Net News Express

 
       
1542779800    
 Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (4)
  
20.11.2018 19:57:17 [RT Deutsch]
Frankreich: Proteste und Blockaden der "Gelben Westen" eskalieren
Auch am Dienstag gab es wieder Aktionen der "Gelben Westen" im ganzen Land - so sind Medienberichten zufolge mehrere Autobahnen und Erdöldepots blockiert. Dabei kam es auch immer wieder zu Zwischenfällen. Die Polizei nahm einige Menschen vorläufig fest - so etwa im Département Côtes d’Armor im Nordwesten Frankreichs, wo Demonstranten die Polizei beworfen haben sollen. Generell ist die Atmosphäre zwischen den Demonstranten und der Polizei sehr angespannt.

  
20.11.2018 19:49:22 [Junge Welt]
Frankreich gegen Macron: Nicht allein die Autofahrer
Der Protest der »aufgeweckten Franzosen« richtet sich nur vordergründig gegen steigende Benzinpreise. Die Kommentatoren französischer Medien waren sich am Montag einig: Der am Wochenende landesweit artikulierte Protest gegen Staatschef Emmanuel Macron richtete sich nicht gegen Klimaschutz, sondern gegen den Versuch der Regierung, die Kosten der mit diesem begründeten »Energiewende« den unteren Einkommensschichten aufzuladen. Zum Widerstand gegen die für Januar geplante Erhöhung der Benzinsteuer hatten nach Angaben des Innenministeriums mehr als 300.000 Menschen an rund 2.050 Aktionen teilgenommen.

  
20.11.2018 16:34:04 [Telepolis]
Bewegung der Gelben Westen - keine emanzipatorische Perspektive?
Wenn dann die Ruhe in Macrons Hinterland gestört wird, dann muss das keine schlechte Nachricht sein. Kann sich die Bewegung der Gelben Westen in Frankreich ausbreiten und womöglich noch darüber hinaus? Diese Frage stellt sich, nachdem in Frankreich am letzten Wochenende Zigtausende auf die Straßen gegangen sind und den Autoverkehr blockiert haben. Schließlich ist es ja nicht das erste Mal, dass von Frankreich eine soziale Bewegung ausgeht, die dann auch andere Länder übergreift, allerdings meistens nur als Imitation und in Schwundform.

  
20.11.2018 08:31:58 [Junge Welt]
Aufruhr in Haiti
Bei Massenprotesten gegen die Korruption sind am Sonntag in Haiti mindestens sechs Menschen getötet worden. Oppositionelle Gruppen sprachen sogar von elf Todesopfern, nachdem es in mehreren Städten zu Auseinandersetzungen zwischen Protestierenden und der Polizei gekommen war. Als Reaktion darauf legte am Montag ein Generalstreik weite Teile des Karibikstaates lahm. Wie der örtliche Sender RTVC berichtete, waren die Straßen der Hauptstadt Port-au-Prince am Morgen leer, der öffentliche Nahverkehr war weitgehend eingestellt, Schulen blieben geschlossen.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum