerung bringen würde.

  
19.01.2022 17:14:22 [Reitschuster]
Corona-Überlebensrate für unter 20-Jährige: 99,9987%
Der weltweit renommierte Gesundheitswissenschaftler und Statistiker John Ioannidis, Professor für Medizin und für Epidemiologie und Bevölkerungsgesundheit an der Stanford University untersuchte die bisher vorhandenen Infektionssterblichkeitsraten (IFR) aus 2020 (Im Folgenden wird der Einfachheit halber nicht von der COVID-19 Infektionssterblichkeitsrate geschrieben, die Daten beziehen sich stets auf COVID-19). Sein Ergebnis: Die IFR waren deutlich niedriger, als bisher gemeldet.

  
19.01.2022 15:38:17 [Tichys Einblick]
„…, weil ich regelmäßig Fälle von durchaus ernsten Impfschäden behandle“
Pfleger erzählen - Teil 3: Sie sind Pflegerin und ungeimpft. Vielen Medien nach zu urteilen dürften Sie gar nicht existieren. Wieso haben Sie sich so entschieden? Ich finde es immer interessant, wenn mir die feinen Herren aus dem Fernsehen erzählen wollen, wie mein Job funktioniert und wie die Realität in der Pflege aussieht. Ich arbeite in der Notaufnahme. Und ich lasse mich nicht impfen, weil ich regelmäßig Fälle von durchaus ernsten Impfschäden behandle. Ich sehe, dass Herzbeschwerden in den letzten Monaten drastisch zugenommen haben, dass wir immer mehr Patienten haben, die sich kurz nach der Impfung oder dem Booster schlechter fühlen und dann bei uns landen.

  
19.01.2022 13:32:46 [Der Freitag]
Gesundheitssystem: „Bis hin zu Körperverletzung“
Die Probleme begannen nicht mit Corona: Der Arzt und ehemalige DIVI-Präsident Uwe Janssens erzählt im Interview, wie die Ausrichtung der Kliniken auf Profit die Pflege zerstört hat. Der Freitag: Herr Janssens, wieso sind Intensivstationen noch immer so schnell am Limit? Uwe Janssens: Der absolute Hauptgrund für die Bettenschließungen auf den Intensivstationen ist der Pflegepersonalmangel. In unserer DIVI-Befragung unter 643 erfahrenen Chef- und Oberärzten, die verantwortlich eine Intensivstation leiten, gaben drei Viertel an, dass das Pflegepersonal fehle.

  
19.01.2022 11:41:54 [Vera Lengsfeld]
Corona-Tote, die keine sind
Nun hat es auch "Bild" gemerkt, was jedem Beobachter von Anfang an aufgefallen ist, dass die Angaben über die Toten, die Covid-19 angeblich gefordert hat, gelogen waren. Am Anfang hatte man noch gewisse Hemmungen und die Meldung lautete: „An und mit Corona“ gestorben. Ab und zu wurde lokal bekannt, dass auch Unfallopfer, sofern sie positiv auf das Virus getestet wurden, was wohl routinemäßig bei der Einlieferung ins Krankenhaus geschah, als Corona-Tote gemeldet wurden. Oder eine Frau war an Komplikationen während der Geburt gestorben, war vorher aber positiv getestet worden und wurde deshalb als Corona-Tote gezählt.

  
19.01.2022 11:35:26 [Reitschuster]
Ein Blick auf das Sterbegeschehen
In diesem Bericht geht es noch einmal explizit um das Thema Zahl der Nebenwirkungen und Todesfälle in Zusammenhang mit den neuartigen, bedingt zugelassenen Covid-Impfstoffen. Das Meinungsforschungsinstitut INSA hat 1.004 Erwachsene in Deutschland gefragt, ob sie geimpft sind und ob sie Nebenwirkungen haben. Reitschuster zum Ergebnis: „Das Ergebnis bestätigt genau das, was zahlreiche Mediziner aus eigener Erfahrung berichten“. 15 Prozent der Befragten gaben an, dass sie an starken Nebenwirkungen litten; auf die 57,6 Millionen Geimpften hochgerechnet sind das 8,64 Millionen.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (3)
  
20.01.2022 11:28:17 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Sky-Serie „L' Ora
Die Sky-Serie „L’ Ora – Worte gegen Waffen“ erzählt die Geschichte einer mutigen Zeitungsredaktion in Palermo. Hier zahlen Journalisten für ihre Recherchen schlimmstenfalls mit dem Leben. Im Mai 2014 strahlte der Abosender Sky in Italien die erste Folge der ersten Staffel von „Gomorrha“ aus. Die zunächst auf drei Staffeln mit je zwölf Episoden angelegte Serie, die auf dem gleichnamigen dokumentarischen Roman von Roberto Saviano aus dem Jahre 2006 beruht, war bei Publikum und Kritik so erfolgreich, dass sie 2019 um eine vierte Staffel erweitert wurde. Die fünfte (und letzte?) Staffel ist in Italien im vergangenen November angelaufen.

  
19.01.2022 11:33:05 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Wiederentdeckt: Maler Kirner
(Info: Johann Baptist Kirner. Erzähltes Leben. Augustinermuseum Freiburg; bis 27. März.Der Blick des Zeichners. Haus der Graphischen Sammlung; bis 30 Januar. Der gemeinsame Katalog kostet 34,95 Euro.) Johann Baptist Kirner, ein süddeutscher Maler des neunzehnten Jahrhunderts, ist den wenigsten ein Begriff. Eine Doppelausstellung in Freiburg könnte das ändern. Zwei alte Leute sitzen über Eck auf einer Bank, die um einen einfachen Kachelofen führt. Die Frau, im Vordergrund und einigermaßen im Licht, näht, der Mann trägt eine Schürze, stemmt sich aber mit den Fäusten auf die Bank und schaut skeptisch aus dem Bild heraus.

  
19.01.2022 11:30:43 [TAZ]
Jazzsaxofonistin Lotte Anker: Traumhaftes Timing
Wie hat sich die dänische Saxofonistin Lotte Anker von Helden und Konventionen gelöst? Durch Improvisation. Porträt einer radikalen Virtuosin. Es geht für mich darum, jede musikalische Situation, in der ich mich befinde, zu erforschen und zu überwinden“, erklärt die dänische Saxofonistin Lotte Anker. Genrebegrenzungen sind ihr eher suspekt, die 63-Jährige bezeichnet sich als improvisierende Musikerin. Sie vereint in ihrem Spiel Elemente mehrerer Richtungen: Neue Musik, Experimentalmusik, Rock, aber auch Zitate aus dem Free Jazz. Dadurch bricht die Künstlerin eingefahrene Klangvorstellungen auf.
 Sport (6)
  
20.01.2022 09:24:59 [Kontext Wochenzeitung]
Altes und neues Elend beim VfB: Vom Kündigen
Die Leute regen sich darüber auf, dass der VfB Stuttgart in der Fußball Bundesliga nicht Siebter ist, sondern Siebzehnter. Also ist Fußball – entgegen auch in dieser Kolumne einst geäußerter anderslautender Mutmaßungen – wohl doch nicht nur die wichtigste Nebensache der Welt, sondern die wichtigste Sache überhaupt. Den Profifußball in seinem Lauf, den halten nämlich weder Ochs noch Esel auf. Pandemischer Irrsinn, Erderwärmung oder anderes derartiges Gedöns schon dreimal nicht. Weil sonst täten sich die Leute ja weniger über den Tabellenplatz des VfB aufregen als vielmehr darüber, dass wir immer noch Alarmstufe Zwei und somit um halb elf Sperrstunde haben, einfach so.

  
20.01.2022 09:21:38 [Süddeutsche Zeitung]
DFB-Pokal: Doppelkick statt Schaufeltrick
Seltsam, aber so steht es geschrieben: Der 1. FC Köln verliert das Elfmeterschießen im Pokal-Achtelfinale gegen den Hamburger SV, weil Florian Kainz den Ball beim entscheidenden Schuss mit beiden Füßen berührt. Marvin Schwäbe war einer jener Augenzeugen, die den Unfall aus nächster Nähe mitbekamen. Ihm kam gleich die dunkle Ahnung, dass etwas nicht stimmte. Statt sich über den Ausgleichstreffer seines Kollegen Florian Kainz und die daraus resultierende Fortsetzung des Elfmeterschießens zu freuen, stellte sich der Torwart des 1. FC Köln einen Haufen Fragen: "War´s vielleicht der Platz? Hat er in den Boden getreten? Hat er sich selbst berührt?" All diese Dinge gingen ihm, so hat es Schwäbe später erzählt, durch den Kopf.

  
20.01.2022 09:20:12 [N-TV]
DFB-Pokal: Union demütigt verunsicherte Hertha
Der 1. FC Union hat die neuen Machtverhältnisse im Berliner Fußball eindrucksvoll manifestiert. Durch ein 3:2 (1:0) bei Hertha BSC zogen die Eisernen nach zwei Jahren wieder ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein und demütigten ihren sportlich abgehängten Lokalrivalen nun auch in dessen Olympiastadion. Zwei Monate nach dem souveränen 2:0 im Bundesliga-Duell war das Team von Erfolgscoach Urs Fischer im Hauptstadt-Derby am Abend spielerisch und taktisch wieder überlegen. Die Hertha stemmte sich gegen die Niederlage, zeigte aber erschreckende Defensivschwächen.

  
20.01.2022 09:18:36 [Neues Deutschland]
Hans-Jürgen Dörner: Der Dixie des Ostens
Dynamo-Legende Hans-Jürgen Dörner stirbt mit nur 70 Jahren in Dresden. Ach, immer diese schiefen Gleichnisse! Ein letztes Mal haben sie es nun alle wieder so geschrieben, und auch diesmal ist es so ignorant, so überheblich und falsch wie nur irgendwas: Nein, Hans-Jürgen Dörner war nicht der »Beckenbauer des Ostens«! Nein und nochmals nein! Denn dazu fehlte es dem gebürtigen Oberlausitzer an zu vielem: an Chuzpe, an Eitelkeit, an Selbstgefälligkeit, vielleicht auch an Geld und womöglich am Geschäftssinn - von der Bereitschaft, auch mit dem einen oder anderen schwarzen Milliönchen zu hantieren, ganz zu schweigen.

  
20.01.2022 09:16:52 [Schwatzgelb]
Auf St. Pauli brennt wirklich noch Licht
Als hätte ich’s geahnt. Ohne sich mit Ruhm zu bekleckern geht Dortmund an der Reeperbahn unter. Unser Spielbericht zu diesem Auftritt mit ohne Leidenschaft: Ich sitze in der Kneipe nebenan, ein Mann wie ein Bär neben mir. Er hat in seinem übergroßen Totenkopfpulli verblüffende Ähnlichkeit mit dem Kommissar aus dem Münsteraner Tatort. Vorm Stadion lässt sich währenddessen mittels viel viel Pyrotechnik erahnen, was drinnen hätte passieren können. Aber nein, nur Wunderkerzenhooligans und Einlaufmusik von die Amateure. Nun gut, auf in den Pokal! Ich sitze noch nicht mal richtig auf meinem Barhocker, da geht schon los, was ich tief in meinem Inneren befürchtet und doch erfolgreich verdrängt hatte.

  
20.01.2022 09:14:20 [TAZ]
FC St. Pauli überrascht im DFB-Pokal: Lektion in Sachen Leistungskultur
Leidet die Mannschaft von Borussia Dortmund an einer Charakterschwäche? Ihrem Trainer Marco Rose jedenfalls war das Leiden nach dem Pokal-Aus beim FC St. Pauli anzusehen. Der Titelverteidiger raus im Achtelfinale, gegen einen Zweitligisten, nachdem die Bayern bereits ausgeschieden waren. Der kürzeste Weg zu einem Titel in dieser Saison – perdu. Nun kommen sie wieder, diese nagenden Fragen wie: Fehlen der Mannschaft „Typen“, die sie mitreißen, wenn es mal ungemütlich wird?
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum