Net News Express

 
       
1566420007    
 Kategorien:
Topthemen (9)
Aktuelle Themen (7)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (12)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (1)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (5)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (1)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (4)

Europa, Brüssel, EU allgemein (8)

International (9)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (8)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (6)

Umwelt, Ökologie, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (15)

Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (11)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (5)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (2)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (11)

Sport (11)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (3)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
21.08.2019 21:29:37 [O-Ton Arbeitsmarkt]
Mehr als jede zweite Eingliederungsvereinbarung ist fehlerhaft
Erneut hat eine Überprüfung des Bundesrechnungshofs massive qualitative Mängel an den Eingliederungsvereinbarungen im Hartz-IV-System festgestellt. Die Arbeitsvermittler in den Jobcentern sind per Gesetz dazu verpflichtet, mit allen Erwerbsfähigen im Hartz-IV-Bezug eine Eingliederungsvereinbarung abzuschließen. Die Eingliederungsvereinbarung soll der Integration in Arbeit und der Beendigung des Hartz-IV-Bezugs dienen. Sie beinhaltet sowohl die Tätigkeiten, die das Jobcenter hierzu unternimmt, wie zum Beispiel die Übernahme von Bewerbungskosten oder die Finanzierung einer Weiterbildung, als auch die Pflichten der Leistungsbeziehenden, wie zum Beispiel das Schreiben von Bewerbungen oder die Teilnahme an einer Maßnahme.

  
21.08.2019 21:27:35 [Rationalgalerie]
Im Griff der Stiftungen: Die Tagesschau erfüllt Ideologie-Aufträge
Folgte man der gesetzlichen Basis des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks, den Staatsverträgen, dann sind die Sender und auch die ARD-Tagesschau zu journalistischer Objektivität verpflichtet. Nachrichten sollten sie senden. Aber immer wieder produzieren Autoren der Tagesschau Meinungen, Tendenz-Meldungen oder pure Ideologie. Ein typisches Beispiel dafür ist eine Meldung, die mit "Die `Wahrheit´aus russischer Sicht" überschrieben ist. Wenn die wenig eleganten Journalisten der Tagesschau das Wort "Wahrheit" in Anführungszeichen setzen, dann soll das ironisch sein, soll die "Wahrheit" in Zweifel ziehen.

  
21.08.2019 21:23:57 [KenFM]
Happy Birthday Skolstrejk för Klimatet
Am 20. August ist Greta Thunberg zum ersten Mal für mehr Klimaschutz der Schule ferngeblieben und hat dadurch für mehr Klimaschutz protestiert. Herzlichen Glückwunsch dafür! Als ich im Alter der heutigen Jugend war, wurde allerorten darüber berichtet, dass der Wald aussterben wird, dass die Fluorchlorkohlenwasserstoffe, das FCKW, die Ozonschicht des Planeten immer weiter auffressen wird, dass durch den Grundwasserverbrauch Wasserknappheit droht, dass uns eine neue Eiszeit bevorstünde und dass der Golfstrom umkippen wird. Das war vor über 35 Jahren.

  
21.08.2019 21:21:47 [RT Deutsch]
Mittels geheimer Ortungsgeräte: Mercedes-Benz lokalisierte Fahrer in Großbritannien
In Großbritannien verkaufte Mercedes-Benz in diesem Jahr mehr als 170.000 Fahrzeuge, 80 Prozent davon auf Basis von Finanzierungsmöglichkeiten. Alle Neu- und Gebrauchtwagen, die seit dem Jahr 2018 in den Verkauf gingen, sollen, so berichtet die britische Sun, mit Sensoren ausgestattet sein. Die Sensoren können den Standort eines Fahrzeugs lokalisieren und die Daten an einen zentralen Standort des Unternehmens übertragen.

  
21.08.2019 21:19:29 [Telepolis]
Politik und Bürger haben eine Kommunikationskrise
Katharina Hübl und Lilo Cyrus über ein großes Modellprojekt mit Bürgerräten im Kleinen. Weil sie auf die vielen Informationen in der Zeitung reagieren und die Politik wenigstens im Lokalen direkter mit den Bürgern in Verbindung bringen wollten, haben fünf Frauen aus Berlin Friedenau ausgeloste Bürgerräte initiiert. Die Politik zeigte sich überraschend offen. Seit diesem Monat gibt es in Berlin ausgeloste Bürgerräte, und Sie hatten die Idee dazu. Wie kam es dazu? Katharina Hübl: Ich war schon eine ganze Weile mit Freunden auf der Suche nach mehr Beteiligung.

  
21.08.2019 21:17:29 [Heise]
Mastercard-Leak: Zweite Datei mit vollständigen Kartennummern aufgetaucht
Zu einer Tabelle mit Datensätzen von zehntausenden Kunden des Bonusprogramms "Priceless Specials" von Mastercard, die vor wenigen Tagen im Internet auftauchte, hat sich nun eine Datei mit Kreditkartennummern gesellt. Auch auf sie wurde heise Security durch Leserhinweise aufmerksam. Wie heise Security am vergangenen Montag berichtete, beinhaltete das ursprüngliche Datenleck Vor- und Zuname, Geburtsdatum, E-Mail-Adressen und häufig auch Postanschrift und Handynummern. Zusätzlich waren auch (ausnahmslos bis auf wenige Ziffern unkenntlich gemachte) Kreditkartennummern enthalten.

  
21.08.2019 21:15:44 [Infosperber]
«Alpeninitiative» entlarvt Handels-Horror
Der weltweite Freihandel beschleunigt die Zerstörung der Erde. Die «Alpeninitiative» zeigt an konkreten Fällen, wie das geht. «Aus der Region für die Region!» So lautet der zwar lokalchauvinistische – aber durchaus einleuchtende und umweltmässig löbliche Werbespruch der Migros. Konkret: Rüebli und Kopfsalat, die der Gemüsebauer im nahen Seeland anpflanzen und ernten kann, sollten eher nicht aus dem Thurgau oder gar aus Spanien in die Berner Lebensmittelläden über weite Wege herangekarrt werden. Das leuchtet jeder Erstklässlerin ein.

  
21.08.2019 21:11:59 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Flüchtlinge und Suizid: Wie es zur Tragödie von Aarau kam
Schweiz: In Aarau wirft sich ein junger Afghane vor einen Güterzug. Ein Freund will ihn davon abhalten und wird mit in den Tod gerissen. Der Vorfall wirft ein Licht auf die unzureichende psychologische Versorgung von Asylsuchenden. Am Abend des 7. Juni treffen sich junge Geflüchtete im «Casino», einer Poolbar im Hauptbahnhof Aarau. Wie so oft. Sie spielen Billard, albern herum, manche trinken Bier. Aminullah W. (18) greift oft zur Flasche. Auch an diesem Donnerstagabend ist der afghanische Flüchtling betrunken. Es geht ihm schlecht. Gegen 22 Uhr verlassen die Männer das Lokal. Auf dem Weg an einen Platz hinter dem Bahnhof direkt an den Gleisen entbrennt eine hitzige Diskussion.

  
21.08.2019 21:09:33 [Krautreporter]
Warum der viel zitierte „Bildungsmonitor“ nicht verrät, welches Bundesland die beste Bildung hat
Die arbeitgebernahe Lobbyvereinigung INSM hat gerade ihren „Bildungsmonitor 2019“ veröffentlicht. Das nutzen viele Medien, um darüber zu schreiben, in welchen Bundesländern Kinder am „besten“ und am „schlechtesten“ lernen. Dabei zeigt schon eine kurze Überprüfung: Der Bericht gibt das gar nicht her. Man könnte die 16 Bildungssysteme Deutschlands ja mal unter einer „explizit ökonomischen Perspektive“ vergleichen. Ja, könnte man. Nur allzu große Rückschlüsse dürfte man daraus nicht ziehen – oder?

  
21.08.2019 21:07:17 [EXIF]
Warum der Staat sich so schwer tut, gegen «Blood & Honour / Combat 18» vorzugehen
Im Sommer 2018 berichteten wir ausführlich über die Aktivitäten des Netzwerks «Blood & Honour / Combat 18» (B&H/C18), dessen deutscher Ableger unter den Namen «Combat 18 Deutschland» und «Brothers of Honour» auftritt. Viel ist seitdem passiert: Die Organisation von B&H/C18 in Deutschland wächst und gibt sich immer selbstbewusster, während der staatliche Umgang mit ihr endgültig zur Posse zu verkommen scheint. Es wird ermittelt, durchsucht, mit Verbot gedroht und dann doch wieder laviert, ausgesessen und laufen gelassen. Auch scheinen sich verschiedene Behörden uneins zu sein, wie mit B&H/C18 umzugehen ist und gegeneinander zu arbeiten. Zentral stehen die Fragen: Welche Behörden haben ein Interesse, dass diese Struktur weiter bestehen kann? Und warum?

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (9)
  
21.08.2019 21:29:37 [O-Ton Arbeitsmarkt]
Mehr als jede zweite Eingliederungsvereinbarung ist fehlerhaft
Erneut hat eine Überprüfung des Bundesrechnungshofs massive qualitative Mängel an den Eingliederungsvereinbarungen im Hartz-IV-System festgestellt. Die Arbeitsvermittler in den Jobcentern sind per Gesetz dazu verpflichtet, mit allen Erwerbsfähigen im Hartz-IV-Bezug eine Eingliederungsvereinbarung abzuschließen. Die Eingliederungsvereinbarung soll der Integration in Arbeit und der Beendigung des Hartz-IV-Bezugs dienen. Sie beinhaltet sowohl die Tätigkeiten, die das Jobcenter hierzu unternimmt, wie zum Beispiel die Übernahme von Bewerbungskosten oder die Finanzierung einer Weiterbildung, als auch die Pflichten der Leistungsbeziehenden, wie zum Beispiel das Schreiben von Bewerbungen oder die Teilnahme an einer Maßnahme.

  
21.08.2019 21:27:35 [Rationalgalerie]
Im Griff der Stiftungen: Die Tagesschau erfüllt Ideologie-Aufträge
Folgte man der gesetzlichen Basis des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks, den Staatsverträgen, dann sind die Sender und auch die ARD-Tagesschau zu journalistischer Objektivität verpflichtet. Nachrichten sollten sie senden. Aber immer wieder produzieren Autoren der Tagesschau Meinungen, Tendenz-Meldungen oder pure Ideologie. Ein typisches Beispiel dafür ist eine Meldung, die mit "Die `Wahrheit´aus russischer Sicht" überschrieben ist. Wenn die wenig eleganten Journalisten der Tagesschau das Wort "Wahrheit" in Anführungszeichen setzen, dann soll das ironisch sein, soll die "Wahrheit" in Zweifel ziehen.

21.08.2019 19:06:54 [Antikrieg]
Was der Globalismus machte war die Verlagerung der US-Wirtschaft nach China
Das Hauptproblem der US-Wirtschaft ist, dass der Globalismus sie dekonstruiert hat. Das Offshoring von Arbeitsplätzen in den USA hat die Produktions- und Industriekapazitäten in den USA und die damit verbundenen Innovationen, Forschung, Entwicklung, Lieferketten, Kaufkraft der Verbraucher und die Steuerbasis der staatlichen und lokalen Regierungen reduziert. Die Unternehmen haben ihre kurzfristigen Gewinne auf Kosten dieser langfristigen Kosten erhöht. In der Tat wird die US-Wirtschaft aus der Ersten in die Dritte Welt verlagert.

  
21.08.2019 17:52:54 [Norbert Häring]
Wie die Deutsche Presseagentur für Wirecard wirbt und das Bargeld bekämpft
Mein Kandidat für den schlechtesten und übelsten Anti-Bargeld-Propagandabeitrag des bisherigen Jahres ist die Deutsche Presseagentur dpa mit einem sehr weit verbreiteten Text vom 18. August. Darin werden die Gewinninteressen des Bezahldienstleisters Wirecard ausführlich bedient, seine Behauptungen als neutrales Expertenwissen dargestellt und totale Überwachung der Kunden als schöne neue Bezahlwelt der Zukunft gepriesen. Auf FAZ.net hieß der Beitrag „Die Liebe zum Bargeld schwindet“. Auch auf Welt.de und Stern.de und bei unzähligen Regionalzeitungen wurde der Beitrag wortgleich abgedruckt.

  
21.08.2019 17:50:51 [RT Deutsch]
Anrainer- und Regionalstaaten in der Persischen Golfregion rücken zusammen
Am 20. August geht es im UN-Sicherheitsrat um "Herausforderungen für Frieden und Sicherheit im Mittleren Osten". Erwartet wird, dass US-Außenminister Mike Pompeo auftreten und unter anderem über den Iran sprechen wird. Pompeo gilt als Hardliner gegen den Iran und als Architekt der US-"Politik des maximalen Drucks" gegen das Land. Voraussichtlich wird Pompeo über die US-Initiative IMSC (International Maritime Security Construct) sprechen. Dabei geht es um die "Überwachung und Sicherheit zentraler Seefahrtswege im Mittleren Osten". Gemeint ist eine internationale Militärmission, in der die USA möglichst viele Staaten zusammenbringen wollen, um den Iran aus der Golfregion zurückzudrängen.

  
21.08.2019 17:43:57 [Infosperber]
«Die Demokratie steht unter Druck des Finanzsektors»
«Die Macht der Märkte» höhle die Demokratie aus, bilanziert Chesney in seinem stark überarbeiteten Buch «Die permanente Krise – Der Aufstieg der Finanzoligarchie und das Versagen der Demokratie»*. Er klärt gleich auf, wer «die Märkte» sind, von denen nicht nur in Börsensendungen, sondern auch in der Tagesschau häufig die Rede ist: Es sind «Investmentbanken und spekulative Fonds, welche ebendiese Märkte [allen voran die grossen Börsen in New York und Chicago] manipulieren oder es zumindest versuchen, um aus ihren Einsätzen Gewinn zu schlagen». Sie würden ein Wettcasino betreiben, wo finanzielle Transaktionen in immer höherer Frequenz als Mikrosekundenhandel abgewickelt werden.

  
21.08.2019 16:15:06 [Telepolis]
Hongkong: Aufmarsch der Bewaffneten Volkspolizei
Zur Ausstattung und den Aufgaben der paramilitärische Polizeitruppe. Seit März 2019 dauern die Bevölkerungsproteste in Hongkong gegen die Bevormundung durch die chinesische Zentralregierung in Běijīng und die Regionalregierung an. Nahezu täglich kommt es zu Zusammenstößen zwischen den Demonstranten und der Hongkong Police Force (HKPF). Um die Proteste niederzuschlagen, hat die Zentralregierung in der Nachbarstadt Shenzhen Kräfte der "Bewaffneten Volkspolizei" zusammengezogen.

  
21.08.2019 11:58:38 [Kontext Wochenzeitung]
Der potenzielle Delinquent
Die Staus an der Grenze zu Frankreich sind derzeit kilometerlang, die Gegend rund um das mondäne Seebad Biarritz, Bühne des G7-Gipfels am Wochenende, gleicht einem Hochsicherheitstrakt. Ein Mitarbeiter von Radio Dreyeckland wurde aus dem Land geworfen. Die Menschen, die in Biarritz leben, nennen ihre Stadt und die Region drumherum momentan einen "Bunker". 10 000 Polizisten wurden an die Atlantikküste verlegt, um den Gipfel der Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industrienationen (Russland gehört nicht mehr dazu) zu schützen. Das Heer wurde mobilisiert, die Luftwaffe und die Marine. Sogar Boden-Luft-Raketen sind auf den grünen baskischen Hügeln installiert worden.

  
21.08.2019 06:41:38 [Telepolis]
US-Raketentest bekräftigt russische Vorwürfe
Die Startvorrichtung MK-41 für den Offensiv-Marschflugkörper Tomahawk ist in Rumänien einsatzbereit und wird in Polen nächstes Jahr in Betrieb gehen. Die Aufkündigung des INF-Vertrages wurde "mit einer Selbstverständlichkeit Russland in die Schuhe geschoben". Auf Grundlage dieser "Gewissheit" wurden umfassende Rüstungsmaßnahmen gefordert. Dieser Konsens, der von vielen großen Medien hierzulande geteilt wird, bot neuen Kalten Kriegern die Gelegenheit, die russische Aggression in Osteuropa herauszustellen und auf Verstärkung der Nato zu drängen.
 Aktuelle Themen (7)
  
21.08.2019 17:45:21 [Junge Welt]
G7 im Baskenland: Protestauftakt in Biarritz
In Irun auf der spanischen Seite des Baskenlandes beginnt am heutigen Mittwoch der Alternativgipfel zu dem am Wochenende stattfindenden Gipfeltreffen der G-7-Staaten in Biarritz auf der französischen Seite der Grenze. Man erwarte eine »offene, plurale und vielfältige« Veranstaltung, kündigten die Organisatoren am Montag bei einer Pressekonferenz an. Man werde der Welt »die Kraft der sozialen Bewegung und ihre Entschlossenheit präsentieren, Alternativen aufzubauen, womit oftmals bereits begonnen wurde«. Dafür sei gerade Euskal Herria, das Baskenland, der ideale Ort, denn die Region sei ein Beispiel etwa für die feministische Bewegung und die Bereitschaft zur Aufnahme von Migranten, zitierte das Internetportal Naiz.eus am Dienstag einen Sprecher der Plattform »G 7 Ez« (G 7 Nein).

  
21.08.2019 12:05:19 [Aktuelle Sozialpolitik]
Die Mietpreisbremse ist verfassungskonform
Die Mietpreisbremse wurde im Juni 2015 als Möglichkeit eingeführt. Bei Neuvermietungen darf der Vermieter nicht mehr als zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete verlangen. Als die Mietpreisbremse gesetzgeberisch ermöglicht wurde, gab es kontroverse Debatten und eine Menge Widerstand auch innerhalb der Regierungskoalition, da sich die Union lange Zeit diesem Vorhaben widersetzt hat. Für die einen war das gleichsam ein Schlüsselprojekt in Zeiten stark steigender Mieten und um sich greifender Wohnungsnot vor allem in den Großstädten, für die anderen ein unzulässiger regulatorischer Eingriff in den Wohnungsmarkt und eine letztendlich investitionsfeindliche Gängelung der Vermieter.

  
21.08.2019 11:56:51 [Junge Welt]
Auf Zeit gespielt: Genfer Verhandlungen über Killerroboter
Seit Dienstag tagen erneut mehr als 70 Mitgliedstaaten der UN-Waffenkonvention in Genf zu Regelungen für autonome Waffensysteme. Dabei geht es um fliegende, fahrende oder schwimmende Killerdrohnen. Die Vereinten Nationen haben bereits Übereinkommen gegen einige konventionelle Waffen vereinbart. Eine solche Ächtung oder sogar ein Verbot könnten nun am Ende der Verhandlungen stehen. Sogar die Bundesregierung äußert sich in dieser Richtung. Außenminister Heiko Maas nennt vollautonome Waffensysteme »Tötungsmaschinen«, die unbedingt verhindert werden müssten.

  
21.08.2019 10:14:49 [NachDenkSeiten]
Zur vermeintlichen Unabhängigkeit Afghanistans
Am 19.8.2019 jährte sich der Tag der Unabhängigkeit Afghanistans zum 100. Mal. Vor allem die afghanische Regierung in Kabul, die ohne US-Unterstützung wohl innerhalb einer Woche zusammenbrechen würde, propagiert dieses Jubiläum ganz groß. Doch abgesehen von allen Abhängigkeiten ist dieser Tag, ähnlich wie in vielen anderen postkolonialen Staaten in der Region, eine große Farce. Ganze drei Mal hat das britische Imperium versucht, Afghanistan unter seine Kontrolle zu bringen. Dies hätte eigentlich eine Lehre für all jene sein müssen, die danach ins Land einmarschierten, sprich, Russen und Amerikaner.

  
21.08.2019 08:28:39 [German Foreign Policy]
Machtkampf in Südostasien
Im weltweiten Machtkampf gegen China sucht die Bundesrepublik ihre Aktivitäten in Südostasien auszuweiten und bemüht sich zwecks Eindämmung des chinesischen Einflusses um eine Konsolidierung des Staatenbundes ASEAN. Exemplarisch zeigt dies die deutsche Politik gegenüber Laos, einem wenig beachteten Land, das an strategisch zentraler Stelle auf dem südostasiatischen Festland liegt. China treibt aktuell im Rahmen seiner "Neuen Seidenstraße" den Bau einer neuen Eisenbahnstrecke vom südwestchinesischen Kunming über Laos bis nach Singapur voran. Das Projekt soll die Anbindung Südostasiens an die Volksrepublik stärken.

  
21.08.2019 08:23:37 [Junge Welt]
US-Konfrontationskurs: Test mit Sprengkraft
Keine drei Wochen nach ihrem Ausstieg aus dem INF-Vertrag haben die Vereinigten Staaten ihre erste landgestützte Mittelstreckenwaffe getestet. Wie ein Pentagon-Sprecher bestätigte, feuerten die US-Streitkräfte bereits am Sonntag einen Tomahawk-Marschflugkörper von ihrem Testgelände auf der Pazifikinsel San Nicolas vor der Küste Kaliforniens ab. Die Waffe sei in einer Entfernung von über 500 Kilometern im Ziel eingeschlagen, hieß es. Das Geschoss wäre damit nach dem INF-Vertrag verboten gewesen, der Produktion, Erprobung und Besitz landgestützter Raketen mit Reichweiten von 500 bis 5.500 Kilometern untersagte.

  
21.08.2019 08:16:25 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Bund gibt Hunderte Millionen für amerikanische Truppen aus
Die Bundesregierung hat die amerikanischen Truppen in Deutschland in den vergangenen sieben Jahren mit 243 Millionen Euro unterstützt. Damit wurden unter anderem Versorgungsleistungen für ehemalige Mitarbeiter oder die Bewirtschaftung von Grundstücken und Gebäuden bezahlt. Hinzu kommt eine Beteiligung an den Baukosten der Streitkräfte. Die 480 Millionen Euro, die der Bund von 2012 bis 2019 für alle militärischen Baumaßnahmen von Nato-Partnern in Deutschland verplant hat, entfallen „fast ausschließlich“ auf die Vereinigten Staaten. Das geht aus einer Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage der Linken-Abgeordneten Brigitte Freihold hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)
  
21.08.2019 21:15:44 [Infosperber]
«Alpeninitiative» entlarvt Handels-Horror
Der weltweite Freihandel beschleunigt die Zerstörung der Erde. Die «Alpeninitiative» zeigt an konkreten Fällen, wie das geht. «Aus der Region für die Region!» So lautet der zwar lokalchauvinistische – aber durchaus einleuchtende und umweltmässig löbliche Werbespruch der Migros. Konkret: Rüebli und Kopfsalat, die der Gemüsebauer im nahen Seeland anpflanzen und ernten kann, sollten eher nicht aus dem Thurgau oder gar aus Spanien in die Berner Lebensmittelläden über weite Wege herangekarrt werden. Das leuchtet jeder Erstklässlerin ein.

  
21.08.2019 19:36:25 [Junge Welt]
Finanzskandal: Aktionäre mit Fracksausen
Wer Harry Markopolos zum Gegner hat, muss mit dem Schlimmsten rechnen. Der auf den Finanzbereich spezialisierte 62jährige Privatermittler aus Pennsylvania gelangte zu Berühmtheit, als er dem Anlagebetrüger Bernard Lawrence Madoff auf die Schliche kam, der mit seinem findigen Schneeballsystem haufenweise Banken, Privatinvestoren und Hedgefonds um Milliarden geprellt hatte. Madoff wurde 2009 zu 150 Jahren Gefängnis verurteilt. Später half Markopolos den Behörden dabei, Trickserien beim Handel mit Devisen aufzudecken.

  
21.08.2019 14:10:59 [Süddeutsche Zeitung]
Soziale Verantwortung: Für die ganze Gesellschaft, nicht nur für die Aktionäre
Große US-Firmen versprechen, nicht mehr alles der Profitmaximierung unterzuordnen. Jetzt müssen sie zeigen, dass sie es ernst meinen. Bisher basiert ihr Erfolg zu oft auf der Ausbeutung von Mensch und Natur. Amerikaner gelten als hervorragende Vermarkter ihrer Produkte und ihrer selbst. Was manchmal etwas kurz kommt, sind Qualität und Nachhaltigkeit dessen, was hinter der Fassade steckt. Insofern kann man nur hoffen, dass es sich beim jüngsten Vorstoß von rund 200 US-Unternehmenschefs nicht nur um Marketing handelt. Was ihr Lobbyverband, der "Business Roundtable", gerade verkündete, wäre nämlich eine uneingeschränkt gute Sache und käme zudem einer Revolution gleich.

  
21.08.2019 09:59:51 [Start Trading]
DAX: Die Entscheidung fällt bald
Der Aktienmarkt zeigt sich von seiner lustlosen Seite. Anleger sehen sich mit Problemen konfrontiert, vor denen sie lange Zeit die Augen verschlossen haben. Unter diesen Umständen warten Käufer erst einmal ab. Die laufende Korrekturbewegung verläuft schwächlich, weil sie sich kaum ausprägen konnte. Ist der Verkaufsdruck vielleicht zu groß im Markt? Eine Entscheidung über die weitere Richtung fällt in Kürze. Es wird knapp werden.

  
21.08.2019 09:58:42 [Trading-Treff]
Dow Jones und die runde 26000: Trading-Implikationen
Runde Marken in den Indizes sind immer wieder für Schlagzeilen gut. Doch nicht nur dies, denn Trader achten sehr genau auf diese Schwellen. Hier kommt es in der Regel zu erhöhtem Volumen und schnellen Richtungswechseln. So auch im Dow Jones, wie in folgender Analyse gezeigt wird.

  
21.08.2019 06:28:07 [Griechenland-Blog]
Griechenlands „Schlüssel“ für den Herbst 2019
Die Aufhebung der in Griechenland noch verbliebenen Kapitalverkehrskontrollen, die Tilgung des „teuren“ IWF-Kredits und die Steigerung der Positionierungen der inländischen Banken in Staatsanleihen sind gut, die Schlüssel für die Psychologie und die Wirtschaft des Landes sind jedoch andere. Wenn die Experten Recht haben, wird der Wachstumsrhythmus der griechischen Wirtschaft im 2. Halbjahr 2019 höher sein als in der ersten Hälfte des Jahres. Der Hauptgrund ist das Paket der Wahlkampfleistungen, das den Betrag von 1 Mrd. Euro für Renten und Sozialleistungen und die Senkungen der MwSt. bei Gütern, Elektrizität usw. umfasste, und sekundär in einem viel kleineren Grad die Verbesserung der Psychologie mit dem Wechsel der Regierung.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (12)
  
21.08.2019 19:33:44 [Meedia]
DJV übt scharfe Kritik an Rezos Anti-Zeitungs-Video
(Anm. v. NNE: Der DJV ist einfach nur noch peinlich. Es ist ja nicht das erste mal, dass der DJV zunächst irrwitzige Pressmeldungen herausgibt, sie dann kommentarlos „depubliziert“ und nach einem Shitstorm – mit einer kritischen Selbstdistanzierung versehen – wieder einstellt. Was bei einem Kaninchenzüchter-Verband schon peinlich wäre, ist für den größten Journalistenverband schlicht entlarvend.) Artikeltext: Die YouTuber Rezo und Rick ("Space Frogs") widmen sich in einem Video der deutschen Zeitungslandschaft im Allgemeinen und der "Bild"-Zeitung im Speziellen. Dabei werden Print-Medien teils harsch kritisiert. Der Deutsche Journalistenverband verurteilte die Äußerungen Rezos zunächst als "an Hetze" grenzend, zog eine entsprechende Pressemitteilung nach Gegenwind im Social Web aber schnell wieder zurück.

  
21.08.2019 17:37:18 [Medienwoche]
Nachhaltigkeit geht alle (Ressorts) an
Nachhaltigkeit ist zunehmend ein Thema in den Massenmedien und sozialen Netzwerken – nicht zuletzt durch die «Fridays for Future»-Bewegung, in der (vor allem junge) Menschen Politiker*innen auffordern, aktiv gegen den Klimawandel einzutreten. Nachhaltigkeit ist aber auch deshalb ein Thema der Berichterstattung, weil sich Ereignisse wie Sommerhitze, Unwetter, Dürren oder andere Umweltkatastrophen häufen. Auf europäischer Ebene wurde Nachhaltigkeit nicht zuletzt durch die aktuelle finnische EU-Ratspräsidentschaft ein zentrales Ziel politischen Handelns.

  
21.08.2019 16:10:06 [Netzpolitik]
Influencer aufgepasst: Der Werbe-Button kommt
Uhren, Waschmittel, Parteien – es gibt fast nichts, wofür Influencer keine Werbung machen. Aber wann ist ein Post in den Sozialen Medien eigentlich wirklich Werbung und als solche kennzeichnungspflichtig? Nach einem Urteil des Landgerichts Berlin gegen die Bloggerin Vreni Frost im Jahr 2018 schien es so, als müsste erstmal jeglicher Post von Influencer:innen als Werbung getaggt werden, egal ob es eine Gegenleistung dafür gibt. Später erstritt Frost vor dem Kammergericht wiederum einen Teilerfolg.

  
21.08.2019 15:52:33 [Antikrieg]
NPR verspottet Krebsüberlebende in der Propaganda gegen Syrien
Es könnte ein neuer Tiefpunkt in der Propaganda sein. National Public Radio (NPR - der "Kultursender" der Vereinigten Staaten von Amerika) nutzte die Nachricht, dass die syrische First Lady Asma Assad Brustkrebs überwunden hatte, um sie zu verspotten und den Informationskrieg gegen Syrien fortzusetzen. Sie interviewten eine Mitarbeiterin von Human Rights Watch namens Lama Fakih, eine Amerikanerin aus Michigan, die zur Zeit in Beirut stationiert ist. Glauben Sie Frau Fakih in Beirut oder glauben Sie Menschen, die in Syrien leben und sagen, dass wir angelogen werden? Lilly Martin ist so ein Mensch. Obwohl sie Amerikanerin aus Fresno, Kalifornien ist, lebt Lilly seit fast 25 Jahren in Syrien.

  
21.08.2019 14:08:03 [JakBlog]
Rezo und die Populisten
Rezo hat ein neues Video veröffentlicht (genauer gesagt: er tritt in einem Video bei anderen YouTubern auf). Er hofft erkennbar auf eine Wiederholung des spektakulären CDU-Zerstörer-Videos. Was er abliefert, ist ein müder Aufguss altbekannter Schenkelklopfer und (ungewollt) eine wunderbare Zustandsbeschreibung des medial-digitalen Elends des Jahres 2019. Rezo mag Tageszeitungen, speziell die „Bild“, nicht sonderlich. Das wäre bis vor einem Vierteljahr niemandem eine Schlagzeile wert gewesen, womöglich nicht mal einen Klick.

  
21.08.2019 13:50:33 [Zeit Online]
Digitale Ängste: Fürchtet euch nicht
Datenschutz? Privatsphäre? Die Kontrolle über unser digitales Leben haben wir längst verloren – oder hatten sie nie. Das macht Angst. Aber es gibt einen Ausweg. Wenn Menschen die Vergangenheit glorifizieren, liegt das häufig daran, dass die Erinnerung gnädig ist. Ferienfreizeiten oder Familienfeste – im Rückblick erscheint vieles schöner, als es war. So ähnlich ist das auch mit Technologie. Sehnsüchtig erinnert sich mancher an die Ära des Walkmans, als man Mixtapes aufnahm, Kassetten in den kleinen Kasten legte, sich den Bügelkopfhörer aufsetzte und fern jeder Steckdose unbeschwert mit Musik auf den Ohren Reisebus fuhr.

  
21.08.2019 11:47:24 [Medienrealität]
Warum wir mehr subjektiven Journalismus brauchen
Bin ich noch Journalistin, wenn ich auf eine Demo gehe oder Spenden eintreibe für eine Sache, die ich für wichtig halte? Maria Christoph hat den Masterstudiengang Journalismus an der LMU belegt und für ihre Abschlussarbeit elf Kolleginnen und Kollegen befragt, von denen man weiß, dass sie eine klare Haltung vertreten. Zum Aktivismus wollen sie sich trotzdem nicht bekennen. Das verbieten die Spielregeln des journalistischen Feldes. Aktivismus hat im Journalismus nichts zu suchen. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Auch, wenn einige Journalistinnen und Journalisten privat aktivistisch unterwegs sind – und sogar zugeben, dass das ihre Arbeit beeinflusst.

  
21.08.2019 10:08:48 [Anti-Spiegel]
Wie das russische Fernsehen über das Treffen von Putin und Macron berichtet hat
Die Präsidenten Macron und Putin haben sich am Montag in Frankreich getroffen und das Treffen macht zumindest vorsischtig Hoffnung auf eine Verbesserung der Beziehungen zwischen der EU und Russland. Wie ich bereits in einem Artikel über die Pressekonferenz der beiden Präsidenten angekündigt habe, wollte ich noch einen Bericht über das Treffen schreiben.

  
21.08.2019 08:20:23 [Netzpolitik]
Belgien rüttelt an der Pressefreiheit
Gibt in Belgien ein Beamter als geheim eingestufte Dokumente weiter, um beispielsweise Missstände oder Korruptionsfälle aufzudecken, dann droht dieser Person eine Gefängnisstrafe von bis zu fünf Jahren. Das ist schon skandalös genug. Nun will die belgische Regierung einen Schritt weitergehen und künftig auch Journalist*innen belangen, die über solche von Whistleblower*innen erhaltene Dokumente berichten. Eine saftige Geldstrafe von bis zu 5.000 Euro sieht ein entsprechendes Gesetz vor, das der Außenminister Didier Reynders im Frühjahr vorgestellt hatte.

  
21.08.2019 08:19:15 [Anti-Spiegel]
Journalisten streiken für bessere Arbeitsbedingungen
Wir lesen in den Medien immer wieder über Arbeitskämpfe und Streiks. Aber ist Ihnen aufgefallen, dass die Journalisten anscheinend nie streiken? Das stimmt natürlich nicht, das Problem ist, dass die Medien bei diesen Arbeitskämpfen die Arbeitgeber sind und deshalb berichten sie einfach nicht darüber. Heute habe ich im Spiegel einen Artikel gefunden, der sich mit einem Phänomen bei WDR beschäftigt hat. Beim Morgenmagazin ging plötzlich während der Sendung das Licht aus. Was man beim Spiegel nicht lesen konnte war, dass das ein geschickter Trick der Streikenden war, um überhaupt einmal in den Medien erwähnt zu werden.

  
21.08.2019 08:13:56 [Infosperber]
Blütezeit der Desinformation
Wie Probleme nicht gelöst, sondern durch mediale Ablenkungsmanöver überspielt und verstetigt werden. Im Licht einer Strassenlaterne sucht ein Mann eifrig nach seinem verlorenen Schlüssel. Ein Polizist, dessen Aufmerksamkeit er erweckt, hilft ihm dabei – aber auch mit vereinten Kräften finden sie nichts. «Schliesslich will der Polizist wissen, ob der Mann sicher ist, den Schlüssel gerade hier verloren zu haben, und jener antwortet: ‹Nein, nicht hier, sondern dort hinten – aber dort ist es viel zu dunkel.›» Was wir als Witz auch von Dällebach Kari kennen, diente dem österreichisch-amerikanischen Kommunikationsforscher Paul Watzlawick als sprechendes Beispiel.

  
21.08.2019 08:10:21 [Tagesanzeiger]
«Die meisten lesen eigentlich nur noch die Titel»
Ignorante Journalisten, gestresste Leser: Wie sich schlechte Nachrichten auf das Gehirn auswirken. Ein Gespräch mit Neurowissenschaftlerin Maren Urner. Sie machen uns Journalisten in Ihrem Buch einen schwerwiegenden Vorwurf. Wir seien nicht objektiv. Sie erinnern mich da an einen mächtigen Mann, der ständig von Fake News spricht. Stopp. Nein. Auf keinen Fall. Das ist unfair. Aber Sie schreiben, dass es objektiven Journalismus nicht geben könne. Ja. Aber Journalisten sind Menschen. Und Menschen sind nie objektiv.
 Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (1)
  
21.08.2019 15:57:16 [Heise]
EU vs. Apple: Gerichtlicher Showdown im September
Die Rekordstrafe, die Apple an die EU-Kommission zahlen soll, wird bald das zweithöchste Gericht der Europäischen Union beschäftigen. Das Gericht der Europäischen Union teilte mit, dass für den 17. und 18. September zwei Verhandlungstage angesetzt sind. Dabei treten die Republik Irland und Apple auf der einen und die Generaldirektion Wettbewerb unter EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager auf der anderen Seite an. Es geht um eine Strafzahlung in Höhe von insgesamt 13 Milliarden Euro, die Apple leisten soll, weil Vestagers Beamte meinen, Irland habe dem iPhone-Konzern Steuergeschenke gemacht, die illegalen staatlichen Subventionen gleichkommen.
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (5)
  
21.08.2019 21:21:47 [RT Deutsch]
Mittels geheimer Ortungsgeräte: Mercedes-Benz lokalisierte Fahrer in Großbritannien
In Großbritannien verkaufte Mercedes-Benz in diesem Jahr mehr als 170.000 Fahrzeuge, 80 Prozent davon auf Basis von Finanzierungsmöglichkeiten. Alle Neu- und Gebrauchtwagen, die seit dem Jahr 2018 in den Verkauf gingen, sollen, so berichtet die britische Sun, mit Sensoren ausgestattet sein. Die Sensoren können den Standort eines Fahrzeugs lokalisieren und die Daten an einen zentralen Standort des Unternehmens übertragen.

  
21.08.2019 21:17:29 [Heise]
Mastercard-Leak: Zweite Datei mit vollständigen Kartennummern aufgetaucht
Zu einer Tabelle mit Datensätzen von zehntausenden Kunden des Bonusprogramms "Priceless Specials" von Mastercard, die vor wenigen Tagen im Internet auftauchte, hat sich nun eine Datei mit Kreditkartennummern gesellt. Auch auf sie wurde heise Security durch Leserhinweise aufmerksam. Wie heise Security am vergangenen Montag berichtete, beinhaltete das ursprüngliche Datenleck Vor- und Zuname, Geburtsdatum, E-Mail-Adressen und häufig auch Postanschrift und Handynummern. Zusätzlich waren auch (ausnahmslos bis auf wenige Ziffern unkenntlich gemachte) Kreditkartennummern enthalten.

  
21.08.2019 19:40:38 [Netzpolitik]
Widersprüche in der deutschen Kryptopolitik
Schon seit geraumer Zeit tritt das Open-Source-Projekt „Mailvelope“ an, Ende-zu-Ende-verschlüsselte Kommunikation so einfach wie möglich zu machen. Einige E-Mailanbieter, darunter Posteo und GMX, unterstützen die freie Browsererweiterung und können mit wenigen Klicks OpenPGP-verschlüsselte Mails verschicken und zu empfangen. Doch die Software kann weit mehr als das: Mit Unterstützung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) lassen sich nun vertrauenswürdige Formulare auf Webseiten aufsetzen. Damit gelingt die sichere Übertragung vertraulicher Daten, und zwar durchgängig Ende-zu-Ende-verschlüsselt.

  
21.08.2019 17:46:52 [Netzpolitik]
Weniger „Stille SMS“ bei Bundesbehörden, aber mehr Geheimhaltung
Bundesbehörden nutzen derzeit deutlicher weniger sogenannte Stille SMS als in den vorangegangenen Jahren. Das geht aus den aktuellen Zahlen hervor, die das Bundesministerium des Innern (BMI) auf Anfrage halbjährlich mitteilt. Die Bundespolizei hat demnach im ersten Halbjahr 2019 20.152 Stille SMS verschickt (2. Halbjahr 2018: 50.654; 1. Halbjahr 2018: 38.990). Eine Abnahme verzeichneten auch die Stillen SMS des Bundeskriminalamts (BKA). Im den ersten sechs Monaten 2019 waren es nur 6.302, zuvor hatte die Behörde noch 21.337 heimliche Textnachrichten versandt.

  
21.08.2019 12:03:08 [Heise]
Leak zur Kennzeichenüberwachung: LKA Brandenburg ermittelt wegen Geheimnisverrat
Die Veröffentlichung einer internen Behördenanalyse zur Vorratsdatenspeicherung von Kfz-Kennzeichen in Brandenburg mit dem umstrittenen Scanner-System Kesy hat ein Nachspiel. In dem Fall ermittelt jetzt das Landeskriminalamt (LKA) wegen Verdacht auf Geheimnisverrat, wie Ingo Decker, Sprecher des brandenburgischen Innenministeriums, am Dienstag gegenüber heise online bestätigte. Es könne nicht angehen, dass "unrechtmäßig Akten abfließen".
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (1)
  
21.08.2019 19:42:43 [Telepolis]
Idlib: Etappenerfolg der syrischen Armee bei Khan Scheichun
Die syrischen Regierungstruppen sind ihrem Ziel, Kontrolle über die wichtigste Verkehrsverbindung im Land zu erlangen, in einer bedeutenden Etappe nähergekommen. Die Schnellstraße M5 verläuft von der jordanischen Grenze nach Damaskus und verbindet die Hauptstadt mit Homs, Hama und Aleppo. Die Stadt Khan Scheichun liegt direkt an der Magistrale. Zwar lässt die vollständige Einnahme der Stadt und der M5 bei Khan Scheichun nach jüngsten Informationen noch auf sich warten - trotz des berichteten Rückzugs der gegnerischen Milizen wird noch Widerstand gemeldet -, aber die Regierungskräfte haben strategische wichtige Anhöhen erobert und man zeigt sich siegesgewiss: Mitglieder der SAA machen Selfies auf der Schnellstraße bei Khan Scheichun.
 Deutschland (4)
  
21.08.2019 21:07:17 [EXIF]
Warum der Staat sich so schwer tut, gegen «Blood & Honour / Combat 18» vorzugehen
Im Sommer 2018 berichteten wir ausführlich über die Aktivitäten des Netzwerks «Blood & Honour / Combat 18» (B&H/C18), dessen deutscher Ableger unter den Namen «Combat 18 Deutschland» und «Brothers of Honour» auftritt. Viel ist seitdem passiert: Die Organisation von B&H/C18 in Deutschland wächst und gibt sich immer selbstbewusster, während der staatliche Umgang mit ihr endgültig zur Posse zu verkommen scheint. Es wird ermittelt, durchsucht, mit Verbot gedroht und dann doch wieder laviert, ausgesessen und laufen gelassen. Auch scheinen sich verschiedene Behörden uneins zu sein, wie mit B&H/C18 umzugehen ist und gegeneinander zu arbeiten. Zentral stehen die Fragen: Welche Behörden haben ein Interesse, dass diese Struktur weiter bestehen kann? Und warum?

  
21.08.2019 19:28:28 [Blick nach rechts]
Spärliches Interesse an „Identitären“-Verein
Vermeintlich humanitäre Hilfe im Gewande einer rechtsextremen NGO für das Bürgerkriegsland Syrien im Sinne des völkischen Weltbilds der „Identitären Bewegung“. Das soll die von „Identitären“ gegründete „Alternative Help Association“ (AHA e.V.) leisten. Nach dem Landtag von Baden-Württemberg beschäftigte sich auch das Landesparlament in Bayern mit dem rechtsextremen Verein. Auch hier wandte sich die Grünen-Fraktion mit einem Antrag an die Landesregierung. Doch die Antworten ernüchtern den Fragesteller Cemal Bozoglu. Der Landtagsabgeordnete sieht „generell eine Tendenz“ bei den Anfragen seiner Fraktion, „keine handfesten Informationen“ zu bekommen.

  
21.08.2019 14:05:55 [Wirtschaftswoche]
Warum nur Soldaten? Lasst Krankenschwestern gratis Bahn fahren
(Artikel v. 14.8.19) Die Bundeswehr hat ein Imageproblem. Ausbügeln soll das die Deutsche Bahn, findet die Verteidigungsministerin – und fordert kostenlose Zugfahrten für Soldaten. Die Bahn sträubt sich: Denn da könnte ja fast jeder kommen. Die Bahn ziert sich, wenn es darum geht, Soldaten kostenlos zwischen Heimatort und Dienstort pendeln zu lassen. Erstens will sie eigentlich nur Fernzüge freigeben (Regionalverkehr ist von den Ländern bestellt) und außerdem nur in schwach ausgelasteten Zügen. Das alles würde unpraktisch für die Armee. Soldaten wollen, wie fast alle anderen Pendler auch, am Freitagabend nach Hause und am Sonntagabend wieder zum Job.

  
21.08.2019 13:52:47 [Cicero]
„Wer ‘Lügenpresse!‘ geschrien hätte, wäre im Stasi-Knast gelandet“
Die AfD nutzt vor den Landtagswahlen im Osten viele Vokabeln der DDR-Bürgerrechtler von 1989. Einer von ihnen ist Uwe Schwabe, er wurde von der Stasi überwacht. Was er über DDR-Vergleiche denkt und über den Slogan „Vollende die Wende!“. Höcke ist – wie die meisten anderen Mitglieder der AfD-Spitze auch – im Westen aufgewachsen. Er hat all das nie persönlich erlebt. Wie kommt er dazu, auf diese Weise die Erinnerung an diesen Unrechtsstaat zu beschwören? Weil man Menschen am besten dort emotional erreichen kann, wo sie sich zurückgesetzt fühlen. AfD-Politiker wie Björn Höcke oder Andreas Kalbitz missbrauchen den Begriff der friedlichen Revolution, um ihre Wähler hinters Licht zu führen.
 Europa, Brüssel, EU allgemein (8)
  
21.08.2019 21:11:59 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Flüchtlinge und Suizid: Wie es zur Tragödie von Aarau kam
Schweiz: In Aarau wirft sich ein junger Afghane vor einen Güterzug. Ein Freund will ihn davon abhalten und wird mit in den Tod gerissen. Der Vorfall wirft ein Licht auf die unzureichende psychologische Versorgung von Asylsuchenden. Am Abend des 7. Juni treffen sich junge Geflüchtete im «Casino», einer Poolbar im Hauptbahnhof Aarau. Wie so oft. Sie spielen Billard, albern herum, manche trinken Bier. Aminullah W. (18) greift oft zur Flasche. Auch an diesem Donnerstagabend ist der afghanische Flüchtling betrunken. Es geht ihm schlecht. Gegen 22 Uhr verlassen die Männer das Lokal. Auf dem Weg an einen Platz hinter dem Bahnhof direkt an den Gleisen entbrennt eine hitzige Diskussion.

  
21.08.2019 19:25:25 [Makronom]
No Deal oder Exit vom Brexit, das ist jetzt die Frage
Der Brexit-Prozess ist inzwischen in eine binäre Situation gelaufen: Entweder wird der ganze Schlamassel noch abgeblasen – oder es kommt tatsächlich zum größtmöglichen Unfall, den viele Beobachter lange Zeit nicht für möglich gehalten haben. Auch wenn Boris Johnson das Gegenteil beteuert: Er und seine Brexiter-Regierung verfolgen mit ihrer strikten Ablehnung eines Austrittsabkommens unter Einschluss des berüchtigten „backstops“ zur Vermeidung einer neuen irischen Grenze die klare Strategie, eine modifizierte Einigung mit der EU unmöglich zu machen.

  
21.08.2019 19:22:52 [Wirtschaftliche Freiheit]
Warum ist die Schweiz so erfolgreich?
In der Schweiz lässt es sich angenehm leben. Gemäss der aktuellen Umfrage eines Beratungsunternehmens gehören Zürich, Genf und Basel zu den 10 lebenswertesten Städten der Welt. Auch im World Happiness Report des renommierten Ökonomen-Trios Helliwell, Layard und Sachs rangiert die Schweiz unter den Nationen mit der glücklichsten Bevölkerung. Vergleicht man die Länder nach dem Bruttoinlandsprodukt pro Kopf als wohl gebräuchlichstem Wohlstandsmass, so erscheint wiederum die Schweiz weit oben als eines der reichsten Länder.

  
21.08.2019 16:18:28 [WSWS]
Griechenland: Syrizas Vermächtnis
Vier Jahre Kürzungen, Privatisierungen, Militarismus und Angriffe auf Flüchtlinge. „Zeig mir Deine Freunde und ich sag Dir, wer Du bist.“ – Wer dieser Maxime folgte, erhielt schnell ein klares Bild von Syrizas Politik. Schon in den ersten Tagen nach den Wahlen im Januar und September 2015 schmiedete Premierminister Alexis Tsipras ein Koalitionsbündnis mit den Unabhängigen Griechen (Anel), einer ultrarechten Abspaltung der konservativen Nea Dimokratia (ND). Anel, die in beiden Parlamentswahlen von 2015 weniger als 5 Prozent bekam, ist mittlerweile in der politischen Versenkung verschwunden. Aber sie hat die ihr zugedachte Rolle gespielt.

  
21.08.2019 13:59:05 [Zeit Online]
Matteo Salvini: Er hat sich verzockt
Innenminister Matteo Salvini wollte Italiens Populisten-Regierung kippen und Premier werden. Das klappt nun nicht – stattdessen wurde er im Parlament abgekanzelt. Eigentlich müsste sich einer jetzt ganz besonders freuen: Matteo Salvini, der bisherige Innenminister, Vizepremier und Chef der rechten Lega. Denn Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte hat am Dienstagnachmittag im Senat seinen Rücktritt und das Ende seiner Regierung aus Fünf Sternen und der Lega verkündet. Und schließlich hatte Salvini selbst am 8. August den Bruch der Koalition verkündet, hatte seine Lega einen Misstrauensantrag gegen die Regierung Conte im Parlament eingebracht.

  
21.08.2019 11:54:09 [WSWS]
Hunderte Flüchtlinge sitzen im Mittelmeer fest
Seit mehreren Wochen saßen bzw. sitzen hunderte Flüchtlinge auf zwei Rettungsschiffen im Mittelmeer fest. Obwohl die Bedingungen auf den Rettungsschiffen unerträglich sind, verweigern ihnen die europäischen Regierungen regelmäßig den Zugang zur EU. Auf der Ocean Viking, die gemeinsam von Ärzten ohne Grenzen und SOS Mediterranean betrieben wird, befinden sich insgesamt 356 Menschen. Das Schiff ist seit dem 12. August in internationalen Gewässern, etwa 50 Kilometer vor der europäischen Küste zwischen Italien und Malta hin- und hergefahren und wartet auf eine Anlegeerlaubnis. Frankreich, Spanien, Malta und Italien haben allesamt abgelehnt.

  
21.08.2019 08:32:21 [Brave New Europe]
How Will the LGBT Issue Influence the Polish Election?
Poland’s right-wing ruling party has used the sexual minorities issue to mobilise its core supporters and divide the opposition ahead of the crucial autumn parliamentary election. But the issue is not automatically favourable for the social conservative right, and how it plays out politically depends critically on the way it is framed and who is seen as the aggressor or the victim. Instrumentalising the issue? The LGBT (lesbian, gay, bisexual and transgender) issue has been as one of the main sources of political controversy in the summer months leading to this year’s October 13th Polish parliamentary election, potentially one of the most important and consequential since the collapse of communism in 1989.

  
21.08.2019 08:25:06 [Telepolis]
Italien: Ministerpräsident Conte zurückgetreten
Kommt jetzt der "Plan Ursula"? Gestern reichte der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte beim italienischen Staatspräsidenten Sergio Mattarella seinen Rücktritt ein. Er reagierte damit auf das Vorhaben der Regierungskoalitionspartei Lega, einen Misstrauensantrag gegen ihn einzubringen. Nun liegt der Ball beim Sozialdemokraten Matarella, der die Wahl hat, ob er einen neuen Ministerpräsidenten ein- oder vorgezogene Neuwahlen ansetzt. Contes Schritt kam nicht mehr ganz unerwartet, nachdem Luigi Di Maio, der Capo des anderen bisherigen Regierungskoalitionspartners M5S, vorher auf seinem Facebook-Profil gepostet hatte, es sei ihm eine "Ehre" gewesen, mit Conte zusammenzuarbeiten.
 International (9)
  
21.08.2019 19:38:38 [Amerika 21]
Oberstes Gericht in Brasilien prüft Befangenheit von Justizminister Moro
Das Oberste Bundesgerichts von Brasilien prüft seit Freitag drei Anträge der Verteidigung des ehemaligen Präsidenten (2003-2011) Luiz Inácio "Lula" da Silva gegen den ehemaligen Richter und heutigen Justizminister Sérgio Moro. Die Anwälte Lulas werfen dem Juristen Befangenheit vor und wollen das Urteil gegen ihren Mandanten so anfechten. Währenddessen warf Lula da Silva der US-Regierung in einem Fernsehinterview vor, in die politischen Geschehnisse in Brasilien involviert zu sein. Lula sitzt seit dem 7. April 2018 in Haft.

  
21.08.2019 17:39:38 [Migazin]
Widerstand in Afrika: Schwarze Hilfsobjekte, Weiße Retter
Schwarze als Hilfsobjekte, Weiße als strahlende Retter in der Not: Gegen dieses Abziehbild formiert sich in Afrika immer mehr Widerstand. Doch finanziell ändert sich noch kaum etwas. Eine Hilfsaktion für die britische BBC wurde der Fernsehmoderatorin Stacey Dooley zum medialen Verhängnis: Bei einem Besuch in Uganda posierte sie mit Baby auf dem Arm und postete das Bild auf Instagram. Damit trat sie einen Shitstorm los. „Man geht zu den ärmsten, den wirklich allerärmsten Menschen bei uns und tut so, als wäre das Afrika“, protestierte die Uganderin Olivia Alaso. Wer helfen wolle, solle doch zunächst einmal die Ugander fragen, welche Hilfe sie sich wünschten. „Dann wird sie auch sehr geschätzt werden.“

  
21.08.2019 16:08:06 [Anti-Spiegel]
Venezuela: Guaido lässt mal wieder die Maske fallen
Heute gab es eine kuriose und entlarvende Meldung. Am 15. August haben Russland und Venezuela einen Vertrag über gegenseitige Flottenbesuche geschlossen. Sie wollen sich gegenseitig besuchen kommen. Das ist eigentlich nichts besonderes, sondern weitgehend normale Praxis. Allerdings muss man sich in Erinnerung rufen, dass der Putschist Guaido sich im Januar mit massiver Rückendeckung der USA zum „Übergangspräsidenten“ erklärt hat, nachdem Russland und Venezuela über einen möglichen russischen Stützpunkt in dem Land verhandelt haben und im Dezember 2018 zwei russische strategische Bomber Venezuela einen Freundschaftsbesuch abgestattet haben.

  
21.08.2019 16:04:18 [Amerika 21]
Argentinien: Fernández schließt Regulierung der Wirtschaft aus
Der Favorit für das Präsidentenamt in Argentinien, Alberto Fernández, hat zugesichert, die Wirtschaft nicht regulieren zu wollen, sollte er im Oktober die Wahlen gewinnen. Damit reagierte er vor allem auf scharfe Kritik der rechtskonservativen Regierung Brasiliens. "Brasilien ist unser wichtigster Handelspartner und das bleibt auch so. Wenn [Präsident Jair] Bolsonaro denkt, dass ich die Wirtschaft beschränken will, um einen Austritt Brasiliens aus dem Mercosur zu provozieren, dann kann er ganz ruhig bleiben, denn ich denke nicht daran", sagte er am Wochenende in einem Gespräch mit der Tageszeitung La Nación. Es handele sich um eine "törichte Diskussion", so Fernández weiter.

  
21.08.2019 16:02:22 [Süddeutsche Zeitung]
Vorgehen gegen Demonstranten: 1200 Liter Wasser pro Minute
Immer wieder kommt es bei den Demonstrationen in Hongkong zu Polizeigewalt. Bürgerrechtsaktivisten und Parlamentarier fürchten den Einsatz moderner Wasserwerfer. Das Wasserwerfer-Fahrgestell stammt von Daimler. Es ist eine Präsentation der Stärke, die Hongkongs Polizei einheimischen Medien erst vor ein paar Tagen geboten hat: Ein gewaltiger Lastwagen mit Gittern vor den Fenstern stand in einem Hof und fegte mit zwei Wasserkanonen auf dem Dach einen Plastikdummy davon. 1200 Liter Wasser pro Minute könne mit hohem Druck verspritzt werden, die Reichweite: einige Dutzend Meter.

  
21.08.2019 15:59:09 [Sozialismus]
Ein Rassist regiert
Die Fahnen des White House in Washington waren auf Halbmast gesetzt, während Donald Trump in seiner Rede an die Nation einen Entlastungsversuch in eigener Sache unternahm: »Unsere Nation muss Rassismus, Fanatismus und White Supremacy verurteilen«. Kein Wort, das Rechtsextreme einschüchtern könnte, oder das hoffen ließ, dass der Privatbesitz von Kriegswaffen untersagt werden würde. Wenige Tage zuvor hatten zwei junge weiße Männer, getrieben von rassistischen Gewaltfantasien, in einem Shoppingzentrum in El Paso (Texas) und in einem Vergnügungsviertel in Dayton (Ohio) 29 Menschen mit ihren Sturmgewehren ermordet.

  
21.08.2019 11:44:49 [Untergrund-Blättle]
Die nördliche Bergbauregion Chiles
Multinationale Konzerne und Streik Streik Streik. Die Autorin Eleonora Roldán Mendívil war in Südamerika unterwegs. Ihre Erfahrungen mit den kämpferischen Arbeitern von Antofagasta im Norden von Chile hat sie in einem politischen Reisetagebuch aufgeschrieben. Wir kommen in einer heissen Phase in Antofagasta an, zehn Stunden von der nördlichen Landesgrenze gelegen. Die Lehrer, Erzieher, das Mensapersonal in den Schulen, die Arbeiter eines Herstellers für Förderbänder für den Bergbau und die Bergarbeiter eines der grössten Kupfertagebaue der Welt in Chuquicamata, wenige Stunden ins Ladesinnere von Antofa, wie die Stadt lokal genannt wird, sind im Ausstand. Selten haben wir so viele Sektoren gleichzeitig im Arbeitskampf erlebt.

  
21.08.2019 08:22:12 [RT Deutsch]
Donald Trump zog Blockade Venezuelas in Betracht
Um Venezuelas sozialistische Regierung weiter unter Druck zu setzen, soll Donald Trump wiederholt die Möglichkeit einer Blockade des lateinamerikanischen Landes ins Spiel gebracht haben. Erstmals habe der US-Präsident einen solchen Vorschlag vor eineinhalb Jahren unterbreitet, berichtete das Nachrichtenportal Axios am Sonntag. Demnach sei Trumps Vorschlag innerhalb seiner Regierung auf wenig Gegenliebe gestoßen, da die Aussicht auf die Stationierung der US-Marine entlang der rund 2.800 Kilometer langen venezolanischen Küste als kaum praktikabel und zu teuer erachtet wurde.

  
21.08.2019 06:39:00 [Technology Review]
16 Millionen US-Wähler werden auf hackbaren Maschinen abstimmen
Trotz des offensichtlichen Risikos und jahrelanger Warnungen werden mindestens acht amerikanische Bundesstaaten und damit 16 Millionen US-Wähler 2020 bei den nächsten Präsidentschaftswahlen auf komplett papierlosen Maschinen abstimmen. Das geht aus einem neuen Bericht des Brennan Center for Justice der New York University hervor. Obwohl Experten für Cybersicherheit und nationale Sicherheit sich einig darüber sind, das Stimmzettel aus Papier und Wahlprüfungen notwendig sind, um die Sicherheit der nächsten US-Wahlen zu gewährleisten, werden die papierlosen Wahlmaschinen weiter genutzt.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (8)
  
21.08.2019 21:19:29 [Telepolis]
Politik und Bürger haben eine Kommunikationskrise
Katharina Hübl und Lilo Cyrus über ein großes Modellprojekt mit Bürgerräten im Kleinen. Weil sie auf die vielen Informationen in der Zeitung reagieren und die Politik wenigstens im Lokalen direkter mit den Bürgern in Verbindung bringen wollten, haben fünf Frauen aus Berlin Friedenau ausgeloste Bürgerräte initiiert. Die Politik zeigte sich überraschend offen. Seit diesem Monat gibt es in Berlin ausgeloste Bürgerräte, und Sie hatten die Idee dazu. Wie kam es dazu? Katharina Hübl: Ich war schon eine ganze Weile mit Freunden auf der Suche nach mehr Beteiligung.

  
21.08.2019 19:47:25 [NachDenkSeiten]
Der Mord an Olof Palme
Mord an Olof Palme: „Ein Mann, der den Eindruck macht, in seinen Ermittlungen völlig unabhängig zu sein“. Im Mordfall des schwedischen Ministerpräsidenten Olof Palme gibt es Hoffnung, dass eine Aufklärung doch noch stattfinden wird. Ein Interview: Warum haben Sie Hoffnung, dass bei den Ermittlungen etwas rauskommen könnte? Krister Petersson führt aus, dass Christer Pettersson, der lange Zeit von den schwedischen Ermittlern beschuldigte angebliche Einzeltäter, den Mord gar nicht begangen haben kann. Er habe sich gar nicht am Tatort befunden und sei deshalb Jahre später vom Berufungsgericht zu Recht freigesprochen worden.

  
21.08.2019 17:48:52 [Telepolis]
SPD-Vorsitzendencasting: Scholz hat Frau gefunden
Klingbeil gibt auf, weil ihm das nicht gelang - was für den "queerpolitischen Fraktionssprecher" Karl-Heinz Brunner kein Grund ist. Fünf Tage nach der Verkündung seines Meinungswandels zu einer Kandidatur für den SPD-Vorsitz hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz die vom kommissarischen Vorsitzendentrio für ein Antreten gewünschte Frau gefunden: Klara Geywitz, um die es sich dabei handelt, ist bundesweit bislang eher unbekannt, hat aber für die SPD den Vorteil, dass sie im Brandenburger Landtag sitzt, der am 1. September neu gewählt wird.

  
21.08.2019 14:18:46 [RT Deutsch]
Die irreführenden Informationen der Bundesregierung über die Ukraine
Teil 1: Der Westen habe sich 2014 in der Ukraine nicht eingemischt, Rechtsextreme dort seien ohne Einfluss. Und der Sturz von Präsident Janukowitsch sei kein Putsch gewesen – all das behauptet die Bundesregierung seit Jahren. Nur sind diese Behauptungen falsch. Als im Jahr 2015 die Informationen im Internet im Vergleich zu denen in den Massenmedien immer weiter auseinander liefen, erstellte das Auswärtige Amt im Februar einen "Realitätscheck", um die "Behauptungen" im Internet zu widerlegen. Diese "Prüfungen" wurden dann über eine Veröffentlichung in der "junge Welt" bekannt gemacht. Tatsächlich jedoch bestätigten diese Vorläufer von "Faktenchecks" nur, was die Satire-Sendung "Die Anstalt" bereits thematisiert hatte.

  
21.08.2019 13:56:39 [Der Freitag]
SPD: Sie steckt noch immer in der GroKo fest
Will die Partei mit Olaf Scholz einen Neuanfang verhindern? Seit Bundesfinanzminister Olaf Scholz seinen Hut in den Ring geworfen hat, zeichnet sich endlich ab, worum es beim Kandidatinnenkarussell der SPD eigentlich geht. Was steht auf dem Spiel, wenn die Partei ein neues Vorsitzenden-Tandem sucht? Ihre Erneuerung, von der schon Andrea Nahles, als sie antrat, behauptet hatte, sie werde vollzogen und lasse sich mit der Fortführung der Großen Koalition sehr wohl vereinbaren? Nein: Es geht nach wie vor um deren Verteidigung. Alles andere ist zweitrangig.

  
21.08.2019 12:01:15 [Telepolis]
Kampf um Oberschlesien - vorgestern und heute
Die PiS hat die industrielle Kohleregion, die wahlentscheidend ist, für sich entdeckt und feiert die Schlesischen Aufstände. "Oberschlesien" - das klingt heute in Deutschland nach Vorgestern, nach Omas und Opas Kindheitswelten, beheimatet irgendwo hinter Kohleschwaden und Verdrängungsschleiern. "Oberschlesien" (Górny Śląsk) - das klingt derzeit für die in Polen regierende Partei "Recht und Gerechtigkeit" (PiS) nach Zukunftsmusik angesichts der kommenden Parlamentswahlen am 13. Oktober. Die Wojewodschaft "Schlesien" (Śląsk), die den größten Teil der Region Oberschlesien umfasst, gilt mit seinen 4,7 Millionen Bewohnern als wahlentscheidend.

  
21.08.2019 10:13:34 [Geolitico]
Die Sachsen haben die Wahl!
Die sächsische Landtagswahl wird nach Ansicht unseres Autors Frank W. Haubold zur Schicksalswahl: für Multikulturalismus mit Nebenwirkungen oder eine bürgernahe Realpolitik. Der Freistaat Sachsen steht vor einer Landtagswahl, die man getrost als Schicksalswahl bezeichnen kann, denn das Wahlergebnis stellt wie wohl niemals zuvor seit 1990 die Weichen für die weitere Entwicklung des Bundeslandes entweder in Richtung Multikulturalismus mit allen Nebenwirkungen (Überdehnung der Sozialsysteme, Kulturrelativismus, Bildungsmisere, religiöse Konflikte, Kriminalität) oder hin zu einer heimatverbundenen und bürgernahen Realpolitik.

  
21.08.2019 06:34:01 [Cicero]
Bye-bye, Volkspartei!
Noch nie waren die Umfragewerte für Union und Sozialdemokraten so miserabel wie vor den bevorstehenden Landtagswahlen im Osten. In Sachsen zum Beispiel kommt die CDU nach neuesten Umfragen nur noch auf 28 Prozent, die SPD ist auf das Rekordtief von 8 Prozent gerutscht. Dabei waren die Volksparteien jahrzehntelang die Stabilitätsanker der Bundesrepublik. Sie waren die Antwort auf eine zersplitterte Parteienlandschaft der Weimarer Republik. Sie vereinten bei der Bundestagswahl 1969 fast 90 Prozent aller Stimmen auf sich (CDU/CSU 46,1%, SPD 42,7%), bei der „Einheitswahl“ 1990 knapp 80 Prozent (CDU/CSU 43,8 %, SPD 35,5 %).
 Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Bildung (6)
  
21.08.2019 21:09:33 [Krautreporter]
Warum der viel zitierte „Bildungsmonitor“ nicht verrät, welches Bundesland die beste Bildung hat
Die arbeitgebernahe Lobbyvereinigung INSM hat gerade ihren „Bildungsmonitor 2019“ veröffentlicht. Das nutzen viele Medien, um darüber zu schreiben, in welchen Bundesländern Kinder am „besten“ und am „schlechtesten“ lernen. Dabei zeigt schon eine kurze Überprüfung: Der Bericht gibt das gar nicht her. Man könnte die 16 Bildungssysteme Deutschlands ja mal unter einer „explizit ökonomischen Perspektive“ vergleichen. Ja, könnte man. Nur allzu große Rückschlüsse dürfte man daraus nicht ziehen – oder?

  
21.08.2019 19:31:24 [Gegen Hartz]
Warum Hartz IV Verfassungswidrig ist
Begründung der Verfassungswidrigkeit von Einschränkungen des Existenzminimums durch das Zweite Sozialgesetzbuch (Sanktionen nach § 31 SGB-II) auf Basis des Urteils des Bundesverfassungsgerichts von Dipl.-Ing. Ulrich Engelke. Für die Richtigkeit und für Folgen aus der Anwendung dieses Manuskripts wird keinerlei Gewährleistung bzw. Haftung übernommen. Die Verwendung erfolgt ausschließlich auf eigene Verantwortung. Der Verfasser beansprucht ausdrücklich keine Urheberrechte. Im ersten Leitsatz des Urteils des BVerfG wird ein Grundrecht auf ein Existenzminimum definiert.

  
21.08.2019 13:48:09 [Perspektive]
„Hauptsache, möglichst schnell rausekeln“
Sabine Meißner arbeitet als Sozialarbeiterin in einer Notunterkunft für Wohnungslose in einer baden-württembergischen Großstadt. Ashraf Khan hat ein Interview mit ihr geführt. Frau Meißner, Sie arbeiten in einer kommunalen Notübernachtungsstelle für Wohnungslose, die von einem freien Träger im Auftrag der Stadtverwaltung betrieben wird. Was können Sie über ihren Arbeitsalltag erzählen? Ich bin vor Ort die Ansprechpartnerin für bis zu 30 männliche Bewohner. So gut wie alle sind hochverschuldet und haben kein soziales Netz vor Ort, das ihnen helfen könnte.

  
21.08.2019 11:49:00 [Infosperber]
Nicht das Kind ist krank, sondern die Schule, in der es steckt
Wir müssen Bildung und Lernen für das Digital Age neu erfinden und radikal andere Räume und Formen des Lernens entwickeln. Das Bildungssystem garantiert nicht mehr den gesellschaftlichen Fortbestand (was auch immer das ist), sie untergräbt ihn. Zwar gehen wir davon aus, dass all die Probleme, die die Schule hat und hervorbringt, in den Griff zu bekommen sind. Wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass wir das hinkriegen mit genügend Geld und so viel Reform, wie es halt braucht. Mit anderen Eltern und besseren Lehrern und mehr iPads. Doch genau das ist der fundamentale Irrtum. Warum?

  
21.08.2019 06:32:26 [TAZ]
Arbeiten trotz Rente: 450-Euro-Jobber im Ruhestand
Eine Aufgabe behalten, mal rauskommen, etwas hinzuverdienen. Seit der Jahrtausendwende hat sich die Zahl der arbeitenden Rentner fast verdreifacht. Gelernt ist gelernt: Klaus David hat das Armaturenbrett einer Lok aufgeklappt, Kabel und Kontakte schauen heraus, David prüft die Spannung. Der Elektriker arbeitet an der Beleuchtung. „Bis zu 250 Meter Kabel werden für die LED-Umrüstung einer solchen Lok verwendet“, erklärt David im Nürnberger Bahnwerk. Er kennt die Fahrzeuge genau, arbeitet er doch schon seit 49 Jahren bei der Bahn. Eigentlich ist David längst im Ruhestand. Doch er macht weiter – so wie immer mehr Rentner in Deutschland.

  
21.08.2019 06:30:31 [Blog der Republik]
Bildungsrepublik mit großen Defiziten
Deutschlands wichtigste Ressource ist das „Humankapital“. Die Goldader der Nation liegt vor allem zwischen den Ohren der Menschen in den grauen Zellen der Hirne. Deshalb muss Bildung die höchste Priorität einnehmen, denn sie ist die wichtigste Voraussetzung für Wissenschaft, Forschung, Erfindergeist, Innovation sowie für Ingenieur- und Fertigungskunst. Vor einigen Jahren hat die Bundeskanzlerin Angela Merkel weitblickend die „Bildungsrepublik Deutschland“ ausgerufen und dafür viel Beifall erhalten, Gewiss ist seitdem einiges geschehen, doch allzu viel Positives ist nicht passiert.
 Umwelt, Ökologie, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (15)
  
21.08.2019 21:23:57 [KenFM]
Happy Birthday Skolstrejk för Klimatet
Am 20. August ist Greta Thunberg zum ersten Mal für mehr Klimaschutz der Schule ferngeblieben und hat dadurch für mehr Klimaschutz protestiert. Herzlichen Glückwunsch dafür! Als ich im Alter der heutigen Jugend war, wurde allerorten darüber berichtet, dass der Wald aussterben wird, dass die Fluorchlorkohlenwasserstoffe, das FCKW, die Ozonschicht des Planeten immer weiter auffressen wird, dass durch den Grundwasserverbrauch Wasserknappheit droht, dass uns eine neue Eiszeit bevorstünde und dass der Golfstrom umkippen wird. Das war vor über 35 Jahren.

  
21.08.2019 16:12:20 [Junge Welt]
Ehemaliges Endlager: »Asse« ohne Aufsicht
Die Abwicklung des Atommüllagers »Asse« in Niedersachsen dürfte den Staat noch mehr kosten, als dieser ohnehin schon für die verstrahlten Hinterlassenschaften der Atomindustrie aufwenden muss. In einem am vergangenen Mittwoch bekannt gewordenen Bericht des Bundesrechnungshof (BRH) warnte dieser vor einer Kostensteigerung bei der Rückholung des radioaktiven Abfalls aus dem ehemaligen Salzbergwerk »Asse II«. Der BRH übte auch scharfe Kritik an der Arbeit des Bundesumweltministeriums (BMU) und des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS).

  
21.08.2019 14:14:02 [Telepolis]
Ist die deutsche Autoindustrie noch zu retten?
Die Energie- und Klimawochenschau: Vom bevorstehenden und selbstverschuldeten Niedergang einer deutschen Schlüsselindustrie. Wie wäre es mit einem Pkw, der auf der Stelle drehen kann? Die deutschsprachige Ausgabe von Technology Review schreibt über einen japanischen Hersteller, der demnächst einen Radnabenmotor auf den Markt bringen will. Mit dem könnten dann alle vier Räder einzeln angesteuert werden, sodass sie sich in unterschiedlichen Richtungen drehen. Das mit ihnen ausgestattete Auto könnte seitwärts in die Parklücke fahren oder auch auf der Stelle wenden.

  
21.08.2019 11:41:18 [Golem]
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Mit Lasern, Radar und Kameras für sichtbares oder infrarotes Licht tasten zahlreiche Satelliten permanent die Erdoberfläche ab. Diese Fernerkundung offenbart nicht nur die Folgen des Klimawandels. Auch die erneuerbaren Energien profitieren von dem immensen Datenschatz der Satelliten in ihren Umlaufbahnen um die Erde. Die besten Standorte für Wind- oder Solarparks und Biomasse-Anlagen lassen sich identifizieren, kurz- und mittelfristige Wettervorhersagen erleichtern die wirtschaftliche Betriebsführung und das Zusammenspiel mit dem Stromnetz.

  
21.08.2019 11:39:34 [Informationsdienst Gentechnik]
EU-Kommission lässt zehn Gentech-Pflanzen zu
Die scheidende Europäische Kommission hat sieben neue Ackerpflanzen als Lebens- und Futtermittel genehmigt, die teils mehrfach gentechnisch verändert (gv) wurden, darunter allein fünf Maissorten. Bei zwei Gentech-Pflanzen verlängerte sie die Zulassung. Mehr als 40 Verbände hatten die Kommission Ende Mai aufgefordert, die GVO nicht vor dem Ende ihrer Amtszeit noch schnell durchzuwinken, sondern ihre Risiken sorgfältig zu prüfen. Wie die EU-Kommission Ende Juli mitteilte, dürfen neben dem Mais eine neue Sojalinie und eine gv-Baumwolle für zehn Jahre als Lebens- oder Futtermittel in die Europäische Union (EU) importiert werden.

  
21.08.2019 11:37:17 [Klimareporter]
Symbolischer Klimaschutz, Öl-Lobbyismus und subventionierende Alleinerziehende
Klimareporter: Herr Willenbacher, was ist für Sie als Gründer und Geschäftsführer von Wiwin, einer Online-Plattform für nachhaltiges Investieren, und neues Mitglied im Klimareporter-Kuratorium das wichtigste Problem, das derzeit auf dem Tisch liegt? Matthias Willenbacher: Der Klimawandel! Wir können nicht länger warten, effektive Maßnahmen zum Klimaschutz zu ergreifen. Wir stehen vor dem sprichwörtlichen brennenden Haus, in dem unsere Kinder sind, und müssten den ganzen Wassertank des Feuerlöschzugs draufspritzen, um das Feuer zu löschen und unsere Kinder zu retten. Doch die Groko sagt weiterhin: "Nein, wir löschen nur ein bisschen, wir können das Wasser noch für etwas anderes gebrauchen."

  
21.08.2019 11:35:35 [Süddeutsche Zeitung]
Erneuerbare Energien: Strom aus 500 Meter Höhe
Fliegende Windkraftwerke sollen über der Meeresoberfläche günstig Energie erzeugen. Manche Ideen brauchen eben ein bisschen länger. Dass man mit einer Art Lenkdrachen eine Kutsche ziehen lassen konnte, das hatte Anfang des 19. Jahrhunderts schon ein Schuldirektor aus Bristol demonstriert. Der Wind muss bei dem Versuch ganz schön geblasen haben, denn George Pocock soll in seinem Gefährt immerhin mit 20 Meilen die Stunde dahingesaust sein, 32 km/h. In jüngeren Zeiten wurde mit Segeln an Frachtschiffen experimentiert, die helfen sollten, diese über die Meere zu ziehen.

  
21.08.2019 11:33:59 [Deutschlandfunk Kultur]
Rügen: Inselbewohner kämpfen um ihren Naturcampingplatz
Im Süden der Ostseeinsel Rügen gibt es einen urwüchsigen Naturcampingplatz: Ein Hamburger Investor wollte dort 44 Ferienhäuser bauen. Dagegen wehren sich die Einheimischen mit einem Bürgerentscheid, den sie erstmals auf der Insel selbst durchsetzten. „Wenn es diesen wahnsinnigen Aufschrei, den wirklich dieser Ort – und ich glaube die ganze Insel – noch nie erlebt hat, wenn es diesen Aufschrei nicht gegeben hätte, wäre das Ding hier sang- und klanglos zugepflastert worden“, sagt Andreas Meyer, Wahl-Rüganer seit vielen Jahren mit Wohnsitz im Städtchen Garz.

  
21.08.2019 11:32:39 [TAZ]
Crashkurs zum Klimaziel
Mit einem Sofortkonzept haben sich am Freitag die deutschen Umweltverbände in die Debatte über ein Klimaschutzgesetz eingeschaltet. Nach ihren Vorstellungen soll die Bundesregierung in einem umfassenden Gesamtpaket unter anderem schnell die Einführung eines CO2-Preises beschließen, früher als geplant Kohlekraftwerke stilllegen, die erneuerbaren Energien energischer ausbauen und umweltschädliche Subventionen streichen.

  
21.08.2019 11:31:23 [Deutschlandfunk]
„Rettet die Bienen“: Volksbegehren im Ländle auch unter Öko-Bauern umstritten
Das erfolgreiche Volksbegehren „Rettet die Bienen“ aus Bayern ist nun auch in Baden-Württemberg zulässig. Demnach müssten Bauern die Menge an Pflanzenschutzmittel deutlich reduzieren. Die Initiatoren treffen auf Widerstand – auch aus der Ökoszene. Er ist explizit gegen das, was das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ in Baden-Württemberg fordert. Markus Maier, Obstbauer aus Markdorf im Bodenseekreis: „Es wird kein Weinbau mehr am Bodensee geben, es wird keinen Obstbau mehr geben am Bodensee. Das ist die logische Konsequenz, die sich daraus ergibt.“

  
21.08.2019 11:29:42 [Eike]
Grüne Klimakiller
Teil 2: Die massenhafte Installation regenerativer Energieerzeuger wird uns von Politik, Medien und Lobby schmackhaft nahegebracht. Glitzernde Solar-Paneele vor reinem Himmel, lautlos drehende Rotoren von Windkraftanlagen vor wogenden Getreidefeldern. So ist die Welt in Ordnung, so soll sie überall sein, das ist die Botschaft dahinter. Was bedeuten die „Erneuerbaren“ wirklich für Umwelt und Klima? Wie bei der Windenergie hat auch der Entzug von Naturenergie für Solaranlagen Folgen für die Natur. Die Sonne stellt jeden Augenblick 10.000 bis 15.000mal so viel Energie zur Verfügung, wie alle Menschen verbrauchen. Was passiert mit all dem Sonnenschein?

  
21.08.2019 11:17:52 [Goldreporter]
Russlands Goldreserven auch im Juli gestiegen
Die Bank of Russia hat Angaben zu den Währungsreserven per Ende Juli 2019 bekanntgegeben. Demnach beliefen sich die Gesamtreserven Russlands zuletzt auf 519,79 Milliarden US-Dollar. Gegenüber Vormonat ergibt sich eine Zunahme um 0,2 Prozent oder 1,43 Milliarden US-Dollar. Die russischen Goldreserven werden mit 71,3 Millionen Unzen beziffert. Das entspricht 2.217,67 Tonnen Gold. Im Juli sind damit 300.000 Unzen oder 9,33 Tonnen Gold hinzugekommen. Der Wert der Goldreserven zum Zeitpunkt der Rechnungslegung: 101,92 Milliarden US-Dollar.

  
21.08.2019 10:12:36 [Eike]
Was Sie schon immer über CO2 wissen wollten
Teil 4 – die Klimasensitivität. CO2 ist für sichtbares Licht durchlässig und somit unsichtbar. Es absorbiert in bestimmten Frequenzbereichen Infrarotstrahlung (IR), trägt daher zum sogenannten Treibhauseffekt bei und wird infolgedessen als „Treibhausgas“ bezeichnet. Aus physikalischen Gründen müssen Treibhausgasmoleküle aus mindestens drei Atomen bestehen. CO2 ist solch ein Molekül. Es ist linear, die beiden Sauerstoffatome und das Kohlenstoffatom liegen auf einer Linie. CO2 ist kein Dipol.

21.08.2019 10:05:54 [Netzfrauen]
Jagd auf Elefanten und Nashörner sollen wieder legal werden!
Der Handel mit Elfenbein boomt. In Singapur wurden 8,8 Tonnen Elfenbein sichergestellt. Es ist der größte Fund, der international bisher gemacht wurde. Fast 90 Elefanten wurden in Botswana tot wegen Elfenbein aufgefunden. Doch nicht nur der Handel mit Elfenbein boomt, sondern auch die Haut des Elefanten für Schmuck und traditionelle Medizin. Weil sich auch mit Trophäenjagd viel Geld verdienen lässt, hat Botswana das Verbot der Elefantenjagd aufgehoben.

  
21.08.2019 10:03:10 [Idea]
Evangelischer Theologieprofessor kritisiert „Klimahysterie“
Vor einer „Klimahysterie“ und „Klimahäresie“ hat der evangelische Nürnberger Theologieprofessor Ralf Frisch in einem Beitrag gewarnt. Anlass ist die Atlantiküberquerung der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg auf einer Hochseeyacht in die USA. Dort will sie im September in New York am UN-Klimagipfel teilnehmen.
 Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (11)
  
21.08.2019 17:41:09 [Cicero]
Fakt oder Fiktion: Trump, der Rassist?
Um in den aufregenden und aufgeregten Zeiten des Präsidenten Donald J. Trump einen halbwegs klaren Kopf zu bewahren, ist es immens hilfreich, gelegentlich einen Schritt zurückzutreten und zwischen dem zu unterscheiden, was tatsächlich politisch passiert – und was sich dagegen hauptsächlich nur medial abspielt. Tatsächlich ist politisch gerade Sommerpause, das heißt, es herrscht ein Mangel an echten politischen Zuspitzungen und Konfrontationen.

  
21.08.2019 15:55:40 [Neue Debatte]
Über die selbstbestimmte Nutzung von Techniken
So viele Dinge sind praktisch, sie erleichtern unseren Alltag. Doch alles was wir tun, alles was wir produzieren und nutzen, hat auch Folgen – für mich und andere. Der Wohlstand von Einigen beruht auf der Ausbeutung anderer, es gibt gar nicht genügend Ressourcen, dass alle Menschen im Luxus leben könnten. Komplexe Technologien erfordern große Fabrikreihen, globalen Warenaustausch, Spezialist*innen und Führung, da die Anforderungen zur Herstellung hochkomplex sind und unzählige Herstellungsschritte erfordern.

  
21.08.2019 14:02:22 [Polit Platsch Quatsch]
Fake News: Frei erfundene Effizienz
Irgendwann kommt dann dieser Anruf, zwei Wochen vor wichtigen Landtagswahlen. Ob die Redaktion nicht mal helfen könnte? Ein bisschen Schub machen, ein Lob schreiben, verpackt in sachliche Daten? Am besten irgendwas, was aussieht wie ein unabhängiger Test. Wie wäre es denn mit einer Antwort auf die Frage, wie viele ihrer Vorhaben die Große Koalition bereits umgesetzt hat, schlägt der Mann am anderen Ende vor. Wir hätten da eine wunderschöne Studie von Bertelsmanns und einer Truppe, die sich Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) nennt, sagt er. "Danach hat die Bundesregierung in den ersten 15 Monaten ihrer Arbeit schon 61 Prozent ihrer insgesamt 296 im Koalitionsvertrag verankerten Versprechen eingelöst oder zumindest angepackt."

  
21.08.2019 14:01:11 [Alles Schall und Rauch]
Irak ist Israels neues Ziel im Krieg gegen den Iran
Von den westlichen Medien ziemlich verschwiegen ist die Meldung, Israel hat vergangenen Monat Ziele im Irak angegriffen - einer auf die Amirli Basis in der Saladin Provinz und einer auf die Abu Montazer al-Muhammadavi Basis in der Diyala Provinz, besser bekannt als Camp Ashraf. Angeblich sollen dort iranische Raketen gelagert sein. Der neueste Angriff erfolgte am Montag den 12. August auf ein Munitionslager einer schiitischen Miliz mitten in Bagdad. Bei den anschliessenden Explosionen der Munition flogen Raketen und Granaten in alle Richtungen in die Wohngebiete von Bagdad, gefährdeten dadurch die Zivilbevölkerung.

  
21.08.2019 11:52:26 [Blog der Republik]
Klimarettung als universale Religion – Greta Thunberg lässt grüßen
Liebe Freunde, ich begrüße es sehr, dass junge Leute beginnen, sich politisch zu engagieren, denn das ist es, was etlichen vorherigen Generationen gefehlt hat. Doch es ist schon ein Phänomen. Ein minderjähriges schwedisches Mädchen namens Greta Thunberg kann sich zum Vorbild hochstilisieren und alle Welt folgt ihr nach, obwohl die Argumente von Greta sehr oberflächlich sind. Und doch ist die 16jährige Greta, wie ich höre, für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Auch wenn ‚Wissenschaftler‘, prominente Moderatoren und Fernsehschaffende ebenso wie viele Politiker dies befürworten, heißt das keineswegs, dass sie den Durchblick haben, denn echte Wissenschaftler haben in der Regel ein Spezialgebiet und wenig Übersichtswissen.

  
21.08.2019 10:10:40 [conservo]
Die Hatz auf Maaßen stößt auf erheblichen Widerstand in der Union
„Hans-Georg Maaßen war als Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz nach langem Hin und Her im vergangenen Jahr in den Ruhestand versetzt worden. Ihm wurde vorgeworfen, fremdenfeindliche Ausschreitungen zu verharmlosen. Auch hatte er bei einem internationalen Treffen von „linksradikalen Kräften“ in der SPD gesprochen. Maaßen hat seine Kritik an der Migrationspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und der Bundesregierung immer wieder bekräftigt“ (Zitat aus der „Welt“).

  
21.08.2019 08:12:45 [KenFM]
Deutsche Soldaten fahren bald kostenlos mit der Deutschen Bahn
„Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben“, heißt es sprichwörtlich. Geht es nach der deutschen Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer kann man ab Januar 2020 als Reisender der Deutschen Bahn vermehrt Bundeswehrsoldaten als Reisegenossen erleben, denn diese werden in Zukunft kostenlos im Fern- und Regionalverkehr fahren dürfen. „Die Bundeswehr wird damit sichtbarer in unserer Gesellschaft. Das ist ein gutes Zeichen“, findet Kramp-Karrenbauer. Das kann man auch anders sehen – und sich lieber an die Gründung der UNO 1945 und damit an die Schrecken und Leiden zweier Weltkriege erinnern.

21.08.2019 07:39:01 [Meine Meinung - meine Seite]
Eine schützende Hand
Im Mai platzte die „Ibiza- Bombe“ mit den bekannten Folgen wie Rücktritte, Rausschmiss, Sturz der Regierung, Ausrufung von Neuwahlen usw. Dann dauerte es eine Weile, bis was von Ermittlungsergebnissen zu hören war bzw. Namen von Hintermännern, Beteiligten, Drahtziehern genannt wurden; diese Informationen kamen aber nicht unbedingt von offiziellen Stellen. Im Gegenteil; es wurde öffentlich bekrittelt, dass die Ermittlungen „sehr schleppend“ verlaufen.

  
21.08.2019 06:36:59 [Der Nachrichtenspiegel]
Der real existierende Neofeudalismus in Deutschland 2019
Im Rahmen des „betreuten Denkens“ haben wir ja eine Losung erhalten, nach der wir uns zu richten haben: dies ist das beste Deutschland, das wir je hatten. Diese Losung hat die Führerin der vierten Reiches ausgegeben, das 2019 ganz Europa beherrscht – und das nun mit Ursula von der Leyen endlich eine deutsche – Entschuldigung – europäische Kaiserin hat. Endlich – 230 Jahre nach der französischen Revolution von 1789 – ist wieder eine genetisch adelige Person an der Spitze des Kontinents … und zwar aus Deutschland, wie es sich der Führer erträumt hat. Wir herrschen allerdings smart mit Geld – nicht mehr mit Karabinern. Jedenfalls: in Deutschland.

21.08.2019 06:35:45 [Gero Jenner]
Philosophie des Schwachsinns
Eine kleine Geschichte der liebenswürdigen, der lebensfördernden, der törichten, der idiotischen und der brandgefährlichen Geistesverwirrung in Bezug auf die eigene Person im Besonderen und die menschliche Spezies im Allgemeinen: Jeder Vortragende weiß, wie ein böswilliger Hörer aus dem Publikum mit einem einzigen Satz allen zuvor erzielten Eindruck zu Schanden machen, ihn sogar völlig vernichten kann. Zum Beispiel, indem er ihm mit drohendem Unterton folgende Frage stellt. „Nun definieren Sie mal bitte, was Sie mit Schwachsinn meinen.“ Hilflos wird der Betroffene dann dazu übergehen, allerlei Synonyme für „schwach“ zu finden, wie etwa kraftlos, unsinnig, absurd usw. Aber er gerät sogleich in Verwirrung, wenn er sich um den Sinn bemüht, der da so schwach sein soll, denn den Sinn, den haben bekanntlich schon Jahrhunderte der Anstrengung vergebens aufzuspüren versucht.

21.08.2019 06:26:04 [Meine Meinung - meine Seite]
Die Kraftprobe
Da gibt es das Flüchtlings- (Schlepper-) Schiff „Open Arms“ der spanischen NGO „Proaktiva Open Arms“. Dieses Schiff kreuzt, mit Medienleuten an Bord, jetzt schon länger als zwei Wochen mit mehr als 100 Flüchtlingen an Bord, ein paar hundert Meter vor der Küste der italienischen Insel Lampedusa. Es scheint, dass es ein Machtkampf ist: Setzt sich der Kapitän des Schiffes mit seiner Forderung durch, in den Hafen von Lampedusa einlaufen zu dürfen und die Migranten – es sind ja keine Flüchtlinge – abzuliefern oder setzt sich der italienische Innenminister Salvini durch mit seiner Sperre für dieses, aber auch für alle anderen NGO- Schiffe mit Flüchtlingen und Migranten an Bord.
 Wissenschaft, Technik, Technologie, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (5)
  
21.08.2019 08:06:50 [Grenzwissenschaft Aktuell]
Physiker suchen Beweise für Spiegel-Materie
Wie Der Nachrichtensender NBC berichtet, will zum einen das Team um die Physikerin Dr. Leah Broussard mit Hilfe sogenannter Oszillation von Neutronen, also subatomarer Teilchen sogenannte Spiegel-Materie erzeugen. Am PSI hat das Team um Prof. Dr. Klaus Kirch langsame Neutronen Magnetfeldern ausgesetzt und dann nach plötzlich fehlenden Teilchen gefahndet, die auf diese Weise ebenfalls „Spiegel-Materie“ offenbaren könnten. Broussard und Kollegen wollen in einer Reihe von Experimenten Neutronen durch einen 15 Meter langen Tunnel und einen darin befindlichen extrem starken Magneten schießen, an dessen Ende die Teilchen auf eine eigentlich für sie undurchdringliche Wand treffen.

  
21.08.2019 08:05:09 [Süddeutsche Zeitung]
Paläoanthropologie: Mysteriöse Skelette
Paläogenetiker haben 38 menschliche Knochen aus einem Gebirgssee im Himalaya untersucht. Es muss ein schauriges Erlebnis gewesen sein, als der Mann in mehr als 5000 Metern Höhe durch die dünne Luft und karge Einsamkeit des Himalaja kraxelte, dem höchsten Gebirgszug der Erde. Er kam an einen kleinen See, der nur 40 Meter durchmisst und wie fast alles dort oben normalerweise gefroren war. Zur Schneeschmelze taute der See in diesem Sommer jedoch für einige Wochen auf - und als der Mann auf das Ufer und den flachen Grund blickte, sah er die Knochen, Tausende Knochen. Arme, Beine, Schädel - und sie stammten nicht von Tieren.

  
21.08.2019 08:03:38 [Spektrum]
Genetik: Der Neandertaler in uns
Vor rund 30 000 Jahren ist der Neandertaler ausgestorben. Vermutlich wurde er verdrängt vom modernen Menschen, dem Homo sapiens, der vom afrikanischen Kontinent aus kommend ihr Land besiedelte – so lautete lange Zeit die gängige Meinung. Erst moderne Genomanalysen werfen ein neues Licht auf die Geschehnisse der Urzeit: Auch in der DNA heute lebender Menschen finden sich Elemente des Neandertaler-Genoms. Homo neanderthalensis und Homo sapiens sind sich also nicht nur begegnet, sie hatten auch gemeinsame Kinder.

  
21.08.2019 08:00:54 [Scinexx]
Erste Quanten-Teleportation in 3D
Physikern ist erstmals die Teleportation von dreidimensionalen Quantenzuständen gelungen. Dabei übertrugen verschränkte Photonen die Information zu gleich drei überlagerten Zuständen – ein Novum. Statt nur 0 und 1 wie bei klassischen Quantenbits transportieren die „Qutrits“ die Zustände 0, 1 und 2. Diese höherdimensionale Teleportation könnte künftige Quantennetzwerke und Quantencomputer leistungsfähiger machen.

  
21.08.2019 07:59:28 [Grenzwissenschaft Aktuell]
So könnten außerirdische Astronomen unsere Erde sehen
Um herauszufinden, wie sich ebenso erdartige wie erdähnliche und damit lebensfreundliche Exoplaneten mit unseren astronomischen Instrumenten darstellen könnten, haben US-Astronomen die Fragestellung umgekehrt und den einzigen uns bislang bekannten Planeten lebensfreundlichen Planeten aus der Perspektive eines viele Lichtjahre entfernten, außerirdischen Astronomen simuliert: unsere Erde.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (2)
  
21.08.2019 13:54:59 [TAZ]
Geplantes Gesetz zur Intensivpflege: Spahns Unheil
Man reibt sich die Augen und fragt sich, wie Gesetzentwürfe in Deutschland eigentlich so entstehen. Ob die zuständigen Minister die Risiken und Nebenwirkungen wirklich bedenken und das Ding überhaupt Seite für Seite gelesen haben, bevor der Entwurf an die Öffentlichkeit geht. Den Entwurf zum Intensivpflegestärkungsgesetz zum Beispiel. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat es in kurzer Zeit geschafft, Zehntausende von Menschen wegen dieses Entwurfs gegen sich aufzubringen, und der Verdacht kommt auf, dass er sich mit dem Thema, dessen Vielfalt und den Schicksalen, die damit verbunden sind, zuvor nicht wirklich beschäftigt hat.

  
21.08.2019 06:45:42 [Süddeutsche Zeitung]
Kranke Häuser
Soll die Hälfte der Kliniken geschlossen werden, um so angeblich die Gesundheitsversorgung zu verbessern? Diese Forderung ist plump und falsch: Sie macht Angst. Der französische Schriftsteller Jules Romains hat ein Theaterstück über das Gesundheitswesen geschrieben, das "Knock oder Der Triumph der Medizin" heißt. Darin wird gezeigt, wie mit viel Trara und Getrommel gesunde Menschen in dankbare Patienten verwandelt werden. Das Stück ist fast hundert Jahre alt, es ist hierzulande aber nicht sehr bekannt und wird in Deutschland kaum aufgeführt.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (11)
  
21.08.2019 19:20:13 [TAZ]
Französischer Comic „Reisende im Wind“
François Bourgeon: „Reisende im Wind“, Band 8 „Die Zeit der Blutkirschen“. Splitter Verlag, Bielefeld, 88 Seiten farbig, 18,80 Euro. François Bourgeons Serie „Reisende im Wind“ erzählt von schillernden Frauen in der französischen Revolution. Nun erscheint der abschließende Band. Abenteuer auf hoher See, Metzeleien und rohe Seeleute – wer solche Zutaten mag, sollte François Bourgeons Serie „Reisende im Wind“ lesen. Doch Vorsicht, mit Romantik haben seine Comics wenig zu tun. Der 1945 geborene Franzose war gelernter Glasmaler, stieg aber früh auf das Zeichnen von Comics um, da er in seinem Beruf keine Anstellung fand. Schon Anfang der 1970er Jahre, bei der Ausgestaltung seiner Mittelalter-Serie „Brunelle et Collin“ (Szenario: Robert Génin) legte er Wert auf eine sorgfältige Recherche von Schauplätze und Ausstattung.

  
21.08.2019 19:18:07 [Zeit Online]
"Unerhörte Stimmen": Auf dem Friedhof der Geächteten
Elif Shafak: Unerhörte Stimmen. Roman; Kein & Aber, Zürich 2019; 432 S., 24,– €. Peripherer Blick: Elif Shafak erzählt vom weiblichen Istanbul. Als türkische Autorin könne man sich heute den Luxus nicht leisten, unpolitisch zu sein, sondern müsse klar Position beziehen: Das hat Elif Shafak in den vergangenen Jahren mehrfach erklärt. In ihrem Fall bedeutet das freilich, dass sie ihre Werke nur noch von London aus schreiben kann, auf Englisch. Bereits 2006 wurde die 47-jährige Schriftstellerin wegen "Verunglimpfung des Türkentums" angeklagt. Nun ist sie erneut im Visier der türkischen Behörden, diesmal wegen angeblicher "Unzüchtigkeit" in ihren Schriften.

  
21.08.2019 19:14:42 [Golem]
Kino: Matrix-Trilogie bekommt einen vierten Teil
Matrix 4 wurde bestätigt. Eine entsprechende Ankündigung von Warner Bros. wurde laut Variety und anderen Medien herausgegeben. Der vierte Teil - bisher noch ohne Titel - folgt damit Matrix sowie Matrix Reloaded und Matrix Revolutions, die 1999 beziehungsweise 2003 mit wenigen Monaten Abstand als Doppelpack in die Kinos kamen. Vor allem der erste Teil hat vor 20 Jahren viel Begeisterung ausgelöst. Der Film nutzte zudem das erste Mal im großen und aufwendigen Stil die damals beeindruckende Bullet-Time-Kameratechnik.

  
21.08.2019 19:12:56 [Kontext Wochenzeitung]
Kinder an die Macht...
Claudio Giovannesis "Paranza" ist ab Donnerstag, 22. August in den deutschen Kinos zu sehen. In dem Thriller "Paranza" versuchen kriminelle Jugendliche, das Vakuum zu füllen, das nach dem Zerfall der neapolitanischen Mafia entstanden ist. Die Adaption des gleichnamigen Romans von Roberto Saviano ("Gomorrha") lässt die Nachwuchspaten zu gut wegkommen. Weihnachtszeit in Neapel. Aber keine stille Nacht. Denn in der gerade noch leeren Passage, einem alt-vornehmen Einkaufstempel aus Marmor, tauchen nun ein paar agile Jungs in Bomberjacken auf. Und gleich noch ein paar mehr, nämlich die feindliche Konkurrenz.

  
21.08.2019 19:10:27 [Der Freitag]
1919: Die Stadt der Mieter
Zeitgeschichte: Über viele Jahre herrschen die Sozialdemokraten in Wien vollkommen unangefochten. Sie verdanken das einer Wohnungspolitik, die für Westeuropa beispiellos ist. Wien war die erste Millionenstadt in Europa, die über Jahre hinweg von Sozialisten allein regiert wurde. Das Rote Wien, in dem die Sozialdemokratische Arbeiterpartei Deutschösterreichs (SDAP) von 1919 bis 1934 unangefochten, mit stabiler und von Wahl zu Wahl wachsender absoluter Mehrheit an der Macht war, wurde zum leuchtenden Vorbild für Sozialreformer überall in Europa und darüber hinaus. In wenigen Jahren zeigte die damalige Gemeinderegierung Wiens, was eine entschieden linke Politik in einer Großstadt zu leisten vermag.

  
21.08.2019 19:08:57 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Video-Filmkritik zu „Endzeit“
Carolina Hellsgårds „Endzeit“ wirkt anfangs wie eine klassische Zombiegeschichte. Doch dann führt uns der Film in ganz andere Gefilde. Wir befinden uns in einer nahen Zukunft. Ganz Thüringen ist von den Zombies besetzt ... Ganz Thüringen? Nein! Zwei gar nicht einmal so kleine unbeugsame Städte leisten Widerstand: Jena und Weimar. Warum gerade diese beiden und was überhaupt genau passiert ist, tut nichts zur Sache: Carolina Hellsgårds Film „Endzeit“ beginnt nach einer knappen schriftlichen Lagebeschreibung in Weimar, der ungleich wehrhafteren der beiden Städte, doch da ist jenseits der Barrikaden bereits alles in der Hand der Zombies.

  
21.08.2019 07:57:50 [Deutschlandfunk Kultur]
40 Jahre „Slow Train Coming“: Als Bob Dylan zum Missionar wurde
Songtexte, die wie christliche Predigten klangen: Mit dem am 20. August 1979 veröffentlichten Album „Slow Train Coming“ schockte Bob Dylan viele Fans. Doch die Hinwendung zum Glauben kam nicht so plötzlich, wie es schien. „Es mag der Teufel sein oder der Herr / Doch irgendwem musst du dienen“: Viele Dylan-Fans trafen die strengen Zeilen im Refrain von „Gotta Serve Somebody“ auf dem Album „Slow Train Coming“ vor 40 Jahren wie ein Schlag. Es schien sowohl mit der linken Ideologie des alten Folk-Revivals als auch mit der Persönlichkeit von Bob Dylan selbst unvereinbar. Der war zuvor nicht durch religiöse Bedürftigkeit hervorgetreten.

  
21.08.2019 07:56:39 [Die Kolumnisten]
Die unterschätzte Göttin
Über die sträfliche Unterschätzung Marilyn Monroes; insbesondere ihre musikalischen Qualitäten. „Ich bin nicht das Mädchen, für das man mich hält.“ sagte Marilyn Monroe. Ihr Name steht für Mythos, Drama und Tragödie. Ihr Leben hielt tiefe Täler bereit wie schwindelerregende Höhen. Desselben all zu frühes Ende bleibt auch fast 60 Jahre nach ihrem Tod umrankt von Mysterien. Sie war und ist Sexsymbol, Stilikone und ewige Projektionsfläche. Teil dieses unheilvollen Reigens waren Idole wie Joe DiMaggio, Arthur Miller und der nicht minder sagenumwobene US-Präsident John F. Kennedy.

  
21.08.2019 07:54:13 [Deutschlandfunk Kultur]
Patrice Poutrus: „Umkämpftes Asyl“
Patrice Poutrus: „Umkämpftes Asyl“, Ch. Links Verlag, Berlin 2019, 248 Seiten, 12,99 Euro. Die Debatten um das Asylrecht reißen nicht ab. Der Historiker Patrice Poutrus zeichnet die Geschichte dieses Grundrechts nach – und erklärt, warum der Ursprung des heutigen Konflikts viel weiter zurückliegt als das Jahr 2015. „Der Komplex Flüchtlings- und Asylpolitik war von Beginn an mit fundamentalen Fragen nach den politisch-moralischen Grundlagen der deutschen Gesellschaft verbunden“, schreibt Patrice Poutrus.

  
21.08.2019 07:51:53 [Süddeutsche Zeitung]
Festival: Pilgerreise zu neuen Ufern
40. Jazzfestival Saalfelden, Donnerstag bis Sonntag, 22. bis 25. August. Die 40. Ausgabe des Jazzfestivals Saalfelden lockt mit interessanten Spielorten und einem gewaltigen, teils kostenlosen Programm. Ende August, wenn hierzulande die meisten schon lange im Urlaub sind, macht sich ein beachtliches Grüppchen auf ins nahe Salzburger Land, genauer gesagt nach Saalfelden. Gelockt werden sie vom dortigen Jazzfestival, und das schon seit geraumer Zeit: Die 40. Ausgabe feiert man dort heuer. Ein Drittel der Besucher (also eine vierstellige Zahl) kommen inzwischen aus Bayern, so die Erhebungen des Tourismusverbandes.

  
21.08.2019 07:49:05 [TAZ]
„Ungestüm ist nicht ignorant“
Laut, politisch und gefühlvoll: Carrie Brownstein und ihre Band Sleater-Kinney widmen sich den Themen Entfremdung und Social Media. Taz: Carrie Brownstein, wer die Songs von Ihrem neuen Album „The Center won’t hold“ hört, merkt sofort: Sie mögen nach wie vor laute Musik. Carrie Brownstein: Auf jeden Fall. Lautstärke hat uns immer schon magisch angezogen. Ich weiß, dass die meisten Leute von Musikerinnen in den 40ern etwas anderes erwarten. Sie sollen leiser werden, kontemplativer. Man braucht aber keine Stille, um in sich zu gehen. Mein Credo ist: Nur weil sich jemand ungestüm gibt, ist man nicht gleich ignorant.
 Sport (11)
  
21.08.2019 11:27:19 [Fußball Wirtschaft]
So schneidet Dein Club im Verkauf von Bundesliga Trikots ligaweit ab
Heute geht es um den Online-Verkauf von Bundesliga Trikots. Bereits in der vergangenen Woche haben wir uns mit dem Vertrieb von Fanartikeln im e-Commerce beschäftigt. Dabei ging es aber vor allem um die Nutzung eines Brand-Shops bei Amazon. Wie wir festgestellt hat, bringt diese Maßnahme zwar einige Vorteile, aber auch schwerwiegende Nachteile mit sich. Ganz konkret geht es in diesem Beitrag jedoch um den Absatz von Bundesliga Trikots zum Start der 57. Saison im höchsten deutschen Fußball. Bereits bevor der Ball das erste Mal rollt, haben die Clubs unterschiedlich stark beim Verkauf ihrer Trikots übers Internet abgeschnitten.

  
21.08.2019 11:25:36 [120 Minuten]
Flavio Becca und die Redbullisierung der Roten Teufel?
Der luxemburgische Bauunternehmer Flavio Becca hat durch sein Engagement beim Traditionsverein 1.FC Kaiserslautern dazu beigetragen, die wirtschaftliche Konkurrenzfähigkeit des FCK kurzfristig zu gewährleisten und damit den bundesweit bedeutenden und regional unersetzlichen Standort zu erhalten. Im Rahmen der Diskussion über das Engagement Beccas als Investor gab es viel Pro und Contra zum Einstieg eines externen Investors generell. Zudem gab es die Frage der Auswahl zwischen einer regionalen Investorengruppe auf der einen und des luxemburgischen Bauunternehmers auf der anderen Seite sowie die Nebengeräusche im Rahmen der Entscheidungsfindung.

  
21.08.2019 11:24:16 [Junge Welt]
Tennis: Das Preisgeldphantom
… und was sonst noch so schiefläuft: Stand der Dinge im Welttennis vor den US Open. Das letzte wichtige Tennisturnier vor den US Open (26.8.–8.9.) waren die in der vergangenen Woche in Cincinnati ausgetragenen Western and Southern Open. Für die ATP (Männer) war es ein »Masters 1000«, für die WTA (Frauen) ein »Premier 5«. Ein kleiner, aber feiner Unterschied, vor allem was das Preisgeld betrifft: Die ATP verteilte insgesamt ungefähr sechs Millionen US-Dollar, die WTA knapp die Hälfte. Die im Vorfeld der Majors oft lautstark debattierte Preisgeldgleichheit zwischen Männern und Frauen gibt es im Profitennisalltag abseits der vier Majors nicht.

  
21.08.2019 11:22:48 [Süddeutsche Zeitung]
Deutsche Fußball-Liga: Die Macht verschiebt sich
DFL-Chef Rauball geht, Schalkes Peters übernimmt ein neues Amt - und Geschäftsführer Seifert erhält mehr Einfluss. Reinhard Rauball wird auch nach diesem Mittwoch eine Menge mit dem Fußball zu tun haben. Er bleibt fürs Erste Präsident von Borussia Dortmund. Zudem steigt er zum Ehrenpräsidenten der Deutschen Fußball-Liga (DFL) auf, der Interessensvertretung der 36 Profiklubs aus erster und zweiter Bundesliga, der er in den vergangenen zwölf Jahren vorstand. Der Umstand, dass der 72-Jährige bei der Generalversammlung der DFL in Berlin als Präsident und Aufsichtsratschef aufhört, bedeutet für den deutschen Profifußball dennoch eine erhebliche Zäsur.

  
21.08.2019 11:21:13 [Der Tagesspiegel]
Die Freiburger Front im DFB
Mit Fritz Keller holt sich der Deutsche Fußball-Bund einen weiteren Funktionär aus Freiburg ins Haus. Was die Breisgauer Clique auszeichnet. Im Großen und Ganzen ist Freiburg ein hübsches Städtchen. Eines, das neben viel Lebensqualität auch ein paar Eigenheiten bietet, zum Beispiel die Freiburger Bächle. Wer in jene schmalen Wasserrinnen tritt, die vornehmlich in der Innenstadt zu finden sind, muss – so befiehlt der Brauch – eine Freiburgerin oder einen Freiburger heiraten. Alteingesessene Freiburgerinnen und Freiburger überspringen die Bächle längst instinktiv, was ein bisschen schade ist, weil ihnen so die darin schwimmenden Bächleboote entgehen.

  
21.08.2019 11:19:32 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Arctic Race in Norwegen: „Ich hielt es für eine verrückte Idee“
Norwegen ist nicht unbedingt das typische Radsport-Land. Mit dem Arctic Race findet dort nun das nördlichste Rennen für Profis statt. Der Stolz der Einwohner zeigt sich dabei auf etwas schrille Art und Weise. Ein kahler Berg, jenseits der Baumgrenze, gekrönt von einer Antenne. Der Erdboden ist zwar nicht von Geröll bedeckt und wegen der Trockenheit aufgerissen. Karges Grün breitet sich aus. Abgesehen von diesem Unterschied in der Vegetation kann man jedoch verstehen, warum der Storheia als „norwegischer Mont Ventoux“ gilt.

  
21.08.2019 07:46:36 [Zeit Online]
Bayern München macht sich klein
Philippe Coutinho, der Neue der Bayern, könnte der beste Fußballer der Bundesliga werden. Dennoch verrät sein Wechsel nicht nur Gutes über das Konzept der Bayern. Es war ein außergewöhnlicher Tag für den FC Bayern, wenn auch nicht alles glatt ging. Stolz verkündete der Verein am Montag, dass er den brasilianischen Nationalspieler Philippe Coutinho vom FC Barcelona verpflichtet. Über die finanziellen Details hätten "die Parteien Stillschweigen vereinbart", stand in der Pressemitteilung. Barcelona hingegen teilte nahezu zeitgleich mit, dass die Leihgebühr 8,5 Millionen Euro und die Kaufoption 120 Millionen betrage.

  
21.08.2019 07:45:00 [Neue Zürcher Zeitung]
Tipps, wie man als Football-Millionär über die Runden kommt
Der NFL droht ein Generalstreik. Die Spielergewerkschaft hat nun vorsorglich Tipps erarbeitet, wie die Footballspieler mit weniger Geld auskommen können. Diese veranschaulichen, in welcher Welt die Spieler leben. Die Floskel «Von den Reichen lernt man sparen» gilt für die meisten Footballspieler nicht. Im Juli wurde etwa publik, dass der Runningback Adrian Peterson Schulden in Millionenhöhe hat – obwohl er bisher in seiner Karriere 99 Millionen Dollar verdient hat. Peterson ist keine Ausnahme. Laut einem Artikel der Zeitschrift «Sports Illustrated» aus dem Jahr 2009 sind 78 Prozent der NFL-Spieler zwei Jahre nach dem Rücktritt entweder bankrott oder sie stecken zumindest in finanziellen Nöten.

  
21.08.2019 07:43:43 [Der Tagesspiegel]
Der Chemnitzer FC stürzt in eine existenzielle Krise
Nach der geplatzten Aufsichtsratswahl steht die Zukunft des Chemnitzer FC auf dem Spiel. Der Verein ist führungslos, Investoren denken über einen Rückzug nach. Es war schon kurz vor Mitternacht, als auf der Tribüne plötzlich gebrüllt wurde. „Ihr Heuchler“, rief jemand aus den hinteren Reihen. „Euch liegt gar nichts am Verein“, rief ein anderer und zeigte mit dem Finger auf die Kandidaten für den Aufsichtsrat. Andere Menschen in blau-weißen Shirts und Vereinslogo hatten Tränen in den Augen und schüttelten immer wieder ungläubig den Kopf. „Ich schäme mich für den Verein“, sagte Klublegende Frank Sorge.

  
21.08.2019 07:42:16 [TAZ]
WM-Analyse der Bundestrainerin: Auf die Haltung kommt es an
Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg präsentiert ihre Analyse vom Versagen des deutschen Teams bei der Frauenfußball-Weltmeisterschaft. Den Laptop hatte Martina Voss-Tecklenburg in den Helmut-Schön-Tagungsraum der DFB-Zentrale zwar mitgebracht, aber nicht ein einziges Mal aufgeklappt. Die Bundestrainerin schaffte es, ihre WM-Analyse auch ohne Powerpoint-Präsentationen oder Zahlenkolonnen vorzustellen.

  
21.08.2019 07:40:41 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
„Wer Boxen für akzeptabel hält, soll die Klappe halten“
Ralf Reichert, der Chef der Electronic Sports League (ESL), hat sich kämpferisch zur Zukunft des sogenannten „E-Sport“ geäußert. „Wir wollen den E-Sport zur größten Sportart der Welt machen“, sagte Reichert bei der Spobis Gaming und Media in Köln. Außerdem sei die These „Gaming wird zum größten Medium der Welt“ so intakt wie noch nie, sagte Reichert. Laut dem Geschäftsführer der ESL, dem führenden Veranstalter verschiedener „E-Sport“-Turniere und Ligen, wachsen etablierte Spiele wie Dota 2, Counter Strike oder League of Legends linear und nachhaltig. Bei der Fußball-Simulation Fifa müssten alle „an einem Strang ziehen“, um mehr Relevanz zu erreichen.
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (3)
  
21.08.2019 17:42:38 [Der Postillon]
Soldaten fahren offenbar schon seit Jahrzehnten gratis Bahn
(Satire): Wochenlang wurde darüber gestritten, ob und wie Bundeswehr-Soldaten gratis mit der Bahn fahren dürfen. Doch eine aktuelle Recherche des Postillon zeigt, dass man sich die ganze Debatte wohl hätte sparen können. Denn offenbar fahren Soldaten bereits seit Jahrzehnten gratis in Zügen der Deutschen Bahn und anderen Verkehrsmitteln mit – heimlich und illegal. Ein Bundeswehrsoldat, der anonym bleiben will, berichtet. "Schaffner und andere Fahrgäste können uns in Tarnkleidung nicht sehen", so der 24-jährige Zeitsoldat.

  
21.08.2019 16:20:33 [QPress]
Dänemark lehnt Kauf der USA kategorisch ab
Auch wenn die Offerte nicht ganz so eindeutig war, schließlich ist Trump für seine Zweideutigkeit berüchtigt, so war zumindest die dänische Antwort darauf völlig klar. Dänemark wird die Vereinigten Staaten von Amerika nicht kaufen. Die dänische Ministerpräsidentin, Mette Frederiksen, hat mehr oder minder jedem Deal mit Trump eine kategorische Absage erteilt. Da Trump nicht für das Sammeln von Körben bekannt ist, sollte sich die Welt nun auf übelste Vergeltung einstellen.

  
21.08.2019 09:59:37 [Querdenkende]
No Island-Deal Poisons Trump’s Feel
Satire: Erneut wird’s deftig. Aber das kennt man doch, jenes dramatische Joch, Humpty-Trumpty auf politischem Parkett ist alles andere als nett. Wer dabei noch Hoffnung hegte, hinterher manch zugefügte Wunde pflegte, bildlich gesehen, weil es sei doch angeblich nichts schlimmes geschehen. Der erste Mann der USA brüllt beherzt hurra, er sei great, es gäbe keinesfalls hate, die Medien ohnehin alle ein Fake, people have to awake!
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum