Net News Express

 
       
1573738309    
 Kategorien:
Topthemen (7)
Aktuelle Themen (11)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (7)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (6)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Lobbyismus, Korruption (2)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (5)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (3)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (7)

Europa, Brüssel, EU allgemein (11)

International (8)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (6)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (4)

Umwelt, Ökologie, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Gentechnik, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Metall, Gold und Silber (11)

Hintergrund, Verschiedenes, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache (5)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (1)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitales, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (3)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (10)

Sport (0)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (3)
  
14.11.2019 09:17:25 [TAZ]
Digitalisierung im Gesundheitswesen: Hausarzt trifft auf Dr. Google
Heute suchen immer mehr Menschen im Internet nach Gesundheitsinformationen – manchmal bevor, nachdem oder anstatt mit Ärzten über gesundheitliche Probleme oder Fragen zu sprechen. Die steigenden Nutzerzahlen gehen mit vielen Befürchtungen einher. Vor allem das ärztliche Fachpersonal bewertet den Trend ambivalent. Zur Skepsis tragen die schwankende Qualität der Informationen bei. Ebenso stehen intransparente Eigeninteressen der Online-Anbieter immer wieder in der Kritik. Skeptiker befürchten, dass die Suche im Internet zu einer ernsthaften Gesundheitsgefährdung führen kann oder die Suchenden verunsichert und verängstigt sind.

  
13.11.2019 21:10:17 [TAZ]
Gesundheit von unten
Armut und Rassismus können krank machen. Ein Berliner Projekt will nicht mehr nur Symptome behandeln, sondern soziale Ursachen bekämpfen. Auf dem Gelände der ehemaligen Kindl-Brauerei im Berliner Stadtteil Neukölln haut im Sekundentakt ein Bagger mit Bohraufsatz in den Boden. Drei Bauarbeiter mit Lärmschutz an den Ohren wuseln auf der rechteckig abgezäunten Baustelle herum. Shao-Xi Lu, Physiotherapeutin und Kommunikationswissenschaftlerin, steht vor dem Zaun und zeigt auf zwei lieblos besprühte Brandwände, die in den bedeckten Berliner Himmel ragen: „Da wird rangebaut. Ein Gebäude mit fünf Geschossen, in der Mitte soll es einen Lichthof geben. Hier soll unser Gesundheitszentrum mit einziehen.“

  
13.11.2019 19:47:36 [Infosperber]
Das grosse Geschäft mit Arzneimitteln gegen seltene Krankheiten
Pharmakonzerne brauchen den Nutzen nur rudimentär zu belegen. Auswüchse und Missbräuche muss der Gesetzgeber verhindern. Seit 2011 müssen Krankenkassen die Kosten von Arzneimitteln gegen seltene Krankheiten übernehmen, auch wenn diese weder von der Swissmedic dafür zugelassen noch vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) in die offizielle Liste der kassenpflichtigen Arzneimittel aufgenommen wurden. Seither stiegen Gesuche zur Kostenübernahme solcher Arzneimittel ausserhalb der Zulassung und der Leistungspflicht rasant in die Höhe. In der Schweiz werden Arzneimittel mit der zugehörigen Fachinformation von Swissmedic registriert.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum