Net News Express

 
       
1553058100    
 Europa, Brüssel, EU allgemein (6)
  
19.03.2019 20:23:57 [KenFM]
20 Jahre seit NATO-Angriff auf Jugoslawien - Teil 6
Das „Massaker von Račak“ gilt als Schlüsselereignis auf dem Weg in den Krieg der NATO gegen Jugoslawien. Laut Washington Post hat Račak „„die Balkan-Politik des Westens in einer Weise geändert, wie Einzelereignisse dies selten tun“. Mitglieder der sezessionistischen UCK-Milizen führen am Morgen des 16. Januar 1999 internationale Journalisten und Vertreter der OSZE-Kosovo-Überwachungskommission (KVM) zu einem Hohlweg am Rande des Dorfes Račak. Etwa 20 Leichen liegen dort nebeneinander.

  
19.03.2019 20:14:42 [N-TV]
Änderungen bei Zusatzvertrag?: EU-Chefunterhändler robbt auf die Briten zu
Der oberste Brexit-Unterhändler der EU bietet London "ehrgeizige" Änderungen in dem Zusatzvertrag an, der die zukünftigen Beziehungen skizziert. Zugleich verlangt Michel Barnier aber "etwas Neues aus London". Sonst könnten die 27 übrigen EU-Mitglieder einem Brexit-Aufschub nicht zustimmen.

19.03.2019 15:35:24 [Lost in EUrope]
Der nächste Machtkampf: China
Erst die EU-Kommission, nun die Außenminister, ab Donnerstag auch der EU-Gipfel: Alle reden über China. Doch es geht nicht etwa um ein Bündnis mit dem Reich der Mitte, um US-Präsident Donald Trump und seinen Handelskrieg auszubremsen. Im Gegenteil. Genau wie Trump will nun auch die EU den Chinesen die Daumenschrauben anziehen. Sie sollen ihre Märkte öffnen. Gleichzeitig hat ein Machtkampf innerhalb Europas eingesetzt. Es geht um die Frage, ob bilaterale Kontakte und Verträge mit China erlaubt sind – oder ob künftig alle Deals von Brüssel genehmigt werden müssen.

  
19.03.2019 12:04:45 [N-TV]
Brexit-Chaos in London: May sucht noch nach einem Ausweg
Der Countdown läuft: Bis zum Brexit-Stichtag am 29. März bleiben weniger als zehn Tage. Doch seit dem Bercow-Einspruch im Unterhaus blickt alle Welt ratlos nach London. Lässt sich das "No-Deal"-Szenario vermeiden? Premier May prüft angeblich noch ihre Optionen.

  
19.03.2019 10:30:04 [VoltaireNet]
Erklärung der EU zur Autonomen Republik Krim und zur Stadt Sewastopol
Auch fünf Jahre nach der rechtswidrigen Annexion der Autonomen Republik Krim und der Stadt Sewastopol durch die Russische Föderation tritt die Europäische Union weiter entschlossen für die Souveränität und territoriale Unversehrtheit der Ukraine ein. Sie bekräftigt, dass sie diesen Verstoß gegen das Völkerrecht nicht anerkennt und ihn weiterhin verurteilt. Dieser Akt stellt nach wie vor einen direkten Angriff auf die internationale Sicherheit dar, mit schweren Folgen für die internationale Rechtsordnung, die die territoriale Integrität, Einheit und Souveränität aller Staaten garantiert.

  
19.03.2019 10:26:25 [KenFM]
Die Welt-Eroberer
Am 23. Juni 2016 wurde in Großbritannien ein Referendum abgehalten, an dem sich 71,8 Prozent der Wahlberechtigten (mehr als 30 Millionen Bürger des Landes) beteiligten und mit 51,9 Prozent für einen Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union stimmten. Seit dieser Abstimmung liefern sich London und Brüssel einen von den Mainstream-Medien hochgespielten Schaukampf – nicht etwa, um den Volksentscheid zu verwirklichen, sondern um seine Umsetzung mit allen Mitteln hinauszuzögern und zu verhindern. Inzwischen wird selbst eine Wiederholung des Referendums, für die die Medien bereits seit längerem zugunsten eines Verbleibs Großbritanniens in der EU werben, nicht mehr ausgeschlossen.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum