Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (6)
Aktuelle Themen (4)

Freilassen für aktuelle Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (4)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (4)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (1)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (1)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (2)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (10)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (4)

International (2)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (7)

Arbeit, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (8)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (4)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (7)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (5)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (9)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Aktuelle Themen (4)
  
08.03.2021 12:24:13 [Junge Welt]
Bedrohtes Monopol: Macht des Westens schwindet
Im Machtkampf des Westens gegen China zeichnen sich die nächsten Turbulenzen ab. Gerade erst hat die Volksrepublik neue Erfolge vermelden können: Während der Nationale Volkskongress in Beijing seine Jahrestagung abhält, haben die Zollbehörden am Sonntag bekanntgegeben, dass die chinesischen Exporte in den ersten zwei Monaten 2021 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 60,6 Prozent in die Höhe geschnellt sind. Zwar führt die Zahl, die prompt auch in Deutschland Schlagzeilen machte, isoliert betrachtet in die Irre: Die Vergleichsmonate waren genau diejenigen, in denen die chinesische Wirtschaft Anfang 2020 wegen der Pandemie teilweise zum Stillstand kam.

  
08.03.2021 09:36:29 [Egon W. Kreutzer]
Mein Weltfrauentag im Baumarkt
Jedenfalls beginne ich diesen Tag im örtlichen Baumarkt. Im Baumarkt gibt es noch die klassischen Rollenmuster. Die Männer arbeiten, führen kluge Beratungsgespräche, wissen, wo was steht – und die Frauen kassieren. Früher, sehr viel früher, als es noch nicht Baumarkt hieß, sondern Eisenwarenhandlung oder Baustoffhandel, als es sich noch nicht um Filialen großer Ketten handelte, sondern um inhabergeführte Einzelunternehmen, waren die ihren Bedarf befriedigenden Männer noch unter sich. Nicht selten wurde am Tresen auch noch fleißig geraucht, während der Zuständige für Kettensägenketten irgendwo im hintersten Regal nach der passenden Kette für das 50 cm Schwert suchte.

  
08.03.2021 09:18:21 [TAZ]
Die Partei für windige Geschäfte
Das Fehlverhalten zweier Abgeordneter ist kein Ausrutscher. Es passt zur Fraktion, die sich als Schutzmacht zwielichtiger Wirtschaft versteht. Es war vielleicht nicht strafbar, aber dennoch skandalös. Die Abgeordneten Georg Nüßlein (CSU) und Nikolas Löbel (CDU) haben für die Vermittlung von Schutzmasken in bedrängter Zeit jeweils sechsstellige Provisionen erhalten. Inzwischen haben beide ihren Rückzug aus dem Bundestag angekündigt. Es wurde schon mehrfach an die jüngsten Lobbyisten-Affären um Philipp Amthor (CDU, Augustus Intelligence) und Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU, Wirecard) erinnert.

  
08.03.2021 06:51:04 [Heise]
Schweizer lehnen privaten digitalen Pass per Volksabstimmung ab
Am Sonntag haben sich die Schweizer Stimmberechtigten gegen das Bundesgesetz über elektronische Identifizierungsdienste (BGEID) entschieden. Es sollte auch Privatunternehmen ermächtigen, digitale, nationale und einheitliche E-IDs auszugeben. Dagegen wandte sich eine Initiative, die durch Unterschriftensammlung ein Referendum erreichte. Dabei haben die Gegner des Gesetzes mit 64,4 Prozent Nein-Stimmen deutlich gewonnen. Nun wird eine komplett staatliche Lösung gesucht. Zuvor hatten Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik dazu aufgerufen, das E-ID-Gesetz abzulehnen, und "für eine vernünftige, datensparsame und sichere Umsetzung im nächsten Anlauf" plädiert.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum