Net News Express

 
       
1531900890    
 Hintergrund, Debatte, Diskussion, Meinung, Ansichtssache, Verschiedenes (10)
  
17.07.2018 22:05:17 [Dushan Wegner]
Ich will Frieden, was wollt ihr?
Das Weiße Haus gab vor einiger Zeit bekannt: Der US-Präsident gratuliert Putin zu seinem kürzlichen Sieg in der russischen Präsidentenwahl. Die beiden Staatenlenker haben telefoniert. Der US-Präsident betonte die Verbesserung der USA-Russland-Beziehungen, inklusive der militärischen Kooperationen. Der US-Präsident und Putin kamen überein, dass die erfolgreichen Beziehungen in den kommenden Jahren ausgebaut werden sollten. Der US-Präsident sagte zu Putin, dass er sich freue, ihn bald zu treffen.

17.07.2018 21:59:30 [LinksNet]
Herrschaftsgottnochmal!
Zur Ideengeschichte des Anarchismus. Der Anarchismus stand immer im Schatten von zwei konkurrierenden Strömungen der globalen Linken: Kommunismus und Sozialdemokratie. Bis heute herrscht selbst in der Linken viel Unwissen über anarchistische Strömungen. Grund genug für einen Streifzug durch deren Ideengeschichte und für die Frage: Was ist eigentlich Anarchismus? Grundsätzlich strebt Anarchismus nach gesellschaftlichen Zuständen, in denen sowohl Gleichheit als auch individuelle Freiheit verwirklicht sind. Mit dem Liberalismus teilt er dabei den Fokus auf die Individuen und dessen Misstrauen gegenüber abstrakten Vorstellungen vom »Allgemeinwohl«.

17.07.2018 21:57:52 [Gatestone Institute]
Die UNO befasst sich auf unehrliche Weise mit "Extremer Armut" in den USA
Sind die Vereinten Nationen eine Gruppe von Menschen guten Willens, die sich gemeinsam für Frieden, Gerechtigkeit und wirtschaftliche Entwicklung in der Welt einsetzen? Oder ist es eine Gruppe von Hassern der Freiheit und des Kapitalismus, die in erster Linie Unwissenheit, Bosheit oder beides gegen die Vereinigten Staaten ausspucken? Einen Anhaltspunkt bietet der "Bericht des Sonderberichterstatters für extreme Armut und Menschenrechte über seine Mission in den Vereinigten Staaten von Amerika", der kürzlich vom sogenannten UNO-Menschenrechtsrat herausgegeben wurde.

  
17.07.2018 20:00:44 [Egon W. Kreutzer]
Vom Zufall des Geburtsortes
Ein häufiges vorgetragenes Argument der Befürworter der Zuwanderung und explizit auch der Armutsmigration lautet - in Varianten - in etwa so: "Alle Menschen haben die gleichen Rechte. Der Zufall der Geburt, jenes blinde Unrecht, das die einen in ein Umfeld wirft, wo sie in gesichertem Wohlstand leben und die anderen chancenlos ums tägliche Überleben kämpfen lässt, muss durch die Möglichkeit der freien Zuwanderung kompensiert werden." Dies ist zunächst als Appell an die Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft gerichtet, der sich jedoch schnell zu einer Anklage wandelt, die jeden trifft, dem es in Deutschland und Europa besser geht als den zuwanderungsbereiten Afrikanern. Wie beabsichtigt, ruft diese versteckte Anklage Schuldgefühle hervor und verstärkt damit den Druck, sich reinzuwaschen und die Kritik an der Zuwanderungspolitik zu unterdrücken. Dabei ist diese Argumentation absolut unhaltbar.

17.07.2018 19:55:24 [KenFM]
Hochverrat in Helsinki?
Der Trump-Putin Gipfel hat eine unangenehme Wahrheit zu Tage befördert. Die einzige Supermacht der Welt kann nicht mehr ernst genommen werden. Das ist eine beunruhigende und brandgefährliche Situation. Die treffendste Beschreibung für den augenblicklichen Zustand der USA ist das Bild der losgerissenen Kanone, die bei schwerer See unkontrolliert über das Deck eines Segelschiffes rollt und alles zermalmt, was ihr im Weg steht. Die USA halten sich für „exzeptionell“, als von Gott bestimmt einzigartig und zum Herrschen ausersehen. Aber seit einiger Zeit fürchten die US Eliten den Verlust ihrer absoluten, weltweiten Vormacht, das Zerbröseln der „Full Spectrum Dominance“. Und diese Mischung aus Angst und Größenwahn macht sie zur Gefahr für den Rest der Welt.

  
17.07.2018 19:53:53 [Weissgerber-Freiheit]
Festung Europa
„Eine Region verteidigt ihre Außengrenzen nicht, sondern öffnet sie stattdessen. Das hat es seit einigen tausend Jahren nicht mehr gegeben…. , dass es einen Punkt gibt, an dem die Transformation der sozialen und politischen Strukturen beginnt… . Das wird zwangsläufig passieren, vor allem, wenn man es mit Gruppen zu tun hat, die die grundlegenden Werte der westlichen Gesellschaft nicht akzeptieren.“ (Henry Kissinger im Handelsblatt-Interview am 29.12.2015) Das war Kissinger 2015. Heute sind wir weiter. Die Europäische Union befindet sich in schwerstem Fahrwasser, Trumps‘ USA und KGB-Putins Rußland zeigen uns gerade, was wir aus ihrer Sicht auf die Welt-Waage bringen: Wirtschaftlich sehr viel, weltpolitisch wenig, militärisch nichts.

  
17.07.2018 16:42:13 [Der Standard]
Humanität? Können, wollen wir uns nicht leisten!
Wenn wir mit dem universalen Wert der Menschlichkeit brechen, mit jenem Wert, der unabhängig von geografischer, sozialer oder kultureller Herkunft gilt, wozu macht uns das? Humanitär handeln? Wenn es nach Regierung und anderen Stopp-der-Migration-Rufern geht: nur für ausgewählte Gruppen von Menschen. Für alle anderen Menschen – ja, das sind alles Menschen, auch wenn sie als "Flut" bezeichnet werden – gilt jedoch: selbst schuld. Selbst schuld, wenn sie im Mittelmeer ertrinken; selbst schuld, wenn sie auf dem Weg durch die Wüste verdursten; selbst schuld, wenn sie in einem Land geboren wurden, in dem die Hoffnungslosigkeit blüht, in dem sie kaum Überlebenschancen haben.

  
17.07.2018 14:44:49 [Alles nur Satire]
Luftpumpen
Deutsche Medien, nicht die beiden Herren im Bild! Sie haben gesprochen, 4 Stunden lang. Sie haben wenig bis nichts verlautbaren lassen, was sie besprochen haben. Daraus machen die marktradikalen Systemmedien in Deutschland dann ihre aufgeblasenen Stories. Auch diesmal eben nur wieder „heiße Luft“, garniert mit Abschriften von Twitter-Äußerungen, aus denen dann Nachrichten fabriziert werden. („Was sagt das Netz?“) Getreu dem Motto der meisten marktradikalen öffentlichen Sprachrohre, aka Medien: „Egal, was die Fakten sind, WIR machen das, was wir immer gemacht haben, WIR bilden die Meinung des Pöbels, im Sinne UNSERER Inserenten und Verleger.“

  
17.07.2018 12:15:28 [Querdenkende]
Helsinki-Gipfel: Trump trifft Kumpel Putin
Wer kittet den Riß zwischen den beiden Supermächten? Trumps Europa-Reise der vielen Fauxpas nimmt mit dem Helsinki-Gipfel, der eigentlich keiner war, endlich ein Ende. Wenn jugendliche Rüpel sich nicht benehmen können, sollte man dies ihnen noch verzeihen. Bei Mister America-First schaut es gänzlich anders aus. Ein Ball für The Donald vom Kumpel Wladimirowitsch, ein Bild, was Bände spricht, oder vielleicht auch gar nicht.

17.07.2018 10:22:10 [Friedensblick]
Auf sogenannter NSU-Todesliste steht kein einziger der Tatorte
Der zweite parlamentarische Untersuchungsausschuss (PUA) des Bundestages war parteiübergreifend überzeugt, dass es ein bisher unbekanntes rechtsterroristisches Netzwerk gäbe. Auf diese Art erklärten sich die Bundestagsabgeordneten die sogenannte „Todesliste“, die im Brandschutt vor Beate Zschäpes Haus Mitte November 2011 gefunden wurde. Das Trio hätte unmöglich alleine hunderte (angebliche) Anschlagsziele hätte auskundschaften können. Aber handelte es sich überhaupt immer um Anschlagsziele?
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum