Net News Express

 
       
1531900368    
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitales (6)
  
18.07.2018 08:33:18 [Zeit Online]
Smartphonenutzung: "Erstmals geben Tech-Leute zu: Wir haben ein echtes Problem"
Können Smartphones süchtig machen? Ja, sagt der US-Computerwissenschaftler David Levy. Doch statt sie abzuschalten, sollten wir alle aus unserer Techniknutzung lernen. Vier Stunden sind Unter-30-Jährige im Schnitt täglich online. Bei manchen summt das Telefon selbst nachts. Ob das ungesund ist, den Schlaf raubt, süchtig macht – darüber reden wir hierzulande, seit es Handys gibt. Im Silicon Valley, dessen Tech-Firmen das Netz ebenso wie den Smartphone- und App-Markt bestimmen, scheint diese Debatte erst loszugehen. Apple und Google reagieren nun: Ihre Betriebssysteme Android und iOS sollen bald erstmals Tools enthalten, mit denen Smartphonebesitzer ihr Nutzerverhalten überwachen können. Instagram plant Ähnliches für seine App.

  
18.07.2018 06:20:47 [Die Propagandaschau]
ARD und ZDF verdrehen einen Friedensgipfel zwischen Trump und Putin in Kriegstreiberei
Die Macht der Propaganda – gestern wurde sie wieder mal besonders deutlich, als die deutschen Staatssender, die man längst als Feinde des eigenen Volkes ansehen muss, einen überfälligen Friedensgipfel zwischen den beiden größten Atommächten der Welt, USA und Russland, für Kriegstreiberei missbraucht haben. Die Methoden sind bekannt: Fakten unterschlagen, die Wahrheit verdrehen, Gerüchte verbreiten und Ängste schüren.

  
17.07.2018 22:02:21 [EJO - European Journalism Observatory]
Kommunizieren als Kulturtechnik
„Eine echte Gefahr“ – dieses Fazit ziehen viele Menschen aus den Debatten über Desinformation, Manipulation und Verunglimpfungen, die sich zu Hassreden steigern. Sie fühlen sich verunsichert. Weltweit. Vielerorts schütten vor allem Politiker noch Öl ins Feuer. Wir müssen unser Rückgrat trainieren und uns bewusst machen, dass verantwortungsvolles Kommunizieren eine Kulturtechnik ist, wichtig wie Schreiben, Lesen, Rechnen. Wir können an vielen Hebeln ansetzen, um uns nicht nur in eine redaktionelle, sondern in eine verantwortungskompetente Gesellschaft zu entwickeln.

  
17.07.2018 19:58:17 [Neuland Rebellen]
Lasst Euch rügen, Presse!
Ehrlich, man könnte glauben, dass Ihr das Gewehr auf dem Schoß liegen habt, während Ihr Eure Texte auf eine Tastatur feuert, die schon fast nach Rauch riecht, so als hättet Ihr eben gerade eine Rakete abgeschossen. Hört endlich damit auf, wenn Ihr nicht mit Fug und Recht als Kriegstreiber bezeichnet werden wollt! Als Journalisten habt Ihr die Aufgabe, aus der Distanz zu berichten, einer professionellen Distanz. Ihr habt den Auftrag, Euch nicht mit einer Sache gemein zu machen, sondern sie stattdessen zu hinterfragen, unterschiedliche Perspektiven einzunehmen und journalistisch Antworten auf gesellschaftliche und politische Fragen zu geben, zumindest aber den Versuch zu unternehmen, das zu tun.

  
17.07.2018 12:33:14 [Infosperber]
Tauchen live im fernen Thailand
Das Monsun-Drama in Thailand offenbart das digitale westliche Medienverständnis: Spannung kommt vor Relevanz. Am 23. Juni regnete es im nördlichen Thailand in Strömen, Monsun-saisonal, durchaus normal. 12 junge Fussballer mit ihrem Trainer machten einen Ausflug in die Tham-Luang-Höhle in der Nähe der Stadt Chiang Rai. Das Wasser in der Höhle stieg. Die Gruppe konnte sich an einer trockenen Stelle vier Kilometer vom Eingang entfernt in Sicherheit bringen. Provinzgouverneur Narongsak Osottanakorn begann an der Spitze eines Krisenstabs, die Rettungsarbeiten zu koordinieren.

  
17.07.2018 12:18:59 [EJO - European Journalism Observatory]
Sich im Fake-News-Lärm Gehör verschaffen
Für Expertinnen und Experten wird es immer schwieriger, ihre Argumente einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. Warum das so ist und sechs Tipps, wie es dennoch gelingen kann. Besonders beliebt waren Experten nie. Menschen lassen sich nicht gern belehren – wer auf Genauigkeit besteht, gilt rasch als Besserwisser. Schon früh mussten die Gelehrten lernen, mit dem Spott zu leben: Sie wüssten zwar in ihrem Fachgebiet Bescheid, hätten aber vom wirklichen Leben keine Ahnung.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum