Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (6)
Aktuelle Themen (8)

US-Präsidentschaftswahl 2020 (3)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (4)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (6)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (2)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (5)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (4)

International (10)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (8)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (5)

Umwelt, Natur, Ökologie, Tierschutz, Agrarpolitik/-wirtschaft, Verkehr, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik (9)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (18)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (3)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (8)

Sport (6)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Verbraucher, Verbraucherschutz, Konsum, Konsumgesellschaft (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 US-Präsidentschaftswahl 2020 (3)
  
20.10.2020 18:46:08 [Analyse & Kritik]
Bei der US-Wahl ist nur eines sicher: Es wird Turbulenzen geben
Vorauszusagen, was zwischen jetzt und dem 3. November, dem Tag der US-Wahlen, passieren wird, ist in etwa so, als würde man das Ende eines Football-Spiels voraussagen wollen: Der Ball ist noch im Spiel und der Countdown zum Spielende noch lange nicht abgelaufen. Es ist noch Zeit, um sich zu positionieren, doch mit der ablaufenden Zeit sinkt die Zahl der Optionen. Um zu denkbaren Szenarien zu gelangen, müssen wir zuerst die Spieler und ihre Potenziale, ihre erreichten Positionen und den aktuellen Stand untersuchen. Die kapitalistische Klasse insgesamt ist politisch kollabiert. Üblicherweise werden ihre Fraktionen teilweise von der Republikanischen und teilweise von der Demokratischen Partei repräsentiert.

  
20.10.2020 18:36:40 [IPG - Internationale Politik und Gesellschaft]
Die sicherste US-Wahl aller Zeiten
Was sich in den vergangenen Wochen in den USA abspielte, hat es in der Geschichte der amerikanischen Demokratie so noch nicht gegeben. Präsident Donald Trump warnte wiederholt vor massivem Wahlbetrug und weigerte sich zu versprechen, dass er kampflos das Feld räumen und aus dem Amt scheiden wird, falls er die Wahl verliert. Zusätzlich nährte das Justizministerium die Sorge vor Wahleinmischung, weil es von seinem altbewährten Grundsatz, sich aus Wahlen herauszuhalten, teilweise abrückte. Dieser Kurswechsel verschafft Staatsanwälten mehr Handlungsspielräume bei der Anklageerhebung gegen Bundesbedienstete, denen vorgeworfen wird oder die „verdächtigt“ werden, in Wahlfälschungen verwickelt zu sein, während Trump seinen Justizminister öffentlich drängte, gegen seine politischen Gegner vorzugehen.

20.10.2020 13:37:47 [Die Freiheitsliebe]
Wird Donald Trump am 3. November endlich abgewählt?
Am 3. November 2020 wird in den USA darüber abgestimmt, ob der Republikaner Donald Trump Präsident bleibt oder durch den Herausforderer Joe Biden von der Demokratischen Partei abgelöst wird. Oliver Völckers beschreibt Hintergründe und Perspektiven. Das Jahr 2020 begann vielversprechend: Der populäre Sozialist Bernie Sanders hatte am 3., 11. und 22. Februar alle drei ersten Vorwahlen der Demokratischen Partei in Iowa, New Hampshire und Nevada für sich entschieden. So etwas hatte es in der Geschichte der USA noch nie gegeben. Bernie Sanders wurde zum Favoriten. Seine Kampagne mobilisierte Hunderttausende Aktivisten weltweit. Sanders Wahlkampfkasse bekam über zehn Millionen US-Dollar monatlich von Kleinspendern, Durchschnittsbetrag 18 Dollar; von Millionären nahm er nichts.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum