Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (8)
Aktuelle Themen (4)

US-Präsidentschaftswahl 2020 (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (4)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (5)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (3)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (1)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (8)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (5)

International (11)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (4)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (3)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (5)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (11)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (1)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (6)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (10)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Sport (10)
  
18.01.2021 08:30:32 [Jungle World]
Lockdown auf hoher See
Die Teilnehmer der Regatta Vendée Globe müssen nonstop die Erde umsegeln. Auch hier treibt der Zwang zur Selbstoptimierung bei Spitzensportlern seltsame Blüten. Sie hängen in bequemen Gaming-Stühlen fast rund um die Uhr vor dem Bildschirm. Sie sind ständig online, eine Videoschalte jagt die andere. Ihr Headset nehmen sie nur selten ab. Soziale Kontakte gibt es nur per Chat, ansonsten sind sie isoliert. Zwischendurch füttern sie ihre Hochleistungsrechner mit Daten und lösen knifflige Software-Probleme. Was klingt wie der derzeitige Alltag im Homeoffice, gehört aber auch zu den Bedingungen der härtesten Regatta der Welt für Einhandsegler, der Vendée Globe.

  
18.01.2021 08:28:58 [Junge Welt]
Datei »Gewalttäter Sport«: Fans im Visier
Daten sammeln kann zur Manie werden. Im Fall der »Datei Gewalttäter Sport« (DGS) etwa. Von Beginn des ersten Coronashutdowns im März 2020 an bis Ende Dezember sind exakt 1.056 Personen neu eingespeichert worden. In summa führt die DGS 7.910 vermeintliche Delinquenten, vorzugsweise Fußballfans (Stand: 5. Januar). Das ergab die Antwort des Bundesinnenministeriums (BMI) vom 11. Januar auf eine »schriftliche Frage« der Sprecherin für Sportpolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Monika Lazar, die jW vorliegt. Das Kuriose: In den Profiligen hierzulande finden »Geisterspiele« statt, also Kicks ohne Publikum und ohne Choreographien aktiver Fans.

  
18.01.2021 08:25:50 [Zeit Online]
Handball-WM 2021: Die Blase platzt von innen
Die deutschen Handballer waren erleichtert über die Absage des zweiten WM-Vorrundenspiels gegen Kap Verde. Es sei die einzig richtige Entscheidung, "um Druck aus der Situation zu nehmen", kommentierte DHB-Vizepräsident Bob Hanning die Absetzung der Partie durch den Weltverband IHF. Damit hätten die Verantwortlichen deutlich gemacht, "dass die Spieler nicht einem unnötigen Risiko ausgesetzt werden". Immer wieder waren in den vergangenen Tagen Spieler von Kap Verde positiv auf das Coronavirus getestet worden. Weil nun zwei weitere Corona-Fälle dazukamen, hatten sie nicht mehr genügend Spieler zur Verfügung, das Spiel wurde abgesagt und 10:0 für Deutschland gewertet.

  
18.01.2021 08:24:22 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Nicht handlungsfähig im freien Fall
Nicht die optimistischsten Schriftführer im Deutschen Fußball-Bund (DFB) werden an einen Erfolg ihrer Ankündigung vom Freitag glauben: dass der dokumentierte Vertrauensverlust zwischen DFB-Präsident Fritz Keller und Generalsekretär Friedrich Curtius jemals überwunden und zu einer gedeihlichen Zusammenarbeit führen wird. Trotzdem ließ das Präsidium den beiden Machtkämpfern keine Wahl, einer Erklärung zuzustimmen: „Nach intensiver und konstruktiver Aussprache im DFB-Präsidium werden wir im Sinne des Deutschen Fußball-Bundes (...) unverzüglich letztmalig einen gemeinsamen Versuch unternehmen, Regeln und Rollen für eine künftige gemeinsame professionelle Zusammenarbeit zu diskutieren und festzulegen“, heißt in dem vom DFB herausgegebenen Statement von Keller und Curtius.

  
18.01.2021 08:22:50 [Süddeutsche Zeitung]
Deutscher Fußball-Bund: Offene Fragen, offene Wunden
Doch, es tut sich was im Dauerzwist beim Deutschen Fußball-Bund (DFB), das offenbart sich am Zeitaufwand: Nahm die Präsidiumssitzung im Oktober nur rund drei Stunden in Anspruch, brauchte es beim Krisentreff am Freitag nun schon sieben Stunden scharfen Diskurses, um am Ende den funktionärstypischen Status quo herzustellen: Alle haben sich wieder lieb, denn jetzt ist ja das nächste Schlichtungsgespräch vereinbart - zwischen Präsident Fritz Keller und Generalsekretär Friedrich Curtius. Darauf hätte die Runde mit einem Gläschen Sekt anstoßen können, denkbar, dass die beiden Kombattanten bei dieser Gelegenheit ihr Fünfzigstes feiern.

  
18.01.2021 08:21:16 [Deutschlandfunk]
Eishockey-WM in Belarus: Sponsoren drohen mit Rückzug
Der Eishockey-Weltverband sieht sich nach einem Besuch beim belarusischen Diktator Lukaschenko internationaler Kritik gegenüber. Seit Monaten weigert sich der Verband, Belarus das Turnier zu entziehen. Obwohl Lukaschenko mit größter Brutalität gegen Protestierende und Oppositionelle vorgeht. Nun drohen Sponsoren mit ihrem Rückzug. Ein Treffen am vergangenen Montag. Der IIHF-Präsident René Fasel ist zu Besuch beim belarusischen Machthaber Alexander Lukaschenko. Zu Beginn umarmen sich die beiden innig. Es entstehen Bilder, die Fasel seitdem in Erklärungsnot bringen.

  
18.01.2021 08:19:15 [Süddeutsche Zeitung]
Olympische Sommerspiele 2021: Herr Kato kontert
Katsunobu Kato ist in der japanischen Regierung der Mann für die groben Klarstellungen. Kabinettschefsekretär heißt seine Position. Zu seinen Aufgaben zählt es, die Regierungshaltung vor der Öffentlichkeit zu vertreten, sie gegebenenfalls auch ohne Umschweife zu verteidigen. Am Sonntag musste Kato wieder seines Amtes walten, nachdem in Verwaltungsreform-Minister Taro Kono zum ersten Mal ein Mitglied aus dem eigenen Kabinett Corona-Zweifel an den Olympischen und Paralympischen Spielen diesen Sommer geäußert hatte. Im japanischen Fernsehen erklärte Kato nun, dass Japans Regierung trotz anhaltender Pandemie unverändert dazu stehe, Olympia ab dem 23. Juli und die Paralympics ab dem 24. August abzuhalten.

  
18.01.2021 08:17:58 [Neues Deutschland]
Handball-WM: Historisch einmalige Spielabsage
Als sich die deutschen Nationalspieler Sonntag gegen 13 Uhr Ortszeit auf den Weg zum Speisesaal des Teamhotels machten, war die Unsicherheit von ihnen gewichen. »Im Laufe des Vormittags wollten wir schon wissen, ob wir spielen oder nicht«, berichtete Kapitän Uwe Gensheimer von der fehlenden Klarheit zuvor. Erst kurz vor Mittag hatte der Handball-Weltverband die Entscheidung verkündet, auf die Gensheimer & Co. zuvor warten mussten - und die einmalig in der Geschichte von Weltmeisterschaften ist. Nie zuvor musste ein Match während der globalen Titelkämpfe abgesagt werden, immerhin seit 1938 gibt es Weltmeisterschaften im Handball.

  
18.01.2021 08:15:31 [TAZ]
Streit in der DFB-Führung: Bloß keinen Streit vermeiden
Es wird gestritten beim Deutschen Fußball-Bund, dass es eine wahre Freude ist. Fritz Keller, der Präsident, mag Friedrich Curtius, den Generalsekretär und obersten Manager des Verbands, leider nicht. Der wiederum mag es nicht, dass Keller sich in seine Arbeit einmischt, obwohl mit der neuen Verbandssatzung dem Präsidenten die Richtlinienkompetenz entzogen worden ist. Keller hat seine Freunde im Profifußball, der im Ligaverband DFL organisiert ist. Der will Curtius von seinen künftigen Sitzungen ausschließen. Das haben die Bundesligisten schon vor längerer Zeit beschlossen, aber erst am Donnerstag verkündet, um den DFB vor seiner Präsidiumssitzung am Freitag aus der Reserve zu locken.

  
18.01.2021 08:13:57 [Zeit Online]
Mathias Mester: Der, der immer lacht
Europameister, Weltmeister, es fehlte nur noch das Olympiagold. Dann kam Corona. Statt zu verzweifeln, hat der Parasportler Mathias Mester seinen Humor zum Sport gemacht. Mathias Mester lacht drei Lachen. Sein Gnihi, hoch und leise, schüttelt er auf Abruf aus dem Hals, wenn er einen Witz beim Training auf der Hantelbank reißt. Sein Spezialgebiet ist das Höho. Witze über sich selbst, einen kleinwüchsigen Menschen, über den man genauso lachen darf wie über jeden anderen. In Corona-Zeiten etwa: Bitte halten Sie einen Meter Abstand!
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum