Net News Express

 
       
   
 Kategorien:
Topthemen (6)
Aktuelle Themen (5)

Frei lassen für wichtige Themen (0)

Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)

Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (3)

Konzerne, Unternehmen, Monopole, Organisationen, Vereine, Lobbyismus, Korruption (0)

Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (1)

Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (1)

Katastrophen, Unglücksfälle (0)

Deutschland (8)

Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (3)

International (8)

Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (5)

Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (6)

Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (6)

Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (7)

Widerstand, Revolution, Unruhen, Protest, Demos, Streiks (0)

Wissenschaft, Technik, Technologie, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Zukunft, Forschung, Weltraum, Astronomie (0)

Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (7)

Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)

Sport (8)

Kirchen, Religionen, Esoterik, Grenzwissenschaften und Übersinnliches (0)

Termine, Veranstaltungen, Aktionen, Petitionen, Alternative Projekte (0)

Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
 Aktuell: letzte 10 Meldungen
  
05.12.2021 19:02:38 [Der Freitag]
Corona/Covid-19: Eiszeit über Deutschland
Unsere Gesellschaft ist von einer Eisschicht überzogen, die sich über den Corona-Mehltau gelegt und diesen Zustand eingefroren hat. Als ich Mitte dieser Woche durch meine Einkaufsstraße ging, entdeckte ich an den ersten Ladentüren Zettel mit der Aufschrift „Zutritt nur für 2G“. Das saß. Wie ein Schlag in die Magengegend. Mir blieb die Luft weg. Fassungslos. So fühlt sich das also an, dachte ich, wenn man ausgegrenzt wird aufgrund irgendeines Merkmals, das einen zu einer geächteten Minderheit macht. In meiner Stadt, in meinem Viertel, darf ich Geschäfte nicht mehr betreten, weil ich nicht geimpft bin und es wohlbemerkt (!) (noch) keine Impfpflicht gibt.

  
05.12.2021 18:57:05 [RT DE]
Baerbock nur ein Leichtgewicht? – Ein Blick in die russischen Medien
Wenn man sich die Reaktionen russischer Politiker und Medien auf die beiden Spitzenpolitiker der Grünen anguckt, die wahrscheinlich nächste Woche als Bundesminister für die Außenpolitik und die Wirtschaft vereidigt werden, kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Man könnte erwarten, dass es in diesen Tagen über Annalena Baerbock und Robert Habeck scharfe Kommentare und grimmige Porträts in russischen Zeitungen gibt. Aber bis auf die Komsomolskaja Prawda habe ich keine russische Zeitung gefunden, die den beiden Grünen, welche Nord Stream 2 stoppen und die Ukraine mit Waffen beliefern wollen, die Leviten las.

  
05.12.2021 18:54:37 [Neues Deutschland]
»Ein Tier zu halten gilt als Luxus«
Es gibt viele Gründe, warum Menschen sich ihr Tier nicht mehr leisten können. Ein Besuch bei der Berliner Tiertafel: »Die Ersten stehen ab neun Uhr da«, Lydia Ecke zeigt auf die Menschenmenge vor dem Eingang der Berliner Tiertafel. »Die meisten haben vermutlich keine Lust, später sonst noch länger zu warten, oder Angst, dass es dann nichts mehr gibt,« erklärt die ehrenamtliche Helferin. »Wobei hier noch niemand leer ausgegangen ist.« Die Ausgabe startet erst ab elf Uhr. Das zweistöckige Gebäude, in dem die Tiertafel sich eingerichtet hat, fällt inmitten der Hochaussiedlung in Berlin Neu-Hohenschönhausen sofort auf.

  
05.12.2021 18:52:02 [Amerika 21]
Kolumbien: Vom Friedensabkommen zur Protestbewegung
Interview mit dem Vorsitzenden der angesehenen Menschenrechtsorganisation "Solidaritätskomitee für politische Gefangene" (CSPP). Jahrzehntelang herrschte in Kolumbien wie im Ausland das Bild vor, die Gewalt in Kolumbien sei hauptsächlich eine Folge des bewaffneten Konflikts zwischen den Guerillabewegungen und dem Staat. Nach der Unterzeichnung des Friedensabkommens Ende 2016 ist allerdings zu beobachten, dass die Gewalt wieder zugenommen hat. Sie zeigt sich beispielsweise an der Verfolgung und Tötung von Sozialaktiven. Ist das ein Hinweis darauf, dass nicht die Farc-EP der entscheidende Faktor in der Gewaltgleichung waren? Welche wären sonst die entscheidenden Faktoren?

  
05.12.2021 18:49:41 [Heise]
Studie: Großes Angebot an gefälschten Impfzertifikaten im Darknet
Anbieter im Darknet haben sehr schnell den weltweiten Bedarf an Impfstoffen gegen Covid-19 und zugehörige Nachweise über erfolgte Immunisierungen erkannt. Es ist ihnen gelungen, einen neuen Untergrundmarkt für den Handel mit digitalen Impfnachweisen aus dem Boden zu stampfen, der unter anderem das Covid-Zertifikat der EU unterwandert. Zu dieser Schlussfolgerung kommen vier dänische IT-Sicherheitsforscher in einer jetzt veröffentlichten Studie. Bei der Untersuchung handelt es sich um ein sogenanntes Preprint. Andere Wissenschaftler haben die Ergebnisse also noch nicht überprüft.

  
05.12.2021 18:48:04 [Tichys Einblick]
Österreich: Nach kurzer Kanzlerdämmerung in die Nacht
Der Kurz’sche Schachzug vom Bundeskanzler zum Klubobmann im Nationalrat war nur ein Zwangszug, um Zeit für einen richtigen zu gewinnen. Ob Sebastian Kurz das selbst klar war? Vermutlich nicht. Jedenfalls nicht länger vor dem Zug. Nun hat er den Schach-König selbst umgeworfen und die Partie beendet. Seine Gegner innerhalb der ÖVP und außerhalb, allen voran die in den Medien, sind sich einig im Tenor vom Ende der Ära Kurz. Das ist zu kurz gedacht. Und vergisst wohl, dass der ÖVP vor Kurz bald keine Volkspartei mehr drohte.

  
05.12.2021 18:46:41 [Telepolis]
Verbietet das Impfen!
Wie schafft man es, dass Menschen wollen, was sie sollen? Eine Glosse: Anfang des Jahres habe ich im Deutschlandfunk ein Feature gehört, in dem es um Edward Bernays, den "Vater der Propaganda" ging. Bernays war der Neffe von Sigmund Freud und war mit seinen Eltern schon Ende des 19. Jahrhunderts von Wien aus in die USA ausgewandert. Er nutzte die Kenntnisse seines Onkels über das Unbewusste im Ersten Weltkrieg zur psychologischen Kriegsführung, später als Steuerungsmittel des Kaufverhaltens und der politischen Meinungsbildung. Aus einem Medium der Aufklärung wurde die Psychoanalyse zu einem Instrument der Manipulation.

  
05.12.2021 18:44:58 [SoZ - Sozialistische Zeitung]
Die ‹Greenwash›-Versuche der deutschen Atomlobby
Alle Jahre wieder. Immer, wenn es auf die herbstliche UN-Klimakonferenz zugeht, werden die Reste der deutschen Atomlobby aktiv, um die Trommeln für ihre alten Meiler zu rühren. Und mit ziemlicher Regelmäßigkeit finden sie in den Redaktionsstuben jemanden, der aus purer Lust an der gedankenlosen Provokation versucht, deren immergleichen Sermon von der vermeintlichen Sicherheit der klimarettenden Atomkraft als brandneue Einsicht und Ausgeburt von Rationalität zu verkaufen, während alle anderen natürlich Ideologen oder Naivlinge sind.

  
05.12.2021 18:42:44 [RT DE]
Arbeitet Bayern bei Ungeimpften-Inzidenzen mit unsauberen Zahlen?
Durch aktuelle Recherchen der Tageszeitung "Die Welt" wurde bekannt, dass das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), welches für die Ermittlung der Inzidenz-Daten zum Pandemiegeschehen in Bayern zuständig ist, nachweislich mit unsauberen Zahlen gearbeitet hat. Ausgangspunkt der Recherchen war ein Tweet des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder vom 18. November 2021. Darin formulierte er seine neuesten Sorgen und Empfehlungen: "Leider nehmen die Corona-Infektionen gerade bei Ungeimpften dramatisch zu. Es gibt einen direkten Zusammenhang von niedrigen Impfquoten und hohen Infektionsraten. Lassen Sie sich daher bitte impfen. Nur Impfen hilft."

  
05.12.2021 18:40:32 [Der Freitag]
Sozial-Check: Das bringt die Ampel
Soziale Politik für dich“, das plakatierte die SPD im Wahlkampf. Viele Menschen wählten die Partei genau dafür. Auch die Grünen warben mit einer Erhöhung von Hartz IV, und selbst die FDP forderte nicht nur Erleichterungen für Reiche – sondern auch für Menschen mit niedrigem Einkommen. Nun sind die Plakate weg. Wie steht es da um das Soziale im Koalitionsvertrag? Ein Hauptziel der SPD wird umgesetzt: Der Mindestlohn soll auf zwölf Euro steigen. Eine Maßnahme, die tatsächlich einen Unterschied machen kann. Wer derzeit in Vollzeit zum Mindestlohntarif arbeitet, bekommt – sollte der Mindestlohn in der zweiten Hälfte 2022 erhöht werden – dann 270 Euro mehr Bruttolohn im Monat.

Nachrichten der letzten 24 Stunden
 Topthemen (6)
  
05.12.2021 19:02:38 [Der Freitag]
Corona/Covid-19: Eiszeit über Deutschland
Unsere Gesellschaft ist von einer Eisschicht überzogen, die sich über den Corona-Mehltau gelegt und diesen Zustand eingefroren hat. Als ich Mitte dieser Woche durch meine Einkaufsstraße ging, entdeckte ich an den ersten Ladentüren Zettel mit der Aufschrift „Zutritt nur für 2G“. Das saß. Wie ein Schlag in die Magengegend. Mir blieb die Luft weg. Fassungslos. So fühlt sich das also an, dachte ich, wenn man ausgegrenzt wird aufgrund irgendeines Merkmals, das einen zu einer geächteten Minderheit macht. In meiner Stadt, in meinem Viertel, darf ich Geschäfte nicht mehr betreten, weil ich nicht geimpft bin und es wohlbemerkt (!) (noch) keine Impfpflicht gibt.

  
05.12.2021 17:30:00 [Public Eye]
Schuften für Shein - Wo die Billigmode der Generation TikTok genäht wird
Mit einer riesigen Palette an unverschämt günstigen Artikeln und offensivem Auftritt in sozialen Netzwerken läuft der Onlinekleiderhändler Shein Branchengrössen wie H&M und Zara in der Gunst um Geld und Gefühle junger Frauen den Rang ab. So grell die Marke auftritt, so undurchsichtig bleibt die Firma dahinter. Eine Spurensuche – bis in die verwinkelten Gassen der chinesischen Millionenstadt Guangzhou, wo Tausende von Arbeitern bis zu zwölf Stunden am Tag den Stoff vernähen, aus dem die Teenie-Träume sind.

  
05.12.2021 17:07:28 [RT DE]
Die Deutsche Wirtschaft ruft nach der Impfpflicht – und die Politiker folgen willig
Die Debatte um die Impfpflicht polarisiert. Doch zwischen den Parteien in Deutschland herrscht weitgehend Eintracht: Die allgemeine Impfpflicht solle auf den Weg gebracht werden. Als erster Schritt dahin soll ab Mitte März die "einrichtungsbezogene Impfpflicht" gelten. Ohne Impfnachweis soll ab 16. März 2022 niemand mehr in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten arbeiten dürfen. Das berichtete das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Und SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil sagte am Freitag im ZDF-Morgenmagazin, Mitte März sei ein sinnvoller Zeitpunkt, weil sich bis dahin alle Pflegekräfte doppelt impfen lassen könnten.

  
05.12.2021 11:58:45 [Anderwelt Online]
Alle Covid-”Impfungen” sind illegal
Die Voraussetzung für die Anwendung eines Impfstoffs, der nur eine vorläufige oder Notfallzulassung hat, ist eine “pandemische Notlage von nationaler Tragweite”. Die ist aber mit dem 26. November 2021 nicht mehr gegeben. Dieses Abschiedsgeschenk des Bankkaufmanns treibt das Impfprogramm der neuen Regierung in die Illegalität. Es grenzt zwar an Irrsinn, irgendetwas im Zusammenhang mit Corona logisch bewerten zu wollen, aber man muss kein Jurist sein, um Rahmenumstände zu durchleuchten. Betrachtet man die diversen Verlängerungen der “pandemische Notlage von nationaler Tragweite” in diesem Jahr, kann man sich nur noch wundern.

  
05.12.2021 09:51:46 [Brave New Europe]
Is degrowth bad economics?
I love sci-fi and it’s very tempting to jump in feet first to discuss the growth-is-forever-possible-if-we-live-in-the-matrix argument from Noah Smith’s latest piece The Metaverse and (near-)infinite economic growth. But I won’t do that now. Instead, I want to respond to the – less amusing and yet extremely important – twofold claim that (a) growth is currently becoming green in high-income countries (it is not), and (b) that the degrowth argument is not theoretically founded (it is). So, it’s a double disagreement. What I intend to show is that calling the growth of rich countries “green” is stretching the word beyond any useful meaning.

  
05.12.2021 07:26:38 [Verfassungsblog]
Doch eine ’self-executing‘ Ausgangssperre
Mit seinem Beschluss vom 19. November 2021 (Bundesnotbremse I) hat das Bundesverfassungsgericht nicht nur die lange ersehnte Antwort auf die Frage nach der Verfassungsmäßigkeit von Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen gegeben. Es hat sich zugleich zu der hoch umstrittenen Frage geäußert, ob die »Bundesnotbremse« Ausgangsbeschränkungen unmittelbar durch Gesetz anordnen durfte. Obwohl die grundrechtlich geschützte Freiheit der Person mit einem speziellen Schrankenvorbehalt ausgestattet ist, der nach seinem Wortlaut nur Eingriffe aufgrund Gesetzes zulässt, sieht das BVerfG in der unmittelbar wirkenden Ausgangssperre keine Verletzung jenes Schrankenvorbehalts.
 Aktuelle Themen (5)
  
05.12.2021 18:49:41 [Heise]
Studie: Großes Angebot an gefälschten Impfzertifikaten im Darknet
Anbieter im Darknet haben sehr schnell den weltweiten Bedarf an Impfstoffen gegen Covid-19 und zugehörige Nachweise über erfolgte Immunisierungen erkannt. Es ist ihnen gelungen, einen neuen Untergrundmarkt für den Handel mit digitalen Impfnachweisen aus dem Boden zu stampfen, der unter anderem das Covid-Zertifikat der EU unterwandert. Zu dieser Schlussfolgerung kommen vier dänische IT-Sicherheitsforscher in einer jetzt veröffentlichten Studie. Bei der Untersuchung handelt es sich um ein sogenanntes Preprint. Andere Wissenschaftler haben die Ergebnisse also noch nicht überprüft.

  
05.12.2021 17:03:55 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
FDP stimmt mit 92,2 Prozent für Ampel-Koalitionsvertrag
Die FDP hat als zweite Partei dem Koalitionsvertrag zugestimmt. Die etwa 660 Delegierten eines außerordentlichen Bundesparteitages sprachen sich am Sonntag mit 92,2 Prozent für die Annahme des 177 Seiten umfassenden Papiers für eine künftige Regierungsarbeit mit SPD und Grünen aus. Bei dem digitalen Parteitag gab es 535 Ja- und 37 Nein-Stimmen sowie acht Enthaltungen. Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hatte in seiner Rede zuvor um Zustimmung für den Koalitionsvertrag geworben.

  
05.12.2021 15:29:41 [Reitschuster]
Weltweite Massendemonstrationen gegen Corona-Maßnahmen
Auch am zweiten Adventswochenende sind trotz überwiegend schlechter Wetterlage Zehntausende gegen die drohende Impfpflicht, Hygienepässe und Corona-Maßnahmen-bedingte Grundrechtseingriffe in Deutschland und auf der ganzen Welt auf die Straße gegangen. Die Demonstrationen waren zu zahlreich, um sie alle innerhalb dieses Beitrags abzudecken. Der Beitrag liefert nur einen Ausschnitt. Oft stand bei den weltweit stattfindenden Demos die Lage in Australien im Fokus, wo derzeit die wohl schärfsten Maßnahmen weltweit gelten. Menschen werden dort in Quarantäne-Lagern verwahrt und wie Terroristen gejagt.

  
05.12.2021 13:54:01 [Jacobin]
Boss-Transformation
Lars Klingbeil greift nach dem SPD-Vorsitz. Das ist konsequent. Denn er vereint alles, was ein sozialdemokratischer Karrierist braucht. Im Grunde ist Lars Klingbeil genauso langweilig wie sein Wahlkreis. Falls jemand noch nicht im Heidekreis oder im Landkreis Rotenburg unterwegs war: es lohnt sich nicht. Hier hat Klingbeil farb- und formlos zuletzt erst wieder sein Direktmandat verteidigt. Wobei man dazu sagen muss: In der SPD-Hochburg Niedersachsen nicht zu gewinnen, ist fast ein Kunststück. Klingbeil jedenfalls, der gern auf Instagram Ukulele spielt und sich wann immer möglich für ein Foto lässig an einer Wand im Bundestag anlehnt, kennt sich aus mit den Machtstrukturen der niedersächsischen Sozialdemokratie.

  
05.12.2021 09:25:27 [Tagesschau]
Corona-Protest in Wien 40.000 gegen Lockdown und Impfpflicht
In Wien sind erneut Zehntausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen den derzeit geltenden Teil-Lockdown und die angekündigte Corona-Impfpflicht zu protestieren. In der österreichischen Hauptstadt fanden mehrere Demonstrationen statt, daran nahmen nach Angaben der Polizei insgesamt mehr als 40.000 Menschen teil. Am Rande der Proteste kam es vereinzelt zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstrierenden und Polizeikräften. Etwa 1200 Polizisten waren bei den Demonstrationen im Einsatz. Teilnehmer hätten mit Pyrotechnik geworfen, die Einsatzkräfte hätten Tränengas eingesetzt, teilte die Polizei mit.
 Wirtschaft, Ökonomie, Finanzen, Finanz- und Wirtschaftskrise, Geldsystem, Währung, Banken (6)
  
05.12.2021 17:22:27 [Brave New Europe]
How to share vaccines between the poor and the rich
Until a friend asked me yesterday, I have not given much thought to the vaccine gap between rich and poor countries. My “line of business” is global inequality; so I am inured to the fact that the gap in per capita incomes between rich and poor countries is huge, that the gap in their CO2 emissions per capita is similarly large, and I was neither surprised not did I pay much attention to the vaccine gap. But his question led me to think a bit more carefully. And here is a small “model” that I think explains that gap. I apologise if somebody has already produced something similar or better.

  
05.12.2021 15:48:30 [WOZ - Die Wochenzeitung]
Cum-Ex-Prozess in Zürich: Aufklärung unerwünscht
Banken, Fonds und Kanzleien haben Staatskassen im grossen Stil geplündert – mittendrin die Schweiz. Über die unrühmliche Rolle von Justiz und Behörden im Jahrhundertraub. Auf seiner Website informiert das Zürcher Obergericht über anstehende Fälle. Kleine Vorschauen sollen die Orientierung erleichtern – aber manchmal führen sie direkt in die Irre. Am 8. Dezember beginnt am Obergericht ein Berufungsprozess wegen «wirtschaftlichen Nachrichtendiensts etc.». Glaubt man der Vorschau, sollen zwei Bankangestellte gegen Geld Unterlagen an «den Anwalt eines Multimilliardärs» weitergegeben haben, um diesen in einem Rechtsstreit gegen die Bank zu unterstützen.

  
05.12.2021 13:47:50 [Junge Welt]
Misswirtschaft: Wenn der Mast nach oben fällt
Immer wieder geht in Südafrika das Licht aus. Wenn der staatliche Stromkonzern Eskom den Bedarf nicht mehr decken kann, wird nach einem festen Stundenplan in den Kommunen reihum der Strom abgeschaltet. Je nachdem, wie gravierend der Mangel ist, mehrmals täglich. Grund dafür sind in erster Linie das jahrelange Kaputtsparen des Stromversorgers, verzögerte Wartungsarbeit und die Plünderung der Eskom-Kassen durch korrupte Netzwerke. Ende November wurde nun noch eine weitere Ursache öffentlich: Sabotage. Inzwischen verdichten sich auch die Hinweise darauf, wem dies nutzen soll.

  
05.12.2021 13:26:51 [Start Trading]
DAX-Ausblick: Ausverkauf geht weiter
An der Börse ist die Euphorie verflogen. Der DAX hat all seine Gewinne seit Mitte Oktober wieder abgegeben. Entgegen der Stimmungslage von vor einigen Wochen herrscht nun Trübsal. Sorgen gehen um, dass all die Probleme in der Welt nicht in den Griff zu bekommen sind. Für investierte Anleger ist das Abwarten keine gute Lösung. In der neuen Woche sollte der Verkaufsdruck an den Börsen fortbestehen und der Ausverkauf weitergehen, denn das nächste Kursziel ist klar. Immer wieder liest man den Begriff „Ausverkauf“, was eine starke Verkaufsbewegung bezeichnet. Am Freitag Nachmittag kam es zu einem Ausverkauf beim DAX.

  
05.12.2021 09:37:04 [Infosperber]
Die e-ID und die Kryptowährungen der Zentralbanken
Die digitale Identität (e-ID oder elektronische Identität) ist das Herzstück eines Wandels, der von den Bürgern kaum wahrgenommen wird, obwohl er weltweit im Gange ist: die Einführung von digitalen Währungen, die von Zentralbanken erzeugt und auch als «central bank digital currency» (CBDC) bezeichnet werden. Langfristig sollen die derzeitigen Landeswährungen in digitales Zentralbankengeld umgewandelt werden, um unregulierten Kryptowährungen wie Bitcoin entgegenzuwirken. So hat die Europäische Zentralbank angekündigt, dass sie in fünf Jahren den digitalen Euro einführen will.

  
05.12.2021 07:02:57 [Amerika 21]
Neue Bank für Mikrokredite auf Kuba
Wie Vertreter des staatlichen Bankenwesens vergangene Woche bekanntgegeben haben, werden Selbstständige, KMU und Kooperativen auf Kuba über die "Resolution 286" ab dem 15. Dezember erstmals Zugang zu Krediten in Devisenwährung erhalten. Mit der "Financiera de Microcréditos S.A" wurde dafür eigens ein neuer Finanzdienstleister ins Leben gerufen, der speziell für den Privatsektor zuständig ist. Weitere Neuerungen im Finanzwesen umfassen unter anderem die Einführung neuer Anlageprodukte für Privatkunden sowie Bargeldabhebungen im Einzelhandel.
 Medien, Journalismus, Propaganda, Zensur, Netzpolitik, Internet, Computer, IT, Digitalisierung (3)
  
05.12.2021 15:31:25 [Heise]
Ampel-Digitalpolitik: Bürgerrechte gestärkt, Digitalisierungsziele schwammig
Was in Deutschland digitalpolitisch schiefläuft, demonstrierte die alte Bundesregierung noch kurz vor der Wahl: Da veröffentlichte das Bundeskanzleramt eine App für digitale Ausweise namens ID-Wallet und fuhr damit dem eigentlich für das Thema zuständigen Innenministerium in die Parade. Obendrein ignorierte Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) eine Warnung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik, das die App für unsicher erklärt hatte. Es kam, wie es kommen musste: Wenige Tage nach dem Start zerpflückten Sicherheitsexperten die App in aller Öffentlichkeit, Brauns Projektteam zog sie kleinlaut zurück.

  
05.12.2021 13:44:50 [Heise]
Tor-Netzwerk: KAX17 führt massive Deanonymisierungsangriffe durch
Seit mindestens 2017 hat ein unbekannter, mit umfangreichen Ressourcen ausgestatteter und offenbar staatlich unterstützter Angreifer tausende potenziell schädliche Server in Eingangs-, Mittel- und Ausgangspositionen des Tor-Netzwerks betrieben. Ein IT-Sicherheitsforscher mit dem Pseudonym Nusenu, der selbst Mitglied der Community ist, sieht darin einen Versuch, im großen Stil Nutzer des Dienstes zu deanonymisieren. Der bedrohliche Akteur, den Nusenu auf den Namen KAX17 taufte, betrieb in der Spitze mehr als 900 Server im Tor-Netzwerk mit einer maximalen Bandbreitenkapazität von 155 GBit/s.

  
05.12.2021 11:40:56 [Peds Ansichten]
Gewohnheitsmäßiger Betrug
Die öffentlich-rechtlichen Sender gehen routiniert ihrer Auftragsarbeit nach. Bei so etwas stumpft man ab. Man stumpft auch gegenüber jeder Kritik ab. Auch stumpft man ab gegenüber den eigenen Ansprüchen. Man sediert sein kritisches Bewusstsein, denn ansonsten würde man Konsequenzen ziehen müssen, welche auch immer. Es geht also nicht um Dummheit oder fachliche Inkompetenz, wenn öffentlich-rechtliche Sender einfach weiter die Bevölkerung im Falle Corona (und nicht nur dort) desinformieren, ja anlügen. Auch zu diesem offenen Brief erwarte ich keine substanzielle Antwort von den Verantwortlichen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR).
 Überwachung, Daten, Datenschutz, Geheimdienste, Spionage, Macht & Kontrolle, Sicherheit (1)
  
05.12.2021 07:15:10 [Netzpolitik]
Hacker-Behörde ZITiS prüft Staatstrojaner aus Österreich
Schon wieder lernt die Öffentlichkeit eine neue Staatstrojaner-Firma kennen – und schon wieder prüft die Hacker-Behörde ZITiS, ob Deutschland genau diese Schadsoftware kauft und einsetzt. Vor zwei Wochen berichteten Medien über die Spionagefirma „DSR Decision Supporting Information Research Forensic GmbH“ (DSIRF) mit Sitz in Wien. Laut Schweizer Tages-Anzeiger bewirbt DSIRF „eine Software namens Subzero, die in jeden Computer eindringen und Passwörter absaugen könne“.
 Krieg, Kriegsverbrechen, Frieden, Terrorismus, Rüstung, Militär (1)
  
05.12.2021 13:49:39 [Telepolis]
Deutsche Augen für Autokraten
Das ZDF-Magazin frontal hat den Einsatz deutscher Zielerfassungssysteme in türkischen Drohnen und deren Vertrieb in verschiedene Länder der Erde recherchiert. Die Redaktion fand starke Indizien dafür, die den Einsatz des Zielerfassungssystems "Argos II HDT" von Hensoldt (früher Airbus) u.a. durch die türkische Armee im Nordirak, durch Saudi-Arabien im Jemen-Krieg und durch Aserbaidschan im Krieg um Bergkarabach nahelegen. Außerdem seien türkische Kampfdrohnen des Typs Bayraktar TB 2 u.a. an Turkmenistan und die Ukraine geliefert worden.
 Deutschland (8)
  
05.12.2021 18:57:05 [RT DE]
Baerbock nur ein Leichtgewicht? – Ein Blick in die russischen Medien
Wenn man sich die Reaktionen russischer Politiker und Medien auf die beiden Spitzenpolitiker der Grünen anguckt, die wahrscheinlich nächste Woche als Bundesminister für die Außenpolitik und die Wirtschaft vereidigt werden, kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Man könnte erwarten, dass es in diesen Tagen über Annalena Baerbock und Robert Habeck scharfe Kommentare und grimmige Porträts in russischen Zeitungen gibt. Aber bis auf die Komsomolskaja Prawda habe ich keine russische Zeitung gefunden, die den beiden Grünen, welche Nord Stream 2 stoppen und die Ukraine mit Waffen beliefern wollen, die Leviten las.

  
05.12.2021 18:42:44 [RT DE]
Arbeitet Bayern bei Ungeimpften-Inzidenzen mit unsauberen Zahlen?
Durch aktuelle Recherchen der Tageszeitung "Die Welt" wurde bekannt, dass das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), welches für die Ermittlung der Inzidenz-Daten zum Pandemiegeschehen in Bayern zuständig ist, nachweislich mit unsauberen Zahlen gearbeitet hat. Ausgangspunkt der Recherchen war ein Tweet des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder vom 18. November 2021. Darin formulierte er seine neuesten Sorgen und Empfehlungen: "Leider nehmen die Corona-Infektionen gerade bei Ungeimpften dramatisch zu. Es gibt einen direkten Zusammenhang von niedrigen Impfquoten und hohen Infektionsraten. Lassen Sie sich daher bitte impfen. Nur Impfen hilft."

  
05.12.2021 17:10:19 [Telepolis]
Wie Leag, Tesla & Co. Privathaushalten das Wasser abgraben
Brandenburg hat ein Wasserproblem; das Land ist zwar reich an Seen, gilt aber dennoch als wasserarm. "Das liegt eben daran, dass wir eine sehr flache Region haben, in der gar nicht so viel Niederschlag fällt, aber das Wasser eben auch nicht so schnell abfließt", erklärte unlängst Fred Hattermann vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung gegenüber dem "Rundfunk Berlin-Brandenburg" (rbb). "Das Problem ist wirklich massiv, gerade wenn man die ganze Landschaft betrachtet", so Hattermann. Die Niederschläge des vergangenen Sommers hätten das Problem nicht entspannt.

  
05.12.2021 15:36:25 [Kontext Wochenzeitung]
"Der Mietsprung ist gering"
Stuttgart-Rot: Eine Genossenschaftssiedlung der Nachkriegszeit wird abgerissen. Hier wird bezahlbarer Wohnraum vernichtet, kritisieren die Mieterinitiativen. Hier soll ein beispielhaftes Quartier entstehen, widerspricht IBA-Intendant Andreas Hofer. "Es ist nichts mehr, wie es mal war", seufzt Margitta Horn, die als letzte Mieterin in ihrer Hauszeile in Stuttgart-Rot geblieben ist. Auch gegenüber lebt noch eine Familie, man sieht es am reich bepflanzten Balkon. Es sind unspektakuläre, dreigeschossige Nachkriegsbauten, die abgerissen werden sollen, um dem "Quartier am Rotweg" Platz zu machen, einem Projekt der Internationalen Bauausstellung IBA'27.

  
05.12.2021 15:33:08 [Der Freitag]
Weinkönigin war er nie
Porträt: Cem Özdemir hat bewegte Jahre bei den Grünen hinter sich und es doch immer geschafft, sich durchzubeißen. Jetzt wird er der erste Bundeslandwirtschaftsminister mit türkischen Eltern – und danach vielleicht Ministerpräsident? Immer wieder hat Cem Özdemir sich in seinem politischen Leben durchbeißen oder neu erfinden müssen. Deshalb könnte es passieren, dass er zügig auf einem Feld reüssiert, das ihm ferner kaum sein könnte. Jedenfalls wird der neue Bundeslandwirtschaftsminister mit dem Stuttgarter Großstadt-Wahlkreis eine steile Lernkurve hinlegen müssen.

  
05.12.2021 13:55:55 [RT DE]
Corona-Politik made in Germany: Viele Maßnahmen, aber kein Handeln
Seit über 18 Monaten leben wir in einem permanenten Ausnahmezustand. Mittlerweile droht eine Impfpflicht, gekoppelt mit täglicher Beschimpfung aller Ungehorsamen. Begründet wird das alles mit "der Wissenschaft". Und doch ist die Menge der logisch nicht erklärbaren Entscheidungen groß. Nehmen wir ein einfaches, weithin bekanntes Beispiel: die PCR-Tests und ihre nicht gesetzte Vervielfältigungsschwelle. Die technischen Fakten sind simpel. PCR-Tests weisen Genfragmente nach, die, ehe sie nachgewiesen werden können, erst vervielfältigt werden müssen.

  
05.12.2021 13:33:49 [Frag den Staat]
Wie der Staat Menschen ohne Geld einsperrt
Eine S-Bahnfahrt wie so viele andere. Ein Kontrolleur geht durch die Sitzreihen. „Fahrscheine, bitte“, sagt er. Mitfahrende strecken ihm Displays und Zettel entgegen. Nur eine Person nicht. Bei ihr bleibt er stehen, schreibt ihre Kontaktdaten auf und überreicht ihr einen Zahlschein über 60 Euro. Aber das wird die Person genauso wenig zahlen können wie den Fahrschein für 3,80 Euro. Und dafür ins Gefängnis gehen. Die Haftstrafe ist das härteste Mittel, das einem Rechtsstaat zur Verfügung steht. Sie stellt in Deutschland die letzte Konsequenz dar. Aber nicht nur Menschen, die wegen Raub, Mord oder Totschlag verurteilt wurden, sitzen im Gefängnis – auch Menschen, die kein Geld haben, um sich ein Ticket zu kaufen.

  
05.12.2021 09:34:37 [Der Freitag]
Berlin: Von Partnerschaft ist nicht viel übrig
SPD, Grüne und Linkspartei einigen sich auf eine zweite Amtszeit. Mit Franziska Giffey – aber ohne Enteignung? Für die Berliner Linkspartei war es kein guter Tag: Am Montag präsentierte das rot-grün-rote Bündnis den Koalitionsvertrag für seine zweite Amtszeit als Hauptstadtregierung. Die Linke hatte bei der Wahl im September zwar nur zwei Prozent ihrer Wählerstimmen eingebüßt, trotzdem verlor sie nun auch noch den Posten des Senators für Stadtentwicklung und Wohnen. Er geht – um das Bauen im Titel ergänzt – an die Sozialdemokraten.
 Europa, Brüssel, EU, Europäische Union (3)
  
05.12.2021 18:48:04 [Tichys Einblick]
Österreich: Nach kurzer Kanzlerdämmerung in die Nacht
Der Kurz’sche Schachzug vom Bundeskanzler zum Klubobmann im Nationalrat war nur ein Zwangszug, um Zeit für einen richtigen zu gewinnen. Ob Sebastian Kurz das selbst klar war? Vermutlich nicht. Jedenfalls nicht länger vor dem Zug. Nun hat er den Schach-König selbst umgeworfen und die Partie beendet. Seine Gegner innerhalb der ÖVP und außerhalb, allen voran die in den Medien, sind sich einig im Tenor vom Ende der Ära Kurz. Das ist zu kurz gedacht. Und vergisst wohl, dass der ÖVP vor Kurz bald keine Volkspartei mehr drohte.

  
05.12.2021 15:41:35 [Krass & Konkret]
Polen: Droht die Inquisition?
In Polen gingen die Frauen wieder in einigen Städten auf die Straße, vor allem vor dem Warschauer Sejm sammelte sich der Protest. „Mörder“ schrien einige. „Begehre nicht mein Blut, Polen“, war der Slogan am Mittwochabend. Denn seit Dienstag wird im Sejm die Gründung eines „Instituts für Demographie und Familie“ verhandelt. Mittels dieser Organisation sollen auch Schwangerschaften staatlich registriert werden, so dass Abtreibungsreisen ins Ausland strafrechtlich verfolgt werden können. Zudem wird im Parlament weiterhin ein Gesetzesentwurf diskutiert, den die Vereinigung „Pro – Recht auf Leben“ eingebracht hat, welche mit blutigen Billboards abgetriebener Föten für Aufsehen sorgt.

  
05.12.2021 12:06:54 [Blätter]
Eric Zemmour: Der Rechtsradikale als Königsmacher?
Soll Frankreich die Todesstrafe wieder einführen? Sollen „nicht-französische“ Vornamen verboten werden? Bislang haben solche Fragen jenseits des Rheins nur wenige Gemüter bewegt – bis Éric Zemmour sie auf die Agenda hievte. Seit Wochen kokettiert der rechtsradikale Journalist mit einer Kandidatur bei der Präsidentschaftswahl im kommenden April und hat damit in Frankreich für erhebliche Unruhe gesorgt. Mehr noch: Allein sein möglicher Wechsel auf die politische Bühne hat gereicht, um die Machtverhältnisse im aktuellen Vorwahlkampf gründlich durcheinander zu wirbeln.
 International (8)
  
05.12.2021 18:52:02 [Amerika 21]
Kolumbien: Vom Friedensabkommen zur Protestbewegung
Interview mit dem Vorsitzenden der angesehenen Menschenrechtsorganisation "Solidaritätskomitee für politische Gefangene" (CSPP). Jahrzehntelang herrschte in Kolumbien wie im Ausland das Bild vor, die Gewalt in Kolumbien sei hauptsächlich eine Folge des bewaffneten Konflikts zwischen den Guerillabewegungen und dem Staat. Nach der Unterzeichnung des Friedensabkommens Ende 2016 ist allerdings zu beobachten, dass die Gewalt wieder zugenommen hat. Sie zeigt sich beispielsweise an der Verfolgung und Tötung von Sozialaktiven. Ist das ein Hinweis darauf, dass nicht die Farc-EP der entscheidende Faktor in der Gewaltgleichung waren? Welche wären sonst die entscheidenden Faktoren?

  
05.12.2021 17:05:46 [Junge Welt]
Befreiungskampf in den Philippinen
Über neokoloniale Unterwürfigkeit, das faktische Kriegsrecht in den Philippinen und linke Perspektiven. Ein Gespräch mit Epifanio San Juan Jr.: Wo und unter welchen Bedingungen sind Sie aufgewachsen? Was waren für Sie die prägendsten Erfahrungen in Ihrer Jugend? Ich wurde Ende 1938 in Manila, Philippinen, der einzigen US-Kolonie in Asien, geboren – einen Monat, bevor Barcelona an die von Nazideutschland und dem faschistischen Italien unterstützte Franco-Armee fiel. Erinnerungen an die japanische Besatzung (1942–45, jW) – die Flucht in Luftschutzbunker während japanischer Bombenangriffe, das Sichfernhalten von der Brutalität der Japaner – lehrten mich den Schrecken des Krieges.

  
05.12.2021 15:46:03 [Jacobin]
Kampf um Chiles Zukunft
Der erste Wahlgang der Präsidentschaftswahlen in Chile am 21. November ging überraschend aus. Im Wesentlichen schafften es weder die Mitte-links Koalition, »Nuevo Pacto Social«, noch die traditionelle rechte Koalition von Amtsinhaber Sebastian Piñera, »Chile Podemos«, in die Stichwahl. Stattdessen werden das linke Bündnis »Apruebo Dignidad« und die rechtsextreme Koalition »Frente Social Cristiano« bei dieser Wahl am 19. Dezember aufeinander treffen. Im chilenischen Wahlrecht ist eine absolute Mehrheit der Stimmen notwendig, um die Präsidentschaft zu erlangen.

  
05.12.2021 13:51:25 [Amerika 21]
Kolumbien: Reintegration – aber mit Sicherheit?
Laut Kroc-Institut gibt es die größten Mängel in Sachen Umsetzung des Friedensabkommens bei der Sicherheit und Reintegration für die ehemaligen Farc-Mitglieder. Das Kroc-Institut ist offiziell für das Monitoring der Umsetzung des Abkommens zuständig. Das Kapitel über den Punkt 3 des Friedensabkommens in seinem neuesten Bericht1 zeigt klare Linien. Gleich zu Beginn der Implementierung gab es große Fortschritte, da einige Punkte wie die Waffenübergabe und Demobilisierung der Farc-Kämpfer unmittelbar umgesetzt wurden. Dieser Teil wurde bis heute zum größten Teil (97 Prozent) erfüllt und abgeschlossen, die restlichen drei Prozent beziehen sich auf die wenigen Mitglieder, die ihre Waffen nie abgegeben haben und heute Teil der Farc-Dissidenzen sind.

  
05.12.2021 13:46:18 [Der Freitag]
Kenia: Jede Latrine, jeder Mast
Wasser, Straßen, Sanitär – das Slumviertel Mukuru in Nairobi wird modernisiert, und die Bewohner mischen mit. Früher fürchteten die Menschen in Mukuru an der Peripherie Nairobis besonders die Regenzeit, wenn die Wege in ihrem Slum zum sumpfigen Morast aus Abwassern und schleimigen Abfällen wurden. Vor einigen Jahren begann sich die Lage zu ändern. Auf einer nun asphaltierten Straße steht Benedetta Kasendi mit ihrem Karren und verkauft Zuckerrohr. An diesem Ort auf einem festen Untergrund kann sie ihre Ware sauber halten.

  
05.12.2021 13:42:46 [Tichys Einblick]
So sieht das Leben in australischen Quarantäne-Camps aus
Freiheit ist Gefangenschaft. Das gilt zumindest in Australien. Und einig ist man sich dabei, positiv getestete Bürger in Lager zu verbringen, damit sie dort freigehalten werden können. Quarantäne-Hotels und -Zentren gibt es schon lange: Hier müssen Personen, die aus Risikogebieten einreisen, vierzehn Tage verbringen. Wieviele ungeimpfte Australier aus dem Ausland nach Hause zurückkehren können, ist von der Kapazität dieser Lager abhängig. Hier gab es schon in der Vergangenheit massive Probleme.

  
05.12.2021 11:53:26 [Junge Welt]
Die USA im Nacken
Alles deutet darauf hin, dass der Machtwechsel in Honduras reibungslos vonstatten gehen wird. Am Mittwoch gratulierte der bisherige Staatschef Juan Orlando Hernández der neugewählten Präsidentin Xiomara Castro in einer Rundfunkansprache zum Wahlsieg. Zudem erklärte der Rechtspolitiker, der nach zwei Amtszeiten nicht noch einmal antreten durfte, er habe ein »Übergangsteam« zusammengestellt, mit dem der künftigen Regierung die Übernahme der Amtsgeschäfte erleichtert werden solle. Die offizielle Übergabe des Präsidentenamtes an Castro ist für den 27. Januar geplant. Obwohl bisher erst rund 68 Prozent der Wahllokale ausgezählt worden sind, liegt Castro mit 51,41 Prozent der Stimmen uneinholbar vor ihren Konkurrenten.

  
05.12.2021 07:07:03 [Krass & Konkret]
Ulrich Heyden über den Konflikt zwischen USA und Russland
Trotz des Treffens Blinken und Lawrow sind die amerikanisch-russischen Beziehungen auf einem Tiefpunkt angelangt. Was will Russland, wie steht es um den Ukraine-Konflikt und wie wird Annalena Barbock als neue deutsche Außenministerin in Russland gesehen? Es kam in den letzten Tagen zu einer Eskalation der Beziehungen zwischen Russland und vor allem der USA. Immer wieder wurde Russland vorgeworfen, eine hohe Truppenkonzentration an der Grenze zur Ukraine stationiert zu haben und womöglich eine Invasion zu planen. US-Außenminister Blinken sprach sogar von Beweisen dafür, die vorliegen würden.
 Politik, Verfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, Parteien, Wahlen, Demokratie, Recht, Gesetz und Justiz (5)
  
05.12.2021 17:12:38 [Kontext Wochenzeitung]
Winfried Hermann zum Koalitionsvertrag:
Winfried Hermann ist sauer. Darüber, dass die Grünen in der neuen Bundesregierung nicht das Verkehrs-Ressort bekommen haben, und auch im neuen Koalitionsvertrag findet er viele Leerstellen. Wo bleibt der Aufbruch, fragt der baden-württembergische Verkehrsminister – und kommentiert außerdem die Korruptionsvorwürfe bei Stuttgart 21. Herr Hermann, in Sandra Maischbergers Talkshow hat der Journalist Sascha Lobo vergangenen Mittwoch gesagt, er habe ein bundesweites Aufatmen gespürt – weil Andreas Scheuer nicht mehr Verkehrsminister ist. Haben Sie auch aufgeatmet?

  
05.12.2021 15:34:47 [Tichys Einblick]
Lehrstunde für die künftige Außenministerin Annalena Baerbock
Annalena Baerbock, als Außenministerin designiert, aber noch nicht berufen, hat in einem Interview mit der Taz China in doppelter Weise gedroht. Mit Blick auf die Volksrepublik äußerte sie: „Deswegen ist für mich eine wertegeleitete Außenpolitik immer ein Zusammenspiel von Dialog und Härte….Wenn es keinen Zugang mehr gibt für Produkte, die aus Regionen wie Xinjiang stammen, wo Zwangsarbeit gängige Praxis ist, ist das für ein Exportland wie China ein großes Problem. Diesen Hebel des gemeinsamen Binnenmarkts sollten wir Europäer viel stärker nutzen.“

  
05.12.2021 11:49:10 [Der Freitag]
Corona legitimiert längst jedes Verbot
Zur Pandemiebekämpfung wird auch dieses Jahr Silvester ausfallen. Auch wenn die Meinungsführer dies bejubeln werden: Das "Böllerverbot" ist nur eine undemokratische Machtdemonstration. Das grundlegende Problem ist schlicht mangelndes demokratisches Verständnis. Wer Demokratie als organisiertes Selbstbestimmungsrecht versteht, bei dem individuelle Freiheit nur dort begrenzt werden kann, wo sie über Gebühr in die Freiheit anderer eingreift*, wird die Silvesterknallerei nicht verbieten wollen - weil privates Feuerwerk bereits an 364 Tagen im Jahr verboten ist und damit den Raketengegnern maximal entgegengekommen wird (etwas ausführlicher im politischen Feuilleton: Restriktive Gesellschaft - Verbote, Verbote, Verbote).

  
05.12.2021 09:39:15 [Telepolis]
Autoritäre Corona-Dauerwelle: Akzeptanz und Alternativen
Was haben uns die Politiker bis in den Oktober 2021 nicht alles versprochen! Es sollte keinen Lockdown mehr geben, keine Schließungen von Kultureinrichtungen und ganz bestimmt keine Einschränkungen von Grundrechten. Dazu gehört ohne Zweifel das Versammlungsrecht. Das aber sollte auch und gerade für diejenigen gelten, die in fundamentalen Fragen andere gesellschaftspolitische Vorstellungen haben. Dazu gehört nun schon seit einer längeren Zeit die Frage: "Wie hälst Du es mit dem Impfen?" Ich habe schon öfter dargelegt, dass und warum ich kein Impfgegner bin. Trotzdem trete ich dafür ein, dass die Andersdenkenden für ihre Position auf die Straße gehen können.

  
05.12.2021 07:01:08 [Post von Horn]
Scholz: Ein Mann des Übergangs
Olaf Scholz hat es schwer. Der SPD-Vize-Kanzler wird demnächst Kanzler. Der Koalitionsvertrag ist verhandelt. Die Kanzlerwahl ist auf den 8. Dezember festgelegt. Die Wahl scheint eine reine Formsache zu sein. Doch der Kanzlerkandidat traut dem Braten offenbar nicht. Obwohl es unumgänglich war, sich vor der Kanzlerwahl zur anschwellenden Pandemie zu äußern, blieb Scholz lange stumm. Die künftigen Koalitionspartner benannten ihre Minister für das künftige Kabinett. Auch zu diesem Thema schwieg Scholz. Er hält mit den SPD-Ministern hinterm Berg. Er ist vorsichtig.
 Arbeit, Rente, Soziales, Gesellschaft, Alltag, Bildung (6)
  
05.12.2021 18:54:37 [Neues Deutschland]
»Ein Tier zu halten gilt als Luxus«
Es gibt viele Gründe, warum Menschen sich ihr Tier nicht mehr leisten können. Ein Besuch bei der Berliner Tiertafel: »Die Ersten stehen ab neun Uhr da«, Lydia Ecke zeigt auf die Menschenmenge vor dem Eingang der Berliner Tiertafel. »Die meisten haben vermutlich keine Lust, später sonst noch länger zu warten, oder Angst, dass es dann nichts mehr gibt,« erklärt die ehrenamtliche Helferin. »Wobei hier noch niemand leer ausgegangen ist.« Die Ausgabe startet erst ab elf Uhr. Das zweistöckige Gebäude, in dem die Tiertafel sich eingerichtet hat, fällt inmitten der Hochaussiedlung in Berlin Neu-Hohenschönhausen sofort auf.

  
05.12.2021 18:40:32 [Der Freitag]
Sozial-Check: Das bringt die Ampel
Soziale Politik für dich“, das plakatierte die SPD im Wahlkampf. Viele Menschen wählten die Partei genau dafür. Auch die Grünen warben mit einer Erhöhung von Hartz IV, und selbst die FDP forderte nicht nur Erleichterungen für Reiche – sondern auch für Menschen mit niedrigem Einkommen. Nun sind die Plakate weg. Wie steht es da um das Soziale im Koalitionsvertrag? Ein Hauptziel der SPD wird umgesetzt: Der Mindestlohn soll auf zwölf Euro steigen. Eine Maßnahme, die tatsächlich einen Unterschied machen kann. Wer derzeit in Vollzeit zum Mindestlohntarif arbeitet, bekommt – sollte der Mindestlohn in der zweiten Hälfte 2022 erhöht werden – dann 270 Euro mehr Bruttolohn im Monat.

  
05.12.2021 17:17:03 [Renten-Zukunft]
Rentenkürzungs-Nachholfaktor wieder scharf gemacht
Sage niemand, Politiker könnten nicht schnell und flexibel handeln. Nachricht am 24.11. morgens: Renten steigen 2022 um 5,2% (im Osten 5,9%) – ein Nachholfaktor wird nicht angewendet. Nachricht am 24.11. abends: Renten steigen 2022 um 4,4% (im Osten 5,1%) – der Nachholfaktor wird aktiviert. Beide Nachrichten kamen aus dem Hause von Sozialminister Heil. Das, was der Rentenversicherungsbericht 2021 noch versprach, wurde wenige Stunden später durch den Ampel-Koalitionsvertrag kassiert. Die um 0,8% für 2022 reduzierte Erhöhung wurde von Hubertus Heil als „immer noch ganz ordentlich“ kommentiert.

  
05.12.2021 13:35:19 [Süddeutsche Zeitung]
Arbeitgeber wollen EU-Gesetz zu Mindestlöhnen bekämpfen
Deutschlands größter Arbeitgeberverband sagt einem umstrittenen EU-Gesetz zu Mindestlöhnen und Tarifverträgen den Kampf an: "Wir werden dagegen vorgehen mit allen politischen und juristischen Mitteln, die wir haben", sagte Oliver Zander, der Hauptgeschäftsführer von Gesamtmetall, der Süddeutschen Zeitung. Die Mitgliedsverbände seiner Organisation vertreten Unternehmen mit 2,4 Millionen Arbeitsplätzen, etwa aus der Auto- oder Elektroindustrie. An diesem Montag werden sich die Sozialminister der EU-Staaten bei einem Treffen in Brüssel vermutlich auf eine Verhandlungsposition für diese Richtlinie einigen.

  
05.12.2021 09:48:07 [Hinter den Schlagzeilen]
Unter dem Mantel der Nächstenliebe
Zur Spendenkampagne einer großen Tageszeitung in diesen Weihnachtswochen. Alle Jahre wieder steigen diverse Tageszeitungen zur Adventszeit in Hilfsaktionen für Menschen in Deutschland ein. Verarmten und Verelendeten sollen Unterstützungen zuteil werden, die ihnen aus akuten Notlagen herausverhelfen sollen. Aber was ist von diesen caritativen Großaktionen zu halten, die geplant sind, für kurze Zeit einer willkürlich ausgesuchten Anzahl von Menschen Entlastung zu verschaffen? Welche Ursachen haben für diese Armut und dieses Elend gesorgt? Spricht man das völlig unerledigte Thema Hartz-IV überhaupt an?

  
05.12.2021 07:17:25 [Junge Welt]
Vulnerable Gruppen: Vom Wohlstand abgekoppelt
Die Zahl der in materieller Not lebenden Menschen mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung hat in den zurückliegenden zwei Jahrzehnten drastisch zugenommen. 2018 war jeder fünfte Mensch mit Behinderung von Armut betroffen, während es im Jahr 2000 noch jeder achte war. So steht es im dritten »Teilhabebericht 2021«, den der Paritätische Gesamtverband am Freitag vormittag veröffentlicht hat. Man beobachte mit »großer Sorge«, wie die Schere bei der Einkommensarmut zwischen Behinderten und Nichtbehinderten seit längerem »sichtbar auseinander« geht, erklärte der Verbandsvorsitzende Rolf Rosenbrock in einer Medienmitteilung.
 Umwelt, Ökologie, Verkehr, Tiere, Agrarpolitik/-wirtschaft, Klima, Energie, Atomkraft, Oel, Rohstoffe, Gentechnik, Konsum, Verbraucher (6)
  
05.12.2021 18:44:58 [SoZ - Sozialistische Zeitung]
Die ‹Greenwash›-Versuche der deutschen Atomlobby
Alle Jahre wieder. Immer, wenn es auf die herbstliche UN-Klimakonferenz zugeht, werden die Reste der deutschen Atomlobby aktiv, um die Trommeln für ihre alten Meiler zu rühren. Und mit ziemlicher Regelmäßigkeit finden sie in den Redaktionsstuben jemanden, der aus purer Lust an der gedankenlosen Provokation versucht, deren immergleichen Sermon von der vermeintlichen Sicherheit der klimarettenden Atomkraft als brandneue Einsicht und Ausgeburt von Rationalität zu verkaufen, während alle anderen natürlich Ideologen oder Naivlinge sind.

  
05.12.2021 13:31:15 [TAZ]
Mehr Bergbau, weniger Abfall
Der Wald bleibt auch im Koalitionsvertrag der Ampel eine eierlegende Wollmilchsau. Wer künftig für das Thema zuständig ist, der soll einerseits mittels einer Holzbauinitiative „regionale Wertschöpfungsketten“ unterstützen. Das bedeutet mehr Holzeinschlag. Andererseits betonen die Koalitionäre verschiedentlich die Bedeutung des Waldes für den Klima- und Artenschutz. So sollen die Forsten in Bundesbesitz nach FSC- oder Naturland-Prinzipien bewirtschaftet werden. In alten, naturnahen Buchenwäldern in öffentlichem Besitz soll der Holzeinschlag ganz gestoppt werden. Das bedeutet alles in allem: weniger Holzernte.

  
05.12.2021 13:28:50 [Eike]
Der hohe Weizenpreis verheißt nichts Gutes
Seit etwa zehn Wochen kennt der Weizenpreis an den Leitbörsen von Paris und Chicago nur eine Richtung. Er hat nun wohl „nachhaltig“ die wichtige Widerstandslinie von 300 Euro je Tonne durchbrochen. Der stark steigende Weizenpreis schlägt mit einer nur geringen Zeitverzögerung in vielen Ländern auf den Brotpreis durch. Das bedeutet für viele Arme schon jetzt Hunger. Doch abgelenkt vom Corona-Wahn machte aus dieser Nachricht kaum eines unserer regierungsfrommen Massenmedien eine Schlagzeile. Immerhin brachte die FAZ am 18. November 2021 hinter einer Bezahlschranke den almarmierenden Beitrag des Bad Homburger Analysten Wieland Staud.

  
05.12.2021 11:51:34 [TAZ]
Agrarpolitik der Ampel-Koalition: Foodwatch für strengere Gesetze
Anders als etwa der Naturschutzbund lässt die Verbraucherorganisation Foodwatch kein gutes Haar am Agrarteil des Ampel-Koalitionsvertrags. Das Papier enthalte keine konkreten Schritte, um die Tierzahl zu halbieren, was aber für das Ziel der Klimaneutralität nötig sei, so Foodwatch-Gründer Thilo Bode. Um den Konsum zu senken, müssten EU-weite CO2-Abgaben für tierische Lebensmittel wie Fleisch und Milch eingeführt werden. Künftig müssten auch konventionelle Landwirte ihre Tiere mindestens so gut halten wie im Ökolandbau.

  
05.12.2021 07:22:52 [Herbert Ammon]
Viel grüner Wind über Deutschland
Es bleibt abzuwarten, ob über Nordstream 2 doch noch Gas nach Deutschland gelangt. Als Lösung der Energiekrise sieht der grüne Plan die Versiegelung von "nur" zwei Prozent der Gesamtfläche der Bundesrepublik mit Windrädern vor sowie die forcierte Verlegung von Stromtrassen - mit erheblichen Energieverlusten - vor. Außerdem werden die Strompreise weiter steigen, was für Unmut sorgen wird. Parallel dazu werden die Proteste gegen die Landschaftszerstörung zunehmen. Bereits jetzt herrscht darüber Streit bei den Umweltverbänden Nabu und BUND, den bis vor kurzem wichtigsten Verbündeten der Grünen in der "Zivilgesellschaft".

  
05.12.2021 07:19:15 [Telepolis]
So setzen Klimawandel und Energiewirtschaft dem Wald zu
Den mitteleuropäischen Wäldern geht es schlecht; richtig schlecht. Wie sehr, das belegt exemplarisch der jüngst veröffentlichte niedersächsische Waldzustandsbericht, über den der "Norddeutsche Rundfunk" berichtet. Demnach sind in dem nordwestlichen Bundesland die Bäume, vorrangig die Fichten, so stark geschädigt und abgestorben, dass auf 40.000 Hektar Freiflächen entstanden sind. Das ist eine Fläche von 20 mal 20 Kilometern, etwa halb so groß wie Berlin. Die Ursache sind die starke Trockenheit der letzten Jahre, Stürme und Borkenkäfer, für die warmes, trockenes Wetter und geschwächte Bäume ideale Bedingungen geschaffen haben.
 Ansichtssache, Meinung, Kommentare, Diskussion, Debatte, Hintergrund, Verschiedenes (7)
  
05.12.2021 15:28:22 [Die andere Sicht]
Wer steckte die letzten 406.200 mit Corona an?
Landauf, landab wurden die „Impfverweigerer“ für die rasant steigenden Coronazahlen verantwortlich gemacht. Allen voran von den Medien, von wem auch sonst. Der Staatsfunk und die Hofberichterstatter der Zeitungen übten sich in „Stürmer“-Manier im Ausmachen des Sündenbocks. Und die Politik folgte deren Stimmungsmache und Forderung, rigoros durchzugreifen nach dem Motto, „Euer Wunsch sei uns Befehl“. Und so geschah es. Seit Mittwoch 24. November gilt fast überall nur noch 2G. 13 Mio. noch Ungeimpfte müssen seither draußen bzw. daheim bleiben.

  
05.12.2021 11:45:47 [Polit Platsch Quatsch]
Postenbasar beim Superminister: Habeck und der Herrenwitz
Süßer die Glocken nie klungen, schöner die Engel nie sungen als in diesem Jahr kurz vor dem zweiten Seuchenfest. Endlich, endlich legt der Weihnachtsmann neue Posten vor die Tür, das "große Stühlerücken" (Spiegel), das bei Regierungswechseln immer direkt folgt auf die große Aktion "Abendsonne" (Bild), die nicht den Großen Zapfenstreich in einem Berliner Hinterhof meint. Eins rauf mit Mappe geht es überall, aus Kindern werden Leute, aus Finanzministern Kanzler, aus oppositionellen Freiheitsfetischisten Kassenwärter und aus Autorenimitatoren Außenministerinnen, die schon vor ihrem Amtsantritt für Aufregung und Furcht im Lager der gegnerischen Faschisten, Populisten, Kommunisten und Klimafeinde sorgen.

05.12.2021 11:43:40 [Vera Lengsfeld]
Wie die Fortschrittskoalition Familie und Identitäten zerstören will
Olaf Scholz Bemerkung, es gäbe in der Corona-Bekämpfung „nichts, was nicht in Betracht gezogen“ würde, trifft auch auf den Koalitionsvertrag der Ampelparteien zu. Es gibt kaum einen Bestandteil der Gesellschaft, der nicht dekonstruiert werden soll. Das trifft vor allem auf die Familie zu, die bisher nur von Diktaturen unter Beschuss genommen wurde, weil eine intakte Familie ein Rückzugsort gegen die Zumutungen einer Willkürherrschaft ist. Die traditionelle Familie soll es in Deutschland nicht mehr geben. Insofern ist der Shitstorm gegen die Aldi-Werbung ganz im Sinne des Koalitionsvertrags. Wenn Mutter, Vater, Kinder per se diskriminierend sind, ist ihre Abschaffung nur logisch.

  
05.12.2021 09:44:56 [Tichys Einblick]
Der Willensbrecherlockdown: Die totale Gemeinschaft kennt kein Pardon mehr
Politik und Medien ziehen in den Kampf gegen Ungeimpfte - stündlich wird nicht nur die Rhetorik brachialer. Man steht fassungslos davor. Was ist aus dieser Gesellschaft geworden? Meine Entscheidung, mich nicht impfen zu lassen, fiel am 10.08.2021. An diesem Tag wurde verkündet, dass die Tests kostenpflichtig werden. Fortan hieß es nicht mehr impfen für die Gesundheit, sondern impfen für den Geldbeutel, impfen für Rechte, impfen für die Freiheit. Die Impfung wird zu einem Akt der Gehorsamkeit, der über gut und böse entscheidet. Meine Angst vor dem Staat ist mittlerweile größer als die vor Corona.

  
05.12.2021 09:31:10 [Ansage!]
Testpflicht-Befreiung für Geboosterte: Ein mafiöses Modell
Gerade folgte aus heiterem Himmel die nächste Willkürentscheidung der Bundesländer, die ab morgen „2G plus“ in Kraft setzen werden: Von der von nun auch für „vollständig Geimpfte“ geltenden Testpflicht sind – man höre und staune – mit sofortiger Wirkung alle Geboosterten befreit. Was hier jedoch hinterhältig als vermeintliche Erleichterung daherkommt, hievt in Wahrheit nur die Impf-Erpressung auf die nächste Stufe – indem nun alle „nur“ zweifach Geimpften, die aus zeitlichen, logistischen oder nervlichen Gründen zu einer täglichen „Freitestung“ als Voraussetzung für Einkaufen, Einkehren, Friseurbesuche und kulturelle Teilhabe nicht bereit sind, genötigt werden, sich direkt an die dritte Spritze zu hängen; eine aus Sicht des Corona-Staats geradezu geniale Taktik.

  
05.12.2021 09:29:03 [Apolut]
Corona-Diktat: Der Weg führt nach Moskau
Geht es wirklich darum, alle Bundesbürger an die heiße mRNA-Nadel zu bringen? Oder geht es darum, den Dritten Weltkrieg von der kalten Stufe in den heißen Zustand zu überführen? Das war eine faustdicke Überraschung. Alle schauten gebannt, was unsere Königin Angela und ihre sechzehn Kurfürsten sich da für uns wieder ausgedacht haben. Wir rechneten damit, dass die Bischöfe der Kirche der Zeugen Coronas neue Bannflüche gegen die Ungeimpften ausschicken würden. Die Geimpften wiegten sich, wie wir jetzt wissen, in der trügerischen Sicherheit, dass sie keine weiteren Folterungen durch die eilige Inquisition erleiden müssen. Denn sie hatten ja getan, was man von ihnen erwartete.

  
05.12.2021 07:10:13 [Heise]
Von Königen und anderen Einbildungen
Die Wochenschau von Hal Faber: Millionen sollen den Zapfenstreich gesehen haben, mit dem Bundeskanzlerin Angela Merkel verabschiedet wurde. Bei dieser Quote könnte die Blasmusike glatt mit "Wetten, dass ..." konkurrieren. Die optische Anregung, dass Soldaten mit Smileys auf den Helmen diesem anachronistischen Ritual etwas Charme verleihen, sollte die Bundeswehr aufnehmen und umsetzen, wie die nun geänderten Bezeichnungen Offizierin und Unteroffizierin. Es gibt noch viel zu gendern, packen wir's an.
 Gesundheit, Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik, Ernährung, Medizin (7)
  
05.12.2021 17:02:31 [Focus]
Warum Impfen zum Ziel führt - aber eine Pflicht jetzt das falsche Mittel ist
In Momenten größter Ratlosigkeit ist der Mensch besonders anfällig für falsche Heilsversprechen. Das gilt für todgeweihte Kranke genauso wie für Politiker, die vieles falsch gemacht haben und nun zusehen müssen, wie eine nicht mehr aufzuhaltende Infektionswelle die Intensivstationen überrollt. Und es gilt auch für eine Bevölkerung, die im zweiten Jahr der Pandemie vom Virus verängstigt, durch die Gegenmaßnahmen erschöpft und an den Ungeimpften verzweifelt ist. Nun soll es, wenn es nach dem designierten Bundeskanzler Olaf Scholz – und wohl auch den Mehrheiten in Bundestag und Bevölkerung – geht, eine allgemeine Impfpflicht richten.

  
05.12.2021 17:00:30 [Ansage!]
Zur Lage in den Kliniken: Intensive Irreführungen
Gestern Mittag kamen auf „n-tv“ – neben den üblichen Vertretern von DIVI und Ärzteverband – einige Klinikärzte zu Wort, die wieder in drastischen Worten die angeblich flächendeckend katastrophale Situation auf den Intensivstationen beschrieben. Nicht zur Sprache kam hierbei – wie fast schon gewohnt -, wie hoch eigentlich der Anteil Vollgeimpfter- und bereits Geboosterter unter den Intensivfällen ist. Auch wurde mit keiner Silbe erwähnt, dass mit den heute erreichten 4.805 Covid-Intensivpatienten der bisherige Peak vom 3. Januar (damals 5.762 Patienten), anders als suggeriert, weder erreicht noch übertroffen ist.

  
05.12.2021 15:44:28 [Telepolis]
Pandemiebekämpfung vom Reißbrett
Medikamentenentwicklung gegen Covid-19: Es gibt Hoffnungsträger – und einen 100-Milliarden-Dollar-König bei den Herstellern. In der vierten Corona-Welle taucht die Frage nach ergänzenden Bausteinen im sogenannten Werkzeugkasten zur Bekämpfung der Pandemie immer häufiger auf. Neben den Vakzinen, die vorbeugend verabreicht werden, könnten wirksame Medikamente eine besondere Rolle im Kampf gegen Covid-19 übernehmen. Die EU veröffentlichte Ende Juni 2021 eine Therapeutika-Strategie, mit der sie die Zulassung und Vermarktung erfolgversprechender Covid-19-Medikamente unterstützen will.

  
05.12.2021 12:04:10 [TKP]
Mogelpackung Inzidenz
In der aktuellen Viruskampagne spielt das Wort Inzidenz in der Rechtfertigung und Begründung der autoritären, polizeistaatlichen Maßnahmen der Regierungen eine zentrale Rolle. Der Ausdruck stammt aus der Lehre der ansteckenden Krankheiten, der Epidemiologie, und ist ein wichtiger Parameter in der Beurteilung des Ausmaßes und des Potentials von ansteckenden Krankheiten. In den Lehrbüchern ist Inzidenz (I ) wie folgt definiert: I =K / E∗100.000. Zahl der erkrankten Menschen, K, in einem bestimmten Gebiet und einem bestimmten Zeitraum (typisch 7 Tage), dividiert durch die Zahl der Einwohner (E) darin, multipliziert mit 100.000.

  
05.12.2021 12:00:53 [Reitschuster]
Söder beim Betrügen in Sachen Impf-Effektivität erwischt?
Mitte November appellierte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder über den Kurznachrichtendienst Twitter an die Menschen im Freistaat und darüber hinaus: „Leider nehmen die Corona-Infektionen gerade bei Ungeimpften dramatisch zu. Es gibt einen direkten Zusammenhang von niedrigen Impfquoten und hohen Infektionsraten. Lassen Sie sich daher bitte impfen. Nur Impfen hilft.“ Gemeinsam mit diesem Text twitterte der Regierungschef eine Grafik. Diese zeigte eine Sieben-Tage-Inzidenz bei Ungeimpften in Bayern von 1.469, und eine von Geimpften von nur 110.

  
05.12.2021 09:32:57 [Reitschuster]
Corona-Impfung 43-mal tödlicher als Grippeimpfung?
Anfang November veröffentlichte das Nachrichtenportal “Multipolar” einen Artikel zu den an das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) gemeldeten COVID-Impfnebenwirkungen. Die Datengrundlage für die präsentierte Auswertung bildet der Sicherheitsbericht (26.10.) des PEI zu den Verdachtsfällen von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 seit Beginn der Impfkampagne am 27.12.2020 bis zum 30.9.2021. Es handelt sich hier folgend immer “nur” um Verdachtsfälle, da im Zuge der Datenerhebung ein Kausalzusammenhang standardmäßig nicht angenommen wird.

  
05.12.2021 07:05:01 [Report24]
Vertrauliches Pfizer-Dokument entlarvt Vertuschung der Impfstoff-Todesfälle
Dank der Bemühungen einer Gruppe mit dem Namen Public Health and Medical Professionals for Transparency (Öffentliche Gesundheit und medizinische Fachkräfte für Transparenz) verfügen wir jetzt über vertrauliche Dokumente, die zeigen, dass Pfizer und die FDA Anfang 2021 wussten, dass der mRNA-Impfstoff von Pfizer Tausende von Menschen tötete und Spontanabtreibungen verursachte, während sie dreimal mehr Frauen als Männer schädigten. Ein vertrauliches Dokument war Teil einer gerichtlich angeordneten Freigabe von FDA-Akten, gegen die sich die FDA wehrte.
 Feuilleton: Kultur, Geschichte, Literatur, TV, Fernsehen, Film, Musik, Games (6)
  
05.12.2021 11:38:41 [Junge Welt]
Dialektischer Begriff
(Info: Rainer Bohn: Marxistisches Denken. Philosophie – Gesellschaftsgeschichte – Ökonomie. Tectum, Baden-Baden 2021, 728 Seiten, 58 Euro) Ein neues Buch über den Marxismus – braucht man das eigentlich noch, nachdem zuletzt anlässlich des 200. Geburtstags von Karl Marx eine stattliche Zahl von Neuerscheinungen auf den Markt gekommen ist und die einschlägige Literatur ohnehin schon ganze Bibliotheken füllt? Wer sich in Rainer Bohns »Marxistisches Denken« ein bisschen vertieft, wird diese Frage umstandslos bejahen.

  
05.12.2021 11:36:53 [Zeit Online]
K-Pop: Hallyu, ihr alle!
Nichts ist heute hipper als Popkultur aus Südkorea. Sie hat die ganze Welt erobert und ist Bestandteil einer perfekten Werbestrategie für das Land. Verzweifelte Menschen mit hohen Schulden und entsprechend geringen Zukunftsaussichten versammeln sich zu einem Spiel, das fantastische Gewinne verspricht. Was sie nicht wissen, ist, dass man beim Ausscheiden nicht nach Hause geschickt, sondern noch auf dem Spielfeld erschossen wird. Schon am Ende der ersten Folge von Squid Game sind die meisten Teilnehmer tot, exekutiert von einem Roboter in Gestalt einer überdimensionierten Babypuppe.

  
05.12.2021 11:33:43 [Junge Welt]
Der Lauf der Dinge
Logenplatz am Fenster: Courtney Barnetts neues Album »Things Take Time, Take Time«. Courtney Barnetts natürlicher Zustand scheint irgendwo zwischen Wachen und Schlafen zu liegen. Vielen der situativen Beschreibungen in ihren Songs haftet ein enormes Phlegma an – das ist auch auf ihrem neuen Album nicht anders. »Things Take Time, Take Time«, heißt es, und die Wiederholung im Titel deutet schon an, dass Mühe und Geduld nicht unbedingt zu einem Ergebnis führen, sondern dass eine zweite Runde nötig ist, die aus noch mehr Mühe und Geduld besteht, bevor etwas fertig wird.

  
05.12.2021 11:32:11 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Mensch und Tier: Eine Spezies setzt sich durch
(Info: Richard Girling: „Der Mensch und das Biest“. Eine Geschichte von Herrschaft und Unterdrückung. Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2021. 507 S., geb., 26 Euro.) Ziemlich bestürzende Bestandsaufnahme: Richard Girling erzählt vom skrupellosen Umgang des Menschen mit den Tieren quer durch die Geschichte. Manchmal erzählen ein paar Zahlen schon ziemlich viel: Neunzig Prozent der Säugetiere und siebzig Prozent der Vögel, die in diesem Moment auf dem Planeten leben, sind Nutztiere – da, um dem Menschen Nahrung zu liefern. Umgekehrt sind nur noch zehn Prozent der Säugetiere und dreißig Prozent der Vögel wildlebend, und auch das hat mit dem Menschen zu tun.

  
05.12.2021 11:29:35 [Der Freitag]
„Kenne die Angst, um sie zu zähmen“
(Info: Tomi Ungerer: It’s All About Freedom Sammlung Falckenberg, Hamburg-Harburg, bis 24. April 2022) Kunst: Eine Ausstellung in Hamburg zeigt das Werk des großen Illustrators, Grafikers und Autors Tomi Ungerer – und seinen Begriff von Freiheit. Als Kind, so berichtete der Künstler Tomi Ungerer einmal in einem Interview, besuchte er an Regentagen gerne den Isenheimer Altar in seiner elsässischen Heimatstadt Colmar. Der Eintritt ins Musée Unterlinden war zu dieser Zeit frei, jeder hatte Zugang zu dem weltbekannten Werk, statt wartend an der Bushaltestelle nass zu werden, flüchtete er sich in das schützende Museum.

  
05.12.2021 11:27:19 [TAZ]
„Eiskönigin“ als Musical in Hamburg: In der Illusionsmaschine
Der Disney-Stoff von der Liebe zweier Schwestern kommt beim Publikum gut an. Die Frage ist nur: warum? Bei Thomas Gottschalk war’s, beim „Wetten, dass…“-Comeback Samstagabend im ZDF, als es dann auch die Letzten erfuhren. „Wir machen euch jetzt eine Freude“, wandte sich der Talkmaster vertraulich ans Publikum, Millionen Menschen hätten ja „Frozen“ gesehen, „diesen Disneyfilm mit den beiden Prinzessinnen Anna und Elsa“ – Gottschalk setzte ein Lächeln auf und tat, als ob er entzückte Rufe aus dem Saal imitieren würde: „Oooh, aaah!“ Lächeln aus. „Ab übermorgen gibt es das als Musical in Hamburg“, und man kann das dann sogar „in 3D“ sehen, „das bedeutet, es ist alles echt.“
 Sport (8)
  
05.12.2021 09:24:02 [Zeit Online]
Schach-WM: Ein Besinnungsremis nach russischer Art
Was tut Jan Nepomnjaschtschi nach seiner schweren Niederlage gegen Magnus Carlsen? Er lässt erst einmal Ruhe einkehren. Die siebte WM-Partie: Schachweltmeisterschaften gibt es seit 1886 und insofern ragt der Rekord, den Magnus Carlsen und Jan Nepomnjaschtschi am Freitag in Dubai aufgestellt haben, aus einer besonders langen Zeitspanne heraus. Sie spielten die längste WM-Partie in 135 Jahren: 136 Züge. Früher hätte man nach so einer Großtat wohl erst einmal zusammen einen Cognac getrunken oder eine Zigarre geraucht und sich ein paar Tage ausgeruht.

  
05.12.2021 09:22:22 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Zweite Bundesliga: Burgstaller lässt Schalke bei St. Pauli leiden
Achter Sieg im achten Heimspiel, vorzeitig die sogenannte Herbstmeisterschaft gesichert und in Guido Burgstaller den Toptorjäger in den eigenen Reihen: Der FC St. Pauli hat am Samstag mit dem 2:1 (2:0)-Heimsieg über den FC Schalke 04 einen perfekten Abend in der zweiten Fußball-Bundesliga erlebt. Mann des Spiels war vor den 19.950 Zuschauern am Millerntor der zweifache Torschütze Burgstaller (20., 39. Minute), der sich mit seinen Saisontoren Nummer 13 und 14 an die Spitze der Torschützenliste setzte.

  
05.12.2021 09:20:33 [Süddeutsche Zeitung]
Videobeweis in Dortmund: Musse guck!
Der VAR ist auch im spektakulären Spitzenspiel der Bayern in Dortmund Streitgegenstand - trotz plausibler Erklärungen. Aus den Geschehnissen lässt sich eine Handlungsempfehlung ableiten. Es könnte an dieser Stelle um die Bewertung eines unterhaltsamen Fußballspiels gehen. Man könnte analysieren, dass es sich bei dem spektakulären 3:2-Sieg des FC Bayern bei Borussia Dortmund um eine Art von Begegnung handelte, die Fußballer gerne "wild" nennen: viel Mut zur Offensive und nicht die allerbeste Absicherung in der Defensive, große individuelle Klasse und individuelle Fehler, alles jeweils auf beiden Seiten.

  
05.12.2021 09:19:17 [Frankfurter Allgemeine Zeitung]
Schiedsrichterdebatte beim BVB: Die Lehren aus dem Spitzenspiel
Nach dem Sieg des FC Bayern beklagen die Dortmunder eine Ungleichbehandlung durch Schiedsrichter Felix Zwayer. Aus der Diskussion um seine Entscheidungen sollten nun zwei Überlegungen folgen. Es gibt in der Welt des Fußballs viel zu viele sogenannte Weisheiten, aber manche kann man auch einfach nicht widerlegen. Zum Beispiel diese: Ein guter Schiedsrichter ist einer, über den man nicht spricht. Ist einfach so. Und spricht damit nicht für Felix Zwayer aus Berlin, einen Schiedsrichter, über den in den vergangenen Jahren eigentlich viel zu viel gesprochen worden ist, um noch als gut zu gelten.

  
05.12.2021 09:17:34 [Zeit Online]
Thomas Weikert wird Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes
Die Mitglieder des Deutschen Olympischen Sportbundes haben Thomas Weikert zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Der ehemalige Tischtennis-Weltpräsident setzte sich mit 361 zu 56 Stimmen gegen seine Mitbewerberin, die deutsche Fechtpräsidentin Claudia Bokel durch. "Ich bin etwas überwältigt. Man wird ja nicht jeden Tag DOSB-Präsident", freute sich Weikert nach der Abstimmung. In seiner Vorstellungsrede kündige der Jurist Transparenz, Offenheit und richtige Weichenstellungen an.

  
05.12.2021 09:16:02 [N-TV]
Das zweifelhafte Glück des FC Bayern
Die Fußball-Bundesliga freute sich auf ein Spitzenspiel. Und die Fußball-Bundesliga bekam ein Spitzenspiel. Der FC Bayern ringt Borussia Dortmund in einem wilden Duell nieder. Zwei sehr strittige Entscheidungen helfen dem Meister, der allerdings eben auch Robert Lewandowski hat. Was hat eigentlich Lionel Messi gemacht? Nun, der wieder offiziell beste Fußballer dieses Planeten hatte es an diesem Samstagabend etwas ruhiger angehen lassen. Mit seinen Milliarden-Adjudanten von Paris St. Germain hatte er sich in der 90. Minute noch zu einem Remis gegen RC Lens gerettet.

  
05.12.2021 09:13:44 [Zeit Online]
Marco Reus: So viel Talent, aber …
Marco Reus kann viele Sachen, die andere Fußballer nicht können: besser schießen, besser dribbeln. Trotzdem reicht es nicht zur Weltkarriere. Warum? Das Champions-League-Viertelfinale in Manchester der vorigen Saison: Wie Marco Reus den 1:1-Ausgleich schoss, das bekommen nicht viele Fußballer hin. Von Erling Haaland halbhoch angespielt, nahm er den Ball im Spurt mit dem linken Oberschenkel mit. Der Ball sprang kompliziert auf, also winkelte Reus seinen Unterschenkel etwa 90 Grad an und spielte sich den Ball mit dem Außenrist in den Lauf.

  
05.12.2021 09:11:37 [N-TV]
Tennis: DTB-Team scheitert krachend, aber glücklich
Die mächtige Trophäe hatten die deutschen Davis-Cup-Spieler am Rande des Centre Courts schon im Blick, und doch blieb sie unerreichbar: Der Traum vom ersten Finaleinzug seit 28 Jahren ist jäh geplatzt, die sensationelle Reise der Auswahl des Deutschen Tennis-Bundes (DTB) hat in Madrid ein bitteres Ende gefunden. Im Halbfinale war die russische Mannschaft um US-Open-Champion Daniil Medwedew deutlich zu stark. "Wir haben uns vorgenommen, die Russen zu schlagen, auch wenn es eine richtig harte Aufgabe war. Das ist natürlich nicht geglückt, das ist sehr schade. Deswegen sind wir alle sehr traurig", sagte Jan-Lennard Struff
 Satire, Humor, Kolumne, Glosse, Kurzgeschichten (1)
  
05.12.2021 18:46:41 [Telepolis]
Verbietet das Impfen!
Wie schafft man es, dass Menschen wollen, was sie sollen? Eine Glosse: Anfang des Jahres habe ich im Deutschlandfunk ein Feature gehört, in dem es um Edward Bernays, den "Vater der Propaganda" ging. Bernays war der Neffe von Sigmund Freud und war mit seinen Eltern schon Ende des 19. Jahrhunderts von Wien aus in die USA ausgewandert. Er nutzte die Kenntnisse seines Onkels über das Unbewusste im Ersten Weltkrieg zur psychologischen Kriegsführung, später als Steuerungsmittel des Kaufverhaltens und der politischen Meinungsbildung. Aus einem Medium der Aufklärung wurde die Psychoanalyse zu einem Instrument der Manipulation.
 Regeln
Hier veröffentlichte Artikel dürfen Grundgesetz, Völkerfrieden und Religionsfreiheit nicht in Frage stellen oder diesen zuwiderlaufen.

Die Verantwortung für Inhalte verlinkter Publizierungen liegt ausschließlich bei den jeweiligen Medienanbietern.

Impressum