Net News Express

 
       
1550662301    
 Kategorien:
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Sicherheitspolitik, Bevölkerungskontrolle (6)
20.02.2019 09:59:36 [Konjunktion]
Arizona will erste DNA-Datenbank mit Proben all seiner Bürger aufbauen
Ermutigt durch die Unterzeichnung des sogenannten Rapid DNA Acts durch den US-Präsident Donald Trump im August 2017, schickt sich offenbar der Bundesstaat Arizona an, Vorreiter zu sein, was den Aufbau einer DNA-Datenbank anbelangt, in der alle Einwohner des Bundesstaates erfasst werden sollen.

  
20.02.2019 08:16:23 [Netzpolitik]
Datenschutzskandal: Sparkasse erschleicht sich Werbeerlaubnis
Bundesweit berichten Kunden von Sparkassen, dass sie zu Unterschriften gedrängt wurden, die der Bank die Auswertung ihrer Kontodaten zu Werbezwecken erlaubt. Die Kundentäuschung hat bei einem Institut offenbar System: Interne Dokumente einer Sparkasse zeigen, dass diese ihren Mitarbeitern irreführende Formulierungen empfahl. Die Betroffenen schildern das immer gleiche Szenario: Bankangestellte verlangen von ihnen die Unterschrift unter ein Formular – angeblich um die Sicherheit ihres Kontos zu gewährleisten. In einigen Fällen drohen die Mitarbeiter den Kunden, dass sie ansonsten keine Auskünfte mehr geben könnten.

  
20.02.2019 06:13:16 [Gewerkschaftsforum]
BAG erleichtert Videoüberwachung
Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Anforderungen an den Einsatz von Überwachungskameras gelockert. Ist die Überwachung rechtmäßig, kann der Arbeitgeber die Bildaufnahmen auch noch mehrere Monate aufbewahren. Beweisen die Aufnahmen etwa einen Diebstahl, kann er dem Arbeitnehmer kündigen – auch wenn die Tat schon Monate zurückliegt. Die Arbeitnehmerin war in einem Tabak- und Zeitschriftenhandel mit angeschlossener Lottoannahmestelle tätig. Der Arbeitgeber hatte eine offen sichtbare Videokamera installiert.

  
19.02.2019 19:54:57 [TAZ]
Überwachungskamera in der Cola-Flasche
Die Polizei gibt Zuschauen zu. Nachdem die Observation eines linken Wohnprojekts in Hamburg aufgeflogen war, teilt der Hamburger Senat mit, dass das LKA dahintersteckt. Eine kürzlich bekannt gewordene polizeiliche Observation in Hamburg richtete sich – wie von den Bewohnern befürchtet– gegen ein linkes Wohnprojekt beziehungsweise gegen den linken Infoladen „Schwarzmarkt“. Der Hamburger Senat hat jetzt auf Anfrage der Linken-Fraktion bestätigt, dass eine Kamera in einem kleinen Fenster im Dachgeschoss eines gegenüberliegenden Altenpflegeheims auf das Gebäude am Kleinen Schäferkamp in Hamburg-Eimsbüttel gerichtet war.

  
19.02.2019 18:03:00 [Golem]
Staatstrojaner sollen nicht mehr Trojaner heißen
Die Bundesregierung hat ihre Auskünfte zur Nutzung von Überwachungstechnik durch Sicherheitsbehörden eingeschränkt. In einer Antwort auf eine Kleine Anfrage durch die Linksfraktion im Bundestag (PDF) will das Innenministerium beispielsweise keine Angaben mehr darüber machen, wie oft das Bundesamt für Verfassungsschutz eine sogenannte stille SMS bei Verdächtigen einsetzt. Die entsprechenden Angaben würden als "geheim" eingestuft, heißt es in der Antwort. Das gilt auch für die Antwort auf die Frage, ob der Verfassungsschutz neue Verfahren zur Gesichtserkennung erforscht.

  
19.02.2019 14:30:43 [Golem]
Briten kritisieren Facebook als
Mit scharfen Worten kritisiert das britische Parlament die Geschäftspraktiken des US-amerikanischen IT-Konzerns Facebook. "Unternehmen wie Facebook sollte es nicht erlaubt sein, sich wie 'digitale Gangster' in der Online-Welt zu benehmen, indem sie sich selbst als den Gesetzen vorausgehend oder außerhalb der Gesetze stehend betrachten", heißt es in dem 111-seitigen Abschlussbericht der Untersuchungskommission. In parallel dazu veröffentlichten internen Dokumenten wird gezeigt, wie Facebook den unzulässigen Zugriff auf Nutzerdaten von Werbeanzeigen der App-Entwickler abhängig machte.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum