Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (7)
Aktuelle Themen (7)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (11)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (4)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Totalitarismus, Sicherheit (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (4)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (6)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (2)

International (9)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (1)

Arbeit, Gewerkschaft, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (0)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (8)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (8)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Medizin (5)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (8)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (0)
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (4)
  
08.12.2022 13:54:31 [Telepolis]
Gendern im ÖRR: Vertragsbruch gegenüber den zahlenden Zuschauern?
"Gästinnen??" Der Kollege hat wohl zuerst an einen Schreibfehler gedacht. Bis ihm der Autor am Telefon erklärte, dass er den Begriff bewusst gewählt, und "Gäste" eben zeitgemäß gegendert hatte. Die Irritation stand dem Redakteur ins Gesicht geschrieben. "Also bei allem Verständnis …", ächzte er nach einer sichtlich kräftezehrenden Diskussion – "... und ich bin wirklich auch gegen Diskriminierung ...", schob er hastig hinterher – ".. .aber das können wir doch so nicht schreiben". An diese Szene erinnere ich mich oft, wenn es wieder einmal um das Gendern in der deutschen Sprache geht, weil sie die Grenzerfahrung um Sprache, guten Willen und Gerechtigkeit so gut einfängt. Nicht jeder kann aber heutzutage noch über das Thema lachen.

  
08.12.2022 07:39:17 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Digitale Belagerung
900 Millionen Seitenaufrufe an einem Tag: Wie die Website der Schweizer NGO "Public Eye" lahmgelegt wurde – offenbar von staatlichen Stellen Kasachstans. Am 20. November wurde in Kasachstan der bisherige Präsident Kassym-Jomart Tokajew mit überwältigenden 81,2 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Allerdings ist Korruption im Land weitverbreitet, und auch die Pressefreiheit wird mit allen verfügbaren Mitteln eingeschränkt: Es gibt Drohungen gegen Medienschaffende und Zensur, unliebsame Berichte über Tokajew wurden vor der Wahl mit digitalen Angriffen unsichtbar gemacht.

  
08.12.2022 07:28:38 [Reitschuster]
Ausnahmezustand beim ÖRR: „Heute regiert der machtbewusste Technokrat“
„Deutschland leistet sich den größten und teuersten öffentlich-rechtlichen Rundfunk weltweit. Finanziert durch Zwangsgebühren, sind ARD und ZDF, die über den Rundfunkbeitrag jährlich 8,4 Milliarden Euro bekommen, zum Selbstbedienungsladen geworden. Ein prominentes Beispiel der Verschwendungssucht ist die RBB-Intendantin Patricia Schlesinger, die gefeuert wurde, weil sie sich von den Gebührenzahlern ihr Luxusleben finanzieren ließ.

  
07.12.2022 17:06:52 [Tichys Einblick]
Medien: Therapie für eine angeschlagene Zunft
Medien in westlichen Demokratien leiden Umfragen und medienwissenschaftlichen Studien zufolge seit Langem an einem teilweise dramatischen Vertrauensverlust. Oft wenden sich Bürger aus Misstrauen und Zorn ganz von traditionellen Medien ab. Informierte Bürger sind aber eine Bedingung für eine funktionierende Demokratie. Manche Ergebnisse der Demoskopen und Wissenschaftler sind irritierend. In Deutschland beispielsweise genießen insbesondere die öffentlich-rechtlichen Sender noch relativ viel Vertrauen. Dabei sind ARD und ZDF Hochburgen des tendenziösen Haltungsjournalismus und der – von den meisten Bürgern abgelehnten – Gendersprache.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum